1892 / 270 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Tmmiliihe Hafenpläße Finlands für je ei erklärt. (Vergl. ] Stammer, Fränkel, Smidt, Mödlinger und Lieban zur Darstellung. 18 Sqaufler, 2 Stü> Damwild, 34 grobe und 4 geringe ] j i r MReichs- * Nr. 262 4.N . 207 S - | Der Donnerstag bringt die erste Wiederholu der Weingartner’*schen , Sei Majestät des s j ; s” -Keits-Amzeiger Nr. 262 vom 4. November bezw. 207 vom 2. Sep- | Der Domerttag bringt de ese Brn vrsec “Oper am 17 {m | & Sheufler und 22 grobe Sauen entjalm Erste Beilage

Oper » ) i S s E Da E ie Det and hat aner dem SNe P g E des Gie n Ba enschaft : : s A i 3 V . Novem ie gegen ovenienzen verfügte Quaran- óniglihen Schauspielhause werden zum Benefiz der often Morgen, Dienstag, findet Königliche Parforce-Jagd A s i täne insoweit aufgehoben, fortan nur no< Schiffe mit Kranken | deuts Bühnenangehböriger stattfinden. Z : E ee M î z I 3 Q nl d pr nz Q an Bord einer vorläufigen E avcciee unterliegen. Die zweite Aufführung des neueinstudirten „Fieëco* im König- E L E Ms 1 Uhr am Jagdshloß Grunewald, . um cu én él nl cl ér un 0m rel l c cl (T. Dänemark. lichen Schauspielhause wurde durch den Besuch Seiner Hoheit des 2 g . Z Der verk Nem. eer Vamdrup ift fortan | Erbprinzen und Ihrer Königlichen Hoheit der Erbprinzessin von Sahsen- i M 270 Berlin, Montag, den 14. November : 1892. iner On Cr A Ta R iht ‘g er eb, M | Meiningen ausgezeichnet. Am Mittwoch gelangt im Schauspielhause Mannigfaltiges. Es E ? «f o n U orfen - wod) ge X ! : eiu E aER R vergl. ‘Reichs - Anzei er“ Nr. 268 Dom 11. Novemiber 1892. oe das infolge der Erkrankung des Fräuleins T seit längerer Zeit Die Einweihung der unter dem Protectorat Jhrer Majestät i : den Seeverkehr bleibt dagegen die zwölfstündige Quarantäne no< nicht zur Aufführung gekommene Lustspiel, x ohlthäâtige Au FL der Kaiserin und Königin erbauten Segenskirhe in West- Deutsches Reih Trafalgar-Squ'are abgehalten wurde, Folgendes: An der bestehen. Darstellung. Frau von Hochenburger wir fräbe! : E d Zntler NReini>endorf findet, wie bereits mitgetheilt, morgen Vormittag Z Demonstration betheiligten \i< gegen 50000 größtentheils i Ó Guatemala. H Köchin Anna spielen, Herr Blen>e e Ser Cle Ls er | 11 Ubr in Gegenwart der Allerhöchsten Protectorin ftatt. : Nachweisung dem Arbeiterstande angedrige ersonen. Die deuts<hen und öster- Die EAliesuing der atlantischen Häfen des Freistaats Guatemala | Möpfel, Frau Conrad die Ottilie, Frau Kahle die Clementine, Herr S : L ; E : ; : Schluß des Mo Oftob reichischen Socialisten hatten Vertreter entsendet. Zahlreiche rothe vergl. „R.-A.* Nr. 255 vom 27. Oktober 1892 is durch Re- Keßler den Major und Fräulein Tondeur die Martha. 4 Im alten „Berliner Tattersall* (Berliner Tattersall- der Einnahme an Wechselstempelsteuer im Deutschen Reich für die Zeit vom 1. April 1892 bis zum Schluß des Monats Oktober 1892. | Fahnen wurden entfaltet. Mehrere Musikcorpé spielten die Marseillaise. gierungsdecret vom 14. October 1892 aufgehoben worden. Das Neue Theater, S Schiffbauerdamm 4 a— 9, wird Die Aktien-Gesellschaft, Schiffbauerdamm 28) wird in diesem Winter in —————AAAAÄAAAAA—————————_—_—_—_—_—_—_—_—_—_——-——— T —————— L T Unter den Rednern befanden \si< Frau Dr. Aveling und die Fene Häfen sind seitdem für alle Schiffe wieder geöffnet. Sonnabend mit der Aufführung von „Jphigenie E le | ver neuen Reitbahn (Eingang Luisenstraße 22/23) an jedem Donners- L 2. 3. 4. 5. 6. Arbeiterdeputirten John Burns, Keir Hardie und C onybeare. Titelrolle wird Frau Anna Fühbring darstellen; die weitere eseßung | ag, Abends von 8 bis 91 Uhr, ein zwangloses Reiten bei Musik f : 2 S In den Ansprachen; die alle einen gemäßigten WLarakter trugen, dt, Orest St lades Herr | #48 3 C 2 prt Theater und Musik ist folgende: Thoas Herr Schmidt, D A enr 1 ritt, Do L e stattfinden, mit dem am Donnerstag, 17. d. M., begonnen wird. Einnabme Hierzu Einnahme Einnahme in dem- In 1892 wurden die Theilnehmer ermahnt, si jeder Gewaltthätigkeit zu ent- E Eisfeld, Arkas Herr Hellmut -Brâm. e M. e A N : : im Monat in den Zusammen selbe Zeitraum + mebr halten. In den mit Einstimmigkeit zur Annahme gelangten Re- Königliches Opernhaus. nungovorun inres b va Hees E it S a b É Ober - Postdirections - Bezirke Oftober Vormonaten E Is : solutionen werden die Bürger beglü>wünscht, das Recht, Meetings Die gestrige Aufführung der „Zauberflöte“ gewann für die Diens MUEE Bo E spiel L Auf e au S aria Nach Sthluß der Redacti : (Spalte 4) 77 WMEINOET auf ihrem bistorishen Forum abzuhalten, theilweise wieder Beriéterstattung “dadur ends Snterefse, daß Herr Merkel als t E tal Ubpvardy der R seinen früberen S “2A E : M. M. | ot. M. [A M i org A ar gee Mde ads „S M a CinsGrinimng Gast der Königlichen Bübne die Partie des Tamino sang. Das Organ } hiesigen Gastspielen bekannte Tenorist, wird sih als Liedersänger am , . Pen. œ i: tgebi E | veclandE Val ‘Vie ‘Polhzei untor die Aufsicht ded Graf{chaftsraths des Sängers ist kräftig ausgebildet, auédru>sfähig und hinreichend ge- | Mittwoh im Saal Bechstein in einem eigenen Concert hören Wien, 14. November. (W. T. B.) Eine gestern ver- L Reichs-Postgebiet. s von London gestellt oétbe: In einer anderen Resolution wird an die igung, um E Lana G u E I bringen. Fie lassen, für das der Violinvirtuose Herr Jacques Weintraub seine | anstaltete Versammlung des Arbeitervereins „Zukunft“, 1) Ee S e 2 | Regierung die Aufforderung gerichtet, im Interesse der Arbeits- Dat) wie E piel troß nd: S en N Gänten f L E L Mitwirkung zugesagt hat. des radicalen Flügels der Wiener Arbeiterschaft, sprach sih 2) - ri a S 10 017 | losen öffentlihe Arbeiten in Angriff nehmen zu lassen. Störungen e Ma D be a E e Tal, die Autiähemng L E E einstimmig gegen das leßte Bömben-Attentat in N Berlis - S 89 956 | ter Ordnung fanden nicht statt. ; wt r l s E Ï Im Teatro alia rergoia zu ? renz 1 10. 26 ; ; : i i Too i S S A | L - E E ie an dieser Kunststätte immer darbietet, in keinem | Beisein zahlreicher auéwärtiger Theaterleiter, Berichterstatter und E L E De rAr G H AEQUE L IOR DIEE 2 franffurt a E S | ie uus L ean n abres avs ; M5 ; L C ; 8 ; 4 : A ] D. S 43 | Die vorläufig s 8 1892 Saal Bedstein | Musites ‘die neue vieraci9e Oper on Pietro Mabeaoni, | Budapest, 14, November, (W. T. B) Wie die „Buda- E s n Am Ca gh der_ junge S Dar ma t >- | rid Menaëci) zum ersten Mal in Scene gegangen. Nach den vor- pester Correspondenz“ meldet, ist infolge der Ablehnu ng des 8) Köslin e S Ser s teiner aus ie S Jl ae S E, gie Îte te assen, | Tiegenden Berichten hat das Werk einen großen außeren Erfolg gehabt. Unterrichts-Ministers Grafen Csafky, die ihm angebotene Lei- 9) Î E A S N S 3 4112 | ein erstes eigenes Concert. Seine N seyr weit en Arvairds tehnishe | Der junge Componist wurde unzählige Male nach allen Actschlüssen | tung des Ministeriums des Jnnern zu übernehmen, die Bil- 10) So ted A E Suite von F, E eis uud f L L nnten gerufen und mehrere Nummern mußten auf Verlangen des dicht | dung eines neuen Cabinets noch nicht zum Abschluß 15 da E 10 262 | 56652 | Ciaccon na 2 n Bac, für Violine all ei 2 ganz bes onders jur Geltung: beseßten Hauses wiederholt werden. E und dürfte no< etwa zwei bis drei Tage in Anspruch 13) Oppeln. S Se 8 524 | u 158 ie Faust-Phantasie von Sarasate gab dem Spieler no elegenheit, s A S 14) Magdeburg - « < - -(- + + 4728 | 485 | die virtuosen Seiten seines Spiels zu entfalten. Die Großherzoglich Jagd. London, 14. November. (W. T. B.) Dem „Reuter- 15) Halle Se ae as 10108 | 53 573 | med>lenburgishe Hofopernsängerin Frau Dr. Kohut-Manstein, die F hen Bureau“ wird aus Yokohama gemeldet, eine Feuers- I. e So 12228 12 69 626 | schon vor einigen Jahren an der Kroll’schen Oper mit Erfolg gastirte, Officieller Stre>en-Rapport brunst habe in Tokio 600 Häuser in Asche gelegt. : I A ur efi 7 869 | 45 201 | unterstüßte das Concert dur< den sehr dramatisch belebten Vortrag N e A New-York, 14. November. (W. T. B.) Aus Homestead 1 E e 9 889 | 7 55 841 | zweier Ärien von Gounod und Verdi, zwischen denen sie no< einige der Königlichen Hofjagd bei Königs-Wusterhausen wird gemedet: Gestern Nachmittag griffen strikende Arbeiter 19) Mi ea S S 3567 | 18 435 | Lieder von Lassen u. a. zu _Gehör brachte. Hat die Stimme am 11. November 1892. der hiesigen Fabrik von Carnegie die weiterarbeitenden schwarzen 90) Minden A 5 919 | F 12 A iu ver : E b he i: Frit n oige Ein im Bruch bei Klein-Hammer in Neßen und Horden | Arbeiter der Fabrik mit Schußwaffen an. Durch Reoolver- 255 Cr s S S n 26995 | Außerdem zeugt die Reinheit der Fntonation, das sichere Einseten abgestelltes Jagen auf Schwarzwild und ein Lappjagen mit shüsse wurden mehrere s{hwarze Arbeiter hwer verwundet. 93) Frankfurt a 31 692 | 184 688 | und lange Aushalten der höchsten Töne (B und C), sowie die schöne | einer Laufstellung im hohen euge für die Allerhöchsten Herr- | Die angegriffenen Arbeiter wehrten si< aufs tapferste, 94) Köln E 15 152 | 92178 |< Verschmelzung der Kopfstimme mit den Tönen des Brustregisters von | schaften im Belauf Neubrü> beide in der Oberförsterei | mußten ch jedoch vor den Angreifern zurüdziehen und dur D E s S 6059 | 36 230 | soralt tige K B ecie e Ds R rider De, E e - rgen v E d gy eh u Mshan ungen geschüßt T E Ho 2 Loltens P S 108 20 |- R e | y E: =, E von Schauflern, 97 Stü amwild und 142 mei A Herald“ meldet aus Valparaiso, der Präsdent O S a Er 23 | 247 678 | Piecen mit gewohnter Sicherheit aus. groben Sauen ; ein drittes Treiben mit ähnlicher Ab- | Montt sei eifrig bestrebt, die Opposition "mit dem Cabinet A S S Ee S 077 | N S L o ors [Meing Dur Do Belauf Dubrow Ober- | zu versöhnen. Die Meinungsverschiedenheiten sollen politische, 2 res S A S | E | d n a A D ee date E ene O försterei Königs - Wusterhausen, Forstmeister Hartig nicht aber Finan fragen betreffen. Die Vorlage über Ein- 31) Ele O 23 330 195 727 | de TEE Lied a Senn nh Der E E “Godbeta eine Stre>e von % Schauflern, 28 Stü> Damwild und | führung der Metallwährung habe alle Aussicht, vom Congreß E ? 7 263 | 39 435 | den neuen Kapellmeister Herrn Dr. Mu> vorstellen lassen und ihm 44 Sauen. Die _Gesammistre>e des Tages also beträgt: | angenommen zu werden. 32) Darnisladt ad os 12 329 | 73415 | die Allerhöchste Anerkennung ausgesprochen. Am Mittwoch gelangt 60 Schaufler, 125 Stück Damwild, 186 Sauen, wovon auf L i : : : 34) Schwerin i. E e 3687 |8 19721 | „Boabdil“ mit den Damen Hiedler und Deppe, den Herren Rothmühl, die Einzelstreken Seiner Majestät des Kaisers (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) 29) lvenbura u. U 220 | _ J raunshw E S 263 | 2E C E E T 37) E 20731 111630 | E S) A e a e 19199 81187 | ; ; : : g @ F ; ; Gia L a 16 289 93 700 | Wetterbericht vom 14. November, Ballet von Emil Graeb. In Scene geseßt vom |— Vorkber: Der ueue Ganymed. (Café | des K. K. Oesterr. Kammervirtuosen Herrn Alfred 39) Straß - >46 | 26 orgens. Ober - Regisseur Teßlaff. Dirigent: Kapellmeister etra “n in 1 Act von Charles Louveau. | Grünfeld. S 40) M o Os 3715| 19 546 | 66 | nôd ex Olibes- R S S 3 E e O Die Braut 'Mitiwoch: Dieselbe Vorstellung. Concert-Hans. Dienstag Abends 7 Ubr: L e 615 949 3 434 072 10 4 050 021 | Ñ 4 234 406 | 184 385 | ermittelung von Messina, oder: Die feindlichen Brüder. 5 A L Fari Meybér - Concert, L Dae «e e 66180 } 339 082 | 60 405 263 | 408 434 | 3171| Trauerspiel in 4 Aufzügen von Schiller. Die zur | Kroll's Theater. Dienstag: Geschlossen wegen | Huv. „Leonore 11.“ von Beethoven. „1812“ von E Wleitemberg -+- eon 24 635 | 128435 |90| 153071 | 160175 | 60 | 7104| j g E A Va fe ; a S 4 Ed L t va Ge »A Ui A Tschaikowéki. „Ludovic“ von Herold. Lichtertanz | | -: | Scene gele om Pber-Hegtheur Pax STuve. Mittwoch: Gastspiel von Gemma Bellincioni und | gus , 5“ pon Rubinstein. „Der erste Blumen- - ele A R L | A : Sl A Anfang 7 Uhr. Noberto Stagno. Zum 1. Male: A Santa Lucia. strauß®, Walzer voi Wclbteafel als L ekréee Veberhaupt . . 706 765 3 901 590 } 60 4 608 355 | 4 803 016 194 660 | im Jahre | im Jahre 1891 1892

de d

C

0 00 © D M if i= O I S

73775 | 80028 | 26575 | < 25 787 | 57 734 | 62 366 | 563 866 | 638 335 27 362 28 861 | 48 381 46 703 56 364 | 54111 | 12524 | Î 11437 | 38 556 35 741 | 23 214 18988 | 196 176 101 034 | 66 914 66 236 | 52 983 46 500 | 96 213 110720 | 63 681 64521 | 81 855 88 922 | 53 070 | 48 101 | 65 731 62790 | 2 22 003 | 20951 | 42 045 41 050 | 112 847 115 377 44 125 42450 | < 216 380 | 242 595 107 330 | 112 026 42 289 | 47 835 98 973 | 29 133 291 502 | 301 643 12993 | | 11 792 108 678 | 106 552 | 306 200 | 330 637 | 149 057 | 153 647 46 798 | 49 068 | 85 744 | 89 443 | 23 409 | 20594 | < 24 920 | 25 685 | < 43 692 | 40 816 | 132 362 | 148 708 | 560 382 | 574136 | 109 990 115 375 | 23 262 23196 |

60 068 | 22 201 47 766 | 473 910 | 23 000 ; 40 837 | 46 638 | 10485 | 32 703 | 19 801 | 90 039 |

00 90 B J D

1 O G3 1 D V0 S

4 in: Preußen.

In der „Statist. Corr.“ liegt jeßt das Resultat der auf An- erdnung des Ministers für Landwirthschaft, Domänen und Forsten dur< Vermittelung der landwirthschaftlichen Vereine kreisweise, wie üblih, im Oktober vorgenommenen Ermittelungen über die Ernte vor. Den Berechnungen liegen in der Hauptsache die Ankauflächen von 1891 zu Grunde; ihnen find im Folgenden die Anbauflächen von1890 gegen- übergestellt. Es betrugen die der Berehnung zu Grunde gelegten Flächen

1892 | 1891 | 1892 | 1891 bei a | ha bei ha | ha dem Winter- | dem Buch- || weizen . . . [1026 834 906 470} weizen .. .| 170 666! 174773 dem Winter- | | den Lupinen .| 148 283| 142 933 roggen . 4 319 9324 022 724] den Kartoffeln 1 991 9491 980 460 der Sommer- | dem Winter-| z Ee]. 28] 863 767] raps8 und |

dem Hafer. . 25 25661500 -NRübsen . .| 74231| 73162

den Erbsen. . | 335 247| 334 622] dem Hopfen .| 3506| 3649

den A>er- | dem Kleeheu . [1 124 1931 121 937

bobnen . . .| 113 836! 105 746] dem Wiesen-

10 141 | den Wien. . | 149 209| 133 070} beu. ..… . 13289 5321/3 291 9870 1201 | In der folgenden Tabelle sind die diesjährigen (vorläufigen) 2129 | Oktoberermittelungen den vorjährigén éétiibergeitellt: in Spalte 4

24437 | ist festgestellt, wie sih das vorläufige zum endgültigen Ernteergebniß 4 589 nah dem Durthschnitt der leßten zwölf “Jahre in Procenten verbaltis 2 269 hat; in Spalte 5 wird das hierna<h zu erwartende Ernteergebniß, 3 698 wie es im Februar 1893 festgestellt werden wird, bere<net; in 2814 Spalte 6 is das endgültige Ergebniß von 1891 mitgetheilt. Es

769 macht aus:

2 876 16 346 | 2 13 753 | 85

9 389 der Gesammtertrag

N L A j N o [2]

SSSCSESSSE| S

SELESBLEZEZEEZELEBEEE

_u> D

N o

S

O0 02S D Q BSS | SSSSS

3

Ss

Ertrag lung

S

SS

+1 1I+I+ET T T T+F+EL T T T+T++++|||++++++++| | | +| abre 1891

00°

Februar 189

tliche

sich m

sp. m vorzunehmenden endgültigen Er-

lus =40R A

mittelung

Stationen. Wind. Wetter.

ermitte

5 mithin der voraus

ahre in Proc. der Oktober-

Temperatur in 9 Cel 50 C.

red. in Milli

1892 nach der i

Mullaghmore [ONO s Regen Aberdeen | ¡WNW 2 bede>t Christiansund [OSO 2.bede>t Kopenhagen . SO 3'bede>t Stodholm 4 | itill|bede>t Slbriereh t ms ftillibede@t SBUrT L illibede Mosfau . y 1/bede>t Corf,Queens- |

, Milvos: Opecnbaus 241. Sortennag, Baavbil Meoptama in 2 Acten von P. Tasca. Anfang | von Saint-Saëns. „Der alte Dessauer“, Potpourri Berlin, im November 1892. s :

er leßte Maurenkönig. Oper in 3 Acten von | ( Lr L. E von Findeisen. „Canzonetta“ für Violine von aupt-Buchhalterei des Reihs-Schaßamts. Moritz Moszkowsky. Text von Carl Wittkowsky. Donnerstag: Leßtes Gastspiel von Emil Göße. Gen (Herr Carnier). Haup <h Biester. <s-Schaß Ballet von Emil Graeb. Jn Scene geseßt vam | Johann von Lothringen. (Johann: Herr Emil

De E T Dirigent : Kapellmeister | Göße.) Saal fe stein Linkstraße 42. Dienst , Dr. Mu>. Anfang r. Linkitraye 42. lenétag, L, i; a<ten Erfahrunge itaetheilt: au die sähsishen Vormund- Schauspielhaus. 250. Vorstellung. Wohlthätige Neues Theater (am Schiffbauerdamm 4/5). | Anfang 7# Uhr: Klavier-Abend von Margarethe Statistik und Volkswirthschaft. L L aben fiel data beifällig Aiuhert. A 1 8

rauen. Lustspiel in 4 Aufzügen von Adolph | Sonnabend: Eröffnungs - Vorstellung. Jphigenie Eussert. E Cn L x E Zuletzt wird die Fürf orge für Obdachlofe behandelt. Hier- | Verein für Armenpflege und Wohlthätigkeit. über hat der Bürgermeister Lange in Bohum ein Referat, und der | dem Winterweiz. 14748260 a 7

nach der endgültigen Ermitte

ür der Gesammtertrag im I

das endgültige Ergebniß im Mittel der f

leßten 12 J

D t R —+ es 2 D s Q —+ A

Dov.-Ctr.| Dop.-Ctr.

9D

5

>

M N]

Q

14916928] 10574168 46961280] 30505068 10547579 11620046 24941568] 32165473 2441248] 2045243 1459753] 1513925 988449] 1103562 7443031 920515 724418] 1187637 175896274/113029196

887576] 638891 14367 13251 21616965] 29268069 36948879] 72512448

"Arronge. In Scene geseßt vom Ober-Regisseur | auf Tauris, Max Grube. Anfang 7 Uhr. Sonntag und Montag: Iphigenie auf Tauris. i Von den „Schriften des Deutschen Vereins für Armenpflege und | Bezirks-Präsident z. D. Dr. Freiherr von Reißenstein ein Correferat | dem Winterrogg. | 43163823, 6278246 E E Dienstag: Zum 1. Male: Die Liebeshäudlerin. Circus Renz (Carlstraße.) Dienstag, Abends Wokhlthätigkeit" ift jevt bei Dund>er und Humblot in Leipzig das | erstattet. Ersterer behandelt die Fürsorge für dauernd obdahlos ge- | der Sommergerste | 13696366; 1333448

: —— Abends 72 Ubr: Gr. a-Vorstellung und Debüt 16. Heft erschienen (Pr. 12 4). Es behandelt vier von dem Verein | wordene Personen, leßterer die Fürforge für Obdachlose in vorüber- | dem Haser . 37273116! 32731717 Deuisches Theater. Dienstag: Lolo’s| Fhegter Unter den Linden Ronacher. D U afisvècialitien cin S arge. u zur Discussion gestellte Fragen: 1) Die Fürsorge für ent- | gehenden Fällen. Lange theilt das Resultat einer von ihm angestellten | den Erbsen. . . .| 2915273] 3329951 Vater. Anfang 7 Uhr. Dienêtag: Zum 52. Male: Die Welt iu Bild Auftreten des besten Schulreiters Mr. James Fillis. lassene Sträflinge, worüber der frühere Bürgermeister Rehts- | Enquête mit, die alle über 15 000 Einwohner zählenden Orte des Reichs | den A>erbohnen . 1642354 1581531 Mittwoch: Neu einstudirt: Die Räuber. (Karl | ind Sani Ballet von Gaul und Haß--| Im Reiche der Blumen, equestrishe Phantasie anwalt Herse in Posen ein Referat, und der Pfarrer Gg. Schlosser | betroffen hat; der von ihm aufgestellte lg aae enthält 16 Fragen, | den Wi>en . . .| 1375616) 1341179 Moor: Ernst Pittshau, Franz: Josef Kainz, | reiter Musik von Bayer. Injcenirt dur<h Louis | von der beliebten Schulreiterin Frl. Clotilde Hager. in Gießen ein Correferat erstattet hat. Beide Referate bringen | die von 181 Orten beantwortet wurden. Gr empfiehlt eine Reihe von | dem Buchweizen . | 1335626] 1120938 Amalie : Teresina Geßner 2c.). Gundlach. Die fleine Primadonna. Gelegen- | —, 6 Iagdpferde, englische Race, in Freiheit dressirt viel eins{lägiges Material herbei und nehmen für die | Thesen, die sih auf Verbesserung der Arbeiterwohnungsverbältnisse be- | den Lupinen 1503419] 972373 Donnerstag: Lolo’s Vater. heitss{<wank in 1 Act von Richard Genée n. | und vorgeführt vom Director Franz Renz. Die Verwirklihung des M den aus den Strafanstalten | ziehen. Rei enstein empfiehlt zur Bekämpfungder vorübergehenden Obdach- | den Kartoffeln . . 1160395240 240953802 E nirt ER bea Ober-Regisseur a A. Füese Schulreiterin Mme. la Baronne de Bellefoi. Entlassenen die Rükfehr zu einem ehrbaren, sittlichen losigkeit neben dem strafre<tlihen bezw. polizeilihen Einschreiten ein | dem Winterraps E é ; ; sen. (Gastspiel der 16 jährigen Primadonna Fräul Die Arabertruppe Hady Abdullah (14 Personen). bürgerlihen Leben und zu geordneten wirthschaftlichen Verhbält- | den Armenverwaltungen einzuräumendes administratives Zwangs- und -Rübsen .| 806038] 915971 Berliner Theater. Dienstag: Die Jung- | S ophie David.) Hervorrageudes Variét 6. | Zum Schluß der Vorstellung: Auf Helgoland, nissen zu ermöglichen und zu erleichtern, im Princip die Mitwirkung | verfahren, ferner Beaufsichtigung der Nachfrage und des Angebots von | dem Hopfen 21704 16882 f des Staats, der Gesellschaft, der bürgerliden und der fkirhlichen | Arbeitskräften dur die öffentlihen Verwaltungen sowie eine voll- | dem Kleeheu . . - 35115977] 27502500

au von Orleans. Anfang 7 Uhr. oder: Ebb d ; ßes Land-, Wasjer- N : E Z C E E i R e L ee s E AN S Tra an: Dora. E s Programm. Abends 74 Uhr. und E A Sliolline Son 82 r Gemeinde in Anspru. Die Fürsorge für erwerbsfähige Strafent- | ständige und rationelle Organisation der Fürsorge für die wandernden | dem Wiesenheu . | 85353704) 74932735

Donnerstag: Der Hüttenbefißer. (Nuscha Buße, A men. Neue Tanz - Einl “A 1 Garde» lassene weisen sie der Privatwohlthätigkeit zu; sie kann von freien | Obdachlosen, zu welhem Zwe> das System der Naturalverpflegung R M g S fißer. (Nuf s Adolph Ernst-Theater. Dienstag: Zum Nett 6 Fuß in Parabé-Uniform aus E Zeit Vereinen oder Organen der fkir<lihen Gemeinde ausgeübt werden. | gegen Arbeitéleistung erweitert werden foll. Hiernah ward von den zur Abgabe eines sachverständigen Urtheils

Agnes Sorma, Ludw. Barnay, Ludw. Stahl.) L i: : l / ( zuGzen Gemeinde L s : beg l tan x 71. Male: Die wilde Madonna. Gesangs- | Friedrichs des Großen* (historishe Müßen). Beide Referenten fordern grundsäßlih die individuelle Behandlung berufenen Landwirthen die bereits im Juli d. J. ausgesprochene gün- posse in 3 Acten von Leon Treptow. Couplcts von | Mittwoch, Abends 74 Uhr: Vorstellung mit neuem jedes einzelnen Falles, verlangen die Errichtung von Arbeitsstätten Zur Arbeiterbewegung. stige Auffassung eines guten Ernteausfalles der wichtig- Cessing- Theater. Dienstag: Zum 47. Male: | G. Görß. Musik von G. Steffens. Mit neuen | Programm und „Auf Helgoland“. und Arbeitönachweisstellen und empfehlen fürforgliche Zufluchtsstätten In Hallea. S: haben die Socialdemofraten wie jüngst in | sten menschlichen Nahrungêmittel, des Winterweizens, des Die Orientreise. S<wank in 3 Acten von Oscar Costumen aus dem Atelier der Fr. Köpke und neuen zur vorläufigen Unterbringung Strafentlafsener* bis zur Erlangung | Leipzig (vergl. Nr. 269 d. Bl.) vergebli< den Versu gemacht, die | Winterroggens und der Kartoffeln, au<h no< im Oktober Blumenthal und G ustav Kadelburg. Anfang 74 Uhr Decorationen von Lütkemeyer in Coburg. S S cor | E E E S S A A eines Erwerbs, insbesondere für weibliche _Strafentlassene. | Kellner in ihre Arbeiterbewegung hineinzuziehen. Am Donnerstag | festgehalten. Eine bessere Ernte ward außerdem no< bei Winter- 1) Dunsti 2) Nachts Nebel. 2) Nebel, Reif Mittwoch: Die Orientreise t 5 echt von Adolph Ernst. Bano 74 Ubr. Jugendliche Strafentlassene sollen zur Nacherziehung in Anstalten oder | fañd, wie der „Magdb. Ztg." berichtet wird, in Halle eine Versamm- | raps und -Rübsen sowie Erbsen erwartet, dagegen bei 4) Reif g. - . (ebel, T, S onditaa: Die Orientr eise ittwe< : Dieselbe Vorstellung. Familien-Nachrichten. in geeignete Lehr-, Dienst- oder Arbeitsstellen untergebraht werden. | lung von Kellnern statt, in der ein Herr Hugo Pöôßsch aus Berlin | sämmtlichen übrigen  rühten ein mehr oder weniger g : Freitag: Zum 1 Male: Ralsen wider Ralsen P C T : Weiter treten sie für Bestellung eines Pflegers (Beistands, Patrons) | in einem Vortrag in gewohnter Weise die Vortheile der erheblicher Minderertrag. emerkenswerth ist, abgesehen von der Uebersicht der Witterung. Sóauspiel în 4 Acten von R Grelling 4 Thomas-Theater. Alte Jakobstraße Nr. 30. crlobt: Frl. Erna von Garmifsen mit Hrn. insbesondere für Jugendliche ein. Die Schlußforderung lautet: „Die rie, ana darlegte. Alsdann nahm als Sprecher der Halles<hen | Roggenernte, deren guter Ausfall bereits im Juli als gesichert be- Ein ziemli< tiefes Minimum, nordwärts fort- i f: Dienêtag: L Ensemble-Gaftspiel der Münchener Regierungs-Rath von Engelbrehten (Dassel— Fürsorge für die Familien der Strafentlafsenen ist _niht auss{ließli< | Kellner Herr Gustav Lorbeer das Wort, der die Ausführungen trachtet wurde, insbesondere der muthmaßlihe hohe Ertrag der Kar- sreitend, liegt westliß von Irland und hat seinen Af T IESTE ERI E T unter Direction des Königlich Bayerischen Hofschau- Bromberg). Frl. Luna von Loewenstein zu der öffentlichen Armenpflege zu überlassen. Die freien Vereine und des ersten Redners gründli< widerlegte und bemerkte, daß wie in | toffelernte. Der in weiten Kreisen befürhtete ungünstige as Einfluß über die britischen Inseln ausgebreitet; das | Wagllner-Theat Di E t,Vor- | spielers Max Hofpauer. Zum 1 E . Der | Loewenstein mit Hrn. Hauptmann Lothar Frhr. von die Organe der Kirchengemeinden sind namentli< dazu berufen, sie | Leipzig, au< in Halle kein Boden für socialdemofratishe Umtriebe | der ungewöhnlichen, im August d. J. herrschenden Hitze ist hierna oddru>gebiet liegt no< immer über dem westlichen allner-Theater. Dienstag: 15. Gast-Vor- Einsam’. Bolkstü> mit Gesang in 5 Acten, frei Wilmowéki (Cassel). : ganz oder theilweise zu übernehmen, wenn dur sie die wünscens- | im Kellnergewerbe sei. Die Halleschen Kellner hielten treu | in vielen Gegenden entweder garniht oder nit im befürchteten Rußland. In Central-Europa is die Witterun stellung des Lessing - Theaters: Sodoms Ende. nah der gleichnamigen Erzählung L. Anzen tuber's Vereheliht: Hr. Staatsanwalt F. Matthias werthe Erhaltung des Familienlebens der Gefangenen na< seiner | zu Kaiser und Reih und ließen si< niht für die focial- Umfange eingetreten, vielfah wohl dur retzeitigen Regenfall be- andauernd rubig, vorwiegend trübe und vielfa Anfang 7# Uhr. von Wilbelm Bollin. Anfang 74 Uhr. g ° | Rein>e mit Frl. Ada de Greiff (Caffel). Entlaffung erhofft werden kann“, demofratis<he Bewegung kapern. Jn ein von Herrn Lorbeer aus- | seitigt worden. nebelig ohne erbeblihe Niederschläge; die Temperatur Mittwoch: Die Grofftadtluft. Mittwoch: Dieselbe Vorstellung. Geboren: Ein Sohn: Pen eorg von der Sn dem zweiten Abschnitt wird die Frage der Anwendung von | gebrahtes Hoh auf Seine Majestät den Kaiser stimmten fast “Untersuchen wir no< für Winterweizen, Winterroggen, Sommer- hat durhschnittli<h wenig verändert, in Nord- NVolksthümliche Preise (Parquet 2 46). Vorverkauf ¿ Gabeleny (Poschwiß). Hrn. Meer Zwangsmaßregeln gegen are eee Personen, welche | alle Anwesenden begeistert ein, um dann die Volkêhymne zu singen. | gerste, Hafer und Kartoffeln, welches Ernteergebniß für 1892 nah Dai land liegt sie meistens unter, in Süddeutsch- ohne Aufgeld. S [43041] I ° Constantin Krautwald (Volkmannsdorf, Kr. Nei E) ihre Meran, zu deren Unterhalt sie verpflichtet sind, der öffent- | Als ließli über zwei si< entgegenstehende Resolutionen ab- | den Oktoberschäßungen auf die einzelnen Provinzen entfällt, fo land allenthalben über dem Mittelwerthe. Jn Ost- : Ü Hohen ollern-Galerie “u Aae: Hrn. Rittmeister Axel von Uen Quenp lege talien tien ra Ín R Mete e Deo aue a ein ras daß der über- | ergiebt sih Folgendes. Mo Pinten geerntet Doppel-Centner : deutshland hberrs<t leihter Frost. s iodri< - Wi i ehrter Babuhos. L A Sountags 50 >. uly (Stendal). vorliegenden Referat des Beigeordneten I. Zimmermann in Köin wird | wachende olizeibeamte die Versammlung auflöste. ; intere Winter- Sommer- F Sata t e mi Mb fe “on Friedridy w RIOmA gdes AyeMier. Gr. bistor undgemälde 1640 N00, v Gestorben: Hr. Major a. D. E>hardt von e die bezeichneten arbeitsfähigen Pecfonen geseßlihe Einführung des Wie der „Vorwärts*" nah der Wiener „Arbeiterztg.“ mittheilt, L weizen roggen gerste Hafer Kartoffeln Nord- und Mitteldeuts<land werden vielfahß Nacht- Dienstag: Sech\ E end im Offenbach-Cye E Geöffnet 9 Uhr bis Dunkelh. Sonnt. 9—9. | Schmeling Per e ae Hr. Pastor emer. rbeitszwangs innerhalb oder außerhalb einer Arbeitsanstalt empfohlen, | wurde der Ausstand der Nohrdrechsler in Wien zu Gunsten der I. Oft . . 1276132 5336271 1145498 3085570 16309228 fröste gemeldet. i 3. Aufführung. s rein in der Unterwelt. Rudolf Laue (Wittsto>). und zwar in der Weise, daß die Entscheidung über die Berhongung Arbeiter beendet. Bewilligt wurde demnach die zehnstündige Arbeits- 11. Westpreußen . 1093306 4722722 848892 1614984 17799929 Burleske Oper in lldern von or Cremieux,. E und die Fortdauer des Arbeitszwangs unter Schaffung des nöthigen } zeik, eine 25 % Lohnerhöhung, außerdem eine 10% Erböbung des ITI. Stkr. Berlin 2977 10566 1344 6800

6 bede>t 2\beiter

1 Nebel 1ibede>t 3 Nebel

2 bede>t1)

e

p

QAVEAEAEAA

Qa wis,

ODNMRO Ua U H D 5

[GIGIGIGIO!

OVOVOS

e A A E as P A winemünde j Neufahrwafser| 768 1\bede>t 769 2 Nebel

Memel ¡Nebe M Cl OBI 2\bede>t ünster... | 762 |O 2 heiter Karlsruhe . . | 764 2\bede>t Wiesbaden . | 764 still bede>t München . . | 765 3 bede>t2) Chemniy . . | 766 stilliwolkig?) Berlin . .. | 766 |SO 2 heiter“) Wien ..….. | 768 |OSO 1/Nebel Breslau . .. |_ 767 D) 1. bede>t Fle d'Aix . . | 759 |S 4'heiter al O0 i stilliwolkig Se. ¿2% +906 | still beiter

N OVWISIDO

I N NIOAN| I

M N N G5 H C I S C M D H S

U I O

a] Omi tom Ot N

Deutsche Seewarte. | neu bearbeitet von Eduard Jacob on. Musik von | Urgnig, Anstalt für volksthümliche Naturkunde. Schutzes gegen etwaige Willkür den Armenverwaltungen, in Land- | Lohnes für die Arbeiten außer dem Hause (Hausmeister) als Zuschlag. IV. Brandenburg 830826 7304658 884828 2201880 31239251 Jacques Offenba. Dirigent : Kapellmeister Feder- | n Landes - Ausstellungs - Park (Lehrter Bahnhof). Nedacteur: Dr. H. Klee, Director gemeinden und fleineren Städten jedo der zunä<hst vorgeseßten Ver- | Ferner wurden die Vertrauensmänner in den Werkstätten anerkannt V. Pommern . . 1022219 5184322 801128 2557855 20311275 Übr. E E / : waltungs-Aufssichtsbehörde übertragen werde. und die A abgegeben, daß innerhalb dreier Monate niemand VI. Posen . . . . 1435473 6373854 821019 1134544 24011720

0

.

mann. Anfang 7 Uhr. Webffnet von 12—11 Theater-An eigen. A Snceive Dorsielung, E a Der dritte Gegenstand betrifft die Frage der Ausübung vor- | entlassen werden : Shlesien . . . 2904195 8850771 2619863 4833427 38650826 zeig Verlag der Expedition (Scholz). mundschaftlicher Functionen durch die Armenbehbörden. Aus Lille wird der „Köln. Ztg.“ unter dem 11. d. M. ge- . Sawhsen . . . 2923216 6230144 3315297 3356136 23435328 Sdl.-Holft. . 985781 2644710 1076742 3773484 3323278

Concerte ddeuts. erei Der Referent Stadtrath Ludwig Wolf in Leipzig berichtet hierbei | shrieben, daß 500 Bergleute der Kohlenwerke von Bethune 1X: i DWE der NorpdeutsWen uben und Beeragse über die in dieser Beziehung in Leipzig bestehende Einrichtung der | die Arbeit niederlegten; als Grund des Ausstandes werden die Lohn- X. Hannover . . 1522121 6611995 405421 3086862 17755112

Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern- | Residenz-Theater. Direction : Sigmund Lauten- j F i © i haus. 240. Vorstellung. Zum 1. Male: Genefins. burg. Dienstag: Zum 39. Male: Im Pavillon. Sing-Akademie. Dienstag, Anfang 8 Uhr: Anstalt, LEUR SW., EROIR ne Ne: 26 armenbebördlichen Kinderfürsorge, die er zur Nachahmung empfiehlt, | verhältnisse angeführt. j x . Westfalen . . 1121042 3576724 305917 1789713 12583725 Oper in 3 Acten. Dichtung (mit theilweiser Be- (Ls FParsum.) Shwank in 3 Acten von Ernest | T. Abonnement-Concert. Florian Zajie Heinr. Sieben Beilagen und die au< in anderen sächsishen Gemeinden sih bewährt hat, _ Aus London meldet ein Wolff’shes Telegramm über die für den vesten-Nassau 1056511 2278633 564775 1898452 10663103 nußung der Opern-Dichtung „Geminiamus“ von | Blum und Raoul Toché. Deuts< von Ludwig | Grüufeld, unter gütiger Mitwirkung der König- (cins<ließli< Börsen-Beilage) (17814) : es wi.d auch ein Bericht des Bürgermeisters Dr. Ebeling in Meerane | gestrigen Tag festgesegte socialistishe Manifestation, die zur Er- beinland . . 1789075 3653540 468576 3300868 24419600 „Hans Herrig) und Musik von Felix Weingartner. !-Fischl. Fn Scene gescht von Sigmund Lautenburg. lichen Opernsängerin Fräulein ¿Marie Deppe, fowte | f: orjen-Dellage}. über tie Verbreitung der Einrichtung in Sachsen und die damit ge- * innerung an die Vorgänge vom 13. November 1887 auf o»: n Hohenzollern. 12306 11139 75475 96598 444627

*