1912 / 39 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Mo Bekauutmachung.

I. Auf Grund der beute vorgenommenen Ziehungen werden folgende Schuldverschreibungen au L, September 1918 zur Heimzahlung gekündigt:

A. Von dem zu 83Fè v. H. verzins ¡Hen Eisen- bahnanlchen der Jahre 1859—1861 je 414 Stü>d Schuldverschreibungen zu 1000 F[., 500 Fl. und 100 Fl. (zahibar mit 1714 # 29 4, 857 A 15 4 und 171 Æ 43 9) mit den Nummern :

Nr. 83 114 127 152 182 184 202 233 278 313 348 369 385 388 447 476 500 510 529 561 569 579 581 610 611 669 705 746 779 845 862 873 918 977 1011 1022 1067 1205 1206 1210 1263 1274 1280 1293 1312 1330 1346 1368 1379 1386 1433 1473 1487 1523 1567 1593 1612 1614 1615 1629 1644 1682 1694 1739 1787 1801 1830 1844 1864 2058 2092 2106 2153 2155 2192 2246 2289 2293 2294 2338 2345 2412 2489 2495 2510 2550 2560 2589 2602 2611 2627 2639 2652 2655 2700 2800 2877 2890 2899 2908 2911 2923 . 2956 3038 3041 3055 3064 3093 3123 3124 3170 3216 3235 3265 3275 3293 3298 3339 3359 3367 3402 3430 3454 3473 3475 3492 3503 3523 3554 3578 3588 3648 3653 3659 3737 3781 3799 3810 3819 3914 3987 3997 4020 4052 4085 4107 4110 4128 4134 4206 4211 4238 4240 4244 4284 4301 4307 4383 4388 4395 4420 4542 4557 4594 4609 4650 4681 4703 4704 4762 4767 4769 4822 4880 4941 4949 4958 5034 5075 5100 5102 5146 5149 5186 5244 5283 5325 5329 5339 5374 5380 5392 5446 5470 5478 5503 5516 5529 5535 5601 5605 5620 5647 5655 5701 5704 5752 5806 5807 5812 5816 5831 5854 5879 5880 5889 5894 5962 5973 5981 6058 6104 6135 6182 6227 6235 6240 6250 6263 6272 6274 6317 6321 6331 6334 6340 6432 6441 6446 6480 6497 6550 6555 6578 6600 6618 6656 6683 6700 6710 6721 6739 6787 6802 6832 6851 7073 7129 7134 7154 7157 7167 7168 7177 7195 7268 727% 7276 7314 7393 7396 7417 7447 7455 7506 7520 7528 7535 17558 7561 7589 7648 7696 7731 7758 7760 7761 7778 7794 7876 7879 7908 7923 7958 8002 8023 8026 8086 8092 8100 8103 8112 8123 8173 8197 8212 8317 8346 8366 8376 8417 8440 8473 8634 8676 8715 8719 8738 8813 8835 8838 8847 8852 8858 8940 8977 8980 8984 8987 9020 9024 9061 9070 9115 9183 9190 9275 9285 9295 9412 9461 9488 9567 9577 9611 9649 9701 9726 9742 9784 9831 9844 9866 9896 9921 9937 9950 9954 9966 9981 9990 10008 10117 10124 10139 10148 10169 10224 10225 10235 10254 10278 10319 10324 10336 10337 10339 10352 10355 10358 10425 10468 10564 10625 10638 10658 10695 10700 10760 10781 10796 10803 10859 10885 10911 10924 10933 10936 10942 10956 10966 10979 11001 11025 11035 11044 11056 11107 11113 11147 110 C 11210 11217: 11229.

Die mit F bezeichnete Schuldverschreibung Lit. C Nr. 7558 zu 100 Fl. ist mit Zahlungssperre belegt.

B. Von dem zu 8? v. H. verzinslichen Eisen- bahnuanlchen des Jahres 1879 je 345 Stück Schuldverschreibungen zu 2000 #, 1000 M, 500 4, 300 (4 und 200 M mit den Nummern:

Nr. 30 56 64 153 215 281 305 323 428 543 650 654 675 733 813 839 1000 1035 1127 1137 1152 1261 1284 1287 1338 1346 1623 1628 1642 1736 1741 1874 1905 1957 1967 2042 2067 2075 2149 2151 2161 2182 2216 2219 2291 2314 2339 2361 2366 2420 2671 2813 2841 2928 2949 3010 3023 3037 3038 3095 3101 3139 3141 3167 3219 3328 3344 3493 3501 3507 3546 3650 3703 3717 3724 3784 3800 3828 3876 3905 4047 4065 4178 4300 4318 4360 4372 4374 4386 4394 4424 4438 4440 4546 4549 4611 4640 4651 4653 4706 4821 4994 4997 5008 5014 5108 5127 5181 5287 5325 5334 5348 5353 5390 5430 5532 5560 5573 5637 5651 5668 5841 5943 6012 6019 6055 6126 6193 6215 6265 6283 6296 6386 6420 6481 6521 6614 6619 6621 6634 6978 7009 7012 7041 7104 7235 7263 7283 7290 7291 7329 7345 7397 7413 7471 7479 T7497 7511 7542 7564 7595 7670 7674 7723 7753 7796 7869 7870 7993 8001 8017 8028 8031 8116 8141 8223 8235 8265 8276 8365 8385 8650 8760 8826 8833 8869 8872 8892 8900 8936 9042 9075 9104 9108 9118 9172 9177 9180 9226 9246 9265 9318 9352 9354 9412 9451 9511 9514 9588 9650 9660 9720 9722 9740 9746 9756 9778 9808 9868 9871 9965 9987 10038 10063 10148 10161 10162 10191 10225 10229 10247 10251 10292 10303 10405 10413 10418 10480 10486 10563 10573 10653 10681 10785 10800 10834 10999 11037 11074 11105 11112 11114 11123 11150 11216 11249 11261 11268 11289 11340 11370 11392 11435 11447 11470 11488 11508 11522 11541 11554 11585 11611 11680 11706 11767 11792 11892 11903. 11919 11941 12016 12029 12072 12172 12183 12193 12300: 12355 12366 12391 12430 12440 12457 12629 12637 12678 12748 12812 12825 12850 12888 12918 12933 13020 13031. 138084 13102 13106 13117 13193 13215 13279 13362 13463 13513 13544 13572 13632 13840 13842 13882 13899 13904 13919 13921 13922 13952 13994 14020 14030 14073 14162 14194 14363 14452 14496 14506 e 14637 14663 14666 14941 14944 14945

Vorstehende unter A und B aufgeführte Shuld- verschreibungen werden vom L. September 1912 an bei der Kasse der unterzeichneten Verwal- iung, bei den anderen hierzu verpfl:{<teten Grof- herzoglichen Staatskassen und bei den auf den Zinsscheinen angegebenen Baukhäusern gegen Rückgabe der betreffenden Schuldverschreibungen mit den dazu gehörigen no< nicht fälligen AinssGetten nebst Zinsscheinanweisungen mit dem Nennwerte beimbezahlt und von dem bezeihneten Termin ab nit mehr verzinst. Die Staatskafsseu sind jedoch ermächtigt, die Schuldverschreibungen \{<hon vom 46. August 1912 ab voll einzulösen.

Die auf Namen umgeschriebenen Schuldverschrei- bungen werden nur gegen besondere Empfangsbeschei- nigung des eingetragenen bestinimten Berechtigten und Vorlage der na< der Finanzministerialverord- nung vom 20. Dezember 1902 etwa erforderlichen Empfangsermächtigung oder aber nur nah vorgängiger diesseits zu berwirkender Aufhebung der Umschreibung

beimbezahlt. IT. Rückständig find folgende Schu|!dverschreibungenu: A. Aulechen von 1859/61.

Lit. A zu 1000 Fl. (zahlbar mit 1714 # 29 9) Nr. 808 1149 1432 7411.

Ut. B zu 500 Fl. (zahlbar mit 857 4 15 S) Nr. 645 975 2826 5547 6655 6749 7651 8124 9573.

Lit. C zu 100 Fl. Ibar mit 171 M 43 S Nr. 753 1168 E 3817 4049 4309 ia

f | 4717 6332 6337 6572 6940 6967 7089 8815 9329

10020 10243 10345 10354 10498 10517 10988

11047. ; B. Anlehen von 1879,

Lit. A zu 2000 4 Nr. 1033 2955 3591 3962 4623 4710 5048 5615 8373 8780 9546 13878 14055.

Lit. B zu 1000 4 Nr. 35 108 177 388 604 1109 1557 2150 2650 2910 3137 3962 3983 5076 7346 8426 9349 10793 10996 11011 11313 13878 14844.

Lit. C zu 500 46 Nr. 914 1899 2313 3787 4710 5380 6819 7411 7588 8403 8552 9546 10360 e 12470 12913 13008 13087 13147 13851

Lit. D zu 300 A Nr. 268 1342 1632 2096 2150 2650 2779 5359 5579 5847 5905 5949 6793 7258 8153 10424 10731 11473 14217 14690.

Ut. E zu 200 46 Nr. 176 262 1524 1530 1653 1801 18491963 2082 3326 6723 6813 7258 8426 8780 9698 9967 10347 10360 11629 11636 11772 t 12906 13063 13246 13871 14263 14556

L

Die Großherzoglihen Staatskassen vergüten für gekündigte Schuldverschreibungen, die erst nah Ab- lauf von 6 Monaten nah dem Heimzahlungstermin zur Einlösung gelangen, Hinterlegungszinsen in Ane von S v. S. des Kapitalbetrages. Bei der

insbere<nung bletben die ersten 6 Monate vom Pan eran an außer Betracht, während der

va in dem die Einlösung erfolgt, voll gerehnet wird.

Der Empfang der Zinsen ti|st vom Inhaber des Papiers auf besonderem Blatte zu bescheinigen.

ITT. Durch richterliches Urteil wurden folgende Schuldverschreibungen für kraftlos erklärt:

A. Anleheu von 1859/61.

zu 1000 Fl. Nr. 3858 4217 9054.

zu 500 Fl. Nr. 10549.

zu 100 Fl. Nr. 2063.

. 8. Anlehen von 1879.

zu 1000 4 Nr. 1953 1954 1955 1962 1974 1976 1977 1983 1984 12806.

zu 500 46 Nr. 1948 1949 13996.

zu 300 6 Nr. 5407 8581 8660 8662 8663.

zu 200 6 Nr. 8685.

Karlsruhe, den 1. Februar 1912.

Großh. Bad. Staatsschuldenuverwaltung.

Ballweg.

[100560] Bekauntmachung. Bei der heute stattgehabten öffentlichen Verlosung der zum 1. Juli 1912 einzulösenden 34- und 4 %/igen Rentenbriefe der Provinz Posen sind folgende Stücke gezogen worden : Y. 33 °%/%ige Rentenbriefe.

Lit. F zu 3000 4 11 Stü>k, und zwar die Nummern: 210 583 656 1036 1136 1341 1373 1516 1676 1775 1880.

Lit. G zu 1500 46 1 Stü, Nummer: 117.

Lit. M zu 300 #4 10 Stü, Nummern: 95 315 476 481 566

1023- 1072,

Lit. I zu 75 Mh 6 Stüd, Nummern : 57 84 245 304 410 682. Lit. K zu 30 4 3 Stü,

Nummern : 55 86 168. VV. 49% ige Neutenbriefe.

Lit. WW zu 300 4 1 Stück, und Nummer: 10.

Lit: JI zu 75 A 1 Stüd, Nummer: 17.

Die Inhaber dieser Nentenbriefe werden auf- gefordert, sie in kursfähigem Zustande mit den dazu egen Zinsscheinen bei F bis K Reihe 3 Nr. 10—16, bei HH und JI Reihe 1 Nr. 7—16 und Erneuerungs\chein bei der hiefigen Rentenliauk- kasse, Sapichaplaß Nr. 3 1, oder bei der König- lichen Rentenbankkasse in Berlin, Klosterstraße Nr. 76 I, vom L. Juli 1912 ab an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr einzuliefern, um hiergegen und gegen Quittung den Nennwert der Nentenbriefe in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Juli 1912 ab hört die Verzinsung der s s Nentenbriefe auf.

Auswärtigen Inhabern von ausgelosten Renten- briefen ist es gestattet, sie an die Rentenbankkasse durch die Post portofrei und mit dem Antrage ein- zusenden, daß der Geldbetrag auf gleihem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes geschieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers, und zwar bei Summen bis 800 4 durch Post- anweisung.

Sofern es si< um Summen über 800 4 handelt, ist einem sol<hen Antrage eine Quittung nah fol- gendem Muster:

e e Art, M Worten: ao ah Mark

für d . . . ausgelosten Nentenbrief . . der Provinz

Posen Lt. .. . Nr. . . . habe ih aus der König-

lihen Rentenbankkasse zu Posen erhalten, worüber

diese Quittung (Ort, Datum und Unterschrift)“ beizufügen.

Posen, den 8. Februar 1912.

Königliche Direttion der Rentenbank für die Provinz Posen.

und zwar die

zwar die 900 914

und 592 und zwar die

und zwar die

zwar die

und- zwar die

R Ha

D arat dann nr Mole -=

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesells<.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fich aus\{ltießlih in Unterabteilung 2.

[100552]

Neußer Lagerhaus Gesellschaft Neuß a. Rhein.

Die diesjährige ordentliche Geuneralversamm- lung findet am 20. März a. €., Nachmittags 4 Uhr, im oberen Saale der Restauration von Frau Ww. Ewald Langebe>mann hier statt.

Tagesordnung : Erledigung der im $ 32 der Statuten vorgesehenen Gegenstände.

Die Herren Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, werden auf $ 29 der Statuten hiermit ausdrüd>lih auf} merksam gemacht.

Neuß, den 9. Februar 1912.

Der Vorftand. Albert Koenemanm Julius Koenemann.

[100737]

Deutsche Hypothekenbank in Meiningen.

In der heute abgehaltenen ordentlihen General- versammlung wurde an Stelle des verstorbenen

errn Geheimen Kommerzienrat und Generalkonsul

lexander von Pflaum Herr Alfred von Kaulla in Satt zum Mitglied unseres Auffichtsrats ge- wahlt.

Meiningen, den 10. Februar 1912.

Der Vorstand der Deutschen Hypothekeubauk. [100635] Berufung der Generalversammlung.

Am 15. März d. J., Nachmittags 2 Uhr, findet im Kreishause zu Ragzeburg eine General- versammlung der Aktionäre unserer Gesellschaft statt.

Gegenstände der Verhandlung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über den Vermögensbestand und die Verhältnisse der Gesellschaft nebst Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung über das Geschäftsjahr 1910/11.

2) Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung sowie Feststellung des Rein- ewinns und der Gewinnanteile für das Ge- {häftsjahr 1910/11.

3) Ertellung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 1910/11.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

5) Aufnahme einer Anleihe. iejenigen Aktionäre, welhe an der General-

versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bezw. Interimsscheine nebst doppeltem Nummern- verzeihnis spätestens drei Tage vor der Ge- neralversammlung bei der Gesellschaftskasse (Herrn Johannes Spehr in Natzeburg) oder bei der Berliner Haudelsgesellschaft in Berlin zu hinterlegen. Amtliche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalkassen oder Notaren über die bei den- selben befindlihen Aktien oder Interimsscheine gelten D hinreichender Ausweis über die erfolgte Hinter- egung.

Im übrigen wird auf $ 17 des Statuts und $ 252 des Handelsgeseßbuhs hingewiesen.

Die Geschästsberihte für das Geschäftsjahr 1910/11 liegen vom 1. Februar cr. ab bei dem Vorstand in Raßeburg aus.

Ratzeburg, den 10. Februar 1912.

Der Auffichtsrat der

Nagzeburger Kleinbahn Uktien Gesellschaft.

Mathis.

Bremer Silberwarenfabrik Aktiengesellschaft.

Einladung zur ordeutlichenu Generalversamm- lung auf Dienstag, den 5. März A912, A Uhr Nachmittags, tm Banklokale der Herren Bernhd. Loose & Co., Bremen, Domshof.

Tagesorduung : 1) Bericht des Voritands und des Aufsichtsrats. 2) Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<hnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1911.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4) Wahlen in den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche spätestens am dritten Tage vor der Versammlung (den Tag der Versammlung nicht mitgere<net) ihre Aktien ohne Coupons und Talons im Geschäftêlokal der Gesellschaft oder bei den Herren Bernhd. Loose & Co., Bremen, hinterlegt haben, oder den Hinterlegungsschein cines Notars einliefern.

Sebaldsbrüc>é b. Bremen, 10. Februar 1912.

Der Aufsichtsrat. L, Kulenkampff, Vorfißer. [100646]

[100637]

Handwerkerbank Spaichingen A.-G. in Spaichingen.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre der Handwerkerbank Spaichingen A.-G. findet am Sountag, den 10, März 1912, Nachmittags 4 Uhr, im Gewerbemuseum ftatt, und werden zu derselben gemäß $ 33 des Gesellschafts- vertrags die Aktionäre eingeladen.

Tagesordnung :

1) Genehmigung der Bilanz pro 1911 und Entgegen-

nahme der Geschäfteberihte des Vorstands und

Aufsichtsrats sowie der Revisoren. i

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein-

gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats pro

1911 und des Aufsichtsrats pro 1908.

4) Statutengemäße Neuwahl von 5 Aufsichtsrats-

mitgliedern.

5) Erhöhung des Aktienkapitals und diesbezügliche

Aenderung des $ 4 der Statuten. 6) Aenderung der folgenden Paragraphen unseres

Gesellschaftsvertrags :

zu $ 10: es soll wegfallen „spätestens aber am 31. Dezember 1889“.

zu $ 14: dieser Paragraph soll ganz in Wegfall kommen.

zu $ 24: die Bestimmung bezüglich des ersten Aufsichtsrats soll gestrichen werden. zu $34: Abkürzung der bisherigen Einladungs- frist von 3 auf zwei Wochen.

zu 8:01, S 80 Q l und S 458 Bi, 6! Beseitigung der bisherigen Einrichtung der stillen Teilhaber. An Stelle des $ 51 wäre zu seten: „Von Ablauf der Kündigungsfrist an werden die Einlagen der bisherigen stillen Teilhaber als fest verzinslihe Spareinlagen behandelt, sofern die stillen Teilhaber ni<ht von $ 51 Lit. d Gebrauch gemacht haben.“

zu 88 52 und 53: Wegfall der bisherigen Vebergangsbestimmungen.

Dte Bilanz pro 31. Dezember 1911 und der Ge- \chäftsberiht des Vorstands können seitens der Aktionäre vom 12. Februar 1912 ab auf der Kasse der Handwerkerbank Spaichingen eingesehen werden. Zur Teilnahme an den Beratungen und Beschluß- [alungen der Generalversammlung ist na< $ 38 des Gesell\{<@ftsvertrags jeder Aktionär berechtigt, welcher spätestens 4 Tage vor dem Versammlungstage seinen Aktienbesiy an der Kasse der Handwerker- bank Spaichingen deponiert hat.

Spaichingen, den 10. Februar 1912.

Hanudwerkerbauk Spaichingen A.-G.,

[100645] Sonderburger Bauk,

Aktiengesellschaft Sonderburg. Ordeuliche Generalversammlung der Aktiqy am Sonuabend, den 9. März 1912, Nas! mittags 4 Uhr, im Hotel „Prinz Adalbert! Sonderburg.

E

1) Vorl Ea L orlegung der Jahresre<hnung und des Jay beri<ts für 1911. Vahut L 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichts 3) Beschlußfassung über die Verteilung des Ry

gewinns. ; 4) Wahlen zum Auffichtsrat. Die Herren Aktionäre, die ihr Stimmre<ht qu üben wollen, haben gemäß $ 29 des Statuts ih Aktien spätestens am Mittwoch, den 6. Mz bei uns zu hinterlegen. j Sonderburg, den 10. Februar 1912.

Der Vorstand.

[100648] Greußener Bankverein. Die geehrten Aktionäre werden zu der am Mit woch, 6. März a. c., Nachmittags 4 1,5 im Saale des Herrn Karl Kleinschmidt, „He ¿zum Reichshof“ hierselbst stattfindenden ordentli Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung : 1) Geshäftsberiht für das Jahr 1911 und (f teilung der Entlastung an den Vorstand y Aufsichtsrat. ; 2) Beschlußfassuny über die Gewinnverteilung, | 3) Wahl für drei aus dem Aufsichtsrat turnu gemäß ausscheidende Mitglieder. / Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der (y ueralversammlung teilnehmen wollen, haben ih

Aktien bezw. Depositensheine ohne Couponébog bei dem Vorstand bis spätestens Donunerstq}f den 29. Februar a. e. niederzulegen. 5 Greußen, den 12. Februar 1912. . Greußener Baukverein. E Der Aufsichtsrat. i

Chr. Hesse.

[100622] E Nürnberger Metall- und Lackierware

fabrik vormals Gebrüder Bing, Aktiengesellschast, Nürnberg.

Die Herren Aktionäre werden hiemit zu uns am #16. März ds. Jhrs., Vormittags 11 Uh} in unseren Geschäftslokalitäten, Blumenstraße [F stattfindenden Generalversammlung eingeladen,

Die Aktionäre, welhe an der Generalversam lung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder wi einer Bank oder Bankfirma oder von einem Not ausgestellte Depotscheine bis zum D. Mit ds. Jhrs. bei der Gesellschaft oder bei ds Dresduer Bank und deren Filialen oder (i der Bankfirma L. &@ E. Wertheimber, Fran furt a. M., zu hinteclegen. /

Tagesorduung: ,

.1) Entgegennahme des Geschäftsberihts des Va stands nebst Bilanz und Gewinn- und Verlus re<nung i: :

2) Beschlußfassung über die Bilanz und über ti

Gewinnverteilung. 3) Erteilung der Decharge für den Vorstand ur Aufsichtsrat. 4) Neuwahl des Aufsichtsrats. Nürnberg, den 10. Februar 1912. Der Vorstand.

(94795) Bayerische Notenbank. | Wir geben hiermit bekannt, daß dite Gener versammlug für das abgelaufene Geschäftsjahr 11

am Donnerstag, den 29. Februar a. (i Vormittags 10 Uhr, wegen Umbau unseres Ban!

gebäudes im Sitzungssaale der Bayerisch Hypotheken- & Wechselbank in Münchei

Theatinerstraße 12, Ll. Stock, stattfinden wis Zur Ausübung des Stimmrechts find nuc j Aktionäre berechtigt, welhe bis läugsteus 26. F bruar a. ec. influfive ihre Interimsscheine bei ds Hauptbank entweder vorgezeigt oder deren V in anderer Weise nahgewiesen haben. Betreffs allenfallsiger Stellvertretung wird 8 23 der Statuten verwtesen. Die Tagesordnung umfaßt folgende Punkte: F 1. Die Entgegennahme des Geschäftsberichts Aufsichtsrats und der Direktion sowie des V rihts der Revtsionskommission, Genehmigun der Bilanz und der Gewinnverteilung, Erteil der Entlastung, Feststellung der Dividende. f IT. Ergänzungs8wahl des Aufsichtsrats nach $ 1 Statuten. . E IIT. Wahl der Revisionskommission nah $ 29 Statuten. B Die für die Generalversammlung bestimm Nechenschaftsberihte, Bilanzen und Anträge stehn : vom 14. Februar a. c. ab hier und bei un|s Filialen den Aktionären zur Verfügung. A Müncheu, den 19. Januar 1912. Die Direktion. [Nachdru> wird nit honoriert]

[100649] E N Krefelder Teppich - Fabril f Aktiengesellschaft. |

Hierdur<h laden wir unsere Aktionäre zu del ul Mittwoch, den 6. März 1912, Vormittaß! 1112 Uhr. im Verwaltungögebäude der Fabri l Crefeld, Grüner Dyk 68, stattfindenden 14, orde lichen Geveralversammlung ein.

Tagesordnung : 1) Geschäftsbericht. : ( 92) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- v BVerlustre<nung und Beschlußfassung über V selben. ait

3) Erteilung der Entlastung an den Aufsicht!

und den Vorstand.

4) Wahl zum Aufsichtsrat. U

5) Erhöhung des Aktienkapitals um 4 10 d

auf é 600 000 und entsprechende Aenderuns 8 4 des Statuts. ., qi

Gemäß $ 23 unseres Statuts sind die 91! spätestens 5 Tage vor dem 6. März 14 bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankv Filiale Crefeld, zu deponieren und die Sli zettel in Empfang zu nehmen.

Crefeld, den 9. Februar 1912.

A

Wilh. Lobmtkller, Vorsißender.

Der Vorstand.

Vierte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und

N n E B

erlin, Montag, den 12. Februar

Königlih Preußischen Staatsanzeiger,

1912.

1. Untersuchun sfachen. G V dts 2. Aufgebote, Nerlust- und Fundsachen, Zustellu d 6 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingu OARgeR 11. Berg. j i @ 6. Erwerbs- und Wirtschattsge : 4. Verlosung 2c. von Metipäpieren. E En T Cr nzeiger. Á ee lung 2c. von Re U rage 9. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Preis für den Naum einer 4gespalt 9. Barbara nvaliditäts- 2c. Versicherung. 5 K : gelpaltenen Petitzeile 30 4, 10. Verschiedene Bekanntmachungen. ) Kommanditgesellschaften M u a [99030] Z , s jve ; ; M auf Aïtien u. Aktiengesellsch. Actiengesellss | pv der Baumwollspinnerei W. May Actiengesells<aft in Liquida [100644] T Die zweiundzwan igfte orde ntli e General. | = Va. L Z Liquidationsbilanz am 30, Januar 1912. Pommersher Fndustrie Verein E E R, ire des Mbate E L A Guiadfiad. ant Geb «a R ; U : By < oh, den rundstüce un âud : j ; ; M auf Actien zu St ettin. 21. Februar 1912, Nachmittags 3 Uhr, im | « Maschinen-, cht: Une DUIIR 466 609/891] Per F tienkapitalkonto E N 630 000) Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden | „zum Anker“ in Dahlen abgehalten. anlagekonto . . 588 487/671 " Atka O E 192 514/30 biermit zu der diesjährigen ordentlichen E f 5 Tagesorduung: Oa S I Alzeptentonto 25 000|— Ves, welhe am 9. März, Mittags ) Das des Geschäfts- und Nechenschaftsberichts | - Lfensilienkonto R 27 759/70 ¿ Frbilimentedo, E E A Zigelaben in unserem Geschäftslokale stattfindet, | 2) Bericht der Nevisionskommission und Entlastung 7 Tons G O E e 121 524/15 Tagesordnung : der Verwaltungsorgane. ¿Debitor S E 1) Vorlegung des Geschä tóberihts der Bil O Frerteilung des Gewinnes. «„ Warenvorrätekonto T1 715/81 : und du NechnungsadsGlusses s e ilanz & L D togggmission für 1912. Gewinn- und Verlustkonto. 171 278/05 ‘pen AussiGtorat her Gelliheng orftand und a O E Öeneralverfammlung vom Deb (1 44903845 1 449 038/45 H e b . ru ¿ t : . è % BeBlubfefiung üer de vorgeidlagene Genau: | Heren Aaufatann Paul Lie D Hein | E Getwia und Verlustkonto am 30, Januar n91m "Kredi 4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern Bn R 9 : N contra 5 ç n M Die Aktionäre haben thre Akti ; M An Unlostenkonto L 0 04 M ) E Rechnungsprüfer und eines Stell- | seine nah $ 16 des Statuts miltiubringen « Gewinn- und Verlustkonto pr. 20 208/04) Per Siutibolanis Ves 9 506 É Stettin, den 10. Februar 1912 Dahlen, am 29. Januar 1912. 31. Dezember 1911 . . , 160 576/19) « +090 80. Januar 1912 , , ,] 171278/05 F, F n, c z / 4 6. C. Engel, Vorsißzender. Carl Voigt, Vorsigeuber, L Veeck bei Wegberg, den 3. Februar 1912. 100 (Bs Der Liquidator :

[100549] Rechnungsabschluß der

Berliner Hagel-Assecurauz-Gesellschaft von 1832

für das Jahr 191%.

Hrch. Siemes.

Aus dem Auffichts L Göln a. K6., und D. Meyer, Picard Menbei e ind ausgetreten die Herren Rechtsanwalt H. Andries,

L. Gewinn- und Verlustrechnun für das Geshästsj : ; ß [99470 ° ; - sür \<äftsjahr von 1. Januar bis 31. Dezember 911. L s Heilanstalt Neiboldsgrün A. G, A. *i A i Z a L r A Lan Vorjahre . Maine M p N f E E eo per 20. S a E Pasfiva. 2) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre: ooo | #0 1e S n Ï l i . : An Kassakonto / d B Sr e o Ie Prämien (Prämienüberträge) . ..... 501/25 2 O 31.020 S Per Hypothekenkonto . . 767 0001 a Ma T7 887/211 1388/46 | « Arealkonto 05 87: - Aktienkapitalkonto . , . | 300 000|— 3) Prämieneinnahme, abzüglich der Ristorni: 21 7 BOSS Ao « areauonlo. . 5 305 873/83 » Meservefondskonto 6 A für direkt ges<lossene Versicherungen . . . . . ada v Gebäudekonto N 597 000|— | Depotkonto d. Kurgäste . 6 884/44 a De Tur übernommene Rüdcverlicherungn T8 238 76 1519 783 G iem ———S | D tg E 19,0005 4) Nebenleistungen der Versicherten : Policegebührn > T7 , / 605 732/92 | Dividendenkonto 1910 . , 400|— 5) Kapilalerträge: Sinseu 0E E e da 11 197|— 2 %% Abschreibung . . . 12114/66| 593 618/26 « Gewinn- und Verlustkonto 12 585 0) Son ad P L 79 800/62 | Maschinenkonto. . 30 000|— E e euanscaffung . . . | 366348 | 33 553/48] S e Gesamteinnahme . 1 634 653/20- 15 9% Abschreibung 5 330/03 28 223/45 J Rüversicherungsprämien. . . . , N E i 5 "eaen P S 9 Entschädigungen, abzüglich des Anteils der NRüversicherer : E Ae 37 954/55 Hd n¡<alung . . ., _1 921/80 A. Für regulierte Schäden: a. aus dem Vorjahre . . . 887/21 109/60 Abschreibung % 992/20 E 0d S 1S : /0 L . 8 B Cha ee n Een M S 304 244/79 i e O I|— E 9) E grie M M nächste Geschäftsjahr : E 132/— Neuanschaffung . . 1 795/24 G ür no< nit verdiente Prämi ämtenüberträ e ;/24 4) Regulierungskosten . . E : d aao E. 501/25 100 %/% Abschretbung . 1 795/24 L 0) OIMTEIBUTGEN auf Forderun E N Le DoMáttento IÎ|= 6) Verlust aus Kapitalanlagen : Kursverlust : 5 r A Wertpapieren N T E Neuanschaffung . ° 1916/46 y - VUGmßiger s 8 565|— 565|— 76 7) Verwaltungskoften, abzüglih des Anteils der Rü>versicherer : N L 100 9/0 Abschreibung. 1916 46 E a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten 2. . . 145 077/99 Fuhrwerksanlagekont E 8) St N E T U E 153 652/51] 298 730/50 ; Neuanschaffung i 5 025 euern, ôffentlihe Abgaben und ähnliche Auflagen... a 9) Gewinn, wel<he gen . . . ., Eid e 29 955/74 | 11 825|— C S R n O Eme: 0 ol T R S D Ur E | e 568 972 é s eta le Tvlliateonto A E R c. zu statuten- bezw. vertragsmäßigen Tantiemn 40 029 S0 ase E T d, zur Dividende auf 1000 Aktien 420K. 17 240 000/--| | 5 L I I0U e. als Uebertrag auf das nächste Sahr A i : ; : 99 961|— 25 9% Abschreibung -. 276 do) 830 07 330104 | v Fersiherungöprämlenkonto 250 | Gesamtausgabe . 1160 19018 Ae ___Ï1. Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahrs 1911. E | 758 : m Via p zut 478/85 | A. Aktiva. A A C Le, : E 1) Forderun en can die Aftionäre für no< nit eingezahltes Aktienkapital, ge- “M «é 14 f Gewinn- uud Verlustkonto per 30. September 1911. Gewiun. Ur ü DIawediel a 200 W / / 2) Sonstige Forderungen: # Luhe dex ersicherten A N A 2 400 000/— | An Flelkonto % 4 661/58 Per Gewinnvortrag v. 1909/10 12418 . Ausstände bei Generalagent « EDaTralurentomto. . 4. « UA j « Ota O Oef S M Netertonto n ae P L L “1 9a1lah * O iverse Kontis. . . . .| 16542123 d. anteile al M Lit fällige Zinsen, soweit sie v L anastenkouto e A 67 127 g au aufende F t 6 u O ae o ee a A S E O O s 3 A Q Reingewinn: 24 Ÿ KiManlagen: a Ma 14 1779 360] O Yevertrag a. Reservefondskouto b. reiTabe erd E E R Uebertrag a. Freistell 0 ei c. reihsba x ellen- 5 Grundbesig ee Ne Dl a S 4 463 734|—] 2 443 084|— Gralittai e e V u 900,— E A S o U O ai S S ae auten ei ratififation a. An- 7) Verlust R a E S Geell, « 678,— C \— 30/0 Dividende. . . . , 9000,— Gesamtbetrag . 4949 667164 Gewinnvortraga.1911/12, 1 407,68 12 585 i / B. Pasfiva. n 166 665 V Aa ; 166 2 O au “u nade Geshäftojahr . l . ; , h A : 3 000 000|— are Gage Bi t abg Gewinn- und Verlustkonto habe ih geprüft, mit den Unter- E 2 io D, O O Hermann Jungb iFerrevi E M Ole Der Dividendenschein Nr. 3 unserer Aktien gelengt sebrs Mz 0 L Ha inr u S opredgun s t A 273/40 “p E Gesellschaftskasse in Reibolbsgrün “ema S% = M 30,— E ereinnahmte, aber no< nit verdiente Zinsen L ei dem Spar- & Vo . G. s (f 4) Reservefonds: Bestand am 1. Januar 1911 ....….. 2 ; N Ñ Fes 6 2260/40 | zur Auszahlung. rsGuvevein e. V, m. b, G: in-Auerdach, Vogtl. “u Hierzu sind getreten gemäß $ 35 Nr. 1 des Statuts 14 963/201 56 931/85 Aus den, Ae siteoeate dex Gelellibaft sGieden aus: ttrareservefonds : Bestand am 1 uuar 1011 : 861 488/90 Dee S Gui Ma Dee L Maeibad, Vogtl, u n erneëgrun, è 6) Coin Dierzu find getreten 4 E 117 1509 981 639/10 à Bruno Bretschneider in Wol arin, Srzgeb. C 907 330/04 In der ern es reen P rersammiun wurden die Herren L S Ras | olf in \ Gefamtbetrag . 1949 667164 Dr. med. Piobert Driver, Minen

Berlin, den 1. Januar 1912. Berliner Hagel-Affecuranz-Gesellschaft von 18232, von der Nahmer, Direktor.

Geprüft und richtig befunden. Der Auffichtsrat.

Rob. von Mendelsfohn. E Wall n Mendelsfohn Bartholdy opeßty. , a k f Genehmigt von der Generalversammlung vom 10. Februar 1912.

wieders und Herr Stadtrat Otto dg e in Auerbach, Rechtsanwalt Dr. Adolf Een in Efsen-Ruhr, i « Rechtsanwalt Hans Windish in Dresden i: neu zu Mitbern des Aufsichtsrats gewählt. eiboldsgrün, Vogtl., 6. Februar 1912.

Heilanstalt Reiboldsgrüu Aktieu Gesell . Dr. Wolff. Kröber. E

E E E E