1892 / 292 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die Beklagten kostenlästig zu verurtheilen, an die Klägerin 75 Æ 50 S bei Vermeidung der Zwangs- Loltre>une in das gedachte Grundstü> zu zahlen, gad das Urtbeil für vorläufig vollstre>bar zu er-

ären,

und ladet den Beklagten zu 3 zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsftreits vor das Königliche Amts- eriht zu Alt-Damm auf den 14. Februar 1893, Vormittags 10 uh « Zum Zwede der öffentlichen s wird dieser Auszug der Klage bekannt gema<t.

Alt-Damm, den 19. November 1892.

(12 S) Kersten. Gerichtëésreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[52999] ;

Die Ebefrau des Anstreiers Heinri Langen, Johanna Margaretha, geb. Bannita, zu Düsseldorf, vertreten dur< Rechtsanwalt Mengelbier , lagt

gen ihren Ebemann, den Anstreiher Heinrich

angen zu Düsseldorf, auf Gütertrennung, und ift Termin zur mündlichen Verhandlung des Nechtsftreits vor der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 7. Februar 18983, Vor- mittags 9 Uhr, anberaumt.

O Bartsch, s Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[52997]

Die Ebefrau von Rudolf Palant, Elisabeth, geb. Schlotterbe>, zu Ratingen, vertreten dur<h Rechts- anwalt Freischem bier, flagt gegen ihren genannten, dasclbst wohnenden Ehemann mit dem Antrage auf Gütertrennung, und ist Termin zur mündlichen Ver- handlung des Rechtéstreits vor der Il. Civilkammer des Köntglichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 15. Februar 1893, Vormittags 9 Uhr, be- stimmt.

Düsseldorf, den 5. Dezember 1892.

C E Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[52995] Oeffentliche Zustellung.

Die Chefrau des Meigers Heinrich Aengeneyndt,

riette, geb. Holzgraefe, zu Kleve. vertreten dur

e<téanwalt Hoffmans zu Kleve, klagt gegen den Meßger Heinrih Aengeneyndt zu Kleve mit dem Antrage auf Gütertrennung und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- As vor die I. Civilkammer des Königlichen

ndgerihts zu Kleve auf den 24. Jauuar £893, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedadten Gerichte ¿ugelassenen An- walt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- ftelung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. f

z O Küpper, Erster Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

[52996]

Die Ehefrau des Wagenbauers Caëpvar Bernbard Jaeger, Anna Gertrud, geborene Esser, zu Köln, Ulrih8gasse Nr. 15, Prozeßbevollmächtigter Rechts- anwalt Carl Trimborn in Köln , klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur Ver- bandlung ist bestimmt auf den S. Februar 189283, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Land- gerihte zu Köln, 11. Civilkammer.

Köln, den 5. Dezember 1892.

Der Eecichts\chreiber: Küvpers.

{53000])

Durch rechtskräftiges Erkenntniß der I. Civil- kammer des Könialichen Landgerichts zu Bonu vom 14. November 1892 is die zwishen den Eheleuten Heinrich Hillen, Kaufmann zu Honnef a. Rh., und Ursula, geb. Küppers, daselbst bestandene cheliche Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt.

_ Wehner, Actuar als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[52998]

Durch re<tskräftiges Urtbeil der 2. Civilkammer des Königlichen Landgerichts hier vom 8. November 1892 ift zwischen den Eheleuten Schneidermeister Albert Josua Hutmacher und Katbarina Mathilde, geb. Pilgram, zu Leichlingen, die Gütertrennung mit rechtliher Wirkung vom 22. Juli 1892 an ausge- prochen worden.

Düfseldorf, den 3. Dezember 1892.

S Arand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

E E 2 A E T R E Cs 7 R C R 9) Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine.

REREE S 2E DE C N E E E P E R I R 2 E E T O

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[52735] _Reg.-Bez. Potsdam.

Aus der Königl. Oberförsterei Liebenwalde, be- Iegen am Finow-Kanal, kommen in der seitens der Königl. Regierung zu Potsdam auf den 16. d. Mts. in Eberswalde im Gasthof zum Deutschen Hause anberaumten Bauholzversteigerung an kiefern Nußtz- stämmen I., II. u, 117. Taxfklasse, Nachmittags, zum Ausgebot: Schußbez. Lottsche, Jag. 63 a., Schlac (4,3 km bis zur Ablage Zerpenschleuse), 230 Stü mit 421 fm, Shußbezirk Zerpenshleuse, Jag. 156 4., Schlag (1,6 km bis zur selben Ablage), 56 Stü> mit 92 fm, Schugzbez. Nehhorst, Jag. 159 b., Schlag (1 km bis zur Abl. Wasserschlagbaum), 77 Stü> mit 175 fm, Jag. 186, Schlag (wie vor), 94 Stü>k mit 136 fm, Schutbez. Biêmark, Jag. 142 a. (25 km bis zur Ablage Lenzenbude), 165 Stü> mit 158 fm.

Rehhorft, den 7. Dezember 1892.

Der Königl. Forstmeister.

[52858]

In der Königlichen Strafanstalt zu Branden- burg a. H. sind sofort die Arbeitskräfte von 50 Zucht- haus8gefangenen, ‘welche wegen Mangel an anderer Arbeit bisher mit Wergzupfen und RNohrfleten be- s{äftigt worden sind, contractli< zu vergeben. - Er- wünscht sind Korkschneiderei, Schuhmaerei, über- haupt Arbeiten, bei denen die Festsezung bestimmter

Arbeitsleistungen Pensa erfolgen kann und bei denen die Fertigstellung der Arbeit dur<h möglichst wenig verschiedene Arbeiter bewirkt wird.

Zubgesossen find alle Arbeiten, wel<he der Ge- sundheit der Arbeiter und der Sicherheit der Anstalt gefährlich find, sowie Korbmacherei, Weberei von vegetabilishen Spinnstoffen, Maschinensti>kerei und Buchbinderei.

Zablungsfähige Unternehmer, welche enm find, Gefangene zu bes<äftigen, wollen ihre Angebote bis zum 1. Februar 41893 an die Anstalts-Direction einreihen. Die zu ftellende Caution beträgt 2000

Die weiteren Bedingungen, unter welchen die Vergebung der Arbeitskräfte erfolgt, sind im Secretariat der Anstalt einzusehen, auch können die+ selben gegen 1 A Sreibgebühren in Abschrift be- zogen werden. Jede fernere Auskunft wird durch die Direction der Anstalt bereitwilligst ertheilt.

Brandenburg a. H., den 6. Dezember 1892.

Königliche Direction der Strafanstalt.

5) Verloosung ?c. von Werth- papieren.

[52736] Bekanntmachung.

Bei der am 2. d. Mts. bewirkten Ausloosung der auf Grund des Königlien Privilegiums vom 27. Januar 1873 ausgefertigten Obligationen der at Stralsund sind folgende Nummern gezogen worden :

Litt. A4. Nr. 17 über 1090 Nthl. oder

3 000 M Litt. B. über je 500 Rthl.: Nr. 47 152 184 198 213 293 385 389 390 420 473 495 514 551 603 611 677 = 1 O E Liét. C. über je 200 Rthl.: Nr. 95 180 219 230 249 318 370 376 387 406 502 530 580 588 619 716 781 797 800 801 850 864 1017 1028 1046 1051 1110 1130 1131 1153 1175 1190 1236 1281 1341 1344 1418 1421 1428 1456 1465 1525 1746 1820 1910 1930 1937 1998 1983 = 49 Stü> über . . Litt. D. über je 100 Rthl.: Nr. 39 63 161 189 266 293 354 412 421 462 470 488 491 498 499 512 515 527 664 703 710 716 831 964 992 996 1025 1059 1249 1250 1280 1297 1311 1345 1358 1429 1430 1438 1510 1551 1616 1731 1905 1927 1979 2021 2046 2087 2102 2158 2194 2251 2269 2345 2409 2423 2495 2577 2582 2604 2616 2747 2760 2776 2811 2828 2854 2897 3003 3004 3114 3226 3244 3317 3363 3411 3496 3507 3511 3516 3550 3586 3623 3647 3655 3677 3760 3874 3989 3995 3996 4007 4008 4032 4085 4114 4186 4237 4354 4371 4381 4444 4480 4514 4543 4572 4573 4625 4636 4641 4647 4688 4694 4796 4808 4863 4883 4971 4993 5027 5075 5090 5131 5186 9269 5270 5276 5376 5442 5486 5622 5686 5700 5706 5707 5752 5762 5765 Oro s 100 E E E Litt. E. über je 50 Nthl. : Nr. 143 191 197 218 328 447 482 498 517 572 581 594 616 644 688 732 811 820 917 958 964 1035 1038 1067 1084 113 1203 1279 = 28 Stüd über . 4 200 A zusammen über 103 800 4 __ Diese Obligationen werden den Inhabern der- selben hierdur< zum X. Juli 1893 mit dem Be- merken gekündigt, daß die Kapitalbeträge von diesem Tage ab gegen Rückgabe der Obli- gationen nebst Talons und laufenden Zinscoupons auf der hiesigen Stadt-Hauptkasse in Empfang zu nehmen sind. Der Geldwerth der etwa fehlenden Coupons wird von dem Kapital in Abzug gebracht. Die Verzinsung dieser gekündigten Obligationen hört mit dem 1. Juli 1893 auf. Gleichzeitig wird an die Abhebung der Kapital- beträge für folgende Obligationen : 1) gefündigt zum 1. Januar 1890: D. 1796 4364 K. 211. 2) gekündigt zum 1. Juli 1891 : G L D, 2280 3251. 3) gekündigt zum 1. Juli 1892: C. 946 952, D. 1943 2217 3060 3944 4724 DOODL erinnert. Stralsund, den 5. Dezember 1892. Vürgermeister und Nath.

25 500

41 700 Æ

[53058] Dividenden - Vertheilung der Lebensversiherungsbank für Deutshland in Gotha.

Nach einem vom Vorstande dieser Anstalt gefaßten Beschlusse wird im Jahre 1893 der HeheesGui des Versicherungejabres 1888 an die betreffenden Bank- theilhaber zurü>gegeben werden. Derselbe beträgt 6 908 040 Æ und entispriht mit Rücksicht auf die Summe der dividendeuberehtigten Prämien vom Jahre 1888 in Höbe von 17 712 923 10 4 einer Dividende von

N 39 Proceut.

Diese Dividende wird für die Versicherungen des

alten Ueberschuß - Vertbeilungësystems auf die im Jahre 1888 für lebenslängliche und Ueberlebens- Versicherungen. eingezahlten Prämien gewährt, und zwar dergestalt, daß dieselbe bei no< bestehenden Versicherungen an der nächsten Prämie abgere<net, auf die erloschenen aber baar gewährt wird. An dieser Art der Dividenden-Vertheilung parti- cipiren 7 867 883 S 20 4 Prämien, für welche die de (0 Dividende fi< auf 3068474 \( 40 4 eziffern.

Die hiernah von dem zu vertheilenden Uebershüsse verbleibenden 3 839 565 4 60 Z und 142 085 ä erfi für heimgefallene Dividenden auf erloschene Versicherungen, zusammen also 3 981 650 6 90 A dienen zur Dotirung der Dividende der dem neuen System der Uecbershußvertheilun Ange zörigen, welchen hiervon 29 9% der beirosfevbeni ormal- prämien-Summe als Prämien- und 2,49% des be- treffenden Referveguthabens als Reserve-Dividende zu gewähren ist. Diefe Dividenden-Bezüge werden

bei no< bestehenden Versicherungen an der nächst- fälligen Jahresprämie von 1893 abgere<net.

Ueber die auf erlos<hene Versicherungen des alten Systems fallenden Beträge, soweit dafür Dividenden- seine (Promessen) für 1888 ausgegeben und s im Umlaufe sind, werden bei den Agenten der Ban Verzeichnisse niedergelegt. Die baber diefer Scheine haben dieselben binnen zwei Jahren, also spätestens bis zum S. Dezember 1894 bei der Kasse der Bank quittirt einzureihen, und die Be- träge in Empfang zu nehmen. A

Zugleich ergeht an Diejenigen, welche auf Pes aus 1887 no< Dividenden zu beziehen haben, die wiederholte Aufforderung, die betreffenden Scheine spâtestens bis zum 8. Dezember 1893 zur Erhebung der Zahlung einzureihen, widrigenfalls fie ihre An- sprüche verlieren.

Gotha, den 8. Dezember 1892.

Die Lebensverficherungsbaunk für Deutschland.

Die Verwaltung. A. Emminghaus. O. Heinrich. Dr. Schneider. R. Schulze.

Der Vorstands- commiffar : Graf von Keller.

[52748]

Von unseren vierprocentigen Schuldurkunden vom 1. April 1881, deren Verzinsung dur<h Ges&z vom 29. Dezember 1886 auf jährlih 32% herab- gefeßt worden ift, sind mehrere ungeachtet unserer offentlichen Aufforderungen zur Abstempelung 2c. no< nicht bei uns vorgelegt worden.

Die Verzinsung zu 49/9 hat mit dem 31. Dezember 1887 aufgehört.

Weimar, den 5. Dezember 1892.

Der Vorftand der Großherzogl. S. Landeskreditkafse.

[52752]

Den als verloren angezeigten Versicherungëschein Nr. 11643, ausgestellt am 11. Mai 1861 auf das Leben des Herrn Günther August Christian Carl Keil, Kanzlist beim Fürstl. Ministerium in Sonders- hausen, jeßt Stationsvorsteher in Hohenebra, er- klären wir nah erfolgtem Aufruf desselben in Ge- mäßheit von $ 15 der Allgemeinen Versicherungs- bedingungen unjeres revidirten Statuts für fraftlos.

Wir haben für obigen Schein ein Duplicat aus- gefertigt.

Leipzig, den 8. Dezember 1892. : Lebensversicherungs-Gesellschaft zu Leipzig.

Dr. Otto. Dr. Händel.

E T E Le E E E S E E T R R E E E E O E

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[53113]

Die Herren Actionäre des Hessish-Rheinischen Bergbau Vercins werden hierdur< zu der am 29. Dezember 1892, Vormittags 11} Uhr, im Sibungssfaale der Weimarischen Bank in Berlin, Kanonierstr. 17/20 T., stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Die Deponirung der Actien behufs Anmeldung zur Generalversammlung hat na< $ 28 unserer Statuten bis zum 23. Dezember c., Abends 6 Uhr, im Bureau der Gesellshaft auf Grube Friedrich bei Hungen oder bei der Filiale der Weimarischen Bank in Berlin zu erfolgen.

Tagesordnung: 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung für _ das abgelaufene Rechnungsjahr. 2) Wakblen zum Aufsichtsratbe. Berlin, den 5. Dezember 1892. : Der Auffichtsrath des Seffis< Rheinischen Bergbau Vereins.

s Duisburger Vrauerei - Actien - Gesellschaft

vormals Gebr. Völ’ert zu Duisburg.

Auf Grund des $ 20 unserer Gesellschafts\tatuten beehren wir uns, die Herren Actionäre auf Diens- tag, den 10. Januar 1893, Nachm. 6 Uhr, in das „Casino“ zu Hochfeld-Duiëburg zur dies- jährigen LV. ordentlihen Generalversammlung unter Hinweis auf die nachstehende Tagesordnung einzuladen.

Die Deponirung der Actien ($ 21 der Statuten) hat bei der Gesellschaftskasse längstens bis zum 7. Januar 1892, Abends 6 Uhr, zu erfolgen.

Duisburg, den 3. Dezember 1892,

Der Vorstand. l Tagesorduung :

I. Bericht des Aufsichtsrathes über die Bilanz und des Vorstandes über das abgelaufene Geschäftsjahr.

IT. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz sowie Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrathes.

ITI. Beschlußfassung über die Verwendung des

Reingewinnes, und

IV. Neuwabl des Aufsichtêrathes ($8 - 16 der

Statuten).

[53107]

Altenburger Spielkartenfabrik.

Die Herren Actionäre unserer Gesellschaft werden bierdurch zu der am Montag, den 9. Januar 18983, Nachmittags 3 Uhr, im großen Saale des Hôtels „Wettiner Hof“ in Altenburg, S.-A., stattfindenden

außerordentlichen Geueralversammlung ergebenst eingeladen.

Die Actionäre, welche in der Generalversammlung timmen oder Anträge stellen wollen, müssen ihre Actien, oder von der Reichsbank ausgestellte Depot- scheine bis spätestens Dienstag, den 3. Januar 1893, Abends 6 Uhr, bkci der Gesellschafts- fafse in Altenburg hinterlegen.

Tage®Sordnung : Beschlußfassung- wegen Liquidation der Gesell- schaft event. bl der Liquidatoren.

Unter Hinweis auf S 21 der Statuten wird aus- drü>lih auf die unbedingte De sahigreit dieser au N A Generalversammlung ohne Rü>- ficht auf die Zahl der erschienenen Stimmen auf- merksam gemacht.

Altenburg, den 7. Dezember 1892.

Der Vorstand. Carl Schneider.

[52843] . - - Hemelinger Actien Brauerei. Die ordentliche Geueralversammlung sindet

am 30, Fee cr., Nachmittags 4 Uhr, im Museum ftatt. 0 fi

N C E: 1) Geschäftsberiht, Rechnungsablage und Er- theilung der Decharge. 2) Neuwabl für den Aufsichtsratb. Eintrittskarten werden gegen statutenmäßige De- ponirung der Actien am Contor der ren Carl F. Plump & Co. ausgegeben. Die Actien müssen pâtestens nah $ 7 der Statuten am 24. De- zember cr., Abends 6 Uhr, an benannter Stelle deponirt sein. Bremen, den 8. Dezember 1892. Semelinger Actien Brauerei. Der Vorftaud.

[53112] Ó Wettiner Hof, Actien-Gesellshaft zu Altenburg.

Die Actionäre der vorgenannten Gesellschaft werden hierdur< für Donnerstag, den 29. Dezember d. I.- NERGE 5 Uhr, zu der im Hotel Wettiner Hof zu Altenburg stattfindenden dritten doci Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung: 1) Vortrag des Geschäfts- berihts und der Bilanz auf 1891/92, Beschluß- faffung über Ertheilung der Decharge und Ver- wendung des Reingewinns. 2) Neuwahl für den Aufsichtêrath.

Altenburg, am 6. Dezember 1892.

Der Auffichtsrath. Hase.

[53106]

Aktien Gesellschaft Porta Westsfalica.

Die Herren Actionäre unserer GesellsGaft werden hiermit zu der am 27. Dezember, Abends 62 Uhr, im „Kaiserhof“ zu Porta stattfindenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung : Erledigung der in: den 8 16, 28 und 29 der Saßtungen vorgesehenen Gegenstände.

Die Herren Actionäre, welhe an der General- versammlung theilnehmen wollen, baben nah $ 22 der Satzungen ihre Actien oder Depotscheine der Neichsbaxk vor der Generalversammlung bei Herrn Aug. Schwarte in Porta oder bei dem Bankhause Hermann Lampe hierselbst gegen Depotschein bis fe Beendigung der Generalversammlung niederzu- egen.

Minden, den 8. Dezember 1892.

Der Aufsichtsrath. Bernau, Vorsitender.

[53114]

Dampfschifffahrts-Gesellschaft für den Nieder- und Mittel-Rhein

zu Düsseldorf.

In Ausführung des Art. 19 der Gesellschafts- statuten und des mir gewordenen Auftrags beehre ih mi, die im Wahlbezirk Mainz stimmbere<tigten Actionâre zu der Neuwahl von drei wirklichen und eintretenden Falls der nothwendigen Anzahl von stellvertretenden Mitgliedern des Verwaltungs- raths für den Wahlbezirk Mainz auf Freitag, den 30. Dezember 1892, Vormittags 11 Uhr, im Agentur-Gebäude der Gesellshaft zu Mainz er- gebenst einzuladen.

Mainz, den 8. Dezember 1892.

Der Vice-Präfident des Verwaltungsraths : S t. C. Michel, Geheimer Commerzien - Rath.

(53057]

Mechanishe Weberei Schönfeld.

Die in Nr. 283 dieses Blattes zum 21. Dezember a. c. anberaumte ordentliche Generalversamm- lung wird auf Freitag, den 30. Dezember a. €., Nachmittags 2 Uhr, in Görliß, im Hötel zu den vier Jahreszeiten, verlegt mit folgender ;

Tagesordnung : °

1) Vorlage der Vilanz mit Gewinn- und Ver- lustre<nung nebst Geschäftëbericht,

2) Beschlußfassung über Gewinn-Vertbeilung und Decharge für den Aufsichtsrath und den Vorstand, L

3) Antrag des Aufsichtsraths auf Aenderung des Le der Statuten.

Als Einlaßkarten gelten die Depositensheine über die mindestens 3 Tage vorher zu erfolgende Niederlegung der Actien bci unserer Gesellschafts- fasse oder bei der Deutschen Genofsenschafts- bank von Sörgel, Parrifius & Co. Berlin.

Schönfeld, 7. Dezember 1892.

Der Auffichtsrath. Der Vorstand.

[53178]

Vorshuß- Anstalt in Neustrelig. Die Actionâre der Vorshuß-Anstalt werden zu der am Mittwoch, den 28, Dezember d. J.- Abends 6 Uhr, im Locale der Anstalt abzuhal- tenden Generalversammlung bierdur eingeladen. Die zwe>s Legitimation für die Generalversamm- lung zu hinterlegenden Actien werden an jedem Wochentage, bis zum 27. Dezember ein- shließli<h, von 10—12 Uhr Vormittags und 2 bis 4 Uhr Nachmittags im Locale der Anstalt gegen Ausstellung eines Hinterlegungsscheines, welcher u- leich den Namen des Stimmberehtigten und die ahl seiner . Stimmen enthält, entgegengenommen und vor Beginn der Generalversammlung gegen

NRü>klieferung dieses Scheines zurü>gegeben. Tagesorduung :

1) Wahl zweier Mitglieder der Direction an Stelle der der Reihenfolge nah aus\s{eidenden en Rechtsanwalt Gundlah und Mühlen-

ißer Zantzig.

2) Wabl Bu Mitgliedes des Aufsichtsrathes an Stelle des der Reihenfolge na< aus- scheidenten Herren O. Giese.

Neustrelitz, den 8. Dezember 1892.

Der Auf Pia der Born Lait

n eli A. Lorent. O. Giese. ei Schüder.

® io E OS qu 70ER v ald d - ots ade O: gen Digdl: u A L ÄO A P A S D atr E I Mt e E E: Sie

[52844] Î L Actiengesellschaft Schänzchen

in 8burg.

Die außerordentlihe Generalversammlung der Actionäre vom 22. Oktober 1892 hat beschlossen, das bisherige Actienkapital von 50 000 Æ durch Herabseßung des Nominalbetrages einer jeden Actie von 250 Æ auf 200 Æ um 10000 # herab-

eßen. gust $S 248 und 243 H.-G.-B. werden die Gläubiger der Gesellshaft aufgefordert, sih bei der- selben zu melden. Der Vorftaud. Zurhellen.

08] Sächsishe Lederindusirie-Gesellshaft vormals Daniel Be>, Döbeln.

Wir laden hiermit unsere Herren Actionäre zu einer außerordentlichen Generalversammlung ein, welhe Donnerstag, den 29. Dezember d. JI.- Vormittags 103 Uhr, in Dresden im Eleinen Saal der Börse, Waisenhausstraße 11, ab- gehalten werden foll._

Tagesordnung : 1) Anirag eines Actionas a. auf Verlegung des Geschäftsjahrs und Ab- änderung der 8SS 10, 25 u 34 des Statuts u.

b. auf Verlängerung des Geschäftsjahres 1892 bis zum 30. Juni 1893, sodaß dasselbe 14 Jahre umfaßt. .

2) Im Fall der Annahme obigen Antrags: Aus- loosung der im Jahre 1893 zur Nückzahlung gelangenden Prioritäts-Obligationen.

Das Verfammlungslocal wird um 10 Uhr Vor- mittags geöffnet, und haben die Herren Actionäre nah $ 26 des Statuts bei dem Eintritt in die Ver- fammlung dur< Vorzeigung ihrer Actien oder über deren Niederlegung bei der Gesellschaft, odr bei einer öffentlichen ehörde, oder bei dem Bankhause Philipp Elimeyer in Dresden mit Angabe der Actien-Nummern ausgestellten Depotscheins als zur Theilnahme an dieser Versammlung bere><tigt, sich zu legitimiren. Zu gültiger Beschlußfassung ist laut

30 des Statuts erforderli<ß, daß mindestens ein

rittbeil des Actienkapitals vertreten ist.

Döbelu, den 6. Dezember 1892.

Der Auffichtsrath. Mankiewicz, Vorsitender.

(52882) . Prospect.

Die Mgi, Mein - See nsa in Gernsbach (Baden) begiebt auf Grund der Con- cession gemäß N vom Großh. Minifterium der Finanzen vom 28. November 18909, fowie auf Grund der Beschlüsse durch die beiden Generalversammlungen vom 24. März 1891 und vom 1. Dezember 1892 ( 450 000.— nene Actien unter folgenden

Vedingunugen: a. Die neuen Actien haben gleihen Rang und gleilhe Rechte wie die alten Actien. : b. Solche werden auf den Inhaber ausgestellt, können jedo< auch auf Namen eingeschrieben werden in Stücken von 1000 4, mit Zins- und Dividendenabschnitten auf 1. Januar und 1. Juli, zahlbar bei der Rheinischen Credit- bant in Mannheim und deren Filialen in Karlsruhe und Freiburg, sowie bei Herrn Jacob Dreyfuß in Gernsbach.

Von erwähnten neuen Actien sind shon von ver- schiedenen Gemeinden und der Murgschifferschaft circa M 150000.— fest übernommen. Der Rest wird bei genannten vier Bankhäusern vom 15. bis 24. De- zember d. J. zur Zeichnung unter folgenden Be- dingungen zum Curse von 100 aufgelegt c

1) Auf je 4000 alte Actien wird ein Vorzugs- re<t zum Bezug einer neuen Actie von 4 1000 gewährt, behufs dessen von den Zeichnungsstellen die alten Actien mit einem Stempel versehen werden.

2) Bei eventueller Ueberzeihnung behält fich der Verwaltungsrath die Vertheilung vor, wovon jeder Subscribent \. D: Kenntniß erhält; indessen bleibt derselbe bis dabin für die gesammte Zeichnung und

nah erfolgter Zutheilung für die ihm bestimmte

Summe gebunden. N : 3) Die Einzahlungen werden f. Z. in Raten von 25 9% in verschiedenen öffentlihen Blättern ein-

gefordert gegen Interimsscheine, verzinslich zu 4 9/o

bis zu Beginn des Betriebs der neuen Stre>e. Gernsbach, den 6. Dezember 1892. Der Verwaltungsrath der

[53111

{ Beträge erfolgt am 31. Dezember d. J. in

Eisenwerk Harbarossa.

Die Actionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu einer aufierordentlichen Genucralversammlung

Dienstag, den 27, Dezember, Nachmittags 4 Uhr,

n eng Comptoir unserer Fabrik ergebenst ein-

geladen.

auf

Tagesordnung:

1) Bericht über die Lage des Geschäfts. 2) Beschaffung neuer Geldmittel event. Beschluß-

faffung über die Liquidation des Geschäfts. 3) Genehmigung zur Verfelgung von Rechts-

anfprüchen an den früheren Vorstand. Sangerhausen, den 8. Dezember 1892.

Der Auffichtsrath. A. Schneider, Vorsitzender.

[52841] Steinkohlenbauverein „Concordia? zu Nieder-Oelsnißh.

In der am 30. April d. J. stattgefundenen plan- mäßigen Ausloosung von Schuldscheiuen der Anleibe des überschriebenen Vereins find die Nummern : 1.10 Le 92 094 45 139 1599 170 171. 180 186 204 224 260 281 285 294 314 337 360 362” 379 397 u. 437

gezogen worden. Die Auszahlung der dargeliehenen

Zwickau bei den Herren Hentschel & Schulz oder Ferd. Ehrler & Bauch und in Leipzig bei den Herren Gerhard & Hey gegen Rückgabe der Schuldscheine, Zinsleisten und no< nit fälligen Zinsscheine.

Gleichzeitg werden die Inhaber von Nummer 148 150 244 268 u. 354 unserer Anleihe bei Ver- meidung weiterer Zinsverluste wiederholt zur Ein- lôsung dieser Schuldscheine aufgefordert.

Oelsuit i. E., den 7. Dezember 1892.

Das Directoriun. O. Wagener. A BDieyL

i52853] i Niederrheinishe Flachsspinnerei zu Dülken.

Vilanz-Abschluf am L. Juli 1892, Activa.

M S Allgemeines Immobilien-Ceonto . 30 000!— Alte Fabrik: | a. Immobilien-Conto 4 14 000.— | b. Gebäude-Conto ._, 15 000.— 29 000 Neue Fabrik: | a. Immobilien-Conto 4 40 000.— | b. Gebäude-Conto . 310 000.— j c. Maschinen-Conto . „, 380 000.— | 730 000'— Arbeiter-Wohnungen-Conto 37 590 Bleich:Anlage-Conto 110 000'— Arbeiter-Wohnungen-Conto „Bleiche“ 4 500/— Kassa: Conto 4 693/57 Wechfel-Conto 47 755/27 la<s-, Werg-, Garn- u. Zwirn-Cto. | 1 206 016/36 taterialien und Nachtrag 14 394/59 Affsecuranz-Conto 13 250/19 Debitoren 1 280/82

Passíva.

M1 1 800 000;— 445 332136 151 395/87 108 000’

23 66257 2 528 390/80 Die für das Geschäftsjahr 1891/92 auf sechs Procent oder se<s und dreißig Mark pro Actie festgesetzte Dividende fann von heute ab bei der Gesellschaftskasse in Dülken oder bei dem A. Schaaffhausenschen Bankverein in Köln aegen Aushändigung des Coupons Nr. 21 in Empfang genommen werden.

Dülken, den 7. Dezember 1892.

Actien-Kapital-Conto Creditoren Reserve-Conto Dividende-Conto Gewinn-Vortrag

Murgthal-Eisenbahn-Gesellshaft. Kais

[53110]

29. Dezember d. J.- Nachmittags 6 Uhr, zu i Zimmer Nr. 17, stattfindenden ordentlichen Geueralversammlung eingeladen. Tagesordnung: , S

über die Lage des Geschäftes im Allgemeinen und die Resultate des verflossenen Jahres insbesondere. E L O

2) Bericht des Aufsichtêraths, insbesondere über die Finanzlage und über die Prüfung der Iahreësre<hnung, Bilanz und des Vorschlages zur Gewinnvertbeilung. i j

3) Beschlußfaffung der Generalversammlung über die Genehmigung der Bilanz, die Gewinn- vertheilung und über die Dechargeertheilung und die etwaige Wahl einer Revisions-

1) Bericht des Vorstandes

commission.

Diejenigen Actioräre, wel<e an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben si in Gemäßheit des $ 24 unseres Statuts an einem der legten Werktage vor dem Versammlungêtage bei dem Bankhause S. Kat in Hannover, oder bei Wolf & Zomber in Bremerhaven

auszuweisen. E y Ri>>lingen, den 4. Dezember 1892.

Der Anffichtsrath. Otto S E OE

erliches Vrauhaus in Segeberg. dell zu

1 zur außerordentlichen Generalversammlun;

[153177] Bürg

Die Actionäâre wer am Dieustag, deu 27. Dezember 1892, 2;

der, Adolfsbrü>e 1011, Hamburg, eingeladen. E M Y agesordnung :

1) ‘Vorlage des Geschäftéberits, der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung. 9 Bericht der > ain a ReBisionscommission und Beschlußfassung über die Art der Ia weiterer Geldmittel resv. Reconstruction der Gesellschaft.

v ichtsrathsmitgliedern. 2 Dag s R for -GeiecaIpersattima betbeiligen wollen,

Dezember 1892, 12 Uhr, bei den Notaren Dres. Stocffleth, Bartels, & von Sydow, Gr. Bäterstraße 13, Hambutg, E Etne einer Stimmkarte vorzulegen.

Dieieiigea Actigafre, wed ¿ Diejenigen - Actionâre, we Actien spätestens am 24.

er

er-Brauere i.

Die Herren Actionäre unserer Gesellshaft werden hbierdur< zu der am Donnerstag, den Hannover, im Locale der Börse, Osterstraße Nr. 16 B.,

Der Auffichtsrath.

g L Uhr, im Bureau der Nechtsanwälte Dres. Nolte &

ben ihre Arts

[53176]

reitag, den 30. Dez

Beschlußfa vertrages. manditisten berechtigt, welche

rath zu genehmigenden Stelle nahgewie Erfurt, den 6. Dezember 1892.

[52848] Activa.

Tagesorduung : den Eintritt des Herrn O. Zadema> zu Guben als zweiter

Der Aufsichtsrat

Dig. Herren Commanditisten der Erfurter Bank Pin>ert, Blanhart & Co. werden zu ‘der ember a. c., Nachmittags 5 Uhr, in Steiniger's Restaurant hier, Prediger- aße Nr. 10, tattfindenden außerordentlichen Generalversammlung hierdur< eingeladen.

fung über E persönlich haftender Gesellschafter und über die dadur bedingte Aenderung des Gesellschafts-

Zur Tbeilnahme an der Abstimmung in der Generalversammlung sind nur diejenigen Com- spätestens am 27. Dezember, Abends 6 Uhr, ihre Actien bei der

Gesellschaftskasse hinterlegt oder dke sene Hinterlegung derselben bei einer anderen, vom Aussichts- en haben.

h der Erfurter Vank Pinckert, BVlanchart «& Co.

Jul. Ed. Stenger, Vorsißender.

Zuckerfabrik Böblingen. Bilanz pro 31. August 1892.

Passiva.

Grundstü>ke, Gebäude, Maschinen u. Utensilien

Baar, Wechsel u. Effecten

Vorräthe

Landwirthschaft

Neue Rechnung

Conto pro diversi

1353 022.83 211 87185 296 368 79 Ar 238 492 39

G 1A

| } Actien-Kapital NReferve-Conto Erxtra-Reserve-Conto

2 832 20

219 769 —| G 2 322 357 06 Gewinn- uud

91 894/84] V

Heilbronn, 6. Dezember 1892.

H. Rümelin.

[52846] Activa.

191 894/84

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths :

Kölner Dynamitfabrik. Vilanz pr. 39. Juni L892.

Delcredere-Conto Versicherungs-Conti êwinn- u. Verlust-Conto

Verlust-Conio.

nortifations-Conto

ortrag vom Betriebsjahr 1890/91 ewinn pr. Betriebsjahr 1891/92 .

Der Director : Fer d. Cloßf.

j “M L 1085 714/28 110 000|— 177 193/20 704 007/51 881970 44 727/53

191 894/84

2 322 357/06 Haben.

M 13 19 301/94

f 172592190

191 894/84

PassiVva.

I. Immobilien-Conto. .

Ia. Immobilien-Conto auswärti- ger Lager

IT. Maschinen-Conto

TTII. Fabrif-Mobilien-Conto . . .

I1ŸY. Bureau-Mobilien-Conto

V. CGonventions - Beitrags - Conto VI. Magazin-Bestände x. : VII. Kafsa-Bestand VITI. Wechsel-Bestand

IX. Effecten-Bestand

X. Geleistete Avals

X11. Debitoren in laufender Rech-

Debet.

113 381/59

222 694/75 Gewinun- und Verlust-Conto pr. 30. Juni 1892.

97 976/22 |

5 950|—

6 734/70

1425/95

7 F

197 42

212— 58 481/01 588/18

1 600|— 12 000|— 1 000/—

36 529/27

YIL V

I. Actien-Kapital-Conto . . T1. Explosions - Versicherungs-Cto. ITT. Delcredere-Conto IV. Unterstüßzungs-Conto V. Creditoren VI. Aval-Conto Schaaffhausen Neservefonds-Conto E nchtsrath

IX. Dividenden-Conto (59%) . .. X. Gewinn- und Verlust-Conto .

155 000!— 26 000|— 12657/20

69/35

16 317/58 1 000|— 2948/91

222 694/759

Credit.

An General-Unkosten

Dotirung des Reservefonds-Conto Dividende 5 9/9 Vortrag auf neue Rechnung

[51864]

Activa.

Abschreibung auf Immobilien und Mobilien. . . Abgang auf Conventions-Beitrags-Conto . . Dotirung des Expkosions-Versicherungs-Conto . .

1. Juli! Per Saldo

15 012/81 i 1891. | „, Bruttogewin

16 785/85 2 000/—

j | j j |

45 978 27 |

.| 100/93 n 145 877134

j | Î

45 9781/27

Rheinisher Actien-Verein für Zu>erfabrikation in Köln a. Rh.

Vilanz per 31. August 1892. Passiva.

1) Kassa-Bestände 2) Wechsel-Bestände / 3) Material- u. Affecuranz-Bestände . . 4) Haus Paulstraße 5 in Köln . . . 5) Kaiserstraße 24 in Dessau . . 6) Kaufrüben-Conto Dormagen 1892/93, Vorlagen ; 7) Depot- und Cautions-Conti. . 8) Guthaben bei Banquiers . . . .. 9) Diverse Debitoren 10) Waaren- Ausftände i 11) QUenne vor dem Severinsthor in öln 12) DpoEene Conto Wiegand in Alten 13) Fabrik Machabâäerstraße : N Saldo voriges Jahr 4 556 109.50 ab diesjährige Ab- : Ia 2 246393:19 Zugang dieses Jahr , 10 492.38 14) Fabrik Dormagen: Saldo voriges Jahr-46 703 980.62 ab diesjährige Ab- ebung... «38443587 M. 670 536.75 Zugang dieses Jahr , 27 943.11 15) Fabrik Alten: Saldo voriges Jahr 4 3 499 097.11 ab diesjährige Ab- shreibung . . 161 995.41 A6 3 337 101.70 Zugang dieses Jahr „, 140 388.54

Debet.

M 934476.31

16) Zud>erbestände laut Inventarbuch . .

Total

M 4 23 869 80 202 081 38 224 697/07 30 684 40 74108 57

68 278/39 1 535 500!— 1 083 959/71

1) Stamm-Actien-Kapital-Conto 2) Vorzugs-Actien-Conto .… . 3) Arbeiter-Unterstüßzungs - Conti 4) Depot- und Cautions-Conti . 5) Hypotbekenschulden 6) Nohzuer-Tratten-Accept-Cto. 7) Diverse Creditoren 8) Unerbobene Dividende aus 1889/90

936 589/49 1094 181/29

4 641 |— 8 000|—

698 479/86

3 477 490: 1453 7097

Gewinun- und Verlust-Berechuung per 31. Angust 1892.

9) Gutbaben der Steuerämter . 10) Refervefonds-Conto 11) Amortisations-Conto . 12) Gewinn- und Verlust-Conto, Brutto-Gewinn A 495 557.08 Ab Abschrei- bungen auf Mobiliar u. Immobiliar 217 072.47 Gewinn-Vertheilung: 59% zum Reservefonds von M 259 716.80 . M 12985.84 15 9% Tantième «00 900.02 109/9 Dividende auf Vorzugsactien 150 000.— 209%/gan Dividenden- « (11 554.68 213 498.04

Reservefonds . . Vortrag auf neue E Rechnung... „4 6498605 A6 278 484.61

Total

4 500 000/— 1 500 000;— 87 658/49

1 535 500|— 48 000/— 280 859 10 1333 dens vis

1113/75

1 506 967/30 235 758/43 153 099/90

11 461 239/68 Credit. _

E per 31. August 1891 . uêgaben für Robzucker, Consum- und Rübensteuer, allgemeine und Fabri- kations-Koften 22 Gewinn-Saldo per 31. August 1892, Uo Ot a

erhoben werden.

and.

Köln, den 3. Dezember 1892.

M A

Einnahmen für verkaufte und abge- 2 754 271197 | Zuterbestände ver 31. August 1892 ,

495 557

[21

968 280 75

lieferte Waaren 2

23 495 803/15 1453 709/79

- Dic Direction.

24 968 280/75

Die Dividende auf die Vorzugs-Actien in Höhe vou 4 100.— ver Actie kann gegen Ein- lieferung der Dividendenscheine per 1890/91 und 1891/92 vom A. Januar 1893 ab an unserex Gesellschaftêfkafse in Köln oder beim A. Schaaffhausen’schen Baunkvereiu ‘in Köln und Berlin

E E Ai O S: èpir Lord ai va irm ae hs Ft

S A Ta S 6E e M P69