1912 / 36 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dem ause der Abgeordneken ist ferner der Vertrag ] mit Elsaß-Lothrir h. R 1e aae inde ee S übrige —_ bom DF ebruar _1912, , G Iw e Î t e B c Î Í Q q ec G E 9 9 Z y 9 9 9 ? um Deutschen Neichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

zwischen e yern, Württemberg und | Garantiezeit vorge l g: y R A Baden gur Regelung der Loniérin rben ann Suiumen bamesenen Rei, Oere Bete für Breuer etri U | Name der -(22Î| aind 29. Juli v. J. nebst dem dazu gehörigen Schlußprotokoll von sollte, diefer dadur< abzubürden ist, daß in den verbleibenden Beobachtungs-|È 2) "Wind Wetter Î © 0 j ; 3G. Berlin, Donnerstag, den 8. Februar ————_— an M E —————— man

|

)

lus

ïhlag in

Age

Nieder

Stufenwerten *

+ . , Y rio Ps J j s demselben Tage und einer erläuternden Denkschrift zugegangen. 10 Jahren der Vertragsdauer bis zur Ausgleichung des Verlustes de Wind g : S der Vertragsdauer bis z ) C fie bas 208 marunde station stärke „_ In allen Hauptpunkten stimmt die Vereinbarung mit den Grund- Berechnung der Rente ein Say von nur 40 6 für das Los zugrunde | augen überein, die dur< die sröbéren Sen See Mbverträge b zu legen ift. elegt worden sind. Auch die 3 üddeutschen Staaten verpflichten G S f dem Gebiete der zu s<afenden Oraani- : A SAN während der MeeicauTvane, die L 15 Sab unter Vorbehalt, der sation betätigte œeuben auf dem Gebie Ta erfiee Linie darin, daß die Bi P HESA = eter : f ot S 5 A1: io i Î - Ét e T 0“ en E D mlnttorto fn ie M 52 pf ia! eitum «A |DEDECTT - | Sn Ea, N , die Pr Rec e le E us La ius «„Preußisch-Süddeutsche Klassenlotterie" führen soll. (E DELUnDeT C vamburg___ ———l S ôwollig |_3 9d achm. Nieders, erichte von deu E 0E Du afen ben n od fi a Tip aiten Satt zu | Bezeichnung erscheint bei einer Staatslotterie, welche die Ge e von | Swinemünde _24,9 (SO 1/Dunst | 0,3/ 0 753) _meist bewölkt E eine eigene Lotterie einzurihten, cen x es | Vayern, Württemberg, Baden, Hessen und Elsaß-Lothringen Neufahrwasser ist be l

Temperatur in Cel

[Ey

L

tschen Fruchtmärkten

e einzurichten, no< f an einer fremden Lotterie. s nd Elsaß-Lothrin 766,7 (S BbededŒ 91 54 meist be E | Quali de beteiligen. Behufs notwendiger Sicherung des finanziellen Ergebnisses umfassen soll, g E 1d angemessen: dies Be- TREGIA E E i N ael Dualität .. Ö Ber Id) a C | ant und angemessen; in dieser L x Ser Iz Df | Dm e Er E 4s : der preußischen Klaffenlotterie übernehmen fie vezüglich E lrung ita n ee aid aus Me oen erwähnte 1 Mt A EA S E Fi Nleders[ E n | y s : d Vartiiage ‘an Bt Ee hon, votteriestrafgeseßgebung E ing For A politish zu begrüßende Gemeinsamkeit preußisher und süd- Aaden _|7 48,0 S _ A4halbbed., __9 0 751| ziemli heiter f E | gu Verkaufte Markttage an Da tine lassung von Privatlotterien, die aus den früheren Verträgen bekannten deutscher staatlicher Tätigkeit zum Ausdru> kommen. Zugestanden ist Dnabes 7518 Ee O 2 halbbed. 4 763 meist bewöltt“ Februar Gezahlter Preis für 1-Doppeliéntner 2 Menge f Durd- | na p N M O L E E R E t a s<nitts- | Schäßung verkauft

7

A —; 5G Q

G

|

| niedrigster | hödster [Doppelzentner ¡entner preis

/ j I | j

î

(

s

=S

G

O

Verpflichtungen. - 3 halb bed ] 754) ziemlis beit” L D) V4 L U, S T / s e er T 7 e l N Y J E T Í E S E A D R T E n —— a j Vente ist in ähnlicher Weise fonstrutert e n vem Vertrage mit ernennendes Mitglied hinzutreten soll. Die dienste Stellung des | Dresden | 794, 2 [wolkenl.| 3 0 756 ziemlich heiter s niedrigster höfter | niedrigster höchster mas Doppelzentner C AG : A Lea 20er ç 4 “O 7 T A s S REAS -- H ( A E f s a i L E E a RO em e Mint POE E I S I g laß-Lothringen. u Det a \nsjähriger Bertragzeit eginnenben Vitglieds gegenüber Preußen und dem Staate, aus desfen Qlaals Breslau 756,6 2 Nebel |—0,4 (94 \borwiegend heiter Lad l M Tad (Preis unbekannt) Dauerzustand soll die Nente in der Weise bemessen werden, daß die biet es ent En bertentaen Dés Retchsbevollmächtigten | F S Bu : : Je p —— O Heiter - / S 4 H O e i gedtet es entnommen wird, foll dersentg C /SVEDDL LLYTE Bromberg 9,9 3 ] i. 0 0 795] meist bewölft Zahl der von den süddeutschen Einnehmern abgesebten Lose mit einem für Zölle und Steuern ähnli sein, Von Bedeutung ist, daß die Ma —— T E O E —— für das Los ‘vereinbarten Einheitsfaße vervtelfältigt wird, wobingegen Annahme, Beaufsichtigung und Entlassung der in den süddeutschen | Meß r —“gfebvel |_0,4/ 0 752|_zfemlih beiter Insterburg : W ei E X, 1 7 c ú ¡ i  Z Rei L E S i 1} Ds y ! Ie i P EOE B O 4 F R e T7 ; F. | c E T mo E —— 6 A . . e 5 N F [4 F, D) +7 für die ersten 5 Jahre der Vertragsdauer, der sogenannten Garantie- Staaten zu stationierenden Lottericeinnehmer diesen © taaten überlassen | Frankfurt, M. | 750, [I E —9/_0 (793 ziemli heiter P - es 20,50 9 Sn A : 20,00 t [ | ) f: 0,1/ 0 753] ziemlid beiter Pyriß L E E E27 1,1 ; : | Z ——— L CUEÉI E 6 @ 9 - Gui 20,20 20 60 ( 4 9% F Er M | “V, “U, 20,40 20,90 zlemlih heiter oen. E e 20,40 20,40 20,40 20,40

wichtigste finan o audgedrücte Pg M E bleiben foll. Dabei ist durch besondere Bestimmungen dafür Sorge Karlsruhe, B. |_ Pee | t E Erhöhung des genannten Einbeitssazes Während nämli< sowohl | 8tragen, daß der Generallotteriedireftion \owohl auf die Annahme München 93,9 |SSO 1 heite 3| 0 1756| N ¿ i: A in ‘dem Vertrage mit Elsaß-Lothringen als au< in anderen Ver- G E E E aggui Die Annabme n M Le Be Zugspipze | 521,9 'SO 9 halbbes.| —6/ 0 524] meist bewölt" Ft Ee 20,50 ; “T " L V E E O E Can c Vas nuß vorbehalten bleibt. Die Annc C ¡D e > Ueber- : _ ——_ E Breslau . ‘r 125A 2 ; j o j Aa 4 » > é 4 A 4 O J » F z h n 2 x y - ] G È L 8! Gir L / trägen der [ur das Los zu gewährende Einheitssaß O 00 wachung der Einnehmer soll im übrigen besonderen Behörden über E N 1E „/ (Wilbelmsbay,) Frankenstein i. ‘Sl. k 4 18, 50 ( 19,90 20,40 Von 40 A u ft n enden Elber Qn tcbriften ift lassen sein, die die süddeutschen Vertragsstaaten für ihr Gebiet und Stornoway - | 734,8 |€ tibede>t | 8 4 1733| meist bewölf Lüben i. Sl L ? D | geo ls von 42 # zugestanden worden. Jn früheren enkschriften i R A Ae E —— 12 R ———_ L t E 9 9/95 90.2 des näheren audaetübrt daß der dur<h Absatz eines Loses zu | Auf ihre Kosten einzurichten befugt Dan E ; Mt, G 92 n lg A bad (Kie N. L Halberstadt . , , 9,5 5 260 80 920 80 erzielende Gewinn der. Staatskasse sich auf rund 45 M be- Daß die Zuteilung der Lose zum Vertriebe unmittelbar von der Maltn Head 33,0 |SW} (1:9 (29 Nachm. Niedersh[, Eilenburg , . D ] 95 90.30 90 70 T3 E 9) ) L V « ) s , 4 ® ! Y - Lee D j L Us S Er Ag vuid beige E TMIERE T ————— Kae a | S « 4 G 4 “L, läuft. Hfernah verbleibt, bei Abführung von 42 4 für das Los, |* Generallotteriedirektion erfolgt, und daß der ganze sonstige _Geschäfts- | | |,|_ (Wustrow i. M,) F Une s j s 4 | E o 21/00 21.00 ( . (Ll P E S A 2 E Poly L i“ : E / c o 4 5 ¡ P I O H l 9 |=gGol T S Be D ¿1,0 | All der preußishen Staatskasse für die Kosten der Verwaltung und als verkehr u E e mit tor Ia S ijt in bestimmtester Valentia D 3MRegen 3 _[729|__meist bewölkt 9 qur e | 20 90.70 21/00 Nisikoprâmie ein Ueberschuß von 3. Dieser Ueberschuß ist zwar Weise in dem Bertrage zum A ge "rah N und hierdur< dic | | | | (Königsbg,, Pr.) Ne C orn c 20 | )' 2050 | 20.80 niht hoh, wird aber na< den gemachten Erfahrungen autreichen, unentbehrliche Einheit in der gesamten Ges<äftsführung gewährleistet. 28,7 |/SO 5bede>t | 10| 4 /736/Nachm. Nieders] G d eo ' o | 20, 20,2 921,20 21,20 um Schädigungen der preußis<en Lotterieeinnahmen zu vermeiden, Die Regierungen der süddeutschen Staaten haben 1 ferner verpflichtet, Tj f—— —[—| (G Dinkelsbühl n d S4 93 6 93/80 24 09 L L Ci T + f A c c 4 e ¿r f I Î t tootn P dfe "11:7 S 5 ifto f / / / S C J > 1 “L und läßt bei günstiger Entwiklung des Loseabsatzes in den süddeutshen | bei der Annahme von Fotterticeinnehmern dic preußen Bor!chriften Ah >EO al, 799 terlid beite 2 iberach . G 4 L s über deren Eigenschaften tunlichst zugrunde zu legen. Ebenso werden E I 98_Hemuic<) heiter Ueberlingen Ó | 93.90 93 40 i P C s “D 4“ E x 21,00 21,30

Staaten in späteren Jahren au einen bescheidenen Gewinn nit L L (fen f 5 E I Ul , QDel R Ada E O Ip s messu: die preußishen Vorschriften über die Sicherheitsleistung, die 2 -| o |-,,| (Magdeburg) \

40 4 |[SO 9 2 741] ziemli beiter Wan / 220 21,35

P Altenburg . , E N B

Altenburg ; | 20,00 20,20

sge’chlossen erscheinen. ie Bemessung des Cinheits\a zes auf 42 M L LWSEUB Pt : S : ist E tal Va Pat den füddeutscbon Ne- Geschäftsführung, die Stellung und die Bergütung der Potterie- ; / : : gierungen erstrebten, von Preußen aber nicht bewilligten Beteiligung einnehmer, aud [ür die Einnehmer „des A Gen, des E s A (&rüänbergSchlL) | an dem vollen, re<hnungsmäßigen (Gewinn aufzufassen. Königreichs olirltemberg und des Großherzogtums Baden in C eltung ad [ é De ededt 3 736 _ztiemlih heiter

Die für die ersten fünf Jahre der Vertragsdauer, die sogenannte | gelegt werden. L (gerdem aven die genannten trei A 4 | ((Mülhaus., Els.) , 0 Keruen (euthülster Spelz, Diukel, Fese

Garantiezeit, bewilligten festen Renten belaufen fi für Bayern auf gegenüber Der preußischen vTegicrung die Erklärung abgegeben, daß sie Isle d’Alz 38.3 |€ 5bededt | 3 7744| ziemli beiter Weißenborn 4 | 22,40 2260 | 9280 | 922 80 2 215 000 M, für Württemberg auf 785 000 und für Baden auf | dur geeignete Beaufsichtigung der potterieeinnehmer tyrer Slaglen | ——— S S 7B A ú Biberach . . ¡ | 9290 9950 | M6 L 690 000 e. Die Nenten sind in dieser Höhe, unter Ablehnung an- dafür orge lragen würden, daß das Ansehen, welches die preußische St. Mathieu | 732 9 |& E E 9! 4 |740| G GomBtee Ueberlingen i i | | 1 N 93 30 93 30 fänglih geforderter, erheblih höberer Beträge, im Hinblt> auf die Klassenlotterie fich erworben habe, der Preußis<-Süddeutschen Klassen E S NIEU 1 (95/2 1 = [(ÂÛ Mel E | / | d Zahl der in Preußen abgesetzten Lose und die Bevölkerungs- | lotterte unges{<mälert erhalten bleibe. L E (Bamberg) Nog aba zahl der neu anzuscließenden süddeutshen Gebiete bemessen. In der dem Staatsvertrage beigegebenen Denkschrift wird der Grisnez __ vollig | 9 0 [146 __ Gewitter __ : Anstehumg . | S S Die Mittel follen dur Ausgabe neuer Lose in enfspre<ender | Zuversicht Ausdru> gegeben, daß die Vreußls{<-Süddeutsche Klassen- | Paris 4/bededt | 10| 0 748 E Prenzlau E h | 2 18,25 | 18,25 Zahl beschafft werden. Zur Sicherung der preußischen Staats- | kotterie sih auf der bewährten Grundlage der preußischen Klajjen- Vissingn 2 L Stettin . , A f i: | | | 18,50 19,00 20 kasse ist die Dauer der Garanttezeit bei 15 jähriger Vertrags- | lotterie in angemessener Weise weiter entwi>eln und der preußischen S 58 ISS ola 30 491 Pyrit S | | E 19,20 | 19,20 dauer auf nur 5 Jahre festgeseßt, während z. B. in dem Vertrage Staatskasse die vorgesehenen Erträge weiter liefern wird, Ses O 3 V_/(41 E A 18,40 | 18/60 <OODeE

ß der Ge ‘tedirektion ein süddeutshes, von Bayern |—— - : t A i *hrende | ferner, daß der Generallotteriedireftion ein füddeutshes, Q Z TEL Die als Gegenleistung hierfür von Preußen zu gewährende zu prâsentierendes, von Seiaoy Majestät dem König von Preußen zu Berlin _7:

i D

* E M M

_—

(G) G

00

F

Cr

¡C

9 J

—_ I J! =J

|

f

Em

M Stargard i. Pomm. / | / 1950| 18,70 18,70

90,2 |OND 6 hetter =—D (01 - R ; |

a —— (D 7 M : j F A 76

Christiansund | (44,2 |DSO 3 bedeckt I 2 T4 Stolp i. Pomm. . ¿ ¿ | | | 1849 | E | 19/00 R N Skudesnes | 748,5 (SSO s/bedodr E La i. P i; / | 860 4 | L Statistik und Volkswirtschaft. Bard [7285 SSDO 6 bede E 9 ues i. Pomm. : : | | | 18,60 H E

A ) Z E N / Bards (98.9 |[W 4 halb bed.|—10| 0 [756 vis At A E | | _— 1930 | 18,50

Die Säuglin 8\terblihkeit in den Deutschen Bundesstaaten im Jahre 1910. C S SSO 2 Nebel | 0 2/95 559 U ; | 13,90 |* 140 425 Bes 2 ci : S L eor c Skagen __(94,4 SSVD 2\Nebel | _V,9) 2 (92 Breslau . i 5 : 17,80 | O -|

Zusammengestellt im Kaiserlihen Statistishen Amt. | Hanstholm | 751,6 [SO 3Nebel | 0,1/ 0 7: Frankenstein i. Schl. E 4 | | 12/20 E N . .

: Kopenhagen 754 6 [WSW 2Nebel 1} 4 752! Lüben i. U i j | 17/80 18/05 g :

E L E —— | e eni | Sea Giti L maten Ö G l d j | („C 19D 18,30 .

; L L S [ S Stoc@holm | 2|beded>t 0 2 75 A verstadt s | | 18,30 19,20 | 19,20 ;

Staaten Gestorbene (ohne zotgeborene) überbauvt eheliher | unchelier Sernösand | 7575 E me - Cilenburg . , ° | | 21800 18,75 «| 1910 / i

unter 1 Sahbr alt ; Geburt | Geburt a ea a |—— |—— 5 i; Marne . ° | | 1880 | 19,00 | 19.00 ; 1 880 18 80

und DAY ——— S Haparanda _009 D N 4/Schnee —13| 9 75 : ; E A ¿ i 18,80 19/00 19/920 E M

S * amen auf 4100 Wisby | 754; 2Nebel | 1| 3 751 Paderborn : F 1000 O D 2 845 18,97

Karlstad : 4/Schnee |—13/ 9 (758 i O e le [L I9/a0 19,40 19,40 0 1 890 18,90

S - -— : r —— Vinkelsbühl ; ; | | | 2 9940 | D Ï “p S2

2/bede>t |—10 33; “240 | 22,40 66 21,99

—Twoltent —o 5 a Siberah : | |+ “20/00 ; 240 20,00

_1\wolkenl.| —9 Nosto> . 6 | j | 1200. 1950 2 188 41 200 19,30

Zaren, ä s -_ M | ¿l AS01935 ; 7 695 19/24

Altenburg | I 18,70 —_—

Insterb Ger fie, 5 G2 ; 90 «Znsterbur ï - | | Es 7 p | r: O L S 13 842 4 1 393 Prenz! g | | i; S 17,90 | 17,90 E t 99 >72 j oa | Prenzlau . . . | 19,50 20.80 0.80 Schlesien 39096 - | | E 22 |— Ll A \ | | JD </,00 | 4U,OU = S ) - Wien )O <VINDII. teh ( ; S Tp Pyrt . | | D on 9 Sachsen 15 192 D | 92 64: | | c i <vlen__ _/_199, d noi. [e melt bewölkt Pos E e | E 20,00 20,20 oe E A fe ; j i <9, Ma Eo N 265 argen j T ——— E ee s | - | d 090 A Schleswig-Holstein . S 50 | 1! 08 M 2 927 A (98 9 [e anhalt. Niedecs[. : Militsch . | L 7% 20,20 40,20 Anno â E ) 2 / | 9 Nom O94 0) bede>t | 12 E Bresla - | | N (U E A Westfalen 18 3592 s zx [2 DILLLMU « id O4 O D, | 16,10 O20 | 16,50 Hessen-Nassau - . 5 902 5 18 20 01 R |—S 2E j A L L Braugerste 7 200 4 2120 900 Rheinland 2 5 99 540 c : | 9 49: 9 | 6 46 Cagliari (98,4 N bede>t | 10/9 (57! j rankrstein i. Sl. C U | | 20,40 |} 20,60 | 20,60 "1 V s “7 F E L j 4 H, I C L ry E naa a ———— t | aae, - j 4 2 Ap s > Z ; i L Ÿ Ï | j Q J; | -;- / é Oen S 382 36 F 3 N 2 20 5 LhorShapn (33,3 [Windst. Regen A 2 DalbæfadE i | / | c at UOO L «A000 24 G / S 3 E R i - S M ta n 7e 7 R C S r T3 - f —- D, ) . . . . | ; | z —— Königreich Preußen ; 191 924 | 166 517 25 d l 6 96 ( E A, 0, Windst. Schnee A s L 4 E 0 : Braugerste 2100 923,00 93 00 VDayern rets des Rheins . 39311 | 32 663 64: : 20, 27, O l [Windst. [edes O Cilenburg . O aa | RL00 | 2180 22,00 | 92280 « links des Nheins (Pfalz) , 42 3080| ; 3 | 3 PY Stegnef : | L S E 2 ‘93\Vorm, Nieders{<?. Bibe:ac e R E | | | 18,20 18,40 18,40 Dr! 25 V y / 9N940 Hl ry C egne 3 | 740 9 S d wolfi < C 5 E a a z 2 s A A L B e f | | ( | 21 40 21,60 2 6 Königreich Bayern , 43438 | 36348 | » 202 27,2 Ralau | 7598 Windit, |Nos t L E —— Ren. Ma —_— f} a 21 15 Se z_ : _— E L E | S | Z / Na | (09,8 |V dIT. iebe / ; m Ti atton e | d í ¿lli Königreih Sahsen . . , ., 22676 | 18 229 4 93 en RTT E _stemlich heiter _ Altenburg - Braugerste | 21,50 | 9900 Württemberg A L 11945 | 10 601 344, R 99 F emberg | (01,4 SSV 1 beiter 9 0 760, ziemlich heiter / / Se . E Es O . 9 931 | Veri s O2 5, R g Permanttayt (650 L) Y heiter f 0 764vorwiegend better H 2 f er. E o v a ¿ Dg S 3 41 903 Z | 9: Triest | 760,9 it. \beded>t 1/9 G1, M ht , öInsterbur A bidtvà 60 | } 6 Mecklenburg-S{hwerin N Î 2928 | 9 985 :43 >10 2 erter” j a ai 11/2 (61 Dom. Nieders. Bre g | 18,60 | 13,60 Großherzogtum Sachsen L013 l 388 j D 7 E “l 9 wolenl. | Ol (Lesina) o s fe S L 18,40 138,40 Melenburg-Strelig x 5 4198 (5 Uhr Abends) Nachm. Nieders{[. Prenzlau. . 19,60 | 19,60 13,80 | 19,80 Ice enburg-Strelitz pri id 620 498 E D “Fa s l S LMTO Pyritz . A 18 50 19 00 Oldenburg . , 1807| l 610 Cherbourg 99,9 |SSOD 6 Regen y E L E E 9,90 _| 9,00 H urg . O O O »1( ————— L y Stargard f. Pomm. 18,60 | 18,60 Braunschweig M O: S L 746 | 494 Clermont | (409,9 |OED S beded>tt Schiv [b t 26 | R Q N | ( Sachsen-Meininaen C 2D |— : s v ervein . , 18,60 | 18,60 1900| 19,00 achsen-Véeiningen . , s O 366 Btarritz 5 beiter Stolp i. P 92 | G 90 | g 6 Sachsen-Altenburg 1 301 1 105 E _ Eer v Q E l, 18; . 19,20 | 19,40 19,60 19 60 G pad ( . . . Ö | Je L, c T A ien [erie L A t L j ) | I an x Sachsen-Coburg-Gotha Ó 976 | 824 Nizza i 2 bededt Posen urg i. Pomm | 18,60 | 18,60 098 | 19,00 E 12S | 094 Perpignan 6 bede>t / O | E i 19,90 19,90 S , S 7 997 “A7 cs C Eg v Militsch N DLS E De 1992 19 20 1980 | 19.80 Schparspurg-Sondershaufen 6 O 207 Belgrad,Serb,| 7616| Bréóläu 1870 | 18/90 1909 1950 <MMwarzburg-Nudolstah L 366 99 Bi T 55 # p E O 9, | 0, 9,00 D, MWalde> . 8 f Ne / e | E DVrindisi__ 10624 r E E p Frankenstein {. Schl. 19,20 | 19,20 19,40 4: “1940 P ß ilterer Unio As S | S2 » A 8 | j Moskau 772,4 | ] bededt x Lüben t. Schl. E 18,65 | 18,90 19,15 | 19,40 j / i B ae? i E “L 2 J : : Lew> | 735g | S |— e Halberstadt 20,00 22,00 | 9200 uh fiünae Q 202 | 796 on ) | e rermwic | (3989| n beo : 2g! p f mf SUTÉ E Ld | L - . ° Schaumburg-Lippe, i L B | 2 | Delsingior ee SSD bhbededt | 7/3 [739 : | Eilenburg 2020| 2100 | 9196 | 2176 | 800 | | | G ; | UZ - I - | D wellingfors (92,0 4 [wolkenl.| x Marne T P ë dais 1880 | 1 9,00 1920 | 19,20 100 ( 19,00 19/00 « C N j 20,50 20,70 20,00. | 9100 2100 | 92150 s L s i o J

\

__Unter [ Jahr alt Gestorbene

W

Pandestei | E P ; Lebendgeborene || ehelich uneheli E auyt e uneheliche an I Q.x N | ! \ überhaupt | Lebendgeborene Lebendgeborenc Ardjangel | Petersburg Niga Ftlna Sorft Warschau Kiew O0

I J! 3 ti

D j

a]

O G (0)

4 (C)

If D&W D “n o Ca E

| en

Provinz Ostpreußen . i: 12260 | ¿ 1 943 Westpreußen 12082 | ( 1 563 Stadt Berlin. ._. 0935 || 982 1 953 Provinz Brandenburg 17 645 51 3133 Pommern . , od 236 1 498

D Do C L O Ai

& P

I I} J! J! o e l ei

O D A A O Do DID

D T N Q C

[O ae

e C5 E

DO DD U

d

Boe Her E Florenz 758,9 O ?bede>t 10

A955

O | do

l j [4

pi Lo d O

| |

i r l ua R A! Col Cs

Go

E E]

O

N [Al =J

O

S p

+> O CE S Co

O V3 V I f C

&-

_1/halbbed.}

_

[C p C5 S D O

A R —_— 22 Zl e

S <2 2 - o-6)

Í } Cd

SS

G Q O

L

L:

4 s cs

1

í

La e O l ; 457 416 / c | D ; 757 —————— |— Lübe R 456 374 : 154 : p Kuopio_ (92,0 (SW 1[wolkig | s é i i i D ; | dn Zürich 0020 N 1 halb bed. Paderborn . i 20,00 20,00 20,20 | 20,20 2050 | 9080 120 Î 20,34 20.36

Wt. d ¿ ¿ 1 000 3? )! ) h á 8 z s Kis S : : 90 h 0: / 40 2D: Genf 751,3 /NO 2/beded>t R s L s E 18,00 | 18,70 100 1070 80 936 19,20 19,20 U E H

Dinkelsbühl , 20,80 21,00 2140| O0 21,40 | 9160 11 23: 21,11 20,95 i Weißenhorn 4 _— V0. | 21,00 L120 21,20 H) c 21,00 20,70 6 S R é 19,00 20,40 20,60 | 20,60 20,00 | 21,20 164 D Ot 20,58 20,56 S 14 udapeft 761,4 M1 dst. T E Ti hie er ngen . . E E [ v 20,50 j 21,00 S O 20 67 19 c Ls Portland Bin is DSD Dunst Rosto> . j O ed Pee A 19,50 | 2010 550 10 995 19,99 19,82 Z.2. E S O 8 Ea N Ae 04 ° ° s} _ “I LUIBO 20,15 1 050 21 090 20,03 19,56 2 ENN | (40,9 S __ Albededt | 19 | cel » Uen L _— _ _ | _ 91:00 21,30 Î d L 9 i : S / DEA Coruña 734,6 |St Z | 7 Gi Taaeara aaen : : / ; . 20 n 20 302 920 48 126 *) Die Zahlen dieser c E , O a Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unadgerundeten Zahlen bereGnet, 1905 407 996 | 258 215 4 a an | 294 8 = 2,6 bis 6,4; 4 = 6,5 bis 19,4 S 195 bis 20,4; 6 ‘= 905 bis BLG Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den leßten se<s Spalten, daß entsprehhender Beritt fehlt. c 297 76 011 055 29 Qa A 4 Fin Hobdru@aebtet tre, r, 4D bis 694; 9 = nit R L x R n 181 | 344 972 92 809 19,6 | i E „Ein Hocdrukgebiet über Rußland hat zugenommen und ist zurüde Berlin, den 8. Februar 1912. Kaiserliches StatistisGes Amt. 90: 40: 229 391 086 93 437 20,4 | 32 gewichen, etn Maximum von ((9 mm liegt über Südrußland. Ein I. V.: D gad 1902 0199| 321 055 49 744 18 23 | 99 3 ozeanis<es Ttefdruckgebiet umfaßt Mitteleuroya und entsendet einen M E

« L

1901 420223 | SOL Ao | 98478 ZOT i Auéläufer nah dem Nordmeer, ein neuer Ausläufer niedrigen Drud>s , , 4 , c V! p 4 4 G7 r Gi s 2 7 C I En us p ') Hierunter 4 Kinder. ?) 1 Kind. ?) 3 Kinder ohne Angabe, ob chelih oder unehelt. N n, Mm U vor derm Kanal erschienen, Jn Deutschland ift Berlin, den 5, Februar 1912. B u heiter bei {<wa<den Südostwinden; im östlichen : Kaiserliches Statistises Amt. sonst Tauwettee. H mäßiger, u Süden stellenweise leichter Frost, van der Borght. uueller ; der Norden hatte reite it œriQláge: ; euts<he Seewart

Hamburg . , 3 404 Elsaß-Lothringen . 6 845 N Ubebedt T Í 173 417 149 039 S Deutsches Netchz Mädchen 138 045 | 118 132 l ¡berhaupt 311 462 967 171 44 991 1909 339 43 | 288202 | 47 234 1908 399 022 | 308 680 | 90 342

Lugano l T09

B11. L

antis 504 : SW 8 wolkig |

D

S B

300

L

IN [5 =J

*

pk feme fee nd I I C 00S

0 en