1892 / 272 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r r Tae

E S Ie

E E E) ra Sri 2

Die Verkaufsbedingungen, Angebotsformulare nebst N R sowie Profilskizzen liegen bei unserem Bureau-Vorsteher bierselb, Märkischer Bahnhof, 2 Treppen, Zimmer Nr. 13, zur Einsicht aus und können von dort gegen Zahlung von 50 4 bezw, portofreie Einsendung von 55 Z bezogen werden. é:

Die Besichtigung der Materialien kann nah vor- heriger Meldung bei unserer 35. Bahnmeisterei hier- selbst (Märkischer Bahnhof) während der Dienst- stunden erfolgen.

Zuschlagsfrist 3 Wochen.

Breslau, den 12. November 1892.

Königliches Eisenbahn-Betriebs8amt (Breêslaun—Sommerfeld).

[47540] Ausschreibung auf Lieferung von Morferellen.

Die Lieferung der für die diesseitige Verwaltung für die Zeit vom 1. April 1893 bis Ende März 1894 erforderlihen Mengen an Morferollen im ungefähren Betrage von $0 000 Stück soll vergeben werden.

Die Lieferungs-Bedingungen liegen bei dem Vor- Feber der Drucksachen - Verwaltung, Eisenbahn- Secretär Schröder zur Einsicht offen und können von demselben einf{ließlih des bei Einreihung des Gebots zu benußenden Gebotbogens gegen eine Ge- bühr von 50 .„Z bezogen werden.

Eröffnung der Angebote am 5. Dezember 1892, Vormittags Lk Uhr, im Bureau der Dru>- fachen-Verwaltung, Köln, altes Ufer Nr. 2.

Ende der Zu‘chlagsfrist am 12. Dezember 1892, Abends 6 Uhr.

Der vorstehenden Ausfchreibung werden die Be- dingungen für die Bewerbung um Arbeiten und Liefe- rungen vom 17. Juli 1885 zu Grunde gelegt.

Kölu, den 14. November 1892.

Königliche Eisenbahn-Direction Clinfêrheinis<e).

[47544] Verdingung.

37 000 Kg grüne Seife, 125 000 kg Marineseife und 15 100 kg Nindertalg für die drei Kaiferlichen Werften, zu liefern nah dem 1. April 1893, follen am 28S. November 1892, Nachmittags 43 Uhr, öffentli verdungen werden. Angebote sind auf dem Briefumschlage mit der Aufschrift: „Angebot auf Seife 2c.° zu versehen. Bedingungen liegen im Annahme-Amt der Werft aus, fönnen E gegen 1,00 Æ von der unterzeihneten Behörde bezogen werden.

Wilhelmshaven, den 10. November 1892. Kaiserliche Werft. Verwaltungs-Abtheilung.

[47543] Verdingung.

Etwa 93001 Spiritus vini, 23 850 kg Terpentin- spiritus, 14100 kg Theerfirniß, 20 500 kg Holz- tbeer und 31 600 kg Harz für die drei Kaiserlichen Werften, zu liefern im Etatéjahre 1893/94, follen öffentli verdungen werden. Angebote sind auf dem Briefumschlage mit der Aufschrift: „Angebot auf Spiritus vini x.* zu versehen und bis zum 24. No- vember 1892, Nachmittags 42 Uhr, ceinzu- fenden. Bedingungen liegen im Annahme-Amt der Werft âàus, können au< gegen 1,00 # von der unterzeihneten Behörde bezogen werden.

Wilhelmshaveu, den 4. November 1892. Kaiserliche Werft. Verwaltungs-Abtheilung.

[47348] Bekanutmachunug. /

Bei dem Arresthause zu Elberfeld sind zum 1. April 1893 die Arbeitskräfte von 65 männlichen Ge- fangenen vertragsmäßig zu vergeben, von welchen zur Zeit 25 mit Dütenfabrikation, 20 mit der An- fertigung von Knöpfen und 20 mit Sattlerarbeiten beschäftigt werden.

Darauf reflectirende cautionsfähige Unternehmer werden gebeten, ibre Angebote unter Angabe L zu betreibenden Arbeitszweiges mit der Bezeichnung „Vergebung von Arbeitskräften“ bis zum 13. De- zember d. J., Vormittags 11 Uhr, an die unterzeichnete Verwaltung portofrei einzureihen.

Die Vertragsbedingungen liegen zur Einsicht im Bureau des Arbeits-Inspectors aus, können auch gegen Erstattung von 1 Æ abschriftli<h bezogen werden.

Elberfeld, den 11. November 1892.

Königliche Arrefthanus-Verwaltung.

95) Verloosung 2c. von Werth- papieren. 112699]

Ascherslebener Kreisanleihe.

Bei der am 13. Mai d.- Js. stattgehabten Aus- Toosung der Ascherslebener Kreisanleihe de 1S7O find nachverzeichnete Scheine zur Ziehung ge- langt, und zwar:

A. Nr. 27 über (1000 Thlr.) = 3000 M 0 OOO .):=> 23000 16 ( 500 ) 1500 D ( 500 ) 1500 74 ( 500 ) 1500 ) ) )

78 ( 500 1500 10 ( 200 600 59 ( 100 300 D O )=.300 Diese Scheine werden hiermit zum 1. Januar 1893 gefündigt. Der Werth derselben wird egen Rückgabe der Scheine nebst Coupons und Tons vom 20. Dezember d. Js. ab von der Fen Kreis-Kommunal-Kasse ausgezahlt werden. Quedlinburg, den 17. Mai 1892. Der Kreis - Ausschuß des Kreises Aschersleben, tielow, Königlicher Landrath, Geheimer Regierungs-Rath.

I E H N

[47621]

Am Mittwoch, den 21. Dezember d. J., Vormittags 11 Uhr, findet im Rathhause dabier die nah den Allerhöchsten Privilegien vom 25. Ja- nuar 1864, 21. November 1870, 3. März 1879 und 9. April 1884 vorgeschriebene Verloosung der am 1, Juli 1893 zur Auszahlung kommenden Dürener Stadt-Anleihescheine statt.

Düren, den 19. November 1892.

Der Bürgermeister : Werners.

6) Kommandit- Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[47685]

Vickendorfer Dampfmühle.

Seitens des unterzeichneten Aufsichtérathes der zu Köln-Bi>endorf bestehenden und daselbst domicilirten Actien-Gesellshaft unter der Firma Bi>endorfer Dampfmühle is die Auflösung der Gesellschaft be- s{losten worden. Es werden daher die Actionäre der 2. Gesellschaft hiermit zu einer Genecralver- sammlung auf Montag, deu 28. November 1892, Nachmittags 3 Uhr, in der Amtsstube des Notars Herrn Schippers zu Köln-Chrenfeld, Benlcoerstraße Nr. 205, eingeladen, um über die Auf- lôfung réegnlis Beschluß zu fassen und aus den Actionären eine Commission zu ernennen, welche die Liquidation na< den von der Generalversammlung festzusezenden Modalitäten unter Berücksichtigung der geseßlichen Bestimmungen leitet.

Köln-Bickendorf, den 15. November 1892.

Der Auffichtsrath.

[47551] 5 Vereinigungs-Gesellshaft für Steinkohlenbau im Wurmrevier.

__Bei der am 11. November ds. Js. vor Notar ge- sehenen Ausloosung von 429% Verpflich- tungsscheinen Em. L887 sind folgende Num- mern gezogen worden : 2352 12102, 153.188: 202 225 242 245 270 323 340 346 377 412 466 475 477 664 776 810 S591 896 881 902 917 932 933 943 965, welde am L. Februar 1893 mit M 1000.— per Stück bei unserer Centralcassa zu Kohl- scheid zur Einlöfung gelangen.

Die Verzinsung diefer 31 Stü> Verpflichtungs- seine hört mit dem 1. Februar 1893 auf und sind den Stücken die Coupons Nr. 7 bis incl. 10 der I. Serie sowie die Talons beizufügen.

Aus der Verloosung vom 9. November 1891 sind die Nummern 223 239 581 600 610 841 no< uicht zur Zahlung präsentirt. :

Die Verzinsung diefer Verpflichtungsscheine hat seit dem bezüglichen Fälligkeitstermine aufgehört.

Kohlscheid, im November 1892.

Die Direction.

[4692] Dresdner Ostend, Gesellschaft sür Lauderwerb.

Das Grundkapital der Actiengesellschaft unter der Firma Dresdner Ostend, Gesellschaft für Landerwerb zu Dresden, foll na< einem von der außerordent- lien Generalversammlung vom 28. Oktober 1892 gefaßten, im Firmenregister eingetragenen Beschlusse in der Weise um 480 000 4 vermindert werden, daß von den dur< den Verkauf von Areal erlangten Baarmitteln an die Actionâäre 4830 000 Æ, und zwar auf jede Actie beziehentlih auf jeden volleingezahlten Interimsschein im Nominalwerthe von 3000 4 1200 Æ zurüdgezahlt werden sollen.

Indem wir dies bekannt machen, fordern wir zu- gleih uusere Gläubiger auf, Jy bei uns zu melden.

Dresden, den 11. November 1892.

Dresduer Ostend, Gesellschaft für Landerwerb. Herm. Körner.

[41011] __ Anfgebot.

Die von der Victoria zu Berlin, Allgemeine Ver- sicherungs-Actien-Gesellschaft. über 4 3000, versichert auf das Leben des Mühlenmeisters Bernhard Friedrih Otto Helmbold in Sagan, ausgestellte Le Nr. 79 183 vom 25. Juni 1889 ist dem ersten Inbaber abhanden gekommen.

Der gegenwärtige Inhaber gedachter Police wird hiermit aufgefordert, fich inuerhalb se<s Monaten bei uns zu melden. Sofern dies nicht geschieht, wird die verlorene Police als kraftlos erklärt und an deren Stelle dem Antragsteller eine neue Ausfertigung ertheilt werden.

Berlin, den 8. Oktober 1892.

Victoria zu Berlin, Allgemeine Versicherungs-Actien- Gesellschaft.

O. Gerstenberg.

[47661] „Urania“, Actiengesellschast für Kranken-, Unfall- &

Lebensversicherung zu Dresden. Die Herren Actionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der Sonuabeud, den 2. Dezember 1892, Abends 6 Uhr, im Saale der „Dresdner Kaufmannschaft“ in Dresden, ODstraallee -9, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Z Tagesordnung : s 1) Wegschaffung des Fehlbetrages auf die Bilanz E d nungs8abs{lusses pro 31. Dezember

2) Erhöhung des Actienkapitals.

3) Statutenänderungen in Gemäßheit der zu 1 und’ 2 zu fassenden Beschlüsse.

4) Neuwahl. des Aufsichtsraths gemäß $ 20 der Statuten. _

Gemäß $ 28 der Statuten erfolgt die Legitimation zur Theilnahme an der Generalversammlung dur Vorlegung der Interimsscheine, beziehungsweise soweit Vertreter ersbeinen, durä, Vorlegung einer \chriftlihen Vollmaht und der Interimsscheine ihrer Auftraggeber. An Stelle der Interimsscheine können aud die Depositensheine über Niedertegung der Actien bei einer öffentlihen Behörde oder bet der Kasse der „Urania® vorgelegt werden.

Die Verhandlungen beginnen pünktlih um 6 Uhr Nachmittags.

Dresden, den 15. November 1892.

e L „Urania“, Metiengero rar für Kranfken-, Unfall- uud ebeusversficherung zu Dresden. - Der Auffichtsrath. -- Der Vorstand. Dr. Tischer, Vorfißender. von Koblinsfki.

[47614] L 4 Neue Immobilien - Actien - Gesellschaft in tigu,.

Vom 1. Dezember d. J. ab gelangt der Rest der ersten Liquidationsrate mit 46 200.— für jede Actie gegen Abstempelung derselben bei dem Bankhause

Jacob Landau hier in den üblichen Ges{äftsftunden zur Auszahlung. Die Actien sind mit arithmetis< geordnetem Nummernverzeichniß einzureichen. Der Liquidator : Ed. Nöhring.

[46715] : “Lausißer Masthinenfabrik vorm. J. F. Pehold Baugzen.

Die diesjährige Geueralversammluug wird am 5. Dezember a. €., Nachm. 4:7 Uhr, im Sißungszimmer der Ane George Menusel & Co. in Dresden, Wilëdrufferstraße 2, abgehalten.

Oeffnung des Versammlungëlocales 4 Uhr.

Beginn der Versammlung 47 Uhr.

[47659] Zuckerfabrik Münsterberg.

Die Herren Acticnäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur ordeutlichen Generalversammlung auf Dienêtag, den 6. Dezember d. J., Vor- mittags 10 Uhr, in das Bureau der Gesellschaft ergebenst eingeladen. : Tages8orduung:

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung.

3 Ertheilung der Decharge.

3) Wablen zum Aufsichtsrath. 4) Wahl zweier Neviforen.

Zur Tbeilnabme an der Versammlung sind die- jenigen Actionäre berechtigt, wel<he ihre Actien spätestens 2 Tage vor der anberaumten Versammlung bis Abends 6 Uhr bei der Gesellschaftskasse oder dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dreéden hinter- Tegt haben.

Mürsterberg, den 15. November 1892.

Der Aufsichtsrath der Zuckerfabrik Münsterberg.

[47613]

__ Tagesordnung :

1) Geschäftêbericht des Vorstandes über das Ge- häftsjahr 1891/92.

2) Bericht des Aufsichtsraths.

3) Vortrag. der Bilanz, Genehmigung des A Ia es, Entlastung des Vor- 1tandes.

4) Wahl zur Ergänzung des Auffichtêraths.

Druekeremplare des Geschäftsberichtes können vom 25. November ab bei Herren George Meusel & Co. in Dresden in Empfang genommen werden.

Dresden und Vautzen, im November 1892.

Der Auffichtsrath.

Lichierfelder Gas- Wasser- u. Terrain

Actien Gesellschast in ligu.

Vom 25. November d. I. ab gelangt der Rest der ersten Liquidationsrate. mit 4 600 für jede Actie gegen Abftempelung derselben bei dem Bankhause ; __ Jacob Laudau hier in den üblihen Geschäftéstunden zur Auszahlung. Die Actien sind mit arithmetis< geordnetem Nummernverzeichniß einzureichen.

Der Liquidator : Ed. Nöhring.

(109A) Prospeet, betreffend Ausgabe (4800 000 Actien der Straßen-Eisenbahn- Gesellschaft in Hamburg.

___In der Generalversammlung vom 2. April 1886 wurde bes{lossen, das Grundkapital unserer Gesellschaft dur< Ausgabe von Stück 1000 auf den Inhaber lautenden Actien à 10900 A um A 1 000 000.— zu erhöhen, und wurden der Curs und die Modalitäten der Ausgabe dem Vorstande unter Zustimmung des Aufsichtsraths überlassen. Diese 4 1 000 000.— neuer Actien, welche seit dem 1. Januar 1888 dividendenberehtigt waren, hat der Vorstand im Jahre 1888 begeben.

Laut Generalversammlungs-Beschluß vom 3. Dezember 1890 wurde das Grundkapital unserer Gesellschaft dur< Ausgabe von weiteren Stü 2500 auf den Inhaber lautenden Actien à 1000 A um 4 2 500 000.— erböbt. -

Von diefen 4 2500 000. Actien sind bisher nur 2 000 000.— zur Auêgabe gelangt, 4 500 000.— sind no< unbegeben. Die Actien nahmen seit dem 1. Januar 1891 an der Dividende theil.

In der Generalver]ammlung vom 13. April 1891 ist bes{lofsen worden, das Grundkavital unserer Gesellschaft dur Ausgabe von ferneren Stü> 1800 auf den Inhaber lautenden Actien à 1000 #6 um A 1800 000.— zu erhöhen. Die Actien sind seit dem 1. Januar 1891 dividendenberechtigt.

Die bes{lossenen Erhöhungen vom 2. April 1886 und vom 3. Dezember 1890 sind zum Zwe> Anlegung neuer Linien und zur R erfolgt, während die Erhöhung um leßtere Æ 1 800 000:— zum Erwerb der Großen Hamburg-Altonaer Straßenbahn-Gesellschaft stattfand.

Die Große Hamburg-Altonaer Straßenbahn-Gesellshaft, welhe am 29. November 1886 mit einem Actienkapital von-4 1 000 000.—, eingetheilt in Stü>k 1000 auf den Inhaber lautenden Actien à 1009 Æ, gegründet wurde, übergab auf Grund des Vertrages vom 17. März 1891 an die Straßen- Eisenbahn-Gesellshaft ihre Concessionen zum Betriebe von Straßeneisenbahnen, sowie ihr geiguutes Activ- und Passivvermögen mit allen daran haftenden Rechten und Verpflichtungen. Die Uebertragung fand statt auf Basis der Bilanz vom 31. Dezember 1890 und gingen von diesem Tage ab die Einnahmen und Ausgaben für Rechnung der Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft.

Als Ma 1e den ibr folchergestalt überlassenen Besiß der Großen Hamburg-Altonaer Straßenbabn gewährte die Straßen-Eisenbahn-Gefellshaft den Inhabern der Actien der Großen Hamburg- Altonaer Straßenbahn von 1 000 000 4 Nominal im Austauf< 800 000 Actien ihrer Gesellschaft, sodaß auf 5 Actien der Großen Hamburg-Altonaer Straßenbahn 4 Actien der Straßen-Eisenbahn-Gesell- [chaft entfielen, beide mit Dividendenscheinen p. 1891. (Vom 1. Januar 1891 ab.)

Den Banquier-Credit der Großen A -Altonaer Straßenbahn-Gefells<haft in Höbe von s 1 r“ tilgte die Straßen-Eisenbahn-Gesellshaft dur< Ueberweisung von M 1 000 000.— ihrer Actien. Ferner übernahm resp. löfte die Straßen-Eisenbahn-Gesellshaft die von der Großen Hamburg- Altonaer Straßenbahn-Gesellshaft ausgegebenen 4 1 900 000.— 4 9/6 Obligationen ein. Die Obligationen sind von Seiten der Inhaber unkündbar. Die Tilgung derselben erfolgt von 1888—1922, kann jedo von 1898 an verstärkt werden. Am 31. Dezember 1890 betrug die Obligationsshuld # 957 800.— und am 31. Dezember 1891 H 942 600.—. Im Mai 1892 forderte die Straßen-Cisenbahn-Gesellschaft die Obligationäre zur Einlösung ihrer Obligationen am 30. Juni 1892 oder Anerkennung der Straßen- Eisenbahn-Gesellschaft als Schuldnerin auf.

Eingelöst wurden 4 636 200.—.

Anerkannt haben S 306 400.—.

Die Große Hamburg-Altonaer Straßenbahn-Gesellschaft zahlte an Dividende

1887 2 9/0. 1888 0. 1889 0. 1390 0.

Das aus den Actien-Emifsionen erzielte Agio is dem Reservefonds zugeflossen.

Laut handelsrihterliher Eintragung de dato Hamburg, den 22. März 1892, befteht das Grundkapital unserer Gesellschaft zur Zeit aus ( 10 300 000.,— Actien eingetheilt in

Stück 11 000 Actien à 500 ( Nr. 1—11 000 und ; Stück 4800 Actien à 1000 4 Nr. 11 001—15 800. :

Sämmiliche Actien sind gleihbere<tigt. Jede Actie gewährt das Stimmrecht, dasselbe wird na< den Actienbeträgen ausgeübt.

Die Dividende ist in Berlin zahlbar bei den

i E Herren C. Schlesinger-Trier & Co. i Die Publikationen erfolgen in Berlin dur<h den Deutschen Reichs- und Königlich Preu- fischen Staats-Auzeiger und Berliner Börsen-Courier. z Hamburg, den 9. November 1892. .

Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft in Hamburg. Der Vorstand. W. Schröder. Dr. Donnenberg.

C. Große Hamburg-Altonaer Straßenbahn-Ges. in Hamburg. Einnahmen. Abrechuung vom x, Januar bis 31. Dezember 1890. Ausgaben.

M A 501 638/31 90 591/54 1 254/30 __105 688/16 699 172131 Passiíva. M S 1 000 000/— 957 800:— 15 360|— 1 360 5129 28 883 83 500|—

19 720¡—

G 1 636 109/25} Betriebs-Ausgabe . , 15 444/53} Zinsen 3 662/711 Entschädig. f. Unfälle u. Berufsgen. . 43 9595/82) Abschreibungen 699 172131 Vilanz ultimo Dezember 1890.

-Betriebs-Einnahme Diverse Einnahmen Dünger Verlust

Activa.

ei

i - 1597 799 473 000

Actien-Kapital Obligationen Obligationen-Amortis.-Cio.

N L Bahnhof Schützenhof Bahnhof Angerstraße 439 500 Wartepavillons 9 600/—}} Diverse Creditores ..

erde 259 125 Cautionen d. Angestellten . 219 768 Feen Z

Noch nicht erhobene Zinsen

55 545 f. Obligationen . . .. 20 278

42383

E E A Stall- u. Betriebs-Jnvent., Geschirr, Uniformen,

Werkzeug u. Bureau-Inventar Material-Borräthe

iverse Debitores, Effecten, Hypotheken, Cau- tionen bei den Behörden, vorausbezahl. Prämien Bank- u. Kassa-Bestand Verlust

198 107 3465 775 Auf Grund des vorstehenden Prospectes beantragen wir obige Stk. gr Velen der Hamburger Straßen- Fisenbahn-Gefellshaft Nr. 11 001—15 800 a T hiesiger Börse für lieferbar zu erklären. Berlin, den 14. November 1892.

T1605 77596

C. Schlesinger-Trier & C“.

[47658] 2 ¿

Hannovershe Kunstdüngerfabrik _ Linden vor Hannover.

Die Herren Actionäre unserer Gesellshaft werden zur dieëjährigen ordentlichen Generalversamm- lung auf Freitag, den 16. Dezember d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Local der Kaufmännischen Vereinigung in Hannover, Ständehausftr. Nr. 1, biermit ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für das abgelaufene Geschäftsjahr nebst Geschäftsberiht der Direction.

2) Bericht des Aufsichtsraths.

3) Ertheilung der Decharge.

4) Beschlußfassung über Abänderung des $ 12 Absaß 2, und $ 16 Absaß 2 unjerer Statuten. :

5) Eventuelle Wahl einer Revisions-Commission.

Behufs Theilnahme an der Generalversammlung verweisen wir auf $ 11 unserer Statuten, ersuchen die Herren Actionäre, ihre Actien einen Werktag vor der Generalverfawmlung bei der Direction, Kalen- bergerstr. Nr. 4, vorzuzeigen, und die Eintrittskarten daselbst in Empfang zu nehmen.

Die Bilanz und der Geschäftsbericht liegen vom 1. Dezember cr. ab im Comptoir der Fabrik, am Tönniesberge, zur Einsicht der Actionäre aus, sind auch auf Verlangen am 15. Dezember d. J., Kalen- bergerstr. Nr. 4, in Empfang zu nehmen.

Hannover, den 15. November 1892.

Der Aufsichtsrath. Herm. Dan>er.

E Varmer Actien-VBrauerei & Mälzerei.

Die Actionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur ordentlichen Geueralversammlung auf Dienstag, den 6. Dezember c., Vormittags 10 Uhr, in unser Geschäftslocal in Barmen- Nittershausen ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz für das abgelaufene Geschäftejahr und Bericht des Vorstandes.

2) Bericht der Revisions-Commission und Er-

theilung der Decharge an den Aufsichtêrath

und Vorstand. 2 Aufsichtsrathswah[. _ 4) Ernennung der Commission zur Fung der

Vilanz des laufenden Geschäftsjahres. Actionäre, welche sih an der Generalversammlung

betheiligen wollen, müssen ihre Actien nebst einem |

doppelten Verzeichniß derselben und außerdem, wenn se nit persönlih erscheinen, die s{riftlihe Voll- macht oder sonstige Legitimationsurkunde für ihre Stellvertreter mindeftens drei Tage vor der Generalversammlung entweder bei der Gesell: schaftskaffe deponiren oder die anderweitige Depo- nirung nachweisen.

Barmen-Ritters8hausen, den 15. Novbr. 1892.

Der Vorstand.

[32695]

[47674]

Coesliner Actien Bierbrauerei. Die Actionäre unserer Gesells<haft beehren wir uns hiermit gemäß $ 24 des Statuts zu der neunten ‘ordentlichen Generalversammlung auf Sounabend, den 17. Dezember d. J., : NECMLANSE 105 Uhr, in unferem Geschäftélocale ganz ergebenst einzuladen. Die Tagesorduung ist: .

1) Vorlage der Gewinn-Berechnung für das ver- .

flossene Geschäftsjahr, sowie der Bilanz pro ultimo September 1892. 2) Geschäftlihe Mittheilungen. Köslin, den 16. November 1892. Coesliner Acticn Bierbrauerei. 7 Der Vorstand. Gust. von Blankenburg. Aug. Beeg.

[47657]

Seebad Oberröblingen a'See Actiengesellschaft.

Zur ordentlichen Generalversammlung am 3. Dezember c., Nachm. 37 Uhr, im goldenen Ring hier werden die Herren Actionäre eingeladen.

_ Tagesordnung : 1) Geschäftsbericht. 2) Vorlegung der Jahresre<hnung, Feststellung e Bilanz und Gewinnvertbeilung, fowie Ent- j astung. 3) Wabl dreier Aufsichtsrathsmitglieder. 4) Wahl zweier Revisoren. Eisleben, am 15. November 1892. ___ Der Vorstand. Ebeling. Friemann. Kna>e.

[47656]

Naftenburger Brauerei, Aktiengesellschaft. Die ordeutliche Generalversammlung findet

statt am 10, Dezember 1892, Nachmittags 4 Uhr, zu Königsberg i. Pr. im Hotel König-

licher Hof. Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung und des den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft ent- wi>eclnden Berichtes für das verflossene Ge- schäftsjahr.

2) Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rathes sowie des Garanten Haugwiß.

Der Eintritt in die Generalversammlung ift nur denjenigen Actionären gestattet, welhe ihre Actien bis zum 9. Dezember 1892, Abends 6 Uhr, bei dem Bankhause J. Simon Wwe. & Söhne in Königsberg i. Pr., Kneiphöfishe Langgasse Nr. 11 E Dividendenscheine und Talons hinterlegt aben.

Rastenburger Brauerei-Aktiengesellschaft,

Der Den des Aufsichtsraths : Troege.

5 procentige hyvothekarische Anleihe

der Kaliwerke Aschersleben.

Bei der heute in Gegenwart eines Notars in Berlin stattgehabten Ziehung der am 1. Dezember 1892 gemäß den Anleibe-Bedingungen zur Rückzahlung gelangenden

füufprocentigen Partial-Obligationen Arleiße von

unserer hypothekaris< s\ichergestellten

gezogen worden :

6 Millionen Mark sind folgende Nummern

a. 179 Obligationen Litt. A. über 1000 .(:

Nr. 4 87 164 199 251 255 276 277 293 299 327 344 398 404 419 442 459 493 502 557

989 595 601 609 677 679 748 770 780 793

794 820 855 883 889 892 907 912 915 929 964 966 999

1014 1043 1079 1087 1093 1139 1144 1169 1220 1235 1251 1320 1323 1342 1382 1406 1478 1492

1511 1523 1593 1615 1616 1622 1631 1658 1697 1922 1946 2022 2032 2051 2054 2085 2115 2130

1701 1716 1769 1784 1804 1819 1836 1844 1871 2143 2165 2166 2186 2210 2218 2244 2270 2274

2294 2304 2316 2322 2339 2348 2370 2389 2394 2401 2438 2468 2482 2487 2490 2505 2517 2548 2561 2568 2577 2682 2689 2711 2728 2739: 2744 2752 2792 28292877 2895 2899 2927 2959 2973 2982 3023 3031 3036 3069 3097 3131 3160 3183 3184 3226 3227 3242 3259 3260 3282 3290 3303 3343 3379 3462 3476 3494 3592 3569 3601 3610 3628 3754 3771 3830 3843 3853 3866 3892 3901 3908 3911 3942 3952 3953 3956 3960 3966 3969 3975. b. 179 Obligationen Litt. B. über 500 M:

. Nr. 38 62 92 110 174 179 201 202 205 226 256 299 307 330 373 397 414 423 442 497 498 514 559 571 582 596 602 613 631 657 663 674 691 699 709 722 739 763 791 821 841 846 848 851 862 870 887 888 910 928 940 941 967 975 983 995 1016 1041 1046 1054 1068 1119 1130 1144 1145 1184 1215 1222 1224 1251 1259 1291 1323 1329 1342 1374 1384 1413 1424 1433 1435 1467 1487 1526 1538 1565 1569 1577 1596 1615 1655 1684 1694 1704 1720 1767 1801 1816 1834 1850 1856 1866 1874 1989 2002 2023 2027 2096 2123 2174 2235 2247 2252 2278 2281 2301 2304 2358 2370 2408 2447 2468 2476 2510 2547 2555 2571 2585 2612 2655 2715 2735 2740 2788 2860 2862 2901 2920 2923 2957 2966 2974 3000 3036 3071 3107 3140 3148 3157 3158 3160 3171 3183 3229 3234 3254 3300 3332 3344 3347 3386 3397 3398 3405 3421 3504 3553 3554 3610 3611 3648 3679

3741 3748 3894 3916 3928 3938 3955.

Die Auszahlung des Nennwerthes dieser ausgeloosten Obligationen erfolgt vom 1. De-

zember 1892 ab bei :

unsercr Kasse in Aschersleben, © der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, Herren M. A. von Nothschild & Söhne in Frankfurt a. M.

egen Auslieferung der Obligationen und der dazu ge verfallen. Der Betrag der ctwa fehlenden gationen gekürzt,

ehörigen Zinscoupons, welche später als an jenem

S oupons wird von dem Kapitalbetrage der Obli-

Die Verzinsung der obenbezeihneten Obligationen hört mit dem 30. November 1892 auf. Von den früher ausgelooften Obligationen sind die na<stehend angegebenen Nummern biéher

nicht zur Einlösung eingereiht worden :

Obligationen Lätt. A. über 1000 4:

Nr. 321 1650 1687.

Obligationen Litt. B. über 500 4:

Nr. 252 383 1167 2632 2730. Aschersleben, den 1. September 1892.

Kaliwerke Aschersleben.

Gm

[47630] _ Soffl.

Steinkohlen-Aktien-Gesellschaft zu Darmstadt.

Bilauz am 39. April 1892.

Haben.

An Jmmobilien-Conto Eishaus-Conto Kassa-Conto . . Octroi-Conto Lager-Conto Eis-Conto : Requisiten-Conto dk ge [onto C E t ort-Conto Unkoften-Conto . Debitoren . . .

‘eé enau n

M A Per Steinkohlen-Actien-Conto 28 628/57 Betriebs-Kapital-Conto 21 895/77 Reserve-Conto 3 941/62 Gewinn- und Verlust-Conto . . .} 1720/53 e Dispos. Reserve-Conto 116/29

9 Creditoren 8 355|85

“8AM > S _> R

[ 64 658/63

[47553]

S

Actien-Bier-Brauerei Marienthal.

Einundzwanzigste ordentliche. Generalversammlung der Actionäre

im Waaren-Saale der Börsenh

alle,

am Sonnabend, deu 3. Dezember 1892, 27 Uhr Nachmittags. Tagesordnung :

a. Berichterstattung des Aufsichtsrathes und der Direction. b. Vorlage der Bilanz und Betriebsabrechnung. c. Wahl eines Directionsmitgliedes.

4. Wahl des Auffsiytsrathes.

e zur Theilnahme an der Generalversammlung erforderlichen Stimmkarten find gegen Vorzeigung der Actien vom 17, d. Mis. an bis zum 30. d. Mts. inclusive zr#chen 10—1 Uhr Vormittags, im Bureau der Notare Herren Dres. Stofleth, Bartels, Des Arts # vou Sydow, gr- Bâerstra e 13, in Empfang zu nehmen, woselbst gleichzeitig für jeden unserer Herren Actionäre ein gedru>tes Eremplar des Jahresberihtes, sowie der Bilanz und Betriebsabre<hnung pro 1891/92 zur

Verfügung bereit liegt. Samburg, den 16. Novetnber 1892.

Die Direction.

[47550] Masthinen- & Armatur-Fabrik vorm. Ktein, Schanzlin «Ver, Frankenthal. Activa. Bilanz pro 30. Juni 1892. Passiva. L

82 458/08 261 298/71

«15

1 250 000|— 320 576/91 14 981/50 54 657/43 50|—

151 884/47

1) Grund- und Boden-Conto* . . 2) Gebäude-Conto

3) Dampfmaschinen- u. Kessel-Conto 4) Tranêmissions- u. Riemen-Conto 9) Werkzeugmaschinen-Conto

6) Werkzeuge-Conto

7) Leitungen- und Heizungen-Conto 8) Compîtoir- u. Zeichenbureau-Cto. 9) Modell-Conto

10) Fabrik-Conto

11) Kassa-Conto

12) Wechsel-Conto

13) Conto-Corrent-Conto, Debitoren

1) Actien-Kapital-Conto 2) Conto-Corrent-Contio, Creditoren 30 69779} 3) Reservefonds 17 467/86] 4) Special-Reservefonds 250 076/13} 5) Dividenden-Conto 128 716/03] 6) Gewinn- und Verlust-Conto . . 14 565/04 | 10 845/14 | 75 750/98 | 570 480 83 | 374238 1494/15 344 35719 j 1 791 950131 1 791 950/31

Soll. Gewinn- uud Verlust-Conto. Haben.

M | S 393 397/99} Per Waaren-Conto 954 755/02 49 472/56

151 88447

994 T5502

An Unkosten-Conto Segen

554 755/02

N Westfälische Union Actien Gesellshast für Bergbau Eisen & Draht Fudustrie.

Bilanz mit Gewinn- und Verlust-Rehnung per 30. Juni 1892. Activa.

I «G 4 2 604 943 98 101 138!78| 2 503 804/50) 2128 653 61] 242 865 36] 2 185 788/25 109 980 23 | 5 499 01 7 519 26 390 96 F T1772 105/89

Immobilien Abschreibung pro 1891/92

Maschinen und Motoren Abschreibung pro 1891/92 Utensilien und Reservestücke Abschreibung pro 1891/92 Mobilien Abschreibung vro 1891/92 Fuhrwerk

104 481/22 7 42813

| j j j j î 1

2 011/83] 4 803 514/10

Betriebsmittel. | | Materialien | 721 769/12 | | 756 414/62 | 40 883/78 | | 205 287/11 | | 3437 895/41] 5 162 250/04 E E WBOSONS 145 000/—

10 591 611 86

; i M M «A 4 Actien-Kapital-Conto. S | 459 000|— . j | | 5 040 600|— Reservefonds-Conto | 549 960 Special-Reservefonds-Conto | 500 000'— Erneuerungéfonds-Conto 100 000|— | Ueberweisung pro 1891/92 200 090/—] 300 000/— Delcredere-Conto . | 50 000 Conto der 5 9/gigen Prioritäts-Anleihe \ 964 000 Conto no< nit erbobener Dividenden | 13 614 Diibeite Sons pro 189 e ea s A | 632 412— Dispositionsfonds zur Unterstüßung von Beamten und Arbeitern 236 650/55 | Ueberweisung pro 1891/92 40 000/—| 276 650/55 Creditoren. Diverse Creditoren 1 590 296/25 | Tantièmen-Conto pro 1891/92: : E | | Statutarische Tantièmen für den Aufsichtsrath und die. Direction . 67 886/58] 1 658 182/83 Aval-Conto : | 145 000/— Gewinn- und Verlust-Conto. Betriebsgewinn pro 1891/92 . . , . . . . .11254914/41 | dazu: verfallene Dividende pro 1885/86 . ;, „F - 240|— | T2541 | 350 000/— 905 154/41 67 886/58 837 267183 37 336/65 874 604/48)

632 412|— 242 192/48

Davon: Abschreibungen auf Anlage-Conti bleibt Netto-Uebers{huß

Hiervon: Statutarische Tantièmen Hierzu Gewinn-Saldo vom 1. Juli 1891

12 9% Dividende auf 4 5 040 609 Prioritäts-Actien . . . . . 4 604 872.— 6 9/9 Dividende auf M 459 000 Stamm-Actien 27 540.—

Ueberweisung an den Erneuerungsfonds 4 PeEeuns an den Diépositionsfonds zur Unterstüßung von Beamten und Arbeitern

240 000

219248 | 10591 611/86

Vorstehénde Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung wurde in der heutigen General- versammlung genehmigt und dem Vorstande D ertheilt. Die Dividende von 12% auf die Prioritäts-Actien ist gegen Auslieferung des Dividendenscheins Nr. 14, von 60/6 auf die Stamm-Actiea gegen Auslieferung des Dividendenscheins Nr. 19 vom D. Januar L893 ab zahlbar bei

der Gesellschaftskasse zu Hamm, dem Bankhause Sal. Oppenheim r. & Co., Köln, der Bank für Handel & Industrie, Berlin,

Hamm, den 12. November 1892.

Der Vorstand.