1912 / 39 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Aktie von 46 2500,— auf #4 1000,— herabgeseßt wird. Die Herabsetzung erfolgt zu dem Zwe>ke, um den Aktionären etnen Teil des Grundkapitals zurüd>-

ahlen. u werden gemäß $ 289 Abs. 2

Etwaige Gläubiger , Abs des Handelsgeseßbuhs aufgefordert, ihre Ansprüche

bei uns anzumelden. Torgau, den 7. Februar 1912. Der Vorstaud. Adolf Nabig.

Torgauer Aktien-Gesellschaft vormals AdolfNRabitz, Torgau.

Wir machen hierdur< bekannt, daß in der außer- ordentlihen Generalversammlung vom 3. November 1911, betr. Punkt 2 der FGgeo nang, einstimmig bes<lossen worden ist, das Grundkapital der Ge- sellschaft von 4 150 000,— auf 46 60 000,— în der Weise herabzuseßen, daß der Nennbetrag jeder

[100130] Aktiva.

Hypothekenbank in Hamburg.

Bilanz ultimo Dezember 1911.

i Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

M2 BD, | Berlin, Montag, den 12. Februar 1912.

: 12 S

Aktienkapitalkonto . . .. 36 000 000

Ordentlicher Reservefonds (erhöht sich dur die diesjährige Zu- wendung aus dem Reingewinn

auf 4 15 100 000

Kaf}a und Guthaben bei Banken: Krfsenbestand . M6 1458 646,87 Giroguthaben bei

der Reichsbank und bei der

15 071 980

Vereinsbank in

Hamburg . . . »„ 273 950,90 Guthaben T Iau- ender Rechnung ider Deutschen Bank und ande- ren erstenBank-

häusern . . ._„ 9273 729,02

Wechselkonto E R ate nom. é 11 210 000 0/oige Reichs- und bundesstaat- liche Anleihen, eingeseßt mit 75 0/0) plus laufender Zinsen . davon ins Pfandbriefde>ungs- register eingetragen 6 b 250 000 Darlehen au] Hypotheken . . . . E pan ins De>ungs- register eingetragen s x Mean 28 Sia ällige Hypothekendarlehnszinjen s (rüdständig 4 63 404,67). .. Bankgebäudekonto Hamburg A Bankgebäudekonto Berlin . . . . Debitoren in laufender Rechnung

1 006 326 212 159

8 489 706:

305 000

577 962 720

6 059 463 700 000 500 000 515 620

,—) . Reservekonto I1 (erhöht si dem Reingewinn auf

othekenpfandbriefe : Dige fandbriefe

3X 9/gige

die diesjährige Zuwendung aus 4 5 220 751,56)

fs 414 452 300,— “Pfandbriefe , 117 589 200,—

dur

fandbriefzinsen (davon P 46 2957 515,25 fällige

eo Dividendenkonto (Restanten

Vorträge auf Provisionskon konto

Vorträge auf Unkostenkonto

Talonsteuerkonto |

Beamtenunterstüzungsfonds

Or. Karl-Stistun

44 34

85 Gewinn- und Verlustkonto

Debet.

605 750 997

26

An Pfandbriefzinsen

Unkostenkonto : Saldo des Kontos Vortrag auf neue Rechnung „,

Talonsteuerkonto Uebers<huß

Hamburg,

. 6 738 911,64 80 000,—

“s | 90 644 378/901 Per Bilanzkonto

818 911/64 ;

300 000|— 4 514 840/83

insenkonto

den 31. Dezember 1911.

Hypothekenbaukt in Hamburg.

Die Direktiou. Dr. Gelp>e. Dr.

verkaufs\telien bezogen werden.

[99399] Einnahme. _

Rechnungsabs<lu

Bendixen.

Dr. Henneberg. E” Der. Geschäftsbericht kann

106 278 131/37

Hamburg, den 8. E A

lbert Münchmeye kostenfrei direkt von der Bank oder dur

Fällige l aur voi aranda e brie

fandbriefagiokonto ($ 26 des | P eihehopot ekenbankgeseßes)

Vorträge auf Hypothekenzinsen-

Kreditoren in Lusenvor Rechnung

ypothekenzinsen . .

Zins-

E. D E

4 855 693

532 041 500

6 653 343 è 1 395 054 10> 2 427 550/03 637 300

280 970/34 L 1138 509

591 861 4 514 840

6 048

05

6 345 Ie 56 80 000 47

29

83

50 000

Gewiun- und Verlustkonto ultimo Dezember E911,

Prod dbriefaciok es fandbriefagiokonto

26 278 131/37 Die Uebereinstimmung mit den Büchern der Hypo-

thekenbank in E wir hiermit. anuar ;

Gustav Müller. T die Pfandbrief-

ß der Ulsnis-Brodersbyer Spar- und Leihkafse ür das Rechnungsjahr 1911.

Vorjähriger Kafsenbehalt

In diesem Jahre eingelegt. . .

es Darlehn ingezahlte Zinsen

M TOTES

Passiva. S

Á

15 181 181 150 46 862 39 373

A 10 —|| Zurü>bezahlte Einlagen Bezahlte Zinsen Dividende bezahlt

54 Geschäftsunkosten

E HES M AERAI M E A

282 566

64 Vilanz.

Laufende Zinsen und Kassebehalt R

605 750 997

. 124 390 607/61

Ausgabe.

T T R M S

In Da äFahre bewilligte Darlehn

26 Kredit.

M 584 070/99

746 283/31 287 45470 269 714/76

|

$

53 240 206 358 7 853 1550

1 169 12 394

88 97 02 77

S M

Am Schule des Vorjahres Einlagenkonto n diesem Jahre eingelegt ugeschriebene Zinsen

Zurübezahlte Einlagen

Aktienkapital und Reservefonds . . .

Dividende bezahlt Geschäftsunkosten Reingewinn , « +

Ulsnis-

P. Gabriel.

N. Diedrichsen. Der Meer as, F, Schmidt. H. Marxsen.

Flachsspinnerei Vayreuth.

Bilanzkonto pro 1911.

[100298] Aktiva.

Mechanische

M

826 780 181 150 27 097

I 1035 027 206 358

s 05 06 Ti 88

Darlehnkonto

Zurü>bezahlte Darlehn

828 668 57 734 1 550 1169

3 394

892 476 Oa 15. Januar 1912.

rodersbyer S

53|| Nicht gehobene Zinsen

21 02 95 41

Der Vorstand.

L O, Been. M. Tsönnsen.

W. Laß.

Die Nevisoreu :

Am Se des Vorjahres Fn diesem Jahre bewilligte Darlehn

Laufende Zinsen und Kassebehalt . .

C

924 645 877 783

par- und Leihkasse.

F. Nissen.

V TA

Grundstü>ke- und Gebäudekonto

é 130 532,36 4 995,—

6 135 527,36 1300/2

Qugang 1900 4 4

Ab: Abschreibung . . » Maschinen- und Geräte-

fonto Bugana 191 « «e

Kassakonto Wechselkonto Debitoren Warenvorräte

Soll.

Fahrifationsunkostenkonto . . . .-

insenkonto euerversiherungsfonto

anfen-, Unfall- und Invbaliditäts-

und Altersversicherungsfonto . . . Steuern und Umlagenkonto . . ..

Abschreibungskonto Digpofitiensfondéfonio o

4 145 063,68 20 064,60

é 165 128,28 Ab: Abschreibung . . 12 384,60

P

1 128

661

134 e

152 743 2 304

242

A

| a d Obligationenkonto Reservefondskonto Dispositionsfondskonto Konto pro Diverse (S

Unterstüzungs- und

konto

Kreditoren

Vortrag von 1910 68 Reingeroinn von 1911 36 22 C 01

13

394 361 199 735

Gewinn- und Verlustkouto pro 1911.

21

t 196 726 6 600

8 829

6 723 13 73987

48 694

A 51 924/45] Warenkonto ..

34 22

N H

Bayreuth, den 6. Februar 1912. Chr. Wippenbe>.

303 954

33 Der Vorftaud.

| Gewinn- und Verlustkonto: . 6 36 863,44

„: 11 830,80

arkassakonto) ensionsfonds-

Gewinnvortrag von 1910

282 566/64

Aktiva.

dl

871 405 93 240

46 862

2 298 12 394

Sl H

Passiva. : 7 M 200 000 155 000 20 000

34 826 129 709

19 880 93 624

48 694

661 735 Haben.

Mt 36 863 267 090

[100292]

Maschinen .

13

H 44

89

Aktiva.

Aktien-Spinuerei Aachen in Aachen.

Bilanz am 31. Dezember 1911.

Pasfiva.

| Immobilien:

Grundstüd>e Gebäude . Abschreibungen 25%. . »

13 862,90

Æ d 273 824/05

Abschreibung 109/00. . . »

. A6 388 165,52

38 816,97

Zugang in 1911

Fuhrwerk

Abschreibung

Meaterialienvorräte Rohstoffvorräte Debitoren

Kafsa und Wechsel.

Soll.

540 656/95 /

349 348/55 14 906/45

3 400|— 400|— \

| |

814 4381

364 255

364 874 351 513

M |9 j Aktienkapital

Reservefonds ; Seen - s Kreditoren . % Gewinn- und Ver-

FUIETOIIO e d

3 000 15 331

64 85 26

50 357/46

tb 1 000 000

S

61 85576 977 000 558 481

66 475

| [T9683 8183 Gewinn- und Verlustkonto.

21

1 963 813/21 Haben. rae Erm O R:

bshreibungen . .

Gewinnvortrag aus 1910 Reingewinn pro 1911

mit 4 50,— gegen Einlieferung Westf. Disconto-Gesellschaft h Hardy & Co. den 9. Februar 1912.

Schickler & Co. und

Aachen,

[100554] Aktiva.

andlungsunkosten und Zinsen

des Dividenden ierselbst und deren Filialen sowte bei den G. m. b. H. in Bexlin zahlbar.

M |A 73 2196 53 079

63 333

87 3 142/58 13

“e

| Vortrag aus 1910 . 54

NRohgewinn pro 1911

126 299 66 47571 TO2 77920

Die in der heutigen Generalversammlung auf 5 °/o festgeseßte Dividende ist von mor seins Nr. 13 an unserer Kasse oder anfkfhäusern Delbrück,

Der Vorstand.

bei

Bilanz þper 30. Sepember_ 1911.

Mb 3142 189 632

—T93 775125

en ab

der Rhein.-

Pasfiva.

Grundstü>konto Gebäudekonto

Fugang ebertra

Abschreibung

Maschinen- und Gerätekonto .

B ang ebertrag vom Neuanlagen-

konto

Abschreibung . Lagerfastagenkonto

Abschreibung . . . -

Flaschenbiergeshäftseinrih- tungskonto

Zugang

Abschreibung . . . « Pferde- und Wagenkonto Ba eiae

Abschreibung . . . - Mobilienkonto

Abschreibung . . «+ -+ Ausschankinventarkonto Zugang

Abschreibung . . « « Niederlageneinrihtungskon

Abschreibung . . .

Vorauszahlungen Debitores Abschreibung

Avalkonto

Transportsastagenkonio .

10,

M

856 399 4 426

59 043

919 829 9 198

1 401

169 683

171 085/91 17 108 ol

| ree E S Sutter a E E

4 396 20 T 879

A A

23 05

94 22 30]

91

60 1

20 45

29 611/05 29 612/05

1 05

1

370

1 310 000

910 630

153 977

A

1

006 828

611

45 665 177 215

Aktienkapitalkonto Vorzugsaktienkonto Hypothekenkonto M

1 256 683,20

ab Amortisation 14 337,05

Delkrederekonto

Reservefondskonto

Akzeptenkonto

Kreditores ;

(als Sicherheitshypothek auf unser Grundstü> stehen zur 11. Stelle eingetragen : #6 500 000,—)

Avalkonto

Gewinn- und Verlustkonto :

Gewinnvortrag . . 3431,82

Neingewinn . . . 1242,64 Nerteilungsvorschlag :

5 9/9 dem geseßlichen Reserve- fonds 233,09

Vortrag pro

19112... $4401

4 674,46

33 74

84

10 92

7484| 1012/80

| [3 035 768/46 Gewinn- und Verlustkonto per 30. September 1911.

18

“k 500 000|— 300 000|—

1 242 346/15 50 000|—

2 034 550 000|— 341 048/74

45 665/10

4 674/46

|

| | \ 1 | |

Z 035 768/45 Kredit.

Generalunkosten :

Konten Reparaturen

Fetlen 3 bschreibungen : ebäude

Transportfastagen

obilien Ausschankinventar Niederlageneinrihtung

Gewinn It. Bilanz

303 954

sämtliche Ausgaben auf den verschiedenen

Maschinen und Geräte . . . « lashenbierge\<häftseinri<tung Pferde und

Abschreibung auf zweifelhafte Debitoren .

Berlin, im November 1911. hönix V Der Auffichtsrat. Julius Landau. Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz tember 1911 mit den von mir geprüften und in Ordnu Aktiengesellschaft in Berlin Hes nigt. Berlin, im Dezember 1911. Ernst Wilh. Aug. M

M H

4 674

9

Gewinnvortrag 994 604/68|| Bruttoertrag: 14 796 81 524

47 499

-

aus 1909110. 6

aus Bier und sonstigen Nebeneinnahmen . .

A 82

M 3431

369 667

373 099

rauerei Aktiengesellschaft. L

Gber. nebst Gewinn-

und Verlustkonto per 30. Sep, ng befundenen Geschäftsbüchern der Phönix Brauere

üller, amtlich bestellter, beeideter Bücherrevisor.

E o aa oden dF ufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellunge Verkäufe, Verpachtungen, en, Zu 2. as

Ti D: 3. 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 5.

Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

u. dergl.

Preis für deu Naum einer

Öffentlicher Anzeiger. |

ß. (f B 4gespalteneu Petitzeile 30 K. 10.

(rwerbs- uny Wirt ts Niederlassung 2c. vos Me Unfall- und Invaliditäts- Bankausweise.

Verschiedene Bekanntmachungen.

enosjen|iatten. tsanwälten. 2c. Versicherung,

5) Kommanditgesellschasten anf Aktien u. Alktiengesellsch. [100333] Aktien Bierbrauerei Fhehoe vorm.

Buhmann & Wiese.

Bezugnehmend auf die Bekanntmahung vom 27. Januar 1912 werden die Aktionäre hierdurch aufgefordert, ihre Aktien nebst Zinsscheinen im Kontor unferer Gefells<ast während der üblichen Geschäftsstunden bis zum L. März einzureichen zwecks Zusammenlegung von drei Aktien zu einer. Gegen Zuzahlung von 46 200,— auf jede zusammengelegte Aktie wird dieselbe in eine Vorzugs- aftie umgewandelt. Die Vorzugsaktien erhalten von dem jährlichen Reingewinn 4 9% vorweg. Aktien, we!che bis zum 1. März nicht eingereicht sind, werden für fraftlos erklärt.

Der Vorstand.

[100615]

Neue Dampfer-Compagnie, Kiel. 25. ordentlihe Generalversammlung der Aktionäre am Sonu«abend, den 16. März 1912, Mittags 12 Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Kiel, Hafenstraße 17. Tagesordnung : 1) Vorlage der Jahresrehnung und Bilanz für das “Jahr 1911. 2) ‘Antrag auf Erteilung der Entlastung des Auf- fichtsrats und des Vorstands für das Kahr 1911: 3) estseßung der Dividende für das Jahr 1911. 4) Wahl der Revisoren für das Jahr 1912. Die Aktionäre, welche an dieser Versammlung teilnehmen wollen, haben gemäß $ 20 des Statuts ihre Aktien oder Hinterlegungs\cheine darüber bis zum 18. März 1912 einschließlich entweder im Bureau der Gesellschaft, Hafenstraße 17, oder bei der Kieler Bank in Kiel zu deponieren, Der Geschäftsbericht steht vom 24. Februar 1912 an im Bureau der Gesellshaft zur Verfügung der Aktionäre. Kiel, den 12 Februar 1912. Der Auffichtsrat. F. Mohr, Vorsitzender.

[100640] Deutsche Jute-Spinnerei u. Weberei in Meißen. : _ Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesell- haft zu der am Freitag, den 8. März 1912, Nachmittags ¿2 Uhr, im Fabrikgebäude zu Meißen stattfindenden 39, ordentlichen Generalversamms- lung einzuladen. Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für das Jahr 1911; Beschlußfassung hierüber fowie über die Verweudung des Reingewinns.

2) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und Aufsichtsrats.

Teilschuld-

3) Auslosung von 59 Stü>k 49%

verschreibungen.

Der Sißungssaal wird um $1 Uhr geöffnet.

Der Geschäftsbericht nebst Bilanz und Gewinn- und Verluslrehnung liegen vom 17. Februar 1912 ab im Bureau der Gesell|haft in Meißen aus und werden auf Verlangen den Aktionären zugesandt.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder die dafür von der Reichsbank oder einem Notar ausgeflellten Hinterlegungsscheine nicht später als am =. März 1912

bei der Gesellschaftskasse und der Deutschen

Bauk Depositenkasse Meißen in Meißen, bei der Deutschen Bauk Filiale Dresden in Dresden, bei der Deutschen Bauk in Berlin sowie bei deren Niederlassungen in Bremen, Frauk- furt a. M., Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg und Wiesbaden zu hinterlegen.

Meißen, den 9. Februar 1912.

Der Aufsichtsrat. Alfred Gemuseus.

(1006621) Eiswerke Huxmannu Aktiengesellschaft, Bremen.

Einladung zu der am Sounabend, den 9. März 1912, 12 Uhr Mittags, im Gebäude der Deutschen Nationalbank, Kommanditgefellihaft auf

[tien in Bremen stattfindenten ordentl. General- versammlung. L

agesorduung : ä 1) Vorlage des Geschäftsberichts, 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung. 3) Erteilung der Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats. l Berechtigt zur Teilnahme an der Generalversamm- ung ist jeder Aktionär, stimmberechtigt sind jedo bie die Aktionäre, wee spätestens eine Woche fee dem für die Generalversammlung be- b mmten Tage bei der Deutschen National- Be Kommanditgesellscha| auf Aktien in ie DER, ihre Aktien oder einen Depotschein über e e bet einer Bank oder einer öffentlichen Behörde E, einem Notar erfolgte Deposition hinterlegt

Bremen, den 10. Februar 1912.

[100623] Bekanntmachung. Die Aktionäre der Kattowitz-Domb-Köuigs- hütter Chausseebau Aktien-Gesellschaft werden hiermit zu der am 9. März d. Js., Nachmittags 4 Uhr, im Baubureau der Kattowizer Aktien- Gesellschaft für Bergbau und Eisenhüttenbetrieb, hierselbst, flattfindenden ordentlichen Geueral- versammlung eingeladen.

Beschlußfassung über die Bilanz, Gewinn- und 1) 4

muneration für den Chausseeaufseher. Kattowitz, den 9. Februar 1912.

__ Tagesorduung: 1) Wahl eines Vorsißenden der Generalversamm- Verlustre<nuxrg. Antrag auf Genchmigung des Etats für 1912. Der Vorstand. Gade.

ung. 2) Vorlage des Geschäftsberihts für 1911 und Gewährung einer Gehaltzzulage und einer Ne-

[100217} v

A. G. Böhmisches Brauhaus Memel.

Außerordentliche Generalversammlung der Aktionäre findet am Donuaerstag, den 29. Fe- bruar 1912, Nachmittags 47 Uhr, im Kontor der Gesellschaft e statt.

agesSorduung : B eines Grundstücks. 9

Zur Tei nahme an der Generalversammlung sind nach S8 28 und 29 der Saßungen nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien nebst einem Verzeichnis und, sails sie ni<t persönli erscheinen, auch die Vollmachten oder sonstigen Legitimations- urkunden ihrer Vertreter spätestens am dritten E L MEREL [verlie also bis zum 26, Februar 12 iufl., bei der Gesell- schaft hinterlegt haben. :

Der Auffichtsrat. Kadgiehn, Vorsitzender.

[100551] Märkischer Bank-Verein Alt. -Ges. i/Liqu., Gevelsberg.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am

Samstag, deu 9. März 1912, Nachmittags

4 Uhr, in den Näumen der Gesellshaft Eintracht,

Gevelsberg, stattfindenden ordentlichen Genéral-

versammlung ergebenst eingeladen. j

Tagesorduung :

1) Vorlegung und Genehmigung der Ligquidations- bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung. 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats

ug Zeit vom 1. Januar bis 2. September

3) Bericht der Liquidatoren, Vorlegung und Ge- nehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustr-<nung für das am 31, Dezember 1911 ab- gelaufene Geschäftsjahr.

4) Entlastung der Wquidatoren sichtsrats.

i Auf Antrag von Aktionären :

9) Ernennung von Revisoren zur Prüfung der Geschäftsführung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

6) Geltendmaiung der Ansprüche der Gesellschaft gegen den Vorstand und Aufsichtsrat über die Geschäftsführung.

Nach $ 25 der Saßungen müssen die Aktionäre,

welche ihr Stimmrecht ausüben wollen, ihre Aktien

oder die entiprehenden Depotscheine der Reichsbank oder eines deuts<hen Notars nicht später als am

5, März 1912 bet unserer Kasse in Gevels-

berg hinterlegen.

Gevelsberg, den 10. Februar 1912.

Märkischer Vank-Verein Akt.-Ges. i/Liqu.

Janssen. Kühne.

und des Auf-

(100619]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurh

zu der diesjährigen ordentlichen Generalversamm-

luug auf Sounabend, den 9: März d. J., Nach- mittags 33 Uhr, in das Vereinszimmer unserer

Abteilung 1 an der Promenade, Miechowiger

Chaussee 5/6 eingeladen.

___ Tagesordnung:

1) Berichterstattung des Vorstands über den Ver- mögensftand und die Verhältnisse der Gefell- schaft fowie über die Ergebnisse des verflossenen Geschäftsjahres nebst dem Bericht des Aufs|ichts- rats über die Prüfung des Geschäftsberichts und der Nad,

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftsjahr.

3) Beschlußfassung über die Erteilung der Ent- lastung an die Mitglieder des Vorstands und des Auffichtsrats. /

4) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

9) Beschlußfassung über etwaige fonstige rechtzeitig angekündigte Verhandlungsgegen stände.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind

diejenigen Aktionäre berehtigt, welche spätestens bis

zum 6. März d. J., Nachmittags 6 Uhr,

a. bei der Gesellschaftskasse in Beuthen O. S.,

b. bei der Dresduer Bank, Filiale Veuthen O. S,., Veuthen O. S,,

G L tem Bankgeschäft Heinze & Co., Beuthen

ihre Aktien eingereiht oder na 29 Abs. 2b unseres Statuts den Nachweis Lei anderweitigen Hinterlegung geführt baben. Beuthen O. S,, den 9. Februar 1912.

Der Auffichtsrat der

Der Aufsichtsrat. Otto F Norsiger.

Vereinsbrauerei Aktiengesellschaft.

[100603] _ Ziegelei Augsburg. Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordent- L E MORORna auf Moutag, den 1, März , Nachmittags 3 Uhr, i Börsengebäude dahier eingeladen. s E : Tagesorduung : 1) Berichterstattung der Gefellshaftsorgane. 2) Beit fee Aas pro 1911, elhlußfassun lerüber und Festseß Dividende, g nd Festsezung der A Tgliagtun findet uumittelbar vor Be- giun der Generalversammlu ien- vorweis statt. | es aas Augsburg, 8. Februar 1912. Der Auffichtsrat der Ziegelei Augsburg. Der Vorsitzende: Mar Schwarz.

[100641]

Zwid>auer Abfuhr-Gesellschaft.

Die neunzehnte ordentliche Generalversamm- lung findet Donuerêtag, den 29. Februar D. S 0E 4 Uhr, im oberen Zimmer der „Centralhalle“ hier statt, und beginnt die An- meldung, zu welcher die Interimsscheine notwendig sind, um $4 Uhr; Schluß derselben 4 Uhr.

4 Tagesorduung :

1) Vortrag des Jahresabschlusses auf das Jahr 1911.

2) Gntlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über Verwendung des Rein-

gewinns.

4) Genehmigung der Uebertragung von Aktien an

andece Besitzer.

5) Ergänzungéwahl des Aufsichtärats.

Gedruckte Geschäftsberichte liegen vom 26. Februar ab in unserem Kontor zur Empfangnahme bereit.

Zwickau, den 10. Februar 1912.

Der Aufsichtsrat.

Ferd. Fal>, Vorsitender.

[100329] Frankfurter Allgemeine Versicherungs-

Aktien-Gesellschaft in Frankfurt a. M. (früher Frankfurter Traunsport-, Unfall- und Glas-Versicheruugs-Actien-Gesellschaft).

In Gemäßheit der von den Generalversananlungen der beiden Gesellschaften bes{lossenen, inzwischen durchgeführten und zum Handelsregister eingetragenen Fusion haben die Aktionäre der übertragenven Ge- sellschaft, d. i. der Frankfurter Lebens-Versicherungs- Gesellschaft, für je vier ihrer mit 1090/6 eingezahlten Aktien exklusive Dividendenschein für das Jahr 1911 je eine Aktie der aufnehmenden Gesellschaft, d. i. oer neuen Frankfurter Lebensversicherungs - Aktien- Gesellschaft, zum Nennbetrage von 4 1000,— und eingezahlt mit 2509/6 zu erhalten.

Laut unseres notariell beurkundeten und in der Generalversammlung der übertragenden Gesellschaft vom 28. Dezember v. Is. zur Kenntnis der Aktio- näre gebra<hten Angebots haben wir uns bereit er- klärt, den Aktionären der alten Gesellschaft für jede der gemäß obigem ihnen zufallenden Aktien der neuen Gesellschaft nebst vier Dividendenscheinen der alten Gesellshaft pro 1911 je eine Aktie unserer Gesell- schaft, d. i. der Frankfurter Allgemeinen Versiche- rungs-Aktien-Gesellschaft, mit Dividendenscheinen pro 1912 und ff. zu gewähren und F 400,— abzüglich des Betrages des Aktienstempels unserer Aktie mit 46 63,— in bar zu bezahlen.

Um nun den Aktionären der alten Gesellshaft (der Frankfurter Lebens - Versicherungs - Gesellschaft) die Unbequemlihkeit des doppelten Umtausches zu er- sparen, sind wir bereit, für je vier alte Aktien nebst ividendenscheinen pro 1911 und ff. je eine Aktie unserer Gesellschaft nebst vorgenanntem Barbetra direkt zu gewähren (indem wir alsdann den Umtausf der alten Aktien gegen die neuen Aktien an Stelle der alten Aktionäre vornehmen). Demgemäß fordern wir die Aktionäre der rFrankfurter Lebens-Versficherungs-Gesellschaft biermit auf, je vier ihrer Aktien nebst Dividenden- \chetnen pro 1911 und ffff. in der Zeit vom 12, Februar bis zum S2, März 1912 : einschließlich bet einer der folgenden Stellen : in Frankfurt a. M. bei der Directiou der Disconto-Gesellschaft, _ bei der Deutschen Cffecten- & Wechsel-Bauk, in Mannheim bei der Süddeutschen Disconto- Gesellschaft A.-G. zu den bet jeder Stelle üblihen Geschäftsstunden zum Umtausch gemäß vorstehendem gegen je eine unserer Aktien nebst Dividendenscheinen pro 1912 und f. und zur Entgegennahme der vorerwähnten Barvergütung einzureihen unter Beifügung eines nah der Nummernfolge geordneten Verzeichnisses, wozu Formulare bei den vorerwähnten Stellen er- hältlih sind. Aktien der Frankfurter Lebens-Versicherungs-Gesell- schaft, deren Inhaber als Besißer von weniger als vier Stück im Aktienbuch eingetragen sind, oder Aktien dieser Gesellschaft, welhe Spißen über etnen dur< vier teilbaren im Aktienbuche eingetragenen Aktieñ- besi bilden, werden einschließli< des Dividenden- {eins pro 1911 und ff. bei der Hauptkasse unserer Gesellschaft oder bei den oben erwähnten Bauken innerhalb der vorerwähnten Frist zu den üblihen Geschäftsstunden gegen eine Ver- gütung von 4 700,— für jede Aktie eingelöst. Fraukfurt a. M., den 9. Februar 1912. Frankfurter Allgemeine Verficherungs-Aktien-Gesellschaft.

A

[100638] Gemeinnügtzige Vaugesellscha Heidenheim a/Brz. AS

Die Aktionäre werden zu einer außer - e ie N Flanmlna auf O

+ Wiarz d. Z3., Nachmittags 5

kleinen Rathausfaal hier berufen L E \ Tagesorduung : Erhöhun des Grundkapitals.

Diejenigen Aktionäre, welche der Generalversamm» lung anzuwohnen beabsichtigen, werden gebeten, ihre Aktienmäntel bet der Filiale der Württ. Vereins- bauk hier behufs Entgegennahme der Eintrittskarte zu hinterlegen.

Heidenheim, den 10. Febr. 1912.

Der Vorstand. Stadtbaumeister Baumann.

[99779]

Bayerische Hypotheken- undWehsel-Kank. Gemäß der 88S 19, 20 und 21 des Statuts er- geht hiermit an die Herren Aktionäre die Einladung zur Teilnahme an der am Freitag, den 1. März d. Is., Vormittags 10 Uhec, im Bankgebäude, Theatinerstraße Nr. 11, 11. Sto>, dahier, statt- findenden ordeutlichen Generalversammlung. Gegenstände der Tagesordnung sind: 1) Entgegennahme des Geschäftsberichts der Di- rektion und des Aufsichtsrats für das Jahr 1911. 2) Bericht der Revisionskommission, in Verbindung hiermit die Genehmigung der Jahresre<hnung, der Bilanz, Verwendung des Reingewinns und 3 2 Se der NE GVeshlußfassung über die Aenderung nachst M N E 78 Me Statuts: La a. des $ 17b (an die Stelle der Zuständigkeit des Aufsichtsrats zur Pensionierung fts Gectadón und Bediensteten der Bank soll ein diesbezüg- lihes Antragsre<t desselben gegenüber der Pensions- und Sterbekasse der Beamten und Bediensteten der Bank treten); _b. des $ 27 (Neduktion der jährlichen Do- tierungsquote für den Pfandbriefspezialreserve- fonds von 109% auf 59% des nah dem Unter- schiede zwishen dem Pfandbriefhypothekenzins und dem Pfandbriefcouponszins berehneten Rein- ertrages des Pfandbriefdarlehen8ges{äftes).

4) Wah! von 3 Mitgliedern des Aufsichtsrats.

5) Wabl der Nevisionekommission nah $ 22 des

En

e Anmeldung zur Legitimation über den Aktiens iy Mie E Ee A zur Teilnahme an er Generalverjammlung findet vom 12. 4 Is. ab satt: g Februar

a. in München im Bankgebäude, Theatiner-

straße 11, 1. Sto>, Zimmer Nr. 60, '

þ. in Frankfurt a. M. bei der Direction der

Discouto-Gesell schaft.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur jene Aktionäre berehtigt, wel<he ihren Aftienbesiß bis spätestens 12. Februar d. Js. inkl. im Aktien- buche der Bank auf ihren Namen umschreiben ließen, und welche bis spätestens 27. Februar d. Js: inklusive ihre Aktien unter Uebergabe eines arith- metis< geordneten Nummernverzeichnisses entweder vorgezeigt oder deren Besiß nachgewiesen haben, wobei bemerkt wird, daß bezüglih der Berechtigun zur Ausübung des Stimmrehts nah $ 21 Abs. é des Statuts folgende Anordnung getroffen ist :

„Der Besiy einer Aktie zu Fl. 500,— bereh- tigt zur Abgabe von 6 Stimmen, der Besitz einer Aktie zu #4 1000,— zur Abgabe von

7 Stimmen, do< kann niemand mehr als

1500 Stimmen für den eigenen Besiß und

weitere 1500 Stimmen für Stellvertretung 2 2 R ;

ie für die Generalversammlung bestimmten Nechenschaftsberichte, Bilanzen und Anträge stehen den Aktionären bei den obenbezeichneten Stellen zur Verfügung.

München, den 12. Februar 1912. Die Direktion.

[100647] Plauener Bank Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gefellschaft werden hierdur<

zu der am Montag, den 4. März 1912, Vor-

mittags 10 Uhr, im Sitzungssaale der Gesellschaft in Plauen, Weststraße 2, stattfindenden zehnten ordentlichen Generalversammlung cikgeluten.

Be Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung.

2) Erteilung der Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung und der Ent- lastung der Verwaltungsorgane.

3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

4) Aufsichtsrats8wahlen. iejenigen Aktionäre, welche an der Generalver-

sammlung teilnehmen wollen, haben ibre Aktien bis

zum 29. Februar 1912 lei den Kafsen der

Gesellshaft ‘in Plauen, Markneukirchen,

Falkeustein, Reichenbach und Netschkau sowie

in Berlin bei der Deutschen Bauk,

in Eeipeig bei der Deutschen Bauk Filiale Leipzig,

in Dresden bei der Deutschen Bauk Filiale Dresden

oder bei einem deutschen Notar unter Einreichung

eines Nummernverzeichnisses zu hinterlegen.

Plauen, den 10. Februar 1912.

Plauener Vank Aktieugesellschaft.

Dumt>e, Lindner,

Hepner.

Generaldirektor. Direktor.

Der Aufsichtsrat. Adolf Hoffmann, Vorsitzender.