1912 / 63 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[110753} Gem H. G.-B. machen wir hierdurh bekannt, daß der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft zufolge der Beschlüsse der Generalversammlungen vom 13. Yärz 1911 und 6. März 1912 zurzeit aus folgenden Mitgliedern besteht : Otto von Braunbehrens, Wirklicher Geheimer Rat, Exzellenz, Präsident, Berlin, -

Johannes Kaempf, Stadtrat a. D., stellvertretender Präsident, Berlin,

Carl Gerard, Königlicher Baurat, Gruneroald,

Emil Han>e, Direktoc der Schlesischen Handel8- Bank A -G., Breslau,

Carl Hofmann, Dr.-Ing., Kaiserl. Geheimer Ne-

gierungsrat, Berlin.

Emil Kaufmann, Bankier, in Firma E. G. Kauf-

mann, Berlin,

Heinrich Keller, Bankier, in Firma G. H. Keller?s

Söhne, Stuttgart, :

Moriy Leiffmann, Geheimer Kommerzienrat, in

Firma B. Simons & Co., Düsseldorf,

Ernst Michalowsky, Kommerzienrat, Direktor der Ostbank für Handel und Gewerbe, Posen, Georg Mosler, Bantkier, Berlin, .

Hermann Opitz, Bankier, in Firma F. W. Weiß,

Neichznbach i. Schl, :

Georg von Simson, Direktor der Bank für Handel . und Industrie, Berlin, : ; Emil von Stein, Bankier, in Firma E. von Stein

& Co., Breélau, :

Julius Traube, Direktor der Braunschweiger

_ Privatbank A.-G., Braunschweig,

Heinrich von Twardowski, Generalleutnant z. Di,

Exzellenz, Berlin.

Berlin, den 8. März 1912.

Berliner Hypothekenbank Aktiengesellschaft. Budde. Schulzenberg-

[110759] : : Hiermit laden wir in Gemäßheit des $ 18 der Sapung die Herren Aktionäre der

Preußischen Lebens-Versicherungs-Actien-Gesellschaft zur se<sundvierzigsten ordentlichen General- versammluug auf Freitag, deu 29. März 1912, Vormittags 11 Ugr, in das Bureau der Gesellschaft, Mohrenstraße 62 hierselbst, ein.

Tagesordnung : L 1) Bericht des Aujssichtsrats und des Vorstands unter Vorlegung der Bilanz und des Nechnungs8- abshlusses für 1911. : E 2) Beichlußfassung über Dividendenverteilung für das Jahr 1911. 3) Beschlußfassung über die Entlastung des Auf- sichtsrats und des Vorstands für 1911. 4) Wabl zum Aufsichtsrat. iotrittskarten und Stimmzettel können bis zum 26. März cr. in dem Bureau der Gesellschaft, Mohrenstraße 62, Vormittags 9 bis Nachmittags 3 Ubr in Empfang genommen werden. Berlin, den 8. März 1912. PVreußische Lebeus-Versictheruugs-Actien-Gesellschaft. Dr. Hager. Stelzer.

[110450]

Kassenbestand. deuts< | Geld a. Kurs es deutsches geprägtes Ge b. Reichakassenseine ags

c. Eigene Banknoten

4. Reichsbanknoten

6. Noten anderer Banken

Wechselbestand : a. Playwesel: innerhalb der nä<hsten 15 Tage fällig

t 1 857 693,29 , 8 804 266,90 [10 661 96011 b.

päter Ua a ee

b. Wechsel auf deuts<he Plätze: innerhalb der nächsten

\râter fällig 6

15 Tage fâll

abzügli<h Rückzinsen vom 31. Dezember 1911, .

Wechsel auf deut läge : f e Send L L Ee

Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, zahlbaren Wechseln . M

Lombardfor*erungen:

Auf Effekten und Wechsel (lt. $ 13, 3 b, c und d des

Banlkaeseß). ao o

zuzügli Zinsen bis 31. Dezember 1911 Effeftenbestand*):

Eigene Effekien zuzüglich Zinsen bis

*) Fl, 14 100,— 34 9/6 Badische Staatsanleihe A

A 4700,— 3 9/0 j L 97400 34% : „6 500,— 49/0 L Tlr. 800,— 4 9/0 z eno i K 50 000,— 32 9/6 Deutsche Reichsanleihe . „70 000,— 4 9/0 „___ Reichsschatzanwei- fungen . , 130 000,— 4 9/6 Preußische Scayzanwei-

ungen . . Tlr. 100,— 34 0/0 Köln-Mindener Eisenbahn- Prämien-Anleihe M 3 200,— 34 9/6 Bayrisch-Pfälzishe Gisen- bahn-Prioritäten

96 600,— 4 9/6 Rheinische Hypothekenbank-

Pfandbriefe. . . .

18 500,— 4 9/6 Meininger Hypothekenbank- DIANPIeIe » « - « + à,

Diverse Debitoren : JInkasso-, Giro- und sonstige Guthaben Grundslü>e und Mobilien : äSFmmobilien in Mannheim und Karlsruhe Mobilien in Mannheim und Karlsruhe

Soll.

Steuern Gehaltszahlungen Allgemeine Unkosten

Zinsen int S(edverlebt + «eo o oos 9

eberweisung an den Beamtenunterstüßungsfonds

ig 9 989 353,42 6 174 203,22

im Inlande 989 255,49

81, Des Wll à 96,— 90,—, 93,—

à 100,—, 10,

131

. à 91,50

A-1347

Badische Bank Mannheim.

ilanz per 31. Dezember 1911.

Passiva,

p

Grundkapital : | Stü 30 000,— Aktien à 4 300,— Reservefonds Bankaoten im Umlauf: Noten à #4 100,— 7 582 249/58] Guthaben der Giro- und Kontokorrent- gläubiger Diverse Passiva: ; a. Unerhobene Rückzahlung auf eine E DE 1% Unerhobene Dividenden pro 1906/10 c. Remunerationen an die Beamten d. e abr ai. E Talonsteuer o. Banknotenanfertigung . . « - 2.462 508 f. Beamtenunterstüßungsfonds .. T9 125 516 Bai | 103 784! ewinn- und Verlustkonto: T0739 | Reingewinn pro 1911 . , Vortrag vom Jahre 1910 . 131 709

6 650 249 5 900

913 800 12 300

36 250 18 000 15 000

j 694 659 34 249)

p E

19 153 442/22

10 259 055

38 596/9510 297 651

369 172

verloft

92

“1

E i 99,50 | |

3 085 951/99 |

| 547 790/79 41 036 259/08

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1911.

E D. J x j M | A 62 400 Hl} Vortrag vom Jahre 1910

176 337/44 uen aus diékontierten Wechseln 46 869/201] Zinsen aus beltehenen Wertpapieren und

302 458/40} Zinsen aus Guthaben, Depotgebühren und sonstige 15 000|—|| Ertrag aus eigenen Effekten

Wechseln . .

D, C E

300|— 7 679/29

271 024 04

Erträgnisse :

M

9 000 000|— 2 250 000

17 101 800

11 607 296

348 253/29 19 881 728 909 07

| | | j |

41 036 259,08

Haben.

f A 34 249 88 781 038 91 397 39858 199 561/60 49 976/09

zum Deutschen Reihsanzei

V 63.

1. Untersuhungsfachen. i 9, Aufgebote, erlust- und Fundsachen, 3, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c- 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

G, Keommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Zustellungen u. dergl.

Fünfte Beilage

Berlin, Montag, den 11. März

Öffentlicher Anzeiger.

Preis für den Raum eiuer {gespaltenen Petitzeile 30 4.

ger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

1912.

6. Grwerb8- und Wirts enossen

E ieterlafsung xe von Me an

. Unfall- und In u erficherun

9. Bankausweise. s B 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

"5) Kommanditgesellschaften

auf Aktien u. Aktiengesellsh.

110825] Norddeutsche Kohlen- & Cokes-Werke Actien-Gesellschaft, Hamburg.

Ordeutliche Generalversammlung am Dou- nerstag, den 4. April 1912, Nachmittags 24 Uhr, im Bureau der Herren L, Behrens & Söhne, Hamburg, Hermannstraße 31.

Tagesorduung:

* 1) Berichterstattung über das abgelaufene Geschäfts- jahr und Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Berlustreuung,

9) Beschlußfassung über die Genehmigung der

Bilanz und die Verteilung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und

Vorstand.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Die Herren Aktionäre werden ersucht, ihre Aktien zweds Legitimation e D L, April 19142 im Bureau der Herren L. Behrens & Söhne, Ham- Hermannstraße 31, vorzuzeigen.

, den 8. März 1912.

Der Vorstand. Bd. Blumenfeld.

C. Meyer.

burg, Hamzs*ur Der Auffichtsrat. E. C. Hamberg, Borsigender.

T

Mecklenburg-Strelißsche Hypothekenbank. Bilauz am 31. Dezember 191 1.

¿ Kassenbestand 144 362/05 Effektenbestand . 284 812|— (Darunter „é 93 900,— eigene Pfand- briefe) Wechselbestand . . Guthaben bei Bankhäusern Diverse Debitoren (Darunter 46176 389,58Forderungen aus Lombardgeshäften) Hypothekenzinsenf uldnerkonto : Nückständige Hypothekenzinsen Mh f,

: 50,99 Postnumerandozinsen pro 1TŸ. Quartal 1911 , 97 168,70

Anlage im Hypotheken cat

18 806/25 439 517|— 396 956/73

105 419/69 15 154 550/70

[110442] Aktiva.

Generalbilanz pro 31. Dezember 1911.

Passiva.

Grundbesißkonto Meißen: Saldovortrag am 1. Januar 1911 Anlage Meißen : Saldovortrag am 1. Januar 1911 Abschreibungen

4

1 352 178

J

70 751/30 1281 427 S 9 903/85

# S

1291 330/89

150

1 291 180

Anlage Neuendorf: Saldovortrag am 1. Januar 1911 Abschreibungen

527 131

20 445/65

Zugänge

506 689 52 118

Nohbzjutekonto : Vorräte in Meißen Z Neuendorf

632 757 122 789

558 804

Tb 542

Warenkonto: Borräte in Meißen Neuendorf

186 882 48 480

Materialienkonto: Heizungsmaterialien l Ra N in Meißen

erkstattmaterialien j Heizungsmaterialien Fabrikmaterialien

f ( in Neuendorf . . Terkstattmaterialien j

1 993 43 454 15 534

2 454 15 612

11 86612

90 917/30

Affekuranzkonto : Vorausbezahlte Prämien in Meißen . . . Neuendorf

° o

Kassekonto:

Bestand in Meißen

Neuendorf

Wechselkonto :

Bestand in Meißen Effektenkonto :

In Meißen

Neuendorf Debitoren :

In Meißen

Neuendorf

31 108 18 028 6 649 2 032

20 694|

2 845

1 569 629 179 815

90 80

14 | 17

j | 49 136/80 | |

8 682/41

115 203/90

23 540/70

\

1749 440/31

256 350/90 |

5 134 16314

: q M 1s

Aktienkapitalkonto 92 296 800

Prioritätsanleihekonto : Saldovortrag am 1. Januar 1911 Ausgelost

Konto ausgeloster Prioritätsobligationen pro 1911

Boe Ee Neuendorf

y ias: pin tre

Extrare)ervesondskonto

Baureservekonto

Dividendesparfondskonto

Talonsteuerfondskonto

Pensions- und Unterstüzungsfondskonto Verausgabt

Konto der Köntig-Friedrih-August-Stiftung . . Berausgabt

Dispositionsfondskonto

Gntnommen 78 307/50 Dividendekonto pro 1910 | Konto unbezahlter Prioritätsztnsen :

Pro 1. Juli 1909 12|—

" E, 94 31. Dezember 1910. . 24|— 1. Juli 1911. --132¡— 31. Dezember 1911 2 964 Kautionskonto:

In Meißen

Neuendorf

Kreditoren :

In Meißen

MECUCRDOTT Generalgewinn- und Verlustkonto:

Saldovortrag aus 1910

375 000

27 000 100 000 350 000 120 000

98 7638 300 000

10 000

423 16

434 790/90 11 628/— 16 500

500 —| 149 631 TO|

10 000

71 379 360

3 156

is 800/— 2 662/20)

| 539/17 655 45

22 462/20

266 17 284 194/62

20 897/81

620 992/431 641 890/24 Verteilung:

40/9 Gewinnanteil von 4 2 296 800 Tantieme an den E <tsrat It. $ 10 der Sayungen Gratifikationen an Beamte S Nerteilung an das Arbeitspersonal

uwetsung zum Dispositionsfonds

Ÿ „_ Talonsteuerfonds

16 9/9 weiterer Gewinnanteil Vortrag auf 1912

91 872|— 34 240|— 30 000 30 000 48 626/40 10 000/— 367 488|— 29 66384

5 134 163/14

Generalgewinuun- und Verlustkonto pro 31. Dezember 1911.

Haben.

Remunerationen an die Beamten 36 250|— ) Soll.

[1107981

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- dur< zu der am 2. April 1912, Vormittags 11 Uhr, zu Straßburg im Geschäftslokale, 8 Münstergafse, stattfindenden Generalversamui- lung der Aktionäre eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über tie Fahresre<nung 1911.

2) Genehmigung der Bilanz und Verwendung des

Gewinns. 3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 4) Feststellung der ¡urü>zuzahlenden und Ver- nihtung von zurügezahlten Obligationen.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, welche ibre Aktien spätestens am Werktage vor der Generalversammlung am Sitze der Geiellschaft oder bei der Allgemeinen Elsäsfischen Bauk- gesellschaft in Straßburg oder bei einem deutschen Notar hinterlegen.

Straßburg i. E., den 8. März 1912.

Straßburger Immobilien Gesellschaft. Der Vorstand. A. G'\ell. E. Lienhart.

[110784] Hasseröder Papierfabrik, Aktiengesellschaft in Heidenau Bez. Dresden.

Die Aktionäre der Hasseröder Papierfabrik Aktien- gesellschast werden hierdur< zu einer ordentlichen Geueralversammluug auf Sonnuabeud, den 13. April 1912, Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen der Fabrik zu Heidenau h. Pirna eingeladen. ; Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und BVerlustre<hnung für das Jahr 1911 sowie Bericht des Aufsichtsrats über die

rüfung dez Nehnungêwesens, Beschlußfassung über MERENS ga dieser Vorlagen.

2) Besu saitung über Erteilung ders Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- gewinns.

Q 2 ihtsratswahl. ö a< $ 17 unseres Gesellschaftsvertrages müssen

Aktionäre, welche in der Generalversammlung stimmen oder Anträge zu derselben stellen wollen, ihre Aktien spätestens 3 Tage vor der Generalversamm- lung, den Tag der Hinterlegung und der Generalversammluug nicht mit gerechnet, hinterlegen. Statt der Aklien können au von der eichebank oder einer öffentlihen Behörde auêge- stellte Depotscheine hinterlegt werden.

Diese Hinterlegung hat bis , zum 9, April

1912, und zwar eutweder bei der Mitteldeuischen Privatbank Akt. Gef. der Mitteldeutschen

in Dresden oder bet der Filiale Privatbank Akt. Ges. in Wernigerode oder beim Bankhaus Mooshake & Lindemann in Halberstadt j oder bei der Gesellschaftsfasse in Heidenau,

zu erfolgen. Heidenau, Bez. Dresden, den 9. März 1912. Der Vorftand. Rud. Türk.

Banknotenanfertigung Nüdstellung für Talonsteuer . ..« Neingewinn pro 1911

Vortrag vom Jahre 1910

[110451] Badische Bank.

Fn der beute stattgehabten Generalversammlung wurde die Dividende für das Geschäftsjahr 1911 auf G6} 9/0 =

é 18,75 pro Altie festgesezt. Dieselbe gelangt gegen Eiareichung des Dividendenscheins Nr. 41

in Mannheim | an uusereu Kassen,

in Kar!sruhe

in Frankfurt a. M. | bei der Direction der

in Berlin Disconto: Gesellschaft von heuz:e ab zur Auszahlung.

Maunheim, den 8. Viärz 1912. Der Vorstand.

[110744] Hannoversche Portland - Cementfabrik Aktiengesellschaft.

Sn der heute stattgefundenen Auslosung von Teilschuldverschreibuugen vnserer beiden hypo- tbekarishen Anleihen wurten folgende Nummern ge- zogen:

Lit. A Nr. 56 62 73 85 à 4 2000,—,

Lit. U Nr. 134 163 166 179 180 229 243 298 312 327 354 376 398 à Æ& 1090,-—,

Lit. C Nr. 481 544 551 à M6 500,—,

Lit. F Nr. 1063 1082 1093 à 20600,—,

Lit. G Nr. 1183 1184 1221 1274 1293 1330 1335 1355 1394 1470 1487 1494 1505 1510 1522 1546 1643 1654 1655 1736 1747 1773 à # 1600,—,

Lit. 0 Nr. 1851 1860 18370 1902 1907 1912 à M 500,—.

Die Rückzahlung dieser Teilshuldverschreibun zen erfolt am 1. Juli d. J. bei dem Banthaulse A. Spiegelberg oder bei unserer Gesellschafts- fasse hier mit emem Kapitalzusblage von d 9/0 für Lit. A, B, C und 3 9% für Lit. F, G, H, und hôrt damit die Verzinsung auf

Hanuover, den 8. März 1912.

Dex Vorftaud. M. Kuhlemann. W. Hensel. {1108021

Die Aktionäre unserer Gesells{aft laden wir hier- mit zu der auf den 3. April 1912, Nachmit- tags 12 Uhr, im Geschästslokale des Berliner Maflervereins, hierjelbst, Französischestraße 29, slatt- findenden ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellshaft ein.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlust- berelnung pro 1911 sowie Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

Berliu, den 11. März G

1912. Kolonialbank Aktiengesellschaft.

15 000|— 9 000|— 694 659,19 | 34 249,88 728 909 07

1 392 225/06

(110426)

Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1911.

1 392 225/06

Paffiva. _

A me

Glefkftrizitätswerkskonto Bahnanlagekonto

Borratskonto

Ko: tokorrentkonto Debitoren . . Kautionékonto

Kassakonto

Aktienkapitalkonto Tilgungsfondskonto Erneuerungsfondskonto Neservefondskonto Beamtenkautionéskonto Beamtenunterstüzungtkonto

[H

9 198 893/27

619 048/40

60 268/19

523 333/52 4 688

4 627/64

Gewinn- und Verlustkonto

3 410 859 02 Gewinn- und Verlustkonto

911 57511 45 980 /— 162 003/82 27 126/30 44 200|-- 41 800|— 190 203/80

722 889/03

Kohlscheid, den 6. März 1912. Rheinische Eleltrizitäts-

Soll. Betriebsunkostenkonto Bahn . . Zinsen Landkreis Aachen Betrietsunkostenkonto Zentrale . . Allg. Handlungsunkostenkonto Tilgung (Erneuerung Reingewinn

am 31. Dezember 1911. Bortrag aus 1910 Einnahme Bahn Einnahme Zentrale Diverse Einnahmen

und Kleinbahuen AktieugeseUschaft. Haselmann.

Kontokorrentkonto Kreditoren . .

351 253117

190 203180

3 410 859/02 Haben.

4 389/32

354 4474

351 036/198

13 015/27

722 88910

Bilanz am 20. September 19ER der Chemischeu Fabrik Plauen A-G. in liqu.

[109265] Debet.

Aktienkapitalkonto Kredttorenkonto Bankkonto

ab unber. Wechsel

Kassakonto Postsche>kkonto . . . Debitorenkonto Abschreibungen Aktionärekonto :

rüd>ständ. Etnzahlungen Gewinn- und Verlusikonto

e 8 724,10 | 2 224/10

199 876 |— 174 628/88 306 75721 Verlustkonto am 30. September 1911

Gewinn- und Plauen A.-G. üm !îqu.

Debet.

Kredit. O

300 000|— 9 722/09

4035/12 |

| ——-; 306 75 21

redit. L

der Chemischen Fabrik “18

159 313/13 Us i 525|— Uebertrag 200/— 15 190/67

9 504 12 2 62875

1 478/98 200!

1 286/75

1 000) - 198 027/40

Chemishe Fabrik Plauen u M Aktiengesells<a#t iu

Verlustvortrag Warenkonto, Uebertrag

gez. Entschädigungssummen Kautionskonto Materialkonto ; Generalunkostenkonto . .

Fabr nt Neiseunkosi Vis

Provis.- u. Reiseunkostenkt1o. Maschinenkonto j íFnyentarkonto

Gebrauhémusterkon o . . Debitorenkonto, Abschreidungea . .

Berlust

Erlôs für den Verkauf im ganzen . .

|4

5 398/92 18 000 174 une

liqu.

(Davon ins Hypothe enregister ein- | getragen „t 10 775 790,—) |

Bankgrundstü>k Mobilien

Aktienkapital .

Geseßzlicher Reservefonds

Pfandbriefumlauf 4 3490 1 676 200,

Pfandbriefcouponskonto : a. fällige Coupons .

þ. Coupons p. 1. 4

1912 anteilig . . 4

Dividendenkonto Depositenkonto

Diverse Kreditoren

(Darunter 46238 500,— Beteiligung) Verrechnungskonto

Hypothbekendelkrederekonto Pfandbriefdisagioreserve

Moi Ee alonsteuerreserve

Gewinn

0/0 é 8 280 400,—

200 000|— Ir

16 744 425/42 =

4 000 000|— O

| -1 9956 600|— |

. 6 64 626,09 | 36 359,75

| 100 985/84 12 920 676 356 446 561

70 29

44 000|— 737 687|— 25 792/93

20 000

58 870/45 264 651/21 16 744 425/42

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1911.

Debet.

Pfandbriefzinsen

Handlungsunkosten (eins{ließli< M 51183,25 Steuern)

Grundstü>sverwaltungskonto . . . -

Pfandbriefvertriebs\pesen

Gewinn Saldo per 31. 12. 1910 é 8684,32 Gewinn aus 1911 ,„ 255 966,89

L Kredit. Saldo per 31. Dezember 1910. . .

ypotbefendamnumfonto

po othekenzinsen

insen und Provisionen . . (eins. & 128 433,12 ür Gewährung bezw. Prolongation |

von Hypothekendarlehen)

Pfandbriefdisagio

Provisionen

s 399 833/61

153 128/55 6 350/27 8 496/25

264 651/21 832 459/89 8 684/32

626 783/54 19 092/80 148 216/93

29 682 30

832 459/89

Die Auszahlung der Dividende erfolgt vom

15, März d. Js. ab Neustreliß und Berlin sowie N. Helfft & Co. in Berliu und

Vauk in Rostock.

E R ÄE

[110447]

Gemäß $ 244

kannt, daß die

Schwerin, Bankdirektor Kleinert, Georg Helfft, Berlin, und Curt ñ n Auffichtsrat unserer nd, während Herr Bankdirek

in de

bei unseren e bei den Herren bei der Rostocker

Kasseu in

„G.-B. machen wir hierdur< be-

erren Bankdirektor Dr. l NRosto>, Bankier

Kramer, Berlin, neu Bank gewählt worden tor Weber, Rosto>, aus

demselben ausgeschieden ist.

Mecklenburg-Strelißsch

Guttmann.

Faull,

e Hypothekenbank. Bühler.

An Zinsenkonto Unkostenkonto. o deo e 0 S Reparaturen- und MWerkstattfonto Generalunkosten in Meißen

Neuendorf Abschreibungen in Meißen

7 Neuendorf Uebers{huß

r

Meißen, den 31. Dezember 1911.

Deutsche

Büchern bescheinige ih biermit. Meißen, den 13. Februar 1912. Die in der

geprüften

gegen Einlösung des Dividendenscheins Nr.

in Berliu bei der

in Leipzig bei der in Meik

zur Auszahlung. Meißen, den 8. März 1912.

[110443] Deutsche

Iutespinnerei u. Weberei in Meißen.

In der heutigen ordentlichen Generalversammlung wurden folgende 59 Stü>k Obligationen der Priori- tätsanleithe vom Jahre 1883 ausgelost:

23, 59, 113, 135, 160, 192, 209, 241, 247, 259, 302, 312, 330, 355, 364, 420, 426, 444, 42 D, 591, 594, 604, 638, 639, 654, 678, 694, 740, 762, 779, 807, 809, 829, 830, 858, 900, 941, 951, 961, 1032, 1053, 1089, 1106, 1141, 1165, 1174, 1214, 1225, 1237, 1255, 1316, 1324, 1362, 1380, 1442,

1463, 1478, 1497. Dieselben sind am 31, Dezember 1912 rüd- da ab bei der A

zahlbar und werden von \chaftskasse in Meiften eingelöst. Die Verzinsung

der ausgelosten Stü>ke hört mit dem 31. Dezember 1912 auf.

Von früher ausgelosten Stücken sind

Nr. 14, 67, 151, 441, 781, 915

für Ende 1911 rü>zahlbar, bisher no< nicht ein- gelöst worden.

Meißen, den 8. März 1912.

Der Vorftaud.

[109862]

Nachdem die Beschlüsse unserer Generalversamm- lung vom 29. Dezember 1911 auf Herabsetzung unseres Grundkapitals in das andelsregister eingetragen A fordern wir hiermit unsere Gläu- biger auf, ihre Ansprüche bei uns geltend zu machen.

üsten, den 4. März 1912. Hüsteucr Gewerkschaft Aktien-Gesellschaft. Schumann, Hövel.

heutigen Generalversammlung auf 2

3512,55 166 943,23 94 763,29 | |

J j Î

| 265 219/07 95 204/93 70 751/30 20 445/65 641 890/24

* [M Ü

Per Saldovortrag aus 1910 Fabrikationskonto in Meißen É j e s O E „_ Meietgelderkonto in Meißen s 2 Neuendorf „_ Wechseldiskontkonto in Meißen

1 093 51119

[1 093 511|19

Jute-Spinnerei u. Weberei in Meißen.

Der Vorstand.

i C. Bergmann. i

Die Uebereinstimmung vorstehender Generalbilanz sowie des Generalgewinn- und Verlustkontos mit den ordnungsmäßig geführten, von mir

0% f é 1

9 von heute ab Deutscheu B

Nürnberg und Wies in Dresden bei der Deutsch

en bei der Geselischaftska

Zoerbiger Creditverci Aktiva.

, «

ánk und deren Niederlassungeu in baden, en Bauk Filiale Dresden,

Deutschcu Bauk Filiale Leipzig, ffe und bei der Deutschen Bauk,

Garl Deißner.

estgesezte Dividende für das Geschäftsjahr 1911 gelangt mit 20 ,— pro Aktie à M

600,— 1200,—

4 v v

Bremen, Fraukfurt a. M., Hamburg, Müncheu,

Depofiteukafse in Meißen,

Der Vorstaud.

An Kassakonto Wechselkonto Effektenkonto Warenkonto :

Beftand an Waren Außenstände Debitorenkonto Konto u. Sägewerks in Bitterfeld Grundstü>konto . . ca. 29/6 Abschreibung 1 689,18 Inventarkonto . . . ca. 1099/6 Abschreibung Sä>ekonto ca. 309%/6 Abschreibung

Zinsenkonto f. Zinsenaußenstände

730,85 |

Einnahme. Zinsenkonto Provisionskonto

Effektenkonto . . Marenkonto .

u vou Lederer, Kosch & Co

Commanuditgesellschaft auf Actien in Zörbig.

Passiva.

E M M 1E 800 000}— 180 000|—

84 106/10 16 936|7

2 646 353/63

330 000j¡— 4 317|— 1 155 75bi—

1162

2 072/29 114 075/83

O NMONE R T DEIGES,

Per Aktienkapitalkonto a U Reservefondskonto . . . Spezialreservefondskonto . Delkrederekonto Depositenkonto Akzeptkonto insenkonto, überhobener Diskont reditorenkonto Dividendenkonto n. abgeh. Divi- E Gewinn - und Verlustkonto für Vortrag von 1910 ¿ Reingewinn

Vilanz am 31. Dezember 1911. Ne I

, 102 999/70 275 921/23 2461 832/85 379 161|—

83 300/—

84 989,18 89

2771,75 271,75 2 530,85

2 500|—

1 800|— 13 240/12

5 334 779/41 Gewinnbere<hnung am 31. Dezember 1911.

94 391/671 Zinsenkonto, überhobener Diskont . nkostenkonto Grundstü>konto, ca. 2 9/0 Abschrbg. . Inventarkonto, ca. 10 9/% Abschrbg. . Sä>ekonto, ca. 30 °/ Abschrbg. . . Reingewinn

153 459/96

Die Dividende von D °/% ist von heute ab zahlbar.

Zörbig,

den 5.

März 1912.

[110433] Der Auffichtsrat. :

C. Dörries, Vorsipender.