1892 / 300 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: [55451] : Vierte Beilage

Bank für Süddeutschland. : : zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

Stand am 15. Dezember 1892. 4 300. Berlin, Montag. den 19. Dezember

Activa. M S Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Gebrau<hsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

4875 973/19 30 889 |— Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au< in cinem besonderen Blatt unter dem Titel ¿ ; o D r 0 : Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. 2. 2004) Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägl ih. Der

457 900|— 5 3641 758 15 17 504 682/93 Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann durch alle Post - Anstalten, für i i 1 Deut i : Berlin auch dur< die Dr lihe Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- | Bezugspreis beträgt U K 50 H für das Vierteljahr. =—- Einzelne Nummern kosten#9 4. Anzeiaers SW., Wilbelmstraße 32, bezogen werden. | Insertionsvreis für den Raum einer Druckzeile SO H.

1689 870 Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 300 4., 300B. und 300€. ausgegeben.

4270 938/20 433 159/79 2 954 743/89 32218 153 Franz Wirth in Frankfurta. M. und Dr. Nich. Wirth | Klaffe. 8 S thurmerstraße 27; Vertreter: C. Fehlert und in Berlin NW., Luisenstraße 14. 13. August 1892: | 51. S. 6555. Notenbefecstiger. Otto Söllner, G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstraße 32. Klasse. 4 Postrerwalter in Hachen, Kreis Arnsberg, West- 19. Mai 1892. 24. D. 5083. Vorrihtung zum Bügeln und falen. 5. April 1892. / A Klasse. Glêtten von Sammt, Seide, Plüsch und dergl. | 54. P. 5976. Blechklemmen für die Kanten- | 86. F. 6217. Florshneidemaschine für Sammt- Martial Dutheil und Jean Dehillotte in verbindung an Pappkasten. Preuße & Co. stoffe z. B. Baumwollsammt; Zusatz zum Patente Firma Dutheil & Dehillotte in Paris, Nue Clauzel in Leipzig, Hospitalstr. 21. 26. Oktober 1892. Nr. 46 156. Actiengefell]<haft Fustian Nr. 27; Vertreter: Eugen Gugel in München. | 59. D. 5144. Kegelshraubenpumpe. C. F. Cutting Machine Company Limited 29. Januar 1892. Dahl in Langfuhr-Danzig. 17. Marz 1892. zu Ordsal Lane Mills in Salford, Grafschaft J. 2833. Vorrichtung zum Kochen von | 61. K. 9847. Sprung-Fangtuch. A. Krebs Lancaster, Großbritannien; Vertreter: Firma Kaffee und dergl. Joh. Jungbluth in Köln, in Posen, Fischerei Nr. 31. 4. Juli 1892. Carl Pieper in Berlin NW., Hindersinstraße 3.

E E S

David E Gi S TKL A M Ge C A

[55662] Exportbrauerei Teufelsbrücke A. G.

Nachdem in der Generalversammlung vom 30. No- vember ds. Is. die Neduction unseres Actien- fapitals beschlossen ift, werden die Gläubiger aufgefordert, sih bei der Gefellshaft zu melden.

Hamburg, Klein-Flottbe>, 2. Dezember 1892.

Der Vorstand. B. Be>er. Alb. Schuhan.

R T S M i Ce E Le E E E a R R e

Q aer

es [54898] [55452] ortbrauerci Teufcelsbrücke A. G. ón der Generalversammlung der Actiengesellschaft - In Me führung der Beschlüsse der General- | Ottensener Eisenwerk (vormals Pommée & Ahrens) Stand der Frankfurter Versammlung vom 30. November 1892 machen wir | hieselbst vom 29. Oktober ds. Is. ist von den am 1X5. Dezember 1892, hiermit bekannt, däß die einzuziehenden Actien unserer | 430 vertreten gewesenen Actien die Amortisation 5 Activa. Gesellschaft zur Vermeidung des Verlustes des Actien- | folgender Actien beschlossen worden : Kafsa-Bestand: re<tes bis zum 20. Dezember a. c. unter Beifügung A. von 106 Stü> im Nominalwerth von | Metall . . . K 4016 900.— . | Kasse: eines Nummernverzeichnisses bei Herrn MaxMagnus, 1000 M pro Actie, Reichs - Kasscn- 1)- Metallbestand. ¿55 hier, oder im Bureau der Gesellschaft eingeliefert B. von 28 Stü zu 509% des Nominalwerths, ele. 20700, 2) Reichskassenscheine . . werden müssen, und daß die neuen Actien nah C. von den alédann verbleibenden Actien der Noten anderer 4 3) Noten anderer Banken . Fertigstellung an dea gleichen Stellen zu erheben find. Actiengesellshaft 25 %/ im Nominalwerth von Banken 205-000 Gesammter Kassenbestand Gleichzeitig fordern wir diejenigen Actionäre, welche 1000 M pro Actie. h T —— A6 4 248 G00 Bestand an Wechseln . . Prioritäts-Actien beziehen wollen, auf, das ihnen | Hiernach sind insgesammt 213 Actien zu amor- Guthaben bei der Reichsbank . e 524 100 Lombardforderungen . 5 eingeräumte Bezugsrecht zur Vermeidung des Verlustes | tisiren und follen die Actien Nummer 238 bis Bie na E E 26 894 900 Eigene Effecten desselben unter gleichzeitiger Baarzahlung von 200. | Nummer 450 amortisirt werden. Vorschüsse gegen Unterpfänder . 8 737 300 Smne für je cine Prioritäts-Actie in der Zeit vom 15. bis | Die Gläubiger werden aufgefordert, sih bei der Eigene Effecten . e a O O80 IOO Sonstige Activa . 98. Dezember a. c. ebenfalls bei den obengenannten | unterzeihneten Gesellschaft zu melden. aide Aa ar a ee COD90O Stellen anzumelden. Altona-Ottensen, 10. Dezember 1892. Darlehen an den Staat ($ 43 des Hamburg, Klein-Slottbed, p Dezember 1892. Der Vorstand Statuts) . . S 1714 300 s E Lars aé! er Vorstand. Ft; f F : Zas . T ULCHICITADIEAL 2 B: Beek; Ab. Schuhan. der Aktiengesellschaft Ottensener Eingezahltes Actien-Kapiial . . e618 000 000 | II. [Reservefonds .. . . . . , 11788 664/87 Eisenwerk T tat) LeSRo | e E A E Us 071 900 M e n ne 1m M E 2 Í art-YcoTen in M 6 Y (vormals Pommée S Ahrens). Täglich fällige Verbindlichkeiten 4270900 | V. [Nicht präsentirte Noten in alter Patente. Pommée. Quast. An eine Kündigungsfrist gebundene Aa T 91 962/86 1) Anmeldungen Sn D 586 N e TAgUN B ige Guthaben . . 2 Aer Für di b Geaenftänd bab die Nah ¿s n; Ede Oa 3 ; Vere Pa v e 591 822/18 ür die angegebenen Gegenstände haben die 2(ac- ( ) Erwerbs- und Wirthschafts- Noch nicht zur Einlösung gelangte FEISEE T Ea genannten an dem bezeihneten Tage die Ertheilung L it Guldennoten (Schuldscheine) . . 131 600 O 32 218 193¡— eines Patentes nachgesu<ht. Der Gegenstand der Genofssenschaf [41M Die no< nicht fälligen, weiterbegebenen inländishen | Eventuelle Verbindlichkeiten aus zum Incafso Anmeldung ist einstweilen gegen unbefugte Benußung [55098] Belanutinacditna, Wechsel betragen Æ 1 100 700.—. gegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln : ges{<üßt. Berlin, den 14. Dezember 1892. a Lern e pi s Bank. é 1161 901.01, R E r N A ¿ r ARRE 1 E T : E : . Andreae. . Lauten aeger. Vi .+ Zweitheiliger Schlangenrohrkörper 2 - gl! "l L. 31, 4 / per 1 [54883] S , E C E T ——————— für Kühl. bezw. Heizzwe>ke; Zusaß zum Patente Hammergasse Nr. 37. 22. Junt 1892. 63. H. 12 769, Blechscheibenrad. Arthur 10. August 1892. i: Zud>er-Liquidations-Casse d L C G ieralvee les \ e S 6: 7 STLs : : 7 Nr. 62 313. G. Voß in Neuenburg i. Westpr. | O. 1675, Gardinen-Zug- und Rollvorhang- Comings Hide in Battersea, 23 West Street, F. 6278, Jacquard - Webstubl mit zwei : ! ¡luß er Generalverfamm Ung. Von O S, 10) Verschiedene Bekannt- ._| 2. Klebs zu haben vermeinen, auf, mir alsbald ißre 17. September 1892. stangen-Träger. Gebr. Franz & Cart Otto Grafschaft Surrey, England. Vertreter: Franz Jacquardmas$binen. Robert Fierz jun. in in Magdeburg. Pes angeb, Le ae M I : Adressen anzuzeigen und si als Erben zu legitimiren. 7, P. 5904. Vorrichtung zum selbstthätigen in Zerbst. 98. Mai 1892. Wirth in Frankfurt a. M. und Dr. Rich. Wirth Zürich - Riesbahh, Seefeldstr. 84; Vertreter: Fn der außerordentlichen Generalversammlung ea 1808 O ASCIOT ert, fich bis zum 15. Fe- machungen FELTET ersuhe ih alle Nachlaßgläubiger und alle Umführen von Walzdraht, Feineisen und dergl. | , P. 5867. Vorrihtung zum Ausschaben der in Berlin NW., Luisenstr. 14. 11. Oftober 1892. L, Putrath in Berlin SW., Dessauerstr. 33. vom 5. dss. Mts. ist der Beschluß gefaßt worden : Dentfcbe Frauen Eriverbs nossenschaft [53439] Velauntuat L Nachlaßschuldner, ihre Forderungen resp. Schulden von einem Walzwerk zum andern. H. Polte Meißkohlstrunke. W. H. Patteu in Neuß, | 64. B. 13 665. Korkzieher. Eduard Becker 21. November 1892. :

„Das Grundkapital der Gesellschaft soll | (Eingetr. Geu u. bei d Haft Hicht Sie. 1 N C e achung. beide vei innerhalb 14 Tagen bei mir anzumeldèn. in Offenbach a. M., Bismar>str. 22. 29. August Niederstr. 58. 29. Juli 1892. in Solingen. 29. August 1892. 5 R. 7671. „Einrichtung, um sammtartige Ge- von 3 000 000 M auf 2 000 000 / dur< Rük- gei E v4 Li “igl aftp Thien at, Le tas A ad ende Kreis- Wehlau, den 15. Dezember 1392. 1892. "R. 7102. Zeitungshalter. Max Rusch- G. 7769. Bierglasuntersai mit Controlvor- webe gleichzeitig mit mehreren Messern aufzu- fauf von Actien herabgeseßt werden““. Richd M O Sievers Scbiberia ste W es R pie s E Neßlinger, Rechtsanwalt und Notar. S. S. 6556. Dekatirapparat. Hugo Sarfert pler jr. in Dreéden, Helgolandstr. 2. 26. Ja- richtung. W. Griese in Berlin SW, Zoffener- \hneiden.— George Roger in Warrington, Lanca-

Dieser Beschluß is in das Handelsregister ein- E U E f N; Eee a 1 T tabrlide ae Me Stadt 92 N S S E A 2 in Chemniß, Zwi>auerstr. 100. 5. April 1892. nuar 1892. straße 38 und F. Lemke in Spandau, Froben- shire, England; Vertreter: Arthur Gerson und getragen worden und fordern wir hierdurch die | ammern E: be E 1a L ichen s von 600 ( | Als Verwalter des Nachlasses des Rechtsanwalts 11. W. 86830. Einrichtung an Vapp-, Karton- | 37. H. 12 640. Dachrinnenshüßzer. Sóren straße 3. 22. Dftober 1892. S Gustav Sachse in Berlin SW., Friedrichstr. 233. Gläubiger unserer Gesellschaft auf, sich bei uns zu 7 aus ad Staats asse un Mer jährli jen Beihilfe | und Notars Poets<h von hier ersuche ih hiermit und Ble<-Scheeren zum Schneiden kreisrunder Christian Hauff in Christiania, Norwegen, Akers- | 66. W. 8645. Klammer zum Aufhängen von 22. November 1892. melden. S) Niederlassung M, von L S iat derd ua E S alle Interessenten, die betreffenden Handacten bis Stücke. O. Th. Winekler in Leipzig, Seeburg- bakken 25; Vertreter: G. Brandt in Berlin SW., Wurst. Emil Weise in Freiberg i. Sa., Hinter 2) Zurü>nal) me von Anmeld

Magdeburg, 15. Dezember 1892. u ib er Ras En N) Es Einreichung spätestens deu 31. Dezember d. J. aus dem Straße 27. 3. Oktober 1892. Kochstraße 4. 27. August 1892. der Sto>kmühle 47c. 13. Oktober 1892|. E ) nedungen.

Zucker-Liquidations-Casse in Magdeburg. Rechtsanwälten. orer uan unD e Lebenslaufs innerhalb | Bureau des Verstorbenen abzuholen, andernfalls 14, M. 88686. Steuerung für Dampfmaschinen L. 7580. Falzziegel mit verde>ter Nagelung. | 71. K. 10 150. Verstellbarer Leisten. Zusaß a. Die folgende Anmeldung is vom Patentsucher

Pilet. Kihn. Ç ochen "a5 E 4 99 dieselben fassirt werden. [55454] mit dur< den Grundschieber veränderlicher Erx- Wilbelm Ludowici in Iockgrim, Pfalz. zum Patente Nr. 64316. Firma BVau- und |-zurü>genommen. [55450] Bekanntmachung. d f L Dezember 1892. : Krotoschin, im Dezember 1892. pansion und veränderliher Voreinströmung durch 30. August 1892. Handelsgeschäft Kurth & Schulze in | Klasse. T Fn die Liste der bei unterzeichnetem Gerichte zu- e arin a vei Pas Hampel, Nechtsanwalt. itellbare Hülfseinströmungsplatten. Frédéric | 38. C. 4436. Sägenschränkvorrichtung. Albert Dresden N., Luisenstr. 2. 27. Oktober 1592. 45. P. 5738. Pflanzlochstehmashine. Vom eingetragen Di 7:

Henri Morel in Paris; Vertreter: Carl Pieper Caspar in Görliß, Dresdener Play 4. 27. Mai 73. K. 10 013. Seiler-Spinnmaschine. Franz 15; September 1892, : Für 4 Mark 9? und Heinrih Springmann in Berlin NW., 1892. 5 : Koch in Dresden, Papiermühlengasse 8. 29. Au- b. Wegen Nichtzahlung der vor der Ertheilung zu B Hindersinstr. 3. 26. April 1892. 42. C. 4044. Zufammenlegbarer Entfernungs$- gust 1892. E _|entrihtenden Gebühr gelten folgende Anmeldungen W. 8674. Selbstthätige Ausrü>kvorrihtung messer, Zusatz zu dem Patente Nr. 57935. | 75. D. 5262. Gewinnung von Caliumsulfat G vas Die Einlösung der betreffenden Antheilscheine S es T, Tobt8 HTF e ; ; mit Läutewderk für direct wirkende {<wungradlosfe Hugo Classen in Ansbach. 7. März 1892. oder Calium-Natriumsulfat aus Salzlöfungen. Klasse. : erfolgt an nser ee Kasse, Tuhmachergasse 50/22. Ober-Amtsrichter Wiest. e U a E A E s 1 4 30 S franco. Dampfpumpen. Ernst Weise in Halle a. S. H. 12 654. Vereinigte Shub- und Scraub- Dr. F. W. Dupré in Staßfurt. 5. Juli 1892. | $8. F. 6033. Verfahren zur Herstellung einer am L, April 1893, von welchem Tage ab die E S E rbansprüche an den Nachlaß des S. de Beer, Emden. und Josef Vehling in Bicbrich a. Rh. 27. Of- lehre. Hcrmann Hadam in Weingarten, Würt- 76. A. 3241. Shsleifvorrichtung für die wan- preß- und_ bügele<ten Masse für Noppstifte. C tob 392 emberg. 5. September 1892. dernden De>el aîï Krempeln. Eugen Appen- Vom 15. September 1892. tober 1892. t g

99462 d: E 5 7 : B ber am 15. cr. stattgehabten Ausloosung | gelassenen Rechtéanwälte ist heute

40/9 Ÿ s i t M L 1 WWHTDEN unserer 4/0 Hypothekar-Antheilscheiue sind fol Alois Frauk in Heidenheim.

ende Nummern gezogen worden : ; L ( tr. 86 199 269 301 313 323 353 368 433. Heidenheim, den 15. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht.

[55453 [38561]

Als gerichtlich bestellter Pfleger über den Nachlaß | feinster oftfries. Hammelbraten 9 ind franc des hierselbst am 3. Dezember 1892 verstorbenen | gegen E o MaubAeilE irgmeo

H. 10 978. Zusammenschaltung von durch

[55549]

Verzinsung der ausgeloosten Stücke aufhört. [555383] Q éd „Dresdner Journal.

Königsberg i. Pr., den 16. Dezember 1892. In Gemäßheit des $ 20 der Nechtsanwaltsord- J [54748] Actien Gesellschaft Brauerei Ponarth. nung wird bekannt gemacht, daß der Rechtsanwalt f E _ Für die Gesammtleitung verantwortlich : Hofrath Otto Ban >, Professor der Literatur- und Kunstgeschichte.

L C1 avi + M4 1 Qt , An ig- E Sbitferbeter. Frit Siebert hier in die Liste der beim König Bestellungen auf das „Dresdner Journal“, die amtlihe Zeitung der Königl.

G. Papendi>. lihen Landgerichte hierselbst zugelassenen Rechts- m a A a 5 : i den 12. Dezem! 892, M c N ; côsbaden an 1; B N ei f sächsishen Staatsregierung, werden bei der unterzeichneten Expedition zu dem Bezugépreise von Königliches Landgericht L SOERd t y i, ( 1 n Dezugsprel]| i 2 50 5 Z für Bezieher innerhalb Dresden, und bei allen deutshen Postanstalten zu dem R Bezugspreise von 3 H auf das Vierteljahr, außerhalb Deutschlands mit entsprechendem Postauf- B \chlage angenommen. i S ; | h _ Das „Dresdner Journal“ bringt in einleitenden Aufsäßen regelmäßige Besprehungen M der En politischen Tagesereignisse und Zeitfragen, unterrichtet die Qsfer ted di Auslaffuncen # der einflu reichsten und geachtetsten Blätter der Tagespresse, giebt in jeder Nummer eine gedrängte c Uebersicht der Tagesbegebenheiten und widmet der Behandlung volkswirthschaftliher Fragen und der Förderung des vaterländischen Gewerbfleißes besondere Sorgfalt. Ebenso den Berichten über die } Verhandlungen des Deutschen Reichstages. 7 Die Abtheilung „Kunst und Wissenschaft", wel&e au<h der unterhaltenden 4 Erzählung einen großen Theil ihrer Spalten regelmäßig widmet, vermittelt die Kenntnißnahme von den hervorragenden Srs{einungen in der Wissenschaft, Literatur und im Kunstgewerbe, während sie in ihren örtlichen Besprehungen das Dresdner Kunsttreiben des Theaters, der Musik und der bildenden Künste besonders im Auge behält. E Ferner bietet unser Blatt in der Abtheilung „Vermischtes" noch eine reihhaltige Auswahl fesselnder Bn h / ___ Die Ziehung slisten ausgelooster Königl. sähsisher Staatspapiere, sowie die y Gewinnlisten der Königl. sächsishen Landeslotterie, ingleihen die L eia Wechseln. ; (Schlußcourse) werden im „Dresdner Journal“ vollständig veröffentlicht. Lombardforderungen . / Das „Dresdner Journal“ empfiehlt sih wegen seiner großen Verbreitung in den G : Ÿ begüterten und daher kauffähigen Kreisen zu Geshäfts-Ankündigungen aller Art, namentli aber sonstigen Activen l | e A e nier A R I de R Königreiche Sachsen bekannt zu machen sind, E asSsiva. g da dasfelbe als amtliche Zeitung der Königl. fächsishen Staatsregierung für alle Staats- Der am 2. Januar 1893 fällige Coupon Das Grundkapital q Gemeindebehörden von maßgebender Bedetting ist. D S G Sa unscrer 43 0/6 Partial-Obligationen gelangt Der Reservefonds . _____ Die Einrü>ungsgebühren werden im Ankündigungstheile mit 20 - für die gespaltene vom genaunten Tage ab i 10) Der Betrag der Zeile kleiner Schrift oder deren Naum berechnet ; für Veröffentlihungen unter „Eingesandtes" sind die bei der Gesellschaftskasse in Barop, Nie S Gebühren für die Zeile auf 50 „z festgestellt. bei der Direction der Disconto-Gesell- | 11) Die sonstigen täglich fälligen Ver- : WŒ” Indem wir um ret baldige Aufgabe der Bestellungen auf das nächste Vierteljahr schaft in Berlin und : bindlichkeiten s A bitten, bemerken wir no<, daß zeitweise auswärts weilenden Lesern unser Blatt auf Wunsch gegen

bei dem Bankhause M. A. von Rothschild | 12) Die sonstigen Passiva . . . : Erstattung der Postauslagen und bez. der Versendungsgebühren pünktlißh nachgesendet wird.

i «E On in Frankfurt a. M. Berliu, zu Ee 1892, Dresden, im Dezember 1892.

à ôjung. eichsbank - Directorium. ani B iti 5 O

Barop, den 14. Dezember 1892. Ko. T RS, prr Frommer. Königl. Expedition des „„Dresdner JFournals““. Der Vorstand. Mueller. von Kliting.

Bekanntmachung. (Gewinne baar)

Wir bringen hiermit zur öffentlihen Kenntniß, daß die Ziehung der dur< den Allerhöchsten Erlaß Seiner Majestät des Kaisers vom 1 à 90 000

16. September 1891 genehmigten i 40 à 000

Siebeuten Weseler Geld-Lolfeie 0%

2888 Gewinne 342 300 Mark 5 000 zum Ausbau des Thurmes und zur Vollendung der Willibrordi-Kirche wie festgeseßt am 3 000

Sonnabend, den 7. Januar 1893 2 000

in Wesel im Saale der Vereinigung unwiderruflih stattfindet. ie Zie ist 6 i i Wesel, den 7. Dezember 9 399. flih stattfindet. Die Ziehung ift öffentlih und beginnt um 8 Uhr Morgens. 4 Gs 500

Die Willibrordi- Kirchbau- Commission. 300

Dr. Bölig. Boland. Thomas. =— 30 Mark) das General-Debit Verlin W.. E

C a V l D c î n $ €, Unter den Linden 3. 50

Telegramm-Adref}se : „Lotteriebauk Berlin“‘. Reichsbank-Giro-Conto.

[55528] Arenberg'sche Actien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb in Essen.

Die zu unseren Partial-Obligationen am 2, Januar k. J. fälligen Zinsverpflihtungsscheine von #4. 60 werden ERRR

in Köln bei dem A, Schaaffhausen'schen Bank- | [99663]

22 E

in Aachen bei der Aachener Disconto-Gesell-

M o E ;

iei S Herrn S. Simonson, Pots-

, damerstr. =, f; Metallbestand (der Bestand an

in vditwad bei Herren Wilh. & Conr. Waldt- cursfähigem deutschen Gelde und

: - N 7 Ss und an unserer Gesellschaftskafse eingelöst. 18, Es Mün n DN r Efsen, den 15. Dezember 1892. ändischen Münzen, das Pfun , Dee Baba S0dn a zu 1392 H berehnet). . g t estand an Reichskassenscheinen L Noten anderer Banken

9) Bank - Ausweise. Wochen-Ueberficht

der NReichs-Vank

vom 15, Dezember 1892, Activa.

09 dD I

en ONSONMR

Dortmunder Steinkohlen-Bergwerk Louise Tiefbau.

’INNPINO E E

O 99 ——

umlaufenden

[53300] E ar

90 000 40 000 10 000

7 300 10 000 12 000 16 000 10 000 10 000 12 000 30 000 25 000

Mit Bezugnahme auf obige Bekanntmachung empfiehlt und versendet Original-Loose à 3 Mark (11 Loose

15. D. 5250. Schreibmaschine mit Buchauf- lager. Seward Aymor Dean, 3212 Grand Apyenue in Minneapolis, Minnefota, V. St. A.; Vertreter: Arthur Baermann in Berlin NW., Luisenstr. 43/44. 21. Juni 1892.

M. 9259. Am Winkelhaken zu befestigen- der Manusfripthalter. Ferdinand Müller in Reichenberg i. Böhmen, Fasangasse 4; Vertreter : Nichard Lüders in Görli. 20. Oktober 1892.

20. J. 2709. Selbstthätig wirkende, durch den Zug beeinflußte Vorrichtung zum Ver- und Ent- riegeln von Signal- oder Weichenstellwerken. Max Jüdel & Co. in Braunschweig. 4. Februar 1892.

S. 6889. Achslagerung und Schmiervor- rihtung für Feld- und Grubenbahnwagen. Hermann Sichelschmidt in Dortmund. 8. Of- tober 1892.

21, A. 3179. Elekiricitätszähler für Ströme

verschiedener Richtung. Dr. H. Aron, Pro- fessor in Berlin W., Lüßowstr. 6. 23. Juli 1392.

F. 6320. Elektricitätszäblcr; Zusaß zum Patent Nr. 55 224. Firma Fischer & Stichl in Effen a. d. Ruhr. 25. Oktober 1892.

G. 275%. Wechselstrom - Elcktrodynamo- meter. Jan Willem Giltay in Delft, Holland, Voorstraat; Vertreter: Ernst Liebing in Berlin NW.. Luisenstr. 17. 18. Oftober 1892.

P. 5078. Vorrichtung zum UVebermitteln von Telegrammen. Josiah Atkins Parker in St. Louis, Miss. V. St. A.; Vertreter: H. & W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. 24. Fe- bruar 1891.

N. 7431. Stromzeiger mit einer besonderen Anordnung für genauere Messungen. Firma M. M. Rotten in Berlin NW., Schiffbauer- damm Nr. 29 a. 13. Juli 1892.

T. 3148. Eine Wechselstrom-Treibmaschine mit in die inducirten Stromkreise geschalteten Condeusatoren zur Ausgleichung der Selbst- induction. Nifola Tesla in 45 West 27the Street, New-York, V. St. A.; Vertreter: Robert N. Schmidt in Berlin SW., König- gräterstr. 43. 8. Juli 1891.

22. A. 2936. Verfahren zur Darstellung einer Monosulfosäure des 41 a3 - Amidonaphtols. Actien Gesellschaft für Anilin-Fabrikation in Berlin 80., an der Treptower Brücke. 31. Oftober 1891.

D. 5206. Verfahren zur Darstellung von neuen Basen dur<h Condensation von Benzidin oder Diamidodiphenoläther mit Formaldehyd; Zu- faß zum Patente Nr. 66 737. L. Durand, Huguenin & Co. in Hüningen i. Elsaß. 2. Mai 1892.

F. 6023. Verfahren zur Darstellung von Farbstoffen dur< Condensation von Vxazinen mit alfylirten Amidobenzhydrolcen. Farben- fabriken vorm. Friedr. Bayer «& Co. in Elberfeld. 28. April 1892.

G. 7591. Verfahren zur Darstellung benzvlirter Diamidodiphenylmethanbasen. Ge- sellschaft für chemische Industrie 1in_ Basel; Vertreter: F. C. Glaser, Kgl. Gch. Commisj.-Rath, und L. Glaser, Neg.-Baumeister in Berlin SW., Lindenstraße 80. 22. Juli 1892. 2

3090, M. 9235. Vulkanisir - Vorrichtung für zahnärztlihe Zwe>ke. Dr. Friß Mannhardt in Berlin, Friedrichstraße 151. 4. Oktober 1392.

33. J. 2885. Stabspißen-Bügelvershluß für

Schirme; Zusay zum Patente Nr. 62 490. Wilhelm Jede> in Berlin C., Scharrnstr. 9. 20. August 1892.

45. D. 5396. Dengelvorrihtung. O

"”

"

"”

47. G. 77392.

N. 7039. Selbstthätige Getreidewaage. Francis Henry Richards in Hartford, Con., V. St. A., 64 Farmington Avenue; Vertreter : Arthur Baermann in Berlin NW., Luisenstr.43/44. 99. Dezember 1891.

S. 6871. Vorrichtung zur selbstthätigen Aufzeichnung des Profils eines Geländes. Franz Spett in München, Goethestr. 36 IILI. l. 29. Sep- tember 1892.

Dierks in Nadorst b. Oldenburg, Großh. 7. O tober 1892.

F. 5683. Schließschnalle für Seilschlingen, Zusatz zum Patente Nr. 58835. Stephan Ade in Kempten, Bayern. 19. Oktober 1891.

H. 12398, Kartoffelerntemaschine. Adolf Haß in Greifswald, Nothgerberstr. 23. 16. Juni 1892,

N. 7550. Drillmaschine. E. Rustmann «& Sohn in Barnétorf. 10. September 1892. Treibkette aus Stabeisen mit Stützung jedes Gliedes. Heinrih Grof in Münster i. W., Me>klenbe>erstraße Nr. 7. 2. No- vember 1892.

P. 5970. Selbstihätig shließendes Schlauch- ventil. Hermann Palm in Hamburg, Uhlen- horst, Bleicherstr. 36. 17. Oktober 1592.

49. L. 7364. Drillbobrer mit Vershlußkopf.

Ulrich Langenegger in München, Forstenrieder- straße 5a. 16. April 1892.

50. B. 13 33S. Verfahren und Apparat zur

u

Behandlung von Mais. Hervey Bates Jr. in Indianopolis, Indiana, V. St. A.; Vertreter : C. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstraße 32. 7. Juni 1892.

D. 5272. Vorrichtung zum Reinigen des Kaffees von Steinen, Staub u. dergl. Emile Dannay in Lille, Frankreich. Vertreter: Max Schöning in Berlin S., Prinzenstr. 12. 11, Gul 1892;

51. B. 13460. Klavier mit vierteltöniger

Tonleiter. G. A. Behrens-Senegaldenu in Licbterfelde bei Berlin, Bahnhofstr. 24. 6. Juli 1892.

H. 12179. S{hwellwerk für elektropneu- matis<he Orgeln. Robert Hove- Jones in Birkeuhcad; Vertreter: A. du Bois-Neymond in Berlin NW., Schiffbauertamm 29a. 21. August 1891.

H. 12180. Vorrichtung zur Einstellung von Begleitungsregistern für elektrisch bethätigte Orgeln. Robert Hope-Jones in Birkenhead; Vertreter: A. du Bois-Reymond in Berlin NW., Schiffbauerdamm 29a. 21. August 1891.

H. 12181. Elektropneumatishe Traktur für Orgeln und ähnliche Instrumente. Robert Hope-Joues in Birkenhead; Vertreter: A. du Bois-Revmond in Berlin NW., Schiffbauer- damm 29a. 21. August 1892. :

H. 12182. Schleifcontact und Koppel- vorrihtung für elektris<h bethätigte Orgeln. Nobert Hope-Jones in Birkenhead; Vertreter : A, du Bois-Reymond in Berlin NW., Schiff- bauerdamm 29a. 21. August 1891. .

M. 8875. Nepetitionsmechanik für Pianinos mit Innenfänger. Frederi> Clemens Mers- man, 1600 Mississippi Avenue und Louis Charles Merkel, 1303 South 13th Street, beide in St. Louis, V. St. A.; Vertreter: Carl Pieper und Heinri Springmann in Berlin NW., Hindersinstr. 3. 2. Mai 1892.

P. 5971. Vorrichtung zur Anbringung von

" Nebensaiten auf Streichinstrumenten. August

S2. K. 9121.

zeller und Christian Lens in Alost, Belgien, | 21.

und Emil Filleul in Hatten, Elsaß: Vertreter :

N. Deißler und J. Maeme>e in Berlin C,

Alexanderstr. 38. 7. Oktober 1892.

S. 6756. Selbstthätige Auërü>vorrihtung für Spul-, Zwirn-, Dublir- und dergl. Maschinen. Prince Smith, in Firma Prince Smith & Son, und Smith Ambler, beide in Keighley, Burlington Shed, Grafs{<h: York, England; Vertreter: Robert R. Schmidt in Berlin SW., Königgräterstr. 43. 30. Juli 1892.

T. 3537. Kremypel : mit besonders an- geordneter Schnellwalze. Wilhelm Tur>x in Berviers, 6 Rue de Commerce; Vertreter : F. C. Glaser, Königl. Geh. Commissions-NRath u. L. Glaser, Negierungs-Baumeister, in Berlin SW., Lindenstr. 80. 31. August 1892.

____W. 8579. Stre>e mit zwei oder mehreren Nadelwalzen. Frederic ter Weele in Paris, Boulevard Poissonnière; Vertreter: Frauz Wirth in Frankfurt a. M. und Dr. Nich. Wirth in Berlin NW., Luisenstr. 14. 1. September 1892.

77, A. 3268. Federball. Caleb JIosiah Allen

in Chadstone, Dam Street Lichfield, Grfsch. Staffordhire; Vertreter : Carl Pieper und Hein- rich Spkingmann in Berlin NW., Hindersinstr. 3. 5. November 1892.

B. 13 0983. Ein aus zwei Notationskörpern mit gemeinschaftlicher geometrisher Achse, aber von verschiedenem Gewicht zusammenge]eßter Kreisel. James Lockhart Brown in Glasgow, Cathedral Street Nr. 14, Grafsch. Lanark; Ver- treter: Carl Pieper und Heinrich Springmann in Berlin NW., Hindersinstr. 3. 31. März 1892.

C. 4169. Luftballon mit die Gondel tragen- dem Fallschirm. Louis Capazza in Paris, Rue Drouot 16: Vertreter: A. Mühle und W. Ziolecki in Berlin W., Friedrichstr. 78. 14. Juni 1892.

G. 7361. Luftschiff mit zweitheiligem Ballon und Schiff. Georg Gabrielii in Christiania; Vertreter : Richard Lüders in Görlitz. 26. März 1892.

K. 10170. Mosaikbaukasten. Wilh. König in Berlin 8., Bucfowcrstr. 7. 3. November 1892.

M. 9091. Kugelspiel. Adolf Mittelacher in Düsseldorf. 29. Juli 1892.

P. 5973. Schlittshuh. Carl Pact in Unter-Barmen. 20. Oftober 1892.

St. 2984. Dur<h Schraubenflügel be-

wegtes Luftscbiff mit tragenden Flächen. Carl Steiger in München. 31. Juli 1891. Apparat zum Trocnen von Biertrebern, Nübenschnizeln, Torfstreu u. dergl. Julius Kauffmann in Soest, Westfalen. 10. Ok- tober 1891.

R. 7491. Cylindrishe Tro>kentrommel bei wel<her Mantel und Achse in ihrer Neigung verstellbar sind. August Rübeukamp in Dortmund. 26. Oktober 1892.

S. 6968. Verfabren und Einrichtung zum Rösten von Kaffee, Gerste, Malz u. st. w. Garl Theodor Seidel in Dresden, Große Plauensche Straße 24 111. 17. November 1892.

83. J. 2741. Taschenuhr-Zeigerwerk mit Spann-

feder für den Minutentrieb. Gottlob Jaifßle in Feuerbach bci Stuttgart. 2. März 1892.

T, 3346. Zifferblattbefestigung an Tafchen- uhren. «— Gebrüder Thiel in Ruhla. 3. Fe- bruar 1892.

T, 3536. Taschenußbr mit Anordnung der Aufziehwelle und des Federhaufes an der hinteren Platine. Gebr. Thiel in Nuhla. 31. August 1892.

"

55. B, 13 139,

“75. K. S852.

S85. O. 1710.

Umwandlung von Mehrphasenströmen erhaltenen Gleichströmen. Vom 19. September 1892. W. 8499, Augenblicksausschalter. Vom 96. September 1892. Zerfasern von Zellstoff- und Strobstoffpappen auf einem Schleifstein. Vom 26. September 1892. Verfahren zur Aufichließung von Kieselfluoralkali. Vom 19. September 1892. Geschlossener Spülwafser-Be- hälter für Abtritte u. dergl. Vom 29. Sep- tember 1892.

Das Datum bedeutet den Tag der Bekannt-

ma

chung der Anmeldung im „Reichs Anzeiger“. Die

Mirkungen des einstweiligen Schußes gelten als nicht

eingetreten.

(nt

dungen ist ein Patent versagt.

3) Versagungen.

Auf die nachstehend bezeichneten, im „Reichs-Anzeiger“

dem angegebenen Tage bekannt gemachten Anmel- Die Wirkungen des

einstweiligen Schußes gelten als nicht eingetreten. Klasse.

22. R. 5992.

DE

Verfahren zur Darstellung von falicylsaurem Antipyrin. Vom 13. November 1890.

S, A. 2905. Verfahren zur Darstellung eines

wasserlöslihen indulinartigen Farbstoffes. Vom 10. Dezember 1891.

28, A. 2755. Rauchloses Schießpulver, Vom

Y

20 U 1891

A. 2756. Verfahren zur Herstellung eines rau<losen Schießpulvers aus mehlfeiner Nitro- cellulose und den Di- und Trinitroderivaten aromatis<her Kohlenwasserstoffe. Vom 27. Juli

1891. 4) Ertheilungen. *

luf die hierunter angegebenen Gegenstände ist den

Nachgenannten ein Patent von dem bezeichneten Tage ab unter nachstehender Nummer der Patent-

roll

e ertheilt. P. N. Nr. 66 710 bis GG 891.

Klasse.

2. Nr. 66 752.

b,

Teigtheilmashine. Ch. Fleck in Ohligs bei Solingen. Vom 26. April 1892 ab.

Nr. 66 744. Vorrichtung zum Schneiden von Knopflöchern. H. Cohen in Crefeld, Alte Linnerstr. 99. Vom 6. August 1892 ab.

Nr. 66 758. Kravatte mit auswehfelbarem Stoffbezug. A. Bertin in Paris, 15 Boule- vard St. Denis: Vertreter: A. Baermann in Berlin N W., Luisenstr. 43/44. Vom 21. Juni 1892 ab.

Nr. 66 759. Oese für Kleidungsstücke jeder Art. H. A. Francis in Toronto, Canada ; Nertreter: H. Pataky und W. Pataky in Ber- lin NW., Luisenstr. 25. Vom 6. Juli 1892 ab.

Nr. 66 795. Schablone zum Maßnehmen und zum Zuschneiden für Schneider. J. Wiese in Hamburg, Pelzerstraße. Vom 13. Mai 1892 ab.

7, Nr. 66 736. Selbstthätige Vorrichtung zum

Uebertragen von Weißblehen und anderen mit Metall überzogenen Blechen aus dem Walzkessek auf den Rechen. D. Edwards in Morriston,

Se

Grfs{. Glamorgan, Wales ; Vertreter: J. Moeller

in Würzburg. Vom 5. April 1892 ab.

S, Nr. 66 770. Vorrichtung zum Erbreitern

von Litzen. F. W. Hohrath in Barmen. Vom 26. April 1892 ab.

Nr. 66 786. Verfabren zum Färben von Baumwolle mit Nitrisonaphtolen und Dinitrosore-

Pettersson in Kungsör, Schweden; Vertreter: | 86. B. 13 264, Doppel-Jacquardmaschine mit Wilhelm Bindewald in Firma A. Nohrbach & Co. selbstthätiger Ein- und Ausrü>ung der Karten- in Erfurt. 19. Oktober 1892. prismen. Rudolf Ve> in Wien V, Hunds-

40 000 30 000

34. B. 13 586. Zusammenlegbares als Sopha oder Bettgestell verwendbares Möbel. Carl Bayer in Wien 1., Opernring 15; Vertreter :

Auêswärtigen empfehle ih, die Bestellung auf Loose auf den Abschnitt der Postanweisung deutlih aufzuschreiben und jeder Bestellung 30 40 forcin. Aktien - Gefellschaft für Anilin-

für Porto und Gewinnliste beizufügen. Jedes Loos trägt den Deutschen Reichéstempel. i DE” Der Versand der Loose erfolgt auf Wunsch auch unter Nachnahme. “Fg 30