1912 / 32 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

97790 Folkebanken for Als og Sundeved

Aktiengesellschaft, Sonderburg. Die dritte ordentliche Generalversammlung d&ck Gesellschaft findet statt am Sounabend, den 24. Februar 1912, Nachmittags 34 Uhr, im „Colosseum“ zu Sonderburg.

Tagesordnung :

Vorlage der Jahresrechnung. Stacdmigung der Bilanz Tivié der Gewinn- und Verlustrechnung und Erteilung der Ent-

lastung an Vorstand und Aufsichtsrat. 3) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein-

ewinns. 4) Pahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Der Vorstand.

Lothringer Hütteuverein Aumeß - Friede, (97475) BPrüssel-Kneuttingen.

Sn der am 16. Januar a. c. stattgehabten außer- ordentlihen Generalversammlung der rubr. Gefell- haft ist beshlossen worden, das Grundkapital von

[974638] Vereinsbauk in Nürnberg.

Unter Zuziehung eines Königlichen Notars wurde heute die Verlosung unserer 33 °/9 Bodexkredit- obligatioueu Serie V, [X a, XIV und XV vorgenommen. Gezogen wurden folgende Nummern :

Lit. A Obligationen à 4 2000,—.

Nr. 10998 2058 2967.

Lit. W Obligatiouen à 4 1000,—.

Nr. 1075 1175 1275 1375 1475 1575 1675 1775 1875 1975 6001 6101 6201 6301 6401 6501 6601 6701 6801 6901 16093 16193 16293 16393 16493 16593 16693 16793 16893 16993.

Lit. © Obligationen à #4 500,—. Nr. 9068 9168 9268 9368 9468 9568 9668 9768 2

9868 9968 21083 21183 21283 21383 21483 21583 4) Verschiedenes. 21683 21783 21883 21983. Nach $ 26 unseres Gesellschaftsvertrages sind die zur Teilnahme bestimmten Aktien oder die

Lit. D Obligationen à 4 200,—. darüber lautenden Hinterlegungsscheine nebst einem Nummernverzeichnis spätestens bis zum 26. Fe-

Nr. 16010 16110 16210 16310 16410 bruar, Abends 6 Uhr, 16610 16710 16810 16910 17091 17191 bei unserer Gesellschaftskasse 17391 17491 17591 17691 17791 1789 beim Bankverein Gelsenkirchen,

34022 34122 34222 34322 34422 34522 Lange, Actien-Gesellschaft.

[97346]

Unter Hinweis auf die bes{l des Grundkapitals offsene Herabsetzung auf, thre Ansprüche Cte unsere Gläubiger

Aktien-Bierbrauerei Fhehoe (vor Buhmann & Wiese). D

L. Ludwig.

[96622] Betonwerke Meyer & Lange, Aktiengesellschaft, Gelsenkirchen.

Wir beehren uns hiermit, unsere Herren Aktionäre zu der am

28. Februar 1912, Nachmittags 3!/, Uhr, im Hotel Berliner Hof, Gelsenkirchen, stattfindenden Ux. ordentlichen Generalrèrsammlung

mit nachfolgender Tagesordnung ergebenst einzuladen. :

; Tagesorduung : 5 1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2 2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz, Verwendung des teilung der Entlastung. A Wahl von Rechnungsprüfern für das Geschäftsjahr 1912.

que Maschinenfabrik Esterer, Aktiengesellschaft in Altötting [ anz per + September L911. j “fe 1 Passiva. Keramische Centrale für Rheinland

As in ag L S Essen/Ruhr. ir Herr Hermann Elting in Ésen-btube aus ber N srat unserer Gesellschaft ausgetreten ist s Essen-Ruhr, den 31. Fanuar 1912. j Der Vorstand.

Inmetnes ¿ E

a. Grundilüde, 52 810 qm

b. Gebäude 222 681,45 10 957,10

é 233 638,55

e G T

M 202 079,83 21 162,89

M 1 000 000 100 000

53 693 100 000 16 819

10 000

stüßungsfonds , / Arbeiterunter- 2 26 000 E tet arrer etn mre

stüßungsfonto . 6 927/17 | An Grundstückskonto-

Einlagenko 905 Kreditoren N O r D 48 Anschaffungswert E M Talonsteuer u. Geb.. ME A Zugang 1910/11 Mae 219 532| Aequivalente 9 890 bisherige Abscreibg. 26 73651 ew R on

Aktienkapital . Do Gefegßlicher Neserve- 2 9/0 Abschreib eia 0 reibung . . Delkredere

Beamtenfürsorge- fonds G

[97494] „Meteor“ Debet.

Reingewinns und Er- 256 can |

10% Abschreibung

Werkzeuge 200 918/45

Aktien- : 7 did 4 Geseker Kallk- und Portland-Cement-Werke,

anz vom 30, September 19 E

Am A E R

P

17291 L : m 808/93

34622

Per Stammaktienkonto Vorzugaktienkonto Obligationskonto

bligationszinsen- konto Kreditoren in lfd.

oder

A t.- e .. d ilialen ct.-Ges., und dessen F M 2922,62

zu hinterlegen. Gelsenkirchen, den 29. Januar 1912.

06 Betonwerke Meyer & 51

25 9% Abschreibung E R S H 3043,17 ; N

99

34722 34822 34922,

Lit. E Obligationen à 46 1L00,—. E Dividendenkonto .

24579

Nr. 24079 24179 24279 24379 24479 31269

24679 24779 24879 24979/ 31069 31169

31369 31469 31569 31669 31769 31869 31969

33062 33080 33162 33180 33262 33280 33362

33380 33462 33480 33562 33580 33662 33680. Lit. X Obligationeu à #4 5000,—.

Nr. 391.

Dee heute verlosten Stücke werden zum Nennwert samt Stückzinsen

in Nürnberg bei uuserer Kassa, i

in Nüruberg bei der Kgl. Hauptbank, soroie

bei deren Filialen in Amberg, Ansbach, S E, Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Fürth, Hof, Ingolstadt, Kaisers- lautern, Kempten, Laudshut, Ludwigs- hafen, München, Passau, Pirmasens, Regensburg, Rosenheim, Schweinfurt, Straubing, Sfravueg:

in München bei Herren Merk, Finck « Co.,

in Augsburg bei Herren Friedr. Schmid & Co.,

in Frankfurt a. M. bei der Filiale der Bauk für Handel und Judustrie,

in Stuttgart bei Stahl & Federer, Aftien-

gesellschaft,

sowie bei allen Firmen, welche fih mit dem Ver-

kauf unserer Obligationen befassen, gegen Rückgabe der Originalobligationen nebst Talons und noch nit verfallenen Coupons eingelöst. Nicht verfallene fehlende Coupons werden mit den ent- sprehenden Beträgen am Kapital in Abzug gebracht.

Vom 1A. April 1912 an treten die verlosten Obligationen außer couponsmäßtge Verzinsung, und wird von da ab nur noch 1 9/9 Depositalzins vergütet.

Bodenkreditobligationen, welche auf Namen um- geschrieben sind, können nur eingelöst werden, wenn ein Lschungsantrag mit amtlih beglaubigter Unter- schrift des in den Büchern der Bank eingetragenen Eigentümers beigefügt ist. Ein folher Antrag ist jedoch nicht notwendig, wenn die ausgelosten Stüde in unverloste Bodenkreditobligationen unserer Bank zum gleihen Nennwerte umgetauscht und die cin- getauschten Stüde wieder auf den gleihen Namen umgeschrieben werden.

Gegen die in der heutigen Verlosung gezogenen Obligationen erlassen wir 4 9% Bodenkreditobli- gationen unserer Bank, Verlosung und Kündigung vor 1921 ausges{lossen, zum Tageskurse. y

Die Bodenkreditobligationen (Hypothekenpfand-

Der Auffichtsrat. [97010] Generalversammlung der

Obstverwertungsgenossenschaft Act. Ges. i. L. Soest

am Samstag, den 18. Februar 1912, Nachmittags 4 Uhr, im Gasthof Topp, Soest. Tagesorduung:

1) Vorlegung und Genehmigung des Geschäfts- berihts, der Bilanz, der Schlußrechnung und des Teilungsplans.

2) Auflösung der Gesellschaft.

3) Entlastung des Liquidators.

N der Geschäftsbücher. er Geschäftsbericht, die Schlußrehnung und der

Teilungsplan liegen im Bureau der Westfälischen

ernverkaufögeno enschaft Soest zur Einsicht offen.

ßende des Auffichtsrats:

Wilh. Tappen.

[97789] Bau-Aktiengesellshaft am Neumarkt. Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung unserer Aktionäre wird Dounerstag, deu 29. Februar 1912, Vormittags 11A Uhr, in Leipzig, Promenadenstraße Nr. 1, Erdgeschoß, ab- gehalten. Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welche die auf ihren Namen lautenden Interimsscheine bis spätestens den 26. Februar 1912 bei der Leipziger JImmobiliengesellschaft in Leipzig, Promenaden- straße Nr. 1, tn den üblichen Geschäftsstunden hinter- legen. Statt der Interimsscheine können auch von der Reichsbank oder einem deutscheu Notar ausgestellte Depotscheine hinterlegt werden. Tagesordnung : 1) Beschlußfassung a. über den vom Aufsichtsrat genehmigten Ab- {luß für tas erste Geschäftsjahr, den Zeit- raum vom 27. September bis 31. Dezember 1911 umfassend, b. über die Verwendung des Ueberschusses. 9) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und den Vorstand der Gesellschaft.

Der Vor

Der Vorstaud.

(97809) Bremer Bank-Verein Bremerhaven. 43. ordentliche Generalversammlung am Dienstag, den 5. März 1912, Nachmittags 4 Uhr, in unserem Geschäftshause, ‘Am Markt Nr. 3. Tagesorduung : 1) Vorlage der Jahresrechnung. Genehmigung derselben und Beschluß über Dechargeerteilung. 2) Beschluß über die Gewinnverteilung. 3) Wahl für den Aufsichtsrat. Die Herren Aktionäre wollen ihre Einlaßkarten bis spätestens am 2. März gegen Vorzeigung ihrer Aktien in unserem Koutor, in Bremen bei Herrn E. C. Weyhausen, in Berlin und Ham- burg bei der Commerz- und Disconto-Bank in Empfang nehmen. Bremerhaven, den 3. Februar 1912. Der Auffichtsrat. M. Uhlenhoff, Vorsiuender

(97779) i Misburger Portland Cementfabrik

Kronsberg Aktien-Gesellschüft.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der

am Montag. den 26. Februar 1912, Nach-

mittags 4 Uhr, in den Räumen des Bankhauses der Herren Gebr. Wolfes in Hannover stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäfteberichts nebst Bilanz und Gewinn- und WVerlustrechnung für das Sahr 1911.

9) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auffichtsrat.

Behufs Teilnahme an der Generalversammlung

find die Aktien bis zum 23. Februar 1912

bet dem Bankhause Gebr. Wolfes, Hannover,

zu hinterlegen.

Hannover, den 1. Februar 1912.

Der Auffichtsrat. Der Vorstaud.

Albert Rambke. Kaestner.

[97397]

nom. Frs. 56 250 000,— (# 45 000 000,—) um nom. Frs. 16 250 000,— (46 13 000 000,—) zu er- höhen, und zwar durch Ausgabe von 32 500 neuen, auf den Inhaber lautenden, vom 1. Jult 1911 ab dividendenberechtigten Aktien zu ie nom. Frs. 500,—. Bon den neuen Aktien dienen nom. Frs. 7 375 000,— (A 5 900 000,—) zum Erwerb von nom. 6 2 600 000,— Stamm- und Vorzugsaktien ‘der Faconeisen-Walzwerk L. Mannstacdt & Cte. Aktien- esellshaft in Cöln-Kalk und nom. 4 2 400 000,— ftien der Düsseldorfer Eifen- und Draht-Industrie in Düsseldorf sowie von St. 334 Kuxe der Gewerkschaft Reichsland. Die restlichen nom. Frs, 8 875 000,— (A4 7100 O sind an ein onfortium mit der Verpflichtung begeben worden, diese Aktien den Besißern der bisherigen nom. Frs. 56 250 (00,— mit ' einer Fri t ‘von mindestens 10 Tagen derart zum Bezuge anzubieten, daß auf je nom. Frs. 3000,— alte Aktien eine neue Aktie à nom. Frs. 500, zum Kurse von Frs. 825,—, franko Zinsen, bezogen werden kann. Da zur Er- füllung dieses Angebots, falls fämtlihe bisherigen Aktionäre von dem Bezugsangebot Gebrauch machen, nom. Frs. 9375 000,— (#4 7 500 000,— ) Aktien benötigt werden, sind dem Konsortium von den für Umtauschzwecke vorgesehenen obenerwähnten nom. ae 7 375 000,— neuen Aktien die fehlenden nom. rs. 500 000,— zur Verfügung gestellt. Das Angebot an die deutschen Aktionäre hat mit der Maßgabe zu eifolgen, daß dec Umrehnungskurs 4 80,60 pro Frs. 100,— beträgt und der beziehende Aktionär den ganzen : Siubnoténstempel fowie außerdem im Falle der Umwandlung der bezogenen neuen Aktien in titros globaux den belgishen Zu- saßstempel und den E Reichsstempel für die titres globaux zu tragen hat. Nachdem die Kapitalerhöhung zur Durchführung gelangt ist, fordern wir hiermit namens des er- wähnten Konsortiums die Aktionäre auf, das Bezugsrecht unter nachstehenden Bedingungen geltend zu machen : 1) Das Bezugsrecht auf die neuen Aktien ist in Deutschland bei Vermeidung des Ausschlusses vom 5. bis 15. Februar a. e. einschließlich bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein, Cöln oder Berlin, bei der Deutscheu Bauk in Berlin oder Frauk- furt a. M

Zugang 8 182 51 40 9/0 Abschreibung Patente

Abschreibung

Kassa und Wechsel, lt. Aufnahn Effekten des Arbeiterunterstü s O Debitoren, lt. Au d erstüßungsfonds , Vorräte : H a oerialien . Waren, fertige Fabrikate E

f 112 192/68 | 630 258/02

68 27 6735/41 70 | 70 Le 17 114/49 26 000/— 736 170/91

| 742 450) 70 2 003 693/22

Gewinn- u. Verlust-

Maschinenfabrik Esterer Aktiengesellschaft in Altöttiug.

Der Auffichtsrat. J. Krapp, Vorsitzender.

_ Der Vorstand. N. Hillmann. S

Die Uebereinstir i ü nmung vorstehender Bilanz mit den Büchern bestätigt:

Soll.

——————————RDE

Unkostenkonto

Abschreibungen

Gewinn, Vortrag vom Vo A 1910/11

Maschinenfabrik Esterer Akti

Der Auffichtsrat. Kra pp, Vorsizender.

Die Uebereinstimmung vorstehender Gewinn- und Verlustrechnung mit den

In der heutigen Generalversam ( Ge! ml ) i festgeseßt und ist sofort bei sämtlichen Stellen der Preisen Bank

zahlbar.

München, wurde wiedergewä Altötting, den 29. Januar 1912.

Gewinn- und Verlustkonto

«A 30011,56 98 069,76

aar.

251 588/82 38 462/83 Warenkonto 88 081/32

| 378 112/97

N. Hillmann.

G. Maar.

Der Vorstand.

N. Hillmann.

L. Bilanz der Ludwigs Eisenbah i n-Gesell ; " am 31. Dezember N in Nürube

[97450] Aktiva. Aera

1) Di c , ) ie mit Telegraphben- und Telephon-

M. Efterer.

S

p

Á

Divideude mit 409% =

per 30. September 1911,

Vortrag vom Vorjahr .

eugesellschaft in Altötting. Der Vorstand.

M. Esterer.

Büchern bestätigt :

) é 40,— Akti und bei der Gesellschaftskafsa

Das äß ausscei ‘itgli a jpingsgemäß ausscheidende Mitglied des Auffichtsrats, Herr Bankdirektor F

rg

1) Aktienkapital in 1770 Aktien

M. Esterer.

883 081 32

|

|

rettete E e

2 003 693/22

Haben.

M s 30 011/56 348 10141

H

378 112/97

Krapp,

i „Pasfiva.

# 303 428/57

2194,82 s Gebäudekonto : Anschaffungswert 1./10. 10 973 0400: Zugang per 1910/11 ‘6 579/39 bisherige Abschreibg. 188 843 52 bshreibung per : 1910/11 « Oefenkonto: Anschaffungswert 1./10. 10

499 770,8: Zugang 1910/11 29 186 61 bisherige Abschreidg. 246 710- Abschreibung 1910/11 24 988 54 i Bahnanschlußkonto: Anschaffungswert 1./10. 10

5 92 E per 1910/11 "8 4E isherige Abschreibg. ck 928 41 Abschreibun 0 2 25241 z Transportbahnkonto : Anschaffungswert 1./10. 10 bisherige Abschreibung. . Maschinenkonto : Anschaffungswert 1./10. 10 962 268,97 25 906,03 910 132,87 48 113,45

19 460,80

Zugang per 1910/11 bisherige Abschreibg. Abschreibung1910/ 11 « Mobilienkonto: Anschaffungswert 1./10. 10

52 860,80 “a per 1910/11 2 624 74 isherige Abschreibg. 52 859 Abschreibung 1910/11 2 624 74

« Vorräte an Kohlen, Koks, Säcke len, Kofts, n Tonnen, MReserveteilen und Goecke Ot ialien d u rate an Nohmaterial, fertigen und halbfertigen Protulte | d Kafsa- und Wechselbestand . . . Debitoren in lfd, Nechnung Debitoren Diverse Beteiligungskonto

28 431

979 619

208 304

928 957!

271 699

(331 191 100/86 Rechnung

| konto .

Hypotbeken-

771 315/10

lustkonto : | Vortrag aus M | Nein-

| gewtnn 297 258/47

|

108 at

251 610|—

| 108 132/64 1 251 609|— 1 |

988 175|— |

998 246/32

55 485/54

55 484 54

|

| | | | /

|

l | j

429 928/68

1/—

172 472/23

| 56 817/86 6 182/26 906 074/84 73 975/67 285 470|—

Kredito ren, diverse Tratten. u. Akzepten-

Delkrederekonto. Reservefondskonto .

und Darlehnskonto : Gewinn- und Ver-

1909/10 4 409,33

1910/11 260 243,34

301 086/97 83 916/98

993 622/61 45 000|-—— 73 762/94

265 000

|

{

3) Abänderurg des $ 18 des Gejellschaftsvertrages wegen Erhöhung der Vergütung für den Auf- sichtsrat.

L zum Aufsichtsrat. eipzig, den 2. Februar 1912.

Der Vorstand.

Stentler. Wießner.

525 36! | » 365/11 3 150 598/97 3150 598 97

_Nach Prüfung der vorstehenden Bi i An Rie ae way Grggoe Mavlin a geführten Geschäftsbüchern der Gesellschaft , "eet 23. Dezember 1911. Heinr i is Gewinn- und Verlustkonto vom 30. Seicates O _— E Bi Us 1 : Kredit.

bei der Nationalbauk für Deutschlaud in

Berlin, bei dem Bankhause Deichmaun & Co. in Cöln,

bei dem Bankhause A. Levy in Cöln,

bei dem “uad J. H. Stein in Cöln,

bei dem Bankhause Reverchon & Co. in Trier,

bei der Firma Joh. Ohligschlaeger G. m. b. H. in Aachen,

2) Geseßlicher Reservefonds :

Guthaben beim Baufonds 31 dan C 3) Pensions- u. Unterstüzungs- s And, E B icdtSeat, e «410 E,

ronds: 7 j N th a. Guthaben beim 46 dad

Baufonds . 154 643,72 b. Effektenbestand 500,— c. Barbestand 203/91

Actien-Gesellschaft „Weser“ in Bremen. Vierzigste ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Freitag, den 23, Februar 1912, Nachmittags 4 Uhr, im Gebäude der Deutschen Bank Filtale Bremen, Bremen, Eingang

Catharinenstraße. 1 Tagesordnung :

briefe) der Vereinsbank in Nürnberg A inhaltlih der Bekanntmachungen der Königlichen Staats- ministerien der Justiz und des Innern zur Anlegung von Mündelgeld, zur Anlage von Kapitalien der Gemeinden und Stiftungen sowie von Kapitalien der Kirchen- und Pfründestiftungen und der sonstigen, nicht unter gemeindliher Verroaltung stehenden

2) Immobilien M 8 | Abschlagszahlungen für den d Neubau in Fürth Ost _, N Lokomotiven E N ) L Ee und Nollwagen und 9) Mobilien

39 271,97] 935 459/68

218 398/01

242 704/14 9 163/33

Vorsitzender.

Debet.

Stiftungen für geeignet ecfklärt.

Aus den früheren Verlosungen der 3} 9% Boden- freditobligatiouen Serie VIIIL, IXa, XIV bis XIX und XX1IL bis XXVIII find noch nicht zur Einlösung gelaugt:

Lit. B Obligationen à M4 1000,—.

Nr. 199272 46311® 593118 79311.

Ut. C Obligationen à 4 500,—.

Nr. 481922 76081.

Lit. D Obligationen à #4 200,—,

Nr. 503014 541978 811972 939398.

Lit. E Obligationen à 4 100,—.

Rr. 509224 492968,

Die den vorstehend en Nummern bei- geseßten kleinen Zahlen bezeihnen die Zeit, mit welcher das betreffende Stück außer couponsmäßige Verzinsung getreten ist.

24 = außer Verzinsung seit 1. April 1911,

É 7 « 1.-Fuli 1907, 8= , i: L H Aus den früheren Verlosungen der 4 °/9 Boden- freditobligationen Serie VIL, [X bis XITLL, KXX und XXL sind noch nicht zur Ginlösung gelangt : Lit. A Obligationen à 4 1000,—.

Nr. 94741 1227716 1228118 1228417 1228516 1228617 122881! 1228916 122911 1229217 1229716 5104017 6637518 10557229 121368209,

Lit. B Obligationen à 4 500,—.

Nr. 1205718 2234417 2729217 3648316 3985516 40666 42840! 490332! 5676122 782502,

Lit. C Obligationen à 4 200,—.

Nr. 229116 512515 512617 512718 512817 1442515 1854716 1909916 26406! 27008!7 37104\ 3788217 4132316 4925716 5592316,

Lit. D Obligationen à 6 100,—.

Nr. 604817 649916 1152316 29858!" 3241214 338771 4081718 5463316 661662! 67280?! 6975021 7175818 7337418 8072324 8144824 82355??,

Die den vorstehend aufgeführten Nummern bei- geseßten kleinen Zahlen egen die Zeit, mit welcher das betreffende Stück außer couponsmäßige Verzinsung getreten ist. :

5 = außer Verzinsung seit 1. Juli 1886, T Ew ú v Lein LOUE, 14 = 1895, 15 == 1896,

16 1897,

17 1898,

18 1899,

21 1902,

22 1903,

A; 1905,

28 = 1909, _

30 = ) » 4 “U Nürnberg, den

4

T.S T E A E P 2 A e E = aaa «a

S TTUWw2[UAQUQU 80

Ï 1 1 1, L L 1 1 1

1, Februar 1912.

(97791) Die Aktionäre der Nordpark, Terrain-Aktien-

gesellschaft werden hierdurch zu der am Sonnabend,

den 2. März 1912, Vorm. 11 Uhr, im

Sitzungssaal des Bankhauses Jacquier & Securius,

hier, An der Stehbahn 3/4, tattfindenden ordent-

lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

1) Berichterstattung des Vorstands und des Auf- sihtärats und Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das verflossene Geschäftsjahr.

2) Grteilung der Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des gp! ebo er

Zur Teilnahme an der Generalversammlung find

diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätefteus am Dienstag, den 27. Februar 1912, Abends 6 Uhr. ihre Aktien bet der Gesellschaftskasse, hier, An der Stechbahn 3/4, oder bei den Herren Jacquier & Securius, hier, hinterlegen. Statt der Aktien können auch von der Neichsbank oder von einem deutschen Notar ausgestellte Depotschetne über die Aktien hinterlegt werden.

Berlin, den 30. Januar 1912.

Der Aufsichtsrat. Geh. Kommerzienrat H. Frenkel, Vorsigender.

[96221]

Preußische Pfandbrief-Bank.

Aufstellung gemäß $8 23, 41, 42 des Hypothekenbauk- geseßes per 31. Dezember 1911. Gesamtbetrag der umlaufenden Schuldverschrei- bungen einscließlich eigener Bestände: F E e C020 451 300,— ommunalobligationen . - 895413 800,— Kleinbahnenobligationen . .- „9591 000,— Gesamtbetrag der in die drei Negister ein- getragenen, in voller Höhe als Deckung dienenden, jedoh mit einem Hypothekenteilbetrage von 4 531 000,— erst später in Ansaß kommenden Dar- lehen, aats der amortisierten Beträge: potheken 6 335 587 075,26 ommunaldarlehen . . e 85 794 506,82 Kleinbahnendarlehen . . ,. 7345 838,32 Der Restbetrag der auf den Namen unserer rüheren Firma «reue Hypotheken-Versicherungs- ctien-Gesellshaft“ noch- umlaufenden Hypothekenanteilzertifikate e Ode hn

einsch{ließlich des eigenen Bestandes ist außerdem dur Meeres gleihen Betrages gedeckt. Berliki, den 1. Februar 1912.

1) Bericht des Vorstands über das verflossene Ge- s{häftsjahr und Vorlage der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und über den dazu gestellten An- trag des Vorstands sowie Entlastung des Vor- stands und Aufsichtsrats.

4) Anträge, betreffend

a. Herabseßung des Grundkapitals durch Zu- fammenlegung der Stammaktien im Verhältnis von 2:1 zwecks Vereinheitlihung des Aktien- kapitals; gesonderte Abstimmung der Vorzugs- aktionäre und der Stammaktionäre gemäß 88 288, 275, 256 des Handelsgeseßbuchs.

b. Beseitigung der durch S$ 22c, 23 der Gesellshafts\tatuten gewährleisteten Nehte mit rückwirkender Kraft; gesonderte Abstimmung der Vorzugsaktionäre gemäß $8 275, 256 des e 8geseßbuchs.

5) Anträge, betreffend Aenderung der Gesellschafts- P foweit dies anläßlih der Beschluß-

assung zu 4 erfordeclih wird.

6) Antrag, betreffend Aenderung des $ 226 der Gesellschaftestatuten (Berehnung der Ver- gütung für die Mitglieder des Aufsichtsrats

…__ nach 4 9/9 Dividende).

L in den Aufsichtsrat.

timmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche Eintritts- und Stimmkarten spätestens am zweiten Tage vor dem Tage der Versamm- lung an der Kasse der Gesellschaft oder an einer der nachstehenden Stellen : iín Bremen: Deutsche Bank Filiale Bremen,

Domshof 22/25, Bremer Bauk Filiale der Dresdner Bauk,

Domshof 8/9,

in Berlin : Deutsche Bank,

Dresdner Bauk, abgefordert haben. Die Aktionäre habeu ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Ver- sammlung im Geschäftslokal der Gesellschaft oder an einer der VoNRTIMNEN Stellen oder bei einem Notarx zu hinterlegen. Der Hinter- legungsshein ist bei der Abforderung der Eintritts- karte einzureichen. An den Stellen, bei denen die Eintritts- und Stimmkarten abgefordert werden, fönnen die näheren Einzelheiten der Anträge eingesehen, ‘auch Orudk- emplare der Anträge sowie des Berichts des Vor- stands ‘und Ara nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1911 Empfang genommen werden. Bremen, den 1. Februar 1912. Der Vorstand.

in

bei der Dresdner Vank in Frankfurt a. M.,

Fraukfurt a. M., bei der Deutschen Effecten- & Wechsel-Bauk,

Frankfurt a. M., bei der Pfälzischen Bauk, Frankfurt a. M., während der béi jeder Stelle üblihen Geschäfts- stunden auszuüben.

2) Bei der Anmeldung find die Mäntel der titres globaux, für welhe das Bezugöreht geltend ge- macht werden soll, mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein einzureihen. Formulare für den An- meldeschein sind bet den genannten Stellen kostenfrei erhältlih. Die Mäntel der titres globaux, für welche das Bezugsreht ausgeübt ist, werden nah Abstemplung alsbald zuröckgegeben.

3) Auf je zwei titres globaux à nom. Frs. 1500, entfällt eine neue Aktie à nom. Frs. 500,—. Die Bezugsstellen sind bereit, eine etwaige Spitzen- regulierung zu vermitteln. Auf dem Anmeldeschein ist anzugeben, ob die bezogenen neuen Aktien in titres globaux umgewandelt werden sollen.

4) Ler Bezugspreis für jede neue Aktie von nom. Frs. 500,— beträgt Frs. $825,— à 80,60 = #4 664,95, welher nebst den Kosten des sguien Schlußnotenstempels bei der Anmeldung in bar zu zahlen ist.

Für je drei junge Aktien à nom. Frs. 500,—, die in einen titre global à nom. Frs. 1500,— um- gewandelt werden sollen, sind demnach zu zahlen

8K M C. L = V 1994,80,

ferner der belgishe Zusahstempel

Ae D E V n v 4,60 und der deutshe Reichsstempel. . . , 36,— A6 2 032,49

sowie die Kosten des ganzen Schlußnotenstempels.

5) Ueber die geleisteten Zahlungen wird auf dem a: Gremplar des Anmeldescheines Kassenquittung erteilt.

6) Sollten bei den deutshen Bezugsstellen auch Aktien à nom. Frs. 500,— zwecks Ausübung des Be- zugérechts eingereiht werden, so finden die vorstehen- den Bestimmungen entsprechende Anwendung. !

Bezogene neue Aktien, welhe uit in titres globaux umgewandelt werden sollen, werden den Aktionären bei der Gesellschaft in Brüssel #. Zt. zur Verfügung gestellt

Die Aushändigung der neuen titres globaux er- folgt von einem später bekanntzugebenden Zeitpunkte ab gegen Rückgabe - der Kassenquittung bei der be- treffenden Anmeldestelle.

Cölu, Berlin, Trier, im Februar 1912.

A. Schaafsfshauseu”scher Baukverein.

Deutsche Bauk. Nationalbank für Deutschland.

2 Deichmann & Co. A. Levy.

Preuftische Pfaudbrief-Bank.

Vereinsbauk.

Dannenhbauzn. Zimmermann.

v. Abl efeld. Dr. Tetens.

‘Reverchon & Co. J. H. Stein.

10) Guthaben des Pensions: und Unter:

1 2 i 4) E 5 t 6

6) Haus- und Hofcequisiten rkzeug 7) Vorrâtige Det Es 8) Bestände der Hauptkasse: 2. Uebershuß der Betriebsrehnung: 46 Barbestand a 7/49 081,16 Dieser Betrag soll wie folgt f verwendet werden : M 42 480,— werden zur Ver- teilung einerDi- vidende v. 149/6, d. t. 46 24 per Aktievon fl. 100, bestimmt, und «» 1201,16 sind auf ueue Rechnung zu äbertragen A 43 681,16 Summa wie oben, b, Barbestand des Pensions- und Unterstüzungsfonds-. . . 203,91 c. Unerhobene Coupons 305,15

9) Guthab li t E gefeßlihen Reservefonds

ftüßungsfonds beim B i Bestari dieses Fonds tony ne 154 643,72 L U R Es 500,—

44 190/22

31 000;—

155 143/72

4 113/02

39 E Vorschüsse :

vom geseßlichen Reservefonds

4) Dem Baufonds geleïstete

vom Pensions- und Unter- stüßungsfonds 154 643,72

31 000,—

155 347/63

185 643/72

auptbank .

die im

Mai

8) Unerhobene Coupons

anlagen

gationen ,. Summa . , I. Gewinn- Einnahmen.

Uebertrag aus dem Vori J ersonen- und G orjahre Güterbeförderung epäckbeförderung

Kapitarg (o Grundstücken und Pachtzinsen

Summa . . Nürnberg, den. 31. Dezember 1911.

2 200 p46 Gall

und Verlustrehnung der Ludwigs. " “für das Ges chäftGis pr oubahn-Gesellschaft in Nürnberg

Summa .

5) Guthaben der Königlichen |

6) Schuld am Kauffschilling für worbe G ditüct

nen Grundstüde .

7) Desgleichen für das im Mai

1898 erworbene Grundstück

Erneuerungsfonds für Be. | triebsmittel und Betriebs- |

1) Persönlihe Ausgaben .

2) Sachliche Aus 3) Uebrige Ada “adt 4) Gewinnvortrag

423 025/71

Das Direktorium der Ludwigs-Eiseubahn-Gesellschaft

gehabten awersammlung genehmigt. r

Nürnberg, 1. Februar 1912.

ur Beschluß d rsammlung der Akti heute abgehaltenen General- Besell er Aktionäre der Ludwigs-Eisenbahn- 4h schaft wurde die Dividende für s Seb

egt 14 0%, d. i. 24 4 für jede Aktie, fest-

Obige Bilanz nebst Gewtnn- und Verlustrechnu

| Direktorium der Ludwigs-Ei Ludwigs-Eisenbahn-Geselsshaft.

‘Ley.

sowie gegen Abgabe erhoben werden.

Ÿ mneren met anca A

ng wurden von der am 1. Februar 1912 statt-

senbahu-Gesellschaft.

Dieselbe kann bei der Verei reinsh bei der FreSbenex Vank und Mea Filintes er Anweisung (Coupon) pro 1911

Nürnberg, den 1. Februar 19 , L Das Direttoviuea,

Be t É e drit rie Di

ere’

. | 2200 546/64

Ausgaben.

e

161 450/79

64 960/—

58 800|— 305/15

1195 929/62 43 681/16

|

f | j f |

| | | |

”-

E LA 125 554/75 158 743/13 95 046/67 43 681/16

423 025/71

An Handlungsunkostenkonto: | Gehälter, Steuern, Zinsen, Stempel, Skonto,

Porti x.

| Betriebsunkostenkonto:

Beiträge zur Berufs i i genossenschaft, Invalidi- tät, Kranken- und Gerberei E

Delkrederekonto :

für etwaige Verluste

« Obligationszinsenkonto :

43 9% der Obligations Amortisationskonto: E

vom Gesamtanschaffungswert : 19% v. Grundstückskonto v. z Á6 219 482,19 2 9% b. Gebäudekonto v. __ 973 040,03 9 9% v. Oefenkonto v. B at a aynan|chlußkonto, Zugang . 5 9/9 v. Maschinenkonto, v. N „é 962 268,97 - Mobilienkonto, Ma

Bilanzkonto :

Vortrag aus 1909/10 . NReklngewinn pro 1910/11 i;

b

Der Vorftand. Kronenberg.

Nath o. Vorsitzender.

Tantieme an 1910/11

Vortrag auf neue Rechnung

e beshlossen.

823 856.858 863 877 903 924 1918 1036 ein.

[97451]

Geseke, den 30. Januar 1912.

Erhöhung und Ergänzung der Nückstellungen

Abschreibungen für Abnuzzung der Anlagen 2c.

2.194,82 19 460,80

24 988,54 2 204,23 48 113,45 2 624,74

. M 4409,33 « « y 20024334

M Li | Per Vortrag aus dem

tio 1a0ls Dae 32 78h Bruttoüberschuß der E abzügl.

| es Berbrauchs an

44 011/90 Brennmaterialien, | i Betriebslöhnen 2c.

15 000/—|| * Mtetseinnahmen „.

93 5129| o

|: | | |

|

99 586/58

| 264 652/67

Der Aufsichtsrat. Blo

| 986 896/43

14 4 409/33

574 224/64 8 262/46

l j /

586 896/43

der vorstehenden Gewinn- und

mit

der Gesellschaft.

: Der Ver :

9 lo Zuweisung zum Neseivesonds E REE

o Zinsen für 960 Gewinnanteile à 500,— M ertragliche Tilgung von Gewinnanteilen, ‘32 Stück à 500,— 6

C Aufsichtorat und Vorstand laut Statut ;

0 Dividende der Vorzugsaktien für 1908/09, 1909/10 und

3 9/0 Dividende der Stammaktien für

wurde bon der heutigen Generalversamml Rheinisch-Westfä ralversammlung genehmigt und die sofortige Cöln sowie die Geselischaftstase be Los PRADa, / ese Zahlstellen lösen auch die Zins : sowie die in der Generalverfam ie Zinsscheine Nr. 17 und 18 Lit. / mlung ausgelo 261 323 326 332 343 376 392 414 438 und Lit. D Ne 620 678 680 697 72

Kronenberg.

Vielefeld, den 23. Dezember 1911 Heinrich Lemke, vercidigter

R A S é 13 012,15 « 24 000,— 16 000,— 39 960,10

« 158 400,— «S B00 6 080,42 é 264 092,67 Dividendeuzahlung

1910/11

Akt. Ges.

Der Vorstand.

Nath o.

nas ErGfüng Derlultrechnung bescheinige ih deren Uebereinstimm den ordnungömäßig geführten Geshäftöbüchern

Bücherrevisor.

durch die

in Lippstadt, Bielefeld und

© und Nr. 3 Lit. D i C Nr. d) 97 127 157 729 767 784 787 789-815