1912 / 48 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

THaTt- h ; . 141, Modrow im Jägerregiment zu k Siegen, diesem mit der Aussicht A ivildi ; drag. t. Kaiserin Alexandra von Rußland in das Gren. Regt. zu | Militärlehrer an der Hauptkadettenanstalt: v. Daehne, zum Stabe | Kulmer Inf. Regt. Nr / j Bezirk Siegen, usfiht auf Anstellung im Zivildienst, | Hommel s j ; ; i S Eee A Derfslinger iem S Ne L Ha ere oq s Mlt “Juf, Regt. Nr Mt S f v as ou, S Lens S „Ashenb ) M f lele Bee Me (63 Frankfurt je Gr (3. Gr N Lion er Micisorm des Inf. Leibregts. Groß- Ulan, Regt. Me 16, Teil Dras-Nent Ne: R Tabcin r estiäl.) Berl Kaiserliche Schuttruppen. ein im Hus. Regt. Graf Goeyen (2. GU) E, D) N VGO L O E S 2+ Nr. 81: die Hauptleute und K Ansat im Fußart. Regt. von Linger (Ostpreuß.) Nr. 1, Meyer im T Sdesmer, Hauptm. z. D. und i r. 4, Ptek beim Ulan. Negt. Hennigs von Treffenfeld (Altmärk. erlin, 20. Februar. Fehn, Königl. bayer. Lt. im 21 Inf agdeburg: Hus. Regt. Nr. 10, Sr ö@er im Hus, Regt. König | das 1. Bunde Inf Me Luf. 9egt, Nr 81° Ulff im 5. Rhein. | Fußart Regt. von Ende (Magdeburg.) Nr. 4, Gutjahx im Westfäl irk Wesel, mit der geschlichen Pension cus een en Landw. | Nr. 16, Geibel beim Großherzogl. Art. K erzogl. | Negt. Großherzog Friedrich Franz 1V. von Mecklenburg-Schwerin, : ä : s , ¿ «Det. OL, h, , . ( : . 4, . 7 g ; zogl. Art. Korps, 1. Großberzogl. E I ä on Wtedlenburg-Schwerin, e Eis (e: Mall, Ar Pa ge y rae lten: | S egt Me. b els l hrlchie me DavtHbetterntlt,- | Fubant, Negt: Me 7 tete Mo tbe ti Rhein ub, Met Mf ile Gean Wer! Sensen gu Be nette: ebe | Bf Gori, Negt. fe 20 M Lflauee dein 9, Gawon Be | 1a efoltem Keolieten ots tem Barer Been ti PES van

ä ; Nr. 3, in das Ulan. | Inf. Regt. f : ; 1: L 1 b 1 e a bd S iD De Baer C R Nr. T E E A Hauptm. und Vorstand der Arbeiterabteil. in Königs- r. 8, Maura h im Niedersädhs. Fußart. Regt. Nr. 10, polmaun Röder v. Dier sburg, Major a. D,, zulegt beim Stabe des | Nr. 11, Froehlich beim Dieser, E On edel Sou.) Kamerun gelten. Mannhardt, Oberlt. in iee S tur

: Disp. gestellt und zum | im 2. Pomm. Fußart. Regt. Nr. 15, Loeckell im Eisenbahnregt. . Hannov. Ulan. Regts. Nr. 14, mit d f l Qt 5 ; i ; Oesterrei, s Ungarn (Sblodwig-Volstein ) Nr TE Le Drs gaffe A ogselichen Benn L e Marwiß, Nr. S der Fl Vizefeldw. im 8. Rhein. Inf. Regt. Nr. 70 Bes E E 0E L ines Drag Mes Me at Pir f ag S A Regt. Nr. 12, Hoenecke beim Manófelder Feld- afrita, Tad T Nee una Lai T N E ' ; : ‘2 Di Mx Da x , Vizeseldw. im 8. n. Inf. . Ir. 70, Major a. D., zule ats. Kommandeur im Niederrhein. Füs. Negt. A N K e. A f E UBeTUppe Jur Kommando zur Gesandtschaft in Christiania bis zum 31. März 1913 auptm. beim Festungsgefängnis in Spandau, zum Borstand, der E ; egr. Unter Beförd z L Át r amerun, Prof. Dr. Ziemann, Oberstabsarzt in d Î 8 {. Pr. ernannt. v. Portatius, | zum Fähr. ernannt. Î : , 39, mit der Grlaubnis zum ferneren Tragen d : „esörderung zu Veterinären verseßt: die Untervet ; : , adsarzt in derselben Schuy- ita t: v. Naven, Oberlt. im 2. Pomm. Ulan. Regt. Nr. 9 Ärbeiterabteil Tom L A Negt. König Friedrich LEL v. Paczensky u. Tenczin, Unterprimaner, Portepeeunteroff. Maigsinf, Negts. (6. Lothring.) Nr. 145. E E e és Militärveterinärakademie : Be, Ae 1. Gardedrag. Regt. ber Aesibier u Le P J at ager g a Pat, (n das Rönlgdulan, Regt, (1: Danmon) Nr, 14 n, SSwerin, L | @ GMN) M fu Bn o Betelrunencbts des | rb T1 (2 Seel) M 11 anges enr it: Mina Bri F a elg ter Gut (e Cihnride: fan im Gren, Regt, | gu us Mee? gere rgsrilannien und Frlapd, Leinsiweber, | Tragen der blaherigon Urorm tolien. "Br" G 2e, Grleunis ju In für. Regt: Faiser Mkolaus 1. von Nußland (Vrandendurg) | r Vrreckores, mit bee gesebliten Pension zur Dip. gestellt und | Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Auf ihr 4 Rhein. Inf. Regt. Nr. 70, Koenig im 3. Thü aäleb im | Nr. 8, Dr. Kawohl, zum 1 Ostpreuß, Fel (l; Westfäl.) | der Schußtruppe für Südwestafrika, zum Stabsarzt befördert Nr. 6, in das Regt. der Gardes du Corps, v. Loeben, Lt. im | IIl. Armeekorps, mit der geseglicen Des zur Disp. gestellt un Gesu 0 Ton De Offiieres e Leba Drubienteile übergebri, g, he ir E 5K F s Len H 8 3. Thüring. Inf. Negt. Schütte, zum Feldart enf ; E s M. Regt. Nr. 16, G 2. Großherzogl. Mecklenburg. Drag. Regt. Nr. 18, in das Gren. | zum Bezirksoffizier beim Landw. ar n i faen Cane R Si aths N t ine L Ses Inf. Regt. Nr. 156 E: Nr. S adet Mr Bares s ar E Nr. 14. De Biermann tum ie gt, Bn Ho e M : Rhein.) Nr. 8, Regt. zu Pferde Freiherr von Derfflinger (Neumärk.) Nr. 3, Frhr. Verseßt: Seichter, Major und Mitglied des Bekleidungs8am e R MiEialeat Kri Tervetune, 4 O _æ@ m attiven;Heere. Der Charakter | Hr. Déseler zum Tore 0 E iy (Magdeburg.) Nr. 7, ; ; 9 j VL forps, als Stabsoffizier zum Bekleidungsamt des | zur Dienstleistung bei der Militärtntend, behu 4 g im als Gen. Oberarzt verliehen: Dr. Scholz, Oberstabs- und Reats. i , zum Lorgauer Feldart. Regt. Nr. 74, Bayer, S D E I e Sn Regk. S E E Aera “me g e tiadel, Via jor D nd Mitglied des Be- aus, s (3 D E Ul P Ss G Arzt des E De E "ias (Schles.) Nr. 1, liter El Regt N Ca Negt. Nr. 66, Möller, zum Lauenburg. Feltart, Deutscher Reichstag. E i Fleidungsamts des V. Armeekorps, als Stabsoffizier zum Bekleidungs- er Große (3. Dstpreuß. : 4, : . - nennung z1 arn. Arzt in Breslau. e 4D 11. Situ | : : M E Hi L. im Magdeburg. Drag. Negt. Nr. 6, vom art des 111. Armecekorps. E i Feldmar|chall Prinz Friedrich Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Zu Negts. Aerzten ernannt unter Beförderung zu Oberstabsärzten: Versetzt: die Stabspeterinäre: Küster beim Hus. Negt. König 6 E vom 21. Februar 1912, Nachmittags 1 Uhr. 1. April bis zum 30. September 1912 zur Dienstleistung bei der Unter Enthebung von ihrex ieplgen e in Aue Raf E jr "Großer erüe bef) ee De ea. dies Pes Ne De T R dem E C T e i R Nr. 13, zum Drag. Negt. Freiherr (Bericht von Wolffs Telegraphishem Bureau.) Maschinengewehrabteil. Nr. 7 kommandiert. Stirn, Lt. der Ref, | kommandiert: die Hauptleute: ens el A C E M Jn E Bio pet mann u A G ivie-Dotiteht: Deag. Negt Me 18 E M aarit än der Wilbelm. é cilans it k Wis b y. Würthenau, Nikolaus 11 y on B Slatd r. 9, Beliß beim Hus. Regt. Kaiser Auf der Tagesordnung stehen die Interpellation der Abgg des Drag. Negts. Freiherr von Manteuffel (Rhein.) Nr. 5, auf sein | von Horn (3. Rhein.) Nr. Pr pen elletdung8amt des \. Armee- ; : E Bolten Ulan. Neat. Nr 16, Büeku ec éi et nstalt in Wiesbaden, bei dem Hus. b é „ußland (1. Westfäl.) Nr. 8, zum Hus. Negt. König | Dr. Ablaß und Genossen, betreffend di i it- ; i di G m 7. Thüring. Inf. Negt. Nr. 96, | Olinger im Schleswig-Holstein. Ulan. Neg r. 15, Bürkn er Regt. Landgraf Friedri 11. von Hessen-Homburg (2. K : : umbert von Italien (1. Kurhe}. . 13; ; ; ; E , VeLre} le sofortige eit- Su V D Femd zur Dienstlemung dei diesem Regt, rorVs ekleidam a E R Armretorps, Blume, Battr. Chef im | im Feldart. Regt. von Holyendorff (1. Rhein.) Nr. 8, dieser vorläufig ohne Patent. E 8 (2. Kurhess.) Nr. 14, Mia 1. GardeDrag. Neat. Ketten Ea og ente: T hi ‘ab Meine Aufhebung des Zolles auf Mais "Und 2 Nü] ell, Oberstlt. beim Stabe der Feldart. Schießshule, | 2. Lothring. Feldart. Regt. Nr. 34, zum Bekleidung8amt des Grote, L. im 9. Rhein. Inf. Regt. Nr. 160, auf sein Gefuch Zu Bats. Aerzten ernannt unter Beförderung zu Stabs- | Frland, zum 1. Gardefeldart. Negt., Becker beim Fußart. Negt. oUllergerste und die Suspendierung des Kartoffel- um Sounméndan des Minden. Feldart. Regts. Nr. 58 ernannt. | VI. Armeekorps. zu den Nes. Offizieren des 2. Kurhess. Inf. Negts. Nr. 82 über- nten: die Oberärzte: Dr. Haehner beim Negt. der | Encke (Magdeburg.) Nr. 4, zum 1. Pomm. Feldart. Regt. Nr. 2 golls bis 1. Mai d. J, und die Interpellation der Abgg. Ribbentrop Major und Lehrer an der Feldart. Schießshule, zum Nobbe, Da reit 3. ait e u r e L R 0 D Ms A 6 ere Tcracfübrt Nr. 138, zu Bades a N i JL Bais. gea A Nr: 3, e Ra M e s Feldart. Negt. Nr. 2, zum Fußart. Negt. Gail f A i rang betreffend die Aufhebung des Stabe derselben übergetreten. Burchardt, Major und Abteil. | kommandiert zur Dienstleistung beim Bekleidungsamt des 2 e t ; ihres Abschiedsge\uchs mit der geseßlichen Pensi: S Stei ote Ly grimeeLlorps, des TII. Bats. Füs. Der Ab urg.) lr. 4. : Aartofseizolls und die Aufhebung des Zolls auf E E c ( 2 S forps, als Mitglied zu diesem Bekleidungsamt verseßt. In Genehmigung ihres »schiedsge!uchs m geleß on Regts. von Sleinmeß (Westpreuß) Nr. 37, Dr. Ziemssen beim er Abschied mit der geseßlichen Pension bewilli E; uttergerste und 9 8. Fn essbule, E ea O beten Slabe R E s Hau h r D. des Bezirksoffizier beim Landw. Be- | zur Disp. gestellt: die Gen. Majore: v. Wullfcr ona, Kommandeur \aiser Alexander Gardegren. Negt. Nr. 1, des 11. Bats. 3. Nieder- Stabsveterinär beim 1. Gartetata ta mit der Ca F e ias R 1 : s Regts Nr. 59, als Abteil. Kommandeur in das 2. Lothring. ( zirk Siegen, von dieser Stellung enthoben A Bete: oa Ti a O ib O F Cen Le Gen a ie Mee jdles, Inf E B m h Mana beim Inf. Regt. Fürst | ckragen s bisherigen Uniform. Miet gründung der Jnterpellation A bla ß erhält das 4 G a N j : L Í : D Y i . Ll, GTYr. 0. U. 3 , Leopo Jl «Ana Ze}au (1. Vcagdeburg.) Nr. 26, des Füs. Bats. m Beurlaubtenstande. Beterinä 3 e iy eldart. Regt. Nr. 34, verseßt. Greßmann, Oberstlt. und n E vom 27. Januar 1902 M 10m in der en rig Bi er N ei ung D U Dre ber” Militärveterinätnspekteue: 20 G T U l : ] ande. Zu Veterinären befördert: die | / ; . tf tellt. ‘ommandeur der 4. Inf. Brig., Dre her, 2 ( Ik; (Colberg. Gren. Negts. Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9, Braun | Unterveterinäre der Res.: : 9 _ Abg. Dr. Wendorff (fortshr. Volkéy.): G äßli j A Be beaba) Ne 3 e Betsebina A CUnO Steae sier Vogt, O nts, epos In Ae, zum M D Nt SuE Rate e 121! pn ein Anf Bee, Mas S (e E E T, A Q Dan, Wert e en? Lr Sei Rue A Brb r eiden, N aen E B Wirtschaftspolitit wil h Le / A n at Neats. i tm., Klemke, Zeuglt., beim Art. Depot in Cassel, zum | v. Oerßen, Komr . be A es P, Oberrhein. Inf. Regts. Nr. 99, Dr. Hövel beim Westfäl. Trainbat. e [endorf (Coesfeld), Dr. Brilli ert M. nsere Znterpellation hat keinen agitatorischen : i Red r f E E L E f ira N N obeit Wuerfel, Zeugfeldw. Papa A i in Ee E at L E e n R 1. Dberrhein. Inf. Negts. Nr. 97, dieser vor- Mrg T H 194 Best (Zuli R e Au Mas Pu med U den Großbesiß ánfubetien ard A4 E i F : E Art. Depot in Straßburg i. E., zum Zeuglt. | alle drei m gts. ; iufig atent. i: G eschede); Bahr (Neustadt), Ünterveterins ae Var 1, „TENe bortirft, jondern wir wollen prafktishe Politik treib Bes Keldzeugmeister (1. Brandenburg.) Nr. 3, zum Abteil. Kom- | unter Bersebung um ; i 5 Rudol tm. und Komp. Chef im 2. Unterelsäfs. Inf. Regt. Oberärzten befördert: die 2 i 5 ¿adl), Unterveterinär der Landw. 1. Aufgebots l c ; E treiben. Be i s j 3 t: die Zeugoberlts.: Woytt beim Art. Depot in Meß, | Nud olph, Hauptm. und Komp. g Zu VDberarzten befördert: die Assist. Aerzte: Dr. Schlichtin Nachgenannter Vet bec N + | züglih der Suspendierung des Kartoffelzolles f Fr- ant L Aibart Vet Me V n Sts “Bes OFeldart. zum Art Depot f Jüterbo , Lemle beim Art. Depot in Straß Nr. 137, unter Erteilung der Aussicht aus Anstellung in der Gend. eim 4. Thüring. Inf. Regt. Nr. 72, Dr. Starke beim 1. Westfäl zum Oberveterinär der Landw, L E evan Dr B E klärung des Staatssekretärs des Reichs\chazamts die E Regts Ge eral-Feldzeu meister (1. Brandenburg.) Nr. 3 verseßt. | burg i. E., Verwalter des N Seit Depots in Bitsh, zum Art. | und mit der Erlaubnis zum Tragen der Negts. Mot, : feldart. Negt. Nr. 7, Härpfer beim Meger Inf. Regt. Nr. 98, | (Osnabrück), Oberveterinär der Landto. 1. Aufgebots, mit einem Patent wügungen im Bundesrat im Gange sind, und eine Erleichterung bis v V ok Ba Mai L und Abteil. Kommandeur im Lauenburg. | Depot in Mey. Demant, Zeugoberlt. beim Art. Depot in Straß- y. der Schulenburg, Hauptm. und Komp Chef m Anhalt. Dr, Wittig beim 1. Naffau. Feldart. Negt. Nr. 27 Oranten, | vom 21. Oktober 1908 unmittelbar hinter dem Oberveterinär der Nes zum 1. Mai möglich ist. Hoffentlih haben si diese Erwägungen F ld u N. E Nr, 46 a Oberstlt befördert Nüdorff, Oberlt. | burg i. E., zum Verwalter des Nebenart. Depots iu Bitsch ernannt. | Inf. Negt. Nr. 93, mit der geseßlihen Pension und der Erlaubnis Dr, Rühle v. Lilien stern beim 1. Kurhess. Feldart. Negt. Nr. 11, | Wiethüchter (Hildesheim). * } inzwischen zu Beschlüssen verdihtet. Der Staatssekretär des Neichs- t 9. Ha gev Feldart ‘Regt Nr. 26, vom 1. März 1912 ab auf ein Versetzt: die Feuerwerkshauptleute: Shulz (Mathias) bei der | zum Tragen der Regts. Uniform zur Disp. gestellt. : O6 : Dr, Denkmann beim 2. Ostpreuß. Feldart. Negt. Nr. 52. Nachgenannte Veterinärbeamte a. D. als Veterinäroffizi [haßamts hat damit indirekt anerkannt, daß in bezug auf die Jahr zur Dienstleistun beim Hus. Regt. Königin Wilhelmina der | Kommandantur des E an tes A A Art op y «NE e a Der L E Ge Ae i “lls Cd Se Ae ie! Dr. Sagbres fi des | gestellt: Pahl (111 Berlin), charakteris. Stabsveterinár a C N G er erh blich A rb h G n ga rtofbraie Eee : g : ; ; in t. Depot in Jüterbog, zur Kom- | v. GCcClartsberg, s a s ' L « de „en. nf. egts. ir. 99, zur 4. Sanitätstn\p., ‘terinä im 1 Í N C E etner erheblichen Crhöhu Kartoffelpreise gefüh Niederlande (Hannov.) Nr. 15, Plaskuda, Oberlt. im 1. Lothring. | in Jüterbog, Vagedes beim Lr L 4 der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des ‘1. Garderegts z. F., Dr. Nunge des Füs. Bats. Colberg. Gren. Negts. Graf Erei Bauten E E S E E speterinär mit etnem | Schon eine Verteuerung um 5 3 für das Pfund if rant E

) f î i Munster. Feldart. Negt. Nr. 33, als Assist. zur Art. Prüfungskommission, | mandantur des Truppenlbungsplaßes Muns: : / Wol i Doie Les Semárs Felbatt Viecih Ne A0) ie der D Vom) M8 L. Bat l ten fgebots, Poddi mittleren Kreise höchst be ;

; Gohlke, Feuerwerkshauptm. a. D. in Steglitz, zuleßt beim olff, Kommandeur des Ki ¿ : g a), 4 P L , zum 11. Bat. Inf. Regts. Graf Schwerin | (Glogau), Obervete D. ; ç BLE Ak g (leren Kreise höchst bedenklih, besonders wegen der \{lechten Ge- rie Major beim Stabe des Bad. Fußart. Regts. Nr. 14, jebigen Niedersächs. Fußart. Regt. Nr. 10, der Charakter als Feuer- | Erlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform; den Vberstlts. : Lütgen ) Pomm.) Nr. 14, Dr. Zachariat des 11. Bats. Eisenbahnregts. | von Rußland. (1. Branbeabure) M 0e Taler Merandes ie | müseernte. Aehnlich liegen die Preise auch für die anderen Produkte.

i j i Stabe des 3. Oberschles. Inf. Regts. Nr. 62, mit der Grlaubnis Nr. 3, zur Wilhelms-Heilanstalt in Wiesbaden; die Oberärzte: Dr. | einem Pate - ; mit | Die Ausfuhr an Kartoffeln ist gefallen, die Ei iegen; di

s t. Lindenborn, Hauptm. und | werk8major verliehen. i; j beim S / s 7 ; N i E 9D i : 1a Ble ; die Dberdrzte: Dr. | einem Patent vom 30. Januar 1905, t j Ö E E E gefallen, die Einfuhr gestiegen; die

Pie au der usabt, Schtehl@ue, unter Beförderung p Major, D f Lie R S ortififetior, in Gl uo m Be) A E E n Wee Led Sf Rene Pa bem „Drag. egt: Maia Priedrich I, L Sleh) Ne. 8, eter ieêr Mesiler der Landw. 1. Aufaebons (Toreau) Le der LIE Kautofsetzalis Lire sowohl un ie Kartoffeln (00, des vorläufig ohne Patent, zum Stabe des Bad. Fußart. Regts. Nr. 14, | in Sirauvurg k A PEMALEL Det vex t j Sauer bir Fortifi- von Stülpnagel (5. Brandenburg.) Nr. 48, mit der Erlaubnis } vothringischen Infanterieregiment Nr. 159 in s L L 0e E Dr. Krautstrunk, Königl. bayer. Oberveterinär der | wegen der bestehenden Teuerung im alt emel Ml L s Adriani, Hauptm. und Battr. Chef im Gardefußart. Regt., als | Festungsbauhauptleuten; die S: Î zum Tragen der Uniform des 3. Posen. Inf. Negts. Nr. 58; den overshen Infanterieregiment Nr. 74, Dr. Meiniaebt Mate E E vepaty as f Preuß. Armee und zwar als Oberveterinär Noggenpreisen nicht minder wie von Ben artvéten Lena e

; ion i il) bei der Fortifikation in Breslau, [ | j ] : / ; Va ee ; 1 Lehrer zur Fußart. Schießshule, versetzt. a e r E incbenfoldimebel, Schiffer bei der | Majoren und Bats. Kommandeuren: Paasch im Bad. Fußart. Regt. hauptkadettenanstalt, zum Kaiser Alexander Garbegrenädierrrealineat | der Nes, angoftelit. November 1903 bei den Beterinäroffizieren | Butter, Zucker, Kaffee, Tee, Neis usw. (der Nedner führt dafür

i . 91: zt: die Hauptleute: Scholz, : L l 4 8 it d : ; ; FHF2THF \ 4 te Boutoli \ g ALEL Batit, Cbef im. Fußact, Reat. A dss (1 Pat) Nr. J Fortifikation in Mainz, Kuhlmann bei der Fortifikation in Wilhelm- R “E „unter ang E O e E L Mee N De, Vere na “Ellen Hus. NRegl. Nr. 11, zum Der Abschied bewilligt: Nelke (Nienburg a. d. Weser), Stabs- d en aen Nat 00 ommi auch in der Steigerung g Mtarlehrer zur P L Siaret Bee e inve sin ett Su Eho I Feltonoébauyauptm bei der Fortifikation Serwartb von Bittenfeld d Westfäl.) Nr. 13, mit der Erlaubnis 1 98, zum Kadettenhause in Köslin; die Assist ‘Aevie: Vimmat ( S eaten & ac F, Serveterinären : Jochim sekretär des Reichö\chagamts Hei Gua genen M N " / t f . é ° P: J Spr L 99. ¿ La s J, V . ° x j Ü C S q L iat q R TRo pri] t a, 2 L Boe Me 2 Wie “Milittleee an bee Si betan in Bitsch, zur Co A in Straßburg i. E., Prosfke, Festungs- zum Tragen Lx S O 1 F ShN P Vhice h C San eim A in Köslin, zur Hauptkadettenanstalt, Dr. Janßen | Hermessen (Soeft) der Sanbie M andw. 1. Aufgebots, ne A den 400 Millionen Steuern der neuen Finanz- anstalt als Battr. Chef in das Westfäl. Fußart. Negt. Nr. 7. bauoberlt. bei der Fortifikation in Diedenhofen, zur Fortifikation in | den Dan N Cd L Mo Vérleibun es (ats Cie erin A - Hannov. Inf. Regt. Nr. 74, zum Negt. der Gartes du f 300 Million: k i E auf die Verbrauchssteuern, mindestens Trepper, Oberlt. im Schleswig-Holstein. Fußart. Regt. Nr. 9, | Bic R LS E e ngobaulk. 20 E de via Us Mes Lan | mit 7 der Erlaubnis ‘mum Tragen der Regts. ‘Dr Nodenwaldt, Stabsarzt beim G / i Fit PERgli Sächsische Armee, der Bevölkerun Wle beftnben E ZL& auf den Kopf unter Beförderung zum Hauptm. zum Battr. Chef ernannt. in Mainz, zur Fortifikation in Diedenhofen. : E S ajor u M E Gefe 2 Baugas ) L ags ren. Regt. Prinz Garl Offiziere, Fähnrihe usw. Ernennungen, Beförde - Und data fra M Î igs e e aljo in einer Zeit der Teuerung, N E Is cruannt E Erne 6 “a Aan ferden / 8 a E O De E O M O1O lg fa dki A. E des Charafters als Major, mit der Ausficht uf zwet Jahre zur Dienstleistung eiti R tor E LULZ a6 Rot Ocrtg B im Stab S m Zl e ß Deer e. 10. Februar. | bemittelten a4 dis Acbeitertlalen teten U ba 5 erde vorläufig ohne Patent: Galle, Oberlt. im Gardefußart. Regt., | aus un ; s gs L „Veere augen: 2 Aasecliung im Alvilbienst und Setatbnis num Tragen der niform kit Dr, Gzerny; Gên. Ant (tit berr Marcs, ate Geo ett Cat * Æium Slave des 3. In]. egts. Nr. 102 Prinz- | also keines Beweises daß die Suspendierung des Kartofelzoll 8 Mommer, Oberlt. im Schleswig-Holstein. Fußart. Negt. Nr. 9. Willeke, Hauptm. in der 3. Men _ÎZn)p. ; ck-/DEL1IS, : | Cu oh Ebell, Verwalt. Mitglied bei der Gewehr- f sein Gesuch 8. dem Ver :stnis ? ns Jen. Major), legent Luitpold von Bayern, zum Oberst befördert und zum Kom- | die Konsument in dringendes C Crung DeS AartoNeigoles für / i: i . Königin (Schleswig-Holstein.) | des Gardeshüßenbats., Ebell, Verwalt. Mitglied bei der G : aus dem Verhältnis à la suite des Sanitätskorps | mandeur des 7. Inf. Negt Köni ; 1 nien ein dringendes Gebot der Notwendigkeit ist. Wie In das Futatt Negt. von Hinderfin (1. Pomm.) Nr. 2 verseßt: | v. Kn obelsdorff , im Füs O A ldart, Reat. Geisler, | fabrik in Spandau, mit der Aussi&t auf Anstellung im Zivildienst, hégescieden. l tegts, König Georg Nr. 106 ernannt. steht es nun mit dem Produzenten? Es sind nicht die E Klausa, Oberlt. im Niederschl. Fußart. Regt. Nr. 6, Wildt, Lt. | Nr. 86, v. Münstermann, im d. Gardefeldart. Regt, Geisler, tm. beim Art. Dey. in Jüterbog, Klamandt Der Abschied mit der gesebli T j 19. Februar. Hoch, Oberstlt. beim Stabe des 6. Inf. Regts. | kartoffeln im Preise gestiege dern auch die Brennkartoffeln ais 4 ; S i Ó t. Nr. 66; dieser gleichzeitig bis auf | Reier, Zeughauptm. beim Art. Dep. 9, , er geseßlichen Pension bewilligt: Dr. Braune, | Nr. 105 König Wilhelm 11. von X erle gelliegen, sondern auch die Brennkartoffeln und im R Regt. von Dieskau (Shles.) Nr. 6, Guthke, U. im | im 3. Magdeburg. Inf Nd Lande. ; tm. bei der Fortifikation in Danzig, diesem unter jen. Oberarzt und Garn. Arzt in B ; / j von Württemberg, vom 1. März d. J. | die Futterkartoffeln. Die Landwirtschaft i i j s8aufnahme kommandiert. estungsbauhauptm. bei der Fortifika ztg, l arn. Arzt in Breslau; den Stabs- und Bats. | ab zur Vertretung des beurl 1bten K é fa Le Die Landwirtschaft ist also heute in erheblichem 2. Westpreuß. Fußart. Regt. Nr. 17. E "e p, C im 2. Oberelsäf. Inf erleihung des Charakters als Festungsbaumajor, den leßteren drei erzten: Dr. Zabka des 111. Bats. 1. Oberrhein. Inf. Regts. | Nr. 103 ; ima ties mandeurs des 4. Inf. Negts. | Maße Käufer der Kartoffeln ; die Steigerung des Kartoffelpreises b Verseßt: Sellentin, Hauptm. und Komp. Chef im 2. West- |_ Eymael, Hauptm. und Komp, Chef im 2. Dberel/äf. Inf. bni T ihrer bisherigen Uniform; den Nitt- Ir. 97, beiden mit der Erlaubni A. ; «Les | Are nah Baugen kommandiert. “Die Majore: v. Zeschau, | deutet also für die Landwirtschaft eine Stei i Ardbattiona. ' : S T: ; 314 t am 7. März aus dem Heere aus und wird | mit der Erlaubnis zum Tragen ihrer gen Uniform; . 97, ie der Sriaubnis zum Tragen ihrer bisherigen | Bats. Kommandeur im 2. Gren. Regt. Nr. 1 d Ii \ ¡f andwirt\aft eine Steigerung ihrer Produktions- preuß. Pion. Bat. Nr. 23, in die 3. Ingen. Insp.; die Oberlts. : | Negt Nr. 171, scheide z Schutt für Kamerun angestellt. | meistern: Graf v. Carmer, Eskadr. Chef im Leibkür. Negt. Großer niform, Dr. Schroedter des II1. Bats. Füs. Negts. von Steinm GSzni 5 . egt. ir. 101 Kaiser Wilhelm, | preise. Durch den starken Frost find wahrscheinlih die Vorräte Nr. 23, Win ckler im 2. Westpreuß. Pion. Bat. Nr. 23, in das Gutbier, Lt. im 2. Bad. Feldart. Megt. i ), g O M U Lea GauEns ctm Trage der Reats. Uniform, Nagel r Sanitätsoffiziere der Schußtruppen g r Uniform | Prinz-Regent Luitpold von Bayern, Rothe, Adjutant des | die Kartoffeln besonders für die Ferkel zur ersten Auf Oa r L a Ho x ( G ) ) T F “f J A L ; 4 . - nft l p s L s S 2 p T zu È 2) Gardepion. Bat., Keller im 1. Westpreuß. Pion. Bat. Nr. 17, in | 8. März aus dem Heere aus und 2214 ertr et las Csfadr. Chef im 2. Hannov. Ulan. Regt. Nr. 14, mit der Er- Der Abschied mit der geseßlihen Pension aus dem aktiven Heere a R ernan O O i ven Gie QONLEON Mens eingehränti worden

; E 4 3 ü idwestafrika angestellt. i z ; M4. ; i tit i Se ; Á E O E S Ua Mon, Da Me 29, n Suppe pril bis 15. August 1912 zum Seminar für orienta- | laubnis zum Tragen der Uniform des Westfäl. Drag. Regts. Nr. 7, willigt: Dr. Wegner, Oberstabs- und Negts. Arzt des Hus. Negts. | Regt. Nr. 101 Kaiser Wilhelm, König von Preußen, verseßt Mai “Nob bo 1. Mat Vante vie leihe tele E L O , V1 6 e LUl, . Lat 10 6

; C : 7 » { 0 f í î d) Mon F c x { : i f he ß : Gi H Aan, Hauptm. und Komp. Chef im Eisenbahnregt. [ise Sprachen in Berlin Ea die My C Paas (Ey L n ri (9A o s Sani, A lein Me e E FUELe Sto) M Sir r E B A Red a Me: B Maio Mp, Chef im 1. Jägerbat. Nr. 12, | Einfuhr ausländischer Kartoffeln ‘rine S Alice Nr. 3, ein Patent seines Dienstgrades verliehen. in Magen. La L Ae N, S ia / Or: ; Reat Di 1 ‘Ar im Nr. 15, Pfitßner, Komp. Chef im Gardetrainbat., mit der les. Inf. Negts. Nr. 50, Dr Berghausen, Oberarzt beim Bera. H “ernannt D nt neraltommandos XI(l. (1. K. S.) Armee- | eintreten könnte. In Holland und Frankrei stehen noch binreie

, “Men | : / : | E » j i; ) j O ; np. Cl i Jardetrc ¡ l a , Cr ( . ; ; 8 ernannt, Demiani, Adjutant der 6 Inf. Bri t S e O A l FFrantretch tehen noch hinreichende

Verseßt: die Hauptleute: Koppen in der Versuchsabteil. der Jägerbat. Nr. 3, Frhr v E er “e R N R dubiüra Erlaubnis zum Tragen seiner bisherigen Uniform; den Oberlts.: eldart. Negt. Nr. 59, zugleich werden sie bei Kat Sanitäts P / )) er 9. Inf. Brig. Nr. 64, | Kartoffelvorräte, sodaß bis zum 1. Mai der Bed bet wie

7 f c : E Inf. . 5 N Ô ) j C | (fl s H Î di p / / u ( Js zum Komp. Chef ernannt und in das 2 F b t. N ä M ch2 T i De edarf gedectt werden ftann.

Verkehrstruppen, als Komp. Chef in das Eisenbahnregt. Nr. 2, | (2. Brandenburg.) Nr. 12, Ee E, L Me t N 88, | Laasch (Hermann) im Inf. Negt. Graf Schwerin (3. Pomm.) szteren der Landw., und zwar ersterer des 2. und die beiden lebte / Die überzähl. S 7 7 ugerbat. ir. 13 verseyt. | Was die Aufhebung des Zoll Î Komp. Chef im Eisenbahnregt. Nr. 2, in die Ver- | (2. Posen.) Nr. 19, Poppe im 2. Nassau. Inf. Legt. Nr. 38, P En N E A 2 ats ß 1. Nufas ! : des 2. e beiden leßteren ie überzähl. Hauptleute: Bramsh îm 8. Inf. Regt. Prin U EtelL, bes uts h due Maia Andre, Oberlt, im Inf, Negt. N Mis n Bn O A Tes (3 e A a 58 ors L T ive Regt. Ne 49 S L / E a tanbe Zu Stabsärzten befördert: die R N E 08 uo E E geld E in das langen, daß wir nicht gewillt find, mit Kanonen nach Spaten zu ( c L T 1 eram L T 4 - 3 . V . . ' . / - , w A G J “s h c t E a “V Af 2 Fe ° ul. ° L P z G n Z 4 # a, C4565 C atl G R A c s G e 8 G ZA

E Be Peneiang ven Bock v. Wülfingen im Königsinf. Regt. (6. Lothring.) Nr. 145, | Inf Regt. General-Feldmarschall Prinz Friedrih Karl von Preußen ferärzte der Res.: Dr. Rumpen (Aachen), Dr. Stübinger Negt. Nr. 100, zum Adjutanten der 6. Inf. Brig. Nr. 64 aat jun Shuge ter dentschen “ubiciGen Tceritee en E

; V ( 0e viande

l "

1 ( : ; s 4 Í h : Î e ! " art. Boe C D) L T. - S1 G i c o ) l ride Major Lein Stabe, des Lothring. Trainbats. Nr. 16, | Naumann im Inf. Regt. von Boyen (5. Ostpreuß.) Nr. 41, | (8. Per N I Nus E Ait r Daa, x N E N E, e Lehmann Die Oberlts. : Kaufmann im 9. Inf. Regt. Nr. 133, vom 1. April | dienen sollen. Jedenfalls wirken diese Zölle verteuernd auf di mit der geseßlichen Pension zur Disp. gestellt und zum Bezirksoffizier | Kleemann im Schleswig-Holstein. Inf. Regt. Nr. 163, Schroeder | Regt. Nr. 19, d n le Erl K (8° int Tran dée“ Aciwocciform k, Jessen (Celle) ‘Dr. Ok S A aben), S olz (Brieg), d. I. ab auf weitere ses Monate zur Dienstleistung bei der Art. | Produktion, und vor allen Dingen ist die Produktion von Gerst 5 beim Landw. Bezirk Schrimm ernannt. Kohlermann Rittm. beim | im 1. Oberrhein. Inf. Regt. Nr. 97. Zivildienst a J Un Le Ö Pfe G Me 9 b, Sabiensky, alberstadt), Dr, Luttae D Molt L H Stephan | Werkstatt kommandiert, Hoenicke von der Unteroff. Vorschule, mit | unserem deutschen Klima bis auf weiteres abgesGlofei Es 1 mte Stabe des Kurhefs. Trainbats. Nr. 11, zum Major, vorläufig ohne | 2 G August De ta d M O hle, Feldart. | e E n, Reat. König Friedrich Wilbelm 1. (d. Oftpreuß) Meller (Heidelberg), Be, lle- (Bilbeabcln Drn 8 Qui, Brat Pa e vinleroff. Schule eret, v. Sehmen im | guch bisher nic bekannt gewesen, daß die deutsche Landwirtschaft Patent, befördert. Picht Rittm. und Komp. Chef im Westpreuß. “B A ias 0A vgn E us wird mit dem 7. März 1912 in M : Viterbog), Dr. Schneider (dreuznach), Or. Müller (Lüne- ab auf ein Fal Hn Gehal eta C en « warz d. J. | Mais produziert, sodaß der Maisbau durch einen derartigen Zoll ge- Trainbat. Nr. 17, zum Stabe des Lothring. Trainbats. Nr. 16, | 6. März aus dem Heere aus un tellt 4 E y Der Abschied mit der geseßlihen Pension aus dem aktiven Heere 9) Dr. Scheeder (Mannheim), Dr. Kirchheim (Marbur n Zayr ohne Gehalt beurlaubt. Die Lts.: v. Römer, | {ütt werden müßte. Neben dem Mais und der Gerste werd

it y i i C ) [Teul. i N j N , d / g), | kommandiert zur Dienstleistung bei den Prinze b Sei R E G ta Lj erden auch

Hoffmann, Nittm. und Komp. Chef im Württemberg. Trainbat. } der Schußztruppe für Kamerun ange C i 5 e bewilligt: Grafen Eckbrecht v. Dürckheim-Montmartin, t Leppelmann (Münster) Niefenstahl (Prenzl D Matests E S n nzen Söhnen Seiner | Hafer, Futtererbsen, Futterbohnen und Lupinen von Zöllen betroffen

r i Zu Lts. mit Patent vom 20. Februar 1910 befördert: die Fähn- | bewilligt: Ska L Ò s in il N T ay (Prenzlau), Dr. | Majestät des Königs, zum Oberlt. befördert, Lindenhayn von der | die im S 910 bei einer Einf 77 000 t 860 Milltonor,

Nr. e Aen ag dem A E D Miu riche N Mes n 2 Main. Inf: Regk. Be M Wf M L Mains A E g t O Kav: e ; E A verle e ttiey B L A Ban O (Vie, a er B Bortiba O e Wi: egt: s L Harzig von der U ferde E “Der C a 2G E ck G ta C . ; c M Me 0) , N Inf. egt. r. 69, Bun im f: ad. C nf. Neat. E D, ¿ Ie : G 3 : ° v ° . Be . h L: Vi c g A L D / , E / . [M ch Or ußle, in a « n . Neg ° Ti Kön g Wilhelm E Ge nw t es ç E Q 4 t tat l p x 1815 T

E E le Diensileistüne bela Kommanvo Bieber im ; A: E Prin G e Großherzogl. Hess.) arti De verselie bei O tes D ails N 2. aufgeht ies l M ane 0 A Ae U Gan! 58 L Ee n S T ags L nte S#fsQule, in das 15. Inf. die celtoailies Q Mais: und Gerltencoie e

t ; S 8 i / j i MOAL. V. 20; / c Dn A E T h N Tee Í A N E U), - | JLegt. « 101, ar on ‘rof. 2 Nh in No 4 R OE T USAS dh tue E

des Landw. Bezirks Rendsburg, desen Uniform er zu tragen hat, | Nr. 118, Krebs im aaa rige ESA im 2. Masur. | angestellt, v. Hünerbein im Feldart. Negt. Nr. 71 Groß-Komtur; „mer (Coesfeld), Dr. Günther (Görliß), Dr. Kall (Mann- | Regt. Nr. 139, Engelhardt von ‘der Untere, ‘Vorschule i “Weser, Jeifing” Thribi ine I Der LanDRrtsGaE zlle bis

I E ' Z F elzó

1 A1 les auf Mais und Futtergerste anlangt, so sehen Sie daraus, daß wir nur eine zeitwetlige Aufhebung ver-

fommandiert. Drees, Oberlt. in der Versuchsbattr. der Art. Prüfungs- ZU Lts. befördert: die Fähnriche: 2 E : ] O , Rai der Landw. Feldart. 2. Auf- in), Dr. Kieffer (Straßburg). \ L on : „W t kommission, Fommandiert zur Dienstleistung beim Gardetrainbat., in dieses | Inf. Negt. Nr. 147, Luis im 2. Niederschles. Inf. Regt. Ir. 47. M ist derselbe bet. den Dssgieren. der Lar Fe Zu | (Straßburg) Unteroff. Schule, Lange, Ftscher im 11. Inf. Negt. Nr. 139, | Ende August 1912. Die Preise haben eine ganz bedenklihe Höhe

| nr P at f Fs i f lt; its: Reinhardt im Inf. Regt. Graf Asfist. Aerzten befördert: die Unterärzte der Ref. : Dr. Thiede | Ziller im 8 Neat Pri E

ick. Lt. im L j at. Nr. 16, in das § . Train- u Fähnrichen befördert: die charakteris. Fähnrihe: Vüllers ots angestellt; den Ll i O S Neat, Inflam), ° ( [ ede | Ziller im s. Inf, Negt. Prinz Johann Georg Nr. 107, Loßnigzer | e R ; 20 V at E bggar

e Q g , T E, s Í fr L P L in T Inf. Regt. Nr. 53, Scheeffer im 8. Lothring. Inf. Werder, e A t ie M n L L i ales A as r at, L C S [T Fn, Ha- in Schügen-(Füs.)Regt. Prinz Georg Nr. 108, zur Unteroff, 74 Millionen DT L tp ma Ge R Vieh bariranes (1. Posen.) Nr. 18, kommandiert zur Dienstleistung e Branden- Neat: fe, 160, E lags Ania RUEAR O Sire N Ne 6! ar ie Ld E dit Res "Oifrieren “fai Regtr. angestellt, Dl ch (Düsseldorf), Markus (Frankfurt a. M.) Welle (Rattn: 7 S Beat. König Georz E D, Cs ens tri d o FeT 5 a U eien Land ata sollte daher diese Erleichterung burg. Trainbat. Nr. 3, in dieses Bat., verseßt. Schröter, Lt. | Sujovtus im Sren. Leg. G S "Ee N Milte im Ulan. Reat. Großberzog Friedri von Baden (Rhein) h), Dr. Köbrich (Mülheim a. d. Nuhr), Dr. D{{1, Dr W inkels ein Sabr ofe Gert L E / * urz d. Z9. ab auf } gewährt werden, der weitaus überwiegende Teil des deutschen

"Mor f. Regts. von der Golß (7. Pomm.) Nr. 54 und | Hägert im Fußart. Regt. General-Feldzeugmeister (Brandenburg.) b N » iziere andw. Kav. hevdt), Dr. Soest). / O N ne Sea beurlaubt. Viehes wird von Bauern gehalten. Zu dies ‘eue L alien 1 Diertlcittuäa beim M bee S Trainbat. Nr. 4, | Nr. 3, dieser unter Verleihung eines Patents vom 19. Dezember 1911; | Nr. Ta uLos t R riet EN U in Feldart, Regt. Der Abs pie O abnds A T al aa Bauer, Fähnr. im b. Inf. Neat. M Nr. 104, diefer | femmen ‘die Sibäbigunges Lo ge D ieser terung als Lt. mit Patent vom 24. Februar 1908 im genannten Bat. an- Bie Ao vádi ai R “i Gee S d: F. n (1 Ses.) e di maleid ist derselbe bei den Offizieren jon bewilligt ben Stabsäcitbi bex Nes: Dr. Sf eph erigen M ¡E M oa 99 Februar 10S, elGel, Fähnr. E Daus n e f N E an dieser Seuche erkrankt alckenberg 1: . , ( i , » De : L ftollt ‘eri (IIT S e ck* ' : i 1V. nf. Negt. r. ,_— zu £19. desoôrdert. v. Hinüber, var, bedarf etnes befonders reichlicen tters, ähli gestellt. Feldart. Negt. Nr. 2, v. Keudell im | der Landw. Feldart. 1. Aufgebots angestellt mar (D Berlin), Prof. Dr. Sellheim (Düsseldorf), Dr. Rittm. im Gardereiterregt., vom 1. April d. J. ab auf m “Fabr wieder auf die bisherige Höbe ee Dee U N

. Erri / 2weiter Offizier des | Claassen im 1. Pomm. Zet igs in. t, (Duis i; i Ernannt: Schilling, Hauptm. und Zwelter Dffizier de Ulan. Regt. Kaiser Alexander 11. von Rußland (1. Brandenburg.) Wil e, Hauptm. und Battr. Chef im Schleswig-Holstein. Fußar r, Q uisburg), Dr. Casott (Elberfeld), Dr. Kreke (Münster), | ohne Gehalt ¿ur Dienstleistung bei der Kaiserlichen Gesandtschaft in | Die Gefahr ist sehr groß, daß die Maul- und Klauenseuhe au

es IV. s, zum Ersten Offizier des Train- legt. ; h Vau ias : ; on Kronenberg, De: E Gs r ering mi M mau: vin gd E 4 Nr. 3, Frie im 3. Magdeburg. Inf. Negt. Nr. 66, v. Neichen- | Regt. Nr. 9, mit der pen O dg M 6. Westpreuß. Peißenfels): derl Et ü ; dn A A bo Stockholm, v. Stieglißy, Oberlt. im 2. Ulan. Regt. Nr. 18, vom | noch nicht erloschen ist, wenn der Weidegang des Viehes wieder ein-

depots des XVII. Armeckorps; die Oberlts.: Uchtenhagen im / : ; | Na Inf. Neat Der Abschied bewilligt: v. Schlei ch Son: ; i l l 2 ; i tenfstlei ls Zweiter Offizie bah im Anhalt. Inf. Negt. 93, Weßel im 5. Hannov. Inf. Negt. L e ? e E C A3 Bamuel) (11 s T 1. April d. I. ab auf weitere sechs Monate ohne Gehalt Dienst- | tritt, und der Weidegang wird um so früber einseßen, je knavyver di

A T bolo ag r api Mend ub gian M D ba Nr. 165, v. Münster im Feldart. Negt. Prinz-Regent Luitpold ZSNT A Deut A E A L O arth hn (Fran ein R) Dr 60582 E geen leistung bet der Gesandtschaft in Weimar, v. D leibewi, a Futtermittel sind. Am 30. Reveubs 191 l Mars Lud ra Traindepots des 11. Armeekorps, Hoepffner im Inf. Regt. Herzog | von Bayern (Magdeburg.) Nr. 4, Scerbening, Jaenis@ B) Felt Ge ‘Major D. und Kommandant des Truppen- ‘y), Dr. Buß (Münster), Dr. Crull (Nostock); den St ÉaTit h 1. Hus. Regt. König Albert Nr. 18, vom 1. April d. J. ab auf ein | am 31. Januar d. J. 623 Kreise verseucht. Das ist ein recht un- Kart von Medlenburg-Streli (6. mig: vg eli ry E B hler i af fd s a4 ( Weftrete I nr. 37! Abc cOIAUE Stuie Mater Oberstlt. z- D. und Kommandeur l Berlin) 2. Aufgebots: Dr. Badt Dr. S achs 4 Fri 6) D ohne QUiass zur Dienstleistung bei der Gesandtschaft in München, A T ¿Aa 0ang, Die Dan gi Men Gemeinden ift aller- ; T ; it fzter des Tratndevyots des 1X. Armee- ohler im Fü. . von inm ( , : / J : Aa C / ; 3 is zum OVerlin), Dr. f { 5 anz: . ings von 5780 am 30. November 1911 auf 2427 am 31. Januar d. Fi

zur Dienstleistung als Zweiter Offizier Þ ren. Negt. König Friedrih Wilhelm 11. (1. Schles.) | des Landw. Bezirks Necklinghausen, dieser mit der Erlaubnis z ß Königsberg). r. Hülsh off (11 Dortmund, Dr. Neubauer Abschiedsbewilligunge n. Fischer, Oberlt. im 7. Inf. jur aegegangen, und noch stärker ist der Rüdkgang| der Ahr: bee E

Forps, zum Zweiten Offizier des Traindepots des 111. Armeekorps, aalzow im N ! des . Negts. Kaiser Wilhelm (2. Groß- : fc tri 1 i rke er K v. M oreati v. Küssow im 5. Westpreuß. Inf. Negt. Nr. 148, N 10, Bitta im Feldart. Regt. von Clausewig (1. Oberschles.) | Tragen der V G La eb al Major i D. und Bezirksoffizier Der Abschied bewilligt: den Stabsärzten: Dr. Gürtler (Görlitz), Negt. König Georg Nr. 106, mit Pension zu den Offizieren der euchten Gehöfte, die von 22 676 auf 5329 in derselben Zeit gesunken ist.

: if 4 N e, c / B 4 , Negt. Herwarth von Bittenfeld | herzogl. Hess.) : r, j - L 9 » - ) é ¿ | Es ist die große F b di Lay 4 kommandiert zur Dienstleistung als Zweiter Offizier des Traindepots | Nr. 21, Frhr. v. Los im Inf Ra 5 Ae 1 Braunschweig, mit der Erlaubnis zum Tragen diz war ß (1 Hamburg), Dr. Gley (Lüneburg), Dr. j andw. Inf. 2. Aufgebots übergeführt. d’'Elsa, Major z. D., mit | & „die groye Frage, ob diese Ziffern alle Seuchenherde im des 11. Armeekorps, zum Zweiten Offizier des Traindepots des | (l. 199 Ri bel im 7 Heben Zuf. Reg Nr E A A der Uxfforin da L, DagneD: Sf Negts. Nr. 77. : i L der Nes, Dr. Tiedemann (neburg), Mies aa der Erlaubnis zum ages Tragen der Uniform des 10. Inf. Regts. auligten Vene erfassen, Mir ist gesagt worden, daß ein Beamter LX, Reimeetorps, i Seibt j im 10, Rhein Inf. Regt. Ne. 161, v. Minckwih im Inf. Regt. Der Abschied mit ihrer Pension bewilligt: den Oberstlis. 1 T M hersher re; 1; Aufgebots, Dr. Hoffmann (1 Braunschweig), | Nr, 134, v. Stiegliß, charakteris. Rittm. z D. mit der Erlaubnis | Fr; lxenburgischen Landwirtschaftskammer unter 130 Gehöften im Devens, Oberlt. im Inf. Regt. Prinz Friedrich der Nieder- | 1 10. Aen P aria) Nr. 31, v. Below im Großherzogl. | Lübbert, Kommandeur des Landw. Bezirks Stockah, mit der Er: M Lershel (Halle a. S.), Dr. Shulte (Hanau), Dr. Berg. | zum ferneren Tragen der Uniform des 1. Lu: egts. König Albert n hal. Dedbalt müsen Sie vertagen 4 VexsenMe MedAste lande (2. Westfäl.) Nr. 15, kommandiert zur Dienstleistung beim ra CIE ae U I RC f laubnis zum Tragen der Uniform des Gren. Regts. König Friedri er (Osnabrück) der Landw. 2. l ap den Oberärzten : t

; i O Nr. 18, unter Fortgewährung der geseßlichen Pension der Abschied gefunden hal. Deshalb müssen wir verlangen, daß gleichzeitig mit Traindepot des 1V. Armeekorps, zur Dienstleistung als Zweiter Offi- | Mecklenburg. Feldart. Negt. Nr. 60, Karbe im 2. Hannov. Inf. Wilhelm 11. (1. Schles.) Nr. 10, Harlftinger, zuleßt Kommandeur j loXeman n (1 Hamburg) der Res., [h der Aufhebung des Zolles auf Mais und Futtergerste alles

P s 5 bewilligt. : j ; 5 S ; l im Königs - Ulanenregiment Divi, Scchmeißer (Alten- ; i ¿ "i j dul. d g E E Me Me iun T Si N A N A annd N 13 Teina in Niedersächs, Selvart, Negt. Nr. E Ie O T Orga, e der Aussicht auf Anstellung im Zip inr: puy (L E E l g R E PL ile a O t ages „D urs „Beis u n g des Kri e gs- E. M WBiriGaficccdw ine Ren ene „f s . . . ° 4 / 2 i ä A8 Nr. 6, ienst und der Erlaubn m ferne It) ot L ce : i J L Us I : “n ein, einjährig- e fals Sperrvo ifte nts t N pas, befördert und zum Verwaltungsmitglied bei der Gewehrfabrik E o Sd I Mete n R lere E y Nran e 4 Dab. Inf. Negts. Prinz ilhelm Nr. 112, Sangsdo L fs - 8 C CrEne (Kiel) der Landw. 2. Aufgebots; dem E E Arzt im 6. Feldart. Regt. Nr. 68, unter Beauftragung nabmen berutseie C Teri l M0 undteiumnsen E n Spandau ernannt. Kommandeur des Landw. Bezirks Münsterberg, mit der Aus bertritts zur Marino a (Duisburg) der Ref., diejem behufs | mi ahrnehmung einer bei dem Regt. offenen Assist. Arztitelle | Bei der Begrenzung der Sperrbezirke müssen Laienaus\{üsse in

; ; . Regt. Nr. 109, Sche dl im 9. Bad. Inf. Negt. Nr. 170, Af: 2nd ; en M œ Thomegzek, Oberlt. im 3. Lothring. Feldart. Negt. Nr. 69, Leibgren g i berelsäfs. . Negt. Nr. 171, | Anstellung im Zivildienst und der Erlaubnis zum ferneren Tragen r Marine. i mit Wirkung vom 1. Februar d. J. zum Unterarzt des aktiven Tätigkeit trete T Va ; Kaba S 4 R E A Bie 66 fommandiert. e Baur Sager n Rio ober r g Bs, Lde. Negt. Nr. 20, | der Uniform des 2. Bad. Gren. Negts. Kaiser Wilhelm 1. Nr. 110 eterinärkorps. Im aktiven Heere. Zu Stabs- | Dienststandes ernannt. vom grie RIR Luk cet ‘vird Ta Sutcerise de SULE kadettenanstalt verseßt. 4 P N e r lag im Sgleswig - Holstein. Ulan. Regt. | Neustadt, unter Verleihuug des Charakters als Oberstlt. und mit der tolaus ] (2. Sthles.) Nr. 6, Preller beim Kür. Regt. Kai Mit dem 1. März 1912 verseyt: die Hauptleute: Dallmer, | Ar. 197, i aae iedler im 95 Lothring. Inf. Negt. | Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Inf. Regts. von Borde G Nußland (Brandenburg.) Nr. 6. : Negt. Nr. 17 Kaiser Franz Joseph von Oesterreich, König von Un 9 Eee / * 1! : i ¿ j h E : S N net i i, ( JO]ep ; garn, j} Abbruch zu tun, und v ll u Frre Lehre qu der KeiegosQule in Glogau, als im 4. Shles nf. egt Nr. 173, a aue Felbart. Regt. Nr. 83, Dietrich | (4. Pomm.) Nr. 21; den Paupbeuten 1 Sn Dezirtaolf rio, M Regt. Kaiserngren befördert: die Weterindre: Dr. Eckert beim | Stiegler bei der Militärreitanstalt, zu Oberstaböveterinären | Die zeitweilige Aufbebung der Futtermittelzölle üt S Nr. 157, als Lehrer zue ‘ilegssule in Glogau; die Hauptleute und | im 4. Lothring. Feldart. Regt. Nr. 70, Frey, Seidenberg im | v. Borke beim Landw. Bezirk_Rawitsh, Girschner | fander IIIL von Rußland (Westpreuß.) Nr. 1, | mit dem Range der charakteris. Majore ernannt. Erfordernis im Interesse der Erhaltung und des Fort-

¿ i ; trinâre 4 O: ) l 7 Frhr. v. Niefel im 2. Unterelsäss. Inf. Regt. | Dahle, * Major z. D. und Bezirksoffizier beim Landw. Bezirk af Grete. ardert: die Oberveterinäre: Jerke beim Hus. Zaibe: Im Veterinärkorps. 19. Februar. Die Stabsveterinäre | schaft und des nationalen Woblstandes liegt es, daß auch die Regie-

(mit dem Titel Oberstabsveterinär): Blumentritt beim 1. Ulan. | rung alle nur denkbaren Mittel aufbietet, dieser verheerenden Seuche