1912 / 66 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[112193] S ; Grün & Vilfinger A. G.

Mannheim. Einladung.

Die Aktionäre unserer Gesell)haft werden hiermit zu der am Montag, deu 1. April 1912, Vor- mittags 10 Uhr, im Geschäftsgebäude der Dresdner Bank, Ftliale Mannheim, stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Mi litbernhe des Vorstands und Vortrag der

anz.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Jahresrehnungen, der Bilanz und der Anträge über die Gewinnverteilung.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats. i

4) Beschlußfafîung über die Verteilung des Rein- gewinns. is aal

Die Aktionäre werden darauf aufmerksam gemacht, daß gemäß $ 17 des Gesellshaftévertrags zur Aus- übung des Stimmrechts in der Generalversammlung die Aktien mindestens S Tage vor derselben bei der Gesellschaftskasse, der Dresdner Bank oder deren Filialen zu hinterlegen sind. [ A

Maunheim, den 13. März 1912. Ei

Der Auffichtsrat. Dr. A. Grün, Vorsiyender. [112151] 5 : Ullersdorfer Werke. |

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Dounerstag, den 12. April 1912, Vorm. UA Uhr, in Leipzig, im kleinen Saale der Neuen Börse, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesorduung : s

1) Geschäftsbericht, Bilanz, Gewinn- und Verlust- konto für das Jahr i911. E

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein- gewinns für das Jahr 1911.

4) Aufsfichtêratswahl. , :

Als Hinterlegungsstellen für unsere Aktien in Ge- mäßheit des $ 9 des Gefellshaftsvertrags bezeichnen wir außer der Gesellshaftskafse |

die Allgemeine Deutsche Credit - Anstalt in Leipzig und deren Filiale in Dresven,

das Bankhaus Kade & Co. in Sorau N. L, und Sagan,

woselbst au< vom 25. März d. I. ab Abdrücke des Geschäftsberihts in Empfang genommen werden fönnen. :

Der Bericht des Vorstands für das verflossene Geschäftsjahr mit den Bemerkungen des Aufsichts- rats sowie die Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für das Jahr 1911 liegen vom 20. März d. J. an in dem Geschäftsraume der GesellsWhaft zur Einsicht der Aktionäre aus.

Nieder Ullersdorf, den 9. März 1912.

Ullersdorfer Werke. Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Dr. Nönt \<. Knöspel. Hersel.

[112149] Ludwig Wessel Act.-Ges. für Porzellan- & Steingutfabrikation.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur< zu der am Samstag, deu 183. April 1912, Mittags 127 Uhr. zu Bonn, „Grand Hotel Royal“, stattfindenden KXLV. ordentlichen Genecalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Geshäftsberiht des Vorstands nebst Bilanz

sowie Gewinn- und Verlustre<nung.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über Verwendung des Rein-

gewinns.

4) Decharge des Vorstands und Aufsichtsrais.

Zur Teiinahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär, der fh als solcher legitimiert, be- rechtigt.

Stimmberechtigt sind gemäß $ 24 des Statuts diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien oder die Bescheinigung über erfolgte Hinterlegung bei etnem Notar spätestens am 10, April ds, Js., Mittags 12 Uhr, bei unserer Gesellschafts- fáfse oder bei Herren Baß «& Herz in Frank- furt a. Main, bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Bonn, bei der Bergisch Märki- schen Bank in Boun oder in Berlin bet der Deutschen Bank und den Herren Georg From- berg & Co. binterlegt haben.

Bounu, den 11. März 1912.

Der Vorftaud. Roßberg.

Providentia

Frankfurter Versicherungs-Gesellschaft.

Gemäß $ 33 des Statuts werden die nah $ 34 stimmberechtigten Aktionäre der Gesellshaft hierdur< zu der Donnerstag, den 4. April 1912, Vor- mittags L107 Uhr, im Geschäftsraume der Ge- sells<aft in Frankfuri a. M., Taunusanlage 20, stattfindenden fünfunudfünfzigsten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Der Geschäftsbericht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung liegt vom 20. März d. Is. ab zur Einsicht der Aktionäre im Geschäftsraume der Gesellschaft offen.

er aur eg D

1) Vorlage des Berichts der Direktion und des Aufsichtsrats über die Jahresre<hnung und die Bilanz fowie Vorschläge zur Gewinnverteilung für 1911.

2) Bericht der Revisoren.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, über die Verteilung des Reingewinns und (Erteilung ter Gntlastung an die Direktoren und den Aufs<btsórat.

4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

5) Wahl von drei Revisoren und trei Ersay- männecn. :

An ter Generalversammlung teilzunehmen, ift jeder Aktionär befugt, welcher als solcher in das Aktienbuch der Gesellschaft eingetragen ift.

Frankfurt a. M., den 13. März 1912.

Provideutia, Frankfurter Versiczerungs-Lesellschaft. Die Direktion. Dr. Labes, Harbers.

[112132]

[112091]

Der aa L. April 1912 fällig werdende Coupon Nr. 3 unserer 43 9% igen Schuldeerschreibungen von 41911 gelangt vom 15."d. Mts. ab an den naSdbezeichneten Stellen zur Auszahlung:

Bank für Handel und Judustrie,

Berliner Handels-Gesellschaft,

S, Bleichröder,

Direction der Diêconto-Gesellschaft,

Dresduer Bauk,

Nationalbank für Deutschlaud,

A. Schaaffhausen’scher Bankverein,

; sämtlih in Berlin,

sowie bei den in Deutschland gelegenen Haupt- bezw. Zweigniederlassungen dieser Firmen ; außerdem bei der Norddeutscheu Bauk in Ham- burg und der Allgemeinen Deutscheu Crevit- ausftalt in Leipzig.

Berlin, den 12. März 1912.

Gesellschaft für elektrishe Unternehmungen.

Menckhoff. O. Oliven. [112146] S

Die Aktionäre unserer Gesellschaft erlauben wir uns hiermit zu der am Dienstag, deu 16. April d. J, Vormittags A1 Uhr, im Sitzungssaal der Breslauer Ditconto - Bank, Bresiau, Ring 30/1, stattfindenden ordentlicheu Generalversammlung einzuladen.

Gegenstände der Verhandlung find:

1) Erstattung des Geschäftsberichts pro 1911 und Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Ver- lustre<nung pro 1911.

2) Genehmigung der Jahresbilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung pro 1911 sowie Bes{hluß- fassung über die Gewinnverteilung.

3) Erteilung der Entlastung an Vorstand Aufsichtsrat.

4) Beschlußfassung über Vornahme der Revision gemäß $ 36 des Statuts.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung und zvr Ausübung des Stimmre<ts in derselben sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens bis zum 10. April d. J. entweder ihre Aktien oder die Bescheinigung über anderweitige Hinter- legung gemäß $ 31 des Statuts bei unserer Ge- sellschaftsfafse, Breslau, Antoniensiraße 36/37 11, hinterlegt haben.

Breslau, den 11. März 1912.

Der Uuffichtsrat der Meyer Kaufsmaun Textilwerke A. G. Otto Schweitzer, Vorsitßender. [112139] L 2 ; 4 Norddeutsche Creditanstalt Koeuigsberg Pr.

Die Aktionäre werden hiermit zu der Donnerstag, den 11. April 1912, Vormittags 10 Uhr, in Königsberg i. Pr. in unserem Sihzungszimmer statifindenden ordentlichen Geaeralversaummlung eingeladen.

und

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz

mit Gewinn- und Verlustkonto.

2) Erteilung der Entlastung des Vorstands und

des Aufsichtsrats

3) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein-

gewinns. 4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Zur Teilnahme an der Generalversammlung {ind diejeniaen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien oder Hinterlegungs\chein eines Notars über dieselben bis spätestens 6, April 1912, Vormittags 12 Uhr, bei einer der na<folgenden Hinterlegungs- stellen eingereiht haben : in Königsberg, Danzig, Posen, Stettin, Bromberg, Culmsee, Elbing, Justerburg, Thorn, Briesen, Bütow i. P., Gumbiunen, Hohensalza, Kolberg, Lößen. Neustadt Wpr., Tiegenhof bei unseren Kassen,

in Berlin: bei der Deutschen Bank, bei der Nationalbank für Deutschlaud,

in Fraukfurt a. M.: bei der Deutschen Vank, Filiale Frankfurt a. M.,

in Hamburg: bei der Deutschen Bank. Filiale Hamburg, bei dem Bankhause L. Behrens «& Söhne,

in Karlsruhe: bei dem Bankhaufe «& Co.

Königsberg Pr., den 14. März 1912. Der Auffichtsrat.

Friß Zilske, Vorsigzender.

Straus

[112094] Bank für industrielle Unternehmungen, Frankfurt a. M.

Bei der am 7. März a. c. stattgebabten Ver- losung unserer 4% Obligationenauleihe Serie I wurden na<stebende Nummern gezogen :

48 / 1000 Lit. A Nr. 44 87 167 200 204 270 290 315 390 430 434 435 625 630 645 647 649 691 695 741 777 804 815 842 930 933 934 938 943 958 989 1020 1021 1142 1154 1163 1204 1229 1300 1309 1314 1319 1333 1382 1393 1511 1540 1584. :

24/500 Lit. #8 Nr. 75 79 88 239 271 276 293 402 481 525 534 548 589 591 659 661 683 684 710 715 743 (163 (16 786,

Die Rückzahlung erfolgt zum Kurse von 103 0% vom 30. Juni 1912 ab

in Franutfurt a. M. bei der Seele valiotafte,

bei der Drésdrier Bank in Frankfurt a. M., bei der Pfälzischen Bauk Filiale Frauk- furt a M., __ bei dem Bankhause Baß « Herz, in Bonn a. Rh. bei dem A. Schaaffhausen- schen Bankverein sowie dessen Haupt- ütederlassungen in Berlin, Cölu und Düsseldorf, in Ludwigshafen a. Rh. bei der Pfälzischen Bauk sowie deren sämtlichen Nieder-

/ lassungen,

in Nürnberg bei dem Bankhause Anton Kohn.

Die Verzinsung der (zogenen Obligationen Hört mit dem 30. Juni 1912 auf.

Reftanten zu der Verlosung vom 7. März 1911 : 1/1000 Lit. A Nr. 911. Fraufkfurt a. W., den 7. März 1912.

Der Vorstand.

Parrisius.

[112092]

Der om P. Apþprii 1912 fällige Coupon Nr. 12 unserer 4- und At %/% igen Schuldverschreibungen gelangt an nahbezeihneten Stellen zur Auszahlung:

Bank für Handel und Industrie,

Berliner Haudelsgesellschaft,

S. Bleichröder,

Direction der Discouto-Gesellschaft,

Dresdner Bank,

Nationalbank für Deutschland,

A. Schaaffhausen”scher Vankverein,

\ämtlih in Berlin. Wilmersdorf-Berlin, den 12. März 1912.

Elektricitätswerk Südwest Aktiengesellschaft. E

[112060]

Es wird hierdur< öoffentli<h bekannt gemacht, daß der Auffichtsrat unserer Gesellschaft aus. folgenden Herren besteht:

1) Herrn Bankier Julius Cohn, in Firma Gebr.

Guttentag, Breslau, 2) Herrn Ersten Bürgermeister Dr. Neugebauer, Oppeln, :

3) Herrn Postbaurat a. D. Nichard Kux, Breslau,

4) Herrn Dr. Oscar Oelsner, Niederzwöniß i. Sa.

Groschowitz, den 11. Värz 1912.

Der Vorstand

der Schlesischen Aktiengesellschaft für Portlandcementfabrikation zu Groschowiß bei Oppeln.

Seneraldirektor F. von Prondzyns ki. [112086] Aktiengesellschaft für Puppen und SBpiel-

waren vorm. M. Oskar Arnold.

Die außerordentliche Geveralversammlung vom 27. Nov. 1911 hai die Herabsetzung des Grund- fapitals von M4 500 000,— auf 4 160 000,— im Wege der Zusammenlegung, und zwar der Stamm- aktien von 4 : 1 und der Vorzugeaktien von 3 : 1 zu Abschreibungen und zur Beseitigung einer Unterbilanz beschlossen: Dieser Beschluß ist im Handelsregister eingetragen. Gemäß $ 289 H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger unserèr Gefellshaft auf, ihre An- sprüche bei uns anzumelden. ;

Neustadt bei Coburg, den 12. März 1912.

Der Vorstand. L S<midt. E. Arnold.

[T1273 S E, G S

Neue Tuchmanufactur

Bischweiler i/Elf.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am 8. April 1912, um 3 Uhr Nachmittags, im Lokale der Herren Pi>k, Schlagdenhauffen & Co. zu Straßburg i. E. stattfindenden Generalversamnm- lung ergebenst eingeladen.

Tagesorduuzr g : - 1) Bericht des Voritands. 2) Bericht des Aufsichtsrats. 3) Feststellung der Bilanz. 4) Verwendung des Reingewinns. : 5) Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats. 6) Ergänzungswahl des Aufsichtsrats. Bischweilee, den 13. März 1912. Der Vorftand. Brans.

(112090) Actien-Gesellschaft Körting's Electricitäts-Werke.

Die am 1. April d. I. fälligen Zinsscheine Nr. 4 zu unseren 43 9% Teilshuldverschreibungen werden {on ab 15. März :

mit #4 22,50 für die Zinsscheine Lit. A Nr. 1

bis 1500 und

mit 414,25 für die Zinsscheine Lit. B Nr. 1501

bis 2500 in Berlin bei C. Schlesinger-Trier & Co. Conmi.-Ges. a. Actien, Jägerstr. 59/60, und bei der Bank für Handel und Judustrie und deren sämtlichen Filialen eingelöst. Berlin, den 12. März 1912. Actieu-Gesellschaft Körting's ESlectricitäts-Werke. Der Vorstaud.

S) T l 2A Gemeinnügßzige Baugesellschaft zu Troisdorf, Akt.-Ges.

Hiermit werden die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der ordentlichen Generalversammlung auf Donuerstag, den 28. März 1912, Abends S1 Uhr, im Hotel „Zum Kronprinzen“ zu Trois- dorf unter Hinweis auf die nahstehende Tagesordnung eingeladen.

Troisdorf, den 13. März 1912.

Der Auffichtsrat. Bürgermeister Kl ev, Vorsitzender. Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz und des Berichts des Vor- stands über die Geschäftslage.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats und Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

3) Wahl von Mitgliedern des Aufsidtscats.

4) Bestellung von zwei Nechnungsprüfern für das Jahr 1912.

5) Uebertragung von Aktien.

[112134] Hanseatischer Lloyd Aktien-Gesellschaft in Lübeck.

Neunte ordeutliche Generalversammlung der Aktionäre am Sounabeud, deu 30, März 4912, Vormittags UL Uhr, in Lübe>k im Hause der „Ge- sellshaft zur Beförderung gemeinnüßiger Tätigkeit“.

Tagesordnung :

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung und des Geschäfts- berichts für 1911.

2) Entlastung des Vorstands.

3) Entlastung des Auffichtsrats für 1910 und 1911.

4) Ergänzungäwahl für den Aufsichtsrat.

5) Beschlußfassung über einen mit Herrn Kapitän Steinorth abzuschließenden Vergleich wegen seiner Ansprüche aus dem Kapitänsanfstellungs8- vertrage auf Pariauszahlung der von ihm ur- fprünglih übernommenen 25 Aktien.

6) Auflösung der Gesellschaft.

7) Bestellung dec Liquidatoren.

In der Generalversammlung gewährt jede Aktie eine Stimme. Zur Teilnahme an der General- versammlung sind alle Aktionäre berehtigt, welche ih dur< Borlegung ihrer Aktien ausweisen.

Hamburg, 13. März 1912.

Der Vorstand.

T EAN E R r E L D P T f T J E S D S S T

und Wirtshaftsgenossenschaften.

[111658] Aktiva. 1A 18 939/86 55 827/26 3 046 422/30 346 375/60

An Kassakonto . Guthaben bei Banken 2c. Wechselkonto [1 . Wechselkonto 11 Kontokorrentkonto: Debitoren .. Abschreibung

v Á . 145 872,44

24 863,93

121 008,51 Pfanddarlehen ._ 555 695,87 Bankgebäudekonto :

Berlin, Köthenerstraße 44,

Neubau : Hausgrundstü>kkonto :

Schônebg., Bambergerstr. 60 . Effektenkonto Neservefondseffekten-

On

Kursverlust

Inventarkonto

676 704/38

448 000

178 000|— 91 100 e

219 990|— U 5 081 360/40 Debet. tr: [8

An Verwaltungskonto: eins{ließli< Gehälter, Miete, Steuern, Beleuchtung, Bücher, PDru>ksachen, MNeklamekosten, Porti 2c. Abschreibungen : auf zweifelhafte Forderungen . Kursverlust an Reservefondseffekten

„_ Reingewinn

92 274

24 863,93 24 873/93

129 443/41 937 592/32

10,—

Bilanz per 31. Dezember 1911.

Gewinn- und Verlustkonto

Pasfiva.

A

Per Geschäftsanteilfkonto : | 1 673 618/49

Guthaben der Mitglieder . . Reservefondskonto # 220 000,—

Eintrittsgelder

aus 1911 e 1 490,—

Spezialreservefondskonto . Dividendenfondskonto 12 000|— Dae, A L2TOE OO1ISO Sche>konto A A 106 754/50 Kontokorrentkonto : Kreditoren Hypothekenkonto A Zinsen auf laufende Wechsel . Bewinn- und Verlustkonto . .

221 490|— 35 000|—

| 33 612/50 102 000|— 120 443/41

| | | s |

| Me 5 081 360/40 Kredit.

h P

1 03777 144 254/68 92 299/87

þer Zx. Dezember A911.

Per Vortrag aus 1910 « Zinsenkonto Provisionskonto

237 592/32

Im Jahre 1911 find 149 Mitglieder beigetreten

des Geschäftsjahres 1911 gehörten dem Veréin 4 3617 000,— an. Es hat si< das Geschäftsgut

187 Mitglieder ausgeschieden. Am Schluß 2274 Mitglieder mit - einer Haftpflihtsumme von haben der Mitglieder. um 6 12 302,25 vermehrt,

dagegen die Haftpflihtsumme um 4 23/000,— sowie die Mitgliederzahl um 38 verringert. Der Auffichtsrat bèsteht aus Lee Herrén:

1) von Gtaberg, General der

nfanterie z. D. in Dt. Wilmersdorf, Vorsitzender,

2) von Thüwen, Hauptmann a. D. in Berlin; Stellvertreter,

3) von Nlebelshlß, Oberst a. D. in Groß Lichterfelde,

4) von Buggenhagen, Rentier'in Dt. Wilmersdorf,

5) Graf von Schwerin, Rittergutsbesißer in-Schojow bei Wendis<h Silïow i. Pomm.,

6) Sprenkmann, Justizrat in Berlin. Berlin, im März 1912.

Deutscher Creditverein eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht. Der Vorftand.

v. Shmiterlöw.

Friedrich Kuhn.

F Krüger. A. Meyer.

12] Bgugenossenschaft Freie Scholle“ zu Berlin

, I e .. etrageue Genoffenschaft mit bes<hräukter ing Haftpflicht.

zonntag, den 24. März 1912, Vormittags 9 Uhr,

n „Germania-Sälen“, Berlin N., Chaufsee- s straße 1100 i

Generalversammlung. Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht für 1911: L a.

Erstattung des Geschäftsberihts und Vor- lage der Bilanz;

þ. Bericht des Auffichtsrats ;

c. Genehmigung der Bilanz und

d. Beschlußfassung über die Gewinnverteilung ;

e. Vorlage des Berichts des Verbands- revifors ;

f. Entlastung des Vorstandes.

9) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

: 3) Beschlußfassung über die Annahme der neuen

Statuten.

4) Beschlußfassung über Landerwerb.

5) Festseßung über die Höhe der aufzunehmenden Anleihen und Spareinlagen.

S 6) Eingegangene Anträge von Genossen.

Die Bilanz liegt in der Zeit vom 16. bis 23. März 11 im Bureau der Genossenschaft, Tegel, Freie olle 19, und in der Berliner Geschäftsstelle, erlin, Chausseestr. 100, beim Baugenossen Katser,

r Kenntnisnahme aus. | Der Vorsland. Der Aufsichtsrat. L Wh:

Hermann Kleinert, stellv. Vorfitender.

P. Riey.

[S A L) R G

Niederlaffung A. von Rechtsanwälten.

____ Vefkfanuntmachung. i In die Liste der bei dem Kammergericht zugelaffenen

M htsanwälte ist am 8. d. M. unter Nr. 315 ein-

4 etragen: der Rechtsanwalt Dr. Friy RKalischer, Merlin N W. 6, Marienstr. 10. Berlin, den 8. März 1912. Der Präsident des Kammergerichts.

2121] Bekanntmachung. / die Liste der beim hiesigen Amtsgericht zuge- Mssenen Nechtsanwälte ist am 6. März cr. und in je ste der beim hiefigen Landgericht zugelassenen Rehtsanwälte am 9. März cr. der bisherige Berihtsassessor Erih Späte avs Zeiß, jeßt hier ohnhaft, eingetragen worden.

Bielefeld, den 9. März 1912.

Der Landgerichtspräsident.

112120] Bekanutmachung.

Der Ne(tsanwalt Dr- Martin Ephraim in Frankfurt a. M. ift in die Liste der bei dem Ober- andesgericht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen Worden.

) Frankfurt a. M., den 9. März 1912.

E Der Oberlandesgerichhtspräsident.

112118] Bekanutmtachung.

E Auf Grund der S8 20, 98, 99 der Nechtsanwalts- Wrdnung ist der Rechtsanwalt Justizrat Dr. Franz Bitter aus Kiel in die Liste der bei dem Reichs-

M ridte zugelassenen Re<btéanwälte eingetragen worden. , Z p o S) i Leipzig, den 12. März 1912.

L as Reichsgericht. v. Sed>endorff.

d Wv f “a 7

Dar tan atio Lal oran. Beriiedene Betanut-

f nachungen. [112129] Bekanntmachung. / 4 Von der Deutschen Bank Filiale Frankfurt, eutsche Vereinsbank, Dresdner Bank in Frankfurt 0. M. Filiale der Bank für Handel und Industrie, Mitteldeuts<e Creditbank, Herren Lazard Speyer- lissen und Jacob S. H: Stern, hier, ist bet uns der Antrag auf Zulassung l bon # 48 960 000 ,— 420% in Gold ver- zinslihe Obligationen Serie 111 der Ana- tolishen Eisenbahn-Gesellschaft (Société du Chemin de Fer Ottoman d’Ana- tolie) um Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse Fin ereiht worden. # Grankfurt a. M., den 12. März 1912.

Vie Kommission für Bulassung von Wert-

Papieren an der Börse zu Fránkfurt a. M. 112130) Bekauntmachuug. } Die Deutsche Bank, Filiale Hamburg, die Com- Fuerz- und Disconto-Bank, die Dresdner Bank in amburg und die Bankhäusfer L. Behrens & Söhne nd M. M. Warburg & Co,, hierselbst, haben den ntrag gestellt, #48960 000,—— Frcs. 60 000 000,— y = Pfund türkish 2 640 000,— 4} °/, in 4 Gold verzinsliche Obligationen Serie 111 der Anatolischen Eisenbahn - Gesellschaft zu Konstantinopel (Société du Chemin de Fer Ottoman d'Anatolie), ein- geteilt in 60000 Abschnitte à 6 408 = Fres. 500 = K tq 22 Ut. P Nr. 107 201 bis 167 200 und 12000 Abschnitte à 4 2040 = Fres. 2500 = 8 tq 110 Lit. G Nr. 167 201 j bis 179 200, um Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. | Vamburg, den 12. März 1912.

Die Bulossungsstelle an der Börse zu Hamburg. E. C. Hamberg, Vorsigender.

[112128]

Von der Deutschen Hypothekenbank (Meiningen) Filiale Berlin, hier, ist der Antrag gestellt worden: M S0 000 000,— 49/9 frühestens zum 1. Januar 1922 rüdzahlbare Pfandbriefe (Emission 17) der Deutschen Hypothekeu- B u POLMURER

zum Börsenhandel an der htesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 12. März dis E

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopeßky. [112145] Verein zur Parzellierung der Roßfelder in Leipzig, Gesellschaft mit beschränkier Haftung, ; in Liguidation.

Die ordeutliche Versammlung der Gesell- schafter des Vereins zur Parzellierung der Roßfelder in Leipzig, Gesellschaft mit bes<ränkter Haftung, in Liquidation, wird Freitag, den 29, März 1912, Vormittags ¿#12 Uhr, im Geschäftslokale der Leipziger Immobiliengesellshaft in Leipzig, Pro- menadenstraße Nr. 1, abgehalten.

: Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz

__ für das 1. Liquidationsjahr.

2) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat

und die Liquidatoren.

3) Beschlußfassung über die Ausshüttung einer

Liquidationsrate.

4) Wabl zur Ergänzung des Aufsichtsrats.

Leipzig, den 13. März 1912.

Der Uusffichtsrat. Die Liquidatoren: Dr. Harrwiß. Dr. Just. | Niedel.

[112143] :

Genossenschaft Deutscher Tonsezer.

Die ordentliche Hauptversammlung findet Sonntag, den 31, März 1912, Vormittags 40 Uhe, in den Geschäftsräumen der Genossenschaft (Berlin, Wilhelnistr. 57/58) statt. Zur Teilnahme an der Hauptversammlung sind saßungsgemäß nur die ordentlichen Mitglieder der Genoffenschaft be-

rechtigt.

E Tagesorduutg :

1) Geschäftsberiht des Vorstands. MNechnungs- bericht für die Hauptkasse und die Unterstüßungs- fasse der Genossenschaft. Antrag des Vorstands auf Entlastung.

2) Gesdäftsberiht der „Anstalt für musikalisches Aufführungs8reht. Antrag des Vorstands auf Entlastung.

3) Wahl des Vorstands.

4) Wahl des Veirats.

5) Wahl ordentlicher Mitglieder.

6) Die Verwertung der me<hanis<hen Urheberrechte der Mitglteder dur<h die Genossenschaft.

7) Normalverlagsvertraa für die Mitglieder der Genossenschaft.

83) Festseßung von Grundsäßen für die Gewährung von Alterspensionen.

Berlin, den 14. März 1912.

Dex Vorstaudv. Dr. Nichard Strauß.

[112124]

Haftung ist aufgelöst. i: : Die Gläubiger der Gesellshaft werden gefordert, si bei derselben zu melden. Berlin, Wilmersdorf, den 12. März 1912. Charlottenburg Berlinerstraße No. 98

in Liqu. Ludwig Îsaac.

[111777]

) Vortrag aus dem Vorjahre ) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre : Schadenreserve 3) Prämieneinnahme: Umgelegte Beiträge für direkt ges{<lofsene Ver- sicherungen . . . 4) Nebenleistungen der Versicherten : Beiträge zum Reservefonds gemäß Art. 38 A 14 der Satzung . . 5) Kapitalerträge: a. Zinsen

1 2

6) Gewinn aus Kapitalanlagen : Kursgewinn AGTCOLU E L b. bu<mäßiger 7) Sonstige Einnahmen : a. Do für gestundete Legegelder b. Zinsen gemäß $ 143 ‘und $ 20! der Ver- iherungsbedingungen c. Legegeldzugang (\. Nr. 8 c der Ausgabe) . .

8) Fehlbetrag

Gesamteinnahme . .

Die Gesellschaft in Firma Charlottenburg Berliner- straße No. 98 Grundstücksgesellschaft mit bes<ränkter

a uf-

Grundstücksgesellschaft mit beschränkterHaftung

669 daten ) nugemeine Bogenulamven Centrale

G. m. b. H. hier, Kochstr. 4, hat unter dem 6. März cr. ihre Liquidation beantragt. Liqui- dator ist der Ingenieur Herr Riffart. Forde- rungen sind, bis zum 20. März cr. anzumelden.

zureichen.

[112123

Die

läubiger der Ma Dame G. m. b. H. Berlin, Köpeni>erstraße 74, werden hiermit aufs gefordert, ihre Ansprüche bis zum 15. April 1912 an. den vuterzei<huetcn Liquidator ein- Herman Finster, Berlin, Wallstr. 66 a.

[112126]

Geiß

sich zu melden.

Restaurant „Kißing & Helbig, Schloßgasse 22/24. 1) Rechenschaftsbericht des ersten Vorstehers Satzungen.

Leipzig, 12. März 1912. M. Gerhardt,

Tagesorduunug:

und des Kassierers.

3) Wahl der Rechnungsprüfer und deren Stellvertreter. 5) Anträge des Vorstands.

L. Vorsteher.

& Heimlihh G6ese0schaft mit beschränkter Haftung Frankfurt a/M.

Laut Beschluß der Gesellshafterversammlung vom 27. September 1911 ift das L Stammkapital, infolge Abtrennung der Filiale Erfurt, auf 4 25 000,— herabgeseßt. Gläubiger werden aufgefordert,

[112122] Allgemeine Deutsche zahnärztliche Witwenkasse.

Hauptversammlung am Montag, den 15. April 1912, Abends ¿6 Uhr, in Leipzig,

2) Wahl des 1. Vorstehers. der neuen

4) Beratung

[112115] Aktiva.

M 3)

13 111 095/22 2 880 331/93 313 159/79 111 005 37 889

2 635/42

Chloralkalifabriken Bitterfeld und Rheinfelden ._

Fabrikanlagen Bitterfeld . .

Kohlenfelder S

Beteiligungen

Effekten und Kautionen .

Kassakonto

Kontokorrentkonto :

Guthaben bei Banken und bei der Chemischen Fab:ik Griesheim-Elektron, Frank- furt a. Main M

311 759,64 Sonstige Debitoren Patentkonto

1 709 709/87 Lid

397 950,23 10 0%

liche

j

18 165 827/23

Nückstellungs- sationsfonds

Nückstellungskonto für Talon- steuer

Dispositionsfonds j

Arbeiterunterstüßungsfonds . .

Beamtenunterstüßzungsfonds

Vortrag auf neue Rechnung

Bilanz per 31. Dezember 1911.

Stammfkapitalkonto Anleihekonto ab Tilgung dur< Auslosung j

Nückstellungs- sationsfondskonto . . . Dispositionsfondskonto . . . Arbeiterunterstüßzungéfonds- konto Beamtenunterstütßungsfonds- konto ¿ Nückständige* geloste Teilshuld- Verbunden... 2/0 Nicht eingelöste Anleihecoupons Kontokorrentkonto : Kreditoren Gewinn- und Verlustkonto Gewinnverteilung :

und Amorti-

Dividende auf

5500000 M. . E Statutenmäßige und vertrag-

Tantiemen

und Amorti-

Pasfiva.

4 500 000 234 000

550 000|— 92 537/50 500 000|— 20 000|— 20 000|— 17 745/94 23 000|— 120 004/03 343 28747

5

6 000 000

77 1 34

Mh - 500 000 4 266 000|

50 000 82 254

52 000|—

j

5 100|—

95 985}

| |

1 200/70 3 287/47

18 165 827

Kredit.

[23

Debet.

“M d 193 590|—

Anleibezinsen und Aufgeld | 160 969/84

Unkostenkonto R

Unkosten und Abschreibung auf Patente und Versuche

Abschreibung auf Beteiligungen

98 267/85

119 250/—

1 343 28747

1915 361/16 Berlin/Bitterfeld, den 31. Dezember 191

77 548/10

d, Abzüge von den Entschädigungen (Posi und b der Ausgabe)

(Gegründet 1797.) Rechnungsabschluß. x. Sagelabteilung.

M E M |S$

1) Entschädigungen :

5 131/90 E

ab Abzüge für den \onds

711 180/40 bleiben netto

al I. gezahlt brutto 101 597/20 I]. zurüdgestellt 327/50 33/300 39 060/80 |

servefonds bleiben netto 2) Regulierungskosten 16 355/15 und d der Satzung :

1 603/26

der Einnahme)

4) Abschreibungen auf: a. Immobilien h. Inventar c. Forderungen

Kursverlust

b. bu<hmäßiger 6) Verwaltungskosten :

lagen 8) Sonstige Ausgaben :

n den

9) Uebecs{uß

952 476

s L

(Schadenreserve). . .

ab Abzüge für den Re-

Gewinn- und Verlustkonto.

Gewinnvortrag aus 1910 L aus Betriebsgemetn-

Bruttogewinn chaft, Fabrikation beteiligungen

L,

a. für Schäden aus dem Vorjahre brutto é 4271,15

Neserve-

b. für Schäden im Geschäftsjahre: i M 581 424,40

d | 3) Zum- Reservefonds gemäß Art. 38 A. 1 a, c

a. Beiträge (Position 4 der Einnahme) . . b. Kapitalzinsen (Position 5a der Einnahme) c. Zinsen für gestundete Legegelder (Position 7 a

5) Verlust aus Kapitalanlagen :

a. an realisierten Wertpapieren

a. Provision und sonstige Bezüge der Agenten b. Sonstige Verwaltungskosten

7) Steuern, öffentlihe Abgaben und ähnliche Auf-

a. Kautions- und Hypothekenzinsen b. Fulhuß und Zinsen zum Pensionsfonds C Legegeldfonds: (\. Nr. 7 c der Einnahme)

Legegeldzugang

Gesamtausgabe

1 847,70 é 583 272,10 31 880,90

itionl a |

und Gewinn-

Elektrochemische Werke 6. m. v. 9.

24 P

101 597/20 38 327/50

16 355/15 32 200/30 1 000|—

181/40 1 161/30)

3 987/45

32 904/19 24 610/93

M

M S 120 111/17

1 795 249/99

Med>lenburgishe Hagel- und Feuer-Versiherungs-Gesellshaft auf Gegenseitigkeit in Neubrandenburg.

A. Einnahme. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom U. Januar 1911 bis 31. Dezember 1911. k. Ausxgabe,

M 4

| j

955 342} 26 326

188 480

1 915 —-

S

95 05

80 511/38

87.711

80

952 476

(Schluß auf der folgenden Seite.)

81

de

A T G R EE:

R A