1912 / 56 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[107459] (Wiederholt. )

Frankfurter Hypotheken-Kredit-Verein. Perlosung von 4°/, und 3!/,°/4 Hypo-

thekenanteilscheinen (Pfandbriefen).

Bei der am 27. Januar 1912 vor Notar statt- ehabten Verlosung unserer Hypot efkfenauteil- Iäeine (Pfandbriefe) wurden nachstehende Num- mern gezogen. Die mit fetter Schrift gedruckten Nummern {ind Restanten aus früheren Verlosungen.

Bur Rückzahlung auf 1. April 1912. 4 °/g rückzahlbar al pari.

Serie 31. Lit. M Nr. 544 à 5000. Lit. F Nr. 239 312 503 720 891 912 1869 à «(6 2000. Lit. K Nr. 40 123 826 993 1704 -1961 2628 2629 2922 3255 3379 442 4535 4620 4756 5261 5287 5399 5851 6381 6631 6970 7105 7131 7178 7440 7618 à 1000. Lit. L Nr. 12 45 138 142 567 572 1053 1396 2042 2353 2368 2554 2594 3410 3538 4351 4618 4921 à é 500. Lit. N Nr. 200 259 880 1360 1555 1585 1843 1914 2305 2609 2658 2767 2860 3090 3105 3209 3377 3546 3784 4134 4771 5040 à 4 200. Lit. M Nr. 1193 1205 2411 9588 3019 3197 3451 3793 à 100.

Serie 34. Lit. L Nr. 478 à 4 500.

Serie 35. Lit. W Nr. 198 299 à 5000. Lit. F Nr. 362 444 791 858 880 à M 2000. Lit. K Nr. 21 73 1642 1658 1726 1732 2098 9561 2612 2759 2789 4090 4163 4369 4420 4444 4936 4985 5044 5093 5146 95397 5415 5512 5791 5891 5922 5927 5991 6070 6514 6621 6934 à 4M 1000. Lit. L Nr 285 414 864 892 1035 1127 1150 1521 1922 2340 2410 2610 2683 3055 3246 3887 3973 4258 4324 4449 4637 4670 5576 à 4 500. Lit. N Nr. 236 481 §13 546 668 709 960 1537 2046 2406 2443 2608 3056 3448 3507 3794 3896 4686 4900 4930 4975 à «é 200. Lit. M Nr. 731 954 1008 1282 1755 1792 2020 2092 2945 3120 3433 3485 3619 3642 3851 4133 4363 à # 100.

Serie 36. Lit. U Nr. 20 à 5000. Lit. F Nr. 1 268 533 1018 à o 2000. Lit. C Nr. 607 682 735 1349 1436 3159 3461 3591 3966 4090 4210 4413 4478 4676 4687 4927 5963 5271 5707 6029 6416 6549 6576 6658 6910 à é 1000. Lit. L Nr. 64 408 644 655 671 1485 1543 2249 2284 2295 2318 2428 2967 3102 3116 3292 3790 4209 4221 4395 4420 à 4 500. Lit. N Nr. 52 489 538 737 796 1821 2627 9746 2965 2969 3617 4069 4093 4503 4523 à é 200. Lit. M Nr. 89 127 355 722 506 871 999 1096 1159 2512 2582 3431 3719 4093 4549 4984 à „#4 100.

Serie 38. Lit. L Nr. 93 165 504 à (500. Lit. N Nr. 69 233 787 854 1024 à # 200. Lit. M Nr. 88 181 417 500 939 1054 1222 à / 100,

Serie 27. Lit. W Nr. 117 à M 5000. Lit. F Nr. 686 748 975 1029 1246 1407 1645 1679 1692 1964 1974 1976 à 2000. Lit. K Nr. 489 601 2486 2488 2574 2680 3191 3431 3665 3802 4628 4630 4640 4678 5139 5140 5301 5546 5744 6029 6058 6240 6370 6451 7054 7089 7206 7356 7383 7386 7566 à 6 1000. Lit. L Nr. 117 416 550 669 978 1113 1364 9131 2608 2641 2812 3121 3396 3422 3444 3786 3807 3814 3843 4580 4645 4774 4993 5368 5609 5845 6295 à «& 500. Lit. N Nr. 505 689 740 841 1074 1902 2002 2614 2640 2788 2806 3949 3388 3536 3940 3981 4285 4366 4460 4504 4697 4857 5109 5166 5642 5735 5794 5974 à 6 200. Lit. M Nr. 873 923 1472 9033 2744 2746 2788 2896 2926 3006 3123 3263 3396 3532 4017 4153 4195 426d 4525 4559 4786 5273 5411 à „é 100.

Serie 37. Lit. F Nr. 208 à 4 2000. Lit. C Nr. 43 331 442 662 915 à «ié 1000. Lit. L Nr. 343 375 459 503 à 4 500.

34 %/% rücfzahlbar al pari.

Serie 28. Lit. M Nr. 70 à M 5000, Lit. F Nr. 51 375 695 904 à 2000, Lit. A Nr. 26 59 290 359 367 584 1125 1329 1855 2351 2439 3211 3551 3699 4954 5257 5603 5759 6348 6765 6830 7012 7273 7470 TODL TCDS 7929 8537 à 6 1000. Lit. L Nr. 347 407 587 1064 1144 1188 1202 1309 1652 1808 2882 2912 3073 3229 3242 3462 3499 2775 3192 D911 3925 4102 4265 4295 4671 4702 4731 4780 60859 6212 6434 6451 6635 6663 7299 7651 à 4 500. Lit. N Nr. 456 576 847 1275 1671 1702 2200 9980 3667 3713 3852 4165 4375 4641 5129 6423 6683 6891 6956 7246 22 1451 à «(M 200. Lit. M Nr. 343 1152 1502 2083 9567 4373 4474 6236 7167 7401 7888 7953 8606 8615 8633 à & 100.

Serie 29. Lit. F Nr. 273 371 1023 à #2000. Lit. K Nr. 142 369 694 874 971 1380 1503 1698 1949 2805 3064 3506 4179 4192 4427 4627 5864 5903 à «6 1000. Lit. L Nr. 10 291 1494 1571 2541 3210 3792 4059 4126 4233 4384 4683 4697 4993 5207 5738 5928 6017 6173 6313 6345 à «& 500. Lit. N Nr. 228 791 1162 1230 2030 2033 2076 2278 2773 2809 3042 4874 4961 5260 5929 à 46 200. Lit. M Nr. 205 939 461 961 1288 1691 1721 1924 2369 . 2635 9684 2697 2714 2954 3006 4166 4988 5445 5543 5651 5779 à É& 100.

Serie 30. Lit. F Nr. 221 à M 2000. Lit. K Nr. 227 1854 2186 2623 2868 4773 4849 5418 5698 5723 5991 6045 6151 6210 6265 7026 7081 7689 à Æ 1000. Lit. L Nr. 11 89 1019 1735 1781 1805 2002 2935 3335 4960 5367 6110 6230 6271 6430 6726 6849 7105 7491 T7734 à A 500. Lit. N Nr. 194 1641 1993 2007 9311 2407 3916 4702 5112 6059 6427 à A 200. Lit. M Nr. 64 923 1243 1368 1539 1602 1647 1716 3332 3955 5171 6292 6750 à M 100.

Die Rückzahlung erfolgt vom 1. April 1912 ab. Mit dem Rückzahlungstermin hört die Ver- zinsung auf. Auf die na dem 30. April zur Präsen- tation gelangenden Stücke vergüten wir ab 1. Mai einen Depositalzins von 2 9/0.

Wir sind bereit, die gezogenen Stücke gegen unsere 4 0/6 bis 1915, 1917, 1919, 1920 oder 1921 unkünd- baren Hypothekenpfandbriefe zum jeweiligen Börsen- furs umzutaushen. Einlösung und Umtausch erfolgt an unserer Kafse sowie bei unseren sämtlichen Ver- faufsstellen.

Auf Wunsch besorgen wir die kostenfreie Kontrolle und Benachrichtigung über Verlosung und Kündigung unserer Psandbriefe, wozu wir Formulare zur Ver-

fügung stellen; auch übernehmen wir kostenfrei die depotmäßige Aufbewahrung unserer fandbriefe.

Rückständig aus früheren Verlosungen: Serie 9 Lit. D Nr. 708 à #4 100. Serie 11 Lit. D Nr. 93 à # 100.

Frankfurt a. M., den 29. Februar 1912.

Die Direktion. Greß. Dr. Schmtidt-Knay.

[107670]

Schleppschifffahrtsgesellschaft Unterweser. Einladung zur Generalversammlung auf Mitt- woch, den 27. März 1912, 12} Uhr Mittags, im Geschäftslokale des Bankhauses E. C. Wey- hausen, Wachtstraße 14/15, in Bremen. Tagesorduung : 1) Jahresberiht und Rechnungsablage. 9) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. TeE des Aufsichtsrats. timmberechtigt find nur diejenigen Aktionäre, die spätestens am 20. März ds. Js. bei Herrn E. C. Weyhausen in Bremen Eintritts- und Stimmkarte abfordern und ihre Aktien dagegen hinter- legt oder einen Hinterlegungs\hein eines Notars eingeliefert haben. Bremeu, den 1. März 1912. Der Auffichtsrat. &Fohs. Kulenkampff, Vorsißer. [107457]

Terrain-Aktien-Gesellschaft München-Schwabing.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der ordentlichen Generalversammlung, welche am Dienstag, 26. März lfd. Js., Vormittags 104 Uhr, im Bureau des K. Notariats München V, Karlspla 10/1, abgehalten wird, ergebenft ein- geladen.

Die Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens 2 Tage vor der Generalverfamut- lung unter Vorzeigung derselben beim Vorstand der Gesellschaft anzumelden oder den Besiß der Aktien durch Vorlage eines Hinterlegungs- oder Depotscheins nahzuweisen und erhalten dagégen eine Stimmkarte. )

Die Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie der Geschäftsberiht des Vorstands und des Aus- fdtsrats liegen vom Dienstag, den 12. März, an im Bureau der Gesellschaft, Leopoldstraße 141, zur Einsicht auf.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über das abgelaufene Geschäftsjahr.

9) Anerkennung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos.

3) Erteilung der Decharge an den Vorstand und Aufsichtsrat.

4) Ergänzung des § 20 des Statuts dahin, daß die Gencralversammlung alljährlich berechtigt ist, dem Aufsichtsrat für seine Tätigkeit im ab- gelaufenen Geschäftsjahre eine in ihrer Pohe jeweils festzusezende Vergütung zu gewähren, die auf Geschäftsunkosten zu budbes ift.

München, 1. PVèärz 1912.

Der e J Paj pat Justizrat Dr. Karl Ei}enberger, Vorfitzender.

[107712]

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden versammlung auf Montag, deu 1. Gesellschaft in Witten ergebenst eingeladen.

Berichten.

Entlastung des Vorstands Diejenigen Aktionäre, welche in

bei der Gesellschaft in Witten,

_—

Witten, den 1. März 1912.

Wittener Glashütten Act.

April 1912, Vormittags UL Uhr, im Geschäftslokale der

Tagesordnung : L A 1) Vorlage der Bilanz vom 31. Dezember 1911 nebst Gewinn- und Berlustrechnung und

2) Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Aufsichtsrats.

der Generalversammlung stimmen oder Anträge stellen wollen, haben die nah § 22 der Statuten erforderliche Hinterlegung vor dem 28. März a. e. zu bewirken

bei der Bergish Märkischen Bauk Barmen in Barmen, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin oder bei dem Bankhause Abraham Schlefinger in Berlin.

Der Auffichtsrat. _ Dr. Max von Vopelius, Vorsizender.

[107663] Generalversammlung der

Dörphofer Spar u. Leihkasse.

Am Mittwoch, den 27. März 1912, Nach- mittags 4 Uhr, bei Ron F. A. Jochimsen in arby. __ Tagesordnung : 1) Genehmigung der SFahresrechnung 1911, Gewinnverteilung und des Geschäftsberichts. 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Wahl eines Vorstandsmitglieds (H. Muus). LIEE eines Aufsichtsratsmitglieds (Jauch). örphof per Karby, den 27. Februar 1912. Der Vorstand der Dörphofer Spar und Leihkafse. P. JIochimsen, H. Muus, 1. Direktor. stellvertr. Direktor. [107446]

Dachziegelwerke Ergoldsbach A.-G. in Ergoldsbach.

Die außerordentlihe Generalversammlung unserer Aktionäre vom 23. Februar ds. Is. hat die Er- höhung unseres Aktienkapitals um 400 000,— dur Ausgabe von 400 Aktien à M 1000, nominal, welche an der Dividende für das Geschäftsjahr 1912 voll teilnehmen, beshlofsen. Die neuen Aktien find von einem Konsortium mit der Verpflichtung übernommen worden, hiervon M 250 000,— den alten Aktionären in der Weise zum Bezuge anzubieten, daß auf je vier alte Aktien eine neue Aktie à 4 1000,— nominal zum Kurse von 1609/9 plus 4 %/o Stüdzinsen ab 1. Januar 1912 bis zum Tage der Einzahlung

bezogen werden kann.

Wir fordern hiermit unsere Aktionäre auf, das Bezugsrecht auf obige 4 250 000,— Aktien bei Vermeidung des Nus \chlusses in der Zeit

vom 4. bis 20. März 1912 einschließlich zu den unten angegebenen Bedingungen bei einer der nachbezeihneten Stellen auszuüben :

in München :

bei der Vayerischen Handelsbank,

bei der Pfälzischen Bauk, Filiale München ;

in Regensburg :

bei der Firma Hugo Thalmesfinger «& Co.,

bei der Bayerischen Handelsbank, Filiale

Regensburg, vormals Haymann & Go.

Bei der Ausübung des Bezugsrechts sind die alten Aktien mit doppeltem, ccithmetis geordnetem Nummernverzeichnis, zu dem die Formulare unentgelk- lih bei den Bezugsstellen verabfolgt werden, ein- zureichen.

Für jede zum Bezug angemeldete Aktie sind

#46 1600,— plus 4 9/6 Stückzinsen vom 1. Fa- nuar 1912 bis zum Einzahlungstage franko Schlußnotenstempel

einzuzahlen.

Die Zahlung des Bezugspreises wird auf der einen Ausfertigung des Anmeldescheins quittiert. Gegen Rückgabe der quittierten Anmeldescheine werden die neuen Aktien ausgehändigt, sobald die Stücke er schienen sind.

Ergoldsbach, den 29. Februar 1912.

achziegelwerke Ergoldsbach A.-G. Der Vorstand.

Ges. in Witten.

diesjährigen ordentlichen General-

der

hierdurch zur

und Verlustre{nung, Verwendung des Reingewinns,

ri

(106452) Schwimm Aktiva.

E 4 | A

106 067/10

527 1

Bankguthaben . Kasse . ¿

106 119/81

Gewinn- und Verlustkouto e 1A

18 654/29

575/31

Soll.

Ausgaben Uebers{chuß

Anstalt am Kaiserplaßtz A. G. i/Lia.

Bilanzkonto pro 31. Dezember 1911.

19 229156

[107452] Aktiva. 24 892 Spindeln. M Anlagekonto . . 6 955 069,38 hiervon ab 4/6 Amor- e O Kassa, Wechsel 1 Mortate . . Debitoren . Gewinn- und Berlust per 1911 . ab: Gewinnvortrag O S

916 866

31 448 502 458 212 098

38 202,78

. M 130 515,02 36 592,52

93 923/20

1 756 794179 Soll.

t 14 408 933/86

Netriebs\pesen und Zinsen 3/0 ¡ 38 202

Amortisation. . . « «

Bilanz der Spinnerei Wertach in Augsburg per 31. Dezember 1911. Produktion 19 024 Ztr.

Gewinn- und Verlustkouto.

in Aachen.

Pasfiva.

T e

105 000|—

544/50

2 575 31

106 119/81 Haben.

7A A 8 763/69 10 465/87

19 229156

Aktienkapital . Dividendenkonto Gewinnreferve

pro 31. Dezember 1911.

Bortrag Einnahmen

Pasfiva.

M 10 600 000|— 194 765/91 150 000|—

66 679/24

99 54714 495 802/50 120 000/— 100 0C0|—

|

I, 1 756 794/79 Haben. 316 620/92 36 592/52

93 923/20

Aktienkapitalkonto

Hypothekenkonto

Anleihekonto

Sparkassakonto e Arbeiterunterstüzungskassakonto . . Kreditoren

Neservekonto

Spéeztalreservekonto

Bruttoertrag per 1911 , . Gewinnvortrag von 1910 Berlustsaldo

447 136/64

Coupon Nr. 34 wird nicht gte Augsburg, 29. Febr. E p

Lt. Beschluß der heutigen Generalversammlung wird der Verlusi von nahme von O do aus ben Reservekonto und #4 33 923,20 aus dem Spezialreservekonto getilgt.

447 1361/64 93 923,20 durch Ent-

[107676]

Generalversammlung der Haderslebener Bau,

Aktiengesellschaft Dienstag, den 12. März

1912, Nachmittags 3 Uhr, im Bureau der

Gesellshaft, Süderottingerstraße.

i Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Ver, Iean :

2) Beschlußfassung uber Verteilung des Rein g sowie Erteilung von Decharge an Borstand und Aufsichtsrat.

[107630]

Bilanzkouto am 31. Dezember 1911.

Aktiva. Fabrikgrundstücks- und Gebäudekonto Maschinen- und Utensilienkonto . . . Debitorenkonto

Kassakonto: Bestand . . Cambiokonto: Wechselbestand

—- Diskont Effektenkonto: \chaffungs8wert . Hypothekenkonto:

Kölln. Fischmarkt 5 Warenkonto: Waren ventur

Affekuranzkonto:

Prämien

Gewinn- und Verlustkonto

M 32 719110

9 666/60 Kurs-

17 395/29 195 000|—

312 303198

__ Paffiva. Aktienkapitalkonto 4 Kreditorenkonto

1 000 000|— 185 87011

Gewinn- und Verlustkouto.

Debet. é 4 162 91654 135 629/73 3 65007 3 502/86

h E Handlungsunkostenkonto . íInteressenkonto . E S Maschinenreparaturenkonto . . . Effektenkonto, Kursverlust Abschreibungen . ¿

Kredit. Warenkonto: Bruttogewinn Bilanttonio . « « +

Der Auffichtsrat unserer Gesellshaft besteht a folgenden Herren: Justizrat Albert Pinner, Berlin, Vorfißender, Bankdirektor Otto Koerner, Magdeburg, stell vertretender Vorsigender, Nentier Max Bergmann, Charlottenburg.

Aktiengesellschaft für Strumpfwaren-

fabrikation vorm. Max Segall. Kalinke. Casper.

[107330] Bilanz am 31. Dezember 1911.

Aktiven. M 1 617 69213 398172 154 000 140 177/27 610 510% 565 B44

Gesfamtanlage . . « « Fabrik- und Kontorgeräte Eisenbahn . . . Staatspapiere, W Nohbmaterialien und Papier Außenstände .

Passiven. Aktienkapital . Prioritätsanleihe . . . Ausgeloste Schuldscheine, bezablter Zinsscheine Unerhobene Zinsscheine Reservefonds . C Spezialreservefonds Unfallreserve . G N A Witwen-, Waisen- und Unterstügungs E o po) NYerbindlichkeiten . . . Gewinn . . L E der wie folgt verwendet wird: Abschreibungen . . . & 90 273,89 Man » «e O Tei. «o ACST,SO E O Nüdckstellung fürTalon- E e B Vortrag auf 1912 5 628,14 M 287 851,22

Soll. Unkosten, Zinsen, Diskont, Abgaben und Versicherungen . Unfallreserve . Ueberschuß . .

Vortrag aus 1910 Feldpacht . ah Gewinn aus dem ganzen Betriebe

rechnung ist von der heutigen Generalversammlun genehmigt worden. Die Dividende von : 10 % auf eine Aktie zu dendenshein Nr. 1 gelangt mit 4 30,

dendenschein Nr. 1 gelangt mit 4 100, von heute an zur Auszahlung: in Dresden bei der Dresdner Bauk und des Bankhause H. G. Lüder, J in Freiberg bei der Vorshußbank und 4 Fivalgsteile der Allgem. Deutschen Cred unstalt, in Weißenborn an der Kasse der Gesell\ch4! Weißeuboru, Amtsh. Freiberg, den 28. #}

bruar 1912. Der Vorstand.

Aug. Banholzer. W. Landmesser-

50 546/05 M 40687092 M 26 348 34 B

1 185 870/11 M

Freiberger Papierfabrik zu Weißenborn. F

434 639 1A 21

145 8980 N ‘Die vorstehende Bilanz mit Gewinn- und Verl}

300 M gegen Di 10 0/6 auf eine Aktie zu 1000 „# gegen Div 5

""Ratholisches Vereinshaus Aft. Gesellschaft Vochum.

Mittwoch, den 3. April 1912, Abends S8 Uhr, findet im Gesellshaftshause die diesjährige ordeutliche Generalversammluug statt, wozu hiermit eingeladen wird.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung sowie des Geschäftsberihts und Ent lastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

9) Neuwahl der Rechnungsprüfer.

Bochum, den 1. März 1912.

Der Vorstaud. Dr. A. Lackmann.

[107669]

Jaechdorfer Mühle Actien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

biermit unter Bezugnahme auf S§S§ 18 und 22 des

Statuts zur ordentlichen Generalversammluug auf Sonutag, deu 31. März d. JI., Vor- mittags 11 Uhr, im Hotel „Monopol“ in Breslau ergebenst eingeladen.

Tagobordunng :

1) Erteilung des Geschäftsberihts für 1911 und Beschlußfassung über die Bilanz und das Gewinn- und Verlustkonto sowie über die Gewinnverteilung. |

2) Erteilung der Entlastung an Auffichtsrat und Vorstand.

3) Geschäftlihe Mitteilungen.

Jätzdorf bei Ohlau, den 3. März 1912.

Der Vorstand. [107686] Norddeutshe Gummi- und Guttapercha- Waaren - Fabrik vormals Fonrobert &

Reimann, Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hierdurch zu der am Donnerstag, deu 4. April cr., Vor- mittags 11 Uhr, im Savoy-Hotel, bierselbst, statt- findenden 41. ordentlichen Geueralversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das ver- flofsene Geschäftsjahr 1911.

9) Bericht des Revifors über die vorgelegte Bilanz.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Fahresbilanz und der Gewinnverteilung.

4) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

5) Wahl des oder der Revisoren zur Prüfung der Bilanz des laufenden Geschäftsjahrs.

6) Auffichtsratswahl.

Gemäß § 18 der Statuten werden diejenigen Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, ersuht, ihre Aktien ohne Divi- dendenbogen mit einem doppelten Nummernver- zeihnis oder die Depotscheine der Reichsbank über die betr. Aktien bis zum Montag, den 1. April cr., Abends 6 Uhr, bei dem Bank- hause Emil Ebeling, hierselbft, Jägerstr. 55, zu deponieren.

Berlin, den 1. März 1912.

Der Auffichtsrat. Fulius Klopst ock, Vorsißender. [107682]

Zu der am 16. März 1912, Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen unserer Gesellschaft stattfindenden ordentlichen Generalversammlung werden die HeFen Aktionäre hiermit ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz, Gewinn- und Berlust- rechnung und des Geschäftsberichts.

9) Bericht des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein- gewinns.

4) Erteilung der Entlastung Aufsichtsrat.

5) Antrag auf Umwandlung von Stammaktien in Prioritätsafktien ; Gleichstellung dieser mit den bisherigen Prioritätsaftien.

6) Verlängerung des Beschlusscs vom 6. Februar 1911 Ziffer 11 4 bis zum 1. April 1913.

Die Aktien oder notariellen Hinterlegungs\cheine sind nah § 23 des Statuts bei unserer Direktion zu hinterlegen.

Neustadt a. d. Haardt, den 27. Februar 1912.

Ad. Deidesheimer A.-G. Neustadt a. d. Haardt. [107677] L 4 S Metallwaarenfabrik vormals Max Dannhorn Aktiengesellschaft Nürnberg.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesell- {aft zu der am Samstag, den 23, März a. €., Vormittags 9 Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Kohlenbofstraße 60, 1. Stock (Eingang Leonhard- straße), dahier stattfindenden 16. ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts der Direktton nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und die Ver- wendung des Reingewinns.

3) Entlastung der Direktion und des Auffichtsrats.

4) Wablen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welhe an dieser General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Couponsbogen spätestens am fünften Tage vor dem Versammlungstage im Bureau der Gesellschaft, Kohlenhofstraße 60 dahier, oder bei der Bayerischen Vereinsbank Filiale Nürn- berg, dahier, oder bei der Deutschen Effecten- und Wechselbank in Fraukfurt a. M. oder bei einem Notar gegen Ausstellung einer Stimmkarte zu hinterlegen.

Die Vorlagen für die Generalverfammlung Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Bericht des

orstands und Aufsichtsrats) liegen von heute an bei der Metallwaarenfabrik vorm. Max Dannhorn Aktiengesellshaft zur Einsicht der Herren Aktio- nâre auf.

Nürnberg, den 1. März 1912.

für Vorstand und

[107360] 4 °%% Obligationsanleihe der

Bergischen Kleinbahnen A. G. in Elberfeld,

Am 28. Februar 1912 wurden von Herrn Justiz- rat Friedr. Johannes Chrzescinski in Elberfeld folgende Nummern ausgelost:

27 54 105 200 225 253 256 261 296 319 375 415 443 521 531 573 587 593 614 620 621 629 642 662 730 782 792 838 892 913 918 931 933 950 988 994 10906 1074 1100 1101 1130 1146 1178 1351 1352 1372 1402 1481 1505 1526 1609 1636 1643 1700 1718 1735 1794 1826 1831 1843 1881 1886 1891 1923 1927 2008 2067 2118 2124 2275 2381 2461 2500 2522 2572 2698 2755 2791 2809 9857 2868 2904 2935 2990 3067 3138 3268 3273 3422 3484 3517 3527 3532 3542 3651- 3794 3929 3957 4012 4046 4221 4317 4355 4364 4487 4647 4677 4704 4742 4818 4863 4881 4882 4987 4992.

Die Heimzablung erfolgt am L. April 1912, mit welchem Tage die Verzinsung aufhört, gegen Einreihung der Schuldverschreibungen mit sämt- lichen noch unverfallenen Zinsscheinen und Talons:

in Elberfeld bei der Gesellschaftsfasse,

bei dem Bankhause von der Heydt - Kersten

D Söhne,

in Berlin bei der Commerz- & Diskonto- Bauk,

in Hamburg bei der Commerz- & Diskouto- Bauk,

in Hannover bei der Filiale der Commerz- «& Diskouto-Bauk, in Kiel bei der Commerz- & Diskonto-Bauk, __ Abtlg. Kiel, in Fraukfurt a. M. bei dem Bankhause J. Drey- fuß: & Co,., L

bei dem Bankhaufe E. Ladenburg,

in München bei der Bayrischen Vereinsbauk,

bei der Bayrischen Hypotheken- & Wechsel-

Bank,

in Nürnberg bei dem Bankhause Auton Kohn,

in Mannheim bei der Süddeutschen Diskouto- Gesellschaft A.-G.

[107662]

Gelsenkirchener Bergwerks - Aktien- Gesellschaft.

Zur diesjährigen ordentlichen Generalver- sammlung der Aktionäre unserer Gesellschaft, welche am Montag, den 25. März d. Js., Vor- mittags 11} Uhr, in Berlin W., Behren- ftraße 43/44, Erdgeschoß (Geschäftsgebäude der Direction der Disconto - Gesellschaft) stattfindet, werden unsere Aktionäre unter Bezugnahme auf die S8 23—26 des Gesellschaftsvertrages hierdurch er- gebenst eingeladen.

Die Hinterlegung der Aktien gemäß § 23 des Gesellschaftsvertrages kann erfolgen:

in Gelsenkirchen bei der Hauptkasse der Ge-

sellschaft auf Rheinelbe; in Berlin bei der Direction der Disconuto- Gesellschaft, bei der Deutschen Bank, bei der Dresdner Bank, bei dem A. Schaaff- agten Lees Bankverein, bei dem Bank- ause Wiener Levy & Co.; in Aachen bei der Rheinisch «Westfälischen Disconto-Gesellschaft, A.-G.;

in Bremen bei der Direction der Disconuto- Gesellschaft, bei der Bremer Bauk Filiale der Dresdner Bauk, bei der Deutschen Bank Filiale Bremen;

in Cöln bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. «& Cie., bei der Rheinisch - Westfälischen Disconto - Gesellschaft Köln A.-G., bei dem A. Schaaffhauseun’schen Baukverein, bei dem Bankhause Deichmann & Co. ;

in Düsseldorf bei dem Bankhause B. Simons

«& Co., bei der Rheinisch - Westfälischen Disconto-Gesellschaft Düsseldorf A.-G.; in Efsen - Ruhr bei der Direction der Dis- conto - Gesellschaft Filiale Essen, bei der Effener Credit-Anstalt, bei der Rheinischen

Bank;

in Frankfurt am Maiu bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, bei der Deutschen Effecten- und Wechsel - Bank, bei der Dresdner Vank in Fraukfurt a. M., bei der Deutschen Bank Filiale Fraukfurt ;

in Hamburg bei der Norddeutschen Bauk in

Hamburg, bei der Filiale der Dresdner Bank in Hamburg, bei der Deutschen Bauk Filiale Hamburg ;

in Hannover bei der Filiale der Dresduer

Bank in Hannover, bei dem Bankhause Ephraim Meyer & Sohn; in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt und deren Abteilung Becker «& Co., bei der Deutschen Bank Filiale Leipzig, bei der Dresduer Bank iu Leipzig ; in Mülheim-Ruhr bei der Rheinischen Bank; in Brüssel bei dem Crédit Général Liégeois; in Lüttich bei dem Crédit Général Liégeois; in Luxemburg bei der Internationalen Bank und dem Bankhause Werling Lambert «& Co.

oder bei einem deutschen Notar.

Um die Stimmberechtigung auszuüben, müssen die Berechtigten ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder der Bank des Berliner Kassen - Vereins auf ihre Namen spätestens am 21. März d. I. gegen eine Bescheini- zung bis zur Beendigung der Generalversammlung hinterlegen. Im Falle der Hinterlegung von Aktien bet einem Notar ist dessen Bescheinigung über die bis zur Beendigung der Generalversammlung erfolgte Hinterlegung spätestens am 22. März d. I. bei dem Vorstand innerhalb der üblichen Geschäftsstunden einzureiden und bis zur Beendigung der General- versammlung zu hinterlegen.

Verhandlungsgegeufstäude : 1) Feststellung der Bilanz nebst Gewinn- und

Nerlustrechnung für das Geschäftsjahr 1911

sowie Erteilung der Entlastung an Vorstand

und Aufsichtsrat. 9) Wablen zum Auffichtsrat. 3) Nussishes Exequatur. Gelsenkirchen, den 29. Februar 1912. Gelsenkirchener Bergwerks-Aktieu-Gesellschaft. Der Vorstand.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats : Hans Neumeyer.

Kir dorf. Randebrock.

[107354] Anmeldungen zum Bezug der neuen Aktien der

Wittener Stahlröhren-Werke, Witten, können bis zum 11, März ds. Irs. außer bei der Effener Credit-Austalt in Essen-Ruhr und deren Zweigniederlaffungen, bei der Deutscheu Bauk in Berlin und Frauk- furt a. M. zu den bereits bekannt gegebenen Bedingungen ferner bei der Bergisch Märkischeu Bauk Düfsel- dorf in Düfseldorf, bei dem Bankhaus Carl Cahn in Berlin, bei der Deutschen Effecten- und Wechsel- __ Vank in Fraukfurt a. M. während der üblichen Geschäftsstunden erfolgen. Essen-Ruhr, den 29. Februar 1912. Effener Credit-Anstalt. Deutsche Bank.

[107356] Niederlausizer Vank Aktiengesellschaft, Cottbus.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 20. März 1912, Vormittags 11 Uhr, in dem Sißungszimmer des Bankgebäudes stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesorduung:

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts über das Sahr 1911.

2) Vorlage des Nechnungsabschlusses und Beschluß- fassung über die Gewinnverteilung.

3) Erteilung der Entlastung an die Direktion und den Aufsichtsrat.

4) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktien- fapttals um 1 Million Mark auf #4 2 500 000,— und Festseßung der Modalitäten der Aktien- ausgabe.

9) Auffichtsratêwakh].

Diejenigen Aktionäre, welhe ihre Stimmberechti- ung auszuüben beabsichtigen, werden ersucht, ihre Aktien spätestens bis zum 16. März 1912 außer bei der Kasse uuserer Gesellschaft oder einem deutschen Notar

bei der Deutschen Bank in Berlin,

E E Bauk Filiale Dresden,

resden, Gt S R bei der Deutschen Bauk Leipzig,

bei dem Schlefischen Bankverein, Breslau,

bei der Commandite des Schlefischen Banuk- vereins, Görlitz,

zu hinterlegen.

Cottbus, 1. März 1912.

Niederlaufitzer Bauk Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Dedolph.

Filiale Leipzig,

[107455] Saalbau- Actien-Gesellschaft Saarlouis,

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der auf Samstag, den 23. März cL., Nach- mittags 5 Uhr, in unserem Etablissement zu Saarlouis anberaumten 9. ordeutlichen General- versammluug ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1) Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats; BVor- lage der Bilanz nebft Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1911 und Nevisionsbericht.

9) Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats.

3) Wahl der Revisoren für das Geschäftsjahr 1912.

4) Ergänzung8wahbl zum Aufsichtsrat.

Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung des abgelaufenen Geschäftsjahres liegen vom 5. n. M. ab bei dem unterzeihneten Vorstand zur Einsicht der Aktionäre ofen.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung find nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bis zum 22. März cr., Abends 6 Uhr, bei dem Vorstaud unserex Gesellschaft oder bei dem Bankhause Albert Hanau hier deponiert haben.

Saarlouis, den 28. Februar 1912.

Der Vorstand. B. Hoffmann.

[105000] . Vereinsbank in Kiel.

Ordentliche Generalversammlung am 20. März 1912, Mittags 12 Uhr, im Bankgebäude, Fleethôrn 26a. Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz für 1911 und Antrag auf Genehmigung der- selben.

9) Entlastung für Vorstand und Auffichtsrat.

3) Ergänzungswahlen zum Aufsichtsrat.

4) Wahl von zwei Revisoren für 1912.

Einlaßkarten zur Teilnahme an der General- versammlung können von Aktionären gegen Vor- zeigung ihrer Aktien (Mäntel) in der Zeit vom 4. bis 17. März 1912 (beide Tage ecin- geschlossen) entweder bei der Vereinsbank in Kiel, Kiel, oder bei der Vereinsbank in Ham- burg, Hamburg, während der üblichen Geschäfts- stunden abgefordert werden.

Der Geschäftsbericht für 1911 liegt bei den vor- bezeihneten Stellen vom 4. März 1912 ab zur Ein- fidhtnabme für dte Herren Aktionäre aus.

Kiel, den 22. Februar 1912. Der Auffichtsrat.

[107719] S it Hi Ee e N Vo rschufßz - u. Credit - Verein Gedern (A. G.)

Generalversammlung: Mittwoh, den Ee April 1912, Abends 6 Uhr, im Bergwirts- aus. Tagesordnung : 1) Bericht über die Geschäftslage und über die Resultate des verflossenen Jahres. 2) Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- verteilung. : 3) Entlastung des Rechners bezüglich der 1910 er Rechnung. 4) Ergänzungswahl des Auffichtsrats. | 5) Gewährung eines Zuschusses an die biesige Ge- werbeschule. 6) Uebertragung von Aktien. Gedern, den 1. März 1912. Der Vorstand.

F, Cloos. Franz. Gerladh.

[107444]

Bremer Rolandmühle A. G.

Bei der heute stattgehabten Auslosung von Obligationeu unserer 4 °/9 Anleihe sind folgende 36 Nummern gezogen :

Nr. 7 48 72 97 107 154 171 173 200 221 229

262 285 312 344 422 446 451 481 517 549 590 637 638 664 687 695 705 732 739 763 793 804 813 818 830. Die Rückzahlung erfolgt ab L. Juli 1912 à 103 °/9 mit # 1030,— per Stück bei der Bank für Handel & Gewerbe und den Herren Beruhd. Loose & Co. in Bremen.

Bremen, 24. Februar 1912.

Der Vorstand. C. Erling. Edm. Meyer. [107456] E

Gewerbe- und Vorshußbank Karlsruhe. Die ordentliche Generalversammlung findet Dienstag, den 19. März, Nachmittags 5 Uhr, in unserem Geschäftslokale, Zirkel 30 dahier, statt. S Tagesordnung : 1) Geshäftsbericht des Vorstands sowie Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung. 2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung sowie Vorschläge der Gewinnverteilung. j 3) Beschluß über die Genehmigung der Bilanz und die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats sowie über die Verteilung des Reingewinns. 4) Wabl für die statutengemäß ausscheidenden Mit- glieder des Auffichtsrats. 5) Beratung und Beschlußfassung über die an die Generalversammlung gestellten sonstigen Anträge. Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe fich über den Besitz ihrer Aktien bis spätestens #8. März cr., Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskafse aus- gewiesen haben. Karlêruhe, den 28. Februar 1912. Der Auffichtêrat.

10737) Magdeburger Feuerversiherungs-Gesellschaft.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der auf Mitt- woch, den 20. März d. Is., Nachmittags 4 Uhr, anberaumten ordentlichen neunund- fiebenzigsten Generalversammlung im Saale unseres Gesellshaftshauses, Breiteweg Nr. 7 und 8 hier, ergebenst eingeladen.

Auf der Tagesorduung stehen:

) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung für 1911 sowie des den Vermögens- stand und die Verhältnisse der Gesellshaft ent- wickelnden Vorstandsberihts und Vorschläge über die Gewinnverteilung mit den Bemerkungen des Verwaltunggêrats.

Bericht des Verwaltungsrats über die Prüfung der Bilanz und Jahresrehnung.

Beschluß der Generalversammlung über Ge- nebmigung der Bilanz, über die Vorschläge zur Gewinnverteilung und über die dem Verwaltungs- rate und dem Vorstande zu erteilende Entlastung.

2) Wahl von Mitgliedern des Verwaltungsrats.

) Antrag des Verwaltungêrats und des Vorstands, die nachfolgende Aenderung des- Gesellschafts- statuts zu beschließen :

L 51 erhält folgenden Zusaß:

Vom Jahre 1912 ab erböbt ih mit erst- maliger Wirkung für das Rechnungsjahr 1912 der Betrag, bis zu welhem nah Saß 1 des Absatzes 1 eine Vordividende zu verteilen ist, von #4 150,— auf #4 250,— für die Aktie.

Bom gleichen Zcitpunkt ab und mit gleicher Wirkung erhält der Absatz 3 folgende Fafsung:

Wenn dic i Reingewinn

Wenn die Bilanz gar keinen ergibt oder wenn der Reingewinn niht dazu ausreit, um eine Dividende von #6 200,— auf die Aktie zu verteilen, so wird die Dividende bis zu dieser Höhe aus dem Sparfonds ent- nommen beziehungsweise ergänzt, jedo darf der Syarfouds zu diesem Zwecke nur mit höchstens einem Drittel seines jeweiligen Bestandes in Anspru genommen werden.

Die Bilanz und Jahresrechnung sowie der Vor- standsberiht mit den Bemerkungen des Verwaltnngs- rats werden vom 5. März d. Is. ab in unserer Hauptkasse hier zur Einsicht der Aktionäre aus elegt, ebendaselbst stehen vom gleihen Tage ab Druck- eremplare dieser Schriftstücke den Aktionären zur Verfügung. Die Teilnahme an der Generalversamm- lung ist anzumelden; Eintrittskarten werden vom Sonnabend, den 16. März bis zum Mittwoch, den 20. März d. Is., Mittags 12 Uhr, von unserer Hauptkasse ausgegeben.

Vollmachten wegen Vertretung abwesender Aktionäre dur stimmberechtigte Aktionäre find bis zum Tage vor der Generalversammlung einzureichen.

agdeburg. den 29. Februar 1912. Magdeburger Feuerverficherungs-Gesellschaft. Der Generaldirektor :

H. Vatke.

[107671] S N Aktieugesellschaft für Bauausführungen vormals Georg Lönholdt&Söhne G.m.b.H. Frankfurt a/Main.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch zu der am 13. April diescs Jahres, Vor- mittags 10 Uhr, in dem Geschäftslokal der Ge- sellschaft, Mainzerlandstr. 134, tattfindenden Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung: i

und Entgegennahme des Geschäfts-

Vorstands für das Geschäftsjahr 1911.

9) Vorlage und Genehmigung der Bilanz lame der Gewinn- und Verlustrechnung und Erteilung der Entlastung für Aufsichtsrat und Vorstand.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- gewinns.

Diejenigen Aktionäre, die an der Generalversamm-

lung teilnebmen wollen, haben ihre Aktien spätestens

3 Tage vor der Generalversammlung bei der

Gesellschaftskasse zu hinterlegen oder den Nach-

weis zu erbringen, daß fie ihre Aktien bei einem

Notar hinterlegt haben.

Frankfurt a. M., den 29. Februar 1912.

Der Auffichtsrat, Justizrat Dr. jur. Paul Neumann,

1) Vorlage berihts des

Vorsitzender.