1892 / 285 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E A E E S

D S

ME g 2E Wis D vi Bau cas:

a g etge F 7

B SR Siu inii git t4 wai ci di S E fc R B Op Fs FAC E S E GREAEEE Ds RU R EL E E B s Ri 1e B C O A «: E ZtiAiS t Be Q Ei S E Srtc AÉA ex ar M ACrIOE B PEZZE

E E

D É Ai: a nim S É E fis Ber E Ge E it Diver S Ai C B T E E M S E D E M RN E Nu r R Aue r ad

[50722]

Krakow i. MeckIb. « In das biefige Handels- register ist heute zur Firma. „M. Jautzen Krakow“ eingetragen worden : i

Der Kausmann Moritz Janzen ist gestorben und Geschäft und Firma dur< Erbgang und Ueberein- fommen auf die Wittwe Mathilde Janten, geb. Gierahn, in Krakow übergegangen.

Krakow i. Mecklb., 29. Iovember 1892.

Großherzogliches Amtsgericht.

Lissa i. P. Befanntmahung. : 50723] In unserem Gesellschaftsregister is bei Nr. 12,

betreffend die Firma Gebrüder Kadisch in

Spalte 4 Folgendes eingetragen worden: _

Die Gefellshafter Kaufmann Leiser Kadish und Kaufmann Jacob Kadish find aus der Gesellschaft ausgeschieden. An ihrer Stelle sind als Gesellschafter mit gleihen Nechten und Pflichten eingetragen:

1) der Kaufmann Georg Kadifch, 2) der Kaufmann Julius Kadisch,

Einget eg if N i 21, November ingetragen zufolge Verfügung vom 21. Icovem 1892 Ta 21. November 1892. (Vergl. Bd. VII. Bl. 164 v. der Akten über das Gefellschaftsregister.)

Lissa i. P., den 21. November 1892.

Königliches Amtsgericht. Magdeburg. Sandgel8register. [50724] 1) Die Firmen -

/ s Helm hier, Neustadt, Nr. 2179, Wilhelm Jährling hier, Ir. 39 des Firmenregisters sind gelöst. /

9) Der Malzfabrikant Christian Sa> in Magde- burg-Neuvstadt is als der Inhaber der Firma Chr. Sact in Magdeburg-Neustadt Malzfabrik unter Nr. 2638 des Firmenregisters eingetragen.

3) Die Firma Julius Burchardt hier, Ir. 829 des Gesellschaftsregisters und die Procura des Kauf- manns Robert Happah für die Firma Julius Burchardt, Nr. 330 des Procurenregisters, sind gelöscht. :

Magdeburg, den 25. November 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 6.

Mölln i. Lbg. Handelsregifter [50279] des Königlichen Amtsgerichts Mölln i. L, In das Gesellschaftsregister ist auf Verfügung vom

19. November 1892 am 21. \. Mts. Band I. sub

Nr. 23 Seite 37 eingetragen :

Die unter der Firma Burmester & Bartels hier betriebene Flahhsbrach- und Zubereitungsanstalt und Dampfsägemühle ist dur<h Verkauf auf die Gebrüder Wilhelm Heinrih Otto und Paul Hein- rich Ludwig Wulff în Mölln übergegangen, _welche das Geschäft unter der bisherigen Firma fortseßen.

Die neue Gesellschaft hat am 15. November 1892 begonnen. H E

Jeder der beiden Gesellschafter vertritt die Ge- ellschaft.

: Die Band I. Nr. 2 Seite 1 und 2 des Gesell-

\chajtsregisters eingetragene Handelsgesellshaft Bur-

mester & Bartels (Inhaber Cisengießereibesißer

Heinr. Christ. Nic. Burmester und Heinr. heod.

Martin Ludwig Bartels in Mölln) is eodem

gelöst worden. i Mölln i. Lbg., den 21. November 1892.

Königliches Amtsgericht. j

Veröffentlicht: Grenander, Gerichtsschreiber.

[50726]

Montjoie. Jn unser Gesellschaftsregister ist unter

Nr. 16 die Commanditgesellshaft unter der Firma

Sirtaine & Cie mit dem Siße in Moutjoie

eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 3. No-

vember 1892 begonnen und ist zur Vertretung der- selben der persönlich haftende Gesellschafter Matthieu

Sirtaine, Kaufmann zu Montjoie, berechtigt. Montjoie, den 25. November 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

[50725] Züontjioie. Die unter Nr. 15 des Gesellschafts- registers eingetragene Commanditgesellschaft unter der Firma Mich. Wilh. Müller zu Montjoie, deren persönlich haftende Gesellschafter waren: Stephanie Müller, Wilhelmine Müller und Matthieu Sirtaine, alle zu Montjoie, ist aufgelöst und am heutigen Tage im Gesellschaftsregister gelösht worden. Montjoie, den 26. November 1892. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

[50727] Montjoie. Die zu Montjoie unter der Firma Sixtaine «& Cie_ bestehende Commanditgesellschaft hat für diese Handel8gesellshaft dem Fräulein Wil- helmine Müller, ohne besonderen Stand zu Mont- joie, Procura ertheilt und is diese unter Nr. 16 des Procurenregisters eingetragen worden.

Montjoie, den 26. November 1892. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Nakel. Bekanntmachung. [50728] In unserem Handelsregister D. , betreffend die Ausschließung der Gütergemeinschaft unter Kauf- leuten, is Folgendes eingetragen: A. Spalte 1. Nr. 13. ,

e atn 2, Der Kaufmann David Herrmann zu akel. Spalte 3. Hat für seine Che mit Elsbeth, geb.

Peyser, die Gemeinschaft der Güter und des Er-

werbes ausgeschlossen. Eingetragen zufolge Ver-

Ld vom 25. November 1892 am 25. November

1892. Spalte 4. Die Firma S. Herrmann ift unter

Nr. 3 des Gesellscba/\tsregisters eingetragen. B. Spalte 1. Nr. 14.

Spalte 2. Der Bierbrauer Salomon, genannt

Sally Herrmann zu Nakel. i i Spalte 3. Hat für seine Ehe mit Ottilie, ge-

borenen Itig, die Gemeinschaft der Güter und des

Erwerbes ausgeschlossen. Eingetragen zufolge Ver-

ang vom 25. November 1892 am 25. November Spalte 4. Die Firma S. Herrmaun is unter

Nr. 3 des Gesellschaftsregisters eingetragen. Nakel, den 25. November 1892.

Königliches Amtsgericht.

Ober-Glogau. Befanutmachung. [50729] In unserem Firmenregister ist bei der Nr. 13/100

einer Zweigniederlassung in Deutsh-Rafselwiß

vermerkt worden.

Ober-Glogau, den 23. November 1892. Königliches Amtsgericht.

Oberkaufsungen. Befanntmachung [50730] Handelsregister von Oberkaufungen Nr. 22. Firma: Aktiengesellschaft, Papier- und Papierstoff- Fabrik Niederkaufungen. Aus dem Aufsichtsrath is der Kaufmann Leopold Wertheim zu Cassel ausgeschieden. i Statutengemäß ausgeschieden und alsbald wieder- gewählt sind: :

der Banquier Moritz Magnus zu Hannover und

der Kaufmann Paul L. Goldschmidt zu Hamburg. Neu zu Aufsichtsrathëmitgliedern gewählt sind:

der Senator Julius Cäsar’ Kähler zu Burte-

hude und

der Kaufmann Salomon Salomon zu Harburg. Auf Grund Beschlusses der ordentlichen General- versammlung vom 20. September 1892 und der An- meldungen vom 18. und 24. Oktober 1892, ein- getragen am 25. November 1892. Oberkaufungen, den 25. November 1892.

Königliches Amtsgericht. Krat.

[50731] Oldenburg i. Holstein. Befanntmachung. In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 65 eingetragen : i | as Des Kunst- und Handelsgärtner Wilhelm Friedrich Carl Arthur Eberhard Böhmer in Oldenburg i. H Ort der Niederlassung: Oldenburg i. H. Firma: W. Böhmer Kunust- und Handels- ärtnerei. L E Oldenburg i. H., den 24. November 1892. Königliches Amtsgericht. -

Oschersleben. Befanntmachung. [50733]

Fn unserem Firmenregister sind heute folgende

Firmen gelöscht : : : A

1) die unter Nr. 707 eingetragene Firma „„J+ Burchhardt“ in Oschersleben,

9) die unter Nr. 139 eingetragene Firma „Karl Kuthe““ in Groß-Germersleben,

3) die unter Nr. 135 eingetragene Firma „P. Schimmelburg & Comp.“ in Osfchers- leben, : 2

4) die unter Nr. 122 eingetragene Ftrma 1 Der- mann Meyer-Ziegelei‘“ in Oschersleben.

Ferner ist unter Nr. 167 die Firma „Max

Burchhardt““ und als deren Inhaber der Kaufmann

Marx Burchhardt zu Oschersleben neu eingetragen.

Oschersleben, den 25. November 1892.

Königliches Amtsgericht.

Oschersleben. Bekanntmachung. [50732] Fn unserm Procurenregister ist zufolge Verfügung vom 26. am 23. November 1892 die unter Nr. 13 eingetragene Procura des Eduard Hasse für die Firma „Bank für Sprit- und Productenhaudel in it u E os Zweigniederlassung in Oschers- leben““ gelös{<t worden. _

Oschersleben, den 28. November 1892.

Königliches Amtsgericht.

[50734] uedlinburg. In unfer Firmenregister find eute die Firmen: f Y C. eite in Ditfurt Nr. 321 des Registers, Ernst Ay in Quedlinburg Nr. 293 des

Registers, gelöscht worden. i Quedlinburg, den 25. November 1892. Königliches Amtsgericht. Hahn.

[50735] Schönebeck a. Elbe. Befauntmachung. Zufolge Verfügung vom 19. ds. Mts. ist heute în unserm Firmenregister bei der unter Nr. 3 verzeich-

neten Firma:

„M. Marcuse“ L zu Schönebe> vermerkt, daß das Handelsgeschäft nah Eintritt eines Socius auf die neu gebildete

Firma: 5 ,„Marcuse & Herzfeld“ übergegangen und die bisherige Firma in 0e Uebertragung in das Gesellscha ra gelöscht i Gleichzeitig ist in unserm Gesellschaftsregister unter Nr. 42 folgende Eintragung bewirkt: j Firma der Gesellschaft : Marcuse & Herzfeld. Sitz der Gesellschaft : Shönebet a. E. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : ° Die Gesellschafter find: l der Kaufmann Moses Marcuse und der Kaufmann Wilhelm Herzfeld, beide in Schönebe>. Die Gesellshaft hat am 1. Oktober 1892 be- gonnen. Schönebe>, den 21. November 1892. Königliches Amtsgericht.

[50736] Schwarzenbek. Sn Spalte 4 des Gefell- schaftsregisters is bei der Actiengesellschaft Waldbrauerei Bergedorf in Börnsen einge- tragen, daß i A

1) der kaufmännische Director J. Witt in Börnsen infolge Beschlusses des Aufsichtsraths von feinen Functionen als Director und Vorstandémitglied suspendirt worden ist,

2) der tuna Director, welcher zugleich drittes Vorstandsmitglied is, niht Ernst Keiler, sondern Emil Keiler heißt.

Schwarzenbek, den 28. November 1892.

Königlich Preußisches Amtsgericht H. Koenigsmann, Dr.

Sinsheim. Befkfanutmachung. [50110] Nr. 12533. Zum dieéseitigen Handelsregister wurde heute eingetragen : A. Zum Firmenregister : 1) Zu Ord.-Zahl 154 die Firma August Hagmaier Wittwe in Waldangelloch betr. —, 2) zu Ord.-Zahl 156 die Firma Max Drey- fusi in Weiler betr. —, f 3) zu Ord.-Zahl 91 —, die Firma M. Holland in Rappenau betr. —, L 4) zu Ord.-Zahl 158 bezw. 201 —, die Firma

- unter Nr. 1827 vermerkte Firma „Fr. Lenz““ zu

5) zu Ord.-Zahl 168 —, die Firma E. Erpf in Sinsheim betr. 5

jeweils: Die Firma ist erloschen. 6) Zu Ord.-Zahl 202 die Firma Angust Flach in Weiler. i Inhaber is August Fla<h verw. Kaufmann in Weiler. : 7) Zu Ord.-Zahl 203 die Firma J. Doll in Sinsheim. : : Fnhaber ist Jakob Doll in Sinsheim, verehelicht mit Amalie Karoline Laubis von da. Nach Ehevertrag d. d. Sinsheim, 19. Septbr. 1884, wirft jeder Theil 50 A in die Gemeinschaft ein, während alles übrige gegenwärtige und zukünf- tige, active und passive Mobiliarbeibringén perliegen- schaftet wird nah Maßgabe der L.-R. S. S. 1500— 1504 u. 1528. E 8) Zu Ord.-Zahl 204 die Firma Aron Hahn in Grombach. ; : Snhaber is Aron Hahn in Grombach, verheirathet mit Hannchen, geb. Schnurrmann, von Offenburg. Nach Ehevertrag d. d. Eppingen, 29. August 1883, bringt jedes der beiden Eheleute zur ehelihen Güter- gemeinschaft eine Geldeinlage von 100 M ein und {ließt von dieser Gütergemeinschaft alles jeßige und fünftige Einbringen von fahrendem Vermögen und A dur< Verliegenshaftung dem Werthe nach aus. , 9) Zu Ord.-Zahl 205 die Firma J. Rudy in Weiler. : . Snhaber is Jakob Rudy verw. Kaufmann in

Weiler. B. Zum Gesellschaftsregister : Zu Ord.-Zahl 53 Firma Joseph Holland «& Cie in Rappenau betr. wurde eingetragen: Der Handelsbetrieb is seit 1. April 1892 nach Heidelberg verlegt. Sinsheim, den 21. November 1892. Gr. Bad. Amtsgericht. Schindler. Stade. Bekanntmachung. [507 37] Auf Blatt 131 des hiesigen Handelsregisters ist heute zu der Firma Fr. Rauschelbach in Stade eingetragen : 5 j Die Firma ift erloschen. Stade, den 26. November 1892. Königliches Amtsgericht. T1.

[50738] Stallupönen. Die vom Kaufmann Rudolph Nagler in Stallupönen dem Kaufmann Georg Nagler daselbst ertheilte, unter Nr. 86 unseres Procurenregisters eingetragene Procura ift erloschen. Stallupönen, den 22. November 1892.

Königliches Amtsgericht.

[50741] Stettin. In unserm Firmenregister ist heute die

Stettin gelö\{<t worden. Stettin, den 18. November 1892. : Königliches Amtsgericht. Abtheilung XI.

[50740] Stettin. In unserem Gesellschaftsregister ist heute die unter Nr. 1071 vermerkte Firma „R. Guse & C°_ zu Stettin gelösht worden. Stettin, den 21. November 1892. Königliches Amtsgericht. Abtheilung XT.

Stolberg i. Rheinl [50742] Handelsregister zu Stolberg Rheinl.

Unter Nr. 38 des Gesellschaftsregisters wurde ein- getragen die Handelsgefellshaft sub Firma „Gal- vanoplastische Anstalt Helios, L. Weyl «& Cie“ mit dem Siße in Stolberg, Rheinland. Die Gesellschafter sind: 1) Leopold Weyl, Kaufmann zu Stolberg, 2) Emanuel Hartog, Meßgermeister zu Stolberg. Die Gesellschaft hat am 24. November 1892 begonnen. Zur Vertretung der Gefellschaft | ist jeder der beiden Gesells<hafter und zwar jeder für sich allein berechtigt. :

Eingetragen zufolge Verfügung vom 24. November 1892 am nämlichen Tage. L

Königliches Amtsgericht.

Uerdingen. Bekanutmachung. [50743] Auf Anmeldung is heute sub Nr. 49 des Handels- Gesellschaftsregisters hiesigen Amtsgerichts eingetragen worden, daß zwischen

1) Simon Herß,

2) Aron Herß, i : beide Viehhändler in Uerdingen, unterm heutigen Tage eine ofene Handelsgesellschaft mit dem Sitze in Uerdingen und unter der Firma „Sebr. Hertz“ errichtet worden ist.

Uerdingeu, den 25. November 1892.

Sasse, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Weimar. Bekanntmachung, [50846] Infolge Beschlusses vom 23. d. M. ist Band C. Folio 237 unseres Handelsregisters eingetragen worden

die Firma : K. Kietz mit dem Siße in Weimar und als deren Inhaber der Hausbesizer Karl Kieß daselbst. eimar, am 25. November 1892. Großherzogl. S. Amtsgericht. Kohlschmidt.

[50744]

Wolfenbüttel. Im Handelsregister find fol- gende Firmen, sämmtlih in Wolfenbüttel, gelöscht :

1) August Benekendorf,

2) E. F. Dosfse,

3) Dosse & C°,

4) Wilhelm Herter,

5) F. Nieffenstahl,

6) I. I+. Müller,

7) C. W. Beddig,

83) Gustav Növer,

9) S. Schneider, J. D. Schlabergs Erben,

10) Georg Steinmanu, 19 Julius Reis, 12 N Barrenscheen, 13) L. NRoeßing, 14) August Busch, 15) Lenger, Hollmann «& C°, 16) August Grove, 7) Hermann Keunee,

19) Dampfbrauerei J. Häge,

20) Albert Künnue,

21) Ludwig Friedrih Meyer,

22) Frormann «& Nebelung,

23) Jwan Leseberg,

25) W. Schelp,

26) C. L. Frormann,

27) C. L. W. Körber,

28) Theodor Meyer,

29) S. C. Klingenberg,

76 C. W. Schünemann Nachf.,

31) Steckhan Jahnke.

Wolfenbüttel, den 21. November 1892. Herzogliches Amtsgericht.

NReinbe>.

Zeven. Bekanntmachung. [49986] In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 91 eingetragen die Firma Claus Müller & Genoffen, Mühleuverband in Meinstedt, mit dem Nieder- lassungsorte Meinstedt. Rechtsverhältnisse: offene Handelsgefellschaft seit 25. Juni 1889 und als deren Inhaber: : - 1) der Vollhöfner Claus Müller, 2) der 3/5 tel Höfner Gerd Martens, 3) der 3/5 tel Höfner Paul Martens, 4) der 2 s tel Höfner Peter Holsten, 5) der 1/5 tel Höfner Johann Fiehnen, 6) der 1/5 tel Höfner Johann Peter Fien, 7) der 1/5 tel Höfner Johann Bredehöft, 8) der Tischler Johann Biermann, 9) der 1/6 tel Höfner Claus Pape, 10) der Anbauer Hinrih Müller, sämmtlih in Meinstedt, i: 11) der minderjährige Vollhöfner Gerd Pape in Meinstedt, geboren am 7. Oktober 1886, ver- treten durch: l: a. den 1/6 tel Höfner Claus Pape aus Mein- stedt, als Bormund, : b. den Vollhöfner Thees Dankers aus Boiten, als Gegenvormund. e Die Vertretung der Gesellschaft steht lediglih dem 3/5 tel Höfner Paul Martens in Meinstedt zu. Zeven, den 21. November 1892. Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Register.

Backnang. Befanutmachungen [50745] über Einträge im Genossenschaftsregister. 1) Gerichtsstelle, welhe die Bekanntma ung ers läßt; Oberamtsbezirk, für welchen das Genossenschasts- register geführt wird: K. Amtsgericht VBackuang. 2) Datum des Eintrags: 28. November 1892. 3) Wortlaut der Firma, Siß der Genossenschaft, Ort ihrer Zweigniederlassungen: Molkerei-Ge- nossenschaft Oberbrüden, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, in Oberbrüden, ohne Zweigniederlassung. 4) Rechtsverhältnisse der Genossenschaft 2c. : In der Generalversammlung vom 2. August 1892 wurde an Stelle des zum Rechner des Vereins bestellten Vor- standsmitglieds Gottl. Schiefer in Oberbrüden als Beisißer in den Vorstand gewählt: : Gottl. Fri, Gemeindepfleger in Oberbrüden. In der Generalversammlung vom 28. Oktober 1892 wurden an Stelle der zufolge Kündigung aus dem Vorstand ausgeschiedenen: i Gottlieb Gall, VBä>kers in Oberbrüden, und Gottlieb Schlihenmaier, Brauers in Mittel- brüden, i als Vorstandëmitglieder gewählt: 5 Christian Stoß, Schullehrer in Oberbrüden, als Vorsteher, und j - : David Klein, Bäcker in Mittelbrüden, als Bei- fiber. Z. B. : Ober-Amtsrichter Gundlach.

A Bensberg. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das hiesige Genossenschaftsregister, woselbst unter Nr. 5 der Bensberger Darlehnskafseu- Verein eingetragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht vermerkt steht, eingetragen worden, daß das Vorstandsmitglied Joseph Haake in Bensberg aus dem Vorstande ausgeschieden und an dessen sammlung vom 6. November 1892 der Buchhalter Joseph Salget in Bentberg zum Vorsißenden des Borstandes gewählt worden ist.

Bensberg, den 28. November 1892.

Lindlau, i Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[50747] Döbeln. Auf Folium 2 des hiesigen Genofsen- \chaftsregisters, den Konsumverein Vorwärts für Döbeln und Umgegend, cingetr. Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht betreffend, ist heute verlautbart worden, daß der Tischler Richard Hentschel in Döbeln als Geschäftsführer und Mes des Vorstandes wiedergewählt worden , der Gigarren- producent Karl Geilert daselbst aus dem Vorstande ausgeschieden und der Schankwirth a: Rudel in Döbeln Kassirer und Mitglied des Vorstandes ge- worden ist. Döbeln, am 26. November 1892. Königliches Amtsgericht. Dr. Frese.

Egeln. Bekanntmachung. [50748] In unserm Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 1, woselbst die Genossenschaft:

„Creditverein in Egelu eingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Hastpflicht“ verzeichnet ist, folgende Eintragung bewirkt:

Der $ 100 der Vereinsstatuten is dahin ab- eändert, daß die von ter Genossenschaft ausgehenden Bekanntma ungen im Falle des Eingehens des hie- figen Wochenblattes dur den Reichs-Anzeiger zu veröffentlichen sind. Egeln, den 22. November 1892. - Königliches Amtsgericht. Abtheilung II.

telle dur< Beschluß der Generalver-

Nedacteur: Dr. H. Klee, Director. Berlin:

Verlag der Expedition (Scholz). Dru> der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags

eingetragenen Firma H, Müller die Errichtung

J. Krieger in Zuzenhausen betr. —,

18) Otto Sauthoff, I. F. Hermauu Nachf.,

Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

M 2BD

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-R Bekanntmachungen der deutschen Siteababuen enthalten sind, erscheint au< in einem besonderen Ma p Tite F

Central-Handels-Register für

h Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur< alle Post - Anstalten, für Berlin auh dur<h die Königliche- Erpedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußishen Staats-

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezoaen werden.

Genossenschafts - Register.

Hof. Bekanutmachung. [50749] Durch Generalversammlungsbeshluß vom 30. Of- tober 1892 hat sh in Sparne> ein Darlehns- kassenverein gebildet zu dem Zwe>, die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu ver- bessern, die dazu E Einrichtungen zu treffen, namentli<h dic zu Darlehen an die Mitglieder er- forderlichen Geldmittel unter gemeinshaftliher Ga- rantie zu beschaffen, besonders au< müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, ferner ein Ka- pital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förde- rung der Wirthschaftsverhältnisse der VBereinsmit- glieder“ anzusammeln. f Dieser Fonds soll stets, au na< Auflösung der Genossenschaft, den Mitgliedern der nah $ 395 der Statuten festgeseßten Weise erhalten bleiben.

Mitglieder des Vereins können nur dispositions- fähige Personen sein, welche in der politishen Ge- meinde Sparne> ihren Wobnsiß haben.

Die Aufnahme durch den Vereinsvorstand geschieht mittelst {riftliher Erklärung des Beitretenden, daß er für die Verbindlichkeiten des Vereins sowohl diesem, als unmittelbar den Gläubigern desselben mit seinem ganzen Vermögen haftet.

Die Geschäftseinlage beträgt zehn Mark, welche auf einmal oder in monatlichen Theilzahlungen von mindestens 1 4 zu entrichten ift.

Der Beitretende darf nicht bereits Mitglied eines anderen auf unbeschränkter Haft- oder Nachschuß- pflicht beruhenden Darlehns-Kassen-Vereins sein.

Der Vorstand besteht aus dem Vereinsvorsteher, dessen Stellvertreter und drei Beisißern, somit aus 5 Mitgliedern : er wird in der Generalversammlung auf vier Jahre gewählt, alle 2 Jahre scheiden 2 Mitglieder aus.

Der Vorstand legitimirt sich durch eine Beschei- nigung des Register-Gerichts, daß die in folcher auf- eas Personen als Vorstandsmitglieder in das

enossenschaftsregister eingetragen find.

Die Firmenzeichnung erfolgt in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Unterzeichnenden beigefügt werden, und hat nur dann re<tsverbindliche Kraft, wenn fie vom Vereinévorsteher (oter dessen Stellvertreter) und zwei Beisißern erfolgt.

Der Aufsichtsrath besteht aus dem Vorsitzenden, dessen Stellvertreter und sieben (im Ganzen aus 9) Mitgliedern, welche in der Generalversammlung auf drei Jahre gewählt werden und wovon jedes Jahr ein Drittel aus\scheidet.

Derselbe ist bei Anwesenheit von wenigstens fünf Mitgliedern, einschließli) des Vorsißenden oder {eines Stellvertreters beshlußfähig und faßt seine Beschlüsse mit absoluter Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit entscheidet diejenige des Vor- fißenden.

Die Generalversammlungen werden vom Vereins- vorsteher (im Falle des $ 18 der Statuten vom Vorsiyßenden des Aufsichtsraths) dur< den Vereins- diener einberufen und zwar mit Bekanntgabe der Tagesordnung 7—10 Tage vorher, bei Abänderung der Statuten 8—14 Tage vorher, bei Auflösung des Vereins 4—6 Wochen vorher.

Den Vorsitz sührt der Vereinévorsteher oder dessen Stellvertreter, im Falle des $ 18 der Statuten der Vorsißende des Aufsichtsraths.

Die Generalversammlung ist bei Anwesenheit von wenigstens drei Mitgliedern beschlußfähig.

Die Beschlüsse werden mit abfoluter Mehrheit, in den nes dem Genossenschaftêgeseß vom 1. Mai 1889 bezeihneten Fällen mit einer Mehrheit von der Anwesenden gefaßt und im R dur die Mitglieder des Ds des Aufsichtsraths und den Protokollführer beurkundet.

Das Betriebskapital wird aufgebraht dur<h An- lehen, die Geschäftsantheile der Mitglieder (10 46).

Die etwaige Dividende (Gewinnantheil) wird na< Verhältniß der eingezahlten Beträge berechnet, bis zur vollen Anfammlung der Geschäftsantheile jedo< nicht ausbezahlt, sondern gutge a:

Zur De>ung allenfallsiger Verluste wird ein Ne- servefonds bis zum Mindestbetrage von 15000 angesammelt und hiezu 209/69 des jährlichen NRein- gewinnes verwendet.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen in der Münchberg-Helmbrechtser Zeitung.

Das Geschäftsjahr is das Kalenderjahr; das erste endet am 31. Dezember 1893.

Die Firma lautet :

___ Sparneer Darleheuskafsenverein, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Als Vorstandsmitglieder wurden gewählt: Friedri<h Schle, Kgl. Pfarrer zu Sparne>, Vereinsvorsteher, SFohann Lang, Mühlbesißer von Sparne>, Stellvertreter, Johaun Adam Popp, Kaufmann von Sparne>, Nikol Dietel, Oekonom von Reinersreuth, Konrad Kießling, Weber von Sto>enroth.

Die Liste der Genossen kann bei Gericht während der üblichen Dienststunden eingesehen werden.

Hof, den 25. November 1892.

Königl. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

üller, Vorsißender.

FPassau. Bekanntmachung. [50751] Infolge Beschlusses der Generalversammlung vom 30. Oktober 1892 hat sih mit dem Siße in Unterx- grainet ein Darlehensfkassenverein unter der Firma: ,„Graineter Darlehenskafsenverein, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“

Siebente Beilage

Berlin, Donnerstag, den 1. Dezember

Gegenstand des Unternehmens ift, die Verhältnisse der Vereinémitglieder zu verbessern, die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu beshaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereins- mitglieder“ anzusammeln. __ Mitglieder des Vereins können nur dispositions- fähige Worfonén fein, welche in der Kirchengemeinde Graîinet ihren Wohnsitz haben, sih im Vollgenusse der bürgerlichen Ehrenrechte befinden und nicht Mit- glieder eines anderen auf unbeschränkter Haftpflicht oder auf unbeschränkter Nachschußpflicht beruhenden Darlehenskassenvereins (Creditvereins) sind. :

Die Aufnahme eines Mitgliedes geschieht durch den Vereinévorstand.

Die Mitgliedschaft endigt infolge Austrittserklä- rung, Anzeige über den Verzug, des Todes und der Ausschließung.

Der Verein verwaltet seine Angelegenheiten durch den Vorstand, Aufsichtsrath, die Generalversamm- lung und den Rechner. :

Der Vorstand besteht aus dem Vereinsvorsteher, dessen Stellvertreter und weiteren drei Beisißezn ; derselbe wird auf vier Jahre gewählt; alle zwei Jahre scheiden zwei bezw. drei Mitglieder aus; die zuerst ausscheidenden werden durch das Loos bestimmt.

Zur Legitimation des Vorstandes im Verkehr mit Behörden bedarf es einer Bescheinigung des Gerichts, daß die in derselben aufgeführten Personen als Vorstandsmitglieder im Genossenschaftsregister ein- getragen sind. :

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der G ne die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden.

Die Zeichnung hat verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ift.

Bei Nückzahlung von Darlehen, bei Quittungen über Einlagen unter fünfhundert Mark und über eingezahlte Geschäftéantheile genügt die Unterzeihnung durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und eines Beisißters. s

Der Vorstand ist bes{lußfähig, wenn einscließli< des Vereinsvorstehers oder dessen Stellvertreters wenigstens drei seiner Mitglieder anwesend sind.

Beschlüsse des Vorstandes sind gültig, wenn sie in vorschriftsmäßiger Sißzung mit absoluter Stimmen- mehrheit gefaßt worden sind. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsißenden.

Der Aufsichtsrath besteht aus dem Vorsißenden, dessen Stellvertreter und sieben anderen Mitgliedern. Die Zahl derselben kann von der Generalversamm- lung erhöht werden, jedo< nur fo, daß sie dur< 3 theilbar ift.

Die Mitglieder werden auf drei Jahre gewählt. Jedes Iahr, die beiden ersten Male dur< das Loos, scheidet ein Drittel sofort aus.

Der Aufsichtsrath ist beschlußfähig, wenn ein- {<ließli< des Vorsitzenden oder dessen Stellvertreters wenigstens fünf feiner Mitglieder anwesend sind.

Beschlüsse sind gültig, wenn sie in vorschrifts- mäßiger Sißung mit absoluter Stimmenmehrheit gefaßt worden sind. Bei Stimmengleichheit ent- \heidet die Stimme des Vorsitzenden.

Die ordentlichen Sißungen der Generalversamm- lung finden mindestens zwei Male in jedem Jahre, im Frühjahre und im Herbste statt.

Die Einladung zu den Generalversammlungen er- folgt dur<h den Vereinsvorstand oder in den Fällen des $ 18 des Statuts dur< den Vorsißenden des Aufsichtsrathes dur öffentlichen Anschlag und unter Angabe der zu verhandelnden Gegenstände.

Die Generalversammlung ift außer in den Fällen der $S 39 bis 41 des Statuts bes<lußfähig, wenn mindestens drei Mitglieder anwesend find und die Einladung in vorschriftsmäßiger Weise ergangen ist. Die Beschlüsse werden in ein Protocollbuch einge- tragen und sind bindend, wenn sie mit absoluter Mehrheit der Anwesenden gefaßt worden find. Die Generalversammlung wahlt in ihrer ordent- lichen Frühbjahrssißung aus den männlichen Mit- gliedern in gefonderten Wahlgängen: a. den BVor- steher, dessen Stellvertretér und die übrigen Beisißer des Vorstandes, b. den Rechner, c. den Borsißenden, dessen Stellvertreter und die übrigen Mitglieder des Aufsichtsraths mit absoluter Stimmenmehrheit. Das Betriebskapital wird aufgebraht dur< Dar- lehen und Geschäfteantheile der Mitglieder. Jedes Mitglied is verpflichtet, einen Geschäfts- antheil von zehn Mark in die Vereinskasse einzu- legen, dessen Einzahlung in monatlichen Raten zu je einer Mark erfolgen kann. ; Nach De>ung der Verwaltungskosten werden zwei Drittel des jährlichen Bruttoübershusses auf den Stiftungsfond abgeschrieben, zwanzig Procent dienen als Rustlaa zum Meservefonds, der no< übrig bleibende Rest kann nah Bestimmung der General- versammlung als Dividende für die Vereinsmitglieder verwendet werden. i 4 Der zur De>ung etwaiger Verluste bestimmte Reservefonds wird bis zum Mindestbetrage von fünszennmanfenh Mark angesammelt. lle öffentlichen Bekanntmachungen werden in

dem landwirthschaftlichen Genossenschaftsblatte zu

Neuwied bekannt gegeben.

Die Mitglieder des Vorstandes sind die Herren:

1) Färbermeister Josef Hohenwarter von Unter- rainet als Vereinsvorsteher, ;

2) Häute Josef Göttl zu Unterseilberg als Stellvertreter des Vereinévorstehers,

3) Bauer Josef Ambros zu Unterseilberg

- s

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

i 1892.

egistern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

das Deutsche MNeich. (n. 2558)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche, Reih erscheint in der Regel -#gli<h. Der Bezugspreis beträgt L A 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern koste 20 S.

5) Bauer Iosef Brandl von Vorderfreundorf,

Die Liste der Genossen und die Statuten können während der Dienststunden des Gerichts eingesehen werden.

Den 18. November 1892.

Königliches Landgericht Vassau, Kammer für Händeldsawen. Der Vorsitzende :

(L. S.) K. Ober-Landesgerichtz-Nath (Unterschrift )

Muster- Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Ansbach. i [46128]

In das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 51. Louis Schmetzer und Kompagnie, Firma mit dem Sitze in Ansbach. Ein ver- \{lofsenes Paquet (Fabrikzeichen Nr. 40), angeblich enthaltend zwei Abbildungen von Kinder-Holzkasten- wagen Nr. 12 B. und 1217. Angemeldet am 6. No- vember 1892, Vormittags 83 Uhr. Schußfrist drei Jahre.

Ansbach, den 7. November 1892.

Königliches Landgericht, Kammer für Handelsfachen.

(L: 9) Zimmermann.

Augsburg. [49839] Im Musterregister ist eingetràgen unter : - Nr. 71. Mechanische Buntweberei Max

Triep>ke in Pfersee, 2 versicgelte Pakete, ent-

haltend Nr. 1 30 Muster dunkelgrundiges, buntge-

streiftes Hemdenzeug, auf eine Wickelkarte aufgeklebt,

Fabrifnummern 1587 bis 1616 ein\{ließli<h, Nr. 2

30 Muster dunkelgrundiges, buntgestreiftes Hemden-

zeug auf eine Wielfkarte cüfgctiebt, Fabriknummern

1617 bis 1646, Flächenerzeugnisse, Schußfrift

drei Jahre, angemeldet am 16. November 1892,

Vormittags 111/# Uhr.

Augsburg, den 19. November 1392.

K. Landgericht, Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende :

Warmuth, K. Landgerichts-Rath. Bergheim (Erft). [46601] Musterregister Bergheim (Erft).

Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das Musterregister des Königlichen Amtsgerichts ein- getragen :

Nr. 1. Firma B. Schoenbrunn & Cie in Bedburg, 1 Packet mit 34Mustern für die Textil- waatenbranche., Fabriknummern 6072—6080, 6082 bis 6090, 6096—6099, 5923—5930, versiegelt, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. November 1892, Vormittags 11 Uhr.

Bergheim (Erft), den 9. November 1892.

Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts: Hagemann.

Berlin. [47610]

In unser Musterregister is unter Nr. 174 ein- getragen worden :

Xaver Schmidig zu Reinickendorf. Ein ver- fiegeltes Paket mit 1 Modell für eine aus Celluloid geprägte Figur, Columbus darstellend, Fabrik- nummer 125, Plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet am 5. November 1892, Nach- mittags 12 Uhr 25 Minuten.

Berlin, den 9. November 1892.

Königliches Amtsgericht T1. Abtheilung XVI. Biberach (Württ.) [48562]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 11. Firma Gebrüder Baur in Biberach, 1 Pa>et mit 2 Mustern für Etiketten zur Ver- pa>ung von Conditoreiwaaren, offen, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 8467, 8468, Schußtz- frist 3 Jahre, angemeldet am 17. November 1892, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 12. Firma Gebrüder Baur in Biberach, 1 Paket mit 4 Mustern von Nippsachen aus Hart- masse in Verbindung mit Muscheln, in Abbildung, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 905, 906, 927, 928, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. November 1892, Vormittags 114 Ubr: Biberach, 17. November 1892. Königliches Amtsgericht. Pfeilsticker. Brandenburg a. H. In unser Musterregister ist eingetragen : Nr. 76. Firma Ernst Paul Lehmaun, ein versiegeltes Paket mit einem Muster für Flächen- Erzeugnisse, Decoration für Papier- und Blechver- pa>ung, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 1. No- vember 1892, Nachmittags 6 Uhr. Braudeuburg a. H., den 3. November 1892. Königliches Amtsgericht. .

[46350]

Detmold. [46105] In unser Musterregister ist heute eingetragen : Nr. 179. Gebrüder F ingenverg in Detmold, offener Briefumschlag mik'50 Mustern lithographischer Erzeugnisse, Fabriknummern 6278, 6279, 6298, 6299, 6318, 6319, . 6322, 6323, 6324, 6378, 6419, 6491, 6494; 6495, -6499, 6514, 6915, 6518, 6520, 6522, 6526, 6527, 6931, 6032. 6933, 6535, 6539, 6542, 6543, 6546; 6551, 6554, 6559, 6562, 6566, 6567, 6570, 6576, 6577, 6579, 6580, 6581, 6583, 6586, 6587, 6592, 6594, 6595, 6596, - 6600, Fläten- erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 1. November 1892, Morgens 9 Uhr.

Detmold, 1. November 1892.

4) Schuhmachermeister Johann Feuhthuber von

gebildet.

Fürholz,

Fürstliches Amtsgericht. I. Sieg.

äInsertionêsyreis für den Raum einer Drucfzeile 30 S.

Diez. L [50852]

In das Musterregister des unterzeichneten Gerichts ist eingetragen : ¿

Nr. 1 a. August Jungmauns und b. acob Neusch, Schlossermeister, beide in Diez, 1 Muster eines Militär-Schrankverschlusses, offen, Flächen- muster, Schußfrist 15 Jahr, angemeldet am 23. No- vember 1892, Nachmittags 4 Uhr.

Diez, den 28. November 1892.

Königliches Amtsgericht. II. Beyerle.

»

Düren.

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 91. Firma: Heinrih August Dubois in Düren, Umschlag mit 17 Modellen, und zwar 14 für Haarnadeln, 2 für Häkelnadeln und 1 für Tam- bourirnadeln, versiegelt, plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 33 bis 49, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. November 1892, Nachmittags 4 Uhr.

Düren, den 14. November 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V.

[48564]

Düren.

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 92. Firma Gebrüder Shmit# zu Düren. Ein offener Umschlag mit 1 Muster für Verpa>kung und Ausftattung sämmtlicher Gegenstände. Fabrif- nummer: 67. Flächenerzeugnisse. Schußfrist fünf Jahre, angemeldet am 19. November 1892, Vor- mittags 9 Uhr 30 Minuten.

Düren, den 19. November 1892.

Königliches Awtsgericht. Abtheilung 1V.

[49583]

Ehrenfsriedersdorf. [46598] In das Musterregister ist eingetragen worden. Nr. 42. Firma Friedrih Neftler in Geyer,

eine offene Musterkarte, enthaltend neun verschiedene

Perl-Galons-Muster, Geschäftsnummern 189, 190,

191, 192, 193a, 193b, 194, 195, 196, Flächen-

erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am

1. November 1892, Vormittags $11 Uhr. Ehreufriedersdorf, am 5. November 1892.

Königliches Amtsgericht das. Pöthfko.

Ehrenfriedersä6rf. [50848] In das Musterregister ist eingetragen worden: Nr. 43. Firma Friedrich Nestler in Geyer,

eine offeze Musterkarte mit se<s verschiedenen Perl=

Galons - Mustern, Geschäftéênummern 197—202,

Flächenmuster, Schußfrist drei Jahre, angemeldet

am 17. November 1892, Nachmittags 5 Uhr. Ehrenfriedersdorf, den 21. November 1892.

Königliches Amtsgericht. Pöthko.

Freiberg i. Sachs. [48314] In das Musterregister ift bei den Nrn. 35 und 36, betreffend die der Firma Electro-Techn. Fabrik, Jul. Otto Zwarg in Freiberg ges{<ützten Muster, als 42 Stück in bildlicher Darstellung für elektro- te<hnis<he Artikel Muster für plastische Erzeugnisse unter den Fabriknummern 278 bis mit 319, und 44 Stü in bildlicher Darstellung für elektro-tehnische Artikel Muster für plastishe Erzeugnisse unter den Fabriknummern 320 bis mit 363, heute ein- getragen worden: „Die Schußfrist ist um drei Jahre verlängert und läuft vom 11. November 1892, Vor- mittags 11 Uhr, an.“ Freiberg, den 11. November 1892.

Königliches Amtsgericht. Abth. Ike.

O‘esfeld.

Gehren. N [49313] In das hiesige Musterregister ist Folgendes cein- getragen worden : Nr. 108. Leibe, Constant, Schuhmacher- meister in Großbreitenbah; 1 offenes Couvert mit zwei Stück Mustern zu Gesundheitseinlegsohlen ; Geschäftsnummern 1 und 2, Muster für plastische Erzeugnisse; Schußfrist: 3 Jahre; angemeldet am 19. November 1892, Nachmittags 13/4 Übr. i Gehren, den 19. November 1892.

Fürstlih Schwarzb. Amtsgericht. T.

Hülsemann.

[49582]

Musterregister

Gengenbach. h Nr. 8379. In das diesseitige wurde heute eingetragen : Unter O.-Z. 94: Firma Karl Schaaff vormals I. F. Lenz in Zell a. H., Abdrücke von Vignetten, Nr. 50, 52, 53, 54, 58, 59 und 60, Schuh für bild- lihe Darstellung in der Zeichnung, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 17. November l. Is., Vormittags 81 Uhr. Die Muster sind in einem verschlossenen. Couvert dahier aufbewahrt. Gengenbach, 17. November 1892.

Gr. Amtsgericht.

Meyer.

Giessen. [47393]

Auf Antrag der heim J. Barnafß in Gießen ist bei den am 11. November 1889 angemeldeten und unter Nr. 101 unseres Musterregisters eingetragenen Mustern die Verlängerung der Schußfrist um ein Jahr für die Muster Nr. 8129, 8130 und 8131 beute bemerkt worden. Gießen, den 11. November 1892.

Großh. Hess, Amtsgericht. Gebhardt.

—_