1912 / 58 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[108678] Oeffentliche Zustelluug.

Der Gustav Koh in Berlin-Wilmersdorf, Uhland- straße 94 Prozeßbevollmächtigter: Nechtsanwalt Kohlstock in Berlin SW. 68, Kochstraße 3 klagt gegen den Ado vou Marées, zuleßt in Berlin wohnhaft goveses im g t u auf Grund des Wechsels d. d. Zerbst, den 6. September 1909, fällig am 6. November 1909, über 250,— #4, mit dem Antrage, den Beklagten durch vorläufig voll- streckbares Urteil fostenpflihtig zur Zahlung von 250,— M nebst 6 9/9 ge seit dem 6. November 1909 zu verurteilen. Der Beklagte wird zur münd- liden Verhandlung des Rechtsstreits vor das Herzog- liche Amtsgericht zu Zerbst auf den 30. April 1912, Vormittags 9 Uhr, geladen. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zerbst, den 2. März 1912.

Dec Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts.

Ki) ONNAZS E, N P E D A E C L F

o) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[103519] Verkauf

der bis 1. April 1913 in unseren Gagsanstalten sih anfammelnden Mengen an Steinkohlenteer, prettgasteer, Kohlenwasserstoff und Netortengraphit. Die Auéschreibungsunterlagen können bei unserer Hausverwaltung, Domhof 28 hierselbst, eingesehen oder von ihr gegen portofreie Einsendung von 50 4 in bar (niht in Briefmarken) bezogen werden. Die Gebote find, versiegelt und mit der Aufschrift: „Gebot auf Ankauf von Steinkohlenteer usw.“ versehen, vis den 23. März d. Js., Vormittags 07 Uhr, dem Zeitpunkte der Eröffnung, porto- vnd bestellgeldfrei an uns einzureiden. Ende der Zuschlagsfrist am 10. April d. Is., Nachmittags 6 Ubr.

Cöln im März 1912. Königliche Eiseubahudirektion.

[1105281] BVekauutmachung.

Dienstag, den 19. März 1912, Vor- mittags U Uhr, sollen die im Rechnungtjahre 1912 im Betriebe der Königl. Gewehrfabrik zu Erfurt entstehenden Alimaterialien, und zwar :

1) 30 kg Aluminiumabfälle,

2) 100 kg Aluminiumspäne,

3) 700 kg Weißblech, alte3, win 10 kg Filz, alter aus alten Filzsheiben und Abfalén,

5) 650 Stück Glühlampen, unbrauchbare,

6) 20 kg Neusilber, altes,

7) 1500 kg. Stahl, alter in unbrauchb. Feilen, teils zerbrohenen,

3) 36 000 kg Flußeisenabfälle (Stanzabfälle usw.),

9) 1500 kg Flußeisenabfälle, aus Heizkörvern,

10) 10000 kg Gußsrot,

11) 4500 kg Gußeisen in verbrannten Noststäben und Retorten,

12) 1500 kg Blechschrot in verbrannten Glühß- und Häârtekästen 2c.,

13) 3000 kg #Flußeisenblech, altes,

14) 100 kg Mesfing, altes (aus Wasserhähnen und Abfällen von elektr Mat., Waffenteilen und in geringen Mengen Ble),

15) 15 000 kg Dreh- und Bohrspäne, trodckene (aus Eisen und Stabh, j

16) 180 000 kg Dreh- und Bohrspäne, mit Oel getcänfte (aus Eisen und Stahl),

17) 300 kg Binfblech, altes (aus Bauten),

18) 100 kg Db altes (aus Kupferrohren und blanken elektr. Drähten),

19) 50 kg Kupfer, altes in ifolierten Leitungs- drähten,

20) 15 kg Kupferspäne,

21) 15 kg Kupferblech, altes,

22) 500 kg Lederabfälle und Leder, altes (in Ab- fällen von Lederscheiden),

23) 500 kg Leder, altes (in Abfällen von Treib- riemen),

24) 20 kg Gummi, Hartgummistücke),

25) 150 kg Lau- und Strickwerk, altes,

26) 100 cbm Fräsfpäne aus Nußbaumschaft- hölzern,

27) 25 g Silberdraht, alter,

28) 30 kg Tombtafk, altes, meistbietend verkauft werden. , bri (Om hige Angebote sind mit der Auf-

rift:

„Verdingung auf alte Materialien‘ Verdingungstermin am 19. März 1912 versehen, postmäßig verschlossen der unterzeihneten Gewehrfabrik bis zum genannten Termine portofrei

einzusenden.

___ Die Bedingungen liegen in der Registratur der Gewehrfabrik aus, können auh gegen portofreie Einsendung von 50 Pfennigen abschriftlih bezogen werden.

Borschriftsmäßige Formulare zu Angeboten werden unentgeltlich abgegeben.

Königliche Gewehrfabrik zu Erfurt.

T108521] Verdingung. ; Die Lieferung des Bedarfs an Schreibpapteren urd Aktendeckeln für die Kaiserlihen Marinebebhörden, ‘Marineteile, Schiffsverbände und Schiffe usw. im Bereiche der Marinestationen der Oft- und Nordfee für das Rechnungsjahr 1912 und eventuell weiterhin soll am Mittwoch, den 13. März 1912, Vor- mittags 11 Uhr, verdungen werden. Zuschlagsfrist 40 Tage. Bedingungen können gegen 1,00 4 tin bar oder deutshen Biiefmarken von der Negistratur des Ver- waltungsressorts bezogen werden. NBestellgeld niht erforderli. Dauzig, den 1. Värz 1912. Beschaffungsableilung der Kaiserlichen Werft.

108520 ) Belt e Torpedowerkstatt solb die Lieferung des Be- darîs an Schmirgelleinewand sür das Rechnungsjahr 1912 (ca. 60 000 Bogen) vergeben werden. Zuschlags- frist 6 Wochen. Angebote sind, verschlossen, portofrei und mit bezüglicher Aufschrift verseben, zum Ver- dingungstermin Dienstag, den 19. März 1912, Nachm. 34 Uhr, einzusenden. Bedingungen {iegen bei dem Beschaffungsbezirk der Torpedowerkstatt zur Einsichtnahme aus und werden von hier gegen 0,25 4

alter (alte Ventilklappen,

Ad 7725

8195

9334 9712 10135 10382 10649 11305 11954 13215 13340 13611 13971 14533 15148 16414 18755 19167 Lit. 23546 23960 24877 26090 26961 27949 28605 29985 31020 32256 32915 33510 34031 34379 34672 35053 35739 36481 36768 37296 38086 38521 38980 39880 40219 40605 40743 40995 41289 42100 42893 Lit. 43394 45141 45389 46409 46695 46855 47732 48421 49574 50200 50998 51997 5,2465 52807 53296 53641 54313 54516 54933 55579 56186 57119 57485 Lit, 58153 59458 59967 60281 60481 61206 61953 62600 63318 63841 64405 64857 65354 65721 66377 66707 67221 67655 68087 68566 69494 70453 70969 72200 72667 73135 74334 75566

in bar abgegeben. MN Kaiserliche Torpedowerkstatt zu FricdrichLort.

755 77160

7267 7819 8267

[108526]

10203 10424 10755 11368 12065 13239 13385 13638 13987 14561 15179 17378 18820 19425 C zu 23612 24004 25104 26154 27145 27975 28767 30081 31029 32268 32939 33524 34115 34396 34680 39092 35746 36549 36780 37844 38151 38670 39044 39920 40298 40606 40760 41050 41307 42299 42944 D zu 44022 45144 45485 46442 46720 46870 47792 48514 49620 50217 51005 52200 52466 52822 53317 53857 54333 54573 55147 55582 56516 57165 57487 E 58368 59634 60045 60297

60600 61360

61983 62687 63489 63870 64410 643871 65361 65885 66416 66753 67324

69514 70463 71121 72334 72766 73616 74490 75609

7T172

Bekanntma B Bei der am 21. Februar 1912 vorgenommenen planmäßigen Auslosung von Schuldscheinen der 4- bez. 33% igen Dresdner Stadtauleihe vom Jahue 1900 sind folgende Nummern gezogen worden : Lit. A zu 5000 A Nr. 124 145 239 260 290 799 1132 1148 1267 1276 1439 1434 1471 1559 1699 1759 1801 1834 1846 1873 1994 2016 2084 2121 2169 2199 2203 2296 2454 2601 2672 2864. Lit. B z'1 1000 S Nr. 3024 3033 3058 3089 3131 3185 3213 3214 3551 3731 3777 3808 4107 4180 4254 4257 4709 4711 4977 5129 5437 5459 5469 5545 5920 5964 6074 6087 6426 6460 6540 6559 7280 7347 7929 7957 8283 8304 8648 8661 8696 8943 9353 9418 9489 9495 95099557 9717 9765 9845 9941 9959 D027 10105 10115

10218 10487 10853 11441 12084

3251 13448 13665

3994 14599 15256 17485 18830 19559

23641

24403 25723 26171 27153 27978 28892 30125 31089 32423 32985 33553 34190 34591 34700 35125 35959 36558 36932 378350 38186 38702 39322 40007 40333 40622 40795 41064 41363 42368 42990.

200 M 44330.

44189

45181

45866 46466 46773 46956 48103 48643 49870 50280 51020 52266 52518 52943

gor

53357

53897 54347 54731

55177 B12 56537 57299 57553

zu 100 M

58849 59748 60112 60299 6073

61461

3249 32

3957 4009 4014

4581 46

5194 5231 5234

9994 99 6137 61

6625 6679 6759 T3 7528 7504 8033 8037 984

8313 83

24 Fes 9010 9048 3062

28055 4

29213 30207 31136 32576 33098

33594 3:

34200 34598 34710 35294 36086 36573 36948 37937 38215 38800 39352 40014 40439 40671 40860 41122 41428 42428

Nr.

45258 46024 46587 46776 46978 48230 48755 49878

SOS10

51374 52356 52621 53181 53457 53937 54357 54760 55237 55762 56694 57300 57568 Nr. 59091 59765 60117 60317 60792 61490

62264 62887 63554 64163 64576 65026 65390 66112 66497 67100 67469 67857 68303 69048 69762 70549 70554 71184 71244 72528 T7253 72808

73628 7: 74749 74966 75905 76526 T7174 TT2RZ

(1 ut

62006 62781

63501

63954 64428 64918 65381 65923 66446 66888 67397 67848 68300 68763 69677

4) Verlosung 2. von Wert- papieren.

3¿ prozentiges Anlehen der Stadt Spalt. D'e planmäßige Tilgung®?quote pro 1912 wurde durch freihändigen Rückkauf nahbezeickneter Schuld- urkunden aufgebracht : Lit. B 263/4, 2829/5; Lit. C 85; Lit. W §5. Stadtmagistrat.

(108522)

63 3382 3521 4100 4689 5314 5884 6301 7224 7706 8147 8527 9254 9620

3488 4055 4689 9254 5709 6261 6963 7694 8085 3421 9157 9566

31 4670

92 55% 44 629

10312 10375 10612 10641 11020 11100 11841 11868 12638 12689 13308 13319 13536 13579 ) 13854 13937 14504 14510 14919 15118 15833 16266 17818 17926 19079 19133 20000. 23149 23448 23879 23940 24638 24698 25872 25875 26590 26658 27590 27783 28454 28465 29423 29642 30403 30952 31911 32078 32705 32904 33215 33464 33916 33942 34226 34236 34633 34663 34868 34995 35355 35652 2 36257 36259 36636 36747 (07237103 37234 38 13 38019 38050 3820/38296 38364 7 38879 38961 39636 39849 ) 40117 40133 40500 40590 40687 40715 40929 40964 41223 41265 41705 41825 : 42464 42649

43079 43351 44717 41838

2 45290 45319 46149 46367

) 46673 46691 46804 46815 47452 47687 48349 48418 49103 49130 50150 50187 50708 50939 51781 51849 52410 52443 52780 52800 3249 53257 53563 53625 54034 54293 54450 54513 54807 54862 55492 55576 55937 55983 56945 56960 57413 57483

98051

545 523 527 5B2 534 54C 544 54 5A DDE 56€ M 5/44 580 591 598 601 604 608 616 623

58082 59141 59258 59869 59916 60203 60246 60457 60464 60937 61024 61692 61902 123 62368 62414 681 63203 63297 639 63689 63743 642 64316 64356 647 64817 64855 692 65230 65329 0904 65468 65518 661: 66229 66311 668. 66617 66635 611167142 67173 675167537 67600 678168013 68086 683668343 68379 690189160 69410 699700380 70379 708:70880 70905 71271310 71476 20079637 712655 9846 72923 3764 74276 21/9483 759561 760876943 77041

(F i

77526

77803 77931 77934

samt Zinskleisten und hauvtfasffle sowie

Filialen,

Filialeu, bei der Deutschen Bauk Filiale Dresdeu,

Abteilung Dresden,

Filialen, bei Herren Gebrüder Arnhold in Dresden, bet der Bergisch Märkischen Bank in Elber-

feld nebst dereu Filialen, bet dem A. Schaaffhausen’schen Baukvereiu

in Cöln nebst dessen Filialen, bei ter Natioualbank für Deutschlaud in

Berlin und bei Herren Delbrück Schickler «& Co. in Berlin

in Empfang zu nehmen. Die fälligen Beträge werden vom 1. Oktober 1912 ab niht weiter verzinst. _Nicht erhoben sind die Kapitalbeträge der bereits früher zahlbar gewesenen Swuldscheine: Lit. B zu 1000 A Nr. 3703 4672 4985 5451 5840 5868 6037 6173 6381 7940 8604 8632 8901 9005 9166 10006 10068 10313 10814 L137 L11617 11846 11932 17457 17822. Lit. C zu 500 Æ Nr. 23126 23477 23781 923829 23899 26120 26417 26883 27191 928345 29244 29296 29719 29728 30932 31656 31929 33649 309339 35836 36529 37485 38094 39375 39614 39790 39886 40140 40485 40788 40809 41452. Lit. D zu 200 4 Nr. 43386 44272 44410 45492 46842 46944 47602 48829 49124 49916 50047 90421 53826 53959 54364 54386 54412 DODZLT 99434 59603 55814 56554 56706 57741. Lit. E zu 100 4 Nr. 59281 59389 59740 59824 61015 61083 61776 62475 62795 63389 63910 64176 64654 65145 65406 65671 66610 66655 66670 66711 67267 68874 70464 72947 73379 73633 73688 75992. Die Verzinsung der Kapitalbeträge der vorbezeich- neten bereits früher gelosten Schuldscheine hat auf- gehört. Die Inhaber werden aufgefordert, die Kapitalbeträge zur Vermeidung fernerer Zinfen- v:rluste ungesäumt in Empfang zu nehmen. Der Schuidscheiu Lit. E zu 100 (4 Nr. 58778 ist uns als abhandengekommen gemeldet worden. Dresden, am 21. Februar 1912. Der Rat zu Dresden, Finanzant. Bürgermeister Dr. Kreß \ch{chmar.

[108523] Bekanntmachung. Auf Grund des § 5 2 der vom Herzoglich Braunschweigischen Lüneburgishen Staatëministerium genehmigten Anleihebedingungen geben wir hierdurch bekannt, daß im Wege des freihändigen Rückkaufs für das Rechnungéjahr 1912/13 folgende Schuld- verschreibungen der Anleihen der Stadt Holzminden getilgt worden sind:

Von der 1889 Anleihe: r M Vie, 11 Wer. . . 3000 4 Lit. A D, Lit. 29 3000 Lit. 68 T U Lit. 296 500 , Lit. 552 300 , Lit. G O.

zusammen . . T1 000

Von der 1896 Anleihe: Lit, A Nr. 54 über. . . 3000 6 M 14. 500 E « 100. 500 Lit. E 500 Lit. ¿E 300 zusammen . . 4800

Von der 1901 Anleihe: Lit. A Nr. 47 über... 2000 4 Lit. O 2 000 Lit, 295 1 000 Lit. 167 1 0600 Lit. 195 1 000 Lit, 499 500 Lit. 500 500 Lit, « 476 500 Lit. C0 500 Lit. R 500 Lit. t. 500

zusammen . . 10 000 Æ Holzminden, den 1. März 1912. Der Stadtmagistrat. von Otto.

L - - ie

C C 7)

F "i - w

[108524] L: : Gewerfschaft Carl Otto. Bei der heute in Gegenwart eines Notars in Cöln stattgehabten Auslosung der am 1. Juli 1912 eas den Anleihebedingungen zur Rückzahlung ge- angenden i

5 %% Teilshuldver schreibungen unserer Gewerkschaft aus der Anleihe von 1906 sind nachfolgende Nummern gezogen worden :

10 31 89 97 169 191 232 334 609 657 676 681 726 729 804 842 917 978 986 1055 1063 1069

1123 1149 1167 1192, zusammen 26 Stück über je 6 16000,—.

Die Auszahlung dieser ausgelosten Schuldver-

schreibungen erfolgt mit etnem Aufgeld von S 9%,

also mit 4 1620,— für das Stück, vom L. Juli

1912 ab bei

1) der Gewerkschaftskasse in Zündorf, Post Porz a. Rhein,

2) dem A. Schaaffhausen’schen Baukverein in Cöln und Berlin sowie dessen Zwveig- Auslieferune der Stück

egen Auslieferung der Stücke und der dazu ge- bériden Zinsscheine, die später als an jenem Tage verfallen. Der Betrag der etwa fehlenden Zins- scheine wird von dem Kapitalbetrage der Schuld- verschreibungen gekürzt. Jhre Verzinsung hört mit dem 30. Juni d. J, auf.

Zlindorf, Poft Porz a. Nheiu, den 1. März 1912.

702877333 77443

77553 77597 77605 77669 77704 77770

Die Beträge dieser Shulds{eine sind vom L. Ok- tober diescs Jahres au nebst ten bis dabin fällig werdenden Zinsen gegen Rückgabe der Schuldscheine insscheinen bei unserer Stadt- bei der Sächsischen Bank zu Dresden nebst dereu

bei der Dresduer Bauk zu Dresden nebst dereu

bei der Algemeiuen Deutschen Credit-Austalt,

bei der Mitteldeutscheu Privat-Vauk, A.:G. in Magdeburg und Dresden nebst deren

[108525] Bekanntmachuug. Die 44. Verliosun gischen Bezirksauleih

finden am L, April 19142, Vormiitags 10 Uhr

statt. Zu diefem Termine hat jedermann Zutritt. Mes, den 24. Februar 1912. Der Bezirkêpräfident: F Kay ser.

[108527] Bekauntmachuug,

betreffend die Ausgabe vou Schuldverschrei-

bungen auf den Juhaber durch den Bahn- verband Vechta—Cloppeunburg.

Durch Verfügung Großherzoglich Oldenburgischen Ministeriums des Innern vom 29. Februar d. Is. ist dem Bahnverband Vehta—Cloppenburg auf Grund des § 795 B. G.-Bs. die Genehmigung zur Ausgabe von 4 prozentigen Schuldverschrei- bungen auf den Inhaber zum Nennwerte von 800 000 achthunderttausend Mark in Stücken von 1000, 500 und 100 4 erteilt worden.

Vechta, den 2. März 1912.

Der Bahuvorstand. Kückens.

9) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellsch.

Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wert- papieren befinden fh aus\chließlich in Unterabteilung 2. [108675] O

Einladung zur ordentlichen Generalversamm- lung der

Glasindustrie Schreiber, Aktiengesellschaft

in Fürstenberg a. Oder,

welhe am Dienstag, deu 26. März 1912,

17 Uhr Vormittags, im Geschäftslokal zu Fürsteu-

berg a. O. stattfindet.

: Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäfteberihts, der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr 1911.

2) Diverse geschäftlihe Mitteilungen.

Fürsteuberg a. Oder, am 4. März 1912.

Der Vorstand. Gottlob Ritter von Kralik.

[108660] Actien-Gesellschaft Weilerbacher Hütte.

Die ordeutlihe Gerncralversammlung der Aktionäre findet Samêtag, den 30. März 1912, um 10 Uhr Morgens, in Weilerbach statt. Tagesordnung : 1) Bericht des Aufsichtsrats und des Vorstands. 2) Prüfung und event. Genehmigung der Bilanz nd Bel]chlußfassung über Verwendung des Ge- winns. 3) Ziehung der zur Rützahlung gelangenden Schuldverschreibungen. 4) Verschiedene Miteilungen. Der Delegierte des Vorstands: Em. Servais. [108677] Hôtel Kaiserhof-Aktien-Gesellschast in Liquidation, Duisburg-Ruhrort. Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet am Samstag, deu 30. März ds. Is., Nachmittags 4 Uhr, im oberen Saale des Oôtels Kaiserhof, bier, stait. Tagesorduung : 1) Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Ver- [lustkontos und des Geschäftsberichts. 2) Erteilung der Entlatung für Aufsihtsrat und Liquidatoren. 3) Wahl von- Rechnungsprüfern. 4) Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Generalversammlung find nur diejenigen Akttonäre berechtigt, die ihre Aktien bis Dienstag, den 26. März c., bei dem Schaaffhausen'schen Bankverein in Duisburg- Ruhrort oder Duisburg oder einem Notar hbinter- legt haben. Ueber die Hinterlegung werden Scheine ausgestellt, in welhen diz Stimmenzahl vermerkt ift und die als Einlaßkarten dienen. Duisburg-Nuhrort, den 29. Februar 1912. Der Auffichtsrat.

g A (S, o .. (1086%] Flseder Hütte. Die Aktionäre der Ilseder Hütte werden bier- dur zu einer damit auf Mittwoch, den 27. März d. I., Mittags A Uhr, im Gesellschaftshause ter Ilseder Hütte zu Gr. Ilsede anberaumten außer- ordentlichen Generalversammlung mit folgender Tagesorduung cingeladen : 1) Erhöhung des Aktienkapitals und Beschlu ß- fassung über die Zuteilung der neuen Aktien an die Aktionäre, H.-G.-B. § 282. 2) Die dadur erforderlich werdende Aenderung __ des § 3 des Gesellschaftsstatuts. 3) Wahl eines Aufsichtsratêsmitglieds an Stelle des verstorbenen Herrn Geheimrats Hurßzig. , Der Generalversammlung beizuwohnen und darin die Nechte der Aktionäre auszuüben sind nur die- jenigen Aktionäre berechtigt, welhe spätestens am dritten Tage vor der Geueralversammluug ihre Aktien bei der Direktion der Jlseder Hütte oder bei einer der Firmen: Hannoversche Bank in Hannover, Ephraim Meyer «& Sohn in Haunover, Filiale der Hannoverschen Bauk in Celle, 7 Berenberg-Goßler «& Co. in Hamburg nah Litera, Nummer und Betrag angemeldet und folhe peraczeint oder den Besiß derselben durch eine glaubhafte Be cheinigun nvaGgewiesen baben. Ueber die Anmeldung wird eine als Einlaßkarte dienende Bescheinigung erteilt. Hannover, den 4. März 1912. Der Ausfsichtêrat

Gewerkschast Carl Otto.

der Aktiengesellschaft Ilseder Hütte. Gerhard L. Mever Es

der Allgemeinen Lothrin-« E e und die 33. Verl!lofung der Anleihe für deu Vrückenbau bei Blettingeu

im Bezirksrats\aale des Bezirkspräsidiums hierselbst

(108673) ; i A Ohligser Ziegelei Aktiengesellschaft

in Ohligs. Zu der auf den 22. März d. Jahres, Nach- mittags 6 Uhr, in unseren Geschäftslokale, Mittelstraße 2 hierselbst, anberaumten 17. ordent- lichen Generalversammlung der Aktionäre wird hierdurch erzebenst eingeladen. _ Tage®sorduung: 1) Jahresbericht. ä : 2) Jahresbilanz nebst Gewinn- und rechnung sowie Erteilurg der Decharge. 3) Verkauf etnes Streifen Landes in Merschetd. Ohligs, den 4. März 1912. Der Auffichtsrat. Dr. Kelders, Vorsigender.

Berlust-

0867 (De Utlionáre unserer Gesellschaft werden biermit zu der am Freitag, 29, März 1912, Mittags 12 Uhr, zu Blankenburg-Harz, Katharinenstr. 6, abzuhaltenden S. ordentlichen Generalversanmni- lung eingeladen.

Tagesorduunzg : 1) Liquidationsberiht und Vorlage der Jahres- rechnung 1911.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der

Sahresrechnung sowie über di? den Liguidatoren

und dem Aufsichtsrat zu erteilende Entlastung.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Avsgabe der Eintrittskarten erfolgt bis zum dritten Tage vor der Generalversammluug gegen Hinterlegung der Aktien an unserer Kasse in Blankenburg-Harz, Katharinenstr. 6.

Blankenburg-Harz, 4. März 1912.

Blankenburger Bank Aktien-Gesellschaft

in Liquidation. Linde. Lange.

{108655] d / H. Schlink & Cie. Aktiengesellschaft Hamburg.

Die geehrten Aktionäre laden wir hierdurch zu der am Montag, den 25. März 1912, Vor- mittags UL Uhr, in unseren Geschäftsräumen Hamburg, Bieberhaus, Ernst Merstraße 2, statt- findenden 3. ordentlichen Generalverfamm:- lung ein.

Tagesorduunug :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust-

rechnung.

Berichterstattung des Vorstandes über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Ge- sellschaft nebst den Bemerkungen des Aufsichtsrates.

Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz, der Gewinn- unWerlustrechnung und der Gewinnverteilung.

2) Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts

rates.

3) Wablen zum Aufsichtsrat. i

Gemäß § 22 des Gesellschaftsvertrages find zur Teilnahme an der Generalversammlung diejenigen Aktionäre berechtigt, die sich längstens am dritten Tage vor der Generalversammlung über den Besiß den Aktien bei uuserer Gesellschaft oder bei den folgenden Anmeldestellen, nämlich:

der Süddeutschen Disconto-Gesellschaft A.-G.

in Mannheim und deren Filialen,

der Norddeutschen Bank in Hamburg und

dem Bankhaus E. Ladenburg in Frank-

furt a. M.

ausweisen. Desgleichen berechtigen Depositenscheine über Aktien, welche bei einem Notar hinterlegt sind, diejenigen, auf deren Namen sie ausgestellt find, zur Teilnahme an der Generalversammlung, wenn der Depositenschein spätesteus am dritten Tage vor der Generalversammlung dem Vorstazd vorgelegt wird.

Hamburg, den 5. März 1912.

H. Schlinck & Cie. Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Der Aufsichtsrat.

Dr. Jul. Shlinck. Ernst Bassermann, M.d.N.

[108659] Gesellschaft für Brauerei, Spiritus- und Preßhefe-Fabrikation (vormals G. Sinner)

in Karlsruhe-Grünwinkel.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- dur zu der diesjährigen- ordentlichen General- versammluug auf Moutag, den U. April 1912, Nachmittags 3 Uhr, in den oberen Saal des Potelrestaurants „Friedrihshof“, Karlsruhe, . Karl- &riedrihstraße 28, eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz für das Geschäftsjahr 1911. 2) Grteilung der Entlastung und Aufsichtsrat.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein-

gewinns.

4) Beschlußfassung über Erhöhung des Alktien-

kapitals um M 1 000 000,— und Festfezung der». Bedingungen.

9) Aenderung des § 26 des Statuts (die Kapital-

_ erhöhung betr.).

6) Zuwabl zum Aufsichtsrat.

Viejenigen Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben thre Aktien spätesteus am füuften Werktage vor der Ver- sammlung

in G Ie Vrinlvinkel bei der Gesellschafts-

asse,

in Karlsruhe bei den Herren Straus & Co.

oder der Rheinischen Kreditbank,

in Mannheim bei der Rheinischen Kreditbank

R Süddeutschen Diskontogesellschaft

in Fraukfurt a. M. bei dem Bankhause E.

_ Ladeuburg,

in Verlin bei dem Bankhause C. Schlefiuger

«& Co. oder

bei einem Notar zu hinterlegen. Ueber die geschehene Einreichung der Aktien wird eine Bescheinigung sowie für die Teilnahme an der Generalversammlung eine Legiti- mationskarte erteilt.

Karlsruhe, den 4. März 1912.

Der Vorfitzende des Aufsichtsrats: Dr. Binz.

4

an Vorstand

[L08609]

Zu der Sounabeud, den 30. März 1912, Vormittags 10 Uhr, in dem Geschäfislokal der Gesellschaft, Burgstraße 28, hierselbst, stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung laden wir unsere Herren Aktionäre ein und ersuchen dieselben ergebenst, gemäß § 13 unseres Statuts vom 12. März 1904 iee : : è 30. März 1906 und 13. März 1911 ihre Aktien nebst Talons und laufenden Dividendenscheinen mindestens drei Tage vor der Generalversammlung bei unserer Gesellschaft oder bei einer Neichsbanfk- stelle oder der Stadthauptkaffe zu Bromberg oder dem Bankhause M. Stadthagen ¿u Brom- berg zu hinterlegen.

Von diefen Stellen werden über die Hinterlegung Bescheinigungen nah Maßgabe des § 13 des Statuts erteilt werden, welche als Einlaßkarten zur General- versammlung dienen.

Lombardscheine ter Neichsbank, der Kal. See- bandlung (Preuß. Staatsbank) sowie öffentlicher Sparkassen stehen folhen Bescheinigungen glei.

_ Gegenstände der Tagesorduung siud:

1) Geschäftsbericht für 1911.

2) Vorlegung der Bilanz für 1911. Feststellung

der Dividende und Dechargeerteilung für 1911.

3) Aussichtsraiëtwakh[.

4) Geschäftliches.

Der vom Vorstand an den Aufsichtsrat erstattete Bericht mit dem Bemerken des leßteren sowie die Bilanz und die Gewinn- und Verlustre(nuna liegen vom 14. März 1912 ab in dem Geschäftslokale der Gesellschaft aus.

Bromberg, den 4. März 1912.

Der Aufsichtsrat

der Bromberger Shleppschifffahrt Aktiengesellschaft.

Mitßlaff, Vorsitzender.

[ 1086 14] Consolidiries Kraunkohlen-Bergwerk „Caroline“ bei Offleben Actien-Gesellschaft zu Magdeburg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 2. April 1912, Vormittags 11} Uhr, in Magdeburg, Continental- Hotel, stattfindenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage tes Berichts und der Bilanz für das Jahr 1911,

2) Beschlußfassung über Verteilung des Neingewinns

und Erteilung der Entlastung.

3) Auffichtsratswah][.

Slimmberechtigt in der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre, welche spätestens am 29. März 1912, Abeuds 6 Uhr, ihre Aktien oder die dar- über lautenden Neichsbankdepotsheine nebst einem Nummernverzeichnis oder die Bescheinigung über die notarielle Hinterlegung der Aktien mit einem Nummernverzeichnis gegen Empfangnahme der Ein- trittékarte bei der

Bauk.Commandite Simon, Kaß & Co. in

VBerliu W. 9, Voßstraße 8, oder bei der Gesellschaftskasse in Völpke, Kreis Neuhaldenslezcu, binterlegt haben.

Daselbst sind auch Geschäftsberiht und Bilanz für das Jabr 1911 nah Druckfertigstellung zu haben.

Völpke, Kreis Neuhaldensleben, den 4. März 1912.

Der Auffichtsrat. D. Kat, Vorsitender. (108661]

Bayerische Spiegel- und Spiegelglas- fabriken Akt.-Ges. vorm. W. Kechmann, vorm. Ed. Kupfer & Söhne.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 3. April d. J., Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftslokale unserer Gesellschaft in Fürth stattfindenden ordentlichen Geueralver- sammlung eingeladen

Tagesorduung : 1) Vorlage der Bilanz fowie des Gewinn- und Berlustkontos. 2) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Berlustkontos sowie Entlastung der Verwaltungs- organe.

4) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein-

gewinns.

5) Neuwahl für ein ausscheidendes Mitglied des

Aufsichtsrats.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, baben ihre Aktien oder ktie notariellen Hinterlegungs\cheine bei der Gesellschastskafse in Fürth oder bei der Dresdner Bank Filiale Nürnberg oder bei der Pfälzischen Vank in Frankfurt a. M. oder bei dem Bankhaufe Hugo Thalmessinger «& Cie. in Regensburg bis spätestens zum Ablauf des dritten Tages vor der Generalversamm- lung, den Tag der Generalversammluug nicht mitgerechnet, zu hinterlegen und dagegen die Legitimationskarte in Empfang zu nehmen. Fürth, den 4. März 1912.

Der Vorfißende des Aufsichtsrats:

Louis Behmanun, Kgl. Kommerzienrat. [108672] E Aluminium- und Magnesium-Fabrik

Aktien-Gesellschaft Hemelingen bei Bremen.

Einladung zur ordentlichen Generalversamnmt- lung der Aktionäre auf Donuerêtag, den 28. März 1912, Mittags LSF Uhr, im Klubhause Museum, Domshof, Bremen.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz. 2) Entlastung des Vorstands, des Aufsichtsrats. 3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. 1) Neuwahl in den Aufsichtsrat. Zur Ausübung des Stimmrechts is die Hinter- legung der Aktien bei Herren Bernhd. Loose «& Co., Bremen, oder der Nachweis über die bei einem Notar erfolgte Hinterlegung gemäß § 23 des Statuts bis zum 27. März 1912, Mittags 12 Uhr, erforderlich. / Hemelingen bei Bremen, den 4. März 1912.

Der Aufsichtsrat.

[108653]

Die Aktionäre ¿ér Leiêniger Bank, Atktien- gesellschaft, wer zu der am Sonnabeud, den 23, März 191, Nahm. 5 Uhr, im Saale des Hotels „Goldn! Löwe“ zu Leisnig abzuhaltenden ordentlichen Gerxalversammlung hierdurch ein- geladen.

Igesorduung: S

1) Vortragung di Geschäftsberichts, der Gewinn- und Verlustrenung und der Bilanz auf das Jahr 1911. i

2) Bericht des ufsichtsrats und der Revisions- kommisfion üer Prüfung der Jahresrehnung.

3) Genehmigung der FJahresrechnung und Ent- lastung des Vrstands und des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassun über Verteilung des Neingewinns.

9) Neuwahl der visionskommission für die Jahres rechnung 1912?

Leiênig, den 4.März 1912.

Der Vorstanÿi, Der Auffichtsrat.

Schreiber, Dre. G. W. Arnold, Vors.

[108658] Kahlgrund-Eiïenbahn Aktiengesellschaft.

Einladung zur dreizehuten ordentlichen Ge-

neralversammlung am Freitag, den 12. April 1912, Vormitigs 10 Uhr, im Ostbahnhofe Hanau a. M., Watesaal 11. Kl. (Nebenzimmer).

_ Tagesordnung:

1) Bericht über da: abgelaufene Geschäftsjahr und Vorlegung der Bilanz, Gewinn- und Verlust- rechnung sowie es Prüfungsberihts des Auf- sichtsrats pro 191.

2) Antrag auf Genemigung der Bilanz und der Gewinn- und Verustrechnung sowie Beschluß- fassung über die Verwendung des Reingewinns

pro 1911.

Bu des Bostands und Aufsichtsrats.

_ Die Herren Aktionäre welhe an der Generalver- fammlung teilnehmen vollen, find gehalten, ihre Aktien resp. notartellen Bescheinigungen über Hinter- legung der Aktien bis s»ätestens 7. April 19142 im Geschäftszimmer ter Gesellschaft zu Shöll- krippen oder bei der Deutschen Effekten- und Ene in Frenkfurt a. M. zu hbinter- egen.

Schöllkrippen, 1. März 1912. Kahlgrund-Eisenbzhn Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Fr. Sander.

[1086461 Steingutfabrik Colditz Actiengefellschaft in Colditz.

DieHerren Aktionäreunserer Gesellschaft werden bier- dur zu der am Sonnabend, den 30, März 1912, Vormittags 11è Uhr, im „Hotel Sachsenhof“, Leipzig, Aohannisplag 1/2, Sitzungszimmer, statt- findenden 5, ordeutlihen Generalversammlung einzeladen.

Tagesordnung: 1) Geschäftsberiht und Nech- nungsabschluß fir das Jahr 1911. 2) Beschluß- fassung über die Verwendung des Reingewinns. 3) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und den Vorstand. 4) Wahl in den Aufsichtsrat. 5) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktien- fapitals und Ausgabe von A 300 000,— junger ab 1. Juli 1912 dividendenberechtigter Aktien und Ueberlassung derselben al pari plus Schlußschein undReichs\tempel von 46 140 000,— im Verhältnis von 5 zu 1 an die alten Aktio- nâre und X 160 000,— an ein Konsortium.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen“Aktionäre berechtigt, welche spätestens am zweiten Werktage vor dex anberaumten Generalversammlung bis 6 Uhr Abends bei der Gesellschaftskasse oder bei der Bank für Handel «& Industrie Filiale Leipzig in Leipzig oder bei einem deutschen Notar ihre Aktien hinterlegt haben. Der Auffichtsrat. Paul Et old, Vorsitender.

[108617] Pereinigte Elbkiesbaggerei, Kalk- & Mörtelwerke Actien-Gesellschaft zu Magdeburg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdur zur ordeutlichen Genevalversammlung,

welche am Freitag, den 29. März 1912,

4; Uhr Nachmittags, im Hotel Magdeburger

Hof, Magdeburg, Alte Ulrichstr. 4—5, stattfindet,

eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftöberiwts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1911 und Berichterstattung gemäß § 32 Ziffer 1 und 2 des Statuts.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

3) Bea bianung über die Gewinnverteilung.

4) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats für das Geschäfts- jahr-1911.

5) Neuwahl des Aufsichtsrats.

6) Statutenänderung:

Antrag, den § 24 unserer Statuten, Zeile 3 : „a. eine feste Vergütung von Æ 3000,— jährli“ abzuändern in: „a. eine feste Ver- gütung von #4 5000,— jährli".

7) Wabl von etnem oder mehrecen Revisoren gemäß § 32 Ziffer 6 des Statuts.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Ge-

nerolversammlung teilzunehmen wünschen, wollen den

Besitz ihrer Aktien bis spätestens den 28. März

1912, Abends 6 Uhr, nahweisen bei:

1) dem Kontor der Gesellschaft, Magdeburg, Neate 2, oder :

2) dem Bankhause Zuckshwerdt & Beuchel, Magdeburg, Spiegelbrücke 14—15, oder

3) dem Magdeburger Bankverein, Magde- burg, Kaiserstraße 78, oder

4) der Duisburg - Ruhrorter Bank, Filiale der Effener Kredit - Anstalt A.-G., Duis- bura, oder

5) der Deutschen Nationalbank, Kommandit- Gesellschaft ae Aktien , Depofitenkafse Rinteln a. d. Weser, oder

6) cinem Notar oder ciner öffentlicheu Behörde 29 des Statuts).

Magdeburg, den 2. März 1912.

Der Auffichtêrat. Dr. jur. H. Ziegler,

Kapitän Joh. Lange, stellvertr. Vorsiter.

Vorsitzender.

[108650] Speicherei- und Speditions- Aktiengesellschaft.

, Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der am Sonnabend, den 30. März 1912, Nachmittags 44 Uhr, im Sigungssaale der Veutshen Bank Filiale Dreéden in Dresden, Jingstraße 10, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagessxduung :

1) Vorlegung der Bilanz. der Gewinn- und Ver- [uftrehnung pro 1911 sowie des Berichts des Vorstands und des Auffichtsrats; Beschluß- faffung darüber und über die Verteilung des Reingewinns.

2) E des Vorstands und Auffichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtiat, wel{her seine Aktien oder von einer deutshen Notenbank oder von einer deutshen Staatsbehörde oder einem Notar ausge- stellte Hinterlegungsscheine über sole spätestens am fünfteu Tage vor der Generalversamm- lung, diesen Tag nicht mitgerehuet, entweder

1) bei der Gesellschaftskafse in Dresden oder

2) bei der Deutschen Bauk Filiale Dresden in Dreêden oder

3) bet der Allgemeinen Deutschen Credit- anstalt, Abtheilung Dresden

unter Beifügung eines mit seiner Unterschrift ver- sehenen Nummernverzeichnisses hinterlegt.

Zur Ausübung der Stimmberehtigung in der Generalversammlung is eine auf Grund der vor- bezeichneten Hinterlegung ausgestellte, vor Beginn der Generalversanmimnlung vorzulegende Stimm- farte erforderli, deren Auéstellung bei einer der vorstehend uuter 1 bis 3 bezeichneten Stellen \pätesteis am vierten Tage vor der Geueral- versammlung zu beantragen ift.

Iede hinterlegte Aktie gewährt eine Stimme.

Vollmachten erfordern zu ihrer Gültigkeit die \chriftlihe Form; fie bleiben in Verwahrung der Rast,

L lea, My: 1915

Dresden, den 4. März 1912.

Speicherei- und Speditions-Aktiengesellschaft.. Der Auffichtêrat. Paul Millington Herrmann, Vortitzender.

[108607] Disconto - Gesellschaft in Berlin. Ordeutliche Generalversammlung.

Die Kommanditisten unserer Gesellshaft werden hierdurch auf Montag, den 25. März 19X2, Nachm. 4 Uhr, zu der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung nah unserem hiesigen Ges häftshause, Behrenstraße 42 IL, eingeladen.

: Verhaudlungsgegenstände :

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Sirius sowie der Berichte der Ge- chäftsinhaber und des Aufsichtsrats für das Jahr 1911. Beschlußfassung über die Geneh- migung der Bilanz, die Gewinnverteilung und über die der Verwaltung zu erteilende Entlastung.

2) Aufsichtsratswahlen nah Art. 21 des Statuts.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ift jeder Kommanditist, zur Stimmenabgabe bei den zu fassenden Beschlüssen sind nur diejenigen Komman- ditijten berechtigt, deren Anteile mindestens acht Lage vor Berufung der Generalversammlung im Aktienbuche der Gesellschaft auf ihren Namen eingetragen find, und welche ihre Anteile oder Depotscheine der Reichsbank oder der Bank des Berliner Kassen-Vereins spätestens eineu Tag vor der Generalversammlung entweder bei einem Notar oder

in Berlin in unserem Effektenbureau,

W., Behrenstraße 43/44,

in Bremen in unserem Effektenbureau,

in Efsen a. Ruhr in unserem Effektenbureau,

in Frankfurt a. M. in unserem Effekten-

bureau, e Oa Effecten- und Wechsel- auf,

in Mainz in unserem Effektenbureau,

in Saarbrücken in unserem Effektenbureau,

in Frankfurt a. O. bei unserer Zweigstelle,

in Höchst a. M. bei unserer Zweigstelle,

in Homburg v. d. H. bei unserer Zweigstelle,

in Offenbach a. M. bei unserer Zweigstelle,

in Potsdam bei unserer Zweigstelle,

in Wiesbaden bei unsercr Zweigstelle,

in Hamburg bei der Norddeutschen Bank in

Hamburg, in Leipzig bet der Allgem. Deutschen Credit- D und’ bei deren Abteilung Becker «& Co., in Dresden bei der Allgem. Deutschen Credit- Anstalt, Abteilung Dresden, in Ss dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. «& Cie., in Magdeburg bei dem Magdeburger Banks«- Verein, L bei dem Bankhause F. A. Neubauer, in Mannheim bei der Süddeutschen Discounto- Gesellschaft A.-G., y in Meiningen bei der Bank für Thüringen vormals B. M. Strupp A.-G.,

in Nürnberg | bei der Bayerischen Discouto-

in Augsburg | u. Wechsel-Vank A.-G.,

in Varmen dei dem Barmer Vank - Verein

Hinsberg, Fischer & Comp., in München bei der Bayerischen Hypothekeun- u. Wechsel. Bauk, : bei der Vayerischen Vereinsbauk, : in Stuttgart bei der Stahl & Federer A.-G., in Aachen bei der Rheinisch - Westfälischen Disconto-Gesellschaft A.-G., ;

in Breslau bei dem Schlesischen Baukverein, bei dem Bankhause E. Heimaun, bei dem Bankhause G. v, Pachaly's Enkel,

in Karlsruhe i. B. bei dem Bankhause Veit

L, Homburger, bei dem Bankhause Straus « Co. gegen Bescheinigung bis zur Beendigung der General[- versammlung binterlegen. Berlin, den 5. März 1912. Direction der Disconto-Gesellschaft. Die Gefchäftsinhaber : Dr. Salomonsohn. Schinckel. Dr. Russell. Urbig. Dr. Sm in Waller. Dr. Mosler.