1892 / 285 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

b. Bd. E. Blatt 2017. 1,03 a Brandstätte am Nr. 320/48 daselbst, Weide, 7, 0,4963 ha, und mittelst seines alleini en Consenses auf ein- | [50431 Jm Namen des Königs! : : D E t t : . l / ; Eisenberg, Flurb. Nr. 187, , 0,32 Thlr. Réinertrag, fache Producirung des ents umzuschreiben, | In der lawik’sen Aufgebotésache erkennt das T V c ecetiage - L m È Blait 179. 0,77 a Brandstätte am | beantragt. einzuschreiben und zu tilgen, Clauselnanzulegen und Königliche Amtsgericht zu Ratibor durch den Gerichté- g

Eisenberg, Flurb. Nr. 187 Alle unbekannten Eigenthuméprötendenten werden zu tilgen, widersprehen wollen, werden bierdur< Affsefjor Neumann für Recht : : ; . e e 6 S 5 f z

folae Antrogs d ärtige ditüds- | aufgefordert, ihre Rechte und Ansprüche auf diefe aufgefordert, folhe An- und Widersprüche | 1) Die Hvpot enurfunde über die Poft von 87 d K [ Sa 3

A E agi gs der gegenwärtigen Grundjtu aufgefora s s Ee der Ausschließung der- bei dem unterzeichneten Amtsgericht, Dammthor- 29 Lie 2E 109 , Restforderung von 168 Thlrn. Z um cl cen cl E i d cl un oi l reu l enl d 2 nzeiger.

zu a. e Kurgwolrenaeter Albert Eduard E Ia ens e Res ae E AEe Aan rae 10, A immer M, a L E En iee E en L Lo E - M 25 ; inf te î is, Mitta r, vor dem unterzei<neten in au g- . Ja- | iu . Í an g l 0 i

R geh E Dr enmachers Karl Kührt daf., Amtsgerichte, tikács 6, anberaumten Aufgebots- unar 1893, Nachmiítags A _Uhr, an- Nr. 29 für Mathias Slawik zu Krgnowiß aus dem E E B ec rlin, Dounerstag, den 1. Dezember 1892, zu c. der Luitgarde Krahmer, geb. Denner, das. | termine eltend zu machen. L beraumten Aufgebotstermin, daselbst Parterre, Erbrecefse vom 14. Mai 1846 und auf dem Wiesen- - i 9) 150 „é Darlehnsforderung des Gustav Louis | Coesfeld, den 9. November 1892. Zimmer Nr. 7, anzumelden und zwar Aus- | stü> Nr. 47, Große-Wiese von Schammerwiß zu- L a L 6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien „Gesells.

Marr aus Meblis, jeßt in Innébru>, laut Hypo- Königliches Amtsgericht. wärtige unter Bestellung eines hiefigen Zu- | folge Verfügung vom 2. Kuni 1846 wird für kraftlos 2. Auf l é i Z 5 : 7 2 thefensheins vom 9. 1. 1877, haftend auf dem stellungsbevollmächtigten bei Strafe des cal : i 3. Unfall- und Invaliditäts- 2. Versicherung. é entl ér D : L See s 2 n E E [50792] Aufgebot. Aus\(lusses und unter dem Rechtsnachtheil, daß | 2) Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. F 9. Nank-Auêwäise. g

Grundftü> . Ÿ D I L L s JEDGLOY | Grundbu für Mehlis Auf den Antrag der verehelihten Steiger Ma- die niht angemeldeten Ansprüche gegen die ob- | den Matbias und Beate Slawik’shen Eheleuten 5, Verloofung 2c. von 10. Verschiedene Bekanntmachungen Bd. A. Blatt 298. 8,0 a Wohnhaus mit Zu- thilde E geb. Haa: zu Ley: n BenanTien Beneficialerben nit geltend gemacht anfeear Ua A . j gen. behör in der Hintermühlengaffe, Nr. 103 des Br. | deren Chemann Steiger Theodor JeziorSkt, weier werden tönnen. atibor, - Novem s 5) das Document ü vie s N 5357 7 i: L G 2 E E Nat u. Nr. 312 des eig Eiben im Zehex s O von Kattowi Uns hat, E Hamburg, ben 21. R E Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI. 2) Aufgebote, Zustellungen ves Fle dmEs Aen t Dans F ed e) E E E die s vos L une 8 bildet if Hypothekenschein zufolge ntrags des Grundl Seigenibhume seitdem Icachr! von feinem Ber eiben zu geben, Das AmtSgeri@ _Hamburg. E fasse zu Hausen ein etragene Hy thef von 25 S s ide A fis S nie At “9 E E o e. Geschirrbalters Heinrich Gustav Kleinert (n Mebl. | Le" Bhrober 1893, Vormittags LX „Uhr, Chvalaos E E Se E und dergl. lese qu Hansen eingetragene Hopotbet von 2 Tblr. | urfunden Ax: e Mteigenthum det Aubwig Gorni? | vos! Lenfe D 1 BL 49 cingeiragener Posten ) 18 Thaler Darlehnsforderung der Ge|<wißer . over, S : , M) Le tre vi Qu E LEEA L ILGE* 9: z E g d dem Hyv 5 S j M3 i A Nett 17 Nrinik Abibeilung 111 R SIHE S E M r Gl August Helfricht, Eduard Albin Helfricht, | bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 33, zu Veröffentlicht: Ude, Gerichtéschreibergehilfe. “n Sachen, betreffend das Aufgebot von _Hypo- [50822] L m Namen des Königs! _ E dem Hypothekenbuchzauszuge vom 10. März her S o Sas A E f, z as Brautschaß für Bernard Wester- Christian Otto Helfricht, Criftian Louis Helfriht, | melden, widrigenfalls seine Todeserklärung er- | Ê ther Enden, gu, das Königliche Amtsgericht M Loe, D Bien, Eigenthümer: | werden für kraftlos erklärt Brinißz tingctragen gewesene, innwischen aber V bsœte E 15 Sex. Brmuischah für Elisabeth 1 ® u T - E c —_ - a N E es 26 F 2 T. f - D {uv ien, S} E ti d CIIS Agen FEIDe 12, TINITDLIGCTE ADC g OICV f Br. 19 gr. ¿MaB JUC S Ave i Bernhard Christian Helfricht und Auguste Sally folgen wird. [50820] anntmachung zu Mühlhausen i. Thr. in der Stßung Lo 5) Ótto Kallweit von Griegalischken, IT. Die etwaigen Berechtigten nahfolgender Hypo- unverzinstiche Kaufgeldforderung von 288,80 M, Ferdinand Westerteiher nah .dem gerichtlichen

r Qr

F

br L 4. s 150 2

5

_

d)

0 A) Cs S F e A b

5 O S c

& S ed C

p pad S 50 (56

e e J 3

Lar)

E As nt t. 7.

s t 7

s Le)

en

c Cr tragrn tnmiton

f 5 EintragungSïo Lai S M C e

I

F L Ls

# @

As

?

t Q

Lac)

t Gn i C3

Ai

5 B

E u

Helfri 3 aut Obligati 25./ i 7 i SfÍ zeil des zei : Bts | 12. Oftober 1892 dur< den Amtsgerichts - Rath c CTSTILOLTL Helfridt aus Zella, laut Obligation vom 25./4. 1866, attowitz, den 17. November 1892. Durch Ausfchlußurtheil des unterzeichneten Gerichts | 12. Oktober 1892 dur< den Amtsgerits - M ) Vtto $ S : 1 2 ‘LOTorD ) ( î je em ODeisriC) uUS DEUA, S L Ms O e tre t a L bs n, 2A A Que î thek often : 2 auf B! I E “u ME+HLot, E, a E O 2099. haftend auf dem vormals dem Ernst Nudolf Helfricht Königliches Amtsgericht. vom 11. November cr. ift der bis zum Jahre 1878 | Levfer für Recht : S 3) riedrich Ans von Gr. Schwentischken, tg a für die Nahlaßmasse des Joseph Schwerdt us D oe ae as Os la Protokolle „vom 21. Januar 1833; gehörigen Grundstü>antheil E E hier wohnhafte Georg Pairam, geb. zu Fahke bei | Das Hypothekendocument über die auf dem Wohn- | 4) - atthes Gruber s von Jentkutfampen, Baad 1 Blatt 67 des Häusergrundduchs E Tamowih S s P U E 7 T g rtds P Abth. E 1 des Grundbuch für Zella [50784] Anfgebot. Fa>enhagen, für todt erflärt. hause Nr. 172 zu Oberdorla im Grundbuche von j 5) Anna Kueffel, geb. Horn, von Masßkutschen, terode eingetragenen 500 Thl ö p Some U: ues S Sai Gh “Mttbeilun un Don D auf L satt 47 | von Liemte Bd. IV. BL 27: 40 Tblr. i B dbuch für Ja obnbaus | Der am 12. Dezember 1829 in Neumark Wpr. | Werl den 18. November 1892 Oberdorla Band 3 Blatt 133 Abtheilung 111 | 6) Johann Wilkat von Kosa>weitschen x getragenen N S, E Oppatowitz Abtheilung 111. Nr. 2 übertragene, zu | Zinfenf<uld für den Handelszuann Herman Bd. A. Blatt 12. 1/s von 1,7 a Lohnyaus Der am 12. Dezember 1829 in Aeumark = erl, den 18. November 1892. Oberdor nd 3_ heilung I. A E e ! Len, 9) der für den Landcommifsar Fri>e aus Schôppen- | 6 °/ veräneliche Darlebn2pos von 200 Tblr. | bro> zu Kaunig, worüb id E Adi R im Zipfel, Br. Kat. Nr. 111, Flurb. Nr. 12, geborene, im Herbst 1881 na< Amerika auêge- Königliches Amtsgericht. Nr. 1 aus dem Recefse vom 19. August 1833 für 7) Matthes Weißenfeld von Gr. Schwentishken, | 5d Band 1 Blatt 709 des Säusergrundbu<8 von E 200 RUIT 0E E O s 1R77 » SACRGE S zufolge Antrags des gegenwärtigen Grundstüds- | wanderte und seitdem verschollene Schmied Fohann Iohann Michael Werner eingetragene Post von S) Ludwig B randstaeter von Schwirgallen, NVollenbora aelcigeen 75 Thl grundvu@S Dor SaE Le " f Blatt 16 L V G R ligation vom I. Juni 132/ und einem Hypotheten- eigenthümers Eduard Albur Helfricht in Zella. Hertzer in Lautenburg Wpr., ?owie dessen unbe- [50428] 41 Thalern 1 Silbergroschen 15 Pfennig wird für 9) Johann Klein Ix. von Lauken, 2) dér für den e eominifsar Frank u. Worbis Gnig T r n E - pn vom Je Junt 1837 gevUder 1]; 11. Zwed>s Ermittelung folgender Verschollener, | kannte Erben und Erbnehmer, werden auf Antrag E i s gr fraftlos erftlärt. 10) Johann Ehmer von Stallupönen, Bâänd, 3 Bla L S E E 1d E, De D Teyrer ) der Post bth. Nr. 2 des bezw. deren Erben: : des Gerichts-Actuars Weiß in Lautenburg, Abwefen- _In Saen, betreffend den Antrag der unverehe- E | zu 1; 2, 6, 7 und 9 vertreten dur< den Rethts- and; 3 Blatt 117 des Häusergrundbuchs von Bern- | Julïanne Friedrich, geb. Neucke, zu Friedrihéwille | vor Bornholte ezw. DETE! R A s . e E AY bei lichten Anna Christianna Deetjen hierselbst, auf ichorcwéti zu St Znen, terode eingetragenen 10 Thir. 11 Sar., eingetragene, dur< Erbgang und Abtretung auf den Brautschatz für 1) des in den 1850er eabren nah Rußland aus- | heitépfleger des obann Herter, aufgefordert, si bei | Sf S i: L S 2 anwalt Gonschorowsfi zu Staüuponen, De Ar e : ge dur gang g 8 anderten Ernst Cbristian Schlütter “von Zella dem unterzeichneten Gerichte {vätestens in dem zur Kraftloëterklärung} des Einlegebuches der Bremer- [50608] Im Namen des Kön 8s! / ¿u 4 vertreten dur< den Nehtéanmralt Mat zu 4) der für den Kaufmann Iohann Georg Nelz zu f Kaufmann Adolf Panoféky zu Tarnowit gedicbene, | und Johann vor der B P Brud D e E 2ella verstorbenen We. Caroline | Todeserklärung des verschollenen Fohann Herßer an- | bavener Sparkafse hierselbst Nr. 10478 mit einer Auf den Antrag des Bierbrauercibe}ihers F. Brink- Pillkallen, Dingelstädt Band 1 Blatt 302 des Haujergrund- mit 5 %/5 verzinsliche und no< bestehende Darlehns mit ihren Rechten Möll e D Sthlüter) wo :lcher angebli vor etwa beraumten Aufgebotstermine am 28. Oktober Rest-Einlage von 358 & 95 F wird, nachdem der | mann zu-Herbede, vertreten dur den Rechtsanwalt zu 8 vertreten dur< den Rechtsanwalt Justiz-Rath bu<s von Worbis eingetragenen 44 Thlr. _ | forderung von 500 Tblr. = 1500 #, ausges{lofsen ; Z0 Jahren nf Quer Faad in Rußland verunglüd>t ist 1893, Mittags 12 Uhr criftlih oder per- Antrag zurückgezogen ist, das Aufgebot vom 15. Noë E zu Ses, Ca os Königliche Reagge zu Stallupönen, s : een _mit ihren Ansprüchen auf diese Posten |_ 4) die auf Blatt 6 Miedar Abtheilung Ill. Nr. 11 folgende Urfunden für fraftlos erklärt: E irrig c N, I, 2E A E, Ce E e NAO -- $92 hiermit widerrufen. Amtsgericht zu Gelsenkirchen für Recht: E O R E iat p s ausae\dTofen. iür den Kaufmann Emanuel Stei i Tarnowi L Se e 9 8 des N s V e S vi falls der 2 vember 1892 Hhierm E L D Me 1 S E erfenut das Königliche Amtsgericht zu Stallupönen d lag edi) G A B für - den Kaufmann Emanuel Stein zu Z2arnowis, glßolge Antrags E lm Möller g? A des [D A der Verschollene für Bremerhaven, den 26. E 1892. Der Le p die e ao E L Gei mige Amtegert ez D Auber [I]. Die Kosten des Verfabrens fallen den An- | jeßt zu Ober-Glogau, eingetragezen, zu 69/5 ver- ¡ETS T Ci j L L. S Si 9 x cs Pas e e Ti 0 Af Ï ITOC © dr N D C c A E, E O t Get _@ a A "Or. 19 18 4E l R Os 2/as AmtsSgerî L Franz Vtto zu Xejel 1m rundbu0e von ellen- 892 für R t : iragitellern zur Lait. zinslichen 350 Thlr. = 1059 Saufge!lder N des am 25./2. 1846 zu Zella geborenen Gustav Lautenburg, den 19. November 1892. : é A | Ó E 1892 für Recht : Ï U x zinSti 0 Zhlr. = 1059 Kausgeider, ci tes S j G2 T: : 4 r<en Bd 4 9 Ab J g œ B 2 1 FTics mio Möller (Sohn der We. Caroline Méller, geb. Königliches Amtégericht. Il. Raben. C A R En A U cite Seits nid für | 1 HOENE Geno ere en: B t s L See «wes I Blait 28 Alt-Checblau S@neider, von Zella), welcher während des deut!h- [5082 ip TEitia Ae F et M ) Ueber die in dem Grundbu< von Bauergut | 5) der Gläubiger der auf Blatt 53 At-Shewla e E pa E E 2 a0 ; 50823] Taitiocs erflärt. T An H 9 F H D tr Mandoalon 0821 e V 7 2? Abtbeilung ITT Nr. D T Den Rechtsanwalt d Jon Feldzugs aus #Franirei Î 3 E oar e Q i ea: i ; ilfuvönen Nr. 13 Abth. 111. Nr. 2 für Magdalena | 19992 ] Im Namen des Königs? heilung 111. Nr. 2 für den FKe<tsanwall Thr ae dle aj E, hai aus A Antrag Gag age tivers Friedrich Heise zu Das Königliche _Amtsgeriht Freising ‘hat ar Gelsenkirchen, den 2 November 1892. Ss jeßt verehelichte Schmiedemeister ‘Daniel Verkündet am 5. November 180 2. zu Gleiwiß aus dem re<htsfräftigen Mandate des seitdem vermißt wird e Germann, Kreis Gasconade, Staat Missouri, Nord- 21. November 1892 folgendes Aus\{lußurtheil er- Königliches Amtsgericht. Kludszuweit, auf Grund des Erbreceffes vom 8. Sep- Weisthoff, Gerichtëscbreiber. * | Königlichen KreiSge zu Beuthen O.-S. vom zufolge Antrags seiner Mutter Caroline Möller merika, vertreten dur< seinen Zustandsvormund, ibe O N N tember 1837 und 12. August 1839 eingetragene | Auf den Antrag der Wittwe Fabrikarbeiters Wil- 30. Juni 1863 brieflos eingetragene vollstre>bare in Zella Bernhard Müller daselbst, Leßterer wieder vertreten Ms Das auf den amen der Privatierowttewe [50611] väterliche Erbtheilsforderung von 7 Thirn. 19 Sgr. helm Krampe, Sophia, geb. Voßkühler, und deren 1g von 9 Thlr. 27 Sgr. 6 Pf. = 29,09 M des am 21. September 1858 zu Mehlis ge- | durh das Bankhaus MWesterkamy & Sohn in Oëna- Walburga SENEE “tg bier nee Sparaner Dur Aus\{lußurtheil von heute ist die Hypo- 74 Pf, Kinder, Handlanger Wilhelm Krainpe, Maria Anna C Dc 2 T p A - E - 0 . T J . 12 gee ( o f Tro Ser. T: f t n S f L b, c "C E E, S. i Le. P 5 7 »- Ros rf otto ata s N Ì M eDTS Mm é ufaeloîte! H trn borenen August Aushüt (Sohn des verstorbenen brü>, wird der Kellner Wilhelm Heise, Sohn der a 419 E h My Gs N usea Mark thefenurfunte über die im Grundbue von Witten 2) über die im Grundbuch von Eigenkathe Grie- Krampe, verehelihte Bergarbeiter Gustav Schwenk, | LireHart Minerva zu Bres Agenten AOER Büchsenmachers Caëpar Veit Anshüß von Meblis), | verstorbenen Martha Heise, geb. Mascher, gebürtig | 7: 2 Uber Cine Sage E eintausend Matt | Band 2 Art. 72 Abtbl. 111. Nr. 4 für den Bau- galis<ken Nr. 28 Abih. 111. Nr. 2 für den Eigen- | Karoline Krampe und der minderjährigen Sophie | Sea - va zu Bres au, für welche aus welcher Ende der 1870 er Jahre nah Amerika aus- | aus Tennstedt, jeßt unbekannten Aufenthalts, welcher E Æ E L e 4E Hinsen meister Friedrih Ellinghans zu Witten eingetragene fäthner Friedrih Koszinski in Grie alishken auf Krampe, bevormundet dur< ihre Mutter, sämmtlich i März gewandert ist und über welchen seitdem fkeinerlei | sih seit den Sabren 1849 oder 1850 von hier ent- Asprüche D dtter an biefes Sparkassenbu S ile Kaufgelder-Forderung von 280 Thalern für fraftlos Grund der Schuldurkunde vom 1. Mal 1862 ein- | zu >verhaujen wohnha!t, vertreten dur< Rechtsan- Nachricht an seine Angehörigen gelangt it, _ fernt hat und von welchem seit dieser Ie feine | 7 HloFen, T s S) I 89€: | erflärt. i , getragene verzinsliche ODarlehnsforderung von B Daa iger s Fang ufolae Antrags seiner vollbürtigen Geschwister | Nachricht hierher gelangt ist, aufgefordert, ih spà- | ‘77 g 5 i: S Witten, den 16. November 1892. 56 Thlmn, mtsgeriht zu Oberhausen dur den Ser! ts- Hermann Anshüß und Caroline Hoffmann, geb. teftens im Aufgebotêtermine am 19. Juli 189S, ci Der S D E on Königliches Amtsgericht. 3) über die im Grundbu< von Bauergut Gr. | Assessor Wilms für Recht : Anschüt, in Mehlis, sowie seiner Stiefswester | Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzei<neten Ge- Hg erg , hat die Kosten des Dersayrens zU Schwentischken Nr. 2 E E Nr. 5 für ris Die Dae j Bertha Hopf, geb. Anschüt, in Wechmar bei Gotha. | richte zu melden, widrigenfalls feine Todeserklärung E E L as S : Neumann auf Grund des Erbrecesses vom 27. 4 pril | von Oberhausen Bd. IV. L Fn den sämmtlichen vorbezeichneten Aufgebots- | erfolgen wird. : : Sreilnke Ly 2 E A ¡Sáeridts [50607] Im Namen des Königs! L 1848 eingetragene, mit 5 °/@ verzinsliche mütterliche | eingetragene Post: „Fünfund}ie: nzig Mark fachen wird Aufgebotstermin vor dem Herzoglichen | 11. Auf Antrag des Tischlermeisters Heinrich A E a S Coctetk mTSgerIMtS. Verkündet am 14. November 1892. Erbtheilsforderung von 195 Thlra., : zu fünf Procent Zinsen vom 17. April 1872 aus | In) i raftl: Amtsgericht Zella anberaumt auf Donnerstag, | Frank zu Tennstedt wird der Tischler Adolf Alfred (L. S.) S1 r O Set C0: A, Franke, Secretar, Gerichtssreiber. i H über die im Grundbuch von Jentkutkampen der Dbligation vom 17. April 1872 für den Vandets- Taruowigtz, den 23 den S. Juni 1893, Vormittags 10 Uhr. | Emil Frank, geboren am 12. März 1852 zu Tenn- | r-g9g Lu M L s ai Auf den Antrag der Ehefrau des Gastwirths Nr. 16 Abth. Il. Nr. 1 und 2 auf Grund des Erb- | mann Stmon Stod _zu Osterfeld eingetragen auf Königlich [50828] m ames Ne: Wilhelm Eggert, Louife Friederike Caroline, geb. recesses vom 10. Mai 1841 und des Vertrages vom Nr. 1 und 2 des Titelblaites ex deer. vom 13. Mai

Spätestens in diesem Termin haben stedt, Kreis Langensalza, welcher feit Frühjahr 1872 n 4 D, 209 h 1:

C 2 c K 4 L Fo; 25 S: G 24. I L > ort or nen - o n! T obyris Q47 77 5 A T Ait TE, Zet odr Q7IE tr? ür trafiles e -

1) die Inhaber der abhanden gekommenen Urkunden | fih von hier entfernt hat und von welchem seit dem R ov es L 1s Siber Schulze, per Gens zu Gräningen, 10. Februar 1847 für die Geschwister Friedri und 1872 ' wird für fraftlc. s erflärt. L

und alle Personen, welche Ansprüche auf die vor- | Jahre 1877 keine Nachricht hierher gelangt ist, auf- | 9145 den Antr e USkcloei Gesdvilie vertreten dur den Justiz-I ath Schoß zu Stendal, George Gerber eingetragenen Forderungen von Je}. Kosten des Verfahrens werden den Antrag- ; Auf den Antrag der minderjährigen Geschwister | erkennt das Königliche Amtsgericht zu Steudal dur< 76 Thlr. 19 Sgr. und 7 Pf. und je 56 Tblr. | stellern auferlegt.

3 Ta A —, -. .

73] Im Namen des Königs? N ortitn! J Q Le 10093

: R ; L Yerkündet am 21. November 1892.

baben vermeinen, ihre Ansprüche anzumelden und | 19 Juli 1893, Vormi ; ; N A R ; S 4 GeriAtalAreibe

? E E V i E E E op 0 j Eaedinae ne M Y E A 4 z S S u E L ET c Br Mt 5 2 ZaniteB, Gerihtsfcreib S:

dur Vorlegung der Urkunden zu bescheinigen, | unterzeichneten Gericht zu melden, widrigenfalls seine Tei durch ihren S Den E Das Hypothekendocument über das im Grund- 5) über die im Grundbu von Bauergut Kofa>- Wilm. f bon Ärti6a bes-Schiniedes Carl Ji

widrigenfalls die betreffenden Urkunden für kraftlos, | Todeserklärung erfolgen wird. Wilhelm Hoffmann in Pruschim, vertreten dur den | buche von Hewerten Bd. I. Bl. Nr. 10 Abth. 111. | weitihen Nr. 10 Abth. 111. Nr. 4 für Anna Mikfat R defsen Ehefrau Marie, geb. Gaw!

die unbekannten Inhaber derselben des Pfandrehts | Teunstedt, den 21. September 1892. Rep L E, (une L e Nr. 1 b. für Anna Elisabeth Grünsch, pater ver- | von Daugelatshen auf Grund des Kaufvertrages | [5011] Bekanntmachuug. E hetireien dirs ‘den Rie

für verlustig werden erklärt werden, au< die Königliches Amtsgericht. ie AmiSgeriOt pn E YEA E en Amts- | ehelichte Zimmermann Gens, eingetragene Dochzeiten- vom 11. August und 28. Oktober 1840 eingetragene i :1 des biestgen Gecichts vom | zy Kattowiß, erkennt das Ki

LWschung der Hypotheken erfolgen wird. rihter Jo>ish für Ret: ___ L antheil von einem Scheffel Weizen, welches Docu- | Kaufgelderforderung von 160 Thlrn. 49 A ; E 9) Die vorstehend unter 11. 1—3 bezeichneten | [50783] Aufgebot. E Sparta e E Sparkasse zu | ment gebildet ist aus einer Ausfertigung ves Kauf- | 6) über die auf das Bauergut Schwirgallen Nr. 5 j

Abwesenden bezw. deren unbekannte Erben zu Auf Antrag des Rechtsanwalts Schönfeld zu | Zirnbaun HEEs Le Geid g f Marte r vertrages vom 23. November 1841 und dem Hypo- | criragene unter Nr. 1 und 4 in Abth. TI. ver-

ersheinen und ihre Ansprüche auf das im Snland | Breslau als Nachlaßpfleger werden die Nathlaßz- I Brrdrs E dim mird O e thefen]hein „vom 27. Dezember ZBEL i wird für ihnete väterlihe Erbtheilsforderung ter Anna

befindlihe Vermögen der Verschollenen selbt an- gläubiger und Vermächtnißnehmer des am 20. Februar p / f D r3 C pn daun ! 1108 | Trastlos erlart. Vie Kosten des Verfahrens fallen Repkewit von 32 Thlrn. 2 Sgr. 64 Pf.

zumelden, event. einen gebörig legitimirten Bevoll- | 1892 zu Breslau verstorbenen Magazinaufsehers a. D. | T Die Kosten des Aufgebeotsverfahrens fallen den der Antragstellerin zur Last. werden für kraftlos erklärt. _ ; :

mächtigten am Siß des unterzeichneten Gerichts zu | Ludwig Dreikaut aufgefordert, spätestens im Auf- Anti Fellern zux Las E L N | Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden Den

bestellen, widrigenfalls der Abwesende für todt erklärt gebotstermine den 16. Februar 1893, Vor- U O [50827] Bekanutmachung | Antragstellern auferlegt. / R :

und sein Vermögen an_ die sich legitimirenden Erb- | mittags 11 Uhce, ihre Ansprüche und Rechte auf : Sn der Aufgebotssache Klostermann …… P 27: 92 | P jroed. 2) das Hypothekendocument vom 5 Hftober 1!

beretigten, bezw. in Ermangelung foler an den | den Nachlaß bei dem unterzeichneten Gerichte am [50612] Bekanntmachung. _ hat das unterzeihnete Amtsgericht ar 4 Nova über 150 Thlr. = 450 Da

Tien : r Á fo a F U Ftadta g S Mf 9 c s Ootnenverfabrers Ul S E E E T L Def Fiëcus ohne Caution überla}jen, leine Erben aber, | S<hweidniter Stadtgraben Nr. 4, I. Sto>, | Auf Antrag der Ehefrau des Leinenverfahrers | ember 1892 für Recht erkannt: 50609] Beka achung: Zinsen für die verwittwete Kaufm F

(505 120

H

stehend unter I. 1—3 bezeichneten Pfandrechte zu efordert, ih spätestens im Aufgebotstermine am | xdolf E On L O Ss i as Ai ¡d Î e 2 Î Pf hte zu | gef sih f} itags A0 Uhr, bei dem Adolf, Marie, Otto und Benno Brzuéfa in Pruschim, | den Amtsgerichts-Rath Marx für Recht : 20 Sgr. 5 Pf. Von Nechts Wegen.

L Son L 144 %4/ L L

welde ih nicht gemeldet, mit ihren Erbansprüchen immer 89, anzumelden. widrigenfalls fie gegen die | Ludwig Lampe, Henriette, geborenen Barghusen, in L i Z z L | J T S S S ihnian E eer R A erd ae {l E de N Scialerben ibre Ansprüche 1 S Fa c tend | B L Ver He Bevoll S Stiaten ib P al O Hypothekenurkunde über Einhundert Thaler | Die Hypothekenurkunde über no< 47 Thlr. 19 Sgr. Trautmann, eingetragen auf dem, Grundftü>k |_ T werden auêgesclossen werden. : : Beneficialerben ibre Ansprüche nur in soweit geltend | Bremerhaven, ais Devolumä tigten ihres Bruders | orpfindung und bis zur Zahlung dieser Abfindung 32 Pf mütterliches Erbtheil, eingetragen auf Grund Nr. 631 des Gruudbuds von Görliß in Abthei- | Antragsteller zu f Gegen das Ausschlußurtheil findet eine Wieder- | machen können, als der Nallaß mit Aus\@luß aller | Carl Heinrih Barghusen in Cortland im Staate | ; ;, g 29 : 2 Pf. mütterliches Erbtheil, eingetragen auf Stun? | sung 111. unter Nr. 2 2 2 G nf : : S K ct F 5 r F Von F ‘c L E ; die in dem notariellen Uebertragsvertrage vom 95. Fanuar ung 111. unter Ar. einsezung in den vorigen Stand nicht statt. seit dem Tode des Erblassers aufgekommenen New-Yorf, is das Einlegebuh der Bremerhavener | 58 April 1859 $ 2 näher angegebenen Rechte auf des Erbrecesses vom =—=> uar 833 ex decreto | 3) das Resthypothekendocument über 5100 M S Zella St. Bl., den 9. November 1892. Nutzungen dur< Befriedigung der angemeldeten An- | Sparkasse Nr. 16 363 mit einer Einlage von 110 | Rz E ; Dée , 2 U L E bit Zinsen für die verwittwete Maurer cis, j S 5) das aus der y - - —- 12 d s M E Ge E g 9 1 E pa e 3 f S 4 Verpflegung U 1, w eingetragen Tur den Johann Q P - Dor gr neviIt Zin en Jur ore VCTIVI wette aurer ier I 15 Zest 18 G und emer Herzogli Sächsisches Amtsgericht. sprüche nit ers<öpft wird. 54 A dur< Auss{lußurtheil des Amtsgerichts | F D e a > G vom 18. August 1835 sur Sabr, Hermine, geb. Knoblo a E prag taat As m 15. Zuni 1503 und etnen E Hart s R 2 299 +0 as y A Ee 1WtS | Theodor Klostermann gnt. Schraeder in Band 1. S T Sahr, Hermine, geb. Knobloch, zu Görliß, einge: } ;; E A Hartung. Breslau, den 21. S 1892. Bremerhaven vom 283. November 1892 für fraftlos Blatt 109 des Grundbuchs von Mauritz Abth. [ll Jacob i: olff, tragen auf dem Grundstü> Nr. 1858 des Grund- [5 L a. G È zug vou E e 2D önialices Amtsgericht. Ä E Ce e r E e i Laje un Ls nan Gab 4 E E Ny f Durch Aus\{lußurtheile des unterzeihneten Amtt- | = DID. 111. il. U Co ie R ri Sremerbaven, den 24. November 1892 unter Nr. 15, welhe gebildet ist aus einer Aue Samuel Hirs buys von Ge E er De *] gerihis ‘voi 15 Pevanber 1892 sind die nachbe--| Sende Bd, 1. Bl. 34: 180 „& nebsk Z rnea L S L Et: Es E pa eater fortig of z 98. April 185 i E E Z E ur Trattics erliart, L G E igte r d Sa Es E a Maanêmener 211 Gende: [50780] Aufgebot. [50779] Aufgebot. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: fertigung des Vertrages vom <5 April 1859 und Geschwister Gumpel, in Abth. 111. Nr. 1 des dem | B. die unbekannten Berechtigten der nai s [ zeichneten Hypothekendocumente: lon Peter Maasmever zu Sende; 2 s k S E Q y L 7 D Hvyvothekfenbuchsauêëzug ird für fraftlos erflärt. Z ce a x Da E B. die unbefannten Berewtigten der nacbftehend w d a L I Zus : : qus dem Gluingchefehs 1 Das Eigenthum des Grundstü>s Ludwikowo Auf Antrag Trumpf. ® Münster, den 3. N Er 1E Schuhmacher Ichann Krzyzaniak und seiner Ebefrau | bezeichneten Hypothekenposten: E 1) über die im Grundbuche von Mücheln comb. | as aus dem. Zaun C Dtr Band I. Blatt 50, dessen Besittitel gegenwärti I. des Testamentsveollftreders der verstorbenen Frau ünster, den 9. Itovemver N, s Hedwig, geb. Monarczynsfa, gehörigen Grundstü>s L So G Gothefenvost von 50 Ibl Band 31 Artikel 1018 in Abtheilung Ilk. unter Nr. 1 | 29 en Abschrift der AKequ] lten E Bi Ç J S N Ti : 9 Königliches Amtsgerichi. Abtheilung V Cg, B ¿ynsta, geor | 43 der Resihypothekenvost von 50 Thir. i gee N E om N cinem für die Carl August und Anna Justine, eborene Anna Julie Margaretha (au< Jule) eb. | [5042 Mae I T B Nisoëlaw Nr. 120, gebildet aus der be laubiaten | 150% Kaufaeid für die Marie Rosina Keller | eingetragenen 350 Thaler = 1050 # eli von : m 29 ) einem S Gon E ERA Ewe g E H D at I SA g -_ : i En E 9 E n g 5 50 Kausgeid Ur die Marie Ro Una Keller, aeb. 2 1e ocbildete Document über die Krueger, Hein'shen Gbeleute berichtigt ist, toll für Resfke, au< Reé>e, des Eduard Sa>mann | Der von der Firma Weinberg und Rosenberg zu | Abschrift obigen Erbrecesses aus dem Hypotheten- | Scheibe, 21 Penzig eingetragen aus dem K gevtidele LOClment Ee r

2 550 Thaler Darlehn nebst 49/9 Zinsen seit dem VP zuge G den Eigenthümer August Marquardt in Ludwikowo Wittwe, nämli<h des Hausmaklers Martin | Hannover unter dem 15. Januar 1892 auf Gebrüder | [50843 Im Namen des Königs! j budéauszuge wird für fraftlos erklärt. 14 Marz 7 H j E E

R C tr I E 4 CULO

4 18 ult i Q A - „Uit 109D4«

1. September 1833 aus der Urkunde vom 31. Oftober t E: 10._des Grundbuchs von Berl , . . "r aa A e E S QOC “l « 222 thr Sto (Fhofrau des Ri >r& Hint ; io . 0: 2 Xa 8 Sgr. 9°P7. neo} in!eg! bei Siroctaven-Abbaun bermzigt wen. Emil Strokar, y |Rofe in Hannover gezogene, von leßter Firma | Jn Saen betreffend das Aufgebot der Hypotheken- | Wreschen, den 25. November 1892. vertrage Aprix 1855 auf die Hâuslerstelle 1833 sür die Ehefrau des Zicgrers S Marie | “nd Kosten für de s Apotheker a in Me Auf den Antrag des leßteren werden deshalb: _ der Beneficialerben der genannten Erblafserin, | acceptirte, mit dem B anco-Indossamente „Weinberg | urkunden über die Posten Abtbeilung 111. Nr. 8, 10 Königliches Amtsgericht. E : Abibeilung Ti: unter Ne. 2 Rosine, geb. Lohfe, zu Lubtendor!, bestehend aus: und Kosten - für den APotheter «T Ma traa, 1) alle ibrer Existenz nah unbekannten Eigen- nämlich : und Rosenberg* versehene, am 15. April 1892 fällig | des Grundstü>s Krzishkowiß Nr. 31 erteint das j R S SevaiE E A E Ei ILL. D, a. der Aué fertigung der gerichtlichen Verhandlung ft T 1e Monen des Verfahrens fallen den Antrag- EnrT3 toof ; f T g d É ce Got 7 a (C. pa c c - Ar - e E 2 E E S T ? F: b IUVotoeiento}i pon Z- - it. = U M iee 2 Et Q £ z ait. thumsprätendenten aufgefordert, ihre Ansprüche und 1) August Heinrich Hans Sa>mann, gewesene Wechsel über 2651 A 17 F ift bur Königliche Amtsgericht zu Rybuik durch den Amtê- [50400] Im Namen des Königs! L 4 Zinsen Für aa Zus! Z vom 31. Oktober 183, E wee e gt i MoveinDie 1808 Rechte auf das Grunditü> spätestens im Aufgebots- 2) Ernst Martin Carl Saémann, vertreten | Urtheil vom heutigen Tage für fraftlos erklärt. LIO Beusinanin E Ret: E. N Aa e E Darlel G6 uen 1 [den H: E ] : . den auf diejer Ausfertigung befindlichen In- ütersloh, den 21. Novem! er 1892. termine, am 23. März 1893, Vormittags dur seinen Abwesenheitscurator Martin | Hannover, den 15. November 1892. die Hopothekenurkunden: j | B ruf als Gerichtsschreiber 8 S T tun vom 2 "N. Ei 181 m dra grossationsnoten vom 22. Mai 1848 und 9. Juli Königliches Amtsgericht. ip at L Le e ) O ) es - Ï tsschreiber. zuldurfunde vom 2. November 1871 eingetragen | 185; 10 Uhr, bei dem unterzeineten Gerichte anzu- Oëcar Strokar, | Königliches Amtsgericht. V. E. a. über 100 Thaler rüd>ständige Kaufgelder, €ein- | Auf Antrag der eingetragenen Grundstükseigen- auf ‘dem Grundstü> Nr. 93 Koblfurt in Abthei A user ; 5 melden, widrigenfalls ne mit ibren etwaigen Real- 3} der minderjährigen Bertha Dora Martha A ? S v e E g E "BETANEET g L S N M T s Uf Les D A le «fe S S B] Ln I DEeT- dem der Ausfertigung zu a. aunectirien I)PPO- [50826] Bekanntmachuu \prü f das Grundstü> en. außacidloi “Mi ae : = lichen | [5 getragen aus dem notariellen Vertrag vom tbümer erfennt das Königliche Amtsgericht Worbis, | lung Ik. unter Nr. 4 befensceine vom 27. Mai 1848; 2 1s E : g. L, ansprüchen auf das Srund}tu werden auéges{lofien Wiebrecht, vertreten dur ihren väterlichen | [50416] 9. August 1865 i Abtbeilung 1. dur< den Gerichts-Asseftor Rößlin "1 6) dec Protestation über 49 Thlr. 29 Sgr. Dar- thekenfheine vom 27. Mai 1848; _ ¿ Durch Aussclußurtheil des unterzeichneten Gerichts und ihnen deshalb ein ewiges Stillschweigen auf- Vormund Theodor Gustav John Wiebreht | Auf den Antrag: 2 O ——— beziehungsweise der Urkunde ' ADLYCNA E E Nenor AoBng, ) der Protesiation Uer E e <-Ar- 9) über die im Grundbuhe von Schortau ges<l. | vom 8. November 1892 is für Recht erkannt : y 5 9. Januar 1867 | A. 2. 2. sür Recht : lebn nebft 5 ©/9 Zinsen für den Gedingeschulzen | Band I. Blatt 24 Abtheilung Ill Nr. 3 aus U: Os: Ee L JUT HLCONL CTIONIEZ E Ó e C f, ; » zen | Band 1. Blatt 24 Aktheilung 111. unter Nr. 3 aus | Die unbekannten Rechtênachfolger der Um Grund-

erlegt werden wird; in Lübed>, Y doR Ent 8 Ian “b U d Z j ‘S Z 10 D s 2 h 1) des Insten Andreas Thomsen am Nübelnoor, vom 27. September 1867 für den Kaufmann I. Folgende Hypothekenurkunden: Fohaun Gottlieb Hirhe zu Nieder-Langenau €inge- | dem Kaufcontracte vom 9./19. Juni 1842 eingetra- | buhe von Greven Band 4 Blatt 280 Abth. 111 s L UCNe I L ; L A < ). -

9) die ihrem Aufenthalte nah unbeïa Figen- i inderjährigen Gertruî g Rechtsanwalt Grimm in S 4 A s A4 _ S s : E E s ‘amie i N i O e is ie N Ee A e g hai “nad dur) den Rechtsanwalt Grimm in Sonder Fsaac Aufre<t zu Loslau zufolge Verfügung 1) das Document über die Band 12 Blatt 113, | tragen au? der Häuslerstelle Nr. 91 Penzig in Ab- | genen und zur Mithaft na< dem Grundbuche von | unter Nr. 4 als Gläubigerin eingetragenen Wi selben Termine und bei demselben Gerichte ihre An- Vormund ad hoc Martin Oscar Strokar> or des Hufners Peter Andersen von Ga l dom 9. Dezember 1867 in Abtbeilung Il. Band 12 Blatt 145 und Band 17 Blatt 277 des | theilung 11. unter Nr. 6, Bedra Band 11. Blatt 48 Abtheilung I. “Ne 4 Le E E N X Artoa O aeb BENS sprüche und Rechte auf das Grundftü> anzumelden | sämmtli vertreten durch die Rechtsanwälte Drôs: e E IMETS PERE E Nr. 8 des Grundstü>téblattsKrzishkowiß Nr. 31 Fan von Kirchworbis für den A>ermann | _ 7) der Hvpotbekenpost von 50 Thlr. = 150 | am 12. Oktober 1883 übertragenen 100 Thaler = wivibamagiot hing E e Tie 1, La N prüche und Net decspruchérecht gegen die beab- | Antoine-Feill und Hübener, wird ein Aufgebot dahin es Insten Hans Christian Erichs Scbms gebildet aus der Urkunde vom 9. August 1865 aru Bley zu Bernterode eingetragene Hypothek | Darlehn nebst 5% Zinsen für das Mittel ver | 300 rütständige Kaufgelbe“ t S g a e E E sihtigte Besißtitelberichti L gege ee oine- Hübener, wir gebot dahin tnsten Hans Christian Erichsen von Schmöl- und 9. Sanuar 1867, dem Hypothekenbuhs- von 100 Tblr., bestehend aus 5 Schuldurkunde | Weiß- und Sämischgerber zu Görliß auf Grund der | Friedri Adol E nie NEET E L N thekenpost auëgeslofen. E ihtigte Besißtitelberihtigung zu besGeinigen, wier | erla, ; E T auêzug und dem- Ingrofsationsvermerk vom vom 31- Oktober 1847 und dem Hypothekenschei Scposdurf: ne L Cuni 1824 eingetragen Friedri Adolph Junge in Großgräfendorf, be- | Münster, den 13. November 159 ana _die Tntrogas des Eigenthums für den Alle, welhe an den laut beigebrahter Be- | erkennt das Königliche Amtsgericht, Abtheilung T., 13 RTeA 1867: vom 30. Dezember 1847: D E pn O a N 5 Görliß t “Abthei- stehend aus: R : Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. Litertmes Angus Blgrquact ereien mir und | Weigand Lea e Ie Le fe gegenes vurd den Amtirbiee Leman | y, f, O Lisette vem V. serer 188 E e E E O n [8 S O n Sun S besonderen Proze}jie zu verfolgen. | tober 1892 und 5. Stovember 1892 absciten der E E Contract vom 8. Mai 1875 nebst der notariellen Urkunde vom 20. ebruar 1868 früher Band 8 Blatt 17 des. G von S) der Hypothekenpost von 49 Thlr. 26 Sgr. b. angebhängtem Hypothekenschein vom 19. Juni [50829] Bekanntmachung. Exin, den 23. November 1892. sub IL. genánnten Antragsteller mit der Rechts- | Theilungsacte vom 11. September 1884, aus welchen resp. 12. März 1869 für den Gastwirth Abra- L für die Pfarrei zu Kleinbartloff eingetragene | 11 Pfg. = 149 & 69 rü>ständige Brandkafsen- | 1842, “E : Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Ge- Königliches Amtsgericht. wohlthat des Inventars angetretenen Nachlaß | im Grundbuche von “Schottsbüll Bd. 1. Bl. 50 ham Goldmann zu Krzishkowiß zufolge Ver- Oypothet von 45 Thlr., bestehend aus der Schuld- | beiträge nebst 5% Zinsen auf Grund der Schuld- | bebufs Wschung der Posten im Grundbuche für | rihts vom 9. November 1892 sind sämmtliche Rechte der am 6. September 1892 hierselbst verstorbenen | Abthl. 111. Nr. 2 482 87 4 Restkauf bee i fügung vom 12. März 1869 in Abtheilung 111. urfunde vom 20. Juni 1862 und dem Hvpothekfen- | urfunde vom 16. Juni 1834 eingetragen auf dem | fraftlos erflärt worden. und Ansprüche auf die im Grundbuche von Kongs- Frau Anna Julie Margaretha, au< Jule, | Gunsten Anna Catharine Clausen eb Bexersen E Nr. 10 des Grundstü>s Krzishkowiß Nr. 31 buchsauszuge vom 25. Juni 18662; Grundslü> Nr. 735 Görliß in Abtheilung 111. | Mücheln, den 18. November 1892. mark Band [l Blatt 12 in Abtheilung IIT unter L : / N E ' gebildet aus der Urkunde vom 20. Fe- 3) das Document über die Band 5 Blatt 81 des | unter Nr. 3 cedirt an das Mittel. der Weiß- und Königliches Amtsgericht. Nr. 2 für Thomas Gregers Hansen in Kengsmark

f E E

tit Gi

[50778] Anfgebot. eb. Reéfe, au Reë>e, tes Eduard Sac>kmaun ò ters S ü 31 ) 9 O s Der A>ersmann Anton Kloster genannt Winking ittwe, Erb- Ae sonstige Ansprüche zu haben E G ia S UGII bote, bruar 1868, dem Hypothekenbuchsauszug und i Häusergrundbuhs von Breitenworbis für die Kirhe | Sämischgerber zu Görliß, saut Contractes vom 10. Februar 1874 eingetragene u Tungerloh-Capellen, Kirchspiel Gescher, Nr. 40 vermeinen oder den Bestimmungen des von der | karish eingetragen find; A Ingrofsationsvermerk vom 2. März 1868 und 74 St. Vitum zu Breitenworbis eingetragene Öypo- | _9) der Hypothekenpost von 50 Thlr. = 150 f}, Post von 112 Æ 50 ausgeschloffen worden. t das Aufgebot der im Kreise Coesfeld, Steuer- genannten Erblafferin am 23. November 1887 | 2) die Schuldurkunde vom 10. September 1886 24. Maârz 1869, thek von 50 Thlr., bestehend aus der Schuldurkunde | Darlehn nebst 5 /o für das Mittel der Weiß- und | [50325] E E Po 1E E Antrag des eingetragenen emeinde Tungerloh-Capellen, in Flur 21 belegenen errihteten, am 29. September 1892 publicirten | aus welcher im Grundbuche von Schmöl Bd L werden für kraftlos erflärt. . | vom 22. Mai 1814 und dem Hypothekenschein vom Sämischgerber zu Görliß auf Grund der Schuld- Duxch Auéshlußurtheil vom 19. November 1892 sind: | Eigenthümers des verhafteten Grundbesißes im Parzellen: Testaments, namentli<h au<h den dem zum | Bl. 13 Abthl. Il Nr. 2 350 K Kaufgeld S Die Kosten des Aufgebot2verfahrens werden der 19. Februar 1847; urkunde vom 15. Juli 1837 eingetragen auf dems A. Die eingetragenen Berechtigten folgender tm Grundbuche zu löschen. Nr. 30/47 Muéholder Venn 19, Holz 7, 0,0975 ha, Testamentévollstreder ernannten Hausmakler | Gunsten des Hufners Peter Andersen in Gazieigas Antragstellerin auferlegt. 1 4) das Document über die Band k. Blatt 302 | Grundftü> Nr. 785 Görliß in Abtheilung 111. | Grundbuche eingetragener Posten und deren ctwaige | Tondern, den 2. November 1892. 0,08 Thlr. Reinertrag, Martin Emil Strokar> eingeräumten Befug- | hypothekarish eingetragen sind Verkündet am 23. November 1892. I des ufer von Worbis für die Kirche ad | unter Nr. 4, Rechtsnachfolger: L : Königliches Amtsgericht. Abtheilung k. Nr. 317/48 Muéholderfeld 2, Holz 7, 0,6658 ha, nissen, zum Nachlaß gehöriges, auf der Erblafferin werden für fraftlos erflärt. Klapper, Gerichtsschreiber. i St. Nicolaum zu Stadtworbis eingetragene Hyuothek | mit ihren Ansprüchen an diese Posten ausges<lofsen | 1) der Post Abth. 111. Nr. 1 des Grundbuchs Mad>evrang. 0,52 Thlr. Reinertrag, ; oder ibres Testaments Namen geschrieben | Sonderburg, 12. November 1892 Rybuik, den 24. November 1892. E von 65 Thlr., bestehend aus der Schuldurkunde vom worden. von Bornholte Bd. 11. Bl. 6: 74 Thlr. Brautschaß Nr. 318/48 taselbst, Hofraum, 0,1504 ha, stehendes Grundeigenthum, Hypotheken oder auf Königliches Amtsgericht. 1 Abtbeilung Königliches Amtsgericht. 11T. , 14. Juni 1810 und dem Hypothekenschein vom Görlitz, den 21. November 1892. für Anna Katharina Johann Schmidt, verehelichte Nr. 319/48 daselbst, Hauégarten, 0,0464 ha, Namen lautende Werthpapiere zu veräußern ; i: H 28. August 1827 : Königliches Amtsgericht. Gieseker, worüber ein Dokument aus der Urkunde