1892 / 288 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ZE

: Z ; : : Antragsteller zu seinem Curator bestellt worden. Die Nachlaßgläubiger und Vermächtnißnehmer an | [51611 : Naïinen des

1. UntersuGungs-Seen L, P Kommandit Bauers ften E Attien a DU-RRAS, 11. Am 3. Mai 1892 verstarb hier der Kaufmann | den Nah zu berge Dn Blaers [ NOioe Hypotkekenurkunden über: E BeFenbet G 2. BeEE 1892. 3. Ünfall- und Snvaliditäts- A. Versicherung. De} entlicher Anzeiger +4 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. R Cane RE SIRISI Ie S En nur fênnen ibre Anfprüde 8 Is a Gi e R ir T s Me abt Sa bie Auf a E ves Geben E von E u 2: j N ¿ ; N j . ÿ , es<wister Regina, Clemens un d aufe verst j

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9. Bank-Ausweise. ? 1) Isaac Israel, richtig Isaac Isaac, Nett mit Aus\{luß aller seit dem Tode des | zu Bödefeld, eingetzagen Band 1. Blatt 7 des rute, ofbesiger Detlef C. Struve ura rae

N i

5. Verloosung 2c. von Werthpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 2 S Maa iren ers Marin ia Bien M bipit Bren e T O TTE. 8 fe E Ry éb. Brix, in Groß-Brebel, ver- : u x _ | friedigung der angemeldeten Ansprüche niht er}<0p]t | aus der nde vom 2. und ex decr. vom 28. &e- | treten den Rechtsanwalt Thomsen in Kappeln Aufgebot. Da die Nachforschungen na< dem re<tmäßigen 4) des verstorbenen Meyer Israel, richtig | wird. bruar 1847 Sekénit das Köniali : a 1) Untersuchungs- Sachen. Ertheilung des Zuschlags wird am 24. Januar Auf Antrag der Ehefrau des Schuhmachermeisters Inhaber dieses Wohnungsrechtes fruchtlos ien Meyer Isaac, Kinder: Die Kosten fallen dem Antragsteller zur Last. b. 180 Thaler rüd>ständige Kaufgelder, zu fünf leowig Var le g reer Shilger i für

1893, Nachmittags 127 Uhr, an Gerichtsstelle, Hol Bertha, geb. Beyer, in Strehlen, wird der | und seit der leßten hierauf bezüglichen Häindlun a. Isaac Israel, —- ocent für den Peter Richard gt. Göbel zu Ober- Fre 2e e wie oben angegeben, verkündet werden. nhaber der Police Nr. 17286 der Hannoverschen | mehr als dreißig Jahre verstrichen ind, wird au b. Pius Israel, [51608 Bekanntmachung. edenberg aus dem geri<tlihen Kaufcontracte vom Die, von dem Hufen- und Ziegeleibefißer Asmus In der Strafsache gegen den Knecht Peter Jensen Berlin, den 28. November 1892. : Lebensversiherungs-Anstalt zu Hannover, augen Antrag des Oekonomen Josef Schaller in Stadt- c. Salomon Israel, Durch rechtskräftiges Aueslusurtheil des unter- | 4. Februar 1847, eingetragen Band I. Blatt 36 Petersen zu Schleswig am 6. November 1855 aus- Baulund, geboren am 17. Juni 1862 in Harrits, Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 70 am 12. Mai 1874 über ein Kapital von 300 Thalern | bergen als hypotbekenbuhsmäßigen Alleinbesißers 4. Mathilde, verehelihte Waldbaum. zeichneten Gerihts vom 7. Oktober ‘1892 is die | des Grundbu<s von Dorlar Abtheilung II1. Nr. 9 estellte Schuldurkunde über eine Darlehnsforderung wegen Verleßung der Wehrpflicht wird, da der An- E zur Versicherung des Lebens der Antragstellerin zu | obigen Anwesens Aufgebotstermin auf Dienêtag, e. Emilie, verehelichte Frankenthal. Reichs\huldverschreibung Litt. E. Nr. 2699 von | ex deer. vom 9. November 1847, . . des wail. Hofbesiters Detlef Struve in Loithof von geshuldigte des Vergehens gegen $ 140 Absaß 1 | [51569] Zwan sversteigerung. __| Gunsten des Ehemannes derselben, aufgefordert, | den 6. Juni ZSUSe Vormittags 9 Uhr, Die natstehenden zum Nachlaß gehörigen | 1878 über 200 # für fraftlos erklärt. find dur Auss{lußurtheil vom 24. Oktober 1892 | 2400 Thlr. Reichsmünze, verzinslih mit 32/6 Nr. 1 des Strafgeseßbuchs beschuldigt ist, | Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im spätestens in dem auf den 31. Januar 1893, | dahier (Zimmer Nr. 12 rets) bestimmt und ergeht uspöste stehen irrtbümlih auf Namen Wolf | Berlin, den 29. November 1892. für kraftlos erflärt. rü>zablbar 6 Monate na< Kündigung, eingetragen auf Grund der 220, 395 326 der Strafprozeß- | Grundbuche von den Umgebungen Band 169 Blatt Vormittags 12 Uhr, Zimmer 91, anberaumten | an diejenigen welche auf den oben bezeichneten srael Îfaac geschrieben : Königliches Amtsgericht. T. Abtheilung 73. Fredeburg, den 22. November 1892. im Grundbuche der Stadt Schleswig Band I Aufgebotstermine seine Rechte bei dem unterzeihneten | Wohnungsr tsanspruh ein Recht zu haben e, 1) Michaelis C. C. 315, groß M 5000,— Königliches Amtsgericht. Blatt 39 in der 3. Abtheilung unter Nr. 1 wird

ordnung zur De>ung der den Angeschuldigten | Nr. 7277 auf den Namen des Bauunterne mers : l : : möglicherweise treffenden Geldstrafe und der Kosten | Otto Lambrecht, bier, eingetragene, in der uts Gerichte anzumelden und die Police vorzulegen, | die Aufforderung, ihre Ansprüche innerhalb \se<s 9) E D. 2: 00 D, [51606] Bekanntmachung. für kraftlos erflärt. des Verfahrens, der Arrest auf Höhe von 300 ( In | straße angebli< Nr. 18 belegene Grundstü> am widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen Monaten, spätestens aber am Aufgebotstermin dahier Ï C. C. 2000 5, Durch rechtskräftiges Ae Slufortheil des unter- V. R. W.

Worten: Drei Hundert Mark in den Erbtheil des | 13. Februar 1893, Vormittags 10 Uhr, wird. / anzumelden, widrigenfalls das fragliche Wohnungs- 4) 7 E. E. 2331, / Spe8R 300,—, | zeichneten Gerichts vom 7. Dftober 1892 find die | [51614] . Bekauntmachuug. Angeklagten k seinen verstorbenen Eltern Mads | vor dem unterzeichneten Gerichte, an Gerichtsstelle, Hannover, den 14. Juni 1892. re<t für erloschen erklärt und im Hypothekenbuch 5) St. Georg Pag. 4473 Nr. 17, groß N brclsWreibuagen Litt. A. Nr. e von | Durch Aus\{lußüurtheil des unterzeichneten Gerichts | [51329] Andersen und Maren, geb. Pedersdatter, angeordnet. | Neue Friedrichstraße Nr. 13, Hof, Flügel C., Erd- Königliches Amtsgericht. V. E. gelöst würde. a i SvsZ 1500,—. 1879 über 5000 4, Litt. C. Nr. 16 301 von 1879 | vom 96. November 1892 sind die Hypothekenurkunden | Auf Anstehen des Ahlenshmieds Anton Schulte Durch Hinterlegung von 300 # (in Buchstaben: Drei | geshoß, Saal 40, versteigert werden. Das Grundstü Hammershlag. Augsburg, den 29. Iuli 1892. Die sämmtlichen sub 1—4 e benannten Per- | über 1000 4, Lätt. B. Nr. 2588 von 1880 über | und zwar: E zu Frühlinghausen is dur< heute verkündetes Urtheil Hundert Mark) wird die Vollziehung diefes Arrestes | i mit 6,57 # Reinertrag und einer Fläche von | S L E i Königliches Amtsgericht. sonen haben dem Antragsteller Vollmacht ertheilt. | 2000 46, Litt. E. Nr. 8287 8288 10 182 10183 | 1) über 118 Thaler 19 Sgr. übereignete Forde- | erkannt: : gehemmt und der Angeschuldigte zu dem Antrage auf | 9 a 33 qm zur Grundsteuer, mit 12.800 Nußungs- [51573] Aufgebot. Grün. III. ÎIn dem am 9. August 1847 vollzogenen, am | 10 184 von 1880 über je 900 e für fraftlos erflärt. | rung, eingetragen aus dem Erbrezesse vom 17. Mai | 1) der Johann Wilhelm Schulte aus Frühling- Aufhebung des vollzogenen Arrestes berechtigt. werth zur Gebäudesteuer vom 1. April 1894 ab ver- Das Sparkassenbuch Ne Fel der Sparkasse des E E 17. April 1861 publicirten Testament des Berlin, den 28. November 1892. c : Z ce _18. Januar | haufen und dessen Rechtsnachfolger werden mit - ihren Flensburg, den 30. November 1892. anlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Ab- Kreises Wongrowiß über 328 4 85 S, ausgefertigt | 35378] Aufgebot. Fohann Hinri<h Carl Hoffmann sind den Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 73. 1853 bezw. aus dem Recesse vom —53. Juni | Ansprüchen auf den 4 Antheil des Johann Wilhelm Königliches Landgericht, 11. Strafkammer. {rist des Grundbuchblatts, etwaige Abshäßungen und für den Wirth Josef Pilarski in Sarbinowo, ist | Der Erbpähhter Johann Lembke zu Friedrichsruh Kindern der Wittwe Anna Magdalena Wilhel- 1866 für Joseph Rykowski, und Sghulte an der im Grundbuche von Garbe> Band II. Mannhardt. Mohr. Doering. andere das Grundstü> betreffende Nachweisungen, sowie gels A aan E den Bun bei Kriviy hat das Aufgebot des Hypothekenscheins mina Haseukampf, geb. Schacht, BcoK 1000,— | [51605] 9) über 385 Thaler 19 Sgr. 1 Pf. väterliche Erb- | Blatt 47 Abtheilung 111. Nr. 3 as der Urkunde vom S besondere Kaufbedin ungen können in der Gerichts- ber Di Ausferti Ma Jose u S vom 25. Januar 1882 über die an diesem Tage auf verma<t, von welchem Kapital dieselbe [ebens- Auf Antrag der Erben des Müllers Heinrich gelder aus dem Erbrecesse vom 17. Mai 1853 für | 10. September 1850 eingetragenen Post von [51431] Ausfertigung. schreiberei e C D., Zimmer 42, eingesehen baber ber Inhaber des Sparkassenbu hs auftefordert ihn, den damaligen Häusler Lembke zu Zieslübbe, länglih die Zinsen zu genießen hatte. Nach Horn, als: des Fabrikanten Heinrich Horn, der un- Joseph NRykowski, beide Posten eingetragen in Ab- | 55 Thalern Muttererbtheil der Geschwister Schulte Nr. 7457. I. St. S. gegen Julius Löffel von werden. Alle Rea ereien werden aufgefordert, spätestens îm Aufgebotstermine La K Juli 1893, im Grund- und Hypothekenbuche der rol Nr. 3 ihrem nunmehrigen Ableben sind dem Testaments- | Ferehelihten Marie Horn und des Müllers Gustav theilung IIT. sub Nr. 2 und 3 im Grundbuche des | ausgeschlossen ; 2 Durlach, wegen Urkundenfälshung und Betrugs. die nicht von selbst auf den Ersteher übergehenden An- Mittags 12 Uhr bei vèn unteriei@netet Amts- | U. Zieslübbe Fol. 2 umgeschriebene Forderung von vollstre>er Philipp Hinrich Herrmann als allei- Horn zu ‘Hannover, ist dur< Ausschlußurtheil des dem Wirth Johann Woiczehowski zu Tolla> zu- | 2) die Hypothekenurkunde vom 10./26. September Da gegen Kaufmann Julius Löffel von Durlach sprüche, deren Vorhandensein oder Betrag 0U2 | cericht seine Rehte anzumelden und das Sparkassen- 975 zu 40/0 Zinsen beantragt. Der Inhaber nige Kinder genaunt worden: _ | unterzeichneten Gerichts vom 16. November 1892 der gehörigen Grundstü>s Tolla> Nr. 21, 1850 über das auf bezeihnetem Grundbuchblatt Ab- öffentliße Klage wegen UÜrkundenfälschung und Be- | dem Grundbuche zur Zeit der Eintragung des fu < v A äteh i enfalls die Kraftlose run der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem 1) der Sohn Carl Wilhelm Theodor Hasen- fandbrief der Braunschw. Hannov. Hypotheken- sind für kraftlos erklärt worden. theilung 111. Nr. 3 für Geschwister Anton und trugs erhoben und Haftbefehl erlassen, derselbe aber Versteigerungsvermerks nicht hervorging, insbesondere Galeiben ccfol ci g E 7 8 | auf den 25. März 1893, Vormittags 9 Uhr, kampf, A Bank vom 1. Januar 1876 Serie V. Tik D. Wartenburg, den 26. November 1892. e Schulte zu Frühlinghausen eingetragene an nbefannten Orten abwesend ist, wird gemäß | derartige Forderungen von Kapital, Zinsen, wieder- G ; vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- 2) des verstorbenen Sohnes Johann Georg | Fr. 7775 über 200 Æ nebst Talon und Zinscoupons Königliches Amtsgericht. A Svotbe 1E Î A e, ang y j s ie Hypothekenurkunde vom 17. Dezember 1862,

9 ; 5 ; i iß, 1. Dezember 1892. e E : : Has 5 9 Has f 339-—334 St.-P.-O. das im Deutschen Rei fehrenden Hebungen oder Kosten, spätestens im Ver- Wongrowit, den id gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Hasenkampf Tochter Anna Hasenkampf, 5 s 90 T8 - L A ndlithe ande desselben hiermit mit Beschlag erun go r vor der Aufforderung zur Abgabe von Königliches Ae Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung 3) der verschollene Sohn Heinrich. g Me C Gei arge e ott 1892 10. März 1863, über die daselbst Abtheilung Il. belegt. Geboten anzumelden und, falls der betreibende Gläu- Dr. Lindau. der Urkunde erfolgen wird. Der Testamentsvollstre>er hat dem Antrag- Derioaliches Amts eriht E [51330] Bekanntmachung. Nr. 5 für Geschwister Heinri<h Maria Theresia Karlsruhe, den 29. November 1892. biger widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu machen, E E Parchim, den 16. September 1892. steller Vollmacht ertheilt. E M Sulema an : In der Krakau’shen Aufgebotssache F. 2/92 hat | Antonette Schulte zu Frühlinghausen eingetragene Großherzogli Badisches Landgericht Karlsruhe. widrigenfalls dieselben bei Feststellung des ge: [51572] Aufgebot Großherzogl. Me>lenburg-Schwerinsches Amtsgericht. . Am 7. März 1871 verstarb hieselbst Joachim : 5 tas unterzeichnete Gericht in der Sißung vom | Abfindung von 302 Thlrn. 21 Sgr. nebst un- Strafkammer III. ringsten Gebots nicht berüd>sichtigt werden und bei behuf Kraftloserklärung einer Urkunde. A Christoph Brügmann und am 23. August |__ 94. November 1892 für Recht erkannt: bestimmter Schuldenliberirungscaution (gez.) Rauch. E. Müller. May. Vertheilung des Kaufgeldes gegen die berüsichtigten Auf zulässig befundenen Antrag der Wittwe des 1892 dessen Wittwe Louise Lucia Carolina, geb. | [51616] ; : T Die Hypothekenurkunden : S werden für fraftlos erklärt.

Die Üebereinstimmung vorstehender Ausfertigung Ansprüche im Range zurü>treten. Diejenigen, welche | Kistenmachers Eblert Harjes, Marie, geb. Kanstein, [51579] Ae : Marlien. : Das K. Amtéêgerißt München I., Abth. A. für | 1) über 33 Thaler 10 Sgr. väterliche Erbgelder, Balve, den 23. November 1892. mit der Urschrift beurkundet. das Eigenthum des Grundstücks beanspruchen, werden | Muggenburg 15 hierselbst wohnhaft, wird der un- Der Maurer Heinri Nicolaus Grimsmann zu Dieselben haben ein am 19. Dezember 1870 Civilsachen, hat am 28. November 1892 folgendes | „* „etragen gemäß Erbreceß v 10. August 1842 Königliches Amtsgericht.

Karlsruhe, den 29. November 1892. aufgefordert, vor Shluß des Versteigerungstermins | bekannte Inhaber des Einlegebuhs ter Neuen Spar- | Sroden, welcher im Jahre 1888 von Peter Nicolaus vollzogenes, am 6. April 1871 publicirtes Testa- Aus\{lußurtheil erlassen und verkündet : eingetragen gemäy Srbvrecey vom 1 November S Der Gerichtsschreiber Großherzoglichen Landgerichts: die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, | fasse hierselbst Nr. 14 600, am 92. April 1885 auf Suhr dafelbst das am, alten Deich zu Groden unter ment hinterlassen, în welchem dieselben, Carl 1) Der Depositenschein der B. Vereinsbank dahier | für Valentin Korsikowski in Abtheilung I. Nr. 2 | [51332] Bekanntmachung. ?

(L. 8) Nr. 27 belegene, im hiesigen Grund- und Hypotheken- Heinrich Jungbluth zum Bollstre>er mit der | Num. 6970. vom 3. März 1891, wona der Pri- | des Grundbuchs des den Besißer Valentin und Anna,

Stelle des Grundstü>s tritt. Das Urtheil über die [19577]

Auf den Antrag der verwittweten Müllermeister

Mornhinweg. widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in | den Namen Harjes mit einer Einlage von 150,— m, L nri, J ] g Bezug auf den Anspruch an die Stelle des Grund- | eröffnet as g 31. Dezember 1891 ein Guthaben buche G. C. Fol. 73 eingetragene Gewese nebst Graserei Ümschreibungsbefugniß ernennen. vatier Adalbert von Probstner dahier bei genannter | geb. Ollesch, Krakau’schen Eheleuten gehörigen Grund- Ottilie Bohn, geb. Bachstein, in Winiary Abbau Ea | (tis tritt. Das Urtheil über die Ertheilung | von 327,25 M nachweisend, hiermit aufgefordert, und sonstigem Zubehör käuflih erworben hat, hat Dieser hat dem Antragsteller Vollmatht er- | Bank Actien derselben im Nennwerth von 10800 | stü>s Voigtsdorf Nr. 6, gebildet aus dem Hypo- | hat das unterzeihnete Gericht am heutigen Tage für E des Zuschlags wird am 18, Februar 1893, | spätestens in dem zum weiteren Verfahren auf behauptet und bescheinigt, daß nachstehende Hypo- theilt. / L S als offenes Depot hinterlegt hat, wird für kraftlos | theken-Recognitionsshein vom 17. März 1852 und Recht erkannt: 2) Aufgebote 8Susiellungen Nachmittags 124 Uhr, an Gerichtsstelle, wie | Freitag, den 9. Juni 18983, Vormittags | thekpöste, welche auf diesem Grundbesiß an ge- . Am 20. August 1892 verstarb hieselbst der | erklärt. : : dem Erbreceß vom 24. November 1842, : Die etwaigen Berechtigten aus der Hypothekenpost ? oben, verkündet werden. 112 Uhr, anberaumten, unten im Stadthause hier- dahter Grundbuchstelle eingetragen stehen, längst be- Tischler Friedrich August Polster. 2) Der Antragsteller Adalbert von Probstner hat | 9) über 33 Thaler 10 Sgr. Darlehn, eingetragen von 57 Thalern 15 Sgr. nebst 59% Zinsen und und dergl. Berlin, den 28. November 1892, selbt, Zimmer Nr. 4, stattfindenden Termine unter zahlt und erloschen sein. Seine Wittwe hat dem Antragsteller Voll- | die Kosten des Verfahrens zu tragen. aus der Schuldurkunde vom 20. Oktober 1869 für | 28 Sgr. 3 eingetragen im Grundbu<h von D Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 77. Anmeldung seiner Rechte die gedachte Urkunde hier Diese Pôöste sind: _ - macht erthefïlt. : N München, den 1. Dezember 1892. den Wirth Johann Gurre> in Voigtsdorf in Ab- Winiary auf Blatt 61 Abtheilung Il1. Nr. 7 für [51570] Zwangsversteigerung. vorzulegen, widrigenfalls leßtere für kraftlos erklärt 1) 296 F 8 ß Louiéd'or mit Zinsen zu 5 9/9 für Am 14. September 1892 verstarb hieselbst | Der Königl. Gerichtsschreiber : (L. S.) Störrlein. | theilung 111. Nr. 9 desselben Grundbuchs, gebildet Catharina Gensler, jeßt verehelihte Polczynska, Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im | [38352] werden soll. : Lafrenz, Peter Christian, Peter Nicolaus, Johann Mine au< Mina Theodora Körding mit S aus der genannten Schuldurkunde und dem Hypo- | werden mit ibren Ansprüchen auf die Post aus- Grundbuche von der Friedrichstadt Band 24 Nr. 1706 | Das K. Amtsgeriht München 1. Abth. A. f. | Bremen, den 99. November 1892. Wilhelm, Hinrih Wilhelm, Anna und Engel Mar- Hinterlaffung eines am 22. Januar 1889 in | 751615 thekenbrief vom 16. Aptil 1873 ges{lossen. | - auf den Namen des Maurermeisters Gustav Scheidler | Civil-Sachen hat am 28. d. M. folgendes Aufgebot : Das Amtsgericht. garetha Suhr, O f Altona errichteten, am 22. September 1892 S V Amtêgeriht München I., Abth. A. f. C. S 3) über 40 Thaler eingetragen aus der Schuld- Posen, den 10. November 1892. hier eingetragene, am Belle-Allianceplay Nr. 13 be- | erlaffen: (gez.) Völ>ers. 2) 300 R Louisd’or mit Zinsen zu 9 °/o für Anna hier publicirten Testaments, in welchem dieselbe | x, f as 20 R I folgendes Ausscluß-Uriheil er- | urkunde vom 8. September 1871 für den Wirth Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV. legene Grundstü> am 25. Januar 1893, Vor- Es ist angebli zu Verlust gegangen der Renten- Beglaubigt: Stede, Gerichtsschreiber. Margaretha Rese, geb. Reine, Hinrih Johann Plaas in Altona zum Voll- lassen und berküntet: Johann Gurre> in Voigtëdorf in Abtheilung I. R T mittags 102 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | sein der Rentenanstalt der bayer. Hyp.- und Wechsel- E 3) 260 3 _ 11 ß Louisd'or mit Zinsen zu 4°/o \tre>er- bestellt. 1) Der Versicherungsshein der B Nr. 10 vesselben Grundbuchs, gebildet aus der ge- [51333] Bekanntmachung. an Gerichtsstelle, Neue Friedrichstr. 13, Hof, Flügel C., bank dabier vom 31. Dezember 1844 Nr. 140 Fa. 14 n für Lafrenz Suhr sub cura Christian Seegemann, Diefer hat dem Antragsteller Vollmacht er- | 9g den Ha auidra “Feb N E E “annten Schuldurkunde und dem Hypothekenbrief Auf de Antrag des Wirths Benedikt Maik in parterre, Saal 36, versteigert werden. Das unterzeichnet von Director Xaver Frz. Niezler und [1328] Aufgebot. x 4) 160 2 11 6 Louisd'or mit Zinfen zu 4/o für theilt. F es 938 a M “in i s Get Di E vom 16. April 1873 Witobel hat das unterzeichnete Gericht am heutigen Grundstü> is weder zur Grundsteuer no< zur | Administrator Jos. Riezler, wonach Sofie Euphro- Der Müller Aloys Pilz von hier hat das Auf- | Peter Christian Suhr, Es wird das beantragte Aufgebot dahin erlassen: B) “til > Administr s K E von Dirigent iverven für kraftlos erklärt. Die Kosten des Ver- Tage für Recht erkannt: Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuer- | sine Gleich in Kaufbeuren dur< Einlage Von gebot des auf seinen Namen lautenden, angebli | 5) 160 & 11 6 Louisd’or mit Zinsen zu 4 °/o für Alle, welche an die vorgenannten Verlassen- | Uet Un S E: ottsall, wona das | . hrens haben die Antragst G at E Mathias Owczarzak (Owczarek, Owczarczak) und rolle, beglaubigte Abschrift des Grundbusblatts, | 100 Fl. zur 1. Kase der d G cseliclee 1844 | verloren gegangenen Spartaenbu bt er L nebst | B A T1 b Louisd'or mit Zinf i aften und an die sub Il erwähnten Dro A N Ee a Sciaubauer f De Bischofftein, den %. November 1892. dessen Ebefrau Marianna, geb. Galesfa, in Slupia etwaige Abschäßungen und andere das Grundstück ans 5 itali P : H 199 ¿6 ev) Louisd’or mit Zinsen zu 4 °/o für ,— Erb- oder sonstige Ansprüche, bezw. an | S S E A df Sr nialides Amtsgeri : fowie deren unbekannte Rechtsnachfolger werden mit s{äßung Grundf der Rentenanstalt genannter Bank Mitglied der | Zinsen beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- | Anna Subrx, den sub I bezeihneten Curanden irgend welche Summe von 800 Fl. versichert worden ift, wird für Königliches Amtsgericht. n Ansprüchen auf die im ete von Witobel

betreffende Nachweisungen, sowie besondere Kauf- | ersteren geworden ist. Auf Antrag des Rechts- | 2e n S 5 2 E 4 aftlos z bedingungen können in der Gerichtsschreiberei ebenda, | anwalts Ô gefordert, spätestens in dem auf den 20, Dezember | 7) 160 F 11 (6 Louisd'or mit Zinsen zu 49/6 für Forderungen zu haben vermeinen, oder den sub Die Sa 2s: Mersabrens bat bas: Bene» S auf D 7 A ns TIT. Me, O e Kaufgelderrestforderung von Thaler

eichlinger, als bevollmächtigten Vertreters | 4892, Vormittags 11 Uhr, vor de L R S o . , C , Az , c 5 , , m unter- S ) Co 7 3TC S - 415 c (>— A1“ Meclberecht giniiiiee 41,‘ sigeleben weiden, Sue d de o S verehelihten Speiser, Bäders- | zeichneten Gerichte, Bimmer Ne: 58, anberaumten E s T B Louisw'or mit Zinsen zu 4% für I ie S Testamentövoll- dictiner-Stift St. Stephan in Augsburg, dessen | [51535) Bekanntmachung. _} tragene Kausgeterre he er ha ealbere<tigten werden aufgefordert, die niht von | wittwe in Kempten, wird nun der Inhaber obigen | Aufgebotstermi e Nech Id ; D). b / / 1 tanntel amentTs Capitular der Versicherte unter dem loliernaaten Auf den Antrag des Wirths Thomas Luczak in 90 Sgr. nebst 5 9/9 Zinsen (übertragen von Witobel selbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, | Rentenscheines aufgefordert, längstens im Aufgebots- ufgebotstermine feine Rechte anzumelden und die | Hinrich Wilhelm Suhr. stre>ern ertheilten Befugnissen widersprechen a s Alt Pus czykowo M das unterzeinete Gericht am | Blatt 10) für welche au die Grundstü>ke Witobel N ein od aa aus ; ; i Avri s- | Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | Auf Antrag des genannten Grimsmann, vertreten wollen, werden hierdur< aufgefordert, folch Hermann war, als Antragsteller zu tragen. U ita Us 5 90, 21, mithaf 8aesdlof deren Vorbandensein oder Betrag aus dem Grund- | termine am Montag, den 24. April 18983, L L f g 1 r [len, h < aufgefordert, solche | 9 1. Dezember 1892 heutigen Tage für Recht erkannt: Blatt 10, 15, 18, 20, 21, mithaften, ausgeslosen. buche zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | Vormittags 9 Uhr, im diesgerichtlihen Geschäfts- erklärung der Urkunde erfolgen wird. dur< den Rechtéanwalt Fehring in Cuxhaven, Ansprüche, Forderungen und Widersprüche bei dem | H N "Ge Hd b A) Störrlei Die Hypothekenurkunde über 54 M nebst 5 °/ Posen, den 10. November 1892. vermerks ni<ht hervorging, insbesondere derartige | zimmer Nr. 40/11. (Augustinersto>) scine Rechte an- Erfurt, „den 21. Mai 1s ; J werden Alle, welche an diesen Pösten nebst Zinsen Une Amtsgericht, Dammthorstraße 10, er Königl. Gerichtsschreiber: (L. S.) Störrlein. Zinsen seit dem 3. August 1876 “inb 70 S Porto Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V. orderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden | zumelden und den Rentenschein vorzulegen, widrigen- Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII. Rechte oder Ansprüche zu haben vermeinen oder der 1. Sto>, Zimmer Nr. 17, spätestens aber in O und Kosten, eingetragen im Grundbuch von Alt- 1ER Hebungen oder Kosten, spätestens im Versteigecungs- | falls dessen Kraftloserklärung erfolgen wird. L H R E Tilgung dieser Pöste auf den alleinigen Antrag des dem auf Freitag, den 20. Januar 1893, [51617] : : Puszczykowo. Blatt 12 Abtheilung 111. Nr. 5 für [51579] Oeffentliche Zustellung. termin vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- | München, 29. September 1892. [27729] Aufgebot 2c. Grimsmann widersprehen wollen, bei Strafe Nachmittags ® Uhr, anberaumten Aufgebots- Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Gerichts | Sen Arbeiter Valentin Dubisz in Posen wird für In jeder der nachbezeichneten Ghesachen : boten anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger | Der Königl. Gerichtsschreiber: (L. S.) Störrlein. | Auf den Antrag des Kaufmanns Theodor H des Ausschlusses mit ihren Ansprüchen und Rechten, termin, daselbst Parterre, Zimmer Nr. 7, an- | vom 11. November 1892 ist der Niederlegungsschein | kraftlos erklärt 1) der Ernestine Emilie Scheibner, geb. Steinert, widerspriht, dem Gerichte glaubhaft zu machen, in Susterbur E der Inhaber des i Eri vers aufgefordert, dieselben spätestens in dem auf Diens- zumelden und zwar Auswärtige unter Be- | der hiesigen Pathofsniederlage vom 16. Mai 1390 Posen den 10. November 1892 in Wüstenbrand, Klägerin, gegen ihren Che- widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten s r avis A Wechsels Îe dato S Fecht Vi tag, den 31. Januar 18983, Morgens stellung eines hiesigen Zustellungsbevollmächtigten | über 3 Kisten Tabacksblätter, auf Antrag der Kauf- Königliches Amtsgericht Abtheilung 1V mann, den Schuhmacher und Anstreicher Gebots nicht berü>sihtigt werden und bei Verthei- B Bot f Be Le La ed 99 Sopteinbee 1891 ber D iblbar c | 10 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine anzu- bei Strafe des Ausschlusses. leute du Noi & C°_ hieselbst, für kraftlos crklärt. / ä S : Gustav Oswald Scheibner, zuleßt in Chemnitz lung des Kaufgeldes gegen die berüsichtigten An- as Aufgebot folgender abhanden gekommener Ur- | 55. De tinkér 1891, aldgestellt von her Sou Aa melden, und zwar Auswärti e unter Bestellung eines Hamburg, den 26. November 18392. Braunschweig, den 28. November 1892. wohnhaft, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, sprüche im Range zurü>treten. Diejenigen, welche E ‘ist von nachbenannten Personen beantragt Stahr an eigene Ordre, acceptirt A Rudolf Sübr hiesigen Zustellungsbevollmä tigten. Das Amtsgericht Hamburg. Herzoliches Amtsgericht. [51331] Bekanntmachung. Beklagten, : das Eigenthum des Grundstü>s beanspruchen, werden n L Dasein ‘der Mácdeb Allaemei bierdur< aufgefordert, spätestens im Aufgebots- Rigtzebüttel, den 30. November 1892. Abtheilung für Aufgebotsfachen. W. Kul emann. Auf den Antrag des Eigenthümers Josef Pio- 2) der Clara Auguste Schönherr, geb. Pohlers, aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins 4 s eine der Véagdeburger AUgemeimnen | Frmine den 16, März 1893, Vormittags Das Amtsgericht. _ (gez.) Tesd orp\ Dr. L trowsfi IT. aus Stenshewo hat das unterzeichnete in Limbach, Klägerin, gegen ihren Ehemann, die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, Versi ering Actiengele N ase: 06 b [11 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte gs (04) Dee Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreibergehilfe. [51610] Bekannmachung. Gericht am heutigen Tage für Ret erkannt : den Kaufmann Carl Robert Schönherr, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld gckenaversicheauigblice Ne. 208 (U Zimmer Nr. 22 seine Rechte anzumelden und Beglaubigt: H. E>kermann, Gerichtsschreiber. Dur Ausschlußurtheil vom heutigen Tage ist die Das Hypothekendokument über 16 Thaler 20 Sgr. zuleßt in Limbach, gegenwärtig unbekannten G D lt s L E Gc haft, von dem Gärtner Fohann Maron zu Kostau | den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- 51336] Bekanntmachung. Hhpotyeterairkunte fiber die in Abiheilung E, unter wal n Gulden polnisch zu oer lait 9A A ena D fferkorn, geb. Richter, des Zuschlags vit s 25 Jatnar 1893 Nach: bei Pitschen, erklärung desselben erfolgen wird. [51576] Bekanntmachung. Durch Beschluß des Königlichen Amtsgerichts vom eft Pg in A euer E Es Ur Abtbeilung IIT. Nr. 1 (2) a. für es Scbulfonds: zu i r Menn Klägerin E Bres Ebemann, mitîags 122 Uhr, an ‘Gerichtsstelle wie oben | ¿7 e, Bom, 20, April 1887 über 130 4, betreffend Insterburg, den 23. Juli 1892. Auf Antrag 7 91. November 1892 is der Freiherr Felix vou 17 Si rundsti>s Behle Nr. 100 A. für V | Stenshewo (übertragen von Blatt 34 bezw. Blatt 141 den Handarbeiter riedri Hermann Pfeffer- abn E . vZtanbet werden ti gef die Lebensversiherungspolice Nr. 5549 derselben Ge- Königliches Amtsgericht. 1) der Frau Emma Hiersemann, geb. Hering, Oppenheim, zur Zeit sih auf Schloß Schlenderhan E Gehrke agt E Thlr. 24 Sgr. Stenschewo) wird für fraftlos erflärt. forn, früher in Chemniß, jegt unbekannten Berlin den 28. November 1892 sellschaft, von dem pensionirten Zugführer Moritz verwittwet gewesene Kunze, aus Markt-Bohrau, zur aufbaltend, für einen Vershwender erklärt und ihm 105 Rab E aus Lie rbrezesse vom 16. De- Posen, den 10. November 1892 5: Aufenthalts Beklagten E L e R AR Me ERA Koî - Wurm in Weidenau a. d. Sieg ; Se eit in Ploßwadze bei Deschowiß, Kreis Groß- als Vormund Rechtsanwalt Dr. Bo> zu Köln und | 8 er 1834 für kraftlos erklärt worden. N L Mata Set Kt Nbthei E S L S e ; Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 79. 2 tr : [27917] Aufgebot. i z L Schöulauke, am 28. November 1892. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1IV. der Clara Emilie Berndt, geb. Nollau, in 2) der Berlin-Potsdam-Magdeburger Eisenbahn- | “" Fm. Hypothekenbuch des Kgl. Amtsgerichts Fürth Strehliß, ; | als Gegenvormund Kaufmann Franz Aldenbrü> zu Fönigliches Amtsgericht Altendorf, Klägerin, gegen ihren Ehemann [51571] Zwangsversteigerung. O ber 300, Litt. C. neue Emission für Fürth Band XIV. S. T7 ff. findet Rd sub 2) des Wirthschaftébeamten Paul Hering zu Brühl bestellt worden. öntgliches UmtsgeriT. [51334] Bekanntmachung. id Rlemprier ul Otto Berndt, zuléut ta Im Wege der anadvollitre>ung soll das im | 2: 45 175 über 300 von der verwittweten Minna | Ziffer 4./111. der 3. Rubrik folgender Grliolleleiliräg: Leipzig, Frankfurter Str. 8 Große Funkenburg, , Bergheim (Erft), den 30. November 1892. E Auf den Antrag des Wirths Benedikt Maik in Altendorf, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, Grundbule von den Umgebungen Band 163 Ludwig, geborenen Richter, zu Giebichenstein bei 7. Juli 1827. Drei Hundert siebzig fünf 3) der minderjährigen Kinder des verstorbenen Königliches Amtsgericht. [51609] _ Bekanntmachung. Witobel hat das unterzeichnete Gericht am heutigen Beklagten Nr. 7109 auf den Namen des Kaufmanns Georg Halle a. Saale; ; ; Gulden, welhe Simson Weinschenk du sein Brauerci-Pächters Emil Hering zu Kölmen, (gez.) Wittekop. Der angeblich verloren gegangene Sie geen Tage für Recht erkannt: ist in Verfolg bedingten Ehescheidungsurtheils Ter- Michaelson hierselbst eingetragene, in der neuen 3) der 3prozentigen Magdeburg-Wittenbergischen tel Haus als Jllatenforderung für die Terz nämli __ Beglaubigt: Hagemann, brief vom 2. Juni 1886 über eine Theilpot von je Hypothekenurkunde über die im Grundbuch | min zur Cidesleistung der Klägerin und Fortseßung Hoch „Straße Nr. 37 belegene Grundstü> am Actie der Peagderurg - Halberstädter Eisenbahn aa sicherte laut Dupothekenbriefs vom r : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 2000 4, welche von der im Grundbuch des König- | „n Witobel Blatt 7 Abtheilung 111. Nr. 5 (!) für | der mündlichen Nerhandlung auf den 7. Februar 24. Januar 1893, Vormittags 10} Uhr, a uft Weillee R o E David 10. September 1821.“ r uns Hering, ——— : gan Aae P E Les Constantin (Constantia) Urbanowska eingetragene, | 1893, Vormittags 9 Uhr, vor der Civil- : 4 ? ® . --. L 0 j L. & A l ; , B - : 3 n Q . i . de vel anterie Geri, an Geridoslele | "P unbetanten Znhater tex verbeeiheten Ur: | Johr “iee: “npelhtorbetun /7udes d | Cent iel in Klon be! UebG a C019) Vesaaenfitzerizeung. Sara Me. Betr Ganie l de | P" d 2 aler = 1 wu fie fas | zin, and mate e Landgeri Chemni ; : { z «, Parterre, | finden werden aufgefordert, spätestens in dem au 5 j FE rn iel in Kölmchen bei Liebenzig, » 19 440 j T , i ritten eilung unter Ir. 3 eingetragenen Po * | [ ; s‘ E i v 846 E A nab E 90 Sal den 10, März 1893, Mittags 12 Uhr, vor B e e Lage dex En E P 4) der entmündigten Louise Hering zu Kraschniß, Gochsheim am 10. Mai 1833, zuleßt in Gochsheim | von 12000 auf den Kaufmann Simon Leidert Tot. den 10. November 1892. mee E ei R as Ba ctdite 17,97 a zur Grundsteuer veranlagt. Auszug aus der E ner A wi R H S rcee vertriden sind, so ergeht biemit auf Antrag des E t a E Vormund Diakon Wilhelm M he: e N E Lte E ny Bebluk alien uma r ist, E es beutiken Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. , S ; y e . , I o . Luc . fs , 71 s r n V 4 S s ) U 2 +9 A Steuerrolle, Veo E unen und Sas anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- Meta Haf alo n F ati sämmtlich vertreten dur den Rechtéanwalt Schulz Großh. Amtsgerichts Bretten vom 29. November 1892 | Tage für kraftlos erklärt. : [51327] Im Namen des Königs! A RrDer A 2 Grundstü> betreffende Reabogisungen sowie besondere falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen | iber den Nablaß des Kaufmanns Bernhard Ober- zu Strehlen in Schlesien, wird Richard Hering, L ershollen erflärk 9 Berlin, den 24. November 1892. Anf den Antrag 1) des Kaufmanns Siegmund ———— Kaufbedingungen können in der Gerichtsschreiberei, | "M ; LEer eines Mitbesißers der für die fraglihe For- | L Oer uebi Juli 1850 zu Tschiefer bei Neusalz retten ben a0. Noveiwber LE, L. Sou ¡Sen Ant Gerichtsschreiber | iert, dahier, 2) der Ehefrau des Isaak Kauf- | [51577] Oeffentliche Zuftellung. ebenda Flü el D., Zimmer 41, eingesehen werden, | Ma deburg, den 18. Zuli 1892. derung hypothecirten Sah bf eten Konkurse e- a. Oder, E Wirthshaftsschreiber auf dem Do- Der Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichls. des Königlichen Amtégerichts 1. Abtheilung 72. | mann Mathilde, geb. Wi>kert, zu Bo>enhbeim, er- | Die Schuhmachergesellenfrau Bertha Weiß, gebo- Alle Realberectigten werden aufgefordert, die nicht öniglihes Amtsgericht. Abtheilung 6. stellt A Diejenigen La cu diese orderun minium Brieg bei Beuthen a. Oder, Kreis Glogau, (L,S,) Schwab. fennt das Königliche Amtsgericht, Abth. IV., zu | rene Adomeit, zu Memel, vertreten dur den Rechts- von selbs auf den Ersteher übergehenden Ansprüche E ein Recht zu haben lauben, die Aufforderun das, | welcher im Jahre 1868 nah Amerika auêgewandert [51607] Bekanntmachung. Frankfurt a. M., für Recht : albba i anwalt Busch in Tilsit, klagt gegen den Schuhmacher- deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grund: [45271] Aufgebot. selbe innerhalb se<s Monaten béim unter- | aufgefotvert, V Euens Vi E, dei [51619] Bekanntmachung. Der angebli abhanzen Eanene Zweig- | Die Gläubigerausfertigung der Urkunde über die pelcnen Carl Albert Weiß, unbekannten Aufent- bude zur Zeit der Eintragung N bere bevartige | zu Betlin, E Exe, t Aueh Forte Geri id im Popotbitet bem unterzeichneten Geridte (Zimmer Nr. 1) zu „Dos Bersabien, pertessend Aasetot e LAN f paltnace A e Tag1 fer 3600 de | Beifischen Landgericht zu I Seirie Ver, | liger Vex e Pei E iiR au béim, erme nl ervorgtng, 1n on erartige | zu Berlin, ÆWilheim/ir. :DA ufaebo orderun r erloschen ärt und 1m otheten- Ge : A - äubiger der zu Seehausen i. A. verstorbenen Zn- . r Ba SE - E BeC- P 4 , : P ; Y 2 g Dp melden, widrigenfalls seine Todeserklärung erfolgen fun L G S emel Germann'shen | welhe von der im Grundbuch des Königlichen Amts- | pfändung des Grundstückes Flur 1. Nr. 111 der | das zwischen Parteien bestehende Band der Ehe zu

orderungen von Kapital, Zinfen, wiederkehrenden | der Interims- und Bezugbogen für die auf seinen | buche gelöst würde. noth mentenmacher : D DOL s . 1 i | : je : bungen oder Kosten, spätestens im Pa S Namen eingetragenen Nummern 149 und 150 der Fürth, den 28. Juli 1892. "Bl au. den 28. November 1892 eute ift beendet. gerichts I. hier von der König tadt Bant 25 Nr. 1809 | Gemarkung Rödelheim Hofraithe im Ort seitens | trennen und den Beklagten für den allein \{uldigen termin vor der Aufforderung zur Abgabe von - | Drittelactien der Bergbau esells<haft Pluto über je Königliches Amtsgericht. ogau, Kb li des A R D ht Sechausen i. A., den 29. November 1892. auf dem bier in der Markusstraße Nr. 35 belegenen | des Joseph Widert und dessen Ehefrau Rosine, | Theil zu erflären, ihm au< sämmtliche Kosten zur boten anzumelden und, falls der betreibende | 100 4 Stammactien ‘Emission 1873 beant l (L S) Kreß. ges O A Königliches Amtsgericht. Grundstü> in der dritten Abtheilung unter Nr. 24 g. Markus, daselbs, zu Gunsten des Apothekers | Last zu legen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Gläubiger widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu | tragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, | Zur Beglaubigung: (L. 8.) Heller i h, K. Secretär. MEEST N D : eingetragenen Post auf den Kaufmann Wilhelm | Xone ¿u Bonames für 1500 (fünfzehnhundert) Verhandlung des Rechtsstreits vor die II1. Civil- machen, widrigenfalls dieselben bei Feststellung des | spätestens in dem auf den 18. Mai 18983, Vor- [51574] Aufgebot. Deutschmann hier als Pfleger der chelichen Descendenz | Gulden Darlehen, übergegangen an dessen Rechts- | kammer des Königlichen Landgerichts zu Tilfit geren Gebots nit berüd>si<tigt werden und | mittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, E Der hiesige Rehtsanwalt Dr. Otto Meier hat {51613] Jm Namen des Königs ! der verehelihten Fuhrherr Draeger, Friederike, geb. | nafolgeriu zufolge O vom 10. Juni 1852 an | auf den 23. März 1893, Vormittags 97 Uhr, ei Vertheilung des Kau géldes gegen die berüd- e 43, anberaumten Aufgebotstermine seine | [27956] Aufgebot. unter na<stehender Begründung den Erlaß eines Verkündet am 29. November 1892. Fichtner, im Grundbuche umgeschrieben sind, ist hilippine Müller, C efrau des Rentners Eduard | mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- sichtigten Ansprüche im Range zurütreten. Die: | Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, | Auf dem Anwesen Hs.-Nr. 45 (alter Nummerirung) | Aufgebots beantragt: Dreymann, Actuar, Gerichtsschreiber. dur Urtheil des Königlichen Amntegetits 1. zu | Müller zu Nödelheim, wird für kraftlos erklärt. richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Ion Zwe>te jenigen, welche das Eigenthum des Grundstü>s be- widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- in Stadtbergen, dem Oekonomen Josef Schaller | I. Gemäß beigebrahten Beschlusses des Amts- Auf Antrag des Glasmachers August Buhmeyer | Berlin pom heutigen Tage für kraftlos erklärt. Die Kosten des Verfahrens werden den Antrag- | der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der anspruchen, werden aufgefordert, vor Schluß des folgen wird. ehörig, ist im Hypothekenbuch : für Stadtbergen gerihts Hamburg vom 17. Juni 1892 ist der zu Hausberge Nr. 14, vertreten dur< den Rechts- Berlin, den 24. November 1892. stellern auferlegt. Klage bekannt gemacht. Versteigerungstermins die Einstellung des Verfahrens Effen, den 26. Okteber 1892. Bd. 111. S.-206 seit: 4. Februar 1831 für Mathias am 11. Febroge 1853 bíer geborene Carl anwalt Schulte - zu Minden, erkennt das Köni lihe | (L. S.) Hoyer, Gerichtéshreiber Fraufkfurt a. M., den 22. November 1892. : ; oehm, j herbeizuführen, widrigenfalls nah aen Zuschlag Königliches Amtsgericht. Kuhn ein Wohnungsrecht bis“ zur Versorgung ein- riedrih Wilhelm Crüger entmündigt und *Mntögericht gu: Minden dur den Gerichts-Assessor | des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 72. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts» das Kaufgeld in Bezug auf den Anspru an die getragen. aut Beschluß der Vormundschaftsbehörde der ter für Recht: i ; E P L S E