1912 / 46 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ottenseuer Vank.

Bilanz am 31. Dezember 1911.

d Kfktienkapitalkonto (auf 4 2 000 000,— Ï ktien noch nit eingeforderte

1 500 00d 208 472 156 963 (0.793

1 652 347 3 927 064

2 340 693 115 550 383 140

Guthaben bei hiesigen Banken .

Guthaben bei auswärtigen Banken . . .

Diskontwechsel

Anleihewecsel

Kredite in laufender Rechnung (gegen Sicherheit)

Depotkonto

Wertpapterekonto

Effettenkommissionskonto

Sortenkonto

Avaldebitores

4 679 98 432

1 2322

Hauskonto (Bankgebäude) . Æ 75 000,— Abschreibung . . . . , 5000,— Immobilienkonto . . .… . F&181019,— Abschreibung... , 1019,— S

nventariumkonto . . Abschreibung... ,

180 000

264 200 A 6348,50 6 347,50 1

70 000

10 978 529 Debet.

7 10 978 529|75 Gewinn- und Verlustrechuun

Aktienkapitalkonto (Grundkapital) Reservefondskonto Spezialreservefondskonto . Talonsteuerkonto Auswärtige Banken Girokonto Spareinlagenkonto Depositenkonto Lombardkonto Avalkonto Hypothekenkonto 4 Dividendenkonto (unerhobene Divi- dende pr. 1910) Zinsenkonto (Rückzinsen pro 1912) Gewinn : Vortrag aus 1910 4 6113,30 Reingewinn «„ 236 070,74

An L ie 242184

M 89 320

5 000 6 347

Unkostenkonto : Gebälter, S1euern, Drucksachen usw. . Abschreibungen : N auf Hauskonto (Bankgebäude) . . . . auf ÎInventariumkonto auf Immobilienkonto Reingewinn Verteilung desselben: an Reservefondskonto . . f 12 109,16 an Spezialreservefondskto. , 50 000,— an Talonsteuerkonto . . , 3000,— Abschreibung aufDebitoren , 12 800,— Abschreibung auf Wert- papierekto. (Kursverlust), 5 344,40 4%/9 Dividende ._. e 60 000,— Tantieme für den Vorstan und Aufsichtsrat. . . 29 679,— 60 000,— 9 251,48

40/9 Superdividende . . , Obige #6 242 184,04 |

242 184

Bortrag aufneueNRechnuna ,

343 871

g D

1 019|—-

37 343 871

am 31. Dezember 1911. Kredit. M A

Gewinnvortrag aus 1910 . ... 6113130 Zinsenübershuß . . 4 243 412,60 abzüglih RNück- zinsen pro 1912 „, 10 000,— Provisionen. Gewinn Eingänge aus früheren Verlusten

233 412

53 749 50 596

Revidiert und mit den Büchern übereinstimmend gefunden.

Altona-Otteusen, den 2. Februar 1912 L, W. Treu.

Io hs. H. P. Todtmann.

Durch Beschluß der Generalversammlung ist die Divideude für das Jahr 1911 auf 89% fest-

geseßt.

Die Auszahlung erfolgt für die alten Aktien gegen Einreichung des Dividendenscheines Nr. 3 mit

é' 80,—, für die neuen Aktien gegen Einreihung des Dividendenscheines Nr. 5 mit 4 20,— von

heute ab an unserer Kasse. : Altoua-Ottenseu, den 16. Februar 1912.

Der Auffichtsrat. O. Michael sen. Gemäß der Bestimmung des § 244 des Handelsgeseßbuches wird hterdurch bekannt gemacht, daß

die Generalversammlung vom 15. Februar a. c. beschlossen hat, daß der Auffichtsrat aus 7 bestehen soll. Die turnusmäßig ausscheidenden Aufsichtsratsmitglieder Herren C. Loewiz und

wurden wiedergewählt.

ersonen . Null

Der Aufsichtsrat wählte zu seinem Vorsißenden Herrn D. Michaelsen und zu dessen Stellvertreter

Herrn C. Loewiy.

Altouna-Ottensen, den 16. Februar 1912.

Der Vorstaud.

Schulze Kieler

{103323] Aktiva.

Bilanz pro 31. Dezember 1911.

Meggers.

Bank. Passiva.

An Reichsbanksaldo und Kassa . Wechselbestand . Cffekten und Coupons. . .. Effekten des Reservefonds . . Kontokorrentkonto : 1) Debitores gegen Sicherheit M 5 649 878,69 2) Banken u.

Bankiers . , 435 665,33

Avaldebtt ores Lombardkonto Inventarkonto Grundstüfkonto

176 119/10 4 737 836/28 236 071/31 695 317/05

M V

6 085 544 02 672 988 80 2 184 637/63 100|—

130 000/—

I 14 918 614/19 Gewinn- und

Debet.

Unkostenkonto : Saläre 2c. Steuern

Talonsteuerkonto

Spezialreservefonds

Reingewinn, verteilt wie folgt:

4 9/9 Dividende an die Uktionäre M 180 000,— 55 799,94 135 000,—

An A 79 842,96 59 885,53

Tantiemen . 3 9/9 Superdividende. . .

Vortrag auf neue Rechnung

Kies, den 20. Januar 1912.

139 728 ¡

15 000 20 000

370 739 94 12 244/62

597 773/05

M

4 500 000 700 000/- 300 000| 151 264/95 672 988

2 246 800 5 912 173 21 124/06 1218|—

8315 000|— 55 799194

30 000 |—

12 244/62

14 918 614/19 Verluftkonto. Kredit.

M S # |S

Per Vortrag vom vorigen

| Jahre 14 044 Zinsenkonto 406 660

Provisionskonto . 135 959

UAgiokonto 1 108

Per Aktienkapital Neservefonds Spezialreservefonds Akzepte gegen Unterpfand Avalkonto . . Kontokorrentkonto :

Kreditores Depositen . Konto pro Diverse Dividendenrestanten Dividende pro 1911 Tanttemekonto Talonsteuerkonto Vortrag auf neue Rechnung

557 773105

Der Vorstand.

#. Mohr.

Ioh. Frahm.

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz sowie des Gewinn- und Verlustkontos mit den

Büchern der Bank bescheinigen Miel, den 30. Januar 1912,

A. Sartori,

Seibel,

mit der Revision beauftragte Delegterte des Aufsichtsrats.

(1033224) FKieler Bauk.

Die Dividende für 1911 fann vom 20. Fe- bruar an mit

In der außerordentlichen Generalversammlung vom 1. Februar 1912 wurden die Herren: eh. Justizrat Dr. Robert Becker, Düsseldorf,

[103268]

Debet.

. M 1210 916,

Anlagekonto . 50 916,

Abschreibung . Neubaukonto Bankguthaben und Kassabestand Diverse Debitores Inventarkonto E

+ Zugang 1911 ...

Abschreibung . Mobiliarkonto Abschreibung O:

Gerstedenaturterungsanlageftonto Eisenbahndepotkonto Affekuranzkonto :

4 5 146,06 . „5 145,06

Vortrag für vorausbezahlte Prämien Avalkonto C

Der Aufsichisrat. Ad. Binder. Gotthard Niemeyer.

Debet.

M To2

Henry P. Newman.

Hamburger Getreide-Lagerhaus-Aktiengesellschaft.

Vilanzkouto pr. 31. Dezember 1911,

d 99

59 | 1 160 000 112611

18 446 149 941

20 20

1 469 205/22

Ane, 31. Dezember 1911. Mit den es und übereinstimmend gefunden. H. C. Wilhelm Shilling, beeidigter Bücherrevisor.

Gewinn- und Verlustkonto pr. 31. Dezember 1911.

Kredit.

M Kapitalkonto 1 000 000 Diverse Kreditores 354 263 Davon 46 140 000 in 10 Jahren in gleihen Raten rüdckzahlbar. Neingewotnn Verteilung desselben : Reservefonds : 59/60 von M4 103 241,41 M 5162,05

103 241

Vertragsmäßige Tantieme an den O S

49/9 Dividende. . . ,

Nükstellung für Tantieme für den Aufsichtsrat 10 9/9 von M 58 079,36. ,

4 9/0 Superdividende 40 000,—

Vortrag auf neue

| BeQUINA ae C0939 | M103 241,41 Avalkonto

9 162,05 40 000,—

5 807,94

11 700

chäftsbüchern verglichen Der Vorstand.

Matthies.

Kredit.

1 469 205/22

Betriebsunkosten, Assekuranz, Löhne,

Gehälter, Mieten usw. Abschreibungen Neingewinn

Der Auffichtsrat. Ad. Binder. Henry P. Newm Gotthard Niemeyer.

Die bisherigen

# S

180 312/42 56 812/85 103 241/41

340 366/68

Einnahmen 334 187

Hamburg, 31. Dezember 1911.

Mit den und übereinstimmend gefunden. C. Wilhelm Shilling, beeidigter Bücherrerisor.

Auffichtsratsmitglieder Henry P. Newman,

an.

H.

Geschäftsbüchern verglichen Der Vorstand

Matthies.

Gotthard Niemeyer sind in der Generalversammlung am 1. Februar 1912 wiedergewählt.

Der Vorstand.

Matthies.

M 4 /73 6 178/95

340 36668

Adolph Binder und

[103316]

Aktiva.

Fr. Hesser Mashinenfabrik-Aktiengesellshaft Stuttgart-Cannstatt.

Bilanz per 30. September 1911.

Pasfiva.

Grundstücke und Gebäude . . NIDIMTCIDUNa « - « « +

Á 315 000 9 500

Neues Fabrikgebäude im Bau Maschinen

60 192 125 666

185 859 4 000

Abschreibung

181 859/75 12 159/75

Werkzeug und Geräte. .

Abschreibung Vorräte Kasse und Wechsel D Patente

Abschreibung

48 40772 9 407/72

27 532/29 20 875/43

F

28 000 |—

f

18 000|—

db S M

305 500|— 38 Es

169 700

39 000/— 104 233/36

188 298/86 | 10 000|—

900 000 207 129 9 334

Aktienkapital Kreditoren

Konto neuer Nechnung Reingewinn

6 003/79

Soll.

Gewinn- und Verluftk

| } 861510/90 outo per 30. September 1911.

e e

M

80 283/35 49 067/47 95 047/27

294 398/09

Betriebsgewinn

Stuttgart-Canustatt, 14. Februar 1912. r. Hesser O E E ER (Pas Stuttgart-Caunstatt. appus.

95 047

861 510/90 Haben.

[9 T 2 224 398/09

224 398/09

[103321]

Chr. Ad“ Kupferberg & C“, Mainz a/Rh. Kommanditgesellschaft auf Aktien,

Bilanz am 31. Dezember 1911.

Aktiva.

Immobilien Mobilien,

rihtungen SFnventar Kassa, Wechsel und Guthaben . . Debitoren

Utensilien und Ein-

M |d 1 335 616/48

123 437|— 2/943 010/80 676 971/26 2 340 667/12

Nestkaufpreis auf Festungsgelände .

A 2 000 000 1 470 000 851 000 225 000 700 000 85 072!

300 000 Delkrederekonto 50 000 Arbeiter- und Beamtenpensionsfonds . , 160 000 Arbeiternaiacstäwangsfkasa 15 000 50 000 Couponskonto 5 824 Kreditoren 1 199 369 Dividendenkonto 280 000 Gewinn- und Verlustkonto, Vortrag 1911 28 437

7 419 702|

Aktienkapital

Obligationen

Reservefondskonto

Spezialreservefondskonto

Immobilienamortisationskonto

Gewinnreservekonto

Reserve für Neueinrihtungen und Grund- erwerb

Paffiva.

A T

SIlS11 11111

S

Gewinnberechuung für 1911,

Gemäß Beschluß heutiger Generalversammlung gelangen die Dividendenscheine füc das Nr. +39 rot mit 4 168,— und Nr. 39 blau mik

Geschäftsjahr 1911 Nr. 39 grün

Unkosten und gewöhnlihe Abschreibungen. . . Nettogewinn tnklusive Vortrag 1910 (4 2736,—) . |

mit # 84,—,

M 1 925 999/46} Saldo des Sektkontos . 553 02376

1 479 023/22

Es 1 479 023

1 479 023

pl 2 22

W 46G.

1. Untersuhungs\achen.

2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

3. Vertäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

Sechste Beilage

zum Deutschen Neichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 20. Februar

1912.

S ú @ 6. Erwerbs- uno Wirtschaftsgenossenschaften. Öffentlich cer Anzei ger. g Niederlafung 2c von Kots Versicherung

Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 .

tsanwälten.

- Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

5) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Alktiengesellsch.

[103428] Guilleaume-Werke, Aktiengesellschaft

Neustadt a. d. Haardt. Berichtigung.

Die in unserer Bekanntmachung vom 13. Februar unter Punkt 1 der Tagesordnung erwähnten 313 Stammaktien sollen nicht auf den Namen, sondern auf den Juhaber lautend ausgegeben werden.

Neustadt a. d. Haardt, den 17. Februar 1912.

Der Ses Dr.-Ing. Emil Guilleaume, Königl. Kommerzienrat, Vorsitzender.

(1035531

Süddeutshe Bodencreditbank.

Gemäß § 12 des Statuts laden wir die Herren Aktionäre zur einundvierzigsten ordentlichen Generalversammlung ein, welhe am Samstag, den 16. März 1912, Mittags 12 Uhr, im Bankgebäude zu München stattfindet.

Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Ver- lufirébmung und des mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats versehenen Berichts der Direktion über das Geschäftsjahr 1911.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und der Gewinnverteilung sowie über die Entlastung der Direktion und des Auf- sichtsrats.

3) Aufsichtsratswahlen nah § 9 des Statuts.

Der Abdruck der Bilanz, der Gewinn- und Ver- lustrechnung und des mit den Bemerkungen des Auf- sihtsrats versehenen Geschäftsberihts der Direktton wird vom 26. Februar an in dem Geschäftsraum der Bank zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt.

Die Anmeldung der Aktien erfolgt spätestens 4 Tage vor dem für die Generalversammlung bestimmten Termine auf dem Bureau der Bauk zu München oder bei der zur Vermittlung ‘der Anmeldung bereiten Bank für Handel «& Ee in Berlin und Frankfurt a. M.

ür die in Berlin und Frankfurt a. M. au- gemeldeten Aktien können die Eintrittskarten vom 14, März ab bei den bezeihneten Stellen in Empfang genommen werden.

Im Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar hat der vorzulegende notarielle Luna jen die Nummern der hinterlegten Aktien zu ent-

alten.

München, 19. Februar 1912.

Süddeutsche Bodencreditbank.

Gareis. Schoch.

(103555) Großschlachterei, Wurstfabrik und Eiswerke Friedrih Löckenhoff, Aktien-

gesellschaft Duisburg-Ruhrort. Einladung.

Wir beehren uns hierdurch, die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft auf Samêtag, den 23. März 1912, Nachmittags 4 Uhr, in das Hotel Clevesher Hof zu Duisburg-NRuhrort ergebenst ein- zuladen zur dreizehnten ordentlichen Genueral-

versammlung mit folgender

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Gewinn- und BerlultteWmitid sowte der Bilanz für das Ge- r vom 1. Januar 1911 bis 31. De- zember 1911.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- ewinns.

3) Entlastung des Vorstants und des Aufsichtsrats.

Die Ausübung des Stimmrechts in der General-

versammlung ist davon abhängig, daß die Aktien

mindestens fünf Tage vor der Generalver-

sammlung bei der Gesellschaft in Ag!

Ruhrort oder bei der Rheinischen Bank in

‘Duisburg oder bei dem Bankhause Deichmann

«& Co. in Cöln hinterlegt werden. Hierdurch wird

die geseßliche Ermächtigung der Aktionäre zur Hinter-

legung bei einem Notar nicht berührt. Dui3burg-Ruhrort, den 17. Februar 1912. Der Auffichtsrat. Franz Ott, Vorsitzender.

[103538]

Zur ordentlichen Generalversammluug am Donnerstag, den 14. März 1912, Mittags 12; Uhr, im Geschäftslokale zu Kelbra werden die ‘Aktionäre unsérer Gesellschaft hierdurch eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht über das 24. Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über die Bilanz, Genehmigung

derselben und Erteilung der Entlastung.

3) Aufsichtsratswahl.

cines Stell-

4) Wahl der Superrevisoren und vertreters. Diejenigen Aktionäre, welhe an der General-

[103517] Generalversammlung der

New-York Hamburger Gummi-

Waaren Compagnie am Mittwoch, den 20. März 1912, 12 Uhr Mittags, im Bureau der Gesellschaft, Hufner- straße Nr. 30. Tagesorduung : :

1) Vorlage des Geschäftsberihts nebst Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz pr. 31. De- zember 1911.

2) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand.

3) Statutenmäßige Wahlen.

Hamburg, den 19. Februar 1912.

Der Vorstand.

[103541]

Aktien Gesellshaft Handelshalle.

Die Herren Aktionäre der Gesellshaft werden zu der am Montag, den 18, März 1912, 12 Uhr Vorm., in dem Kontor des Herrn Oscar Kisker hier, Schuhstr. 13/15, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hiermit eingeladen.

ARS Ind

1) Vorlegung der Bilanz und des Rechnungs-

abshlusses p. 1911. Dechargeerteilung.

2) Beschluß über die vorgeschlagene Gewinn-

verteilung.

Stlimmzettel sind bis zum 16. März a. e. gegen Vorlegung der Aktien bei dem Unterzeich- neten entgegenzunehmen.

Stettin, den 16. Februar 1912.

Der Vorstand. Georg Saehn.

[1035301 Mindener Schleppschifffahrts Gesellschaft, Minden.

Die Generalversammlung findet am Moutag, den 11, März 1912, Nachmittags 6 Uhr, im Lokale des Herrn Goliberzuch (Grüner Wenzel) zu Minden statt, wozu die Herren Aktionäre hier- durch eingeladen werden.

Tagesorduung :

5 Umschreibung von Aktien.

2) Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats, Be- [Bubalon über Genehmigung der Bilanz owie Sulleflung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Der Aufsichtsrat. Mar Schütte, Vorsitzender.

Die Herren Aktionäre, welhe in der General- versammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben nah § 21 unserer Satzungen die Aktien bei der Kasse der Gesellschaft, dem Bankhause Hermann Lampe, Minden, oder der Deutschen National- bank (Zweigniederlassung Minden) gegen Depot- shetn bis zur Beendigung der Generalversammlung zu hinterlegen.

(103514]

„„Seefahrt““ Dampfschiffsreederei Aït.-Ges., Bremen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden htermit zur 9. ordentlichen Generalversamm- lung auf Sonnabend, den 9. März 1912, 47 Uhr Nachmittags, in das Ge|\chäftslokal „Dreikaiserhaus*, Bremen, eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Gewinns.

3) Entlastung des Vorstands8eund Aufsichtsrats.

4) Neuwahl eines Mitglieds des Aufsichtsrats.

Pr Teilnahme an der Generalversammlung sind nah § 15 der Statuten diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die spätestens am zweiten Werktage vor dem Generalversammlungstage bis 6 Uhr Abends im Geschäftslokale der Gesellschaft Einlaßkarten gelöst haben.

Bremen, den 19. Februar 1912.

Der Auffichtsrat. Dr. Papendieck, Vorsiter.

(103513)

[103506] Jute-Spinnerei und Weberei Bremen in Bremen.

Ordentliche Generalversammlung am Mitt- woch, deu 20. März 1912, Mittags 12 Uhr, im Bankgebäude der Herren Bernhd. Loose & Co., Bremen.

i Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands und Bericht des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung sowie Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

4) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

igl von Anteilscheinen der 49/4 Anleihen. as Stimmrecht kann nur für ‘diejenigen Aktien

ausgeübt werden, welche spätestens bis zum 16, März 1912 inklusive in den üblihen Ge- \häfts\tunden bei den Herien Beruhd. Loose «& Co., Bremen, oder einem Notar hinterlegt sind. 11 des Statuts.)

Bremen, den 19. Februar 1912.

Der Aufsichtsrat. Ed. Wätjen, Vorsiger.

[77982 Chemische Fabrik zu Heinrihshall, Actien-Gesellschaft.

In Gemäßheit des Tilgungsplans unserer im Jahre 1830 ausgegebenen 5®/gigen, am 1. Oktober 1894 auf 439/69 und am 1. Oktober 1898 auf 4 °/ konvertierten Anleihe von 4 600 000,—, sind in der heutigen Ziehung

36 Stück Schuldverschreibungen Lit. A

zu (4 300,—

Nr. 31 53 216 225 231 243 252 284 285 293 2 342 353 361 544 553 567 574 599 625 641 722 765 774 812 818 866 874 882 888 890 895 921 951 981,

10 Stück Schuldverschreibungen Lit.

zu 4 1000,—

Nr. 1019 1021 1023 1025 1131 1132 1169 1214 1275 1281

e Rückzahlung am L. April 1912 ausgelost worden.

Dieselben gelangen gegen Rückgabe der Schuld- verschreibungen nebst Talons und den noch nicht fälligen Coupons vom Verfalltage ab bei der Gesellschaftskasse hier, sowie bei der Coburg- Gothaischen Creditgesellschaft in Coburg, bei der Geraer Filiale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Gera-Reuß, und bei der Bayeri- schen Vereinsbank, Filiale Bayreuth, Bayreuth zur Auszahlung.

Die Verzinsung der obigen Schuldscheine hört mit dem 1. April 1912 auf.

Heiurichshall bei Köstrit, den 29. November 1911. Chemische Fabrik zu Heinurichshall, Actien-Gesellschaft.

Die Betriebsdirektion. Kutshke. Kyber.

(103552]

Einladung zur ordentlichen Geueralversamm- lung auf Montag, den 25. März, Nachmittags 17 Uhr, in Ahlen, Westf., Hotel Gretenkort.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Ge- ip N VBerlustrehnung für das Geschäfts- jahr ;

2) Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung für den Vorstand und den Aufsichtsrat.

3) Statutänderung betr. § 22 der Satzungen bezgl. der Abschreibungen auf Immobilien.

4) Aufsichtsratswahl.

A edenee timmberehtigt sind nur solhe Aktionäre, welhe

ihre Aktien bis spätestens un 20. März 1912 bei der Gesellschaftskasse in Ahlen in Westfalen oder beim Bankverein Gelseukirchen A. G. in Gelsenkirchen hinterlegt haben.

Vereinigte Ahlen- Gelsenkirchener Stanz- & Emaillierwerke Act. Gesellschaft.

Der Vorstand. Lewin. W. Wülfing.

Mitteldeutsche Creditbank.

Einladung zur 57, ordentlichen Generalversammlung.

Die Aktionäre unserer Bank werden hierdurch zu der am Mittwoch, den 20. März 1912, Vormittags 10 Uhr, in unserem Bankgebäude, Neue Mainzerstraße 32 dahier, stattfindenden fieben- undfünfzigsten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Gegenstände der Verhandlung find: 1) Vorlage des Berichts des ar für 1911 mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats;

über die Gene

Beschlußfassun

2) Entlastung des Vorstands. 3) Entlastung des Aufsichtsrats.

L Bilanz und der Gewinn- und Verlustrech{nung per 31. Dezember 1911 und über die

erwendung des Reingewinns.

4) Wahl von Mitgliedern des Auffichtsrats.

Die Aktionäre, welche an der Beschlußfassung in der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am 15. März 1912 bei einer der nah!!ehend verzeihneten Stellen oder bei etnem deutshen Notar zu hinterlegen: in Frankfurt a. M. bei der Mitteldeutschen Credit- bank, in Berlin bei der Mitteldeutschen Creditbauk oder bei der Bank des Berliner Kassen- Vereins, in Nürnberg, Fürth, Wiesbaden, Gießen, Essen-Ruhx und Hanau bei den Filialen

[101203] „Transatlantica“ Rhederei - Aktiengesellshaft Hamburg.

Unter Hinweis auf den in der ordentlihen General- versammlung vom 22. Dezember 1911 efaßten und in das Handelsregister eingetragenen Beschluß, be- treffend die Herabsetzung des Grundkapitals, werden die E der Gesellschaft ' auf Grund des § 289 H.-G.-B. hierdurch aufgefordert, thre Ansprüche anzumelden.

Hamburg, den 12. Februar 1912.

Der Vorstand. H. Menzell.

[103551 Erste Deutshe Ramie Gesellschaft

Emmendingen (Baden).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Samétag, den 23. März 1912, Nach- mittags 27 Uhr, im Sitzungssaale der Dresdner Bank, Filiale Freiburg i. B. in Freiburg i. B., stattfindenden 23. ordentlichen Generalver- sammlung höflih eingeladen.

: At

1) ate des Borstands mit Vorlage der Jahres-

rechnung.

2) Bericht der Rebnungsprüfer.

3) Bericht des Aufsichtsrats mit Vorschlag über

6 Sregung A t pre Bard s

ntlastung des Borstands und des Auffichtsrats.

95) Wahlen zum Aufsichtsrat. nd

6) Wahl von zwei Rechnungsprüfern zur Prüfung

der nächstjährigen Rehnung.

Die Eintrittskarten sind gegen Hinterlegung der Aktien auf dem Fabrikkontor, bei der Dresdner Vank, Filiale in Freiburg i. B., oder bei den Filialen der Rheinischen Creditbauk in Karls- ruhe und Freiburg i. B. zu erheben.

mmendingen, den 19. Februar 1912. : Der Vas, Kauf

mann.

[103535]

Wir laden unsere Aktionäre hierdurch zu der am 16. März 1912, Nachm. 23 Uhr, im Frank- furter Hof zu Frankfurt a. M. stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1) Vortrag des Geschäftsberihts und der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung- sowie des Rg ts, Beschlußfassung über die Bilanz und über die Gewinnverteilung.

2) Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Entlassung aus dem Aufsichtsrat resp. Ent- bebung von diesem Posten und Zuwahlen zum Auffichtsrat.

4) Aenderung des Statuts, wie folgt:

Zu § 1: Der Siy der Gesellshaft wird nah Wiesbaden verlegt.

8 7 soll in Zukunft lauten: Der Vorstand besteht aus einer oder mehreren vom Aufsichts- rat ernannten Personen. Besteht der Vorstand aus mehreren Mitgliedern, so sind nur zwei derselben gemeinschaftlich berechtigt, die Gesell- haft rechtlich zu vertreten, falls Prokuristen bestellt fin, ist auch ein Vorstandsmitglied in Se haft mit einem Prokuristen hierzu be- rechtigt.

§ 16 Abs. 1 soll in Zukunft lauten: Die ordentlihe Generalversammlung der Aktionäre wird vom Aufsichtsrat durch einmaliges Aus- schreiben in den Gesellschaftsblättern berufen.

A der Finanzen der Gesellschaft. ie Ausübung des Stimmrechts in der General-

versammlung ist davon abhängig, daß die Aktionäre ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank bei dem Bankhause J. L. FiuÆ in Fraukfurt a. M. oder bei einem deutschen Notar spätestens am fünften Tage vor dem Tage der General- versammlung bis nach beendigter Generalvers- sammlung hinterlegen und, falls die Hinterlegung bet einem Notar erfolgt, die Bescheinigung über die stattgehabte Hinterlegung, welhe genaue Nummern- angade enthalten muß, spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei dem obigen Bankhause einreichen. rankfurt a. M., den 18. Februar 1912.

Continental Hotel Actiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. August Stein.

[1035561 Die Aktionäre der Berliner Tattersall Actien Gesellshaft werden gemäß § 22 des Gesellschafts- statuts zur vierundzwanzigsten ordentlichen Generalversammlung Freitag, 15. März cr., Nachmittags 8 Uhr, in unserem Bureau, Schiff- bauerdamm Nr. 28, ergebenst eingeladen.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- fammlung teilnehmen wollen, belieben ihre Aktien bezw. Neichsbankdepotscheine bis zu dem gesetz- lichen bezw. statutenmäßigen Enudtermine in unserem Bureau, Schiffbauerdamm Nr. 28, oder auf Grund § 255 H.-G.-B. zu hinterlegen.

Tagesordnung:

‘versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens am Montag, den 11. März 1912, Abends 6 Uhr, entweder bei der Eisleber Discontogesellschaft in Eisleben oder bei dem Bankhause J. Heilbrun & Co. in Erfurt oder zu unserem Geschäftslokale hierselbst zu hinter-

Aegen. ine. “ag den 19. Februar 1912. ex Auffichtsrat der

Bierbrauerei Kelbra vorm. Gebr. Joch

Actien-Gesellschaft. Paul Fuhrmann, Vorsitzender.

Kaufmann Max Grünbaum, Cöln,

neu in den Auffichtsrat gewählt.

Plans Aufsichtarat besteht nunmehr aus folgenden erren: Bankdirektor Martin Streffer, Vorsigender, Cöln, Direktor Carl Trofset, stellv. Bérsigebber, ‘Düssel:

dorf, Ges Sri L Ti Cöln, eh. Justizrat Dr. Robert Becker, Kaufmann Marx Grünbaitin, Cöln. T Nelorf Agrippinahaus Aktiengesellschaft. [103432] Drescher. Schmtg.

der Mitteldeutschen Creditbank, in München bei der Niederlassung der Mitteldeutschen Credit- bank, sowie bei den an anderen Pläßen befindlihen Wechselstuben und Niederlassungen der Mittel- deutschen Creditbauk. in Baden-Baden bei der Bankcommandite Baden-Baden Meyer «& Diß, in Hamburg bei der Firma M. M. Warburg « Co., in i chet Firn der Allgemeinen Deutschen

1) Geshäftsberiht des Vorstands. l

2) Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlu Leecivaina,

3) Bericht des Revisors.

4) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Auffichtsrat.

5) Reviforwahl.

Verlin, im Februar 1912.

Der Auffichtsrat

f der Berliner Tatterjaë Actien Gesellschaft. m,

Herz.

é 140,— am L. Mai 1912 an unserer Geschäftska Einlösung. N 17. Februar 1912. f \häf ffe zur Einlösung hr. Ad! Kupferberg «& C°, Kommanditgesellschaft auf Aktien.

1 42,— für jede Aktie à A4 600,— - 8 5 1d » " ù « 1200, in Kiel an unserer Kasse, in Hamburg bei der Commerz- und Dis- conto-Bauk, , in Beriiu bei der Direction der Disconto- Gesellschaft / bei Einreichung des Dividendenscheins Nr. 40 nebst beigelegtem Nummernvcrzeihnis entgegengenommen werden. Kiel, den 17. Februar 1912. Der Vorstand.

Gema OD.

Credit-Austalt (Abteilung Becker & Co.), in Mainz bei der Firma Weis, Herz & Co., in Meiningen bei der Bank für Thüringen, vormals B. M. Strupp, Aktiengesellschaft, in Stuttgart bei der Firma Doertenbah «& Cie., G. m. b. H., in Tübingen und VEERLS bei der Bankcommandite Siegmund Weil. Bei diesen Stellen find auch die Eintrittskarten in Empfang zu nehmen. Im übrigen wird auf die §8 28 bis 30 des Statuts Bezug genommen. Frankfurt a. M., den 17. Februar 1912. Der Auffichtsrat der Mitteldeutschen Creditbank. Nichard v. Passavant-Gontard. Iosef Baer.

[103322] [103454) In der Generalversammlung vom 17. Februar | Oberst a. D. Georg von Bülow ist aus den 1912 wurde in den Auffichtsrat wiedergewählt | Aufsichtsrat ausgeschieden.

Herr Kommerzienrat C. S. Thomas zu Mainz a. Rh, e Chr. Adt. Kupferberg & Co., Mainz| tien Gesel Kommanditgesellschaft auf Aktien. Gt Wi