1892 / 300 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E e L E

E

H O F T R 7 Be iers e DO Ra vera

E

A

M O S E E NEO E N S BEB Ee a R Ne E R R a G Ea A

13.

15.

21,

« Nr. 66 791.

23.

26.

Nr. 66732.

28.

33,

34,

36,

38S. Nr.

42.

fabrikation in Berlin S0. 33, an der Trepto- werbrü>e. Vom 26. November 1891 ab.

Klasse. 12. Nr. 66 761. Verfahren zur Erzeugung ho<-

Zufaß zum Patente r. 61 754. L. Rohrmanun in Kraushwiß bei Muskau O.-L. Vom 22. Juli 1892 ab. Nr. 66 757. Vorfeuerung mit Schütt- füllung. M. Berendt in Hamburg, Stubben- buk 20, M. du Roi Droege in Hamburg, Rathhausmarkt 8, E. Hadenfeldt in Hamburg, Rödingsmarkt 65 und Dr. jur. I. Semler in Hamburg, Johannisftr. 21. Vom 19. Juni 1892 ab.

rocentiger Es Mare :

« Nr. 66 763. Durch die Gewihtëabnahme

der Kesselfüllung bethätigte Anstellvorrihtung für den Speise- und Alarmapparat bei Dampfkefseln. H. Allers in Karlsruhe, Baden, Schloßplatz 7. Vom 9. Januar 1892 ab. :

Nr. 66 774. Speiseregeler für Dampfkessel. L. Dreux in Presles, Seine et Dise; Ver- treter F. C. Glaser, Kgl. Geh. Kommifss.-Rath, und L. Glaser, Neg.-Baumeister, in Berlin SW., Lindenstr. 80. Vom 13. Mai 1892 ab.

Nr. 66 745. Typenhebel-Schreibmaschine. Ch. Spiro, 146 Centre Street, New-York, V. St. A.; Vertreter F. C. Glaser, Kgl. Geh. Kommissions-Rath, und L. Glaser, Reg.-Bau- meister in Berlin SW., Lindenstr. 80. Vom 2. August 1891 ab.

Nr. 66 S801,

schinenfabrik Augsburg in Augsburg. 2. August 1891 ab. Nr. 66 716. Selbstthätiger Widerstands- regler zum Schuße elektrisher Treibmaschinen vor zu starkem Strom. American Ele- vator Company (Jncorporated) in London, 4 Queen Victoria Street; Vertreter; A. Baer- mann in Berlin NW., Luisenstr. 43/44. Vom 20. Januar 1892 ab.

Nr. 66 727. Vorrichtung zum elektromagne- tishen Ein- und Aus\chalten von Electricitäts- zählern und dergl. ; Zusatz zum Patente Nr. 63 530. Dr. H. Aron, Professor in Berlin W., Lüßow- straße 6. Vom 20. August 1891 ab.

Doppelschnellpresse. Ma- Vom

22. Nr. 66 712. Verfabren zur Darstellung von

Farbstoffen der Rosanilinreihe. Farben- fabriken vorm. Friedr. Bayer & Co. in Elberfeld. Vom 14. Oktober 1891 ab.

Nr. 66 737. Verfahren zur Darstellung einer

neuen Base dur< Condensation von Tolidin mit Formaldehyd. L. Durand, Huguenin & Co. in Hüningen, Elsaß. Vom 6. April, 1892 ab. Verfahren zur Darstellung und blaugrüner Farbstoffe aus* der Machalitgrünreibe; 3. Zusaß zum Patente Nr. 48523. Farbwerke vorm. Meister Lucius & Brüning in Höchst a. M. Vom 29. April 1892 ab. Nr. 66 746. Destillirapparat für abweh- selnde Beheizung zweier Destillirblasen. L. Hugues in Paris, 23 Boulevard de Straßbourag ; Vertreter: Wirth & Co. in Frankfurt a. M. Vom 19. September 1891 ab.

Nr. 66 754. Verfahren zur Gewinnung von Wollfett aus den Abwässern der Wollwäschereien. R. B. Griffin in Revere County of Suf- folk, Mafi., V. St. A.; Vertreter: A. Specht und I. D. Petersen in Hamburg. Vom 3. Mai 1892 ab.

rüner

25. Nr. 66800. Jacquard-Nadelpresse für flache

Wirkstühle mit Spitennadeln. A. Münzel

in Apolda. Vem 13. August 1892 ab.

Nr. 66723. Vorrichtung zum Oeffnen und

Schließen einer Gaslaterne. R. Flosfkfy in

Sagan. Vom 8. April 1892 ab.

Gasanzünder. G. Göridt

in Kitzingen, Städtisches Gaswerk. Vom 31. Ja-

nuar 1892 ab.

Nr. 66762. Verfahren und Vorrichtung

zum Schnellgerben von Leder. Dr. A. Foelsiug

in Düsseldorf, Oststr. 19. Vom 18. August

1891 ab.

Nr. 66738. Vorrihtung zum Anbeften

von Brieftaschen in Kleidertaschen. P. BViller

in Breslau, Paradiesstr. 26. Vom 17. Mai

1892 ab:

Nr. 66739. Koffer mit Sißvorrichtung. F. Flöfßner in Wiesbaden, Burgstr. 11. Vom 31. Mai 1892 ab.

Nr. 66784, Stwreibtish mit versenkbarer Tischplatte. G. Schubert - in Herischdorf b. Warmbrunn i. Schlesien, Villa Toepert. Vom 2. September 1891 ab.

Nr. 66 788. Fischshuppmesser; Zusaß zum atente Nr. 61 925. A. Guttzeit in Graudenz,

Marienwerderstr. 51, und J. Be> in Graudenz.

Vom 6. März 1892 ab.

5. Nr. 66 796. Drehschaufelbagger. J. Schnell in Ruhrort, Rheinprovinz, Ober- dammstr. 15. Vom 25. Mai 1892 ab.

» Nr. 66 798, Einrichtung an Krahnen zum

Heben der Last und Fahren der Kate mit der- selben Kette. K. Virmelin in Freiburg, Breisgau, Hummelstr. 2. Vom 8. Juni 1892 ab.

Nr. 66 799. Vorrichtung zum Auslösen be-

[lasteter Hemmvorrichtungen. Firma F+ Wert- eim & Comp. in Wien 1V., Louisengasse 6;

Bertreter: A. Speht und J. D. Petersen in

Hamburg. Vom d. Juli 1892 ab.

Nr. 66 793. NRivpenrohr init Klemmkörper zwischen Rohr und Rippe. P. Schmalg in

Hamburg, Ferdinandstr. 27 11. Vom 10. Mai

1892 ab.

66 720. Sicherheitsmitnehmerscheibe für Holzbearbeitungsmaschinen. C. L. P. Fleck Söhne in Berlin N., Chausseestraße 31. Bom 10. August 1892 ab.

- Nr. 66 731. Sägenschärfapparat. E. Ja-

cobs in Schwetzingen. Vom 6. Oktober 1891 ab.

-= Nr. 66 794. Maschine zur Herstellung von

Cigarren- und anderen Holzschachteln. Eureka Box Machine Company in Honeédale Wayne, Pennsylvanien; Vertreter: H. Pataky und W. Pataky in Berlin NW., Luisenftraße 25. Vom 11. Mai 1892 ab.’

40. Nr. 66 764, Ertraction des Goldes mit-

telst Cyanalkali na< Patent Nr. 47358. C. Moldenhauer in Frankfurt a. M. Vom 17. Januar 1892 ab.

Nr. 66 715. Stauflügel an Flügelrad- Wassermessern. E. Schinzel in Wien 1Il1, Erdbergerlände Nr. 8; Vertreter: Robert N. Schmidt in Berlin SW., Königgräterstr. 43. Vom 15. Dezember 1891 ab.

Nr. 66 765, Laufgewicht mit Excenterbebel

C

zum Ausheben der Schneide. A. Aeff>e in Stettin, Frauenstr. 16. Vom 9. Februar 1892 ab.

Klaffe. : 42. Nr. 66 769, Lehrapparat. W. Prieber

in oven b. Dresden. Vom 17. April 1892 ab.

Nr. 66 773. Differentialgetriebe bei Wasser- messern mit Kapselrädern. A. Guilleaume & Cie in Köln. Vom 13. Mai 1892 ab.

Nr. 66 775. An Zeichendreie>e anklemmbare Schraffirvorrihtung. W. Heichele in Donau- wörth. Vom 17. Mai 1892 ab. /

Nr. 66 776. Vorrichtung zum Bestimmen entnommener Dampfmengen. Dr. phil. A. Schwartz in Berlin W., Mohrenstr. 26 III. Vom 19. Mai 1892 ab.

Nr. 66 778. Sprechröhre. H. Rose, Marine-Capitän auf Ihrer Majestät Schiff Nod- ney, Englisches Geschwader; Vertreter : C. Fehlert und G. Loubier in Berlin N W., Dorotheenstr. 32. Vom 28. Mai 1892 ab. :

Nr. 66 783. Ladenkasse. O. Matig in Sauer. Vom 1. Juli 1892 ab.

45. Nr. 66 711. Kartoffelaushebmaschine mit

" N. Kleinert und

46.

47.

n

48. Nr. 66 797,

49,

"”

"

und darunter festliegendem Bodensieb. H. Matthiae in Thorn TIL., Fischerstr. 55. Vom 30. Juni 1891 ab.

Nr. 66 713. Saugvorrichtung für Kälber. E. Vie>, Gendarm a. D. in Schwerin i. M., Stiftstr. 5. Vom 20. November 1891 ab.

Nr. 66 714. Hufeisen mit elastisher Ein- lage. C. May in Charlottenburg, Sophie- Charlottenstr. 27. Vom 27. November 1891 ab. Nr. 66 718. Wippenfalle für Feldmäuse. G. Behrens in Breslau. Vom 23. März 1892 ab.

Nr. 66 749, Drillmaschine mit Schaufel- rädern zwischen den Furchenziehern. P. Scan- dracof und J. Dimovich, beide in Braila, Rumänien; Vertreter: C. H. Knoop in Dresden. Vom 16. Januar 1892 ab.

Nr. 66 753. Vorrichtung zum Dampfpflügen nah dem Zweimaschinensystem vermittelst Loco- mobilen. R. Dolberg in Nosto>k i. Mekl. Vom 28. April 1892 ab.

Nr. 66 790. Squßvorrihtung für den einlegenden Arbeiter bei Dreshmaschinen. F. Radeck in Moer bei Thorn, Westpr. Vom 27. April 1892 ab.

Nr. 66 717. Vorrichtung zur Uebertragung der bei der Bewegung von Fahrzeugen auftreten- den Schwingungen. I. Joyce, Nr. 4 Lawrence Villas Millbrook Road, Lower Edmonton, Graf- schaft Middlesex, England; Vertreter: R. Deißler und F. Maeme>e in Berlin C., Alexanderstr. 38. Vom 27. Februar 1892 ab.

Nr. 66 743. Glührohrzündvorrichtung für Kohlenwasserstoff-Kraftmashinen. H. Jahn in Arnswalde, N.-M. Vom 23. Juli 1892 ab.

Nr. 66 768. Oelzuführungsvorrichtung für

Petroleummaschinen. J. Richardsou und W. Norris in Lincoln, England; Vertreter: A. Baermann in Berlin NW., Luisenstr. 43/44. Vom 12. April 1892 ab. Nr. 66 710. Klappenhahn mit ges{littem Griffhebel. J. Gürndt in Rohatet, Mähren; Nertreter: E. Liebing, in Firma Alfred Lorentz Nachf. in Berlin N., Chausseestr. 38 1. Vom 21. April 1891 ab.

Nr. 66 780. Riemen-Auf- und Ablegevor- rihtung mit in die Riemscheibe hinein ver- \shiebbarem Riementräger; Zusaß zum Patente Nr. 54 553. E. A. aus’m Weerth in Leipzig. Vom 10. Juni 1892 ab.

Verfahren zum Färben von Messing und anderen Metallen. E. von Brauk in Boppard a. Rh. Vom 28. Mai 1892 ab. Nr. 66 728, Vorrichtung zum Aufbiegen und Fertigwalzen vorgewalzter Profileisen. T. BVicheroux in Düsseldorf, Gräfenberger Chauffee 88. Vom 23. August 1891 ab.

Nr. 66 729, Zahnbeshlag für Kraten, Kämm - Maschinen, MRaspeln, Feilen zum Ab- \{leifen und dergl. G. H. Crofker in Sea- combe, Grafschaft Cheshire, England ; Vertreter: H. Pataky und W. Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. Vom 12. September 1891 ab.

Nr. 66 734. Schraubenschneidemaschine. F. B. Clyne in Cleveland, Ohio, V. St. A.; Vertreter: F. Wirth in Frankfurt a. M. und Dr. N. Wirth in Berlin NW., Luisenstr. 14. Vom 16. Februar 1892 ab.

Nr. 66 735. Vorrichtung zum Härten von Stahl. G. F. Simonds in Fithburg, Maff, V. St. A.; Vertreter: Robert N. Schmidt in Berlin SW., Königgräterstr. 43. Vom 29. März 1892 ab.

Nr. 66 740. Vorrichtung zum Erhißen und Schweißen mit Hilfe des elektrishen Lichtbogens.

H. Howard in Coomb’s Wood, Tube Works, Halesowen bei Birmingham, England ; Vertreter : I. Moeller in Würzburg. Vom 31. Mai 1892 ab.

Nr. 66 741. Vorrichtung zum Bohren von

Transportschne>e

Achsbucsen auf der Drehbank. R. Schulz

in Demmin, Pommern. Vom 11. Juni 1892 ab.

50. Nr..66 787. Aufhängevorrihtung für Flach-

51,

siebe mit hauptsähli< waagre<hter Bewegungs8- bahn. W. Frie in Wygmael, Belgien; Vertreter: A. Baermann in Berlin NW., Luisenstr. 43/44. Vom 28. November 1891 ab. Nr. 66 785. Affordeon mit Zungen in den Schallöffnungen. O. Schilling in Altona, Friedenstr. 12a. Vom 24. Oktober 1891 ab.

52, Nr. 66 721. Faltapparat für Nähmaschinen.

I. G. Greene in Elizabeth, N.-JI., V. St. A. ; Vertreter: A. Specht und J. D. Petersen in Hamburg. Vom 10. August 1892 ab.

Nr. 66 724. Maschine zum Aufnähen von Scnüren und Lißen. R. Weiß, Noël Street 137, Nottingham, England; Vertreter: F. C. Glaser, Kgl. Geh. on AOSe in c ar E Lindenstraße 80. om 30. Juni

ab.

57. Nr. 66 730. Verfahren zur Herstellung von

B auf dünnen Glimmer- oder elluloidplatten. M. Raphael in Breslau. Vom 2. Oktober 1891 ab. -

63. Nr. 66 733. Federndes Rad für Fahrräder

und Fahrzeuge. J. B. Dunlop, Thierarzt, in Belfast, Grafschaft Antrim, Irland; Ver- treter: C. Pieper und H. Springmann in Berlin NW., Hindersinstr. 3. Vom 5. Februar 1892 ab. Nr. 66 748. Federnder Reifen für Fahr- räder. A. I. Postans in East Finchley, Lincoln Road, und I. Rees in St. James RNesidences, Pultecncy Street, Grafshaft Middleser,

England; Vertreter: Y. Specht und I. D. Petersen in Hamburg. Vom 4. Dezember 1891 ab.

Klafse. 64. Nr. 66 747. Faßspund. Th. Brandt

in Baden-Baden, Eichstraße 11. Vom 20. Sep- tember- 1891 ab. E j

Nr. 66 751. Gefäßverschluß. Mes: C. Stölzle’'s Söhne in Wien IV., Wieden, Hauptstraße 2, Freihaus; Vertreter: C. Pieper und H. Springmann in Berlin NW., Hinder- sinstraße 3. Vom 20. April 1892 ab.

Nr. 66 755. Ausschankapparat. J. Lacoste in Toulouse; Vertreter: R. Lüders in Görliß. Vom 26. Mai 1892 ab. ;

Nr. 66 756. Bierglasde>el. A. Herz in München, Auf der Infel Nr. 2. Vom 29. Mai 1892 ab.

Nr. 66 766. Maschine zum Verschließen von Conservebüchsen. I. N. Harris, Apotheker, in 34 Clifton Road, Selhur|t Road, South Nor-

. wood, County of Surrey; Vertreter: C. Pieper

und H. Springmann in Berlin NW., Hinder- sinstraße 38. Vom 3. März 1892 ab. _

Nr. 66 767. Conservenbüchsenvers{luß. F. Guilleaume und E. Goltstein, beide in Bonn. Bom 9. April 1892 abl .- -=——- n

Nr. 66 779. Flashe mit Vorrichtung zur Kennzeichnung des stattgehabten Oeffnens. D. Flamm und M. Nägler in Charlottenburg, Knesebe>str. 5. Vom 31. Mai 1892 ab.

Nr. 66 781. Maschine zum Verschließen von Flaschen mit Bügelvershluß. H. Gerschner in Dresden - Altstadt, Pfotenhauerstr. 38. Vom 923. Juni 1892 ab.

70, Nr. 66 771. Bleistiftsviter. J. Siegel

in 250 Berri Str., Montreal und W. Studer in 587 Croig Str., Montreal, Provinz Quebec, Canada; Vertreter: Fude in Berlin NW., Marienstr. 29. Vom 10. Mai 1892 ab.

Nr. 66 77S. Neifzwecke; Zusatz zum Patente Nr. 61 718. O. Wiede in Leipzig-Lindenau, Angerstr. 47. Vom 10. Mai 1892 ab

76. Nr. 66 789. Combinirte Breh- und Hechel-

i,

80,

SL, Nr. 66 726,

S3.

86.

S9,

maschine. D. Bla, 22 Springcliffe in Brad- ford, Vorkshire, England; Vertreter: G. Mil- czewski in Frankfurt a. Main. Vom 8. April 1892 ab.

Nr. 66 7419. Vorrichtung zur Feststellung und Verschiebung von in senkre<hter Richtung bewegten Bildern bei Zauberlaternen. Firma Jean Schoenner in Nürnberg, Dammstr. Vom 215 Sünt 1892 äb.

Nr. 66 725. Spielzeug mit dur ein Uhr- werk oder dergl. bewegten Figuren (Preiskämpfer, Wettreiter oder dergl. darstellend). C. F. A Noell in Lyric Club Leicester Square, London, England; Vertreter: C. T. Burchardt in Berlin, SW., Friedri<hstr. 48. Vom 3. Juli 1891 ab.

Nr. 66 742. Ein als amerikanisches und als französisches Billard zu benußtzender Billard- tis<h. O. Seidel in Auerbach i. Vogtlande. Bom 23. Juni 1892 ab.

Nr. 66 750. Ein in einen Tisch zu ver- wandelndes Turngeräth. B. Hagen in Ber- lin W., Potsdamerstr. 76 TIV. Vom 19. Fe- bruar 1892 ab.

Nr. 66 792, Musikfreisel. E. R. M: Call in Rochester, Grfs{. Monroe, Staat New-York, V. St. A.; Vertreter: A. Baermann in Berlin NW., Luisenstr. 43/44. Vom 4. Mai 1892 ab.

Nr. 66 777. Verfahren zur Herstellung von Holzwolle-Asphaltstein. O. Schwarz in München, Landwehrstr. 79 1. Vom 28. Mai 1892 ab.

Eine Ausführungsform der durch Patent Nr. 41439 ges{hüßten Vorrichtung zum Vervacken von rehte>ig geformten Stücken. Firma H. Biermann «& Co. in Köln a. Nh., Martinsfeld 32. Vom 30. Juli 1891 ab.

Nr. 66 760. Vorrichtung zum Regeln von Uhren auf eleftris<hem Wege. Firma: Urania- Uhren- und Säulen Commandit-Ges. Bres- lauer & Dr. von Orth in Berlin, Spandauer- brüd>e 11. Vom 13. Juli 1892 ab.

Nr. 66 722. Feststellung der Shüßenkasten an me<hanis<en Webstühlen mit Schüßenwechsel. I. Kreis in Flawyl, Canton St. Gallen, Schweiz; Vertreter: A. Specht und I. D. Pe- tersen in Hamburg. Vom 24. August 1892 ab. Nr. 66 782. Saturationsverfahren. F. Rothermann in Hirm, Ungarn; Vertreter: A. du Bois-Neymond in Berlin NW., Schiff- bauerdamm 29a. Vom 23. Juni 1892 ab.

Gebrauchsmuster.

Eintragungen.

Nr. 5150, 6430, $466, 9409, 9547 bis

9710, ausfhließli<h 9589 und 9638,

Klasse.

3. Nr. 9592.

Verstellbarer Maßband-Winkel. C. FON in Wetter a. Nuhr. 23. November 1892. L202

Nr. 9593. Papierwäshe mit Gewebestoff- einlage. Herrmann Mar Hennig in Düsseldorf, Herzogstr. 83. 23. November 1892 H. 916.

Nr. 9595. Die Herstellung von Knopflöchern entbehrli< machender Verschluß für Kleidungs- stüd>e, bestehend aus an der Knopföfe angebrachte Hafte oder Haken. Gebrüder Mahla in Gablonz a. d. Neisse, Böhmen; Vertreter: A. du Bois-Reymond in Berlin NW., Schiff- bauerdamm 29a. 23. November 1892. M. 679. Nr. 9636. Wasserdichte Corset- und Kleider- \stabumhüslung. C. A. Engel-Ott in Ebingen, Württ. 25. November 1892. E. 292.

Nr. 9666. Corsets und ähnliche Kleidungs- stü>e aus Filz, welhe dur< Appretur an ge- eigneten Théilen C werden, dagegen deren andere Theile weih bleiben. Viktor Skutetzky in Brünn; Vertreter: W. Baue in Berlin SW., Gneisenaustr. 100. 28. November 1892. S. 450. Nr. 9667. Hohlbandfedern aus Fugenstäben mit Schußkappen unter dem Bande, einziehbar in Hoblband mit einer Röhre. Gebrüder Kleinmann in Berlin NO., Georgenkirhstr. 40. 18. November 1892. K. 882. f

Nr. 9688. Wasserdichte Gummiwäsche und aeSes mit fest angeseßtem Metallverschluß. N L in Kevelaer. 17. November 1892.

Nr. 9672. Einsatz- und Kragen-Verzierungen für Arbeiter-Vorhemden, beftehend aus Krimmer-

blumen in Wolle, Baumwolle oder Seide in Verbindung mit Metallfäden. J. Goes jr. in. Berlin O. 29. November 1892. G. 480.

Klasse. ; : i 4, Nr. 9549. Ein-, zwei- oder vierflammige

Lampe mit verstellbarem Brennstoffbehälter und verstellbaren Metallreflectoren. Max Kray «& Go Boekhstr. 7. 19. November 1892.

Nr. 9606. Sicherheitslampe mit Schlag- feuerzeug, bei welcher die Kapsel für den Zünd- pillenstreifen innerhalb des Oelbehälters, mögli<st tief unterhalb der Flamme, angeordnet ist und die Schaltung dur< eine sicher begrenzte Hub- bewegung eines Schaltschiebers bewirkt wird. Eduard Krohm in Castrop b. Dortmund. 14. November 1892. K. 877.

Nr. 9656. Combinirtes Werkzeug zum Puten von Petroleum-Rundbrennern jeder Größe und Beschneiden der Lampendochte, bestehend aus einer symmetris<h doppelten Bürste, verbunden mit einer zweifa<h_ges<ligten, ein Beschneide- messer tragenden Scheibe, welche centris<h auf einen Handgriff genagelt ist. Carl Gerftmann und Ios. Klingele jun. in Freiburg i. Br. 26. November 1892. G. 474. _

Nr. 9664. Aus einer paraboloidishen Blende bestehender Reflector für Kerzenlichter, welcher mittelst einer oben eingebördelten Hülse auf die Kerze gehoben, beim Abbrennen dieser mit herab geht. Max Kehl in München. 28. November 1892 K. 905.

6. Nr. 9554. Hufeisen- oder doppelhufeisen-

förmiger Kühlapparat mit als Kühblvorrihtung verwendbarem Sammelbe>en. Adolf Wohlfahrt in Berlin 8. 22. November 1892. W. 664.

S. Nr. 2556. Gardine, deren Appretur aus

9, Nr. 9661.

einer Mischung von fkohlensaurer Magnesia mit Aetkali und Fetten besteht. Englische Bleich- und Appretur - Anstalt Rodewisch Schuster «& E in Nodewisch i. S. 22. November 1892. E. 289.

Nr. 9622. Papprolle zum Aufrollen von von Stoffen aller Art mit mit Stiften befestigten Stopfen, von denen der glatte Stopfen fo ein- gerichtet ist, daß die Nolle gekürzt werden kann. Wilh. Herm. Brömmel in Krefeld, Weststr. 53. 14. November 1892. B. 976. Fahrrad-Reinigungsbürste, ge- kennzeibnet dur zwei von einer Handhabe parallel neben einander getragene mit ihren Borsten in einander greifende, gedrehte Bürsten, welche jede Fahrradspeiche zum Reinigen -doppelseitig um- fassen. Eduard Tröger in Eibau 1. S. 28. No- vember 1892. T. 256.

11, Nr. 9596. Buch, dessen innerer Theil Text

enthält, während die äußeren Theile der Blätter von abtrennbaren Einlaßkarten für Theater u. \. w. gebildet werden. Adolph Schenk in Berlin, Leipzigerstr. 96. 23. November 1892. Sch. 725.

Nr. 9658. Als Pult verwendbare Mappe.

Georg Bauer in Bern, Amthausgasse 28; Ver-

treter: Arthur Gerson und Gustav Sachse in Berlin SW., Friedrihstr. 233. 26. November 1892, B. 1019:

13. Nr. 9555. Nestarting-Injector mit zwei in

einander angeordneten festen Dampsdüsen, fowie Durchstihen im Einsaß für den Wasserablauf. Alex Friedmann in Wien 11, Am Tabor 6; Vertreter: Carl Pieper und Heinri Spring- mann in Berlin NW., Hindersinstr. 3. 22. No- vember 1892. F. 453.

Nr. 9633. Hinterer rauhverzehrender Feue- rungs-Nostabshluß mit Luftzuführungs-Regulir- Klappen und Vertikal-Wand mit Meinigungs- Luke zum Abschluß des Feuerrohrs vom Aschen- fall. C. Jacobus in Berlin C., _Gormann- traße: 12. 25. November 1892, D. 231

Nr. 9637. Wasserstandskörper für Dampf- fessel aus Metall mit kugelförmigen Schau- gläsern. L. Jngermaunn in Minden i. W. 95. November 1892. J. 230.

15. Nr. 9629. Buchdru>er-Sebßschiff mit System-

20.

21.

24.

Skalen auf einem oder mehreren Schenkeln, von denen der eine verstellbar angeordnet sein kann. A. M. Klemm in Dresden, Josephinenstr. 1. 24. November 1892. K. 898. f

Nr. 9662. Mit beliebig zusammenstellbaren und auswe<selbaren Buchstaben und Nummern ausgerüsteter Schlägel zum Zeichnen von Nuß- holz. Wilhelm Göhlers Wittwe in Frei- berg i. S. 28. November 1892. G. 477-

Nr. 9676. Mittelst Stereotypie imitirte Münzen mit je nur einer Avers- oder Nevers- seite zu Unterrihts- und Sammelzwe>ten. I. F. Bösenberg in Leipzig, Täubchenweg 17. 25. Juli 1892. B. 686. ;

Nr. 9677. Imitirte, einseitig geprägte, ge- preßte oder gestanzte Münzen, deren Rückseite glatt oder behufs Vereinigung zu ganzen Münzen mit Falz: ändern versehen ist. I. F. Bösenberg in Leipzig, Täubchenweg 17. 25. Juli 1892.—B. 689. Nr. 9604. Scheibe mit mehreren Durch- bre<ungen, die in Schlizen oder Löchern bestehen können, zur theilweisen Blendung eines Lichtes. Max Jüdel «& Co. in Braunschweig. 20. Ok- tober 1892. J. 208. 5

Nr. 9660. Weichenstellwerk für Straßen- bahnen, bei welchem ein in der Querrichtung unter dem Geleise vershiebbarer, mit den Weichen- zungen verbundener Stellriegel von dem über die Weiche fahrenden Wagen aus dur Niederführen eines Rädchens nah zwei Richtungen hin ver- hoben werden kann. Martin Christensen in Hannover. 28. November 1892. C. 186. Nr. $641. Drehschalter für elektrische Ströme, bestehend aus einem nicht leitenden Drei- oder Vierkant mit mehreren leitend ver- bundenen Flächen- und Stleiffedern. Schroeder & Co. in Offenbah a. M. 10. November 1892. Sch. 690. ; : i

Nr. 9657. Glo>en-Isolator mit Flants< zur Aufnahme von Apparaten, wie Sicherungen, Aus\chalter 2c. G. Fleischhauer in Magdeburg- Neustadt, Breite Weg 104. 26. November 1892.

F. 464. r. 9594. Wellkörper - Roststäbe. Otto Se in Zwi>au i. S. 23. November 1892. T. 254.

Nr. 9634. Windhaube mit die Schornstein- mündung überde>endem, nah hinten abgeseßtem Dach und oberhalb des Daches außerhalb der Ruß- zone liegender Ausvangung des Daches. Hugo John, i. F. I. A. John in Erfurt, Marktstr. 41/42. 25. November 1892. J. 232.

Klafse. ; Z 25. Nr. 8466. Franzenbordüre mit paarig durÞ-

gezogenen und umgebundenen Franzenenden. O. «& C. Cords in München-Gladbach. 16. Sep- tember 1892. C. 142.

Nr. 9591. Elastishes Tricotgewebe mit eingewirktem Futter aus Wollfafern oder einem ent E Ersaßstoff. Carl Seidel in Han- E z erschelstr. 18. 23. November 1892.

e Nr. 9597. Fortlaufendes, abwechselnd aus Cordel in Liße und aus Liße in Cordel über- O Gefle<ht, auf Mao hergestellt.

br. & Gebr. Frowein in Elberfeld. 23. No- vember 1892. F. 458.

27. Nr. 9632. Verdampfschale mit Nöhren-

boden für beliebigen Gebrau<. Paul Reufß,

Maschinenfabrik in Artern. 25. November 1892. N. 560

30. Nr. 9550, Elastishe Drahtstrümpfe und Drahtbinden für <irurgishe Zwe>ke. Dr. med. Paul Franke in Chemnitz, a. Hedwigbad 6. 21. November 1892. F. 447.

« Nr. 9681. Dampfsterilisirungsapparat mit einfaher Wandung, bei welchem der Dampf mittelst Röhrenleitung von oben in den Desinfectionsraum

elangt. Dr. Hermann Rohrbe> in Berlin NW.,

arlstr. 24. 12. November 1892. R. 539.

33, Nr. 9552, Sto>griff mit herausziehbarem Erinnerungéblatt. Johann Weber in Plößensee bei Berlin, Kanalstr. 3. 21. November 1892. W. 661.

« Nr. 9581. Aus Ringen von verschiedener Färbung in beliebiger Zusammenstellung zu- sammengeseßter Sto>k. Albert Rust jun. in Berlin C., Rosenthalerstr. 55. 22. November 1892. R. 552.

Nr. 9601. Unter dem Namen ,„ Koffer- tasche“ bekannte Handtasche, deren Bezug durch Nägel mit den Seitentheilen verbunden ist. Heinrih Scheuermaun in Oberrad bei Frank- furt a. M. 23. November 1892. Sch. 724.

Nr. 9616. Verschluß für Börsen u. dergl. mittelst Nürnberger Scheere, deren verlängerte Scheerenstäbe den Verschluß oder die Verschluß- öffnung bilden. Otto Lundershaufen in Berlin Prinzenstr. 99. 19. November 1892. L. 553.

Nr. 96148. Sto> oder Schirm, mit dessen Griff ein Schlüssel verbunden is. George Masson in Fürth, Goethestr. 11. 25. No- vember 1892. M. 681.

- Nr. 9623. In einen Spaziersto>k einsetz- barer Arzneibehälter. F. Lampe, stud. rer. ing. in Braunschweig, Altstadtmarkt 8. 22. November 1892. L. 9556.

Nr. 9639, Nauchsto> mit Feuerzeug und Cigarrenabschneider und mit oder ohne Cigarren- behälter. Max Blau in Berlin $., Lu>auer-

ale 7. 10. November 1892. V. 967.

Nr. 9710, Als NReclamemittel eingerichteter Schuhknöpfer. Nob. Tümmler in Döbeln. 28. November 1892. T. 258.

34. Nr. 9557. Handspiegel mit zweitkbeiliger gemusterter (geriffelter) Metallfassung. Th. Loh- maun in Berlin SO., Adalbertstr. 59. 22. Nos- vember 1892. L. 555.

Nr. 9558. Verstellbarer Gardinenhaken, bestehend aus einer mit dem Mauerstift gelenkig verbundenen Schlißschiene mit verschieb- und feststellbarem Haken. A. Krawutschke in Natibor, Zwingerstr. 18. 14. November 159%. K. 875.

Nr. 9559, Früchteaushöhler in Vohrerform mit Cylinder- und Kugelschneide nebst Halthaken. Paul Beier -in Karlsruhe, Sophienstr. 75. 31. Oktober 1892. B. 937.

Nr. 9560, Plätteisenerhißer, bei welhem dur Aufseßen des kalten Eisens das erhitte in die Abhebestellung steigt und dur< Fortnehmen des’ crhißten das kalte in die Heizstellung sinkt. G. Lieckfeld in Hannover, Friesenstr. 34. 10. November 1892. L. 5422.

Nr. 9561. Metallrü>wand für Bilderrahmen, Spiegel, Thermometer, Uhrhalter 2c. mit Hänge- und feststellbarer Stüßzvorrihtung. L. Brühl in Berlin, Dreédenerstr. 35. 11. November 1892. B. 969.

Nr. 9605. Metallfuß mit rundlihem Aufsitz, durch welchen ein Einschneiden oder Eindrücken in die Unterlage vermieden wird. Rob. Tümm- ler in Döbeln, Sachsen. 16. September 1892. T. 208.

Nr. 9607. Bettgestell, wel<hes mittels um- kflappbarer Seitentheile ein Herausrollen der Matrate gestattet. Ernst Einert in Dresden. 18. November 1892. E. 288.

Nr. 9608, Plüsch- bezw. Stoff-Gardine mit aufgenähten Gorlposamenten in Metallwirkung. Gust. Schreiber in Dresden, Pillnigerstr. 17. 11. November 1892. Sch. 693.

Nr. 9627, Durchbrochener Bilderrahmen mit einschiebbarem, von der das Bild s{üßenden Glasyplatte überde>tem Decorationérahmen. Her- mann Oehmicke in Berlin S$0., Waldemarstr. 51. 23. November 1892. O. 101.

Nr. 9630. Fußabkraßer aus einem einzigen Städte Mascenklech mit [_l-Eisen-Einfafsung. Schüchtermanun & Kremer in Dortmund. 24. November 1892, Sch. 726.

Nr. 9631. Verstellbarer Klavierstuhl mit feststehendem Siß. Wilhelm Hotel in Stutt- gart, Cottastr. 14. 25. November 1892. H. 922.

Nr. 9635. Kinder- oder Puppenwagenkorb bezw. Kasten mit oberem Holzbügelrand und aus beliebigem Material hergestellten Seitenwänden, dessen Boden aus Rohr oder Weiden x. geflohten ist. E. A. Naether in Zeiß. 25. November 1892. N. 179.

Nr. 9640. Wäschetro>kengestell aus zwei leiterartigen Rahmen bestehend, welche gens mit einem scheerenartig bepeguien Bote ver- bunden sind, sodaß das ganze estell, welches einer größeren Menge Wäsche Play bietet, gänz- lih zusammen gelegt werden kann. M. Sohns in Düsseldorf, Florastr. 76 und J. Saur in S eldors, Parkstr. 1. 18. November 1892. S. 435.

«„ Nr. 9655. iden Spi>zange. H. Nieder- gesäß in Gruneburg b. Solingen. 26. November 1892. N. 180. :

» Nr. 9659. Durch ihre eigene Verstellbarkeit zu befestigende Stange für Zuggardinen u. dergl. Adolf Bartosik in Berlin 8., Nitterstraße 88. 26. November 1892. B. 1020.

f Nr. 9663. R ua welcher mit einer Hebe-Pumpe versehen is und durch

diese mit Petroleum aus dem im Keller lagernden Faß direct gefüllt wird. Franz Albert Bräuer in A t Bachgasse 3. 28. November 1892.

B

Klasse. 34. Nr. 9665. Bürsten- und Staubtaschen nebst

Zeitungsmappen aus Celluloid. Offenbacher Celluloid «& HSartgummiwaaren - Fa Reich, Goldmann «& Co. in Offenbach a. M. 28. November 1892. O. 102.

Nr. 9669, Gere>kte Gurte von Jute. A. W. Wehner in Dresden,- Falkenstraße 10. 18. November 1892. W. 656. :

Nr. 9673. Maschine zum Schneiden von Brot, Wurst, Gemüse und dergl. mit horizon- talem rotirenden Messer «nd veränderlicher Schnittbreite. H. Mundlos &@ Co. in Magde- burg-N. 29. November 1892. M. 685.

Nr. 9675. Christbaum-Lichthalter, bestehend aus einer Figur, deren Füße auf den Zweig ge- gestellt werden und einem federnden Haken, der unter den Zweig greift. Aug. Böckel in Leipzig- Ge spr 2, 8. November 1892. V. 99

36. Nr. 9553. Gas-Badeofen mit emporklapp-

barer Badewanne, auf einer Wandpvlatte montirt. Edmond Chaboche in Paris, 95 Boulevard Beaumarchais; Vertreter: Carl Pieper und Hein- ri< Springmann in Berlin NW., Hindersin- str. 3. 21. November 1892. C. 185.

Nr. 9599, Zimmerofen mit Rippenheiz- scha<t, Ventilation, Wasserverdunstung und Wärmeregulirung. Otto Keller in Gera-Reuß. 23. ‘November 1892. K. 892.

Nr. 9612. Gaskochherd mit Wasserschiff, welches durch die abziehenden, verbrauhten Gase geheizt wird. Eisenwerke Gaggenau A. G. in Gaggenau. 12. November 1892. E. 282

“d

37. Nr. 9571. Blitableiter-Spitßzen aus künst-

42.

afl

liher Koble geformt. N. O. Beyer, Fabrik galvan. Kohlen in Leipzig-Neuschleußig. 8. August 1892. B. 913.

Nr. 9574. Feuerfeste Steine oder Platten, welhe an den Verbandkanten eine ringsum- laufende Hohlfehle beliebigen Profils besißen. Gustav de Bruyn in Aachen, Victoriastraße 62. 21. November 1892. B. 999.

Nr. 9598. Dachrinne und Rohr mit Rost bezw. Dach, sowie event. mit Nückschlagklappe. Oskar Künzell in Düsseldorf, Carlsftr. 102. 23. November 1892. K. 891.

Nr. 9620. Fahrbares Malerteleskop-Gerüst, dessen auszießbare Etagen dur< über Rollen laufende Seile einstellbar sind, und dessen Unter- gestell als Wagen zum Fortbewegen des aufge- bauten und auseinander genommenen Gerüstes dient. Joh. Stolze in Hannover, Körnerstr. 19a. 25. November 1892. St. 279.

Nr. 9621. Aus Blech geschnittene Rohr-

haken. Carl Nolle in Weißenfels a. S. 15. Of- tober 1892. N. 161. . Nr. 9573. Schraubzwinge aus mit Wider- lagsfteg versehenem, beiderseits gezahntem Balken und auf demselben geführtem, \<räg ges{<litßtem Spindelstü> bestehend, zum Zwe>e der Ein- \spannung verschieden starker Arbeits\tü>e. Bern- hard Pilling in Jena, Leutrastr. 17. 21. No- vember 1892. P. 344.

Nr. 9579. Holzbohrer zum Bohren großer Löcher in Combination mit einem Nachschneider mit Führungtscheibe für Drehbänte, Bohr- und Nadmaschinen für Hand-. Fuß oder Kraftbetrieb. Ernst FlüsHhöh in Berlin C., Neue Grünstr. 18. 22. November 1892. F. 449.

Nr. 9617. IFmitation von Intarsien und gebrannten Holzfournieren, aus einer Holzgrund- lage und einer aufgeklebten, in s{<wammigem Zustand übergeführten De>klage aus Holz be- stchend. Joseph Diem in Mannheim, Breite- straße C0. L Nr. 5 22. November 1892. D: 365:

Nr. 9602, Parallel-Nullenzirkel, mit dur< zwei Schrauben und Zahnrad bewegten Bleistift- oder Federschenkel. Hugo Dudzik in Erfurt, Yorkstr. 42. 23. November 1892. D. 367. Nr. 9619. Thermometer aus drei in einander ges{obenen und mit einander vershmolzenen Nöhren bestehend. Oscar Bock in Kiel, Kehden- straße 27. 25. November 1892. B. 1015. Nr. 9647. Hebelwaage mit feststehendem Zeiger und s{hwingender Marke. Josef Schmidt in Nürnberg, Baärenfchanzstr. 3a. 26. Novems- ber 1892. Sch. 733.

Nr. 9682S. Thermometer nah Celsius zum Hausgebrauch, aus Normalglas mit Milchglas- ffala in flacher Holzfassung mit der Bezeichnung Celsius. Dr. Hermann Rohrbe> in Berlin NW., Karlstr. 24. 4. Noveinber 1892. R. 530. Nr. 9688. Zeichenmaschine mit hohlcylin- drisher Zeichenflähe. Friedri<h von Hefner- Altene> in Berlin W., Hildebrandstr. 9. 3. November 1892. H. 873.

Nr. 9685. Anschauungsmittel für den Schul-

unterriht in weiblichen Handarbeiten: Stri>en, Stovfen und Nähen, bestehend aus Rahmen mit den dargestellten Handgriffen beim Stri>en, Stopfen und Nähen. Leopold Daun «& Co. in Frankfurt a. M., Zeil 54. 8. November 1892. D. 3953. . Nr. 9551. Tabakspfeife aus Maiskolben mit Asbestfutter versehenem Kopf. Gebrüder Kunst in Ulm a. D. 21. November 1892. K. 888.

Nr. 9580. Gläferne Bijouteriewaaren- Knöpfe, Schnallen, Schmucksachen u. dergl. mit dessinirter Oberfläche. Fischer «& Rector in Berlin C., Seydelstr. 24. 22. November 1892. F. 451.

Nr. 9582S. Kette, welche gleichzeitig Collier

und Damenkette ist. Heer & Heinz in Pforz- heim. 22. November 1892. H. 914. Nr. 9600. Sicherheitsnadel, deren Hülse zum Zwe>ke die Nadeln von beiden Seiten der Hülse sichern zu können, zwei gegenüber liegende Schlite erhält, während das eine Nadelende auf- gebogen und zugespitzt wird, um das Durchpassiren der Nadelspiße dur beide Schliße zu verhindern. Josef Deutschbein in Euskirchen, Rheinl. 23. No- vember 1892. D. 366.

Nr. 9652. Uhrkette, deren Glieder mili- tärishe Abzeichen bezw. Ausrüftungsgegenstände in der Weise darstellen, daß eine bestimmte Charge, Regiment und Compagnie, Klasse und Abtheilung 2c. eines Truppenkörpers hieraus er-

si<htli< ist. Josef Schindlbö> in München. 26. November 1892. Sch. 736.

Klasse. 44. Nr. 9693. S<mu>kasten mit elektris be-

45,

46. Nr. 9654.

leuhtet:in UßHrhalter in Verbindung mit einer Trokenbatterie. Robert Haubitz in Berlin SW., Gitschinerstr. 4. 26. November 1892. H. 926. Nr. 9547. Schraubstollen mit winkelförmig gestaltetem Griff. Brauscheid & Philippi in Remscheid. 19. November 1892. B. 995.

Nr. 9651. Presse mit emaillirtem aus- we<selbarem Formeinfaz und eben sol<her Ver- zierungsplatte zum Formen von Butter. ADolph Schneider in Leipzig, Weststr. 26. 26. No- vember 1892. Sch. 731.

tr. 9653. Blumentopfhülle mit Einschub für Photographien, Glü>kwuns< und Visiten- karten und dergl. Carl Vogt in Dresden, Reißigerstr. 42. 26. November 1892. V. 148.

Nr. 9679, Hufeisen mit auswechselbaren, \charffantigen oder stumpfen in Gehäusen ver- \hraubten Stollen. Johann Oftermann in Bochum, Kanalstr. 3a. 17. November 1892. 2 ? Antriebs-Hebelvorrihtung für Antriebswellen von Maschinen aller Art, gekenn- zeihnet dadur, daß langarmige Antriebshebel mit sehr großem Ausschlag dur<h Zugseile an- getrieben werden. Heinri<h Joseph Kicken in Hülsberg bei Valkenbourg, Holland; Vertreter: Mar Arndt in Aachen, Monheimsallee 81. 26. November 1892. K. 904.

47. Nr. 9548. Schraubensicherung mit Mutter,

49,

50. Nr. 9648.

51,

"

52,

583.

57, Nr. 9690.

deren Unterfläche eben ist und einer Unterlags- sheibe mit beiderseits vorstehenden, federnden \<harfen Za>ken. P. A. Craven, 9 Kings Road, Wimbledon, Grfs<. Surrey: Vertreter : Robert Deißler und Jul. Maemecke tn Berlin C.. Alexanderstr. 38. 19. November 1892. C. 183.

Nr. 9614. Klemmgesperre, bestehend aus einem geschlißten Ring mit Ercenterhebel an Maschinen, Apparaten, Geräthen oder Werk- zeugen für unterbrochene Notationsbewegung. Carl Theegarten in Bielefeld, Heeperstr. 72. 14. Ne- vember 1892. T. 245.

Nr. 9628, Riemenverktinder, bestehend aus einem Rahmen mit Keil, bei welchem die Riemenenden durch eine in einer Bohrung des Keiles sißende Federsicherung festgehalten werden. Heinrih Nollbühler in Dachau. 24. November 1892. R. 559.

Nr. 9650. Luftdicht s{ließender Klappde>el mit Hebelvers{<luß für Sink- und Revisionskasten in den mit den Abzugskanälen verbundenen Haus- wasserableitungen. F. Westerholz in Düfsel- dorf, Karlstr. 76. 26. November 1892. W. 668.

Nr. 9678. Riemenschnalle, welche von einem Rahmen und zwei auf zwei gegenüber befindlichen Seiten desselben lose ruhenden Splinten gebildet wird, um wel< leßtere die Riemenenden herum- gezogen werden, zum Festklemmen des Riemens beim Spannen. Ulrik Severin Sjöstrand in Steninge in Schweden; Vertreter: C. Fr. Reichelt und W. Majdewicz in Dresden, Wils- drufferstr. 27. 28. November 1892. S. 449. Nr. 9680. Gewindebohrer mit federnden Schneidzungen. Hermann Michaelis in Chem- niß, Bernésbachstr. 23. 7. November 1892. M. 649 Nundsichter mit Abtheilungen, Schne>en und Schöpfkellen, mittelst deren leßteren das dur die Seidengaze durhgefallene Mahlgut selbstthätig aufgenommen und wieder in das íInnere der folgenden Cylinderabtheilungen be- fördert wird. Schneider Jaquet «& Co. in Straßburg i. Els, Guteleutgäßchen 3. 26. No- vember 1892. Sch. 734.

Nr. 9649. Gries- und Dunstpuyzmaschine,

bei welcher das Nüttelsieb dur<h einen Rund- sichter erseßt, und bei leßterem dur< cinen Ven- tilator ein Luftstrom dur< den Cylinderüberzug erzeugt wird. Schneider Jagquet & Co. in Straßburg i. Els., Guteleutgäßchen 3. 26. No- vember 1892. S. 735. Nr. 9670. Stimmkamm für mechanische Musikinstrumente, bei wel<hem die Anordnung der Stimmzungen einer angebrahten Scala ent- spricht. Plagwizer Musikwerke Ariophon R. M. Polter in Leipzig-Plagwiß, Gleisstr. 4. 26. November 1892. P. 349.

Nr. 9674. Klaviere, Pianinos, Harmonien u. dergl. Musikinstrumente, bei denen die Tasten- beläge aus Aluminium hergestellt sind. W. Hoeger in Berlin, Dessauerstr. 39/40. 12. November 1892. H. 891.

Nr. 9572. Tonlose Oelfänger für Näh- und ähnlihe Maschinen aus Paviermasse, be- ziehentlih Holzstoff. Karl Lucas in Dresden, Bartholomäistr. 3. 21. November 1892. L: 904.

Nr. 9613. Wasser - Sterilisator mit Wärme-Regeneration. Rietschel & Henneberg in Berlin, Brandenburgstraße 81. 26. Oktober 1892. R. 511.

Nr. 9671. Schlagtish für Chocoladeform- pressen mit hölzernen Schlägern von balliger Oberflähe und Federn unter der Platte zur Abminderung des Geräusches ohne Beeinträch- tigung der Stoßwirkung. Kurth & Schulze in Dresden. 26. November 1892. K. 903.

r. 9684. Hartgepreßte Chemikalien zur Mineralwasser-Bereitung. Dr. A. Landerer, Professor in Leipzig. 31. Oktober 1892. L. 528.

54, Nr. 9603. Markirvorrihtung für Abonne-

mentsfarten für Barbiere oder für fonstige Karten u. dergl., bestehend aus cinem mittelst Feder beständig in die Höhe gedrü>ten Stempel (e), der in einem auf einer Grundplatte (b) ent- sprechend befestigten Lagerbo>k geführt und bei dessen Niederdrü>ken die betreffende Karte ge- zeichnet wird. Josef Heller in München. 24. No- vember 1892. H. 919. }

Nr. 9687. Billetblo>, bei wel<hem die Trennung der einzelnen Billete von einander durch absatzweisg angeordnete Schlitze erfolgt. Oscar Kersten in Berlin 8., Neue Noßstraße 6. 10. August 1892. K. 697.

Nr. 9695. Combinirtes Branchen-Condi- tionen- und Offerten-Buch. R. Plofß in Berlin N., Badstr. 11. 26. November 1892. P. 350. Vorrichtung zum Wechseln der Plattencollectionen in unbeshränkter Anzahl an photographishen Detectiv - Cameras im freien

Raum mittelst an die CEamera anzufügender Plattenbehälter. Carl Pläul in Dresden-A. 90. August 1892. P. 260.

Klasse. 57. Nr. 9706. Nach allen Richtungen ein- und

feststellbare Copirvorrichtung für photographische Zwecke. Otto Strehle in München. 28. No- vember 1892. St. 280.

G61. Nr. 9624. Eiserner Feuerwehr - Steiger-

Thurm aus Gitterwerk mit Bogen in den Fenfster-

öffnungen. W. Martin in Marten i. W. 26. September 1892. M. 584.

Nr. 9625. Eiserner Feuerwehr - Steiger- Thurm mit Gittersäulen und in den Fenstern angebrachten Bogen. W. Martin in Marten i. W. 26. September 1892. M. 583.

63. Nr. 9569. Ein an der Lenkstange be-

64,

"

y

"

65. Nr.

G6S,

w

u

70.

Ld

w

festigter, zweitheiliger Gepä>halter, be&hend aus einem na< Größe des aufzunehmert#&n Gepäcks verstellbaren Stangengestell mit Schlittenführung und Sperrvorrichtung. August Ulrich in Frank- I M., Friedenstr. 1. 12. November 1892. U. 67.

Nr. 9578. Für Fahrrad - Lenkstangen be- \stimmter Korkgrif} mit zwei, die Korkhülse zwi- schen sih aufnehmenden, zum Schuße gegen Be- schädigung dienenden Endkappen aus vollem, festem Material. E. E. Haufeurt in 62 Rue Tique- tonne, Paris; Vertreter: Arthur Baermann in Berlin NW., Luisenstr. 43/44. 21. November 1892. H. 913.

Nr. 9586. Fahrradbremse, bestehend aus eiter am Umfange des Fahrrades angreifenden Bürste oder Bürstenwalze. Euyène Hermet in 62 Nue Tiquetonne, Paris; Vertreter: Arthur Baermann in Berlin NW., Luisenstr. 43/44. 23. November 1892. H. 917.

Nr. 9642. Lusftpolsterreifen für Fahrräder, bei welchem eine seitlihe, vers<hnürte oder über- klebte Schlitz-Oeffnung im Gummimantel ange- ordnet ist. Sächsische-Böhmische Gummi- waarenfabrik A. G. in Dresden - Löbtau. 25. November 1892. S. 448. Nr. 9565. Lösbare Deckelbefestigung für Gefäße jeglicher Art, bei welcher der obere Ge- fäßrand zwischen eine feste und eine bewegliche Klemmba>ke mittelst Schraube eingesvannt wird und der Deckel drehbar und event. abneßmbar an der Befestigungsvorrichtung angebracht ist. Herm. Weißenburger &"Co. in Cannstatt, Württ. 2. November 1892. W. 636.

Nr. 9567. Schließdraht mit Schlinge für metallene Flaschenvershlüsse, * insbesondere der dur< Gebrauchsmuster Nr. 6342 geshüßten Art. Herm. Klin>e «& ‘Co. in Altena î. W. 4. November 1892. K. 860.

Nr. 9686. Bier-Kühl-Apparat mit isolirtem CEisbehälter, Ablaßhahn und fast geraden- Bier- leitungsröhren. Julius Geldmacher in Solingen. 3. November 1892. G. 448.

Nr. 9708. Flaschenstopfen, an dessen innerem Ende sich ein Meßglas befindet. John Taylor und Pkt'lip Ioale Rowsell in London, 27 Mar- tins Line: Vertreter: Arthur Gerson und Gustav Sachse in Berlin SW., Friedrichstr. 233. 28. No- vember 1892. T. 259.

9696. Shiffsfenster mit einer gegen den Durchtritt von Spritßzwasser geshüßten Lüftungseinrichtung. Thomas Utley in 5 Woburn Hill, Stoneycroft, Liverpool, Grfsch. Lancaster ; Vertreter: Carl Pieper und Heinri Spring- maun in Berlin NW., Hindersinstr. 3. 26. No- vember 1892. U. 73. ;

Nr. 9562. Selbstthätige Feststellvorrihtung mit bewegtem Kugelshnepper und feststehender mehrlöchriger Falle für Fenster, Thüren 2c. E. Saa>> in Gr. Ottersleben. 5. November 1892. H. 878.

Nr. 9575. Werthbehälter aller Art, Geld- \chränke u. dergl., bei welchen die Thürrahmen oder die Thürrahmen fammt Umschweifen an den Kasten angeschweißt oder angebogen oder angebogén und angeshweißt sind mit Thüren, bei welchen der Umschweif oder Umschweife und Ueberschläge gleihfalls angeshweißt oder angebogen oder an- gebogen und angeshweißt sind. F. A: Goetz, l. F. Goeß & Co. in Stuttgart. 21. November 1892. G. 468.

Nr. 9577. Behälter oder Außenhülle für Geldschränke u. dergl. gebildet aus vier aus je einein Stü>k Blech gebogenen, in den Diagonalen oder anderen Winkelrichtungen gestoßenen und zu- sammengeshweißten Manteltheilen. C. Gronert in Berlin NW., Luisenstr. 22a. 21. November 1892. G. 470.

Nr. 9585. Langes, gleich breites Thürband. A. Knappmaun in Herde>ke a. Ruhr, 23. No- vember 1892. K. 896.

Nr. 9694. Schloß mit Falle zum gleih- zeitigen Verschlusse eines Kastens mit darunter befindlichem Schubkasten. Aug. Friesckothen in Velbert, Rhld., und C. A. Schuabel in Halle a. S. 26. November 1892. F. 462.

Nr. 9701. Vorhängeschloß mit Verirwand,

bei welchem der Schlüssel nux nah halber Drehung dur<h die Vexirwand geste>t werden kann. Gebrüder Schroeder in Vogelsang. 28. No- vember 1892. Sh. 737. Nr. 5150. Anugenbliksliniirer für Schreibpapier. Frau Mathilde Peters, geb. Döring, in Berlin SW., Lichterfelderstraße 28. 9. Mai 1892. P. 155.

Nr. 9563. Anfeuchter für Brief- und Klebemarken, bestehend aus einem cylindrischen Gefäß, Siebde>kel, Schwamm und federnder Drud>platte. Bernhardt Köhler in Berlin 8., Brandenburgstraße 34. 9. November 1892. K. 869.

Nr. 958%. Blei- und Farbstifte beliebigen Querschnitts, mit fester oder beweglicher Blei- oder Farbseele, bei denen die Härte dur eine entsprehende Anzahl eingepreßter oder auf- gedru>ter Ninge allein oder in Verbindung mit dem Buchstaben U oder B angedeutet ist. Johann Faber in Nürnberg. 23. November 1892. F. 404.

Nr. 9588. Blei- und Farbstifte beliebigen Querschnitts, mit fester oder beweglicher Blei- oder Farbscele, bei denen die Härte dur< eine entspre<hende Anzahl eingepreßter oder aufgedru>ter Sterne oder Kreuze allein oder in Verbindung mit dem Buchstaben H oder B angedeutet ift. Johann Faber in Nürnberg. 28. November 1892. F. 455.

Nr. 9590, Blei- und Farbstifte beliebigen