1892 / 270 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Klasse.

10. Nr. 66 324.

12. Nr. 66 229. Verfahren zur Darstellung von

13. Nr. 66 272.

15.

19,

20. Nr. 66 236. Einrichtung zur Umstellung

Nr. 66 261. Kraftsammelnde Bremse für

21. Nr. 66 231.

« Nr. 66 233,

" Ein- und Ausschalten von elektrishen Lampen

u

Ne:

Nr. 66 318.

Baumeister in Berlin, Ministerium der öffent- lichen Arbeiten, Abtheilung 11. Vom 16. Februar

1892 ab.

5. Nr. 66 339. Von unten na< oben arbei- tende Hand-Gestein-Bohrmaschine. J. W. Nagel in Linden, Westfalen. Vom 1. März 1892 ab.

6. Nr. 66 305. Exrtractionsapparat; 3. Zu- faß zum Patent Nr. 48 791. C. A. Hoz, in Firma: Hoz & Kempter in Konstanz. Vom 10. April 1892 ab.

S. Nr. 66 303. Maschine zum ununterbrochenen Tro>nen und Dämpfen eht anilinshwarz zu färbender Garne in Form von Cops, Bobinen, Kögern u. dergl. C. Schnür< in Alt- Chemniß, Johanneëstr. 11. Vom 27. März 1892 ab. l

Nr. 66304. Krazenwalzen für Rauh- maschinen, Krempeln u. dergl. . G. Hau- bold Jr. in E Vom 2. April 1892 ab.

Schraubenförmiger Brikett-

D Schmidt auf Deutsche Grube bei

Sachsen. Vom 10. Juni 1892 ab.

kühler. Bitterfeld,

Plumbaten der Alkali- und Erdalkalimetalle.

Dr. P. Naef, Dyar Terrace, Winnington in

Northwich, England ; Vertreter: Wirth & Co.

in Frankfurt a. M. Vom 27. Juni 1890 ab. Nr. 66 281. Verbrennungsofen für (Flementar-

analyse. Firma Max Kaehler & Martini

in Berlin W., Wilhelmstraße 50, und Dr. F.

Fuchs in Wien; Vertreter: Dr. D. Knöfler in

Charlottenburg. Vom 9. April 1892 ab.

Nr. 66 286. Verfahren zur Darstellung von JIodrubidium. Dr. E. Erdmann und Dr. H. Erdmanu in Halle a. S.,, Germarstr. 6. Vom 13. Mai 1892 ab. E

Selbstthätiaer Kesselspeise- Negeler. -—— J. Klunzinger in Cannstatt, Char- lottenstr. Vom 6. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 28S. Vorrichtung zum Verhüten des Festsegens von Ausscheidungen in Koch- gefäßen. A. Nölle, Leiter der Königl. Preuß. Aufbereitung2anstalt in Staßfurt. Vom 13. April 1892 ab.

„Nr. 66307. Sicherheitsvorrihtung mit Ausdehnungsstab für Dampfkessel. Th. G. Parfkinson in Colmore Row 35, Birmingham; Nertreter: A. Gerson und G. Sachse in Berlin SW., Friedri<str. 233. Vom 5. Mai 1892 ab.

Nr. 66 328. Vorrichtung zum selbstthäligen Speisen von DAU ela, A. Sandino in Coruda, Spanien; Vertreter: H. Pataky und W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 12. Juli 1891 ab.

Nr. 66 260. Buntdru>maschine. E.

Lambert in Paris, Rue de Rome 65; Ver-

treter : A. Mühle und W. Ziolecki in Berlin W.,

Friedrichstr. 78. Vom 6. Mai 1892 ab.

Nr. 66 329. Druc>presse mit festliegendem Fundament und darüber hingeführtem Dru>- cylinder. G. Diehl in O, Kaiser- straße 48. Vom 18. September 1891 ab.

Nr. 66 2320. Preumatishe Typenschreib- maschine. M. A. Wier. Elm Bank Place, Lower Ham Road, in Kingston-on Thames, Grfsch. Surrey, England; Vertreter : A. Baer- mann in Berlîn NW., Luisenstr. 43/44. Vom 25. Oktober 1891 ab.

Nr. 66 234. Verfahren zur Befestigung

breitfüßiger Eisenbahnschienen auf eisernen Quer-

\{wellen mittels gewöhnliher Schienennägel.

E. Saunders, J. G. Miller, E. Fallenustein

und Ch. B. Shepard jx. in New-York, 675

bezw. 318 Broadway; Vertreter: H. Pataky und

W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom

17. November 1891 ab.

66255. Schienenverbindung ohne Bolzen. E. G. Patterson in Titusville, Grafschaft Crawford, Pennsylvania, V. St. A.; Vertreter: C. H. Knoop in Dresden. Vom 6. April 1892 ab.

Nr. 66 257. Curvenschiene. P. Suckow D e Lohestraße Nr. 11. Vom 14. April

2 ab.

v

der Unterbrehungshebel bei elettrishen Eifen- bahnen “mit MReihenschaltungsbetrieb. M. Cattori in Rom; Vertreter: A. Baermann in Berlin NW., Luisenstr. 43/44. Vom 5. De- zember 1891 ab.

Pferdebahnwagen. C. König in Barmen, Schwarzbachstr. 99, und R. Neuß in Barmen- Rittershausen, He>kinghauserstr. 129. Vom 8. Mai 1892 ab. h Vorrichtung zum selbstthätigen Anstellen von Bremsen an Eifenbahnzügen. N. Tuchel in Neukrügerskampe, Kreis Stutthof, Westpreußen. Vom 28. April 1892 ab.

E Schaltungseinrichtung zum Entzünden und Löschen elektrischer Lampen sowie zum In- und Außerbetriebsezen anderer Vor- rihtungen von beliebig vielen Stellen aus. L, Vialet-Chabrand in La Ciotat, Dey. Bouches du NRhöône, Frankrei); Vertreter: A. Mühle und W. Ziolecki in Berlin W., Friedrichstr. 78. Vom 20. Juni 1891 ab.

, Nr. 66 232. _ Herstellung magnetischer Drehfelder dur< Spulen, deren zwei Strom- kreifen age ebe Wikelungen in we<selndem Zablenverhältniß zu einander stehen. E. A. Wahlström in Cannstatt. Vom 29. September

1891 ab.

i Schaltungsweise für Vor-

rihtungen zur Erzeugung elektrisher Ströme

mittelst Stromumwandler. V. Scheithauer in Halle a. S. Vom 11. Oktober 1891 ab. Nr. 66 239. Vorrichtung zum selbstthätigen

-W. Wildt in

mit regelbarer Brenndauer. Vom 24. Januar

Berlin N., Antonstr. 3. 1892 ab. - Nr. 66 3183. Empfänger für elektrische Nuf- zeichen mit gleichzeitiger Aufzei<hnung der Geber- nummer und der Ankunfszeit des Nufes. Ch. E. Ongley in New-York; Vertreter: H. & W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 31. Dezember 1890 ab. _ _Nr. 66 314. Farbschreiber ohue Räderwerk für Ruhestrom mit eigener Ortsbatterie. A. Linhart und C. Seitz, beide in

2

2

"

r

0

Ld

"“

"”

"

Aschaffenburg, Dahlbergstr. 46. Vom 2. Mai 1891 ab.

Klafse.

Nr. 66 241.

24. Nr. 66 290.

25.

26. Nr. 66 326.

28. Nr. 66 295. Verfahren zum Zurichten von

20, Nr. 66 244,

34. Nr. 66 251. Leitershuh. C. Hörber

" K. Glaß und F. H. Rosenfeld in New-

36. Nr. 66 298.

27. Nr. 66 249. Fenster mit um eine senk-

38. Nr. 66 266,

$39. Nr. 66 240. Korkähnlihe Masse und Ver-

40. Nr. 66 265. Verarbeitung der nah Patent

42.

44.

45.

1. Nr. 66 345. Elektrisher Sammler mit ineinander gestellten Elektroden. Fes Berndt «& Co. in Nosto> i. M. om 29, April 1892 ab.

2. Nr. 66 238. Verfahren zur Ueberführung tetraalfylirter Rhodamine in höher alfkylirte Wed Badische Anilin- & Soda-

abrik in Ludwigshafen a. Rh. Vom 12. De- zember 1891 ab.

* Verfahren zur Darstellung

von m-Amidobenzaldehyd in wässeriger saurer

Lösung. Farbwerke vorm. Meister

Lucius «& Brüning in Höchst a. M. Vom

5. Februar 1892 ab.

Beschi>ungsvorrichtung für Feuerungen. J. W. Claridge in Croydon, Grfs<. Surrey, England; Vertreter: O. Sa> in Leipzig. Vom 11. Juli 1891 ab.

Nr. 66 315. Zugregler. I. Hudler in Glauhau. Vom 27. November 1891 ab. Nr. 66 312. Französisher Rundwirkstuhl zur Herstellung unterlegter Farbmuster. L. Ph. Meyer in Erlenbach bei Heilbronn a. N. Vom 18. März 1891 ab.

Verfahren und Apparat zur Erzeugung von Wassergas bezw. einer Mischung von Wassergas und Leuchtgas. R. Mannes- mann in Berlin NW., Pariserpl. Nr. 6. Vom 24. Februar 1891 ab.

Nr. 66 3821. Gas - RNegenerativlampe ; 2. Zusaß zum Patente Nr. 954987. —. J. Schülke in Groß-Lichterfelde b. Berlin, Booth- straße 11. Vom 13. November 1891 ab.

Häuten für die Lederfabrikation. B. J. Gibuey in Nottingham und die Firma A. Cheverton & Company, Limited in London; Vertreter: Rud. Schmidt in Dresden. Vom 30. Dezember 1891 ab.

Verfahren zur Herstellung von Pastillen aus stark reizenden Medicamenten. W. Kir<maunn, Apotheker in Ottensen. Vom 13. Februar 1892 ab.

Nr. 66 262. Chlcroformmaske. A Kneer in Bunzlau, Markt 151. Vom 19. Mai 1892 ab.

Nr. 66 2683. Flüssigkeitsfänger für Aus- \pülungen. Dr. med. A. Engelhard, vrakt. Arzt, in Berlin S$O0.,, Michaelkir<str. 7. Vom 20. Mai 1892 ab.

Nr. 66 296. Tropfpipette. Dr. E. A. Stroschein, Assistenz-Arzt an der Universitäts- ata in Würzburg. Vom 20. Januar

2 ab.

in Nürnberg, Carlstraße 9. Vom 18. März 1892 ab.

__ Nr. 66 274. Springbrunnen. V. Dischfa, Königl. N in Fünffkirchen ; Vertreter: A. Rohrbach, M. Meyer und W Bindewald Vom 18. 1892 ab.

Nr. 66 278. Eiecbecher mit Einsatz. C. Weinschenk in Offenbach a. M., Domstraße 43. Vom 27. März 1892 ab.

Nr. 66 324. Zusammenlegbare Badewanne.

in Erfurt. Februar

York; Vertreter: O. Sa> in Leipzig. Vom 22. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 338. -Taschenwärmvorrichtung für Getränke. S. Edlefsen in Altona, Markt- straße 411. Vom 28. Februar 1892 ab.

Ba ferbadfodänridtlma mit veränderlichem Wasserstande; Zusaß zum Patente Nr. 62293. Hildesheimer Sparherd- fabrik A. Senking in Hildesheim. Vom 31. Januar 1892 ab.

re<te und um eine waagerehte Axe drebbaren Flügeln. -— G. Säuger in Saibuca Albert- traße 148, und F. Mögelin in Hamburg, Dammthorwall 27. Vom 13. März 1892 ab. __Nr. 66 338. Gloke mit elastishem Klöppel- fang. W. Paetz, Königl. Regierungs-Bau- meister in Cassel. Vom 9. Dezember 1891 ab. e 3 __ Blo>- bezw. Mefserführung für Rundschälmaschinen. C. L. P. Fle> Söhne in Berlin N., Chausseestr. 31. Vom 17. Dezember 1890 ab.

fahren zu ihrer Herstellung. G. Hagemann in Ludwigshafen a. Rh., Moltkestr. 13. Vom 2, Februar 1892 ab.

Nr. 66 294, Verfahren zur Herstellung von Rahmen mit glasartiger aus Celluloid be- stehender Bilderde>e. C. Müller in Leipzig, Langestraße. Vom 29. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 299. Verfahren, Gelatine oder andere plastishe Stoffe mit Metallüberzügen zu versehen. E. De Soye in Paris, 5 Rue Debelleyme; Vertreter : H. Pataky und W. Pa- taky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 2. Fe- bruar 1892 ab.

Nr. 58 417 gewonnenen Kobaltlauge; Zusaß zum Patente Nr. 58417. Dr. W. Stahl in Niederfishba<h b. Kirchen a. d. Sieg. Vom 28. Oktober 1890 ab.

Nr. 66 271. Dichtigkeitsmesser für Flüssig- keiten: Zusaß zum Patente Nr. 64514. Dr. H. M. H. Volquart in Heilbronn. Vom 3. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 340. Borrihtung an ee maschinen, um dur< Abdru>ken der einzelnen Zahleneinstellungen den Gang der Nechnung über- wachen zu können. F. L. Huber in Hamburg, Alsterweq Nr. 3. Vom 13. März 1892 ab.

Nr. 66 343. Dec>klog. A. L. Heberle in Ueberlingen. Vom 23. April 1892 a Nr, 66 346. Controlvorrichtung für Selbst- verkäufer. O. Anschüß in Lissa, Posen. Bom 5. Juni 1892 ab.

Nr. 66 280. Unmfkehrbarer Griff mit Kappe für Hufeisen. K. Beyen in Grimlinghausen bei Neuß. Vom 3. April 1892 ab.

Nr. 66 335. Schleudermaschine zum Trennen zusammengefeßter Flüssigkeiten. Firma M. M. Rotten in Berlin NW., Schiffbauerdamm 29a. Vom 309. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 341, Nübenerntemaschine. W. Lichtmann und F. Maibaum, beide in Tisza- Esz\lar, Comitat Szabolcs; Vertreter: W. Baußtze in Berlin SW., Grneisenaustr. 100. Vom

u

y

7. April 1892 ab,

Klasse. 45. Nr. 66 342.

46,

47,

49, Nr. 66 297, Scheuermaschine für Strick-

51. Nr. 66 269. Einrichtung zur Befetigung

54. Nr. 66 287, Karten-Ausgeber; Zusaß zum

55, Nr. 66 279. Lagerung des Walzenschabers

57. Nr. 66 311.

59D,

64.

65,

68, Nr. 66 253,

69.

70. Nr. 66 309, Schreibzeugbehälter; Zusaß

2,

Fangvdrrichtung für Fliegen, Mücken u. dergl. H. Kraft in Darmstadt, Rheinstr. 20. Vom 20. April 1892 ab. Nr. 66 267, Coulissensteuerung zur Kraft- regelung für Viertakt - Gas- und Petroleum- maschinen. Ph. Freund, Zahlmeister a. D., in Hannover. Vom 30. Dezember 1890 ab. Nr. 66 279. Einlaßvorrichtung für Gas- maschinen. R. Wagnitz in Charlottenburg. Vom 29. März 1892 ab. Nr. 66 285. Metallne Dichtungsringe mit Aus\parungen auf der Mantelfläche. S. Barber in London; Vertreter: A. Mühle und W. Ziolecki in Berlin W., Friedrichstraße 78. Vom 8. Mai 18392 ab.

nadeln. F. Krollmaun in Altena i. W. Vom 30. Januar 1892 ab.

Nr. 66 348. Verfahren und Vorrichtung zum Zusammenschweißen von plattenförmigen Metallstücken mittels Elektricität. J. H. Vaßler in Myerstown, Lebannon County, Pennsylv., V. St. A.; Vertreter: F. C. Glaser, Kgl. Geh. Commissions-Rath, und L. Glaser, Reg. Bau- meister, in Berlin SW., Lindenstr. 80. Vom 22. Juli 1891 ab.

und Breithaltung der Haare an Bögen für Streichinstrumente. Th. Stark in Markneu- firhen. Vom 15. Oktober 1891 ab.

Patente Nr. 61 900. Firma H. Drews und . Senner in Pforzheim. Vom 24. Mai 1892 ab.

für die Gautschpresse an Papiermaschinen. C: L. S. Pasquier in Vaur de Vire par Vire alvados; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier

32. Vom 11. No-

in Berlin NW., Dorotheenstr. 32. vember 1891 ab. Verfahren zur Herstellung von Negativplatten, welche gegen Ueberexposition uncmpfindlich sind. I. T. Saudell in London SW., 10 Pall Mall; Vertreter: F. Wirth in Frankfurt a. M. und Dr. R. Wirth in Berlin NW., Luisenstr. 14. Vom 29. Deézentbér 1891 ab. Nr. 66 258. Vorrichtung zur Regelung der Fördermenge von Pumpen und Compressoren bird Beemins des Saugventils. E. Riegel- mann in Augsburg. Vom 15. April 1892 ab.

Nr. 66 292, Dampspumpwerk mit selbst- steuerndem Kolbenschieber. J. B. Houjoux in Mont sur Marchienne, Zône; Vertreter: O. Sa> in Leipzig. Vom 21. Oktober 1891 ab.

Nr. 66 235. Büchsenverschluß. N Leembruggen in Amsterdam, 9 P. C. Hooft- street ; Vertreter: F. C. Glaser, Königl. Geh. Commissious-Rath, und L. Glaser, NReg.-Bau- meistcr in Berlin SW., Lindenstr. 80. Vom 2. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 242, Ausschankapparat mit NReini- gung8vorrihtung. J. Hartin in 203 Cam- ridge Street, Boston, Massachusetts, V. St. A.; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstr. 32. Vom 9. Februar

1892 ‘ab. Ausschankvorrihtung. W.

Nr. 66 243. M. Fowler in 15 Vandewater Street, New- Yb V Sl A) Berlretér: 5 Wirih in Frankfurt a. Main und Dr. R. Wirth in Berlin NW., Luisenstr. 14. Vom 10. Februar 1892 ab.

Nr. 66 250. Gefäßvershluß. C. Ollen- dorff in Bonn a. Rhein. Vom 15. März 1892 ab.

Nr. 66256. Verschluß für Conserven- büchsen und ähnliche Gefäße. F: Guilleaume und E. Goltstein in Bonn. Vom 9. April 1892 ab.

Nr. 66 293. Flaschenvers{luß. M Hidde in Hamburg: Eimsbüttel, Fettstr. 7. Vom 22. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 302. Verschluß für Einmachebüchsen. I. Breitenstein in Emmerich a. Rh. Vom 28. Februar 1892 ab.

Nr. 66 368, Grundmeldeapparat Dampfschiffe und Segelschiffe. H. Johannsen in Flensburg, Bergstr. 24. 10. Mai 1892 ab.

für M. Vom

i 62: E O O. Eisele in Karlsruhe, Schüßenstraße 80 part. Vom 26. März 1892 ab.

Nr. 66 254. Thürschließer mittels Klapp- hebel. C. Berlé in Frankfurt, Main, Leer- bachstraße. Vom 3. April 1892 ab.

Nr. 66 264. Thürschließer mittels Schrau- benfeder. H. Ruberg in Hohenlimburg. Vom 26. Mai 1892 ab.

Nr. 66 2783. Vorrichtung zur Verhütung unbefugten Ocffnens der Fenster. R. Richter in Berlin NW., Curhavenerstr. 2. Vom 4. Fe- bruar 1892 ab.

Nr. 66 277, Stellvorrihtung für Schiebe- fenster. W. Purdon in Hull, 5 Lambert Street, St. Johns Wood; Vertreter: F. v. d. Wyngaert in Berlin S., Ritterstr. 23. Vom A ab. s

Nr. 66 288. Basküleshloß. J. Violet, Hof-Schlossermeister, vormals C. Violet & Sohn in Berlin W., Kronenstr. 3. Vom 17. April 1892 ab.

Nr. 66 284. Ein nur unter Mitwickung eines zweiten Schlüssels aufschließbares Schloß.

C. Ade in Berlin N., Deominerste. 7 Vom 24. April 1892 ab.

Nr. 66 268. Scheere zum Ausschneiden von Mustern in verstellbarem Maßstabe. L D G. Petersen in Berlin NW., Werft- ans L IIT. b. Bussmann. Vom 30. August

ab.

zum Patente Nr. 63813. F. I. Hille, Lehrer in Leipzig-Lindenau, Turnerstr. 91. Vom 28. Mai 1892 ab. |

Nr. 66 329. Einrichtung an pneumatischen Tuschapparaten zum Oeffnen und Schließen der Ventile. Ch. L. Burdi> in Chicago, Jllinois, V. St. A.,, 642 Flether Street; Ver- treter: A. Specht und J. D. Petersen in Berlin SW., Hornfstraße 11. Vom 4. Mai 1892 ab. Nr. 66 237. Unter der Feet

liegendes Kastenmagazin für Cylinderverschlu

v

r

"”

As.

" pon Krystallsoda in kleinen Kryftallen.

S0. Nr. 66 276.

S2. Nr. 66 322.

S3, Nr. 66 $317.

S5. Nr. 66 245.

S6. Nr. 66 337.

S9. Nr. 66 230,

3,

gewehre. R. Bornmüller in Suhl. Vom 6. Dezember 1891 ab.

Klasse. 72, Nr. 66 247. Einrichtung zur Besepung

eines Spatens am Gewehrkolben. e Hamner in Fort Assinaboine, Grafsch. Choteau, Montana, V. St. A. ; Vertreter: H. Pataky und W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 1. März 1892 ab.

Nr. 66 252. Vershwind-Panzerlaffete. A. Chriftophe in Paris; Vertreter: A. Mühle und W. Ziole>i in Berlin W., Friedrichstr. 78. Vom 20. März 1892 ab.

74, Nr. 66 246. Ein- und ausrü>bare Klingel-

vorrichtung zur Verhütung von Diebstählen. E. Lachmann in Berlin C., Kaiser Wilhelm- straße 20. Vom 23. Februar 1892 ab.

Nr. 66 259, Selbstthätige Ankerumsteue- rung für elektromagnetishe Klingelwerke mit drei Spulen; Zusaß zum Patente Nr. 64594. F. W. Averdie> in Büsbah bei Stolberg, Rheinland. Vom 22. April 1892 ab.

Nr. 66 275. Verfahren zur Herstellung von Anker und Klöppel für elektrishe Klingeln. Actien Gesellschaft Mix «& Genest in Berlin SW. Neuenburgerstr. 14a. Vom 29. Fe- bruar 1892 ab.

Nr. 66 316. Durch Uhrwerk betriebenes Nebelfsignal mit dur< Kugeln an Eee Glocke. W. N. Clofse in 51 Firftstr,, Ban- gor, Maine, und Ch. E. Hill in 78 Mainstr., Bangor, Maine, V. St. A. Vertxeter: G. Brandt in Berlin SW., Kochstr. 4. Vom 6. April 1892 ab.

Nr. 66 288. Zerlegungscolonne für Dampf- und Gasgenishe. P. A. Mallet in Paris, 52 Boulevard de la Villette, und A. Paguiez in Paris; 7 Rue Bolivar; Vertreter : Brandt & Fude in Berlin NW., Marienstr. 29. Vom 21. April 1891 ab.

Nr. 66 327. Verfahren zur Dar o . Kin in Mailand; Vertreter: Dr. G. Krause in Cöthen, Anhalt. Vom 12. Mai 1891 ab.

Schachtofen zum MRösten, Brennen und Reduciren. A. Dauber in Bochum. Vom 17. März 1892 ab.

Nr. 66 301. Maschine zum Sägen von Steinblö>en. A. Jeanfaume in Paris, 96 Rue Amelot; Vertreter: C. Gronert in N Luisenstr. 22a. Vom 23. Februar

V a .

Verfahren und Vorrichtung zum Tro>nen mittelst fächelnder Tücher. i; Gye, Artillerie-Lieutenant in 40 Sinclair Road, Kensington, England; Vertreter: C. Pieper und H. Springmann in Berlin NW., Hinderfinstr. 3. Vom 24. Mai 1892 ab.

Nr. 66 322. Tro>enofen; Zusaß zum Has Nr. 63 406. X. Charles in Wavreille ei Rochefort, Belgien ; Vertreter: C. Gronert in Berlin NW., Luisenstr. 22a. Vom 31. Mai

1892 ab. Wekerwerk. J. Göß in Vom 17. April 1892 ab.

Nr. 66 321. We>kuhr mit nah rets und links drehbarem We>erzeiger. F. Scherzinger in Furtwangen. Vom 15. Mai 1892 ab.

Nr. 66 225. Pendelhemmung mit constanter Kraft. C. Weiß in Glogau. Vom 23. Juni

1892 ab.

Selbstschließendes Ventil mit oder obne Nebenauslauf. J. G. Rosenstingl in Wien; Vertreter : M. Mylius in Berlin NW,, Karlstr. 41. Vom 16. Februar 1892 ab.

Nr. 66 289. Filter. The Auto- matic Filter Company in Wasbington, District Connecticut, West-Virginia, V. St. A.; Nertreter: H. & W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 7. Juli 1891 ab.

Nr. 66 291. Apparat zur Vorfiltration von Wasser mit selbstthätiger Abführung der Ver- unreinigungen desfelben. Firma Oester- reichischer Verein für Cellulosefabrikation in Wien; Vertreter: R. Deißler in Berlin C, Alexanderstr. 38. Vom 22. September 1891 ab. Schütßenwechsel - Vorrichtung mit Knowles - Getriebe. Sächsis<he Web- Mga dere in Chemniß. Vom 19, Januar

a .

Bühl, Baden.

Walzenpresse für Zuckerrohr. Ch. W. Guy in Laurel Bank Anerley, Grafschaft Surrey; Vertreter: A. Kuhnt & R. Deißler in Berlin C., Alexanderstr. 38. Vom 20. Januar 1891 ab.

Nr. 66 306. Shnitzelpresse. F. Dippe in Schladen a. Harz. Vom 3. Mai 18592 ab.

Nr. 66 329. Verfahren zur Entfernung der Rübeneiweiß stoffe aus dem Nohsaft. Firma Carl Pieper in Berlin NW., Hindersinstr. 3. Vom 11. Mai 1892 ab.

Gebrauchsmuster.

Eintragungen.

Nr. 6708, 8470, 8771-8920 ausf\<licß-

Klafse. 2.

lich S884 und 8919,

Nr. 8880. Durch Gebrauchsmuster Nr. 6352 eshütßtes Rührwerk mit der Os von dret orau enter gewundenen, auf der

B \ym- angeordneten Flügeln, von welchen level üge Aachen, 21. Oktober 1892. K. 829.

Nr. 8882. Brotkerbeldrü>er, bei welchem die KerbelzaŒen im Innern eines konischen, mik Griff versehenen Ninges angebracht sind, der

metris< der Mitter eines der bereits vorhandenen gegenübersteht. Peter Küpper in

Ko>kerellstr. 27.

na< Erfordern au<h mit einem Firmen- und Ge- wichts\tempel verbunden werden kann. Karl Joh. Ed. Schmiedel in Burkhardtsdorf. 22. Oktober 1892. Sch. 649.

Nr. 8891. Künstliche Austernschale_ aus Waffelgebäcmasse. W. Hromadka «& Jäger Nachfolger in Plauen b. Dresden. 25. Oktober 1802, ——: O. 847,

Nr. 8780. . Kragen nah Art eines Umlege- kfragens, jedo<h ohne inneres Bändchen und mi Ausshweifungen der Oberkante an den äußeren Enden, hergestellt aus einem beliebigen Érsaß für Stoff : Papier, Gummi, Celluloid oder derg]- Otto Engau in Laubegast b. Dresden. 19. Of- tober 1892. E. 257.

Klasse.

4. Nr. S779,

9

¿N

Rehe 97:

S868. KÑMnieshoner aus fräftigem \{warzen Kalbleder in Gamaschenform. Franz MPPELBORE in Berlin W. 8. Oktober 1892.

Nr. $8888. Radfahrerhose ohne Naht im Rücken, im Zwi>kel und in den Beinen. Friedrich Rabe in Chemnitz, äußere Dresdenerstr. 42. 24. Oktober 1892. R. 508.

Nr. S902. Ombrirte Putenfederboa. Ehr- lich «& Co. in Berlin S., Wallstr. 57. 92. September 1892. E. 243.

Nr. $916. Ohrwärmer, bestehend aus einer

flachen Stoffhülle, welche mittels einer Deffnung über die Ohrmuschel gezogen werden kann. Frau Anna Clara Oehmig in Lu>a S.-A. 26. Dk- tober 1892. O. 97. Arbeitslampe für Schuhmacher, an welher mehrere Refleftoren und Werkzeug- halter angebra<ht sind. Arno Hollftein in All- stedt S.-W. 19. Oktober 1892. H. 835.

Nr. 8783. Auseinandernehmbare Laterne von cylindrischer Gestalt. Ludwig F. C. Meyer in R u Bu>orverstr. 6. 19. Oktober 1892.

Nr. S801. Aus einem Stück Blech her- gestellter Laternenrumpf. Rudolf Birk in Kober- wiß. 20. Oktober 1892. B. 914.

Nr. 8802. Laterne mit innerem Resflector, der dur einen Federbügel befestigt ift. Hartzen- dorf & Lehmaun in Berlin, Alerxandrinen- 12. Oftober 1892. H. 817.

r. S863. Bürste mit Rahmen, der einen Behälter bildet. Wilh. Lünser und Hugo Pischon in Berlin, Cuxhavenerstr. 17. 10. Ok- tober 1892. L. 493.

Nr. 8892, Messingdrahtbürste mit aus- wechselbarem Kopf zum Reinigen der Draht- gewebe und Schornsteine bei Sicherheitslampen. Arno Keller & Co. in Oberplanißz i. S. 2%. Oktober 1892. K. 837.

Nr. $893. Bürste mit Rahmen und Boden, die einen Behälter bilden. Wilh. Lünser und Hugo: Pischon in Berlin, Curhavenerstr. 17. 10. Oktober 1892. L. 512.

11. Nr. S778. Briefmarkenalbum, dessen einzelne

oder sämmtliche Blätter an der NRüenseite in beliebigen Entfernungen perforirt sind. Mar Baumbach in Leipzig, Eilenburgerstr. 4. 23. September 1892. B. 834.

Nr. 8799. Ansichten. Album in Form einer Columbusbüste. F. F. Fliegel & Co. in Ar Pfotenhauerstr. 20. Oktober 1892.

4 had s

Ne. 8803. Bud, dessen Blätter zugeschärfte Ränder aufweisen. Robert Sachs i. F. Sachs «& Nuß in Berlin, Wassergasse 18a. 22. Ok- tober 1892. S. 408.

Nr. S866. Einbände für gedru>te Bücher, Notizbücher und Notizblöke in Form von mili- tärishen Achselklappen. Alfred Herm. Fried in Berlin W., Potsdamerstr. 27. 19. September 1892. F. 378.

15. Nr. S827. Handfstempel aus Gummi oder

19. Nr.

20. Nr. S889,

1. Nr.

ähnlihem Material, dessen Drukfläche in einer Form hergestellt wird, die von einem Gelatin- positiv entnommen ift, und mit welhem Photo- graphien beliebig oft auf Papier, Holz, Seide 2c. aufgedru>t werden können. Abraham Strauf- Collin in Frankfurt a. M., Gärtnerweg 4. 22. Oftober 1892. St. 251.

8890. Sqneepflug mit längs ver- \chiebbarer mittlerer Leitschiene für die Ver- \trebungen der beweglichen Seitentheile. Albert Plockhorst in Braunschweig, Aegidien-Markt 4. 95. Oktober 1892. P. 325.

Hahn für eine zur Bethätigung von Signalvorrichtungen dienende Luft- oder Dampfleitung an Eisenbahnfahrzeugen mit pen- delndem, dur<h Anstoßen an ein Hinderniß be- wegtem Hebel. Carlo Borghese in Turin; Vertreter: C. Gronert in Berlin NW., Luisen- straße 22a. 25. Oftober 1892. B. 927. 8796, Bleisiherung mit Hartguß- glaëgebäuse und eingegossenen Metalltheilen. Ios. Riedel in Polaun, Böhmen; Vertreter: s G in Görliß. 20. Oktober 1892.

S. Nr. 8824. Tuben für Oelfarben und andere

24.

25.

pastenartige Substanzen aus Kautschuk (elastishem Gummi oder vulkanisirtem Kautschuk). Eduard Hübner in Dresden - A.,, Holbeinstraße 38. 21. Oktober 1892, H. 841.

Nr. 8800. Auf- und abwärts bewegliche Sicherheits- und Luftzuführungsklappe unter der Heizthüre, welche, wenn beide geöffnet werden, der leßteren entfallende Gluth- oder Aschentheile aufnimmt und in den Aschenkasten ableitet, bezw. wenn allein geöffnet, au< als Luftzuführung dient. d ummerer in Eger, Böhmen; Vertreter: Eugen Gugel in München. 20. Okto- ber 1892. K. 88.

Nr. 8784. Schußeinrihtung am Fang- fettenstuhle, wel<e zwis<hen den Lochnadel- maschinen angebracht ist. J. Carl Linke und Albin Asperger in Apolda i. Th. 26. August 1892. L. 444.

27. Nr. $825. Ventilationseinrihtung für abge-

30.

\{hlossene Abortgruben, bei welcher die äußere Luft durh das bis über das Dach verlängerte Sclottenrohr eingeführt und die Grubengase durch ein mit Windrad-Ventilator armirtes, bis über das Dach reichendes Rohr abgeleitet werden. H. G. Siegert in Chemniß, Sandstraße 12. 22. Oktober 1892. S. 407. :

Nr. 8867. Desinfectionsapparat, besonders

für Closets, mit rotirendem perforirtem Schleuder- gefäße. Nichard Pilhok in Naundorf b. Großen- hain. 30. September 1892. P. 300. Nr. 8774. Zange zum Durchlohen von Gummi für zahnärztliche Zwe>ke. C. Ash @ Sons in Berlin W., Jägerstr. 68. 18. Oktober 1892. A. 258.

Nr. 8775. Apparat zur Beleuchtung des Mundes mit auswechselbaren Brennern. C. Af «& Sons in Berlin W., Jägerstr. 68. 18. Ok- tober 1892. A. 259. i s

Nr. 8786. Gepreßte quadratishe Stücke aus Campher.. Aug. Roth, Apotheker in Bad Ems. 6. Oktober 1892, R. 486.

_Nr. 8787. Durch Pressen erhaltene quadra- tische Stücke aus Mischungen von Naphtalin und Camvpher. Aug. Roth, Apotheker in Bad Ems. 6. Oktober 1892. N. 485. i

Nr. 8788, Gepreßte quadratishe Stücke

34.

aus Naphtalin. Aug. Roth, Apotheker in Bad Ems. 6. Oktober S R. T

Klasse. 30. Nr. 8790. Gepreßte quadratishe Stücke

aus pulverisirter Quillajarinde. Aug. Roth, L in Bad Ems. 6. .Oktober 1892.

Nr. 8856. Künstlicher Guß für Amputation am Unterschenkel, dessen Knöche aelenk durch einen Gummiring in der normalen Stellung gehalten bezw. in diese zurückgezogen wird. Jacob Rosen- felder in Nürnberg, Knauerstr. 5. 22, Oktober 1892. M. 506.

Nr. 8857. Künstlicher Fuß für die Cho- part’s{he Amputation, dessen Knöchelgelenk durch Gummigurte in der normalen Stellung gehalten bezw. in diese zurü>gezogen wird. Jacob Rosen- felder in Nürnberg, Knauerstr. 5. 22. Oktober 1892. M. 507.

Nr. 8869, Wasserdichte Hand- 2c. Be- kfleidungen für Operateure aus mit Gummi oder Gummimischung bezogenem Stoff. A. Rüsch in Cannstatt. 19. September 1892. R. 460.

Nr. 8870, Metallführung bei gummi-

2 elastishen Hohl-Instrumenten in der Wand der-

selben eingewebt. A. Rüs< in Cannstatt. 19. September 1892. R. 461.

Nr. S871, Verschlußitüke für gummi- elastishe Instrumente, als Schlauch-Olive dienend und aseptis<h. A. Rüsch in Cannstatt. 19. Sep- tember 1892. R. 462. :

Nr. 8876, Stethoskop (Hörrohr für ärzt- lie Untersuchungen) mit zwei in einander \<ieb- baren Cylindern von Hartgummi zur Erhöhung der Resonanz. Ludwig Dröll in Frankfurt a. M., Friedenéstr. 10. 10. Oftober 1892. D. 330.

$32. Nr. 8816. Zum Schließen oder Oeffnen

von Glasformen benutzbares Tretwerk mit in der Mitte des Tisches gelagerten, mit verschiebbaren Armen auëgerüsteten Kurbela<hsen. Jungrichter « Ringel in Radeberg i. S. 20. Dfktober 1892. J. 207.

$23. Nr. 8771. Kasten, dessen Boden, Wände,

De>kel auslösbar mit einander verbunden {find und Tische oder Bänke mit einklappbaren Beinen oder Teller- (Bücher-) Borde mit einklappbaren Tellerbrettern und mit einkflappbaren Fußstüten bilden. Dr. Nicolai, Ober-Stabsarzt in Frank- furt a. O. 18, Dktober 1892 N. 164

Nr. 8776. Schirmglo>ke, Stabspiten- vers{luß für Regen- und Sonnenschirme mit \hraubenförmig genuthetem Ober- und Unter- theil. Jean Kohl in Leipzig, Promenadenstr. 16. 18. Oktober 1892, K. 821.

Nr. 8793. Bügelvers<luß für Porte- monnaies, bei welchem zwei in einem Rohr be- weglile Zapfen in eine Platte eingreifen. Adolph Merzbach in Offenbach a. M. 19. Ofk- tober 1892. M. 615.

Nr. SSSL, Taschenbügel mit an dem einen

: Schenkel drehbar angebrachhtem Blasinstrument.

Jung & Dittmar in Salzungen. 22. Oktober 1892. J. 210.

Nr. 8883. Geldtäshen aus einem Stü Leder mit innerer Geheimtashe. Herman Dittmann in Berlin, Gitschinerstr. 6. 24. Ok- tober 1892. D. 341.

Nr. 8885. Elastisches Beutel-Portemonnaie ohne Naht. D. Heymann in Offenbach a. M., Franfkfurterstr. 48. 24. Oktober 1892. H. 843.

Nr. 8904. Stri>k- und Häkelzeug-Behälter mit im Fuß drehbarer Garnrolle. Frau Elisabeth Battke, geb. Lücke, in Halle a. S,, Olearius\traße 1. 5. Oktober 1892, B. 868.

Nr. $905. Portemonnaie aus zwei voll- ständigen Bügeln, die in den Charniren in ent- gegengesetzter Nichtung zusammengenietet sind und durch die innere Anordnung der Futter zwei be- sondere Geldbehälter bilden. D. Heymann in Offenbach a. M., Frankfurterstr. 48. 6. Okto- ber 1892. H. 804.

Nr. 8907, Ein mit Segeltuch, Leder oder Haarfellen bezogener theilbarer Tornister, be- stehend aus zwei Über einander s{ließenden Theilen mit inneren Fächern, Einsäßzen aus Rohrplatten und anhängender Tasche. Jos. Her- manns in Köln a. Rh, Hohestr. 141. 14. Ok- tober 1892. H. 825. s Nr. 8781. Vorrichtung zum Befestigen eines Spiegels an einer Lampe oder fonstigen Lichtquelle zum Zwe> des Ablenkens der Licht- strahlen nah ciner beliebigen Stelle. Waldemar Thomsen in Hamburg, Güntherstr. 59. 19. Ok- tóber 1892, T. 227.

Nr. 8782. Waschbo>X für Schtwangere.

rau Rosa Gosden in London, 27 Martins Lane, Cannon Street; Vertreter: Arthur Gerson und Gustav Sachse in Berlin SW., Friedrich- straße 233. 19. Oktober 1892. G. 437.

Nr. 8791. Waschmaschine mit cylindrishem Behälter, nachstellbaren Reifen, geriffeltem Metall- oder Holzeinsaß und mit nah dem Inhalt sich einftellendem, unter Federdru> stehendem Wasch- kfolben. Ferd. Otto Müller in Berlin N,, Pankstr. 21 a. 18. Oktober 1892. M. 613.

Nr. $795, Servir-Menage für NRestau- rationëzwe>e mit zusammenhängenden Abthei- lungen für verschiedene Speisesorten. Heinrich Baensch in Lettin b. Halle a. S. 20. Oktober 1892. B. 910. h

Nr. 8797, Sicherheits-Kaffeemaschine, bei welcher ein selbstthätiges Auslöschen der Heiz- flamme dadurch erfolgt, daß beim Aufsteigen des fochenden Wassers in den Obertheil des {hwebend aufgebhängten Kochgefäßes das leßtere sich a vorn neigt und den De>el der Hceizanlage dur Bewegung eines Hebels \{ließt. Schauffler «& Safft in Göppingen, Württ. 20. Oktober 1892. S. 647.

Nr. 8798. Aus einem über dem Messer verschiebbaren Bretten bestehende Schutzvor- richtung für Brot- und Gurkenhobel. M. Vacherot in Dresden - A. 20. Oktober 1892. V. 137.

Nr. $8804. Federboden für Schlaf- und Sitzmöbel, gekennzeichnet dur< seitli< auf einen Rahmen, bezw. am Möbelgestell felbst e ordnete Federn äus Stahl, welche den aus be- liebigem Material hergestellten Ueberzug spannen. Steinfeldt in Berlin 8., Brandenburgstr. 10. 11. Oftober 1892. St. 244.

Nr. $806. Nahmen zum Festhalten der Decken auf Betten, Wiegen, Kinderkörben u. dergl. mit unterfütterter Biegung zum Abfluß des Körpers, Isidor Bamberger in Frank-

34

u

y

0

"”

- Spiritusge\äß geschraubt

35,

36,

38.

/ für die De

B, & M. Zell: 46 6. Augult 1392,

23

Klafse.

. Nr. $822. Halter für Kerzen und andere

Gegenstände, bestehend aus mehreren in einer Platte drehbar lagernden Füßen, wel<he unter- halb der Platte dur< Federn von einander und dadur oberhalb der Platte mittels beweglicher Klemmba>en gegen den zwischen sie und auf die

latte gestellten Gegenstand gepreßt werden. ermann Fischer in Klein-Biesniß b. Görliß. 21. Oktober 1892. F. 413. 9

Nr. $8823, Waschmaschine mit einer dur< einen Doppelbebel zu bewegenden Schwenkrolle. Eisenwerke Gaggenau A. G. in Gaggenau. 21. Oktober 1892. E. 259.

Nr. 8826. Taschenkochapparat, bei welchem der Gefäßträger nah dem Gebrauch über das ] b oder ges\te>t wird. Oécar Lindner in Nürnberg, Deuts{herrnstr. 15. 22. Oktober 1892. L. 507.

Nr. S862. An einem Ständer der Höhe nach einstellbare Was<#s{ü}el mit eingebogenem Rande zum Waschen des Kopfes. Carl Boltz in Bonn. 13. September 1892. B. 808.

Nr. 8864. Staub- oder Krümelshippchen mit vorderen Ansaß. Max Kuoblo<h in Döbeln i. S. 11. Oktober 1892. K. 810.

Nr. 8865. Bettstelle mit Stüßzung des Fußtheiles nah Art der Stüßung des Kopftheiles

eim Gebrauchsmuster Nr. 5315. Carl Schulz in Berlin S., Hasenheide 9. 22. Juli 1892. Sch. 503. :

Nr. S897. Christbaumlampe, gekennzeichnet dur< ein cylindrishes gläsernes Oelgefäß mit Deckel und Dochttülle. Otto Petermann in Berlin 8W., Mö>ernstr. 105. 20. Oktober 1892. P. 322.

Nr. S899, Durlbschlag mit einem festen und einem losen verschiebbaren Siebboden zum Verändern der Lochweiten. . Keinert in Cs De CrenAE. 17 Ottober 1802

Nr. $8990. Washmaschine mit einer aus Schleife und Hebel bestehenden Hubvorrichtung und einer durhlo<hten und mit gerillten Zapfen versehenen Waschscheibe. Friedrich Rudert, i. F. Froitzheim & Rudert in Berlin, Am Friedrihshain 3. 25. Oktober 1892. R. 509.

Nr. S908. Strahlenscheibe für Messerpußz- maschinen mit an ihren Fußenden verbreiterten Strahlen. Carl F. H. Weber in Hamburg, Bankstr. 113. 17. Oktober 1892. W. 604.

Nr. 8915. Servirbretter verschiedener Form und Größe aus Bleh irgend welcher Art, mit besonderen festen Rahmen von beliebigem Material. Fr. Son jr. in Siegen. 26. Oktober 1892. —_ K é 2

Nr. 8917. Scubkoften, welcher dur<h Um- flappen der Vorderwand als Schreibplatte be- nußt werden kann. A. Brunner in Uerdingen . Rh. 26. Oktober 1892. B. 929. Nr. S918. Klemmvorrichtung zur Be- festigung von Schüsseln an Tischen. Fr. Klara Steiner und Johanna Behrends in Walden- burg i. Schl. 26. Oktober 1892. St. 253. Nr. S912. Zweirädiger Hand-Kranwagen zum Reinigen von Straßen- und Hoffenkkasten und zur Abfuhr des gewonnenen Schlammes. C. Geiger in Karlsruhe. 22. Oktober 1892. G. 441. G Nr. S772. Kachelofen mit {hraubenförmi- gem Rauchkanal und innerem mit Wärme auf- speichernder Masse gefülltem Cylinder. August Weigang in Gleiwiß, O.-Schl., Friedrichstr. 2. 18. Öftober 1892. W. 607.

Nr. $8805, Heiz- und Kochapparat Einsetzen in ein Herdloe< mit doppelwandigem Behälter zur Aufnahme des Kochtopfes und Röhren für die Heizgase. D. Kilinski in Berlin 8O.,, Mariannen-Ufer 7. 17. Sep- tember 1892. K. 765. :

Nr. 8914, Zimmerheizofen mit auf dem Feuerungsraum angeordneten Zugröhren, die die Feuergase . einzeln dur<streihen und somit eine Bergrößerung der De des Ofens bewirken. Wilh. Suhrmann, Fabrikant in Dortmund. 95. Oktober 1892. S. 409.

a

zum

37. Nr. S872. Verstellbarer Rinnenhaken für

Hängerinnen. F. Wernicke in Gr. Quern, Kreis Flensburg. 27. September 1892. W. 579. :

Nr. S878. Handgriff für Mörtelträger, bei dem die Handhabe senkre<t zum Kasten steht. Maschinenfabrik Rhein und Lahu Gauhe, Goeel & Co. in Oberlahnstein. 21. Oktober

1892. M. 617.

Nr. $8903. Zwickzange für Dachplatten,

Falzziegel 2c. Wilhelm Weller in Eßlingen, Württ., Pliensaustr. 17. 23. April . 1892. Wi. 337. Nr. S817. Sägeblatt mit diagonal zur Zahnrihtung geschärfter Zugschnitt - Zahnkante. Wilhelm Clever in Othmaringhausen bei Kart- hauseza i. W. 20. Oktober 1892. C. 164.

Nr. S911. Hölzerne zusammenlegbare Blumen- und Pflanzentovf-Hülle. Frl. Lisbeth Haymann in Dresden, Cranachstr. 3. 20. Ofk- tober 1892. H. 837.

A2. Nr. 8789. Getheilte Hülse zum Verpa>ken

von geprägten Münzen. Arthur Henze in Leipi, Langestr. 33. 6. Oktober 1892. . G02.

Nr. 8792. Klemmer mit nah innen und außen in gerader Linie verstellbaren Gläfern und beliebig verstellbaren Nasenstegen. C. Schneider in Winnweiler, Nhein-Pfalz. 19. Oktober 1892.

Sh. 643.

Nr. S819. Aus cinem Dreic> und einer

" Swiene bestehender Schraffirer (Strichler), bei

welchem die Schiene an einer Seite mit einem festen, an der anderen Seite mit einem beweg- lichen, auf verschiedene Weite feststellbaren Winkel- ftü> versehen ist, damit zwishen ihnen die Ver- shiebung des an zwei Seiten abgestumpften Dreie>s stattfinden kann. F. Soeunne>en, Fa- brikant in Bonn. 20. Oktober 1892. S. 405.

Nr. $873. Centrifugalröhrhen mit Scala in Milch und Milch- producten 2c. Dr. Gerber in Außersihl- Zürich; Vertreter: Dr. G. Krause, Redacteur în Cöôthen-Anhalt. 5. Oktober 1892. G. 419.

Nr. 8875. Tellurium, bei welchem sich die Erde in constanter Stellung nah Norden um die feststehende Sonne dreht und dabei durh Schnur-

46.

47.

49.

50.

Nr. 8906.

52. Nr. 8847.

rächen um ihre A<se* gedreht wird. C. Theo. enseun in Wimmerébüll bei Süderlügum, <leswig. 7. Oktober 1892. J. 202.

Klasse. S 44. Nr. ST77. Cigarrenabschneider mit einem

Streichholzbehälter und einem Aschbecher, unter welhem sich ein Sammler für die Cigarren- absŸnitte befindet. M. Scheithauer in Berlin N., Pankstr. 45 a. 18. Oftober 1892. Sh. 641.

Nr. SSUS. Spar- oder Sammelbüchse mit Abspiegelung des Einwerfers. Otto Petermann in D301 Moöd>ernstraße 105. 20. Oktober 1892.

Nr. SS39. Federring mit Kopf. Louis Becker, Fabrikant in Oberstein a. d. Nahe. 20. Oktober 1892. B. 912. _

«Nr. 8843. Behälter fürz 5hwedishe und Schwefelzündhölzer, aus zwet-gestanzten Blech- theilen bestehend. Anton Reiche in Dresden- Plauen. 21. Oktober 1892. R. 505.

Nr. $8850. Cigarrenspitzen-Abschneider und „Sammler mit heraus\springendem Messer. Hompesh «& Co. in Berlin S., Ritterstr. 15. 91. Oktober 1892. H. 842.

Nr. $8858. Als Löwen- bezw. Thierkopf ausgebildeter Ashbecher, durch dessen aufgesperrten Rachen die Aschen- bez. Cigarrenreste auf eine pendelnde Platte fallen, welche, niedersinkend, die CEinwurftheile in einen darunter befindlichen Raum gleiten läßt und, darauf aufsteigend, letzteren wieder verde>t. W. Blume in Ege- \torf, Bez..-Hannover. 22. Oktober 1892. B. 918.

Nr. $8860. Cigarrenaschbeher mit selbst- thätigem Vershluß gegen den Geruch der Cigarrenreste. C. Beuttenmüller & Co. in Bretten, Baden. 22. Oktober 1892. B. 920.

Nr. 8877. Zündholzschachtel mit heraus- ziehbaren Bodentheilen und De>kel, wobei dur< Vebereinandershieben der De>elfalze aus 9 Schahhteln*“ eine Ständerhülse herstellbar ift. Carl Starke in Melle, am Markt. 13. Oktober 1892, St. 246.

45. Nr. 6708. Egge, deren Zahnträger sowohl

einzeln als au<h gemeinsam eingestellt werden können. Wilh. Köllmanu in Barmen. 19. Juli 1802, Q Gul

Nr. 8794, Hufeisen mit elastisher Einlage und massiver Nagelführung. Albert Schröder in Hamburg, Minnastr. 9. 19. Oktober 1892. S. 644. Nr. 8820. Vorrichtung zum Andrehen von Gas- und Petroleummotoren mittelst einer ge- \spannten Feder. J. M. Grob «& Co. in Leipzig-Eutritsh. 20. Oktober 1892. G. 439. Nr. 8773. Hebelvershluß zur Schlauch- befestigung zur Verbindung einer Hochdru>- Wasserleitung mit einer Zimmerdouche. Cark Schulze in Berlin, Elisabeth-Ufer 46. 18. Ofk- tober 1892. Sch. 640.

„Nr. $8828. Schmierapparat für lose Riemen-

scheiben. gekennzeihnet dur<h einen mittelst Zchraubensvindel versteübaren Kolben, welcher das nah Entfernung einer seitlihen Verschluß- \<hraube in die Büchse gefüllte Fett in das Schmierloch preßt. David Doody in 25 Tudor Street, Cardiff ; Vertreter: Arthur Gerfon und Gustav Sachse in Berlin SW., Friedrichstr. 233. 13. Oktober 1892. D. 331.

Nr. S861. Endlose Lederschnur, hergestellt durh Zusammenkitten der beiden abgeshärften Enden. Leonhard Federolf in Schweinfurt, Zehntstr. 22. 22. Oktober 1892. F. 415.

Nr. 8886. Durch Schleuderbewegung wir- fende Schmiervorrichtung. Joseph Patri>k in Frankfurt a. M., Lindenstr. 32. 24. Oktober 1892. P. 323.

Nr. S913. Von der geraden Linie bis zum re<ten Winkel verstellbare Rohrverbindung, bei welcher die beiden Verbandstüke an dem Ende, an welchem sie die Flantschen tragen, freisförmig und fla<h ausgebauht sind. Adolf Erhard und Carl Steinrük in München, Schommer=- \traße 8a. 25. Oftober 1892. E. 261.

Nr. S821. Glühofen mit rostartigem Herd

C. Gronert

oder Boden und Unterfeuerung. 20. Oftober

in Berlin NW., Luisenstr. 22 a.

1892. G. 440.

Nr. $8845. Dorn zum Biegen von Rohren, welcher an dem einen Ende fkreisförmig gebogen ist, zum Zwe> beim Passiren dur< ein Nohr, letzterem eine kreisförmige Biegung zu ertheilen. Birnbaum «& Wahrendorf in Hamburg, Süderstr. 76. 21. Oktober 1892. B. 916.

Nr. $848, Mit Goldpressung versehene Aluminium-Gegenstände. Wedral «& Kraus A A Schmidstr. 26. 21. August 1892.

. 614.

r

„Nr. 8859. Fräfer, NReibahle oder fonstige

auf dem ganzen Umfange aleichzeitig arbeitende Schneidwerkzeuge mit ungleich getheilter Zahnung. Emil Spennemann in Nem|scheid. 22. Oktober 1892. S. 406. l

Nr. 8844. Emaillirter Kaffeemühlenkörper. Wilh. Hiby in Düsseldorf, Cavalleriestr. 7. 21. Oktober 1892. H. 840.

„Nr. 8846. Messerwalze und Gegenmesser-

Vorrichtung mit auswechselbaren, leiht zu shär- fenden und nachstellbaren Messern an Geräthen zum Zerkleinern von Halm- und Hülsenfrüchten. Anton Weißbeckex in Lippehne. 21. Oktober 1892. W. 613.

« Nr. S849. Nohrkörper an Staubabscheidern

zur Ueberführung des feineren Staubes in einen besonderen Staubabscheider. E Kiefer in Tas b. Stuttgart. 21. Oktober 1892.

832. Aussparung an den für den Gazeüberzug dienenden Reifen der N zum schnelleren Entleeren der einzelnen Ab- theilungen vom Mahlgut. Schneider, Jaquet «& Co. in Straßburg i. Els, Gute- leutaäßchen 3. 11. Oktober 1892. Sch. 629.

51. Nr. 8785. Stimmenkamm für me<anifhe

Musikinstrumente, bei welchem die Anordnung der Töne in Reihenfolge und Vertheilung auf die Theilungseinheiten in der dur< Abbildung vorgeführten Weise geschieht. Brachhausen & Riefßtner in Leivzig-Eutrißsh. 13. September

1892. B. 807.

Abnehmbarer Spulenhalter für bestchend aus einer getheilten aufklappbaren und verschließbaren Hülse mit Stiften zur Aufnahme der Spulen. Linz _& Eckhardt in Berlin, Grüner Weg 109. 21. Oka tober 1892. L. 509.

Sti>maschinen;