1912 / 33 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[98083]

Pelaumtmaung. _ Gemäß 4 und 6 unserer Vbligationsanleihe- bedingungen haben wir

4 11 500,— 509/60 Teilschuldverschreibungen, Reihe L Nr. 327—337 à 4 1000,— und Reihe A1 Nr. 701 à 4 500,—, tilgungshalber angekauft und laut notariellem Protokoll vom 31. Januar 1912 gus gemacht. Metternich b. Koblenz, den 1. Februar 1912. Kloster & C. Laupus-Brauerei A. G. Der Vorstand. M. Liebold. Türk.

[98183] L Freiberger Papierfabrik zu Weißenborn. Die geehrten Aktionäre werden hierdur< zu der Mittwoch, den 28. Februar 1912,- Vor- mittags 14 Uhr, zu Freiberg im Hotel de Saxe ea vierzigsten ordentlichen General- versammlung ens eingeladen. agesordnung : 1) Vortrag des Geschäftsberihts und der Bilanz über das Jahr 1911. 2) Beschlußfassung über die Bilanz und Entlastung des Vorstands. j 3) Entlastung des Aufsichtsrats. 4) Destublasiung über die Verwendung des Nein- ewinns. L ahl in den Aufsichtsrat. ie Aktionäre, welche in der General- versammlung ihr Stimmrecht ausüben oder Ade stellen wollen, haben ihre Aktien oder die Bescheinigung eines Notars über deren Hinterlegung bis spätestens den 23. Februar an einer der nachstehenden Stellen gegen Schein abzugeben: in Dresden bei der Dresdner Bauk und dem Bankhause H. G. Lüder, in Chemuit bei der Filiale der Dresdner

Bank, i in Zwickau bei der Filiale der Dresduer

Bank, Freiberg bei der Vorschuf;{bank und der Zweigstelle der Allgem. Deutscheu Credit- Anstalt, in Weißenborn an der Kasse der Gesellschaft. Die Scheine sind bei der Generalversammlung- vyorzuweisen. : Der gedru>te Geschäftsberiht kann vom 12. Fe- bruar cr. ab an obengenannten Stellen in Empfang genommen werden. Weißenborn, den 2. Februar 1912. Der Aufsichtsrat. Arthur Mittasch, Vorsißender.

[98228] Zu einer am 21. Februar 1912, Nachmittags 3 Uhr, bei A. Muth, Hotel zur Reichépost, hier- selbst \taitfindenden außerordentlichen General- versammlung laden wir die Aktionäre unserer Ge- sellschaft hierdur< höflichst ein. Tagesorduung : 1) Herabseßung des Stammalktienkapitals um 91 580 M dur Zusammenlegung der Stamm- aktien von 20 zu 1 und Herabseßung des Vor- zugsaftienkapitals um 171 360 dur< Zu- fammenlegung der Vorzugsaktien von 15 zu 1 zum Zwette der Beseitigung der Unterbilanz und | Vornahme von Abschreibungen. : 2) Wiedererhöhung des Gesamtaftienkapitals um einen Betrag bis zu 251 740 4 ä. dadurch, daß auf die bisherige Stammaktie 190 4 und auf die bisherige Vorzugsaktie 180 4: eingefor- dert werden, und so werden beide Aktien, auf die die entsprehende Summe gezahlt wird, zu Vorzugsaktien über je 200 4, b. dur Ausgabe. von bis zu 150 Stü>k neue auf den Namen lautende Vorzugsaktien zu je 200 #4, und c. dur Ausgabe von bis zu 50 Stü>k auf den SFnhaber lautende Vorzugsaktien zu je 1000 #. Die neuen Vorzugsaktien haben ab 1. April 1912 6 9/9 Vorzugsdividende mit Nachzahlungs- verpflichtung und bevorzugte Befriedigung in der Liquidation. Bei der Ausgabe der neuen Vor- zugsaktien ist das Bezugsreht der bisherigen Aftionäre ausgeschlossen. 3) Aenderung des $ 19 des Statuts betreffend die Verteilung des Reingewinns. Ueber die einzelnen Punkte findet zunächst eine gemeinsame Abstimmung beider Aktiengattungen und bann eine getrennte Abstimmung sowohl der Stamm- aktien als au< der Vorzugsaktien statt. Wittenberg, den 2. Februar 1912. Aktienbierbrauereci Witteuberg, Aktiengesellschaft in Witteuberg. Der Vorstand. Carl Huhn.

[98218] e Lugaucr Kammgarn-Spinnérei

vorm. £. Hey, Act.-Ges. Lugau (Erzgeb.). Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur< zur fiebzehuten ordentlichen General- versammlung auf Dounerstag, den 7. März 1912, Vormittags 11 Uhr, nah Berlin in das Lokal der Deutschen Bank, Eingang Kanonier- straße 22, ergebenst eingeladen. Tagesorduung : 1) Vorleaung des Geschäftsberichts nebst Bilanz- und Gewinn- und Verlustkonto für das Ge- schäftsjahr 1911. 2) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein-

in

gewinns. 3) Eiteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Zur T-ilnahme an dieser Generalversammlung

sind nah $ 13 des Statuts alle Aktionäre be- re<tigt, welche spätestens am 2. März 1912 ihre Aktien bei der Gesells<aft in Lugau oder der Deutschen Bauk in Berlin oder der Bergisch Märkischen Bauk in. Elberfeld und deren Zweigniederlassungen und Deposfitenkassen oder bei cinem deutschen Notar hinterlegt haben und dies dur< Vorzeigung der entsprechenden Hinter- egungN ee welche die Nummern der hinterlegten Aktien ergeben, erweisen.

Der Geschäftsberiht kann vom 10. Februar 1912 ab bei der Geselschastékasse in Empfang genommen

werden. Lugau, den 3. Februar 1912. Lugauer Kammgarn-Spiunerei vorm. F. Hey, Afkt.-Ges. Dex Vorstand.

[98217] Norddeutshe Lagerhaus Aktiengesellshaft in Liqu. in Berlin.

die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Frei- tag, den 1. März 1912, DENRNE EALNAe, im kleinen Sißungssaal der Dresdner Bank, Behrenstraße 38/39, stattfindenden ordentlichen MEENAIREFIMERRE hierdur< ergebenst ein- geladen.

versammlung teilnehmen wollen,

oder Depotscheine 8 8 der Statuten spätestens 3 Tage vor der

Generalversammlung den Tag dieser nicht mitgerechnet —, also bis zum 26. Februar 1912, Nachmittags 4 Uhr:

zu hinterlegen.

24. ordentliche Generalversammlung. In Gemäßheit des $ 19 unserer Statuten werden

erlin,

Tagesorduung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz pro 1911 und Erteilung der FalgnunE eneral-

Diejenigen Aktionäre, welhe an der haben ihre Aktien

der Neichsbank über \olhe gemäß

bei der Dresdner Bauk in Berlin, Behren- straße 38/39, oder bei der Filiale der Dresduer Bauk in

Hamburg

Geschäftsberiht und Bilanz liegen vom 12. cr. ab in unserem Geschäftslokal, Krausenstraße 71, zur Einsicht für die Aktionäre aus.

Berlin, den 1. Februar 1912.

Norddeutsche Lagerhaus Aktiengesellschaft

in Liqu. Der Vorfißende des Auffichtsrats: Eugen Gutmann. [98225]

Portland-Zementfabrik

[98184

ür die Dounuersta

Hotel de undvierzigste ordentli<ße Generalversammlung,

wozu die Aktionäre unserer Bank hierdurch eingeladen werden.

Vorzeigung der Aktien (ohne einer Bescheinigung über deren Hinterlegung bei der Gesellschaftskasse oder bei einer öffentlichen Be- hörde gestattet. Die über die _ b der Aktien ausgestellten Depositenscheine sind. mit Nummernverzei

geöffnet und Punkt $7 Uhr

sowie der Geschäfteberiht liegen vom 5. Februar 1912 ab im Geschäftszimmer Î Einsichtnahme aus, die Abholung gedru>ter Stücke kann vom 10. Februar ab erfolgen.

E ¿ Vorschußbank zu Freiberg. Tagesorduung

fe den 22. Februar 1912, bends {7 Uhr (Einlaß 6 Sen ‘in Freiberg im are, 1. Obergeschoß, stattfindende zwei-

1) Vortrag der Jahreére<nung für 1911, Antrag auf deren Richtigsprehung sowie Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 2) Beschlußfassung über Verwendung des Nein- gewinns.

3) Ergänzungswahl des Aufsichtsrats für dte satzungsgemäß ausscheidenden, aber wieder wähl- baren Herren Stadtrat Iw. Lehmann, Bau- meister Th. Martin und Fabrikant Carl Weiße, sämtli in Freiberg.

Der Zutritt zur Generalversammlung ist riuur gegen Dividendenbogen) oder

hinterlegten Mäntel

nis zu versehen.

Das Versammlungtzimmer wird Abends 6 Uhr geschlossen.

Die Bilanz mit Gewinn- und Verlustre<hnung

der Gesellschaft zur

Freiberg i. Sa., den 2. Februar 1912. Der Aufsichtsrat der Vorshußbauk zu Freiberg. M. von Andrian-Werburg, Vorsißender.

vormals A. Giesel in Oppelu.

Die Herren Aktionäre der Portland-Zementfabrik vormals A. Giesel zu Oppeln werden hiermit zux ordentlichen Geueralversammlung auf Mon- tag, den 11. März cr., Nachmittags 5 Uhr, na< R. Buchals Weinhandlung zu Oppeln ein- geladen. Tagesorduung : 1) Entgegennahme des Geschäftsberihts und des Abschlusses pro 1911. 9) Beschlußfassung, betreffend die Genehmigung der Jahresre<hnung, der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos nebst der Gewinnverteilung und die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3) Aufsichtsratswahlen. Die Berechtigung der Teilnahme an den Be- \{lüssen der Generalversammlung ist dur L der Statuten geregelt. Die demgemäß bis zum blauf des 8. März cr. zu hinterlegenden Aktien oder Depotscheine können außer bei der Gesellschaft in Oppeln auch bei den Bankfirmen Schlesischer Baukverein, Breslau, Georg Fromberg « Co., Berliu, Kommandite der Breslauer Discoutobauk, Oppeln, zu diesem Zwecke depontert werden. Oppeln, den 2. Februar 1912. - Der Aufsichtsrat der Portlaud-Zementfabrik vormals A. Giesel. E. Berve, Vorsigzender.

Geestemünder Vank.

Die Herren Aktionäre unserer Bank werden hiers dur< zur 40. ordentlichen Generalversamm- lung auf Freitag, den 23. Febr. a. €-, Nach- mittags 4 Uhr, in unserem Bankgebäude hier- selbst, Borriesstraße 8 L, ergebenst eingeladen. Tagesordnung : 1) Vorlage des Geichäftsberichts für 1911. 2) Antrag des Aufsichtsrats und des Vorstands auf Entlastungserteilung. 3) Beschlußfassung über die Verteilung des JFahres- gewinnes. 4) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds. é Éintritts- und Stimmkarten stehen unseren Herren Aktionären von Dienstag, d. 6. cr., bis ein- \hließii<h Dounerstag, d. 22. cr., bei uns oder der Direction der Disconto - Gesellschaft in Berliu und Bremen zur Verfügung. Geestemünde, den 3. Februar 1912.

Der Vorstaud. __[98230]

[98172] Schleppschifffahrt auf dem Neckar.

Einladung zur 34. ordeutlichen General- versammlung auf Mittwoch, den 28. Febr. 1912, Nahm. 3 Uhr, im oberen E>kzimmer der Harmonie in Heilbronn. Tagesorduung : Die in $ 11 Ziffer 1 bis 4 des Gesellschafts3- vertrages vorgesehenen Gegenstände sowie Wahl der Revisoren. Die Eintrittskarten können vom 10. Februar l. J. an in unserem Geschäftslokal in Empfang genommen werden. Vom gleichen Tage an ist daselbst au< der Ge- \häftsberi<ht und die Bilanz zur Einsicht für die Herren Aktionäte aufgelegt. Heilbronn, den 3. Februar 1912. Der Auffichtsrat. Wm. Meißner, Vorsitzender.

[981751 Heldrunger Bank von Struß, Scharfe,

Dittmar & Co. Kommanditgesellschaft auf

Aktien in Heldrungen.

Die ordentliche dreiundzwauzigste General-

versammlung findet Sonntag, den 25. Februar

1912, Nachmittags 3 Uhr, im Gasthof zum Schwan in Heldrungen statt.

TAgeDaO nung

1) Vorlegung des Rechnungsabshlusses und Er-

stattung des Rechenschaftsberihts der persönlich

haftenden Gesellshafter und des Aufsichtsrats,

& 18. 2) Qs über die Gewinnverteilung, $$ 18 und 23. 3) Dechargierung der persönli haftenden Gesell- chafter und des Aufsichtsrats, Ie 4) Wahl dreier Mitgli der des ufsihtsrats an Stelle der statutgemäß wegen Ablauf der Amts- dauer ausscheidenden Mitglieder, $ 16. Heldrungen, 3. Februar 1912. Die persönlich hafteuden Gesellschafter:

[98179]

\{haft zu der am 15, März £912, Nachm. 3 Uhr, im Sitzungszimmer des in Chemniy stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein.

Einladung zur ordentlichen Geueralversammlung der Baumwollspinnerei-Aktien-Gesellshast in Gelenau i./Erzgeb. Wir laden hierdur< die Aktionäre unserer Gesell-

Chemnißer Bank-Vereins

Tagesorduung: _ 1) Vorlegung und Genehmigung der Jahresrechnung für 1911. 2) Erteilung der Entlastung für Borstand und Aufsichtsrat. 3) Wahlen zum Aufsichtsrat für die ausscheidenden Mitglieder. Die ausscheidenden Mitglieder sind wieder wählbar. _ Gemäß $88 19 und 20 unseres Gesellschaftsvertrags ist die Berechtigung zur Teilnahme an der General- versammlung dur< den Aktienbesiß nachzuweisen, zu welhem Zwet die Mäntel der Aktien bis spätestens 12. März 1912 cins<ließli< : 1) bei dem Chemnitzer Bauk-Verein in Chem- niß oder 2) bei der Meeranevr Filiale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Franz H. Moesc<- lers Söhne in Meerane i. Sa. oder 3) bei der Geschäftsstelle der Baumwoll- spinuerei-Akt,-Ges. in Gelenau i. Erzgeb. einzureichen find. 4 Bericht. des Vorstants und Jahresre<hnung für 1911 können von den Aftionären vom 1. März 1912 ab bei den vorgenannten Stellen bezogen werden. Gelenau, den d. Februar 1912. Der Vorstand der Baumwollspinnerei-Akt.-Ges. Friedrich Kusel.

198221] Einladung zur ordentlichen Generalversamm- lung der

Neu-Finkeukrug Terrain-Aktiengesellschaft am Montag, den 26. Februar 1912, Vor- mittags 1L Uhr, im Sißungssaale des Bank- hauses Jacquier & Securius, An der Stechbahn 3/4,

1 Treppe. Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts für das Fabr 1911; 9) Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1911. 3) Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4) Aufsichtsratswahl ($ 20 der Sagzungen). Die Hinterlegung der Aktien zur Teilnahme an der Generalversammlung hat bis spätestens Mitt- woch, den 21. Februar d. J., Abends 6 Uhr, bei einem der folgenden Bankhäuser zu geschehen: Jacquier & Securius, An der Stechbahn 3/4, N. Helfft & Co., Unter den Linden 952, Ge- brüder Arons, Mauerstr. 34. Statt der Aktien fönnen au< von der Reichsbank oder von einem deutshen Notar ausgestellte Depotscheine über die Aktien hinterlegt werden. Berlin, den d. Februar 1912. Der Aufsichtsrat. Kommerzienrat Albert Pinkuß, Vorsitzender.

98176]

Acilien-Gesellschaft in Liquidation.

Berlustre<hnung pro 1911.

9) Entlastung des Aufsichtsrats und des Liquidators ur Teilnahme an dieser Versammlung sind die jenigen Aktionäre berechtigt, die bis Sonnabend

ihre Aktien bei der Mitteldeut chen in Berlin, Behrenstraße 2,

bi Dividendensche

oder

nigung nahweisen. Berlin, den 3. Februar 1912. Gummi-Waarea-Fabrik Voigt «& Winde Actien-Gesellschaft in Liqu.

Gummi-Waaren-Fabrik Voigt & Winde

Die 39. ordentliche Ge:eralversammlung unserer Gesellschaft findet am Donnerstag, deu

29, Februar 1912, Vormittags 107 Uhr, bei der Mitteldeutshen Creditbank in Berlin, Behrenstraße 2, statt.

Tagesorduung :

1) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und

den 24. Februar 1912, Nachmittags 3 Uhr, reditbank

\{hriftli< anmelden, 8 zu e Termine diese Aktten ohne

nbogen unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeichnisses bei der vorgenannten Stelle bei einem Notar hinterlegen und bei Beginn der Generalversammlung dem Vorsigenden die Hinter- legung durch das abgestempelte Duplikat des Nummern- verzeichnisses oder eine sonstige Hinterlegungsbeschei-

[97441

] Füufte ordeutliche Geueralversammlung der

H. W. Lauge & Co. Aktiengesellschaft im Kaiserhof, Altona (1. Sto>, Eingan Bahn- hofstr.) am 27. Februar 1912, M

ittags

x2 Uhr. Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts für 1911. 5 Vorlage des Gewinn- und Verlustkontos. 3) Vorlage der Bilanz. 4) Erteilung der Decharge. ; 5) Neuwahl in den Aufsichtsrat an Stelle des turnusmäßig auss<eidenden Herrn Geheimen Kommerzienrats A. Warburg. Aktionäre, welche diese Versammlung besuchen

wollen, erhalten vom S8. bis 24. Februar 1912 gegen Deponierung ihrer Aktienmäntel (ohne Dividendenbogen)

bet der Norddeutschen Bauk in Hamburg,

Altouaer Filiale, Altona, oder bei der Norddeutschen Bauk in Hamburg,

Hamburg, oder bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-

Bauk, München,

Eintrittskarten unter Beifügung der ihnen in Gemäßheit der Statuten zukommenden Stimmzettel. Die Aktienmäntel sind nah der Generalversammlung gegen Nückgabe der betreffenden Quittungen von der inlieferungs\telle wieder abzuholen.

Geschäftsbericht sowie Bilanz können vom 10. Fe- bruar ab ebendaselbst sowie im Bureau der Gesell- schaft in Una genommen iverden.

Die Auszahlung der Dividende von 4 120,— pro Aktie erfolgt, vorbehältlih der Genehmigung dur<h die Generalversammlung, vom 28. Fe- bruarx ab in Altona: bei der Norddeutschen Bauk in

Hamburg, Altonaer Filiale, in Hamburg: bei der Norddeutschen Bauk in Hamburg, in München: bei der Bayerischeu Hypotheken-

und Wechsel-Bank. Altona, im Februar 1912.

Der Aufsichtsrat.

(98177] Schoeller’s<he & Eitorfer Kammgarn-

spinnerei Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdur< zu der am Donuersêtag, deu 29. Fe-

bruar 1912, Vormittags 11 Uhr, im Hotel

Monopol in Breélau stattfindenden ordeutlicheu

Genexalversammlung eingeladen.

2 Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands sowie Vorlage der Bilarz und der Gewinn- und Verlust- re<nung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung und des Vorschlages zur Gewinnverteilung.

3) Be\<luß über die Genehmigung der Bilanz, die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie über die Verteilung des Reingewinns.

Fn der Generalversammluug sind diejenigen

Aktionäre stimmberechtigt, welhe ihre Aktien

spätestens am vierten Tage vorher bei der

Gesellschaftskasse in Breslau oder Eitorf oder

bei dem A. Schyaaffhgusen’schen Bankverein in

Cöln oder Berlin hinterlegen und bis zum Ver-

\fammlungstage belassen. Die Hinterlegung eines

Depotscheines der Reichsbank oder eines deutschen

Notars in leßterem Falle wenn der Depotschein

mit Nummernverzeichnis versehen ist hat dieselbe

Wirkung, wie die der Aktien selbst, wenn die

Deponierung spätestens am dritten Tage vor der

Generalversammlung bei den obengenauuten

Stellen erfolgt ist.

Breslau und Eitorf, den 3. Februar 1912.

Der Vorstand.

[98182] Leipziger Central Vichmarkts-Bank. Zu der auf Sonntag, den 25. Februar 1912, 111 Uhr Vormittags, im großen Saale des Hotel de Pologne, Hainstraße Nr. 18, hierselbst abzuhaltenden ordentlichen Generalversammlung werden die Mitglieder der Bank hiermit ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht, Jahresre<hnung und Bilanz

über das abgeschlossene Geschäftéjahr. 2) Enilastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Beschlvßfassung über Verteilung des NRein-

gewinns. 4) Genehmigung von Aktienübertragungen. Die Präseniliste wird pünkilih 11 Uhr geshlofsen. Der Geschäftsbericht nebst Abschluß wird den Mits- gliedern dur< die Post zugehen, auch liegt derselbe im Banklokale zur Einsicht zwei Wochen lang vor der Versammlung aus. Leipzig, den 2. Februar 1912.

Der Vorstaud. Ernst Streubel. Theodor Hartig.

[98173] OsnabrückerBiegelwerkAktiengesellschaft,

Hellern b/Osnabrüc>.

Unsere Herren Aktionäre werden htermit zu der am Sonnabend, den 24. Februar d. J., Nach- mittags 34 Uhr, im Hotel Dortmunder Hof (Alb. Mathemeyer) in Osnabrü>k stattfindenden ordentlichen Geueralversammlung erge enst ein- geladen. Diejenigen Aktionäre, welche an der . | Versammlung teilnehmen wollen, haben lhre Aktien - | bezw. Depotscheine bis Sounabend, den 24. Fe- , | bruar d. J., Mittags K Uhr, bei der Vereiuss- bauk, e. G. m. b. H. in Osnabrück zu deponieren. Die von der Vereinsbank ausgestellten Beschetni- r bere<tigen zur Teilnahme an der Ver- ammlung.

/ Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2) Vorlegung der Bilanz und Genehmigung der- selben, sowie Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns. 3) Erteilung der Entlastung an den Vorsland und Aufsichtsrat.

4) Verschiedenes.

Der Vorstaud. Leopold Wichmann.

Der Auffichtsrat. A. Finke,

N. Hoffmann.

F. Hiller. Carl Hey.

Struß. Scharffe.

Vorsigender.

[95976] Mechanishe Baumwoll-Spinnerei & Weberei in Kaufbeuren.

Die ordentliche Generalvp il Sas u Se Federn n s findet | 440% Anleihe der Blei- und Silbecbütte

mittags Uhr, im Versammlungszimmer des V waltun,„s8gebäudes statt, w i tionäre bôfliMit eingeladen wetden. die Herren Aktionäre in arten können vom 22. Februar a auf dem -Bureau ge : E ia Gmpsang genommen 1 en Meis der Aktien in egenstände der Tagesordnu : L S A zer SfelsGe fia ae er ZJadres (Maus daütes. resre<nung und Beschluß- 2) ane in den Aufsichtêrat. aufbeuren, den 27. SFanuar 1912. Mechanische VBaumwoll-Spinnuerei & Weberei Der Auffi M Ens: rat. Der V 5 Emil Schaefer, Vorsißender. Otto irie garn

[98163] Holsten-Kank Neumünster in Holstein.

Die Herren Aktionäre unserer Bank i i zu der am Montag, deu 4. März IETS, m mhags Mett on im „Dahnhofbhote!* in Neu- en or Pi eingeladen. eutlichen Generalver- agesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, 2) Se und ME L und der Gewinn- und önung fcwie irekti ; and des Auffchrde au ntlastung der Direktion zes<hlußfassung über die V i l gewinns. g über die Verwendung des Nein- aël eines Aufsihtsratsmitgliedes (es schei turnusgemäß Herr #ommerjzienrat B et RtO 09 Unseres Ss find zur Stimmen- : diejeni ionär E jenigen Aktionäre berechtigt, welche

zum Kurse von 103 9%

[98105] ; Blei- und Silberhütte Kraubah Actien-

gesellschaft, Frankfurt a Bei der heute Ta Freu Audlosung der rau-

bah A. G., Franffurt a. M., wur i 5, » T, den die Ns 198 211 219 241 302 313 204 S1 R G E L Mr Rückzahlung mit je Vüctiändig ift Fr rf; uni a. e. gezogen. rauffurt a. M., den 2. Februar 1912 Vaß «& Herz. :

[95604] Elberfelder Papierfabrik A Aktiengesellschaft. n der am 23. Januar 1912 stattge Dou Tod A ler A Obligatioese lets audgelos O E gende Nummern zur Nü>zahlung erie L 987 988 1862 583 1188 1938 1E tg Sdo Pod 122205 828 1246 886 110 1402 E E 1182 21 1132 1170 erie T 2349 2585 2669 2 2849 2848 2177 2284 2670 2985 5071 4012 2010 2672 2673 2236 2766 2291 2681 92260 2201 2923 2278 2930 2862 2347 2288 9852 224 20 Zus 280 2799 2013 28 207 208 : Ô 2 92 2 2628 2215 2654 2815 2170. E ie Nü>zahlung erfolgt gegen V (t nebst Talons und Coupons an 1 Su Le RO

2283 2298 2944 2910

in Elberfeld: Bankhaus L N s Söhne, erlin: irection 5 alda owie : der Disconto-Gesell- Nationalbank für Deutschland und f bei der Gesellschaftskasse i in - ie dorf oder Elbecfeite 1 Mer E

vou der Heydt-

Zeyen.

L67062] ermögen. Rechuungsabschluß am 30. Juni 1911. Verbindlichkeiten Grundstü>ébestand . 0 Gebäudebestand L S iacnbesiand L Tr R O S + v 0 E 48 652/32 Dampfmaschinen- und Motorenbestand is A Bert 13712188 h E E 15 000/— N NC tand E S 13 020/30 “gl E A EE S Fubrwerksbestand S el 1|— Schuldverschreibungen 410/60 l 520 200 E wtiviie-ais gund : E 1/—} Schuldverschreibungstilgung . . 5 000|— e) cool-) Gde Munter UihG | S0 S en e S E x . . . . . . 2 * E s fiaab E P Dibidendeilonlo S aeg de e e eee s o «P 218440 02 Bewinnvornaa. 4 768/98 E 2, 17 063/13 a 307/59 C 6 370/52 L 1857 075/99 99 Verlust. Gewinn- und V E o erlust stre<nung am 30, Juni 1911. Gewinn. Sond 7 S i Ordentliche At E 17 000|—}| Gewinnvortrag aus 1910 “4020 Rd lnogan toe l P 36 9481501 Warenremma.. 227 027 06 blungdunkosten . . 115 626/33} Eingänge aus abgeschriebenen Forde. | E huldversreibungszinsen u. Aufgeld Á Go Erträgnisse aus ‘Gruntüän c Tes Z Eon nG, nisse aus Gruntstü>en und eservefondszuweisung. . . . 2 500|— E ERTE 3 9% Dividende auf 800000 4 E N 24 000|— Gewinnvortrag aufs neue Jahr. . 4 768/98 236 395/99 99 Raguhn, den 30. Januar 1912. | M ae

Maschineubau- und Metalltuchfabrik, Act. Ges. Deutsche Babco> & Wilcor-Dampfkessel-Werke Actien-Gesellschaft.

miudesteuns 3 Tage vo (ils Ge l » Tage r der | Gleichzeitig ma i ; h 28, Beine, BOeabE G Uhr) in Bi h, n Zinsverluste E dna eidung N e Le 20. September 1011. Kredit swäft8lofalen der Gesellschaft Ee Le 1911 erfolgten Auslosung die Schuld- E antñas “E «5 uen eponiert f ; i eine: : s der G E t GNT das E R Beendigung Serie T 550 1100 1308 1412 ett 594 229 893/46] Per Aktienkapitalkonto . 3500, ooo S Neumünster, den 2. Februar 19 ant gra IT 2761 2762 2290 2820 2919 Zugang E 77 ias Geseßl. Reservefonds . .| 460 000. Der Uufsichisrat dex Holsten-Vank, | werie! mo Met zux Einlöfung präsentiert I < Spetlreservesonds . - . | 700 000 . Bartram, V : ; , o r91leol r A Ret o Sve 1 802 639] [96280] E Elberfelder Papierfabrik Aktieugesels<aft. | , Juventartonto S O] - Penfions 2 710 _ p —— Que. 1 |— S s es 25 000/— ] Fraukfurter Aktien-Brauerei, Frankfurt-Od PuORE T Aktiva. ar At -=DEer. A 216 379/70 ge Fommissionen . . . .| 964 000/— T R Os Passiva. _ Mat schreibung 1 U 156000] ‘O 306 805/07 An Ao. e E A 35 E : . M“ A 4 und Gecktetonts 490 E , Sicherheits- und andere 12939/—} Per Aktienkapitalkonto . . 600 000|— Zugang. . i 79 419 49 | E C ¿o al, [l « Prioritätsobligationskonto : R TTS| 7E div. Vorratskonti . . S i : M Abschreib o | * Gärbotticbkonto, : 47 808/54] 21 Stück 5000,46 105 000,— ) Wolrat und Halbicbllets E S O | Abschreibung 10 9208/31 1 874|89 i y a.1000 « 235 000,— z Oberschlesische Ke lw ate 806 328/79 | , Lagerfässerkonto, 9% A 600, 97600—Ì 437500 Zu sselwerke | 900000/— Abschreibung 10% . 147054 1393485 * ypothekenktonto. 177 000| c 8 148/88 | Rleingefäßkonto, e Mibideidenl 18|— Abschrei 908 148/88 | | Abschreibung 30%/% . . | 2717/65 634118 * Prioritätszins:nkonto . . 1 823/75 bshreibung «108 148/88} 800 000|— , Inventarkcnto, Kontokorrentkonto : - Effektenkonto. . Se 459 058/49}| Abschreibung 15°%/9 . 5 530/04 31 336/91 Kreditoren 33 801,56 Kassakonto E o a L 1 000|— | Restaurat.-Inventarkonto, Kautionen 12 564,11 46 365/67 | " Orel» e | | 3879 448/29 | O «e P ARARO TAORNOE © S pelaleesersnetonto- f A u t | |__241 465/58 ° konto, Spezialreservefondskonto . . 7575 | [— - ang 20 o 1 9149190 8234911} Delttetere o 23 Sa Ó Debet. Gewin E Ar a 7701 194/61 y Gebäudetonto [lüds8- und v e E R 600|_— 1E n- und Verlustkonto pro 1910/1911, Kredit AbsHhrtbün E s S - und Verlustkonto: —— Brat : gebung 1 e 11 620/30 reao7oN Wsüreibungen 50 110,84 Geschäftunkosn zif's78 fh Saldovort t als Abschreibung 3%. . . } 1224/83} 39602 i O E : C 211 465/59] Brutto el m 2 L , Friedrihshöheinventarkto., 602/86 30/0 Dividende E E 3 000|— Reingewinn N 306 80507 enn N 1 000 171/17 n s R E 122/63 694/95 Vortrag auf neue A O 4 9/0 Ste de f iti Di Aa eule M Nechnung . , 5 577,68 5 577/68 Tantieme für den Aufsichtsrat L A 6s | v Reichsgartentnventarkonto, i Ane 76 688,52 Daa E ende « 105 000,— | T Abschreibung 159/09 E 121135 687/67 Nortra 191 A 10 000,— | Crossener Grundstükskto., g Fur E... 4014007 | | met | ff 27a R » XÆBilh N) Kto. 1 Pavia [ait Abschreibung L 1917 c 1037 149/40 I 1 A5 14alA y Wilhelmshöheinventarkto., A O OES H Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto habe i “cs 1 037 169/40 gas 150% A 663/17 3 824/65 mäßig geführten Büchern mend gefunden. abe ih geprüst und mit den ordnungs- : oforrentkonto: er verecidete Bücherrevisor: Ni< G dypotheken .. Als Revi i Fn ard Haa. U G O Diks 61 01 5 und E. S fu ea e zur Prüfung der Jahresre<nung für 1911/12 wurden die Herren L. C. Janse ußenstände für Bi 6 Ls ie Einlösung d i . i usw. . H y 48 s 78 37 341/68 erfolgt fofort bei per Dein T: 13 für das Geschäftsjahr 1910/11 mit 4 70,— ab dubiss ' 41/68 verein in Essen und dessen Filialen. erliu und deren Filialen und beim Essener Bank- B 8105,10 Verlin, den B Januar 1912. [97011] re- : er Auffichtsrat. dere. 3000,— 11 105,10 | 11 105/10 e Friedr. Kir do ff, Vorsitzender. Bex Barons. Summa der Abschreibungen |501 L L L 1 383 206/05 | ties - î L E O r A E 6) Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. L 7 ——— [97861] elscentrale Deutscher Kaufhäuser Eingetragene Genossenschaft mit L a 8 9062 [g | _Ak'iva. Geschäftsperiode vom 1. November 1910 bis ‘31. L ginsenkonto S 3223 6} Per Mtenio N 197 585/19 rgan s E E Oktober 1911. Passiva. G r oritäts n é f S Sm S S G BOLG ¿ & I | ; M | E INGRE A MN GAGERERETT" C A T E D : felt H 18 800 28 584/84 | An Debitorenkonto 4... 1396 641/56} Per Kreditorenkonto . 1021 633 33 : Gebalt-, Tantieme» und Lhnkonfo : : :| 62314 : gelilditnto , [rio | Ea 007028 19 669 82 Fiat agenunterhaltungskonto . . 3185 | , Bankenkonto : “M | Gef O s «a a A 847437 B aa edie s 9 378 Deutsche Bank, Berlin 94 039,— ; APET Ene tauto: ' Se A N e 18 8 R 1A Bankverein 6 517,05 | 100 556/05 cine y 523 ‘Gescbäftaneden | v Pechkonto S v a akonto 4 S 0 S à Í N » Korke- und Spundekonto : ¿077 1018 S rate 26 047 75h « Bonutfonto . . . . : l | 27828/60 » S e sa 18 N R 5 662/49] Betriebsfondskonto . "1 402860 B 2 e Fmnortisationskonto L 10 761/90] « Transportversiherungskonto . 2860 « Maschinenunterhaltungsfonto e ¿is ü p E e 30 710|—|| »« Unterstüßungsfondskonto 80 044/35 Be IORO «oes 2 559 e DBériMerungenkonto . . .… . , 1045/68] « Meservefondskonto L 13 J Krankenkassenkonto . E S S 2 A « O eva d 16 694/20|| « Spezialreservefondskonto . . . . 6045 99 E 118 ; E 08 N E E 1356 M N Gs ae e U 43 587/84 ' d ee 0A 29 Altersversicherungékonto « Sa Im Laufe des Geschäftsjahres 1620/1 hz aab 2160000 « R A a eee Deo 2 e ahre LL And Dee a A 27 Genossen E 8 746 ausgeschieden o. M s 76 688 Es Lttea Wi Silusse des Mes 01 der Genossenschaft an. 258 T 226 170 Es baben Ge Unt ad a o G S #4 523 000,— G Frankfurt-Oder, den 30. September 1911. 226 170/03 E E E N « 19250, a n Büchern in Uebereinstimmung befunden. vermehrt. S «o y RORRE O. Löser. F, Ba Ma E row L Der Verwaltungsrat. ans wed Voi Februar 1912. Dr. Klee Tb. 2 E - Simon. F. Mende. H. Jun clauss er Auffichtsrat. Der Vorstand , . Zeschke. M. Noa>. F. Steinbo>. das Sylvester Märten, Göttingen. M. Gärtner. W., Riede.

. Vereid. Bücherrevisor: G. Grdmann, Erfurt.