1892 / 275 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lts, v. Hagen, Unteroff. vom Füs. Regt. General-Feldmarschall Prinz Albre<t von Preußen (Hannov.) Nr. 73, v. Delius, harafteris. Port. Fähnr., v. Wer} ebe, Unteroff, vom 1. Hannov: Inf. Regt. Nr. 74, v. Wedel, charakteris. Port. Fähnr., Sei pp, Ünteroff., vom 2. Hannov. Drag. Regt. Nr. 16, Nieter, charafterifs. g Fähnr. vom 2. Hannov. Feld-Art. Regt. Nr. 26, zu Port, Fähnrs. ; die Port. Fähnrs. : Frhr. v. Wer thern, v. Mayer, r. v. Puttkamer vom Hess. Feld-Art. Regt. Nr. 11, zu Sec. Lts., v. Bülow, charakteris. Port. Fähnr. vom 1. Hess. Wee Negt. Nr. 81, v. Nundstedt, charakteris. Port. Fähnr. vom Inf. Regt. von Wittich (3. Heff.) Nr. 83, Tiemann, Unteroff. vom 1. Nassau. Inf. Regt. Nr. 87, Staubesand, Unteroff. vom 2. Nassau. Inf. Negt. Nr. 88, v. Wintingerode, charakteris. Port. ähnr., v. Kreußburg, Unteroff, vom 5. Thüring. Inf. Regt. Nr. 94 (Großherzog von Sachsen), zu Port. Fähnrs, befördert. v. Kunowsfki, Pr. Lt. vom 3. Brel yerzogr, Hess. Inf. Regt. (Leib- Regt.) Nr. 117, à la suite des Regts. gestellt. Braumann, Unteroff. vom 6. Bad. Inf. Negt. Kaiser Friedrih III. Nr. 114, Ilfemann, carakteris. Port. Fähnr. vom Kurmärk. Drag. Regt. Nr. 14, Zeeden, charakteris. Port. Fähnr.. Emmerling, Unteroff., vom 2. Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 30, zu Port. Fähurs., Krull, E Lt. vom 7. Bad. Inf. Ngt.-Nr. 142, zum Hauptm. und Comp. Chef, Ahlemann, Sec. Lt. von demselben Regt., commandirt zur Dienstleistung bei der Militär-Intend, zum Pr. Lt. ; die Port. Fähnr.: Noth vom Inf. Regt. Nr. 97, Ritter u. Edler v. Rogister vom S(hleswig-Holstein. Ulan. Rgt. Nr. 15, üter vom Feld-Art. Regt. Nr. 31, zu Sec. Lts., Baumbach, P tteri Port. Fähnr. vom Inf. Negt. Markgraf Karl (7. Branden- burg.) Nr. 60, Vogt, Stieler, charakteris. Port. Fähnrs., Menne, Unteroff., vom Inf. Rgt. Nr. 99, v. Conring, charaftteris. Port. Fähnr. vom Schleswig-Holstein. Ulan. Negt. Nr. 15, Bilsinger, Unteroff. vom Feld-Art. Regt. Nr. 31, zu Port. Fähnrs., befördert. v. Schröder, Pr. Lt. vom Inf. Regt. r. 143, zur Dienstleistung bei einer Militär-Intend. commandirt. v. Porembs ky, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Negt. Nr. 138, unter Verleihung des Charakters als Major und unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Molsheim ernannt. Die Port. Fähnrs.: Griesbach vom 4 Magdeburg. Inf. Negt. Nr. 67, Zeidler vom Inf. Regt. Nr. 135, zu Sec. Lts., Hallier\<, charakteris. Port. Fähnr. vom Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17; die Unteroffiziere: Haß- laher vom Infanterie-Regiment Nr. 98, Thiele vom Inf. Negt. Nr. 130, Felber vom Infanterie-Regiment Nr. 144, Weinert vom Schleswig-Holstein. Dragoner-Regiment Nr. 13, de Greiff, Freytag vom 2. Hannov. Ulan. Regt. Nr. 14, Hüter, Stoe>er vom Feld-Art. Regt. Nr. 33, Frhr. v. Holz- \<uher vom Feld-Art. Regt. Nr. 24, zu Port. Fähnrs., Schmundt, Port. Fähnr. vom Inf. Regt. Nr. 128 zum Sec. Lt. ; die charakteris. Port. Fähnrs.: v. Baehr vom Inf. Regt. von Grolman (1. Posen.) Nr. 18, Siegert vom Inf. Regt. Nr. 128; die Unteroffiziere: Jür ges, Moldenhauer, Seyde, Selle vom Feld-Art. Negt. Nr. 35, Boel>ke, charakterisirter Port. Fähnr. vom Feld-Artillerie-Regiment Nr. 36, zu Port. Fähnrs, befördert. Priew, Hauptmann und Compagnie-Chef vom Infanterie- Regiment von Grolman (1. Posen.) Nr. 18, in das Infanterie-Regt. Nr. 138 verscßt. v. Jordan, Port. Fähnr. vom Jäg. Bat. von Neumann (1. Schles.) Nr. 5, zum Sec. Lt.,, v. d. De>en, Ober- jäger, v. Jena, charakteris. Port. Fähnr, v. Redern, Oberjäger, vom Brandenburg. Jäger-Bat. Nr. 3, Gr. v. Lüttichau, Vber- jäger vom 2. Schle}. Jäger-Bat. Nr. 6, v. Schilgen, Oberjäger vom Westfäl. Jäger-Bat. Nr. 7, Wenderhold, Oberjäger vom Rhein. Jäger-Bat. Nr. 8, v. Arnim, charakteris. Port. Fähnr. vom Großherzogl. Mi >lenburg. Jäger-Bat. Nr. 14, zu Port. Fähnrs., befördert. Labes, Major und etatsmäß. Stabsoffizier vom Garde-Fuß-Art. Reat., ein Patent seiner Charge verliehen. Saigge, Hauptm. à la suite des Fuß-Art. Regts. Enke (Magde- burg.) Nr. 4, unter Entbindung von der O als 2. Art. Offizier vom Plat iñs Posen, als Comp. Chef in das Westfäl. Fuß-Art. Yegt. Nr. 7, Moschke, Hauptm. à la suite des Niederschles. Fuß-Art. Regts. Nr. 5, unter Entbindung von der Stellung als Art. Offizier vom Play in Neubreisah, als Comp. Chef in das Fuß-Art. Regt. von Dieskau (Schles) Nr. 6, verseßt. Raths, Hauptm. und Comp. Chef vom Niederschles. Fuß-Art. Regt. Nr. 5, unter Stellung à la suite des Regts. zum Art. Offizier vom Plaß in Glaß ernannt. Bilse, Pr. L. à la suite desselben Negts., unter Be- förderung zum Hauptm. und Comp. Chef, in das MNegt. einrangirt. Semmelroth, Hauptm. und Comp. Chef vom Fuß-Art. Regt. von Dieskau (Schles.) Nr. 6, unter Beförderung zum Major, zum etatsmäß. Stabsoffizier ernannt. Hörder, Hauptm. à la suite desselben Regts... unter Entbindung von der Stellung als zweiter Art. Offizier vom Plaß in Thorn, zum Major befördert und als etatsmäßiger Stabsoffizier in das Fuß-Artillerie-Regiment Nr. 11 versezt. Dehmgen, Hauptmann à la suite des Fuß-Artillerie- Regiments von Dieskau (Schles.) Nr. 6, unter Entbindung von der Stellung als Art. Offizier vom Play in Glatz, als Comp. Chef in das Regt. einrangirt. Brandt, Hauptm. und Comp. Chef von demselben Regt., unter Stellung à la suite des Negts., zum zweiten Art. Offizier vom Plat in Posen ernannt. Jordan, Pr. Lt. von demselben Regt. unter Beförderung zum Hauptm. und Comp. Chef, in das Fuß-Art. Regt. Nr. 11 verseßt. Fritsche, Sec. Lt. vom Fuß-Art. Regt. von Dieskau (Scles.) Nr. 6, zum Pr. Lt. befördert. Rosencrant, Hauptm. und Comp. Chef vom Fuß-Art. Regt Nr. 11, unter Stellung à la suite des Regts. zum zweiten Art. Off. vom Plat in Thorn ernannt. Sh mid, Major àla suite des Kgl.Württ. Fuß-Art. Bats. Nr. 13, commandirt zur Dienstleistung als Bats. Commandeur bei dem Fuß-Art. Regt. Nr. 11, von dem Commando nach Preußen behufs Nückkehr nah Württemberg entbunden. Wulz, Hauptm. à la suite des Königl. Württemberg. Fuß-Art. Bats. rx. 13, von dem Commando zur Dienstleistung als Comp. Chef heim. Westfäl. Fuß-Art. Regt. Nr. 7 entbunden und mit der Wahr- nehmung der Stelle als Art. Offiz. vom Plat in Neubreisach beauftragt. Die Portepee-Fähnrihs: Brückner vom Fuß-Artillerie- Regiment von Hindersin (Pommersches) Nr. 2, Strümpel, Seeger, vom Fuß-Artillerie-Regiment En>e (Magdeburg.) Nr. 4, Stapenhorst vom Westfäl. Fuß-Art. Regt. Nr. 7, dieser unter Verseßung in das Schleswig. Fuß-Art. Bat. Nr. 9, zu außer- etatsmäß. Sec. Lts.; die Unteroffiziere: Reylaff vom Fuß-Art. Regt. von Linger (Ostpreuß.) Nr. 1, Jacobi vom Fuß-Art. Regt. von Hinderfin (Pomm.) Nr. 2, Matthaeas vom Niederschlef. Fuß-Art. Regt. Nr. 5, Schulz vom Fuß-Art. Regt. Nr. 20, Grießdorf vom Fuß-Art. Regt. Nr. 11. zu Port. Fähnrs., befördert. Abel, Hauptmann à la suite des Fuß Artillerie- Regiments von Dieskau (Schlesischen) Nr. 6 und Unterdirector der Geschoßfabrik in Siegburg, mit Wahrnehmung der Geschäfte des Directors der Art. Werkstatt in Danzig beauftragt. Hirschberg, O à la suite des Fuß-Art. Regts. von Linger (Ostpreuß.) r. 1 und Unterdirector der Art. Werkstatt in Spandau, in gleicher

Eigenschaft zur Geshoßfabrik in Siegburg verseßt. v. Loga, Hauptm.

à la suite des Schleêw. Fuß Art. Bats. Nr. 9 und Directions- Assist. bei den tehnis<hen Instituten der Artillerie, zum Unterdirector der Art. Werkstatt in Spandau, Weiße, uptmann à la suite des gutes Regts. En>e (Magdeburg.) Nr. 4 und Directions- Assistent bei den te<nishen Instituten der Art., zum Unterdirector der Geschütgießerci, Loh meyer, Hauptm. à la suite des Feld-Art. Regts. v. Clausewitß (Oberschles.) Nr. 21 und Directions-Assist. bei den technischen Instituten der Art., zum Unter-Director der Art. Werkstatt in Deuß, Dahlmann, Hauptm. à la suite des Feld-Art. Regts. von Holtendorff (1. Rhein.) Nr. 8, Mießner, Hauptmann à la suite des Merk Regts. von Hindersin (Pomm.) Nr. 2, beide Directions-Assistenten bei den tehnishen Instituten der Art., zu Unter: Directoren der Pulverfabrik in Spandau, Wie, Pr. Lt. vom Hes, Feld-Art. Regt. Nr. 11, unter Stellung à 1a suits des genannten

egts., zum Directions-Assist. bei den tehnishen Instituten der Art., ernannt. Wilke, Major von der 1. Ing. Insp., unter gleichzeitiger Verseßung in die 2. Ingen. JInsp., in seiner Eigenschaft

als Ingen. Offizier vom Plaß in Cuxhaven na< Magdeburg über- getreten. Fellbaum, Major von der 1. Ingen. Insp., zum Ingen. Offizier vom Plat in Curhaven ernannt. Mende, Dberst-Lt. von der 2. Ingen. Insp. und Ingen. Offizier vom Play in Magdeburg, unter Verseßung in die 3. Ingen. Jnsp. mit Wahrnehmung der Ge- schäfte als Inspecteur der 6. Festungs-Insp. beauftragt. v. Düring, Gen. Major von der 3. Ingen. Insp. und Inspecteur der 6. Festungs-Insp., zum Inspecteur der 4. Ingen. Insp. ernannt. Genêt, Hauptm. à la suite der 4. Ingen. Insp., unter Entbindung von der Stellung als Lehrer bei der Kriegsshule in Engers, in die 3. Ingen. Insp. einrangirt; derselbe verbleibt bis zum Schluß des laufenden Unterrichtscursus no< als commandirt in seiner bisherigen Stellung. v. Borries, Hauptm. von der 4. Ingen. Insp., unter Stellung à la suite dieser Jnsp.,, als Lehrer zur Kriegsschule in Engers verseßt, derselbe verbleibt bis zum 10. Dezember d. I. noch als commandirt in seiner bisher. Stellung. Be>er, Gen. Major, beauf- tragt mit Wahrnehm. der Geschäfte der 1. R Insp., zum Inspecteur der- selben ernannt. Rath, Unteroff. vom Pion. Bat. von Rauh (Brandenburg.) Nr. 3, Neddemann, Unteroff. vom Westfäl. Pion. Bat. Nr. 7, Scherlau, Gefreiter vom Bad. Pion. Bat. Nr. 14, Bredenbreufker, Rebentisch, Unteroff. vom Pion. Bat. Nr. 15, Schröder, Unteroff. vom Pion. Bat. Nr. 16, zu Port. Fähnrs. befördert. Reinold, Hauptm. und Comp. Chef vom Eisenbah.- Regt. Nr. 1, in die 2. Ingen. Insp. verseßt. Holberg, Haupt- mann à la suite der 1. Ingen. Insp., unter Entbindung von der Stellung als Lehrer bei der Kriegsshule in Neisse, als Comp. Chef in das Eisenbahn - Regt. Nr. 1 einrangirt. Kell, Schuster, Lüders, Unteroff. vom Eisenbahn- Regt. Nr. 2, zu Port. Fähnrs. befördert. Graf v. Wedel, Sec. Lt. vom 2. Garde-Ulan. Regt., vom 1. Dezember d. J. ab auf zwei Fahre zur Gesandtschaft in Tokio commandirt. v. Dirin garen, Hauptm. 1nd Comp. Chef vom Inf. Regt. Markgraf Karl (7. Bran- denburg.) Nr. 60, dessen Commando zur Dienstleistung bei dem Kaiserlihen Statthalter in Elsaß-Lothringen bis auf weiteres, Frhr. v. E>ardstein I.,, Sec. Lt. à la suite des Cür. Regts. Kaiser Nicolaus I. von Rußland (Brandenburg.) Nr. 6, dessen Commando zur Dienstleistung bei dem Auswärtigen Amt um ein Jahr, verlängert. L Morsbach, Oberst à la suite des Generalstabes der Armee und Abtheil. Chef vom Neben-Etat des Großen Generalstabes, zum Coms- mandeur des 5. Rhein. Inf. Negts. Nr. 65, Stenzel, Oberst-Lt. à la suite des Inf. Regts. von Winterfeld (2. Oberschles.) Nr. 23 und vom Neben-Etat des Großen Generalstabes, unter Verleihung eines Patents seiner Charge unter Belassung à la suite des gedachten Regts., zum Abtheil. Chef im Neben-Etat des Großen Generalstabes, ernannt. v. Zieten, Rittm. und Escadr. Chef vom 2. Groß- herzoglich Meklenburgishen Dragoner - E Nv. 18, com? mandirt zur Dienstleistung bei dem Neben - Etat des Großen Generalstabes, unter Stellung à la suite des gedachten Regts., in den Neben-Etat“ des Großen Generalstabes verseßt. v. Unger, Pr. Lt. von dewselben Regt., unter vorläufiger Belassun in seinem Commando zur Dienstleistung bei dem Großen General- stabe, zum Nittm. und Escadr. Chef befördert. v. Hanstein, Pr. Lt. à la suite des Cür. Regts. von Seydliß (Magdeburg.) Nr. 7, in das 2. Großherzogl. Me>lenburg. Drag. Regt. Nr. 18 éinrangirt. v. Stephani, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des Königin Elisabeth Garde-Gren. Negts. Nr. 3, mit der Führung des Inf. Negts. Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27, unter Stellung à la suite desselben, beauftragt. v. Ploeß, Oberst-Lt. und Bats. Commandeur vom - Königin Augusta Garde-Gren. Negt. Nr. 4, als etatsmäß. Stabsoffizier in das Königin Elisabeth Garde- Gren. Regt. Nr. 3, v. Tres>ow, Major à la suite des 3. Garde- Negts. zu Gub und Commandeur der Unteroff. Schule in Jülich, als Bats. Commandeur in das Königin Augusta Garde-Gren. Regt. Nr. 4, verseßt. v. Horn, Hauptm. und Comp. Chef vom 2. Garde-Regt. zu Fuß, unter Stellung à la suite dieses Negts., zum Commandeur der Unteroff. Schule in Jülich ernannt. v. Hülsen I., Pr. Lt. vom 2. Garde-Regiment zu Fuß, unter Entbindung ¿von dem Commando als Adjutant bei dem Gouvernement von Berlin, zum Hauptm. und Comp. Chef, vorläufig ohne Patent, befördert. v. Helldorff, Hauptm. und Comp. Chef vom 1. Garde-Regt. zu Fuß, als Adjutant zum Gouvernement von Berlin commandirt. Erbprinz von Hohen- zollern Durchlaucht, Hauptm. à la suite des 1. Garde-Regts. zu Fuß, als Comp. Chef in dieses Regt. einrangirt. v. Bornstedt, Hauptm. und Comp. Chef vom Jäger-Bat. von Neumann (1. Schlef.) Nr. 5, in das Inf. Regt. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen ) Nr. 59, v. Gansauge, Pr. Lt. vom 2. Schles. Jäger-Bat. Nr. 6, unter Beförderung zum Hauptm. und Comp. Chef, in das Jäger-Bat. von Neumann (1. Schles.) Nr. 5, v. Prin, Pr. Lt. vom Großh. Meklenburg. Jäger-Bat. Nr. 14, in das 2. Schles. Jäger-Bat. Nr. 6, v. Ni>ki \<- Nosfenegk, Pr. Lt. vom Ulan. Regt. Prinz August von Württem- berg (Posen.) Nr. 10, unter Beförderung zum Rittm. und Escadr. Chef, in das Ulan. Negt. Hennigs von Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16, v. Bülow, Pr. Lt. vom 2. Brandenb. Ulan. Regt. Nr. 11, in das Ulan. Regt. Prinz August von Württemberg (Posen.) Nr. 10, verseßt. v. Kroecher, Sec. Lt. vom 2. Brandenburg. Ulan. Negt. Nr. 11, zum Pr. Lt. befördert. v. Legat, Sec. Lt. vom 2. Pomm. Ulan. Negt. Nr. 9, in das 2. Brandenburg. Ulan. Negt. Nr. 11 verseßt. Honigmann, Hauptm. und Comp. Chef vom 3. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 66, unter Stellung zur Disp. mit dension, zum Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Erfurt ernannt. Nu \<he, Pr. Lt. vom 5. Bad. Inf. Regt. Nr. 113, unter Beförde- rung zum Hauptm. und Comp. Chef, in das 3. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 66 verseßt. Alefeld, Sec. Lt. vom s. Bad: Inf. Negt. Nr. 113, zum Pr. Lt. befördert. Suder, Hauptm. vom Füs. Negt. General-Feldmarschall Graf Moltke (Schles.) Nr. 38, als Comp. Chef in das 2. Niederschles. Jnf. Regt. Nr. 47 verseßt. Dreising, Sec. Lt. vom Füs. Negt. General-Feldmarschall Graf Moltke (Schles.) Nr. 38, zum Pr. Lt. befördert. Fouanne, Second- WUeutenant vom 2. Hannoverschen Ulanen - Regiment Nr. 14, unter Beförderung zum Premier-Lieutenant, in das Ulan. Regt. von Katßler (Schles.) Nr. 2 verseßt. v. Papen, Major und Bats. Commandeur vom 7. Rhein. Inf. Regt. Nr. 69, unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Commandeur des Landw. Bezirks Detmold ernannt. v. Dassel, Major vom Großen Generalstabe, als Bats. Commandeur in das 7. Rhein. Inf. Regt. Nr. 69, E ben, Hauptm. und Comp. Chef vom 2. Hanseat. Inf. Regt. Nr. 76, unter Ueber- weisung zum Gencralstabe der 12. Division, in den Generalstab der Armee, Bauer, Hauptm. à la suite des 5. Westfäl. Inf. Regts. Nr. 53, unter Entbindung von dem Commando als Adjutant bei der 27. Inf. Brig., als Comp. Cbef in das 2. Hanseat. Inf. Regt. Nr. 76, verseßt. v. Dobschü k, Pr. Lt. vom Gren. Negt. König Friedrich Wilhelm I1. (1. Schles.) Nr. 10, als Adjutant zur 27. Inf. Brig. commandirt. Faust, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Herwarth von Bitten- feld (1. Westfäl.) Nr. 13, zum Hauptm. und Comp. Chef befördert. Kattner, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 141, unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Relinghausen ernannt. Lobach, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Herzog Karl von Me>lenburg-Streliß (6. Ostpreuß.) Nr. 43, unter Beförderung zum Hauptm. und Comp. Chef, in das Inf. Regt. Nr. 141 verseßt. Mathes, Sec. Lt. vom Infanterie- Regiment Nr. 141, zum überzähligen Premier-Lieutenant befördert. v. Reichenbach, Major und Bataillons - Commandeur vom Inf. Regt. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57, unter Stellung zur Diép. mit Pens., zum Commandeur des Landw. Bezirks T Trier ernannt. Golß, Major vom 1. Nassau. Inf. Negt. Nr. 87, als Bats. Commandeur in das Inf. Regt. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57 verseßt. v. d. Lan>en, Major aggreg. dem 1. Nassau. Inf. Regt. Nr. 87, in dieses Negt. wieder einrangirt. v. Knobelsdorff-Brenkenhoff, h i vom Großherzogl. Me>lenburg. Grenadier-Regt. Nr. $9, zum Hauptm. und Comp. Chef, v. Westernhagen, Sec. Lt. vom 3. Groß- herzoglih Hessishen Inf. Regt. (Leib-Regt.) Nr. 117 und comman- dirt als Insp. Offizier bei der Kriegsshule in Potsdam, zum Pr. Lt.,

es L Fi

Offizier bei der Unteroff.

befördert. Fließ, Pr. Lt. vom 6. Pomm. Inf. Regt. Nr. 49, unter Beförderung zum Hauptm. und Comp. Chef, in das Inf. Negt. von Grolman (1- Posen.) Nr. 18 verseßt. v. Homeyer, Sec. Lt. vom 6. Pomm. Inf. Regt. Nr. 49 und commandirt als Comp. <ule in Biebrich, zum Prem. ' Lt. beför- dert. v. Ditfurth, Pun: und Comp. Chef vom Inf. Reat. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfälisches) Nr. 57, in das Hannovershe Jäger-Bataillon Nr. 10 verseßt. Keyser, Premier - Lieutenant vom Infanterie - Regiment Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57, zum Hauptm. und Comp. Chef, v. Fischer-Treuenfeld, Sec. Lt. von demselben Regiment, zum Pr. Lt., Frhr. Schen> zu Schweinsberg, Sec.“Lt. vom Großberzogl. Mecklenburg. Jäger-Bat. Nr. 14, Wittich, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 138, zu überzähl. Pr. Lts, befördert. Graf v. Schlieben, Sec. Lt. vom Jäger-Bat. Graf York vom Wartenburg (Osftpreuß.) Nr. 1, in das Großherzogl. Me>lenburg. Jäger-Bat. Nr. 14 verseßt. : :

Waen>er v. Dankenschweil, Major vom Generalstabe der 12. Div., unter Stellung à la suite des Generalstabes der Armee, auf ein Jahr zur Dienstleistung bei des Sou erioss von Baden Königliche Hoheit commandirt. v. d. Tren>, Hauptm. z. Disp. in der etatsmäß. Stelle eines inactiven Stabsoffiziers bei dem General- commando des I. Armee-Corps, der Charakter als Major verliehen. y. Ditten, Hauptm. a. D., zulegt Comp. Chef im Inf. Regt. Nr. 140, unter Stellung zur Disposition mit seiner Pension und unter Fortfall der ihm ertheilten Aussiht auf Anstellung im Civil- dienst, zum Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Stralsund er- nannt. Brandenburg, Hauptm. und Comp. Chef vom Füs. Negt. Graf Roon (Ostpreuß.) Nr. 33, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major aggregirt, Blell 1., Pr. Lt. von demselben Regt., zum Hauptm. und Comp. Chef befördert. Geppert, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 136, dem NRegt., unter Beförderung zum überzähl. Major, age Doerr, Hauptm. à la suite des Inf. Regts. Nr. 99, als Comp. Chef in das Inf. Negt. Nr. 136 einrangirt. Frhr. v.-Stiern, Hauptm. und Comp. Chef vom Gren. Regt. König Friedrich TI1. (1. Oftpreuß.) Nr. 1, dem Regt., unter Beförderung zum überzähligen Major, aggregirt. v. Sto>hausen, Hauptm. von dems. Regt., zum Comp. Chef ernannt. v. Matthießen, Sec. L. vom Gren. Regt. König Friedrich IIT. (1. Ostpreuß.) Nr. 1, zum Pr. Lt. befördert. v. Dassel, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. von Alvensleben (6. Brandenburg.) Nr. 52, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregirt. Kluge, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Gen. Feldmarschall Prinz Friedri< Carl von Preußen (8. Brantenburg.) Nr. 64, unter Beförderung zum Hauptm. und Comp. Chef, in das Inf. Negt. von Alvensleben (6. Brandenburg.) Nr. 52 verseßt. Siemers", Sec. Lt. vom Inf. Regt. Gen. Feldmarschall Prinz Friedrich Carl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64, zum Pr. Lt. befördert. Engelbrecht I., Hauptmann und Comp. Chef vom Jnfanterie- Regt. Nr. 128, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregirt. v. Scharfenort, Pr. Lt. von demselben Regt., zum Haurxtm. und Comp. Chef, Herrmann, Pr. Lt. vom Inf. Negt. Nr. 129, zum überzähl. Hauptm. befördert. v. Apell, Pr. Lt. vom Großherzogl. Mecklenburg. Füs. Regt. Nr. 90, dem Regt., unter Be=- förderung zum Hauptm., aggregirt. Holly, Pr. Lt. à la suite des- selben Megts., unter Belassung in seinem Commando als Erzieher bei der Haupt-Cadetteaanstalt, in das Negt. wiedereinrangirt. Schrötter, Hauptm. vom Inf. Regt. Freiherr Hiller von Gaertingen (4. Posen.) Nr. 59, commandirt als Adjutant bei der 7. Inf. Brig, v. Gerlach, Hauptm. vom Leib-Gren. Regt. König Friedri Wilhelm IIL. (1. Brandenburg.) Nr. 8, commandirt als Adjutant bei der 49. Inf. Brig. (1. Großherzogl. Hess.), v. Lewinski, Hauptm. vom Gren. Regt. König Wilhelm I. (2. Westpreuß.) Nr. 7, commandirt als Adjutant bei der 71. Inf. Brig., unter Belassung in ihrem Commando, à la suite der be- treffenden Regimenter gestellt. Boutin, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27, in das Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17 verseßt. v. Loga,

c. Lt. à la suite des Inf. Regts. Nr. 128, commandirt als Adjutant bei der Commandantur von Königsberg i. Pr., zum überzähligen Hauptmann, Rhein, Sec. Lt. vom 2. Hess. Inf. Negt. Nr. 82, v. Jordan, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 143, Meuß, Sec. L. vom 4. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51, Erbprinz zu Leiningen, Sec. Lt. vom Garde-Jäger-Bat., zu überzähl. Pr. Lts. befördert. Den Pr. Lts.: v. Sydow Il. vom Gren. Regt. Prinz Carl von Preußen (2. Brandenburg.) Nr. 12, commandirt als Erzieher bei der Haupt-Cadettenanstalt, Fuchs, vom Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17, v. Felgenhauer, vom Füs. Regt. Graf Noon (Osftpreuß.) Nr. 33, v. Hedemann vom Pomm. Füs. Regt. Nr. 34, Petrich vom 8. Ostpreuß. Inf. Negt. Nr. 45, v: Otto vom 3. Oberschles. Juf, Negt. Nr. 62, commandirt als Erzieher bei der Haupt:Cadetten- anstalt, v. Wurmb vom Füs. Regt. General-Feldmarschall Prinz. Albreht von Preußen (Hannov.) Nr. 73, Die>mann vom 2. Hannecv. Inf. Regt. Nr. 77, Lehmann vom Inf. Regt. Herzog Friedri<h Wilhelm von Braunschweig (Ostfries.) Nr. 78, Frhr. v. u. zu der Tann vom 1. Hess. Inf. Regt. Nr. 81, v. Gries- heim vom Anhalt. Inf. Regt. Nr. 93, v. Laue Il. vom 7. Thüring. Inf. Regt. Nr. 96, v. Stein-Liebenstein zu Barch feld vom 2. Bad. Gren. Regt: Käiser Wilhelm 1 Nr. 110, John v. Freyend vom Inf. Regt. Markgraf A Wilhelm (3. Bad.) Nr. 111, v. Steinkeller vom Inf. Regt. Nr. 129, Bor> vom Inf. Regt. Nr. 131, commandirt als Comp. Offizier bei der Unteroff. Vorschule in Weilburg, ein Patent ihrer Charge verlieben.

Lichn o>, Hauptm. u. Comp. Chef vom Schleswig-Holstein. Pion. Bat. Nr. 9, unter Stellung à la suite der 2. Ingen. Insp., als Lehrer zur Kriegsschule in Neisse verseßt. v. Arnim, Pr. Lt. vom 2. Brandenburg. Ulan. Regt. Nr. 11, in seinem Commando als Inspections-Offizier von der Kriegsshule in Hersfeld zu derjenigen in Met, v. Jäkel, Premier-Lieutenant vom Ulanen-Regiment Hennigs von Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16, in seinem Commando als Insp. Offizier von der Kriegëshule in Meß zu derjenigen in Hersfeld, übergetreten. v. Heinsberg, Pr. Lt. vom Hannov. Hus. Regt. Nr. 15, von dem Commando als Insp. Offizier bei der Kriegsschule in Anklam entbunden. Graf_v. Gerédor! \- Sec. Lt. vom 1. Garde-Ulan. Regt., als Insp. Offizier zur Kriecgs- s{ule in Anklam, v. Mülmann, Hauptm. und Comp. Chef von der Haupt-Catdettenanstalt, auf ses Monate zur Vertretung eines Militär- Lehrers bei derselben Anstalt, Neubert, Hauptm. und Comp. Chef vom 3. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 50, auf se<s Monate behufs Vertretung eines Comp. Chefs zur Haupt-Cadettenanstalt, com- mandirt. Zibold, Sec. Lt. vom 4. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51, in scinem Commando als Erzieher von dem Cadettenhause in Plôn zu demjenigen in Bensberg übergetreten. Molière, Sec. Lt. vom Gren. Ngt. Prinz Carl von Preußen (2. Brandenburg.) Nr. 12, als Erzieher zum Cadettenhause in Plön commandirt.

v. Kal>reut h, Major und Escadr. Chef vom 1. Brandenburg- Drag. Regt. Nr. 2, dem Regt. aggregirt. Graf v. Bredow, Hauptm. vom Generalstabe tes Garde-Corps, als Rittm. u. Escadr. Chef in das 1. Brandenburg. Drag. Regt. Nr. 2 verseßt. v. Heyde- bre>, Hauptm., aggreg. dem Generalstabe, unter Entbindang von seinem Commando bei dem Großen Generalstabe und unter eber- weisung zum Generalstabe des Garde-Corps, in den Generalstab der Armee einrangirt. Mueller, Major vom Generalstabe der 3. Division. zum Großen Generalstabe, v. Windheim, Hauptm. vont roßen Generalstabe, zum Generalstabe der 3. Division, verseßt. v. Heinemann I., Hauptmann, aggreg. dem Generalstabe, unter Belassung bei dem Großen Generalstabe, in den Generalsta der Armee einrangirt. v. Dresky, Major à la suite des Drag- Negts. von Bredow (1. Schles.) Nr. 4 und Vorstand der Mislitär- Lehrshmiede in Hannover, unter Entbindung von dieser Stellung und unter Verleihung eines Patents seiner Charge, dem Regimen aggregirt. Nehring, Rittm. und Escadr. Chef vom Kurmar?- Drag. Regt. Nr. 14, unter Stellung à la suite diefes Negts. zum Vorstand der Militär-Lehrshmiede in Hannover ernannt. v. Buch

. Rittm. und Escadr. Chef vom 1. Großherzogl. Me>lenburg. Drag.

Regt. Nr. 17, in das Kurmärk. FOL Regt. Nr. 14 verseßt. v. Böhl, Premier-Lieutenant vom 1. Großherzogl. Me>lenburg. Dragoner-Regiment Nr. 17, zum Rittmeister und Escadr. Chef befördert. v. Bro>ken, Pr. Lt. vom 1. Garde-Drag. Regt. Königin von Großbritannien und Irland, in das 1. Großherzogl. Me>lenburg. Drag. Regt. Nr. 17, Frhr. v. Reibniß, Pr. Lt. vom 1. Garde- Ulan. Regt., als aggregirt zum. Regiment der Gardes du Corvs, verseßt. Frhr. Digeon v. Monteton, Rittm. vom 1. Heff. Hus. Regt. Nr. 13, dem Regt. aggregirt. v. Hartmann, Sec. Lt: von demselben NRegt., zum Pr. Lt., Graf v. Oriola, Sec. Lt. vom Huf. Regt. Landgraf Friedri T1. von Hessen-Homburg (2. Hess.) Nr. 14, zum überzähl. Pr. Lt., befördert. v. Garczynsfi, Rittm. vom Cür. Regt. Graf Gcßler (Rbein.) Nr. 8, commandirt als Adjutant bei der 9. Cav. Brig. (Großherzogl. Hefs.), v. Brauchits<, Rittm. vom 2. Hannov. Ulan. Regt. Nr. 14, commandirt als Adjutant bei der 10. Cav. Brig. unter Belassung in ihrem Commando, à la suite der betreffenden Regimenter gestellt. v. Pestel, Pr. Lt. vom Hus. Regt. König Wilhelm T. (1. Rbein.) Nr. 7, commandirt als Adjutant bei der 30. Cav. Brig., zum überzähl. Nittm. befördert. v. Sameßtßfki, Sec. Lt. vom 2. Hannov. Drag. Regt. Nr. 16, Edler Herr und Arbe v. Plotho, Sec. Lt. vom Cür. Regt. Kaiser Nikolaus T. von

ußland (Brandenburg.) Nr. 6, Frhr. Raiß v. Freny, Sec. Lt. vom Hus. Regt. König Wilhelm 1. (1. Rhein.) Nr. 7, Spvener, Sec. Lt. vom 3. Schles. Drag. Regt. Nr. 15, v. Witendorff, Sec. Lt. vom Drag. Regt. von Arnim (2. Brandenburg.) Nr. 2, Graf v. Westary, Sec. Lt. vom Ulan. Regt. Kaiser Alexander II. von Rußland (1. Brandenburg.) Nr. 3, Graf v. Rittberg, Sec. Lt. vom Ulan. Regt. Graf zu Dohna (Ostpreuß.) Nr. 8, zu überzähligen Pr. Lts., befördert. v. Nimpts<, Rittm. und Escadr. Chef vom Westfäl. Ulan. Regt. Nr. 5, vom 1. Dezember d. J. ab auf se<s Monate zur Dienstleistung bei dem Neben-Etat des Großen Generalstabs commandirt. v. Hasselba<, charakteris. Port. Fähnr. vom 1. Hannov. Drag. Regt. Nr. 9, in das 2. Hannov. Drag. Regt. Nr. 16 verseßt. 5

Jacobi, Oberst und Commandeur des Feld-Art. Negts. Nr. 31 unter Stellung à la suite des Regats., zum Commandeur der 16. Feld- Art. Brig., Draudt, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des Großberzogl. Hess. Feld-Art. Regts. Nr. 25 (Großherzogl. Art. Corps), zum Commandeur des fet Negts. Nr. 31, ernannt. von Münstermann, Oberst-Lt. und Abtheil. Commandeur vom 1. Pomm.

eld-Art. Regt. Nr. 2, als etatsmäß. Stabsoffizier in das Großhzgl. }. Feld-Art. Regt. Nr. 25 (Großherzogl. Art. Corps) versetzt. v. Renz, ajor vom 1. Pomm. Feld-Art. Regt. Nr. 2, zum Abtheil. Commdr. ernannt. S{wing, Pr. Lt. von demselben Negt., zum Hauptm. und Battr. Chef, Großkreuß, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt., dieser vorläufig ohne Patent, befördert. Gevers, Major und Abtheil. Commandeur vom 1. Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 14, zum Commandeur des Niederscbles. Train-Bats. Nr. 5 ernannt. Richter, Major à la suite des Thüring. Feld-Art. Negts. Nr. 19, unter Entbindung von der Stellung als Mitglied der Artillerie- Prüfungscommission, als Abtheil. Commandeur in das 1. Bad. Feld- Art. Reat. Nr. 14 verseßt. Kolbe, Hauptm. und Battr. Chef vom Thüring. Feld - Art. Negt. Nx. 19, commandirt bei der Artillerie - Prüfungs8commission, unter Stellung à la suite des Regiments, zum Mitgliede der geda<hten Commission ernannt. Weltel, Pr. L. vom Magdeburg. Feld-Art. Regt. Nr. 4, unter Beförderung zum Hauptm. und Battr. Chef, in das Thüring. p Nr. 19 verseßt. Tölke 1., Sec. Lt. vom Magde- urg. Feld-Art. Regt. Nr. 4, zum Pr. Lt. befördert. v. Bauer, Hauptm. vom 2. Hannov. Feld-Art. Regt. Nr. 26, unter Entbindung von dem Commando als Adjutant bei der 16. Feld-Art. Brig., als Battr. Chef in das Großherzogl. Hess. - Feld-Art Regt. Nr. 25 (Großherzogl. Art. Corps) verseßt; derselbe verbleibt bis zum 15. f. M. als commandirt beim Stab der gedachten Brig. Ribben- trop, Pr. Lt. vom Feld-Art. Negt. General-Feldzeugmeister (1. Bran- denburg.) Nr. 3, als Adjutant zur 16. Feld-Art. Brig. commandirt. v. Conta, Sec. Lt. vom Feld-Art. Regt. General-Feldzeugmeister (1. Brandenburg.) Nr. 3, zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, be- fördert. Crüger, Pr. Lt. vom 2. Hanncv. Feld-Art. Negt. Nr. 26, unter Belassung in dem Commando als Assistent bei der Art. Prü- fungs-Commission, in das Feld-Art. Regt. von Peu>er (Schles ) Nr. 6 verseßt. v. Hadel, Sec. Lt. vom 2. Hannov. Feld-Art. Regt. Nr. 26, Schreiber, Sec. Lt. vom Hess. Feld-Art. Regt. Nr 11, zu Pr. Lts., vorläufig ohne Patent, befördert. v. Zangen, Sec. Lt. vom 1. Großherzogl. Hess. Inf. (Leib-Garde-) Regt. Nr. 115, commandirt zur Dienstleistung bei dem Großherzogl. Hess. Feld-Art. Regt. Nr. 25 (Großherzogl. Art. Corps), in dieses Regiment verseßt.

v. Qutßow, Pr. Lt. vom Bad. Train-Bat. Nr. 14, à 1a suite des Bataillons gestellt. Reuter, Sec. Lt. von demselben Bataillon, zum Pr. Lt., vorläufig obne Patent, befördert.

In der Gendarmerie. Neues Palais, ‘17. November. Caemmerer, <arafkteris. Major a. D.. zuleßt Hauptm. und Battr. Chef im Feld-Art. Regt. General-Feldzeugmeister (1. Brandenburg.) Nr. 3, in der 10. Gend. Brig. angestellt. Win>ler, Hauptm. von der 4. Gend. Brig., ein Patent seiner Charge verliehen.

Abschiedsbewilligungen. Im activen Heere. Neues Palais, 17. November. Theremin, Gen. Major und Comman- deur der 16. Feld-Art. Brig., in Genehmigung seines Abschiedsgesucs, als Gen. Lt. mit Pension, v. d. Schulenburg, Gen. Major und Commandant von Sonterburg-Düppel, in Genehmigung seines Ab- schiedsgesuh8 mit Pension, zur Diéposition gestellt. Klein, Sec. Lt. von der Nes. des Garde-Train-Bats., von dem Commando zur Dienstleistung bei diesem Bat. entbunden. Graf zu Dohna Il, Rittm. à la suite des 1. Garde-Dragoner-Negiments Königin von Großbritannien und Irland, mit Pension und der Regiments- Uniform, v. Bene>endorff und v. Hindenburg, Pr. Lt. vom Gren. Regt. König Friedri< Wilhelm 1. (2. Ostpreuß.) Nr. 3, mit

ension und der Armee-Uniform, de Rège, Hauptm. und Comp.

hef vom Inf. Regt. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59, als Major mit Pension und der Uniform ‘des Inf. Negts. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57, der Abschied bewilligt. v. Gundlach, Sec. Lt. à la suite der Cür. Regts. Königin (Pomm.) Nr. 2, ausgeschieden und zu den Res. Offi- zieren des Regts. übergetreten. v. Westrell, Oberst-Lt. z. D., zuleßt Commandeur des Landwehr-Bezirks Neustadt, mit der Er- laubniß zum ferneren Tragen der Uniform des 1. Westfäl. Hus. Regts. Nr. 8. in die Kategorie der mit Pension verabschiedeten Offiziere zurückverseßt. Frhr. v. Cornberg, Sec. Lt. vom 7. Thü- ring. Inf. Regt. Nr. 96, ausgeschieden und zu den Offizieren der Landw. Inf. 1. Aufgebots übergetieten. v. Barby, Oberst und Commandeur des Inf. Regts. Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27, in Genehmigung seines Abschiedsgesuches, mit Pension und der Erlaubniß zum Tragen der Regts. Üniform ur Disp. gestellt. Junk, Rittm. und Escadr. Chef, vom Ulan.

egt. Hennigs von Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst und der Regts. Uniform, Frhr: v: d. Bottlenberg gen, v. SPhirp, P L vom 3. Thüring. Inf. Regt. Nr. 71. mit Pension, der Abschied bewilligt. Frhr. v. Werthern, Major z. D., unter Entbindung bon der Stellung als Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Erfurt, Wiederertheilung der Aussicht auf Anstellung im Civildienst und der Erlaubniß zum Tragen der Uniform des 2. Thüring. Inf. Negts. Nr 32, in die Kategorie ter mit Pension verabschiedeten Offiziere zurü>verseßzt. v. Waldow, Hauptmann und Comp. Chef vom 2. Niederschles. Juf. Regt. Nr. 47. mit Pension nebst Auésicht auf Anstellung im Civildienst und der Regts. Uniform der Abschied be- willigt. Graf v. Baudissin, Hauptmann la suite tesfelben Regts, mit Pension ausgeschieden, Appuhn, Major und Com- mandeur des Niederschle]. Train-Bats. Nr. 5, als Oberst-Lt. mit

ension und seiner bisherigen Uniform, Bulius, Pr. Lt. à la auits des Füs. Regts. Semen Feldmatsall Graf Moltke (Schles) Nr, 38, mit Pension und der Armee-Uniferm, Wülf ing, Pr, Lt. Abs Ulan. Regt. von Katler- (Schlef.) Nx. 2, mit Pension, Der

schied bewilligt. v. Korna bki, Oberst-Lt. z. D., unter Ertheilung

der Erlaubniß zum Tragen der Uniform des Westfäl. Jäger-Bats. Nr. 7, von der Stellung als Commandeur des Landw. Bez. Detmold entbunden. Gr oskopf, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Herwarth von Bittenfeld (1. Westfäl.) Nr. 13, als Major mit Pension und der Regts. Uniform, Dangers, Hauptm. z. D., unter Entbindung von der Stellung als Bez. Offizier bei dem Landwehr- Bezirk Detmold, mit seiner Pension und der Uniform des Inf. Regts... Vogel von Fal>enstein (7. Westfäl.) Nr. 56, Fleishhammer, Oberst und Commandeur des 5. Rhein. Inf. Regts. Nr. 65, mit ension und der Regts. Uniform, Uts\<, Oberst-Lt. z. D., unter ntbindung von der Stellung als Commandeur des Landwehr-*" Bezirks 1 Trier, und unter Ertheilung der Aussicht auf An- stellung im Civildienst, mit seiner Pension und der Uniform des 8. Rheinischen Inf. Regts. Nr. 70, der Abschied bewilligt. v. Prollius, Sec. Lt. vom 2. Großherzogl. Me>lenburg. Drag. Negt. Nr. 18 ausgeschieden und zu den Re}). Offizieren des Regts. übergetreten. Oldenburg, Hauptm. und Comp. Chef vom Groß- herzogl. Me>lenburg. Gren. Regt.- Nr. 89, mit Pensiön und der Regts. Uniform der Abschied bewilligt. v. Claer, Sec. Lt. vom Inf. Negt. von Wittich (3. Heff.) Nr. 83 ausgeschieden und zu den Res. Offizieren des Negts. übergetreten. Vollmar, Hauptm. und Battr. Chef vom Großherzogl. Hess. Feld-Art. Regiment Nr. 25 (Großherzoglihes Art. Corps) mit Pension nebst Aussiht auf Anstellung im Civildienst und der NRegiments- Uniform, Frhr. Marschall von Bieberstein, Sec. Lt. à la suite des 5. Bad. Inf. Regts. Nr. 113, v. Hombergk zu Vach, Hauptm. und Comp. Chef vom 7. Bad. Inf. Regt. Nr. 142, mit Pension und der Regts. Uniform, v. Scha>, Oberst à la suite des Gren. Regts. König Friedri 111. (1. Oftpreuß.) Nr. 1 und Com- mandant von Bitsch, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst und seiner bisherigen Uniform, v. Bor>e, Hauptm. ¿- D., unter Entbindung von der Stellung als Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Molsbeim, mit seiner Pension und der Uniform des Niederrhein. Füs. Negts. Nr. 39, der Abschied bewilligt. Bergemann, Port. Fähnr. vom Inf. Negt. Nr. 136, wegen Halb: invalidität entlassen. Grisstede, Sec. Lt. vom Feld-Art. Regt. Nr. 34 ausgeschieden und zu den Ref. Offizieren des Regiments übergetreten. Hummell, Gen. Major und Inspecteur der 4. Ingen. Insp., mit Pension der Abschied bewilligt. Berk holz, Port. Fähnr. vom Inf. Negt. Nr. 131, zur Res. entlassen. v. NRanyau, Hauptm. und Comp. Chef vom Hannov. Jäger-Bat. Nr. 10, mit Pension und seiner bisherigen Uniform der Abschied bewilligt. Deichmann, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, commandirt als Erzieher bei dem Cadettenhause in Bensberg, als Halbinvalide mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst ausge- schieden und zu den Offizieren der Landw Inf. 2. Aufgebots über- getreten. Schüße, Major und Bats. Commandeur vom Fuß- Art. Regt. von Dieskau (Schles,) Nr. 6 mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst und seiner bisherigen Uniform, Tenzer, Major à la suite des Fuß-Art. Negts. von Linger (Ostpreuß.) Nr. 1 und Director der Art. Werkstatt in Danzig, mit Pension und seiner bisherigen Uniform, der Abschied bewilligt. In der Gendarmerie. Neues Palais, 17. November. v. Alvensleben, Oberst-Lt. von der 10. Gend. Brig., mit Pension und der Uniform des Inf. Negts. von Grolman (1. Posen.) Nr. 18, der Abschied bewilligt. Domni>, Eiéler, pensionirte Ober- Wachtm., bisher in der 1. bezw. 4. Gend. Brig.,“ ver Charakter als Sec. Lt. verlieben.

Statistik und Volkswirthschaft.

Die deutsche überseeische Auswanderung über deutshe Häfen, Antwerven, Rotterdam und Amsterdam stellte sih nah den Ermittelungen des Kaiserlichen Statistishen Amts im Oktober 1892 und im gleihen Zeitraum des Vorjahres folgender- maßen: Es wurden befördert im Oktober über 1892 1891 Bremen 2607 5844 Hamburg 254 3883 andere deutsche Häfen (Stettin) 81 deutsche Häfen zusammen . . 2861 9808 Antwerpen 31 2162 Rotterdam 256 283 Amsterdam 93 19 Neberbäupt .. 3241 12272 Aus deutschen Häfen wurden im Oktober d. J. neben den vorgenannten 2861 deutschen Auswanderern no<h 2206 Angehörige fremder Staaten befördert. Davon gingen über Bremen 2038, Hamburg 198, Stettin —.

__ Zur Arbeiterbewegung.

Jn der gestrigen Versammlung dessocialdemokratischen Parteitags in Berlin nahm zu dem Punkte der Tagesordnun ;, der den Staatssocialismus und die revolutionáâre Social- demokratie betrifft, nah Herrn Liebkneht Herr von Vollmar das Wort. Wir entnehmen den weiteren Verhandlungen Folgendes :

Herr von Vollmar wandte sih namentli gegen das Vorgehen und die Angriffsart des „Vorwärts“ gegen ihn und erklärte, daß er immer auf dem Standpunkt der gestecn an dieser Stelle mitgetheilten, von Liebkne<ht und von Vollmar beantragten Resolution gestanden habe. In der weiteren Erörterung ergriff au< Herr Bebel das Wort und bemerkte, Vollmar’s Erklärungen über den Staatssocialismus bâtten Gefahr gebraht, weil die Gegner immer auf die Be- deutung der Persönlichkeit Vollmar’s hinwiesen ; deshalb sei Klarheit nöthig gewes:n. Vollmar?'s jeßige Aeußerungen seien klar und bündig. Heute rehneten sih ja Krethi und Plethi zu den Socialdemokraten. Umfomehr müsse man darauf bedacht sein, stets laren Weg zu hafen. Nah S({lußworten von Vollmarss und Lieb- fneht's wurde ihre Resolution cinstimmig angenommen. Zum nä<hsten Punkt der Tagesordnung, der den internationalen Arbeiter-Congreß in Zürich betraf, stellte der Berichterstitter Ewald eine Resolution, der zufolge die deutshe Socialdemokratie den im Jahre 1893 stattfindenden internationalen Arbeiter-Congreß durch drei Delegirte beshi>en soll, welche die Partei officiell vertreten. Es sei ferner wünshenêwerth, daß aus den einzelnen Kreisen au<h Vertreter entsendet wèêrden. Zu dem Beschluß des englishen Tradeë-Unions- Congresses zu Glaëgow, einen internationalen Gewerkschafts-Congreß baldigst einzuberufen zur Berathung der Verwirklihung des geset- lichen Achtstundentags, möge der Parteitag erklären, daß wegen des im nächsten Jahre stattfindenden internationalen Arbeiter-Congresses, der die Angelegenheit des Acbtstundentags erörtern werde, kein Grund vorliege, noh einen besonderen internationalen Gewerkschafts-Congreß einzuberufen u. \. w. Die Resolution wurde mit einer kleinen Ab- änderung angenommen. Ueber den folgenden Punkt der Tagesord- nung „das Genossenschaftswesen, der Boycott und die Controlshugz- marke*" berihtete Herr J. Auer und beantragte cine längere Resolution, in der es heißt: Die Partei kann die Gründung von Genossenschaften nur da gutheißen, wo sie die sociale Existenzermöglihung von im politishen oder gewerkschaft- lichen Kampf gemaßregelten Genossen bezwe>en oder wo sie dazu dienen sollen, die Agitation zu erleichtern. In allen diesen p müssen genügende Mittel für eine gefunde finanzielle Grund- age zur Verfügung stehen und Garantien für ges{<äftsfkundige Leitung und Verwaltung gegeben sein. Der Boykfott ist für den politischen und gewerkschaftlihen Kampf der Arbeiterklasse eine Waffe, die nur unter Theilnahme der großen, heute no< niht organisirten Massen wirksam in Anwendung gebracht werden kann. Unter keinen Umständen darf der Boykott zu einem Mittel der politis<hen und wirth’<aftlichen Vergewaltigung werden. Die Control- oder Schußmarke hat den Zwe>, dem Käufer einer Waare zu zeigen, daß bei der Herstellung

L id -.

die Forderungen der Gewerkschaftsorganisation in Bezug auf Lohn- höhe und Arbeitsbedingungen erfüllt werden. Dabei ift es völlig gleihgültig, ob diese Waaren von einer Arbeiter- Genossenschaft oder von einem Privatunternehmer herge- stellt werden. Nur als eine der Waffen im gewerkschaftlihen Kampfe kann die Control- oder Sch1ßmarke die Unterstüßung der Partei- enossen beanspru<en. Die Parteigenossen haben ih gegen die ontrolmarke* zu erflären, wenn dur< sie gewerkschaftliche Kämpfe überflüssig mrr werden, oder wo- sie als Zwangsmittel dazu dienen soll, jungen oder hwachenOrganisationen Mitglieder zuzuführen oder zu er- halten.“ Herr A ugustin bemerkte zu der Nefolution, daß die Control- marfe geeignet sei, în gewissen Gewerben die Strikes aus der Welt zu schaffen. Herr Legien - Hamburg brachte eine Resolution ein : fder Parieitag solle es als Pflicht jedes Parteigenossen erklären, der Gewerkschaftsorganisation en und sih ihren Beschlüssen zu fügen. Die Hauptvesolution Auer ’s wurde [<li&#k< angenommen, die Resolution Legien's abgelehnt. : N / : Pn Paris beschäftigen sich die Socialisten bereits mit den Verhandlungen des Berliner focialdemokratishen Partei- tages. Ein Wolff sches Telegramm vom gestrigen Tage meldet: In einer Versammlung der gegenwärtig in. Paris anwesenden socialistishen Ge wurde ein Antrag der Marxisten angenommen, die Berichte von dem Berliner Socialisten- Congreß abzuwarten, bevor man weitere Entschließungen fasse. Gleichzeitig gab die Versammlung ihrer Unzufriedenheit mit den leßten Resolutionen Ausdru>; man habe darin die socialistishen Principien aufgegeben.

__ Nach Mittbeilung des Statistishen Amts der Stadt Berlin sind bei den hiesigen StandeLämtern in der Woche vom 6. November bis incl. 12. November cr. zur Anmeldung gekommen: 306 Ehe- {ließzungen, 939 Lebendgeborene, 30 Todtgeborene, 540 Sterbefälle.

Kunst und Wissenschaft.

Die Ge sellschaft für deutsche Erziehungs-undSchul- geshi<hte hielt vorgestern im Königlichen Wilbelms-Gymnasium ihre zweite Generalversammlung ab, die in Behinderung des Geheimen Ober-Regierungs-Raths Dr. Höpfner von dem Fürstbischöflichen Delegaten Dr. JIahnel geleitet wurde. Wie der Schriftführer Dr. Kehrba<h mittheilte, hat der Minister der geistlihen 2c. An- gelegenheiten auf die ihm im September überreichte Petition unterm 26 Oktober dahin geantwortet, daß er in An- erkennnung der Bestrebungen der Gesellschaft Veranlassung genommen habe, dur< Cirkularverfügung die Vorstände der Bibliotheken aufzufordern, den Unternehmungen der Gesellschaft in jeder Weise förderlich zu sein, daß er ferner angeordnet habe, die Ver- offentlihungen der Gesellschaft für die Schulbibliotheken zu beschaffen, soweit die vorhandenen Mittel dies zulassen, und die Shulprogramme mehr als bisher in den Dienst der Schul- und Erziehungsgeschichte zu stellen, und daß er endli<h an den Director der Staats- arhive, Wirklihen Geheimen Ober - Regierungs - Rath Dr. von Sybel das Ersuchen gerihtet habe, den Vorständen der Arhive die Forderung der Gesellschaft zu empfehlen. Petitionen um Unterstüßung der Gesellschaft sind, au< an die Regierungen von Bayern, Sachsen und Elsaß-Lothringen gerichtet worden ; außerdem sind die bestehenden Landesgruppen aufgefordert worden, auch ihrerseits im Petitionswege die Förderung ihrer Be- strebungen durh die Regierungen nahzusu<hen. Die Entwi>elung der Gesellschaft ist in erfreulihem Maße fortgeschritten. Zu den be- stehenden Gruppen Anhalt, Oldenburg, Württemberg und Schweiz sind Baden und Hessen neu hinzugetreten. In Bayern und Thüringen naht sh die Gruppenbildung dem Abschluß, für Sachsen hat Professor Hofmannn - Leipzig, für Braunschweig Professor Koldewey, für Elsaß-Lothringen Ober-Schulrath Albreht die Gruppenbildung in die Hand genommen. Im großen Stile ist die Bildung der Gruppe Oesterrei<h mit 5 Sectionen geplant und eingeleitet. Für die Gruppenbildung in den einzelnen preußishen Provinzen sind ge- eignete Personen in Hannover, Hessen-Nassau, Westfalen, in der Rheinprovinz, in Schleëwig-Holstetn und Pommern gefunden. In Brandenburg will man zunächst in Verbindung treten mit der „Branden- burgia“. Außerdem i} eine besondere Gruppe der katholischen Ordensverbindungen geplant, foweit diese sich mit der Erziehung beschäftigt haben. Dem Bericht d:s Schatzmeisters, Oberlehrers Fechner war noh zu entnehmen, daß sih der Gesellshaft zur Zeit u. a. angeschlossen haben 5 Schul- und geistlihe Behörden, 23 Biblio- theken und Archive, 15 Lehrervereine, 72 Lehranstalten, 18 Beamte der Schulverwaltung, 72 Universitäts-Professoren, 89 Directoren und Lehrer höherer Lehranstalten und 46 Geistliche. Von den Monumenta Germaniae Paedagogica find zur Zeit 13 Bände erschienen, ein 14. Band mit dem Doctrinale des Alexander Gallus wird im nächsten Januar erscheinen, und weitere Bände find in Vorbereitung.

Literatur.

j Militärisches.

Die Parteien und die Heeresreform, von General- Lieutenart z. D. von Boguslawski, Berlin, Verlag von N. Eisenshmidt. Preis 1 X Der Werth der Broschüre, welche der Mitilitärreform die Wege ebnen will, liegt nit in den Darlegungen, die der Titel direct andeutet, also nit in der Beurtheilung der Parteien und ihrer Stellung zu Hecreéfragen überhaupt wie zu der geplanten Reform im befonderen ; vielmehr wäre es politischer gewesen, diese Seite der Sache auf sih beruhen zu lassen, weil kritis<e Bemer- kungen über. die Stellung ven Partcien stets den Skempel einer Partei- auffassung an sich tragen und leiht böses Blut machen können. Der Werth liegt in der positiven Beweisführung der Nothwendigkeit der Reform, d. h. der Nothwendigkeit, die Zahl der ausgebildetcn Reserven zu er- böhen, und in der Darlegung, daß die zweijährige Dienstzeit nur ein Mittel zu dem Zwe>> ist, dieses Ziel zu erreichen, aber auch ein un- umgänglih nothwendiges Mittel, welhes niht mehr von der Hand zu weisen sei, „na<hdem bis jeßt nur Stückarbeit getrieben und der Nation die Lage nicht ernst und klar vor Augen gestellt worden ist.“ Die Punkte, in denen der Verfasser von den bis jeßt bekannt ge- wordenen Vorschlägen eine abweichende Vteinung hat, sind im Ver- gleih zu dem großen Ganzen, für tas er ents<ieden und mit sah- kundiger Ueberzeugung eintritt, unterge o1dneter Natur.

Land- und Forstwirthschaft.

Königlich preußisches Landes-Oekonomiecollegium. Im weiteren Fortgang der gestrigen leßtea Sißung des Landes- Oekonomiecollegiuums wurde na< kurzer Verhandlung über die Vor- lage des landwirthschaftlihen Centralvereins für Littauen und Masuren, betrcffend die Penfionsverhältnisse der landwirthschaft- lihen Vereinsbeamten folgender Antrag des Referenten Seydel- Chelchen einstimmig angenommen: N Eu daß die bisher von den meisten Centralvereinen ge Maßregeln zum Zwe> der Fürsorge für de Beamten der entralvereine als ungenügend bezeichnet werden müssen, in fernerer Erwägung, daß als zu erstrebendes Ziel die Pensionsberehtigung und Relictenversorgung dieser Beamten nach Art der Staats- bezw. Reichs- beamten, unter befonders festzusetenden Bedingungen, bezeichnet werden muß, rihtet das Collegium an Se. Excellenz den Herrn Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten die Bitte: Der Herr Minister wolle Erwägungen darüber veranlassen, ob die Einführung einer Pen- sionsfasse für die Beamten der preugsGen Centralvereine na<h dem Vorbilde der im Königreih bestehenden Kasse die Möglichkeit der Lösung dieser Frage bietet. Die Errichtung einer solchen Kasse dürfte \si< vielleicht auch für den Fall als Os _ für die Centralvereine herausstellen, daß Staats- mittel für diesen Zwe> nicht bewilligt werden können. Sollten diese Er-

- wägungen zu feinem Resultat führen, so bliebe die Fürsorge für diese

Beamten im Fall der Invalidität und für die Relicten derselben du Vermittelung bestehender Versicherungsanstalten zu bethätigen. Er-