1912 / 64 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Weinheim. Hoe) Zum Genossenschaftsregister Band 1 B 22 wurde eingetragen die Firma „Gemeinnügige Dau euschaft Weinheim, eingetragene chaft mit beschränkter Haftpflicht“ in Weinheim. Statut vom 15. Januar 1912. Gegen- ftand des Unternehmens ist die Beschaffung ‘gesunder, preiswerter und {Göner Wohnungen für Minder- bemittelte Die Haftsumme ist auf 200 4 festgeseßt. Die E Zadi der Geschäftsanteile, auf E: Ach ein Genosse beteiligen kann, beträgt 100. Die berzeitigen Mitglieder des Vorstands sind: Jakob Feuerstein, Rektor, Friedrih Grimm, Oberpofstassistent, und Gustav Fischer, Kaufmann, alle in Weinheim. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma im «Weinheimer Amtsverkündiger“, und wenn dieser nit mehr ersheinen sollte, im „Deutschen NReichs- anzeiger“. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur zwei Vorstandsmitglieder; die Zeich- nung geschieht, indem zwei Vorstandsmitglieder der rma ihre Namensunterschrift beifügen. Das eschäftsjahr beginnt am 1. April und endigt am 31. März. Die Einsicht der Liste der Genossen ist E der Dienststunden des Gerichts jedem ge- attet, XVLeinheim, den 29. Februar 1912. Großh. Amtsgericht. 1.

WWeissenfels, [110716] In unser Genossenschaftsregister ist am 1. März 1912 die Ländliche Spar- und Darlehuskasse Klein- und Großkayna eingetragene Genossen- \chaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Kleinkayua eingetragen. Statut vom 26. Ja- nuar/12. Februar 1912. Gegenstand des Unter- nehmens: Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen- geschäfts zum Zwecke der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Geshäfts- und Wirt- \chaftsbetrieb und der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. RARE 200 M, höchste Zahl der Geschäftsanteile 50. Vorstand: Landwirt Friedri Fehse, Schmiedemeister Iobannes Meusel und Landwirt Albert Theile in Kleinkayna. Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nossenschaft erfolgen durch 2 Vorstandsmitglieder, die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeich- nenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unterschrift beifügen. Die Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im erseburger „Korrespondent“. Das Geschäftsjahr dauert vom , 1. März bis leßten Febrvar. Die Einsicht der Liste der Genof\en ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Königliches Amtsgeriht Weißenfels.

Wilsäruf. [110717] Nuf Blait 6 des biesigen Genossenschhaftsregisters, betreffend. den Darlehens-, Spar- und laudtwwirt- schaftlichen Konsumverein zu Sachsdorf b. ilsdrufíf, eingetr. Genossenschaft mit un- tes Haftpflicht, ist heute eingetragen worden :

Im Statut sind geändert worden: 88 13 Abs. 1 und 22 Abs. 2 dahin, daß alle öffentlichen Bekannt- machungen anstatt in den „Genossenschaftlichen Mit- teilungen in Dresden“ im „Wochenblatt für Wils- druff*“ erfolgen, und § 30 dahin, daß der Geschäfts- anteil der Mitglieder anstatt 30 46 100 4 beträgt und die Einzahlung in längstens vier Jahren er- folgen muß.

LBiledruff, den 7. März 1912.

Köntgl. Sächs. Amtsgericht.

‘Musterregister.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Falkenstein, Vogtl Sn das Musterregister ist eingetragen:

[110985]

Nr. 483. Firma Falkensteiner Gardinen- weberei und Bleicherei in Falkeustein, ein ver- siegeltes Paket mit 50 Mustern für Gardinen, Ge- \chäftsnummern 2010, 35281, 35310, 35312, 35314, 35316 bis 35318, 35320 bis 35323, 35328, 39329, 55517 bis 55520, 82374 bis 82377, 82384, 7251, 7252, 18805, 18806, 18808, 18809, 18823, 18829, 18828, 18830, 18831, 18768 bis 18776, 140100 bis 140103, 140097 bis 140099,

Nr. 484. Dieselbe wems ein versiegeltes Paket mit 50 Mustern für Gardinen, Vitraaen, Falten und „Gloria“ - Gardinenstoffe, Geschäftsnummern 97705, 1819, 1947, 1948, 1961, 2009, 18807, 1936 bis 1946, 1962 bis 1965, 1993 bis 1999, 2007, 2008, 82373, 55521, 27643, 1591, 2005, 48227 bis 48229, 1837, 1869, 1870, 1874, 1875, 1904, 2035 bis 2038, 2047, /

Nr. 485. Dieselbe Firma, ein versiegeltes Paket mit 50 Mustern für „Gloria“-Vitragen, „Gloria“ - Gardinen, Künstlergardinen, Falten, Brise-bises und Gardinenstoffe, Geschäftsnummern 27596 bis 27601, 97612 bis 27615, 1984 bis 1992, 2039 bis 2044, 27679, 2034, 2029, 2031, 2030, 27707, 2006, 2026, 9024, 2025, 27695, 27708, 27709, 27633, 27535, 27636, 27637, 2032, 2033, 2051, 2054, 2055, 2048, 2050, 1825,

Nr. 486. Dieselbe Firma, ein versiegeltes Paket mit 50 Mustern für „Gloria“-Gardinenstoffe, Ge- chäftsnummern 1922 bis 1931, 1949 bis 1960, 1978 is 1983, 2011 bis 2023, 27438, 27447 bis 27449, 27452 bis 27456, | “Nr. 487. Dieselbe Firma, ein versiegeltes Paket mit 50 Mustern für . Gloria"-Gardinenstoffe, Ge- \{äftênummern 1826 bis 1834, 1836, 1838, 1839, 1868, 1872, 1876 bis 1880, 1886, 1891 bis 1903, 1905 bis 1921, i

Nr. 488. Dieselbe Firma, ein versiegeltes Paket mit 50 Mustern für „Gloria*-Gardinenstoffe, Ge- \chäftsnummern 27457 bis 27466, 27479, 27477 bis 97480, 27522, 27523, 27525, 27544 bis 27964, 27666, 97667, 27671 bis 27678, 27689, | :

alles Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 3. Februar 1912, Bor- mittags 411 Uhr.

Falkenstein, den 29. Februar 1912.

Königliches Amtsgericht.

Gotha. Nachträglich. [110986]

In das Musterregister ist bei den unter Nr. 899 für die Firma Gebrüder Ruppel in Gotha Get Ee L E eingetragenen Mustern am “Sanuar 1912 folgendes eingetragen worden: Die Schüßfrist bezüglich der Nrn. 2226 und 2229 ist um sieben Jahre und bezüglich der Nrn. 2230, 2379,

95801, 2954, 3930, 3931, 3933, 4025, 4036 ift um drei Jahre verlängert. (Mustecreg. Akt. Nr. 899.) Gotha, den 9. März 1912. Herzogl. S. Amtsgericht. Abt. 2,

Hamburg. : [110092]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 3328. Handels\chüler Emil Otto Heubner in Hamburg, ein offenes Kuvert, enthaltend zwet Muster von Formularen für Postcheckassekontroll- buch, Flächenmuster, Fabriknummern 161, 162, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Februar 1912, Nachmittags 2 Uhr 30 Minuten.

Nr. 3329. Kaufmann Caesar Carl Piehl in Hamburg, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend 3 Muster von etnem Plakat eines Luftreinigungs- apparates, einem Beutel aus Papier für Porzellan- fitt, einem Beutel aus Papier für Gebtrgskräuter- bonbons, Flächenmuster, Fabriknummern 24037, 24036, 24038, Scbußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Februar 1912, Nadbmittags 12 Uhr 30 Minuten.

Zu Nr. 2068. Firma Singer Co. Näh- maschinen Act. Ges. in Hamburg, hat für die am 15. Februar 1902 unter Nr. 2068 eingetragenen Muster von 1 Wechselformular und 1 Bogen : Kon- trollmarken bez. der Fabriknummern 73 und 79 eine Verlängerung der Schußfrist um b Jahre bis auf 15 Jahre angemeldet.

Nr. 3330. Firma Albert Braun in Hamburg, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend 6 Muster von Korrespondenz-Künstler-Postkarten, Flächenmuster, Fabriknummern 81111—81116, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Februar 1912, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten. :

Nr. 3331. Firma Haus Wahn in Hamburg, ein offenes Kuvert, enthaltend ein Muster von einer Etikette, Flächenmuster, Fabriknummer 2, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 9. Februar 1912, Nahmittags 1 Uhr 5 Minuten.

Nr. 3332. Firma A. H. Wessely in Hamburg, ein offenes Kuvert, enthaltend 28 Muster pon Be- leutung8armaturen für elektr. Lampen (Ab- bildungen), Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik, nummern 120—147, Schuyfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Februar 1912, Vormittags 11 Uhr 30 Vin.

Nr. 3333. Firma Georg Sulbe in Hamburg, ein offenes Kuvert, enthaltend 17 Muster, und zwax 15 Muster von Zeichnungen, welche auf Leder modelliert werden, und zwei Muster von Fe Bn ungen welhe auf Leder gepreßt werden, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 656—670, 654, 655, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. Fe- bruar 1912, Mittags 12 Uhr. :

Nr. 3334. Firma Babst & Martens in Dam- bura, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend 7 Muster von Photographien von Kaffee-, Tee- und Milch- kfannen, P: Ober- und Untertassen, Flächen- muster, Fabriknummern la, 6a, 9a, 17a, 18a, 19a und 11a, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Fe- bruar 1912, Nachmittags 2 Uhr 30 Minuten.

Nr. 3335. Firma Aug. F. Richter in HSam- burg, ein offenes Kuvert, enthaltend 35 Muster, und zwar a. 33 von Shmuckstücken (Fetaumgen! und b. 2 von Aufmachungékarten, a. 2 uster für plastishe Erzeugnisse, b. Flächenmuster, Fabrik- nummern 81, 808/306—308, 822/131—133, 713, 827/047—827/067, 830/112—114, 885/115, 168, 169, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Februar 1912, Nachmittags 1 Uhr 45 Minuten.

Nr. 3336. Firma H. E. G. Löhde in Ham- burg, ein versiegeltes Paket, enthaltend Muster, und zwar: 1) von 18 Zigarettendosen, 2) von 12 Knöpfen, Flächenmuster, Fabriknummern zu 1: 100046 blau, 100046 rot, 100044 rot, 100044 blau, 100045 blau, 100045 rot, 100043, 100041 rot, 100050, 100039 blau, 100039 rot, 100048 rot, 100048 blau, 100040 blau, 100040 rot, 100047 rot, 100047 blau, 100042 rot; zu 2: 50732, 50731, 50730, 50728, 59736, 50733, 50757, 50769, 50768/93/8, 50768/4225 G, 50769/425/8, 50769/93 G, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Februar 1912, Vor- mittags 11 Uhr 30 Minuten. :

Nr. 3337. Firma Coutinho & Meyer in Hamburg, ein versiegeltes Kubert, enthaltend 32 Muster von Zigarrenetiketten, Flächenmuster, Fabriknummern 12907—12938, Schuyfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. Februar 1912, Mittags 12 Uhr.

Hamburg, den 7. März 1912.

Amtsgericht Hamburg. Ybteilung für das Handelsregister.

Herford. [110987] In der Musterregistersahe: Firma Carl Bock & Co. in Herford wird die Bekanntmahung vom 5, Februar 1912 in der zehnten Beilage zum Deut- hen Reichsanzeiger 2c. Nr. 55 wie folgt berichtigt : zu 1: anstatt 3 Tafeln muß es heißen: 4 Tafeln. Herford, den 7. März 1912. Königliches Amtsgericht.

Luck enwalde. [110988]

Fn unser Musterregister ist folgendes eingetragen worden :

Nr. 731. Firma Luckenwalder Broncewaren- fabrik Julius «& Albert Hirsch in Lucken- walde, ein versiegeltes Paket, enthaltend zwei Modelle für Garderobenhaken, plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 4102, 4104, Schußfrist drei Jahre, le vond am 13. Februar 1912, Vormittags 104 Uhr.

irma Wessel & Müller, Fabrik für Möbel- beschläge in Luckenwalde:

Nr. 732. Ein versiegeltes Paket, enthaltend 9 Modelle für Möbelbeschläge, Fabriknummern 1011, 1021, 1061, 1071, 1081, 1091, 1122, 1816, 1822, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, ange- meldet am 19. Februar 1912, Vormittags 104 Uhr.

Nr. 703, Sin Dea Paket, enthaltend 18 Modelle für Msöbelbeschläge und Huthaken, Fabriknummern 2011, 2021, 2051, 2061, 2618, 2622, 9631, 4612, 4621, 4651, 4656, 4663, 4667, 4670, 5701, 5702, 6503, 6504, Plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 20. Februar 1912, Nachmittags 12 Uhr 5 Minuten.

Nr. 734. Firma Metallwerk Kreuter & Pohl G. m. b. H. in Luckenwa!de, ein versiegelter Umschlag, enthaltend zwei Muster für Mödbel- beschläge, Fabriknummern 1362, 1367, Sd üfrist drei Fahre, Flächenerzeugnisse, angemeldet am 26. Fe- bruar 1912, Nachmittags 12 Uhr 10 Minuten.

Luckenwalde, den 1. März 1912.

Königliches Amtsgericht.

Meinerzrhagen. [110523] Jn das Musterregister ist eingetragen unter Nr. 38:

Geschäftsnummer 1, plastisGhes Erzeugnis, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 21. Februar 1912, Vor- mittags 11,35 Uhr. MErIRog Ra gen, den 1. März 1912.

sniglihes Amtsgericht.

Plauen,- Vogtl. [110525] In das Musterregister ist eingetragen : j Nr. 10714. Leopold Oseax Hartenstein, Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 50 Ab- bildungen von Gardinen, Flächenerzeugnisse, Geschäfts- nummern 5016, 5037, 5038, 5039, 5040, - 5041, 5058, 5059, 5060, 5061, 5062, 5063, 5064, 6065, 5066, 5067, 5068, 5069, 5070, 5071, 5072, 5087, 5089, 5090, 5091, 5092, 5098, 5104, 5105, 5106, 5107, 5108, 5109, -5110, 5111, 5112, 5113, 5114, 5116, 5116, 5121, 5122, 5123, 5124, 5125, 5126, 5127, 5129, 6130, 5131, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 3. Febëuar 1912, Vormittags 10 Uhr. Nr. 10715. Leopold Oscar Hartensteiu, Firma in Plauen, 1 ofener Umschlag mit 50 Ab- bildungen von Gardinen, Flächenerzeugnisse, Geschäfts- nummern 5132, 5133, 5134, 5135, 5136, 5137, 5138, 5139, 6141, b142, 5143, 5169, 5176, 5177, 5178, 5179, 5181, §5182, 6188, 5184, 6185, 5136, 5187, 5209, 5210, 5211, 5212, 5213, 5214, 5215, 5917, 5218, 5219, 5220, 5222, 5223, 5224, 5220, 5226, 5227, 5228, 5231, 5232, 5234, 5235, 5236, 5237, 5238, 5239, 5240, Squbßfrift 3 Jahre, an- gemeldet am 3. Februar 1912, Vormittags 10 Uhr. Nr. 10716. Leopold Oscar Hartenstein, Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 50 Ab- bildungen von Gardinen, Flächenerzeugnisse, Geschäfts- nummern 5241, 5242, 5243, 5244, 5245, 95246, 5247, 5248, 5249, 5250, 5252, 95253, 5294, 299, 967, 52 8, 5263, 5264, 5272, 5273, 5274, 5280, 5981, 5282, 5283, 5284, 5286, 5287, 5289, 5290, 5291, 5292, 5293, 5294, 5295, 9296, 5297, 5309, 5306, 5307, 5308, 5338, 5342, 5343, 5344, 5346, 5347, 5348, 5349, 5350, Schußfrist 3 Iahre, an- gemeldet am 3. Februar 1912, Vormittags 10 Uhr. Nr. 10717. Leopold Oscar Hartenstein, Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 45 Ab- bildungen von Gardinen, Stores und Künstler- gardinen, Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummern 535%, 5356, 5357, 5358, 5361, 5362, 5364, 5365, 5366, 5367, 5368, 5369, 5370, 5373, 5374, 5377, 5378, 5379, 5380, 5381, 5382, 5383, 5384, 5385, 5386, 5387, 5388, 394, 397, 398, 402, 408, 409, 412, 430, 432, 433, 384, 385, 389, 390, 391, 395, 396, 5230, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Fe- bruar 1912, Vormittags 10 Uhr. Nr. 10 718. Gebr. Nitschke, Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 50 Mustern von Stickereien, Flächenerzeugnisse, Ges{Wäftsnummern 29974—295981, 25992 26033, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Februar 1912, Nachmittags 5 Uhr. Nr. 10 719. Gebr. Nitschke, Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 50 Mustern von Stickereien, lächenerzeugnisse, Geshäftêsnummern 26034 —26073, 6076— 26081, 26099— 26102, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Februar 1912, Nachmittags 5 Uhr. tr. 10 720. Gebr. Nitschke, Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 50 Mustern von Stickereien, Flätenerzeugnisse, Ges{häftsnummern 26103—26123 26125— 26135, 26136 G, 26137—26143, 26145, 26146, 26149 -— 26156, Schuyfrist 3 Jahre, ange- meldet am 12. Februar 1912, Nachmittags 5 Uhr. Nr. 10 721. Blanck & Cie., Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 50 Mustern und Abbildungen pon Maschinenstickereien , Flächenerzeugnisse, Ge- \{häftsnummern 19751—19800, Schutzfrist 2 Jahre, angemeldet am 21. Februar 1912, Nachmittags 5 Uhr. r. 10 722. Blanck & Cie., Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 50 Mustern und Abbildungen von Maschinenstickereien, Flächenerzeugnisse, Ge- \chäftsnummern 19801—19850, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 21. Februar 1912, Nachmittags 5 Uhr tr. 10 723. Blanck & Cie., Firma in Plauen, 1 ofener Umschlag mit 50 Mustern und Abbildungen bon Maschinenstickereten, Flächenerzeugnisse, Ge- \{äftsnummern 50101—50150, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 21. Februar 1912, Na&mittags d Uhr. Ir. 10 724. Blauck & Cie., Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 50 Mustern und Abbildungen pon Moaschinenstikereien , Flächenerzeugnisse, Ge- \{häftsnummern 70851 —70900, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 21. Februar 1912, Nachmittags 5 Uhr. tr. 10725. Blan «& Cie., Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 50 Mustern und Abbildungen von Maschinenstickereien, Flächenerzeugnisse, Ge- {äftsnummern 1451—1500, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 21. Februar 1912, Nachmittags 5 Uhr. Nr. 10 726. Blanck «& Cie., Firma in Plauen, 1 offener Umschlag mit 50 Mustern und Abbildungen von Maschinenstickereien, Flächenerzeugnisse, Ge- \{häftênummern 1501—1550, Schußfrinr 2 Jahre, angemeldet am 21. Februar 1912, Nachmittaas 5 Uhr. Nr. 10 727. Gebr. Nitschke, Firma tn Plauen, 1 offener Umschlag mit 50 Mustern von Stiereien, Flächenerzeugnisse, Geshäftsnummern 26096—26098, 26141, 26157—26187, 26191—26195, 26197, 26198, 26200, 26201, 26203—26208, Schußfrist 3 Jahre, ee am 26. Februar 1912, Nachmittags T Nr. 10 728. Rud. Müller, Firma in Plauen, 1 offenes Paket mit 18 Mustern von Cambric- stickereiplains mitCambricstickeretifeston besetzt, Flächen- erzeugnisse, Geschäftsnummern 18982, 18990, 18998, 19007, 19016, 19025, 19035, 19043, 19052, 19062, 19072, 19082, 19090, 19099, 19109,|. 19119, 19128, 19136, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Fe- bruar 1912, Nachmittags 5 Uhr. Nr. 10 729. Arthur Bahmaunn, Firma in Plauen, 1 offenes Paket mit 31 Mustern von Decken, Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummern 3476 bis 3506, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Fe- bruar 1912, Nachmittags 4 Uhr. Plauen, den 1. März 1912. Das Königliche Amtsgericht.

Konkurse. Achim. [110908]

Veber das Vermögen des Kaufmanns Johann Elfers junior in Achim ist am 9. März 1912, Vormittags 9,10 Uhr, das Konkursverfabren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt und Notar Sund- macher in Achim. Anmeldefrist bis 16. April 1912. Erste Gläubigerversammlung: am 2. April 1912, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin: am 26, April 1912, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 16. April 1912.

Achim, den 9. März 1912.

Barmen. Konfurêeröffnung. [110907] eber das Vermögen des Schneidermeisters Gustov Möller von hier, Handelstraße 72, ist am 8. März 1912, Mittags, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Pr-zeßagent Daemgen in Barmen. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 10. April 1912. Ablauf der Anmelde- frist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 27. März 1912, Vormittags 113 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 24, April 1912, Vormittags [13 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer 15.

Barmen, den 8. März 1912. :

Königliches Amtsgericht. Abteilung 1.

Beuthen, O. S. [110943] eber das Vermögen der Handelsfrau Mathilde NowaL. geb. Wycislo, in Dt. Piekarc ist durh Beschluf; des Amtsgerichts hier heute das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist der Rechtsanwalt Dr. Wiester in Beuthen D. S. Konkursforderungen sind bis zum 25. März 1912 anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am D. Avril 1912, Vor- mittogs 11 Uhr, in- den Mietsräumen, Parallel- straße 1, Zimmer Nr. 3.“ Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis zum 25. März 1912. 12. N. 11 a/12. Amtsgericht Beuthen O. S., den 5. März 1912.

RlankKenburgz, Harz. [110957] Konkursverfahren. Ueber den Nachlaß des am 4.6Februar 1912 ge- storbenen Schneidermeisters Heinrich Paul aus Blankenburg a. H. ist heute, am 9. März 1912, Vormittags9} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Gustav Sobbe zu Blankenburg a. H. ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit An- zeigevfliht sowie Anmeldefrist bis zum 6. April 1912. Erste Gläubigerverfammlung am 29. März 1912, Vormittags 94 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 19. April 1912, Vor- mittogs 9} Uhr, vor Herzogl. Amtsgerichte Blanken-

burg a. H. i Der Gerichts\{reiber 4 Herzogliben Amtsgericts zu Blankenburg, Harz:

Ch. Angerstein, Gerichtsobersekretär. - [110904]

olk enhain. Ueber den Nachlaß des am 19. November 1911 verstorbenen Schuhmachers Hermann Rose aus Gieêmannsdorf ist beute, am 8. März 1912, Mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Kon- fursverwalter: Spediteur Alfred Güttler in Bolken- hain. Anmeldefrist bis 1. April 1912. Erste Glâu- bigerversammlung den 3. April! 19X2, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfung“termin den 1 7. April 1912, Vormittags Uk Uhr. ffener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. April 1912. Königliches Amtsgericht in Bolkenhsin,

Burghaun. [110935]

Ueber das Vermögen des Shuhma chers Anfeln Gerhardt in Steinbach ist heute, am 8. März 1912, Mittags 12 Uhr, das Konkurêverfahren er öffnet. Konkursverwalter : Kanzleigebilfe L. Mehler in Burghaun. Anmeldungen der Konkursforderungen bis 3. April 1912. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters sowie Bestellung cines Gläubigeraus- \chusses und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen am 12. April 1912, Vorm. 107 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. April I N IE

Burahauu, den 8. März 1912.

Der Gerichts\chreiber Königlichen Amtsgerichts

Crefeld. Konkursverfahren. [110922]

Ueber das Vermögen des Blumenhändlers Bruno Kayser in Crefeld, Dampfmühlenweg 31, ist am 8. März 1912, Vormittags 123 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Rechtsanwalt Dr. Kaufmann in Crefeld is zum Konkursver- walter ernannt. Anmeldefrist bis zum 20. April 1912. Erste Gläubigerversammlung am Mittwoch, den 3. April 1912, Vormittags AUA Uhr, Prüfungstermin am Dienstag, den 30. April 1912, Vormittags 11 Uhr, vor dem unler- zeichneten Gerichte, Hubertusstraße 209, Zimmer 9. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. April 1912.

Crefeld, den 8. März 1912.

Königliches Amtsgericht.

Dahn. [110965]

Das Kal. Amtsgericht Dahn hat über den Nachlaß des Schreiners Peter Schauß in Dahn am 9. März 1912, Nachmittags 44 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Huber in Dahn. Offener Arrest is erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung bis 1. April 1912. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 13. April 1912. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigerausshusses am L. April! 19142 undallaemeiner Prüfungsterminam 25. April 1912, jeweils Vormittags 93 Uhr, im Sißungs- saale des Kgl. Amtsgerichts Dahn.

Dahn, den 9. März 1912.

Gerichts\chreiberei des Kgl. Amtsgerichts.

Dorfen. Bekauutmachung. [110974]

Das K. Amtsgeriht Dorfen bat über das Ver- mögen des Schuhwachers und Schuhwaren- händlers Anton Schleibinger in Dorfen heute, Nachmittags 4 Uhr 20 Minuten, den Konkurs er- öffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Kugler în Dorfen. Offener Arrest ist erlassen und Anzeigefrist in dieser Nihtung sowie Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 27. März 1912 bestimmt. Termin zur Wabl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigeraus\{usses sowie zur Be- \{lußfafsung nah §8 132, 134 und 137 der Konkurs- ordnung, ferner allgemeiner Prüfungstermin ist be- stimmt auf Donnerstag, deu 4. Aprit 1912, Nachmittags 2 Uhr.

Dorfen, den 8. März 1912.

2 Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Dorfen. 1110968]

Dresden. Ueber das Vermögen des Blumen- und Federn- groß{händlers Friedrich Bruno Rebentrosft in Dresden, Flemmingstr. 2 1 (Wohnung: Annen- straße 14 1), wird heute, am 9. März 1912, Nadh- mittags 41 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Herold in Dresden, Pillnigerstr. 7. Anmeldefrist bis zum 30. März 1912. Wabl- und Prüfungstermin am 9. April 1912, Vorm, 410 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. März 1912. Königliches Amtsgericht zu Dresden. Abt 11.

Firma Classen & Schröder zu Meinerzhageu, ein Muster für einen Gasbahnslüsel, offen,

Der Gerichts\{hreiber des Kgl. Amtsgerichts.

Ä rie

M 64.

Zehnte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staalsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 12. März

Der Inhalt dieser Beilage,

in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und g erar pag Pir acta cut pen der E

1912.

Güterrehts-, WBeretins-, Genofßten\chafts-, Zeichen-' und Vutterregistern, der Urheberrehtseintragsrole, über War -nzeichen isenbahnen enthalten find, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel x / E

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (0. 6c;

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reih kann dur alle Postanstalten, in Berlin für Selbstabholer au durch die Königliche Expedition des Deutschen N elan vicers rat Sonic Pereiiaen

Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Konkurse,

Duisburg-Ruhrort. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Bauunternehmers Dietrich Schweer in Duisburg-Meiderich wird beute, am 8. März 1912, Nachmittags 1 Uhr, das Kon- fursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Sternberg in Duisburg-Meidericy ist zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen find bis zum 1. April 1912 bet dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 11, April 1912, Vormittags AULè Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 32. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. April 1912. Königliches Amtsgericht in Duisburg-Ruhrort.

Freiberg, Sachsen. [110953]

Ueber den Nachlaß des am 2. Februar 1912 ver- storbenenKohlenhändlers HeinrichKarl Friedrich Wilhelm Leißring in Freiberg, Schmiedestraße, roird heute, am 5. März 1912, Nachmittags §1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Osman Täschner hier. Anmeldefrist bis zum 28. März 1912. Wahl- und Prüfungs- termin am 9. April 1912, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 28. März 1912.

Freiberg, den 5. März 1912.

Königliches Amtsgericht.

Genthin. [110927]

Ueber das Vermögen der Ziegeleibefißzerin Hedwig Rudolphi geb. Bode zu Gr. Wuster- witz, Inhaberin der Firma Hedwig Rudolphi geb. Bode zu Gr. Wusterwitz, ist am 8. März 1912, Nachmittags 12 Uhr 44 Min., das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist der Kauf- mann Wilhelm Ilm zu Genthin. Anmeldefrist bis 8. Mai 1912. Erste Gläubigerversammlung am 28, März 1912, Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 29. Mai 1912, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis 8. Mai 1912.

Genthin, den 8. März 1912.

Königliches Amtsgericht.

Gnadensfeld. Konfursverfahren. [110940]

Ueber den Nachlaß des Kaufmanns Josef Lehuert in Militsh wird heute, am 5. März 1912, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da die Uebershuldung des Nachlasses glaubhaft gemacht ist. Der Prozeßagent Georg Langer von hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 11. April 1912 bei dem Gericht an- zumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chufses und eintretendenfalls über die im § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 19. April 19L2, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- male gehörige Sage in Besiß haben oder zur Konkurs- mafse etwas {uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 11. April 1912 Anzeige zu machen.

Königliches Amt3geribt in Guadenkfeld.

Wamburg. KRoukurêverfahren. [110971]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Eduard Oetling, in Firma Eduard Oetling, Agentur, Mitgejellshafters der offenen Handels- ge)ellshaft in Firma Eduard Oetling « Sohn, Export-Agentue, in Hamburg, Börsenbrücke 4, Wohnung: Schrötteringksweg 10, wird heute, Nach- mittags 2 Ubr, Konkurs eröffnet. Verwalter: beeidigter Bücherrevisor Georg Jentsch, gr. Bleichen 31. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. April d. Is. eins{ließlih. Anmeldefrist bis zum 11. Mai d. Is. einsließlich. Erste Gläubigerversammlung d. 10, April d. J., Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Lo tain d. 12. Juni d. J., Vorm.

Le Hamburg, den 8. März 1912. Das Amtsgericht. Abtetlung für Konkurssachen.

Hamburg. Konkursverfahren. [110960]

Ueber das Vermögen des Drogisten Ferdinand Johannes Hermann Dawosky, in Firma Ferd. Dawosky, Hamburg, Fruchtallee Nr. 47, wird heute, Nachmittags 14 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: be- eidigter Bücherrevisor Bernhard Hensel, gr. Theater- straße 39a. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. April d. Is. einschließli. Anmeldefrist bis zum 13. Mai d. ÎÏs. einshließlich. Erste Gläubiger- versammlung d. 10. April d. J., Vorm. 11; Uhr. Kilaémeiner Prüfungstermin d. 12. Juni d. J., Vorm. 10: Uhr. x

amburg, den 9. März 1912. Das Amtsgericht. Abteilung für Konkurssachen.

Heide, MolIstein. [110921] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des praktischen Arztes Dr. med. Wulf Joachim Moriz Hartmann in Heide ist heute, am 8. März 19 2, Nachmittags 24 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Rentier M. F. M. Pêters in Heide. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. März 1912 ein Eten Anmeldefrist bis zum 3. April 1912 einschließlich. Erste Gläubigerversammlung den 30. März 1912, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs-

[110910]

termin den 13. April 1912, Vormittags 10 Uhr. Heide, den 8. März 1912. Königliches Amtsgericht.

Hochselden. Konfursverfahren. [110932]

Ueber das Vermögen des Franz Anton Simon, Ackerer in Schaffhausen, wird heute, am 9. März 1912, Vormittags 10 Uhr 45 Minuten, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Geschäftsagent Neinfrank in Hochfelden. Anmeldefrist sowie offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 27. März 1912. Wahl- und Prüfungstermin am 6. April 1912, Vorm. U0 Uhr.

Kaiserliches Amtsgericht in Hochfeldeu.

Königstein, Taunus. [110933] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Lederhändlers Heinrich Blum jr. in Eppftein (früheren Inhabers einer Lederhandlung in Frankfurt a. M., Allerbeiligen- straße 72), wird heute, am 8. März 1912, Vormittags 10 Ühr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Nechts- anwalt Dr. Geiger in Frankfurt a. M., Schiller- platz 5, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 28. März 1912 bei dem Gericht anzumelden. Einrefchung in doppelter Aus- fertigung wird dringend empfohlen. Es wird zur Be- |chlußfafung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Be- ne eines Gläubigeraus\{chu}ses und eintretenden- falls über die im §132 der Konkur3ordnung bezeichneten Gegenstände aufden S. April 1912, Vormittags 114: Uhr, und zur Prüfung der angemeldeien Forde- rungen auf den 26. April 1912, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkurs- masse gehörige Sahe in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas \chuldig find, wird aufgegeben, nits an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Ser Sus für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Ansyruh nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 21. März 1912 Anzetge zu mahen.

Königliches Amtsgericht in Königstein (Taunus).

Kötzschenbroda. [110913] Ueber das Vermögen des Bergwerksbefitzers und Keramikers Hugo Traub in Nieder- löß niß, Grünestraße 2, wird heute, am 8. März 1912, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Hasche in Radebeul. Anmeldefrist bis zum 18. April 1912. Wahltermin am 29. März 1912, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 3. Mai 1912, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 18. April 1912. Kößschenbroda, den 8. März 1912. Königliches Amtsgericht.

Lehs. Konkurseröffnung. 1110915]

Ueber das Vermögen des Maschinenstrickers Karl Lemke in Lehe, Hafenstr. 26, ist durch Be- {luß des hiesiaen Amtsgerichts vom 8. März 1912, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Verwalter is der Rechtsanwalt Fiedler in Lebe ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 10. Aptil 1912. Erste Gläubigerversammlung am 27. März d. J., Vormittags Ak Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 24. April d. J., Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude in Lehe, Lange Str. 121, Zimmer Nr. 14.

Lehe, den 8. März 1912.

Der Gerichts\{hreiber Königlihen Amtsgerichts.

Remscheid. Konfur8eröffnung. [110916] Ueber das Vermögen ter Firma VBauartikel- fabrik Remscheid G. m. b. H. in Remscheid ist am 8. März 1912, Nachmittags 5} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ift der Rechtsanwalt Dr. Markus in Remscheid. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. Mai 1912. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 2. April 1912, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin am 22. Mai 1912, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Shügenstr. 55 (Mieträume), Zimmer 1. Remscheid, den 8. März 1912. Königliches Amtsgeriht. Abteilung 2. Nachtigall.

Riedlingen. Konkursverfahren. [110964]

Ueber das Vermögen des Leonhard Bernheim, Kaufmanns in Buchau, Inhaber der Firma Jakob Gabriel Bernheim Söhne in Buchau, wurde heute, am 9. März 1912, Vorm. 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Bezirksnotar Hafner in Buhau. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 6. April 1912. Erfte Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 15, April 1912, Nahm. 3 Uhr.

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts Riedlingen (Württb.): Sommer.

Rosslau, Anhalt. [110931]

Ueber das Vermögen des Korbmachermeisters und Händlers Ernft Kolbe in Roßlau ist am 7. März 1912, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Zille in Roßlau. Anmeldefrist bis 1. April 1912. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin am 3. April 4922. Offener Arresi mit Anzeigefrist bis zum 1. April 1912.

Roßlau, den 7. März 1912.

Schlettstadt. Konfursverfahren. [110918]

Ueber den Nahlaß des zu Straßburg ver- storbenen Schreiners Bernhard Silver Agen aus Kestenholz wird heute, am 8. März 1912, Nach mittags 6 Uhr 15 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Der Sreibgehilfe Goor in Schlett- stadt wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen find bis zum 6. April 1912 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters fowie über die Be- stellung eines Gläubigerauss{ufses und eintretenden- falls über die in § 132 der Konkursordnung bezeih- neten Gegenstände auf Dienstag, den 19. März 1912, Vormittags A Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Dienstag, den 23. April 1912, Vormittags A0 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anberaumt. Allen E welhe eine zur Konkursmasse gehörige

ache in Besi haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Da in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 29. März 1912 Anzeige zu machen.

Kaiserlihes Amtsgeriht in Schlettstadt. Schöneberg b. Berlin. [110950] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Louis Münzer in Verliu, Yorckstr. 46, wird heute, am 8. März 1912, Nachmittags 124 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Ernst Zuther, Berlin W. 30, Barbarossastr. 42, wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 20. April 1912 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chufses und ein- tretendenfalls über die im § 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 2. April 1912, Vormittags 1092 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 30. April 1912, Vormittags 40 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Schöneberg - Verlin, Grunewald- straße 68/67, Zimmer 58, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. März 1912.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Schöneberg. Abteilung 9. Schwerin, Mecklb. Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Karl Wenhlau vorm. Otto Vieweg in Schwerin (Meekl.) ift beute, am 9. März 1912, Mittags 12 Uhr, das Kon- fursverfabren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Facklam bier ist Konkursverwalter. Konkursforderungen sind bis zum 30. März 1912 bei dem Gerichte anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung am U. April 1912, Vorm. 10 Uhr, und allgemeiner Prü- fungétermin am 15, April 1912, Vorm. 10 Uhr. Offener Arre¡t mit Anzeigefrist bis 23. März 1912.

Großherzogliches Ae Schwerin (Meckl.). DL. De

[110956]

Sonnefeld. Konkursverfahren. N. 1/12.

Ueber das Vermögen des Konsumvereins e. G. m. b. H. zu Haffenberg in Liquidation ist beute, am 6. März 1912, Vormittags 10,15 Uhr, durch das Herzogl. S. Amtsgericht zu Sonnefeld das Kon- kursverfahren eröffnet. Mitglieder des Gläubiger- aus\husses: die Korbwarenhändler Georg Lösch und Li Schein in Sonnefeld, der Gastwirt Joh. Nikol

isher in Hafsenberg, der Kantor Paul Wittmann und der Landwirt Iohann Wittmann in Wörlsdorf. Konkursverwalter: Justizrat, Rechtsanwalt Ruprecht in Coburg. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Frist zur Anmeldung von Konkursforderungen bis zum 28. März 1912. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin steht am 18. April 1912, Vormittags 9+ Uhr, an.

Sounefeld, den 7. März 1912.

i Ewald, Gerichtsschreiber des Herzogl. S. Amtsgerichts.

Stendal. / [110936] Ueber das Vermögen - der Firma Otto Müller in Stendal (Inhaber Hotelbesizer Otto Müller in Stendal, Kornmarkt 5) ist durch “Beschluß des Königlichen Amtsgerichts zu Stendal vom 8. März 1912 das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Bruno Oebme in Stendal. Anmeldefrist bis zum 23. Mai 1912. Erste Gläubigerversamm- lung am L. April 1912, Vormittags 10 Uhr. Tun Es am rat A EEOE: Vormittags ener Arrest m i i l 10. April 1912. E Stendal, den 8. März 1912.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Strassburg, Els. [110976

Ueber den Nachlaß des am 24. Januar 1912 bier verstorbenen und in Straßburg-Neudorf, Ben- felderstr. 39, wohnhaft gewesenen Kaufmanns Jakob Freund ist am §8. März 1912, Vorm. 10 Uhr, Konkurs eröffnet worden. Verwalter : Rechtöbeistand Bermont, hier, Steinstr. 43. An- meldefrist, offener Arrest und Anzeigefrist : 24. März 1912. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs-

[110984]

Herzogliches Amtsgericht.

termin : L. April 1912, Vorm. 410 Uhr, Saal 3. Kaiserliches Amtsgericht zu Strasiburg: Els.

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglich. Der Bezugspreis beträgt L 4 80 S für das Vierteljahr. E i 9 ee 2 | Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile 20 A.

inzelne Nummern kosten 20 .§.

Suhl. Konkursverfahren. [110938]

Ueber das Vermögen des Sehnittwarenhäudlers Richard Noack in Suhl wird heute, am 8. März 1912, Vormittags 113 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter is der Kauf- mann Maximilian Dörr in Suhl. Anmeldefrist: 9. April 1912. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin 12. April 1912. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. April 1912,

Suhl, den 8. März 1912.

Königliches Amtsgericht.

Worms. Konkursverfahren. [110966]

Veber das Vermögen des Metzgermeisters Jean Glanzner in Worms wird heute, am 7. März 1912, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Anwaltsgehilfe Johann Schöfer in Worms wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen sind bis zum 20. April 1912 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung gemäß § 132 K.-O. am 4. April 1912, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 2. Mai 1912, Vormittags 10 Uhr, Saal Nr. 36. Offener Arrest und Anmeldefrist bis 20. April 1912.

Worms, den 7. März 1912.

Großh. Hessishes Amtsgericht.

Altona, Eibe. KSonftur8verfahren. [110951] Das Konkursverfahren über den Nachlaß der am 17. März 1911 verstorbenen ledigen Clara Emma Kanold in Altoua wird nach erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Altona, den 4. März 1912. Königliches Amtsgericht. Abt. 5. 5. N. 33/11. B. [110958]

Annaberg, Erzgeb. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Kartounagengeschäftsinhaberin Luise verehel. Weber, geb. Bartl, in Annaberg wird nah Abbaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Anunaberg, den 8. März 1912. Königliches Amtsgericht.

Berlin. Konkursverfahren. [110983] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Bacuum Kochapparate Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Berlin, l ainamig en 12, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Ver- walters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das S{lußverzeichnis der bei der Verteilung zu be- rüdcksihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 27, März 1912, Vormittags L007 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Berlin C. 2, Neue Friedrichstr. 13/14, 1ITL. Stockwerk, Zimmer 106/108, bestimmt. Ï Berlin, den 28. Februar 1912. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 84.

Berlin. 2 [110981]

Fn dem Konkursverfahren über bas Vermögen des Kaufmanns Arthur Nelson in Berlin, Brunnen- straße 170, ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen sowie zur An- hôrung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des läubigeraus\chusses der Schlußtermin auf den 25. März 1912, Vormittags 10: Uhr, vor dem Königlichen Amt3- gerihte Berlin-Mitte, Neue Friedrichstr. 13/14, ITI. Stockwerk, Zimmer 111, bestimmt.

Berlin, den 1. März 1912. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abt. 83.

Berlin. Konkursverfahren. [110982]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Albert Rühle, alleinigen Jnhabers der Firma Rühle « Erfurt, zu Berlin N. 28, Stralsunderstr. 6, ist zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen der S@hlußtermin auf den 27. März 1912, Vor- mittags LL Uhr, vor dem Königlichen Amts- gericht hierselbst, Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Stock- werk, Zimmer 142, bestimmt.

Berlin, den 2. März 1912. Der Gericht rene des Königliben Amtsgerichts

erlin-Mitte. Abt. 81.

Bischweiler, Eis. [110952] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des L. Meyer, Schuhwarenfabrik in Bischweiler, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hterdurh aufgehoben.

Bischweiler, den 8. März 1912.

Kaiserliches Amtsgericht.

Bremen. [1109771

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kolonialwarenhändlers Christian Albert August Brüggemaun in Bremen is nach er- folgter Abhaltung des Schlußtermins durch Beschluß des Amtsgerichts von beute aufgehoben.

Bremen. den 8. März 1912.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: Freund, Sekretär.

Chemnitz. 110979]

Das Konkursverfahren über das en des Diplomingenieurs Rudolf Wahler, all. Inh. d. Fa. „BVuhler & Trübeunbach““,

in Chemnitz wird hierdurch aufgehoben, nachdem