1912 / 50 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 24 Feb 1912 18:00:01 GMT) scan diff

[104999] Verbandshaus der Deutschen Gewerk-

vereine Actiengesellschaft, Berlin.

In Gemäßheit des § 15 unserer Saßungen werden unsere Herren Aktionäre zu der ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 12. März, Nachmittags 67 Uhr, nah unserem Verbandshause, Greifswalderstr. 221—23, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 1911. 2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1911. 3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands für das Geschäftsjahr 1911.

4) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

9) Wahl der Auffichtsratsmitglieder.

Der Geschäftsbericht liegt vom 27. Februar ab in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, erlin, Greifs8- walderstr. 221——23, zur Einsicht der Aktionäre aus.

Verlin, den 24. Februar 1912.

Der Vorstand. Der Auffichtsrat. Rudolf Klein. Albert Strubelt. Paul Rauer.

[105044] e

Norder Bank Aktiengesellschaft in Norden. Zu der am 19, März 1912, Abends 6 Uhr, im Deutschen Hause in Norden stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung unserer Gesellschaft laden wir die Aktionäre ergebenst ein. 8 Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht. :

2) Bericht über die Prüfung und Richtigkeit der Bilanz, Antrag auf Genehmigung der Bilanz und auf Entlastung des Vorstands und des Auf- fihtsrats.

3) Gewinnverteilung.

4) Neuwabl für drei nah dem Dienstalter aus- \chetdende Aufsichtsratsmitglieder.

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der General- versammlung beteiligen wollen, haben Einlaßkarten und Stimmzettel spätestens bis zum 16. März, Abenuds 6 Uhr, im Geschäftszimmer der Bank in Empfang zu nehmen. Die Ausgabe erfolgt an diejenigen Seilanen, die ihre Aktien ohne Dividenden- scheine bei der Vank in Norden hinterlegen oder die Hinterlegung bei den Agenturen oder auch bet einem Notar dur eine Bescheinigung nachweisen. Die Hinterlegungsbescheinigung ist der Vank bis zum dritten Tage vor der Generalversamm- lung einzultefern.

Norden, den 24. Februar 19192.

Der Auffichtsrat der Norder Bauk Aktiengesellschaft. Seit, G. J. de Boer, Vorfitzender. Schriftführer. [104996] Kundmachung. ;

Wir laden unsere Aktionäre hierdurch auf Montag, den 18. März 1912, Nachmittags 2 Uhr, nach Wiesbaden in das „Palast-Hotel“ zu der ordentlichen Generalversammlung mit folgender Tagesorduung ein: ;

1) Aufhebung des bezüglih der Einbringung der Wasserkraft in Val d’Aran abgeschlossenen Ver- trags und Rückübertragung dieser Kraft.

2) Bericht des Auffichtsrats und Vorstands über das Geschäftsjahr 1911, Vorlage und Ge- nehmigung der Bilanz per 31. Dezember 1911.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands für die Geschäftsjahre 1910 und 1911.

4) Austritt dreier Aufsichtsratsmitglieder und Ersatz- wahl für diefe, Auslosung abtretender Mitglieder des Aufsichtsrats laut § 20 der Statuten.

5) Wabl von Revisoren für 1912.

6) Verschiedenes. :

Nach § 29 unserer Statuten sind zur Teilnahme an der Generalversammlung diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe spätesteus am 2. Werktage vor der anberaumten Generalversammlung bis 6 Uhr Abends bei der Kommanditgesell- schaft H. Küster, Ullrich & Co., Gladbeck in Westfalen,

a. ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme be- stimmten Aktien einreichen,

b. ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinter- legungéscheine bei der Neichsbank hinterlegen.

Wiesbadeu, den 22. Februar 1912.

TFuternationale Stickstof}f- Aktiengesellschaft. Dn En a M, p. O | E08 Roschüßer Porzellanfabrik Unger & Schilde

Aktiengesellschaft zu Roschüß i. Thür. bei Gera Reuß.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdurch zu einer Sonnabend, den 23. März 1912, Vormittags 2:11 Uhr, im reservierten Zimmer des Hotel Frommater in Gera stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen.

Tagesordnung : Ersaßwahl zum Aufsichtsrat.

Hieran {ließt fich um 11 Uhr die dreizehnte ordeutliche Generalversammlung an, wozu die Herren Aktionäre gleihfalls eingeladen werden.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts für 1911.

2) Genehmigung der Bilanz und Dividende für 1911.

3) Entlastung des Auffichtêrats und der Direktion.

4) Auffichtsratswahl[.

Zur Teilnahme an der außerordentlichen sowie an der ordentlihen Generalversammlung istjeder Aktionär, der sich als solcher legitimiert, berechtigt.

Stimmberechtigt sind dglemgen Aktionäre, welche ihre Aktien nebst einem Verzeichnis derselben oder einem yon der Reichsbank oder Notar über die Aktien ausgestellten Depotschein spätestens 5 Tage vor den Generalversammlungen bei unserer Gesellschaftskasse in d a bei der Bank für Thüringen vorm. B. M. Strupp A. G. Filiale Souneberg in Sonneberg i, Th. binter- legt haben.

Roschütß i. Thür., den 21. Februar 1912.

RNRoschützer METge langes Unger & Schilde, Aktiengesellschast. Der Vorstand.

Schilde.

[104988]

Frankenthaler Volksbank Act.-Ges., Frankenthal (Pfalz).

Die Aktionäre unserer Bank werden hierdurch zu der am Samstag, den 16. März 1912, Nach- mittags 5 Uhr, in unserem Bankgebäude, hier, stattfindenden ordeutlihen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung :

1) ortan und Genehmigung des Geschäftsberichts

ür ¿

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über Verteilung des Nein-

gewinn.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Frankeuthal, den 22. Februar 1912.

Der Auffichtsrat. K. W. Koch, Vorsitzender.

[105043] Deutsche Steinzeugwaarenfabrik für Canalisation und Chemische Industrie

in Friedrichsfeld (Kaden).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 15. April, Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokal in Friedrihsfeld in Baden stattfindenden ordentlichen enecral- versammlung eingeladen.

Tagesorduung : 1) N und Nechnungslegung für das Geschäfts- jahr 1911.

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein-

gewinns.

Die Aktien sind behufs Anmeldung gemäß § 17 der Statuten bis Donnerstag, den 11. April, Mittags 12 Uhr, bet der Gesellschaftskasse in Friedrichsfeld in Baden oder bei dem Bankhaus Gebrüder Boute in Berlin W., Behrenstraße 20, zu hinterlegen.

Friedrichsfeld in Badeu, den 23. Februar 1912.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats der Deutschen Steinzeugwaarenfabrik für Canalisation und Chemische Judustrie : Morit Bonte.

[105000]

Vereinsbank in Kiel.

Ordentliche Generalversammlung am 20. März 1912, Mittags 12 Uhr, im Bankgebäude, Fleethörn 26a. Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz fue 1911 und Antrag auf Genehmigung der- elben.

2) Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Ergänzung8wahlen zum Aufsichtsrat.

4) Wahl von zwei Revisoren für 1912.

Einlaßkarten zur Teilnahme an der General- versammlung können von Aktionären gegen Vor- zeigung ihrer Aktien (Mäntel) in der Zeit vom 4. bis 17. März 1912 (beide Tage ein- geschlossen) entweder bei der Vereinsbauk in Kiel, Kiel, oder bei der Vereinsbank in Ham- burg, Samburg, während der üblichen Geschäfts- stunden abgefordert werden.

Der Geschäftäberiht für 1911 liegt bei den vor- bezeihneten Stellen vom 4. März 1912 ab zur Ein- sihtnahme für die Herren Aktionäre aus.

Kiel, den 22. Februar 1912.

Der Auffichtsrat.

(105050) Flsässishe Tuhweberei Aktiengesellshaft in Bishweiler. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hiermit zu der am Donnerstag, den 14. März

1912, Nachmittags 3 Uhr, zu Straßburg i. Els.,

24 Alter Weinmarkt, stattfindenden ordentlichen

Generalversammluug ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands.

2) Bericht des Aufsichtsrats. -

3) Feststellung der Bilanz und Gewinn- und Verlusts

rechnung per 30. September 1911.

4) Entlastung des Vorstands.

5} Entlastung des Aufsichtsrats.

6) Wahl in den Aufsichtsrat.

7) Auslosung von Obligationen.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe ihre Äktien bis zum 9. März a. c. bei dem Vorstand oder bei dem Bankhause Ch. Stachling, L. Valentin «& Cie. in Straßburg niedergelegt haben.

BVischweiler, den 23. Februar 1912.

Der Vorstand. E. Pfir\cch

[105045] E Sächsische Emaillier- und SBtanzwerke vormals Gebrüder Gnüchtel, Aktien-Gesellsch. in Lauter i/Sa.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der Freitag, den 15, März a. c., Vor- mittags 10? Uhr, im Geschäftslokale der All- gemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Abteilung Beer & Co., Leipzig, Hainstr. 2, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung : 1) Gesckäftsberiht des Vorstands. Vorlegung des Rechnungéabschlusses für das Geschäftsjahr 1911.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz

und der Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und

Vorstand.

4) Aufsichtsratswahl. S

Zur Stimmabgabe bei den zu fassenden Beschlüssen fue gemäß § 28 des Statuts diejenigen Aktionäre

erehtigt, welche ihre Aktien spätestens 3 Werk- tage vor der R R bet der Ge- sellshaft selbs oder bei der [lgemeinen Deutschen Credit - Austalt Abteilung Beer ««& Co. in Leipzig gegen Bescheinigung bis zur Beendigung der Generalversammlung hinterlegt haben.

Lauter i. Sa., 23. Februar 1912.

Sächfishe Emaillier- & Stanzwerke vormals Gebrüder Gnüchtel, Aktien-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Friedrih Jay, Vorsitzender.

[105049] :

Barmer- Actien-Gesellschaft für Besab-

industrie, vorm. Saatweber & Co. Barmen. Generalversammlung am Montag, den

18. März a. ec., Nachmittags 34 Uhr, im

Geschäftshause der Gesellschaft.

Tagebogyuung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung und des Geschäftsberichts ro 1911. 2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und

Verlustrechiung pro 1911 und der Verwendung des Reingewinns. - Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4) Wahl der Rechnungsrevisoren für das laufende Geschäftsjahr. 5) Wahlen zum Aufsichtsrat. (Turnusgemäß scheidet Herr Ewald Aders aus.) Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilzunehmen wünschen, werden auf- gefordert, ihre Aktien gemäß § 22 der Statuten bis spätestens 15. März a. e. im Bureau der Gesellschaft, bei gs Bergisch-Märkischen Bank, Elberfeld, oder bei der Rheinischen Bauk, Essen-Ruhr, zu hinterlegen. Barmen, den 23. Februar 1912. Der Aufsichtsrat.

(104987] i In Gemäßheit des § 19 unseres Gesellshafts- vertrags laden wir hiermit unsere Aktionäre zu der am Dienstag, deu 26. März 1912, Nach- mittags 24 Uhr, in Dreoden-A., im Sizungs- zimmer unserer Gesellschaft, Blasewißerstrake 21 11. Stock, stattfindenden XVII. ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesorduung : 1) Vorlegung der Jahresrechnung sowie Gewinn- und Verlustrechnung nebst Geschäftsberiht für das 17. Geschäftsjahr, endend am 31. Dezember 1911, fowie Beschlußfassung hierüber und über Verwendung des Reingewinns ; insbesondere auch Genehmigung, daß der von der Allgemeinen Deutschen Credit. Anstalt, Abtheilung Dresden, als Gewinnanteil anläßlich der leßtjährigen Kapitalserhöhung an unsere Gesellschaft ab- elteferte Betrag von 4 110 000,— nicht als Biatteefervs bezw. zu Abschreibungen und sonstigen Nücklagen Verwendung findet, sondern un- ges{mälert dem ordentlichen Reservefonds zu- geführt wird. 2) Erteilung der Entlastung an Auf} chtsrat und Vorstand. 3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

In diesem Jahre scheidet Herr Friedrich Frei- herr von Born aus. Derselbe ist sofort wieder wählbar. i;

Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien laut § 21 des Gesellschaftsvertrags spätestens am zweiten Tage vor dem Tage der Generalversammlung, leßteren nicht mitgerechnet,

ei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Abtheilung Dresden, Dresden, Altmarkt 16,

oder. bei der Guse der Gesellschaft, Dresden, Blasewiterstraße Nr. 21, oder bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin, i niederzulegen und daselbst bis nach Ablauf der Generalversammlung zu belassen.

Der von der Hinterlegungsstelle hierüber aus- gestellte Depotschein dient als Legitimation zur Teil- nahme an der Generalversammlung. Jede Aktie gewährt eine Stimme.

Dresden, 23. Februar 1912.

Sächsische Cartonnagen-Maschinen A.-G.

Der Auffichtsrat. Charles W. Palmis, Vorsißender.

e 2A i E Aachener Exportbier-Brauerei (Dittmann

& Sauerländer) Actiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der am Freitag, den 22. März 1912, Vormittags 94 Uhr, im Geschäftslokale der Nheinisch- Westfältshen Disconto -Gesellshaft A. G. in Aachen stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz per 30. September 1911, des Geschäftsberihts des Vorstands und des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz.

3) Erteilung der Entlastung an -den Vorstand und den Aufsichtsrat.

4) Wall von Aufsichtsratsmitgliedern.

Die statutarisch erforderte Hinterlegung der Aktien behufs Ausübung des Stimmrechts hat spätestens am fünften Tage vor dem Versammlungstage bei unserer Gesellschaft, bei dec Rheinisch-West- fälischen Disconto-Gesellschaft A. G. in Aachen oder bet den Herren J. L. Eltbacher & Co. in Cöln zu geschehen.

Aachen-Rothe Erde, den 17. Februar 1912.

Der Auffichtsrat.

i af ‘Kohlenberg & Puß, Seesischerci- Aktiengesellshaft, Geestemünde.

Einladung zu der am Mittwoch, den 20, März 1912, Nachmittags 4 Uhr, im Fischereihafen- Restaurant zu Geestemünde stattfindenden fünften ordentlicheu Generalversammlung.

Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 1911.

2) Feststellung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver-

lustrechnung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Aufsichtsratswahl. i

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien spätestens am 17, März bei dem Vorstande oder bei der Deutschen Nationalbauk omman ditgeselshast auf Aktien in Bremerhaven hinterlegt. Die Hinterlegung kann auch bei einem Notar erfolgen, dessen Empfangsbescheinigung bis zu dem vorher bezeichneten Zeitpuult einzureichen ist.

Der Vorstaud.

[104160] ° Stolper Stallbau Aktien Gesellschaft,

Die Herren Aktionäre werden“ hiermit zu der am Mittwoch, den 20, März 1912, Nachmittags E Uhr, in Kleins Hotel, Stolp, Haupteingang erstes Zimmer links stattfindenden Geueralver- sammluug ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : n Geschäftsberiht des Vorstands. 2) Feststellung der Bilanz und der Dividende f. 1911. 3) Geschäftliches. ie Vorlagen für die Generalversammlung liegen vom 15. März cr. ab bei dem Rendanten unserer Gesellschaft Herrn Hans Giebe, Stolp, Markt 26 T zur Einsichtnahme für die Aktionäre aus. Stolp, den 17. Februar 1912. Der Vorstaud. J. Sievert. von Boehn-Dt. Bulow. Dr. Paul Gtebe. Steifensand-Schwuchow.

[104990] E Glasfabrif, Aktiengesellschaft in Brockwitz, Bez. Dresden,

Einladung zur ordentlichen Generalversamm. lung unserer Gesellschaft auf Dienstag, dey 26. März 1912, Nachmittags 32 Uhr, im „Hamburger Hof“ zu Meißen.

Tagesordnung : 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung pro 1911.

2) Entlastung des Auffichtsrats uzxd des Vorstands,

3) Aufsichtsratswahl (Ersay für Herrn K. Teichert +).

Die Ausübung des Stimmrechts ist davon ab hängig, daß die Aktien oder ein über deren Hinter- Leguns von der Reichsbank oder einem Notar aus- L tellter Hinterlegungs\hein wenigstens drei

age vox der Generalversammlung den Tag der Hinterlegung uud den der General. versammlung nicht mitgerechnet

bei der Gesellschaft oder

der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt,

Abtheilung Dresden in Dresden oder der Mitteldeutschen Privatbank Aktien gesellschaft in Dresden oder deren Filiale, der Meißner Bank in Meißen hinterlegt werden.

Brockwit, den 12. Februar 1912.

Glasfabrik, Aktiengesellschaft. Mundt. Geßner.

[104991]

Central-Viehmarkts-Bank Aktiengesellshaft zu Dresden.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 13. März 1912, Nachmittags 5 Uhr, im Börsensaale des Gast: wirtschaftsgebäudes im Städtischen Vieh- und Schlacht- hofe in Dresden-A., Schlachthofring 7, abzuhaltenden 39. ordentlichen Generalversammlung ein geladen.

E E E

Tagesordnung :

1) Zustimmung zur Uebertragung und Verpfändung von Aktien. i

2) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilan; nebst Gewinn- und Verlustkonto per 31. De- zember 1911.

3) Beschlußfassung über:

a. Genehmigung der Jahresrechnung fowiz der Rechnung über die Reservefonds,

b. die Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein- gewinns _

5) a. Beschlußfassung über Erhöhung des Grund- kapitals um # 210 000 unter Aus\chluß des geseßlichen Bezugêrechts der Aktionäre und dem- entsprehende Abänderung - des § 4 des Gesell- schaftsvertrags sowie Ermächtigung des Aufsidhts- rats zur Aenderung der Fassung des § 4 des Gesellschaftsvertrags in Gemäßheit der be- \{hlossenen Kapitalerhöhung,

b. Beschlußfassung über Abänderung des § 7 des Gesellshaftsvertrags dahingehend, daß aud der stellvertretende Vorstand Aktien der Gesell- schaft erwerten fann,

c. Beschlußfassung über Abänderung des § 11 des Gesellschaftsvertrags dahingehend, daß der Bra aus 5 bis 7 Mitgliedern besteben ann.

6) Neuwahl von statutengemäß aus\{eidenden Auf- sihtsratsmitgliedern.

Der Geschäftsberiht nebst Bilanz, Gewinn- un Verlustkonto und der Bericht des Aufsichtsrats über die Vorlagen liegen zur ‘Einsichtnahme in unserem Hauptgeshäft aus. Druckeremplare davon werden unseren Herren Aktionären per Post zugehen.

Dresden, am 15. Februar 1912.

Der Vorstand. Der Aufsichtsrat.

Hermann Nen z. Obermeister

Gustav Witz schel.

[104984]

Aktienvereinder Zwickauer Bürgergewerkschaft.

Die geehrten Aktionäre des überschriebenen Vereins werden zu der Mittwoch, den 20. März 1912, Vormittags 11 Uhr, im großen Saale des Galst- hofes zur „grünen Tanne" in Zwickau stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hierdur er

ebenst eingeladen. Die Anmeldung beginnt gegen

Moneidin der Aktien oder der Hinterlegungss{eine

um 10} Uhr Vormittags, die Verhandlung um 11 Uhr.

Tagesorduung : x

1) Vortrag des Gel ftoberig2s, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung von 1911.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der

Jahresrehnung und der Bilanz sowie über d!

Verwendung des Reingewinns, Beschlußfa}uns

darüber und über die Entlastung des Vorstand?

und des Aufsichtsrats.

QELaR zur Ergänzung des Aufsichtsrats. z

Jedruckte Geshäftsberihte des Vereins liegen b0Æ 5. März d. I. ab bei den betreffenden Zahlstellen und im Verwaltungsgebäude des Bürgerschachtes U? Empfangnahme bereit.

Zwickau, den 21. Februar 1912.

Das Direktorium des Aktienvereins der

Zwickauer Bürgergewerkschaft. E. Krieger. A. Nichter.

E E E I I A S S I I E Bi E N P I ESEA S E E E E O T E S I E E? S E E L S IEM E E E B E E E R T S R Ma E Ee A S E

[104908] 2 Wehlau-Friedländer Kreisbahn- Aktiengesellschaft.

Die planmäßige diesjährige (14 te) Auslosung von 7 fieben Stück unserer Stammaktien Lit, A findet am 23. März 1912, Nachm. 34 Uhr, im Buredu des Rehtsanwalts und Notars,

Justizrats Paul Triebel in Königsberg i. Pr., Roß- gärter Markt 5, statt. göberg i. Pr., Roß

[104914]

Norddeutsch

In der am 30. Januar 1912 stattgehabten Versammlung der Dbligation

1) Ziffer 2 ter Anleihebedingungen dahin zu ändern, daß die S in halbjährlichen Terminen am 1. Jult und 2. Januar zu verzinsen sind.

2) Ziffer 5 der Anleibebedingungen dahin zu ändern, daß die no abgedruckten Tilgungsplane in 30 jährlichen Nate Rechte der Gesellschaft und unter Aufhebung des i nicht bereits zur Ausführung gelangt ist.

e Zucker-Ra

Tilgungsblan:

ffinerie. âre wurde beschlossen: chuldverschreibun

unbeschadet der unter Abs om 3. April 1909 gefaßten

B Be

gen vom L, Jauuar 1912 ab mit jährli 83è vom Hundert

ch nicht ausgelosten nominal 4 1 236 000, n ab 1. Juli 1912 zurückgezahlt werden, n der Versammlung der Obligationäre v

der Anleihe nah einem neuen, unten 2 Ziffer 5 aufgeführten \chlusses, soweit derselbe

Königsberg i. Pr., den 20. Februar 1912. ——

Dec Vorstand. ‘im Umlauf | Filgüna

Stahl. D

Aufgeld am | M M M Mh

W

Gesamtaufwand Ÿ E

»* am

im Umlauf

| M

Zinsen

| Bilgung M M

Aufgeld

M

Gesamtaufwand

M

am

[104911]

Mechanische Weberei Sorau vorm. F. A.Martin&Co.SorauN.L.

Zu der am Freitag, deu 15. März 1912, Nachmittags 23 Uhr, in unserem Geschäftshause, Priebuserstr. Nr. 3, hier stattfindenden außer- ordeutlihen Generalversammlung werden die Aktionäre gemäß § 21 2c. unseres Statuts hiermit eingeladen.

Als Einlaßkarten gelten die Depositenscheine über die mindestens drei Tage vorher zu erfolgende Niederlegung der Aktien bei unserer Gesellschafts- fasse oder bei der Dresdner Bauk in Berliu und Dresden oder die Hinterlegung nah § 255 des Handel8geseßbuches. ;

Tagesordnung : 1) Genehmigung der aufgenommenen Anleihe von # 800 000,—.

Sorau N. L., den 22. Februar 1912.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand.

[105040]

Kattowißer VBaukverein, Aktiengesellschaft, Kattowiy O/S.

Die Aktionäre des Kattowißer Bankvereins, Aktiengesellschaft, werden hiermit zu der am Frei- tag, den 22. März 1912, Abends 67 Uhr, in Kattowiß, Grand-Hotel, stattfindeiben t e versammlung eingeladen.

30. Juni 1912 1. Juli 1912 1913

1914

1915

1916

1917

1918

1919

1920

1921

1922

1923

1924

1925

1 236 000 1212 000 1187 000 1161 000 1134 000 1106 000 1 077 000 1 047 000 1017 000 985 000 952 000 918 000 883 000 847 000 809 000

43 260 42 420 41 545 40 635 39 690 38 710 37 695 36 645 35 595 34 475 33 320 32 130 30 905 29 645 | 28 315 |

34 000 39 000 36 000 38 000 39 000

und Disconto-Bauk zu Hamburg einzureichen. Frellstedt, den 22. Februar 1912.

1) Vorlegung des Geshäftöberichtd ber Bil: oriegung des Geshäftsberihts, der Bilanz sowi inn-

E seitens det Boritands : ¿ sowie der Gewinn- und Verlustrechnung 2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Jahresre{nung un E 5) Qs Pie Lori Age Iu die Gevinuverteilung A Mind Und der QUNR IOEE i enehmigung der anz, Feststellung der Gewinnverteilung pro 1911 un -

fassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. ° O

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die ent- sprechenden Depotscheine der Reichsbank oder eines Notars derart bei dem Vorstand oder der Deutschen Bauk in Berlin oder dem Schlesischeu Baukvercein in Breslau hinterlegen, daß zwischen dem Tage der Hinterlegung Und dem Tage der Generalversammlung ¿wei Werktage liegen. Die Aktien oder Depotscheine, über welche eine Empfangsbescheinigung ausgestellt wird, sind während der Generalversammlung hinterlegt zu lassen.

Kattowitz, den 23. Februar 1912.

Der Aufsichtsrat. Pohlmann, Vorsigzender.

[104583] Aktiva.

Flensburger Dampfercompaguie. Bilanz 31. Dezember 1911. Passiva. V E Ur D ERTS D E T E O0 B ERESN R M U. SRAN E S B S O G T A E “M A Ad 3015 000|—} Aktienkapital . . «1 2 000 000|— 25 000|—}} Prioritätskonto 472 000|— 338 73704} Hypothekkonto 360 000|— 1 176/60 B Prioritätsrestanten MNeservefonds Erneuerungsfonds Dispositionsfonds Div. Kreditores Dividendenkonto

10 Dampfer Aktien der Ozean Dampfer Aktien-Gef. Div. Debitores Kassabehalt 3 000|— 110 000|— 50-000 /— 20 008/41 244 343/07 120 000|— 42716

3 379 913/64 Kredit.

M S M A 180 000/—|}} Betriebsgewinn 465 342/11 30 144/39 | 49 8347/56 | 74 923|— | Reingewinn verteilt wie folgt : | Reservefonds #4 10 000,— | Dividende 6%. . .. 120 000,— | 130 42716

Vortrag 427,16 | 465 342/11 465 342/11

Die in der heutigen Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1911 festgeseßte Dividende von 6% = #4 60,— pro Aktie wird von morgen ab in unserem Kontor in Flensburg und bei der Dresdner Bank in Hamburg ausbezahlt. Flensburg, den 22. Februar 1912. Flensburger (“64 (Eine a

H. Schuldt.

3 379 913 64 Debet. Gewinn- und Verlustkonto pro 1911.

Abschreibungen Unkostenkonto Zinsenkonto

007) Friedrichstädter Baukverein.

Gewinn- und Verlustberechuuug über das zweiunddreißigste Geschäftsjahr,

Debet, abgeschlossen am 31. Dezember 1911, Kredit. s 390/29

17 973/49

t 1A 4 874/551] Vortrag vom Jahre 1910

U e l: nkostenkonto i ; | Gewinn an Zinsen und Provisionen .

eservekonto vom Reingewinn _ d 13 098,94 20 9/9 LYantieme an die Direktion Tantieme an den Aufsichtsrat Zur Verfügung der Generalversammlung

|

18 363/78

9 918/68 18 363/78

Vilanz des zweiunddreißtigsten Geschäftsjahres, abgeschlossen

am 31. Dezember 1911. Passiva. k 9 R [9 191 449/30} Aktienkapital 30 000|—

Neservekonto 39 544/78 937 742/19

. 26 457/42 b. gegen Schuldverschreibung . . . | 171 958/39 6 000/— Kassabestand Ÿ g 22 670/78 1 172 052/41 nbentar 1|— 38 897/61 950/76

|

9 918/68 1 323 821/66

Wesel Debitores:

a im Kontokorrentverkehr . .

Banksaldo Tantieme

| 1323 821/66 Friedrichstadt, den 31. Dezember 1911. i C S Cie 9. S. Ty@ - . J. Schröder. . C. Eggers. . S. Tychsen. Die Richtigkeit und Uebereinstimmung mit den Büchern und Belegen Leieinigt.

Der Aufsichtsrat. H. Stuhr. D. Aolln, M. Nissen. Herm. Juhl.

P. F. Schmäidt. B. Kähler.

24 000 720 25 000 750 26 000 780 27 000 810 28 000 840 29 000 870 30 000 900 30 000 900 32 000 960 33 000 990 1 020 1 050 1 080 1140 1170

Die Obligationäre werden aufgefordert,

135|—

67 980 68 170 68 325 68 445 68 530 68 580 68 595 67 545 68 555 | 68 465 68 340 68 180 67 985 68 785 68 485 |

[104581]

Debet.

1. Juli 1912

1913 1914 1915 1916 1917 1918 1919 1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926

; Der Vorstaud. Kamieth.

1. Juli 1926 1927 1928 1929 1930 1931 1932 1933 1934 1939 1936 1937 1938 1939 i 1940 ihre Stücke mit Couponsbogen zweck8s

770 000 730 000 688 000 645 000 601 000 999 000 507 000 458 000 407 000 354 000 300 000 244 000 186 000 126 000

64 000

Dr. NRebs.

26 950 95 550 24 080 22 575 21 035 | 19 425 17 745 16 030 14 245 12390 | 10 500 | 8 540 6510 | 4410 | 2240 |

40 000 42 000 43 000 44 000 46 000 48 000 49 000 51 000 53 C00 54 000 56 000 58 000 60 000 62 000 64 000

1200 1 260 1 290 1 320 1 380 1440 1 470 1 530 1 590 1 620 1 680 1740 1 800 1 860 1920

68 150 68 810 68 370 67 895 68 415 68 865 68 215 68 560 68 835 68 010 68 180 68 280 68 319 68 270

68 160 | Abstempelung bei der Wertpapierabteilung der Commerz-

Gewinnu- und Verlustkonto am 31. Dezember 1911.

1. Juli 1927

1928 1929 1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939 1940 1941

Kredit.

Handlungsunkostenkonto :

Gehälter,

Bonifikati

Diskontkonto

Einrichtungskonto, Gffektenkonto, Kur Einlagenzinsenkonto

Steuern, Miete 4 43 558,97

Abschreibung sverlust

Reingewinn pro 1911

Aktiva.

M

80 382/47 1 691/45 1 001/20

9 1 32 216/75 91 963/73 209 393/25

Vilanzkonto am 31. Dezember 1911,

s

| Provisionskonto

3765

Zinsenkonto

M 163 107/50 46 285/75

j

Lui 209 393/25 Pasfiva.

Kassakonto, inkl. Guthaben au konto bei der Reichsbank

Effektenkonto Wecwbselkonto

Einrichtungskonto Kontokorrentkonto

Bankguthaben

f Giro-

1 729 744/88

“M S

|

138 240/71 215 054/20 25 618/45

3 500'—

1 260 491/52 81 840|—

\

Magdeburg, den 22. Februar 1912.

Magdeburger Viehmarkt-Bank.

W Klingeberg.

. Grünig.

Aktienkapitalkonto Reservefondskonto

Spezialreservefondskonto Versich.-Reservefondskonto

Lombardkonto b. d. Reichsbank . Diskontkonto . .

Bonifikationskonto Einlagenzinsenkonto

Kreditoren :

a. Einlagen b. Sonstige Kre-

ditoren

Gewinn- und Verlustkonto

. é 742 404,38 108 084,49

k 9 606 000/— 71 295/27 24 458/86 30 204/55 1 000|— 1691/45 36 775/50 15 866/65

850 488/87 91 963/73

1 729 744/88

[104582] Aktiva.

4 Dampfer

Div. Debitores

Kaffabehalt

Debet.

Saldovortrag

Abschreibungen Unkostenkonto

Zinsenkonto

Die in der heutigen Generalver

Ozean Da

Gewinu- und Verl

Reingewinn, verteilt wie folgt: Neservefonds . . . Dividende 4%. .. Ba

A 3 000,— « 48 000,— 550,25

# 9

1 850 000|— 167 330/89 426/33

|

2 017 757/22

l 40

M [4 77 598/74 105 000|— 9 621/13 37 712/34 28 046|—

| | | |

51 550 ¡20 309 528/46

ausbezahlt.

Flensburg, den 22. Februar 1912.

Ozean Dampfer-Aktien-Gesellschaft.

mpfer - Aktien - Gesell

Bilanz 31. Dezember 1911.

Neservefonds

Div. Kreditores Dividendenkonto

Betriebsgewinn

H. Schuldt.

Gen sammlung für das Geschäftsjahr 1911 von 49% = 4 40,— pro Aktie wird von morgen ab in unserem Koutor in der Dresduer Bank in Hambur

schaft.

uftkonto pro 1911.

/ Pasfiva.

# S 1200 000|— 361 500|— 3 000|— 404 7061/97 48 000|— 550/25

2017 757/22

Kredit.

« [3

a A 309 928/46

j

j |

j

309 528/46

festgeseßte Dividende

Flensburg und bei

[104673] Aktiva.

Vilanz per 31. Dezember 1911,

Pasfiva.

Debet.

———————————

An Grundstück- und Gebäudekonto .

« Maschinen- und elektr. Anlage- konto inkl. Inventar 2c. .

« Dfenanlagekonto Außenstände «„ Kassa-, Wechs\

onto

An Fabrikations-,

el- und Effekten-

Aktiengesellschaft für Lithoponefabrikation.

er Vorftand.

191 727/96

M A 283 9277 128 250/75

36 738/09 85 933/45

| 10 192/66

736 770/18

Hermann Straßner.

Betriebs- und

andlungsunkostenkonto . . « Abschreibungen und Zinsen . . .

«„ Gewinn

Aktiengesellschaft

Per Aktienkapitalkonto

Obligationenkonto Dispositionsfonds

Neservefonds Kreditoren einf

Gewinn

Otto Wohlberedt.

# S

Gewinn- und Verlustkonto.

dließl. Rüstellg.

Per Saldovortrag vom 1. 1. 1911

316 864/60 32 311/35

355 080/20

Hermann Stra ßner.

« Waren- und Kraftkonto . .

Otto Wohlberedt.

für Lithoponefabrikation.

er Vorstand.

T j

M 290 000|— 290 000|—

10 000|— 21 468/75

199 397/18

T A E an Ls Ade Ee L S

S