1912 / 43 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1102241] i Braunkohlen - Abbau - Verein

„Bum Fortschritt“. Meuselwiß. Die- Aktionäre unseres Vereins werden hierdurch u der am Mittwoch, den 27. März 1912,

ittags 1S Uhr, im Saale des „Deutschen Hauses“ zu Meuselwitz stattfindenden diesjährigen MTENLLR Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

Die Anmeldung und Niederlegung der Aktien oder Hinterlegungs\cheine erfolgt daselbst vou 11 bis 14S. Uhr Vormittags.

__ Nach § 8 des Gesellschaftsvertrags bestimmt der

Aufsichtsrat, daß die Aktien auch bei der Privatbauk zu Gotha, Filiale Leipzig in

Seipzig, Allgemeinen Deuischeu Creditaustalt Liugke «Œ& Co. in Altenburg und dem Bankhause C. G. Häudel Die von den Depot-

__ Crimmitschau

hinterlegt werden Eönnen.

tellen auszufertigenden Depotscheine müssen die ge- naue Angabe des Nennwerts und der Nummern der hinterlegten Aktien enthalten. Diese Depotscheine find dem protokollierenden Richter oder Notar E zum Schlusse der Generalversammlung zu über- geben.

in

Tagesorduung: x 1) Geschäftsberiht und Rechnungsabs{luß sowie Entlastung der Gesellshaftsorgane für 1911.

2) Gewinnverteilung.

3) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

4) Etwaige Anträge von Aktionären, sofern solche

rechtzeitig eingereicht werden.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung pro 1911 liegen vom 10. März c. ab im Kontor des Vereins am Heinrich- \hachte zur Kenntnisnahme für die Aktionäre aus.

Meuselwitz, den 15. Februar 1912.

Dex Aufsichtêrat des Brauukohlen - Abbau- Vereins „Zum Fortschritt“. Richard Bretschneider, Vorsißender.

[1022811 Kreis -Hypothekenbank Lörrach.

Die Herren Aktionäre unserer Bank werden hier- dur zu der 43. ordentlichen Generalversamm- lung auf Freitag, den 15. März 1912, Nach- mittags 2 Uhr, in den Saal des Gasthauses zum „Hirsch* dahier eingeladen. ÿ

Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht des Vorstands für das Jahr 1911.

E Bericht des Aufsichtsrats und der Revisoren.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Bilanz und die Ge-

winnverteilung.

5) Wahlen in den Aufsichtsrat.

6) Wahl zweier Rechnungsrevisoren.

ur Teilnahme an dieser Generalversammlung find alle Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bei uns angemeldet und sih über deren Besiß aus- gewiesen haben.

Lörrach, den 14. Februar 1912.

Der Vorstaud.

[102279] | : ; Srcharfensteiner Baumwollspinnerei

vorm. Fiedler & Lechla in Chemniß. Einladung zur Generalversammlung Soun- abend, den 9. März 1912, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokale, Aue Nr. 22, in Chemniß. h Tagesordnung : 1) Vortrag des Geschäftsberichts für 1911. 9) Beschlußfassung über Rechnungsabs{chluß und Uu ; a. der Direktion, þ. des Aufsichtsrats. 3) Beschlußfassung über Verteilung einer Dividende. 4) Wahl eines Mitglieds des Aussichtsrats. Âktionâre, welche sih an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien bis Abends 6 Uhr am Tage vorx der Generalversamin- lung bei der Gesellschaftskasse, bei der Sächs. Bauk zu Dresdeu oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit Anstalt in Leipzig oder deren Filialen in Dresden und Chemuiß oder bei einem Notax zu hinterlegen. Chemnitz, den 15. Februar 1912. Der Auffichtsrat. Ulrich, Borsitender. [102270] i y Chemnigzer Vank-Verein. Die Áktionäre des Chemnitzer Bank-Vereins werden hierdurch zu der am D. März 1912, Mittags 12 Uhr, im Kaufmännischen Vereinshause zu Chemniy, Morißstr. 1, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Wegen der Teilnahme und N veretigung ver- weisen wir auf § 22 des Statuts und bemerken, daß Aktionäre, welche der Versammlung beiwohnen und ihr Stimmrecht ausüben wollen, ihre Aktien oder die Bescheinigung über die Hinterlegung von Aktien bei einem Notar spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung während der üblihen Geschäftsstunden an einer unserer Kassen in Chemnitz, Aue i. Sa., Buchholz, Burgstädt, Crimmitschau, Eibe» stock, Frauken- berg, Freiberg i. Sa., Ho enstein-Ernstthal, Limbach, Olbernhau oder Werdau, in Berlin bei der Deutschen Bank, Commerz- und Disconto-Bauk und bei der Bank für Handel und Judustrie, in arn bei der Deutschen Bank Filiale pzig, Bank für Handel und Judustrie und bet der Commerz- und Disconto-Bank,

in Dresden bei der- Deutschen Vauk Filiale

Dresden,

in Falkenstein i. V. und in Plaueu i. V. bei der Vogtländischen Credit-Austalt Aktien-

bi e t u hinterlegen haben. 4 Ta

1) Vortra des Aufsichtsratsberichts.

gesorduung :

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein-

über die Entlastung des Auf- r Direktoren für das Jahr 1911.

3) Bescblußfass eschlußfassun sichtsrats und be

Ee zum Aufsichtsrat. hemnitz, den 15. Februar 1912.

des Gejchäftsberihts, der Bilanz und

[102269]

| Aktiengesellschaft

versammlung, die am Moutag, deu 18. „Reichskrone“ hier stattfindet, ergebenst eingeladen.

I. Beschlußfassung: j a. über die Genehmigung der vom

T1. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. ITI. Wahl von 3 Rechnungsrevisoren und

Diejenigen Herren Aktionäre, auf § 19 unseres Statuts.

Duisburg, den 15. Februar 1912.

L, Terbrüggen.

[101970]

Faconeisen-Walzwerk L. Mauustaedt & Cie. Actien-Gesellschaft in Kölu-Kalk. Gegen die Beschlüsse dec außerordentlichen Generalversammlung vom 15. Januar 1912 hat der Aktionär Herr Dr. Erwin Brettauer, Berlin- Wilmersdorf, Aufechtungsklage erhoben. Ver- handlungstermin ist für den 29. Februar 1912, Vormittags 10 Uhe, vor dem Königlichen Land- geriht zu Cöln, 3. Kammer für Handelssachen, an-

beraumt. Cöln-Kalk, den 14. Februar 1912. Der Vorstand.

[101974] ; Vergbau Aktiengesellschaft Friedrichssegen. Unter Bezugnahme auf die in der außerordentlichen Generalversammlung vom 24. Januar d. I. be- \chlossene Herabseßung des Grundkapitals unserer Gesellshaft fordern wir, nachdem der de- treffende Beschluß am d. Februar d. I. in das Handelsregister des Kgl. Amtsgerichts Niederlahn- stein eingetragen worden ist, unsere Gläubiger hier- dur auf, ihre Ansprüche anzumelden. Friedrichssegen a. d. Lahn, den 14. Februar 1912.

Bergbau Aktiengesellschaft Friedrichssegeu. Leuschner.

[101976] Aktiva.

Creditbauk, Duisburg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdurch zur 29. ordentlichen Genueral- März d. I., Nachmittags 5 Uhr, im oberen Saale der

Tagesorduuug : Nerlustrechnung des Jahres 1911 und des darau

þ. über die dem Vorstand und dem Aufsichtsrat zu c. über die Verwendung des Reingewinns.

IV. Antrag auf Uebertragung von Aktieninterimsscheinen. die an der Generalversammlung teilnehmen wollen, verweisen wir

Der Geschäftsberiht sowie die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung liegen vom 26. Februar ab in unserem Ua! zur Einsicht offen.

Der Aufsichtsrat.

Vilanz am 31. Dezember 1911.

Vorstande vorgelegten Bilanz nebst Gewinn- und f bezüglichen Geschäftsberichts, ertetlende Entlastung,

etwaigen Stellvertretern.

G. Tigges. [101975]

Sanatorium Schierke A. G. Schierke i. H.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- dur zu der am Freitag, den 15. März 1912, Nachmittags §8 Uhr, in den Geschäftsräumen der Rechtsanwälte Pauli und Sander in Wernigerode stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. i

Tagesorduung : 1) Vorlegung des Jahresabschlusses und des Ge- \chäftsberichts.

2) Daa über die Verwendung des Rein-

ewinns.

3) Erteilung der Entlastung fürden Vorstand und

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

den Aufsichtsrat. 5) Auslosung von 4 Teilshuldverschreibungen à 1000 4, rüdzahlbar am 1. Juli 1912.

Die zur Ausübung des Stimmrechts in der Ver- sammlung nach § 15 des Statuts erforderliche Hinter- legung der Aktien muß bis spätestens Dieustag, den 12. März 1912, bei dem Bankhause G. Vog- ler, Quedlinburg, bei dem Vorstande der Ge- sellschaft oder bei einem Notar erfolgt sein.

Schierke i. H., den 15. Februar 1912.

Der Vorstand der Sanatorium Schierke A. G. Dr. Haug.

Pasfiva.

642 740|—||

137 144/27 21 368|— 23 466/96

Kassakonto 2873193

Kontokorrentkonto 34 326/95

Konto alter und neuer Nechnung . . 13 848/65

Beteiligungskonto 1|—

Konto hinterlegter Effekten 2 400

Effektenkonto 2 452

Grundstücks- und Gebäudekonto . . . VFnventarkonto Pferde-, Wagen- und Automobilkonto

Borrâte

30

B80 622/56

Debet. Gewinn- und

Verlustkonto.

400 000 350 000 5 450

2 400

9 213 1710

2 840

2 480 40 152 8 66781 100|— 57/609 /22 880 622/56 Kredit.

Aktienkapital

Obligationsanleihe

Reservefondskonto

Kautionskonto

Hinterlegungskonto der Kurgäste

Entwertungsreservekonto

Wäscheerneuerungskonto

E erungskonto . . .. ontokorrentfonto

Korto alter und neuer Nechnung . .

Nentenreservekonto

Gewinn- und Verlustkonto

Summa . .

117 449,81

15 (00/

820,—

LOUO

1 440,— 39 364,96

Generalunkosten Obligationszinsenkonto Entwertungsreservekonto Wüäscheerneuerungskonto Pferdeselbstversiherungskonto UTDIMTRIDINGEN «a ave a ole ia Gewinn- und Verlustkonto

Schierke i. H., den 22. Januar 1912.

[101938] Aktiva.

533 933199

Sanatorium Schierke Dr. Haug.

Gladbacher Spinnerei und Weberei.

Vilanz am 31. Dezember 191A.

233 933/99

Gewinnkonto

176 324|77 57 609/22

Summa . .| 233 933/99

A. G.

Pasfiva.

FImmobilienkonto, Ankauf der Grundstücke . Baukonto, sämtliche Gebäude für Spinnerei und Weberei, Heizung, Gas- und Wasser- leitung, Brunnen und Bassins, Schlichterei, Werkstätte, Lagerhäuser, Rauhereigebäude, Anschlußgleis, Beamten- und Arbeiterhäuser Maschinenkonto für Spinnerei und Weberei, Dampfkessel und Dampfmaschinen, Trieb- werk, Schlichterei, Rauh- u. Schermaschinen, Utensilien 2c 4) Mobilienkonto, abgeschrieben 5) Fuhrenkonto, abgeschrieben 6) Wechselkonto, im Portefeuille 7) Kassakonto, Barvorrat 8) Effektenkonto, Effektenbestand s 9) Afsekuranzkonto, vorausbezahlte Prämien V Ausstehende Forderungen 11) Warenkonto, Vorräte: an roher Baumwolle . . 4 457 150,49

an halbfertigen und fertigen

Garnen und Geweben,

Kohlen, Betriebsmate-

rialien für Spinnerei und

Weberei 1 568 722,20

12) Gewinn- und Verlustkonto

2)

3)

Debet. Gewinn- und

1 803 790]

4 250 204

362 900 707 228

2.025 872 . | 253 968/19 9 541 823

M 2 499 600|— 1 880 454/25

180 289/08

S

Mh

98 213/54] 1) Aktienkapitalkonto

2) Diverse Kreditoren . .

3) Arbeitersparkassakonto, Verzinsungsfonds .

4) Abschreibungskonto für Maschinen und Ge-

â 4 956 000

25 480/05

93 966 5 681

9 997

69

9 541 823 Kredit.

381 Verlustkouto.

38

# S 792 759/37 22 105/81 11 289/81

1) An Fabrikationskonto, Fabrikations- 9) und Verwaltungskosten pro1911

Steuerkonto, pro 1911 gezahlte Steuern

3) Affekuranzkonto, Feuerversiche- rungsprämien pro 1911 . ..

M 153 526 10 125

1) Per Warenkonto, Bruttoübershuß vro L911

2D O Uebershuß pro 9

3) Reservekonto, Entnahme zur

teilweisen Deckung des Be-

triebverlustes pro 1911

Verlustsaldo

408 534

D; 953 968

826 154/99

genehmigt worden.

9IM.-Gladbach, 13. Februar 1912.

Die Direktion des

Weißenberger. uchtler.

hemnitzer Bank-Vereins.

Der Vorstand.

826 154

S 74 42

64 19

99 Vorstehende Bilanz mit Gewtnn- und Verlustrechnung is dur die heutige Generalversammlung

[102268] Die Aktionäre der

Artländer Bank Aktiengesellshaft

werden hiermit zu der am Donnerstag, dey 7. März 1912, Nachmittags 5 Uhr, in Bankgebäude zu Quakenbrück abzuhaltenden fiebenteu ch5 dea Generalversammlung ergebenst ein, geladen. Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos. 2) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein.

ge 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, 4) Neuwahl zum Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionäre, welhe in der General. versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien nah § 22 des Statuts bis spätestens 4. März bei einem Notare oder einer der nag benannten Stellen hinterlegen : Artländer Vauk Aktieugesellschaft in Quaken- brü oder deren Zweiganstalt in Fürstenau i. H. und Depofitenkasse in Löniugen i. O, Osnabrücker Bank in Osnabrück oder deren Filialen, Oldenburgishe Spar- und Leihbauk jn Oldenburg oder deren Filialen. Quakenbrück, den 14. Februar 1912. Der UAufficht8rat der Artländer Vank Aktien-Gesellschaft. Stolcke, Vorsitzender.

[101971] Generalversammlung der

Vorshuß- und Spar-Vereins-Bank

in Lübeck

am Sonnabend, den 2. März 1912, Abends 77 Uhr, in Lübeck, Königstraße 2d. Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht, Rechnungsablage des Vorstands und Bericht des R

2) Bestimmung der Höhe der Ueberweisungen au dem Reingewinn.

3) Wahl von drei Vorstandsmitgliedern.

Die Vorlagen zur Abrechnung sind von den Aktio:

nären in den Geschäftsräumen der Vank ein

\häftsberihts, sowie der Bilanz eingehändigt.

Ferner erhalten die Aktionäre daselbst bei Vor zeigung der Aktien die Eintrittskarte zu diese

bis Nachmittags 1 Uhr. Lübeck, den 16. Februar 1912. Der Vorftand. Carl H. H. Franck, Dr., Vorsitzender.

[102227] i j Schleswig-Holsteinishe Bank in Husum Generalversammlung am Sounabend, de 30, März 1912, Vormittags Ux? Uhx, i Thoma’s Hotel in Husum. Tagesorduung : 1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilan yro 1911 zur Genehmtgung. 2) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands 3) Neuwahl für den Aussichtsrat (F 14 de Statuten). : 4) Neuwahl der Revisionskommission 20 de Statuten). Diejenigen Aktionäre, welhe an der Versammluy teilnehmen wollen, haben ihre Aktien obne Divi dendensheine und Talons auf dem Kontor

Geueralversammlung bis 6 Uhr Nachmiittagî zu deponieren oder bis dahin daselbst eine V \ceinigung, daß die Aktien bei unseren Zweig!

Eintrittskarten verabfolgt werden. Der Auffichtsrat. H. Iöóns, Vorsitzender.

[102242]

vormals H. Scheidemandel, Berlin. Hierdurch woch, den 6. März 1912, Mittags 12 Uh in Berlin, Savoyhotel, Friedrichstraße 103, stal findenden KVL. ordentlichen Generalversam!

lung ergebenst ein. Tagesordnung :

nebst Gewtnn- und Verlustrechnung. 2) Entlastung des

4) Aufsichtsratswahlen. 5) Verschiedenes. Die Anmeldung der Aktien zur Generalversan! lung hat gemäß § 12 unserer Statuten zu erfolg welcher lautet : H „Der Aas berehtigt nah vorgänq} Anmeldung zur Teilnahme an der General fammlung. Jede Aktie genicßt eine Stim! Die Anmeldung zur Teilnahme erfolgt 1 Vorstand der Gesellschaft oder bei M

der Einladung zur Versammlung bezeidn! Anmeldestellen mindestens am dritten 20 ver der Generalversammlung entweder Borzeigung der Aktien oder unter Vorlage (i Besißtzeugnisses, welches von einem Notar

von einer öffentlichen Behörde ausgestellt sein

Bei wiederholter Anmeldung derselben Nu entscheidet die leßte Anmeldung für die G

feit. Die Anmeldestellen erteilen den rel!

Anmeldenden Eintrittskarten."

Gesellschaft in Berlin, die Dresdner Bal! Berlin oder München, die Bayerische theken- und Wechselbank in München Landshut, das Bankhaus Dingel «& C‘ Magdeburg, das Bankhaus E. « I. e heimer in München, die K. K. priv. All Länderbank in Wien, die K. K. priv. | ; meine Verkehrsbank in Wien, die Wes" Leopold Langer, Filiale der K. K. pr gemeinen Verkehrsbank in Wien, der u erste Vaterländische Sparkafsa - Vert Budapest, Berlin, den 16. Februar 1912.

Der Vorstand. Müller. Rotter

Zander. Fischer.

sehen. Auch wird ihnen dort ein Abdruck des Ge F der Gewinn- und Verlustrechnun

Bauk in Husum spätestens am Tage vor det

eschäften hinterlegt sind, beizubringen, woge

Aktiengesellschaft für chemische Produil

laden wir unsere Aktionäre zu der Mil

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bil

Borstands und des Aufsichttr0 : 3) Beschlußfassung- über die Gewinnverteilung.

Als Anmeldestellen fungieren: der Vorstand Fi

Generalversammlung am Freitag, den L. un) F Sonnabend, den 2. März, von Vormittags 1!

zum Deutschen

¿ 43.

Fünfte

Beilage

Neichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 16. Februar

Üntersuhungsfachen. Aufgebote, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

L 2. 3. d. 5.

5) Fommanditgesellshasten auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Kaiserbad A. G. Schmiedeberg Vez. Halle.

Vilauz am 34. Dezember 1911.

[101936]

Aktiva. aue tit 7 ciSTASS

M 76 182 183 200 36 830 67 000 3915 5 033 54 000

Areal, S andgruben und Moorlandkonto

Gebäude- und Einfriedigungskonto

Inventarkonto c

Me , Ucht- und Kraft-Anl.-Konto . oorextraft-Anl.-Konto

Brunnen- und Park-Anl.-Konto

Bitriolbergwerkskonto -

Kassakonto E eas

Konto-Korr.-Konto : Deb.

Vorrâte

Grundstückkonto : Moshwig

25 427 C Le 36 396

495 192

D eolzot r A D + A

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Kemmanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Ea 90

34 30/69 03

09 30

35 Gewinn- und Verlustkonto

Preis für den Raum eiuer

Aktienkapitalkonto ypothekenkonto arlehnkonto

Dividendenkonto

Reservefondskonto Gewinn- und Verlustkonto

am 31. Dezember 1911,

M 11 019 99 916

6 885

An Abschreibungen

Betriebsunkosten

Zinsenkonto

Vièoorextraktkonto

G rund|t.-Unterhalt.-Konto Moschwig

Jhetingewinn : : Reservefonds Bortrag für 1912

900

A 82 I 60)

84 08 980 48

85 | 17 116

92 902/98

Per Bâder- und Pens.-Konto Badeprariskonto Vortrag aus 1910

Öffentlicher Anzeiger. | :

92 902/98 | »

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 11. Februar a. c. ist die Divid S auf 53 % festgeseßt worden und kann gegen Einreichung dec Zius\cheine sofort erhoben Ueber. d In den Auffichtsrat neu gewählt wurde Herr Paul de Wit, Leipzig. Bad Schmiedeberg, den 12. Februar 1912. Der Vorstand. Dr. Schuckel t.

1912.

Erwerbs- und Wirts eno

e E c von Me aeaen nfall- un itäts- 2c.

Baukaudwelse" A e E

4gespaltenen Petitzeile 30 g. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[101201]

_ Soll. Gewinn- und Verlustkonto.

H S 123 560/41} Per Kreditorenkonto j Verlust 725/25 4817/55 332/29

129 437/50 Bilauzkouto.

S

An Verlustvortrag

s atentfonto

«„ Warenkonto

Zinsenkonto

» Patentprozeßkonto WUquidationskonto

Soll.

PS A C N IT I eie

M

An Gewinn- und Verlustkonto. . .| 111000

Per Aktienkapitalkonto: Vorzugsaktien

Stammaktien. .

. A 29 000,— 82 000,—

Haben. M

18 437 111 000

129 437 Haben. prineeS Sa Tw E L

M

111 000

111 000

Leipzig, 7. November 1911.

Der Aufsichtsrat.

Kammerherr v. Stieglig. Der Liquidator:

Schoenbach.

111 000

Aktiengesellshaft für Spiritus -Beleuchtung und Heizung i/Liqu.

[101969} Vilanz für 1911.

An Kassenbestand gus

Wechselbestand abzüglih 5 9/9 Diskont

E 9/0 Preuß., Deutschen Reichsshatanweisungen und 3 9%/ Rheinprovinz-

Guthaben bet Bankhäusern

Couponsbestand

Gekündigte Effekten

Hypothekarishe Anlagen abzüglih Amortisation Davon als Pfandbriefunterlage bestimmt

M 274 011 608,71

[101956]

Vilanzkouto.

h An Kafsekonto

Syndikat deutscher Zuerraffinerien Bankguthaben

71 300 Bank i: 330 602 Gewinn- und Verlustkonto . . .. 278 779112

A 83

69

Per Aktienkapitalkonto « Beamienunterstütungsfonds-

Tonto 9 753

Debet.

609 753 Gewinn- und Verluftkonto.

Pasfiva. __

# S 600 000|— 60

von welchen als Pfandbriefdeckun nicht in Ansaß kommen. s Kommunaldarlehn abzüglichß Amortisati Kontokorrentdebitoren and ea ares Aa Res ällige Hypotheken- und Kommunaldarlehnzi inkl. rüdckständi Cptien des Beamtenpensionsfonds E - 7 e l Abschreibung

332 354,50

auf M 750 000,—)

60 609 753

Kredit.

60

Bankgebäude Dorotheenstraße 44 (vermindert fich durch die diesjährige Inventar (vermindert sih dur die diesjährige Abschreibung auf 4 10,—) . . ..

317 479 212

Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft) Berlin.

M 1259 781 458 666

2027 819 3 080 000 235 771

28 63213

282 066 758

22 969 527 406 272 951 000

2 865 076 329 700

762 239 37 966

|

255 080/57 86 360/49

200

An i clustvortrag lt. Eröffnungs- anz

«„ Betriebs- und Geschäftskosten

Syndikat deutsher Zuer- raffinerien

341 641/06 Braunschweig, den 31. Dezember 1911

Zucker - Raffinerie Brunouia iu Liqu.

Panzer.

Borstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustkonto stimmen mit den ordnungsmäßig geführten

Büchern der Gesellschaft überein. Braunschweig, den 8. Januar 1912.

Wilh. Hirte. Unser Aufsichtsrat besteht aus den Herren : Kommerzienrat Hermann Wolpers, Hannover, Guftav Dammann, Hannover,

annover, annover,

Gustav Klauenberg, Braunschweig. : Zucker-Raffinerie BVrunouia iu Liqu.

Max Dammann, Wilhelm Plöger,

Th. Panzer.

Per Delkrederefondskonto

t S 5 223/32 56 926/57 414/30 256/53 41/22

Zuckerkonto

Mobilienkonto Reparatur-Mat.-Konto Gebäude-Nep.-Konto Verlustvortrag . . 6 255 080,57 Verlust pro 1911 „2369855

Gesamtverlust

278 779/12 341 641/06

A

redersdorf.

A. Freders8dorf.

[101957] _ Unsere Generalversammlung vom 30. Januar d. I. hat die erfte Liguidationêrate auf 50 % = 300,— pro Aktie festgeseßt und als Aus- zahlungstermin den L. März d. J. bestimmt. Wir exsuchen daher unsere Aktionäre, diefe Zahlung iu Hannover bei Herren Gebr. Dammann, in Braunschweig bei der Braunschweiger egen Vorlegung der Aktien mit doppelt ausge- ertigtem Nummernverzeichnis gegen Quittung in Emvfang zu nehmen. Die Aktien werden, mit einem entsprechenden Stempelaufdruck versehen, den Ein- reichern zurüdgegeben. Die erforderlihen Formulare. find bet den vorbezeichneten Zahlstellen erhältlich. Braunschweig, 14. Februar 1912.

Zuderxfabrik Brunoniga in Liqu. Th. Panzer. A. Fredersdorf.

[102245] Geueralversammlung der

Deutscheu Futterstof}f- Fabrik, Abt. Kiel, A. G. avi

am Mittwoch, den 20. März 1942, Nach- mittags 41 Uhr, in unserem Kontor in Gaarden, Lübecker Chaussee 84 a.

[101972] Elblagerhaus Aktiengesellschaft

Dresden.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hier- dur zu der Sonnabend, deu 9. März 1912, Na age 34 Uhr, im Sizungssaale der Deutschen Bank Filiale Dresden in Dresden abzu- haltenden 7. ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellschaft ein.

Die Tagesorduung ist folgende :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1911 sowie Bericht des Aufsichtsrats. el Fansaung hierüber und über die Erteilung der Entlastung des Vorstands und des Auf-

Mee

2) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- gewinns.

3) Aufsichtsratswahl.

Aktionäre, welche én der Generalversammlung ihr

Stimmrecht ausü en wollen, haben ihre Aktien oder

eine Bescheinigung über bei einem deutshen Notar

bis nach Abhaltung der Generalversammlung hinter-

legte Aktien bis spätestens am 6. März 1912

bei der Deutschen Bank Filiale Dresden in

Dresden gegen eine Empfangsbescheinigung zu

: Tagesorduung : : 1) E, des Geschäftsberichts und der Bilanz 2) Putrag auf Entlastung von Aufsichtsrat und orstand. 3) Wabl zum Aufsichtsrat. aardeu, den 15. Februar 1912. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

deponteren und während der Generalversammlung deponiert zu lassen. Diese Empfangsbesceinigung dient als Ausweis für die Ausübung des Stimm- L . Dresden, den 14. Februar 1912. Elblagerhaus Aktieugesellschaft. Der Aufsichtsrat.

für die Aktien über „4 600,— (Nr. 1 bis 15 000) und mit # X gau

Per Aktienkapital

Z Gelegen ‘ic Aga (erhöht fich durch die diesjährige Ueberweisung auf Reservefonds Il

Pfandbrief- und Kommunalobligationenagiovortrag

z rovisionsvortrag

« ZTalonsteuerreserve (erhöht sih dur die diesjährige Ueberweisung auf 4 100 000,—) Zinsenreserven ;

M 13 108 100,— e 10 320 500,— e 221 215 400,—

Mevloste 9 9/0. DvPothelenpänbbriee «a C a C E E

n p : oh einzulösende fällige Pfandbrief- und Kommunalobligat.-Coupo

g niht abgehobene Dividendenscheine 4 E

Beamtenpensionsfonds

Beamtenunterstützungsfonds

Gewinn- und Verlustkonto

18 000 000

4 015 555 600 000

1 709 8686! 700 000 50 000

22 297 800 34 700 401 508

1 058 746 1 086

942 417i 25 592

2 002 131

Gewinn- und Verlustkonto.

Debet.

An A L

« DHypothekenpfandbriefzinsen . L e 1045 GIGEZ » A S H Pw d A é O 5 2 dal 27

» Hypothekenpfandbrief- und Kommunalobligationendruckosten Talonsteuer e Ueberschuß

Per Vortrag aus 1910 ypothekenzinsen . erwaltungskostenbeiträge Kommunaldarlehnztinsen Verwaltungskostenbeiträge . «6 ypothekenlombard- und sonstige Zinsen . echselzinsen . . Provisionen

38 384,67 874 636,40

e e

. é

.

Berlin, den 31. Dezember 1911. Der Vorstand.

Boeszoermeny. Dr. Hirte. Bertelsmann Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto. Valtea Me geprüft ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellshaft in Uebereinstimmung befunden. j

erlin, im Januar 1912. Die Anm fion. azarus. alter Quin cke. E. Ohme, gerihtl. Die auf 8 0/4 festgeseßte Dividende fir E Jah Dee

Baumann.

Nr. 15 001 bis 22500) an unserer Kasse, Dorotheenstraße 44, bei

Johs. Bielenberg. C. Kähler.

Oscar Schmit, Vorsitzender.

Berlin, den 15. Februar 1912. Dex Vorstaud.

und Stempel fowie

317 479 212 R T

Jy 598 074

11 219 E

196 540 2 002 131

13 976 6049

G Cari 227 217

12 053 09929 »

875 902/12

282 138/85 101 121/77 437 12598:

13 976 60499

und mit den

gt von heute ab mit „# 49,— der Veeliner Dandets-Geten. chaft, der Commerz- und Disconto-Bauk, Scouto-Get E

Nationalbank für Deutschland hier zur M E der D I n

Gefell-