1892 / 260 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2) t

Republik Venezuela. Fräulein David kann nahezu als eine routinirte Sängerin mit guter - Im Friedrich -Wilhe!lmstädtishen Theater wird „Die

Zufolge Bestimmung der venezolanischen Regierung vom 27. Sep- Schule und gewandter Ausdru>êweise bezeichnet werden. War die | s{öne Helena“ morgen zum leßten Male gegeben, da am Freitag als : : | tember 1892 sind die venezolanischen Oben für die aus Sans Stimme gestern au< nit ganz frei, so gelangen | die Vorträge do< | fünfter Abend im Offenbach - Cyclus „Pariser Leben“ in Scene t E r E B E l a g E

kommenden Schiffe geschloffen. au E nd erzielten einen Erfolg, mit dem si<_ die Kritik im Das Gastspiel der beiden ; erstanden erklären kann. Am besten trug Fräulein David | >. piel der beiden Gäste des Kroll’\<hen Theaters, é 9 L S T e i A î 6 Porrel morirs von Lofli vor, und © Shenso erwies | Signorina Gemma elncioné „und (Sionor, Staquo beginnt ant zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger. ! 1892.

; ; ; E ie in d E i erklei c ae Berge Bree an dure u H Sicht G Qa | eh Efiaentinen e e mte Gen mache | ddl’ Vigtin Ofens’ Setne Be Mets ns L A i: e unbefa ängerin, die es v t, diejeni irk j - G cene, Der Rocco wir e : mnn h ea Jae Bone (on je A (Einwo nern starben, Publi gene us E die S A U giebt nade von Herrn Behrens, der Florestan von Herrn Möhrs, die Marzelline By, 14 260. Berlin s Mittwoch, den 2. November aufs Jahr beredhnet, 196) «ine weitere, erbeblichere, Abnahme er: | gur noG einem Gomponisten (Bruno Bollmann) und dem Theater: | on Fräulein Islar gesungen. - Kinder. Es erlagen diesen Krankheitsformen in der Berichtswoche Be eto Friese A Pee, Se Era EEN- leßterer Fräulein Anna Bä>kers, welhe von einer kurzen Erkrankung x | 2 E ie is a: E hältnisse in Berli 55 Personen (gegen 79 der vorhergegangenen Woche). Die Antheil- c c pv p hübs Son t anzcouplet e en Beifall. | genesen ift, übernimmt mit dem heutigen Tage wieder die von ihr Personaïveráän derungen. Due Üs. Regts. Nr. 36 j die Assist. Aoerzie 1; Kl: I PA U S Ler D nO s ey erlin nahme des Säuglingsalters an der Sterblichkeit war die gleiche wie ur i. en Schwank hat as J heater einen Schritt weiter | geschaffene Rolle des Lehrjungen in dem Repertoirestü> des Adolph Dr. Kaether vom Füs. Regt. Fürst Karl Anton von Hohenzollérn 2 im 1. Quarta N in der vorangegangenen Woche; von je 10 090 Lebenden starben, aufs jr pecialitätenbühne gethan; es muß wissen, ob es damit | Ernst -Theaters „Die wilde Madonna“. Königlich Preußische Armee. (Hohenzollern.) Nr. 40, zum Nassau. Feld-Art. Regt. Nr. 27, Dem kürzli ausgegebenen Verwaltungsberiht der Steuer- und Jahr berechnet, 60 Säuglinge. Auch das Vorkommen von acuten Pri Geshma> der Berliner Lebewelt Rechnung trägt. Bis Die Concertsängerin Fräulein Marie Bus jaeger aus Offiziere, Portepee - Fähnriche 2. Ernennungen; Dr. Hormann vom Hus. Regt. Kaiser Franz Joseph von Dester- Einquartirungs-Deputation des, Magistrats zu 3 erlin für das Rech- Entzündungen der Athmungsorgane war kein häufiges, | iebt scheint dies außer Frage zu stehen, denn der Besuch ist no< | remen übernimmt im Concert d Pianistin Frä Li t Beförderungen und Verseßungen. Im activen Heere. | rei König von Ungarn (Schleswig-Holstein.) Nr. 16, zum Militär- | nungéjahr 1891/92 „ist wie alljährlih wegen deiggMiethsstener auch der Verlauf im allgemeinen ein milder. Erkrankungen an | !Mmer ein sehr starker, wozu jedenfalls die Cigenartigfeit des Unter- | Gy-Lehmann in der Sin A Reahemie Gs “Freita gie Neues Palais, 27. Oktober. Kredel, Hauptm. und Battr. Chef | Reitinstitut ; die Assist. Aerzte 2. Kl.: Dr. Voigtel vom 1. Nassau. | diesmal wieder eine genaue, nah Stadtbezirken und'historischen Stadt- Cholera sind auch in dieser Woche nicht mehr vorgekommen. Von nehmens, welches mit den anderen Theatern nur wenig Berührungs- | „kale Mitwirkung mit eiuer-Arie aus Mozart's „E tfüh g X vom Feld-Art. Regt. Nr. 31, vom 1. November d. Is. ab auf drei Inf. E Nr. 87, zum Garde-Cür. Regt., Dr. Lorenz vom Inf. | theilen einerseits, sowie nah Metldahtmtaages andererseits geordnete den übrigen Infectionskrankheiten wurden von Masern und Scharlach punkte gemein hat, das meiste beiträgt. Die_ sonst noch vorgeführten | Lichen von S Bubert. Se ie " Eg Rid Monate zur Dienstleistung bei dem Bekleidungsamt des XV. Armee- Regt. Nr. 145, zum Gren. Regt. Kronprinz Friedrich Wilhelm Uebersicht über die Berliner Wohnungsverhältnisse am Anfang des weniger Erkrankungen als in der Vorwoche ‘und aus keinem Stadt- | Kunstletstungen, die man gemeinhin als „Specialitäten“ bezeichnet, | Strauß, Bizet und Kulenkampff. Dex, leberabenid 9 Corps commandirt. v. Rothfkir< u. Panthen, Sec. Lt. a. D., | (2. Shlef.) Nr. 11, Dr. Nordh of vom Feld-Art. Regt. Nr. 31, zum Inf. | legten Quartals des Berichtsjahres beigegeben, aus der wir im Fol- theile in hervorragender Zahl zur Anzeige gebraht. Erkrankungen sind durchweg sehenswerth. Das große Ballet „Die Welt in Vild | Fräulem Clara Nitts<halk findet i, in zuleßt im Dragoner - Regt. König Friedri 111. (2. Schles.) Nr. 8, | Regt. Nr. 97, Dr. Kremfau, Marine-Stabsarzt von der Marine- | genden einige Angaben zusammenstellen. an Unterleibstyphus blieben selten. Häufiger zeigten si jedo< be- | Und Tanz“ äußert aber jedenfalls die größte Anziehungskraft. neuen Saal Bechstein statt ter Mita big s i der Armee, und zwar als Second-Lieutenant mit Patent | station der Nordsee, zur Armee, und zwar als Bats. Arzt zum 3. Bat. Zur genannten Zeit, also Anfangs 1892, -waren vorhanden fonders auf dem Wedding, in Moabit und in der Tempelhofer Vor- Sing» Aka demi nistin Fräulein Lucie Röscher, eine "Schül e B ung E Pia- vom 5. Oktober 1888 bei dem Hessishen Husaren - Regiment | des Inf. Regts. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17, verseßt. Wohnungen vavon Pro- stadt Erkrankungen an Diphtherie. Erkrankungen am Wochen- s. A Piave atte han hagen?s, fowie des Componisten H 7 Ed ‘Beb1 nir pi rat Nr. 13, wiederangestellt. Darpe, Zeug-Feldw. von der 4. Art. | Dr. Schoenleben, Ober-Stabsarzt 1. Kl. und Garn. Arzt in in den Stadttkbeilen u. Gelasse „nvermiethet cent E E Ptenartihe Entzündungen des Zell- bek Saig-% ors oppe, A E E hier wohl- ee Gesänge übernimmt S E Depot-Insp.,, Wiesenbach, Zeug-Feldw. von der Gewehrfabrik in Feiay S p Al ps der dien en a, Alb Bert O 354 : gewebes der Haut haben glei<falls abgenommen, wie au< Erkran- ekannt sind, gab gestern einen Lieder-Abend, in welchem fie zwei s / rf atn -Lts. befördert. ller, Hauptmann von der | vet der . _Div., mit Pension und feiner bisherigen Untsorm, | Alt-Berlin , 9 fungen an Keuchhusten weniger zur ärztlichen Bebandlgu aelanaten Arien von Bac) und Mozart, sowie mehrere Lieder von Brahms, S L B B Bee s La um 90. Januar | Dr. Jahn, Ober-Stabsarzt 1. Kl. und Regts. Arzt vom 2. Pomm. | Alt-Kölln 3 722 216 und meist nur einen milden Verlauf zeigten. Rheumatishe Be- | Zarzy>i, Cornelius, Liszt und Shumann vortrug. Mit der stets an f. F. zur Kriegës<ule in Anclam commandirt. Feld-Artillerie-Regiment. Nr. 17, mit Pension, Aussicht auf | Neu-Kölln j 92 {werden aller Art wiesen in ihrem Vorkommen keine wesentliche der Künstlerin anerkannten Reinheit der Intonation, Deutlichkeit der Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 25. Of- Anstellung im Civildienst und seiner bisherigen Uniform, Dr. | Friedrihswerder 4 83 Veränderung im Vergleih zur Vorwoche auf. Ausfprache und mit lobenswerther Coloraturgewandtheit, wie solche tober. Kocpke, Pr. Lt. à la suite des Westpreuß. Feld-Art. Lorenz, Ober - Stabsarzt 1. Klasse und Regiments - Arzt Dorotheenstadt 5 106 in der Mozart’schen Arie „Ergo interest“ zu erkennen war, ver- Nach Schluß der Redaction eingegangene Negts. Nr. 16 und Directiens-Assistent bei den te<nis<en Instituten | vom Inf. Regt. von der Marwiy (8. Pomm.) Nr. 61, mit theil Friedrichstadt / 961 E Me e G Do el e e E “Depeschen j der Art., der Geschütgießerei in Spandau zugetheilt. K D e S E Dr. A de A Sl J E ei Ee Freurig-Norltadt 6830 Theater und Musik. eVDetimwel von Brahms und in dem Liede von Zarzycki „Zwischen L Abschiedsbewilligungen. Im activen Heere. eues rzÎ von der 1. eil. 2. Hannov. Feld-Art. Yegls. L. 20, T öóneberger-Vorstadt s / uns ist nihts gesehen“ ganz besonders wirkungsvoll Gelt , is. : 8 “Lt. à la suite des Füs. | Brandt, Stabs- und Bats. Arzt vom 2. Bat. 8. Ostpreuß. Inf. | Obere Friedrich-Vorstadt 9 79 Residenz-Theater. kam. Der Violinvirtuos ‘Herr Berény aus Ungarn, der erst vor ; Stu ttgart, 2. November. , (W. T. B.) An der feier- : E N ne Albrecht L O) Regts. Nr. 45, beiden mit Pension und ihrer bisherigen Uniform, es L elb ofe Variladt | 7 pu Der übttmütbige französisde S&wank Im Pabillon* (Lo Uo Ae nes frfreas N es sehr gelungenen Feotttag nt d S LNI der as Ahlen veclónits is il E Nr. 73, mit Pension, Werner, Zeug: Lt. von der Art. Werkstatt E L a i t M s N a E ole E lenteits Les Ca : 205 ant S L ; niger Piècen von Wieniawski, Chopin-Berény und Brahms-Joachim. | nach den ter etngegangenen achri<len per|onli eltneymen : in Svantau und commandirt bei dem Kriegs-Ministerium, mit feiner oda, —- der Abschied bewilligt. Dr. Koeppe, Ut. Arzl | Luisenstadt diesseits des Kanals (9 Abe b h Tie E Ie ttnie t dene fris wie Sia Phm, wie der Sängerin, wurden reihlihe und wohlverdiente Beifalls- | Seine Majestät der Kaiser, die Frau Großherzogin Liobenigen Unifotn; Pradel, Zeug: Lt. vom Art. Depot in Posen, | 2. Kl. vom Inf. Regt. Kaiser „Wilhelm (2. Großherzogl. ves.) Stralauer Viertel 1 42: 2021 ersten Aufführung gespielt. Die Beseßung war unverändert geblieben fle mit lotenBwerther Beton S S R E e N und die Großfürstin Wla- mit Pension und der Aussicht auf Anstellung im Civildienst, der Sanilätboffizieren der Res ibnen a e S ues Mi tel E 564 bis auf die Rolle des Montesson, die von Herrn Pagay auf Herrn / j i dimir, die Großfürstin Konstantin, der Erzherzog Ludwig Abschied bewilligt: is E a Militär-Justizb t N itbaler Boril : 2 944 Haak übergegangen war. Wenngleich das Spiel des Herrn Pagay Saal Behstein. Victor, der Fürst von Hohenzollern, Prinz Qudwig ‘von Im Beurlaubtenstande. Neues Palais, 27: Oktober. Ee A T Or Nosenthaler Borstadt 2 2 Aud varisaus eftiebiat hatte, f mar bow der Laufs ther o Ae L a He ; O | Bayern, Prinz Georg von Sachsen, der Erhatitheros: und : Lor>, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Tilsit, Su Ae E R O Loui q A D A ia Saciadete Oa sit e 27 1 fh haft als nachtheilig für den Erfolg des Stücks. aus: Amerifa - die unter Leit ey A Ea Hey Concertfängerin | pie Erbgroßherzogin von Baden, der Erbgroßherzog und die der Abschied bewilligt. S igs, 27; _Ofktob Entlass un qus dem Staatsdienst mit Pension in Gnaden ertheilt. Sh: ; I i 5 174 Lei E uer (Cafs A E Eh Aae E! e DEE macht hat, bien “ilen n stes Mad ia ean a ete, Erbgroßherzogin von Sachsen-Weimar, die Herzoge Wilhelm, Dé: S abi S r du S 2. f ab atis Wet vom ‘Inf Der N Just tritt vom 1. Februar 1893 ab in den Nuhestand. Moabit E 26 44 , 2180 Von Qeinti Langer gegeben Das heifo Sifveuchdlio p O AUND Var dom Pesigen Publikum. Die ungemein begabte Künstlerin Nicolaus, Philipp, Robert und Ulrih von Württemberg, die Regt. von Alvensleben (6. Brandenburg.) Nr. Dr. Weber, Bud Feante Mer e h Pr R a Su Wedding und Gesundbrunnen N L t f 633 9, harmlose Werk spielt in einer Conditotei, wo cin Bewerber um die bre A D ler 1E ura geen und klangvollen Mezzosopran. Sen Philipp und Hermine von Württemberg, der Ober-Stabtarzt 2. Kl. und Negts. Arzt vom Feld-Art. Regt. von Cut ur aa Q e tbeSns ic Brclaie nad S Hweidnis zusammen Berlin. . 421240 20 534 49 Hand der shönen Besißerin mit dem erwarteten neuen Conditor- Ditisilén daß Tee is A f E Me Empfindung, nur wäre zu | Erbprinz von Schaumburg-Lippe, die Prinzessin Wilhelm \ Claufewiß (Oberschlef.) Nr. 21, zu Ober-Stabsärzten 1. Kl. beförderk. M e e tb-Vecr T A D abrüe auf seinen Antrag am Anfangs 1891 belief sih die Zahl der Wohnungen und Gelafse gehilfen verwehselt wird, was zu den drolligsten Verwielungen | heit bee Zut L es for ge es n Studien noch eine größere Sicher- | von Baden und Prinz Maximilian von Baden. Die Höfe 2 Dr. Kettner, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts.-Arzt vom 2. Bad. j She Ae A B V. gu M E R Cu e überbaupt auf 402 610, die der davon unvermietheten auf 15 756 oder führt, \{ließlih aber zwei glülihe Brautpaare zu stande bringt. | per F, fi onation und der Ausg Ens ihrer Brusttône mit denen | von Brüssel, Sachsen-Coburg, Sachsen-Meiningen, Reuß j. L. ¿ Gren. Regt. Kaiser Wilhelm I. Nr. 110, Dr. Rach, Ober-Stabs- | L. L e e O Y ion x i. Cassel na | 3,9%. Hiernah is die Zahl der Wohnungen überhaupt innerhalb E einigen guten Wien versehene kleine Stü>k wurde besonders rau E N 5 ra A Gua Li fler Pn und Mecklenburg-Schwerin werden Vertreter entsenden. are Ñ Kl. nd R N A N E A N S analiie verielit O Le N C ; Fahreéfrist um 18 630 oder 4,6 E pw at p Ee j i s L _ , S , . 7 D 4 u er- ol E d E, " D r L V < iy c 2 9 S 70 ( i ; id i 1 x B C Séitiunas 00 Jarno als junger Baron und Paulmüller als | sehr ausdru>svollem Vortrag mehrere Stü>ke von Servais, Händel, Paris, 2. November. (W. T. B.) Jm heutigen om Garde-Fuß-Art. Regt., zum Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. 17. September. Meyer, Lazareth-Verwalt. Insp. in Dsna- | L 4831 oder 30,7 %/o gestiegen al eeRend Ee L Dis Peveent- L marder gewandt gespielt und von den Zuhörern mit lebhaftem S : : D L g vom Garde: A Ee 7 S A » ( [s | viel stärker vermehrt als die der Wohnung E Beifall ‘auftenominen. auen und Popper vor, denen sie no< Schumann's „Träumerei“ | Ministerrathe legte der Justiz-Minister Nicard dem Präsi- Arzt“des Gren. Negts. Graf Kleist von Nollendorf (1. Westpreuß.) brü, bei seiner g ae E n Nuhestand den Charakter als fäbe der leerstehenden Gelasse sind am größten in den ns Alien vor- inzufügte. denten Carnot ein Decret vor, G welches zehn der in Nr. 6, Dr. Smi18s, Stabs- und Bats. Arzt vom 3. Bat. Lazarelh-Dber-Zusp. verliehen erha en S L ate U Wiogend von der Arbeiterbevölkerung und anderen ien Raten Pee M Theater „Unter den Linden“. Albi verurtheilten Ausständigen begnadigt werden. 2 ; Nassauischen f E E 88, N L G A nd E mit Pensi ¿ N a6 P arseht in Frier, auf | wohnten Vorstädten (Wedding und Gelinbaiuen E CiE in ie Operette „Daphne“ is seit gestern von der Bühne des In d it“ itag im | Wie verlautet, wird der Präsi lif di arzt, 2. Klasse Und Be O M D Stabs, unv Bats 93. S -Vern Insv. in | thaler und Oranienburger Vorstadt), außerdem aber noch erheblich in Zheaert „ies do Öben ves, wn, fait Wsin ein. Ge: | Kon gien Vpernbau 2 it Us Damen pieros, Koller | unmiielbar nach Wiederaufnahme der Arbeit in Carmaux, be wiacnt (f, Pomm) Ne 01, De Ma Lo 1e Sab Bat | Cg Berner so: remer malt, Iusp- d | dey Genen de Se (E N M e B genheits<wank mit Gesang in 1 Act von Richard Genée „Die | und Lammert, die Herren Sylva, Beß, Philipp und Krasa beschäftigt. | welche für morgen angekündigt i i : A E ti A S ; E 23 Se cE Rocts. i Sn iter Lataretb-Insp. in Weißenburg, na< | viertel und Friedrichswerder) sowie im theuren LRergartenvterte. Hn kleine Primadonna“ eingeführt, der der 16jährigen sog. Prima- | Darauf folgt das Ballet „Die e A A S E he f g gekündigt ist, unterzeichnen. zum Ober-Stabéarzt 2. Kl. und Ros As e A Mee, Koblen De E d L E lens A t ige A hi welchem Umfange namentlich fleine und kleinste Wohnungen, leer donna Fräulein Sophie David auf den Leib geschrieben ist. Das | nah längerer Pause „Boabdil“ mit den Damen Hiedler und Deppe Nr. 86, Dr, Hering, Stabe un Sa O Nr. 5 L bere / standen, ergiebt fi aus der folgenden Zusammenstellung nah Mieths- Stü erfüllt in geschi>ter Weise den Zwe>, der begabten jugendlihen | den Herren Rothmühl, S änfel, Mödli E ; : . : Gren. Regts. Prinz Carl von Preußen (2. Brandenburg.) Nr. 12, | verseßt. : : : ; abstufungen. Es waren anfangs 1892 vorhanden: Sttgerin Gelegenpett h Et tr g Herr othmühl, Stammer, Fränkel, Mödlinger und Ritter in (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) zum Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt des 2. Pomm. Feld- 17. Oktober. Finger, Henne>e, Bülow, Wichmann, Woh Lab At Pro- g genheit zu mehreren musikalishen Vorträgen zu geben. | Scene. Das Werk wird von Herrn Kapellmeister Dr. Mut geleitet. ge. : Art. Negts. Nr. 17; die Assist. Aerzte 1. Kl.: Dr. Sehrwald Mühlberg, Lazareth-Inspectoren auf Probe bezw. in Spandau, n Preise vo i überhaupt „nvermiethet cent E R 4 V e E S BE n Bat At A A is Graudenz und Sani 2), u Batareige Zte 1— 200M. 79 507 6 198 7,8 : á S 8 U ats. Ur S 2, XOAIS. De s b 8, . y E S 512 27 7 Nr. 113, Dr. Heermann vom Nassau. Feld-Art. Regt. Nr. 27, 18. Oktober, Epperlein, Ober-Roßarzt vom, 2, Westfäl. M E S D E 0A bei dem Garde-Fuß-Art. Regt., Dr. Walther vom Feld-Art. Negt. Nr. 22, auf seinen Antrag mit Pension in den Ruhe- 2 R 96 135 850

vom 2. November, seßt vom Ober - Regisseur Teklaff. Dirigent : a I Stabsarz - JEIN E Ra / r Morgens. Kapellmeister Dr. Mu>. Slavische Braut- Refsidenz-Theater. Direction : Sigmund Lauten- Concerte. Barde-Cür. Reat, um Stabs- und Abtheil. Arzt der 1. Abtheil. | stand verseßt. Wolf, Militäranwärter , als Kasernen-Insp. in L Fan s

werbuna. Tanzbild v ; / burg. Donnerstag : Zum 27. Male: Im Pavillon. 5 S ME Nogts Gof i smäß. | Hagenau angestellt. c S 35 7 38 omr b AetGrtatei n M Herter (M Ele: Le Parsam.) Shwank in 3 Acten von Ernest Concert-Faus. Donnerstag, Abents 7 Uhr: E E / as Ad A Dag 19. a Fuchs, Roßarzt vom Hus. Regt. Landgraf E D e f e E lagen von J. Brahms.) Dirigent: Musikdirector lum und Raoul Toché. Deuts< von Ludwig | Karl Meyder - Concert. Gesellsc<hafts-Abend. Stabs- und Bats. Arzt des 2. Bats. 8. Ostpreuß, Inf. Negts. Friedri 1II. von Hessen-Homburg (2. Hess.) Nr. 14, zum 1. Novem- 2 A E 2099 G Hertel. Anfang 7 Uhr. Si u ae gefeßt von Sigmund Lautenburg. Nr. 45, De Migeod vom Gren. Regt. König Friedri 11. (3. Ost- er d. I. auf seinen Antrag mit Penfion in den Nuhestand verseßt. G 000 1138 94

orher : er neue Ganymed. (Café G F preuß.) Nr. 4, zum Stabs- und Bats. Arzt des 3. Bats. 2. Nassau. | Malz, Militäranwärter, als Kasernen-Insp. in Mörchingen, Sieber, über 20000 563 “8 j

Schauspielhaus. 237. Vorstellung. Meister | Ler ank in 19 Q ó : Tit 2 af j ! Balzer. Schauspiel in 4 Aufzügen von Ernst von Anfang 7 A LE L MEE 901 GYRHSO EEUSEAR Saal Bechstein, Linkstraße 42. Donnerstag, äSnf. Regts. Nr. 88, Dr. Grüning vom 1. Pomm. Feld-Art. Negt. Militäranwärter, als Kasernen-Insp. in Insterburg, angestellt. Es nimmt also im allgemeinen der Antheil der unvermietheten

. e . o L S 2 9 c 2 » i af -f \ i if 3 e o D 0 . - Wildenbru<h. In Scene geseßt vom Ober-Regisseur | Freitag: Dieselbe Vorstellung. Anfang 7$ Uhr. Lieder - Abend von Anua Nr. 2, zum Stabs- und Bats. Arzt des 3. Bats. des Inf. Negts. von 21. Oktober. Cornelius, Kasernen-Insp. in Güstrow, zum Wohnungen und Gelasse fast ganz regelmäßig mit der wachsenden

Max Grube. Anfang 7 Uhr. Stephan unter gefälliger Mitwi tant oven (5. Oftpreuß.) Nr. 41, Dr. Lütkemüller vom Militär-Reit- | Garn. Verwalt. Insp. ernannt. A 2; ar gefälliger Mitwirkung des Pianisten oyen (9. Dpreuß.) 2 } R S L 9 L -Verwalt. Insp. Miethe ab. L Z e Freitag: Opernhaus, 229, Vorstellung, Freund E Heren Gotthold nauth. Joltut, yim Sials, und Bais, Arzt dus 8, Bats, des Inf, Negts | o L fine Bitten teten Mectanb def Chtatier | , Yam die Uran dieser Grsiseinungen gu ergründen, üen pi E al y T h Acten von P. Mascagni. | Kroll's Theater. Donnerstag: Gastspiel der Us egt. Nr. 6, Dr. Papenhaus en vom Leib-Garde-Hus. | als Lazareth-Ober-Insp. verliehen erhalten. Plets<, Zahlmstr. E e e S U U hen, e Sr Regt., Dr. Nosenthal vom Inf. Regt. Nr. 141, Dr. Rhe se vom | Aspir., zum Zahlmstr. beim XIV. Armee-Corps ernannt. Groß, nit unerhebli4 abgenommen hat. Während in der Zeit vom

(nah Er>kmann und | (A

; - | Frau Moran - Olden. Fidelio. (Leonore: Frau . Trek x L A 4

e Con Ote Rar i Tele Dirieet ‘Kapell- Moran-Olden.) Anfang 7 Uhr. : : Circus Renz (Carlftraße.) Donnerstag, Abends | Cadettenhause in Köslin, dieser unter gleichzeitiger Versegung zum Militäranwärter, als Kasernen-Infp. in Magdeburg angestellt. 1. Januar 1889 bis dahin 1890 die Bevölkerung der Reichshauptstadt Dau... |: (700 Nebel meister Weingartner. Die Puppenfee. Panto- Freitag: Das Glökchen des Eremiten. 74 Uhr. Ge Desi und Debut sämmt- j 1. Pomm. Feld-Art. Regt. Nr. 2, Dr. G berß vom 4. Bad. Inf. Regt. XILIL. (Königlih Württembergisches) Armee-Corps, na den Veröffentlichungen des städtischen statistischen Amts no< um

Cork, Queens- mimishes Ballet - Divertissement von Haßreiter licher Kunstspecialitäten, u. uftreten des aner- Q Prinz Wilhelm Nr. 112, Dr. Ziemer vom Füs. Regt. Graf Roon s ortevee-Fähnriche x. Ernennungen, | 55656 Personen (3,8 9/9) wuhs, betrug die Zunahme im nächsten E En 02 Ne E und Gaul. Musik von J. Bayer. In Scene g , j kannt E g A „Mr. James (Oftpreuß) Nr._33, K ju A S S A 2 Mert Be T e G A A S aetiben H a Sahre nur 50 138 (3,3 9/0) und vom L Somuar 1891 bis dahin 1892 sogar Mbes g 8 weren 08 seßt vom Balletmeister E. Graeb. Dirigent : Musik- Theater Unter den Linden. Direction: P e Wan 6 hal Per S N L Ms Bo aue eg A A Inf. Regt. Nr. 145 zum Asfist. Arzt 2. Kl.; | 28. Oktober. Frhr. ». Watter, Oberst und Flägel-Adjutant, | nur noch 47 205 Köpfe (3,0 9/0). Dagegen stieg die DE der nor an enen E l 2G wölig e e 8 A f Der Wid E E i 6 ipps Data Donnerstag : Gast- | Race, arrangirt und vorgeführt. dor Dibetor Franz Lie Mfist Aerzte 2 Kl Ver Res. : Dr. Hampel vom Landw. Bezirk 1 E E E s Ra Ole Manie R er Gean n ner D n : E Bos hin amburg .. | 754 Regen spenfti I - Vorstellung. Der Wider- | spiel der 16 jährigen Primadonna Fräulein Sophie | Renz. Das Springpferd „Carmen“, geritten von B De: Reese vom Landw. Bezirk Gebweiler, De Eng- | Zeaulrrag? mik den G on Vreußeit EE L BU 1 O n t wunde, unt 18630 odex 4,60, alio erheblich stärker E gen Zähmung. Lustspiel in 4 Aufzügen | David. Zum 3. Male: Die kleine Primadonna. : d , Y [ 1 J Reats. Raiser Friedrich König von Preußen Nr. 125, unter Ernen- | oben bemerkt wurde, um 6 of, j Swine Si ; E c le G E Aer Sh E s erleBung Gelegenhett van in 1 Act von ichard Gene, C A la Draa de Belsefoi 7 EES Qu L M S Dan u, Des O o Brett B d S N , | nung fu, cratemsh, Ler E e un Hen Maren e a Bra s N d T d: E n Wolf Graf Baudissin egel-Tie>), für die | Hierauf: Die elt in Bild und , t 16 E i de ¿Dei n A Ne S f vom 18. Oktober 1892 befördert. le, Major z. D. Tom- heil auf trü zuführen, t Paris 75 lebe deutshe Bühne bearbeitet von Robert FoblrausG. | Ausstattungs - Ballet von Gaul und Co | erte Von 18 Dane Sidnora Coin Ubt eee E O De Ebemann, vom Landi. Bezie | Wanbeur hes Landw, Bezirks Ulm, Glaser, Major | D, und Lo | tonmnenen unver Thatsache, daß mehr als pier Fünftel aller uge: ris... : n Scene geseßt vom ODber-Regisseur Max Gruke. | Musik von J. Bayer. Ballet-Autoren der K. u. K. rort : us helli, : / . Ehrmann, : - maudeue. des Landw. Beil ottweil, der Charakter als Oberst- men l 1 393 Sialarabe ; i 786 | Dun Aua 7 uhr. S Saiten Cie, Ai D E soringe über 10 Pferde eh besten ( Sp in “Bent Brandenburg: L Alt dan s vom U S e e Les 8, Pr: Gal itelge E 2 Raa O e ber Ma pi U As Hunahne d Zahl n , s 4 . ang Ta eit ; : ï ; â 4 25 zirk S F: S ¡ Dr. S a vom La w. Nezi r, . . . A . t . . , s - München 7 58 i p i Deuitsches Theater. D staa: Lolo!’s Voranzeige. Sonntag: Nachmittags - Vorstellung A e oe: l aa a ea Bitter Di, G ofibera E ed " Bezirk TI "O Patent ihrer Charge, verliehen. Schönwetter, Sec. Lf. gi zurübleibt. Chemniß A2 7 56 (SW e ci os Vater: Aufne 7 Ube x onnerstíag: Lolo ® | bei halben Preisen. Sonntag: 2 große Fest - Vorstellungen um 4 und Dr. Ruh emann vom Landw. Bezirk 1 Berlin, Dr. Hadenfeldt F OeoR O inn E V Uatva erl G t 5 E, A, Berlin ¿¿. |/- 793 |W bede>t reitag: Don Carlos. L 75 Uhr. Zur Nachmittags (4 Uhr) - Vorstellung vom Landw. Bezirk Kiel, Dr. Jppen vom Landw. Bezirk Aurich, | S Va im Inf. Reat. Raifer Wilbelm König von Preußen Nr. 120, Abi shäuser. | i Herr Moses Lovia in Mailand hat, wie der „Magdb. Z." bes

Stlon 1/7 10468 1Regen “inabend? Lolo's i Ado / ; 1 Kind frei. i Dr. Vallender vom Landw. Bezirk Saarlouis; die Assist. Aerzte | =—* “51,2 "Vio. Cs: befärdert, / Breslau. …. | 754 |S 1bede>t fen aats 59, ov E e e A es Bres Mens, Direean A s P in a Ls B Laa t d ‘Sm Sanitüts-Corps 28. Oktober, E ten B ha È elte deren Aufgabe es [ein Nizza 757 D 1R Berliner Theater. Donnerstag: Dora. An- ofe Gr g Dient n En r Couplets von Stru@Emeyer vom Landw. Bezirk S oveL Bachmann vom D fd Sa fa Be Arct V O S E via eee s re L 2 fl e h 6 A E E E N S „Legen fang 7 Uhr. . Görß. Wf von, G. Steffens. Mit neun | Se Landw. Bezirk Altona, Dr. Simro> vom Landw. Bezirk Köln, U O I ‘tbei NTE f a ige di Arbeiterbevölke- AEIIEIE «o e e CDD till Negen flreitag: 10. Abonnements-Vorstellung. Dora. Costumen aus dem Atelier der Fr. Köpke und neuen ¡u Assist. Nerzten 1 Kl.; die Unterärzte der Ref. : Dr. Mallis on vom D U in E unter Eintheilung A Hngo uer E E E e in Mantua vet Uebersicht der Witterung. onnabend: Neu einstudirt : Julius Cäsar. A von Lütkemeyer in Cobura. In Scene Familien-Nachrichte Landw. Bezirk Königsberg, Dr. Nielaender vom Landw. Bezirk Posen, | 21m Ul DRCOE E armen jüdishen Eltern geboren, erwarb sein Vermögen in ein 10s BarviteteisGes Véiuimini *Kordwitts C ge Seite: A ta And 74 Uhr. 5 <ten. Mühsam, Dr. Felsmann vom Landw. Bezirk 1 Breslau, Egypten, wo er von 1840—1866 eine große Holzhandlung fortsGreitend liegt westli von“ Feland, daselbst | H g: Dieselbe Vorstellung. : Tas 0 5 Z : Dr. Bispin> vom Landw. Bezirk Mülheim a. d. Ruhr, Dr. Reis betrieb. Als er na< Italien zurü>fkehrte, belief sih sein Vermögen N. I , daselbs Lessi - Theater. Donnerstag: Z Male: Verlobt: Frl. Paula Nust mit Hrn. Ernst von Nez F S vom Landw. L : ‘T4 3 ; ; starke südöstliche bis südwestliche Winde verucfachend, ng . rstag : Zum 35. Male: T E Boltenstern (Friedrichéhain-N.-L.— Dresden) vom Landw. Bezirk I Trier, H Be N andw. Bezirk Mesched j auf 12 Millionen Lire, und ist in der Jo ezeit auf nahezu 20 Millionen \ Schwank in 3 Acten von Oscar , Dr. Me>el vom Landw. Bezir eßlar, Dr. van den Bos Statistik und Volkswirthschaft. Lire angewachsen, von denen 14 Millionen Lire als Depositen bei

während eine flahe Depresfsi ärt Die Orientreise, .Œi : ; ; f @6 f fortpflanzend, iber Ned entiblaut S Ly Blumenthal und Gustav Kadelburg. Anfang 74 Uhr. | Thomas-Theater. Alte Jakobstraße Nr. 30, D Wr Ein Sohn: Hrn. Realshul-Director vom Landw. Bezirk Köln, Dr. Schneider vom Landw. Bremen, verschiedenen Bankhäusern lagern. Der Rest des Vermögens besteht i

; Freitag: Die Orieutreise. E ; . Ad. von Brause (Leipzig). Hrn. Prem.- Bärwald vom Landw. Bezirk Frankfurt a. M., Dr. Fresenius iditäts- und Altersversicherung. E C iden i iland. Di ità Lovia's Fette mite s e i n [GmeRer U Sonnabends Die Orientreise, M Ctnerdtag: Gastspiel des August Junkermann- eut. Udo von Selhow (Hannover). Eine : vom Landw. Bezirk 1 Darmstadt, Fal>ner, Leidner vom Landw. A E G wffrun von lius fas bei der han- di a dani : Worten Seite Dee Gesell, Gebietstheilen find erhebliche Megenmengen gte, E Präsident. Shuank ; C E cten von W. Frit, E Ber Tg eber Rice S Weimar, n ; Bet” Meh T E g, ledtifi den V L ftherin Can salt eingegangen : a. an Alters- schaft in den Stand seßen, sich aus eigenen Kräften dur J | / Eu : . Obrotten). Hrn. Navigationslehrer Wilhelm vom Landw. Bezir e, Dr. 7 born vom Landw. ? j 2 i i i ü i 56 Cid Ad Nit i 2 oa Ms Dit Wallner-Theater. Donnerstag: 3. Gast-Vor- Forher: Du drögst de Yaun weg, Zum Schluß: eding (Rosto>). Hrn. Prem.-Lieut. Albreht Bezirk Graudenz, Geißler, Dr. Westphal, Unteräpzteh. Marine-Vies. L au A alige i ie Ende Btober P ithin f i t Die Sbhenisulidn: ver en Mrbeitöbeuser ijt Tami , d Deuts he S uis ficlluna des. / Lessin&/«: Abealers: Zuni L Mále: PoMen “ibu wat bist du vör’n Esel! An: Graf von Pfeil (Berlin). Y vom Landw. Bezirk Kiel, Sartori, Unteracat. ps Fan 1. Auf- Beginn dés R abres 1891 an Ren tenanttägen überhaupt | gleih gedaht mit der Organisation der deutschen Arbeitercolonien. Sodoms Ende. Anfang 7 Uhr. Freitag: Dieselbe Vorstellung. Gestorben: Hr. Schloß-Hauptmann und Oberst L gebots vom Landw. Bezirk eug, Tari An e S6 R 1583. Von diesen entfallen auf das Gebiet der freien Hansestadt } Das erte Arbeitshaus soll in oder bei Mailand errichtet werden. An e ————————————————————— Freitag: Die Grofstadtluft. L Carl von Münchhausen aus dem Hause ¿A befördert. Dr. Körting, Ne 76, ein ‘Patent einer Char ê L Lübe> 280, Bremen 357, Hamburg 946. Von den eingegangenen | dieses Mutterhaus würden sich dann Tochteranstalten in allen Pro- Sonnabend: Sodoms Eude. emeringhaufen (Erdmannsdorf). A General- Ä vom 2. Hanseat. Inf. Regt. Ir. (6, F 1. Kl. und Regts. A L Anträgen sind bis Ende Oktober erledigt 1409 Anträge auf Alters- | vinzen des Königreichs anschließen. Falls ih binnen eines Jahres T ter-A i Volksthümliche Preise (Parquet 2 46). Vorverkauf Major z. D. rio Hofmann (Berlin). Hr. | liehen. Dr. Maeder, Ober-Stabsarzt 1. K 1 W ftpr f esa rente und 124 Anträge auf Invalidenrente und zwar 1298 dur< } die 3ocietà umanitaria in Mailand nicht bildet, fällt das Erbe unter

hea er-Znzeigen, ohne Aufgeld. [43041] Hohen ollern-Galeri Major Franz Riebes (Berlin). Gren. Regt. Graf Kleist von N G : Bear Rentengewährung und 235 dur<h Ablehnung. Auf die | denselben Bedingungen der Stadt Turin anheim.

Königliche Schauspiele Donnerstag : Op l E i unter Beauftragung mit Wahrnehmung Gebiete der drei Hansestädte vertheilen sh diefe erledigten Anträge

. nerétag : Opern-

| Lehrter Bahnhof. L & Sonutags 50 S. Functionen bei der 10. Div., in die Garn. Arztstelle von Posen, | ¿lgendermaßen: Es entfallen auf das Gebiet der freien Hansestadt aus. 228, Vorstellung. Dj ¿ j iedrich - Wi Î Gr. histor. Rundgemälde 16401890. : Dr. Zedelt, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt vom Feld-Art. b e> Rentengewährungen 238, Ablehmungen 36, auf Bremen Renten- Zur Arbeiterbewegung.

nee S f L P T e Friedri - Wihelncldeishes Theater. Geöffnet 9 Uhr bis Dunkelh. Sount. 9—9, Redacteur: Dr. H. Klee, Director. Regt. Nr. 35, zum Inf. Regt. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, verseßt. ewährungen 300, Wun nungen 46, auf Hämburg Rentengewährungen In Magdeburg fand am Montag eine socialdemokra- S Bet, Lad Von * L. Gattman, - Taig 14D pas: i E ia ied Fen ah: Cyclus. Berlin: Dr. Kor <, Stabsarzt vom medizinisch - <irurgischen Friedri<-Wil- 260, Ablehnungen 153. Die Jahresfumme der bis jeyt gewährten | if? Versammlung statt, die fich mit den Wahlen zur dortigen von E. Graeb. Jn Scene geseßt vom Ober- | Operette in 3 Act j: H "A “gr d alter ; Verlag der Expedition (Scholz) helms- Institut, als Bats, Arzt zum Füf, Bat, des Sre. Negts. | Renten macht insgesammt 202 309 4 aus. Nach den Berufszweigen | Stadtverord neten- Versammlung beschäftigte und, wie wir Regisseur Teßlaff. Dirigent : Kapellmeister Wein- | deuts<h von F “i Mu k E S Urania, Anstalt für volksthümlihe Naturkunde. C a Prinz Carl von Preußen (2. Brandenburg.) Nr. 12, Dr. Shulgen, vertheilen si< die 1298 Rentenempfänger auf folgende Gruppen: | der „Magdeb. Ztg.“ entnehmen, die Betheiligung an der Wahl unter gartner Zum 100. Male: Cavalleria rusti- | bad Anf: F Uhr. E O Mqu N | An Landes - Ausstellungs - Park (Lehrter Bahnhof) DruS dor Norbdeutshen, Bubruerei und. Berlagss Stabs. u. Bats. Arzt vom 3. Bat. des Inf. Regts. Nr. 135, zum | Landwirthschaft und Gärtnerei 90, Industrie und Bauwesen 545, | per Bégründung diesmal ablehnte, daß durch die offene Stimmabgabe cana (Banern - Ehre). Oper in 1 Aufzug “Freitag: Fünfter Abend im Offenbach-Cyclus, | Seöffnet von 12—11 Uhr. T Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32, P Hg - Wilhelins - Inst deburg, Füs Handel und Verkchr 205, fonstige Berufsarten 111, Dienstboten 2c. 347. älfo bur das Bekanntwerden, wem die Arbeiter ihre Stimme ge-

2 : 5 E 16 . , oe S - un ats. T om 2. Val. 9 5 E ai Y sf i i î , aami en BVolsftüd v: E O O Aae CEO —— Sechs Beilagen Mogts, Nr. 36, zum 3. Bat. des Inf. Regts. Nr. 136, Dr. Steinhausen, geben, zu den vielen Ae lenden cur T E

g von Verga. In Scene ge- S (eins{licßli< Börsen-Beilage). Stabs- und Bats. Arzt vem 3. Bat. des Inf. Regts. Nr. 99, zum 2. Bat.des 1 NILGIE E p

cen

-

C C f b N

—] m Uo O 00

D

en

O O >

OILMNLUIIMNIOOIVO

O 00 M D I! O L

O

b DO D D L T L M ORPID

Wetterberi

La _—

resfp.

m. 2 9 Celsius 50 T. =409R.

Stationen. Wind. Wetter.

r

Bar. auf 0 Gr

u. d. Meeres

red. in Milli Temperatur in 9 Cel

Mullaghmore | 746 Aberdeen . . | 755 Christiansund | 756 Kopenhagen . | 755 Stockholm . | 756

aparanda . | 748 bede>t

Regen bede>t Regen Negen bede>t

b O DO I I D NOORINRO

A D

bk bf bd bk D J

puri ANAIOOIIONRPRANNAYA

p

le d'Aix ., | 760 1wolkig

h S D