1892 / 282 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e. 30. Nr. 66 470. Chirurgishes Messer ;

33,

34, Nr. 66 432. Matraße mit einstellbarem

35. Nr. 66 475.- Steuerung für Hebezeuge mit

36. Nr. 66 463.

37,

38.

42,

44. Nr. 66 479, Fahrkarten-Selbstverkäufer mit

45. Nr. 66 436. Ha>maschine mit rotirenden

maschine. J. Moeller in Würzburg, Dom- ftraße 34. Vom 8. August 1891 ab.

Zusaß zum Patente Nr. 59509. Schloß & Stern in Solingen, Wupperstr. 73a. Vom 1. Januar

1892 ab.

Nr. 66 486. Bruchband. G. Beuthel sen. in Barmen. Vom 14. April 1892 ab.

Nr. 66 490. Vorrichtung zur Erleichterung des Gehens. O. Keßner, Kgl. Forstaufseher, in Bornhöved in Holstein. Vom 29. April 1892 ab.

Nr. 66 493. Kopfhangvorrihtung für Heil- zwe>e. R. Rauhut in Bromberg, Wilhelm- Mere 59. Vom 2. Juni 1892 ab.

Nr. 66 456. Haarbürste mit aufflappbarem Kamm. M. Blau in Berlin 8., Lu>auüer- straße 7. Vom 19. Mai 1892 ab.

Kopftheil. B. VBruchhaus in Merscheid, Hauptstr. 57. Vom 16. Juli 1891 ab.

Nr. 66 450. Stiefelkne<ht. E. G. Dehr- maun in Dresden-A., Tolkewiterstr. 25. Vom 23. April 1892 ab.

Nr. 66 457. Abtritt mit Streuvorrichtung ; Zusatz zum Patente Nr. 59 974. C. Fischer in Bremen, Schwachhäuser-Chaussee Nr. 91 M. vom 21. Mai 1892 ab. ;

Nr. 66 472. Kartoffelshälmashine mit federnden Messerreiben. Jaeger, Nittmeister und Compagnie-Chef im Westfälishen Train- Bataillon Nr. 7, und Th. Ammermannu in Münster i. W. Vom 4. Februar 1892 ab.

Nr. 66 502. Vorrichtung zum Betäuben bezw. Tödten von Fischen. G. Krause in Potsdam, Louisenstr. 15a. Vom 27. Januar 1892 ab.

Nr. 66 504. Stiefelpußmaschine. H. Hansel in Gießen. Vom 12. April 1892 ab.

Nr. 66 509. Walzen - Anordnung für Bohnen-Schneidemaschinen. N. Matthiae in Dessau, Akenschestraßze 6. Vom 27. Juni 1891 ab.

Nr. 66 518. Thcesieb. F. J. Wills in Winchester, Massachusetts, Amerika ; Vertreter : F. Engel in Hamburg. Vom 28. Juni 1892 ab.

in beiden Nichtungen umlaufenden Elektromoter. Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft in Berlin NW., Schiffbauerdamm 22. Vom

4. März 1892 ab.

Vorrichtung zur selbstthätigen Regelung der Temperatur geschlossener Räume in Schiffen, Gebäuden u. f. w. A. Shiels in Glaêëgow, 190 Bath Street; Vertreter : H. & W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 25. Juni 1891 ab. Nr. 66 449. Bewegungsvorriltung für Nollläden. K. W. Thoni und A. Burger in Eßlingen a. Ne>kar. Vom 12. April 1892 ab.

Nr. 66526. Falzziegel. H. Bolze «& Co. in Braunshweig. Vom 3. Mai 1892 ab.

Nr. 66 468. Messerkopf zum Konischfräsen. J. Haindl und F. Friedrich in Crimmitschau. Vom 29. November 1891 ab.

_Nr. 66 488. Gehrungslade. C. Teschke in Graudenz. Vom 20. April 1892 ab. ;

Nr. 66 437. Nechenlehrmittel. K. Aigner, Volksschullehrer in Wolfring, Ober- pfalz, Bez.-Amt Nabburg. Vom 24. Sep- tember 1891 ab.

Nr. 66 445. Flüssigkeits-Thermometer. F. Frh. von Lupin, Kgl. Landgerihts-Afsessor in München, Sonnenstr. 5/2. Vom 18. Februar 1892 ab. :

Nr. 66 451. Verstellbarer Klemmer. Firma C. Schneider in Winnweiler. Vom 26. April 1892 ab. :

Nr. 66 452. Apparat zum Messen des specifishen Gewichtes und der Menge des Alko- hols in Branntweinbrennereien. A. V. L. VBedout in Cazaubou, aal Vertreter : G. Dedreux in München. Vom 7. Mai 1892 ab. |

Nr. 66 453. Zähl- und Theilapparat, be- sonders für Webereizwe>e. E. Menzel in Ober - Tannhausen, Kr. Waldenburg. Vom

10. Mai 1892 ab.

Nr. 66 474. Dorrichiung zum Zeichnen flacher Kreisbogen und zur Bestimmung von Radien. O. Gottschling in Breslau, Adalbertstr. 171. Vom 16. Februar 1892 ab.

Nr. 66 495, Vorrichtung zur Bestimmung von Coordinaten. G. Müller in Gablonz i. B., Reichsstraße; Vertreter: R. Lüders in Görliß. Vom 18. Juni 1892 ab.

Nr. 66 528. Verfahren zum Glätten der Aufnahmeshiht von Phonogrammwalzen. B. Steiner, Eisenbahninspector in Budapest, JIosephsplay 11; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstraße 32. Vom 31. Mai 1892 ab. Z

Nr. 66 530. Apparat zum Messen von Wassertiefen bei Nacht oder Nebel. H. Wall- stab in Gr. Wanzleben b. Magdeburg. Vom 16. Juni 1892 ab.

Ausgabe vom oberen Ende des gleihmäßig an-

genen Stapels. F. Schuchhardt in

tit u a Prinzessinnenstraße 3. Vom 23. März 2 ab.

Messern. F. Herrmann in Nadegast. Vom 19. September 1891 ab.

Nr. 66 441. Butterknetmaschine. Â F: Anderson und F. B. Fargo in Lake Mills, Grfsch. Jefferson, Wisconsin, V. St. A.; Ver- treter: O. Lenz in Berlin W., Genthinerstr. 8. Vom 12. Januar 1892 ab.

Nr. 66 464, Kartoffelerntemaschine. J. G. Silsniß in Stentsh, Prov. Brandenburg. Vom 28. Juni 1891 ab.

Nr. 66478. Biegsame Aerwalze. C. Morawa, Dom. Jeshütz b. Trebniß, Schle- sien. Vom 10. März 1892 ab.

Nr. 66491, e>- und Rillenpflug für Kartoffelbau. E. Schumacher in Bujaken per Wittmannsdorf, Ostpr. Vom 3. Mai 1892 ab. i;

Nr. 66 519, Sensenbefestigung. J. Vadertscher in Langnau, Canton Bern, Schweiz;

Klasse. 45. Nr. 66 534.

50, Nr. 66 438. Kollergang mit in \{üfsel-

r

y

75

76

Vertreter : A. Rohrbah, M. Meyer und W. Bindewald in Erfurt. Vom 5. Juli 1892 ab.

46. Nr. 66455. Mischventil für Gas- und

51. Nr. 66 481. Ziehharmonika mit im Griffe

52, Nr. 66 446. Eine Perlenaufnäh-Maschine.

54,

56, 57.

60. Nr. 66 473. Einrichtung zur Regelung des 63. Nr. 66 529, Zusammenklappbarer Scheer-

64.

65. Nr. 66 531. Einrichtung zum Regeln der

69, Zangen, Scheeren und dergl. ; Zufaß zum Pa-

Tuttlingen,

72. Nr. 66 433. Abzugseinrichtung für Feuer- waffen

&: Glaser, Kgl. Geh. Commissions-Rath, in Berl

Glaser, Berlin SW., Lindenstr. 80. Vom 18. August 1891 ab.

fell, Kapitän der Kgl. Großbrit. Flotte, Nr. 18

mingham, England; Vertreter: Nobert N. Schmidt

folgenden Abfeuern einer Reihe von auf dem Meercéboden gelagerten Shleuderminen-Geschüten. G. F. Elliott, 1 Lieutenant of the United States Marines in Brooflyn, Navy Bard, Staat New-York, V. St. A.; Vertreter: C. Pieper und H. Springmann in Berlin NW., Hindersinstr. 3.

74. Nr. 66 507. Selbstthätiger Morsezeichen- gee für Ruhe- und Arbeitsstrom ohne Trieb- werk. in Hamburg, Schleusenstr. 40.

Ch. E. Ongley in New- York; Vertreter : H. & W. Bom 31. . Nr. 66 465. Apparat zur Gewinnung des Ammoniaks und anderer flüchtiger stistoffbalti Bafen aus Abwässern und dergl. Dr. med. A. Mylius in Berlin, Krausenstr. 20. Vom 19. Juli 1891 ab.

carbonat aus Kaliumsulfat. P. Römer in Nienburg a. d. S . Nr. 66 521. neben einander angeordneten Nadelkränzen. D. Bla und D. Barnett in Bradford, 22 Spring Cliffe, Grafsh. York, England; Ver- treter: F. Wirth i R. Wirth in Berlin NW., Luisenstr. 14. Vom 24. Januar 1892 ab.

Querschüttler für Dresch- maschinen. C. Jedding in Oythe bei Vechta, Oldenburg. Vom 22. März 1892 ab.

Petroleummaschinen. P. Schulte in Berlin N., Schwedterstr. 10. Vom 14. Mai 1892 ab.

förmigem Bodenstein laufenden kegelförmigen Steinen. E. Hoffmaun in Niedershlema i. S. Vom 8. November 1891 ab.

Nr. 66 444, Kollergang mit zu Kugel- mühlen ausgebildeten Läufern. R. Steinbach in Magdeburg-Buckau, Schönebeerstr. 40. Vom 9. Februar 1892 ab.

Nr. 66 497, Mühlstein-Schärfmaschine. G. Moldrings und A. Välzebruch in Brunen b. Wesel. Vom 3. Juli 1891 ab.

liegenden Stimmplatten. R. Mühlmann in Klingenthal i. S. Vom 25. März 1892 ab.

Nr. 66 483, Tastenanordnung für Musik-

werke mit dur<hlo<btem Notenblatt; Zusaß zum Patente Nr. 61563. C. Kretschmar in Leipzig-Eutrißsh. Vom 1. April 1892 ab.

Nr. 66 484. Clarinettenschnabel mit ein- ebogener Mundstückrü>kwand. W. He>el, önigliher Hofinstrumentenmaher in Biebrich

a. Rhein. Vom 9. April 1892 ab. Nr. 66 485. Notenblattwender. van der Linde in Spandau. Vom 13. April 1892 ab. Nr. 66 492. Harmonika mit Flötenwerk. E. Wirkler in Alzenau, Bez. Liegniß. Vom 10. Mai 1892 ab.

Nr. 66 496. Tasteninstrument mit Schellen- bändern. E. Thompson in Bordeaur: Ver- treter: A. Mühle und W. Ziolecki in Berlin W., Friedrichstr. 78. Vom 21. Juni 1892 ab.

O, q Fröhner in Annaberg i. S., Obere Nöhrgasse 274/11. Vom 19. März 1892 ab. Nr. 66 513, Nadelzuführungsapparat für Fâdelmashinen. Maschinenfabrik Kappel in Kappel-Chemnißz. Vom 8. März 1892 ab. Nr. 66 517. Selbstthätige Ausrü>kvorrich- tung für Briefumschlagmaschinen. J. Liebhardt «& Co. in Barmen. Vom 2. Juni 1892 ab. Nr. 66 527, Vorrichtung zum Anhalten heu gewordener Pferde mittelst Ammoniak. I. Jendges in Paris, 20 Avenue Victor ugo Vertreter: A. Gerson und G. Sachse in Berlin SW., Friedrichstr. 233. Vom 5. Mai 1892 ab. . Nr. 66 467. Magazin-Camera mit ein- fahem Plattenmagazin. S. D. Williams in Newport und W. A. Edwards in Weston ; Ver- treter: F. v. d. Wyngaert in Berlin SW., Ritterstr. 23. Vom 26. November 1891 ab.

Widerstandes bei Flüssigkeitshemmwerken. O. Hörenz in Nadebeul-Dreêëden, Meißnerstraße 80 k. Vom 10. Februar 1892 ab. :

baum. H. Prenzlau in Hamburg, St. Pauli,

Sophienstr. 441, und C. Beuster in Berlin.

Vom 16. Juni 1892 ab.

. Nr. 66 520. Faßspund. Th. Hiller in

i Jägerstr. 75/76. Vom 18. August a

Tauchtiefe von Schwimmerminen von einem be- liebigen Punkte aus. H. Fischer in Bremer- haven, Am Deich. Vom 5. Juli 1892 ab,

Nr. 66 487. Vershluß für zerlegbare

tente Nr. 59 030. Jetter & Scheerer in E Süddeutschland. Vom 20. April O09IL Ab.

mit Cylindervershluß. F. Mann- licher in Wien 1, Getreidemarkt 10; Vertreter :

n SW., Lindenstr. 80. Vom 9. August 1891 ab.

Nr. 66435. Gewehr mit unter dem Cylindervershluß liegendem Kastenmagazin. &F. Mannlicher in Wien ; Vertreter: F. C. Kgl. Geh. Commissions-Rath in

Nr. 66 439. Revolver. H. H. Gren-

Ashburn Place, London, England, Accles in Holford Houfe,

und I. G. Perry Barr, Bir- in Berlin SW., Königgräterstr. 43. Vom 15. Novemcer 1891 ab.

Nr. 66 471. Geschoß für auf dem Meeres- boden gelagerte Schleuderminen-Geschüße. G. F. Elliott, 1} Lieutenant of the United States Marines, in Brooklyn, Navy Yard, Staat New-York, V. St. A.; Vertreter: C. Pieper und H. Springmann in Berlin NW., Hindersinstr. 3. Vom 27. Januar 1892 ab.

Nr. 66 501. Vorrichtung zum aufeinander

Bom 27. Januar 1892 ab.

P. Hildebrandt, T-legraphenbeamter Vom 3. Juli 1892 ab.

Nr. 66 508. Elektrishe Signalvorrichtung.

ataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. ezember 1890 ab.

ger

Nr. 66 533. Herstellung von Kalium-

Vom 15. Januar 1892 ab. Kämm-Maschine mit zwei

in Frankfurt a. M. und Dr.

Klafse.

76. Nr. 66 525. Vorrihtung zur Vermeidung von Abfallgarn bei Fadenbrüchen an Spinn- maschinen. Frau L. Damman-Croes, I. Lapin und E. Nodenbach - Mergaert in Roulers, Belgien; Vertreter: C. -Fehlert und

Vom 26. März 1892 ab. e

47, Nr. 66476. Triebwerk für Wasserfahr- zeuge (Spielzeug). L. Uebela>ker in Nürn- berg. Untere Thalgasse 5. Vom 4. März 1892 ab.

Nr. 66477. Tivoliähnliches Spiel. C. E. Dages in Uerdingen a. Nh. Vom 10. März 1892 ab.

80. Nr. 66 505. Steinsäge. I. A. Sangster in Aberdeen, County of Aberdeenshire, Schott- land; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstr. 32. Vom 28. Mai 1892 ab.

Nr. 66 524. Verfajren zur ns wasserdihter bezw. feuerfester Cemente. A. Nieske in Altherzberg a. d. Elster und in Dresden. Vom 6. März 1892 ab.

S1. Nr. 66 460, Vershluß für Schachteln, Kästchen, Hülsen und dergl. M. Ey> in Freystadt i. Tag Vom 26. Juni 1892 ab.

Nr. 66 469. Kreisel-Wipper mit Vorrich- tung zum mechanischen langsamen Auskippen und {nellen Aufrichten des Förderwagens. U. Frantz in Zabrze O.-S. Vom 13. Dezember 1891 ab.

Nr. 66494. Doppelter Kreiselwipver. Schwidtal in Altwasser. Vom 4. Juni 1892 ab.

S3. Nr. 66 442. Nachtuhr mit hörbarer Zeit- angabe. V. G. B. Embriaco in Nom: Vertreter: H. Pataky und W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 19. Januar 1892 ab. Sitten

85, Nr. 66 480, Mischhahn für Bade- und andere Zwe>e; Zusay zum Patente Nr. 56 053. C. G. Schmidt in Wien; Vertreter: Brydges & Co. in Berlin NW., Luisenstraße43/44. Vom 24. März 1892 ab.

Nr. 66 503. Entwässerungêvorrichtung für Hydranten (Wasserpfosten). Dentsche Wasser- werks - Gesellschaft, Fabrik und Gießerei

in SONL a. M. Vom s. Februar 1892 ab.

86. Nr. 66 454, Stlagsto> - Befestigung.

O. Jacob in Crimmitschau, Wiesenstr. 22. Vom

13. Mai 1892 ab.

Nr. 66 459. Vorrihtung zum Abheben hängenbleibender Karten vom Kartenprisma bei Jacquardmaschinen. E. Kretzschmar und A. Göring in Zeulenroda. Vom 2. Juni 1892 ab.

_ Nr. 66 499, Sqchußwechsel-Einrichtung zur Herstellung von Chenillevorwaare für figurirte Chenillecewebe. H. Ronsse in Clan, Com- mune de Joulnay, Vienne, Frankreich; Vertreter : C. Fehlers und G. Loubier in Berlin NW,, Dorotheenstr. 32. Vom 3. November 1891 ab. 89. Nr. 66 532. Centrifugal-Gegenstrom-Con-

densator. J. Kettler in Opaleniza, Posen.

Vom 30. Oktober 1890 ab. U Verichtigung.

Die in Nr. 258A. des Reichs-Anzeigers vom 31. Oktober 1892 unter Klasse 5 bekannt gemachte D mes W. 8430 trägt die Bezeichnung :

erfahren zum Sprengen von mit brisanten Spreng- stoffen geladenen Bohrlöchern.

Gebrauchsmuster.

Eintragungen.

Nr. 6388, 8248, 9101—9260 aus\hließ- lih 9120 und 9208,

Klasse.

3, Nr. 9116. Gestri>tes Corset, welches des besseren Sitzes wegen mit einem elastishen und gemusterten, na< oben weiter gearbeiteten Brust- zwi>kel versehen ist. ._ G. Seifert in Taura b. Burgstädt. 3. November 1892. S. 421.

Nr. 9133. Strumpfhalter, bei wel<em zur Vermeidung der Berührung der metallenen Stell- \hnalle mit dem Körper das Ende des Bandes von der Körperseite aus an dem Mittelsteg der Schnalle befestigt ist und denselben vollständig de>t. Albert Philipson in Kopenhagen, Skinder- gade 29; Vertreter: E. Hoffmann in Berlin W., Wilhelmstr. 52. 4. November 1892. P. 334.

Nr. 9137. Federloser Cravattenhalter für Chemisetts mit Umlegkragen, bestehend aus einer Blechplatte mit Loh und Schliß und einem ge- lohten Schieber. Valentin Klett in Suhl Rasen Gipfel 1284. 25. Oktober 1892. K. 836.

Nr. 9167. Hosenträger mit Aufhänger und

dazu passendem Hosenschnitt. Carl Engler in G 5 M., Bibergafse 7. 5. November 1892. E. 274. Nr. 9172. Corset mit Verschluß auf der linken Vorderseite. Edwin Seidel und Willi Seidel i. F. Gebrüder Seidel in Plauen i. V. 25. Oktober 1892. S. 410.

Nr. 9210. Shlips, gekennzeichnet durch die aus Metall hergestellte Befestigungsöse, welche von beliebiger Form und auf tnanniglace Art angebracht sein kann. Steinfeldt in Berlin 8., Brandenburgstr. 10. 26. 1892, St. 252.

Nr. 9244. Tricothemden, Ja>en :c. für Männer, a und Kinder in Seide, Halb- seide, Wolle, Pia und Baumwolle, mit dreifachen Brust-, Nü>ken- und Seitentheilen, nebst Leibwärmer, doppelten Aermeln, sowie seit- li<h vom Halse zur Achselhöhle sih zuneigendem Schluß. A. Arnold & Co. in Siegmar i. S. 8. November 1892. A. 268.

Nr. 9246. Rot ohne Knopflöcher, der dur<h Druckknöpfe ges{lossen wird. Gebrüder Jsaac in Rheydt. 8. November 1892. J. 221.

4. Nr. 9119, Zufammenlegbares Instrument zur Untersuhung von Körperöffnungen, bestehend aus Reflector mit Leuchter und Zungenspatel oder Untersuchungsrohr. Horst Lehmann in Berlin, YVorkstr. 61. 11. Oktober 1892. L. 494.

Nr. 9186. Aus einem endlosen Draht her- gestellte Verlängerungsglieder für Hängelampen- oder dergl. Träger. Adolph Hebensperger in London; Vertreter: G. Dedreux in München, Brunnstr. 9. 7. November 1892. H. 884.

11, Nr. 9122. Films- und Bilder-Schneid-

apparat, bestehend aus einem mit aufkflappbarem

De>el mit Winkelgradtheilung nebst verstellbaren

Oktober

G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstr. 32.

Lagern versehenen Gehäuse, an welchem ein Messer

hebelartig angebra<t ist. Alois Delug in München. 24, Oktober 1892. D. 340.

15. Nr. 9185. Handdru>stempel mit bohlen,

20. Nr. 9129.

aus PERGN giommten Gestelltheilen. Bernh. Köhler in Berlin S8., Brandenburgstr. 34. 7. November 1892. —. K. 865.

l Hahnstellvorrihtung für die Dampfheizungsschläuhe der Eisenbahnzüge, be- stehend aus einem am Hahn befestigten, auf den Bufferstangen gleitenden Seil. Udo Busse in E, Berlinerstr. 4. 27. Oktober 1892.

21. Nr. 9121, Mit na< oben umgebogenen

"”

y

283,

Rippen versehene Elektrodenplatten für Sekundär- batterien, wel<he zur Festhaltung von eventl. einzutragendem Bleistaub dienen können. Theodor Wechsler in Markranstädt i. S. 17. Oktober 1892. W. 605.

_ Nr. 9163, An den Führungsstäben der Kobhlenhalter befestigter Glo>enträger für elektrische Bogenlampen mit kleiner Glo>e, welcher die Glote von unten stüßt. Frits Hausen in Leipzig- Oh Chausseestr. 6. 5. November 1899.

_ Nr. 9164. Einspannvorrichtung für die obere Kohle elektrisher Bogenlampen, bestehend aus einem von einer Feder beeinflußten Winkelhebel. Frits Hansen in Leipzig-Reudnitß, Chaussce- straße 6. 5. November 1892, H. 880.

Ir. 9189. Widerstand mit Contactschieber. Körting & Mathiesen in Leipzig, Blumen- gasse 1. 7. November 1892. —. K. 863.

Nr. 9243. Elcktrishe Handlaterne mit Stromquelle im Tornister und Ausschälter an der Laterne. Franz Feldhaus in Köln, Brüfselerstr. 8. November 1892. F. 436.

Nr. 9245. Zelle für galvanishe Elemente mit mehreren Flüssigkeiten, gebildet aus zwei flachen Kasten, deren flants{förmige Ränder beiderseits gegen einen Dichtungsstreifen gepreßt werden. C. Rammelsberg in Berlin, Schöne- REE, 10. 8. November 1892. R. 535.

Nr. 9102. Prima Kernseife, gelb oder weiß, in Dreipfund-MNiegeln mit jemaligem Beipack von einem Handtuche bei jedem Riegel. G. Chr. e in Schmalkalden. 29. Sevtember 1892.

Nr. 9184, Mit Wasserheizung und beson- derem Siebboden verschenes Kochgefäß zur Ge- winnung von Leim und Fett aus Abfällen von Leder, thieris<hen Häuten und Knochen. Louis Bertram in Grünau, Köpni>kerstr. 145. 7. No- vember 1892. B. 953.

25, Nr. 9118. Glatter, gewirkter Seidenflicß-

30

2

33,

Stoff. William Janssen in Chemniß. 3. No- vember 1892. F. 217.

Nr. 9130. Floiger, gewirkter Seidenfließ- Stoff. William Janssen in Chemnitz. 3. No- vember 1892. J. 216.

Nr. 9157. Besaßz zum Garniren von Kinder- wagenverde>en, Tapifferie - Artikeln und anderen Gegenständen, mit Zugschnur zur Herstellung von Bogenform. V. Prager jr. « Jähn in Buchholz i. S. 25. Oktober 1892. P. 324.

Nr. 9166. Anschlagapparat an Wirkmaschi- nen, bestehend aus einer die Fadenführer tragen- den, s{<wingenden und fortrü>kenden Zahnwelle, dur deren Doppelbewegung die Fadenführer eine fortlaufende Wickelbewegung um die Maschinen- Nadeln erhalten. Anton Ludwig Söhne in Ge Wilhelmstr. 16. 5. November 1892. L. 533.

Nr. 9252. Jmitirter Hâäkelstof mit der

Tambourirmaschine auf appretirten Wollstoff ge- arbeitet. Wilh. Freund in Falkenstein i. V. 13. Oktober 15892. F. 405. . Nr. 9101. Etui für <hirurgis<he Instru- mente und dergl. mit einem mit offenen Schar- nieren und Schiebervers{luß versehenen Klapy- de>el und innerer Gabelfeder zum Andrüken der Instrumente. Ernst Krat in Frankfurt a. M., Burgstr. 106. 24. Oktober 1892 K. 835.

Nr. 9114. Zweitheiliges Kugenventil für die Saughütchen von Kinderflaschen. Heinr. Jensen in Flensburg, Teichstr. 11. 2. November 1892 I. 215

Nr. 9181. Elastis<he Canüle mit Schnabel, Siebstü>k, anatomis<h gepaßtem Ansaß und An- saß für die Sprive (zuglei<h Schlaucholive) zum bequemen und präzisen Einführen von dünnflüs- sigen Substanzen über die Vorsteherdrüse hinweg. A. Rüsch in Cannstatt. 5. November 1892 R. 534.

Nr. 9222. Bidetbänkchen in Ho>erform mit abschiebbarem De>el. J. G. Leistuer, Holze Ma in Chemniy. 7. November 1892.

Nr. 9248, Elastisher <irurgisher Stoff mit parallel angeordneten und dur< ein Gewcbe verbundenen Gummifäden. F. Longdon & Co. Ltd. in Kappel b. Chemnitz, Voigtstr. 18 b. 8. November 1892. L. 538.

. Nr. 9227. Material-Arbeitskasten zur Selbstanfertigung von Glasfensterdekoration. Arnold Carl Fraenkel i. F. Carl Fraenkel in F 438 Werderstr. 3. 7. November 1892. Nr. 9106. Seitenkamm mit Spange. Nheinische Gummi- & Celluloid-Fabrik in Mannheim. 31. Oktober 1892 R. 522. Nr. 9124. Sti>krahmen mit zwei dur Stellschienen verbundenen, drehbaren und fest- stelbaren Spannstangen. Fräulein Susie Del- veaux in Bonn a. Rh. 20. Juli 1892. D. 256. Nr. 9155. Schirm- und Sto>kgriffe mit Ueberzug von durchsihtigem Celluloid, unter wel<hes Staniol oder Metallble< untergelegt ist Gumbel & Loewenstein in Berlin, NO., Büschingstr. 26. 4. November 1892. G. 450. Nr. 9158, aarfärbekamm mit hohlem Rücken zur Aufnahme der Farbe, durhbohrten Zähnen und Schwammbelag. Joh. Schanzen- ba< in Bremen. 26. Oktober 1892. Sch. 65.

Nr. 9159. Schirmzelt, dessen Gerüst aus einem zweitheilig gelenkigen Hülsenkreuz, vier Einste>stangen und zwei Stützen besteht. Dr. Nicolai in Frankfurt a. O., Oderstr. 51. 18. Oftober 1892. N. 163.

Nr. 9225. Frifeurcisen-Wärmer, dessen um- (Geate Auflegestüßen beim Gebrau dur einen

ru> auf eine Auskösevorrihtung mittels Mere wirkung aufspringen. Max Danuhorn in Nürn» berg, Koblenhofitr. 60. 7. November 1892.

F BDL

‘Klafse, Ane 23, Nr. 9231. Federnder Halter für zu stopfende

. Stoffe. H. Mundlos & Co. in Magdeburg-N.

7. November 1892. M. 652. i

"_„ Nr. 9256. Musterkoffer, dessen Holzwände mit quer zur Faser eingefrästen Nuthen und einge- leimten Rohrstäben vereben find. Arno Mühlig, i. F. Paul Krenkel in Leipzig, Bayerschestr. 81. 29. Oktober 1892. M. 621. : :

34, Nr. 8248, Fenstereinsaß für Särge. Mein- hard Behringer in Häusern. 26. September 1892. B. 844.

_Nr. 9115. Verstell- und verschiebbare Lese- Schreib - Stellage. Fricdrih Faber in Kaisers- lautern. 3. November 1892. F. 430.

Nr. 9117, Waschmaschine, deren Trommel ein Viele> mit einspringenden E>ken bildet und Stäbe von trapezförmigem Querschnitt mit ab- gerundeten Kanten enthält. I. Mauser in

ßlingen, Mittlere Beutaustr. 11. 30. Sep- tember 1892. M. 595.

Nr. 9128. Engel auf Panoramakugel. A. Fleischmann & Craemer in Sonneberg S.-M. 1. November 1892. F. 428. i:

Nr. 9132. Mit Desinfectionsmittel gefüllter Verschlußde>el für Nachtgeschirre und Closets, durch dessen siebartige Unterseite das Desinfections- mittel in den Behälter einfallen kann. Eugen Munde in Görliß, Augustastr. 28. 4. Novem- bex 1892. M. 638.

. Nr. 9136. Vorrichtung zur zeitweiligen Um- wandlung einer beliebigen Anstellleiter in eine freistchende Stehleiter, gekennzeichnet dur eine eiferne Stüßzgabel und zwei hölzerne Stüßzstangen. F. Weyer in Nieder-Ingelheim. 24. Oktober 1892. W. 618.

Nr. 9138. Nohrgefleht für Sitzmöbel aus theils glattem, naturfarbenem, theils raubem ge-

färbtem Rohr. Carl Spannagel in Berlin W., |/

Keithstr. 12. 27. Oktober 1892. S. 413.

» Nr. 9156. Durch Umklappen in einen Fahr- tuhl bezw. Liegewagen oder Schaukelstuhl ver- wandelbarer hoher Kinderstuhl, dessen Rü>en- lehne und beide Armlehnen zuglei<h aus einem einzigen gebogenen Holzstab hergestellt find, eventl. unter gleichzeitiger Anwendung eines runden Sitzes und runder Stäbe zum Tragen der Tischplatte. E. A. Naether in Zeiß. 15. Sep- tember 1892. N. 150.

Nr. 9161. Abortde>el, der als Vorraths- behälter für ein Desinfectionsmittel dient, welches durch eine im Innern des De>kels angeordnete Nöhre beim Niederlegen des Deckels in bemesse- ner Menge zum Austritt gelangt. Carl Fischer in Bremen, Shwachhauser-Chaussee 91 M. 25. August 1892. F. 360. :

Nr. 9165. Sprungfedern, deren äußerste Gänge mit Zink- oder Zinnröhren überzogen sind. Fritz Martin in Stadtlohn i. Westf. 5. November 1892. M. 644.

» Nr. 9168. OeÀlspar- und Lampenfüllapparat mit trihterförmigem Zwischenboden, Pumpe und fowohl horizontal fowie au< vertifal verschieb- barem Steigrohr mit Auslauftülle und selbst- \<ließendem De>el. Isidor Schwarz in Chemniß, Zwi>auerstr. 88. 5. November 1892. S. 678.

Nr. 9169. Blecheimer mit einem Boden, welcher rundum mit einer Wulst versehen ist, die den Fuß des Eimers bildet. Carl Bötterling in Düfseldorf-Grafenberg. 5. November 1892. B. 952.

Nr. 9173. Halter für Christbaumleuhter aus einer iscmmertenang von Blei und Zinn mit eingegossener, eingelegter, konish ges<nittener Holzshraube. Emil Wilcke in Berlin, Bartel- straße 8. 5. November 1892. W. 641.

Nr. 9174, Diaphanien, welche mittels Durch- bre<hungen dur<hsichtig gemacht sind. Gebrüder Pilz in Stlettau i. Erzgeb. 4. November 1892: P: 335:

Nr. 9118S. Ausziehtisch, dessen zweiter Auszug

“erst nah geringem Anheben cines mit demselben gelenkig verbundenen Stüßfußes, der nah heraus- gezogenem ersten Auszug mit einer Nase hinter die Tischzarge faßt, herausgezogen werden kann.

; Les in Havelberg. 7. November 1892.

Nr. 9183. Doppelwandige Badewanne. E. Bluhm in Berlin, Ritterstr. 12. 7. November 1892. B. 956.

«t îr. 9187, Spülwasserbehälter, bei welhem dur< einen Verdränger, der gleichzeitig als Schwimmer dient, der Saugvorgang eingeleitet wird. Friedri Gappisch in Dresden, Marienstr. 7. November 1892. G. 453.

Nr. 9188, Zusammenlegbares Gestell zum Aus- und Anziehen von Schuhwerk. A. Stoß in Stuttgart, Untere Ne>arstr. 138. 7. November

: S S G S « Nr. 9209, Zusammenlegbarer Feld- und

Neise - Schnellkoher. Albert A in D Thurmstr. 13. 21. Oktober 1892.

«„ Nr. 9211, Sicherheitsleiter mit zwei in dreh- baren Oefen gleitenden {hwenkbaren Eisenstäben zur Feststellung der Wangen und Stützen. Nich. Zürn in Oschaß. 25. Oktober 1892. Z. 92.

Nr. 9242. Zusammenlegbarer Waschschragen, zugleih Tischen für Kinder. Anton Cabalo in Köln. 8. November 1892. C. 173.

Nr. 9250. Pultschrank mit einer beim Oeff- nen der Flügelthüren heraus\pringenden Schreib- platte. Ernst Otto Bäßller in Dresden N,., Querallce 13. 2. November 1892. B. 944.

Nr. 9251, Bettstelle mit Behälter für Eis-, Kühl- oder Warmwasser, mit umlegbarem, bei Nichtbedarf abnehmbarem Verde> am M opsene und gegebenenfalls mit verstellbarem Kopf bezw.

Rüken uer und Möbelrollen an den Seen. 5

Jovan g oblach in Bamberg. 7. Oktober 1

Nr. 9253. Fußgeländer an Ladentafeln mit umlegbaren Stützen. Aug. H. Herzog in Misha- wafka, County St. Joseph, Staat Indiana U. S. A; Vertreter: Carl Fr. Reichelt und W. Majdewicz in Dresden, Wilsdrufferstr. 27. 27. Oktober 1892. H. 853.

Nr. 9254. Sicb mit umgebörteltem unteren Gefäßrand zur Befestigung des Siebbodens. Metalltuchfabrik Düren, Lemperß & Wer- gifosse in Düren, Rheinl. 29. Oktober 1892.

36. Nr. 9112. Da förmig gerippte Ofenplatten mit T EIeE Robert Liebert in Chemnitz, Brauhausstr. 19. 2. November 1892. L. 530.

"”

"

"”

"”

"”

"

"

u

37. Nr. 9125.

3S,

42.

44,

Klaffe.

+ Nr. 9162. Aceßüngen än Thüren, Besblägen und Einfassungen der Kochherde. Franz Stennes in Hamm i. Westf. 4. November 1892. St. 258.

Nr. 9170. Mantelofen mit hinten abziehen- den, über dem Heizkörper cirkulirenden Feuergasen, wel leßtere die vom Heizkörper und Mantel eingeshkofsene, vom So>el her eingeströmte und über dem Heizkörper in einem mittleren gemein- samen, vertikalen Abzugsrohre wieder vereinigte Cirfkulationsluft völlig umstreihen. F. Nerbel a Ma, Baden. 4. November 1892.

Nr. 9171. Mantelfüllofen mit dur<h Hohl- wände auf beiden Seiten unten abziehendem Feuer und innerhalb derselben vom So>tel her aufsteigender, in hohler Decke des E < sammelnder und dort wieder abziehender Cirkula- tionsluft. F. Nerbel in Mosbach, 4. November 1892. N. 174.

Nr. 9177. Petroleumheizofen mit heraus- ziehbarer und gasartig brennender* Flachbrenner- lampe. H. Kleinschewsky in Berlin, Adalbert- straße 60—61. 5. November 1892. K. 861.

Nr. 92283. Combinirter Schüttel-Schiebroft. Louis Marburg & Söhne in Frankfurt a. M. 7. November 1892. M. 648. j

Nr. 9230. Fahrbarer Etagen-Ofenrost für Briquet-Feuerung mit Isolirung der einzelnen Briquets. A. Alexander in Berlin, Wörther- straße 36. 7. November 1892. A. 267.

L 9 Kehlfalzziegel, wel<he behufs befserer Spaltung auf ihrer unteren Seite mit \<rägen Nuthen versehen sind. A. Dannenberg in C Phnbor gegenüber. 19. Oktober 1892.

Nr. 9233. Beidersfeits fla<he mit Nuthen an den Längskanten versehene Platten-Dachziegel in Vereinigung mit Metallvers{lußrinnen für die dur< bloßes Aneinanderlegen der Ziegel ge- bildeten Längsfugen. Ewald Syhr in Solingen, 1. Feldstraße. 7. November 1892. S. 427. Nr. 9134. Bandsäâge mit Stirnzapfên- lagerung, deren Bandscheibe in einem mit Führung und Gewichtshebel versehenen Doppelwinkel ge- lagert ist. Kölle & Pflüger in Eßlingen, Bahnhofstraße. 25. Oktober 1892. K. 838. Nr. 9118. Schulmodell der Brü>kenwaage mit veränderlihen Verhältnissen, zuglei< Träger des gesammten Hebelapparates. Adolf Hering, Ln Auerbach i. V. 2. November 1892, M S2,

Nr. 9113. Flahrohrförmiges Futteral für Brillen 2c., aus Aluminium mit doppelwandigem Unterrohrtheil. Heinri<ßh Dette in Berlin 8., Grimmstr. 39. 2. November 1892. D. 348.

Nr. 9123. Milchprüfer na< Professor Babcok’s Methode auf {tarkem eisernen Dreifuß mit Loth und mit nah oben verlängerter Welle zwe>s Aufnahme des Dr. Braunshen Ge- \<windigkeitsmessers. Theodor Krugmaun in e Wasserstr. 28. 29. August 1892. BEEER 4 .

Nr. 9127. Skiaskop, bestehend aus einer an einem Halter befestigten Scheibe, in die 10 plan- convere Gläser eingeseßt sind. R. Jung, Me- O in Heidelberg. 15. August 1892. F. 174.

Nr. 9152. Ebene und s\phärishe Figuren auf durchsihtigen oder dur<s<heinenden Flächen als Anschauungsmittel beim mathematishen Un- terriht. Dr. H. Berkenbush in Hannover, Ostwenderstr. 5. 4. November 1892. B. 947. _Nr. 9175. Kleines deuts{hes Alphabet in Schreibschrift als Hilfsmittel für den Schreib- lefeunterriht, auf 45 Kärthen von 25 cm Höhe. Ph. Deutschmaun, Rektor in Breslau, Friedrih- Karlstr. 22. 5. November 1892. O. 350.

Nr. 9178, Kipp - Waarenschale für Tafel- waagen und Decimal - Tishwaagen. Kopp «& Haberland in Oschatz. 5. November 1892. K. 862.

Nr. 9179. Logarithmishe Rechenscheibe. Cornelius Buzemaun in Mittweida, Freiberger- straße. 5. November 1892. B. 950.

Nr. 9249. Optisch wirkende Hinterlage für ec b BCT zur scharfen Markirung der Wasserstandshöhe im Glas, bestehend aus ge- lo<tem Emailleble<h. W E. Haas, Technisches Seit in Elberfeld. 28. Oktober 1892.

5

Nr. 9255. Als Reißschiene benußbarer Zirkel mit Transporteur und Metermaaß. Hermann Konrad in Ostatkowo-riege bei Labischin. 1. No- vember 1892. K. 853.

_Nr. 9110, Cigarrenservice mit geshlossenem Aschenbehälter. Eisenwerke Gaggenau A.-G. in Gaggenau. 2. November 1892. E. 272.

Nr. 9126. Abguß für Tabakspfeifen mit rohrförmigem Ansaße oder rohrförmigem be- sonderen Theile, welcher ins Innere des Kopfes ragt und dazu dient, den Abguß dauerhaft zu be- festigen und das Ausbrennen des Luftloches zu verhüten. Firma Müllenba<h & Thewald in Ferba<hmühle b. Vallendar a. Rh. 15. Oktober 1892. M. 608.

Nr. 9135. Photographie - Medaillon, her- g aus Geldstü>en aller Art und Größe.

obert Schnabl in Berlin, Dresdenerstr. 107/108. 29. Dltober 1892. Sh. 654.

Nr. 9153. Tabakspfeife mit spiralförmig gewundenem Metallrauchrohr. Reinhold Lasky in Richtershof b. Gleiwiy D.-S. 4. November 1892. L. 531.

Nr. 9180. Auf oder neben die Waare zu

stellende Vorrichtung zum Halten von Etiquettes, Preiskarten und dergl., bestehend aus einem Fuße, an wel<hem eine Klammer angebracht ist. Adolf Mittelacher in Düsseldorf, Kircfeldstr. 68. 5. November 1892. M. 646. . , Nr. 9228. Streichholzbehälter, dessen dur eine dur<brochene Scheibe abgede>ter Fuß als Aschenaufnehmer eingerichtet ist. Max Schindler in Berlin, Gr. Frankfurterstr. 89. 7. November 1892. S. 681.

Nr. 9229. Cigarrenabschneider mit leicht entleerbarem Spißenfammler. Max Schindler in Berlin, Gr. Frankfurterstr. 89. 7. November 1892. Sch. 682.

Nr. 9232. Musik-, Verkaufs- oder anderer Automat, bei wel<hem eine im Innern desselben angebrachte Lampe oder andere Lichtquelle an dem

Baden.

"”

0

"

u

"

Automaten angebra<hte Firmen- oder Reklamec- \childer belihtet. Fabrik Lochmann'’scher

Mufiktwerke, Aden e in Leipzig- S q. November 1882. F. 434. afffle.

44, Nr. 9247. Tabak-, Cigarren-, Cigaretten- und Schnupftabakdose, worin ih angefeuhtetes Löschpapier oder dergl. befindet, das mit dur- Tlo<ten Platten bede>t ift. Ende in Brüssel, Belgien, Rue St. Iean 14; Vertreter 8. November 1892. E. 275. ,

Scheibe zum Annähen an der Schließstelle von Handschuhen. wie> a. H 45, maschine Richard Michael in. Rathenow. 1892. —- M. 620.

46. e Schieber, welcher na<h zwei Seiten abdichtet, für die Zuführung von Petroleum, Benzin oder dergl. an Gasmotoren. Gustav Magenwirth in Urach, Württemberg. - 47, Nr. 6388. Durch eingegossene Kerne Hang lose Zahnräder. N. 5. Juli 1892. D. 242.

die Kükenstellung mittels eines am Hahngriff an-

förmigen Körpers. Arthur A. Gractz, Fabrikant

49.

52.

54.

57.

58,

63.

64,

L. I. F. E. von

Hans Friedri<h in Düsseldorf.

Nr. 9258. Knopf mik großer “gelocter

arge Lohmann in Ofter- . 6. Mai 1892. £..285. :

Nr. 9257. Futter-Quetsh- und Schneide- mit Messern mit runden Rü>en. 25. Oktober

Nr. 9154. Mit einer Kammer versehener

4. November 1892. M. 642. C. O. Dost in Magdeburg- Nr. 9176. Hahn mit Anzeigevorrichtung für

gebrahten oder den Hahngriff bildenden, fichel-

in Dresden. 5. November 1892. G. 452.

Nr. 9224. Schlauchkuppelung mit NRü>- \<lagventil. Friedri<h Veith in Kreuznach. 7. November 1892. V. 140.

Nr. 9226. Wasserwiderstehende Asbestpappe mit Kautschuküberzug, wel leßterer si<h während des Gebrauchs als Dampfdichtungsmaterial mit dem Asbest vereinigt und vulcanisfirt. E. Lade- wig & Co., Patent-Asbestonitfabrik in Rathenow. 7. November 1892. L. 935.

Nr. 9260. Schraubensicherung für Schienen- lashenverbindung, bestehend aus einer Unterleg- platte mit \{wenkbarer Sicherungsplatte und zwei Wirbeln. Rudolf Keller in Leipzig, Eilen- burger Bahnhof, und Friedrih Bertholdt in Leipzig, Antonstr. 22. 13. August 1892. K. 701. Nr. 9259. Drehbank mit einem dur< Mit- nebmerscheibe und Lenkstange hin und herbewegten Schlitten zur Umwandlung in eine Hobelmaschine. Adolf Kleiner jun. in Allstedt i. Th. 29. Of- tober 1892. K. 848. :

Nr. 9131. Nöhrenförmiges auf Schnitt ge- haltenes Einsaßstük für Näh-Heftmaschinen u. \. w. zum Perforiren von Papier u. f. w. Fräulein Minnettie R. Thurfston in Kalamazoo, County Kalamazoo Staat Michigan V. St. A.: Vertreter Carl Fr. Reichelt und W. Maijdewicz in Dresden, Wilsdrufferstr. 27. 3. November 1892. T. 239.

Nr. 9194. An einer Nähmaschine angebrachte Garnweife mit zwei Rollen, von denen die eine ‘auf einem {wingenden Hebelarm gelagert ist. Nähmaschineunfabrik und Eisengießerei vorm. Seidel & Naumann in resden. 26. Oktober 1892. N. 167.

Nr. 9105. Vorrichtung mit zwei in gleichem Sinne umlaufenden Walzen zum Auftragen von Emulsion auf endloses Papier. Dr. N. Krügener in Bockenheim. 19. Oktober 1892. K. 825. Nr. 9199. Entwickelungskasten, bei wel<hem die Lampe unmittelbar über dem Naum für die Entwickelungsschale, die am Boden einen Draht oder eine Leiste zum Kippen der Schale trägt, derart angeordnet ift, daß bei der Beobachtung der Platte 2c. vor dem Licht die Flüssigkeit in die t abtropfen kann und bei welchem die lihtempfindlihen Theile sowie Camera, Cassetten 2c. in einem lihtdiht ver- \<hließbaren Fah Aufnahme finden. Otto Strehle in München. 31. Oktober 1892, St. 255.

Nr. 9202. Preßgitter für Delprefsen, ge- kennzeichnet dur< Messer mit vertikalen Längs- nuthen. Adolf Tollin in Paris; Vertreter : Hugo und Wilhelm Pataky in Berlin NW.,, Luisenstr. 25. 28. September 1892. T. 213.

Nr. 9139. pes für Fahrräder mit Luftshlauch, bestebend aus einem feinem Quer- schnitte nah mit seitli<hen Einbiegungen versehenen Reifen. The Pueumatic Tyre and Booth’s Cycle Agency Limited in Dublin; Vertreter: Robert R. Schmidt in Berlin SW., König- gräßerstr. 43. 13. September 1892. P. 283.

Nr. 9140. Felgenkxanz für Fahrräder mit Luftshlauch, bestehend aus einem (mit Bezug auf die Radachse) inneren im Wesentlichen regelmäßig kurvenförmigen Stüe und einem daran in einigem Abstande vom Boden der Kurve befestigten, mit seitlihen Einbiegungen versehenen äußeren Stüce. The Pneumatic Tyre and Booth’s Cycle Agency Limited in Dublin; Vertreter: Robert R. Schmidt in Berlin SW., Königgräzerstr. 43. 13. September 1892. P. 282.

Nr. 9147. Feststellvorrihtung der Steuer- achse bei Eer, bestehend aus cinem federn- den, aushebbaren Stift. Gebr. Reichstein in Brandenburg a. H. 27. Oktober 1892. R. 515.

Nr. 9192. Uebersattel für Fahrräder, welcher au<h in einfaher oder mebrfaher Anzahl als anderer Gebrauchsgegenstand (Rastshuh, Schlaf- müte, Tasche, Behälter u. \. w.) benußt werden kann. Frau Toni Höfel in Leipzig, Eilenburger- straße 11. 4. November 1892. H. 875.

Nr. 9193. Hohler Kautschukreifen für Fahr- räder mit äußerec Verstärkungsrippe. Clemens Saberecht in Schwerin i. Me>l. 4. November 1892. H. 876. :

Nr. 9196. Ketten-Spannvorrichtung für Fahr- räder, gekennzei<net durch cine an einem Rahmen- theil des Fahrrades mittels eines Armes, zweier Schlißaugen und einer Schelle nah oben und unten, sfeitli< vor- und rü>wärts ver- und fest- stellbare leiht drehbare Leitrolle. E. Kretzschmar

« Co. in Dresden, Poppit 18. 8. November |-

1892. K. 866. E

Nr. 9213. Windschütßzer aus dur<sihtigem Celluloid für Fahrräder. Rheinische Gummi- & Celluloid-Fabrik in Mannheim. 3. November 1892. R. 527. :

Nr. 9104. d mit Dru>kpumpe für In- betriebsezung der Heberleitung. Ignaz Lauerer E Fa in N. Bayern. 20. Oktober 1892.

Nr. 9142. Handhabe für Kohlensäure- u. dergl.

las<hen zugleich als Kranz zur Sihinderung des

H

7

7

"

u

ollens dienend. Deutsch - Oefterreichische

6S. Nr.

69.

y

u

_Nr. 9221.

74,

47. Nr. 91423. Stereoskop-Revolver.

Manne®smannröhren-Werke in Berlin NW., Pariserpl. 6. 14. Oktober 1892. D. 332.

Maschine zum Verdrahten von Flaschen, gefkennzeihnet dur<h einen drehbaren

usleger mit Drahtwinder, eine beweglihe Scheere und eine Centrirvorrihtung. Klöß & Raifß in Offenbach a. M. 15. Oktober 1892. K. 817.

Nr. 9148, Flaschenvershluß, gekennzeichnet dur< Schraubengewinde an der Innenfeite des Flaschenhalscs fowie dur< einen Kork mit ent- \sprehendem Gewinde. Hermann Kramer i. F. Marx Franz Rost in Dresden A., Waisenhausftr. 3. November 1892. K. 857. :

Nr. 9200. Zrweitheilige Zapflohbüchse, be- stelend aus dem einen Theil Kit versenktem Scraubengewinde und dieses umgebender mulden- förmiger Aushöhlung, aus dem zweiten abdihtenden Theile mit entspre<hend abgerundeten Außenflächen und Muttergewinde, sowie aus dem eingelegten Dichtungsringe. Heinrich Schoppugun in Dort- mund. 10. Mai 1892. Sh. 373. i

Nr. 9204. Apparat zum gleichzeitigen Rei- nigen und Spülen mehrerer Gläser von innen und von außen, bestehend aus mehreren von einer gemeinsamen Welle gctrkebenen Bürsten. Hermann Delin in Berlin N., Chorinerstr. 9. 28. Oktober 1892. D. 346. f

Nr. 9214. Mundfstü> für Trinkgefäße aller

Klasse. 64. Nr. 9146,

- Art zur Vermeidung von Infectionskrankheiten,

aus einer ‘über den Glas8rand vorstehenden, gegen die Innenwand des Glasgefäßes sich legenden und gegen den Glasrand abgedihteten Platte aus Belieben Material bestehend, wel<he dur Drahtflügel oder Spannklammern festgehalten wird. Victor Stegemann in Göttingen. 4. November 1892. St. 259. 5 9190. Thürschloß, wel<hes mittelst einer Schnur von irgend einem Punkt des Zimmers aus geöffnet werden kann. Ioseph Cathreiu in Innsbru>, Museumstr. 17; Ver- treter: C. H. Knoop in Dresden. 4. November 1892. G. 171.

Nr. 9203. Fensterwirbel, Kreuz- und Keil- dreher u. dergl. mit drehbarer Befestigungsschraube und ciner Kupplungskflammer, welche beim Ein- \hrauben über die an beiden gebildeten Prismen- flächen gelegt wird. Sächsische Baubeschläge- Fabrik Grieshammer & Lange in Dresden A. 96. Oktober 1892. S. 411.

Nr. 9237. Aus Flügelriegel und Rahmen- schiene bestehende felbstthätige S eststellvorrihtung für Fenster- und Thürflügel. Louis Littauer in Berlin, Landsbergerstr. 25/26. 7. November 1892. L. 536.

Nr. 9240. Selbstthätige Signaleinrihtung

an einem pneumatishen Thürschließer, bestehend aus einer am Thürschlicßcylinder angebrachten C durch welche der aus elastishen Scheiben vestehende Schließkolben beim Thüröffnen Luft drâd>t. Emile Zaum in Köln a. Rh. 7. No- vember 1892, Z. 96. Nr. 9108. Taschenmesser mit in eine Nuth des Klingen-Ganges eingreifenden Feststellriegel. Rob. Paffrath Ww. in Solingen. 2. No vember 1892. P. 332.

Nr. 9145. Brieföffner-Mefsser, bestehend aus einer Klinge, von der die obere Hälfte als Brief- öffnex und die untere Hälfte zum Schneiden ein- gerichtet ist. Jacob Bünger Sohn in Unter- Barmen. 21. Oktober 1892. B. 915.

Nr. 9197. Scheere mit Messerklinge und Verschluß. Karl Lu> in Hameln a. d. Weser. 8. November. 1892. L. 537.

Nr. 9236. Schwedenmesser, dessen Klinge auf dem Rücken zur Säge und im Gang zum Schraubenzieher ausgebildet i. Paul Berg: haus in Gothenburg, S<hweden; Vertreter: Robert Deißler und Jul. Maemecke in Berlin C., Alexanderstr. 38. 7. November 1892. B. 954. 0. Nr. 9149. Bleistiftspißer mit bequem ohne Lösen von Schrauben auswe<{selbarem Messer. Iosef Deutschbein in Euskirchen. 3. November 1892. D. 349.

Nr. 9160. Zange zum Einschieben der Schreibfeder in den Halter und zum Ausziehen aus dem Halter. N. & H. Clauberg in Weyer b. Solingen. 11. Oktober 1892. C. 159.

Nr. 9205. Sc(hreibfederkissen zum Reinigen und Halten der Feder, bestehend aus einem durh- bohrten Blo>k mit eingeshobenem gepreßtem Strohbündel. Harry Marschner in Dresden A. 96. Oktober 1892. M. 622.

Nr. 9238. Verstellbarer Anschlagstift zum Verhindern des zu tiefen Eintauchens der Schreib- feder in die Schreibflüssigkeit. Ludwig Schwerd- feger in Göttingen, Prinzenstr. 2. 7. November 1892. S. 680.

[4

"”

„- Nr. 9241. Anfeuchter für Marken, Couverts

u. dergl. mit Wasserbehälter im Innern des Griffes. Frau Katharina Schwarz in Dresden- Altstadt, Albrechtstr. 11. Sch. 679. j

L. Nr. 9198. Auswecselbarer Eisenleisten. A. Keidel in Frankenthal, Rheinpfalz. 1. No- vember 1892. K. 854.

7. November 1892.

Nr. 9220. Einlegesohle für Schuhwerk,

deren Material mit einem dur<bro<henen Stoff bezogen ift. William Sachs in Berlin W,, Leipzigerstr. 33. 5. November 1892. S. 425. 0 Schuhknopfzange mit von der Seite federnd gehaltenem Knopf. C. A. Schott in Barmen. 5. November 1892. Sch. 677.

Nr. 9239, Drehbarer Schuhabsaß. Karl Grüdelba<h in Klafeld b. Geisweid. 7. No- vember 1899. G. 454.

Nr. 9217. Alarmvorrihtung für Mialieo n: und Thüren bei Einbruch, bestehend aus eifernem Rahmen mit Drahtgewebe, sowie Drahfstützen und Signalleine mit daran befestigten Glocken.

. Vauer, in Frankfurt a. M., Hochstr. 48. 5. November 1892. B. 951. Jacob

Vünger Sohn in Unter-Barmen. 22. Oktober 1892. B. 917. i Nr. 9151. Spielgegenstände in Hohlform (Puppenköpfe und Bälge, Thiere 2c.) aus Leder, Lederpappe oder dem Leder annähernd gleich dauer- hafter Pappe, welche in zwei oder mehreren Theilen gepreßt und an den Theilkanten dur Leimen oder itten verbunden sind. Emil Wittza> in Gotha, Remstedterstr. 3. November 1892. W. 639. Nr. 9195. Magnetisches Geduld- und Gefell-

i Zt D R E A R E E E

aavttiee: