1912 / 43 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: Sechste Beilage zum Deulschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

M 4B. Berlin, Freitag, den 16. Februar 1922,

—————

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekamtmacue (6, Genofienikalta A N een. br M E atinte, Gebrau ; le Detanntimachungen aus den Handels-, Güterrechts-, Vereins-, GenossensGafts. ichen- 5 j er Urk ü é P ster, Konkurse sowie die Tarif- und FahrplanbekanntmagHungen der Eisenbahnen enthalten sind, er S S a G E Ta a O E

[102229] Société Anonyme du Chemin de Fer

Keneh-Ass0ouan.

[101511] Sterbekasse deutscher Lehrer,

Versicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit Messieurs les actionnaires , sont convoquég

[102191] Vekauntmachuug. zu Berlin. :

Der Gerichtsassessor Siegmund Mayer ist heute | Zur 25. ordentlichen Generalversammlung | 2 N C R Ee, au in die Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zu- | am Montag, den 25. März, Nachmittags E ent ela ctt zte A Je M. J. x, gelassenen Nehtsanwälte eingetragen worden. 34 Uhr, im Berliner Lehrervereinshaus, Älexander- | es aa 0.) le , ars 1912, Boun, den 12. Februar 1912. straße 41 Großer Saal —, werden die Mit- *

1101964] Bank für Handel und Gewerbe.

Einladung zur n einunddreißigsten

ordentlichen Generalversammlung am Mittwoch, den 6. März 1912,

7 Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälken.

Ordre du Jour:

E erer E SRRE Ä, C A S} PEE S: N S M K A: S F BR E Ee g LERS

Nachmittags 4 Uhr, im Bankgebäude, Langensträaße 4—6. Tagesorduung : 1) Beriht und Rechnungsablage. Feststellung der Bilanz und Gewinnverteilung. : A e von Wablen in den Aufsichtsrat. iejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- fammlung teilzunehmen wünschen, werden ersucht, ihre Aktien oder die Bescheinigung über die Hinter- legung derselben bei einem Notar bis spätestens den 27. Februar 1912 bei unserer Bauk zu deponieren. Bremen, 8. Februar 1912. er Auffichtsrat. Ioh. Friedr. Wessels, Borsiter. [101966]

Aachener Aktiengesellschaft

für Arbeiterwohl.

Zu der am Moutag, den 4. März d. J-., Nachmittags 6 Uhr, im Arbeiterinnenhospiz, Bogelgasse, hier, gemäß § 10 der Statuten statt- Lena Generalversammlung werden die Herren ktionäre hierdurch ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Berichterstattung des Vorstands und Aufsichts- rats und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für 1911.

2) Neuwahlen gemäß §8 8—10 der Statuten.

Geschäftsberiht und Bilanz liegen von heute ab bis zum 4. März d. I. einschließlih im Geschäfts- lokale der Gesellschaft, Jakobstraße Nr. 110, zur Einsicht offen.

Aachen, den 14. Februar 1912.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Justizrat H. Gatzen, Geh. Kommerzienrat

Vorsitender. Louis Beißel, Borsißender.

[102231] Alfelder Aktien-Bank Aktiengesellschaft Alfeld a. d. Leine.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur neunten ordentlichen Generalver- fammlung auf Sonnabend, 9. März d. J., Nachmittags 47 Uhr, im Saale von Pecks Hotel ¿u Alfeld a. d. Leine eingeladen.

Tagesordnung :

1) Erstattung des Geschäftsberihts sowie Vorlage

der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung pro 1911.

2) Genehmigung der Bilanz nebst der Gewinn-

und Verlustrechnung pro 1911. 3) Verwendung des Reingewinns,

4) Erteilung der Entlastung an Vorstand und

Aufsichtsrat. 5) Auffichtsratswah[.

Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimmrecht in dieser Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien ohne Dividendenbogen oder die Hinter- legungs\heine darüber bis spätestens 6. März

1912 entweder

in Alfeld a. d. Leine an unserer Gesell-

schaftskafse oder

in Einbeck bei der Einbecker Bank, Filiale

der Alfelder Aktien-Bank, oder

in Rinteln bei der Rinuteler Bauk, Filiale

der Alfelder Aktien-Bank, oder

in Seesen bei der Seesener Bank, Filiale der

Alfeider Aktien-Bauk, oder

in Hildesheim und Gronau bei dem Bankhause

Adolph Davidson zu binterlegen.

Der Geichäftsberiht liegt vom 24. Februar ab

im Geschäftslokal unserer Bank zur Einsicht für di Akiionâre aus. Alfeid a. d. Leine, den 15. Februar 1912. Alfelder Aftien-Bank Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

“Bahnhofsbrüdengesellshaft zu Weißenfels. Aktiengesellschaft

Die unter dem 5. Februar 1912 erlaffene Ein- ladung zur ordentlichen Generalversammlung wird hiermit aufgehoben, da die Versammlung auf

einen anderen Tag verlegt worden ift. Weißenfels, den 15. Februar 1912. Bahnuhofsbrückengesellschaft zu Weißenfels. Aktiengesellschaft. [102266] : Bahnhofsbrüdtengesellshaft zu Weißenfels.

ordnung bekannt machen: 1) Geschäftéberiht des Vorstands.

2) Vorlegung der Bilanz, Erteilung der General- entlaftung an den Vorstand und den Aufsichts- rat sowie Beschlußfassung über die Gewinn-

verteilung für 1911. “7 .3) Wahl zweier Aufsichtsratsmitglieder für die na der Reihenfolge auésheidenden Herren Ban

direktor G. Keil und Rentner G. Nixdorf, be-

ziebentlich durch Wiederwahl oder Neuwahl.

4) Wahl von 3 Rechnungsrevisoren und 2 Stell-

vertretern für das Jahr 1912.

Wir bemerken, daß nach § 10 unferer Saßzungen jeder Aktionär, welcher in der Generalversammlung ieln Stimmrecht ausüben will, seine Aktien bis

spätestens am 13. Les 1912 bei dem Vo nie

ftanve der Gesellschaft

wiedzrum den Weißenfelser ankvereiu

Weißenfels mit der auss{chließlichen Entgegennahme

und Verwahrung der Aktien beauftragt hat. Weißeufels, den 15. Februar 1912.

Aktiengesellshaft.

Zu der auf Donnerêtag, den 14. März 1912, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel zum Schützen hier- selbst anberaumten diesjährigen ordentlihen Gene- ralversammlung der Bahnhofsbrücktengesellschaft zu Weißenfels, Aktiengesellschaft, laden wir hiermit die Herren Aktionäre ein, indem wir nahstehende Tages-

Legen hat, welcher

e

*

ch L

r

zu

(102190)

heute in die Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zugelassenen Nechtsanwälte eingetragen worden.

[102226]

zugelassenen Rechtsanwälte ift heute der NRechts- anwalt Dr. jur. Hetnrih Wilhelm Upmaun ein- getragen.

[102192] gelassenen Rechtsanwälte ist

assessor Dr. Be mit dem Wohnsiße in Cöln ein- getragen worden.

[102189 wohnhaft, ist heute in die Liste der beim hiesigen

Amtsgericht zugelassenen Nechtsanwälte eingetragen worden.

[102200]

zugelassenen Nechtsanwälte wurde eingetragen :

[102188] dem Wohnsitze in Herten in die Liste der beim

hiesigen Amtsgericht zugelassenen Rechtsanwälte ein- getragen worden.

[102194]

[102187]

wurde wegen Aufgabe der Zulassung in der dies- gerihtlihen Rechtsanwaltsliste heute gelöst.

anwälte ist heute die Eintragung des Nechtsanwalts Ernst Jehle in Stuttgart gelöscht worden.

Der Landgerichtspräsident.

Bekauntmachung. Der Gerichtsassessor Wilhelm Oedekoven ist

Boun, den 12. Februar 1912. Der Landgerichtspräsident.

Sn die ste der bei dem unterzeihneten Gerichte

Bremen, den 13. Februar 1912. Das Amtsgericht. H. Brandis.

Bekanntmachung. In die Liste der beim htesigen Landgerichte zu- eits der Gerichts-

Cöln, den 7. Februar 1912. ‘Der Landgerichtspräsident.

h Bekanntmachung. Der Rechtsanwalt Dr. Karl Geyer, zu Cöln

Cöln, den 14. Februar 1912. Königl. Amtsgericht.

Bekanntmachung. / Jn die Liste der bei dem unterzeihneten Gericht

inanzassessor Georg Heyd in Darmstadt. Darmstadt, 10. Februar 1912. 08 Oberlandesgericht für das Großherzogtum Hessen. Präsident:

Der F. V.: (Unterschrift), Senatspräsident.

Bekanntmachung. Der Nechtsanwalt Otto Schöttler ist heute mit

Recklinghausen, den 13. Februar 1912. Königliches Amtsgericht.

K. Württ. Laudgericht Rottweil.

Nechtsanwalt Faigle in Tuttlingen. Den 12. Februar 1912. Der Präsident: Hiller.

Bekauntmachung. : Necktsanwalt Dr. Ludwig Hubbauer in Laufen

Laufen, den 12. Februar 1912. Der Vorstand des M Amtsgerichts Laufen. oser.

K. Württ. Landgericht Stuttgart. In der Liste der diesseits zugelassenen Nechts-

Den 13. Februar 1912. Der Präsident: Weigel. [102193]

S S S E S F S E R I BEs E I i P is G E E L S R R À 10) Bershiedene Belannk- machungen.

[102202] Bekanntmachung. Bon der Deutschen Effekten- und Wechsel-Bank, bier, ift bet uns der Antrag auf Zulassung von 4 10 000 000— 4 °/% SHypotheken- pfandbriefe, Reihe VII, der Mitteldeutschen Bodenkredit-Anstalt zu Greiz und Frauk- furt a. M. zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. rauffurt a. M., den 14. Februar 1912.

Die Kommission für Zulassung von Wert- papieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

102201] Von der Süddeutschen Disconto - Gesellschaft A.-G.,, der Süddeutshen Bank Abteilung der Pfälzishen Bank, Mannheim, und der Firma Straus & Co., Karlsruhe, ist der Antrag gestellt worden, nom. #4 15900 000,— voll einbezahlte Aktien (1500 Stück à #4 1000,— auf den íSnhaber lautend, Nr. 4001—5500), é 1500 000,— 47%/% Anleihe von 1911 (eingeteilt in 1500 Teilshuldverschreibungen über je Æ 1000,— Nr. 1—1500), rückzahlbar à 102 9/0, der Rheinischen SchHuckert-Gesellschaft für eleftrishe Judustrie Aktiengesellschaft in Mannheim zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse zuzulassen. Mannheim, den 13. Februar 1912.

Bulassungsstelle für Wertpapiere an

der Börse zu Mannheim. Dr. Bro sien, Vorsißender.

Die Firma Verlag der Schokoladeu-Zeitung Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist pt t gelöft, die Gläubiger derselben werden auf- gefordert, fich zu melden.

Steglis, den 11. 2. 12. M Eduard Riesen, LUquidator.

[101860]

101841] : Die Firma Westd. Automobil G, m. b. H, TDüsseldorf- ist aufgelöst. i * Siadt agi werden aufgefordert, fich bei mir zu melden. Düsseldorf, den 20. November 1911. Der Liquidator :

glieder hierdurch ergebenst eingeladen.

Sterbekasse deutscher Lehrer, Versicherungs-

Mitglied hat ohne Nücksiht auf die Zahl seiner ; Mitgliedscheine nur eine Stimme. Niemand kann mehr als 10 Stimmen, einschließlich seiner eigenen, auf sich vereinigen. Die Vollmachten müssen tem Direktor spätestens am leßten Werktage vor der Generalversammlung eingereiht werden.

In die : i s ¿hts- i iei ite O A Med versammlung is vor dem Beginn derselben dem

" Tagesorduung : I. Geschäftsberiht des Direktors. IT. Bericht der Nevisionskommission. ITTI. Genehmigung der Bilanz und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Vi gellseung der Dividende für 1911. ’. Anträge auf Saßzungsänderungen: 1)§ 25 Abschnitt 3 erhält folgende Fassung: Vie - Berect ¿gung zum Dividendenbezuge tritt ein mit Beginn des 4. Versicherungs- jahres. Bis dahin wird die Dividende aufs» bewahrt und haftet während dieser Zeit für die etwa notwendig werdenden Nachschüsse 23). Alsdann werden den Mitgliedern die Dividenden alljährlich einmal, und zwar stets im dritten auf das Gewinnjahr folgenden Geschäftsjahr, durch Anrechnung auf die fälligen Prämien erstattet. Falls Prämien nihi mehr zu zahlen find (Tarif 11), erfolgt Auszahlung in bar. Die Dividendenzahlung wird fo viel Jahre fortgeseßt, als Beitrags- jahre im Versicherungs\hein angegeben sind (Tarif 11 und 111), bezw. als Jahresprämien gezahlt worden find. 2) tin §4 b ift statt 4 1500 stets 4 3000 und in §4 c statt 4 3000 4/6 5000 zu seten. 3) In § 14 Abschn. 2 ist nach dem ersten Sage einzuschalten: Eine Verpflichtung, bis dahin eingegangene Anträge auf die Tages- orduung der ordentlichen Generalversammlung zu setzen, besteht für den Aufsichtsrat nur dann, wenn fie von der in § 9, 2c festge- N Minorität gestellt worden sind. V7. Wahl von Auffichtsratsmitgliedern.*) VII. „Wahl der Nevifionskommission und deren Stellvertreter für das Jahr 1912. Berlin, den 1. Februar 1912.

Verein auf Gegenseitigkeit zu Berlin. Der Aufsichtsrat. G. Hansen. Zur gefl. Beachtung! Jedes stimmberechtigte

Die Legitimation der Tetlnehmer an der General-

Direktor oder dem von ihm Beauftragten vor- zulegen.

5) Es scheiden aus Driebush-Fürstenwalde und Günther-Wetßenfee.

[102203] : Drewiß-Neuendorfer Terrain-Gesellschaft mit beschränkter Haftung W. 8. Friedrichstr. 61. Wir machen hiermit bekannt, daß Herr Major a. D. von Chappuis aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

[101842] Nachdem durch die S eg vom 23. Januar 1912 die Auflösung unserer Gesell- chaft beshlofsen worden ist, werden unsere Gläu- biger hierdurch aufgefordert, fich bei uns zu melden. Iönigsberg, Pr., den 10. Februar 1912. Kneiph. Langgasse 1/4. i KönigsbergerMühlenbetriebs-Gesellschaft Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation.

Rapport du Conseil d’Administration. Approbation das comptes. Fixation des dividendes à répartir. Nomination d’Administrateur. Nomination du Censeur. Pour prendre part à cette AssembIlée il fang être propriétaire de dix actions au moins ct justifier du dépôt de ces actions qui aura df être offectué dans les lieux et les délais ci-aprèg désignés, savoir: Au Caire: au Siège de la Société, A Alexandrie: chez MM. J. L. Menasece figlio & Co. cinyg jours au moins avant Ia réunion, s0it au plus tard le 13 Mars 1912 à Berlin: à la Bank für Handel und Industrie, ou à la Berliner Handels. Gesellschaft * dix jours au moins avant la réumnion, soit au plus tard le S Mars 1912. L’Administrateur-Délégué. W. Pelizaeus.

[102205] Bekanntmachung.

S die Gern wird hiermit bekanntgegeben, daß dur die Gesellschafterversammlung die Wahl eines Aufsichtsrats beschlossen ist und als Aufsichtsrats: mitglieder gewählt wurden :

1) Herr Rechtsanwalt Fr. Geiß in München als

/ S Bee

2) Herr Fabrikant Moriß Malz in Greiz als stell- vertretender Vorsitzender,

3) Herr Kaufmann Heinrich Dietel in Greiz.

Kalk- und Portlandcementwerk Schlehdorf

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Aufsichtsrat. Getß. [101843] Bekanntmachung.

Die Firma A. ase & Co. G. m. b. H. zu Frankfurt am Main ist aufgelöst, Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden. :

Fraukfurt a. M., den 27. Januar 1912.

Die Liquidatoren der Fa.

A. Bissinger & Co. G. m. b. H. inLiquidation: Carl Canné. A. Bissinger. {100301]

Die Firma Mellmaun «& Co., G. m. b. §, in Watteuscheid hat in ibrer Generalvexsammlung am 6. Februar 1912 ihre Auflösung beschlossen.

Die Gläubiger dieser Gesellschaft werden auf- gefordert, fich zu melden.

Der Liquidator: Fr. Kampmann.

[102228]

Seitens unserer Gesellschafter is einstimmig der notariell beurkundete Beschluß gefaßt worden, das Stammkapital unserer Gesellschaft von 46 80 000,— auf /6 20 000,— herabzusetzen.

Zwecks Durchführung und Eintragung dieses Beschlusses zum Handelsregister geben wir Vor- stehendes gemäß § 58 des Neichsgesetes, betreffend die Gesellschaften mit beschränkter ilung, hier- durch öffentlih bekannt und fordern unsere Gläu- biger auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Dortmund, 14. Februar 1912.

Markishe Fmmobilien-Gesellschaft

Nogalskt. [102204]

für das Rechnungsjahr 1911.

————

H Einnahme. Betrag

M

Betrag M |4

usgabe.

j F

1 Kassenbestand aus dem Vorjahre vakat | 2 | Zinsen aus Kapitalien und sonstigen | belegten Geldern 720 A ERetaüne Kapitalien . . vakat | ewinn aus verkauften Wert- DavIeren 2 A | Eintrittsgelder Bersicherungsprämien Nachschußprämien Erlös aus verkauften Kadavern : Berwertungskonto A N

Insgemein : Berlust im Jahre 1911

Vorschuß aus Vorjahren . . vakat | Binsen für Vorschule ¿5 ¿ « 18 Kursverluste 600— Entschädigungsgelder 59 950% Derialkancsloles : a. (Remuneration) Gehälter. . . be E tierärztlißhe Behandlung, [rzneien 2c. E c. Inventar 41851 d. Drutfachen 94 39 e. Porto f. Miete, Heizung, Steuern . . 2. Insgemein : Utensilien, Bücher 2c. Zur Kapitalsanlage (Ankauf von Wert-

C See TEIDE I

Summa der Einnahme . . 167 703/60 ab die Ausgabe . . 167 703/60

papieren, Sparkasseneinlagen, Hypo- E N 26) Nach dem Reservefonds zu übertragen

Summa der Ausgaben . .

Bleibt Kassenbestand am 31. Dezbr. 1911

1) Reservefonds (nah § 5 des Statuts) : a. ausgeliehene Kapitalien :

I. Bestand ; b. Wertpapiere eins{chl. Sparkassenbücher

2) Entschädigungsfonds Epe arrc een a. (ausgeliehene Kapitalien) Bestand h. Wertpapiere. c. Restbeträge. d. Barbestand.

Am Schlusse des Ne Mithin gegen das Vorjahr vermindert um

Bahuhofsbrückeugesellschaft zu Weißenfels.

Aktieugesellschaft.

Math. Keffel.

Vermögensnachweis.

R EOMELIROR

Am S tufie des egn are 1910 betrug das Vermögen .

nungsjahres 1911 betrug das Vermögen

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. , Ü Rechnungsabschluß der

Schlachtvieh-Versiherung der Magdeburger Viehmarkt-Bank

6 350/—

Zentral-Handelsregister für d

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neich kann durch alle Postanst

Selbft | önigli j Y fann d Selbstabholer au dur die Königliche On L Gen NReichsanzeigers und Königlich Preußischen

Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche RNeich‘‘ werden

Handelsregister.

Amberg. SBekauntmachung. [102050]

In das Firmenregister wurden heute folgende a A S u. S

Rar oeß“; Siß Amberg; Inhaber

Karl Schoetß, Privatier in T SeR A goldenen Löwen; Gastwirtshaft mit Hotelbetrieb.

2) „Adelheid Wirth“; Siß Amberg; In- haberin Adelheid Wirth, Hötelbest erin in Amberg; U aaa Pfälzer Hof; Gastwintschaft mit Hotel-

3) „Franz Zidfel“; Siß Amberg: Inhabe Franz Zipfel, Restaurateur in Acibéra Bohubog restauration.

Amberg, den 13. Februar 1912.

K. Amtsgeriht Registergericht.

4penrade. Befanntmachung. [102051] Eintragung in das Handelsregister Abteilung A Nr. 183 vom 5. Februar 1912: Firma : H. Korff, Apenrade, Zweigniederlassung der Firma H. Korff in Sonderburg. Inhaber: Kaufmann Hans Korff und Kaufmann Peter Christian Korff in Sonderburg. Apeurade, den 9. Februar 1912. Königliches Amtsgericht.

Baden-Baden. [102219] Handelsregistereintrag.

Abl A, Band 1 D.8 142, Firma Ad. Bauer in Baden —: Geschäft mit Firma ist auf Kaufmann Max Müller in Baden übergegangen.

Baden, den 10. A 1912.

Gr. Bad. Amtagericht.

m —————

Bad Oeynhausen. [102052]

Sn unser Handelsregister A is Heute unter Nr. 232 eingetragen die Firma Otto Lassfig Möbelfabrik, Werste 258 und als deren alleiniger Inhaber der Möbelfabrikant Otto Lassig von Werste Nr 258. Dem Kaufmann Artur Friebe in Bad Oeynhaufen, Bahnhofstraße 4, is Prokura erteilt.

Vad Oeynhausen, den 12. Februar 1912.

Kgl. Amtsgericht.

Bautzen. [102053] Auf Blatt 658 des Handelsregisters ist heute die Firma Budissa-Fahrradwerke Paul Preibisch in Bauten und als deren I»haber- der Fabrikant L Traugott Preibisch in Baußen eingetragen

OTDeN,

Angegebener Geschäftszweig : Fabrikation und Ver- trieb von Fahr- und ‘Motorrädern, Motorwagen, Näh», Wasch- und Wringmaschinen, Grammophonen und Schallplatten.

Vaugtzeu, den 12. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht.

Bautzen. [102054] Auf Blatt 377 des Handelsregisters ist heute das Erlöschen der Firma Otto Gottwald in Bauten eingetragen worden. Vaugzen, den 14. Februar 1912. Königliches Amtsgericht.

Bensberg. SBefanntmachung. [102055]

n das Handelsregister Abteilung B Nr. 17 ist bei der Ftrma Witwe Franz Neumann Gesell- schaft mit beschräukter Haftung in Bergisch Gladbach eingetragen :

An Stelle des abberufenen Geschäftsführers Barthel Neumann sind .die Kaufleute Hubert Neumann aus Bergisch Gladbach und Peter Kierspel aus Mülheim am Nhein zu Geschäftsführern bestellt.

Der Gesellschaftsvertrag ist dahin abgeändert, daß, wenn mehrere Geschäftsführer bestellt werden, jeder für si allein die Gesellschaft vertritt.

Vensberg, den 10. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

Berlin. Handelsregister {102056] des Kuigliheu Amtsgerichts BVerlin-Mitte. Abteilung A.

In unser Handelsregister ist heute eingetragen worden: Nr. 38 931. Lima Martiu Laufer in Verlin. Inhaber: Martin Laufer, Kaufmann, Charlottenburg. Geschästszweig: Export- Agentur- und Kommissionsgeschäft in den verschiedensten Ar- tikeln. Geschäftslokal: Alexandrinenstr. 111. Nr. 38 932. Firma Richard Scherman in Verlin, Inhaber: Richard Scherman, Fonds- makler, Charlottenburg. Nr. 38933. Firma Wilhelm Schneider Svezialgeschäft für Wäsche und Wollwaren in Berlin. Inhaber: Wilhelm Schneider, Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 8979 (Firma Richard Riel in Berlin): Niederlassung: Schöneberg. Bei Nr. 1090 (Firma Heiurich Richter in Berlin): Inhaber jeßt: Paul Rothe, Tapezierermetster, Berlin, und Nobert Schmidt, Kaufmann, Berlin, Offene Handelsgesellschaft. Die Gesellschaft hat am 1. Februar 1912 be- gonnen. Der Uebergang der im Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlich- keiten auf die Gesellshaft is ausgeschlossen. Bei Nr. 32 120 (offene Handelsgesellshaft Alfred Schmidt & Co. in Lichtenberg): Siy: Berlin. Bet Nr. 38607 (offene Handelsgesellschaft Leopold Lupke & Cie. in Berlin): Die Ge- sellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Leopold Lupke is alleiniger Inhaber. Wol Nr. 6494 (offene Handelsgesell\Gaft v. Tippels- kirch & Co. in Liq. in Berlin): Der Liquidator Kaufmann Heinrich Neichelt ist ausgeschieden. Bei Nr. 2513 (ofene Handelsgesellshaft Max eihmanu zu Berlin): Dem Max Glaser zu Charlottenburg ist Prokura erteilt. Bei Nr. 18 272

alten, in Berlin für |

as Deutsche Reich. (r. 134)

Das Zentral-Handelsregister 1d das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der

Bezugspreis beträgt L A S0 y

ür das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S

Insertionspreis für den Naum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 \.

(ofene Handelsgesellscha#t J. * Wartenberg in Berlin): Dem Max Glaser zu Charlottenburg ist Prokura erteilt. Gelöscht die Firmen: Nr. 3956. Th. Oschinsky in Charlottenvurg. Nr. 6619. S. Steiner in Verlin. Nr. 6813. F. Wittke in Verlin. Nr. 12354. Alwin Remanué vorm. Gustav Remané in Verlin. Nr. 14855. Conrad Müllendorff} in Charlottenburg. Nr. 15295. C. Pret in Berlin. Nr. 16 358. HUlius Magnus in Berlin. Nr. 35692. P. Meißner & Co. in Schöneberg. Nr. 36 094. Steuner & Leschziner in Berlin, Berlin, den 10. Februar 1912. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. | (102057] , Ín unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden: Nr. 38934. Firma: Martin Grässel Nachf. Berlin. Inhaber: Siegfried Seligmann, Kaufmann, Berlin. Das Geschäft ist von dem Kaufmann Martin Gräfsel unter der nit eingetragenen Firma Martin Gcé#el betrieben. Die im Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten gehen auf den Kaufmann Seligmann nit über. - Bei Nr. 7487 (Kom- manditgesellschaft I. A. Heunkels Solingen mit Zweigniederlassung in Berlin): Die Prokura des Louts Ziegler ist erloschen. Dem Paul Kind in Solingen und dem Dr. phil. Paul Beckmann: in Solingen ist Prokura erteilt. Dem Kaufmann Friß EGlfert in Stegliß ist mit dem Prokuristen Eugen Nachtigall und Franz Weimar in der Weise Ge- samtprokura erteilt, daß je 2 der Genannten be- rechtigt find, die Firma zu zeichnen. Bei Nr. 18 314 (offene Handelsgesellsbaft G. F. Dietert, Berlin): Der bisherige Gesellschafter Carl Dietert ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Bei Nr. 33495 (Firma E. C. Wilhelm Hinze Berlin): Die Firma lautet jegt : E. C. Wilhelm Hinze Nachf. Inhaber jeßt: Hans Sachs, Kaufmann, Berlin. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Er- werbe des Geschäfts durch den Hans Sachs aus- geschlofen. Bei Nr. 38 454 (Firma FLanz Kersten, Berlin): Die Firma ist in Franz Adolf Kersten acändert. Bet Nr. 9303 (offene Handels- gefellschaft Julius Höpfner & Co., Berlin): Das Rede ist in die Firma Julius Höpfner & Co. Maschinenbaugesell haft m. b. H. 122 H.-N. B 10 141 eingebracht. Gelöfcht die Firmen : Nr. 3647. W. Burgheim, Wilmersdorf. Nr. 25 742, Hans Keudziersky « Co., Reinickendorf. Nr. 37 449. Afrikanische Straußfeder-Judustrie Max Krotoschiner, Berlin. Die Prokura der Frau Alice Krotoschiner ift ebenfalls erloschen.

Verlin, den 10. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

ERorlin. Vekanutmachung. [102058] Folgende Firmen sollen im hiesigen Handels- register B von Amts wegen gelös{cht werden: Nr. 1825. Cachirungs-Patent-Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Nr. 6279. Chemische Fabrik Valfer Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Nr. 5925. Hugo Bick «& Jsenstein Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Nr. 4644. Aslan Orient. Exportgesellschaft mit beschräufkter Haftung. Nr. 4351. Vau- gesellschaft Charlottenstraße Parzelle 2 mit beschränkter Haftung. Nr. 917. Vrillant Kohlenzüuder - Fabrik Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Nr. 3002 Verliner Laubfabrik Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Nr. 5366. Allgemeine Austrocknungs- Gesellschaft Otto Leo u. Cie. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Nr. 6659. Asept- Zucker-Compagnie Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Zur Erhebung etwaiger Widersprüche wird eine Frist von 3 Monaten bestimmt. Berlin, den 12. Februar 1912. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

Bernburg. [102059)

Unter Nr. 819 des Handelsregisters Abteilung A ist heute die Firma „Franz Denkewitz““ in Bern- burg und als deren Inhaber der Kaufmann Franz Denkewitßz in Bernburg eingetragen.

Der Geschäftszweig umfaßt den Handel mit Papierwaren und Mufikalien.

Beruvurg, den 14. Februar 1912.

9VDerzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Berum. [102060] In das hiesige Handelsregister A Nr. 3 ist zur Firma H. Haase Nachzf. Juh. Daniel Cohen in Dornum eingetragen: Die Firma is in Daniel Cohen geändert. Berum, den 9. Februar 1912. Königliches Amtsgericht.

Brandenburg, Havel. [102061] Bekanntmachung.

In unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 655 die Firma „Georg Vobach“ mit dem Orte der Niederlassung Brandenburg a. H. und als deren Inhaber der Ziegeleibesißzer Georg Vobah zu Brandenburg a. H. eingetragen worden.

Brandenburg a. H., den 3. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht.

Brandenburg, Havel. [101636] Bekanutmachung.

In unser Handelsregister Abteilung B ist heute

unter Nr. 42 die Gesellschaft mit beschränkter Haf-

tung unter der Firma „Krahnepuhler Klinker-

Werke Vobach u. Patz, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“’ und mit Vos Siß in Krahuepuhl bei Tiekow au der Havel ein- getragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von Klinkern und anderen Z'egelsteinen sowie der Verkauf von ge- worbenen &Fossilien und landwirtschaftlihen Pro- dukten, ins esondere der Fortbetrieb des von Herrn Arnold Vobah aus dem Nachlasse des Ziegeleti- besißers August Vobah erworbenen, zu Krahnepuhl bet Tieckow belegenen Klinkerwerkes und der auf den miterworbenen Terrains betriebenen Landwirt- ae Das Stammkapital beträgt 215 000 4. Ge- [chäftsführer sind der Ingenieur Arnold Vobah und der Fabrikbesißer ranz Pay, beide zu Brandenburg a. H. Ieder Geschäftsführer vertritt allein die Gesellschaft und zeichnet in der Weise, daß er zu der geschriebenen oder auf mehanischem Wege hergestellten Firma der Gesellschaft seine Namensunterschrift bei- fügt. Von den Gesellschaftern bringt Herr Arnold Bobach ein aus den zu Tieckow, Briest und Möthlißz belegenen Grundstücken, welche er aus dem Nachlaß des Vlegeleibesißers August Vobah erworben hat: ) von dem im Grundbuche von Ttieckow Band 1 Blatt Nr. 26 verzeihneten Grundstücke 9 ha 52 a 21 qm, 2) von dem im Grundbuche von Tieckow Band 4 Blatt 116 verzeihneten Grundstücke 1 ha 93 a 90 qm, 3) von dem tm Grundbuce von Briest Band 2 Blatt Nr. 44 verzeihneten Grund- stüde 88 a und 34 qm. Hierzu kommt von den Parzellen Kartenblatt 1 Nr. 363/4 und 6 ein Teil, welcher durch die nach Westen zu belegene Grenze des zwischen den Parzellen 363/4 und 3 hergestellten Weges begrenzt wird und östlih hiervon liegt. Der Weg, welcher bis zur Havel geht, wird miterworben und, sofern dieser Weg zu einem Teil auf der Parzelle 3 des Kartenblatts 1 liegt, gehört auch der ent\prechende Teil der Parzelle 3 zu dem zu erwerbenden Gelände, R die fämtlihen im Grundbuche von Möthlig

and 2 Blatt Nr. 70 verzeihneten Parzellen von 16 ha 81 ar 97 qm Grôße. Mit diesen Grund- stücken sind. miteingebracht die auf denselben befind- lihen Gebäude, Fabrikanlagen, Maschinen und be- weglihen Gegenstände, wie fie von Dre VobacÞ durch den Vertrag mit seinen Miterben erworben find. Die Sacheinlagen zu 1 bis 4 werden zu dem Werte von 180 000 6 übernommen. Da gleichzeitig 100 000 # Verpflichtungen übernommen find, ist der Wert der Sacheinlage zu 1 bis 4 auf 80 000 4 festgesest Herr Arnold Vebach bringt ferner ein : 5) von dem im Grundbuche von Mösser Band 2- Blatt Nr. 81 verzeichneten Grundstücke 25 Morgen und 112,1 Quadratruten, die er vom Stadtrat Hermann Witte tn Brandenburg dur Vertrag vom 3. Januar 1912 erworben hat, nebst der mit diesem vereinbarten Grundgerechtigkeit. Der Wert dieser Sacheinlage ist nah Uebernahme einer eit von 10000 # auf 10000 M fest- gesest.

Brandenburg a. H., den 3. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht. Braunsberg, Ostpr.

[101637] Bekfauntmachung.

In unser Handelsregister ist am 2. Februar 1912 in Abt. B unter Nr. 9 die durch den Vertrag vom 30. Dezember 1911 unter der Firma „Robert Kutschiuski, Maschinenfabrik, Eisen- und Metallgießcrei, Gesellschaft mit beschräukter Haftuag, Braunsberg Ostpr.“ begründete Gesell- schaft eingetragen.

Der Gegenstand des Unternehmens ist die Her- stellung und der Vertrieb von Maschinen, Auto- mobilen, Motoren, Explosionsturbinen, Cisenkon- struktionen aller Art sowie der Abschluß ander- weitiger hiermit zusammenhängender Geschäfte.

Das Grundkapital beträgt 21 000 4.

Geschäftsführer ist der Ingenieur Robert Kut- \{insfi in Braunsberg.

Die Gefellschaft ist eine Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 30. Dezember 1911 n estellt. Zum Kauf und erkauf von Grund- tüden, Errichtung von Filialen, Aufnahme von Darlehen, zur Eingehung von Wechselverbindlich- keiten bedarf der Geschäftsführer der Genehmigung des Gesellschafters Justizrat Nieswandt.

Braunsberg, den 2. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht. Abt. 1.

Bremen. [102062] In das Handelsregister ist eingetragen worden :

L Am 9. Februar 1912.

Diedrich Kothe «& Co., Bremen: Am 7. Fe- bruar 1912 ist an Adeline Henriette Kothe Pro- kura erteilt.

Friedr. Wildhagen & Co., Bremen: Die Kommanditistin ist ausgeshieden und die Kommandit- gesellshaft bierdur aufgelöst worden.

Seitdem seyt der bisherige persönlih haftende Gesellshafter Heinrih Friedrih Wildhagen das Geschäft unter Uebernahme der Aktiven und Passiven und unter unveränderter Firma fort.

Am 10. Februar 1912.

Globus‘ Verficherungs - Aktien - P Bremen, als Zweigniederlassung der in Hambur bestehenden Hauptniederlassung: Wilhelm Rudolf P Bothe ist aus dem Vorstande ausge-

eden

Direktor Adam Lauer tn Hamburg ist zum Vor- standsmitglied bestellt. /

Chr. Lüning Nachf., Bremen: Die Firma ist am 1. Januar 1912 erloschen.

heute die Nrn. 43 A., 43 B. und 43 C. ausgegeben.

Adolph Roseubaum, Bremen: Am 1. Januar 1912 ist der hiesige Kaufmann Erich Rosenbaum, unter Erlöschen seiner Prokura, als Gesellschafter e fene Handelsgesell®

Selldem offene Handel8gese ast.

Bremen, den 10. Sefruar 1912. f Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts:

Fürhölter, Sekretär.

Breslau. [101297]

In unser Handelsregister Abteilung A ist beute eingetragen worden: Bei Nr. 695: Die offene Handelsgesellsha|t E. Breslauer hier is auf- geor Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Bruno Breslauer zu Breslau ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Prokura des Salo Bloch ist erloschen.

ie Prokura des Otto Lehmann, Breslau, ist ihm au für die Einzelfirma erteilt. Bei Nr. 2336: Die ofene Handelsgesell haft Salo Landsberg hier ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Kurt Landsberg in Breslau ist alleiniger Inhaber der Firma. Bei Nr. 2996, ofene Handels- gesellshaft J. Z. Hamburger hier: Die Prokura des Leopold Winkler ift erloshen. Dem Marx Kapauner, Breslau, ist Gesamtprokura dahin erteilt, daß er gemeinshaftlich mit einem anderen Gesamt- prokuristen zur Vertretung der Firma befugt ist. Bet Nr 3129: Die offene Handelsgesellschaft Robert Schlefinger hier ist aufgelöst. Der bisherige Ge- \ellshafter Kaufmann Louis SwWlefinger zu Breslau ist alleiniger Inhaber der Firma. Nr. 5104: Offene a ASa A 3 Aus S teitRte egonnen am 30. Januar . Persönlich haftende Gesellshafter sind die Kaufleute Adam Wolf und Abraham Nuß, betde zu Breslau.

Breslau, den 31. Januar 1912.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. i [101638]

In unser Handelsregister Abteilung A ist beute eingetragen worden: Bei Nr. 2091. Die ofene Handelsgesellschaft Joseph Levy hier ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Siegfried Levy, Breslau, ist alleiniger Inhaber der Firma. Bei Nr. 2166. Die offene Handelsgesellschaft Gebr. Ludwig vorm. Richard Lorentz hier ist auf- gelöst. Das Geschäft ist unter der bisherigen Firma auf den Kaufmann Arthur Wolff, Charlottenburg, übergegangen. Der Uebergang der im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten ift beim Gr- werbe des Geshäfts dur Artbur Wolf ausgeschlossen. Die Prokura des Karl Bernhardi ist erloshen. Bei Nr. 4099. Firma August Kabierschke hier: Das Geschäft ist unter der bisherigen Firma auf den Kaufmann Arthur Kabierschke und die verwitwete Möbelfabrikant Hedwig Kabiershke, geb. Altenburger, beide zu Breslau, übergegangen. Die von den Ge- nannten begründete offene Handel8gesellshaft hat am 11. Mat 1911 begonnen. Zur Vertretung der -Ge- sellschaft ist nur Arthur Kabiershke ermächtigt. Bei Nr 4352. Firma Frit Kacferle hier, Zweig- niederlassung von Hannover: Die Prokura des Friedrich ethn ist erloshen. Nr. 5105. Firma Bernhard Lippmann. Der Sitz der Firma ist von Posen nah Breslau verlegt. Inhaber Kauf- mann Leopold Lippmann, Breslau. Bet Nr. 3399. Die Firma Dampf Getreide Korn Brenuerei Julius Rauchfuß hier ist erloschen. Bei Nr. 4507. Die Kommanditgesellshaft Hugo Blum «& Co. hier ist aufgelöst. Das Geschäft ist unter der bisherigen Firma auf den Kaufmann und Qua Ee Salomon Liebes, Leipzig, übergegangen. Der Sitz der Firma ist nach Leipzig verlegt.

Breslau, den 1. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht.

EBreslaw. [101639] _In unser Handelsregister Abteilung B Nr. 416 ist bei der E Schlesien Aktien- Gesellschaft hier

Ingenieur Max Kühnert in Breslau is Gesamt- P mit der Maßgabe erteilt, daß er gemetn- haftlih mit einem anderen Prokuristen der Gesell- saft zur Zeichnung der Firma berechtigt ist.

Breslau, den 1. Februar 1912. Köntgliches Amtsgericht.

Celle. [102063] Im hiesigen Handelsregister A ist heute unter Nr. 342 eingetragen die Firma Adolf Freiling, Baugeschäft in Celle und als deren Inhaber Architekt Adolf Freiling in Celle. Celle, den 9. Februar 1912. Königliches Amtsgericht. IL.

Chemnitz. [101642]

In das Handelsregister ist beute eingetragen worden:

1) auf Blatt 5022, betr. die nach Liquidation erloshene Firma der früh. offenen Handelsgesellschaft Ernst Löffler“ in Chemniy :

Nachdem si herausgestellt hat, daß noch Gesell- \haftsvermögen vorhanden ist, wird die Liquidation fortgeseßt. Zum Liquidator is erneut bestellt der Bücherrevisor Friedrich Otto Schwenke in Chemnitz;

2) auf Blatt 6627, betr. die Gesellschaft mit be {ränkter Haftung in Firma „Joh. Friedrich Pfl beil, Gesellschaft mit beschränkter Ha in Chemnitz:

Prokura ist erteilt dem Kaufmann Hermann Waldemar Börner in Chemniß. Er darf die Ge- sellschaft nur in Gemeinschaft mit einem der Ge- \chäftsführer vértreten ; j

3) auf Blait 6597, betr. die AktiengesellsWaft in Firma „Deutsche Bank Depofitenkafse Chemnitz“

eute cingetragen worden: Dem -

E E IREE