1912 / 53 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

sabscchlufß.

Rechnun tsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember X911.

L. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschä M 5 E

[106041]

[106322] Bekauntmachung. A. Einnahme.

Nachdem \ich gestern und heute das Eis der Eger und Moldau in Bewegung gesezt hat und bis morgen Aussig passiert haben, au die untere Elbe- strede bis Hamburg morgen eisfrei sein wird, dürfte sih der Betrieb am 28. ds. Mts. auf der ganzen Strecke tatsählich aufnehmen lassen.

Wir geben deshalb unter Hinweis auf § 113 unserer Verfrahtungsbedingungen bekannt, da wir den regelmäßigen Schisfahrtsbetrieb am itt- woch, den 28. Februar, eröffneu.

Dresden, am 26. Februar 1912.

Neue Deutsch-Köhmische Elbeschiffahrt,

Aktiengesellschaft. Gleiß.

[99959] Bekanntmachung.

Die in Potsdam domizilierende Firma Alter Tornow, Terrain uud Bau eselsate mit be- schränkter Haftung ist durch Beschluß der Ge- fellshaftsversammlung vom 17. Januar 1912 auf-

elöst worden. Der Unterzeichnete, bisheriger Ge-

M

1) Entschädigungen: a. für regulierte Schäden: 4 259 a. aus dem Vorjahre brutto. . . . 4 301,80 ab: nah 88 30, 49, 50 der Vers.-Bed. 438,40 ß. aus dem laufenden Jahre brutto . A 7 435 889,90 ab: nah 88 12, 18, 30, 34, 49, 50

der Vers.-Bed. . 668 051,10

b. Schadenreserve: aus dem Vorjahre brutto j : 428,50 ab: nach 88 30, 49, 50 der Vers.-Bed. „, 69,50 aus dem laufenden Jahre brutto. . A 3 372,20 ab: nach 88 18, 30, 49, 50 der Vers.-Bed. „337,20

2) Regulierungskosten 3) Zum Reservefonds: a. die Zinsen seines Kapitalbestandes

: Siebente Beilage : zum Deutschen Neihsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger

M ¿Dee Berlin, Mittwoch, den 28. Februar 1912

Patente, É Spalt dieser Beilage, in weler die Bekanntmachungen aus den Handels, Gu —_——— atente, Gebrauchsmuster, Konkurse ngen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Musterregistern der Urheberrectseintragsrolle, üb j einem besonderen Blatt unter dem Titel ntragörolle, über NIaenzeen,

owie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der Eisenbahnen enthalten sind, ersheint auch in tral- ister

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. a. 534) Das Zentral-Handelsregister ér das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der

Os / »p My R 4 : N C PrC Dc gs - Ô d L A Brutioentiidigud vên 44 Selbstabholer auch durd die Königliche Crpebition t Leip om dard alle Postanstalten, in Berlin für Abrundungen 30 | Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, Tioaes an Vachin schen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen | Bezugspreis beträgt L 6 80 A für das Vierteljah ; 6

d. Konventionalstcafen (siche A 6a) O E ————— Insertionspreis für den Naum einer 4 gespaltenen ‘Petitzeile R Nummern kosten 20 4.

1) Ueberträge (Reserven) aus dem Vor-

jahre: Seen j 2) Prämieneinnahme abzügl. der Ristorni: a. Vorprämien b. Nahs{hußprämien 3) Nebenleistungen der Versicherten: a. Policegebühren 141 796 b. Beitrag zum Reservefonds: 20 9% a. nah § 54 der Saßung von 6 829 752 Æ Vorprämie . . 11 365 950 3 c. Zinsen für gestundete Beiträge 90 700/32] 1 528 4467: 1 4) Kapitalerträge: a Ses aus Kapitalanlagen b, Bankzinfen 5) Gewinn aus Kapitalanlagen 6) Sonstige Einnahmen: f a. Konventtonalstrafen für nit er- neuerte Versicherungen gemäß § 54

6 829 752

1 707 769 8 537 521

6 767 834

L —] 6 775 0918 384 089

48 888 2 23 324

9 P

72 2126

Vom -„,Zentral-Haudelsregister für das Deutsche Reich‘ werden heute die Nrn. 53 4. und 53 B. ausgegeben

châftsführer, ist zum Liquidator bestellt. twaige Gläubiger der Gesellschaft wollen sich unter Be- gründung ihrer etwaigen Ansprüche bet dem Unter- zeichneten \{leunigst melden. Potsdam, 8. 11. 1912.

Franz Zenker, Kiewitt Nr. 10.

[105084] Durch den 98. Juli 1908 ist die Ges Gläubiger der Gesellshaft werden bei derselben zu melden. Maunheim, den 21. Februar 1912.

Uvana-Compaguie, Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Der Liquidator: Adolf Baer.

Beschluß der Gesellschafter vom ist die Gesellschaft aufgelöst. Die aufgefordert, si

[105085] &

& 65 des Gesetzes v. 20./4. 92.

Die Gläubiger der Gesellschaft Becker Lemmel

«& Co. G. m. b. H. werden aufgefordert, etwaige Unter-

Ansprüche an die Gefellschaft bei dem zeichneten geltend zu maten. Trier, den 23. Februar 1912.

Der Liquidator : Mathias Beer.

[105086] Bekanutmachuug. Der unterfertigte Uquidator der Gesellschaft mit beschränkter Berlin, mat hiermit gemäß § 65 seßes, betreffend Gesellschaften Haftung, Die Gläubiger der Panovo-Eierersay Ge|

Abf. 11 des Ge mit

ell

schaft mit beshränkter Haftung in Liquidation werden biermit aufgefordert, fih bei der Gesellschaft zu

melden. : Solln 11 b. München, den 23. Februar 1912. Der Liquidator der Panovo-Eierersat Gesellschaft beschräukter Haftung in Liquidation, Fohann Ev. Kollinger.

mit Berlin

[102650] _ 4 E. Fredersdorff & C2 G. m. b. S.

in Liquidation, Berlin, Lüderißstr. 7 a. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubige werden aufgefordert, sich zu melden: Fredersdorff, Liquidator.

[104143] E Dur Beschluß der Gesellschafter der vormals F. W. land) vom 28. der Gesellschaft dreißigtaujend worden. A : Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufg fordert, fi bei dieser zu melden. Wald, den 17. Februar 1912. Die Geschäftsführer der Westdeutschen Gesellschaft mit beschränkter Haftung vorm F. W. Vossenu « Söhne Hugo Best. B. Terviel.

[106325]

ist in Liquidation getreten.

Die Gläubiger werden ersucht, bis zum 31. Juli 1912 ihre etwaigen Ansprüche bei dem unterzeichneten Liquidator geltend

zu machen. Mar Gutfkfind, Liquidator der

Koenigshof Variété & Ballsále G m. b. H.

Berlin N. 54, Brunnenstr. 15 III.

(106227) Ausweis

der zu Sondershausen

ver 31. JSanuar 1912.

Aktiva.

Saleubellea) . - 4 #0 E aud e ep

Effekten . U Kontokorrentkont Kontokorrentkont Lombarddarlehen . . . -

Bankgebäude und Mobilien . Nicht eingeforderte 60%/9 des Aktienkapitals . 1 500 000. E 048. M 18 918 642.

408 297.

1 842 887. 966 049. 10 270 864. 107 063.

3 209 160. 165 271.

i x 2 Debitoren . 5 E

- -

Passiva. ._ÁÆÁ 2 500 000. 346 800. 9 042 602. 5 927 440.

83 922. 107 063. 144 421. 766 391.

M 18 918 642.

Aktienkapital Akzepte . Mt se Kontokorrentkónto Kreditoren Kontokorrentkonto Filialen Dur(- gangsposten . R Apalkonto Reservefonds Diverse .

r Panovo-Cierersaßz Haftung in Liquidation,

beschränkter die Auflösung dieser Gesellschast bekannt.

Westdeutschen Großdruckerei, Gesellshaft mit beschränkter Haftung, 1 NVofen & Söhne zu Wald (NRhein- Suli 1911 ift das Stammkapital um 138 500 (Einhundert acht und fünfhundert) Mark herabgesetzt

Großdruckerei,

OGläubiger-Aufruf.

Die Firma Koenigshof Variété & Ballsäle G. m. b. H., Vülowstr. 37,

chwarzburgishen Landesbank

7) Fehlbetrag :

+ +

r

t-

.

81. 74. 45. 27. 40. 96. 07. 70.

39

82. 53.

12

92. 59.

A. Aktiva.

1) Forderungen :

2) Kassenbestand 3) Kapitalanlagen :

4) 5) 6)

[106042]

sind in der am T1 efu Generalversammlung an Stelle des ausgeschiedenen

errn Rittergutsbesitzer, Wirklichen Dr. Mehnert, Exzellenz, Medingen, Geheime Dr. Hähnel-Kuppriy (Kgr. Sachsen) und an Stelle des verstorbenen Herrn Gutsbesißer Pauli-Lövenich der Köntgliche Oekonomierat Herr Nittergutspächter Fühbling-Horbell (Rheinprovinz) gewählt worden.

Bayern \ besitzer Heil-Tüel

Landwirt Saenger,

der Satzung für den Reservefonds . Vereinnahmte Rabatte und bereits abgeschriebene Forderungen aus ieren Sabren . - « aa + * . Zuschläge nah § 27 der Versiche- rungsbedingungen a O . Von dem vertragsmäßig berehneten Verlust Badens gemäß Punkt der Vereinbarung vom 23. Mai/ 10. Juni 1900 aus dem badischen Hagelversicherungsfonds an die Ge- llschaft erstattet : o. aus der Spezialreserve (f. B 8 d)

131 478/84 80 000|— \

gedeckt aus dem Reservefonds gemäß | 8 55 der Satzung |

4) Abschreibungen: a. Inventar h. Forderungen 5) Verlust aus Kapitalanlagen : Kursverlust: a. an realisierten Wertpapieren b, buchmäßiger 6) Verwaltungskosten :

þ. Sonstige Verwaltungskosten 7) Steuern, öffentlihe Abgaben und 8) Sonstige Ausgaben :

a. Zinsen

b.

24

| | | | | und Agenten ; N 227 356) | |

zurücker Fahren und ähnliches

420 661/29 c. von dem vertrags8mäßig

| |

|

d. Zuweisung an

j | | |

Gecsamteinnahme . .

Nüekstände der Versicherten . Ausstände bei Generalagenten Agenten S c. Guthaben bei Banken und beim Post-

\{hecktamt Berlin A a. Im folgenden Jahre fälltge Zinsen, soweit sie anteilig auf das laufende Jahr treffen

L

b. und

a2. Hypotheken und Grundschulden . .. b. Wertpapiere

Grunbbenß. .. .+.

Inventar (abgeschrieben) . . - « + + Fehlbetrag (f. Pos. 3 der Paffiva) . . .

Gesamtbetrag . Berlin, den 20. Januar 1912.

In den Verwaltungsrat unserer Gesellschaft 20. Februar 1912 stattgefundenen Geheimen Rat ‘der Königliche Rittergutsbesißer

Oekonomierat Herr

Ferner wurden in diese Körperschaft gewählt: für der Könialihe Oekonomierat Herr Guts- Banen (Unterfranken); für Baden das Mitglied der Ersten Badishen Kammer Herr | Bürgermeister in Diersheim (Kreis Offenburg) ; für Elsaß-Lothringen Herr Gutss- besißer Wolf-Hof Graserësloch bei Hunspach (Unter- elsaß). Berlin, den 27. Februar 1912.

Norddeutsche Hagel-Versicherungs-Gesell- schaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin.

Schelske, Generaldirektor. [106043]

In der Verwaltungêratssißung vom 14. November 1971 if an Stelle des am 31. März 1912 von seinem Amte als kontrollierendes Mitglied des Verwaltungsrats zurücktretenden Herrn Ritter- gutsbesizer Moriß von Zastrow-Berlin das bisherige Mitglied des Verwaltungsrats, der Königliche Defkonomierat Herr Rittergutsbesißer Adolf Schimmel- \chmidt-Graefendorf gewählt worden.

Herr von Zastrow bleibt Mitglied des Ver- waltungsrats.

Berlin, den 27. Februar 1912.

Norddeutsche Hagel-Versicherungs-Gesell- schaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin.

Schelske, Generaldirektor.

[105083] Bekanntmachuug.

Die Bayr. Pomril - Gesellschaft G. m. b. H., Münden, ift laut Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 21. Februar 1912 in Liquidation getreten. Gemäß § 69? des Geseyes, betreffend die Gesellschaften mit beshränkter Haftung, vom 90. Mai 1898 fordere ih hiermit allenfallsige Gläu- biger auf, ihre Ansprüche bei mir zur Anmeldung zu bringen.

Müuchen, den 24. Februar 1912.

Bayr. Pomril-Gesellshaft 6. m. b. s.

1 130 510 1 703/40

320 000|— 1 319 770|—

10 790 457 71

Ix. Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1911.

T j Ab | «Â l

Schadenreserve 2) Sonstige Passiva 3) Neservefonds:

Pos. B3 der Gewinn 1213 835/70

65 305/26 ) | und Verlustrehnung)

1639 770)

4) Spezialreserve :

Hierzu Ueberweisung (siehe und Verlustrehnung)

2 918 910/96

Schelske, Generaldirektor.

[106018]

Bilanz der Bank für Handel und in Mülheim a.

170 125/06

53 008|—

66 035/99

2 500|— 43574

63 444/17

41 378 94

396 927/50 Gewinn- und

718/02 11 781/98 j

Kassa- und Wechselkonto

Wertpapiere

Hypotheken

Geschäftsutensilien

RNückwechselkonto

Immobilienkonto . . O. s Os

Fan. 1. | An Handlungsunkosten | Abschreibungen 12 500|—

Mülheim a. d. Ruhr, den 26. Februar

Bauk für Haudel u. S

[106344]

Anh

Soununtag, den 17. März im Schüßenhause in Cöthen, An der Mitglieder hierdurch eingeladen.

abschlusses. Bericht der erteilung.

2) D)

Neuwahl von mitgliedern und

Cöthen,

4)

Der Liquidator :

70.

Nikolaus Frankenberger.

a. Provisionen und andere Bezüge der Generalagenten

berehneten Württembergs (121 561 4 85 4) gemäß Punkt 5 der Vereinbarung vom 9. Januar 1900 an den Württem- bergischen Hagelversicherungsfonds abgeführt Z mit . . | die Unterstützungskasse, gemäß Vers waltungsratsbes{luß vom 20. Februar 1911 Spezialreserve entnommen A0):

[. der Spezialreserve überwiesen gemäß S

1) Ueberträge auf das nächste Jahr

Bestand am 1. Januar 1911 e E Hlerzu 1nd getreten gemäß F 54 der Saßung (fiehe und Verlustrehnung) . .

Davon sind gemäß § 55 der Saßung zur Deckung der Ausgaben verwendet (siehe A7 der Gewinn-

Bestand am 1. Januar 1911 Davon sind verausgabt (sie winn- und Verlustrechnung)

Tagesordnung: 1) Bericht über das Geschäftsjahr 1911 und

10 371

j

: 16 406/80] 16406

_| 1 017 496/68 L _OOLORSIOO

ähnliche Auflagen | - 700/—

1 265/99

1 578 518 4 801

91 173/63

80 000

(der 54 90757

-

228 047

D46,

Gesamtausgabe . .

10 790 457 B. Passiva

A M

i 0E

1 341 454/97

1793 137/47 zusammen . . | 3134 592/44

420 661/29

.

.._, | 226 678/24 he Pos. A be der Ge- i |

i: 80 000|— 146 678 24

: bleiben . . Pos. B 8f der Gewinn- i: 54 907/51

Gesamtbetrag . .

Norddeutsche Hagel -Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin.

d Schiffahrt Gesellscbaft mit beschräukter Haftung d. Ruhr für 1911.

Gesellschaftskapital Spareinlegerkonto Smmobilienkonto Schleppkähnekonto Tägliches Geld .

Verlustkouto. an. L. | Per Zinsenkonto

| Provisionskonto Domizilkonto

1912.

chiffahrt Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Emil S

altische Vieh-Versicherungs-Ba auf Gegenseitigkeit in Cöthen.

Die diesjährige ordentliche Generalversammluug findet

chrôter.

Nachmittags 3 Uhr,

Cr, werden 1

Promenade 33, statt und

Vorlage des 44. Reu?

Revisionskommission und Antrag auf Entla

Wahl von zwei bei der Rechnungsprüfung zuzuziehendet 2 gliedern und Stellvertretern. drei sazungsmäßig ausscheidenden d eventl. Ersaßwahl für ein verstorbenes Mútgi den 28. Februar 1912.

Die Direktion

der Anhaltischen Vieh-Versicherungs-Vank a. F. Burgau.

Aufsicht

G. in Cöthe®

Handelsregister.

Alseld, Leine. Befkfanntmachung. 7 Bei der Firma Kaliwerke Alfeld Gesea mit beschräukter Haftung, in Alfeld Han- delsregister B Nr. 21 ist heute eingetragen : Der Bankier Hermann Gumpel in Hannover hat sein Amt als Geschäftsführer niedergelegt. : Alfeld (Leine), den 23. tbeuer 1912. Königliches Amtsgericht. I1.

Aitona, Elbe. [106171] Eintragungen in das Handelsregister. : dei L Oas 1912. _B 129: Peter Reuter, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Altona. D Stam. fapital ist dur Bef luß der Gefellschafterversamm- ung vom 7. Viätz 1910 um 72 000 4 berabgeseßt worden und beträgt daher jegt nur noch 28 000 4. genstand des Unternehmens ist niht mehr die chraubenfabrikfation. ? ). U F . 42: TBürttembergische Metallwarenfabrik, Gi islingen, mit Zweigniederlassung in Altona. De F E des VDberwerkführers Karl Groschopf if erio’Men. |

Königl. Amtsgericht, Abt. 6, Altona.

Amberg. _ Bekanntmachung. [106172] Unterm Heutigen wurde die Firma „Xaver Müller“ in Neumarkt i. O., Inhaber Xaver M iller, Kaufmann in NeumaffÆt i. O., Uhren-, Gold- und Silberwarengeschäft, in das Handels- regtiter eingetragen.

Amberg, den 24. Februar 1912.

K. Amtsgeriht Registergericht. Andernach. 7

Im hiesigen Handelsregister A ist A s N j Fri Nr. 41 bei der Firma „Plaidter Shwemm- stein- und Vimssfaud-Cemenutdielen-Fabriken Anton Wirz, offene Handelsgesellshaft mit dem Siy in Audernach, folgendes eingetragen worden : „Das Handel8geshäft ist auf die neuen Gesell- hafter: 1) Josef Nied, Kaufmann, 2) Johann Halfen, Malermeister, 3) Florian Halfen, Kaufmann, alle in Andernach, 4) Carl Lorsbah, Kaufmann in Boppard, durch Kauf übergegangen und wird von den clben als ofene Handelsgesellshaft unter der bisherigen Firma seit 16. Januar 1912 fortgeseßt. _Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur Florian halfen ihtigt.

Der Uebergang der im Betriebe des Geschäfts be- gründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durh die neue Gesell- haft ausgeschlossen.

Andernach, 24. Februar 1912.

Kgl. Amtsgericht.

Aschafenburg. Vekauntmachung. [106174] _In das Handelsregister wurde die Firma Joseph Stapf mit dem Sige in Aschaffenburg eingetragen. Snhaber ist der Holzhändler Joseph Stapf ebenda. Begenstand des Unternehmens: Furnier- und Holz- yandlungsgeshäft. Aschaffenburg, 22. Februar 1912. K. Amtsgezu:cht.

Anerbach, Vogtl. [106175] Auf Blatt 479 des Handelsregisters, betreffend die irma Clara verehel. Oelschlägel in Auerbach, Q eingetragen worden: Die Firma lautet künftig Febr. Oelschlägel, die Inhaberin Clara verw. velshlägel, geb. Seidel, ist ausgeshieden, Inhaber ind der Tiefbauunternehmer Karl Eduard Delschlägel und der Spediteur Paul Delschlägel, beide in Auer- dah) 1. V., die Gesellschaft ist am 15. Februar 1912 errichtet worden. . Auerbach i. V., am 24. Februar 1912, Königliches Amtsgericht.

Bensheim. [106176] Veröffentlichungen aus dem Handelsregister. 1) „Adolf Geiger“ in Bensheim : Das Handels- gelGäft ist auf den in Bensheim wohnhaften Kaufs wann Georg William Matthaey übergegangen, der 2 unter der abgeänderten Firma „Adolf Geiger, uh. William Matthaey“ als Einzelkaufmann (eellOrf, . Der Uebergang der in dem Betriebe des Lelchäfts begründeten Forderungen und Verbindlich- G ilt bei dem Erwerbe des Geschäfts durch forg William Matthaey ausge\chlossen.

Di -,Deinrih W. Grimm“ in Bensheim: le Firma ist erloschen.

Vensheim, den 23. Februar 1912.

Großh. Amtsgericht.

195 .

Berlin. : [106177] 3 A das Handelsregister B des unterzeiWneten Ge- ad ts ist ain 20, Februar 1912 eingetragen worden: fit 991. ¡Prinz Heinrichstraße 5“ Grund- S Gesellschaft mit beshräukter Haftung. 4 Berlin, Gegenstand des Unternehmens: Gru Grwerb, Bebauung und Verwertung des geandstüks Prinz Heinrihstraße 5 in Pankow. führe. aminfapital beträgt 20000 A. Geschäfts- ck Pio Richard Pilster, Telegraphensekretär zu Berlin, GesellF ee Pen, Architekt zu Charlottenburg. Die Haft haft ist eine Gesellschaft mit beschränkter “bra A Der Gesellschaftsvertrag ist am 17. Fe- with 1912 abg-s{lossen. Als nit eingekragen der (g cosfentlicht: Oeffentliche Bekanntmachungen ane ei schaft erfolgen dur den Deutschen RNeichs- R Nr. 10 352. Norddeutscher Export- Sig: d Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Betti Verlin., Gegenstand: des Unternehmens : Der

ieb eines Verlagsgeschäftes, insbesondere der

Verlag eines Exporthandbuchs für Berlin. Das Stammkapital beträgt 40 000 6. Geschäftsführer: Nudolph Elfas, Kaufmann in Hamburg. Die Ge- sellschaft ist eine Gesellshaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 27. Januar 1912 abges(tossen. Als nicht eingetragen wird veröffent- iht : Als Gnlage auf das Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebraht vom Gesellschafter Rudolph Elsas folgende Verlagswerke a. der transatlantishe Führer durch die deutsche Industrie, b. der Führer durch Hamburg für die diversen Hamburg-Bremer Groß-Reedereien, c. die Konzert- programme für das Bieber-Café und für das Nat- haus-Café zum festgeseßten Werte von 30 000 46 unter Anrechnung dieses Betrages auf seine Stamm- einlage. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesell- schaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. _— I 10353. Wauer «& Co., Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Sitz: Berlin. Gegenstand des Unternehmens : Der An- und Verkauf von Grundstücken sowie deren Beleihung und sonstige Rechtsgeschäfte, Finanzierung und Beteiligung an Gesellschaften jeder Art. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer: Carl Sonntag, Kor- vettenkapitän a. D. in Schöneberg; Gerhard Wauer, Kaufmann in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 1. Dezember 1911 abgeschlossen. Die Geschäftsführer Carl Sonntag und Gerhard Wauer vertreten die Gesellschaft gemeinschaftlih. Die Gesellshaft übernimmt den gesamten Geschäftsbetrieb der bisherigen offenen Handelsgesellshaft in Firma „Wauer & Co.“ nach dem Stande vom 30. November 1911 mit allen Rechten und Aktiven, jedo unter Ausschluß der Passiva. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht : Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 10 354. Kies- verwertungsgefellshaft mit beschränkter Haf- tung. Siß: Charlottenburg. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb und die Verwertung von Kies-, Stein- und Kohlenlagezn. Das Stamm- fapital beträgt 21 000 46. Geschäftsführer: Diplom- ingenieur Sally Wolff in Charlottenburg. Die Ge- sellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist .am 2. Januar 1912 abgeschlossen. Sind eiTees Geschäftsführer bestellt, jo erfolgt die Vertretung durh zwei Ge- schäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Nr. 10 355. Neue Photographica Gesellschaft sür photo- graphishe Industrie mit beschränkter Haf- tung. Siz: Charlottenburg. Gegenstand des Unternehmens : Der Betrieb einer Anstalt für photo- graphische Industrie. Die Gesellschaft ist befugt, gleichartige oder ähnlihe Unternehmungen zu er- werben oder nch an solhen Unternehmungen zu be- teiligen. Das Stammkapital beträgt 45 000 4. Gescwäftsführer: Leo Heilborn, Kaufmann in Char- lottenburg. Dem Kaufmann Iean Wald in Charlottenburg t Prokura erteilt. Die Ge- sellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Hastung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 23. Ja- nuar 1912 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung dur zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokzaristen. Als nicht ein- getragen wird veröffentliht: Vverr Leo Heilborn ist Gesellshafter der in Liquidation befindlihen Gesfell- haft in Firma „Photographica“ Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Charlottenburg; seine Stammeinlage bei dieser Gesellschaft beträgt 29 000.4. Herr Leo Heilborn bringt in die durch den vor- liegenden Vertrag errichtete Gesellshaft den ihm als Gesellschafter der „Photographica“ Gesellshaft mit beschränkter Haftung zu (Charlottenburg in Liquidation zustehenden Geschäftsanteil zum Nennbetrage von 99 000 4 ein zum festgeseßten Werte von 29000 unter Anrehnung dieses Betrages auf seine Siamm- einlage. Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge- sellshaft erfolgen durch den Deutschen Reichs- anzeiger. Nr. 10356, Germania, Obst- verwertungsgesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Fabrikation und der Vertrieb von Marmeladen, Fruchtsäften und Weinen. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäfts- führer : Kaufmann Wilhelm Bachmann zu Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 2, Januar und 5. Februar 1912 abgeschlossen. Als nit einge- tragen wird veröffentlicht : Als Einlage aufdas Stamm- fapital wird in die Gesellschaft eingebracht von der Gesellshafterin Witwe Johanna SaSitann, geb. Opitz, die in der Verhandlung vom 5. Februar 1912 (Nr. 62 des Not.-Neg. für 1912 des Notars Eduard Bernstein in Berlin) aufgeführten Geschäftsutensilien, Warenvorräte und Kaufpreisforderungen zum fest- geseßten Werte von 17550 # unter Anrechnung dieses Betrages auf ihre Stammeinlage. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 10357, Orbis- Verlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siy: Wilmersdorf. Gegenstand des Unternehmens: Der Betrieb eines Verlagsgeschäftes sowie der sonstigen Geschäfte des Buh- und Kunsthandels, desgleichen au die Beteiligung an anderen ähnlichen Unternehmungen. Das Stammkapital beträgt 50000 A Geschäftsführer: Adolf von Wilke, Schriftsteller und Verleger in Wilmersdorf; (Carl Nobert Wilhelmi, Redakteur in Stegliß; Hermann Salinger, Redakteur in Halensee. Die

Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be-

er Haftung. _Der Gesellschaftsvertrag ist âm und 15. Februar 1912 abges{lo}en. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durh zwei Geschäftsführer. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gesellschaft eingebracht von den Gefellschaftern Carl Robert Wilhelmi und Hermann Salinger das ihnen gemeinschaftlih zu gleihen Teilen und Rehten gehörende Verlagsrecht an der Zeitschrift „Das Hotel" zum festgeseßten erte von 20000 # unter Anre@nung von je E ÁÆ auf die Stammeinlagen ‘der genannten esellschafter. _Veffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichs- anzeiger. Nr. 10 358. Juterunationale Gesell- schaft für Handel & Judustrie mit beschränk- ter Haftung. Siß: Schöneberg. Gegenstand des Unternehmens: Der Ankauf und die Ausnußzung von Patenten und geshüßten Erfindungen des In- und Auslandes sowie die damit verbundene Fabrikation und der Verkauf solcher ges{hüßter Fabrikate. Das Stammkapital beträgt 20 000 . Geschäftsführer : Carl Nourney, Kaufmann zu Schöneberg. Dem Kauf- mann Ignatz Goslinsfy ist Prokura erteilt. Die Ge- sellschaft ist eine Gefell\haft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 16. Februar 1912 ab- geschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so ersolgt tie Vertretung durh jeden Geschäftsführer selbständig. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Veffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 3106 Weiuhandlungs- und Restaurant- Betriebs-Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Die Gesellschaît ijt aufgelöst. Liquidator ist der Kauf- mann Carl Liedemit in Niedershönhausen. Bei Nr. 5113 Deutsche Automobil - Gesellschaft Metropol mit beschränkter Haftung: Jultus Lewy ist niht mehr einstweiliger, von Amts wegen bestellter Geschäftsführer, sondern ist zum ordent- licben Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 6459 Schuhverschluf, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ilt der bisherige Geschäftsführer Kaufmann David Zeimann in Berlin. Bei Nr. 6827 Nord- deutsche Handelsgesellschaft mit beschränkter Haftung: Ingenieur Wilhelm Kaater zu Zehlen- dorf ist zum Geschäftsführer bestelt. Bei Nr. 7079 Grundstückserwerbsgesellshaft Nord- west, Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Wilhelm Gudell is nicht mehr Geschäftsführer Kaufmann Johannes Praust zu Schöneberg ist zum Geschäftsführer bestelt. Bei Nr. 8273 ,Jndustricegas“ Gesellschaft für Sauerstoff- und Stickstoff-Anlagen mit beschränkter Haf- tung: Hugo Die ist nit mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 8912 Kunstdruckerei Kunstheim S. Malz Gefellshaft mit beschränkter Haftung: Heinrich Schleppers ist niht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 9040 Verlag der Schokoladen-Zeitung Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist gufgelôst, Liquidator ist der bis- berige Geschäftsführer, Verlagsbuhhändler Eduard Niefen in Stegliß. Bei Nr. 9088 Julius Gansfke & Co., Gesellschaft mit beschränkter Lailing: Die Gefellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer, Architekt Walter Eichelkraut in Zehlendorf. Bei Nr. 9793 Gruudstücksgesellschaft Mühlenstraße 2 mit beschränkter Haftung : Wilhelm Hiller und Karl Hiller sind ‘nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Moriß Witt in Scöneberg ist zum Geschäftsführer ici Mh „Vei Ne Lee Sogal Company tit räukter Haftung: Die Pro d Otto Baeuml ist erloschen. R R Berlin, den 20. Februar 1912. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. Handelsregister 10617 des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte S __ Qbéeiluug 4. Am 22. Februar 1912 ift in das Handelsregister eingetragen worden: Nr. 38 992. Firma: Nord- hafen-Apotheke Franz Herrlich in Berlin. : nhaber : Franz Herrlih, Apotheker, Berlin. r. 38 993. Firma: Lilli Simon in Charlotten- bnrg. Inhaber: Frau Lilli Simon, geb. Notter Charlottenburg. Dem Hugo Simon zu Charlotten- burg ist Prokura erteilt. Bei Nr. 2083 (offene Handelsgesellshaft F. Zimmermann & Sohn in Charlottenburg): Dex minderjährige Claus ann ist in die Gesellschaft als persönlich )aftender Gesellshafter eingetreten. Zur Vertretung der Gesellschaft ist wte bisher nur Johann Friedrich Zimmermann ermächtigt. Bei Nr. 12717 (offene Handels esellschaft Rector & Reih in Berlin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidatoren sind die früheren Gesellshafter Max Rector und Willy Reich. Jeder Liquidator kann selbständig handeln. Bei Nr. B87 732 (offene Handelsgesellshaft Sondermann & Bansa, Zweigniederlassung Berlin, in Schöneberg): Die Zweigniederlassung is von Schöneberg nah Berlin verlegt. Bei Nr. 2888 (offene Handelsgesellshaft Friy Wurl, Güänse- mästerei und Bettfedernhandlung in Fried- richsberg): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellshafter Hermann Wurl ist alleiniger papaber der Firma. Bei Nr. 10252 (Firma ilh. Siebert vorm. Siebert & Heinrich in Berlin): Inhaberin jeyt: Frau Lotti Eberbach, geb. Müller, Grunewald. Vie in dem Betriebe des Ge- schäfts begründeten Verbindlichkeiten gehen auf die Frau Lotti Eberbach niht über. Bei Nr. 36 197 (offene Handelsgesellschaft Pichler & Engels in

Berlin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bis- herige Gesellschafter Gustav Engels ift einige Inhaber der Firma. Bei Nr. 3178 (Kommandit- gesellschaft Waren-Credit-Haus C. Schumacher «& Co. in Charlottenburg): Der Kommanditist ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Die Gesell- schaft ist aufgelöst. Der bisherige persönlich baftende Gesellschafter Kaufmann Carl Schumacher ist alleiniger Znhaber. Bei Nr. 16 842 (Firma Rahmer «& Simon in Berlin): Geschäft und Firma sind über= gegangen auf die Nahmer & Simon G. m. b. H. Bie Firma ist hierdurch erloshen. Folgende Firmen ind gelöst: Nr 22. Schlefinger «& Éo. in Berlin. Nr. 6143. Ernst Preuß in Berlin. or. 9893. Felix Levy in Berlin. Nr. 19 453. Rigoll «& Beßler vormals Felscher & Leh- maun in Berlin. Nr. 4423. Paul Weinhold E po E E 16 516. Caesar Moritz . Nr. 11731. Nordhafen-

Walter Krebs in Berlin. A _ Berlin, den 22. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Mialla. Bekanntmachun 10633 L s s * 6 en D A nter Nr. R vid agene Firma „CEduar i ó in 26 See E E Königliches Amtsgeriht Bialla.

Blomberg, Lippe. e 00s Dae attes Abt. A ist bei „tr. 09 eingetragenen offenen Handelsge O Albert und Co. in Beo A daß der Gefellshafter Molkereiverwalter Wilhelm Winter hierselbst ausgeschteden und der Klempner- meister Dtto Albert hierselbst unter Uebernahme der Uftiven und Pasfiven nunmehr alleiniger Inhaber der Firma, die unverändert bleibt, geworden ist.

Blomberg. 21. Februar 1912.

&Urstlihes Amtsgericht. L.

Braunschweig O weig. - 105627 M e Tee eger Band s cit 309 Nr. it heute die Firma: „Vavaria Nährmittel-Fabrik & Vertrieb, Gesellschaft m in Nedee Ban Zweigniederlassung

er in 9 efindli i j Marins f hen Hauptniederlasjung,

&erner ist daselbst eingetragen: Der C \

: is i gen: Der Gesell . vertrag datiert vom 28. Sult 1911 ‘und e Nl trag dazu vom 8. August 1911.

Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung “ega nander rev jeder Art sowie der Verschleiß von S rung tein aller Art, insbesondere von Fischen Fleisch. und Wurstwaren, Gemüsen, Konserven, Wein O Spirituosen und \o weiter. :

Vie Dauer der Gesellschaft beträgt zehn J Das leßte Jahr endet am 31 a Pg E Zum baftöfükcer if t A Hofmann in Nürnberg bestellt. E

Gesellschaft

Das Stammkapi ) S é. E E er Mitgesellshafter Kaufmann Geo 2 E 1 G La E (4 ( L T L R iat e Ee jeine Einlage ait: bas pati i adur, daß er die ihm von de - vetetQneten Firmen übertragene Weaccaticzaas tur Bayern der Gesellschaft überläßt. : N Viele Firmen sind: 1) Eduard Brinkana, i Hamburg, 2) ay rena, Fishgroßhandlung in Kiel, 9) Joh. _Wilh. Schacht, Konservenfabrik Ä Graunshwelg, George Avdersohn, Hoflieferant in F L Ie rant, Likörfabrik in Cöln S, )) Joh. Stern, Weingroßhandlung in Diese Vertretungen werden mit 192 0 N S Sen) Mark bewertet. 2 Ver Mitgesellschafter Kaufmann Le î “M E A S U a, B on /4 N in Nürnberg leistet seine Einlage O F egung der an erster Stelle im Grundbuche der Steuergemeinde Nürnberg S. Bd. X1 Seite 273 ai 1015 auf Haus Nr. 8 NRotschmiedsgasse En Nr. 1388 und 13775 X mit Forstrecht der aas Saule E Johann Friedri Konrad U ne WVayer zu Nürnberg zu set ; and aag L A Hypothek E E aufen ark —, ferner durch eine L i von E wn qs A Mark E E le Lättgelsell|hafter Chemiker Ignaß S{¿ Haan Albert Gorsler, beide bierielbst ite fa d n gen E ¿s A dadurch, daß ie in die Ge ast einbringen : cinen Elektro cine Meblmateomissionen, eine Verslußmaschine” L ine und 40 Nezepte für Herste von Nähr- und Genußmitteln im S antcet E auen Mark. 5 em Kaufmann Leonhard Friedlein i ü und dem Chemiker ch häs biersel t ist Ge samtprokura erteilt. Anay SAiy Beer Ms Braunschweig, 16. Februar 1912. Verzoglihes Amtsgericht. 24.

Braunschweig.

e der im hiesigen Handelsregister Band N

b wie e 187 eingetragenen Firma: Chr. Boggel «&

G s el ist beute vermerkt, daß das unter dieser Firma

jedo mit Ausscchloß Ler Verbin tige Firma,

j 8]{luß der Verbindlichkeiten,

ev i Long v Wibabeck, Samenbäudlas Frip

gel, en Er

Boggel hierselbst aboetioten ist. a O O

Braunschweig, den 23. Februar 1912. erzoglihes Amtsgericht. 24.

[106180] der unter

beträgt

Fleis{konservenfabrik in

in