1892 / 270 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Klasse. / 5. Nr. 66 339. Von unten na< oben A

6. Nr. 66 305, Extractionsapparat; 3. Zu-

S. Nr. 66 303. Maschine zum ununterbrochenen

Me

1x

1

Nr. 66 281. Verbrennungsofen für (Flementar-

1

" des Festsezens von Ausscheidungen in Koch-

u Nr. 66 307. Nr. 66 328. Vorrichtung zum selbstthäligen

15. Nr. 66 329. Dreh mit festliegendem

Nr. 66 330. Preumatische

19, Nr. 66 234. Verfahren zur Befestigung

Nr. 66 257. Curvenschiene. P. Suckow

20. Nr. 686 236. e zur Umstellung

Nr. 66 318. Vorrichtung zum selbstthätigen

21. Nr. 66 231.

u

"

"”

u

Baumeister in Berlin, Ministerium der öfferit- M B E Abtheilung 11. Vom 16. Februar 2 ab.

tende Hand- Gestein-Bohrmaschine. _W. E in Linden, Westfalen. Vom 1. März 2 ab.

faß zum Patent Nr. 48 791. C. A. Hoz, in Firma: Doz & Kempter in Konstanz. Ron 10. April 1892 ab.

Tro>knen und Dämpfen eht anilins<warz zu färbender Garne in Form von Copes, Bobinen, Kögern u. dergl. C. Schnür< in Alt- Chemnitz, Johanneëstr. 11. Vom 27. März 1892 ab.

66 204. KFKragzenwalzen für NRauh- maschinen, Krempeln u. dergl. . G. Sau- bold Jr. in Chemniß. Vom 2. April 1892 ab.

0. Nr. 66 324. Schraubenförmiger Brikett- kühler. P. Schmidt auf Deutsche Grube bei Bitterfeld, Sachsen. Vom 10. Juni 1892 ab.

2, Nr. 66 S229, Verfahren zur Darstellung von Plumbaten der Alkali- und Erdalkalimetalle. Dr. P. Naef, Dyar Terrace, Winnington in Northwich, England ; Vertreter: Wirth & Co. in Frankfurt a. M. Vom 27. Juni 1890 ab.

analyse. Firma Max Kaehler & Martini in Berlin W., Wilhelmstraße 50, und Dr. F. Fuchs in Wien; Vertreter: Dr. D. Knöfler in Charlottenburg. Vom 9. April 1892 ab.

Nr. 66 286. Verfahren zur Darstellung von Jodrubidium. Dr. E. Erdmann und Dr. H. Erdmanu in Halle a. S.,, Germarstr. 6. Vom 13. Mai 1892 ab. L

3. Nr. 66 272. Selbstthätiger Kesselspeise- Negeler. -— J. Klunzinger in Cannstatt, Char- lottenstr. Vom 6. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 288. Vorrichtung zum

Verhüten

gefäßen. A. Nölle, Leiter der Königl. Preuß. Aufbereitung2anstalt in Staßfurt. Vom 13. April 1892 ab. i

Sicherheitsvorrihtung mit Ausdehnungsstab für Dampfkessel. h. G. Parkiuson in Colmore Row 39, Ari am: Vertreter: A. Gerson und G. Sachse in Berlin SW., Friedrichstr. 233. Vom 5. Mai 1892 ab.

Speisen von Dampfkesseln. A. Sandino in Coruña, Spanien; Vertreter: H. Pataky und W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 12. Juli 1891 ab.

Nr. 66 260. Buntdru>maschine. E. Lambert in Paris, Rue de Rome 65; Ver- treter : A. Mühle und W. Ziolecki in Berlin W., Friedrichstr. 78. Vom 6. Mai 1892 ab.

Fundament und darüber hingeführtem Dru>- cylinder. G. Dichl in P Kaiser- straße 48. Vom 18. September 1891 ab. Typenschreib- maschine. M. A. Wier. Elm Bank Place, Lower Ham Road, in Kingston-on Thames, Grfsch. Surrey, England; Vertreter: A. Baer- mann in Berlin NW., Luisenstr. 43/44. Vom 25. Oktober 1891 ab.

breitfüßiger Eisenbahnschienen auf eisernen Quer- \{hwellen mittels gewöhnliher Schienennägel. E. Saunders, J. G. Miller, E. Falleustein und Ch. B. Shepard jx. in New-York, 675 bezw. 318 Broadway; Vertreter: H. Pataky und W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 17. November 1891 ab.

Nr. 66 255. Shhienenverbindung ohne Bolzen. E. G. Patterson in Tituspille, Grafschaft Crawford, Pennsylvania, V. St. A. ; Vertreter : . Knoop in Dresden. Vom 6. April 1892 ab.

in Breslau, Lohestraße Nr. 11. Vom 14. April 1892 ab.

der Unterbrechungshebel bei eleftrishen Cifen- bahnen “mit MReihenschaltungsbetrieb. M. Cattori in Rom; Vertreter: A. Baermann in Berlin NW., Luisenstr. 43/44. Vom 5. De- zember 1891 ab.

Nr. 66 261. Kraftsammelnde Bremse für Pferdebahnwagen. C. König in Barmen, Schwarzbachstr. 99, und R. Neuß in Barmen- Rittershausen, He>inghauferstr. 129. Vom 8. Mai 1892 ab.

Anstellen von Bremsen an Cifenbahnzügen. R. Tuchel in Neukrügerskampe, Kreis Stutthof, Westpreußen. Vom 28. April 1892 ab.

__ Schaltungseinrihtung zum

Entzünden und Löschen elektrisher Lampen sowie zum JIn- und Außerbetriebseßen anderer Vor- rihtungen von beliebig vielen Stellen aus. L, Vialet-Chabrand in La Ciotat, Dey. Bouches du Rhöône, Frankrei; Vertreter: A. Mühle und W, Ziolecki in Berlin W., Friedrichstr. 78. Vom 20. Juni 1891 ab.

Nr. 66 232. _ Herstellung magnetischer Drehfelder dur< Spulen, deren zwei Strom- kreisen A Les Wickelungen in we<selndem Zahlenverhältniß zu einander stehen. E. A. Wahlström in Cannstatt. 1891 ab.

Nr. 66 233, Schaltungsweise für Vor- rihtungen zur Erzeugung elektrisher Ströme mittelst Stromumwandler. B. Scheithauer in Halle a. S. Vom 11. Oktober 1891 ab.

Nr. 66 239. Vorrichtung zum felbstthätigen Ein- und Ausschalten von elektrischen Lampen mit regelbarer Brenndauer. -W. Wildt in Berlin N., Antonstr. 3. Vom 24. Januar 1892 ab. :

Nr. 66 313. Empfänger für elektrishe Nuf- zeichen mit gleihzeitiger Aufzei<hnung der Geber- nummer und der Ankunfszeit des Nufes. Ch. E. Ongley in New-Yort; Vertreter: H. & W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 31. Dezember 1890 ab.

_Nr. 66 314. Farbschreiber ohue Räderwerk für Rubestrom mit eigener Ortsbatterie. A. Linhart und C. Seitz, beide in

Vom 29. September

2

"”

y

"

"”

Aschaffenburg, Dahlbergstr. 46. Vom 2. Mai 1891 ab.

Nr. 66 241. Verfahren

24.

25. Nr. 66 312.

28.

20, Nr. 66 244,

38.

Klaffe.

1. Nr. 66 345. Elektrisher Sammler mit ineinander gestellten Elektroden. Firma Berndt In in Nosto> i. M. om 29. April

2 ab.

22. Nr. 66 238. Verfahren zur Ueberführung

tetraalfylirter Rhodamîne in höher alfylirte hn Badische Anilin- & Soda- abrik in Ludwigshafen a. Rh. Vom 12. De- zember 1891 ab. r zur Darstellung von m-Amidobenzaldehyd in wässeriger faurer Lösung. Farbwerke vorm. Meister Lucius & Brüning in Höc{st a. M. Vom 5. Februar 1892 ab. Nr. 66 290. Beschi>kungsvorrichtung für Feuerungen. J. W. Claridge in Croydon, Grfsch. Surrey, England; Vertreter: O. Sa> in Leipzig. Vom 11. Juli 1891 ab. __Nr. 66 315. Be. I. Hudler in Glauchau. Vom 27. November 1891 ab. Französisher Rundwirkstuhl zur Herstellung unterlegter Farbmuster. L. Ph. Meyer in Erlenbach bei Heilbronn a. N. Vom 18. März 1891 ab.

26. Nr. 66 326. Verfahren - und Apparat zur

Erzeugung von Wassergas bezw. einer Mischung von Wassergas und Leuchtgas. R. Mannes- maun in Berlin NW., Pariserpl. Nr. 6. Vom

24. Februar 1891 ab.

Nr. 66 331. Gas - NRegenerativlampe; 2. Zusaß zumt Patente Nx. 94987. —. J. Schülke in Groß-Lichterfelde b. Berlin, Booth- straße 11. Vom 13. November 1891 ab.

Nr. 66 295. Verfahren zum Zurichten von Häuten für die Lederfabrikation. B. I. Gibuey in Nottingham und die Firma A. Cheverton & Company, Limited in London; Vertreter: Rud. Schmidt in Dreéden. Vom 30. Dezember 1891 ab.

Verfahren zur Herstellung von Pastillen aus \tark reizenden Medicamenten. W. Kir<hmann, Apotheker in Ottensen. Vom 13. Februar 1892 ab.

Nr. 66 262. Chlcroformmaske. 2.

Kneer in Bunzlau, Markt 151. Vom 19. Mai 1892 ab. __ Nr. 66 268. Flüssigkeitsfänger für Aus- \pülungen. Dr. med. A. Engelhard, vrafkt. Arzt, in Berlin S0.,, Michaelkirhstr. 7. Vom 20. Mai 1892 ab.

Nr. 66 #296. Tropfpipette. Dr. E. A. Stroschein, Assistenz-Arzt an der Universitäts- S in Würzburg. Vom 20. Januar

2a

34. Nr. 66 251. Leitershuh. C. Hörber

in Nürnberg, Carlstraße 9. Vom 18. März 1892 ab.

__ Nr. 66 274. Springbrunnen. V. Dischka, Königl. E in Fünffkirchen ; Vertreter: A. Rohrbach, M. Meyer und W. Bindewald Erfurt. Vom 18. Februar 1892 ab.

Nr. 66 278. Eierbecher mit Einsaß. C. Weinschenk in Offenbach a. M., Domstraße 43. Vom 27. März 1892 ab.

Nr. 66 324. Zusfammenlegbare Badewanne. K. Glaß und I. H. Rosenfeld in New- York; Vertreter: O. Sa> in Leipzig. Vom 22. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 338. -Taschenwärmvorrichtung für Getränke. S. Edlefsen in Altona, Markt- ftraße 4IT. Vom 828. Se adt 1892 ab.

in

36. Nr. 66 298. Wasserbadkocheinrichtung mit

veränderlichem Wasserstande; Zusaß zum Patente Nr. 62 293. Hildesheimer Sparherd- fabrik A. Senking in Hildesheim. Vom 31. Januar 1892 ab.

327. Nr. 66 249. Fenster mit um eine senk-

re<te und um eine E Axe drehbaren Flügeln. G. Säuger in Hamburg, Albert- ae 148, und F. Mögelin in Hamburg, Dammthorwall 27. Vom 13. März 1892 ab.

Nr. 66 238. Glo>e mit elastishem d Ie fang. W. Paectz, Königl. Regierungs-Bau- meister in Cassel. Vom 9. Dezember 1891 ab. Nr. 66 266. Blo>- bezw. Mefserführung für Rundschälmaschinen. C. L. P. Fle> Söhne in Berlin N., Chausseestr. 31. Vom 17. Dezember 1890 ab.

39. Nr. 66 240, Korkähnlihe Masse und Ver-

fahren zu ihrer Herstellung. G. Hagemann in Ludwigshafen a. Rh., Mosltkestr. 13. Vom 2, Februar 1892 ab.

tr. 66294, Verfahren zur Herstellung von Rahmen mit glasartiger aus Celluloid be- stehender Bilderde>e. C. Müller in Leipzig, Tonne Vom 29. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 299. Verfahren, Gelatine oder andere plastische Stoffe mit Metallüberzügen zu versehen. E. De Soye in Paris, 5 Rue Debelleyme; Vertreter : H. Pataky und W. Pa- taky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 2. Fe- bruar 1892 ab.

40. Nr. 66 265. Verarbeitung der nah Patent

Nr. 58 417 gewonnenen SRORQG Zusaß zum Patente Nr. 58 417. Dr. W. Stahl in Niederfishba<h b. Kirchen a. d. Sieg. Vom 28. Oktober 1890 ab.

42. Nr. 66 271. Dichtigkeitsmesser für Flüssig-

keiten: Zusaß zum Patente Nr. 64514. Dr. H. M. H. Volquart in Heilbronn. Vom 3. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 340. Borrihtung an An maschinen, um dur< Abdru>ken der einzelnen Zahleneinstellungen den Gang der Nechnung über- wachen zu können. J. L. Huber in Hamburg, Alsterweg Nr. 3. Vom 13. März 1892 ab.

Nr. 66 343. Dec>klog. A. L. Heberle in Ueberlingen. Vom 28. April 1892 a

44, Nr. 66 346. Controlvorrihtung für Selbst-

verkäufer. O. Anschüß in Lissa, Posen. Bom 5. Juni 1892 ab. # r

45. Nr. 66 280. Umfehrbarer Griff mit Kappe

für e, K. Beyen in Grimkinghausen bei Neuß. Vom 3. April 1892 ab.

Nr. 66 335. Schleudermaschine zum Trennen zuscmmengefeßter Flüssigkeiten. Firma M. M. Rotten in Berlin NW., Schiffbauerdamm 29a. Vom 30. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 341. Nübenerntemaschine. _W. Lichtmann und F. Maibaum, beide in Tisza- Eéz\ar, Comitat Szabolcs:; Vertreter: W. Baute in Berlin SW., Gneifenaustr. 100. Vom

y

u

7. April 1892 ab.

47.

59, Nr. 66 258.

64, Nr. 66 235.

65,

G68. Nr. 66 2583.

Klasse. 45. Nr. 66 342,

Müken u. dergl. Rheinstr. 20. Vom 20. April 1892 ab.

46. Nr. 66 267. Coulissensteuerung zur Kraft-

regelung für Viertakt - Gas- und Petroleum- maschinen. Ph. Freuud, Zahlmeister a. D., in Hannover. Vom 30. Dezember 1890 ab.

r. 66279. Einlaßvorrihtung für Gas- maschinen. N. Wagnitz in Charlottenburg. Vom 29. März 1892 ab.

Nr. 66 285. Metallne Dichtungsringe mit Auss\parungen auf der Mantelfläche. S. Barber in London; Vertreter: A. Mühle und W. Ziolecki in Berlin W., Friedrichstraße 78. Vom 8. Mai 1892 ab.

49. Nr. 66 297, Scheuermaschine für Strick-

nadeln. J. Krollmann in Altena i. W. Vom 30. Januar 1892 ab.

Nr. 66 348. Verfahren und Vorrichtung zum Zufammenschweißen von plattenförmigen Metallstü>ken mittels Elektricität. I. H. Vaßler in Myerstown, . Lebannon County, Pennsylv., V. St. A.; Vertreter: F. C. Glaser, Kgl. Geh. Commissions-Rath, und L. Glafer, Reg. Bau- meister, in Berlin SW., Lindenstr. 80. Vom 22. Iuli 1891 ab.

51. Nr. 66 269. Einrichtung zur Befeitigung

und Breithaltung der Haare an Bögen für Streichinstrumente. Th. Stark in Markneu- firhen. Vom 15. Oktober 1891 ab.

54. Nr. 66 287. Karten-Ausgeber ; Zusaß zum

Patente Nr. 61 900. Firma H. Drews und s es in Pforzheim. Vom 24. Mai 2 ab.

55, Nr. 66 279. Lagerung des Walzenshabers

für die Gauts{presse an Papiermaschinen.

. L. S. Vasquier in Vaux de Vire par Vire Calvados; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstr. 32. Vom 11. No- vember 1891 ab.

57. Nr. 66 321. Verfahren zur Herstellung

von Negativplatten, welche gegen Ueberexrposition unempfindlih sind. I. T. Saudell in London SW., 10 Pall Mall; Vertreter: F. Wirth in Frankfurt a. M. und Dr. R. Wirth in Berlin NW., Luisenstr. 14. Vom 29. Dezember 1891 ab. Vorrichtung zur Regelung der v das von Pumpen und Compressoren dur<h Bremsung des Saugventils. E. Riegel- mann in Augsburg. Vom 15. April 1892 ab. Nr. 66 292. Dampfpumpwerk mit selbst- steuerndem Kolbenshieber. J. B. Houjoux in Mont sur Marchienne, Zône; Vertreter: O. Sa> in Leipzig. Vom 21. Oktober 1891 ab. Büchsenvershluß. I. Leembruggen in Amsterdam, 9 P. C. Hooft- street ; Vertreter: F. C. Glaser, Königl. Geh. Commissious-Rath, und L. Glaser, Reg.-Bau- meister in Berlin SW., Lindenstr. 80. Vom

2. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 242. Ausf} ankapparat mit Reini-

E I. par in 203 Cam- ridge Street, Boston, Massachusetts, V. St. A. ; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstr. 32. Vom 9. Februar 1892 ab.

Nr. 66 243. Ausschankvorrichtung. W. M. Fowler in 15 Vandewater Street, New- Dor D Ol a Bertteler: 5% Ir In Frankfurt a. Main und Dr. R. Wirth in Berlin NW., Luisenstr. 14. Vom 10. Februar 1892 ab.

Nr. 66 250. Gefäßvershluß. C. Ollen- dorff in Bonn a. Rhein. Vom 15. März 1892 ab.

_Nr. 66256. Verschluß für Conserven- büchsen und ähnliche Gefäße. F. Guilleaume und E. Goltstein in Bonn. Vom 9. April

1892 ab.

Nr. 66 293. a L Hidde in e Fettstr. 7. Vom 22. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 302. Verschluß für Einmachebüchsen. F. Breitenstein in Emmerich a. Rh. Vom 28. Februar 1892 ab.

Nr. 66 368, Grundmeldeapparat

Dampfschiffe und Segelschiffe. L: i

Johannsen in Ven ura, Bergstr. 24. Vom ab.

10. Mai 1892 f

: ; ensterfeststellscheere. O. Eisele in Karlôruße Schüßenstraße 80 part. Vom 26. März 1892 ab.

Nr. 66 254. Thürschließer mittels Klapp- hebel. C. Berlé in Frankfurt, Main, Leer- bahstraße. Vom 3. April 1892 ab.

l O 66 Dn E E e Mit was enfeder. H. Ruberg in Hohenlimburg. Vom 26. Mai 1892 ab. N v h

Nr. 66 273. Vorrichtung zur Verhütung unbefugten Deffnens der Fenster. R. Richter in Berlin NW., Curhavenerstr. 2. Vom 4. Fe- bruar 1892 ab.

Nr. 66 277. Stellvorrihtung für Schiebe- fenster. W. Purdon in Hull, 5 Lambert Street, St. Johns Wood; Vertreter: F. v. d. Wuvyngaert in Berlin S8., Ritterstr. 23. Vom E R R tüles _Nr. 66 288, Basküleshloß. J. Violet, Hof-Schlossermeister, vormals C. Violet & Sohn in Berlin W., Kronenstr. 3. Vom 17. April 1892 ab.

Nr. 66 284. Ein nur unter Mitwickung

a rate E aufschließbares H : e in Berlin N., Demminerstr.

Vom 24. April 1892 ab. |

+ Nr. 66268. Scheere zum Auss{neiden

von Mustern in verstellbarem Maßstabe.

N a0 U L O in Berlin NW., Werft-

raße 20 Ill. b. Bussmann. Bor K

1891 D | Bom 30. August

. Nr. 66 309. Schreibzeugbehälter; Zusa

pu Patente Nr. gs SlA E N: Siu

ehrer in Leipzig-Lindenau, Turnerstr. 91. L

28. Mai 1892 E Us L

Nr. 66 319. Einrichtung an pneumatischen Tuschapparaten zum Oeffnen und Schließen der Ventile. (Ch. L. Burdi> in Chicago, Illinois, V. St. A., 642 Flether Street; Ver- treter: A. Speht und J. D. Petersen in E N Hornstraße 11. Vom 4. Mai

D ab.

für M

72. Nr. 66 237. Unter der Patroneneinla

: e liegendes Kastenmaga#in für Cylindervers<luß

Fangvdrrihtung für Fliegen, H. Kraft in Darmstadt,

y

u

"”

A5.

" von Krystallsoda in kleinen Krystallen.

80. Nr. 66 276.

" Steinblöôen.

S2, Nr. 66 322.

85. Nr. 66 245.

gewehre. R. Borumüller in Suhl. Vom 6. Dezember 1891 ab.

Klasse. / 72, Nr. 66 247. Einrichtung zur Befestigung

eines Spatens am Gewehrfkolben. D: Hamner in Fort Assinaboine, Grafsch. Choteau, Montana, V. St. A.; Vertreter: H. Pataky und W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 1. März 1892 ab.

Nr. 66 252. Vershwind-Panzerlaffete. A. Chriftophe in Paris; Vertreter: A. Mühle .und W. Ziolecki in Berlin W., Friedrichstr. 78. Vom 20. März 1892 ab.

74. Nr. 66 246. Ein- und ausrü>bare Klingel-

vorrichtung zur Verhütung von Diebstählen. E. Lachmann in Berlin C., Kaiser Wilhelm- straße 20. Vom 23. Februar 1892 ab.

Nr. 66 259, Selbstthätige Ankerumsteue- rung für elektromagnetishe Klingelwerke mit drei Spulen; Zusaß zum Patente Nr. 64594. J. W. Averdie> in Büsbach bei Stolberg, Rheinland. Vom 22. April 1892 ab.

Nr. 66 275. Verfahren zur Herstellung von Anker und Klöppel für elektrishe Klingeln. Actien Gesellschaft Mix «& Genest in Berlin SW. Neuenburgerstr. 14a. Vom 2d. Fe- bruar 1892 ab.

Nr. 66 316, Durch Uhrwerk betriebenes Nebelsignal mit dur< Kugeln angeschlagener Glode. W. N. Clofe in 51 Firitstr, Ban- or, Maine, und Ch. E. Hill in 78 Mainstr., Bangor, Maine, ._ _St. A.; Vertreter: G. Brandt in Berlin SW., Kochstr. 4. Vom

6. April 1892 ab. Nr. 66 288. Zerle Uns für Dampf- und Gasgeniishe. P. . Mallet in Paris, 52 Boulevard de la Villette, und A. Paguiez in Paris, 7 Rue Bolivar; Vertreter : Brandt & Fude in Berlin NW., Marienstr. 29. Vom 91. April 1891 ab.

Nr. 66 327. Verfahren zur Dar “ano

. Kin

in Mailand; Vertreter: Dr. G. Krause in Cöthen, Anhalt. Vom 12. Mai 1891 ab. Schachtofen zum MRösten, Brennen und NReduciren. A. Dauber in Bochumn. Vom 17. März 1892 ab.

Nr. 66 301, Maschine zum Sägen von A. Jeanfaume in Paris, 96 Rue Amelot; Vertreter: C. Gronert in Berlin NW., Luisenstr. 22a. Vom 23. Februar

1892 ab. Verfahren und Vorrichtung zum Tro>knen mittelst fähelnder Tücher. L. Gye, Artillerie-Lieutenant in 40 Sinclair Road, Kensfington, England; Vertreter: C. Pieper und . Springmann in Berlin NW., Hinderfinstr. 3.

om 24. Mai 1892 ab.

Nr. 66 322. Tro>enofen; Zusaß zum Hans Nr. 63 406. X. Charles in Wavreille ei Rochefort, Belgien ; Vertreter: C. Gronert in E Luisenstr. 22a. Vom 31. Mai

2 ab.

83. Nr. 66 317. Wekerwerk. J. Göß in

Bühl, Baden. Nr. 66 321. und links

Vom 17. April 1892 ab. Wec>kuhr mit nah rets drehbarem We>erzeiger. J. Scherzinger in Furtwangen. Vom 15. Mai 1892 ab. Nr. 66 325. Pendelhemmung mit constanter Kraft. C. Weiß in Glogau. Vom 23. Juni

1892 ab.

Selbstschließendes Ventil mit oder okne Nebenauslauf. J. G. Rosenstingl in Wien; Vertreter: M. Mylius in Berlin NW., Karlstr. 41. Vom 16. Februar 1892 ab.

Nr. 66 289, Filter. The Anuto- matic Filter Company in Wasbington, District Connecticut, West-Virginia, V. St. A. ; Vertreter: H. & W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 7. Juli 1891 ab.

Nr. 66 2918. Apparat zur Vorfiltration von Wasser mit selbstthätiger Abführung der Ver- unreinigungen desselben. Firma Oester- reichischer Verein für Cellulosefabrikation in Wien; Vertreter: R. Deißler in Berlin C., Alexanderstr. 38. Vom 22. September 1891 ab.

86, Nr. 66 337. Schütßenwechsel - Vorrichtung

mit Knowles - Getriebe. Sächsishe Web- \ftuhlfabrik in Chemniß. Vom 19, Januar

1892 ab. Walzenpresse für Zuckerrohr.

Ch. W. Guy in Laurel Bank Anerley, Grafschaft Surrey; Vertreter: A. Kuhnt & R. Deißler in Berlin C., Alexanderstr. 388. Vom 20. Januar 1891 ab.

Nr. 66 306, Shhnitzelpresse. F. ppe in Schladen a. Harz. Vom 3. Mai 1892 ab.

Nr. 66 320. Verfahren zur Entfernung der Rübeneiweißstofe aus dem Nohsaft. Firma Carl Pieper in Berlin NW., Hindersinstr. 3. Vom 11. Mai 1892 ab.

Gebrauchsmuster.

Eintragungen.

Nr. 6708, 8470, 8771-8920 ansfhließ-

Klasse. 2, Nr. S880. Durch Gebrauchsmuster Nr. 6352

lih S884 und S919,

eshüßtes Rührwerk mit der Eg von dret {rau enförmig gewundenen, auf der se sym- metris< angeordneten Flügeln, von welchen jeder der Mitte eines der bereit? vorhandenen os gegenübersteht. Peter Küpper in Aachen, Kot>erellstr. 27. 21. Oktober 1892. K. 829. _Nr. S882. Brotkerbeldrücker, bei welchem die Kerbelza>en im Innern eines konischen, mik Griff versehenen Ringes angebracht sind, der nah Erfordern au mit cinem Firmen- und Ge- wichts\tempel verbunden werden fann. Karl Joh. Ed. Schmiedel in Burkhardtsdorf. 22. Oktober 1892. Sch. 649.

Nr. 8891. Künstlihe Austernshale aus Waffelgebä>kmasse. W. Hromadka & Jäger Nachfolger in Plauen b. Dresden. 25. Oktober 1892. H. 847

. Nr. 8780. Kragen nah Art eines Umlege-

fragens, jedo< ohne inneres Bändchen und mit Aus\chweifungen der Oberkante an den d jon Enden, hergestellt aus einem beliebigen rs\aß für Stoff: Papier, Gummi, Celluloid oder dergl- Otto Engau in Laubegast b. Dresden. 19. Of- tober 1892. E. 257.

Klasse.

3. Nr. 8868.

Knieshoner aus fkräftigem \{warzen Kalbleder in Gamaschenform. Franz Spernenve in Berlin W. 8. Oktober 1892.

Nr. 8888, Radfahrerhose ohne Naht im Rücken, im Zwi>kel und in den Beinen. Friedrich Rabe in Chemniß, äußere Dresdenerstr. 42. 24. Oktober 1892. R. 508.

Nr. S902. Ombrirte Putenfederboa. Ehr- lic & Co. in Berlin 8., Wallstr. 57. 99. September 1892. E. 243. :

Nr. $8916. Ohrwärmer, bestehend aus einer flachen Stoffhülle, welche mittels einer Deffnung über die Ohrmuschel gezogen werden kann. Frau Anna Clara Les in Lu>a S.-A. 26. Ok- tober 1892. O. 97.

4. Nr. 8779, Arbeitslampe für Schuhmacher,

an welher mehrere Reflektoren und Werkzeug- halter angebra<t sind. Arno Hollftein in All- stedt S.-W. 19. Oktober 1892. H. 835. Nr. S783, Auseinandernehmbare Laterne von cylindrischer Gestalt. Ludwig F. C. Meyer in Berlin S., Bu>kowerstr. 6. 19. Oktober 1892.

M. 616. Nr. SSOL, Aus einem Stück Blech her-

t gestellter Laternenrumpf. Rudolf Birk in Kober-

D,

wiß. 20. Oktober 1892. B. 914.

Nr. S802. Laterne mit innerem Reflector, der dur einen Federbügel befestigt ist. Hartzen- dorf & Lehmaun in Berlin, Alexandrinen- None 97. 12. Oktober 1892. H. 817.

r. S863. Bürste mit Rahmen, der einen Behälter bildet. Wilh. Lünser und Hugo Pischon in Berlin, Cuxhavenerstr. 17. 10. Dk- tober 1892. L. 493.

Nr. S892, Messingdrahtbürste mit aus- wechselbarem Kopf zum Reinigen der Draht- gewebe und Schornsteine bei Sicherheitslampen. Arno Keller & Co. in Oberplaniy i. S. 2%. Oktober 1892. K. 837.

Nr. $893. Bürste mit Rahmen und Boden, die einen Behälter bilden. Wilh. Lünser und Hugo: PVischon in Berlin, Curhavenerstr. 17. 10. Oktober 1892. L. 512.

11, Nr. S778. Briefmarkenalbum, dessen einzelne

15.

19. Nr.

20. Nr. S889,

oder sämmtliche Blätter an der Rütenseite in beliebigen Entfernungen perforirt sind. Mar Baumbach in Leipzig, Eilenburgerstr. 4. 23. September 1892. B. 834. , Nr. 8799. Ansichten. Album in Form einer Columbusbüste. F. F. Fliegel «& Co. in S Pfotenhauerstr. 20. Oktober 1892.

N«. 8803. Bud, dessen Blätter zugeschärfte Ränder aufweisen. Robert Sachs i. F. Sachs «& Nuf in Berlin, Wassergasse 18a. 22. Dfk- tober 1892. S. 408.

Nr. S866. Einbände für gedru>te Bücher, Notizbücher und Notizblö>ke in Form von mili- tärishen Achselklappen. Alfred Herm. Fried in Berlin W., Potsdamerstr. 27. 19. September 1892. F. 378.

Nr. S827. Handstempel aus Gummi oder ähnlihem Material, dessen Druckfläche in einer Form hergestellt wird, die von einem Gelatin- positiv entnommen ist, und mit welhem Photo- graphien beliebig oft auf Papier, Holz, Seide 2c. aufgedru>t werden können. Abraham Strauf- Collin in Frankfurt a. M., Gärtnerweg 4. 22. Oktober 1892. St. 251.

: 8890. Scneepflug mit längs ver- \hiebbarer mittlerer Leitschiene für die Ver- strebungen der beweglichen Seitentheile. Albert Plockhorft in Braunschweig, Aegidien-Markt 4. 25. Oftober 1892. P. 325.

N ahn für eine zur Bethätigung von Signalvorrichtungen dienende Luft- oder Dampypfleitung an Eisenbahnfahrzeugen mit pen- delndem, durh Anstoßen an ein Hinderniß be- wegtem Hebel. Carlo Borghese in Turin; Vertreter: C. Gronert in Berlin NW., Luisen- straße 22a. 25. Oktober 1892. B. 927.

21. Nr. $796, Bleisiherung mit Hartguß-

gla8gebäuse und eingegossenen Metalltheilen. Jos. Riedel in Polaun, Böhmen; Vertreter: O in Görliß. 20. Oktober 1892.

22. Nr. 8824. Tuben für Oelfarben und andere

24.

25.

pastenartige Substanzen aus Kautschuk (elastis<hem Gummi oder vulkanisirtern Kautschuk). Eduard Hübner in Dresden - A., Holbeinstraße 38. 21. Oktober 1892. H. 841.

Nr. 8800. Auf- und abwärts bewegliche Sicherheits- und Luftzuführungsklappe unter der Heizthüre, welche, wenn beide geöffnet werden, der leßteren entfallende Gluth- oder Aschentheile aufnimmt und in den Aschenkasten ableitet, bezw. wein allein geöffnet, au< als Luftzuführung dient. V ummerer in Eger, Böhmen ; Vertreter : Eugen Gugel in München. 20. Okto- ber 1892. K. 828.

Nr. 8784. Schußeinrihtung am Fang- fettenstuble, wel<he zwis<hen den Lochnadel- maschinen angebra<ht ist. J. Carl Linke und Albin Asperger in Apolda i. Th. 26. August 1892. L. 444.

27. Nr. $825. Ventilationgeinrihtung für abge-

\hlossene Abortgruben, bei welcher die äußere Luft durch das bis über das Dach verlängerte Shlottenrohr eingeführt und die Grubengase dur ein mit Windrad-Ventilator armirtes, bis über das Dach reichendes Rohr abgeleitet werden. H. G. Siegert in eiu, Sandstraße 12. 92. Oktober 1892. S. 407. s Nr. 8867. Desinfectionsapparat, befonders für Closets, mit rotirendem perforirtem Schleuder- efäße. L Pilhok in Naundorf b. Großen- ain. 30. September 1892. P. 300.

30. Nr. 8774, Zange zum Durchlochen von

Gummi für zahnärztlihe Zwe>e. C. Afh «& Sons in Berlin W., Jägerstr. 68. 18. Oktober 1892. A. 258.

Nr. 8775. Apparat zur Beleuchtung des Mundes mit auêweselbaren Brennern. C. Af «& Sons in Berlin W., Jägerstr. 68. 18. Ok- tober 1892. A. 259. :

Nr. 8786. Gepreßte quadratishe Stücke aus Campher.. Aug. Roth, Apotheker in Bad Ems. 6. Oktober 1892, R. 436.

Nr. S787. Durch Pressen erhaltene quadra- tische Stücke aus Mischungen von Naphtalin und Campher. Aug. Roth, Apotheker in Bad Ems. 6. Oktober 1892. R. 485.

u

Nr. S788. Gepreßte quadratishe Stücke

33. Nr. S771.

„Nr. S776.

Nr. 8793. Bügelverschluß

Nr. $8905,

34. Nr. S781.

E

aus Naphtalin. Aug. Roth, Apotheker in Bad Ems. 6. Oktober 1892. R. 484.

Klasse. 30. Nr. 8790. Gepreßte quadratishe Stücke

aus pulverisirter Quillajarinde. Aug. Roth, En in Bad Ems. 6. .Oktober 1892.

Nr. 8856. Künstlicher Qu für Amputation am Unterschenkel, dessen Knöche aelenk durch einen Gummiring in der normalen Stellung gehalten bezw. in diese zurückgezogen wird. Jacob Rosen- felder in Nürnberg, Knauerstr. 5. 22. Oktober 1309. M S0

Nr. 8857. Künstlicher Fuß für die Cho- part’\<he Amputation, dessen Knöchelgelenk durch Gummigurte in der normalen Stellung gehalten bezw. in diese zurü>gezogen wird. Jacob Rosen- felder in Nürnberg, Knauerstr. 5. 22. Oktober 1892. M. 507.

Nr. 8869. Wasserdichte Hand- 2c. Be- fleidungen für Operateure aus mit Gummi oder Gummimischung bezogenem Stoff. A. Rüsch in Cannstatt. 19. September 1892. R. 460.

Nr. 8870, Metallführung bei gummi-

._ elastis<hen Hohl-Instrumenten in der Wand der-

selben eingewebt. A. Rüsch in Cannstatt. 19. September 1892. R. 461. Nr. 8871. Verschlußitü>ke für gummi-

: elastishe Instrumente, als Schlauch-ODlive dienend

und aseptish. A. Rüsch in Cannstatt. 19. Sep- tember 1892. R. 462. 5 Nr. 8876. Stethoskop (Hörrohr für ärzt- liche Untersuchungen) mit zwei in einander s{ieb- baren Cylindern von Hartgummi zur Erhöhung der Nesonanz. Ludwig Dröll in Frankfurt a. M., Friedenéstr. 10. 10. Oktober 1892. D. 330.

32. Nr. 8816. Zum Schließen oder Oeffnen

von Glasformen benußbares Tretwerk mit in der Mitte des Tisches gelagerten, mit verschiebbaren Armen ausëgerüsteten Kurbelachsen. «& Ringel in Nadeberg i. S. 20. Dftober

1892. J. 207. . Kasten, dessen Boden, Wände, De>kel auslösbar mit einander verbunden sind und Tische oder Bänke mit einklappbaren Beinen oder Teller- (Bücher-) Borde mit einklappbaren Tellerbrettern und mit einkflappbaren Fußstüßen bilden. Dr. Nicolai, Ober-Stabsarzt in Frank- furt a. O. 18. Oktober 1892. N. 164. Schirmglo>ke, Stabspiyen- vers{luß für Regen- und Sonnenschirme mit s{<raubenförmig genuthetem Ober- und Unter- theil. Jean Kohl in Leipzig, Promenadenstr. 16. 18. Oktober 1892. K. 821. für Porte-

monnaies, bei welhem zwei in einem Rohr be- weglihe Zapfen in eine Platte eingreifen. Adolph Merzbach in Offenbach a. M. 19. Ok- tober 1892. M. 615.

Nr. SSSL. Taschenbügel mit an dem einen Schenkel drehbar angebrahtem Blasinstrument. Jung & Dittmar in Salzungen. 22. Oktober 1892. J. 210.

„Nr. 8883. Geldtäschen aus einem Stü

Leder mit innerer Geheimtashe. Herman Dittmann in Berlin, Gitschinerstr. 6. 24. Ok- tober 1892. D. 341.

Nr. 8885. Elastisches Beutel-Portemonnaie

" ohne Naht. D. Heymaun in Offenbach a. M.,

Franfkfurterstr. 48. 24. Oktober 1892. H, 843.

„Nr. 8904. Stri>k- und Häkelzeug-Behälter

mit im Fuß drehbarer Garnrolle. Frau Elisabeth Battke, geb. Lücke, in Halle a. S., Oleariusstraße 1. 5. Oktober 1892. B. 868. Portemonnaie aus zwei voll- ständigen Bügeln, die in den Charniren in ent- gegengeseßter Nichtung zusammengenietet sind und durch die innere Anordnung der Futter zwei be- sondere Geldbehälter bilden. D. Heymann in Offenba a. M., Frankfurterstr. 48. 6. Okto- ber 1892. H. 804.

- Nr. 8907, Ein mit Segeltuch, Leder oder

Haarfellen bezogener theilbarer Tornister, be- stehend aus zwei über einander \{licßenden Theilen mit inneren Fächern, Einsäßen aus

Rohryplatten und anhängender Tasche. Jos. Her-

manns in Köln a. Rh., Hohestr. 141. 14. Of-

tober 1892. H. 825. :

Vorrichtung zum Befestigen

eines Spiegels an einer Lampe oder fonstigen

Lichtquelle zum Zwe> des Ablenkens der Licht-

strahlen nah ciner beliebigen Stelle. Waldemar

Thomsen in Hamburg, Güntherstr. 59. 19. Dk-

tober 1892. T. 227.

8782, Waschbo>k für Schwangere.

rau Rosa Gosden in London, 27 Martins Lane, Cannon Street; Vertreter: Arthur Gerson und Gustav Sachse in Berlin SW., Friedrich- straße ‘233. 19. Oktober 1892. G. 437.

. Nr. 8791. Waschmaschine mit cylindrischem Behälter, nachstellbaren Reifen, geriffeltemMetall- oder Holzeinsatz und mit nah dem Inhalt fich einstellendem, unter Federdru> stehendem Wasch- folben. Ferd. Otto Müller in Berlin N,, Parnkstr. 21a. 18. Oktober 1892. M. 613.

„Nr. 8795, Servir-Menage für Restau- rationszwe>e mit zusammenhängenden Abthei- lungen für verschiedene Speisesorten. Heinrich Baensch in Lettin b. Halle a. S. 20. Oktober 1892. B. 910.

„Nr. 8797, Sicherheits-Kaffeemaschine, bei welcher ein selbstthätiges Auslöshen der Heiz- flamme dadurch erfolgt, daß beim Aufsteigen des kochenden Wassers in den Obertheil des s{hwebend aufgehängten Kochgefäßes das leßtere sih u vorn neigt und den De>kel der Heizanlage dur Bewegung eines Hebels \{liezt. Schauffler «& Safft in Göppingen, Württ. 20. Oktober 1892. S. 647.

Nr. 8798. Aus einem über dem Messer verschiebbaren Brettchen bestehende Schußzvor- rihtung für Brot- und Gurkenhobel. M. DANEee in Dresden - A. 20. Oktober 1892.

, _ Nr. $804. Federboden für Schlaf- und Sitzmöbel, gekennzeichnet dur< seitlich auf einen Rahmen, bezw. am Möbelgestell felbst ae ordnete Federn äus Stahl, welche den aus be- liebigem Material hergestellten Ueberzug spannen. Steinfeldt in Berlin 8., Brandenburgstr. 10. 11. Oktober 1892. St. 244.

„Nr. $806. Rahmen zum Festhalten der Decken auf Betten, Wiegen, Kinderkörben u. dergl. mit unterfütterter Biegung zum Abfchluß des Körpers. Isidor Bamberger in Frank-

Klaffe. 34. Nr. S822. Halter für Kerzen und andere

- Spiritusgesäß geschraubt

Jungrichter |.

Schleife und Hebel bestehenden Hubvorrichtung

A Nr.

35. Nr. S912.

«„ Nr. 8805,

H a. M., Zeil 46. 6. August 1892. . 1020.

Gegenstände, P aus mehreren in einer Platte drehbar lagernden Füßen, welche unter- halb der Platte dur<h Federn von einander und dadur< oberhalb der Platte mittels beweglicher Klemmba>en gegen den zwischen sie und auf die L gestellten Gegenstand gepreßt werden. ermann Fischer in Klein-Biesniß b. Görliß. 21. Oktober 1892. F. 413: * , Nr. 8823. Waschmaschine mit_ einer dur< einen Doppelhebel zu bewegenden Schwenkrolle. Eisenwerke Gaggenau A. G. in Gaggenau. 21. Oktober 1892. E. 259.

Nr. 8826. Taschenkochapparat, bei welchem der Gefäßträger na<h dem Gebrau<h über das ; | oder geste>t wird. Oscar Linduer in Nürnberg, Deuts{herrnfstr. 15. 22. Oktober 1892. L. 507.

Nr. S862. An einem Ständer der Höhe nach einstellbare Was<h\{<ü}el mit eingebogenem Rande zum Waschen des Kopfes. Carl Boltz in Bonn. 13. September 1892. B. 8083.

Nr. 8864. Staub- oder Krümelschipp<hen mit vorderem Ansaß. Max Kuoblo< in Döbeln i. S. 11. Oktober 1892. K. 810.

Nr. 8865. Bettstelle mit Stüßung des Fußtheiles nah Art der Stüßung des Kopftheiles

eim Gebrauchsmuster Nr. 5315. Carl Schulz

in Berlin S., Hasenheide 9. 22. Juli 1892. —1°

Sch. 503.

Nr. 8897. Christbaumlampe, gekennzeichnet durh ein cylindris<es gläsernes Oelgefäß mit De>kel und Dochttülle. Otto Petermann in Berlin SW., Möckernstr. 105. 20. Oktober 1892. P. 322.

Nr. S899. Dur(sclag mit einem festen und einem lofen verschiebbaren Siebboden zum Verändern der Lochweiten. . Keinert in G b. Crenfiß. 17. Oltober 1892.

“Nr. 8900. Waschmaschine mit einer aus

und einer durhlo<ten und mit gerillten Zapfen versehenen Waschscheibe. Friedrich Rudert, i. F. Froißzheim & Rudert in Berlin, Am Friedrihshain 3. 25. Oktober 1892. R.-509. Nr. $8901. Strahlenscheibe für Messerpußtz- maschinen mit an ihren Fußenden verbreiterten Strahlen. Carl F. H. Weber in Hamburg, Bankstr. 113. 17. Oktober 1892. W. 604. Nr. 8915. Servirbretter verschiedener Form und Größe aus Ble< irgend welcher Art, mit besonderen festen Rahmen von beliebigem Material. E Et Wai jr. in Siegen. 26. Oktober 1892.

Nr. 8917. Scubkasten, welcher dur<h Um- flappen der Vorderwand als Schreibplatte be- nußt werden kann. A. Brunner in Uerdingen a. Rh. 26. Oktober 1892. B. 929.

S918. Klemmvorrihtung zur Be- festigung von Schüsseln an Tischen. Fr. Klara Steiner und Johanna Behrends in Walden- burg i. Schl. 26. Oktober 1892. St. 253. Zweirädiger Hand-Kranwagen zum Reinigen von Straßen- und Hoffenkkasten und zur Abfuhr des gewonnenen Schlammes. C. A in Karlsruhe. 22. Oktober 1892.

36. Nr. S772. Kachelofen mit s{hraubenförmi-

gem Rauchkanal und innerem mit Wärme auf-

speichernder Masse gefülltem Cylinder. August

Weigang in Gleiwiß, O.-Schl., Friedrichstr. 2.

18. Oktober 1892. W. 607.

Heiz- und Kochapparat zum Einseßen in ein Herdlo<h mit doppelwandigem Behälter zur Aufnahme des Kochtopfes und Röhren für die Heizgase. D. Kilinski_ in Berlin 8O.,, Mariannen-Ufer 7. 17. Sep- tember 1892. K. 765.

Nr. 8914. Zimmerheizofen mit auf dem Feuerungsraum angeordneten Zugröhren, die die Feuergase.. einzeln dur<streihen und somit eine

Bergrößerung der De des Ofens bewirken.

Wilh. Suhrmann, Fabrikant in Dortmund.

95. Oktober 1892. S. 409.

37. Nr. 8878S. Verstellbarer Rinnenhaken für

F. Wernicke in Gr. Quern,

Hângerinnen. 27, September 1892.

Kreis Flensburg. W. 579.

Nr. S878. Handgriff für Mörtelträger, bei

dem die Handhabe senkre<ht zum Kasten steht. Maschinenfabrik Rhein und Lahu Gauhe, God>el & Co. in Oberlahnstein. 21. Oktober

1892. M. 617. „Nr. $8903. Zwicfßzange für Dachplatten, Falzziegel 2c. Wilhelm Weller in Eßlingen, Württ., Pliensaustr. 17. 23. April . 1892.

W. 337

38. Nr. 8817. Sägeblatt mit diagonal zur

Zahnrihtung geschärfter Zugschnitt - Zahnkante. Wilhelm Clever in ien bei Kart- hausez i. W. 20. Oktober 1892. C. 164.

Nr. S910. Hölzerne zusammenlegbare Blumen- und Pflanzentovf-Hülle. Frl. Lisbeth Haymann in Dresden, Cranachstr. 3. 20. Ofk- tober 1892. H. 837.

A2. Nr. 8789. Getheilte Hülse zum Verpa>ken

von geprägten Münzen. Arthur Henze in Leipzig, Langestr. 33. 6. Oktober 1892.

Nr. 8792. Klemmer mit nah innen und außen in gerader Linie verstellbaren Gläfern und beliebig verstellbaren Nasenstegen. C. Schneider in es: Rhein-Pfalz. 19. Oktober 1892.

Nr. S819. Aus cinem Dreic> und einer Schiene bestehender Schraffirer (Strichler), bei welchem die Schiene an einer Seite mit einem festen, an der anderen Seite mit einem beweg- lichen, auf verschiedene Weite feststellbaren Winfkel- ftüd verschen ist, damit zwischen ihnen die Ver- shiebung des an zwei Seiten abgestumpften Dreie>s stattfinden kann. F. Soeune>ken, Fa- brikant in Bonn. 20. Oktober 1892. S. 405.

Nr. 8873. Centrifugalröhrhen mit Scala für die FeEREnn in Milch und Milch- producten 2c. Dr. N. Gerber in Außersihl- Zürich; Vertreter: Dr. G. Krause, Redacteur in Cöthen-Anhalt. 5. Oktober 1892. G. 419.

Nr. $875. Tellurium, bei welchem sich die Erde in constanter Stellung nah Norden um die feststehende Sonne dreht und dabei dur<h Schnur-

u

47.

50.

Nr. $906.

51,

- *

rädhen um ihre Ahse" gedreht wird. C. Theo. ensen in Wimmerébüll bei Süderlügum, hleswig. 7. Oktober 1892. J. 202.

Klasse. e 44. Nr. ST77. Cigarrenabschneider mit einem

Streichholzbehälter und einem Aschbecher, unter welchem fih ein Sammler für die Cigarren- abshnitte befindet. M. Scheithauer in Berlin N., Pankstr. 45 a. 18. Oftober 1892. Sch. 641.

Nr. SS4LS. Spar- oder Sammelbüchse mit Abspiegelung des Einwerfers. Otto Petermann in BRE Mödernstraße 105. 20. Oktober 1892.

Nr. SS39. Federring mit Kopf. Louis Beer, Fabrikant in Oberstein a. d. Nahe. 20. Oktober 1892. B. 912.

«Nr. $8843. Behälter fürz-hwedishe und Schwefelzündhölzer, aus zwet-gstanzten Blech- theilen bestehend. Anton Reiche in Dresden- Plauen. 21. Oktober 1892. R. 505.

Nr. $8850. Cigarrenspitzen-Abschneider und -Sammler mit herausspringendem Messer. Hompesch «& Co. in Berlin S., Ritterstr. 15. 21. Oktober 1892. H. 842.

Nr. $8858. Als Löwen- bezw. Thierkopf ausgebildeter Ashbecher, durch dessen aufgesperrten Rachen die Aschen- bezw. Cigarrenreste auf eine pendelnde Platte fallen, welche, niedersinkend, die Einwurftheile in einen darunter befindlichen Raum gleiten läßt und, darauf aufsteigend, leßteren wieder verde>t. W. Blume in Ege- \torf, Bez-Hannover. 22. Oftober 1892. B. 918.

Nr. S860. Cigarrenashbeher mit selbst- thätigem Verschluß gegen den Geruch der Cigarrenreste. C. Beuttenmüller & Co. in Bretten, Baden. 22. Oktober 1892. B. 920.

Nr. 8877. Zündholzschachtel mit heraus- ziehbaren Bodentheilen und De>el, wobei dur< UVebereinandershieben der De>elfalze aus 2 Schahhteln* eine Ständerhülse herstellbar ift. Carl Starke in Melle, am Markt. 13. Oktober 1892. St. 246.

45. Nr. 6708. Egge, deren Zahnträger sowohl

einzeln als au< gemeinsam eingestellt werden können. Wilh. Köllmanu in Barmen. 19. Juli 1892. K. 641.

„Nr. 8794. Hufeisen mit elastisher Einlage

Albert Schröder

und massiver Nagelführung. / 19. Oktober 1892.

in Hamburg, Minnastr. 9. S. 644.

46. Nr. 8820. Vorrihtung zum Andrehen von

Gas- und Petroleummotoren mittelst einer ge- \spannten Feder. J. M. Grob & Co. in Leipzig-Eutrißs{<. 20. Oktober 1892. G. 439. Nr. 8773. Hebelvershluß zur Schlauch- befestigung zur Verbindung einer Hochdru>- Wasserleitung mit einer A mieivoibe: Cark Schulze in Berlin, Elisabeth-Ufer“ 46. 18. Ok- tober 1892. Sch. 640.

«„ Nr. 8828. Schmierapparat für lose Riemen-

scheiben. gekennzeichnet dur< einen mittelst

Schraubensvindel verstellbaren Kolben, welcher das nah Entfernung einer feitlihen Vershluß- \{hraube in die Büchse gefüllte Fett in das Schmierloh preßt. David Doody in 25 Tudor Street, Cardiff ; Vertreter: Arthur Gerfon und Gustav Sachse in Berlin SW., Friedrichstr. 233. 13. Oktober 1892. D. 331.

Nr. 88G6GL. Endlose Ledershnur, hergestellt dur< Zusammenkitten der beiden abgeschärften Enden. Leonhard Federolf in Schweinfurt, Zehntstr. 22. 22. Oktober 1892. F. 415.

Nr. 8886, Durch Schleuderbewegung wir-

Joseph Patrick in

fende Schmiervorrichtung. 24. Oktober

Frankfurt a. M., Lindenstr. 32. 1892. P. 323.

Nr. S913. Von der geraden Linie bis zum

reten Winkel verstellbare Rohrverbindung, bei welcher die beiden Verbandstüke an dem Ende, an welchem sie die Flantschen tragen, kreisförmig und fla< ausgebaucht sind. Adolf Erhard und Carl Steinrü> in München, Schommer=- straße 8a. 25. Oktober 1892. E. 261.

49. Nr. S821. Glühofen mit rostartigem Herd

oder Boden und Unterfeuerung. C. Gronert in Berlin NW., Luisenstr. 22a. 20. Oftober 1892. G. 440.

Nr. 8845. Dorn zum Biegen von Rohren, welcher an dem einen Ende kreisförmig gebogen ist, zum Zwe> beim Passiren dur< ein Rohr, leßterem eine kreisförmige Biegung zu ertheilen. Birnbaum « Wahrendorf in Hamburg, Süderstr. 76. 21. Oktober 1892. B. 916.

Nr. $8848, Mit Goldpressung versehene

Aluminium-Gegenstände. Wedral «& Kraus

s On Schmidstr. 26. 21. August 1892.

L Nr. 8859. Fräser, Reibahle oder fonstige

auf dem ganzen Umfange gleichzeitig arbeitende Schneidwerkzeuge mit ungleich getheilter Zahnung. Emil Spennemann in Remscheid, 22. Oktober 1892. &. 406.

Nr. 8844. Emaillirter Kaffeemühlenkörper. Wilh. Hiby in Düsseldorf, Cavalleriestr. 7. 21. Oktober 1892. H. 840.

„Nr. 8846. Messerwalze und Gegenmesser-

Vorrichtung mit auswechselbaren, leiht zu s{<är- fenden und nachstellbaren Messern an Geräthen zum Zerkleinern von Halm- und Hülsenfrüchten. Anton Weifßbecker in Lippehne. 21. Oktober 1892. W. 613.

«„ Nr. 8849. Nohrkörper an Staubabscheidern

zur Ueberführung des feineren Staubes in einen besonderen Staubabscheider. 0 Kiefer in - d b. Stuttgart. 21. Oktober 1892.

832.

Aussparung an den für den Gazeüberzug dienenden Reifen der Rundsichter zum schnelleren Entleeren der einzelnen Ab- theilungen vom Makhlgut. __ Schneider, Jaquet « Co. in Straßburg i. Els, Gute- leutaäßchen 3. 11. Oktober 1892. Sch. 625. Nr. 8785. Stimmenkamm für mechanische Musikinstrumente, bei welhem die Anordnun der Töne in Reihenfolge und Vertheilung au die Theilungseinheiten in der dur Abbildung vorgeführten Weise geschieht. Brachhausen & Rießner in Leivzig-Eutrißsh. 13. September 1892. B. 807

52. Nr. 8847. Abnehmbarer Spulenhalter für

Sti>maschinen, bestchend aus einer getheilten p t otavia und verschließbaren Hülse mit Stiften zur Aufnahme der Spulen. Linß_& Ecthardt in Berlin, Grüner Weg 109. 21. Of

tober 1892. L. 905