1892 / 261 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[44792] Teterow. Zufolge A vom 29. d. Mts. ift heute zum biestgen Handelsregister Fol. 88 Nr. 158 eingetragen : s Z Col. 3: Emil Samuel junior. Col. 4: Teterow. 4 i; Col. 5: Productenhändler Emil Samuel junior zu Teterow. Teterow, 31. Oktober 1892. : Großherzogliches Amtsgericht.

Tendern. BSBefanntmachung. [44794]

Jn unser Procurenregister ist heute zu Nr. 4 ein- getragen : :

Die Seitens der Firma H. P. Kraus in Ton- dern dem Kaufmann Carl Friedri< Nagel in Ton- dern ertheilte Precura ist erloschen.

Tonderu, den 29. Oktober 1892.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung Il.

Tondern. BSBefanntmachung. [44793]

In unser Firmenregifter ist zu der unter Nr. 21 eingetragenen Firma S. P. Kraus in Tondern beute eingetragen : i:

Das Handelsgeschäft is dur< Vertrag auf den Kauftnann Carl Friedri<h Nagel in Tondern übergegangen, welcher dasselbe unter der bis- berigen Firma weiterführt.

Weiter ift unter Nr. 115 unseres Firmenregisters Heute eingetragen die Firma „S. P. Kraus“ mit dem Sitze in Toudernu und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Friedrih Nagel in Tondern.

Tondern, den 29. Oktober 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il.

[44796] Wiesbaden. Heute ift in unser Gesellschafts- register unter Nr. 414 die Commanditgesellschaft in Firma Kohlen Consum Verein A. Peters Kom- manditgesellschaft mit dem Siße in Wiesbaden und dem Bemerken eingetragen worden, daß persön- Ti haftender Gesellschafter ter Kaufmann August Peters zu Wiesbaden ift.

Weiter ift heute in unser Procurenregister unter Nr. 274 vermerkt worden, daß für die vorgenannte Commanditgesellschaft der Ebefrau - des Kaufmanns August Peters, Friederike, geb. Ger>ens, zu Wies- baden, Procura ertbeilt ift.

Wiesbaden, den 31. Oktober 1892.

Königliches Amtsgericht. VIIT.

Wittenberge. Befanntmachung. [44797] In das hiesige Gesellschaftsregister ist beute unter Nr. 33 die am 1. November 1892 zu WilsnaŒ unter der Firma Steinbah & Hente begonnene Gesellschaft eingetragen, und es sind als Gesellschafter vermertt worden : der Banguier Julius Steinbab zu Kvriß und der Kaufmann Otto Hente zu Wiläna>. Jeder der genannten Gesellschafter ift zur Ver- tretung der Firma bere<tigt. Wittenberge, den 1. November 1892. Königliches Amtsgericht.

Genoffenschafts-Register.

WBazreuth. Befanntmachung. [44798]

Gemäß Statuts vom 15. September 1892 hat sich unter der Firma „St. Johanniser Dar- lehensfafsenverein, cingetragene Genossen- fchaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, eine Genossenschaft gebildet, welhe ihren Siß in St. Johaunis und den Zwe> hat, die zu Dar- Teben an die Mitglieder erforderliben Geldmittel unter gemeinscaftliher Garantie zu beschaffen, anüßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungëfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältniste ter Mitglieder aufzubringen. Alle öffentlichen Bekanntma&ungen erfolgen in der ¿Oberfränkifchen Zeitung“ und werden vom Vereins- vorsteher unterzeihnet. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteber oder dessen Stellvertreter und min- destens zwei Beisißzern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder“ theilweiser Zurückerstattung von Darlehen, so- wie bei Quittungen über Einlagen unter 500 und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeichnung dur den Vereinévorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisitzer; in allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleich- zeitia dessen Stellvertreter zeihnen, gilt die Ünter- schrift des leßteren als diejenige cines Beisitzers.

Der Vorstand besteht aus: Pfarrer Haffner in St. Johannis, als Vereinsvorsteher, Peter Hacker in Geiersóneft, als dessen Stellvertreter, Johann Fischer, L Mever und Johann Adam Wittenbe> von St. Johannis als Beisitern. Die Einsicht der Liste der Genoffen if in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Bayr , den 29. Oktober 1892. Königliches Landgericht. Kammer für Handelssachen.

(L. S.) Rehm.

Bersenbrück. Befanntmachung [44799] aus dem Genossenschaftêregister.

Die Genoffenschaft unter der Firma Meierei vereinigter Landwirthe zu Nortrup, einge- tragene Genoffenshaft mit unbeschränkter Haftpfli<ht Hat dur< Beschluß der General- verfammlung eine Statutenveränderung vorgenom- men, aus der bier zu bemerken ift, daß die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen fortan án der Form erfolgen, daß mindestens 2 BVorstands- mitglieder der Firma ihre Namenëéunterschrift hinzu- fügen und dur< einmalige Einrü>ung in die zu BVésnabrü> erscheinende landwirthschaftlihe Zeitung Bs nordwestlihe Deutschland veröffentlicht

erden.

Versenbrü>, den 28. Oktober 1892.

Königliches Amtsgericht. Brandenburg.

; [44800] Gnmesen. In unserem Genossenschaftsregister ist béi der unter 7 verzeihneten Mleczarnia w Niechanewiec, eingetragenen Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, vermerkt worden, däß der Nittergutsbefißer Graf von S<hwerin in Malczewe, biéher stellvertretendes Vorstandémitglied,

Witkowko, bisher ordentlißes Vorstandsmitglied, als ftellvertreten*s Mitglied in den Vorstand ge- wählt worden find. Gnesen, ain 29. Oktober 1892. Königliches Amtsgericht.

[44801]

Lichtenstein. Auf Fol. 5 des Genofsenschafts- registers na< dem Reichégeseßze vom 1. Mai 1889 ist am 25. dss. Monats eingetragen worden :

in Rubrik [. die Firma: Consumverein zu Mülsen St. Jacob, eingetragene Genofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht, i e

in Rubrik 11.:

Das Statut datirt vom 15. August 1892 und befindet sh in Urschrift Bl. 9 fg. der Specialacten.

Gegenstand des Unternehmens is der gemein- shaftlihe Einkauf von Lebens- und Wirthschafts- bedürfnissen im Großen und deren Abfaß im Kleinen an die Mitglieder und deren Vertreter. i

Der Geschäftsantheil und die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt vierzig Mark; jeder Genoffe fann sh nur mit einem Geschäftêantheile be- theiligen.

Die von der Genossenschaft ausgebenden Bekannt- machungen sind unter deren Firma im „Zwi>auer Tageblatte“ zu veröffentlihen und von zwei Mit- gliedern des-Vorstandes zu unterzeichnen.

Das Geschäftéjahr beginnt am 1. Oktober des einen und endigt am 30. September des folgenden

Jahres. in Rubrik 111. : S a. Hermann Ferdinand Georgi, Webermeister in Muülsen St. Jacob, als Vorsteher, b. Hermann Forbrig, Weber in Mülsen Jacob, als Kassirer, i ö c. Paul Sänger, Comtorist in Mülsen Jacob, als Schriftführer, find Mitglieder des Vorstandes.

Willenéerflärungen und Zeichnungen für die Ge- nossenschaft sind verbindli<, wenn se unter deren Firma dur< zwei Vorstandsmitglieder erfolgen.

Die Einsicht der Liste der Genossenschafter während der Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet.

Lichtenstein, am 26. Oktober 1892.

Königliches Amtsgericht. Geyler.

Neuburg a. D. [44802] Kgl. Landgericht Neuburg a. D.

In dem Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen, daß der Adelshausener Spar- u. Dar- lehnsfafscuvercin, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräufkter Haftpflicht in Adelshausen ih dur< Besbluß der Generalversammlung vom 17. Oktober l. Irs. aufgelöst hat.

Neuburg a. D., den 28. Oktober 1892.

Der Präsident des K. Landgerichts: Ph. Mayer.

Ortelsburg. Befanntmachung. [44803] In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts ift am 24. Oftober 1892 unter der Firma „¡Ortelsburger Darlehnskafsen-Verein, ein- getragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ auf Grund des Statuts vom 11. September cr. ein Verein eingetragen, welcher seinen Sitz in Ortels- burg hat und bezwe>t die zu Darlehn an die Mit- lieder erforderlidzen Geldmittel unter gemeins<aft- icher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungs- fonds zur Förderung der Wirtb\schaftsverhältnisse der Mitglieder aufzubringen.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) Bürgermeister Sechusen in Ortelsburg, Vorsteher,

2) Prediger Buchholz daselbst, Stellvertreter des Borstehers,

3) Besißer Friedri< Schweiger in Beutnerdorf,

4) Besißer Samuel Wieczorrek daselbst,

5) Besißer Hermann Stach von Golßheim in Fiugatten.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind, wenn sie re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, von min- destens 3 Vorstandsmitgliedern zu unterzeihnen und in tem Landschaftlihen Genossenschaftsblatt zu Neuwied bekannt zu machen, in anderen Fällen dur< den Vereinsvorsteber im Ortelsburger Kreisblatt.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden binzugefügt werden.

Bei gänzlicher oder theilweiser Zurücerstattung von Darlehn sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 Æ und über die cinge:ablten Geschäftsantheile genügt die Unterzeichnung dur< den Vereinévorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- fiber, um dieselbe für den Verein re<téverbindlih zu machen.

Sonst hat die Zeihnung nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vercinsvorsteber oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitern erfolgt ist. Ortelsburg, den 22. Oktober 1892.

Königliches Amtsgericht.

Riesenburg. Befanutmachung. [44804] An Stolle des aus dem landwirthschaftlichen Kreisverein zu Riesenburg, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht aus- geschiedenen Vorstandsmitgliedes, Gutsbesitzers Karl Schueße aus Titelshof, ist als neues Vorstands- mitglicd der Gutsbesißer Arthur Nohliß aus See- berg gewählt worden. Gen. VI. 22. 17. Riesenburg, den 22. Oktober 1892.

Königliches Amtsgericht.

[44805 Schiläberg, Bz. Posen. Ter ae vercin Mixstadt, cingetragenc Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, hat am 8. März 1892 Aenderungen seines Statutes vom 18. Februar 1874 bes{lofsen. Danach lautet die Firma: « TowWarziystwo Pozyczkewe Mixstadt. EingetrageneGenossenschaft mit unbeschränkter L Haftpflicht.“ Der Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Bankgeschäften zwe>s Creditgewährung. Die von der Genossenschaft auêgehenden Bekannt- machungen erfolgen dur< das Blatt „Wielko- polanin“. Sollten die Bekanntmachungen in diesem Blatte nit erfolgen können, so gesehen dieselben dur den „Reichs-Anzeiger“ und zwar so lange, bis tur< Beschluß der & eneralversammlung ein anderes

als ordentlidcs, und dex Gutébesißer C. Stich in |

öffentlihes Blatt bestimmt wird.

Die BekanntmacBungen gehen von dem Vorstand oder dem Aufsichtsrath aus; von dem Vorstande in der Weise, daß wepnigstens zwei sciner Mitglieder unter die Firma der Genoffenschaft ihre Unterschriften seßen; von dem Aufsichtsrathe in der Weise, daß der Vorsitzende oder dessen Stellvertreter unter die Firma der Genossenschaft den Zusaß:

«Rada nadzorecza oder „Der Aufsichtsrath“ und darunter seinen Namen seßt.

Zum Kundgeben von Willenserklärungen seitens des Vorstandes und zum Zeichnen für die Genossen- schaft genügen die Unterschriften zweier Vorstands- mitglieder.

Schildberg, den 17. Oktober 1892.

Königliches Amtsgericht.

Sonnenburg. Befauntmachung. [44806]

In unser Genossenschaftsregister is die dur Statut vom 28. August 1892 errichtete Genoffen- schaft unter der Firma „Kriescht’er Darlehus- kafscuverein, cingetragcne Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht,“ mit dem Sitze zu Kriescht eingetragen worden.

Gegenstand des Unternchmens ist, die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftliher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung dec Wirth- schaftsverhältnisse der Vereinsmitalicder aufzubringen. Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind, wenn sie re<tsverbindlihe Erflärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, in anderen Fâllen aber dur< den Vereinsvorsteher zu unter- zeihnen und in dem Landwirthschaftlihen Genofssen- schaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen.

Der Vorstand befteht aus folgenden Personen : Gustav Steinhauff, Ferdinand Schulz, Carl Kunze, Dr. Amandus Röp>e, Karl Ritter, sämmtlich aus Kriescht.

Die Einsicht der Liste der Genossen if in den

Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Sonnenburg, den 26. Oktober 1892.

Königliches Amtsgericht.

Musier - Negister.

(Die ausländis<en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Aachen. [44851]

In das Musterregister ist eingetragen:

_Nr. 438. Firma J. S. Nobis & Thissen in Aachen, Umschlag mit 3 Modellen für Nadel- etuis in Fächer-, Kalender- und Walzform, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 30, 31, 32, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 19. Oktober 1892, Nachmittags 5 Uhr 15 Minuten.

Nr. 439. Firma Eduard Heus<h & Cie in Aachen, Umschlag mit 2 Modellen für Perlen aus e>igen und runden Glasröhren, deren innere Wände mit Perlglanz in den verschiedensten Farben, oder - mit aefärbter Gelatinmasse überzogen sind, versiegelt, Muster für plastis&e Erzeugnisse, Fabrik- nummern 26723 und 26724, S<ußtßfrist 5 Jahre, angemeldet am 22. Oftober 1892, Nachmittags 4 Ubr 35 Minuten.

Nr. 340. Firma Jul. Je>er Laurenz Sohn in Aachen, Umschlag mit 1 Modell für ein Näh- nadeltönnhen mit drehbarem Dekel, ofen, Muster für Pplastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 2001, Scbußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Oktober 1892, Nachmittags 5 Uhr.

Aachen, den 31. Oktober 1892.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung V. Berlin. [44756]

Königliches Amtsgericht X., Abtheilung S0IT. Berlin, den 2. Norember 1892.

In das Musterregister ist eingetragen:

Bei Nr. 10240. Firma E. Herzog & in Berlin hat bezüglih der laut Anmeldung vom 10. Oftober 1889 mit Schußfrist von 3 Jahren eingetragenen Modelle für Möbelbeschläge, Fabrik- nummern 443, 818, 819 a, 310, am 3. Oftober 1892 die Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet.

Nr. 12294. Firma Hohenstein & Lange in Verlin, 1 Pa>et mit 1 Modell für Lampen- vorhäânge, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummer 188, Schutzfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 1. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 4 Minuten.

Nr. 12295. Fabrikant Carl Hautschi> in Berlin, 1 Paket mit 50 Mustern für Zimmer- decoration, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 51—190, Sdußfrist 3 FJahre, angemeldet am 1. Oftober 1892, Vormittags 1i Ubr 30 Minuten.

Nr. 12296. Firma Rudolph Hertzog in Berlin, 1 Pa>et mit 37 Mustern für Titelblätter und Bilder zu einer Agenda, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 1 bis 37, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Oktober 1892, Vor- mittags 11 Ubr 51 Minuten.

Nr. 12 297. Firma Hans Mottau in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 14 Modellen für Gasfronen, Schalen, Schreibzeuge, Leuchter, Hand- leuchter, Feuerzeuge, Feuerschalen, Löscher, Marken- käften, Kalender, verfiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1031, 1032, 1046, 1046 Email, 1047, 1048, 1050—1054, 1056, 719, 999, Schußfrist 3 Jahre. angemeldet am 1. Oktober 1892, Nachmittags 12 Uhr 28 Minuten.

Bei Nr. 10229. Firma R. Barni> in Berlin hat bezügli< des laut Anmeldung vom 7. Oktober 1889 mit Schußfrist von 3 Jahren eingetragenen Musters für Etiquetten und Plakate auf Papier, Holz, Glas, Ble<, Pavpe, Fabriknummer 535, am 4. Oktober 1892 die Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet. : Nr. 12298. Firma H. Voeltkow in Berlin, 1 Pa>et mit 1 Modell für Rahmen zu Vildern, Spiegeln und Photogravhien, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 211, Schußfrist 3 Jahre, Agenten am 4. Oktober 1892, Vor- mittags 11 Uhr 35 Minuten.

Nr. 12299. Firma Aug. Mentel in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildung eines Modells für Schablonen zu einem Alphabet Buchstaben in Rund- ante Schrift, versiegelt, Seier für plastische rzeugnisse, Fabriknummer Tabelle 2, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Oktober 1892, Vor- mittags 11 Uhr 40 Minuten. Nr. 12300. Firma Aug. Mentel in Berlin,

1 Umschlag mit Abbildungen von 25 Modellen für

lonen zu Namenszügen, versiegelt, Muster für plastische B e, Fabrifnummern 31 bis 55, Scubfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 12 301. Firma Nielbo> & Sees in Ber- lin, 1 Pa>et mit Abbildungen von 48 Modellen für Tischlampen, Wandarme, Ampeln, Kronen, Doppelarme, Laternen und Laternenarme, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 85 bis 96, 367 bis 374, 1536 bis 1543, 811 bis 819, 419 bis 422, 46 a, 52, 32 bis 36, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 46 Minuten.

Nr. 12302. Fabrikant Siegmund Krolik in Verlin, 1 Pa>et mit einem Modell für Wandksörbe, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummer 123, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Oktober 1892, Nachmittags 2 Uhr 39 Minuten.

Nr. 12 303. abrikant A. V. Criftiani in Berlin, 1 Paket mit 8 Mustern für Decoration an Etiquetten, Kisten, Fässern, Briefbogen, Post- farten, Tableaux, Scildern u. \#. w., versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 1—8, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet am 5. Oktober 1892, Vor- mittags 11 Uhr 5 Minuten.

Nr. 12 304. Firma Gustav Demmler in Berlin, 1 Pa>et mit 3 Mustern für in Papier geprägte Bouquetmanschetten, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1012—1014, Schußfrist 3 Jahre, angemeldei am 5. Oktober 1892, Nach- mittags 12 Uhr 30 Minuten.

Nr. 12 305. Fabrikant C. Winne in Berlin, 1 Pa>et mit Abbildungen von 40 Modellen für Luxuêëmöbel, versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 17 a—ec, 19 a—c, 23 a—d, 24 a, b, 45 a—e, 57 a—e, 87 a—e, 89 a—d, 150 a—g, 151 a, b, Shubßfrist 3 Jahre, - ange- meldet am 7. Oktober 1892, Vormittags 10 Uhr

55 Minuten.

Nr. 12306. Firma E. D. Benas in Berlin, 1 Pa>et mit 1 Modell für Christbaumshmu> (Schneemann), versiegelt, Muster für plastis<e Er- zeugnisse, Fabriknummer 1892, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 43 Minuten.

Nr. 12 307. Firma Walther Pe> in Berlin, 1 Umschlag mit 3 Mustern für Etiquettes, versiegelt, Flächenmuster, Fabrifnummern 705—707, Schußz- {rist 3 Jahre, angemeldet am 7. Oktober 1892, Vor- mittags 11 Uhr 44 Minuten.

Nr. 12308. Fabrikant Wilhelm Baa> in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 20 Mo- dellen für Schablonen (1 Doppelalpbabet römischer Buchstaben für Monogramme), versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 24 A bis 24 U, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Oktober 1892, NaGmittags 12 Ubr 6 Minuten.

Nr. 12309. Firma D. Löwenstein in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Muster für Etiquettes, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 515, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 10. Oktober 1892, Vor- mittags 11 Uhr 17 Minuten.

Nr. 12310. Firma Schlottmanun & in Berlin, 1 Pa>et mit 15 Mustern für Stoffe, Tücher, Echarpes und Einsäte aus Wolle, Wolle mit Seide oder anderen Gespinnfsten, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 6000—6003, 6013, 6016, 6018 bis 6020, 6030, 6031, 6033, 6036, 6038, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Oktober 1892, Nachmittags 12 Uhr 55 Minuten.

Nr. 12311. Fabrikant Wilhelm Baa> in Berlin, 1 Umshlag mit 50 Modellen für dopvel- alphabetis<e Monogramme aus römischen Buch- staben, versiegelt, Muster für plastis<e Erzeugniffe, Fabriknummern 26 bis 75, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 25 Minuten.

Nr. 12312. Fabrikant Wilhclm Baa in Berlin, 1 Umschlag mit 50 Modellen für doppel- alphabetishe Monogramme aus römischen Buch- staben, versiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabrifnummern 76 bis 125, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 14. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr

25 Minuten. Fabrikant Wilhelm Baae> in

Nr. 12313. Verlin, 1 Umichlag mit 50 Modellen für doppel- alphabetishe Monogramme aus rômishen Buch- staben, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugniffe, Fabriknummern 126 bis 175, Schuyfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 25 Minuten.

Nr. 12314. Fabrikant Wilhelm Baae in Berlin, 1 Umschlag mit 50 Modellen für doppel- alphabetishe Monogramme aus rôömisben Buch- staben, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 176 bis 225, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 14. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 25 Minuten.

Nr. 12315. Fabrikant Wilhelm Baa> in Berlin, 1 Umschlag mit 33 Modellen für doppel- alphabetis<e Monoaramme aus röômisden Buch- staben, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 226 bis 258, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Oftober 1892, Vormittags 11 Uhr 25 Minuten.

Nr. 12316. Firma Berliner Kunstdru>- und Verlags-Anstalt vormals A. « C. Kaufmaun in Berlin, 1 Paket mit, a. 29 Modellen und b. 21 Mustern für ein- und mebrfarbigen Dru> auf Papier, Carton, Stoffen und Metallen jeder Art, versiegelt, zu a. Muster für plastis&e Erzeugnisse, zu b. Flächenmuster, Fabriknummern zu a. 20820, 20822, 20824, 20826, 20828, 20830, 20830 a, 20832, 20832 a, 20834, 20834 a, 20836, 20836 a, 20838, 20840, 20842, 20844, 20846, 20848, 20852, 20853, 20854, 20855, 20856, 20857, 20858, 20859, 20877, 20850, zu b. 20821, 20823, 20825, 20827, 20829, 20831, 20831 a, 20833, 20833 a, 20835, 20835 a, 20837, 20837 a, 20839, 20841, 20843, 20845, 20847, 20849, 20851, 20878, S<ubßfrift 3 Jahre, angemeldet am 14. Oktober 1892, Nach- mittags 12 Uhr 40 Minuten. ;

Nr. 12317. Firma G. Kleeßen in Bektlin, 1 Umschlag mit 1 Muster für Vorsaßblätter zu Contobüern, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknum- mer 82, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Okto- ber 1892, Nachmittags 2 Uhr 3 Minuten.

Nr. 12318. Fabrikant Gottfried Schröder in Verlin, 1 Umschlag mit 6 Mustern für Intarsien, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 910—915, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Oktober 1892, Vormittags 9 Uhr 19 Minuten.

Nr. 12319. Firma W. Möbes in Berlin, 1 Ums{lag mit Abbildungen von 18 Modellen für

Thürdrüd>er, Fensteroliven und Thürschilder , ver,

siegelt, Muster für vlostisäe

nummern 972— 3 Jahre, angemeldet am 16. Oktober 1892, Bormittags zwischen 9 und

10 Uhr. t Nr. 12 320. pm Gustav Demmler in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Modell für in Papier rägte Bouguetständer, versiegelt, Muster für pla- Kische Erzeugnisse, Fabriknummerü 1016, Sc{u frift 3 Jahre, angemeldet am 17. Oktober 1892, Nachmittags 1 Uhr 3 Minuten. :

Nr. 12321. Firma M. « J. Schwarz in Berlin, 1 Paket mit 34 Mustern für Sti>ereien aller Art, versiegelt, Lte Fabriknummern 917— 950, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 18 Minuten.

Nr. 12322. Firma Fes Lewy in Berlin, 1 Pa>et mit 1 Modell für Gürtel mit Achfel- bändern, versiegelt, Muster für plastische Erzeugniffe, Fabriknummer 3677, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 18. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 33 Mi- nuten. : Nr. 12 323. Fabrikant Gustav Schulz in Berlin, 1 Pa>et mit 1 Modell für in Eisenguß hberge- stellte Nähmaschinengestellmedaillons , versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 1, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 51 Minuten.

Nr. 12324. Fabrikant Paul Dietrich in Ber- lin, 1 Umschlag mit 1 Muster für Verzierungen aller Arten Correspondenz-Formulare, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 1, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 18. Oktober 1892, Nachmittags 3 Ubr 1 Minute. :

Nr. 12325. Firma Gebrüder Nelson in Berlin, 1 Umschlag mit 4 Modellen für Shmu>- federn, versiegelt, Muster für plastis<e Erzeugniffe, Fabriknummern 5378, 5379, 5381. 5419, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Oktober 1892, Nach- mittags 12 Ubr 16 Minuten. : ,

Bei Nr. 10 275. Firma S. A. Loevy in Verlin hat bezügli der laut Anmeldung vom 24. Oktober 1889 mit Schußfrift von 3 Jahren eingetragenen Modelle, Fabriknummern 937, 938, 939 am 20. Dk- tober 1892 die Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet. ;

Nr. 12326. Firma Gebr. Buhlmann in Ber- lin, 1 Pa>et mit 13 Mustern für Häkelgalons, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 5270— 5272, 5274, 5275, 5277—5284, Sdußfrist 3 Sahre, angemeldet am 21. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 18 Minuten. / :

Nr. 12 327. Fabrikant F. Vödisch in Berlin, 1 Umschlag mit 16 Modellen für Sti>ereien, ver- siegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 300—306, 306a, 307—314, Sdcußfrift 3 Jahre, angeweldet am 21. Oktober 1892, Vor- mittags 11 Uhr 45 Minuten. .

Nr. 12 328. Fabrikant Max Huth in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Modell für Confitüren aus Marzipan und Zu>crmasse (einen Koblenanzünder darstellend), versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummer 300, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Oktober 1892, Nachmittags 12 Uhr 32 Minuten. i:

Nr. 12329. Fabrikant Hermann Brasch in Berlin, 1 Paket mit 20 Mustern für Kinder- Genre-Bilder. versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 2039—2058, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 21. Oktober 1892, Nachmittags 1 Uhr 13 Minuten.

Nr. 12330. Firma Wilhelm Gronau’s Buch- druckerei und Schriftgießerei in Berlin, 1 Um- {lag mit 3 Mustern für 1 Sortiment Renaissance Antiqua-Jnitialen zum Buntdru>, 1 Sortiment Rococo Kopsleisten-Schlußstü>ke und 1 Sortiment Vogel-Vignetten II. Serie, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 219, 220, 221, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 39 Minuten.

Nr. 12331. Firma Franz Lie> & Heider in Berlin, 1 Umschlag mit 2 Mustern für Tapeten und Borden, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 10112, 5438, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 22. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 51 Minuten.

Nr. 12332. Firma W. Zies< & C°_ in Berlin, 1 Umschlag mit 50 Mustern für Stickereien auf Canevas zu Schuhen und Kissen, versiegelt, Flächenmuster, Fabrifnummern 17859—17867, 9275 9285, 13142—13161, 2571—2580, Schukfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. Oktober 1892, Nach- mittags 12 Uhr 24 Minuten.

Nr. 12333. Firma W. Zies< «& C°_ in Verlin, 1 Packet mit Abbildungen von 50 Mustern für Sti>kereien auf Canevas, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 13106—13141, 17853, 17856—17858, 2474, 2475—2483, Sdukfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. Oktober 1892, Rach- mittags 12 Ubr 24 Minuten.

Nr. 12334. Firma Gebr. Koppe in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 7 Mustern für Zeichnungen auf Theebüchsen, Küchen- und Gewürz- dosen oder dergl., in shwarzer oder bunter Farbe, auf

apier, Bleh oder andern Metallen, versiegelt, Flächenmuster, Fabrifnummern 500—504, 510, 511, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. Oktober 1892, Nachmittags 12 Uhr 31 Minuten.

Nr. 12 335. Firma Carl Rakenius & C°_in Ber- lin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 8 Modellen für Tische, Lampen, Räucherlampen und Tischglo>en, versiegelt, Muster für plastis<he Erzeugnisse,

abrifnummern 3795, 3776, 3777, 3796, 1514—1516, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 24. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 23 Minuten. i:

Nr. 12336. Firma A. Fries in Berlin, 1 Pa>et mit 24 Modellen für Manchetten- und Chemifettknöpfe, versiegelt, Muster für plastis<e Er- zeugnisse, Fabriknummern 854, 855, 8562, 8561, 85963, 861, 862, 8570—8575, 1217, 1221, 1228, 1227, 1229, 1232—1237, Schußfrift 3 Jahre, ange- meldet am 24. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 28 Minuten. i :

Nr. 12337. Fabrikant Theodor Seifert in Verlin, 1 Pa>et mit 1 Modell für Confitüren- formen (Boulette darstellend), versiegelt, Muster für Plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 1220, Rer frist 1 Jahr, angemeldet am 25. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr 15 Minuten. :

Nr. 12 338. irma A. Sala in ‘Berlin, 1 Pa>et mit 49 Mustern für Vorlagen zur Decoration für Luxuspavier und andere Industrie- erzeugnisse, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 4187, 4187 a—w, 4188, 4188 a—z, L 3 Jahre, angemeldet am 25. Oktober 1892, Vor- mittags 11 Uhr 27 Minuten.

Nr. 12339. Fabrikant Albert Lehmann in Berlin, 1 Pa>ket mit a. 4 Modellen für Photo- en, b. 12 Mustern für Crystall-

maille-Gläser zu Photographie-Rahmen, versiegelt, zu a. Muster für plastishe Erzeugnisse, zu b. Slädhen- muster, Fabriknummern 198—213, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Oktober 1892, Nachmittags 12 Uhr 22 Minuten.

Nr. 12340. Fabrikant Leopold Kanfmann in Berlin, 1 Pa>et mit 8 Modellen für Msbel- beshläge, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummern 817—8295, 822—825, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 26. Oktober 1892, Vormittags 11 Ubr 47 Minuten.

Nr. 12341. Firma Nuschei «& Ottli> in Berlin, 1 Ums>&lag mit 1 Muster für decorirte Etiquettes, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummer 362, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 26. Oktober 1892, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten.

Nr. 12342. Firma Solon & in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildung von 1 Modell für Sarg- ariffe mit umgofsenen Schraubftkloben, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnifse, Fabriknummer 116, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. Oktober 1892, Nachmittags 12 Ubr 58 Minuten. -

Nr. 12343. Firma S. Reich «& C°- in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von a. 10 Mo- dellen für Lampentulpen, Fairylampen, Kinder- lampen und Kinderlampen «- Tulpen, þ. 35 Mustern für Verzierungen auf Glaswaaren, versiegelt, zu a. Muster für pvlaftishe Erzeugnisse, zu b. Flächen- muster, Fabriknummern 5624, 9052, 9182—9184, 96599—5661, 5647, 5646, 65, 67, 71—T74, 77—91, O R B 19606 R2078 162080. R 2081, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Of- tober 1892, Vormittags 11 Uhr 47 Minuten.

Nr. 12344. Fabrifant Alexander Steinmetz in Berlin, 1 Pat>ket mit 8 Modellen für Etageren- Auflagen, Knallbonbons, allerlei Auflagen und Garntrungen, versiegelt, Muster für * plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 1 bis 8, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Oktober 1892, Nach- mittags 12 Uhr 26 Minuten.

Nr. 12345. Firma Walther Pe> in Berlin, 1 Ums(hlag mit 1 Muster für Etiquettes (Gewürz- Tropfen), versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 708, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Okto- ber 1892, Nachmittags 12 Uhr 35 Minuten.

Nr. 12 346. Fabrifant Ferdinand Kettschau in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell für Uhrständer, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummer 884, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Oktober 1892, Nachmittags 12 Uhr 5 Minuten.

Nr. 12 347. Firma Nielbo> & Hees in Berlin, 1 Pa>et mit Abbildungen von $6 Modellen für Laternenarme, versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 37—42, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Oktober 1892, Nachmittags 12 Ubr 34 Minuten.

Nr. 12348. Firma Siegfricd Nawraßki in Berlin, 1 Umschlag mit 2 Modellen für Strauß- besäße und Straußboas, versiegelt, Muster für plastis<he Erzeugnisse, Fabriknummern 4038, 1060, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 31. Oktober 1892, Nacbmittags 1 Uhr 3 Minuten.

Nr. 12349. Firma Armin Krah in Berlin, 1 Umschlag mit 8 Mustern für Luxuspapiere, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 353—360, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 31. Oktober 1892, Nachmittags 1 Uhr 4 Minuten.

Coburg.

In das worden :

Nr. 160. Firma Franz Birnstiel zu Coburg. Ein versiegeltes und vershnürtes Paket, angeblich enthaltend zwei einbenkelige Körbe mit Henkelbefesti- gungen, Muster plastisher Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 14. Oktober 1892, Nach- mittags 44 Ubr.

Coburg, am 24. Oktober 1892.

Kammer für Handelssachen. Dr. DDEfo.

biesige Musterregister

Gehren. E [44853]

In das biesige Musterregister ist Folgendes ein- getragen worden:

Nr. 107. Firma Porzellanfabrik Mariecnfeld, Oelze i/Thür. A. Voigt, 1 vers{lofsenes Cou- vert mit einer A zu einem Schreibzeug mit Federträger, ‘Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 113, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Oktober 1892, Nachmittags 122 Ubr.

Gehren, am 28. Oktober 1892.

FürstliÞh Schwarzb. Amtsgericht. 1. Abtheilung.

Hülsemann.

Hannover. [44857

Im hiesigen Musterregister is eingetragen :

1) Nr. 314. Firma Wübbens «& Voswinkel zu Haunover, ein Pa>et mit Abbildungen eines Christbaumständers, Geschäfts-Nr. 1518, und eines Schirmständers , Geschäfts-Nr. 1520, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Ofktgber 1892, Morgens 11 Uhr.

2) Bei Nr. 218. Fabrikant Heinri<h Albers in Sannover hat für das daselbst eingetragene Modell einer Schulbank mit verschiebbarer Pult- platte die Verlängerung der Schußfrist auf weitere sieben Jahre angemeldet.

3) Nr. 315. Firma Wessel & Rümann zu Sannover, ein Pa>et mit 2 Etiquetten, Ge- schâfts-Nrn. 4 und 5, ofen, Muster für Flächen- erzeuanisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. Oktober 1892, Mittags e da

Hannover, 31. Oktober 1892.

Königliches Amtsgericht. 1V.

KaisersIanutern. [44852]

In das Musterregister ist eingetragen :

1) Der Nähmaschinenfabrikant Georg Michael Pfaff in Kaiserslautern hat. für das unter Nr. 116 eingetragene Muster einer Spreize für Nähmaschinengestelle die Verlängerung der Schußfrist bis auf 15 Jahre angemeldet.

2) Nr. 146. Firma Gebrüder Gienaunth Soch- stein zu Eifenhüttenwerk Hochstein, ein ver- siegeltes Pa>et mit Mustern: 1) Ofenunterlags- platte Nr. 1144, 2) Ofenunterlagéplatte Nr. 1145, 3) Ofenunterlagsplatte Nr. 1146, 4) Americ. Ofen Perikles 1. Nr. 1147, 5) Americ. Ofen Perikles 1. mit Aufsay Nr. 1148, für plastische raeugnifse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 27. ober

1892, Nachmittags 54 Uhr.

3) Nr. 147. Firma Gebrüder Gienanth Eisen- berg zu Eisenhüttenwerk Eisenberg, ein ver- siegeltes Padet mit Mustern: 1). Mantelofen Norma I. Nr., 1264, 2) Manielofen Norma Il. Nr. 1265, 3) Rippenofen Norma 1. Nr. 1271, 4) Rippenofen Norma 11. Nr. 1272, 5) Ofenunter- lagéplatte für Oefen Bello 1. # Il. Nr. 1268s, 6) Dfenunterlagëplatte für Defen Piccolo T. u. Il. Nr. 1267, 7) Ofenunterlagéplatte Façon wie Nr. 1267 für Oefen Norma I. u. 11. Nr. 1268, 8) Ofen-

‘unterlagéplatte Facen wie Nr. 1267 für Oefen

Roland I. u. 17. Nr. 1269, 9) Ofenunterlagsplatte für Americ. Oefen Nr. 1270, für plastische Erzeu- nisse, Schußfrist 10 Jahre, angemeldet am 31. Of- tober 1892, Vormittags 84 Uhr. Kaiserslautern, 31. Oktober 1892.

K. Landgerichtäschreiberei.

Mayer, K. Obersecretär.

Lörrzeh. [44858] Nr. 19583. Ins Musterregister wurde eingetragen : Firma Köchlin - Baumgartner u. C'e in Lörrach : a. Padet Nr. 242, enthaltend 45 Muster auf Seiden-,Wollen- und Baumwollensteffen, N S T B 248, L 2e dn I 14 409 419 413 414 460, 467, 5 , 573, 574, 5795, 580, 582, 643, 647, 650, 651, 657, 658, 662, 711, 836, 843, 849, 902, 903, 908, 909, 910, 911, 912, 914, 915, 923, 916 bis, Schußfrift 3 Jahre, die Muster find für Flächenerzeugnisse bestimmt, an- gemeldet am 8. Oftober 1892, Nachmittags 4 Uhr.

b. Padet Nr. 243, enthaltend 23 Muster auf Seiden-, Wollen-undBaumwollenstoffen,N S T B 254, 290 40. O10, 402 415 902 (0, C 948, 581, 583, 644, 654, 661, 902 bis, 907, 916, 917, 919, 920, 921, 924, Schußfrist 3 Jahre, die Muster sind für Flächenerzeugniffe bcstimmt, angemeldet am 25. Oktober 1892, Vormittags 10 Uhr.

Lörrach, den 31. Oktober 1892.

Großhberzogli<h Badisches Amtsgericht. Nüßle. [44859]

eingetragen

Meerane. = In das worden :

Nr. 1267. Firma Fo>ke & Vaum in Meerane,

hiesige Musterregifter ist

1 Paket mit 40 Mustern für Kleiderstoffe, Fläche muster, versiegelt, Fabriknummern 3200—3239, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 3. Oktober 1892, Vormittags 11 Uhr. :

Nr. 1268. Firma Franz Schmieder in Meerane, 1 Pa>et mit 29 Mustern für Kleider- stoffe, Flächenmuster, verfiegelt, Fabriknummern 224 —252, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 8. tober 1892, Vormittags Z10 Uhr.

Nr. 1269. Firma C. F. Schmieder & in Meerane, 1 Pad>ket mit 50 Mustern für Kleiderstoffe, Flächenmuster, versiegelt, Fabriknummern 2600—2649, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 21. Oktober 1892, Nachinittags 26 Uhr.

Meerane, am 1. November 1892.

j Königliches Amtsgericht. Neumertel.

Tuttlingen a. D. [44856]

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 15. Ch. Weiß, Württb. Harmonuika- fabrik in Trosffingen, zwei Muster Mund- harmonifas nebst 2 Etuis, Fabriknummern 811, 815, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Oktober 1892, mitiags 3 Ubr, ergänzt 29. Oktober 1892, mittags 11 Ubr. s

Tuttlingen a. D., den 31. Oktober 1892.

Königliches Amtsgericht. Amtsrichter Hefelen. Wurzen. [44850]

In das Musterregister ift eingetragen:

Nr. 108. Sächs. Broncewaarenfabrif vorm. K. A. Seifert in Wurzen (Aktiengesellschaft).

a. 14 Zeihnungen, 31 Muster für eleftrishe Be- leuhtungsförper aus Metall und Bronce 2c. dar- stellend, mit den Fabriknummern 2774, 2778, 2775, 9784, 2783, 2777, 2779, 2780, 2781, 2782, 2785, 2786, 9787, 2788, 2790, 2792, 2793, 2794, 2789, 2791, 2483 2482, 2795, 2796, 2797, 2798, 2799, 2800, 2801, 2802, 2803 versehen, 4

b. 9 Zeichnungen, 15 Muster für Gasbeleucht körper aus Metall und Bronce darstellend, mit den Fabriknummern 1038, 1039, 1040, 1041, 1042, 1043, 1044, 1045, 1046, 1047, 1048, 1049, 1050, 1051, 1052 verseben, Pplaftishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. Oktober 1892, Vor- mittags 11 Uhr. :

Königliches Amtsgeriht Wurzen, am 29. Oktober 1892. Reichenbach.

Konkurse.

[44763] Konkurs. :

Ueber das Vermögen des Goldarbeiters Adolf Schlüter zu Bielefeld ist heute, am 31. Ofk- tober 1892, Nachmittags 123 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Kanzlei-Rath Agethen in Bielefeld. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Dezember 1892. Frist zur Anmel- dung der Forderungen bis zum 1. Januar 1893. Erfte Siliubigerversamniliuta am 25. November 1892, Vormittags 10 Uhr, am hiesigen Amts- geridte, Zimmer Nr. 9. Allgemeiner Prüfungstermin der angemeldeten Forderungen am L7. Januar X893, Vormittags 10 Uhr, am biesigen Amts- gerihte, Zimmer Nr. 9."

Vielefeld, den 31. Oktober 1892.

Reinke, : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. I.

[44762] Konkurs.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Adalbert Trillhaase zu Bielefeld ist heute, am 31. Oktober 1892, NaWmittags 6 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Generalagent F. Schmidt zu Bielefeld. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Dezember 1892. Frist zur Anmeldung der PoDerungen bis zum 31. Dezember 1892. Erste

läubigerversammlung am 24. November 1892, Vormittags Uhr, am hiesigen Amts- erihte, Zimmer Nr. 9. Allgemeiner Prüfungs-

ermin der angemeldeten Forderungen am 20. Ja:

nuar 1883, Vormittags X06 Uhr, am biesigen Amtsgerichte, Zimmer Nr. 9. Bielefeld, den 31. Oktober 1892.

Reinke, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. I.

[44759]

Ueber das gütergemeinshaftlihe Vermögen der Eheleute Kaufmaun und Bäckermeister Hein- ri< Wilhelm Niemeyer und Emilie, geborene Neuhaus, aus Caftrop ist, da dieselben ibre Zablungen eingestellt und die Eröffnung des Kon- furies beantragt haben, am 31. Oktober 1892, Nach- mittaas 5} Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der NRechtzanwalt Dierickxr in Castrop if zum Kon- furéverwalter ernannt. Keonfursforderungen find bis zum 26. November 1892 anzumelden. Offener Arrest mit Anzeigèfrisi bis zum 26. NovS>x 1892. Erste Gläubigerversammlung am 26. November XS92, Vormittags O0 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am X6, Dezember 1892, Vor- mittags #0 Uhr.

Castrop, den 31.Oftober 1392.

Wibbe “a e L

r

Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[44661]

Ueber das Vermögen deë Dofjuweliers Fer- dinand Trommer hier ift heute, gs 87 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet und d Rechtsanwalt Emil Fortel bier zum Konkursverwalter ernaunt worden. Offener A

D

Beormittagçgs der

Forderungen find bis zum 15. November d. J. bei dem Gericht anz: melden, Prüfungstermin steht an am 26, November, Vorm. 9 Uhr.

Coburg, den 31. Oktober 1892. Herzogliches Amtsgericht. TTT.

(gez.) Moris. Veröffentlicht durch:

Hod>er, Amtsgerichts-Secretär.

[44669] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des am 7. Oktober d. F. verstorbenen Gastwirths Nicolaus Weyand hier wi heute, am 29. Oktober 1892, Nachmittacçs ß , das Konkursverfahren eröffnet. Dêr G: shäftsagent Fi> in Diedenhcfen wird zum Konku verwalter ernannt. Offener Arrest mit Anz rist bis 21. November 1892. Anmeldefrist bis zum gleichen Tage. Erste Gläubigerversammlung am 38. No- vember 1892, Vormittags 11 Uhr. Prüfungçg®- termin am glei<{en Tage.

Kaiserliches Amtsgericht Diedenhofen.

ner Arrest mit Frist bés zurn 15. Norember d. I. ift erlafsen. ì

(L. S.)

F

(Des

[44683] L

Veber das Vermögen des Reftaurateurs Carl Gustav Lonke hier (Osftra-Allee 13) wird Leute, am 29. Oktober 1892, Nachmittags 5 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr Rechtsanwalt Dr. Alfred Lehmann hier, Amalienstraße 9, wird zum Konkuréverwalter ernannt. Konkursforderunger find bis Kan 23. November 18N bei dem Gericht! anzumelden. Erste Gläubigerversammlung, fowie allgemeiner Prüfungstermin den S. Dezember 1892, Vormittags 2X8 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 23. November 1892.

Königl. Amtsgeriht Dresden. Abtheilung T b. Bekannt gemacht dur:

Actuar Hahner, Gerichtsschreiber.

[44765

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeifters Paul Friedrich Kutsche zu Geestemünde ift am 31. Oftober 1892, Vormittags 9 Ubr, das Konkurs- verfahren eröffnei. Konkuréverwalter: Rechtsanwalt Arthur Mayer zu Geestemünde. Sogen. Wakbl- termin 28. November 1S92, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin 5. Dezember 1822, Vormittags 10 Uhr.

Anmeldefrist bis 30. No- vember 1892.

Anzeigefrist bis 1. Dezember 1892. Offener Arrest. Königliches Amtsgeriht zu Geestemünde, Abtheilnng I1V.

[44696] Konkurêverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Joscf Pietsch zu Grofß-Strehlis wird beute, am 1. N9- vember 1892, Vormiitags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Johann Kempéti hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon forderungen sind bis zum 10. Dezember 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Bes{lußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{husses urid eintretenden Falles über die in $ 120 der Konfur3- ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 14. No- vember 1892, Vormitiags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 19, Dezember 1892, Vormittags 16 Uhr, por dem unterzeichneten Gerichte, Terminszimmer Nr. 12, Termin anberaumt.

Grofß:-Strehlitz, den 1. November 1892.

Klausfa, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

4495

[44684] Konkursverfahren.

Ueber vas Vermögen des Golds<hmieds Carl Chriftian Seinrich Georg Rohde zu Hamburg, Eppendorferweg 25, wird beute, Nachmittags 24 Ubr, Konkurs eröffnct. Verwalter: Kaufmann Friedrich Busse, Bleichenbrüke 3. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 17. November d. J. einschließlich. Anmeldefrist bis zum 5. Dezember d. J. einschlicß- lich. Erste Gläubigerversammlung d. 1S. No- vember d. Js., Vorm. 10} Uhr. Allgemciner Prüfungstermin d. 16, Dezember d. Js., Vorm. 107 Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 1. November 1892.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[44761] Konkursverfahren. / Ueber das Vermögen des Väckers und Win- feliers Gustav Beckmann zu Hattingen ist beute am 31. Oktober 1892, Vormittags 9+ Ubr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter: Justiz-Rath Zietxids zu Hattingen. Anmeldefrist bis zum 5. Dezember 1892. Termin zur Wahl eines andern Verwalters 18S. November 1892, Vormittags 1x Uhr. Prüfungêtermin 16, Dezember 1S$92, Vormittags 10 Uhr. Hattingen, den 31. Oktober 1892,

Königliches Amtsgericht.