1912 / 58 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[108155] Compto

A E und Bank

* . - * . . .

Bankguthaben .

jelbestand (101974 Wesel)

Effektenbestand Couponsbestand . . .

Kontokorrentdebitoren und gedeckte

Borschüsse s

Ahebdediloren n e

Sonstige Aktiva . . Immobilienkonto

E

6 979 627 10 590 187/98 44 485 976

2 903 364

596 508

44 394 820 26 230 862 451 042

1 220 181

137 852 573 Gewinunu- und

Uebertrag aus dem Geschäftsjahr 1910

Bruttogewinn der Zentrale und Filialen

Unkostenkonto in Mülhausen, in den Filialen und Agenturen . Artivsaldo, » ¿¿

An die Aktionäre 89/4 von 4 20

Statutarishe Tantiemen 30% von 4 1 324 O

Vortrag auf neue

Die Dividende von

Nechnung . ..

8 9% =

| Statutari 1 Vorsichts

Verteilung des Gewiuns. 000 Mibas

Aktienkapita. . . . . . . . . . ae Reservefonds . . . Beamtenuntestützungsfonds . Err und Depositengut- aben Bankkreditoren für Akzepte . . . Depositenguthcen auf sesteXermine Akzeptkonto Es Noch nicht bezallte Dividende . Sonstige Passiva Rückdiskonto des Wechselbestandes Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag aus 1910 M 9515 900,82 Nettogewinn Dro 1911. . 212422000

28 000 000 6 890 000 293 706 32 646

67 406 648 1 532 789 4 303 071

25 008 363

1120 1459 579 284 526

2 640 121

Verlustkonto.

9515 900,82 e 4134 162,60

é 4 600 063,42 « 2 009 941,64

+2640 121,78

397 266,28 . e 642855,50

M 2640 121, é 80,— pro Aktie kommt vom 31. März ab bei den Ge- fellschaftskaffen gegen Einreihung des Dividendenscheins Nr. 14 zur Auszahlung. (Aktien Nr. 1 bis 20 000.)

137 852 573

78

[108178]

Delmenhorster Linoleum-Fabrik „Anker-Marke““, Delmenhorst.

Vilanz per 31. Dezember 1911.

Aktiva.

4 Grundstück:

Anschaffungswert . . i S A

296 094 12 431

S Mh

32 501

y

Abschretbung Mh I. « BOLOO Abschreibungen 1893/1910 . 2094,32

308 525/892

2 529 |

Aktienkapital 40/9 bypothekarische An-

leihe von 1899 . ausgelost

Passiva.

A Mt 6 3 100 000

720 000

4 9% fonv. bypothe- karishe Anleihe von 1901 ausgelost . .

600 000

mmobilienkonto assakonto

Kapitalien Stückzinsen . .. .…, Kontokorrentkonto : Bardepot Diverse Debitoren . ,

& 57 193,08 439,07 |

A 117 117,54 3 954,48

2166 513 Aktienkapitalkonto : 606 Vorzugsaktien . . 1 Stammaktien . . Pelilvpoitezenlokts ontofkorrentfonto: Kreditoren Kautionen Gründungsfondskonto Neservefondskonto

57 632

121 072

Straßensicherungskonto

Soll.

Unkostenkonto :

Beleuchtung, Reklame, Vergütung an Aufsichtsrat Abschreibung auf Effekten Wasserleitungs- konto:

vi: ut Maar amd Beleuchtung Bilanzkonto: Gewinn im Jahre 1911

wiedergewählt.

Steuern, Bureaumiete, Heizung u. Sehalt,

2.

und Beleuchtungs-

Verzinsung und Amortisation der elektrische

2 073 Wertberichtigungskonto * Reserve für Straßen

Gewinn- und Verlustkonto

2 347 898

Gewinu- und Verluftkonto, abgeschlossen am 31. Dezember 1911.

#

Immobilienkonto : Gewinn aus Verkäufen

22 707/30} Zinsenkonto: 13/70 Barguthaben

Kontokorrentkonto :

4 174/12

17 996/37 44 891/49

irektor, München,

er Vorstand. H. Weber.

Ertrag der Grundstücke und Villen . Zinsen aus Aktivhypotheken sowie

Eingang auf Abschreibung i. J. 1910

44 891

49 Durch Beschluß der heutigen Generalversammlung wurden die infolge Ablaufs ihrer Funktions-

dauer ausgeshtiedenen Mitglieder des Auffichtêrats Herren Wilhelm Keim, Ingenieur und

Benno Reichenberger, Kaufmann, Pünchen,

August Fleishmann, Gutsbesizer, Pöcking,

Gräfelfing, den 2. März 1912. i

Terraingesellschaft Grâfelfing (Aktiengesellschaft).

[108168] Aktiva.

1) Grund und Bodenkonto . . . Zugang: Zugekaufter Aker

333 786/50

Bilanz per 31. Dezember 1911.

Pasfiva.

A Mt

M 830 000

1) Aktienkapitalkonto . . . 3 786

2) Hypotbekenkonto : a. mit 4 9% ver- M

14

M S.

——

Unters ucungssachen.

_ Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Nerlosung 2c. von Wertpapieren.

5 Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

h Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl

| Sechste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 5. März

Preis für den Naum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 4,

Öffentlicher Anzeiger.

1912.

6. Erwerbs- und Wirt 7. Niederlassung 2c. von giepenofensaften. 8. Unfall- und

2. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmahungen.

tsanwäl Invaliditäts, »c. Beine

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

[108611] 40

Gemäß § 14 der Statuten erlaube ich mir, die Herren Kommantditisten zu der am Donuerstag, den 28. März d. J., Vormittags Ukl Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Gr. Lastadie 56 hier- selbst, staltfindenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen.

Tage®sorduung :

1) Geschäftsbericht.

9) Feststellung der zu verteilenden Dividende.

3) Erteilung der Entlastung.

4) Mitteilung über die Höhe der Seeversicherungs-

summe.

Stettin, den 2. März 1912.

„„Stettin-Rigaer“/ Dampfschiffs-Gefellschaft : Th. Gribel Kommandit-Gesellschaft auf Aktien in Stettin.

Der Vorfißende des Auffichtsrats: Carl Deppen.

[108528) ; / Kullmann & C°_ A. G. Mülhausen i. Els. Bei der Verlosuug vom 1. März 1912 sind die 4 prozentigen Obligationen, deren Nummern hierunter folgen, zur Heimzahlung þer L. Juli 1912 gezogen worden. Die Einlösung wird besorgt à (M 1030 die Serie Lit. A à #& 2060,— die Serie Lit. durch die nachbezeichneten Kassen: , Kullmanu & Co. A. G. in Mülhausen i. Els, Comptoir d’Escompte de Mulhouse in Mülhausen i. Elf., Vank von Elsast & Lothringen in Mülhausen

[108547]

Kölner Verlags-Anstalt und Druckerei A.-G.

Bei der am 1. März 1912 erfolgten X111. notariellen Auslosung unserer 49% Teilschuldverschrei- bungen find die nachstehend angeführten sechzehn Nummern gezogen worden : 30 50 52 109 130 164 166 220 225 331 350 363 398 401 444 473. Die vorbezeihneten Schuldverschreibungen werden vom 1. Juli d. J. an bei dem A. Schaaffhausen'- schen Bankverein in Cöln, Berlin, Düsseldorf und Effen al pari eingelöst. Mit dem 1. Juli d. F. erlischt die Verzinsung. Cöln, den 2, März 1912. Der Vorstand.

Dr. jur. Max Heimann. [108614]

Moritz Prescher Nachfolger, Aktieugefsellschaft. Ordentliche Generalversammlung. Gemäß § 23 des Statuts werden die Aktionäre zur ordeutlichen Generalversammlung, welche Montag, den 15, April cr., Nachmittags 3 Uhr, im Generalversammlungs saale der Deutschen Bank Filiale Leipzig in Leipzig, Nathausring 2, statts-

finden wird, eingeladen. Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für 1911 samt Bericht des Borstands und Auffichtsrats.

2) Diskussion hierüber.

3) Entlastung des

a. Vorstands, b. Aufsichtsrats.

[107444]

Bremer Rolandmühle A. G.

Bei der heute stattgehabten Auslosung von Obligationen unserer 4 °%/ Anleihe sind folgende 36 Nummern gezogen:

Nr. 7 48 72 97 107 154 171 173 200 221 229 262 285 312 344 422 446 451 481 517 549 590 637 638 664 687 695 705 732 739 763 793 804 813 818 830.

Die Rüchzablung erfolgt ab L, Juli 1912 à 103 % mit % 1030— per Stück bei der Bauk für Handel & Gewerbe und den Herren Beruhd. Loose & Co. in Bremen. Bremen, 24. Februar 1912.

Der Vorftand. C, Erlng. Edm. Meyer.

[108548] N Faconeisen-WalbwerkL.Mannstaedt & Cie,

Aktizngesellschaft. Bei der heute stathefundenen zweiten Auslosung von Teilschuldvershreibungen der 42 %/4 hypo- thefarishen Anleihe om Jahre 1906 der früheren, jeßt mit uns fusionicten

Sieg-Rheiuischer Hütten Aktiengesellschaft sind folgende 41 Nu1mern gezogen worden :

68 82 558 656 78 753 844 950 955 1237 1282 1334 1337 1341 124 1349 1366 1380 1383 1403 1406 1409 1432 1427 1486 1490 1508 1566 1602 1740 1752 1774 189 1822 1839 1841 1877 1891 1942 1945 1997.

Die Auszahlung dieser Teils{uldverschreibungen mit «é 1030,— pr Stü erfolgt vom L. Juli 1912 ab bei

dem A. Schaafhausen’schen Bankverein in

Cösn, Berlir und dessen soustigeu Zweig- niederclassunæen sowie bei

[102265] Bahnhofsbrüdengesellschaft zu Weißenfels. Aktiengesellschaft.

Die unter dem 5. Februar 1912 erlassene Ein- ladung zur ordeutlichen Senecdince Ca E wird hiermit aufgehoben, da die Versammlung au einen anderen Tag verlegt worden ift.

Weißenfels, den 15. Februar 1912.

Bahnhofsbrückengesellschaft zu Weißenfels. Aktiengesellschaft.

[102266] Bahnhofsbrüdengesellschaft zu Weißenfels. Aktiengesellschaft.

Zu der auf Dounerêtag, deu 14. März 1912, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel zum Schützen hier- selbst anberaumten diesjährigen ordentlichen Geue- ralversammlung der Bahnhofébrückengesellshaft zu Weißenfels, Aktiengesellschaft, " laden wir biermit die Herren Aktionäre ein, indem wir nahstehende Tagces- orduuung bekannt machen:

1) Geschäftsberiht des Vorstands.

2) Vorlegung der Bilanz, Erteilung der General- entlastung an den Vorstand und den Aufsichts- rat fowie Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung für 1911.

3) Wahl zweier Aufsichtsratsmitglieder für die nah der Nethenfolge ausscheidenden Herren Banfk- direktor G. Keil und Rentner G. Nixdorf, be- ziehentlich durch Wiederwahl oder Neuwahl.

4) Wahl von 3 Rechnungsrevisoren und 2 Stell- vertretern für das Jahr 1912.

_ Vir bemerken, daß nah § 10 unserer Saßungen jeder Aktionär, welcher in der Generalversammlung sein Stimmrecht ausüben will, seine Aktien bis \spätefteus am 13. März 1912 bei dem Vor-

der Gesellschaftfkafse in Cölu-Kalk gégen Aushändigun; derselben nebst Zinsschein Nr. 13 und folgenden undErneuerungsschein.

Für etwa felende Zinescheine wird der \sprehende Betrapin Abzug gebracht.

Die Verzinsun: der oben bezeichneten Teilshuld- verschreibungen hët mit dem 30. Juni dss. Jahres auf.

Cöln-Kalk, èn 1. März 1912.

Der Vorstand.

[108586]

Strausber/ -Herzfelder Kleinbahn- Atiengejellschaft.

Fabrik- u. Wohngebäude : Anschaffungswert Abgang: Hamburger

Gesezmäßiger Reserve-

| fonds Spezialreservefonds . .

Zugang in 1911. ..

Arbeiterunterstüßzungs- fonds

Talonsteuerreservefonds

Buchschulden

Akzepte

Avalkonto

Anleihbezinsen

Vortrag für Unkosten, euerversicherung, teuern und Abgaben

zinslich . 190 000,— b. unverzins- lih ..… . 389 828,—

3) Kontokorrentkonto . . 4) Frachtenkonto 6 Reservefondskonto L s 117 476137 6) Spezialreservefondskonto | 180 000|— 7) Dividendenkonto : | Nicht erhobene Divkt- dende 315|— 8) Gewinn- u. Verlustkonto : | a. Vortrag . 72 079,70 | b. Rein- | 200 334/09

4) Verteilung des Reingewinns. 5) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds. Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welher seine Aktien oder von einer deutschGen Notenbank oder einer deutschen Staatsbehörde oder einem Notar ausgestellte Hinterlegungéscheine über solche spätestens am füuften Tage vor der Generalversammlung, diesen Tag nicht mitgerechnet, entweder 1} bei der Gesellshaftsfkasse in Leußsch bei Leipzig oder

2) bei der Deutschen Bauk Filiale Leipzig in Leipzig oder

3) bei der Allgemeinen - Deutschen Credit-

i. Els., . : Herren Ch. Stachling L. Valentin «& Lo. in Straßburg i. Els., / Nationalbauk für Deutschland in Berlin, Herrn Veit L. Homburger in Karlsruhe. Lit. A, 50 à 1000 M. 5 9 52 90 125 130 903 260 266 267 278 284 313 338 346 366 391 405 430 460 472 476 493 496 530 572 574 587 589 619 630 646 675 701 735 742 747 TT1 796 811 843 898 901 902 907 914 951 973 984 990. Lit. B, 75 à 2000 M. 1004 1033 1105 1145 1195 1215 1237 1238 1252 1268 1279 1308 1344 1379 1410 1436 1441 1485 1494 1502 1507 1519 1524 1547 1553 1556 1564 1584 1595 1601 1634

ab: Abschreibung

2) Gebäudekonto ab: 5% Abschreibung . .

3) An\{lußgleisanlagekonto ab: 5 9% Abschreibung 4) Maschinenkonto

Zugang: 1 Naßkollergang für iegelei, 1 Klinkerkühlanlage, 2 elektrische Bohranlagen, 1 Kaminkühler, 1 eiserner Laufkran, 1 Wasserhaltung, 1 Kugelmühle, 1 Nohrmühle, Transmissionen usw. , ..

stande der Gesellschaft niederzulegen hat, welcher wiederum den Weißeufelser Baukvereiu zu Weißeufels mit der aus\{ließlihen Entgegennakbme und Verwahrung der Aktien beauftragt hat. Weißenfels, den 15. Februar 1912. Bahnhofsbrückeugesellshaft zu Weißenfels. Aktiengesellschaft.

3 033 144

1 081 540

1951 603 46 483

T 998 087

1 000 000 600 000

943 400

48 000 83 950 4 200 699 400

ent-

110 646/95 17 266/35

ugang 101 90 000 30 000|— 571 730/83 142 474/10 140 000|—

4 125

50 50/90 33 786/50

Abschreibungen 1893/1910 633 144,11 —-Abschrb.Ham- burgerHaus 31 540,95 601 603,16

[108585] Hansawerke Aktiengesellschaft Kremeu.

Einladung zur ordenilichen Generalversamm- lung auf Freitag, den 29, März 1912, 123 Uhr Nachmittags, im Geschäftälokal des

280 558/33 73 843

Abschreibung 1911 , , 66 483,88

668 087

Maschinen und Ein- rihtungen : Anschaffungswert : Uan 1IUEI ¿v

3 126 720

Abschreibung

1911. 138 901,28 Abschrei-

bungen 1893/1910 2126 720,93

83 901 3 210 622

2 260 622

Eisenbahnanschlußgleis Signalanlage, ösch- einrihtungen, Weg- anlage, Mobiliar ,

ferde und Wagen.,. ahmen und Sch b- lonen, Riemen und Se Werkzeug und

eräte: Anschaffungswert . . Ua LLL 2 6

Abschretbung 1911 . . 47 460,91

MtrGunoen 1893/1910 697 320,35

I

Divtdendenkonto:

24 9/9 Dividende für 1911

Tantiemenkonto : Tantieme für 1911 .

Gewinn- und. Verlust- konto 1 069 161

Spezialreserve- fonds . . 100 000,—

24 9/9 Divi-

dende . . 744 000,—

Tantieme . 107 632,48

Saldo (Vortrag auf neue

951 632

10

Fertige und halbfertige abrikate, Materialien Kasse, Effekten Wedchsel- estand, Bankguthaben Außenstände amburger Hypothek , valkonto Vorausbezahlte Versiche- rungsprämien . ..

Verluste.

Reparaturen Ab Erde Abs

retbungen für zweifelhafte Forde-

rungen Reingewinn Vortrag aus 1910 , . ,

M 972 549,89 96 611,12

3 385 078

287 781 1 324 656 450 000|— 140 000|—

34 52275 8 208 049/27

M S 107 287/59 248 277/57 . 3 641

1069 161

Delmenhorst, den 8. ver V

er G. Geride. M.

1 428 367 Februar 1912.

Volckmann.

Nachgesehen und mit den Büchern stimmend ge-

nden

Delmenhorst, 19. Februar 1912.

Wilh. ODelze. J. F. Die Auszahlung Z-K

Schröder.

des Dividendenscheins de 1911 an den Kassen » der

resduer

der Bremer Bank, en Bernhd.

der Delmenhorst, den 2.

Bank, Berliu,

ärz 191 G. Geride.

Gewinn- uud Verlustrechnung per 31. Dezember 1911.

Vortrag aus 1910 Betriebsgewinn,

abzügl. kosten . . ;

Der Aufsichtsrat.

Carl Ed. Meyer, Vo

Ich bestätige hierdurch die stehenden Bilanz und Gewinn- und Delmenhorst, 10.

iliale der Dresdner Bank, Bremen, und ose & Co., Bremen.

Der Vo

and. . Volckmanunn.

744 000 107 632

Betriebs-

Boni keit der vor-

ebruar 1912. G. Schröder, beetdigter Bücherrevisor. ividende von 24 0/6 erfolgt vom 4. März a. e. ab gegen Einreichung

8 208 049 Gewinne.

M 96 611 1 331 756

1 428 367/23

erlustrechnung.

kaufte Maschine Mh

4 022 109% Abschreibung auf 729 221,31 73 221 besonders auf obige Maschine . .

ab: Erlss für 1 als alt ver-

90 31

733 243|8T

gewinn

5) Inventarkonto

7) Kontokorrentkonto: a. Bankguthaben b. Außenstände c. Anzahlungen auf neue Maschinen

9)

10) Mae r tonto:

Wechselkonto:

11) Koblenkonto: Vorräte

10 *iege 14) Zementproduktionskonto: Vorrâte 15) Kalkproduktionskonto : Borrâte 16) Neuanlagenkonto :

Soll. e anlangte

An

ndlungsunkostenkonto insen- und Skontokonto

z lonsteuer Abschreibungen : uf Grund und Boden H 9/9 auf Gebäude 10 9/6 auf Mas

verkaufte Maschine .

6) Kassakonto: Barbestand . . .

Effektenkonto: Wertpapiere . Vorhandene Wechsel . ._. orrätige Reserveteile . .

12) pen tonto : Vorräte . . . eikonto: Vorräte .

Angefangene Neubauten .

302 202 233 684

44 752 580 640

. A 33 786,50

. .

5 0/6 auf An faden o ¿ nen . besonders auf éine als alt

Gewinn-

37 558 33 245 24 000 10 000 51 985 5 020 18 042 3 360 14 062/09 3 205 866/06

und Verlustkonto.

. 128 254,39

P E G HMER A ar Me IE r i S0

| | |

| j j | | j j j

3 205 866 Haben.

T 129 724

4 131 20 000

Per Gewinnvortrag . f Fabritationsgewlun 4 « Mietenkonto Ï

48 000,— 4 200,— 73 221,31

10 000,— | 169 207

Reingewinn pro 1911 Vortrag aus 1910

. . 6 128 254,39

72 079,70 | 200 334

dnu emäß geführten GIGO Berlin,

Dividendenscheins

esellschaft in Magdebu gent Glöthe, den 2.

eingehenden Prüfung unter ogen und best üchern der Gejellschaft. den 8. Februar 1912.

M 72 079 447 895

06

d

_-

0 7

3 422/29

923 397

Glöthe bet Förderstedt, den 7. Februar 1912. Portlaud-Cementwerk Saxouia A Tan vorm. Heinr. Laas Söhne. . Laas.

Deutsche Treuhand - Gesellschaft.

r. 13 mit "70,— pro Stück bei der Ka der Mitteldeutschen Creditbauk in Berlin und bei der

März 1912.

Portland-Cementwerk Saxonia Aktiengesellschaft vorm. Heinr.

Fedde. Die Auszahlung der Dividende von

ppa. Marschner. 7 9% für das Jahr 1911 erfolgt

aas Söhne.

523 397

Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1911 einer tigen déren Uebereinstimmung mit den von uns ebenfalls geprüften,

egen Einlieferung des e unserer Gesellschaft in Glöthe, be!

itteldeutsheun Privat-Bauk Aktien-

1649 1660 1715 1727 1750 1805 1824 1834 1840

1844 1857 1922 1945 1971 1983 2019 2030 2066

9072 2095 2141 2162 2166 2169 2188 2196 2224

9954 9287 2992 2332 2343 2345 2349 2391 2408 2441 2463 2471 2485 2491.

[Les Nos. 456 & 1661 sortis au 10 ème tirage du 3 Mars 1911. n’'ont pas encore été PpPrésentés au Remboursement.

[108093]

Actien-Gesellschaft Spinn- & Weberei Bramsche.

Einladung der Herren Aktionäre zu der Mittwoch, den 20. März 1912, 2} Uhr Nachmittags, im Hotel Schaumburg zu Osnabrück stattfindenden diesjährigen ordentlihen Generalversammlung.

Tagesorduung: Erledigung der im § 26 des Gesellschaftsstatuts vorgesehenen Geschäfte.

Ferner findet im Anschluß hieran eine außer- ordeutlic6e Geueralversammlung um 4 Uhr statt mit der Tagesordnung: H

1) Beschlußfassung über Liquidation und Auflösung

der Gesellshaft.

2) Ernennung der Liquidatoren.

Bramsche, den 2. März 1912.

Spiun- & Weberei Bramsche. Der Vorstand.

A. Asseter. [108610]

Stettiner Oelwerke Aktien -Gesell- schaft, Züllhow bei Stettin.

Die Aktionäre werden hiermit zu der in Gemäß- heit der 88 15 und 16 des Gesellschaftsvertrags am Mittwoch, den 27. März d. J., Vormittags 11 Uhr, in der Börse abzuhaltenden 2, ordenut- lichen Generalversammlung eingeladen.

Tg Os \ air rale A

1) Geschäftsberiht, Vorlage der Bilanz fowie der

/ R und Verlustrechnung für das Jahr 1911.

2) Genehmigung der Bilanz und Beschlußfassung

über die Verteilung des Reingewinns.

3) Entlastung des Aufsichtärats und des Vorstands.

4) Aufsichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher seine Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Neichs- bank spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung bet der Gesellschaft, einem Notar oder beim Bankhaus Wm. Schlutow, Stettin, S. Bleichröder, Berlin, und der DansKke Landmandsbank, HypotheK- og VeKkselbank AKtieselsKab, Kopen- hagen, hinterlegt. Zur Ausübung des Stimm- rechts in der Generalversammlung ist der Hinter- iegungsshein vor Beginn der Generalversammlung vorzulegen. Bilayz, Gewinn- und Verlustrechnung und Geschäftsbericht liegen vom Montag, den 11. März d. Js., an in den Geschäftsräumen der Gesellschaft zur Einficht der Aktionäre aus.

üllchow, den 4. März 1912. er Aufsichtsrat der Stettiner Oelwerke Attien-Gesell[chast Züllchow b. Stettin. Der Vorsitzende : Dr. Toepffer.

Anstalt in Leipzig oder

4) bei der Deutschen Bauk Filiale Dresden

in Dresden oder

5) bei der Allgemeinen Deutschen Credit-

Austalt, Abteilung Dresden in Dresden unter Beifügung eines mit seiner Unterschrift ver- sehenen Nummernverzeichnisses binterlegt.

Zur Ausübung des Stimmrechts îïn der General- versammlung ist eine auf Grund der vorbezeichneten Hinterlegung ausgestellte, vor Beginn der General- versammlung vorzulegende Stimmkarte erforderlich, deren Ausstellung bei einer der vorstehend unter 1—S5 bezeihneten Stellen spätestens am vierten Tage vor der Geueralversammlung zu beantragen ist.

Leutzsch, den 2. März 1912. j Moritz Prescher Nachfolger, Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Jujnizrat Dr. Joh. Junck._ [108606]

Marienborn-Beendorfer Kleinbahn-Gesellschaft.

Die Aktionäre der Gesellshaft werden hierdurh zu der ordenilichen Generalversammluug am Freitag, den 29. März 1912, Vorm. 117 Uhr, in das Geschäftslokal der Gesellschaft, Wilhelmstraße 48, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellshaft nebst der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftsjahr. j : L

2) Genehmigung der Bilanz, Feststellung und Ver- teilung des Reingewinns,

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Auffichtsrat. E

4) Feststellung der Zahl der Mitglieder des Auf- \ihtsrats sowie die erforderlihen Wahlen in den Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Genergeamaung find diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe ihre Aktien bei der Bank für Handel und Judustrie oder

errn Abraham Schlefiuger, hier, oder bei der De Disconto-Bauk in Breslau spä- testens am 27. März d. Js. hinterlegt und die entsprechende Eintrittskarte gelöst haben. An Stelle der Aktien genügt auch die Hinterlegung der amt- lichen Bescheinigung von Staats- und Kommunal- behörden und Fassen, von einem Notar sowie von der Neihsbank und deren Hilfsstellen über die bei denselben hinterlegten Aktien.

Den Aktien sind 2 arithmetish geordnete Nummern- verzeihnisse beizufügen, von welchen das eine zurüd- gegeben wird und als Einlaßkarte sowie als Legiti- mation Lor zee Dem Ee Abbebung der hinter- legten Aktien dient.

Die Vertretung der Aktionäre dur Bevoll- mächtigte ist in Gemäßheit des § 24 Absay 2 des Gesellshaftsstatuts zul sig,

Verlin, den 4. Mäiz 1912.

Marienborn-Beendorfer Kleinbahn- Gesellschaft.

Der Auffichtsrat. Schlesinger.

Die Aktionkie [werden hierdurch zu der Freitag, den 29. März L942, Vormittags 11 Uhr, in den Gesdfräumen der Firma Lenz & Co., Berlin NW., Rue Wilhelmstraße 1, stattfindenden ordentlichen Gneralversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewn- und Verlustrechnung für das Gefschäftsja! 1911.

2) Genehmigy der Bilanz, Feststellung des Reingewtnr der Gewinnanteile sowie des nah & 26 der vßung zur Verlosung kommenden Aktiennennkrages.

3) Erteilung t Entlastung an den Vorstand und den Aufsicxat.

4) Wahl in d Aufsichtsrat.

Diejenigen Nglieder, welhe an der General- versammlung taehmen wollen, haben gemäß § 17 unseres Gesellscktsvertrags ihre Aktien spätestens 24 Stunden r der Ve: sammlung

in Berlin i der Berliner Haudels- Ge-

sellschai bei dem Whause N. Helfft & Co., bei dem Ekhause S. L. Landsberger,

in Brombei1 bei dem Bankhause M. Stadt- hagen

zu hinterlegen.

Die Bilanz, ¿winn- und Verlustrechnung sowie der Geschäftsbeit liegen in den Geschäftsräumen der Gesellshaf Berlin NW., Neue Wilbelm- straße 1, zur Gicht der Aktionäre aus.

Berlin, den März 1912.

Jaffé, Vortnder des Aufsichtsrats. [108616] F E Gesellschaft ir Markt- & Kühlhallen.

Die ordentle Generalversammlung wird stattfinden am April 1912, Vorm. 11 Uhr,

Bankhauses E. C. Weyhausen, Bremen, Wat-

straße 14/15, Tagesorduung : L Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1911. 11. Erteilung der Decharge an Vorstand und Aufs sichtêrat. 111. Statutenänderungen: 1) in § 12 Ersay der Worte „drei bis fünf“ durch die Worte „dret oder mehreren“, 2) in § 30 Streichung des Absatzes unter 3. [ V, Auffichtsratswahlen. Stimmberechtigt sind gemäß § 25 der Saßungen nur die Aktionäre, die ihre Aktien oder den Hinter- legungs\hein eines Notars bis spätestens zum 26. März bei dem Bankhause E. C. Weyhausen, Bremen, hinterlegt haben. Bremen, den 4. März 1912. Der Vorstand. Bedcker. Dr. Spi eß.

[108613] Gemäß § 16 der Statuten erlaube ich mir, die Herren Kommanditisten zu der am Donnerstag, den 28. März ds. Js., Vormittags 1114 Uhr, in dem Große Lastadie Nr. 56 hierselb gelegenen Bureau der Gesellschaft stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen.

. TageSordnung: 1) Geschäftsbericht. 2) Feststellung der zu verteilenden Dividende. 3) Erteilung der Entlastung. 4) Mittetlung über die Höhe der Seeversiherungs-

summe. Stettin, den 27. Februar 1912.

„eLina‘“’ Dampfschiffs-Gesellschaft: Th. Gribel

ommandit-Gesellschaft auf Aktien in Stettin. Der Vorfißende des Auffichtsrats : arl Deppen.

in München, Nþphenburgerstraße 76, mit folgender S Eten : 1) Vorlage dGeschäftsberihts und der Jahres-

rechnung 2) Erteilung | Entlastung.

4

dur Legitimi der an der Generalversammlung teilnehmenden jonäre find spätestens bis zum 30. März 18 von denselben eigenhändig unter- zeichnete Erflären darüber, daß die mit Nummern aufgeführten Al \sih in ihrem Besiß befinden, bei dem Vorstand)irektor Klint in Hamburg und Kommissions| Krüger in Berlin, oder bei C. EcPlestkg rier & Co, BLMMENd ga ton: “dls auf in Berlin, der Bayerischen

isconto- uVechselbauk A.-G. in Augs- burg und dBayerischen Handelsbank in München zurgeben, an welchen Stellen auh der Geschäftöbt über das abgelaufene Jahr vom

ahlen d qn de

)er Auffichtsrat der Gesellsch für Markt. und Kühlhallen.

kann.

Aktien mitzubringen, zur Vertretung anderer \hriftlithe Vollmacht dieser und deren

m Hof zur

15. März 1914 in Empfang genommen werden shäftöbericht liegen bom L ea

[108551] Aktienges. Kath. Vereins Haus, Stuttgart.

Wir laden unsere Aktionäre zur XX{A. General-

| Ent] verfammlung auf Mittwoch, den 27. 3) Beschlußfmig über Verteilung des Nein- | d. J., Abends 6 Uhr, E Kasinosaal des ewinns. „Europäischen Hofes" hier ergebenst ein.

Tagesorduung :

1) Entgegennahme und Feslstellung der Bilanz pro 1911 mit Gewinn- und Verlustrechnung und des Geschäftsberichts.

2) Entlastung des Vorstands und tes Aufsichtêrats

für das Fabr 1911.

3) Beschluß über die Verteilung des Gewinns.

s Uebertragung von Stammaktien.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

6) Anträge von Aktionären.

Zu ihrer Legitimation baben die Aktionäre ihre

Aktionäre

Aktien.

Gewinn- und Verlustrechnung und Ge-

d. I. an 14 Tage | t im Hotel Eu: op, nsiht der Aktionäre auf.

2. März 1912.

Bilanz Geschäftszimmer der Gesellscha Stuttgart,

er Vorsitzende : f. C, von Linde.

Der Auffichtsrat. J. A: Braila.