1912 / 50 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[104913] A. Ruppe & Sohn, Akt.-Ges. Apolda.

Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ist unterm 14. Februar 1912 err Fabrikdirektor Heinrih Wißner in Mehlis i. Thür. ausgeschieden.

Apolda, den 22./2 12.

Der Vorstaud. Voigt. Schimmelpfeng.

[104910]

Aus dem Auffichtsrat unserer Bank sind aus- eschieden die Herren Graf W. Goerß-Wrisberg,

risbergholzen, und Gutsbesißer O. Lauenstein, Listringen; neu eingetreten if P Graf Werner von der Schhulenburg-Wolfsburg in Wolfsburg. H'ldesheim, den 22. Februar 1912.

Hildesheimer Vank. Leeser. Swhneidler. [49821 }

Von unseren 4} 9/4 Teilschuldverschreibungen wurden beute die Nummern: 19 27 39 41 80 83 102 112 142 198 201 231 238 252 296 aus8gelost und kommen dieselben vom L. März 1912 an dur die Vereinsbank in Hamburg mit je é 1O30— zur Nückzahlung.

Hamburg, 1. September 1911.

Malzfabrik Hamburg.

Der Vorstand. G. Fischer. [104909] Die Ausgabe der neuen Dividendenbogen zu unseren Aktien erfolgt von heute ab in Verlin bei der Direction der Discouto-

Gesellschaft, in Samburg bei der Commerz- und Discouto- Bank, in Kiel an unserer Kafse / H gegen Einlieferung der alten Talons mit arithmetisch geordnetem Nummernverzeichnis. Kiel, den 22. Februar 1912.

Kieler Bank. [104217]

Einladung zu der am Montag, den 11. März 1912, Nachmittags 5 Uhr, in Ottows Hotel (Nichard Wolter) zu Belgard a. Pers. stattfindenden Generalversammlung.

Tagesordnung : 4 1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2) Beschlußfassung über Bilanz, Gewinn- und NBerlustre{nung fowie Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Satzungsänderung.

Belgard, den 20.

Der Auffichtsrat | der Belgarder Dampf-Bierbrauerei, Akt.-

Gesellschaft, vorm. Noeske & Kittelmann.

Fri Schmieder.

ebruar 1912.

6) Erwerbs- und Wirtschafts- genofsenschaften. [105038]

Auf Grund des § 18 unserer Satzungen berufen

wir biermit den Jahrestag unserer Genossenschaft Vormittags

11 Uhr, nach unserm Geschäftslokal, Waißzstr. 8.

zu Sonutag, den 3. März,

Tagesorduung :

1) Der Jahresberiht und die Beschlußfassung dazu.

2) Wahl des Vorstands. _ 3) Ergänzungswahl des Aufsichtsrais. 4) Berichtigung des § 12 der Satzungen. Zugleih machen. wir bekannt : Vilanz am 315A. Dezember 1910.

M

j

[101577] Kiel zugelassenen Nechtsänwälte ist eingetragen

Kiel, gelöscht am 21. Fe

Bekanntmachung. j In die Liste der bei dem Oberlandesgericht in

Or. jur.

zu Nr. 12: Prin Vitter, Justizrat in

ruar 1912. Kiel, den 21. Februar 1912. Der Oberlandesgerichtspräsident.

[104579] In die Liste der beim unterzeihneten Amtsgerichte

zugelassenen Rechtsanwälte isl heute etngetragen : Dr. Johannes Siemsen mit dem Wohnort zu

Annaburg (Bez. Halle)z Königliches Amtsgericht Prettin, 20. Februar 1912.

[104600] Gelöscht in der Anwaltsliste infolge ga der

Zulassung der Rechtsanwalt Dr. Friedrich Ernst Knoll in Dresden.

Dresdeu, den 22. Februar 1912.

Köntgl. Amtsgericht.

[104598] Bekanntmachung. j

In der Liste der bei dem hiesigen Landgericht zu- elassenen Rechtsanwälte ist der Rehtsanwalt Hans Reben in Kiel auf seinen Antrag am 21. Februar 1912 gelöscht worden.

Kiel, den 22. Februar 1912.

Der Landgerichtspräsident.

[104578] Bekauntmachung.

Die Eintragung des Rechtsanwalts Gustav

Sprick in den Listen der bei den K. Landgerichten

München 1 und I1 zugelassenen Nechtsanwälte ist

am heutigen Tage wegen Aufgebung der Zulassung

gelö\{t worden.

München, den 21. Februar 1912.

Der Präsident des K. Land- Der Präsident des K. Land-

gerihts München T: gerichts München II: Braun. Federkiel.

10) Verschiedene Bekannt- [104692] machungen.

Als gerihtlih bestellter Abwesenheitspfleger für den Vauzeichner Eugen Macholdt, geb. 26. II1. 1874 in Stuttgart, Sohn des am 6. II. 1906 in München verstorbenen Architekten Eugen Macholdt, ersuche ich in einer Erbschaftsangelegenheit um sah- dienlihe Angaben über dessen Aufenthalt. Der Gesuchte war bis etwa 1907 als Bauzeichner bei der Eisenbahndirektion München beschäftigt und ist seitdem verschollen.

München, Ottostraße 1/c, 22. II1. 1912.

Rechtsanwalt Dr. Brantl.

[104575] | Von der Deutshen Bank, hier, ist der Antrag

gestellt worden : nom. 4 1500 000,— neue, auf den In-

baber lautende Akiien der Wanderer-Werke vorm. Winklhofer & Jaenicke Akt. Ges. in Schönau bei Chemuit, 1500 Stück über je nom. 46 1000,— Nr. 2001—3500, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 22. Februar 1912.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopetky.

[104574] L, Von Herren Gebr. Arnhold und Herrn Philipp

Elimever in Dresden ist der Antrag gestellt worden :

frühestens zum , Mitteldeutschen Bodeukredit - Anstalt

B. Nr. 1—3000

/( 10 000 000,— 40/9 Sypothekenpfand- briefe, Neihe VIL, Kündigung und Verlosung 1. Januar 1922 zulässig, der in

[103077] Ungarische Allgemeine Creditbank.

BOMIIAN, Die P. T. \timmberehtigten Aktionäre der Un-

garischen Allgemeinen Creditbank werden für Diens-

tag, den 19, März 1912, Vormittags 10 Uhr,

zu der in Budapest im Lokale der Bank (V., Nádor- utca 12) abzuhaltenden vierundvierzigsten ordeut- lichen Generalversammlung eingeladen.

Gegenstände der Beratung :

1) Berit der Direktion über die Geschäfte der Gesellschaft im Jahre 1911,

Nechnungslegung der Direktion über das Ge- schäftsjahr 1911 nebst ihren Anträgen über die Feststellung und Verwendung des Gewinns,

Bericht des Aussichtskomitees.

2) Erteilung des Absolutoriums für die Direktion

und das Aufsichtskomitee.

3) Wahl in die Direktion.

4) Wahl des Aufsichtskomitees und Feststellung der

Entlohnung desselben.

Jeder Aktionär ist in der Generalversammlung zu

e Stimme für je zwanzig depontierte Aktien be-

rechtigt.

Die s\timmberechtigten Aktionäre werden hiermit

eingeladen, vierzehn Tage vor dem für die Ver-

sammlung festgeseßteu Tage ihre Aktien samt

Coupons

in Budapest bei der Ungarischen Allgemeinen

Creditbank,

in Bras}só, Debrecen, Fiume, Györ, Kassa,

Kecskemét, Nagyvárad, Pécs, Pozsony,

Szabadka und Temesvár bei den Filialen

der Gesellschaft, j

in Wien bei der K. K. priv. Oesterreichischen

Credit-Anstalt für Haudel und Gewerbe,

oder bei dem Bankhause S. M. v. Rothschild,

in Berlin bei der Direction der Disconto-

Gesellschaft, oder bei dem Bankhause S.

Bleichröder, oder \{ließlich : :

in Frankfurt a. M. bei der Direction der

Discouto-Gesellschaft

zu hinterlegen. j j |

Den Aktien ist ein vom Etnreicher gefertigtes Ver-

zeichnis beizugeben. / N

Ueber die deponierten Aktien erhält der Einreicher

elne Bestätigung. Nah der Generalversammlung

werden die Aktien nur gegen Nückstellung dieser Be- stätigung au8gefolgt. :

Die Legitimationskarte wird in Budapest unmittelbar

bei der Deponierung, an den Filtalorten sowie in

Wien, Berlin und Frankfurt a. M. aht Tage vor

der Generalversammlung eingehändigt. :

Wünscht ein Aktionär sein Stimmrecht durch einen

anderen s\timmberechtigten Aktionär auszuüben, fo

hat er die betreffende Vollmacht auf der Nükseite der Legitimationskarte auszustellen und zu unter-

schreiben. : 2 Die Bilanz wird samt dem Berichte des Aufsichts-

Verfügung der P. T. Aktionäre gestellt. Budapest, 18. Februar 1912. Die Direktion.

[104690] s / Badische Eisen- u. Klehwarenfabrik

Sinsheim als Geschäftsführer ist widerrufen.

[104691] Bekanntmachung.

in Velbert vom 20. Februar 1912 ist das Stamm

worden. j aufgefordert, sich bei dieser zu melden.

Velbert, den 21. Februar 1912. August Woß 6. m. b. §.

| Posens G. m. b. H. ist aufgelöst.

fomitees aht Tage vor der Generalversammlung bei sämtlichen obenangeführten Deponierungsstellen zur

Moh & Cie, G. m. b. S., Sinsheim a/E. Die Bestellung des Kaufmanns Nobert Knoll in

Durch Beschluß der Gefellshafter der Firma August Voß L mit beschränkter Haftung

kapital der Gesellshaft um # 100 000,—, alfo von M4 500 000,— auf 4 400 000, —, herabgeseßt Die Gläubiger der Gesellschaft werden

[104694]

Fubiläumspreis des Philanthropins.

Der aus dem zur Jahrhundertfeier des Philanthro. pins von früheren Zöglingen gestifteten FJubiläms-. fonds ausgeseßte Preis soll wiederum vergeben werden, Der Preis in Höhe von Tauseud Mark wird s eine hervorragende Leistung äuf dem Gebiete der

issenshaften, inebesondere der Natur- oder Handels. wissenshaften, der Kunst oder der Technik gewährt und wird nur an frühere Schüler oder Schülerinnen des Philanthropins vergeben, welhe einen wesent- lichen Teil ihrer Ausbildung in diesem empfangen

haben. ihre Arbeiten bis zum

Bewerber wollen 15, April 1912 im Bureau des unter-

zeichneten Schulrats (Schillerstraße 22) einreichen, Frankfurt a. Main, den 17. Februar 1912. Der Schulrat.

[104576]

Diamantin Werke Rheinfelden Gesellschaft mit beschränkter Haftuag in Vtraßburg i/E. Durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 19. Januar 1909 wurde die Herabsetzung des Stammkapitals von 4 240 000,— auf 4 80 000,— beschlossen, was hiermit bekannt gegeben wird mit der Aufforderung an die Gläubiger der Gesellschaft, sih bei dieser zu melden.

Strafburg, 21. Februar 1912.

Der Geschäftsführer : F. Herrenschmidt.

[103576]

Die Firma Vereinigte Ausstellungs\pediteure Die Gläu- biger der Gesellshaft werden aufgefordert, ih zu nielden: Dr, Dittrich, Liquidator. oa oaerautt

[104144] Die Ftrma Grünebaum «& Kotthoff zu Neheim ist aufgelöst, etwaige Gläubiger werden ersucht, ihre Forderungen bei mir anzumelden. Neheim, den 19. Februar 1912.

Josef Giese, Liquidator.

[103460]

Gebe die Auflösung der Allgemeinen Deutschen Verficherungs -Schutzgesellschaft G. m. b. H, Sitz Magdeburg bekannt. Etwaige Gläubige wollen etwaige Forderungen an den Liquidator is Hildebrand, Elbing, Heilige Geiststr. 28, richten.

[102652]

Die Firma J. Schulße Nachf. Luxus-Fuhr- wesen G. m. b. H. ist aufgelöst. Gläubiger werden aufgefordert, fich bet mir zu melden, Sprechzeit Montag, Donnerstag 11—1.

Der Liquidator : Friß Scheurich, Georgenstr. 46 IL.

[104541]

In der Gesellshafterversammlung der Zechstein- und Zechitwerke Bredelar, G. m. b. H. zu Bredelar vom 17. Februar 1912 ift beschlofsen worden, das Stammkapital in Abänderung des Gesellschaftsvertrages von 550 000 4 auf 275 000 4 herabzusetzen. /

Etwaige Gläubiger der Gesellshaft werden auf- gefordert, sih bei ihr zu melden.

Bredelar, den 21. Februar 1912.

Der Geschäftsführer der Gesellschaft: von Kries.

[103570] Gläubiger der Firma Rothstein & Saß Nachf.

G. m. b, H. Düsseldorf wollen ihre Forderung gefl. bis zum L. März bei dem Unterzeichneten

geltend machen. Alexander Jehn, : Liquidator der Firma Nothstein & Saß Nachf.

E Amberg.

Greiz und Frankfurt a. M. A. Nr. 1—3000 zu 200 ;

Der Geschäftsführer: Albert Voß. G. m. b. H. Düfseldorf-Obercassel, Columbus Str. 12.

zum Deutschen Neichsanz

| M S0.

Sechste Beilage

Berlin, Sonnabend, den 24. Februar

S E I T E C Der Inhalt dieser L j Inh eser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-,

Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse

wie die Tarif- und

Zentral-Handelsregister

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche sbstabholer auch dur die Königli z ì Se nigliche d ries E Baan MNeichsanzeigers und Königlich Preußif

Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin É ju D en

Fahrplanbekenntmatungen der Eisenbahnen enthalten sind, ersheint auch in cinem b

eiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

1912.

Vereins-, Genofsenshafts-, Zeichen-

und Musterregistern, der Urheb ü i oute B E E eveberrehtseintragsrolle, über Warenzeichen,

für das Deutsche Reich. (x. 504)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der / sür das Vierteljahr. E Naum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 .

Bezugspreis beträgt L

U S0 Insertionspreis für den s

E E

Handelsregister.

Altona, Elbe. [104776] Eintragungen in das Handelsregister. __ 19. Februar 1912. H.-N. B 113: Hamburg-Altonaer Glas- und | Spiegel-Manufaktur, Gesellschaft mit be- shräukter Haftung, Altona. Die Vertretungs- } hefugnis des Liquidatqrs Hinrih Ehlers ist beendet. Die Firma ist erloschen. H.-N. A 1084: H. C. Weguer, Altona. Dem Kaufmann Heinrich Jonny Christian Wegner in | Altona ist Prokura erteilt. Königl. Amtsgericht, Abt. 6, Altona.

___ Bekanntmachung. [104777] | Nunmehriger Inhaber der Firma „Georg Blan-

derer“ in Neumarkt i. O. ist der Kaufmann Ì Karl Blanderer in Neumarkt i. O.

Amberg, den 17. Februar 1912. | K. Amtsgeriht Registergericht. Ï Auerbach, Vogtl. [104778] Auf Blatt 651 des Handelsregisters, betr. die Firma 7 W,. Schwabe & Wolfram in Auerbach i. V. Ÿ {s eingetragen worden : Der Kaufmann Walter Ernst | Schwabe in Wernesgrün ist ausgeschieden, der Kauf- Ï mann Albert Wolfram in Auerbach i. V. führt das N Handelsgeschäft allein fort. / Auerbach i. V., am 21. Februar 1912.

| Königliches Amtsgericht. | Auma. S {104779] Y Jm Handelsregister A Nr. 39 ist heute bei der } Kommanditgesellshaft Porzellan-Jndustrie-Gesell- Ï schaft Berghaus in Auma eingetragen worden: } Dem Kaufmann Ernst Kurzweg in Auma ist Pro- i fura erteilt. } Auma, den 22. Februar 1912. h Großherzogl. S. Amtsgericht. 1.

Bamberg. [104780] Im Handelsregister wurde heute eingetragen bei

der Firma „Gagel & Schemenau“ in Küps.

Prokuristin: Schemenau, Julie, ledige vollj. Kauf-

mannstohter in Küps, Tochter des Inhabers. Vamberg, den 21. Februar 1912.

K. Amtsgericht.

i [104782] Y In das Handelsregister B des unterzeichneten E Gerichts ist am 17. Februar 1912 folgendes ein- getragen: Nr. 10 345. Arthur Neuburg Pelz- F wareufabrik Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. E Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens : er Vertrieb von konfektionterten Pelz- Aund Rauhwaren. Das Stammkapital beträgt 20 000 #4. Geschäftsführer : Arthur Neuburg, Kauf- mann in Wilmersdorf. Die Gesellschaft it eine esellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesell- ¡\haslsvertrag ist am 23. Januar 1912 abges{lo#sen. Außerdem wird veröffentliht: Oeffentlihhe Bekannt: Emachungen der Gesellshaft erfolgen durch den A Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 10 346. Kino-

Berlin.

Vom „Zentral-Handelsregister

] Regel täglih. D inzelne Nummern ofiea, T h, tis

nehmen, ebenso die Dienstverträge mit den es stellten, die Feuerversicherungsverträge a EN laufenden Lieferungsverträge, soweit die bestellten Waren sich als fourant herausstellen. Von den Aktiven der Firma werden nur die Warenbestände, Maschinen und Werkzeuge in. die Gesellshaft ein- gebraht. Die übrigen Aktiven, insbesondere die ausstehenden Forderungen, bringt Herr Greulih nicht in die Gesellschaft ein. Der Wert dieser Einlage wird auf 100 000 k festgesezt; dieser Betrag wird dem genannten Gesellschafter auf seine Stammeinlage angerechnet. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichs- anzeiger. Nr. 10 348. Phyfiologisch-Chemisches Laboratorium Hugo Rosenberg Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Siß: Charlotten- burg. Gegenstand des Unternehmens: Die Her- stellung und der Vertrieb von chemis{ch-pharma- zeutishen Waren, insbesondere der Fortbetrieb des bisher von dem Chemiker Hugo Nosenberg in Char- lottenburg Unter der Firma Physiologish-Chemisches Laboratorium Hugo Rosenberg in Charlottenburg betriebenen Fabrikfgeshäfts und die gewerbliche Ver- wertung der von K Rosenberg angemeldeten oder ihm erteilten Patente und sonstigen Schutz- rehte. Zur Grreichung dieses Zweckes ist die Gesell- haft befugt, gleichartige und ähnlihe Unter- nehmungen zu erwerben, ih an solhen Unter- nehmungen zu beteiligen und deren Vertretung zu übernehmen. Das Stammkapital beträgt 150 000 46. Geschäftsführer: Chemiker Hugo Nosenberg in Charlottenburg, Kaufmann Emil Weil in Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine Gesell- schaft mit beschränkter Hastung. Der Gesellshafts- vertrag ist am 2. Februar 1912 abgeschlossen. Jeder der Geschäftsführer ugo Nosenberg und Emil Weil ist zur selbständigen Vertretung der Gesellschaft be- rechtigt. Außerdem wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital [wird in die Gesellschaft ein- gebraht vom Gesellschafter Hugo Rosenberg in Charlottenburg das von ihm unter der irma hysiologisch-Chemisches Laboratorium Hugo Rosen- erg in Charlottenburg betriebene Fabrikgeschäft nebst Zubehör mit Aktiven und Passiven sowie den für die Firma abgeschlofsenen Verträgen nach dem Stande vom 31. Dezember 1911 dergestalt, daß das Geschäft vom 1. Januar 1912 ab als auf Rechnung der Gesellschaft geführt angesehen wird, zum feft. geseßten Werte von 148 000 , unter Anrehnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage. Die einzelnen eingebrachten Werte sind im Gesellschaftsvertrage be- nannt. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesell- schaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 10349. Grunderwerbsgesellschaft „Südost“ mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Erwerb und Aus- nußung von Grundstücken und der Betrieb anderer damit in Zusammenhang stehender Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 20000 4. Geschäftsführer : Baumeister Wilhelm Peters in Treptow. Die Ge- sellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 23. Januar 1912 abges{lossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, fo ist jeder zur selbständigen Vertretung der

ür das Deutsche Reich‘ werden heute die Nrn.

gehoben ; die Gesellschaft ist i i

e Bloen. sellshaft ist auf unbestimmte Zeit Verlin, den 17. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. Handelsregister 104783 des Königlihen Amtsgerichts Bexlin: Mitte: Abteilung 4.

Am 19. Februar 1912 ift in das Handelsregister etn- getragen worden: Nr. 38970. Firma: Wilhelm Willer in Berlin. Junhaber: Wilhelm Willer, Schneidermeister, Berlin. Bei Nr. 15283 (Firma Alwiu Ochs in Berliu): Inhaber jeßt: Georg Großmann gen. Bredow, Königl. Chorsänger, Berlin, Von den im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten gehen auf den Erwerber Großmann nur diejenigen über, die in dem Verzeichnis aufge- führt find, das mit der Anmeldung vom 5. De- zember 1911 Not.-Reg. Nr. 740 des Notars Justizrat Heyer zu Berlin zu den Akten ein- gereiht ist. Bei Nr. 36 712 (offene Handels- Saft Rothhaupt & Blask in Berlin):

em riß Blas? zu Berlin ist Prokura erteilt. Bei Nr. 38 930 (Firma Frit Wigand in Berlin, jeßt offene Handelsgesellschaft): Die Frau Anna Pauline Wigand, geb. Thiel, zu Traben a. Mosel ist in das Geschäft als persönlih haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 12. Februar 1912 begonnen. Der Uebergang der in dem Betriebe, des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten auf die Gesellschaft ift aus- ges{lossen. Bei Nr. 7110 (Firma Leop. Ziegler in Berlin, jeßt offene Handelsgesellschaft): Gesell- schafter Bruno Diegter und Alfred Ztegler, Kauf- leute in Berlin. ie Gesellschaft hat am 1. Okf- tober 1911 begonnen. Die Prokura des Alfred Ziegler ist erloshen. Bet Nr. 37 333 (Firma Dr. Thoens & Matthes Fabrikation und Vertrieb pharmac. u. chemo-tehnischer Prä- parate in Berlin, jeßt offene Handelsgesellschaft) : Der Kaufmann Karl Schneider ist in das Geschäft als persönlih haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gefellschaft hat am 24. November 1911 be- gonnen. Demnächst ist die Gesellschaft aufgelöst; die Firma ift erloshen. Bei Nr. 33 996 (offene Handelsgesellschaft Alfred Rosenthal & Alexander in Berlin): Die Gesellshaft ist aufgelöst. Die Fitma ist erloschen. Gelöscht sind die Firmen :

r. 6248 J. Marcus æ& Co. in Berlin und Nr. 6119 Ernst Winckelmann in Berlin.

Berlin, den 19. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. [104784] _In unser Handelsregister Abteilung A ist beute eingetragen worden: Nr. 38 971. Offene Handels- gesellshaft : M. Bunert «& Co., Berliu. Ge- sellshaster: Frl. Meta Bunert in Berlin, Alerandre M. Goldstein in Kopenhagen. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1912 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur die Gesellschafterin Meta Bunert ermächtigt. Nr. 38 972. Offene Handelsgesell- chaft: Carl SHißler «& Wilhelm Schulze, Berlin, Gesellschafter : Tischlermeister Carl Hibler in Friedenau, Kaufmann Wilhelm Schulze in Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. Februar 1912 begonnen.

50A., 50 B. und 50 C. ausgegeben.

{üßter Neuheiten. Die Firma ist gelö\{Gt, di Liquidation beendet. Nr. 8727. Der i die Kunstwerkstätten Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Durh Gesellschafterbeschluß vom 5. Fe- bruar 1912 ift der Gesellschaftsvertrag abgeändert : von mehreren Geschäftsführern is jeder für ih allein berechtigt, die Gesellschaft zu vertreten. ie Dauer der Gesellschaft ist bis zum 1. Januar 1917 festgeseßt und verlängert \ich bis zum 1. Januar 1921, falls nit sechs Monate vor Ablauf gekündigt wird. Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen Seinci& @ T ¡Fe Doanzeiger. Kaufmann : 5mil Zeuner in Groß Lichter

zum Geschäftsführer bestellt. ini _Verlin, den 20. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

Beuthen, O. S. 104786

In das Handelsregister Abteilung B jt bat unter Nr. 79 die Gesellshaft mit beshränkter Haftung uater der Firma eTeppich- und Gar- dinenhaus, Gesellschaft mit beschräufkter Haf- tung“und mitdemSiy in Beuthen O. S. eingetragen worden. Gegenstand des Unternehinens ist die Cin- rihtung und der Betrieb eines Geschäfts für Zimmer- inneneinrihtungen, wie Teppiche, Gardinen, Defko- rationen, Decken und Läufer. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer ist der Kauf- . mann Sally Taterka in Beuthen O. S. Der Ge- fellshaftsvertrag ist am 6. Februar 1912 festgestellt. Amtsgericht Beuthen O. S,, den 14. Februar 1912.

Bonn 787 onn._ i: 104787 In unfer Handelsregister Abt. B ist veule bak

Nr. 243 die Gesellschaft mit beschränkter Haftung

in Firma: Rheinische Schreibwaren und Me-

tallwerke, Gesellschaft mit beshräukter Haf- tung mit dem Sitze in Bonu, eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und

der Vertrieb von Maschinen, Apparaten und Werk-

zeugen aller Art mit und ohne Schubrechte, vorzugs- weise aber von Schreibwaren und Einrichtungsgegen- ständen für Bureaus, Zeichensäle, Shulen und äbn- liche Anstalten sowie die Beteiligung an Unter- nehmungen, welche dieselben oder ähnlihe Zwedcke

verfolgen. Das Stammkapital beträgt 50 000 4.

Zur teilweisen Deckung seiner Stammeinlage bringt

A E iges Poblig, Kaufmann zu

n, die folgenden Gegenstände zum ® :

E g genjtäande zum Werte von a. eine Betriebseinrihtung im Werte von 4 2220, b. Maschinen und Geräte im Werte von , 2245. c. Werkzeuge im Werte von S 200, d. Lichtanlage in Bureau und Werkstatt :

im Werte von « 135,— e. Mobilien und Utenfilien in Bureau : und Werkstatt im Werte von . . . , f. Materialien und Fabrikationen im Werte von

955,—

R zusammen. . . Æ8000— Der Gesellschafter Adolf Gösser, Obermeister zu Bonn, bringt zur Deckung feiner Stammeinlage von 10 000 M die folgenden Patente und Gebrauhs- musteranmeldungen ein:

1) eine Patent- und eventuell Gebrauchsmuster- anmeldung auf eine Kopiermaschine mit auswechsels

Gesellschaft befugt. Außerdem wird veröffentlicht : Oeffentliche Bene uin der Gesellschaft er- folgen durch den Deutschen MReichsanzeiger. Nr. 10350. „Stopp“ Fahrtrichtungsanzeiger

zu 100 M; barer und vor- und rückwärtsbewegliher Walzen- garnitur Nummer B 64 240,

2) eine Gebrauhsmusteranmeldung „Papierlocher“

PVetriebs- und Verwertungs-Gesellschaft mit [beschränkter Haftung. Siy: Berlin. Secen, stand des Unternehmens: Der Betrieb von Kine-

Kassakonto 107 66 Debitoren 107/84 Verlust 596 17

Nr. 38 973. Offene Handelsgesellschaft: Ber- liner Schuhwaren Tage A. Maschke «& Co., Berlin. Gesellschafter: Aron Mas\{hke,

C. Nr. 1—3200 zu 500 4; D. Nr. 1 —3500 zu 1000 4; E. Nr. 1—1000 zu 2000 #;

811/67

E a aaa evo Kreditoren |

Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. BYerluft aus 1910 Syndikatskonto Unkosten

Verlagskonto Sortimentsfkonto Verlust

Während des Geschäftsjahres 1911 ift kein Zutritt und kein Austritt aus der Genofsenschaft erfolgt. Ihr gehörten zum JIahres\{Gluß 8 Genossen an. Die Geschäftsguthaben vermehrten fich um 20 #4 Die Haftsumme hat \fich um 100 # vermindert und betrug zum Jahres\{luß für alle Genossen zu- sammen 800 #.

Charlottenburg, den 20. Februar 1912.

Schriftsteller- Genossenschaft zur Verwertung und Vertretung von Urheber- rechten, eingetragene Genossenschaft mit be-

schränkter Haftpflicht. Der Vorstand. Martin Hildebrandt. Carl Matthies.

7) Niederlassung 2c. von L Rechtsanwälten.

In die Rechtsanwaltsliste des unterzeichneten Amtsgerichts wurde heute der Rechtsanwalt Paul Eugen Max Holy mit dem Wohnsitze in Chemniy eingetragen.

F. Nr. 1—400 zu 5000 #

zuzulassen. Dresden, den 21. Februar 1912.

Hugo Mende.

[101550] Club von Berlin.

lung auf Dienstag, den 12. März 1912

Abeuds §8 Uhr, im Clubhause. esorduung :

Ta 1) Erstattung des Geschäftsberichts, Vorlegung de Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos.

die Dechargierun gelaufene chaf verteilung.

3) Feststellung des nächstjährigen Etats.

4) Ergänzungswahl eines Vorstandsmitglieds.

Nevisoren. Der Vorstand. [105039] Küsten-Transport-Gesellschaft m. b. H., Berlin.

Einladung. Nachdem dem Verlangen auf Enberuung

Gesellschafterversammlung in den Räumen d Gesellschaft, Linkstr. 25, Fuggerhaus, ein. Tagesordnung :

nüßung der Lizenzen. 4) Geschäftliches.

zum Handel und zur Notiz an der Börse zu Dresden

Die Bulassungsstelle der Börse zu Dresden.

Einladung zur ordentlichen Generalversamm-

2) Bericht der Revisoren und Beschlußfassung über des Vorstands für das ab tsjahr und über die Gewinn-

5) Neuwahl der Aufnahmekommission und der

nicht stattgegeben ist, berufe ih hiermit als Gesellschafter mit über ein Zehntel Anteil auf Dienstag, deu 5. März 1912, Nachmittags 74 Uhr, eine

1) Abberufung bisheriger und Berufung etnes neuen Geschäftsführers unter Bestätigung der Beschlüsse des Aufsichtsrats vom 5. Februar 1912.

2) Mitteilungen über Veränderung im Stande der Gesellshafster und Wechsel des Geschäftsführers.

3) Beratung der ferneren Maßnahmen zur Aus-

[105054] A A A 4 Ersatwahl für die Handelskammer zu Berlin im Wahlbezirk Neukölln.

Für das verstorbene, für den Wahlbezirk Neukölln gewählte Mitglied der Handelskammer, Herrn Kommerzienrat Otto Spielhagen, dessen Mandat am 31. Dezember 1913 beendigt wäre, ist gemäß § 17 des Bde get eyes und dem Statut der Kammer eine Ersaßwahl t vollziehen. “8

Zur Vornahme der Wahl wird für die Wahlberechtigten des Wa [bezirks Neukölln Termin au] Mittwoch, den 13. Mürz 1912, von 11 Uhr Vormittags bis 2 Uhr Nachmittags, im Sitzungssaale des alten Rathauses zu Neukölln, Berlinerstraße 62/64, 1 Treppe, anberaumt.

Nur die in die Uste der Wahblberehtigten des Wahlbezirks Aufgenommenen sind zur Teilnahme

an der Wahl berechtigt. Alle Wahlberechtigten wählen nah gleichem Recht.

e Die zur Stimmabgabe Erscheinenden werden ersucht, Answeispapiere (Steuerveranlagungen, Steuerquittungen, Handelsregisterauszüge u. dergl. m.) und, soweit Stimmabgabe durch Bevollmächtigte zulässig ist, Vollmachten vorzulegen.

G Berlin, den 22. Februar 1912. Der Wahlkommifsar:

Bamberg.

103874 A y , Am 29. Februar, Mittags A Uhr, findet in den Bureauräumen der unterzei neten Anstalt, Gotha, Hane 22, die 7. außerordentliche Generalversammlung statt, zu welcher wir unjer? Mitglieder höflichst einladen. Die Tagesordnung ist folgende:

1) Bericht über den derzeitigen Stand der Anstalt.

2) DesGußfafung über Liquidation der Anstalt. : 3) Wahl eines Liquidators und Festseßung seiner Bezüge. 4) Beshlußassung über einen event. Vertrag zwecks A

andere Anstalt. j; : ; G0 5) Beschlußfassung über die Verwendung des nah Beendigung der Liquidation verbleibenden

Nestvermögens. 36 Abs. 2 der Satzung.)

ufnahme der Mitglieder in eint

6) Verschiedenes. Gotha, den 20. Februar 1912.

Mitteldeutsche Versicherungs-Anustalt (E. H.).

Wendelmuth, Vorsitzender. L E

Bekanntmachung. ie Gesellscha E “"Palast-Café G. m. b. H. zu Krefeld

ist aufgelöt. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sih bei derselben zu melden-

Crefeld, den 10. Februar 1912. ; Der Liquidator:

Caspar Cohn.

er [102951]

Königliches Amtsgeriht Chemnitz, am 20. Februar 1912.

Küsten-Trausport-Gesellschaft m. b. H. Fischer von Mollard.

Fmalographentheatern und der Vertrieb von Gegen- ständen zum Betriebe von Kinematographentheatern. Das Stammkapital beträgt 30 000 4. Geschäfts- rer : Nobert Simke, Kaufmann in Charlottenburg. _ZUA Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- ränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am L Januar 1912 olen Außerdem wird e fentlicht : Oeffentlihe Bekanntmachungen der esellschaft erfolgen durch den Deutschen Neichs- eiger. Nr. 10347. Gebrüder Greulich, esellschaft mit beschränkter Haftung. Siy: R, Gegenstand des Unternehmens: Die Her- Lung und der Vertrieb elektrischer Apparate, ins- in Berlin unter der

! Greulich gehörtgen Fabrik eschäfts. Zur [reichung dieses Zwelkes ist die Gesellschaft Mei artige oder ähnlihe Uuternehmungen zu er-

V sich an solhen Unternehmungen zu beteiligen vel en Vertretung zu übernehmen. Das Stamm- ege, beträgt 200 000 6. Geschäftsführer: Fabrik - Dis Carl Greulih in Berlin, Kaufmann Wilhelm - elan in Berlin. Die Gesellschaft is eine Ge- - dafiat mit beschränkter Haftung. Der Gesell- Sind vertrag ist am 29. Januar 1912 abgeschlossen. S ee drene Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Ge hafieen durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Dic D sführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. N16 E der Gesellschaft wird bis zum 31. Dezember Ei: Gef geseßt. Kündigt keiner der Gesellschafter 1068 e lGaft 6 Monate vor Ablauf des Ver- aufer: o soll der Gesellshaftsvertrag weitere 5 Jahre Ils C O fo fort. Außerdem wird veröffentltcht : Gesell age auf das Stammkapital wird in die Breuli a1 eingebracht vom Gefellshafter Carl Bebrût in Berlin das von ihm unter der Firma ej Bait ¿Sreulih in Berlin betriebene Fabrik- etriebe ne st Firma und der in der Waldemarstraße ar 1919 Werkstatt PRcHal, daß es vom 1. Fe- haft gefüh ab als auf Ne nung dér neuen Gesell- h Betrieb angesehen wird. Die Uebernahme der kiten rat des Geschäfts begründeten Verbindlich- ed offen istigen Passiven wird jedoch aus- erträge d Die Gesellshaft hat aber die Miets- : er Firma Gebrüder Greulih zu über-

Gesellschaft mit beschränkter Haftuug. Sit: Verlin. egenstand des ate SNe Ler Fau: männishe Vertrieb des „Stopp*“ Fahrtrihtungs- anzeigers und öhnliher Apparate. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer: Max Cunio, Kauf- mann in Berlin. Die Gesellschaftisteine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 2, Februar 1912 abgeschlossen. Außerdem wird veröffentliht: Als Etnlage auf das Stammkapital wird in die Gesellshaft eingebraht vom Gesell- schafter Alfred Fröhlich in Westend eine von ihm zum Patent bei dem Kaiserlihen Patentamt und eventuell als Gebrauchsmuster unter Nr. 484h an- gemeldete Erfindung einer Vorrichtung zur Anzeige des Anhaltens sowie des Ablenkens eines Fahrzeuges von der bisherigen Fahrtrihtung, zum festgesetzten Werte von 15 000 #4, unter Anrehnung dieses Be- trages auf setne Stammeinlage. Oeffentliche Bekannt- machungen der Gesellshaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 2356 u Sigi“‘ Export-Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Kaufmann Josef Appelt in Schöneberg. Bei Nr. 2927 Nauschüß «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die ge ist gelöscht. Bei Nr. 4012 Eisen-

andlung vorm. J. E. Deguer, Stabeisen- Abteilung Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: em Kassierer Hermann Krafft in Charlottenburg und dem Buchhalter Paul Wolf in Charlottenburg ist Gesamtprokura erteilt derart, daß fie gemetnschaftlih die Gesellschaft vertreten können. Bei Nr. 5812 Deutsche Gaslicht-Centrale Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelöscht. Bet Nr. 7678 Pateut-Tisch- fabrik - Neform Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der Ingenieur Eduard Sackhoff in Berlin. Bei Nr. 8008 Metallschraubeufabrik Rauch & Schmidt Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Beschluß vom 1. Februar 1912 ift das Stamm- tapital um 20000 4 _ erhöht worden und beträgt jeßt 60 000 4. Dem Oberleutnant a. D. Carl von Rosenberg in Berlin ist Prokura erteilt. Ferner ist

die Beschränkung der Dauer der Gesellshaft auf-

Kaufmann, Berlin, Amalie Maschke, geb. Salomon, Kauffrau, Berlin. Die Gesellschaft hat am 4. Fe- bruar 1912 begonnen. Bei Nr. 5103 (Firma Siegfried Hertz, Berlin): Jett offene Handels- gesellshaft. Gesellschafter : Kaufmann Arthur Stein in Berlin, Kaufmann eal Stein in Berlin. Die Gesellshaft hat am 15. Februar 1912 begonnen. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten auf die Gesellichaft ist ausge- schlossen. Bet Nr. 29 477 (Firma P. August Jugelbach, Berlin): Die Firma ist geändert in: P. August Das Nachf. Inhaber jeßt: Artur Wege, Kaufmann, Neukölln. Der Uebergang der im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbind- lihkeiten is beim Erwerbe desselben durch Wege ausgeshlossen. Bei Nr. 36 796 (offene Handels- gesellshaft W. Greiff « Co. Mufikverlag, Charlotteuburg): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloshen. Bei Nr. 9990 (Firma Hugo Dahm, Berlin): Die hiesige Zweignieder- lassung ist aufgehoben. Gelöscht die Firmen: Ne. 3943 Oscar Krauskopf, Berlin. Nr. 13926 Gustavus «& Genz, Berlin. Nr. 17 019 Kunst- Anstalt Centrum H. Kunisch & Co., Char- lottenburg. Nr. 22857 Gustav Kunze junior, Verlin. Ferner ist am 20. Februar 1912 einge- tragen worden: Nr. 38 979. Offene Handelsgesell- schaft Alfred Goldschmidt « Co., Berlin. Ge- sellshafter: Alfred Goldshmidt, Kaufmann, Char- lottenburg. Fräulein Jenny Goldshmidt, Char- lottenburg. Die Gesellshaft hat am 15. Dezember 1911 begonnen. _BVerlin, den 19. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Berlin. Bekanntmachung. [104785] In das Handelsregister B tes unterzeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 3597. Brandenburger Klinkerwerke, Cementwaren- fabrik und Kiesgrubeu F. Körting Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Dur Gesellschafter- beschluß vom 16. Februar 1912 ist der Siß nah Brandenburg a. H. verlegt. Nr. 6908. O. Abraham « Co. Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Fabrikation und Vertrieb gesezlih ge-

B 64239,

3) eine Bildzeichenanmeldung „Weißer Rabe“

4) eine Wortzeichenanmeldung „Rader“, /

9) eine Patent- und Eventualgebrauchsmuster- anmeldung „Nietmaschine“, : ;

s) eine Gebrauhsmusteranmeldung Papierlocher mit Zeiger, alles dieses zusammen im Werte von 10 000 . Geschäftsführer ist Andreas Keil, Kauf- mann in Cöln. Der Gesellschaftsvertrag ist am 3. und 17. Februar 1912 festgestellt. Sind mehrere Gescgaltofldrer bestellt, so wird die Gesellschaft durch 2 Geschäftsführer oder durch 1 Geschäftsführer und 1 Prokuristen vertreten. Die dfentlihen Be- kanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deutschen Reichsanzeiger.

Bonn, den 20. Februar 1912. Königliches Amtsgericht. Abt. 9.

Brake, Oldenb. [104788] In das Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 207 eingetragen worden : z n d Dann Vöning, Brake.

nhaber : 1 Friedri Böni l A Ms aufmann Hermann Friedrich Böning Geschäftszweig : Kolonialwaren. Brake i. O., 1912, Februar 20.

Großherzogl. Amtsgericht. IT.

Braunsberg, Ostpr. [104789] In unser Handelsregister A ist bet der Firma Eduard Leiding, Braunsberger Möbelfabrik beute folgendes eingetragen : Die Firma ift geändert in: Eduard Leiding, Braunsberger Möbelgeschäft. Braunsberg, den 12. Februar 1912. Königliches Amtsgeriht. Abt. 1.

Breslau. [104791] In unser Handelsregister Abteilung B ist bei Nr. 121, betreffend Breslauer Actien Gesellschaft für Eisenbahn-Wagenbau und Maschinen- Bau-Anstalt Breslau, hier eingetragen worden am 14. Februar 1912: Die Direktczen Hermann Herdt und Gustav Neumann in Breckck@1 sind aus dem Vorstand ausgeschieden. Nah dem Beschlusse

der Generalversammlung der Aktionäre vom 5. Fe-