1892 / 271 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

{47370] Oeffeutliche Zuftellung.

Der praktis<e Arzt Dr. Zul ner zu Zoppot, ver- treten dur< den Rechtsanwalt Nawre>i zu Zoppot, flagt gegen den früheren Eigenthümer - Albert Prauschke aus Alt-Vißlin, jeßt_in Amerika unbe- fannten Aufenthalts, wegen einer Honorarforderung

* von 41 6 nebst 59/9 FURREIEN seit der Zu- stellung der Klage für dem Beftlagten auf dessen An- suchen- geleistete ärztliche Dienste, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zablung des erwähnten Betrages, zu den Kosten des Rechté- streits einshließli< derjenigen des Arrestverfahrens und vorläufige Vollstre>barkeitserklärung des Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits por das Königliche Amts- geri<t zu Zoppot auf den 12. Jauuar 18983, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffent- lien Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zoppot, den 9. November 1892.

Kwiecinsfki, :

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[47383] Oeffentliche Zuftellung.

Der Mvöbelfabrikant C. Eickhoff hier, Alte Cellerbeerstraße, vertreten dur< den Rechtsanwalt Sto>kfis< zu Hannover, klagt gegen den Ver- ficherungs8inspector Wettlaufer, zuleßt in Hannover, jeßt unbekannten Aufer.thalts, wegen Forderung, mit dem Antrage: den Beklagten dur vorläufig vollstre>bares Urtheil zu verurtheilen, einzuwilligen, daß die laut einstweiliger Verfügung des hiesigen Königlichen Amtsgerichts V. G. vom 14. Januar 1892 in Sachen Ei>hoff c/a. Wettlaufer G. 36/92 dur< Gerichtévollzieher Arnemann für Kläger am 12./13. bezw. 19. Februar 1892 bei hiesiger Königlichen MNegierungs-Hauptkasse hiriter- legten 390 A H. J. Nr. 5194. C. B. Nr. 3574. B. J. Nr. 82. Sp. M. XII. S. 41 nebft etwaigen Hinterlegungszinfen dem Kläger auszuzahlen sind, ihm auch die Prozeßkosten zur Last zu legen, und ladet den Befïlagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Königlihe Amtsgericht zu Haunover, Abtheilung V. G., auf den 183. Fe- bruar 1893, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 80. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

orma Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[47446] Oeffentliche Zustellung.

Die Handlung unter der Firma Gust. Rehwoldt zu Hamburg, “ertreten dur<h Rechtéanwalt Maur, Tlagt gegen den H. von der Sanudt, Dr. jur. in Koblenz, gegenwärtig ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltéort, aus cinem d. d. Hamburg, den 18. Iuli 1891 von der Klägerin ausgestellten und vom Beklagten acceptirten, am 18. Oktober 1891 zahlbaren Wechsel über 778,70 4 mit dem Antrage auf fostenfällige Verurtheilung des Beklagten zur Zablung von 778 Æ 70 A nebst se<s Procent Zinsen seit 18. Oktober 1891, und ladet den Be- agten zur mündlichen Verhandlur:4 des Rechtsf\treits vor die I. Civilfammer des Königlichen Landgerichts zu Koblenz auf den 4. Januar £1893, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. Zum Zwe>ke der öffentlißen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Koblenz, den 8. November 1892.

BEEUêL, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[47367 Oeffentliche Zustellung.

In Lan der Frau Anna Müller, Rentnerin, Wittwe von Joseph Picard, in ihrer Eigenschaft als Theilhaberin in der zwischen ihr und ihrem ver- storbenen Ehemanne bestandenen Gütergemeinschaft bezw. als Erbin und Schenknehmerin derselben, zu Hayingen wohnend, Klägerin, vertreten durch Rechts- anwalt Bieringer gegen 1) Peter Cordier, Ba früber zu Hayingen, jeßt ohne be- annten Wohn: und Aufenthaltsort, 2) Amadeus Cordier, Hüttenarbeiter, früher in Hayingen, \o- dann in Villerupt (Frankrei), deb! ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, 3) Karl Cordier, Ar- beiter, früber zu Havingen, sodann in Gourvincourt (Frankrei), jeßt ohne bekannten Wohn- und Auf- enthaltsort, Beklagte, wird den Beklagten mitgetheilt, daß Klägerin in dem ersten Verhandlungêtermin vom 20. Oktober d. J. auf Grund des $ 559 der C.-P.-O. von dem Urkundenprozeß in der Meise Abstand ge- nommen hat, daß der Nechtsstreit im ordentlichen Verfahren anhängig bleibt. Zu dem im ordentlichen Verfahren anberaumten Verhandlungstermin - vom 29. Dezember 1892, Vormittags 9 Uhr, ladet Klägerin die Beklagten vor die I1. Civil- kammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Mét mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum DEE der öffentlichen Zustellung wird gegenwärtige adung befannt gemacht.

Der Landgerichts-Secretär: Lichtenthaeler,

Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[47374]

Die Ehefrau des Fubrmanns Anton Boesch, Maria Elisabeth, geb. Tietgen, zu Viersen, ver- treten dur< Rechtsanwalt Justiz-Nath Euler hier, flagt gegen ihren genannten daselbst wohnenden Ehemann mit dem Antrage auf Gütertrennung, und is Termin zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor der 11. Civilkammer des König- lichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 24, Januar x893, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Düsscidorf, den 10. November 1892.

/ : Arand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[47375] :

Die Ehefrau des Schreiners Hubert Corsten, Margaretha, eb. Lennarß zu Krefeld, ver- treten dur< Rechtsanwalt Stapper hier, klagt gegen ibren genannten daselbs wohnenden Ehemann mit dem Antrage auf Gütertrennung, und ist Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 24. R édkar 1893, Vor- mittags 9 Uhr, bestimmt.

Düsseldorf, den 10. November 1892,

Arand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[47376]

Die Ehefrau des Kaufmanns Heinri Albert Steynces, Maria Karoline, geb. Dappen, zu Kre- feld, vertreten dur< Rechtsanwalt - Dr. Beer hier, klagt gegen ihren genannten daselbft wohnenden Ehe- mann mit dem Antrage auf Gütertrennung, und ist Termin zur mündlichen Verhandlung des. Rechts- streits vor der II. Civilkfammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 24. Januar 1893, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Düsseldorf, den 10. November 1892.

Arand, Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. -

[47373] Bekauntmachung. :

Die Anna Leonard, Ehefrau des Zieglers Nikolaus Schwarz in Schremingen, vertreten dur< Nechts- anwalt Obrecht, klagt gegen ihren genannten Ghe- mann auf Gütertrennung. Zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits ist die öffentliche Sißung der II. Civilkfammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Meß vom 29, Dezcmber 1892, Vor- mitiags 9 Uhr, bestimmt worden.

Meg, den 8. November 1892.

Der Landgerichts-Secretär: Lichtenthaeler.

[47378] Gütertrennungsklage.

Maria Loetscher, Ebefrau des Handelsmannes Michael Haas, zu Masmünster wohnhaft, hat gegen leßteren die Gütertrennungsklage bei dem Kaiserlichen Landgerichte hierselbst dur< den Rechts- anwalt Herrn Klug eingereiht. Termin zur münd- lichen erhandlung ist auf Dienstag, den 10, Januar 1893, Vormittags 9 Uhr, im Civilsißungsfaale des genannten Gerihts an- beraumt.

Mülhausez i. E., den 11. November 1892.

Der Landgerichtssecretär: (L. S.) Stahl.

[47377] Kaiserliches Landgericht Straßburg i. E.

Die Ida Mühlberger, Ehefrau des Tramway-An- gestellten Franz Ockenfuf zu Se Kreuzgafse 12, vertreten dur< Rechtsanwalt e agt gegen thren genannten Ehemann mit ‘dem Antrage: die Güter- trennung zwischen den Parteien auszusprehen und dem Beklagten die Kosten zur Last zu legen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits is die öffentlihe Sißung der I. Civilkammer des Kaiser- lien Landgerichts zu Straßburg i. Els. vom 36. Dezember 1892, Morgens 19 Uhr, bestimmt. - 2]

Der Landgerichts-Secretär: (L. S.) Krümmel.

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Versicherung.

[47312]

Sächsische Vaugewerks-Berufsgenossenschaft.

In den in $ 21 des Unfallversicherungs-Geseßes bezeihneten Organen sind folgende Ver-

A. Genosseuschastsvorstaud. x E Herr Herm. Storz, Rathsmaurernstr. in Dresden, Vorsitzender, Herr Jul. Benedix, Stein-

äuderungen eingetreten :

meßmstr. in Dresden, 1. stellv. Vorsitzender, Herr Ernst Schletter,

Baumstr. in Dresden, 2. fiellv. Vor-

fißender, Herr Jul. Seyfarth, Maurermsir. in Leipzig, Beisißer, Herr Amandus Höffner, Baumstr. in S N r, H G 16 R - 5 She f F r, > i c i N. t Zwickau, Beisißer, Herr Herm. Uhlmann, Baumitr. in Chemniy, Beifißer, Herr Herm. Funke, Baumsir. in Zittau, Beisißer, Herr Louis Jahn, Hofmaurermstr. in Gera, Beifißer. 7 : B. Section®svorstände. N j Section L. Herr Wilh. Teicgräber, Bauwftr. in Dreéden, Vorsißender, Herr Emil Weber,

Zimmernistr. in Dresden, 1. stellv. Vorsitender,

Herr Oskar Kaiser, Baumstr. in Dreéden, 2. stellv. Vor-

fißender, Herr Jul. Benedix, Steinmebßmstr. in Dresden, Beisißer, Herr Herm. Timmel, Baumstr. in O Beisißer, Herr Max Berndt, Baumstr. in Schandau, Beisißer, Herr Carl Heinr. Herrmann,

Baumstr. in Großenhain, Beisißer. ___ Section V. Herr Schneider, Baumsir. in Baußen, 1.

Herr Aug. Zimmermann, Baumstr. in Baußen, Vorsibender, stellv. Vorsißender, Herr Gust. Koshwiß, VDecorationsmaler in

Herr Carl

Bauen, 2. stellv. Vorsißender, Herr F. Bruno Berthold, Baumstr. in Löbau, Beisißer, Herr Adolf

Kilian, Baumstr. in Weißenberg. Beisißer, Herr Nud. Popve, Baumstr. in Zittau, Beisißer,

Wendt, Baumstr. in Kamenz, Beisißer.

Herr Herm.

C. Vertrauens8männuer.

Ausgeschieten Herr

Section Bezirk

Ernannt Herr

Baumstr. Otto Solms, | Dreéden, Bertrauens- mann (gestorben). Maurermfstr. Frdr. Dittrich, Liebertwolk- wiß, Vertrauensmann. Baumstr. Tbheod.Bauch, Oschatß, Vertrauenê- manz.

fai _>

vertreter.

vertreter.

Zimmermstr. E. Oester- rei, Nochlitz, Ver- trauensmann. Baumstr. Emil Trom- mer, Burgstädt, Ver- trauenêmann.

mann ,

ben). . 110 Ernst Stellvertreter.

Baumstr. offmann , tellvertreter.

. 10} Baumstr. Nob. Herold, | Greiz, Vertrauens- mann (gestorben).

. 113] Maurermstr. Chr. See- ling, Zeulenroda, Ver- trauenémann. treter.

Dresden, den 12. November 1892.

Baugewerksmstr. Nich. Zürn, Oschat, Stell-

Dachde>ermstr. Wilh. Blume, Pegau, Stell-

E Baumstr. F. W. Treib- Elsterberg, Stellvertreter (gestor-

ntusch, Oppach, Otto Ed. Greiz, Hoffmann ;

Zimmermstr. L. Heter, Zeulenroda, Stellver-

Baumstr. Herm. Ki>el- hayn, Dresden, Ver- trauensmann.

Zimmermstr. Ernst Krah, Lieberiwolkwiß, Vertrauensmann.

Baugewerkêmstr. Nich. Zürn, Ofchat, Ver- trauenszmanu.

Baumstr. Mor. Jesch, Oschatz, Stellvertreter.

Maurermstr. Frdr. Emil Scheithauer , Pegau, Stellvertreter. Maurermstr. G. P. S Junghaus, Rochlitz,

Bertrauensmann. Baumstr. Johs. Lipp- mann, Burgstädt, Ver- trauensmann. Vacat.

Baumstr. Carl Aug. Iacob, Oppach, Stell- vertreter. Maurerwstr. Altenstein , Greiz, Stellvertreter. Zimmermstr. H. E. Schauerhammer, *Zeu- lenroda, Stellvertreter.

Otto Ed.

Greiz, Bertrauens8mann.

Zimmermstr. L. Heter, Zeulenroda , Ver- trauenêmann.

Baumstr. Alfons

Der Genossenschaftsvorftand. H. Storz, Vorsitzender.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[47314] __ Veckagnunntmachung.

Die Militär-Waifenhäuser zu Potsdam und Bo bedürfen für das Jahr 1893/94 folgender

egenstände: _

694 Paar Hosenträger,

1227 Dbd. messingene Knöpfe,

160 Pfund Bettfedern, 634 m blaues Halbtuch, 114 m s<warzes Halbtuch, 467 m gefärbten Moll, 27 m grauen Croisé, 50 m rothen Flanell, 130 Pfund ungebleichtes, baumwollenes Strickgarn, 10 Pfund blaues, baumwollenes Strickgarn, 169 Pfund wollenes Strickgarn, 348 Ss weißes Baud, 32 Scho> s{warzes Band, 250 Stü weißen Zwirn, 480 Stü grauên Zwirn, 380 Stück gefärbten Zwirn, 100 Stü englis<e Nähbaumwolle.

Versiegelte Offerten hicrauf werden bis zum 25. November d. Is., Vormittags X20 Uhr, im Geschäftszimmer der Anstalt, woselbst die Be- dingungen und Proben ausgelegt sind, entgegen- genommen und in Gegenwart der zum Termin er- schienenen Submittenten geöffnet. Die Bedingungen sind von den Submittenten zu unterschreiben oder in den Offerten ausdrü>lich als maßgebend anzuerkennen.

Offerten, die sih auf anderweite Proben beziehen, bleiben unkerücsi<htigt.

otsdam, deu 10. November 1892.

önigliches großcs& Militär-Waisenhaus.

[47313]

Ausschreibung der Lieferung von: 3 500 qm Glas, weißes, in Tafeln, 4 500 Stück Vorste>scheiben aus rothem Glase, 3 500 Stück Vorste>sheiben aus grünem Glafe, 1 200 Stü Glasglo>en für Coupee-Gaslampen,

120 000 Stück Lampengläser,

12 000 Stück Wasserstandsgläer.

Der Ausschreibung werden die öffentlich bekannt ge- machten Bedingungen für die Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen vom 17. Juli 1885 zu Grunde ge- legt. Eröffnung der Angebote am 30. November 1892, Vormittags 10 Uhr. Ende der Zuschlags- frist am 20. Dezember 1892, Nachmittags 6 Uhr. Die Ausfschreibungs - Unterlagen liegen im Mate- rialien-Bureau zur Einsicht offen und werden daselbst cinshließliÞ des bei Einreihung des Gebotes zu benußenden Gebotbogens gegen 50 „F in Baar ver- abfolgt. Die Angebote sind an das unterzeichnete Bureau einzusenden.

Köln, den 12. November 1892,

_Materialien-Bureau der Königlichen Eisenbahn-Direction (linksrheinischen).

[47078] Bekauntmachung.

Die Lieferung von 19 003,5 m Hanfdrilli<h zu Magazinsä>en, fowie des erforderlihen Sa>kbandes foll an den Mindestfordernden vergeben werden und ist dieserhalb Termin auf Dienstag, den 22. No- vember cr., Vormittags 10 Uhr, im dies- seitigen Amtslocale Schwarzwaldstraße an- beraumt.

Die Bedingungen liegen cbendaselbst. aus und fönnen au gegen Erstattung der Schreibgebüßren von dort bezogen- werden. /

Kaiserliches Proviant - Amt Straßburg i. E.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[11532] Bekanntmachung. Bei der am 23. April d. J. stattgefundenen Aus- loosung: i = a. der auf Grund des Privilegiums vom 10. Sep- tember 1866 ausgegebenen, feit dem 1. Ja- nuar 1883 in Gemäßheit des Allerböchsten Erlasses vom 26. ril 1882- von 4X in vierprocentige convertirte Obligationen des Aufhalt Glauchow’er Deichver- bandes I. Ausgabe —,

. der auf Grund des Privilegiums vom 7. Ja- nuar 1885 ausgegebenen vierprocentigen Schuldverschrcibungen desselben Ver-

_ bandes IL. Ausgabe find folgende Nummern gezogen worden : zu a. Litt. A. Nr. 26 über 1000 Thlr. gleih 3000 M, Litt. B. Nr. 53 103 über je 500 Thlr. glei 1500 Æ, Litt. C. Nr. 141 145 218 240 274 über je 200 Tblr. gleih 600 A, Litt. D. Nr. 357 376 383 385 418 429 525 544 712 714 über je 100 Thlr. gleich 300 Æ, zu b. Nr. 57 74 91 121 über je 1000 M Diese Obligationen werden hierdur< den Inhabern mit der Aufforderung gekündigt, die Kapital- beträge vom 2. Januar 1893 ab bei der Sri fasse in Züllichau gegen Quittung und Rückgabe der Obligationen nebst den dazu gehörigen nicht :nehr zahlbaren Zinsfcheinen und Anweisungen zur Empfang- nahme der ferneren Zinsscheinreihe zu erheben. Der Geldbetrag der etwa fehlenden Zinsfcheine wird von dem zu zahlenden Kapitalbetrage cinbehalten. Vom 1. Januar 1893 ab hört die Verzinsung diefer Obli- gationen auf. Die als ausgeloost gefündigte und zum 2. Januar 1892 zahlbare Obligation Litt. D. Nr. 431 ist bisher bei der hiesigen Deichkasse zur Einlösung nicht präsentirt worden. Die Verzinfung dieser Obligation hat mit dem 1. Januar 1892 auf- gehört und fordere i<h den Inhaber dieser Obliga-

tion nc<mals auf, - dieselbe alsbald der Deichkasse-

zur Auszahlung vorzulegen. Züllichau, den 2. Mai 1892. Namens des Deichamtes des Aufhalt Glaunchow’er Deichverbandes: Der Deichhauvtmaun : Landrath von der Be >.

[15911] Bekanntmachung.

Bei der am 20. Mai d. Is. stattgehabten Ans- loosung der 41/5%/igen Anleihescheine der Stadt Münster i. W. L. Ausgabe sind folgende Nummern gezogen worden :

Litt. A. zu je 500 A Nr. 28 180 182 284 293 310 327 383.

Litt. B. zu je 1000 Æ Nr. 46 90 126 241 244 315 303 9m

Litt. ©. zu 5000 Æ Nr. 17.

__ Den Inhabern dieser Anleihescheine werden die- sclben zur Rückzahlung vom 2. Jaunar X893 ab mit dem Bemerken geküudigt, daß eine Ver- zinsung für die Zeit nah dem 31. Dezember 1892 nicht mehr stattfindet.

Münster, den 28. Mai 1392.

Der Magistrat. Windthorst.

[11144] /

Auf Grund eines Beschlusses des hiesigen Kreis- tages vom 31. März v. Is. werden die sämmt- lihen no< unausgclooften und bisher nicht gekündigten gemäß des Allerhöchsten Privilegiums vom 1. November 1882 unterm 1. Juni 1883 aus- gegebenen 4 prozentigen Kreisanleihescheine des Kreises Tondern, A1. Ausgabe, Buch- stabe A., B., C. zu resv. 1000 4M, 500 4 und 200 Æ den Besißern mit der Da ge- fündigt, vom 2. Januar 18983 ab den Nenn- werth derselben nebst den bis zum 31. Dezember 1892 fälligen Zinsen gegen Rü>gabe der Anleihe- scheine mit den Zinsscheinen und Anweisungen bet der Kreiskasse in Tondern (früher Niebüll), der Vercinsbank in Hamburg (Altonaer Filiale in Altona) oder der Kreditbank in Tondern zu erheben.

Vom genannten Tage ab findet die weitere Ver- zinsung der gekündigten Anleihescheine nicht statt, und wird der Betrag etwa fehlender nah dem 1. Ja- nuar 1893 fälliger Zinsscheine von dem Kapital- betrage der Anleihescheine abgezogen werden.

(Auf Wunsch werden auh schon- jeßt die gekün- digten Anleihescheine an den geda<ten Einlöfungs- cia Pa Zinsvergütung bis zum Einlösungstag, eingelöst.

Tondern, den 9. Mai 1892.

Der Vorsitzende des Kreis-Ausschusses :

F. V.: Rath je, Kreisdeputirter.

[17437]

Obligationeu der Entwässerungs - Genossenschaft der Flmenau - Niederung.

Bei der heute in Gegenwart eines Notars vor- genommenen Verloosung von vorgenannten Obli- gationen sind" folgende Nummern gezogen:

Litt. B. Nr. 153 à 3000

Lätt. C. Nr. 240 und 538 à 1000 M

Litt. D. Nr. 747 und 789 à 500 M

Litt. E. Nr. 1056 1127 1213 1226 und 1252 à 300 M

Die Rückzahlung derselben erfolgt gegen Ein- lieferung mit den dazu gehörigen, nit fälligen Coupons und Talons am S. Jannar 1893 bei der Firma Simon Heinemann in Lüneburg, oder der Kur- und Neumärkischen ritterscha lichen Darlehnskafse in Berlin. Mit dem Rückzahlungêtermin hört die Verzinsung auf.

Lüneburg, den- 8. Juni- 1892.

Entiväfserungs-Genosscuschaft der Ilmenau - Niederung. Der Director : Friedri<s.

[20505] Bekanntmachung. : Von den auf Grund der Allerhöbsten Privilegien vom 10. August 1860 (Geseß-Sammlung ag. 21) und vom 2. November 1863 CSesed-Santing pa . 753) ausgefertigten, auf lautenden Obligationen des Altmärkishen Wische-Dei B 100 000 Thalern und 50 000 Thalern sind in diefem Monate nachstehende Schuldverschreibungen, und zwar: 1) früher zn 59/9 verzinsli<h (zu 4/9 convertirt) a. Ltt. A: Nr: 33 38und: 44 über je 500.Thlr. b. Läátt. B. Nr. 108 109 180 bis 184 205 bis 209 349 bis 344 445 bis 449 (über je 100 Thlr. 22 Stü) = 2 c c. Litt. C. Nr. 48 über 50 Thlr é L 2) zu 4/9 verzinslich (IL. Emission) d. Litt. A. Nr. 5 und 46 über je 500 Tblr. = e. Litt. B. Nr. 11 14 17 19 58 86 207 210 239 247 (10 Stü

à 100 Thlr.) =

ausgelosf worden. Y Diefe

S. Jannar 1893 ab behufs Auszahlung der Kapitalien und fälligen Zin ) hf Seehausen i. Altm. zurückzugeben, wcbei' wir bemerken, daß mit diesem Zeitpunkte die Verzinsung der Für fehlende Coupons wird der eta vom Kapitale ge-

obengenannten Obligationen gänzlih aufhört.

fürzt. Auswärts wohnenden

realifirt sind, nämli<: I. Emission: Litt. B. Nr.

11. Emission: Litt. B. Nr. : : L werden daran erinnert, diese Obligationen unserer Kasse zur Zahlung deren Nominal-Werthes zu präsen-

tiren, da die Verzinsung längst aufgehört hat.

Scehausen i. Altm., den 14. Juni 1892. : : s Das Deichamt des Sm NIeu Wische-Deich-Verbandes.

Vermöge

Buch, Bürgermeister.

Schuldverschreibungen sind mit den dazu gehörigen Zins-Coupons und Talons vom

nhabern ausgelooster Obligationen wird gestattet, dieselben por senden und die Uebermittelung der Valuta dur die Post auf Gefahr und Kosten des Gläubigers zu ver- langen. Die Inhaber folgender bereits früher Kuögetoosser Obligationen, welche bisher no< nicht 6 29 82 150 186

Inhaber

-Verbandes im etrage von resp.

1 500 Thlr.

zusammen. . oder = 17 250

infen an die Deichkaf}e in

en portofrei einzu-

uftrags :

[40754]

Nr. 2161—2170

1892 ab: z « Jn der Schweiz:

Kautonalbank von Bern in Beru; N Bankhause Lombard Odier & Cie in Geuf;

für 100 Franken : C in Berlin ; bei dem Bankhause M.

del «& Induftrie und der Deutschen Effekten- S R Sal. Oppenheim jun. & Comp, und dem A. Schaaffhansen’schen Bauk-

verein in Köln.

Die Verzinsung dieser Obligationen hört mii dem 31. Dezember 1892 auf.

Luzern, den 4. Oktober 1892.

Die Direction der Gotthardbahn.

Gotthardbahn.

Ausloosung von 4% Obligationen, rüczahlbar am 31. Dezember 1892.

Bei ter am 1. d. Mts. nah Maßgabe der Bedingungen des 49/9 Anleihens von 100 Millionen

Franken, d. d. 1. Januar 1884, in Gegenwart eines beeidigten Beamten vorgenommenen neuntew Aus- loosung sind folgende Obligationen-Nummern gezogen worden:

120 Obligationen Ltt. A. vou F p :

Nr. 17761—17780 39561 —39580 44681—44700 45321—45340 63861— 63880 6952169540.

100 Obligationen Litt. B. von Fr. 1000.

7221—7230 11021—11030 15151—15160

49451— 42460 51151—51160 57001—57010 58821—58830. S e

Die Rückzahlung dieser Obligationen erfolgt zu ihrem Nennwertbe kostenfrei gegen Einlieferung

der Titel und der nicht verfallenen Zinscoupons Nr. 19 und 20 sammt Talons vom 8X. Dezember

Außer bei der Hauptkasse der Gesellschast in Luzern: bei der Schweizerischen Creditaustalt in Zürich, bei dem Basler Bankverein und den Bankhäusern Zahn «& Comp. und von Speyr & Comp. in Basel; h i i in Bernz; bei dem Bankhause Pury & Comp. in Neuenburg ; bei dem c bei der Tesfiner Kautonalbank in Bellinzona und bei der Bank der italienischeu Schweiz in Lugauo. |

Jn Deutschland, in Mark zum Tageécurse der Schweizerfranken, jedo nicht unter 80 M bei der Direction der Discontogesellschaft und dem Bankhaufe S. Vleichröder A. von Rothschild u. Söhne, der Filiale der Bank für

r. 500.

29331 —29340 29671—29680

bei der

bei der Aargauischen Bank in Aarau;

und Wechselbauk in Frankfurt a. M. ; bei

[47316] Anleihescheine der Stadt Elberfeld vom Jahre 1889.

Bei der heute erfolgten Ausloosung von An- leihescheinen der Stadt Elberfeld vom Jahre 1889 find folgende Nummern gezogen worden: _

Buchstabe A: 166 240 339 360 422 459 581 651 709 757,

10 Stü>k zu 5000 Æ = 50000 M ;

Buchstabe W: 21 88 157 332 416 546 594 675 731 856 907 1018 1073 1182 1281 1322 1384 1409 1425 1560 1693 1757 1771 1827 1850 1877 1886 1960 2064 2093 2108 2113 2282 2411 2447 9473 2475 2616 2627 2675 2972,

41 Stü zu 1000 M = 41 000

Buchstabe C: 20 81 155 232 288 318 468 487 573 653 815 828 829 862 1172 1192 1226 1251 1280 1381 1387 1565,

92 Stüd zu 500 Æ = 11 000 Æ

Buchstabe D: 22 73 113 209 281 344 392 476 576 724 727 868,

12 Stüd zu 200 = 2400 AG

Der Nennwerth der vorstehenden Anleihescheine ist am L. Juli 1893, an welchem Tage die Verzinsung aufhört, bei der hiesigen Stadtkafse zu erheben. Mit den Anleihesheinen sind die dazu gehörenden, sväter fälligen Zins|heine unentgeltlih zu übergeben. Der Betrag der etwa fehlenden Nummern wird von dem Kapitalwerthe gekürzt. In Betreff 5 Monat Januar 1893 zu bewirkenden Ausloofung von Elberfelder Stadtobligationen und Anlcihescheinen der älteren Emissicnen und Jahrgänge wird befondere Bekanntmachung erfolgen.

Elberfeld, 10. November 182.

Für den Ober-Vürger- Die städtische meister: Schuldeu-Tiigungs- Der Beigeordnete : Commission. Ernst. Keetman. Lucas. Schlieper.

[15539] Berim achnus, 3 La

Von den in Gemäßheit des Allerhöchften Privi- legiums vom 8. März 1886 ausgegebenen Anleihe- seinen der Stadt Burtscheid, A7. Ausgabe, ind bei der diesjährigen am Peutigen Tage vlan- mäßig erfolgten Ausloofung die Anleihescheine Buch- stabe B. Nr. 159, 266, 459, 470, 530, 667, 689, 696, 749, 1050, 1069, 1073, 1095, 1143 und 1172, je über 500 Reichsmark, gezogen worden.

Die Anleihescheine werden hiermit den Inhabern geinbiat mit der gleicaae Aufforderung, den Nominalbetrag derselben nebst den bis dahin fällig werdenden Zinsen gegen Ausliefcrung der Auleihe- scheine sowie der fi igen und na< dem Zahlungs- termine fällig werdenden Zinsscheine in den Tagen vom 20. bis 31. Dezember d. J. bei der hiefigen Stadtkasse in Mefaua zu nehmen.

Burtscheid, den 1. Juni 1892.

Der Vürgermeister : Middeldorf.

der im F

6) Kommandit- Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[47294] Außerordeutliche Generalversammlung der

Wald - Brauerei A. G. Bergedorf

am Mittwoch, den 30. November 1892, Mittags 12 Uhr, in Hiller's Hotel in Witten- berge, Station der Berlin-Hamburger Eisenbahn. Tagesordnung : 1) Geschäftsbericht. 2) Genchmigung geschlossener Verträge. 3) Tilgung Rilekender Hypotheken. 4) Aufnahme weiterer Anleihen. : 5) Beschlußfassung eventueller Aenderungen in der Geschästsleitung, resp. Abschluß neuer Verträge. | 6) Beschlußfassung über Aenderungen im Auf- ra. h 7) Allgemeine Besprechungen. E Anmerkung: Behufs Legitimation zur Theilnahme an der Versammlung sind die Actien vor Beginn der Versammlung vorzuzeigen und dagegen dic üb- lihen Stimmzettel in Empfang zu nehmen. Börnsen, den 12. November 1892. Der Auffichtsrath. Der Vorftand. Wilh. Sager jr, J. Witt. Emil Keiler. Vorsitzender.

[47449] H Brauerei zum Bergshlöß<hen in Eisfeld.

Hierdur< beehren wir uns, die Actionäre unserer

Gesellschaft zu der am Donnerstag, deu S. De-

cmber 1892, Mittags [22 Uhr, im Schüten-

jaus zu Eisfeld stattfindenden TIx. ordentlichen

Generalversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung: :

% 1) Vorlegung des Geschäftsberihis und der

Bilanz für 1891/1892. E 2

2) Beschlußfassung über die Dividende für

1891/1892.

3) Entlastung des Aufsichtsraths und des Vor- standes.

4) Wahl zum Aufsichtsrath. : 4

Zur Theilnahme an der Generalverfammlung ift jeder Besißer von M und Actien, der si als solcher legitimirt, berechtigt.

Stimmberechtigt sind diejenigen Besißer von Vor- zugsactien und Actien, welche ihre Actien spätestens am 3. Dezember 189292, Nachmittags 6 Uhr, bei unserer Gesellschaftskasse in Eisfeld, oder bei dem Bankhause B. M. Strupp in E und desscn Filialen in Gotha, Hildburghaufen, Salzungen und Ruhla hinterlegt haben,

Meiniugen, den 12. November 1892.

Der Aufsichtsrath.

[47441] (Gernsbach i. Baden.

) Murgthal-Eisenbahn-Gesellshaft. Am Ddöunerstag, den A4. Dezember 1892, Vormittags 10 Uhr, findet auf dem Nathhausfe hier die ordentliche Generalversammlung ftatt, wozu sämmilihe Actionäre, unter Hinweisung auf S8 17, 18 und 21 unserer Statuten, eingeladen werden. ;

Tagesorduung : 1) Vorlage der Jabresberichte pro 1890 und 1891. 92) Vertragsabshluß mit einem Bauunternehmer betreffs der Fortsezuná der Murgthalbahn von _ Gernéëbah na<- Weisenbah- und Be- schaffung der Geldmittel dazu. E 3) Neuwahl von 2 Verwaltungsrathsmitgliedern. Wegen der Wichtigkeit der Pos. 2 der Tagesord- nung bittet man um zablreihes Erscheinen. . Gerusbach, den 12. November 1892. Der Verwaltungsrath. (Unterschrift.)

[47438] Den Actionären der Actien-Gesellschaft für Schle- sische Leinen-Industrie (vormals C. G. Kramsta & Söhne) wird bierdur< zur Kenntniß gebracht, daß in der am 26, November 1892 zu Breslau stattfindenden ordentlichen Sencralversammlung der Actionäre dieser Actiengesellschaft außer den in der Einberufungsbekanntmachung vom 29. Oktober 1892 aufgeführten Verbandlungsgegenständen no<h folgender Antrag zweier Actionäre: j

„von dern zur Zeit auf dem Refervefond-Conto geführten Betrage von 900000 Æ den Betrag von 150 000 6 gemäß $S 36, 37 des Statuts als Reingewinn zu vertheilen“ zur Verhandlung und Beschlußfassung kommen wird. Breslau, den 14. Noveinber 1892.

Der Auffichtsrath

der Actien-Gesellschaft für Stlesishe Leinen-Fndusirie (vormals S m ters Söhne). r. E. Websky.

Le M ; ; Actien-Lagerbier-Brauerei zu S<hloß-Chemnigz.

Die Herren Actionäre werden hiermit zur dies- jährigen ordeutli<cen Generalversammlung auf Freitag, den 2. Dezember a2. €., Nachmittags 4 Uhr, in Oehnre's Restaurationélocal zum „Schloß- garten" hier, ergebenft einge’aden.

Gegenstände der Tagesordnung find :

1) Vortrag des Geschäftsberichts,

2) Anträge des Aufsichtsrathes,

a. auf Entlastung des Vorstandes,

b. auf Gewinnvertheilung in Gemäßheit des Berichtes. - L

3) Ergänzungswahl für den Aufsichtsrath.

Actionâre, welche ihr Stimmrecht ausüben wollen,

baben nah $ 26 der Statuten ihre Actien bei dem

das Protocoll führenden Notar zu binterlegen.

Das Versammlungslocal wird 24 Uhr geöffnet und um 4 Uhr geschlossen, von wo ab der Zutritt nicht weiter gestattet ist.

Chemnitz, am 15. November 1892.

Der Vorstand.

[47450] Einladung. 5 Mir beehren uns, unsere Herren Actionäre zu der am 3. Dezember 1892, Nachmittags 3 Uhr, im Sigzungszimmer unseres Brauercietablifse- ments abzuhaltenden fünfundzwanzigsten ordent- lichen Geueralversammlung ergebenft einzuladen. Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberichtes und Rehnungs- abshlujjes für die Zeit vom 1. Oktober 1891 bis incl. 30. Sevtember 1892, sowie des Be- richtes des Aufsichtsrathes und Beschlußfassung über Genehmigung derselben und Ertheilung der Decharge. 7 s

2) Beschlußfassung über Vertheilung des Rein- gewinnes. L

3) Ergänzungswablen für den Aufsichtsrath.

Die Legitimation erfolgt dur< Vorzeigung der Actien oder Vorzugsactien oder der De- posfitenschcine über bei der Gesellschaft oder bei einer öffentlichen Behörde oder bei dem Bank- bause Gebr. Arnhold in Dresden hinterlegte Actien oder Vorzugsactien.

Aschaffenburg, 14. November 1892.

Bayer. Actien - Vierbrauerei Aschaffeuburg.

Die Direction. Singer. Preiß. {47447] G / Gelsenkirhener Gußstahl & Eisenwerke

vorm. Munscheid & Cie. in Gelsenkirchen.

Die Herren Actionäre werden hierdur<h zu der Moutag, deu 12. Dezember 1892, Vormit- tags 41 Uhr, im Hotel He> zu Düsseldorf statt- findenden 3. ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung:

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lust - Conto sowie des Geschäftsberichtes und des Prüfungsberichtes des Aufsichtéraths.

2) Genéebmigung der Bilanz und Festseßung der Dividende. » :

3) Entlastung für den Vorstand und den Auf- sihtsrath. /

Diejenigen- „Herren Actionäâre, welche an der Versammlung theilzunehmen wünschen, können gemäß $ 25 des Statuts ihre Acticu spätestens bis zum 9. Dezember d. J. hinterlegen, und zwar:

bei der Kasse unferer Gesellschaft in Gelsen-

Firchen, s :

bei den Herren C. Schkefinger-Trier «& Cie. in Berlin, L

bei den Herren Gebrüder Sulzbach in Frauk- fürt a. M., ;

bei den Herren Baß «& Herz in Frank- furt a. M., ;

bei der Effener Creditanstalt in Essen,

«wogegen denselben eine Eintrittsfarte ausgehändigt

wird. Gelsenkirchen, den 11. November 1892. Der Unffichtsrath.

Dr. Gustav Strupp.

Alfred Weinscheuk, Vorsitzender.

.

- ®

[46716] m Wir maten hierdur< bekannt, daß in der General- verfammlung vom 4. Oktober 1892 der Beschluß gefaßt worden ist, das Grundkapital unserer ctiengesellschaft dur< Zusammenlegung der jeßt vorhandenen Stammactien in Vorzugsactien von 646 000 4 auf 400 000 herabzusetzen, daß dieser Beschluß von dem Königlichen Amtsgeriht Zwickau E und dessen Eintragung auf dem uns etreffenden Folium 1189 des Handelsregisters er- folgt ist. Wir knüpfen hieran die gefeßli<h vor- geschriebene Aufforderung an unfere Gläubiger, sich bei uns zu melden. Kaiusdorf, den 9. November 1892.

Brauerei Cainsdorf.

[47148] Actiengesells<{ha Bergwerksverein Friedri<hWilhelms-Hütte zu Mülheim a. d. Ruhr.

Gemäß Art. 29 unserer Saßungen werden die Actionäre unserer Gesellschaft, für weldhe minde- stens seit 4 Wochen vor dem Tage der Hauptversammlung Actien im em E cingeschrieben find, hiermit zur diesjährigen ordeutlichen Sauptversammlung auf Samstag, den 8. Drgeter d. Jer On TENE 11 Uhr, in unser Verwaltungsgebäude hierselbst ergebenft eingeladen. f

Tages8sorduung :

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung, fowie der Berichte des Auf- sichtêratb8, des Vorstandes und des Prüfungs- Ausschusses ;

2) Genebmigung der Jahresrehnung und Er- theilung der Entlastung;

Beschlußfassung über Meeróeibung des Rein- gewinnes ;

) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern : Wahl des Ausschusses zur Prüfung des nächst- jährigen Rechnungsabschlusses;

6) Ausloofung von Shuldbriefen.

Mülheim (Ruhr), den 15. November 1892.

Der Auffichtsrath.

[47293] 1 Nheinis<he Brauerci-Gesellschaft zu Köln-Alteburg.

Einladung zur Generalversammlung. Die Herren Actionäre unserer Gesellshaft werden hierdur< zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung eingeladen, welde am 9. Dezember d. J.- Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftslocale der Herren Sal. Ovpenkbeim jun. & Cie. in Köln statt- finden wird. Gegenfstäude der Tagesordnung find: 1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichts- rathes, 5 2) Bericht der Revisions-Commission, 3) Decharge-Ertheilung, 4) Verwendung des Reingewinnes, 5) Neuwahl von Aufsichtêrathsmitgliedern, 6) Wabl dreier Revisoren zur Prüfung des Rechnungs- Abschlusses für 1892/93.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ist jeder Actionär bereWtigt, welcher spätestens cine Woche vor der Versammlung

bet’ dem Vorstande der Gesellschaft, oder

bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jun.

: «& Cie. in Köln,

bci der Bauk für Handel und Judustrie in Darmstadt und deren Filialen, bei den Herren Vamberger «& Cie, in Mainz,

bei den Herren Schmitz, Heidelberger «& Cie

in Mainz seine Actien selbst oder ein die Nummern derselben bestätigendes notarielles oder amtliches Zeugniß über den Besiß. der Actien vorlegt; er empfängt dagegen eine persönliche Eintrittskarte.

Der gedru>te Geschäftsberiht steht vom 1. De- zember d. I. an zur Verfügung der Herren Actionäre.

Köln-Alteburg, den 13. November 1892.

Der Vorftand. P. Bohland.

[47291]

Die Actionäre der Actien Brauerei Schoenbusch werden zur ordentlichen Generalversammlung den D. Dezember cr., Nachmittags 52 Uhr, hierselbsi, Koggenstraße 22 und 23, parterre eins» geladen.

Tage8ordnung :

1) Ges{äftsberiht des Vorstandes Geschäftsjahr vom 1. Oktober 30. September 1892.

Genebmigung der Bilanz, fowie der Ge- winn- und Verlustrehnung für das verflostene Iahr.

2) Vortrag des Revisionsberihts über den Rechnungsabschluß für das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 1891 bis 30. September 1892.

3) Dechargirung des ‘Aufsichtsraths und des Vorstandes für die Geschäftsführung während des Geschäftsjahres vom 1. Oktober 1891 bis 30. September 1892. 126

4) Erfsatwahl für cin aus dem Aufsichtsrath

aus\ceidendes Mitglied. $ 18 des Statuts.

5) Wahk von drei Revisoren, $ 53 des Statuts, und von drei Stellvertretern. :

Die Bilanz, die Gewinn- ‘und Verlustre<nung und der : Geschäftsbericht des Vorstandes, mit den Bemerkungen des Aufsichtsraths versehen, werden vom 15. November cr. ab zur Einsicht der Actionäre im Geschäftslocale der Actien-Gesellschaft, Actien Brauerei Schoenbush ausliegen. -

Zur Theilnahme an der Generalversammlung find nur diejeniaen Actionäre berechtigt, welhe ibre Actien gemäß $ 46 des Statuts deponirt resp. die

escheinigung über deren anderweitige Deposition beigebraht haben und den dort vorgeschriebenen Depositionsschein zum Eintritt in die Generalver- fammlung vorlegen. ; L

Die Niederlegung der Actien resp. der Bescheini- ung über deren anderweitige Deposition ift im

eschäftslocale der Actien Brauerei Schoeu- busch Koggenstraße 22/23, spätestens bis 12 Uhr Mittags, Ven 29, November cr. zu bewirken. König berg, den 12. November 1892.

Actien Brauerei Schoenvujh,

über das 1891 bis

De aleuee i