1912 / 50 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

es

i aat E E I

D [104201] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Berg & Wagner in Samter, Prozcß- bevollmächtigter: Justizrat Petrih in Samter, klagt gegen den Eigentümer Lorenz Kostrzewa, unbe- kannten Aufenthalts, früher in Kozmin bei Obersißko, unter der Behauptung, daß ihr der. Beklagte für gelieferte Waren 149,50 6 verschulde, mit dem An- trage auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 149,50 Æ nebst 49/9 Zinsen seit dem 3. Fe« bruar 1911. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Samter auf den 22. April 1912, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Samter, den 19. Februar 1912.

Timme, - Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[104607] Oeffentliche Zustellung.

Der Rechtsanwalt Dr. Walter Fraenkel in Berlin, Gertraudtenstraße 18/19, lagt gegen den Bau- meister Wilhelm Josupcit, zurzeit unbekannten Aukfenthal18, früber in Schöneberg, Eisenacher- straße Nr. 23; unter der Behauptung, daß ihm der Beklagte für die Verteidigung. der Frau Else Ashmann vor dem Königlichen Schöffengericht Berlin-S@{öneberg ein Hoñorar von 100 # ver- \sprochen, dasselbe aber troß mebhrmaliger Aufforde- rung noch nit bezablt habe, mit dem Antrage: den Beklagten kostenvflihtig zu verurteilen, an ihn 100 é nebst 4% Zinsen feit Klagezustellung zu zablen, und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erktlären. Zur mündlihen Verhandlung des NRechts- streits wird der Beklagte vor das Königliche Amts- gericht Berlin - Schöneberg in Schöneberg, Grune- waldstraßc 66/67, auf den 14, Mai 1912, BVor- mitiags 10 Uhr, Zimmer 36, geladen.

Schöneberg, den 16. Februar 1912.

Krüger, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Schöneberg. Abt. 7.

[103882] Oeffentliche Zustellung.

Der Kolontalwarenbhändler Heinrich Blome in Günniafeld, Prozeßbevollmächtigter: Justizrat Reers in Wattenscheid, klagt gegen den Bergmann Peter Otgens, früher in Günnigfeld, Hauptstr. 19, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihm dem Kläger aus dem Kauf von Waren 111,45 4 ver- schulde, mit dem Antrage, den Beklagten unter vor- läufigèr Vollstreckbarkeit8erklärung des Urteils zu verurteilen, an Kläger 111,45 S nebst 4 9% Zinsen seit dem 5. Juli 1911 zu zahlen. Zur mündlichen Berhandlüng des Nechtsftreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Wattens{Weid auf den 10. Mai X9Xx2, Vormittags 9 Uhr, geladen.

Wattenscheid, den 15. Februar 1912.

Mohnke, Amtsgerichtssekretär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

pen P

9) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[102570] Bekanntmachuug. Die auf dem Artillerieshießplay Kummersdorf la gernden Altmétalle, darunter: rund 539 ke Bronze, 69700 Stahls{rot, 2300 Eisenbleh, 4 900 alte Eisenbahnschtenen, 9200 Schweißeisenschrot, 6700 Bl, 220 Zinkblech, 310 Messing um. uw. follen im Wege öffentliher Ausschreibung verkauft werden. Uebernahme und Abfuhr der gekauften Me- talle muß binnen ¿zwet Wochen vom Tage der Be- fanntgabe des’ Zuschlags an gerechnet erfolgen. Angebote sind \chriftlich zu der auf Dienstag, den 12, März 1912, Mittags 12 Uhr. im fleinen Sißzungsfaal, Zimmer 107 des Dienstgebäudes der Artillerteprüfungskommisfton, Kaiser-Allee216/218, festgesetten Nngebotseröffnung einzureichen. Zuschlag®frist 14 Tage vom Beainn der Angebots- offnung. Verkaufsbedingungen find einzusehen im Dienstgebäude, Zimmer 23, von 8 bis 3 Uhr, oder gegen vorberige Eirtsendung von 1 Æ zu beziehen. Verlin (Postamt W. 15), den 14. 2. 12. Kaiser-Allee 216/218. Depotverwaltung der Artillerieprüfungsfkommission.

[104689] Vekauntmachung.

Die: Lieferung des zum Drucke der Veröffent- lihungen des Königlih Preußishen Statistischen ‘ande8amts im Rechnungsjahre 1912 erforderlichen

tor ü 5A S g Mo Sory Toni L piers foll im Wege der öffentlichen Berdingung

u

2 z A A oT( werden. Proben des zu liefernden Papicrs sowie die Lieferungsbedingungen fönnen bei dem diesfettigen s Lindensfiraße 28, kostenfrei în Empfang nommen werden. Angebote mit der Aufschrift „Pavierltieferung" find bis zum 7. März d. Js., Nachmittags L135 Uhr, bierher einzusenden. Berlin SW. 68, Undenstr.28, den 20. Februar 1912. Königlich Preußisches Statistisches Landesamt.

uf T4 ck augmettter,

Me P [r i s T M d.

5) Kommanditgejellshafien

auf Attien u. Aktiengesellsch. Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fich aus\chließlich inUnterabtcilung 2. [104919] | fjamburger Hohbahu Aktiengesellschaft.

Hierdurh machen wir bekannt, daß“ in der am 19. Februar 1912 in Hamburg stattgefundenen zweiten ordentlichen Generalbersammlung unserer Gesellschaft an Stelle des durch Tod aus dem Aufsichtsrat auêgeschiedenen Herrn Geheimen Baurat Dr.-Ing. Schwieger Herr Generaldirektor Dr. Alfred Berliner in Berlin-Grunewald in den Aufsichtsrat neu ge- wählt ift:

Hamburg, ten 21. Februar 1912.

Hamburger Hochbahn Akticugesellschaft.

Stein.

[104700]

Herr Direktor Ernst Sandkuhl in Ehaertenns ist durch Tod aus dem Auffichtsrat unserer Gesell- schaft ausgeschteden.

Berlin, den 22. Februar 1912.

Aktieugesellschaft

für Vermögensverwertung. H. v. Holst.

{1050461 Die Aktionäre von John Schwerin's Verlag Akt. Ges. werden hiermit unter Bezugnäahine auf &8 31 u. flg. des révidierten Statuts zu der am Freitag, den 15. März 1912, Nachmittags S5 Uhr, Holzmarktstr. 4, stattfindenden ordentlichen Geueralversammlung eingeladen, und sind die Aktien in genauntem Geschäftslokale der Ge- sellschaft zu deponieren. Tagesorduung+t Bericht- erstattung über die Geschäftslage déèr Gesellschaft. Vorlegung der Bilanz 1911. Erteilung der Decharge. Neuwahl eines auss{eidenden Mitglieds des Auf- sichtsrats. Berlin, den 24, Februar 1912. Der Aufsichtsrat von _ John Schwerinu’s Verlag Aktien Gefellschaft. e WIRTAT ATENP,

C

nd

[105005] Berliner Logenhaus Aktien-Gesellschaft.

Die diesjährige ordentliche Generaiversamm- luug findet auf Grund Beschlusses des Aufsichtsrats am Sountag, den 17. März 1912, Vor- mittags U Uhr, Wilhelmstr. 118, statt.

Die Herren Aktionäre oder deren Bevollmächtigte laden wir bierzu mit dem Ersuchen ein, fch durch Vorlegung threr Aktien oder der darüber lautenden Depotscheine vor Vegiun der Versammlung legitimieren zu wollen. :

Die Bilanz, Gewinn- und Verlusiberechnung sowie der Geschäftsberiht pro 1911 liegen in unserem Bureau zur Einsicht aus.

Verliu, den 23. Februar 1912.

Der Vorstand. M oriß Meyer. Albert Helfft. Oscar Tiet. Tagesorduung:

1) Geshäftbertht des Vorstands pro 1911.

2) Bericht der Revisoren und Entlastung des Vor-

stands und Aufsichtsrats.

3) Genchrmnigung der Bilanz sowie Gewinn- und

Berlustberehnung pro 1911.

4) Beschlußfassung über die Verwendung des Ge-

winns.

5) Anträge auf Uebertragung von Aktien.

6) Ersaß- resp. Neuwahl von Aufsichtsratsmitglie-

dern.

7) Genebmigung zur Ausgabe von 200000

49/0 Schuldverschreibungen.

{105003] ; H w 0% ik Preußisches Leihhaus.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zur ordeutlichen Generalversammlung auf Sonnabend, deu 16. März 8. €c., Vor- mittags Ui Uhr, im Geschäftslokale der Gefell- chaft, Beutbstr. 14, eingeladen.

Tagesordnung : /

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung pro 1911. 2) Genehmtgung der Bilanz und der Gewinn- und

NVerlustrech{nung und Erteilung der Entlastung an den Vörstand und den Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts in derselben find diejenigen Aktionäre berechtigt, welde ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis bis Mittwoch, den 12. März a. c., Abends 6 Uhr, bei der Gesels{chaftskasse, Beuthbstr. 14, oder in Gemäßheit des $ 24 der Statuten. hinterlegt haben.

Berlin, den 22. Februar 1912.

Der Aufsichtsrat des Preußischen Leihhauses. Nichard Schreib.

Rethorner Actien-Ziegelei, Aktiengesellshaft, Oldenburg i. G.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurh zur ordentlichen Generalversammlung, siattk- findend am Miüitwoch, 13. März d. J., 3 Uhr Nachmittags, im Bahnhofshotel zu Oldenburg, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

Beschlußfassung über den K bresabs{luß per

31. Dezember 1911. Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Teilnehmer an der Versammlung haben sich vor Beginn der letzteren als Aktieninhaber aus- zuweisen.

Oldenburg i. G., 23. Februar 1912.

Der Aufsichtsrat. Günther Boschen, Vorfißender.

(101202) „Transatlantica“, Rhederei- Aktiengesellschaft Hamburg. In der am 22. Dezember 1911 stattgefundenen

ordentlihen Generalversammlung der Akkionäre ift

beschlossen worden, das Grundkapital der Gefell- haft zur Beseitigung der Unterbilanz von

#4 3 500 000,— auf #4 1 500 000,— herabzusetzen,

und zwar durch Vernichtung von 500 im Befiße und

Eigentum der Gefellschaäft befindlihen Aktien der

Gefellshaft sowie durch Zusammenlegung der übrigen

3000 Aktien in der Weije, daß von je 2 Aktien eine

Aktie vernichtet wird.

Demgemäß werden die Aktionäre aufgefordert, spätestens bis zum 384. Mai 19x22 ein- \chließlich an die Gesellschaft ihre Aktièn nebst den Erneuerungs- und Gewitnnanteilsheinen unter Beifügung etnes Nummernverzeichnisses zwecks Durch- führung dieses Beschlusses einzureihen. Nicht frist- gemäß eingereihte Aftien sowte solche eingeret{hte Aktien, welche die zum Ersatz durch neue Aktien er- forderlichen Zahlen nicht erreihen (\ogenannte Spiten) und welche der Gesellschaft zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten ni{cht zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt werden, und wird mit denselben gemäß den Bestimmungen des & 290 des H.-G.-B. verfahren werden.

Hamburg, den 12. Februar 1912.

Der Uufsichtsrat. Der Vorstand.

P. C. Asmussen, Vorsigender. H. Menzell.

[104992] Actien-Bade- & Wash- Anstalt Saarbrüdcken.

Ordentliche Geueralversammlung Moutag, den 18, März 1914S, Nachmittags Uhr, im „Hotel Monopol“ zu Saarbrücken 1.

j TageSordnung :

1) Geshäftsbericht für 1911.

2) Genehmigung der Jahresbilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung und Beschlußfassung über die Verwendung des Gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl der Prüfungskommission für 1912.

5) Mitteilungen.

Saarbrücckten, den 22. Februar 1912.

Der Vorstand. Wilhelin Dilag.

[104985] N Gerb- und Farbstoffwerke H. Renner

& Co., Actien - Gesellschaft, Hamburg. Die Aktionäre werden bierdur zu der auf Diens- tag, den U2. März, Vormittags L107 Uhr, im Hotel „Atlantic“ in Hamburg anberaumten ordentlicheu Generalversammlung ergebenst eins geladen. Tagesorduung: 1) Entgegennahme des Geschäftsberihts des Auf- sichtsrats und des VBorstands. 4 2) Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und NVerlustkontos per 1911, Festseßung der Divi- dende und Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 3) Wahtien zum Aufsichtsrat. i Behufs Teilnahme an der Generalversammlung sind die Aktien oder die von der Reichsbank darüber ausgestellten Depotscheine späteftens ck Tage vor der Generalversammlung L bei der Gesellschaft selbst oder bei der Norddeutschen Vank in Hamburg, , der Direction der Disconto - Gesellschaft in Berliu, der Rheinis{ch-Westfälischen Disconto-Gefell- schaft A-G. in Aachen und ihren Filialen, der Bergisch - Märkischen Bank Aachen. in Aachen oder bei Hardy «& Co., G. m. b. H., Berlin W. 56, Markgrafenstraße 45, zu hinterlegen. Hamburg, den 20. Februar 1912. Der Auffichtsrat. Dr.-Ing. Carl Delius, Geh. Kommerzienrat, Vorfitzender.

[104979] ; e Nheiner Bankverein Ledeboer,

Driessen & Co., Nheine i. W.

Die Kommanditisten der Kommanditgesellschaft auf Aktien: Rheiner Bankverein, Ledeboer, Driessen u Co. in Rheine i. W. werden zu der im Bank- hause in Nheine i. W. am 14. März d. J. Vormittags UA Uhr, statifindenden ordentlichen Geueralversammlung ergebenst eingeladen.

‘Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftöberihts für 1911 und der Bilanz per 31. Dezember 1911.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, die Erteilung der Decharge an die per- \sönlih haftenden Gesellshafter und den Auf- sihht3rat sowie über die Festsetzung der Dividende.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

Dieienigen Kommanditisten, welche ihre Stimm- berehtigung ausüben wollen, werden ersucht, ihre Aktien oder einen über dieselben lautenden Depot: schein der Reichsbank oder eines Notars gemäß Art. 18 des Statuts spätestens bis zum 12. März d. J. entweder bei- unserer Kasse, bei dem Gronauer Baukverein, Ledeboer ter Horst «& Co. in Gronau i. W., bei der Westdeutscheu Vereinsbank K. a. A. Terhorft &@ Co. in Münster i. W., bei den Herren Ledeboer & Co. in Almelo oder bei Herrn B. W. Blydenstein jr. in Enschede zu hinterlegen.

Nheine i. W., den 23. Februar 1912.

Die persönlich haftenden Gesellschafter :

B T: Vor orft. A. D111 E fen. N. Beckmann.

[104665] Ordentliche Generalversammlung der Aachener Thermalwasser (Kaiserbrunnen)

Akt.-Ges., Aachen am 23. März a. €., 210 Uhr Vormittags, in ven Räumen der Bergis{W-Märkischen Bank, Aachen. Tagesorduung : i 1) Entgegennahme der Rechnung und des Berichts des letzten Geschäftsjahres. 2) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. 3) Erteilung der Decharge an Vorstand und Auf- htsrat.

4) Wahlen für den Auffichtsrat.

5) Beschlußfaffung über fonst gestellte Anträge.

Stimmberechtigt sind solhe Aktionäre, welche spätestens am 18. März a. €- ihre Aktien bei der Direktion der BVergisch-Märkischen Vank, Aachen, oder der Discouto-Gesellschaft, Vremeu, aegen Aushändigung einer Eintrittskarte hinterlegt haben. /

Aachen, den 23. Februar 1912.

Der Vorstand. Otto E. Pook. P. de Lamotte.

[105001] 4 ; L i; Spinnerei Neuhof in Hof. Die Herren Aktionäre unserer Gésellshaft werden

hiermit zu der am Samstag, den 16. März

ds. Jrs... Nachmittags 3 Uhr, in der perehrl.

Bürgerressource dahier stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung böflihst eingeladen.

Tageë&sordnung : 1) Bericht der Gelells{haftsorgane mit Vorlage der Fahresbilanz pro 1911. 9) Bes@lußfassung über die Gewinnverteilung. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtörats. 4) Ergänzungswahl für den Aufsichtsrat. Dié Legitimation des Aktienbesitzes findet kurz vor Beginn der Generalversammlung ftatt. Hof, den 24. Februar 1912. Der Auffichtörat. Dec Borstaud.

Kommerzienrat Carl Laubmann, Emil Fischer.

Vorsitzender.

[104496]

Rickmers Reismühlen, Nhederei & Schiffbau A.-G.

In Gemäßheit der Bedingungen unserer Anleihe vou 1895 haben wir am 17. Februar a. c. die ver- tragsmäßigen Æ 200 000,— ausgelost, welche biermit gekündiat- und am 1. h a. C. bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Bremeu eingelöst werden.

Die ausgelosten Nummern sind folgende:

Lit. A4 à X 5000,— 2 17 67 76 115 118 119 120.121.122 151.217 248 284 310 353.

Lit. B à 6 1000, 38 42 43 44 102 117 142 158 177 235 247 251 264 - 333 379 458 460 463 465 468 471 533 561 565 586 600 662 664 680 695 698 703 706 708 719 762 764 767 T81 818 823 942 954 961 965 981 1006 1086 1119 1131 1133 1147 1153. 1170 1203 1242 1248 1250 1251 1257 1259 1263 1303 1405 1411 1485 1521 1557 1562 1565 1611 1615 1624 1627 1836 1839 1843 1844 1845 1850 1862 1890 1959 2052 2116 9167 2169 2190 2195 2201 2282 2294 23095 2306 9368 2369 2496 2541 2543 2544 2613 2669 2672 2689 2706 2715 2724 2743 2750 2789 2792 2804 9805 2828 2840 2845 2859 28995-2941 2970. Î

Die Verzinsung der autgelosten Schuldscheine hört mit dem 1. Juli 1912 auf.

Bremen, 21. Februar 1912.

[105041] B Dürener Wank Diiren.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- dur zu der am Donuerstag, decn 21. März d. I, Náchmittags 4 Uhr, im Sißungsfaale unserer Bank stattfintenden vierzehnten ordenut- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: /

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Jahresbilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung und Vorschlag zur Gewinnverteilung.

9) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- verteilung sowie Entlastung des Aufsichtsrats und des Borstands.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, die an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder die Vepot- scheine der Reichsbank spätesteus am 45. Mürz d. J: bei der Hauptunicderlassung, den Zweig- nicderlassungen oder Depositenkafsen, bei den Herren Delbrück Schickler & Co. in Berlin, bei der Rheinisch - Westfälischen Disconuto- Gesellschaft A. G. in Aachen oder bei deren Niederlassungen zu hinterlegen.

Die Hinterlegung kann auch bei einem deutschen Notar geschehen. In diesem Falle ist spätestens bis zum 16. März d. J. dem Vorstaud Be- scheinigung hierüber einzureichen.

Düren, den 23. Februar 1912.

Der Vorstand.

[105042]

Maschinenbau - Aktiengesellschaft

vorm. Ph. SVwiderski, Leipzig-Plagwih. Die Aktionäre unserer Gesellschait werden hiermit zu der am 12. März 1912, Vormittags #1 Uhr, im Geschäftsgebäude der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt , Leipzig, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. TageSorduung : O 1) Vorlegung und Genehmigung des Geschäfts- berihts, der Bilanz sowie des Gewinn- und Verlustkontos für das Geschäftsjahr 1910/11. 9) Erteilung der Entlastung an die Gesellschafts- organe. 3) Auffißtsäratswah[l.

Leipzig-Plagwitz, amn 22. Februar 1912. Maschinenbau - Aktieugesellschaft vorm. Ph. Swiderski.

Der Nusfsicht8rat. Ferdinand Kunad.

[104501] f | SIERT E s Bad Rippoldsau, Akt.-Gef., in Rippold8au.

Bekanutmachung. ;

Fn der Generalversammlung vom 19. Dezember 1911 ist beschlossen worden, das Grundkapital der Gesellschaft um 418 000 4 dadurch herabzusetzen, daß zwei Aktien zu etner Aktie zu}ammengeleg! werden. Als Termin, bis zu dem die Aktionare spätestens ihre Aktien zum Zwecke der Zusammen- legung einzureichen haben, is vom Aufsichtsrat der 1. März 1912 bestimmt worden.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden dem- gemäß aufgefordert, ihre Aktien nebit Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen bis spätestens #9. &Fc- bruar 1912 bei dem Vorstande einzureichen.

Aktien, die bis zum Ablauf der festgeseßten ?Friil nicht eingereiht werden, fowie eingereite Aktien, welche die zum Ersaßze dur neue Aktien erforderliche Zabl nit erreichen und der Gejellshaft nit zur Berwertung zur Verfügung gestellt werden, werden für kraftlos erklärt. ;

Bad Rippoldsau (Bad, Schwarzwald), den 2¿ Sanuar 1912.

Bad Nippoldsau, Aktien-Gesellschaft.

Der WVorstaud.

Otto Goeringer.

109% Export=Schlachterei und Shmalz-Raffinerie A.-V. in Hamburg.

Ordentliche Generalversammlung am Sonn abend, 16. März 1912, Nachmittags 2 Uhr, im Patriotishen Gebäude, Zimmer Nr. 20, 1. Stol

Tagesorduuug : v L

1) Vorlage der Jahresrehnung, der Bilanz un?

des Geshäftsberihts pro 1911.

9) Neuwahlen zum Aufsichtsrat. ; P

Einlaß- und Stimmkarten sowie Jahresberic! und Bilanz sind im Bureau der Herren Dres G. Bartels, v. Sydow, Remé und Ratjen, gr. Bäkerstr. 13, Hamburg, vom 2.—13. E, werktäglih von 9 bis 3 Uhr, gegen Vorzeigung ?& Aktien zu haben, woselb} au etwaige BollmaE für die Vertretüng in der Generalversammlung, bi zunt 15, März in den gleihen Stunden einzl- reichen sind. Der Vorstand,

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königli

¿ 0.

Vierte Beilage

Berlin, Sonnabend, den 24. Februar

. Untersuchungssachen. . Aufgebote, Y

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

5) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktienge] ellschasten.

[104699] Aktiva.

Augsburger Kammgarn-Spinnerei. Bilanz per 31. Dezember 1911.

Pasfiva.

e # Sinmobilien » e «es od oe P L200,028160 Maschinen ._ e Ca T L OZO 2OAIZO Kassa, Wechsel, Effekten 2c. . 356 882/18 Vorrâte an rohen, tin der Fabrikation

begriffenen und fertigen Waren, an Materialien 2. Debitoren abzügl. Skonti und Zinsen

3 738 265/40 1275 79477

8 204 934/15

Net 4 %/0 Schuldscheinkonto Gese licher Reservekonto . ¿¡akultativer Reservekonto . . Dividendereservekonto Arbeiterunterstüßungskonto i Arbeiterpensionsfondskonto . Beamtenpensionsfondskonto Assekuranzfondskonto . . Oberon pie Arbeiterersparniskafe . . . Kreditoren Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag von 1910 . 46 172 523,40 Nettogewinn in 1911 , 460 126,60

U 2 880 000 600 000 563 290 801 918 600 000 250 110 371 976 42 000 161 587 158 578 150 990 991 873

632 650

Gewinn- und Verlustkouto.

An Betriebsunkosten eins{chl. Steuern und Zinsen, saßungsmäßiger Zuwendung an den Fakultativen MReservekonto und RAantiemet | «e 2109 220/22

Per Gewinnvortrag von 10

| « Bruttoerträgnis . . i

| „Amortisationen. e «u 48490214 F 2 344 175/36

Gewinnsaldo

632 650 |— 2 976 825/36

8 204 934 Haben.

Mh

172 523 2 804 301°

2 976 825

Nah Beschluß der heutigen Generalversammlung wird der Gewinuanteilschein für das Geschäftsjahr 1911 mit #1200,— von heute ab an unserer Kasse sowie bei der Bayerischen Ver-

cinsbank Filiale Augsburg eingelöst. Durch den folgende 50 Stück à 46 1000,—

Aufsichtsrat wurden heute von unserem 4%/% Schuldverschreibungsanlehenu

Nr. 13 28 45 50 120 125 131 133 159 196 217 228 308 309 321 350 406 426 428 432 442 443 462 471 482 495 510 553 557 565 585 615 623 637 638 660 702 743 748 793 841 907 924 925 930 938 943 950 957 971 zur Heimzahlung per 1. Juli 1912 ausgelost, mit welhem Tage die Verzinsung aufhört.

Die Einlösung erfolgt zum Nennwert vom couto- & Wechselbauk A. G. in Augsburg gegen

noch nicht fälligen Zinsscheinen und dem Augsburg, 22. Februar 1912.

Augsburger Kammgarn-Spinnerei. Wiedemann.

älligkeitstermin an bei der Bayerischen Dis- Cinreihung der Schuldverschreibungen nebst allen rneuerungsschein.

[104679]

Hotel-Actien-Gesellschaft „Hamburger Hof“,

Gewinn- und Verlustberechuung þpro 1911, neunundzwanzigstes Geschüf E

tsjahr.

Verlust.

Zinsenkonto Steuerkonto Versicherungskonto . . . Inventarkonto, Abschreibung Reingewinn 6 00 182,87 NSOTLIGO QUS 1910 e s S 802,— M 60 984,87 Davon: Dividende auf 46 2000 000,— 3% . 4 60 000,— Uebertrag Qu 1912 „o a « v ole DOAOC

Aktiva.

M A 120 335/97 Bortrag aus 1910 29 580/11} Nettopacht- und Miete- 1 982/90 etnnahmen 27 000|—} Zinsenkonto ..

| | 60 984/87 239 883/85 Bilanz am 31. Dezember 1911.

Gewinn.

238 290/50 791/35

) |

239 883 85

Pasfiva.

i 14 Â Grundstückonto : einstebend ult. 1910 Inventarkonto (Affekuranzwert M 760 000,—) . A 193 120,95 Neuanschaffungen „__33 579,79 A 226 700,74 Adana L B00 : 46 219 400,74 Abschreibung . . „27 000,—

Mietekonto :

C C Versicherungskonto :

vorausbezahlte Prämien Debitores . , Bankkonto

l5 339 523/10 Hamburg, den 31. Dezember 1911.

F. Bartels.

ATHentaPttaltonO s «ee ee 5 028 000|—|} Prioritätsanleihe : Mh I. 49/6 Prioritätsanleiße . 2 575 000,—

in Umlauf ult. 1910 , 2439 040,—

1911 M ausgelost . . 18 000,— 39% Agio. . 540,— 18 540,—

2 420 500,— . H 9/0 Prioritätsanleihe Á 400 000,— in Umlauf ult. 1910 320 000,— 1911

ausgelost 12 000,—

Hypothekkonto :

3. Hypothek

Reservefondskonto E Ed Zinsenkonto:

laufende Zinsen

Dividendenkonto Gewrinn- und Verlustkonto:

Uebertrag auf 1912

Der Vorstand.

Kn opf.

M [S 2 000 000/—

| | 92 728 500 900 000|— 300 000|— 26 538/23 l 23 500|— 60 000 | 984/87 5 339 523/10

O. Die DDUGA mung vorstehender Bilanz mit den Bogen der Gesellschaft bestätigt

Friedrich Heise,

[104680] Hotel-Aktien-Gesellschaft

„Hamburger Hof“. „Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung ist die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr auf 8% festgeseßt worden. Sie gelangt gegen Cinlie ferung des vom Nummernverzeichnis begleiteten Dividendenscheins vom 23. Februar d. Yi ab bei dem Bankhaus L. Behrens « Söhne, hier, zur Auszahlung. Hamburg, den 22. Februar 1912. Der Vorstaud.

beeidigter Bücherrevisor.

[104907]

Königsberger Kleinbahn-Aktien-

gesellschaft.

Die planmäßige diesjährige (12.) Auslosung von 5 fünf Stück unserer Stammaktien Lit. A findet am 23. März L912, Nachm. 37 Uhr, im Bureau des Rehtsanwalts und Notars, Justizrats Paul Triebel in Königsberg i. Pr., Noß-

gärter Markt 5, statt.

Königsberg i. Pr., den 20. Februar 1912.

Der Vorstaud.

Stahl.

Öffentlicher Auzeiger.

Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 K.

[104580]

ch Preußishen Staatsanzeiger.

19102.

| 6. Erwerbs- und Wirtshaftsgeno L Unfa E 2c. von s erie rviciand - Unfall- und Invaliditäts- 2c. 9. Bankausweise. E S 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Albert, Kellermann & C°- Commanditgesellschaft auf Actien, Erstein i/E. |

Aktiva.

Pasfiva.

Immobilien, Mobilien, Arbeiter- Wohnungen Wn

Kassa- u. Wechselkonti . .

Debitorenkonti R

Waren- und Materialienkonto , ..

Soll. am

8 499 839/02 Gewinn- und Verlustkouto.

M E 2911 428|—

109 089/07 1 872 735/21 3 606 586/74

Bilanz þro 31. Dezember 1911.

M 3 600 000

Aktienkapital. . . 233 487/62

Geseßlicher Reservefonds

Dispositionsfonds . . . 1 172 402/10 Unterstüßungsfonds . .. .., 112 625/87 G PeialreI e. aao 94 8398| Mio 2 526 282/47 Gewinn- und Verlustkonto. . . 760 142/96

| 8 499 839/02 Haben.

Geseßliher Reservefonds .. ...

Dibende

Unterstüßungsfonds für diverse Zwecke, Tantiemen und Gratifikationen . .

Dispositionsfonds

Vortrag auf neue Nechnung . ...

181 265/53

1:24

A S 29 286 08 324 000/—

172 993/45 52 59790

760 142/96

Erstein, den 21. Februar 1912. Rechnuugsabschluß der

Vorshußbank zu Zshopau

(genehmigt in der Generalversammlung vom 21. Februar 1912).

[104674]

Aktiva.

Bilauz per 31. Dezember 1911.

# S 165 081/74 585 72172

9 339/50

Vortrag aus 1910 a Gewinn pro 1911 ois Zinsen des geseßl. Reservefonds. . .

760 142/96 Albert, Kellermauun & C°+

Pasfiva.

Bare Kasse ¿. Darlehen gegen Wechsel u. Bürgschaft Darlehen gegen Realsicherheit : a. gegen Hypothek . 4 326 649,46 b. gegen Verpfändung von Wertpapieren , 24 479,75 Diskontierte Wechsel Wertpapiere (Staats\chuldscheine) . . Guthaben in laufender Rechnung: Debitoren 4 346 117,56 Kreditoren 30 999,85 s chnventar Sorten und Coupons . Saldo der NRestzinsen von Darlehen Und Sts a A

Debet.

[4 10 167/70 170 955|— | | | | 351 129/21 73 47873 164 795/40

315 117/71 96 900|— 2 500|— 163|75

| 226/67

1115 434/17 Gewinn- und

M Aktienkapital E Kra 200 000|— Spar- und Depositeneinlagen . . . .| 844914 Neservefonds 30 000 (Spezialreservefonds 4 20 000,— wird lt. $ 43 des Statuts beson- ders verwaltet). Konto mit Banken . E 15 626 Delkrederekonto . 207 auto 5 500 Dividendenkonto G 40 19 145;

1 115 434/17 Verlustkonto.

An bezahlten Zinsen auf Einlagen 7 949,

91

M A

» gutgeshriebenen Zinsen do. 19 072,35 | 27 021/86

Gehalte und Vergütungen

Steuern i :

Lokalmiete, Heizung und Beleuchtung

Insertionen, Druckosten, Zeitungen und

Bücher Porti, Stempel und Diverses Abschreibung auf Inventar Geschäftsgewinn 1911 ....

_] 4 962|— 1 145|— 641/69

| 438/25 2 17174 116/— 19 E |

55 642/18

Zschopau, den 23. Februar 1912. Vorschufß;bauk zu Zschopau.

Hunger.

Kredit.

M A Zinsen und Provisionen von Darlehen , 25 939/40 Zinsen und Provisionen von diskontierten | __ Wechseln . .| 4916/18 Zinsen und Provisionen in laufender | ed. e e «110000 Zinsen von Wertpapieren. .. «4 7 354/65 Provisionen für Besorgung von Wert- papieren und Miete von Einzel- | __ fächern : 821/79 Eingenommene Hausmiete . . 4 376,10 abzügl. Reparaturen und ADOADEN .OLOT 313/13

Gewinn von Coupons und Schecks . . .| 620 54 55 642/18

Grünert.

[104672] Aktiva.

O. a ao

Terrainoptionskonto .

Straßenregulterungskonto

Hypothekenforderungskonto

KANonto.

Bankguthaben

Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag aus 1910 144 916,86 Verlust in 1911 , 145 496,65

Debet.

Gewinn- und

Bilanz per 31. Dezember 1911.

e [A 4 870 516/09 49 687/27

5 000|—

348 425—/],

90 422/33 118 619/—

| 290 413/51 5 703 083/20 Verlustkont

Pasfiva. | D Aktienkapitalkonto 3 000 000|— Hypothekenschuldenkonto . . . . 1 2 669 900|— Interimskonto . 33 183/20

| 5 703 083/20

per 31. Dezember 1911. Kredit.

Vortrag per 1. Januar 1911

Handlungsunkosten

Steuern D

Notariats- und Gerichtskosten ypothekens{uldenzinfen 4

Terrainauf\schließungs- u. Propaganda- Oen...

Tantieme an den Auffichtsrat pro 1911

Der Aufsichtsrat.

296 444/65

Osthavelland, Terrain-Aktienges

144 916/86 23 26007 6211/92 135/85 107 946 16 1973/80 12 000

«É M

M 4 Vereinnahmte E 2 24932 nen .. ¿ 781182

Det 290 413/51

Carl Hagen, Vorfißender.

, Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1911

einer eingehenden Prüfung unterzogen und bestätigen deren Uebereinstimmung mit den von uns ebenfalls geprüften, ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft.

Berlin, den 24. Januar 1912.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Ublemann.

296 444/65

ellshaft am Großschiffahrtsweg.

exr Vorstand. Sachs Nordqvist.

Fedde.

Wir machen bierdurch bekannt, daß Herr Bankier Hermann Richter in Berlin und der Kaiser- lihe Rat Herr Adolf Schönwald in Wien aus dem Auffichtsrat ausgeschteden find und in der General- versammlung vom 8. Februar 1912 die Herren Bankier Dr. Hermann Richter in Berlin und Kaufmann Paul Schönwald in Wien neu gewählt worden sind.

Berlin, den 22. Februar 1912.

Sachs.

Der Vorstand.

Nordqvist.

a i L E Le E R O E E E