1912 / 32 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

d T5

f:

E

«B E. S

á t

[97476] j Bremer Linoleumwerke, Delmenhorst. Bei der heute stattgehabten Auslosung von

Teilshuldverschreibungen unserer

412 9/9 Anleihe vom Jahre 1905

wurden folgende Nummern gezogen:

St. 4 à 4 3000,— Nr. 6 42 138 139.

St. 9 à 46 1000,— Nr. 248 253 261 299 339 346 420 563 581.

Die Rückzahlung erfolgt am L. April A912 zu 103 9%/ bei dem Bankhause E. C. Weyhausen in Bremen und bei der Deutschen Nationalbauk, Kommanditgesellschaft auf Aktien.

Delmenhorst, 30. Januar 1912.

Der Vorstand.

197477]

Bremer Linoleumwerke, Delmenhorst.

Bei der heute stattgehabten Auslosung von Teilshuldverschreibungeun unserer

59/4 Anleihe vom Jahre 1907

wurden folgende Nummern gezogen :

St. 5 à #4 3000,— Nr. 71 117 144 158 219,

St. 15 à 4 1000,— Nr. 261 274 334 365 488 546 566 641 643 669 683 807 855 875 971.

Die Rückzahlung erfolgt am U. April 1912 zu 103 9/6 bei dem Bankhause E. C. Weyhausen in Bremen und bei Herrn S. Bleichröder, Berlin.

Delmenhorst, 30. Januar 1912.

Der Vorstand.

[97478] Bekanntmachung.

Wir bringen hiermit zur öffentlihen Kenntnis, dáß am Dounerstag, den 15. Februar lfd. Js., Vormittags 9 Uhr, im Sißungssaal unseres Bankgebäudes, Maffeistraße 5/11, in Gegenwart eines Kgl. Notars die 39. Verlosung unserer Pfandbriefe stattfindet.

München, den 30. Januar 1912.

Bayerische Handelsbauk.

[97479]

Bayerische Handelsbauk. Kapitalserhöhung.

Laut Beschlusses der außerordentlichen General- versammlung vom 31. Januar 1912, welher unterm 1. Februar 1912 die höchste Genehmigung des Bundesrats Ie hat, ist das Grundkapital unserer Gesellschaft

von # 35 600 000,— um 8900 000,—

auf 6 44 500 000,— zu erhöhen, und zwar durh Ausgabe von 8900 auf den Inhaber lautenden Aktien : zu je #4 1000,—,

welche für das Jahr 1912 an der Dividende mit der Hälfte teilnehmen und vom 1. Januac 1913 ab den alten Aktien bezüglih des Gewinnanteils gleihstehen. Die neuen Aktien sind von einem Konsortium mit der Verpflichtung übernommen worden, sie den bis- herigen Aktionären zum Kurse von 132 °/9 unter den zu 2 genannten Einzahlungsbedingungen zum Bezuge anzubieten. Im Ausgabebetrage von 132 9/0 find die Kosten inbegriffen.

‘Im Auftrage dieses Konsortiums laden wir hiermit die Herren Aktionäre ein, ihr Bezugsrecht in Ge- mäßheit des $ 13 des Gesellschaftsvertrages unter folgenden Bedingungen auszuüben :

‘1) Die Ausübung des Bezugsrechtes d bei Ver- meidung des: Ausschlusses erfolgen innerhalb einer Bezugsfrist, welche beginnt mit dem 5. Februar und endigt mit dem

20. Februar 1912,

je während der üblihen Geschäftsstunden bei der Bayerischen Handelsbauk in München durch Einreichung der alten Aktienmäntel zur Abstempelung unter Betfügung von mit arithmetisch geordnetem Nummernverzeichnis versehenen und eigenhändig zu untershreibenden Zelhnungs\{heinen in zweifacher Fertigung. Formulare dafür find unentgeltlih von uns zu beziehen.

2) Auf je nominal 4 4000,— (vier alte Aktien zu # 1000,—) = nom fl. 2333,20 (11F alte Aktien zu fl. 200,—-) wird eine neue Aktie zu 4 1000,— zum Kurse von 1320/0 franko Stückzinsen gewährt. Die erste Einzahlung von 500% des Nenn- betrages zuzüglih des vollen Aufgeldes von 32 °/0, zusammen 82 9/9 = # 820,— für jede Aktie, hat bis längstens 10. April 1912, die Rest- einzahlung zu 500/ = 4 500,— für jede Aktie bis längstens 20. September 1912, beide Raten kostenfrei ohne Stückzinsberehnung zu er- folgen. Den Schlußnotenstempel trägt die Bank. Die beziehenden Aktionäre sind jedoch berechtigt, nach ihrem Belieben jede ausstehende Rate {on von beute ab jedoch nur in einer Summe einzu- zahlen. Auf solhe Beträge werden für die Zeit vom Tage der Vorauszahlung bis zu den festgeseßten Verfallterminen 49% Zinsen gewährt. Die Zins- vergütung erstreckt ih auch auf das Aufgeld.

Um die Verwertung des Bezugsrechts insbesonders auch für Bruchteile von Guldenäkttien zu erleichtern, werden auf Wunsch gegen Abstempelung der alten Aktien Bezugsrechtsscheine und Gutscheine ausgegeben, welche zum Bezuge neuer Aktien verwendet werden uen '

3) Die Zahlurgen des Bezugspreises werden auf der einen Sertigung des Zeichnungsscheins quittiert. Gegen Rückgabe der quittierten Zeichnungs\cheine werden nah Vollzahlung die neuen Aktien ausge- bändigt, sobald die Stücke erschienen sind.

München, Februar 1912.

Bayerische Handelsbank. 197387)

Zu einer am 21, Februar 1912, Nach- mittags S Uhr, bei A. Muth, Hotel zur Neichs- post hierselbst stattfindenden Geueralversammlun laden wir die Obligationäre unserer Gesellschaft hierdurch höflichst ein.

| Tagesordnung : 1) Herabseßung des Zinsfußes ter Obligationen auf 39/9 auf die Dauer von 4 Jahren vom 1. April 1912 ab gerechnet. 2) Stundung der fälligen Zinsen bis zum 1. Ok- tober 1913.

3) Unterlassung der Auslosung auf 3 Jahre.

Jn der Generalversammlung sind nur die Obli- gationen stimmberechtigt, welhe bei einem Notar oder einer anderen durch die Landesregierung dazu geeignet erklärten Stelle hinterlegt sind.

Wittenberg, den 2. Februar 1912.

Aktienbierbrauerei Wittenberg, Afktien-

gesellschaft Wittenberg. Der Vorstand. Carl Huhn.

[97497] Wilhelmsburger Chemische Fabrik, Hamburg.

Vilanz ultimo September 1911.

è

Aktienkapitalkonto, 600 Aktien R E E R S d Grund Se otbekenkonto Dispositionsfondskonto Delkrederekonto Reservefondskonto Erneuerungsfondskonto Talonsteuerrückstellungskonto Nückständige Dividende Divtdendenkonto Rückstellung für Kosten der Aktienemission Gewinn- und Verlustkonto, Saldovortrag

Aktienkapitalkonto: Noch nicht eingezahlte 759%/o von 10 o bo 0M Generalanlagekonto Kasse und Bank Wechsel im Vorrâte an Vorräte an Halb- u. Ganzfabrikaten Beteiligung an anderen Unter- nehmungen

M. (D D D L E S D S S S D 0.0 E e ole e «of VOOLIIDUNI Lee e e è eo o e o o 0.0. e: 2773 T. 2 E N A S É. S0: A

S. M. D: #3: G

(c ee o 0752 R: E: E CEE C ck00 Ss 09 89-0

[97776]

Die Aktionäre der Aktiengesellschaft Nor- maunenukueipe in Liquidation werden zur ordent- lichen Generalversamm ung Sr b D 23. ar , nds, nah dem M Wee Linienstr. 150, eingeladen. Tagesordnung: 1 Geschäftsberiht des Vor-

Genehmigung von Verlustrechnung, Ent-

Normannenkorpshaus,

stands und des

Bil owie Gewinn- und sastumg zu Verwaltung. 2) Wahl des Aufsichtsrats. 3) Wahl des Liquidators.

Uebertragung von Aktien. Stamme ypothek der Korpsbrüder.

Die Vorlagen liegen in nachbezeichneter Geschäfts-

telle der Gesellschaft zur Cinsich E ttcabuva: Berlinerstr. 148, den 6. Fe-

meinsamen

bruar 1912.

Der Auffichtsrat. I. A.: Dr. Begemann.

Aufsichtsrats,

4) Genehmigung der 5) Eintragung der ge-

M 32.

Ii ETI T 1E

Gewinn- und Vexlustrecchnung.

Per Vortrag vom Vorjahre Gewinn auf Fabrikationskonto . . . eingegangene dubiöse

Gd. 6" 050.0 0/0 T

r

ispositionsfondskonto Erneuerungsfondskonto Vortrag auf neue Nehnung . . ..

Nachträglich Forderungen

#0 E S

Hamburg, den 31. Januar 1912. Der Vorstand.

Aktiva. Bilanz per 30. September :

\

Gaswerks8anlage Aktienkapital Kasse und Debitoren

Lagervorräte

Anleihe, Kreditoren und Vortrag . . Erneuerungskonto RNeingewinn®

Pachtgesellshaft Zuschußkonto

ewinn- und Verlustrechnung.

Betriebs8einnahmen

Betriebs- und Handl.-Unkosten . .. i Pachtgefellshaft Zushuß

Crneuerungskonto Reingewinn

(0 e +0 D e T A N E E PLY L 1 S1 O T T N ® 0 0/009

D-11000 0-0: 0M Q

106 743/19

im Januar 1912. Der Vorstand.

N. Dunkel.

Ven Der Aufsichtsrat. Sauta Cruz de Tenerife, Carl Francke senr. Geprüft und mit den Geschäftsbüchern übereinstimmend gefunden.

Bremen, den 8. Dezember 1911.

Er Dividendenschein Nr. 5 wird -mit 46 20,—— pro Stück bei der Direction der Disconto-

Gesellschaft in Bremen, bei der Norddeutschen Bauk in Hamburg sowie in unserem Bureau in Bremen, am Seefelde, eingelöst.

Gaswerk Sauta Cruz de Tenerife Aktiengesellschaft.

Voß, beeidigter Bücherrevisor.

nnheim. Pasfiva.

Vereinigte Speyerer Ziegelwe

rfe A. G. Speyer-Ma

. Oktober 1911.

Per Aktienkapitalkonto Parttalobligationenkonto. . ..

arttaloblig. Zinsenkonto

artialoblig. Separatkonto

ypothekenkonto Mannheim i

ypothekenkonto Heppenheim . . Kautionskonto

An Grundbesißkonto Ziegelei Speyer Neffenthal

a a Angelhof 1T1

Tonwerk Heppenheim

Anlage auf der Kollerinsel . . Schiffskonto T 1 « e Debitoren Effektenkonto Kafsakonto Wechselkonto Kautionskonto Gebäudekonto Mannheim Disagiokonto

S| 1 SSS| I!

0/0; S Me S 07

00.6 0/0 0/0 S:

R 0 0220 S +00

M0 S 20S S N

E S

R L E La A E

S. S0 G d #0

4770 101/12

Gewiun- und Verlustkonto per Zü. Oktober U9AULA,

281 010/51 372 450/57

E 000

Per Fabrikationsgewinn Diverse Erträgnisse

D 0 T D E D O

An Zinsen und Provisionen

Abschreibungen Verluft pro 1909/10

669 782/12

Mannheimer Viehmarktbank Act. -Ges., Mannheim.

Bilauzkouto.

Per Aktienkapitalkonto Gründungsfonto Div. Kreditoren

300 000|— 861 703/28

Mobilienkonto . Kassakonto Div. Debitoren

S0 A S S E

t 0.0 0 2 ie A M

1 062 744/59

1 168 128/18 1168 128/18

Mannheim, 30. September 1911. Gewinn- und Verluftkonto.

A Der DTODHIONSTONIO . ¿s a tes Effektenkonto

Berlustyortrag Zinsenkonto Unkostenkonto

Abschreibungen

S M E E M O D G T 0&0 6 @ 6. ck 0. 0.0/0 T E M Ey P E DE. 0 0 $0. 00.0 # 00:0

D020 D Mo D D: E

Mannheim, 30. September 1911. Maunheimer Viehmarktbauk Aktiengesellschaft. Vorstehende Bilanz ueb)t Gewinn- und Verlustrehnung haben wir geprüft und mit den Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. Maunheim, 5. Dezember 1911. Rheinische Treuhandgesellshaft Actien-Gesellschaft. Dr. Pescatore.

Bekauntmachung.

Auf Grund des $ 244 des Handelsgeseßbuhs machen wir hiermit bekannt, daß Herr Geheimer Friß von Friedlaender - Fuld Berlin aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft zufolge Amtsniederlegung ausgeschieden ift.

Hohenlohehütte, den 31. Januar 1912.

Hohenlohe-Werke Aktiengesellschast. Lob.

Mannheimer Viehmarktbauk NA.-G., Mannheim.

der am 31. Januar 1912 stattgehabten Generalversammlung wurden die aus dem Auf tsrat statutengemäß ausscheidenden Herren Karl midt und Heinrich Wesch wiedergewählt.

Kommerzienrat

[97471] Delmenhorster

von 1899.

Einlaß- und Stimmkarten sind spätestens am 3. Tage vor dem Tage der Versammlung

an unserm Kontor in Delmenhorst oder

in Bremeu bei den Herren Beruhd. Loose

« Co.,

bei der Bremer Dresdner Bank, in Berliu bei der Dresduer Bank pern. Für Inhaberaktien werden die Karten folgt gegen Einlieferung eines von einer der genannten Stellen oder von einem ‘Notar aus- gestellten, den Bestimmungen des $ 10 der Statuten entsprehenden Hinterlegungs\scheins. Delmenhorst, den 1. Februar 1912. Der Auffichtsrat. Carl Ed. Meyer, Vorsiger.

[97442] Bilanz am 31. Oktober 1911.

vera

Aktiva. Immobilien : Brauerei Weisenau Mälzerei Nierstein . Wirtschaftshäuser . . Mobilien : M Fastagen . 103 500,—

Zugang 882,79

101 382,79 Abschreibung 10 482,79

Maschinelle Ginrich-

tungen . 319 500,—

Zugang . 63,42

) 319 563,42 Abschreibung 32 563,42

Fuhrpark . 110 500,—

Zugang . 3786,30

: TT4 286,30 Abschreibung 11 486,30

Bahnwagen 27 900,— Abschreibung 2 800,—

Wirtschaftseinrichtungen |

162 000,—

Zugang . 2182,94

: 164 182,94 Abschreibung 16 482,94

4 AntersuHungsfaden

2. ; 3. äufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 4.

Verlosung 2c. von Wertpapi

Aufge ate erlu t- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. V

eren. 5, Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

| Vierte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Slaatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 3. Februar

1912.

6. Erwerbs- und eg bg - t evi: agi

tsanwälten.

% © Öffentlicher Anzeiger. | Uw s Bäläne

Preis für den Raum einer 4gespalteneu Petitzeile 30 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Linoleum- Fabrik Anker-M

Einladung zur ordentlichen Generalversamm- lung auf Sonnabeud, deu 2. März 1912, Mittags 1#S Uhr, im Sitzungssaale der Bremer Bank, Filiale der Dresdner Bank zu Bremen.

Tagesordnung : 1) Entgegennahme der Abrechnung und des Berichts für das Geschäftsjahr 1911. 9) Beschlußfassung über dite G Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 3) Wahl für den Aufsichtsrat. 4) Auslosung von 40 Anteilscheinen der 4/9 Anleihe

5) Kommanditgesellschasten

ewinnverteilung und

4915 144/82

102 800/—

147 700/—| 656 100/—

Vorräte : Malz, Hopfen,

Koblen, Bier (, . Kasse und Bankguthaben D e A i E Hypotheken u. Darlehen Hunde S a Gewinn- und Verlust-

c

Pasfiva. Aktienkapital : Stammaktien Borzugsaktien Amortisationsfonds der Smmobllien , Hypotheken : Mälzerei Nierstein Wirtschaftshäuser . . 43 9/6 Anleihe von 1906 Unerhobene Zinsscheine Teilzinsen der Obli- O S E A E

ITODINGTCTIGH R S Ee d ATLTEDA U T G A 4 107 305,33

Bt dee Zinsen der Anleihe

Verlust aus Hausverkauf Den L O

Ertós E D M a ev x Gewinn aus Hausverkauf

bescheinigt.

Mainz, den 8. Januar 1912. Heinrich Kreyes, beeidigter Bücherrevisor. Mainz, 31. Januar 1912. Rheinische Bierbrauere Der Vorstand.

! 751 635/74

341 625/21 433 338/50

638 598/25

| 7 860 786/10

1 507 200|—

. | 1 (00 000|— | 2 507 200/—

517 89770

700 000|— 604 385 /93| 1 304 385/98

2 122 000|—

| 076 381 22 | 7 860 786/10 Gewinn- und Verlustkonto.

1 353 612/87 204 535/33

2 228 357/84 9 908 883/53

2 228 357/84 Die Richtigkeit und Uebereinstimmung vorstehender

Bilanz mit den ordnungsmäßig der Nheinischen Bierbrauerei in M

führten Büchern inz wird hiermit

i, Mainz.

auf Aktien u. Aktiengesellsh.

[97730] B IUL E

Durch Beschluß der Generalversammlung unserer Gesellshaft nicht des Aufsichtsrats, wie es in der in Nr. 26 erschienenen Bekanntmachung irrtümlich heißt is Herr I. Anderl, Direktor der Amper- werke in München, als weiteres Mitglied unseres

Aufsichtsrats gewählt worden.

Neckfarwerkc A. G. Eßlingen a/N.

[97780] Niederrheinishe Dampfshleppschiffahrts-

Gesellschaft zu Düsseldorf. Einladung zur außerordentlichen General- versammlung auf Donnerstag, den 22. Fe- bruar 1912, Nachmittags 3 Uhr, Hotel

Royal hier. Tagesordnung : / Ersazwahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

Düsseldorf, 2. Februar 1912. Der Vorstand.

[97495]

Breslauer Odd-Fellow-Hallen-Bau- Aktiengesellschaft.

Die in Nr. 26 dieses Blattes anoekündigte ordent- liche Generalversammlung muß auf Sonntag, den 18. Februar cr., Vormittags 10 Uhr, verlegt werden. -

Die Tagesorduung bleibt unverändert.

Breslau, den 31. Januar 1912.

Der Auffichtsrat. Neinh. Dorenber g, Vorsitzender.

[97775] Theumaer Plattenbrüche A.-G. Theuma.

Zu der am Dienstag, deu 27. Februar di Jj stattfindenden ordentlichen Generalversammlung laden wir unsere Aktionäre ergebenst ein. Die Ver- sammlung wird im Sthzungssaal der Vogtländischen Da in Plauen i. V. Nachmittags ¿4 Uhr ab- gehalten. ;

Zur Teilnahme find nur diejenigen Aktionäre be- rehtigt, welhe ihre Aktien bis spätestens drei Tage vor der Generalversammlung, also bis

um 23. Februar d. J., bei der Vogtländischen ank in Plauen i. V. oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig hinterlegt

haben.

Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht des Vorstands und des Auf- sichtsrats, Vorlegung und Genehmigung der Bilanz 1911. 9) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und an den Auffichtsrat. 3) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein-

gewinns.

Plauen i. V., den 2. Februar 1912. Theumaer Plattenbrüche A.-G. Theuma. Der Auffichtsrat.

Louis Linke.

: e Dahler Actien-Gesellschaft vorm. Gogarten & Schmidt, Dahl.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu einer am 24. Februar, Nachmittags 3 Uhr, im E zum „Goldenen Stern“, Dahl, stattfindenden

eneralversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Statutenänverung.

9) Genehmtgung eines Pachtvertrags.

3) Verschiedenes. : :

Zur Ausübutg des Stimmrechts müssen tie Aktien 3 Tage vor der Versammlung bei der Bergisch Märkischen Bauk zu Hageu, Herrn Justizrat Ebbinghaus zu Hagen oder der Gesellschafts- kassc zu Dahl hinterlegt sein.

leihzeittg bringen wir hierdurch zur gefl. Kenntnis,

daß Herr Kaufmann Ernst Schniß$ler, Hagen, an

Stelle des verstorbenen Herrn Rudolf Gogarken zu

Schwelm in den Auffichtsrat unserer Gesellschaft

dur Generalversammlungsbeshluß gewählt und als Vorstandsmitglied ausgeschieden ift.

Dahl a. d. Vollme, den 2. Februar 1912.

Der Auffichtsrat.

[97812 Spar- & Vorschußbank zu Hermsdorf i/E.

Die geehrten Aktionäre unserer Bank werden hierdurch zu der Sonnabend, den 24. Februar 1912, Nachmittags 1} Uhr, im Erbgerichts- gasthofe zu Hermsdorf i. E. stattfindenden General-

[97811

versammlung mit folgender Tagesorduung ers

gebenst eingeladen : 1) Genehmigung der Jahresbilanz und Gewinn- verteilung sowie Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

2) Ae uns der Vergütung für Vorstand und

Aufsichtsrat.

[97469]

stattgefundenen rae Ar Generalversamm- lung wurde beschlossen, die Zahl der Aufsichtsrats- mitglieder auf ses zu erhöhen. Als weiteres Auf- sichtsratsmitglied ist der Bankdirektor Herr Paul The Losen zu Düsseldorf, Inselstraße 14, gewählt worden.

Dortmund, den 1. Februar 1912.

Dortmunder Ritterbrauerei Aktien-

gesellschaft Dortmund. In der am 20. Januar 1912, Nachm. A Uhr,

Der Vorstand. Carl Wuthe.

[97474]

\{uld ist durch Aukauf folgender Teilschuldver- schreibungen bewirkt worden :

bis 549 625 760—767 825 1020 1025 1026 1029 1054—1060 1062—1064 1079—1082 1084—1095 1120—1124 1188—1191 1338—1342 1344—1346 1349—1356 1457— 1459 1478 1873—1875 1971 1972 1975 1976 und 1977 = 96 Stü zu je 500 M, d. f. zus. 48 000 M.

hiefiger Königlichen Haupt- und Residenzstadt.

e T A. Busse & Co. Aktiengesellschast Berlin.

Sonuabeud, den 24. Febcuar 1912, 4 Uhr Nachmittags, im Lokale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt zu Leipzig stattfindenden ordentlichen Geueralversammlung eingeladen.

lung teilnehmen wollen, haben fih als solhe bei ihrem Eintxitt in das Sitßungszimmer durch Vorzeigung ihrer Aktien oder dur zu diesem Zwecke ausgestellte Depositensheine über Hinterlegung ihrer Aktien auszuweisen.

unserer Disconto-Gesellschaft zu Berlin oder von der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig oder von Behörden oder Notareu aus-

Obligatiouenanleihe der früh. Breslauer Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft. Die für 1912 vorgesehene Tilgung der Obligations-

Nr. 42 222 223 297 298 301-306 447 519 544

Breslau, 22. Januar 1912. Der Magistrat

G. Bender. Matthes.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am

Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für das ab- elaufene Geschäftsjahr. 3 ntlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 3) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- ewinns. 2 ahl zum Aufsichtsrat. ie Aktionäre, welhe an dieser Generalversamm-

Derartige Depositensheine müssen entweder von Gesellschaft oder von der Direction der

gestellt sein und die Nummern der hinterlegten Aktien enthalten. : Der Geschäftsbericht, die Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung ltegen vom 7. Februar cr. ab in unserem Geschäftslokale zur Einsicht der Aktionäre aus. Berlin, den 3. Februar 1912. A. Busse & Co. Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Fulius Favreau, Vorsißender.

[97383] Bekanntmachuug.

Fn Gemäßheit des Geseßes vom 4. Dezember 1899, betr. die gemeinsamen Rechte der Besißer von Teilschuldvershreibungen, werden die Besißer der noch im Umlauf befindlichen PVartialobligatiouen der Hypothekaranlethe vom 11. November 1897 der GladbacherBaumwollmauufaktur-Aktiengesell- schaft in Konkurs zu einer am 26. Februar 1912, Vormittags A1 Uhr, zu M.-Gladbach im Gebäude des Kgl. Amtsgerichts, Abteistraße 41, Zimmer 8, stattfindenden Versammlung eingeladen mit folgender Tagesorduung :

des Ausschusses.

Stimmberechtigt find nur die

der Versammlung bei a. dem unterzeichneten Gericht, oder þ. einen Notar, oder c. der Reichsbank, oder d. der Bankfirma S. Katz, Haunover, oder

heim, hinterlegt haben.

vorzulegen. Das {ist \chriftlihe Form erforderlichß und ausreichend.

[97389]

1912, Vormittags 10 Uhr, im „Blauen Hecht“ in Magdeburg, Berlinerstraße 30—31, stattfindenden ordentlichen Generalversammluug werden die Aktionäre unserer Gesellschaft hiermit eingeladen.

1) Bericht des Vertreters und Beschlußfassung über die Entlastung für diesen und die Mitglieder

2) Belshlußsafsung über eine Kapitalsrückzahlung auf den Nennbetrag der Teilschuldverschreibungen. 3) Festseßung der Höbe der für den Vertreter und die Mitglieder des Ausschusses in der Versamm- lung vom 9. Mai 1904 vorgesehenen Vergütung ür die Zeit vom 9. Mai 1904 bis 7. Mai 1912.

4) Festseßung der künftigen Vergütung für den ertreter und die Mitglieder des Ausschusses sowie den von ersterem angestellten Ge\hästs- führer der Immobilien-Verwertungsgesellschaft

m. b. H.

5) Neuwahl eines gemeinsamen und alleinigen Ver- treters der Besißer der im Umlauf befindlichen Teilshuldvershreibungen und der Mitglieder des Ausschusses sowie Fem. oen Befugnisse.

Gläubiger, die ihre

Schuldverschreibungen spätestens am 2. Tage vor

6. der ena Kay & Wohlauer, Berlin, oder

f. der Bankfirma Adolph Davidson, Hildes-

Der Lintetlequngti gen ist in der Versammlung

timmreht kann dur einen Be- vollmächtigten ausgeübt werden. Für die Vollmacht

„„Elbe‘“ Dampfschiffahrts-Actieu-Gesellschaft zu Hamburg. Zu der am Dienstag, den 29. Februar

Tagesorduung :

1) Borrage und Genehmigung des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das 13. Geschäftejahr 1911 sowie Beschluß- faffung über die Verwendung des Reingewinns.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) San ga von drei Aufsichtsratsmitglie- ern.

s Umschreibung von Aktien.

5) Verschiedene Mitteilungen, dabei Besprehung über die Verwendung des Schiffsparks von 1913 ab.

Aken a. E., 1. Februar 1912.

Der Vorl ees des Aufsichtsrats: eorg Plade.

[97793] : Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir zu der am Mittwoch, den 28. Februar 3. €-, Vormittags 10 Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Charlottenburg, Berlinerstr. 28, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein. Tagesordnung : 1) Vorlegung des Jahresberihts und der Bilanz fowie des Gewinn- und Verlustkontos. 2) Genebmigung der Bilanz, Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. : E eliang des Vorstands und des Aufsichtsrats. tejenigen Aktionäre, welche \{ch an der General- versammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien oder einen ordnungsmäßigen Hinterlegungs\hein über die bei einem deutshen Notar oder der Reichsbank erfolgte Hinterlegung spätesteus am vierten Tage vor demjenigen der Generalversammlung, den Versammlungstag nicht mitgerehuect, während der üblichen S bei der Gesellschaft oder bei dem Bankhause A. Falkeuburger in Berlin, Taubenstraße 16—18, oder bei dem Bank- hause Gebr. Arnhold in Dresden zu hinterlegen und bis zum Schlusse der Generalversammlung da- selbst zu belassen. Charlottenburg, den 3. Februar 1912, Der Aufsichis8rat

der Rihhard Blumenfeld, Veltener Ofenfabrik Aktien-Gesellschaft.

Justizrat Ed. Bernstein, Vorsigender.

[97808] Generalversammlung der

Chemische Fabrik Actien - Gesellschaft

vorm. Carl Scharff & Co., Breslau, am 2. März 1912, Nachmittags 2 Uhr, im Sitzungssaale der Bergwerksgesellshaft Georg von Giesche's Erben, Breélau, Schwetdnißerstadtgraben 26, Gartenhaus, -Hpt. : Die Aktien find mindestens 3 Tage vorher bei der Kasse der Vergwerksgesellschaft Géorg von Giesche’s Erben, Breêëlau, Schweidnißer- stadtgraben 26, zu hinterlegen. Tagesorduung : 1) Geshäftsberiht und Vorlegung der Jahres- rechnung. 2) Bes lußfa ung über Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 3) Beschlußfassung über Gewknnverteilung._ 4) Neuwahl des Aufsichtsrats, seines Vorsißenden und Vorsizendenstellvertreters. Breslau, den 2. Februar 1912. Chemische Fabrik Actien-Gesellschaft vorm. Carl Scharff « Co. Der Vorstand. Saeger.

[97810] j

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

biermit zu einer außerordentlichen Generalver-

sammlung auf Mittwoch, den 28. Februar

1912, Nachmittags 6 Uhr, in den Gasthof

zum Weinberg zu Remscheid eingeladen. Tagesorduung :

für das Geschäftsjahr 1911/12. Aktionäre.

Aktien zu einem höheren als den Nennbetrag. Stimmberechtigt in der Generalversammlung spätestens am 24. Februar bei dem W. 8, Cöln oder Düsseldorf,

Fischer & Co., Remscheid,

selben auf die 88 25 und 26 des Statuts. Remscheid, den 2. Februar 1912.

1) Erhöhung des Grundkapitals um 4 1 500 000,— durch Ausgabe von 1500 neuen Aktien zu je #6 1000,— mit halber Dividendenberehtigung

Beschlußfassung über die Begebung dieser Aktien unter Aus\{luß des Bezugsrechts der

2) Abänderung des Gesellschaftsvertrages betr. Er- höhung des Grundkapitals und Ausgabe von

nd diejenigen Aktionäre, welhe ihre Aktien bis

A. Schaaffhausen’schen Bankverein, Berlin oder dem Barmer Bankverein Hinsberg, odèr unserer Gesellschaftskasse in Remscheid,

oder einem deutscheu Notar hinterlegt haben.

p übrigen verweisen wir wegen Teilnahme an der eneralver Gia und Stimmberechtigung in der-

Alexanderwerk A. von der Nahmer

[97496]

Bei der heute erfolgten notariellen 11. Aus-

Bes unserer 4% Vorrechtsanleihe wurden fo "Sag 100 Nummern aezogen: t

r. 37 38 54 62 98 99 110 113 135 171 177

185 209 242 243 260 267 269 360 389 390 411 447 473 494 501 507 532 537 572 578 589 59% 608 680 705 708 719 737 745 761 777 787 808 811 824 825 827 864 865 873 891 901 958 968 1005 1035 1058 1066 1089 1092 1094 1118 1151 1190 1246 1267 1270 1348 1353 1356 1373 1394 1404 1466 1541 1542 1547 1549 1554 1555 1585 1604 1668 1717 1737 1784 1805 1836 1847 1871 1873 1884 1918 1940 1954 1956 1984 1994 1999.

Zahlbar am 1, Mai 1912 bei der R en

Bank Filiale Hamburg, bei der Deuts Bank in Becxliu sowie bei deren sonstigen Filialen unter Einreichung der ausgelosten Schuld- verschreibungen mit sämtlichen, über den Fälligkeitstag hinausreihenden Zinéêf&einen.

Die Verzinsung hört mit dem Fälligkeitstage anf. amburg, den 1. Februar 1912.

Deutsch-Auftralische Dampfschisss- Gesellschaft.

Vorschußbank zu Zschopau.

Die Aktionäre der Vorshußbank zu Zschopau

[97059]

werden hierdurch zu der Mittwoch, den 21. Fe- bruar 1912, im Saale des hiesigen Meisterhauses

abzuhaltenden zweiundzwanzigsten ordentlichen

Generalversammlung eingeladen.

Der Saal wird um 4 Uhr geöffnet und Pun

5 Uhr geschlossen werden. :

Tagesorduung:

1) Vortrag des Rechnungsberichts vom 1. Januar bis 31. Dezember 1911 und Erteilung der Ent-

lastung an die Verwaltung.

2) Feststellung der Vergütung an den Aufsichtsrat.

3) Beschlußfassung über Verteilung des Retn- gewinns.

4) Ergänzungswahl des Aufsichtsrats.

5) Uebertragung von Namensaktien.

Besißer von Inhaberaktien (4 1200) haben durch

Vorlegung derselben ihre Berechtigung zur Teil-

nahme an der Generalversammlung nachzuweisen,

während die Inhaber auf Namen lautender Aktien

(f 400) dur das Aktienbuch legitimiert werden.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz, wie die Gewinn-

und Verlustrechnung für 1911 liegen in unserem

Geschäftslokale zur Einsicht der Aktionäre aus.

\chopau, den 30. Januar 1912.

Vorschuß;bauk zu Zschopau. Hunger. Grünert.

197473]

Bei der am 29. Januar d. I. stattgehabten Aus- losung unserer Partialobligationeu A, datiert vom 4. Juni 1889, find die Nummern: 54 77 105 108 147 228 417 431 572 605 685 729 789 798 824 896 910 933 989 1035 1053 1094 1109 1113 1144 1256 1273 1317 1324 1334 1376 1394 ge- zogen worden.

Ferner fand an demselben Tage die Auslosung

unserer Partialobligationen Ak, datiert vom 1. April 1906, statt und wurden folgende Nummern gezogen: 6 25 49 62 173 247 340 341 363 385 399 413 480 582. Die Auszahlung der vorstehenden ausgelosten Obligationen erfolgt am L. Juli 1912 gegen Auslieferung derselben an unserer Kasse sowie bei der Dresdner Bauk in Dresden und Berlin oder deren Niederlassungen. i

Gleichzeitig ersuhen wix den Jnhakber der bereits am 28. Januar 1910 auégelosten, am 1. Juli 1910 fällig gewesenen Partialobligation 1 Nr. 553 und die Inhaber der am 26. Januar 1911 ausgelosten, am 1. Juli 1911 fällig gewesenen Partialobligationen I Nr. 176 1218 und der Partialobligation 11 Nr. 42, dieselben zur Vermeidung weiteren Zinsver- lustes ebenfalls bei vorgenanuten Kassen zur Einlösung einzureichen.

Dresdcu, den 31. Januar 1912.

Dresdner Malzfabrik vorm. Paul König. S. Felix.

[97060] : Vereinsbank zu Mülsen St. Facob.

Dienstag, den 5. März 1912, Nachmittags 3 Uhr, findet im Gasthof zum „Deutschen Kaiser“ in Mülsen St. Jacob die 2. ordentliche Ge- ueralversammlung statt, zu welcher die Herren Aktionäre bierdur freundlihst eingeladen werden.

Dieselben haben sid nah $ 15 des Gesellschafts- vertrags vor der Eröffnung der Beratung durch Vorzeigen der Aktien zu legitimieren.

Von 2—3 Uhr Einlaß. Punkt 3 Uhr wird das

Lokal geschlossen, später ersheinende Aktionäre können

an der Beratung nit teilnehmen. i Tagesorduung:

1) a. Vorlegung der Jahredrenung pro 1911,

b. Bericht der Revisoren ev. ihtigsprehung

der Mechnung, c. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über Verteilung des MRein-

ewinns. 3 Neuwahl resp. Wiederwahl der drei aus- / s@eivenben Aussibtsratmitglieder nah $ 23 des Gesellschaftsvertrags. Der Geschäftsbericht pro 1911 liegt vom 16. fe bruar 1912 ab zur Einsichtnahme 14 Tage lang die Aktionäre im Geschäftslokale aus. Mülseu St. Jacob, den 2. Februar 1912. Der Vorstand.

3) Wahlen im Aufsichtsrat. j Oa den h ebruar 1912. Das Direktorium.

M.-Gladbach, den 30. Januar 1912. Kal. Amtsgericht.

Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

Bernhard Wolf, Hermann Forbrïg, Direktor. i Kassierer.

i Si S ree L B Ed E Ta E I A H Ert AETNE S E See S 2208 er s B E a g. L De ai ats R or

i A EA S Sa ta taa uowertm enam

n

T D eme ran Een E P E S Ny

F

r L E 23M E 0A :EUN 41 (Di 4 i j