1912 / 31 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[94152] Aufruf! Auf folgende Rentenscheiue sind neun hinter- einander fällige Jahresbezüge unerhoben geblieben: 1) Jahresgesellshaft 1850 Klasse Il Nr. 442 für die am 18. März 1844 zu Gardelegen geborene

Caroline Louise Wießener,

3) Sahresgesellshaft 1860 Klasse IT Nr. 431/34 für die am 31. Oktober 1854 zu Chemniß geborene Catharina Ewald, geb. Brandt,

3) Jahresgesellshaft 1872 Flajfe IT Nr. 448/53 für den am 13. Juli 1862 zu Wurzen geborenen Christian Friedri<h von Petrikowsky, :

4) Jahceêgesellshaft 1884 Klasse I Nr. 510 für den am 11. Sainean 1880 zu Kopenhagen geborenen Mar Thue Benten.

Gemäß $ 7 der Satzungen unserer Anstalt: werden diese Versicherten hierdurch auge e ch bei der Anstalt zu melden, widrigenfalls ihre Mitgliedschaft am 31. Dezember 1912 erlischt.

Dresden, am 1. Februar 1912.

Süächsishe Rentenversicherungs-Anstalt

zu Dresden. Dr. Anton.

[96949] Von der Dresdner Bank, hier, ist der Antrag ge-

tellt worden: 4 f uom. 4 3 500 000,— auf den íFnhaber

lautende Aktien der Electricitätsaktien- gesells haft vorm. Hermaun Pöge in Im LL: O Stü> über je nom. A 1000 Nr. 1—3500, | zum Börsenhandel an der htesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 31. Januar 1912.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopeßky.

197051} Bekanntmachung.

Von der Dresdner Bank in Frankfurt a. M, der Deutschen Bank Filiale Frankfurt und der Filiale der Bank für Handel und Industrie, hier, ist bet uns der Antrag auf Zulassung

von 4 530 000,— neue, auf den Inhaber

lautende Aktien der Gasmotoren - Fabrik

Deut in Cöln-Deut Nr. 17 061—20 835 zum Handel und zur Notierung an der hiefigen Börse

eingerei<t worden. ; iee a. M., den 31. Januar 1912.

Die Kommission für Bulassung von Wert- papieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[96946] Bekanntmachung. : Nach der in unserer heunen Gesellschafter- versammlung erfolgten Neuwahl is unser Auf-

fihtsrat wie folgt zusammengeseßt: Herr Justizrat Georg Kempf,

ender, s Kommerzienrat Franz Sauer, Suhl, stell-

vertretender Vorsißender, Herr Stadtrat Gustav Stumme, Halberstadt. Ersatzmitglieder sind: err Major Max von Fun>e, Bonn, err Oberlande8gerihtsrat Heinrich Götte, Posen. Halberstadt, den 19. Januar 1912.

D. Götte & Zimmermann Gesellschaft mit beschräukter Haftung.

[97039] :

Hanseatische KieswerkeG.m.b.S.Hamburg. Aus dem Auffichtsrat sind ausgeschieden die

Herren Wilh. Stein, Ernst Lüdke, L, W. Nagel.

Berlin, Vor-

{96470] Bekanutmachung. Die Vaterländische Versicherungs - Anstalt „Deutschlaud“‘, ingeschriebene Hülfskasse

Nr. 58, zu Dortmund ist dur< re><tskräftiges Urteil des Königlichen Bezirksausshusses zu Arnês- berg vom 10. Oktober 1911 geschloffen worden.

we>s Abwi>lung der Geschäfte. der Kasse werden hierdur< etwaige Gläubiger derselben aufgefordert, ihre Ansprüche an die Kasse bis zum 15. Februar 1912 bei der unterzeichneten Verwaltung geltend zu machen.

Dortmund, den 25. Januar 1912. Die Polizeiverwaltuug. M: Kienitb,

[94863] f Wir fordern hierdur< etwaige Gläubiger unserer

Gesellschaft auf, evtl. no< ausstehende Forderungen bis zum 1. März 1912 anzumelden.

Julius & Hermann Gembicki G. m. b. H. i. Liqu., Berlin S. 14, Wallstr. 69.

[96473] Drehkolben-Kraftmaschinen Gesellschaft m. b. H. zu Berlin, Mohrenstr. 56.

Die Firma ist dur Gerichtsurteil vom 7. De- zember 1911 aufgelöst. Die Geschäftsführer Emil und Paul Hammer derselben sind gelöscht.

Die Gläubiger der Gesellshaft werden auf- gefordert, sih zu melden.

[95572]

Die Union Leihbücherei G. m. b. H. ist seit 1. X. 11 aufgelöst. Etwaige Forderungen sind sofort anzumelden.

Magdeburg, 25. Januar 1912.

Die Geschäftsführer : C. E. Klotz. Julius Neumann.

[96644] ; Die unterzeihnete Gesellschaft ist dur< Beschluß

der Gesellshafter aufgelöst. Die Gläubiger een aufgefordert, fh bei der Gesellshaft zu melden.

Andreas Ladensa> sen. Gesellschaft mit beschräukter Haftung zu Aschersleben.

[96646] Deutsche Export-Information G. m. b. S. Durch Beschluß der Gesellschafter vom 4. Dezember 1911 f die Gesellschaft aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, ihre Forderungen bei dem unterzei<hneten Liquidator anzumelden. Berlin, den 30. Januar 1912. Deutsche Export-Juformation G. m. b. H. in Liquidation. Merlefker.

[97042]

Die Vacutor Staubsauger Sefellshaft m. b. H. Berlin, Schüyensiraße 68, ist aufgelöst und in Liquidation getreten. Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre Forderungen bei dem unterzeichneten Liquidator anzumelden.

Alexander Reiser Pankow, Pestalozzistraße Nr. 14,

Bekauntmachung.

Die Terraingesellshaft am Niederneuendorfer Kanal G. m. b. H. ist aufgelöst. Wir fordern die Gläubiger der Gesellshast auf, si< bei derselben zu melden.

Berlin, den 30. Januar 1912 Die Liquidatoren der

Terraingesellschaft am Niederneuendorfer Kanal Gesellschaft mit bes<zräukter Haftung.

[96645]

Neumann. Kramer. [96472} De ma ne Die Müllverbrennungs - Gesellschast m. b. H.

System Herbery in Cöln ist aufgelöt. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, sich bei thr zu melden. Cölu a. Nh., den 29. Januar 1912. Der Liquidator der-

Müllverbrennungs-Gesellshaft

m. b. H. Sysiem Herberß i. 2. Friedri<h Schmit.

[97044]

Der unterzeichnete Geschäftsführer der Strahlen- PViauo Gesellschast mit beschränkter Haftung zu Eiberfeld, deren Firma in Pianohaus Elberfeld, Gesellschaft mit beschräukter Haf- tung, umgewandelt ist, maht hierdur< bekannt, daß dur< Beschluß der Gefellschafterversammlung vom 26. Januar 1912 das Stammkapital der Gesellschaft um elftausend Mark herabgeseßt worden ist. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufaefordert, si bet g zu melden.

Elberfeld, den 31. Januar 1912.

Pianohaus Elberfeld Gef. m. b. $. Carl Reiners.

[97045] Del

Hierdurch teilen wir mit, daß laut Gesellschafter- versammlungsbes{<luß vom 23. Dezember 1911 das Staminkapital der Gesellshaft auf 1375000 A, d. h. im Verhältnis von 2: 1 herabgesetzt werden sol.

Wir fordern hierdur< unsere Gläubiger auf, si zu melden. |

Berlin, den 31. Januar 1912.

Ausstellungshalle Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Der Geschäftsführer: A. Willner.

[96948] Uebersicht der Aktiva und Pasfiva der Bauk der Ostpreußischen Landschaft am 31, Dezember 1911.

Uftiva. h

A e 755 062,59 Cen e a edi ia 5 591 508,20 KotitotorrenttfontoA Q) 18 588 144,46 Sar E o . 2986 387,30 Mono Deo ee e e 386 710,48 SENVENLATTIONIO i e oie e e La 130 559,14 Hypothekenvorshußkonto. . . . . 3 956 626,54 Seen ed S 2 302 666,48 Effektenkonto des Reservefonds... 440 667,80 S TMCNTONIO a ie ne 912 078,85 O S 32 621,76 CVOUDONSTON O e S 224 339,01 Oren S e E 307 000,— Sparkafsenanlagekonto. .. .. . 4 448 846,15 Ostyreußische Landschaft, Sparreserve-

T S 3451914 Somtde Na s s 350 367,02 Pasfiva.

On a S 4 000 000,— Cer CTONDSIONIO ove 440 667,80 DEPOIten ton a ale . 20 404 356,99 Fontotorrenttoo A A 1070 319,89

z Bn A 4 628 989,46 On PLo: Dee a op 4e 1126 973,85 Dilalinastaenlonto o o e 508 416,33 DUDOTDCTENToNO e S 154 000,— Man tentonlO L L Qs 1 863 160,56 At S 1 758 700,— Detachierte Couponskonto . . . 185 169,78 MHAITLCDTDTCn G ee A s 307 000,— Sparkafseneinlagenkonto . . . .. . 4448 846,15 Reservefonds der Sparkasse s 34 519,14 Nd Maa a d 516 984,97

Ag den 30. Januar 1912. er Verwaltungsrat

der Bank der S en Landschaft. app

Geheimer Oberregierungsrat. (97350 Bilanz des Schweidnißer Bauverein G. m. b. H. zu Schweidniß

für das Geschäftsjahr 1911 a. 31. Dezember 1911. Aktiva. Passiva. 1) Effektenkonto: M S M S Ron. ere 2 380/50 2) Baukonto: Haus A 74 399177 . B} 11147110 C] 9961863 | L €7 099 60 Grundstü>k E 7 982 60 362 952,20 1) Kontokorrentkonto . E 10 43 662|— 2) T e N E 150 000|— 3) Ovpothelenlonio .. ¿«.+ €e 134 000|— 4) Mitgliederguthabenkonto . . . . 39 400/20 362 952/20 Mitglieder am 1. Januar 1911 .., 9 ZUOang Jl s e oa 0s s 9

Mitglieder am 31. Dezember 1911 . , 18 Schweidnißer Bauverein

y des Gesetzes, - betreffend die Gesell- aft n Fefhränkter Haftung, ma@(en wir hiermit bekannt, daß auf Grund des Beschlusses unserer Gefellschafterversammlung vom 1. Juli 1911 unsere Gejellshast aufzulösen ist. Ev. Gläubiger wollen

lden. 96474] M emais, ben 99. SFanuar 1912. Kohlenkandelsgeselischaft vorm.

95573] [ Durch einstimmigen Besu der en after ist die Auflösung unserer Ge a eshlofsen. ag fordern alle Gläubiger auf, si< bei uns zu melden.

Leipzig, den 26. Januar 1912

Bassermann, Ae Bre ean m. b. H.

n Liqu. Altenburger einri< Martin. er Gesellschaftmitbeschr. Haftung. S N S Ug V: Hülsmann.

[97041]

Vaterländische Feuer- Versicherungs - Societät zu Rostock auf Gegenseitigkeit. Gegründet 1828. L. Gewinn- und Verlustre<hnung

für das Geschäftsjahr vom 1, Januar bis 34. Dezember 1911. o A. Einuahme. S # S M S 1) Vortrag qus: vem VBoriahe «a tes E 3415/53 2) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre : a. für no< nit verdiente Prämien (Prämienüberträge) . . -_- - 107 089/63 b. SWadenreferve L C, 6 O A D O 11 795| - eme ae. O90 2 c. aus dem Gewinn des Vorjahres... T... —.|__3500—]| 122 384/63 3) Prämieneinnahme, abzüglih der Ristorni Abt. M... , 248 042,74 f ab Rabatt. , 1814—| 24622874 A R E 15 971,90 ; ? ab Nabatt . . M / 51 ,30 15 920/60 262 149/34 4) Nebenleistungen der Versicherten: a. Schreibgebühr für Versiherungssceine E 5 239/40 b. Nactrags- und Hypothekenscheingebühr 1 321/88 c O asus 184/60 2 Q E C a e 3 964/88 10 710 76 S R E 22 079/93 6) Gewinn Qs Raglan age C C s S D Ee 7) Sonstige Einnahmen : L A eaen D ea 5 926/42 b. Vcm Rükversicherer gezahlter Gewinnanteil. ...... 4 708/23 z c. Aus dem Dividendenfonds gemäß $ 19 der Saßung . . . - - 21 000|— 31 234/65 8ST eb C C O S 77 Gesamteinnahme . . | 451 974/84 B. Ausgabe. | 20 | 1) Mer erung rae. «L e a hae E | 28 394/45 2) a. Schüden, einschließlih der 357,45 # betragenden Schadens- | | ermittelungskosten aus den Vorjahren, abzüglich des Anteils der | Nücdckversicherer : | a. gezahlt O M Ns M 3467,42 | D 2637,36 6104,78 A, zurüdgestellt Ab A M 3 954,— S Ab E a2 SUOOAN 9 D004 11 658/78 | b. Schäden, einshließli<h der 592125 betragenden Schadens- | ermittelungs8kosten im Geschäftsjahre, abzügli<h des Anteils der | | Rückversicherer : | a. gezahlt A M M 54508,71 \ | | 0s) O d P E E 5 958,07 6 60 466,78 B. 1urutaeelt E A 9 000,— E B i S E T. 10229, 70 691/78 82 350/56 3) Ueberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjahr: für no< nit | | verdiente Prämien, abzüglih des Anteils der Rückversicherer (Prämien- | A E Se 117 830/10 4) Abschretbungen auf Fordetunget a eo a o Gee O | E e D) Der dus MUPITatanlagen «4 le eo e a e ooo E En 6) Verwaltungskosten, abzüglih des Anteils der Nü>kversicherer : A | a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten ; 61 62411 A D IOINIGE BerwaltutgBloen «e s o ad e o eb se 40 58 689/41] 120 313/52 7) Steuern und öffentlihe Abgaben. ...... S L | 608/78 8) NOO zu gemeinnüßigen Zwecken, insbesondere für das Feuerlö\<- wesen : A A, QUf gesehliMer Bors>rift beruhende. - «e o o oa oa 334207 A D E 29 3 367/07 9) Songe gaben, G e a a e o o oa o o o S E 10) Ueberschuß und dessen Verwendung . i | N ae 2 269/60 b. an die Mitglieder 409%/0 Dividende. „eo ooo 96 653/48 | C DOTITAC AUT neue Ed e e o a a ea C 0 22728 99 150/36 Gesamtausgabe . 451 974/84 Ix. Bilavz für den Schluß des Geschäftsjahrs 1911. A. Aktiva. “A A 1) Forderungen: E E a. Rüstände der Versicherten gemäß $ 22 Absaß 3 der Saßung 14 176/70 | b. Aus\tände bei Generalagenten beziehungsweise Agenten . z 29 700/73 | c Guta Li O E o aae 1 282/90 4. Guthaben bei anderen Versicherungsunternehmungen . . . 2 784/83 | e. im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf das | 4 r E E 43 945/16 D) N e S T | 2 634/35 3) Kapitalanlagen : 4 al Oppotbelen und Grundschulden . , «so « ee aas 498 425|— a] E a ea i 64 120 962 545|— O S S | [— 6 SUUOE (ANGCIMTICD E C S S D ees S T Gesamtbetrag . . | 609 124/51 B. Pasfiva. A : | 1) Veberträge auf das näd;ste Jahr nah Abzug des Anteils der RNü- | versicherer: / S : | a. für no< nit verdiente Prämien (Prämienüberträge) . . . . 117 830/10 þ. i ciulain aber no< nicht bezahlte Schäden (Schaden- | | relerve): | C Ea A 12 554,— | C / B20 15 779 —| 133 609/10 2) Son Da: B eo E 19 7266 S Me ee Coo e na C S 300 000|— 5 E | 46 000|— D ebiete Der Detail 0a o ea | 10 638/39 D Hebe o | 99 150/36 Gesamtbetrag . « | 609 124/51

Rosto, den 24. Januar 1912.

Vaterländische Feuer-Versicherungs-Societät zu Rostock auf Gegenseitigkeit. Der Aufsichtsrat. Der Direktor : W. S. Seel. Voigt.

Die Uebereinstimmung des vorstehenden Ne<hnungsabshlufses und der Bilanz mit den in calculo rihtig geführten Büchern, sowie daß die vorstehend aufgeführten Aktiva in Wertpapieren und Kasse richtig vorgefunden sind, bescheinigt. ;

Rosto, den 26. Januar 1912.

Die MENO Sam ian.

C. Lu>mann. ilh. Sachse. Norstehender Rechnungsabschluß ist in heutiger Generalversammlung genehmigt. Rosto, den 31. Januar 1912. Vaterländische Feuer-Verficherungs-Societät zu Rosto> auf Gegenseitigkeit. E en : oigt.

Gesellschaft mit bes<räukter Haftung. Ie B imart, / arl Hauber. s

Fünfte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 2. Februar

2 «B.

Der Inhalt dieser Beilag

e, in wel<her die Bekanntmachungen aus den ndels-, Güt d 8 i Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und D n ae N der Gie R E R

1912.

Genofsenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der U ü eichen , ersheint au in einem besonderen Sit unter Len T E E :

Zeutral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (r. 314)

__ Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalt i Selbstabholer au< Lun F Königliche Expedition des Deutschen L iSieaeas Ene Petit A

Staatsanzeigers, SW. helmstraße 32,

Handelsregister.

Aitouna, Elbe. [97137] Eintragungen in das Handelsregister.

A 30. Januar 1912.

H.-N. B 17: Samburg - Altonacr Viehver- ficheruug, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Ultona. Die Vertretungsbefugnis des Jo- hann Görris ist infolge Ablebens beendet. An seiner Stelle ist John Henry Gofau, Viehkommissionär in Hamburg, zum Geschäftsführer bestellt.

H.-R. B 135: Villencolouie Duvenstedt, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Altona. Durch Beschluß der Gesellschafter vom 25. Januar 1912 ift die Gesellshaft aufgelöst und in Liquidation getreten. Der bisherige Geschästsführer Lehrer Detlev Plôn in Fuhlsbüttel ist Liquidator.

Königl. Amtsgericht, 6, Altona.

AugsbaArg. Bekanntmachung. {97138]

Ja das Handelsregister wurde am 24. Januar 1912 eingetragen :

„Auna Fischer, Jakob Fischer’s Witwe““. Unter dieser Firma betreibt die geschiedene Kauf- mannsf:au Anna Fischer in Wertingen das bisher von Faufmann Franz Fiedler in Wertingen unter der Firma „Fakob Fischer Nachfolger Franz Fiedler“ ebenda betriebene Manufäkturwarenge\<häft am gleichen Platze weiter. Firma „Fakob Fischer Nachfolger Franz Fiedler“‘ gelö|ct.

Augsburg, den 31. Januar 1912.

K. Amtsgericht.

Rmacknang. K. Umtsgericht Backnaug. [97322]

Im Handelsregister wurde heute bei der Firma Cyristian Küenzlen, Erste Württb. Frucht- saftþprefserei mit Dampfbetrieb u. Sautonin- Prävarate - Fabrikation in Sulzbah a. M. folgendes eingetragen:

Nach dem Ableben des seitherigen Inhabers wird das Geschäft von dessen Witwe Pauline Küenzlen, (e Lehmann, in Sulzbach a. M. unter der seit- erigen Firma fortgeführt.

Den 309. Januar 1912.

Landgerichtsrat He felen.

Ballonstedt. Befanntmachung. [97139] _ Unter Nr. 154 des Handelsregisters Abteilung A ist bei der daselbst geführten Firma Emil Diesener zu Frose folgendes eingetragen worden : Die Firma ist erloschen. Balleustedt, den 30. Januar 1912. Herzogliches Amtsgericht. 1.

Rergodoz f. [97140] Eiutragungen in das Handelsregister. 1912, Januar 30. Joh. Bieblec, zu Bergedorf. teilt an Johann Reinhard Biebler. N. Kusfeke, in Bergedorf. Diese ofene Handels gesellschaft ist aufgelöst; das Geschäft ist von dem bisherigen Gesellshafter Anton Peter Friedrich Kufeke mit Aktiven und Passiven übernommen worden und wird von ihm unter unveränderter Firma fortgeseßt. Das Amtsgericht Bergedorf.

Berlin. : [96387 j In das Handelsregister B des unterzeihneten Ge- richts ist heute eingetragen worden: Nr. 10214. Elektrizität fürs Haus Gesellschaft mit be- schränkter Lg, Sitz: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Ausführung elektrisher An- lagen in Gebäuden sowte der Vertrieb von Erzeug- nifsen der elektrischen Fabrikation für Haus, Gewerbe und Industrie. Das Stammkapital beträgt 90 000 46. Geschäftsführer: Ingenieur Dr. Friß Salzmann zu Charlottenburg, Inbaber eines tehnishen Bureaus Rudolf Kiwitt zu Hamburg. Die Gesellschaft ift eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Ge- fellshaftsvertrag if am 15. Januar 1312 abge- schlossen. Jedem der beiden Geschäftsführer Dr. Friß Salzmann und Nudolf Kiwitt steht die felb- ständige Vertretung der Gesellschaft zu. Außerdem wird veröffentliht: Oeffentliche Cum en der Gesellschaft erfolgen dur< den Deutschen eih8anzziger. Nr. 10215. Gesellschaft zur Verwertung Halteuberger’scher Patente mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Verroertung der Erfindung des Oberingenieurs Samuel Halten- berger zu Budapest und des Ingenieurs Ernst Berdenich zu Püspökladany, nah welcher Hölzer durch Perforierung mittels einer geeigneten Maschine n die Tränkungsflüssigkeit aufnahmefähiger gemacht ezw. Stangen partial imprägniert werden fönnen, insbesondere der auf der Erfindung erteilten und zu erteilendea Patente und sonstigen Schußrechte in Guropa, mit Ausnahme von Ungarn und England, Und der Betrieb aller hiermit im Zufammenhang stehenden Geschäfte. Zur Erreichung und Förderung dieser Zwe>ke ist die Gesellschaft bere<tigt, Unter- nehmungen, die zu ihrem Geschäftszweige in Be- ziehung steben, zu betreiben und si daran in jeder Form zu beteiligen , Grundstü>e, Gebäude und

aschinen za erwerben und zu veräußern sowie zu pachten und zu verpachten, Zweigniederlassungen und Agenturen im Inlande und im Auslande zu errichten und aufzugeben. Das Stammkapital grrraos 590000 #. Geschäftsführer : Kaufmann 4 ax Domansky in Friedenau. Die Gesellschaft ist Gee Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung. Der gelellschaftsvertra ist am 28. November 1911 D gesMlossen, Ist ein Geschäfteführer bestellt, fo

rd die Gesellschaft dur< diesen allein oder

Prokura ift er-

ezogen werdén.

dur< zwei Prokuristen vertreten. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Ver: tretung dur< zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Pro- kuristen oder dur< zwei Prokuristen gemeinschaftlich. Außerdem wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekannt- machungen der Gesells<haft erfolgen dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 10216. Deutsche Miroment- und Korkestri<h - Werke Fabrik fugenloser Fußböden Frieser & Fröm- ling, Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Siß: Tempelhof. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Herstellung fugenlofer Fußböden und Korkestrihe aus WMiromentmasse sowie

die Herstellung ähnlicher Produkte und der Ab- {luß aller hiermit in Zusammenhang stehenden Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 40 009 6. Geschäftsführer: Kaufmann Otto Frömling in Tempelhof, Ingenieur Leopold Frieser in Schöne- berg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 28. Dezember 1911 abgeschlossen. Jedem der Ge- \häftsführer Otto Frömling und Leopold Frieser steht die selbständige Vertretung der Gesellschaft zu. Außerdem wird veröffentliht: Ingenieur Leopold Frieser in Schöneberg bringt in die Gesellschaft ein das von thm unter der Firma Deutsche Miroment- und Kunstmarmor-Werke, Fabrik fugenloser Fuß- bôden, Leopold Frieser betriebene Geschäft mit allen Aktivis und Passivis zum festgeseßten Werte von 20 000 #4 unter Anrechnung - dieses Betrages auf seine Stammeinlage. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< den Deutschen Reichs- anzeiger. Nr. 10217. Tip-Top-Kino Gesell- schaft mit bes<hränkter Haftung. Sit: Berlin (Bezirk des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte). Gegenstand des Unternehmens: Die Einrichtung, der Betrieb und Verkauf von Ktnematographentheatern und ähnlichen Unternehmungen. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer : Kaufmann Paul Suß- mann in Berlin. Die Gesellschaft ift eine Gesell schaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 15. Dezember 1911 abgeschlossen. Außerdem wird veröffentliht: Es bringen in die Gefellschaft ein: 1) Kaufmann Siegmund Schoenlank in Wilmersdorf, 2) Kaufmann Kurt Loewenthal in Schöneberg das im Hause Grüner Weg 63 in Berlin betriebene Kinematographentheater mit Aus\chank und sämtlihes zum Betriebe wendiges und vorhandenes Inventar geseßten Werte von 20000 #, wovon je 10 000 4 auf die Stammeinlagen angere<hnet werden. Oeffentliße Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 10 218. Wapler, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin, wohin derselbe von Potsdam verlegt ist. Die Zweigniederlassung in Werder a. H. ist aufgehoben. Gegenstand des Unternehmens: Der Betrieb von Bank- und Handelsgeschäften aller Art. Das Stammkapital beträgt 150 000 4. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Hastung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 19. Sep- tember 1905 abgeschlossen. Die Gescbäftsführer ver- treten die Gesellshaft nur gemeinschaftliß. Der Gesells&aftsvertrag ist in den $$ 3, 6, 7, 9, 10, 13 abgeändert. Die Gesellschaft ist aufgelöst; Liqui- dator ist der bisherige Geschäftsführer Kaufmann Friedrich Wapler in Potsdam. Außerdem wird ver- öffentliht: Zur De>ung seiner Stammeinlage bringt der Gesells<hafter Paul Nübsam in die Gesellschaft ein sein zu Potsdam betriebenes Bankierge][äft nebst Inventar zum GBesamtpreîse von 11090 #, die beiden im Grundbuhe von Potsdam Blatt Nr. 1078 und Blatt Nr. 1074 eingetragenen Grundstü>ke zum Gesamtpreise von 120000 4. Der Gesellschaster Friedrih Wapler bringt zur De>ung feiner Stammeinlage in die Gesellschaft ein sein im Grundbuche von Werder a. H. Blatt Nr. 1560 verzeichnetes Grundstü> zum Preise von 16 000 # und sein zu Werder a. H. betriebenes Bankiergeshäft nebst Inventar zum Gesamtpretse von 11 000 A. Die auf den Grundstücken des Nübsam und Wapler haftenden Hypotheken von 70 000 6 bezw. 6000 6 werden von der Gesell- haft mit übernommen. Nr. 10219. J. C. Wilhelm Rademacher Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung. Siß: Berlin, wohin der- selbe von Hamburg verlegt ist. Gegenstand des Unternehmens: Die Fortführung des bisber von den Gesellschaftern unter der Firma J. C. Wilhelm Rademacher in Hamburg betriebenen Geschäfts, ins- besondere der Vertrieb von Bouillonkapseln und Saucenpräparaten sowie alle hiermit in Verbindung stehenden Geschäfte. _Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer: Albert Michaelis, Kauf- mannin Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Pag, Der Gesellshaftsvertrag ist am 24. Oktober 1908 abgeschlossen. Außerdem wird veröffentliht: Die Gesellschafter trans ttenheimer und Wilhelm Gafser bringen in die Gesellschaft das von thnen bisher unter der Firma I. C. Wilhelm Rade- macher betriebene Geschäft nah dem Stande vom 1. Oktober 1908 ein. Der Wert dieser Einbringung wird auf 20 000 6 festgeseßt; jedem Gefellschafter werden 10000 # als voll eingezahlte Stamm- einlage angerechnet. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutshen Neichs- anzeiger. Nr. 10 220, Godesbergerstraße Karlshorst Verwertungsgesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb und die

rung des zu Karlshorst belegenen, im Grundbue

Vom „„Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 314., 31 B. und

des Theaters not- ;

Potsdamer Bauk Rübsam u. |

t

zum fest- |

a

Das Zentral-Handelsregister Bezugspreis beträgt L 4 80 |

Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzei

von Friedrihsfelde Band 52 Blatt Nr. 1644 ein- getragenen Grundstüs. Das Stammkapital beträgt 20000 #. Geschäftsführer: Kaufmann Georg Keyser in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 11. Januar 1912 abges<lossen. Außer- demioird veröffentlicht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durh den Deutschen Reichs- anzeiger. Nr. 10221. LLeseleecstraße Karls- horft Verwertungsgesellschaft mit beschränkter Haftung. Sitz: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Der Erwerb und die Verwertung des in Karlshorst belegenen, im Grundbuche von Friedrihs- felde Band 52 Blatt Nr. 1647 eingetragenen Grund- jtü>ks. Das Stammkapital beträgt 20000 4. Geschäftsführer : Kaufmann Georg Keyser zu Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 11. Januar 1912 Posien. Außerdem wind veröffentlicht : Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 10 222. Grundstücksverwertungsgesellschaft Aller- und Lichteucaderstrafße, Gesellschaft mit bes<hränunkter Haftung. Siß: Berlin. Gegen- siand des Unternehmens: Der Erwerb und die Verwertung von Grundstü>ken in der Aller- straße und Lichtenraderstraße in Nirdorf. Das Stammkapital beträgt 20 000 #4. Geschäftsführer : Kaufmann Johann Heinrih Blechen in harlotten- burg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 18. Januar 1912 abgeschlossen. Außerdem wird ver- öffentlicht: Deffentlihe Bekanntmachungen der Ge- sellshaft erfolgen dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 10223. „Montania“’ Breuustoffver- wertung Gesellschaft mit beshräakter Haftung. Sig: Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Ausnußung der Müller -Schulte’shen Erfindungen und Schuzrehte auf Generatoren, Nebenprodukten- gewinnungsanlagen bei Generatorgasanlagen, bei Dampfkesselu 2c. mit oder ohne Nebenprodukten- gewinnungsanlagen und der Handel mit Maschinen und Apparaten jeglicher Art. Endlich is Gesellschafts- ¿wed> die Errichtung von Lederkohlenfabriken und die Beteiligung an sol<en. Die.Gesellschaft kann ähnliche G-schäfte oder folhe, welhe zu ihrem Betriebe passen, erwerben oder si bei ihnen beteiligen. Das

| Stammkapital beträgt 160 000 6. Geschäftsführer :

Ingenieur und Fabrikdirektor August Koh in Duis- burg, Zivilingenieur Friy Müller in Essen, Ober- ingenieur Johannes Schulte in Essen. Die Gesell- schaft ist eine Gesellshaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellshaftsvertrag ist am 2. und 8. Januar 1912 abgeschlossen. Die Vertretung erfolgt durh zwei Geschäftsführer oder dur< einen Geschäfts- führer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Die Dauer ift auf 15 Jahre festgeseßt. Le wird veröffentliht: Deffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< den Deutschen Reichs- anzeiger. Nr. 531. Kiautschau Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige -Geschäfts- führer Kaufmann Horst von Tippelskir< in Neu Brandenburg a. H. Nr. 6066. Orbis Chemische Fabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Richard Stier-Somlo ist niht mehr Geschäftsführer; Buchhändler Marx Galle zu Berlin ist zum Geschäfts- führer bestellt. Nr. 6419. Mode von Heute Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelös{t. Nr. 6956. Koutorbedarf Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firmd> ift gelös{<t. Nr. 8100. „Stuttgardia“ Wäschereibetriebsgesellshaft mit beschränkter Haftung : Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator it der bisherige Geschäftsführer Kaufmann Julius Bittmann in Friedenau. Nr. 8240. Hausbau- gesellschaft mit beschränkter Haftuug: Durch Beschluß vom 16. Januar 1912 is der Siy nah Dt. Wilmersdorf verlegt. Nr 9521. Sa-js Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Che- misches Laboratorium: Gemäß Beschluß vom 18. Januar 1912 ist die Firma geändert in Gesell- schaft für <emische Präparate mit beschränkter

Haftung. Dr. Adolf Get ist ni<ht mehr Geschäfts- führer. Dr. Ludwtg Jablonski, Chemiker in Schöne-

berg, ist zum Geschäftsführer bestellt. Berlin, den 22. Januar 1912. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Werlim. Haudelsregister [97141] des Königlichen Amtsgerichts Verlin- Mitte. E Abteilung A. In unser Handelsregister ist heute eingetragen worden: Nr. 38 849. Firma: Refidenz Café Emil Löwy in Berliu. Inhaber: Emil Löwy, Kauf-

mann, Charlottenburg. Nr. 38 850. Firma: Max Liehr in Tempelhof. Inhaber : Mar Liehr, Kausmann, Tempelhof. Nr. 38 851. Offene

Handelsgesellschaft: Reformwäsche-Fabrik Dr.

ichl @ Co. in Berlin. Gesellschafter: Dr. med. Dichl, praktischer Arzt, Lichte t. Th.; Eduard Finder, Kaufmann, Leipzig, und Emil Gerf, Kaufmann, Berlin. Die Gesellshaft hat am 19. Dezember 1911 begonnen. Zur Vertretung der Gesell schaft find nur Eduard Finder und Emil Cerf ecmächttgt, und zwar

jeder allein. Nr. 38 852. Firma: Nicolaus Plusklewiß in Berlin. Inhaber: Nicolaus Pluskiewiß, Kaufmann, Schöneberg. (Gefschäfts-

zwetg: Herrengarderobe. Geschäftslokal: Varkgrafen- straße 22/23 ) Nr. 38 853. Offene Handelegefell- schaft: Schlichtkrull & Utteuthal- in Berlin, N Ten der unter gleiher Firma in openhageu betriebenen Hauptniederlafsung. Ge-

ür das Deutshe Reich ers<eint in der Regel tägli. D ür das Vierteljahr. Einzelne Mle aeen folien, Zo A E

le 30 ».

31 C. ausgegeben.

sellschafter :

Die K : Waldemar aufleute zu Kopenhagen :

S<hlißtk:ull und Walde: ar Uttenthal. Die Gesellschaft ist am 5. 2E 1901 eingetragen in das Handelsregister der Stadt Kopenhagen (bekannt gemacht in der dortigen Zeitung „Berlingske Tidende“ Nr. 12). Bei Nr. 3724 (ofene Handelsgesellsha{t Otto Schaefer «& Scheibe Nachfolger in Berlin): Siz jeßt: Lichtenberg. Die Prokura des Feodor Engert ist erloschen. Bei Nr 16 039 (offene Handelsgesell- {aft M. Löwenberg Söhue Jub, Th. & S. Löwenberg in Berlin): Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Der bisherige Geseuschafter Theodor Löwen- berg ift alleiniger Inhaber der Firma. Dem Kauf- mann Karl Heller zu Berlin und dem Fräulein Marianne Nußbaum zu Berlin ist Gesamtprokura erteilt. Die Firma lautet jezt: M. Löwenberg Söhne Juh. Th. Löwenberg. Bei Nr. 29 106 (offene Handelsgesellichatt O1to Reisner «& Co. in Berlin und Nr. 29 248 offene Handelsgesellschaft Weßtig æ& Co. in Charlottenburg): Die Ge- sellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Gelöscht die Firmen zu Berlin: Nr. 5430 C. Silbermaun. Nr. 21435 Mercur Zeitungs Spedition J. Kordgien. Ges.-Reg. Nr. 10 127 Wolffheim & Reinglaß Nachflg.

Berlin, den 26. Januar 1912. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 86. Berlin. (97142]

In unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden: Nr. 38854. Firma: August Albrecht, Schöneberg. Inhaber: August Albrecht Bauunternehmer, Schöneberg. Nr. 38 855. Firma: Alexander-Drogerie Apotheker Jsrael Abraham, Berlin. Inhaber: Israel braham Apotheker, Berlin. Nr. 38 856. Firma: August SHSerrmaun sen., Charlotteuburg. Inhaber: August _Herrmann, Kaufmann, Charlottenburg. Nr. 38 857. Firma: Wilhelm Grothmaun, Rix- dorf. Inhaber: Wilhelm Grothmann, Kaufmann, Nixdorf. Branche: Wurst- u. Fleis<warenhandlung. Geschäftslokal: Rirdorf, Bergstr. 16. Bei Nr. 1481 (offene Handelsgesellshaft Gebrüder Kristeller, Berlin): Dem Gustav Kral in Berlin ist Prokura erteilt. Bei Nr. 6867 (Firma: Carl Flügge, Schöneberg): Niederlassung jeßz1: Frievenau. —- Bei Nr. 6875 (offene Handelsgefells<aft Briter Kies- und Saudgruben-Vesellschaft F W. Körner « Co. in liqu., Berlin): Die Gesell- schaft ist aufgelöst. Liquidatoren sind: 1) Der Ge- heime Kommerzienrat Richard Pints< in Berlin 2) der Geheime Kommerzienrat Karl Julius Pints in Berlin, 3) der Negterungs- und Baurat Eugen Körner in Liegniß, und zwar dergestalt, daß die Liqui- dationêfirma nur von Eugen Körner in Gemeinschaft mit cinem der anderen Liquidatoren vertreten wird. Bei Nr. 7868 (Firma C. A. Henschel, Berlin) : Die eis des Cugen Buchholz ift erloshen. Bei Nr. 20345 (Firma Otto Hempel, Berlin): Niederlassung jezt: Charlottenburg. Bei Nr. 31718 (Firma Leo Frank, Deutschland- Uhren-Manufaktur, Berlin): Die Firma ist ge- ändert in: Deutschland-Uhren-Manufactur Leo Frauk. Bei Nr. 31923 (Firma Wilhelm Lauge, Verlin): Die Firma lautet jet: Wilhelm Eugfèr vorm. Wilhelm Lauge. Inhaber jeßt: Wilhelm Engfèr, Kaufmann, Berlin. ei Nr. 38 529 (offene Handelsgesellschaft Chemisches Laboratorium „Ernal““ Wilhelm Riedemaunn «& Co., Berlin): Dem Henry Laaser in Berlin und dem Leo Löwi in Berlin ist Einzelprokura er- teilt. Bei Nr. 16 426 Gesellschaftsregister (offene Handelsgesellshaft Kanow & Co. in lig., Berlin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloshen. Geldsht die Firmen: Nr. 3520. Pet. Klein, Shöueberg. Nr. 10 583. Gesell- schaftsregister A. Jhloff «& Comp. in Liq., Berlin. Nr. 12893. Friß Geiseudorf Kurs- makler, Verlin. Nr. 20292. Julius Gohlke, Berlin. Nr. 29128. Kceyza & Co., Berlin. Nr. 28107. F. Karl Hesse, Wilmersdorf. Nr. 35020. Martin Farago, Berlin. Nr. 35 031. Friedrich Kari Giesfeler, Schöneberg.

Berlin, den 26. Januar 1912, Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Berlin. Bekauntmachung. [97143] In das Handelsregister B des unterzeichneten

Gerichts ist beute eingetragen worden: Nr. 10 242. Berliuer Dypothcken Lombard & Discont Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Siye in Dt. Wilmersdorf. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Hergabe von Darlehen, finanzielle Beteiligung an geshäftlihen Unternehmungen fowie Kauf und Lombard von Hypotheken. Zur Érveiéuis dieses Zwe>es ist die Gesellschaft befugt, gleichartige oder ähnlihe Unternehmungen zu erwerben, sich an \folhen Unternehmungen zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernehmen. Das Stammkapital beträgt 20 090 A. Geschäftsführer ist Moriß Cobn, Bankier, Wilmersdorf. Die Gefellschaft ist eine Gesellschaft mit bes{<ränkter Haftung. Der Gesell- \Maftsvertrag ist am 14. Juli 1911, 26. Januar 1912 abgeschlossen. Als nicht eingetragen wird veröffent- liht: Oeffentlihe Bekanntmachungen derx Gesellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 5859. Alterthum «& Zadek Gesellscha

mit bes{räukter Haftung, Atelier für Archi- tektur und Bauausführung. Die Architekten Mar Alterthum und Simon Zadek find niht mehr Geschäftsführer; Kaufmanü Ifidor Peglau in Char- lottenburg ist alleiniger Geschäftsführer. Nr. 7660. Charlottenburg Berliner Straße No. 98

T N Sl R S s: ‘Ip T0 T A A E L