1912 / 59 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[1 on dem A. Sthaaffh on dem A. \aaffhausen’schen Bankverein, hier, ist der Antrag gestellt S ea rbre, Mitlen de iee id Sa

iu er en- un tahlwerk ä

Hoesch, Aktiengesellschaft in S D Deertrlge (Neserven) aus

S L IONS um Börsenhandel an der Í E Berlin, den 4. Mä1z T did FENE. MgoLaties

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopetky.

[108925] A. Einnahme.

CiORa Die Ausgabe der ueuen Zinsscheinbogen zu unseren Obligationen Serie Ul wird von Au- fang April cr. ab gegen schon jeßt zu bewirkende Einreihung des Erneuerungssheins vom 1. Sep- tember 1902 und eines doppelten arithmetisch ge- ordneten Nummernverzeichnifsses an nachstehenden Stellen erfolgen:

in Kattowitz: bei unserer Kasse in Berlin: bei der Bank

Eisen -Judustrie zu Menden und Schwerte Act. - Ges. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu einer außterordentlicheu Ge- neralversammluug auf Mittwoch, den 27, März 1912, Vormittags 11} Uhr, nah Schwerte,

Hotet Kaiserhof, eingeladen. Tagesordnuug :

1) Beschlußfaffung über die Umwandlung der Viammäktlèn in Vorzugsaktien zwecks Herbei- führung der Gleichstellung sämtlicher Aktien durch Zusammenlegung von 5 : 2 oder dur L Zuzah E von 46 600,— plus 6 9/6 Zinsen vom 1. Juli 1911 auf jede Stammaktie Haudel und mit der Wirkung, daß die zusammengeleaten Aktien oder diejenigen Stammaktien, auf Industrie, | welche Zuzahlungen geleistet find, den Vorzugsaktien gleichgestellt werden. Berliner Handels-Gesellschaft, 2) Die Verwaltung wird ermächtigt, nach ihrem Ermessen weitere mit den Vorzugsaktien Commerz- und Disconto-Bauk, filichende Aktien zu je 4 1000,— plus Stückzinsen bis zu einem Betrage Een, Dresdner Bank, er nah Dur f rung der obigen Beschlüsse noch an einem Gesamtaktienkapital von Nationalbauk für Deutschland, 5 Millionen Mark fehlt. S A. Schaaffhauseu’scher Bankverein, Gegebenenfalls foll es aber auch der Verwaltung gestattet sein, einen geringeren in Breslau: bei der Breslauer Discouto- Betrag als zur Crhöhung bis auf 5 Millionen Mark erforderlich ist, zu begeben. Bank, 3) Beschl T obi rers ag: Mois, Mea des E s Bes&lûf eschlußfafsung über die Modalitäten der Ausführung der obigen Beschlüsse. S e ie "Breslau, 4) Ueber Punkt 1 und 3 ist gemäß §8 278 und 275 H.-G.-B. in gesonderten Abstimmungen in Hamburg: bei der Commerz- und Disconto- ___ der Aktionäre der beiden Gattungen Beschluß zu fassen. Z Bank Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben Filiale der Dresduer Bank, ihre Aktien ohne Dividendenbogen nebst einem doppelten Nummernverzeichnis in Leipzig : bei der Dresduer Bauk und bei der Gesellschaftskafse in Schwerte, der Mitteldeutschen Privatbank Aktieu- bei Herren Deichmanu «& Co. in Cöln, gesellschaft, bei Herren Carl Solling « Co. in Hannover, in Frankfurt a. M.: bei dem Bankhause Drey- bei der Hannoverschen Bauk in Hannover, fus & Co: bei den Herren von der Heydt « Co. in Berlin, Die Stempelabgabe wird von uns übernommen. bei der Nationalbank für Deutschland in Berlin An vorgenannten Stellen erfolgt auch die Ein- oder bei Herren Delbrück Schickler & Co. in Berlin j lôsfung der am 1. April cr. fälligen Coupons S E. März A TET A Ls, e De oder in der Generalversammlung eine ander- iaati E 1. weitige Hinterlegung na er Statuten nachzuweisen. unserer Obligationen Ser. Il vom April Shwerte, ten 6. März 1912.

cr. ab. Der Auffichtsrat der Bisen-Andußteie zu Menden uud Schwerte Act.-Ges.

Kattowitz, den 1. März 1912. Schlesische Kleinbahn-Aktiengesellschaft. .ruse, Vorsigender. [108955] Mechanische Weberei am Fichtelbach in Augsburg. Aktiva.

[108990] Illkirher Mühlenwerke A.-G. vorm. Baumann Frères. Straßburg-Rheinhafen.

Tagesorduung der am 28. März 1912, Vormittags 10 Uhr, tim Saale der Handelkskammer, hier, stattfindenden Generalversammlung.

1) Vortrag des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung, Beschlußfassung über deren Genehmigung und über die Ver- wendung des Reingewinns.

3 Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wablen zum Aufsichtsrat.

4) Ausgabe von 449% Schuldverschreibungen in

Höhe von 4 6 000 000,—, wovon A 2 800 000,— um Umtausch gegen die Anleihe von 1905 be- fümmt find.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am dritten Werktage vor der Versammlung, vor 6 Uhr Abeuds, ihre Aktien bei der Gesellschafts- Fasse, bei einem deutschen Notar oder bei einer der folgenden Stellen hinterlegen :

Bankhaus Ch. Staehling, L. Valentin «&

Cie., hier,

Bank von Elsaß und Lothringen, hier, und dereu Filialen,

Allgemeine Elsässische Bankgesellschaft, hier, und deren Filialen,

Comptoir d’Escompte de Mulhouse in Mülhausen und Colmar,

Deutsche Effekten- und Wechsel-Bauk in Fraufkfurt a. M.

[108991] Die Aktionäre der

Terraingesellshaft Dresden-Süd

werden hierdurch zu der Freitag, den 29. März 1912, Mittags 12 Uhr, im Sitzungssaale der Dresdner Bank in Dresden, König Johann-Str. 3, stattfindenden vierzehnten ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Berichts des Vorstands sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1911 und des Berichts des Aufsichtsrats hierzu. :

2) Beschlußfassung über Genehmigung dieser Vor-

agen. 3) DeRuialang über Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. : Aktionäre, die an der Generalversammlung teil- nehmen wollen, haben ihre Aktien oder eine Be- scheinigung über bei einem deutschen Notar bis nah Abhaltung der Generalversammlung hinterlegte Aktien spätestens am zweiten Tage vor der Geucral- versammlung, den Tag der Generalversamm- lung nicht mitgerechnet, bei der Dresdner Bank in Dresden bis nah Abhaltung der Generalver- sammlung zu hinterlegen. Dresden, den 5. März 1912. Terraingesellschaft Dresden-Süd. Dr. Schiebler. Selmar Haßtky.

[108951] Einladung Aktionäre der

Bremen-Besigheimer Oelfabriken

auf Dienstag, 2. April 1912, Mittags 12 Uhr, im Sitzungssaale der Bremer Bank Filiale der Dresdner Bank, Bremen, Domshof 8/9. Tagesordnung : 1) Vorlegung des Berichts und der Abrechnung von 1911. 2) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung und Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. 3) Wahlen für den Auffichtsrat. 4) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktien- kapitals um 6 1 000 000. 5) Aenderung des § 3 des Statuts (Grundkapital). Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, welche spätestens drei Tage vor der General- versammlung (den Tag der Versammlung und den der Hinterlegung nicht mitgerechnet) ihre Aktien ohne Coupons und Talons bet der Bremer Bauk Filiale der Dresdner Bank in Bremen oder Commerz- und Diskonto-Bauk in Hamburg hinterlegt haben oder den Hinterlegungs\hein eines Notars einltefern. Bremen, den 4. März 1912. Carl Éd. Meyer Bo ¿ er, Vorsitzer. A 2 v us Obligationentilgungskonto 1 . .

[107458] : I:

e Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr v k K ute

B. Ausgabe. DudteE : drct

M

99 913 ol

639 078 o

: dem Vorjahre: ür noch nit verdiente Prämi ämien- rejerve) aus Bersitherancer, E E der Mitglieder 4 196 783,60

der Nichtmitglieder , 823,50 4197607,10

b. Schadenreserve aus Schäden der

D Mitglieder 55 513,70 Prämieneinnahme abzüglich der Rio i

a. aus Versicherungen der Mitglieder

b. aus Versicherungen der Nicht- E mitglieder 3) Nebenleistungen der Ve s a. Eintrittsgelder E: b. olicegebühren c. Zuschläge für Te 2 d. Nüktrittsgelder 1 4) Erlôs e ervertelent Vieh: a. aus äden der Mitglieder . 46 120 287,62 b. aus Schäden der Nichtmitglieder , 1087,20 5) Kapitalerträge: Zinsen 6) Gewinn

[108977] 7) Sonstige Einnahmen

TheUpperEgyptIrrigationCompany, 7) Beblbefrag, gededt aus dem Aktiengesellschaft, Cairo.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der Freitag, den 29. März d. Les Nachmittags 4 Uhr, in Frankfurt a. M.,, „Hotel Englisher Hof", stattfindenden ordentlichen

1) Rüversicherungsprämien . 11310 H

2) Gntshädigungen abzügl. des a. für regulierte Schäden

a. aus dem Vorjahre . .

p. aus dem laufenden Jahre Saiten der Mitglieder Schäden der Nichtmitglieder

b. Schadenreserve a. Schäden der Mitglieder ß. Schäden der Nichtmitglieder u _—_— 40 806

3) Veberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsj E nit verdiente Prämien imienüberträ T Le O por fun A En (Prämienüberträge), abzügl. des An- a. aus Versicherungen der Mitglieder b. aus Versicherungen der Nichtmitglieder

63 026/18 4) Regulierungskosten

9 V2 9) Zum Reservefonds (gemä a. Eintrittsgelder b. 2% der A S d. fonstige Etnnahmen: Nüktrittsgelder rückverbuhte Schadengelder äs S Schadengelder um Spezialreservefonds (gemäß § 32 der Satzung): K Ñ an Prämie der Nichtmitglieder Mage 292360 =ck c. Gewinn auf der Prämienreserve

7) Abschreibungen auf:

__ Forderungen an Agenten

s) Verlust aus Kapitalanlagen:

M Zumäßlger Au

rwatltungstosten, abzügl. des Anteils der : a Provisionen und sonstige Bezüge der “Sur oguitngina aus Prämien der Mitglieder . . aus Prämien der Nichtmitglieder b. sonstige Verwaltungskosten aus Versicherungen der Mitglieder G aus Versicherungen der Nichtmitglteder teuern, öffentliche Abgabe ähnli 11) Bea fentliche Abgaben und ähnlihe Auflagen .

M 627 72520 253 120 11 353,70 [1 Bon der Deutschen B on der Veutschen Bank, Direction der Disconto- Gesellschaft, gn ppa Delbrück Schickler & Go. und F. W. Krause o., Bankgeschäft, hier, i der Antrag geftellt (worden: Es ee, 10 nom. 000,— 40/4 Anleihe v Jahre 1910, Ausgabe 111, der bai alia Haupt- und Residenzstadt Köuigsberg i. Pr., verstärkte Tilgung oder Gesamtkündigung Been s Xe g 1922 zulässig, zum Börsenhandel an der hiesigen Bs e Berlin, den 4. März 1912 S B NeN

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopetzky.

40 806,30 735 398

714 068

é 41 521,20 13 434,60 8 001,88 68,50

209 230 823/90] 210053

4 630

41 521 13 606

121 3748: 11 831

[109051] 12 406|—

883 _ 108 354/06

Reservefonds . .

Daubnér. Hartung, Kuhn & Co., Maschinenfabrik, 31, Dezember 1911. Pasfiva.

Actiengesellschaft, Düsseldorf. A EP Le Chrgedcinsfi in Elberfeld Verctuädeirs © Aus; Grundstücke und Gebäude 1 263 558/05) Aktienkapital 700 000|— losung der 449/ igen Teilschuldverschreibungen A S wiwics ines d Es L Le. A ces eubau un CUEINTIOTUNO . . « « 2199 S li unserer Gesellschaft sind folgende Nummern gezogen Kasse. Wechsel und Effekte - Amorti T E

worden : x Ï U O 132/73 9 11 33 53 60 61 79 92 93 122 128 245 256 S warn, Tücher, Matertal . . } 340 499/43 Saa... 33 415,10

280 311 317 326 335, 391 72564 was hiermit zur Kenntnis der Inhaber gebracht wird. 99 589/59 Der Gegenwert der ausgelosten Stücke gelangt | Arbeiterunterstützungsfonds am. Oktober 1912 bet der Bergisch Märkischen Arbeitersparkasse Bank in Elberfeld gegen Aushändigung der Teil- | Schuldscheinzinsen, unerhoben . . . . \chuldvershreibungen u Zinsscheinen pro 1. April | Kreditoren und Bank 1913 und folgenden zur Auszahlung. : ns fehlende Zinsscheine werden vom Kapitale ekürzt. j G Mit dem 1. Oktober 1912 hört die Verzinsung der ausgelosten Stücke auf. : Rückständig und zur Einlösung noch nicht prä- sentiert sind Tiatrbe Nummern : 48 52 64 234. : Düsseldorf, den 1. März 1912. Hartung, Kuhn & Cie., Maschinenfabrik Actien-Gesellschaft. Der Vorstand. Dr.-Ing. Schürmann. [108960]

E R E R S A S E Alkaliwerke Sigmundshall, Actien Gesellschaft.

Zur Vervollständigung der Tages- orduung der Geueralversammlung, zu welher die Aktionäre auf Freitag, den 15, März 1912, Vorm. 10 Uhr, nah Hannover, Kastens Hotel, eingeladen find, erfolgt hiermit die Bekanntmachung des fol- genden neuen Punktes der Tagesordnung :

Tagesordnung :

3) Aenderung der §8 26 und 27 der Statuten dahin, daß die Höchstzahl der Mitglieder des Aufsichtsrats auf „elf“ festgeseßt wird und daß der Auffichtsrat einen oder mehrere Stellvertreter des Vorsitzenden erwählen kann.

Bokeloh b. Wunstorf, den 5. März 1912.

Der Auffichtsrat

der Alkaliwerke Sigmundshall A. G.

Julius Schaller, Geh. Kommerzienrat, [108992] Vorsitzender.

|

|

Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung : |

|

1) Bericht des Verwaltungsrats. 2) Bericht der Zensforen. 2 eeg8 auf Genehmigung der Bilanz. ) Wahl der Zensoren für 1912 un Z1 ihrer Entschädigung. i s 9) Verwaltungsratswahl. _ Die Herren Aktionäre, welche an dieser Ver- sammlung teilzunehmen wünschen, werden ersucht thre Aktien wie folgt zu hinterlegen: : entweder in Cairo bis spätestens den 15. März A. Aktiva.

1912

bet der Direktion unserer Gesellschaft oder t s

bet der Deutschen Orieuntbank Mien, \chaft oder

bei der Nationalbauk,

oder S Ops bis spätestens den 25. März

bei dem Schweizerischen Bankverein, Zürich, | Þ. bei den Herren alopinu Forget «& Cie, Genf bei der Firma Deichmann «& Co,., Cöln a. Rh., C bei der Geraer Filiale der Allgemeinen d. bei dee Se At, Gera (Reuf), er Deutschen Bank (Berlin) & Os Agency, London E. C. C A

106 600

1 590 970 90 000/- 10 400) 26 940/26 53 034

1 59C|— 399 493€

3419 4291 Haben.

M Ld

124 860

e nog Dispositionsfonds 1434

1 273 232/91 Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1911.

1) Betrag des saßungsgemäßen Garantie- und Betriebsfonds .

Gesamteinnahme . ,

m. Gesamtausgabe . .

1 273 232

M

3 119 429 20h] Gewinn- und Verlustkonto.

1) Forderungen an die Garantie- und Betriebs- 2) cute E 2) Ueberträge auf das nächste Jahr, | a. Rückstände der Versicherten . A 13 455,15 « 1 Ee VeRSE E Gerer: | Rückst ¿ s a. erdiente Pramten (Prämienüberträge): Ausstände bei Generalagenten aus Verh Berungen der Mitglieder ae; (0 09

und Agenten e, Guthaben bei Banken . . . , rntpatlar E E t —S2O) 210 053/99 . serve:

Guthaben bel anderen Ver 9 223,70 sicherungsunternehmungen O aus Schäden der Mitglieder Sts im folgenden Jahre fällige , | aus Schäden der Nichtmitglieder , atel 3) Sa Passiven:

Zinsen, soweit sie anteilig auf f Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen

Soll.

M |S 19 463/041 Per Saldo 33 415/10 46 711/45

Ta j 99 589/59 100 Saldo Vortrag auf 1912. . .. 99 589/59 99 589/59

Die os vorstehender Aufstellung mit den Büchern der Gesellschaft bestätigen Cairo, den 16. Febr. 1912 das laufende Jahr treffen 2 000,— Verwaltungskostenreserve

Die Reviforen: Alfred Bräutigam, Gustav Euringer. The U he » : Gemäß dem Beschlusse heutiger Generalversammlung kommt für das Geschäftsjahr 1911 keine P D Egypt Irrigation Co. M gestundete Teilprämien 84998,73| 120 266/48 Dividende zur Verteilung und werden die Dividendencoupons Nr. 1 der neuen und Nr. 17 der alten er Verwaltungsrat. 8 Kassenbestand 4 892/24] 4) Reservefonds: - 4) Kapitalanlagen : Bestand am 1. Januar 1911 Hierzu sind getreten gemäß § 31 der Satzung

Aktien als wexrtlos erklärt. In der heute stattgehabten X11. Verlosung unserer 4 9/9 Schuldverschreibungen wurden [108582] ae Wertpapiere 309 952 Gemäß § 18 Absay 3 des Geseges, betreffend die ) Brundbeit _.

folgende Nummern zur Heimzahlung gezogen : gemeinsamen Rechte der Besitzer von Schuldver- E

Lit. A zu M s 16 42 220 240 Lit. B zu 4 500,— Nr. 99 103 120 \hreibungen, vom 4. Dezember 1899 sowi it C N 6 197 ' e auf An- Lit. © zu 6 1000,— Nr. 130 166 197 trag des Vertreters der Gläubigerin V Bankhauses Vingel und Co. zu Magdeburg und des Konkurs-

Lit. D zu & 500,— Nr. 77 121 134. Dieselben treten mit L. Juni a. e. außer Verzinsung und werden von diesem Tage au bei der verwalters wird seitens des Konkursgerihts eine Versammlung der Gläubiger der von der Ge-

Bayerischen Vereinsbank Filiale Augsburg und an unserer Fabrikkafse eingelöst. werkschaft Merkur zu Thal in Thüringen

Augsburg, 4. März 1912. / Mechanische Weberei am Fichtelbach. Drebkau N. L. herausgegebenen Anleihe 1. Emission bon 1 500 000, verzinslih mit 44 vom Hundert, am

Bergold. l 2. Januar und 1. Juli jeden Jahres vom 1. Januar

E T L, a i 23SEC T E S I N I D S S: E A E “E 1903 ab auf das unterzeichnete Geriht, Zimmer 9, 10) Verschiedene Bekanntmachungen. serer, April 1912, Vormittags ‘10 Uhr, Bilanz der Rigaer Commerzbank

berufen.

þro 31, Januar 1912. i

Zentrale : Riga. Filialen : Bialystok, Czenstochau, Dwinsk, Kalisch, Libau, Lodz, 2) Abshluß eines Vertreters mit der Braunkoblen-

Radom, Reval, Schaulen und Suwalki. Zahlstellen für die Dividende der Bank: Riga, Aktiengesellschaft zu Berlin, durch den für den Bialystok, Czenstochau, Dwinsk, Kalisch, Libau, Lodz, Radom, Reval, Schaulen und Suwalki Fall, daß die Braunkohlen- Aktiengesellschaft den an den Kassen der Bank und ihrer Filialen, in St. Petersburg bei der St. Petersburger für die Anleibe verpfändeten Grundbesi der Discontobanuk und bei der St. Petersburger Juternationalen Handelsbauk, in Moskau bei der Gewerkschaft Merkur in dem Zwangsver teige- Moskowischen Discoutobauk, in Warschau bei H. Wawelberg und bei der Warschauer rungéverfahren erwirbt, festgeseßt werden foll: t Discontobanuk, in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft und dereu Filialen und a. Eintritt der Braunkohlen-Aktiengesell schaft

77 P V bei der Nationalbauk füx Deutschland. als neue Schuldnerin, 87 i e er atn iccit bme wm min T RT T ee I Tw T En b. Herabseßung der den Nennwert der Schuld-

9% 000 “Summa persGreibungen entsprechenden Kapitalansprüche 95 000/— : Verhältnis von 5 zu 4, r i H “106 Rubel |K| Rubel |K.| Rubel |& M 4-/;, Crmäßigung des Zinsfußes von 44 0/0 auf | 3) Großherzoglich Eilen Bezirkstierarzt c 99 or, - rolo4l 9 r (58 1/0, i r. Qorneitugs tin lena, 2E A : 5 f E QUY f R Es 44 7 d. Skundung des Kapitals dur Festseßung | 4) Spediteur Otto Reinhardt in Dresden.

945 379 9 * 11 302 231/07] 2 363 235/11] 3 665 466 g eter Nüdckzahlungsbedingungen. In der nach der Generalversammlung statt- | 3792 89 7 9993 A A premberg (Lausitz), den 28. Februar 1912. efundenen Aufsichtsratssißzung der Bank wurde der ——- 3155 710/89] 1 217 992/30] 4 373 703 Ruialiches Auctdacei biaberi Herr Direkt

1113 868| 608 801/641 89 190/28] 697 991 g mtsgeriht. erige Herr Direktor Gertenbach zum General-

)1/64 E SELIES / direktor ernannt. / 26 923 23 81 088/08 : 108 dn Dresden, den 4. März 1912. 6 693 286/25] 8 683 7.1 06/15 387 057 Sächsische Vieh-Versiherungs-Bank. . | 1671 893/59] 2 368 329/38] 4 040 222 Y gemeinsamen Recht E . [14 039 125/53] 706 452/9714 745 578 | [hreibungen, L Deember 1899 wird seitens 32 076 18 14 929/60 47 005 F des Kon ursgerihts eine Versammlung der Gläu- 525 052 381 464 189/54] 989 241 biger der von der Gewerkschaft Merkur zu Thal 43 719/55] 56 803/74] 100 523 Ÿ in Thüringen Drebkau N/L. ausgegebenen 9501/51] 2276/7711 11778 Anleibe 11. Emission von 1 000 000 4, verzinslich 22 809/93] 105 352/091 128 1620: nit 44 vom Hundert am 1. April und 1. Oktober 313 276/56) 273 339177] 586 616 jeden Jahres vom 1. Oktober 1906 ab, auf das unter- ; 395 177/42] 1 274 499189] 1 669 677 teinete Gericht, Zimmer 9, zum 2. April 1912, . [49 217 868/39|45 851 537/58|95 069 405 y mittags A Uhr, berufen. Best ERELBURR estellung eines gemeinsamen S onkursyerfahren. pþremberg (Laufitz), den 28. Februar 1912. Königliches Amtsgericht.

Amortisation Fabrikationskonto

| 802/67 24 000 182 585/75 67 910/88 550 196 63 108 354 06

zur Generalversammlung der

Davon sind gemäß § 33 der Satzung verwendet worden . bleiben

(—

9) Spezialreservefonds: 142 142/57

Bestand am 1. Januar 1911

1 9 | m Vierzu find getreten gemäß § 32 der Satung 12 19087

5 114/32 17 305 T9

| ere eee R K TIR R new

Davon sind gemäß § 34 der Sazung verwendet worden . 6) Uebers{uß bleiben 17 305/19

435 110/72

E R R R R RERKERER ten

435 110/72

Gesamtbetrag . . Dresden, am 31. Dezember 1911. Sächsische Vieh - Versicherungs - Vank. Die Generaldirektion. Gertenba{. Gewinn- und Verlustrechnung und der Bilanz aufgeführten Zahlen mit den ordnungsgemäß geführten

Die Prüfungskommission. Gräfe Vorsitßender des Aufsicht misfion. e, Vorsiß 8rats. E. Nawradt, gerichtlih vereidigter Sachverständiger für kaufmann Dana aietós.

[108993]

Braunschweigische Lebens-Versiherungs-Anf |

/ i M E n talt a. G.,

Die Mitglieder werden hiermit zu einer wttzateg nent Gelalveclemmton B 8 in Bra

Sonnabend, 30. é Lt Cut (GORE cngciate 0. März, Nachmittags 5 Uhr, im Spiegelsaal des Wilhelmsgarten un-

Gesamtbetrag . .

Tagesordnung : 1) Bestellung eines gemeinsamen Vertreters das Konkursverfahren.

[108984] für e

Die Uebereinstimmung vorst j Büchern besciniat: | ung vorstehender in der

(108926] Gemäß § 13 der Satzung bringen wir hierdurch zur öffentlihen Kenntnis, daß der Auffichtsrat unserer Bank aus folgenden Herren besteht :

1) Gutsbesißer Hugo Gräfe in Walschleben, 2) Ritterguts- und Mühlenbesißer Arthur Wünsche in Dresden,

[107343] Bilanz per 30. Juni 1911.

T Aktiva. An Hypothekenkonto Kaufschillingskonto L

E

In Riga | den Filialen

Tagesorduung : 1) Stellungnahme der Versicherten zu den Vorgängen der l S (Bezügl, Lee Ba, für ein a E Aufsichtsratsmitglied. e Es / Dezugl. der VDerehtigung zur Tei j wirk br I E cut E T LE Gua d E an der Generalversammlung und Stimmberehtigung Braunschweig, den 5. März 1912. Der Auffichtsrat, Körner, Vorsißender.

Aktiva. U S e Diskontierte Wechsel, tiragierte Effekten und Coupons Pon und Dokumente . e Darlehen gegen Unterpfand . Wertpapiere, der Bank gebörg . .. Wertpapiere, dem NReservekapital gehörig . . Tratten und Wechsel auf ausländische Pläße : N orre Pete: O0 «ae e e Nostro. Konto der Filialen . Protestierte Wechsel . . . . « Handlungsunkostenkonto pro 1911 . 1113 836877 Handlungsunkostenkonto pro 1912. tes Bu erstattende Auslagen. . . . Gewinn- und Verlustkonto Mobiliar- und Einrichtungskonto. . .. per 30. Juni 1911. Immobilien in Riga, Libau, Lodz und Suwalki G N h D O E C a e oll.

An Saldovortra

Immobilienkonto Handlungsunkostenkonto . . .. S S i é

Magdeburger Straßen- i e Eisenbahn-Gesellschaft.

Gewinn- und Verlustkonto. . . Die Herren Aktionäre der Magdeburger Straßen- Eisenbahn-Gesellshaft werden gemäß § 25 des Ge- sellshaftsvertrags zur diesjährigen, am 28. März, Vormittags A1? Uhr, im Hause der Handels- fammer zu Magdeburg (Eingang Lödischehofstraße) | " Ne Generalversammlung | " Sredikorenkonto ermit eingeladen. » i Die Tagesordnung besteht in: Obligationencouponskonto s 5 1) Vorlage des Geschäftsberiht, Genehmigung der | " x Bilanz für das Geschäftsjahr 1911, Beschluß- fassung über die Gewinnverteilung und Fest- stellung der Dividende. 2) Erteilung der Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 3) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats. ur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt. Wer jedoch sein Stimmreht ausüben will, hat | " seine Aktien vorher bis spätestens D Fut vor | der Generalversammlung, Abends 6 Uhr, bei

Y [108583] Gemäß § 18 Absay 3 des Gesetzes, betreffend die

Pasfiva. Per Aktienkapitalkonto Obligationenkonto 1

250 000 92 500 361 000 399 132/27 2 148/75

9 087/75

O 8 e Ua dunt. terdurch mache ekannt, daß die Firma Wir, die unterzei&neten Geschäftsfü - Sa e Offerte aft e s ar tngy Cen „Nausenstr. Ry ammt e M Dey i m L ist un aft m, b. H.“ lad i - GeseusG p eis fd Fei S Es EECnIE [Raiter ur Generalversammlung P A: ; e : en. tarinehaus, Vorstandszi I, Offenbach a. M., den 29. Februar 1912. Ufer 1, ein auf Mittwoch, ben 18. Mur AoTE: Der Liquidator der Abends 8 Uhr. : Schuhfabrik Uniou 6. m. b. s. 1) Bericht über bed Setdes? 1911 S L B er das Geschäftsjahr q in Offenbach am Main. N Bilanz, Gewinn- und Verlustkonto. Alfred Autenrietb. 3) Beschlußfassung über die Leistung einer Zubuße

Der Auffichtsrat. [108975] Hugo Gräfe, Vorsitzender.

Gewerkschaft Storh & Schöneberg in Kirhen an der Sieg.

Unsere Gewerken werden hierdurch zur diesjährigen ordentlichen Gewerkenverfamettine éuf Sas n den 16. E Nachmittags 3} Uhr, in un S Verwaltungsgebäude bierselbit ergebenst ein- geladen.

# S 248 298/40 5 000|— 12 687/91 26 187/80

292 174/11

Summa .

Tagesordnun t

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz

ür A Iahr 1911 sowie des Betriebsplanes

ür i;

2) Bericht des Nehnungsprüfers, Genehmigung der Bilanz und Entlastung der Geschäftsführung.

von 4 6000,— zur Ablösung einer Teilzablu auf die 11. Hppothek. : Rig 4) Geschäftlihe Mitteilungen.

Berlin, den 5. März 1912.

W. Hammerschmidt. V. Spiegel.

10 000 000 ertreters für das

[—]/ 1481 720 17 520|—| 100 520 9 288 416/4526 329 952

[108574

. 110 000 000 Das Philantrop Gummi-

1481 720/16 83 000/42 17 041 536/54

Pasfiva. Stammkapital der Bank (40 000 Akt. à 250 Nbl. nom.) G Amortisationskonto der Immobilien in Riga und Libau . Einlagen und laufende Nechnungen . C E

der Kasse der Gesellschaft, bei einer der nach- benannten Bankfirmen : in La: F. A. Neubauer, Zuckshwerdt & Beuchel, in Berlin:

Nationalbank für Deutschland oder bei einem Notar zu hinterlegen und die ge- \chebene Hinterlegung nah Vorschrift des § 26 des Veleniottsvantrags nachzuweisen.

Magdeburg, den 28. Februar 1912. er Vorsitzende des Auffichtsrats:

Haben. Per Grundstücktkonto Zinsenkonto Nachlaß der Kreditoren . .

7 028|— 26 266/83 13 500|—

245 379/28

292 174/11

Ulm, 17. Februar 1912.

Muayser’s Hutmanuufactur

Wechseldepot bei der Reichsbank . Sd ISTONIOTOR O ae o 60 Korrespondenten: Loro

Nostro

Konto der Filialen .

Erhobene Zin] Konto pro Diverse. . Akzeptekonto . I Steuerkonto

Aktiengesells{chaft in Liquidation.

Flemming.

Dr. W. Hilsenbeck.

Nichterhobene Dividenden auf Aktien der Bank ; Erhobene Amen und Kommissionen pro 1911 en und Kommissionen pro 1912

6 143 279 4 256 999 5 702 952 2 089 516 2 001

1 134 688 82 886 518 029 80 368 889

600 000|—

32 07 59 38 15 11 89 84 91 41

861 532/72 6 993 633/62 93

8196 858/98 13 226 966/92

944 140/45 99 348/91 43 136 819/70 2 007/27

5 320 801

763 491

1461 532 13136 912 9 577 800 13 899 811 15 316 482 2 001

2 078 828 182 235

1 281 521 217 188 2 896

. 149 217 868

39

45 851 537158195 069 405

[107761 . “L Friedr. Maceyer,

Gesellschaft mit beschränkter Haftung,

Karlsruhe.

Die Beselgast ist MReTE. Etwaige Gläubiger

w E aufgefordert, sich bei der Gesellschaft zu

Karlsruhe, 22. Februar 1912. Der Liquidator :

fassung ü

3) Wahl von Vorstandsmitglie S8 d 11 der S gliedern gemäß S§S 8

4) Wahl des Rechnungsprüfers für 1912.

5) Stellungnahme zu den Bes{hlüssen der General-

versammlun der Aktiengesellshaft Bremerbütte

vom 17. E ruar 1912, insbesondere Beschluß-

ung J Sb die CITLGN

an der Grhöhung des Grundkapitals der Aktien-

gefellshaft Bremerhütte. Y N

aßungen.

Kirchen, den 2. März 1912.

Direktor A Ftscher, Düsséldorf, ansahaus. |

Gewerkschaft Storh «& Schöneberg. Gust. porte Mt ay E

der Gewerkschaft

[108676]

Absaß=Werk, G. m. b. H

ist am 1. ds. in Liquidation getreten. Der bisherige Geschäftsführer, der zu Frankfurt a. M., Gausftr. 29, wohn- hafte Kaufmann Richard Köß, is als Liquidator bestellt. Die Gläubiger werden ersucht, ihre Forderungen geltend zu machen.

[108974] Bauk

des Verliner Kassen-Vereins am 29, Februar 1912,

1) Metall- und Papi Deld G thabe cetall- un iergeld, Gutha bei der Reichsbank E 7

j Wechselbestände 2c % 3 732 895

« 15 805 166 « 7 308 600 « 2170 000

3) Lombardbestände 4) Grundstück

Giroguthaben 2c M 18 666 661