1912 / 30 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 01 Feb 1912 18:00:01 GMT) scan diff

[97009] Aktien-Gesellshasi Anstaltenbau i. L.

zu Eupen. Die Aktionäre unserer Geselishaft werden hier- durch zu der am Freitag, den 16. Februar 1912, Nachm. 4 Uhr, in unserem Geschäfts- lokale zu Eupen-Heidberg stattfindenden diesjährigen Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung : f Beschlußfaffung üer Genehmigung der Bilanz fowie Entlastung des Liquidators und Aufsichtsrats. Eupen, den 31. Januar 1912. " E. Frank, als Liquidator.

[96887] k L Y x Deutsch Belgische Krystall Eisfabrik Act. Ges. A Die Herren Aktionäre Werden hierdurh zu der statutengemäß am Montag, deu 11, März ds. L. Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokale der Ge- sellschaft, Brabanter traße Nr. 14, stattfindenden ordeutlichen Geueralversammlung ergeben]t ein- geladen. Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht des Vorstands. 2) Bericht des Aufsichtsrats. 3) Entlastung des Vorstands. 4) Ernennung eines Au}sichtsratsmitglieds an Stelle eines ausscheidenden und wieder wählbaren Mit- glieds.

[96653]

1) Ziffer 2 der Anlei

in halbjährlihen Terminen am 1. Juli und edingungen dahin zu ändern, spiane in 30 jährlichen chaft und unter Aufhebung des

2) Ziffer 5 der Anlei abgedruckten Tilgung Rechte der Gesell\

nicht bereits zur Ausführung gelangt ift.

Norddeutsche Z

In der heute stattgehabten Versammlung der Obligationä ebedingungen dahin zu ändern, daß die d 2. Januar zu ver

Naten ab 1. i in der Versamnilung der Obligationâre vom

unbeschadet der un

ucker-Raffinerie.

ationäre wurde beschlossen: Schuldverschreibungen vom 1. zinsen sind. : daß die noh nit ausgelosten nominal #4 1 Juli 1912 zurückgezahlt werden,

236 000,— der

Januar 1912 ab mit jährlich 3# vom Hundert

Anleihe nach einem neuen, unten ter Absay 2 Ziffer 5 aufgeführten

3, April 1909 gefaßten Beschlusses, soweit derselbe

und Discouto-Bank zu Hamburg einzureichen. Frellstedt, den 30. Januar 1912.

Dex Vorstand.

Die Obligationäre werden aufgefordert, ihre Stücke mit Couponsbogen zwecks

Tilgungsplan:

im Umlauf Zinsen | Tilgung | Aufgeld Gesamtaufwand im Umlauf Zinseá | Tilgung Aufzeld SARNRNE and

am | M M M b W d am am | M Á A | P M | am | r; » | A | c 2 r | ult 1927 30. Juni 1912 | 1236 000 | 43 260 | 24 000 720 | 67 980 |1. Juli 1912 || 1. Juli 1926 | 770000 | 26950 | 40000 | 1 200 68 150 | 1. Juli 1927 1. Suli 1912 | 1212 000 | 42 420 |_ 2b 000 750 | 68170 | 1913 1927 | 730000 | 25 550 | 42000 | 7500 | 68370 | 1929 S 1913. 1 187 000 | 41 545 | +26 000 780 | 68325 | 1914 1928 | 688 000 | 24080 | 43000 | 1290 T A0 | 1930 1914 |1161 000 | 40 635 | 27 000 810 | 68445 | 1915 1929 | 645 000 | 22575 | 44000 | 18320 | 6789 1980 1915 | 1134 000 | 39 690 | 28 000 840 | 68 530 1916 1930 | 601 000 | 21035 | 46000 | 1380 | 6841| e 1916 | 1106 000 | 38 710 | 29 000 870 | 68580 | 1917 1931 | 555 000 | 19 425 | 48000 | 1440 | 688 tas 1917 | 1077 000 | 37 695 | 30 000 900 | 68595 | 1918 1932 | 507 000 | 17 745 | 49000 | 1470 | 68218" 1988 1918 | 1 047 000 | 36 645 | 30 000 900 | 67545 | 1919 1933 | 458 000 | 16 030 | 51 000 | 1020 O Ene 1919 | 1017 000 | 35 595 | 32 000 960 | 68 555 1920 1934 | 407 000 | 14 245 | 53 000 P 22010 1936 1920 | 985 000 | 34 475 | 33 000 990 | 68 465 1921 1936 | 354 000 | 12 390 | 54000 | 1620 | 68010 Ls 1921 | 952 000 | 33 320 | 34000 | 1020 | 68 340 1922 1936 | 300 000 | 10 500 | 56.000 | “1680 | 68180 N 1922| 918000 | 32130 | 35000 | 1050 | 68180 , 1923 1937 | 244000 | 8540| 58000 | 1740 | 68280 | 1938 1923 | 883 000 | 30 905 | 36000 | 1080 | 67985 1924 1938 | 186 000 | 6510| 00000 1 S 1 68370 | 1940 1924 | 847 000 | 29 645 | 38000 | 1140 | 68785 1925 1939 | 126000 | 4410| 62000 | L 2 Res

1925 | 809 000 | 28 315 | 39000 | 1170 | 68489 | 1926 1940| 64000 | 2240| 64000 | 8160 |

Abstempelung bei der Wertpapierabteilung der Commerz-

Cöln a. E E nas 1912. Kamieth. Or. NRebs. [96643] : A 911 Pasfiva. aa Wir beehren uns hiermit, die Aktionäre unserer Gefellshaft zur 39. ordentlichen Genera!l-| Aktiva. Bilanz per 30. September 191 L. versammlung auf Montag, den 26. Februar 1912, Nachmittags 32 Uhr, in unser Verwaltungs- | = @ L M S gebäude, Verant, gans M Serenstände der Verhandlung sind: Grundstückonto E N 04 Se ans s 351.000 L 1) Vorlegung bezw. Entgegennahme des Geschäftsberihts pro 1911. Genehmigung der | Gebäudekonto P 3 18 08 E E iun d 1 3 00d Jahreësrehnung und Bilanz sowie die Gewinnverteilung und Erteilung der Entlastung. S e ronto a Obliggiionenzinsenfonto b 940|— 9 ichtsratsw 8 15 und 31 des Statuts). E S LeLETe E A S Nele : 04230] Hvvotbekenkonto 50 000/— u A U! dec ih eralbeclammisung sind s 8 29 des Statuts nur solche Aktionäre | Maschinen- und Werkzeugekonto C N o 30 Mone 2000 / berechtigt, welhe spätestens bis zum Ablauf des vierten Tages vor dem anberaumten Ver- | Mobilien- und Utensilienkonto v) O onío: 105 653174 sammlungsêtage ihre Aktien oder an Stelle der leßteren die Neichsbankdepotscheine oder die Bescheinigungen Modellekonto . a e B De Ah iem 10 000|— über die Hinterlegung bei e fonst s zugelassenen Hinterlegungsstelle Paas: aa A 2 I e 9 703 zl der UMMEr Dae n S i Materialien- und Fabrikatebestände . | 419 104/56} Arbeiterunterstüßungskassakonto . d 2B ra bei les Dibbnee Bank S eEAR 0: auans Pater Y 5 E 09 880/87 D O rückständige Dividende L oder bei der Nationalbank für Deutschland in Berliu 8 Hypothekenkonto 198 L RE tan fonteDorto : E 97 17361 ter Beifügung eines nah Nummern geordneten, in duplo angefertigten Verzeichnisses hinterlegt haben. | Avalkonto . . . 24 987 |16|| Gewinn- und Verlustkonto, Gewinn 38 132/81 Lis, Ein Exemplar des Verzeichnifses wird dem Einreicher quittiert nebst einer auf den Namen des | Beteiltgungskonto . A Sus A Weine Und ' A betreffenden Aktionärs lautenden Bescheinigung, welche die Zahl der auf die hinterlegten Aktien entfallenden Kassakonto - f 5 : e Stimmen aufweist und zur Stimmabgabe in der Generalversammlung legitimiert, zurückgegeben. Wechselkonto . —Tois 37967 Opypélu, den 30. Januar 1912. 1 618 372/67 5 i: z A ; Der Auffichtsrat ° Soll. Gewinn- und Verlustkonto per 30. September 1911. Haben. der Oppelner Portlaud-Cement-Fabriken h _ E E E vorm. F W. : Grundmaunu. An Handlungsunkostenkonto 182 067/551] Per Send ead R E 268 S Brö nder. Zinsenkonto 14 130/— A Ln e go C. Brößling, BVorsipe / S ingen : 48 769/27 Beteiligungskonto . A S

[96641] Yunionbrauerei Aktiengesellschaft Düsseldorf. Aktiva. Vilanz per 30. September 1911. 7 Passiva. T 4 Braueretigrundstücks- u. Gebäudekonto | 973 309/71 Aktienkapitalkonto ep 420 Wirtschaftshäuserkonto . 4 540 249,49 l Obligationskonto .. ..++ 3 S abzüglich Hypotheken 354 350—| 189 899/49] Obligationszinsenkonto. . . . . A NETE s 36927055 | Deltrederelonto ie eo 20 - 27 77475 Wohnhäuserkonto . . . #6 202 200, 08 73594] Kautionenkonto. „ooo 7 794/23 abzüglith Hypotheken A8 t Z o o r 1 210 800/58 Maschinenkonto A R O eo oa de 131 131|— Brauereieinrihtungskonto E e O 3 000|— Flashenbiereinrihtungs8konto . . .. 9 318 Wirtschaftsinventar- u. Mobiliarkonto 40 797|— Gärbottih- und Lagerfaßkonto 43 250 /— Santa L eo e 19 800|— Fuhrpark und Geschirrkonto . . 42 940 Élektrishe Licht- u. Kraftanlagekonto 10 654 G Flaschen- und Kastenkonto . . . 22 215 Depoteinrihtungskonto E 4 453|— Kassa und Wechsel E, 14 193 87 Vorausbezahlte Vers.-Prämilen 2c. . . 4 625/79 Ayalkonto S4 2 000/— Warenvorräte . .. 100 881 |—

398 989 22 589 935/78

9 697 533/06

Debitoren und Darlehen . Gewinn- und Verlustkonto .

2 697 533/06

Soll. Gewiun- und Verlustkonto per 30. September 1911. . Haben. An Verlustvortrag v. Jahre 1909/10 E E Per E Bier Ao N ho 0088 “e N ton r | Verlust L 589 935/78

Brausteuer,

hne, Gehälter, Zinsen 2c. 389 190/82 2 reunde N 61 546/15 Zuweisung zum Delkrederefonds . 20 000|—

1199 156/60

Der Auffichtsrat. G. Hagen, Vorsizender.

Der Auffichtsrat besteht aus den Herren : Bankdirektor G. Hagen, Cöln a.

Der Borstand.

Zahler. Hh.

Dr. Eugen Oppenheimer, Frankfurt a. Main, und Braueretdirektor G. Hellmannsberger, Unter Barmen.

[96911] Mars-Werke A.-G., Uürnberg-Doos.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch

zu der am Mittwoch, den 28. Februar 1912, Vormittags 10 Uhr, im Q s für Handel und Industrie, Filiale Nürnberg, straße 22, stattfindenden 14. ordentlichen General-

versammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

y i stattu des Vorstands und Aufsichts- M Bil Betrieb des abgelaufenen

rats über Bilanz und Geschäftsjahres.

2) Genehmigung der Bilanz und Verwendung des

Reingewinns.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor-

tands und des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung Lud

ebruar 1912 bei der F Filiale

Bankhaus De En fa Nürnberg oder cinem Königlichen Notar Hhinler- legt und Genenbaib gleicher Frist beim Vorstand

diejenigen Aktionäre Fete aae bie thte. pätestens bis zum 22. Baur für Handel und Industrie,

Nürnberg, dem

angemeldet haben. Nürnberg-Doos. Ende Januar 1912. Der Vorstand.

Sigungssaal der Bank Adler-

( 96656]

\hußvereins zu

für 1911.

1) 4 Wir laden

daß 1. Februar 1912 ab

ausliegen.

Der Auffichtsrat vereins zu

Dahlen 21. Februar 191

Dahlen,

Husemeyer.

Spar- und Vorschußverein zu Dahlen, Actiengesellschaft.

Die zweiundzwanzigfte ordentliche General-

versammlung der Aktionäre des Spar- und Vor- B wird Mittwoch, den

S, Nachmittags ¿3 Uhr, im Hotel „zum Anker“ in Dahlen abgehalten. Tagesorduung: e

1) Vortrag des Ge|chäfts- und Nechenschaftsberichts

2) Bericht der Nevifionskommission und Entlastung der L L

¿Tteilung des Gewinnes. Wahl der Revisionskommission für 1912. hierzu die Aktionäre ein und beinerken, die Vorlagen zur Generalversammlung vom im Kontor der Gesellschaft beim Herrn Kaufmann Paul Weis in Dahlen zur Einsicht

Die Aktionäre haben thre Aktien ppe Dividenden-

eine nah § 16 des Stk lea, am 29. Januar 1 Spar- Actieugesellschaft.

Carl Voigt, Vorsigender.

des

atuts mitzu 1912.

1199 156/60

ringen.

und Vorschuf;-

pro

Aktie gelangt dur die

Düsseldorf, 29.

Hartung, Kuhn & C“, Ma

Bilanzkonto, Gewinn

283 099 63

Die durh die heutige Generalver Bergisch Märkische

38 132/81

Hypothekenzinsenkonto . Gee os

Veränderungen im Aufsichtsrate: - Ausgetreten: Marinebauinspektor a. D. Fr. Schlüter, Cöln, Eingetreten: Zivilingenieur E. Dücker, Düsseldorf.

Januar 1912.

schi

Jy e

7 94746

283 099 63

sammlung festgeseßte Dividende von 2% = # 29,— Bauk, Elberfeld, sofort zur Auszahlung.

nenfabrik Actiengesellshaft.

Neingewinn

stimmend gefunden.

Aufsichtsrat der Gasaustalt Kaiserslautern.

Gasmesser .

Gasapparate .

Gffekten .

20 975 26 279

,01 ,03 1 530,— |

| 90 601/57 901 585183 747 886/49

747 886/49

Töônnis. Niese. [Artil N 8abschlusß; am Zü. Dezember 1911 Passiva. Aktiva. Nechnungsabschlu b 314. Dezen :

t | h 4 Fabrikgrundstüdck 20 253/34] Aktienkapital . . . 1 080 0% 0 Stadtgrundstüdk 21 452 54 Reservefonds ils 108 000 Fabrikgebäude 289 883/31 Speztalreservefonds y 104 000 Stadtgebäude ¿ 90 68715 Dispositionsfonds z M 75 000 t íFnnere Einrichtung . 293 676/18 Diverse Kreditoren . 7 276 99 Röhrenleitung 101 565/82/ Dividende (nicht erhoben) ak 128 f Laternen . 9 488/18 Gewinn- und Verlustrechnung 201 58582 Magazinkonti 93 236 44 Gasmesser . 113 718

Gasapparate . . 115 579 #

Gasmaschinen b 291 91

Bankguthaben 139 085 44

Konto pro Diversi 122 639 88

(Fffekten » 240 909/29

Kassa . 222/99 S 1571 990/05 1571 990/05

Soll Gewinn- und Verlustrechuung. Haben.

A0 M A M A A e L 251 30631 Saldo 1910. . „15 700 32 Welalte uno Lbbne 4 « co oa e e o S 106 583/08) Gas . . . 928 200 23 Unterhaltung C ns S 48 601/30 Koks L 137 837 58 Unkosten . E aa aan a N 49 208/40 E n a 24 17 814/77 Abschreibung auf: M | |} Ammoniakwasser . . 21016 34

Fabrikgebäude C Sée ( 330,35 | Magazinkonti : 14 981/56 Stadtgebäude e _1 299,67 | S 12 335/69 &Annere Einrichtung . 23 811,60 |

Mobilien M 86,99 |

Nöhrenleitung 8 235,07 | | Laternen . . 1 054,25

Der Rechnungsabschluß wurde durch den Aufsichtsrat geprüft und mit den Büchern überein-

Der

Kommerzienrat Wilhelm Jaenisch, Vorsißender

[96640]

14 9/5,

Gasanf

Die am 30. Januar versammlung der Aktionäre beschlo

jahr 1911 die Verteilung etner

sofort crheb

bar bei

der

Der Ausffich1srat der Gasanstalt Kaiserslautern.

talt Kaiserslautern.

r 1912 stattgehabte General- ß für tas Betriebs» Dividende von Rheinischen

Creditbank, Filiale Kaiserslauteru.

Kommerzienrat Wilhelm Faenisch, Vorsißender

[96679]

Gesamtbetrag der am 31. Dezember 1911 im Umlauf befindlichen Hypothekenpfandbriefe . :

Gesamtbetrag der in das Hypotheken- register eingetragenen Hypotheken nach Abzug aller Nückzahlungen und fonstigen Minderungen

Landwirtschaftlihe Kreditbank, Frankfurt am Main.

A6 3 547 600,

5 105 085,45

[96654]

Afktien- Zuckerfabrik Neuwerk

bei Hannover.

Hierdurch kündigen wir die sämtlihen noch un- 7 41 0/0

verlosten Partialobligationen unserer Prtoritätäanleihe vom 28. Mai 1886 im ursprüng- lichen Gesamtbetrage von M 750 000,—. Die Obligationen find auf den 1. Oktober 1912 mit 105 % rüdckzahlbar, eine Verzinsung über den 1. Oftober 1912 hinaus findet nicht statt. Diese Einlösung erfolgt gegen Rückgabe der Stücke mit Zinsscheinbogen vom 1. Oktober 1912 an bei dir Kasse der Gesellschaft und dem Bank- hause der Herren Ephraim Meyer & Sohn in Hannover. Hannover, den 30. Januar 1912. Atftien-Zuckerfabrik Neuwerk bei Hannover. Die Direfïtion. Fr. Meyer.

ua @ E ——————————————_————

[96940] 7 e E Kontor-Haus, Aktien-Gesellschaft. Einladung zur 8. ordentlichen Generalver- sammlung am Sounuabend, den 24, Februar 1942, Nachmittags L Uhr, in den Geschäfts- räumen der Herren Dres. Krause, Beer & Kiesel, Berlin, Bebrenstr. Nr. 24, 11. Tagesordnung : 1) Vorlage des Jahresberichts, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. 2) Entlastung des AufsiŸhts8rats und des Vorstands. Geschäftsberiht, Bilanz sowie Gewinn- und Berlustrechnung liegen vom 7. Februar 1912 ab im Geschäftsraum der Geselishaft zur Einsicht der Aktionäre aus. Berlin, den 1. Februar 1912. Der Vorstand.

Koch.

[96936] Außerordentliche Generalversammlung der

Johannesmühlen Aktiengesellschaft Rosenthal & Co. zu Posen.

Die Herren Aktionäre werden gemäß S 16 der Statuten zu Sonnabend, deu 24. Februar cr., Mittags 12 Uhr, in den Sitzungssaal der Nord- deutschen Creditanstalt zu Posen, Wilhelmsplay 19, ] Treppe, eingeladen.

Tagesordnung :

Nähere Beschlußfassung über Erhöhung des Aktien-

fapitals gemäß § 4 der Statuten.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche die Zertifikate über die bei der Norddeutschen Creditanstalt zu Posen hinterlegten Aktien oder die Hinterlegungs\chheine eines Nota1s bis spätestens deu 20. Februar cr.

bei der Geschäftskfasse der Gesellschaft oder

bei der Norddeutschen Creditanstalt zu Posen hinterleat haben. ;

Posen, den 31. Januar 1912.

Der Auffichtsrat. Dr. Wilhelm Wolff, Vorsitzender.

[9 38 8 2 ] Vaumwollspinnerei Gronau, Gronau i. Westf.

Bei der am 2. d. M. stattgehabten 12. Aus- losung von 4 %% Teilschuldverschreibungen unserer Gesellshaft vom Jahre 1897 sind folgende Nummer gezogen worden:

45 46 (0 110 121 120 128 184 462’ 480 484 498 567 604 618 619 714 718 719 790 810 828 833 846 972 985 988 989,

was hiermit zur Kenntnis der Inhaber gebracht wird.

Der Gegenwert der autgeclosten Stücke gelangt am L. Juli 1912 mit 4 1030,— f jede

440 688 964

226 390 639 646

866 876

Tur Teilshuldverschhreibuny bei der Bergish Märkischen Bank in Elberfeld und dercu Zweiganstalten in Aachen, Barmen, Verncastel-Cues, Bocholt, Bonn, Kobleuz, Crefeld, Düsseldorf, M:.- Gladbach, Sagen, Hamm i. W., Cölu, Mül- heim a. Rhein, Paderborn, Remscheid, Nheydt, Saarbrücken, Solingen und Trier, ferner bei dereu Depositenfassen in Kronenberg, Goch, Haspe, Hildeu, Lippstadt, Moers, Neuß, Opladen, Ronsdorf, Schlebush, Schwelm, Soest, 2Wald (NRheiul.) und Warburg sowie bei der Deutschen Bank in Berliu gegen Aus- händigung der Teilshuldverschreibungen nebst Zins- scheinen per 2. Januar 1913 und folgenden zur Uus-

zahlung. Etwa fehlende Zinsscheine werden vom Kapital gekürzt. Mit dem ersten Juli 1912 hört die Verzinsung der ausgelosten Stücke auf. Von

früheren Auslosungen sind die Nummern 447 922 noch nicht präsentiert worden. Grouau i. W., den 10. Januar 1912. Baumwollspiunerei Grouau.

[96912]

Bei der heute stattgehabten Auslosung von Teilschuldverschreibungen unserer hypothekari|ch eingetragenen Anleihe vom 2. Januar 1907 wurden folgende Nummern gezogen :

240 242 280 297 441 488 504 680 690 814.

Diese Schuldscheine werden von uns nur noch bis zum 30. Junt 1912 verzinst und ab 1. Juli 1912 zum Kurse von 1083 %/% ausgezahlt gegen Einlieferung der Teilschuldscheine und der dazu gehörigen, noch niht fälligen Zinsscheine und Erneuerungs|\cheine, und zwar

bei unserer Kasse in Schönau, der Dresdner

Bauk in Dresdeu und Berlin und der Dresdner Vauk Filiale Chemnitz sowie bei den übrigen Niederlassungen der

Dresdner Bauk.

Der Betrag ausgeloster Teilshuldverschreibungen, die binnen 10 Jahren, vom Tage ihrer Fälligkeit ab gerechnet, niht zur Einlösung vorgelegt worden siod, verfällt zugunsten der Gesellschaft.

Werden für die Zeit nah dem 30. Juni 1912 diese Scheine nicht eingeltefert, so wird deren Betrag bom Kapital gekürzt und zur Einlösung der Zins- scheine zurückbehalten.

Schönau bei Chemniy, den 29. Januar 1912.

_ Wanderer-Werke vorm. Winklhofer & Faenicke, A.-G.

1

durch zu der am Mittwoch, deu 6. März 1912, Nachmittags 4} Uhr, im Restaurant „Erholung" am Karlsplatz licheu Generalversammluug eingeladen.

versammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien

x. März 1912, Abends 6 Uhr, bet den Herren Rechtsanwälten Mardersteig in Weimar oder einem Notar zu hinterlegen.

{96680]

Bank für Grundbesiß in Liqu.

zu der Montag, König Johann-Straßze 15 1, stattfindenden dreiund- ergebenst eingeladen.

„Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Herren Aktionäre berechtigt, welche sich

entweder in der in § 19 der Statuten vor- geshriebenen Weise legitimieren oder Depositen- scheine über bei der Allgemeiuen Deutschen

Credit-Austalt, Abtheilung Dresden zum Zwecke der Generalversammlung deponierte Aktien vorzeigen. Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Liquidations- eröffnungsbilanz und des Liquidationskontos per

24. Oktober 1911 sowie der Bilanz und des Liquidationskontos - per 31. Dezember 1911, Beschlußfassung über Genehmigung dieser Vor-

lagen.

2) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und den Vorstand bez. Liquidator der Ge- sellschaft.

3) Wahlen zum Auffichtsrat. Dresden, den 30. Januar 1912.

Bank für Grundbefiß in Liqu. Horn.

[96885] E Deutsche Dunlop Gummi Compaguie Aktiengesellschaft, anau a/Main.

Die Hecren Aktionäre unserer Gesellschzft werden hiermit zur V. ordentlihen Geueralversamm- lung, welhe Samstag, den 2. März 1912, Vormittags Ukl Uhr, zu Frankfurt a. M. im Bureau des Herrn Justizrats Dr. Je Oppenheimer, Neckarstraße 10, stattfindet, eingeladen.

Tagesorduunug :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung sowie des Geschäftsberichts des Vor- stands und der Bemerkungen des Aufsichtsrats dazu.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichterat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind gemäß § 22 der Satzung diejenigen Aktionäre be rechtigt, welhe ihre Aktien spätestens bis zum Ablauf des dritten Geschäftstages vor dem Tage der Geueralversammlung in Hanau bei der Gesellschaft selbst oder in Frankfurt a. M. bei der Filiale der Bauk

für Handel und Judustrie hinterlegt haben. Die Hinterlegung kann auch bei einem deutschen Notar erfolgen. Die Aktien müssen bis zum Ablauf der Generalversammlung hinterlegt bleiben. Im Hinterlegungsscheine sind die Aktien genau nach Gattang und Nummer zu ver- zeichnen. Der von einem Notar ausgestelite Hinter- legungs\chein muß spätestens am Tage vor der Generalversammluug bei der Gesellschaft in Hanau eingereiht werden. Gegen Hinterlegung der Aktien oder Einreichung der notariellen Hinterlegungsshheine werden Eintritts- karten ausgehändigt.

Hanau a. M., den 5. Dezember 1911. Der Auffichtsrat. Harvey Vn Cros. Der Vorstand. Bräuning. Proctor.

[95985] e e Allgemeine Speditions - Gesellschaft Aktiengesellschaft.

Einladung zur ordeutlichen Generalversamm- lung Samstag, den 2. März 1912, Nach- mittags 5 Uhr, im VBerwaltungsgebäude Duis- burg, Schifferstraße 8—12. Tagesorduung : 1) Nechenschaftsberiht über das Geschäftsergebnis. 2) Bericht der Nechbnungsprüfer. Genehmigung der Bilanz. Entlastung des Aufsihtsrals und des Borstands. 3) Bestimmung des Gewinnanteils und Verteilung des Neingewinns. Wahl Nech-

4) Wahlen zuin Aufsichtsrat. nungtèprüferaus\{husses. 5) Antrag auf außerordentliche Entschädigungen an Aufsichtsratsmitglieder. 6) Verschiedenes. Die Aktien sind zu deponieren bei der Allgemeinen Flußschiffahrts - Gesellschaft Aktiengesellschaft, Auntwerpeu, „Rhenania“ Speditions - Gesellschaft m. b. H., Maunheim, oder an unserer Kasse. Duisburg, den 1. Februar 1912. Allgemeine Speditious-Gesellschaft Aktiengesellschaft.

Go E VEV

[96593] S Deutshe Accumulatoren-Werke Act. Ges. in Liquid., Weimar.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier-

in Weimar stattfindenden ordenut- : Tagecsorduung :

1) Vorlegung der Gewinn- und Verlustrechnung und der Bilanz für 31. Dezember 1911 mit dem Bericht des Vorstands, Liquidators und des Aufsichtsrats.

2) Entlastung für Vorstand, Liquidator und Auf-

sichtsrat mit Genehmtgung der Vorlagen zu 1.

3) Beschlußfassung über die Verteilung der Liqui- dationsrate und über die für die Durchführung L tatsächlihen Schlußabwicklung gestellten «ntrage.

Diejentgen Aktionäre, die sich an der General-

iebst einem doppelten Verzeichnis \püätestens bis

Weimar, den 22. Januar 1912. Der Vorstand und Liquidator.

Georg Daut. R. Stuhlmacher.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden i den 19, Februar 1912, Vormittags Lk Uhr, in unseren Geschäftsräumen,

zwanzigsteu ordentlichen Generalversammlung

nehmenden Inhaber von Aktien à 300 6 sind, \o- weit sie in das Aktienbuh eingetragen sind, auf Grund dieser Eintragung als legitimiert zu betrachten, die Inhaber von Aktien à 1200 4 haben sich durch Depotschein der Neustädter Bank oder durch Vor- zeigung der Aktien zu legitimieren.

púnktlih 3 Uhr.

[96678] Bekauntma

stattgefundener Ergänzungswahl in der General versamwlung vom 24. Januar cr. aus den Herren Herm. Neesen, Bremen, Vorsitzender,

Vorsitzender,

Geo Plate, Bremen,

H. A. Wolde, Breren,

Wilhelm Erckens, Aachen. Aachen, den 29. Fanuar 1912.

Aachener Thermalwasser, Kaiserbrunnen A.-G. Aachen. Otto E. Poodck. Peter de Lamotte. [96664] j E : Vereinigie Baußuer Papierfabriken.

Ouote unjerer 23, Juli 1904. Gezogen wurden nachstebende Nummern:

49/0 Hypothekenanleißhe vom

das ist für das Stück à #4 5°0,— A 515,—, er- folgen wird. Mit diesem Tage hört auch die Ver- ziniung der Beträge auf. Die aus der Auslosung vom 30. Januar 1911 noch rüc{ftändigeu Schuldscheine und zwar die Nummern 1494, 1648, 1656 bitten wir zur Ver- meidung weiterer Zinéverluste sofort zur Einlösung zu bringen. Bautzen, den 29. Sanuar 1912. Vereinigte Baugzuer Papierfabriken. [96886] E Bayerische Revisions- und Vermögens- verwaltungs-Aktien-Gesellschaft.

Gemäß § 19 des Statuts beehren wir uns hier- mit, die Herren Aktionäre zur Teilnabme an der am Mittwoch, den 28. Februar 1912, Vor- mittags 10 Uhr, im Bankgebäude der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank in München, Theatiner- straße 11, stattfindenden ordentlichen Geueral- versammlung einzuladen. j Gegenstand der Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung pro 1911. 2) Beschlußfassung über die Verteilung des NRein- gewinns, 3) Erteilung der Decharge an den Vorstand und Aufsichtsrat. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. 5) Aenderung der 88S 1 und 14 des Statuts (betr.

Firma).

Die Herren Aktionäre, welche der General- versammlung beizuwohnen wünschen, wollen ihre Aktien bezw. Interimsscheine spätestens am

21. Februar a. c. bei der Bayerischen Hypo- thekeu- u. Wechselbauk in München oder bei der Direction der Discoutogesellshaft in Berlin oder bei der Bayerischen Disconto- und Wechselbauk, A. G., Nürnberg oder bei einem Notar bis zur Beendung der General- versammlung hinterlegen. München, den 29. Januar 1912. Der Vorstand.

[96939]

Hierdurh lade ich die Herren Aktionäre der Ge- sellschaft zu der am 24. Februar 1912, Vor- mittags 11 Uhr, in dem Geschäftshause der Ge-

sellshaft, Berlin, Gubenerstr. 47, stattfindenden Generalversammlung ein. Tagesorduung :

1) Vorlegung des auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vom 20. Mai 1911 erstatteten Berichts sowie der dana aufgestellten Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts jahrs 1910. 2) Beschlußfassung über die Genehmi- gung dieser Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung fowie über die Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand. 3) Genehmigung der mit den Eigentümern des Geschäftsgrundstücks, Gubener- straße 47, getroffenen Vereinbarung über die Auf hebung des bestehenden Kauf- und Mietsvertrages. 4) Beschlußfassung über eine etwaige Auflösung der Gesellschaft und eventuell Wahl der Liquidatoren. Diejenigen Herren Aktionäre, welche ihr Stimm- recht in der Generalversammlung ausüben wollen, haben gemäß § 28 des Statuts ihre Aktien oder die über dieselben lautenden Depotscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars nebst einem doppelten Nummernverzeichnis spätestens am 3. Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft gegen Empfangsbescheinigung zu hinterlegen. Beriin, den 31. Januar 1912.

Aktiengesellshaft für Gasglühlicht. Or: Friedeberg, Redtfanwalt.

[965891 A Neustadter Bank in Neustadt i. Sa. Die ordentliche Generalversammlung der

Aktionäre findet Moutag, deu 19. Februar 1912,

Nachmittags 33 Uhr, im Saale des ,Gesellschafts-

hauses“ in Neustadt in Sachsen statt, und werden die

Herren Aktionäre zum Besuche derselben eingeladen.

Tagesorduung :

Bortrag des Geschäftsberichts, der Bilanz und

der Gewinn- und Verlustrehnung auf 1911.

2) Bericht des Aufsichtsrats und der Prüfungs-

kommission über die Prüfung der Bilanz.

3) Erteilung der Entlastung dem Vorstand und

Aufsichtsrat.

4) Beschlußfassung über Verteilung des Nein

gewinns.

5) Beschlußfassung über Anträge betreffs Ueber- tragung von Namensaktien.

Die an der Generalversammlung persönlich teil

Die Schließung des Versammlungslokals erfolgt

Neustadt in Sachsen, 30, Januar 1912. Der Vorstand der Neuftädter Vank.

D. Wt D, Neilhaeud er,

; en s Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht nah

Bankdirektor Frit Herbst, Aachen, stellvertretenter

Am heutigen Tage erfolgte die sagungs8gemäße Auslosuug der am 1. Juli 1912 fällig werdenden

3/83 169 243 257 429 499 698 746 865 1023 1047 1144 1239 1463 1530 1602 1729 1975 1996, deren Einlösung am L. Juli 1912 mit 103 09/6,

[95655]

Die neuen Gewinnanuteilbogen zu den Aktien - f unserer Gesellshaft gelangen vom L. Februar : | d. J. an gegen Einlieferung der alten Anrveisungen zur Ausgabe.

Dampfschiffsrhederei „Horn“ Aktiengesellshaft in Lübe.

E R A S E S R ZBENERT E R M 1 N62 A e r O E S A

6) Erwerbs- und Wirtschasts- v6 Senossenschaften,

_Credit- & Commisfionsbaufk, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht Hamburg Rödingsmarkt 3. Außerordentliche Generalversammlung am 2. Februar 1912, Abends 8 Uhr, im Geschäftslokale. Tages- orduung : l. Liquidation der Bank. 11. Wahl von WUquidatoren. 111. Vorlage der Abrechnung vr. 1911

und Geschäftsbericht. Einlaß gegen Quittungskarte. [96995]

Allgemeiner Beamteu- Spar- und Darlehu-

Verein, eingetragene Genossenschaft mit uu-

beschränkter Haftpflicht in Berlin, Nittex- straße 125.

Ordentliche Geueralversammlung am 19. Fe- bruar 1912, Abends präzise 8 Uhr, bei „Schultheiß“, Neue Jacobstraße 24/25.

E Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht und Bilanz. Dechargeerteilung.

2) Gewinnverteilung.

3) Bericht über die am 5. &zxril 1911 stattgehabte

Revision durch den Verbandsrevisor.

4) Wahl von vter Aufsichtsratsmitgliedern.

Der Auffichtsrat des Allgemeinen Beamteu- Spar- und Darlehn-Vereins eingetragene Ge- nofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Wende, Vorsitender.

7) Niederlafsung 2. von Rechtsanwälten.

[96650] Bekanntmachung. Der Rechtsanwalt Windhaus zu Bochum ist in die Liste der beim hiesigen Amts- und Landgerichte zugelassenen Nechtsanwälte eingetragen. Bochum, den 30. Januar 1912.

Der Landgerichtspräsident.

[96651] Bekanntmachung. Der Gerichtsassessor Dr. Johannes Franke ist heute in die Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden. Düsseldorf, den 29. Januar 1912.

Königliches Landgericht.

[96652] In die Liste der bei dem unterzeichneten Land- gerichte zugelassenen Rechtsanwälte t Dr. Horst Artur Zimmermann in Leipzig eingetragen worden. Leipzig, den 27. Januar 1912.

Königliches Landgericht.

Ha E

10) Verschiedene Bekannt- E machungen.

Cw {S . {S . Fohn Henry Schhwerin-Stiftung. __ Stiftungskapital: 50 000 4. / Die jährlih auflaufeaden Zinsen werden zur Unter- stüßung bedürftiger und würdiger Buchhandlungs- gehilfen und Journalisten beiderlei Geschlechts, die das 90. Lebensjahr überschritten haben und unver schuldet in Not geraten find, verwendet. Angestellte der Firma John Henry Schwerin in Berlin sollen den Vorzug genießen, wenn sie mindestens fünf auf- einander folgende Jahre bei der Firma angestellt waren. _Ausführlich begründete und mit Belegen versehene Gesuhe um Berücksihtigung sind bis 1. März 1912 an die Geschäftsstelle des Börscy- vereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig, Hospitalstraße 11 (Buchhändlerhaus) zu richten. Die Auszahlung der Unterstüßungsgelder erfolgt alljährliß am 23. Mat. : [96941] Akerbräu G. m. b. H. Colmar (El[.). Zu der am Samdêstag, den 17. Februar 1912, Nachmittags8 23 Uhr, stattfindenden VULUTL. ordeutl. Versammlung lade ih unsere Gesellschafter biermit ergebenst ein. Colmar O. Els, den 27. Januar 1912. Hochachtungsvoll Ackerbräu G. m. b. H. Der Geschäftsführer. a Tagesordnung : 1) Verlesen des Protokolls der leßten Versammlung. 2) Genehmigung der Bilanz und Entlastung des Geschäftsführers und des Aufsichtsrats. 3) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. 4) Verschiedenes. [96942] __Die Mitglieder der Gesellschaft zu gegenseitiger Hagelschäden-Vergütung in Leipzig werden hierdurch zur Generalversammlung, welhe Dienstag, den 27. Februar 1912, Vorm. 11 Uhr, tîn den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Leipzig, Pro- menadenstraße 14, I. Et., stattfindet, ergebenst cin- geladen. Teilnahme- und Stimmberechtigung ist durch die in Kraft befindliche Police nachzuweisen. agesordumutng : 1) Vortrag des Geschäftsberichts. 2) Antrag des Verwaltungsrates auf Entlastung. 3) Beschlußfassung über zweifelte Entshädigungs- ansprüche. 4) Wahlen zum Verwaltungsrat. Leipzig, am 1. Februar 1912.

Gesellschaft zu gegenseitiger Hagelshäden-Vergütung in Leipzig.

Dic Direktion.

O. Bäßt.

Saemann.