1892 / 148 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Genossenschafts - Register.

Alfeld. Bekanntmachung. [19812] S E igs ven 7. Juni 1892 is} ceixe Genoffenschaft unter der Firina : E „Molkerei - Genossenschaft Kl. Freden einu- getragene Vene eret “a . beschränkter a i mit E Sib ba Ae redeu E und beute in das Genossen sregifter eingetragen. i Gegenstand des Unternehmens ist die Milch- raiung auf gemeinschaftlite Rechnung - und Gefahr. S Alle Bekanntmachungen erfolgen dur< das Kreis- blatt des Kreises Alfeld (Niedersächsis<ße Volks- zeitung). _ Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Oktober zum 1. Oktober; das erste von Gründung der Genossenschaft bis zum 1. Oktober 1893. Die Genossen. baften für die: Verbindlichkeiten der Ge- nossenschaft bis zur HößYe von 100 für jeden Geschäftsantheil. Die höchste Zahl der Geschäfts- antbeile eines Genoffenschafters ist auf 50 Antheile festgeseßt. i Den Vorstand bilden: | 2. Oekonom Heinrih Sander in Kl. Freden, . Ockonom Friedrih Sander in Kl. Freden, . Domänenpächter Hermann Hagemeier Haus Freden. | L S Die Zeichnung und Willenéerklärung für die Ge- nossenschaft muß dur< die 3 Vorstandsmitglieder erfolgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß der Zeichnende zu der Firma seine Unterschrift beifügt. : E Die Einsicht der Liste der Genossen ist Jedem während der Dienststunden des Gerichts gestattet. Alfeld, 22. Juni 1892. : Königliches Amtsgericht. T1.

Bayreuth. Bekanntmachung. [19813] Der Vorschußverein Bayrenth, eingetr. Ge- nossenschaft mit unbeshräukter Haftpflicht hat in der Generalversammlung vom 11. laufenden Monats für das ausscheidende Vorstandsmitglied Herrn Buchdru>ereibesißer Burger den Kaufmann Herrn Karl Kroher in Bayreuth als Controleur ge- wählt; die Vollmacht des erstgenannten ift damit beendet. Bayreuth, den 21. Juni 1892. . Königliches Landgericht, Kammer für Handelsfachen, Der Vorsitende: (L. S.) Rehm.

Bielesela. Handelsregister __ [19814] des Königlichen Amtsgerichts zu M ETeLelo,

In unfer Genoffenschaftsregister i bei Nr. 11 Bielefelder Confumverein, eingetragene Ge- uosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Bielefeld in Co]. 4 zufolge Verfügung vom 17. Juni 1892 folgende Eintragung bewirkt:

Aus dem Vorstande sind die Mitglieder Eduard Nöggerath und Friß Müller, beide zu Bielefeld, auêgeschieden und in den Vorstand gewählt:

a. der Schlosser Emil Schmidt zu Bielefeld am Sparrenberg Nr. 1, E

b. der Fabrikarbeiter Heinri Tebbe daselbst, Detmolderstraße 142. i:

Der Vorstand besteht nunmehr aus folgenden

Personen: E

1) dem Tischlermeister Otto Stehr zu Bielefeld,

I. Geschäftsführer : E dem Schlosser Emil Schmidt daselbst am Sparrenberg Nr. 1, dessen Stellvertreter, dem Sc{lossergesellen Wilhelm Korte zu Gadderbaum A. 10/2, dem Fabrifarbeiter Heinrich Tebbe zu Biele- feld, Detmolderstraße 142,

ad 3 und 4 als Beisißer.

Brackenheim. [19815] K, Württ. Amtsgericht Brackenheim.

In das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts ist am 20. Juni 1892 neu eingetragen worden :

Darleheuskafsenverein Ochsenberg eingetr. Genossenschaft mit nubeschränkter Haftpflicht

in Ochsenberg.

Das Statut is vom 29. Mai 1892. Der Verein hat den Zwe>, seinen Mitgliedern die zu ibrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen. :

Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeihnet dur den Vor- steher bezw. Vorsißenden des Aufsichtsraths im Amtsblatt des Ober-Amtsbezirks. (Neckarzeitung.)

NRechtsverbindlie Willenserklärung und Zeich- nung für den Verein seitens des Vorstands erfolgen durch den Vorsteher bezw. dessen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstands unter Hinzufügung ihres Namens zur Firma. Bei An- lehen von 100 und darunter genügt die Unter- zeihnung von zwei vom Vorstand dazu bestimmten Borstandêmitgliedern.

Der Vereinsporstand besteht aus 5 Mitgliedern und auf Grund der Wahl vom 10. Juni 1892 derzeit aus:

1) Heinrich Frey, Schultheiß, Vorsteher,

2) Jakob Ritter, Bauer und Gemeinderath,

Stellvertreter des Vorstehers,

3) Wilbelm Schüle, Bauer,

4) Christian Göß, Steinhauer,

5) Christian Kübler, Bauer und Gemeinde-

vfleger, fämmtlih in Ochsenberg.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während

der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Ober-Amtsrichter Laz i.

[19816] Erfurt. In unferen Genoffenschaftsregister Band 1. Blatt 211 ift nachstehende Eintragung erfolgt : E ; 2) Firma der Genoffenschaft: Einkaufs Verein Erfuxter Colonialwaarenhäundler, ein- getragene Genoffenschaft mit be- s<hräufter Haftpflicht. 3) Siß der Genossenschaft: Erfurt. 4) Rechtéverhältnisse der Genoffenschaft: _ Nach dem Statut vom 27. Mai 1892. ist der Gegenftand des Unternehmens: $ 1. Die Fördce rung dcs Erwerbes ihrer Mitglieder mittelst gemein-

{aftli Einkaufs von Waaren und Abgabe der- selbe» zum Handelsbetriebe der Genossen an diese.

Das Organ der Genoffenschaft ist der Allgemeine Anzeiger für Stadt und Kreis Erfurt. $ 32. Die darin erfolgten Bekanntmachungen gehen unter der von zwei Vorstandsmitgliedern zu unterzeihnenden Firma der O eien damit als gehörig erlassen und find für alle Genossen re<tsverbindli<.

Der Vorstand $ 12 und 16 vertritt den Verein gerichtli< und außergerihtli<. :

Die Teihmris des Vorstandes geschieht in der Weise, indem zwei Mitglieder des Vorstandes der Firma ihren Namen beifügen. S :

Der Geschäftsantheil jedes Mitgliedes is auf 1000 Æ festgeseßt. Jeder Genosse kann si<h mit mehreren ete betheiligen, jedo< sind mehr als fünf Antheile niht gestattet. Die Haft- summe $ 11 ift auf 1000 Æ festgeseßt. Mit der Erwerbung mehrerer Geschäftéantheile erhöht sich die Haftung eines Genossen auf die Zahl der Geschäftsantheile. :

Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Edmund Lange, 2) Edmund Schnabel, 3) August Spittler, 4) Friedrih Böttger, sämmtlih in Erfurt. :

Die Einsicht der Liste der Genossen is Jedem während der Dienststunden des Gerichts gestattet.

Eingetragen auf Verfügung vom 20. Juni 1892 an demselben Tage. i

Erfurt, den 20. Juni 1892. i

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Gaildorf. : [19951] K. Wttbg. Amtsgericht Gaildorf.

In dem Genossenschaftsregister Bd. I. Bl. 39 wurde heute folgende in dem Vorstand des Dar- lehensfafssenvereins Eschach vorgekommene Aen- derung eingetragen : : i

„In der Generalversammlung vom 15. Mai 1892 wurde an Stelle des wegen Wegzuges aus dem Vorstande ausgeschiedenen Geometers Josef NRotha>ker als Vorstandsmitglied neu gewählt: Friedri Weller, Löwenwirth in Eschach.“

Den 21. Juni 1892. /

Ober-Amtsrihter: Mühle if en.

GGsIar. Bekanntmachung. [19817]

In das hiesige Genoffenschaftsregister Fol. 31 ift zur Firma Consumverein Gielde, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, heute eingetragen : :

In _dem abgeänderten Statut vom 5. Mai 1892 ist bestimmt, daß der Vorstand fortan aus 3 statt 4 Mitgliedern besteht, daß derselbe für die Genossen- schaft in der Weise zeichnet, daß 2 Vorstandsmit- lieder der Firma derselben ihre Namensunterschrift Unzuflasn und daß die Bekanntmachungen der Ge- nossenschaft unter deren dur< mindestens 2 Vor- standêmitglieder unterzeichneten Firma ergehen sollen.

Goslar, den 20. Juni 1892.

Königliches Amtsgericht. T.

[19559] Gotha. Dic Gewerbe- und Laudwirthschafts- bank zu Gotha e. G. m. u. H. hat Vertrags zufolge den Bankbeamten Richard Namsthaler das. in Fällen länger dauernder Verhinderung oder Be- urlaubung des Kaîsirers oder des Controleurs mit deren Vertretung beauftragt. Solches ist auf An- zeige vom 18. d. M. im Genossenschaftsregister Fol. 3 eingetragen worden. Gotha, am 20. Juni 1892. Herzogl. S. Amtsgericht. TIT. E. Loge. [19818] Gotha. Der Consunverein zu Jchtershausen e. G. m. beschr. Haftpflicht hat in der General- versamnilung vom 10. d. Mts. den Lehrer Wilhelm Berkes das. als Geschäftsführer auf die Zeit vom 1. Juli cr. bis ult. Dezember 1894 gewählt. Solches ist auf Anzeige vom 20. d. Mts. im Genossenschafts- register Fol. 15 eingetragen worden. Gotha, am 22. Juni 1892. Herzoglih S. Amtsgericht. Il. F. Lobe.

Graudenz. Befanntmachung. [19819]

In der Stadt Rehden in Westpreußen hat sich auf Grund des Statuts vom 14. Juni 1892 eine Molkereigenossenschaft unter der Firma „Molkerei- genofsens<aft zu Rehdven Westpreußeu, cin- getragene Genossenschaft mit unbes<räunkter Haftpflicht“ zum Bebufe der Förderung des Er- werbes und der Wirthschaft ihrer Mitglieder mittelst gemeinschaftlichen Geschäftsbetriebes gebildet, welche thren Sitz in der Stadt Rehden in Westpreußen hat.

Die Bekanntmachungen und Erlasse des- Vereins, fowie die denselben verpflihtenden Schriftstücke er- gehen unter dessen Firma und sind von mindestens zwei Vorstandémitgliedern zu zeichnen.

Die Einladungen zu den Generalversammlungen, wenn sie von dem Aufsichtsrath ausgehen, und fon- stige Bekanntmachungen desf\elben erläßt der Vor- sißende des Aufsichtsraths oder dessen Stellvertreter mit der Zeichnung: E

„Der Aufsichtérath der Molkereigenossenschaft zu Nehden Westpreußen, eingetragene Ge- nossenshaft mit unbeshränkter Haftpflicht. N.,

Präsident.“

Die Veröffentlihung der Bekanntmachungen er- folgt dur< den Graudenzer Geselligen.

Rusolge der ordnungsmäßig am 14. Juni 1892 stattgefundenen Wahl besteht der Vorstand aus:

1) dem Rittergutsbesißer C. von Albedyll aus Hansguth,

2) dem Besitzer L. Neufeld aus Nosenthal,

3) dem Besißer A. Duwe aus Dorf Rehden.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden der Gerichtsschreiberei von 11 bis 1 Uhr Jedem gestattet.

Graudenz, den 18. Juni 1892.

Königliches Amtsgericht. Hamburg. [19820] Eintragung in das Genossenschaftsregister.

1892, Juni 21, Volksbrauerei Hamburg. Eingetragene Ge- noffenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Friß Henry Joachim Meyer is aus dem Vor- stande der Genossenschaft ausgeschieden.

Zufolge Beschlusses des Aufsichtsratbes vom 16. aae s in Johann Ps Friederich Krohn für die Zeit bis zum 1. Juli 1892 zum ftellvertretenden Vorstandemitgliede bestellt worden.

Das Landgeriht Hamburg.

Konitz. Bekanutmachuung. [19821] In unser Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 7 die Genossenschaft in Firma : z,Molkereigenossenschaft Jacobsdorf, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ i: : mit dem L in Jacobsdorf, Kreis Konitz, ein- getragen uñd hierbei folgender Vermerk gemacht worden: A. Das Statut lautet vom 12. April 1892 und befindet sih im Beilagebande. A y B. Gegenstand des Unternehmens if die Milch- verwerthung auf gemeinschaftlide Re<hnung und Gefahr. S C. Vorstandsmitglieder sind: / 1) der Director Anton von Wolszlegier aus JIacobsdorf, / 2) der Rittergutsbesißer Adam von Wolszlegier aus Zoldan, 3) der Administrator Albert Klemm zu Jacobs-

dorf.

D. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen mit der Firma der Senolem Gas und der Unterschrift des Vorstandes oder Aufsichtsraths. Zu den Bekanntmachungen der Genossenschaft dient das „Konitzer Tageblatt“.

E. Die Willenserklärung und Zeichnung für die C ON muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Konitz, den 17. Juni 1892.

Königliches Amtsgericht. 1V.

Lebach. Genoffenschafts-Register [19822] des Königlichen Amtsgerichts zu Lebach. Zufolge Anmeldung und Verfügung vom 20. Juni

1892 wurde unter Nr. 17 des Genofsenschaftêregisters

beute eingetragen die Genossenschaft unter der {Firma

„Aligemeiner Consum-Verein eingetragene

Genossenschaft mit bes<ränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Saarwellingen.

Der Zweck der Genossenschaft ist Förderung der wirthschaftlichen Interessen der Mitglieder dur ge- meinsamen Einkauf ven Lebené- und Wirthschafts- bedürfnissen im Großen und Ablaß im Kleinen unter Anmiethung und Verfügungstellung der nöthigen Lokale zwe>s Aus\schank und Genießung.

Die Geschäfte der Genossenschaft werden dur den Vorstand selbständig geführt, bestehend aus den zwei Mitagliedern :

1) Friedri<h Conrad, wellingen, 2) Heinrih Paulus, Bergmann daselbst.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt in der Form, daß der Firina desselben die Unterschriften der beiden Vorstands-Mitglieder hinzugefügt werden.

Alle Bekanntmachungen werden eine Woche lang in den Geschäftslokalen der Genossenschaft ausgehängt und durch die „Saarzeitung“ veröffentlicht.

Die Haftpflicht de>t sih mit dem Geschäftë-An- theile, welcher für jedes Mitglied drei Mark beträgt.

Datum des Statuts: 22. Mai 1892.

Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet.

Lebach, den 21. Juni 1892.

(L. S.) Oberst, Gerichtsschreiber des Königlichen Antsgerichts.

Bergmann in Saar-

[19952] Mannheim. Genofsenschaftsregistereinträge.

Zu O.-Z. 25 Bd. 1. des Genossenschaftsregisters wurde eingetragen :

„Vorwärts, südwestdeutsche Vroduktiv- vereinigung für Cigarrenfabrikation, einuge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Mannheim. Errichtet auf Grund des Statuts vom 3. Mai 1892. Der Verein hat den Zwe>k, auf gemeinschaftlihe Rechnung Taba> einzukaufen, solchen zu verarbeiten und die Producte zu verwerthen. :

Alle Bekanntmachungen und Aufforderungen des Vereins geschehen dur<h s{<riftli<he Mittheilungen an die Vereinsmitglieder, mit Ausnahme derjenigen, welche öffentlich zu erlassen find. Dieselben erfolgen dur< einmaliges Einrü>en in die Mannheimer Volkëstimme in Mannheim. _ Sollte dieses Blatt eingehen, fo tritt an dessen Stelle, bis die nächste Generalversammlung ein ein anderes Blatt hiefür be- stimmt hat, die Neue Badische Landeszeitung in Mannheim. i

Als Vorstandsmitglieder find ernannt: 1) Wil-

helm Hänsler, Schlosser in Mannheim, als Vereins- vorsteher. 2) Ludwig Egenlauf, Cigarrenmacher in Nußloch, als Stellvertreter des Vorstehers. 3) Con- rad Gugler und 4) Ludwig Wabel, diese beiden, Cigarrenmacher in Nußloch, als Beisitzer. / ie Zeichnung für den Verein erfolgt in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Zeichnung hat nur dann verbindliche Kraft, wenn sie von zwei Vorstandsmitgliedern erfolgt ift. Die Liste der Genossen kann während der Dienst- stunden des Gerichts eingesehen werden. Mannheim, den 21. Juni 1892. Großh. Amtsgericht. Stein. [19823] Mülheim a. d. Ruhr. Befanntmachuug. In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 7, betreffend „Consumverein Eintracht, ein- getrageue Genossenschaft“ zu Winkhansen eingetragen worden : , / „Die Genossenschaft ist dur re<tsfräftigen Be- {luß des Gerichts vom 19. Mai 1892 aufgelöst. Die Liguidation erfolgt dur den Vorstand.“ Mülheim a. d. Ruhr, den 20. Juni 1892. Königliches Amtsgericht.

Nürnberg. Befanntmachung. [19824]

In der Generalversammlung des Gostenhofer Spar- und Darlehensvereins, eingetr. Ge- nossenschaft m. beschr. Haftpflicht, in Nürn- berg vom 11. Juni 1892 wurde an Stelle des

mann Karl Volkhardt in berg gewählt.

Nürnberg, 21. Juni 1892. Kgl. Linbaccidht, Kammer I1. f. Handelssachen. Kolb, Kgl. Landgerichts-Rath.

Ope. Bekanntmachung. [19825]

Der Wendeuer Spar- und Darlehunscassen- vercin hat am 16. bezw. 20. Oktober 1889 die Firma angenommen: Wenudener Spar- und Dar- lehnsfassen-Verein, eingetragene Genoffen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Olpe, den 12. Juni 1892. ;

Königliches Amtsgericht.

Strassburg. [19826] Kaiserl. Laudgericht Straßburg.

- In das Genossenschaftsregister wurde heute ein-

getragen unter Nr. 70 die Firtna:

Mittelhauser Darlehnskassen-Vereiu e. G. mit unbeschränkter Haftpflicht in Mittelhausen, Gegenstand des Unternehmens ist, die zu Darlehn

an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter

emeinschaftliher Garantie zu beschaffen, müßig

liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschafts- verhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind, wenn sie rehtêverbindlihe Erklärungen enthalten, dur mindestens drei Vorstandsmitglieder, in anderen Fällen dur<h den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem Landwirthschaftlihen Genoffenschaftsblatt zu Neu- wied bekannt zu machen. :

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen : Michael Walther Vater, Eigenthümer, als Vereinsvorsteher, Michael Feldmann, Aterer als Stellvertreter des Vereinsvorstebers, Jakob Horne>er Sohn, A>erer, David Moß, Lehrer, und Iobann Lienhard, Aerer, als Beisitzer, alle in Mittelhausen wohnhaft.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzu- gefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nachbenannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn fie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellver- treter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehn, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 Æ und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeichnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- sier, um dieselbe für den Verein re<htsverbindlih zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvor- steher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als die eines Bei- fißers. Die Einsicht der Liste dex Genossen ist während der Dienststunden Jedem gestattet.

Zu Nr. 13 des Genossenschaftsregisters, betreffend den Düttlenheimer Darlehnskafsen - Verein e. G. m. u. S., wurde heute eingetragen: An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Anton Geistel wurde der A>kerer Alois Wunderlich zum Vorstandsmitgliede gewählt.

Straßburg, den 22. Juni 1892. :

Der Landgerichts-Secretär. Hertig.

[19921] Stuttgart. In das hiesige Genossenschaftsregister ist zu der bisherigen Firma des S<nhmacher- RNohftoff- & Sparvercins, Eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Stuttgart, heute eingetragen worden : Schuhmacher - Nohstoff- & Sparverein zu Stuttgart, Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Die Haftsumme der einzelnen Genossen beträgt 200 6. Die Generalversammlung vom 27. April d. J. hat ein revidirtes Statut angenommen, welches neben den dur<h die Annahme der beschränkten Haft- pfliht bedingten Modificationen eine Reihe theils \achlicher, theils formeller (redactioneller) Aenderun- gen von untergeordnetem Belang enthält.

Die Umwandlung in cine Eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftyflicht erfolgte auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vom 16. März 1891.

Den 20. Juni 1892.

K. W. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Landgerichts-Rath Pfizer.

[19827] Sulzbach. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage is unter Nr. 15 des Genofsenschaftsregisters des hiesigen Amtsgerichts eingetragen worden die Firma: Heusweiler Konsumverein, cing. Genu. mit unbeschränkter Haftpfl.

Sig der Genossenschaft: Heusweiler. Das Statut ist datirt vom 1. Juni 1892. Der Verein bezwe>t, Haushaltungsgegenstände aller Art, be- sonders Lebenêmittel von guter unverfäls<hter Be- schaffenheit in * größeren Mengen anzukaufen und gegen baar zu mögli<st billigen Preisen zu ver- kaufen. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen in der zu St. Johann erscheinenden „St. Johanner Volkszeitung“. Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusaminen, ce erste Geschäftéjahr endigt am 31. Dezember 1892.

Vorstandsmitglieder sind: 1) Johann Puhl, Berg- mann, zu Heusweiler, Vorsißender, 2) Johann Maurer 4 a., Bergmann, zu Dilsburg, Stellvertreter des Vorsißenden, 3) Johann Pers, Bergmann, zu Dilsburg, Schriftführer, und 4) Johann Neu, Berg* maun, zu Heusweiler, Kassirer. A 5 :

Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt in der Weise, daß zu der Firma die Ünterschriften des Vorsigenden und des Schriftführecs, oder eines dieser beiden und diejenige eines der übrigen Vorstands- mitglieder hinzugefügt werden. : i :

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Sulzbach, den E E 1892.

ischer, j

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[19828] Uehte. Im hiesigen Genossenschaftsregister ift heute die dur< Statut vom 12. Juni 1892 ecrichtete Genosseuschaft unter der Firma „Landwirtschaft- licher Konsumverein, eingetragene Genosfsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem

Sie in Lavelsloh eingetragen. Es Gegenstand des Unternehmens ist - gemeinschaft-

lier Einkauf von Verbrauchsstoffen und Gegen-

biéberigen T. V andes August Wieboll der Kauf.

änden des landwirths{aft Betriebs und ge-

M defilber Beckert lente R E ugnisse.

“Die Bekanntmachungen der Se GE erfolgen unter deren Firma, geieicquet von zwei Vorstands-

mitgliedern dur< das Stolzenauer Wochenblatt.

Die Mitglieder des Vorstands sind: Wilhelm Nordbrink, Ludwig Gerling in Lavelsloh, Friedri Dürre in Diepenau. -

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft geschieht dur< mindestens zwei Vor- stäntdsmitglieder in der Weise, deß die Zeichnenden jue : ima der Genossenschaft ihre Namensunter-

rift fügen. | Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Uchte, den 21. Juni 1892.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse. [19719]

Ueber den Nachlaß des am 8. - April 1892 zu Barby verstorbenen Väckermeisters Albert a T: wird heute, am 22. Juni 1892, Vor- mittags 115 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Maurer- und Zimmermeister Carl Homann zu Barby wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 28. Juli 1892. Anmeldefrist bis zum 28. Juli 1892. Erfte Gläu- bigerversammlung am 20, Juli 1892, Nach- mittags 3 Uhr. Prüfungstermin am 5, August 1892, Nachmittags 3 Uhr.

Barby, den 22. Juni 1892.

Otto, Assistent, als Gerihtss{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[19691] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Peter Butter, früher Müller in Teterchen, zuleßt in Dalem wohnend, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wird heute, am 20. Juni 1892, Nachmittags 4 Uhr, das e eröffnet. Der Geschäftäagent Iohann Caudy hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldetermin: 30. Juli 1892. Erste Gläubigerversammlung: 18, Juli 1892, fe fungstermin: 183. August 1892 und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 18. Juli 1892.

Kaiserliches Amtsgericht zu Busendorf. Scheuffgen.

[19716] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kürschners Oskar Bernhard Nappe in Firma Oskar Nappe in Chemnitz ist am heutigen Tage, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. O A in Chemniß Konkurs- verwalter. Anmeldefrist bis zum 27. Juli 1892. Vorläufige Gläubigerversammlung am 19. Juli 1892, Vormittags 10 Uhr. Prüfung der angemeldeten Forderungen am 26, August L892, Vormittags 10¿ Uhr. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 18. Juli 1892.

Chemnitz, den 22. Juni 1892,

Der st. Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abtheilung B. : Boljahn.

[19715] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Banunternehn:ers Friedrich Wilhelm Lasch in Klaffenbach ist am heutigen Tage, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet worden. Rechtsanwalt Dr. Lindner in Chemniß Konkursverwalter. Anmeldefrist bis zum 27. Juli 1892. Vorläufige Gläubigerversammlung am 19, Juli 1892, Vormittags 94 Uhr. Prüfung der angemeldeten Forderungen am 26. August 1892, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 18. Juli 1892.

Chemnitz, den 22. Juni 1892.

Der st. Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abtheilung B. : Boljahn.

{19933] Fn arouersahnen, _ Ueber das Vermögen des Kaufmanns Meyer Heyum zu en ist heute, am 22. Juni 1892, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Heinrih Störger zu Darmstadt zum Konkurs- verwalter ernannt worden. Konkursforderungen sind bis zum 13. Juli 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- sungstermin am 21. Juli 1892, Nachmittags 3 Uhr, vor Gr. Amtsgericht Darmstadt 11. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 8. Juli 1892 ist erktassen. Darmstadt, den 22. Juni 1892.

E | Schell, Vilfsgerichtsshreiber Gr. Amtsgerichts Darmstadt IT.

[19709]

Ueber das Vermögen Carl Paul Schmidt's, Inhaber einer Fabrik giftfreier Farben für Genufizzwece, Extracte und Aromas, in Firma „Schulße & Co.“ hier (Oberseergasse 4) wird heute, am 23. Juni 1892, Mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr Justiz-Rath Dr. Baehr hier, Neumarkt 7, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkuréforderungen sind bis zum 18. Juli 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung sowie allgemeiner Prüfungstermin den 27, Juli 1892, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 18. Juli 1892.

Königl. Amtsgericht Dresden, Abtheilung Tb.

Bekannt gemacht durch: Actuar Hahner, Gerichtsschreiber.

[19841] Bekanutmachung.

Ueber das Vermögen des Austreichermeisters Karl Brüse zu Bi>ern Nr. 406 ist heute, Nach- mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Wirth Hubert Duesberg zu Gelsenkirchen is zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit An- zeigepfliht und Anmeldefrist für die Konkursforde- rungen bis zum 13. Juli 1892. Erste Gläubiger- Fosammlung und Prüfungstermin amin 20. Juli

92, Vormittags 41 Uhr, Zimmer Nr. d.

Gelsenkirchen, den -22. Juni 1892.

Königliches Amtsgericht.

[12986] Konkursverfahren.

G eber das Vermögen des Uhrmachers Paul 93° s, ¿zu Gleiwiß, Neudorfstraße, ist am “% Junt 1892, Vormittags 11 Uhr , Konkurs er-

4 kursordnung bezei

a.

öffnet. Verwalter: Kaufmann Herm ann Frößhli zu Gleiwiß. ener Arrest mi aan zum 1. Juli 1892. Anmeldefrist bis zum 10. Juli 1892. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin 20. Aue 1892, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 18. Gleiwitz, den 23. Juni 1892. ; 5 _ WVin>elmann, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[19713] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Albert Oen meger: in Firma Albert Brandeu- burger, in Gueseu ist heute um 12 Uhr Mittags der Konkurs eröffnet und der Kaufmann Ephraim Senator in Gnesen als Verwalter bestellt worden. Offener Arrest mit Frist bis 10. Juli 1892 ein- \{ließli<. Erste Gläubigerversammlung am 11. Juli 1892, Vormittags 97 Uhr. Anmeldefrist bis 10. August 1892 einscließli<. Prüfungstermin am 19. Augnst 1892, Vormittags 10 Uhr.

Guesen, den 22. Juni 1892.

Königliches Amtsgericht.

[19932] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des. Ackerbürgers Ro- bert Gaede zu Greifswald wird heute, am 17. Juni 1892, Vormittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Justizrath Kirchhof in Greifêwald wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. August 1892. Erste Gläubigerversammlung am 18, Juli 1892, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 27. August 1892, Vor- mittags 1X Uhr.

Greifswald, 17. Juni 1892.

: Königliches Amtsgericht.

[19705] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Glashändlers Wil- helm Radocaj zu Groß-Strehlitz wird heute, am 22. Juni 1892, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt und Notar Faltin hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 30. Juli 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und eintretenden E über die in $ 120 der Kon-

neten Gegenstände auf den 4. Juli 1892, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den S. August 1892, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerihte, Terminszimmer Nr. 12, Termin anberaumt.

Grof:-Strehlit, den 22. Juni 1892.

h Königliches Amtsgericht. (gez.) Wiedemann. Zur Beglaubigung: Klaufa, Gerichtsfchreiber.

[19840] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Fabrikanten Hermaun Schläper zu Bösebe>e bei Vörde ist heute, am 22. Juni 1892, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet und der Auctionscommissar Schmelzer zu Haspe zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 23. Juli 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversamm- lung den 16. Juli L892, Vormittags 10 Uhr, Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen den 11. August 1892, Vormittags 9: Uhr, vor dem hiesigen Amtsgerichte. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 16. Juli 1892.

2 Sectretar Driugenberga, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts zu Haspe.

[19723] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Wachsziehers Anton von Leo zu Hechingen ist am 21. Juni 1892, Vormittags 107 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Kaufmann Severin Sauter hierselbst ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. Juli 1892 und Anmeldefrist von Konkursforderungen bis 6. August 1892. Erste Gläubigerversammlung den 21. Juli 1892, Vor- mittags 9 Uhr, Prüfungstermin den 16. August 1892, Vormittags 9 Uhr.

Hechingen, den 21. Juni 1892.

Link, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[19749]

Ueber das Vermögen des Putzhändlers Felix Sens in Hildesheim ist am 23. Juni 1892, Vor- mittags 114 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Fuchs. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. Juli 1892. Anmeldefrist bis zum 30. Juli 1892, Erste Gläubigerversammlung: 14. Juli 1892, allgemeiner Prüfungstermin am 16. August 1892, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 47.

Hildesheim, 23. Juni 1892.

Königliches Amtsgericht. 1.

[19930] Koukur®sverfahren.

Ueber das Vermögen des Schueideruteifters Hermanu Stöcker zu Jdstein ist heute Vormittag 9 Ubr von dem unterzeichneten Amtêgerichte das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Bürgermeister a. D. Frölich zu Idstein. Erste Gläubigerversamm- lung am 14. Juli 1892, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Frist zur Än- meldung. der Konkursforderungen bis 2. August 1892. Prüfungstermin am 20, August 1892, Vor- mittags 9 Uhr, im Sitzungssaal Nr. 12.

Idstein, den 22. Juni 1892.

Königliches Amtsgericht. T.

[19937] _ Konkursverfahren. i

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Johannes Stöhlcke junior in Lauenburg (Elbe) wird heute, am 22. Juni 1892, Vormittags 92 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Auctionator Kap- hengst hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 23. Juli 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Frei- tag, den 29. Juli 1892, Vormittags 11 Uhr,

vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige E, in Besiß haben oder zur Konkursmasse ctwas \{uldig find, wird aufgegeben, nihts an Ge- meinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 23. Juli 1892 Anzeige zv machen.

Königliches Amtsgeriht zu Lauenburg (Elbe).

Veröffentlicht : Secretär Kreßschmar, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[19678]

Ueber das Vermögen des Kohlenhäudlers Carl Friedri<h Hermaun Voigt allhier, Gloen- straße 4, ist heute, am 23. Juni 18927 Vot- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Eichler 11. hier. Wahltermin am D. Juli 1892, Vormittags 1x Uhr. Anmeldefrist bis zum 26. Juli 1892. Prüfungstermin am 6. August 1189S, Vor- mittags LT Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 23. Juli 1892. *

Königliches Sr Seiplig- Abth. TI., den 23. Juni 1892. Steinberger.

Bekannt gemacht dur: Be>, G.-S.

[19677]

Ueber das Vermögen des Väkermeisters Friedrih Eduard Krause zu Leipzig-Gohlis, Brüderstr. 1, ist heute, am 23. Juni 1892, Vor- mittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Dietsh hier. Wahltermin am 9. Juli 1892, Vormittags 115 Uhr. Anmeldefrist bis zum 26. Juli 1892. Prüfungstermin am 6, ugu 1892, Vormit- tags 112 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 23. Juli 1892.

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. I1., den 23. Juni 1892. Steinberger. Bekannt gemacht durh: Be>, G.-S. [19934] Korkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kürschnermeisters Josef Meise zu Leobschütz ist heute, am 23. Juni 1892, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet und der Kaufmann Julius Neugebauer hierfelbst zum Konkursverwalter ernannt worden. Konkurs- forderungen sind bis zum 1. August 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung den 20. Juli 1892, Mittags 12 Uhr. Prüfungstermin den 10. August 1189S, Mittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. August 1892.

Königliches Amtsgericht zu Leobschügt. Beglaubigt: Lindner, Gerichtsschreiber.

[19728] Bekanutmachung.

Das K. Amtsgeriht Mühldorf hat unterm Heutigen, Vorm. 94 Uhr, über das Vermögen des Krämers Franz Kronauer in Pürten den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: K. Advocat Pillmayr in Mühldorf. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 18. Juli 1892 einfcließli< bestimmt. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubiger- ausschusses, dann über die in 88 120 u. 125 N.-K.-O. bezeichneten Fragen in Verbindung mit dem allge- meinen Plan sterndn auf Montag, 25. Juli 1892, früh 9 Uhr, im diesgerichtlihen Sitzungssaale angeleßt.

Am 22. Juni 1892.

___K. Gerichtsschreiberei Mühldorf. (r S) Deisenberger.

[19725] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen der Adele, geb. Geiß, Ehefrau des Metzgers Jakob Hueber zu Mülhausen, wird heute, ar1 17. Juni 1892, Nach- mittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Geschäftsmann Jsaak Wurmser zu Mülhausen wird zum Konkursverwalter ernannt. Anneldefrist, offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 4. Juli 1892. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 16. Juli 1892, Vor- mittags 10 Uhr. :

Kaiserliches Amtsgericht zu Mülhausen.

[19721] K, Amtsgericht Stuttgart Stadt. Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Christian Gottlieb Mühlhäusfer, Inhabers der Firma C. G. Mühlhöäuser, Weifßwaarengeschäft hier, Silberburgstraße Nr. 145, wurde heute, am 18. Juni 1892, Nachmittags 64 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Lebrecht, Nothebühlstraße Nr. 23 11. hier. Wahl- und Prüfungstermin Montag, den 25. Juli 1892, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit een beim Konkursverwalter bis zum 15. Juli 1892. Ablauf der Anmeldefrist beim Konkursgericht 15. Juli 18992.

Den 18, Juni 1892.

Gerichtss{hreiber Holzwarth.

O T Ann:

Das Königliche Amtsgerichts Wasserburg hat auf Antrag des Nechtsanwaltes Siegel in München Namens der Firma Heinrih Cohen dortselbst, mit Beschluß vom 20. Juni 1892, Nachmittags 42 Uhr, bei nahgewiesener Zahlungsunfähigkeit

1) über das Vermögen der Modistin Katharina Vendrath in Wasserburg den Konkurs eröffnet,

2) zum Konkursverwalter den Königl. Gerichts- vollzieher Krininger dahier ernannt,

3) den offenen Arrest erlassen und die Anzeigefrist ist dieser Richtung bis zum 10. Juli 1892 cin- {ließli festgefebt,

4) die Frist zur Anmeldung-der Konkursforderungen bis zum 11. Juli 1892 eins<ließli< bestimmt,

9) Wahltermin zur Beschlußfassung über die eventuelle Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usies, dann über die in SS 120 und 125 der K. O. bezeichneten Fragen, sowie den allgemeinen Prüfungstermin auf Montag, den 18. Juli 1892, Vormittags 9 Uhr, festgeseßt.

asserburg, am 20. Juni 1892. Gerichtëschreiberei des Königl. Amtsgerichts. Der Königl. Secretär: (L. 8.) Spiteder.

[19938] Oeffentliche E A. Ueber den Nachlaß des verlebten + Bayer. Hauptmanns Georg S dahier wurde unterm 21. d. Mts. dec Konkurs, erkannt. Kon- kursverwalter: K. Gerichtévollzieksr Herr Harth dahier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 6. Juli 1892. Anmeldefrist bis 10. Juli 1892. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin am Dienstag, den 19. Juli 1892, Vormittags 9 Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 12. n am 22. Juni 1892. Gerichtéhdhret er

(L. S Baumüller, Secr.

[19686] Konkursverfahren.

Däs Konkursverfahren über das Vermögen des Möbelfabrikanten August Bergmann in Allenftein wird, na<dem der in dem Vergleichs- termine vom 5. Mai 1892 angenommene Zwangs- 160 Ee R t DOs vom 12. Mai

2 bestäti E, terdur<h aufge e N: 3/92 24; : 9 5 holen Allenstein, den 20. Juni 1892. Königliches Amtsgericht.

[19688] _ __ Konkursverfahren. x

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 27. September 1891 hier verstorbenen Kaufmanns Sirs< (genannt Sermaun) Kadish, in Firma Sermaun Kadisch © Co, R Rocal. Heilige- geiststr. 37, ist, nahdem der in dem ergleihstermine vom 30. April 1892 angenommene Zwan svergleih dur re<htskräftigen Beschluß vom 30. April 1892 bestätigt ist, aufgehoben worden.

Verlin, den 14. Juni 1892.

SPU ze, “Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts I. Abtheilung 72.

[19718] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmaunus (Kindergarderobenhändlers) Rü- dolph Nobert hier, Geschäftslocal Kommandanten- straße 5a, (Privatwohnung Kommandantenstr. 60) ist, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 30. April 1892 angenommene Zwangsvergleich durch rehtskräftigen Beschluß vom 30. April 1892 bestätigt ist, aufgehoben worden.

Berlin, den 14. Juni 1892.

Sue Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 72

[19687] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Bermögen des Tapezierers und Decorateurs Ernst Biese- meyer hier is, na<dem der in dem Vergleichs- termine vom 21. Mai 1892 angenommene Zwangs- vergleich durch rechtskräftigen Bescluß vom 21. Mai 1892 bestätigt ist, aufgehoben worden.

Berlin, den 18. Juni 1892. -

__ Sghulze, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts I. Abtheilung 72.

[19676] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Tapezicrexs Gustav Kruschke hier, Prinzen- straße 86, ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gematen Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den S, Juli 1892, Nach- mittags L222 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerihte I. hierselbst, Neue Friedrichstr. 13, Hof, Flügel B. part., Saal 27, anberaumt.

Berlin, den 22. Juni 1892.

__ Squlze, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 72.

[1993 1] Konkursverfahren.

„In der Paul Eberhardt’shen Konkurssache von hier soll die Schlußvertheilung des 3560 4 85 4 betragenden Massenbestandes erfolgen, bei welcher laut des in der Gerichtsshreiberei 73 des Königl. Amtsgerichts T. Hier ausgelegten Verzeicntffes 11869 M 950 „S nit bevorre<tigte Forderungen zu berücksichtigen sind.

Verlin, den 24. Juni 1892.

Wilhelm Rosenbach, Verwalter der Masse. [19390] Bekanntmachung. :

In der Adolf Age Oa Konkurssache von Beutheu O.-S. soll eine Abschlagsvertheilung vorgenommen werden.

Die zu berü>sihtigenden Forderungen betragen 18 215,47 M, der verfügbare Massebestand 4553,87 1; es fommen fonah 25 °/0 zur vorläufigen Vertheilung, was gemäß $ 139 der N.-K.-O. hiermit bekannt ge- macht wird.

Veuthen O.-S., den 21. Juni 1892.

Fr. Schoelling, Konkursverwalter.

0

[19748] __ Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Vürsteumachers Caspar Scheffer in Bielefeld ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters der Schlußtermin auf den 15. Juli 1892, Vor- mittags 1E Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 9, bestimmt.

Vielefeld, den 20. Juni 1892.

__ Reinke, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung T.

[19747] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Buchbinders Carl Hercks in Bielefeld is zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters der Schlußtermin auf den 15, Juli 1892, Vor- mittags Sh Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst, Zimmer Nr. 9, bestimmt.

Vielefeld, den 20. Juni 1892.

__ Reinke, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts. Abtheilung 1.

{19700] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gartengutsbesißers Carl Ehregott Ochme in Taura ist infolge eines von dem Gemein- schuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleiche Vergleichstermin auf den 18, Juli 1892, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselb anberaumt.

Burgftädt, den 22. Juni 1892,

Act. Schmalfuß,

Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

ei des K. Amtsgerichts Würzburg. I.

T E 0 Ee D e R) A PE E sa Ir tis G 1: d Siye i: abern 50: 95050 / ia a Aad