1892 / 302 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

O N

E E Ens

L R

E R E E L I R E

le E R E E E

litt i Siena 4 “aer ri ah: Kctrtnt je betemnDatt Pms Het] 0M A E ntr da os s

t

N

|

Î

44 4 e M L

4 F

ü

M

R

1,5 Bl

S Le E

Súl.Gas-A.:Gf, 7 | 744 11.1) 600 [116,808 Sqriftgieß. Huck| 9 7 [4 |1.1| 1000 [105,00v¿G StobroafserB.A.| 0 | 0 4 |1.4| 500 29S StrlSpielkStP| 65| 65/5 | 1.7 | 600 |—-— Sudenb. Mash./20 24 |4 |1.1| 1900 (12,C0G SüddImm.49°/o 2k a 11 G4 L Tapetenf. Nordh.| 7 7 4 1.1! 300 |—,— A .. 10 |[— (4 (1% 300 113,00G do. L 0 (— ß {1.7} 300 |—,— Union, Bauges. .| 74| 5 |4 |1.1| 600 [113,00G Vulcxr Bgw. cv.| bè| 0 [4 [1.7 | 500 146,75G Wei zbier (Ger.)| 43! 4 |4 11.10} 500 194,00G do. {Bolle)i 0 | 0 4 1.10/26 /1200]76,506 Wilbelmj Weinb| 6 | 4 [4 |1.1| 1000 |168,50bzG Wissex. Bergwk.| 0 | 0 [4 |1.7| 600 113,00G ZeitzerMaschinen|20 | 20 4 |1.7| 300 |227,75bz Versicherungs - Gesellschaften.

TCurs und Dividende = é pr. St>.

Dividende pro|1890/1891 Qn Ie euerv.208/3v.100054:1450 [460 111060G Aach. Rüc>tkvri.-S. 209/32 v.400M4:1120 1120 | Brl.“nd.- n.Wffr.20%/5 #.500546:1120 [120 [1750S Brl.Feuervs.-G. 20°/0v.10004:|158 [100 |2000G Brl. Hagel-A.&.20/0v.1000A4:| 30 | 0 |385B Brl.Sebensv.-S. 202/95 v.1000Z4«:11725|181 | LWóöla.Hagelvf.-G. 202/av.500A4«:| 12 | 0 1410G Cöln Rüdvri.-G.20%/v.50054:| 45 | 45 |820G Colonia, Feuerv.20%% v.100054:1490 [400 |9502G Concordia, Lebv. 20/5 v.1000B6:| 45 | 45 11145G Dt.Feuerr.Berl. 20°/0v.100054:| 84 | 96 |1540G Dt. Llovd Berlin 202/9 v.1000A4:1200 [200 |3400B Deutscher Phönix 20% v.1000 fl.|120 |120 | Dt'@.Trnsv.-V. 26$°/0 v.2400,4/135 | 32 [1400B Drsd. Allg.Trsp. 10% v.1000546:|300 |300 13550G Düfld.Trsp.-V. 10% v.100056:1255 |255 13475G Elberf. Feuervr\. 202% v.10004:|270 |270 6030G A A. V. 20/0 v.1000 1200 [200 12559 ermania, Lebn8v.20?/0v.5090B6:| 4s | 45 11090G Gl2db.Feuervri. 20% v.100036:| 30 | 30 1790B Leipzig.Feuervrs. 60°/s v.100034:|720 |720 116800G Magdeb. Feuerv. 20% v.100024:/206 |202 13945G Magdeb.Hagelv. 3349%0v.500Z4:| 32 | 0 [528G Magdeb. Leben8v. 209% v.500Z4-| 26 | 25 [415B Magdeb. Rü>vers.-Ges. 100 Z6:| 45 | 45 |940G Niederrh. Güt.-A. 102/0v.50056:| 60 | 70 [1048B Nordstern, Lebvs. 209/9v.1000Z4:| 93 | 96 [1805G Oldenb. Vers.-Gf\.20%/9v.5002Z6:| 60 | 65 |1559G A 37z| 40

ceuß.Nat.-Vers. 252%/9v.400346:| 66 | 45 |860G covidentia, 10 2% von 1000 fl.| 45 | 45 | hein.-Wstt.Lld.10°/cv.100054:| 30 | 45 O Nhein.-Witf.R>v.10?/5v.400Z46:| 24 | 24 1501G Sächs. Rückv .-Gef. 59a v.500A4| 75 | 75 |812G S<hli. Feuerv.-G. 20/5 v.50024:1100 [100 [1718 bzB Tsuringia,V.-G.202/0v.10004:1240 [240 |4100B Transatlant. Güt.20°/. v.1500.46| 75 | 90 |1380G Union, Hagelverf. 20/0 v.500N-| 40 | 15 520B Victoria, Berlin 20%/o v.1000546:1162 165 13700G Witdtsch.Bs.-B. 20?/0v.1000Æ4:| 54 | 54 [1185B Wilhelma Magdeb. Allg. 100Z6:| 30 | 30 1725B

Berichtigung. (Nichtamtliche Curse.) Gestern : Hagener Gußstahl 105bzG.

Fonds- und Actien-Börse.

Berlin, 20. Dezember. Die heutige Börse er- öffnete in ziemli< fester Haltung und mit zum theil etwas böberen Cursen auf sveculativem Ge- biet. Die von den fremden Börsenpläßen vor- liegenden Tendenzmeldungen lauteten wenig günstig und boten geschäftlihe Anregung kaum dar.

Hier entwidelte sih das Geschäft im allgemeinen rubig; nur vereinzelt batten Ultimowerthe bei Ge- Legenbeit einiger Schwankungen etwas belangreichere Abschlüsse für sich. Im weiteren Verlaufe des Ver- kehrs s{<wächte sich die Haltung bei mangelnder Kauf- luft etwas ab und der Börsenschluß blieb {wa<.

Der Kapitalsmarkt wies bei ziemlih fester Ge- fammthaltung für heimis<he solide Anlagen- nur rubiges Geschäft auf; Deutsche Neichs- und Preußische consol. Anleiben rubig, aber fest, 3F 9/9 Consols ge- tingfügig abges{wädct.

Fremde, festen Zins tragende Papiere waren zumeist behauptet bei mäßigen Umsäßen; Italiener matter; Russische Anleihen und Noten sowie Un- garische 4% Goldrente feft.

Der Privatdiscont wurde mit 3 9/9 notirt.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Creditactien zu etwas höherer, wenig s{wankender totiz mäßig lebhaft um: Oesterreichi]he Bahnen be- hauptet und rubig: Schweizerishe Bahnen s{<wa<h, Gotthardbahn nach festerer Eröffnung abges<hwächt.

Inländische Eisenbahnactien wenig verändert und rubig; Lübe>-Büchen s{hwach.

Bankactien rubig; die speculativen Devisen etwas lebhafter: Diêéconto-Commandit-Antheile na fester Eröffnung abges<hwäht, Actien der Darmstädter Bank befestigt.

Industriepapiere ziemli} behauptet und wenig belebt: Schiffahrtsactien s{wa<; Montanwerthe anfangs fester und etwas lebhafter, später ziemlih

allgemein na<gebend.

GCurse um Ubr. Schwach. 39/9 Neichs- und Staats-Anleihe 85,90, Creditactien 166,75, Berl. Handelsgesells<aft 132,50, Darmstädter Bank 131,00, Deutshe Bank 158,00, Disconto-Com- mandit 176,25, Dresdner Bank 137,75, National- Bank 111,25, Canada Pacific —,—, Duxer 216,40, Elbethal 96,25, Franzosen —,—, Galizier 92,20, Gotthardb. 153,75, Lombarden 39,00, Dortm. Gronau 98,87, Lübe>-Büchener 136,75, Mainzer 110,00, Marienburger 57 62, Ostpr. 68,60, Mittelmeer 103 37,

nce Henry 63,62, Schweizer Nordost 104,37, Schweizer Central 114,37, Schweizer Union 67,37, Warschau-Wiener 197,25, Bochumer Guß 118,00, Dortmunder 55,25, Gelsenkirchen 132,75, Harpener Hütte 124,00, Confolidation 144,87, Dannenbaum 82,75, Hibernia 106,00, Lauraßütte 94,75, Hamburg Am. Pa>. 90,00, Nordd. Lloyd 93,00, Dynamite Trust 134,75, Egypter #/9 —,—, Italiener 92,00, Mexikaner 78,87, do. neue 77,50, Ruff. Orient III. 66,37, do. Confols 98,00, Russ. Noten 203,29, Oesterr. 1860er Loose 126,37, Ungarische 4 9/0 Goldrente 96,00, Türkenloose 90,50.

Fraaffurta.M.,19. Dezember. (W.T.B.) (S<hluß- Carse.) Londoner Wechsel 20,235, Pariser do. 80,929, Wiener do. 169,22, 4% Reichs-Anl. 107,15, Deftr. Silberreute 8205, do. 41/59% Papierrente 82,60, do.4 %/ Goldrente 98,40, 1860er Loose 126 60, 4/9 ung. Goldrente 96,00, Italiener 92,30, 1880 er Ruffen 97,00 3. Orientanl. 66,20, 4%/9 Spanier 64,50 Unif. Egypter 100,00 *, Conv. Türk. 21,95, 49/0 túrt. Anleihe 86,60. 39/9 port. Anleihe 21,70, H 9% serb. Rente 75,60, Serb. Tabad>rente 76,20,

5 0/0 amcrt. Rumän. 96,90, 5 9/2 con. Mex. 77,40*,

Böhm. Westbahn 294,40, Böhm. Nordbahn 155,70,

Mittelmeerb. 103,80, Galizier 183è, Gotthardb.154 16, Mainzer 110,23, Lombarden 793, Lüb.-Büch. Eifenb. 137,40, Nordwestbahn 1782, CGreditactien 2663 Darmitädter 131,69, Mitteld. Credit 96,23, Reichs- bank 149,40, Disconto-Comm. 178,30, Dresdner Bank 138,80, Bochumer Gußstahl 114,50, Dortm. Union 51,10, Harpener Bergw. 124,10, Hibernia 106 00, Wefteregeln 107,00. Privatdiscont 34 9/0.

Berliner Handelsgesellshaft 133,10.

* comptant.

Frauffurt a. M., 19. Dezember. (W. T. B.) Effecten-Socieiät. (Schluß.) Oesterreichische Creditactien 2662, Franzosen —, barden 793, Ung. Goldrente —,—, Gotthardbahn 154,10, Dis- conto-Commandit 177,60, Dresdner Bank 138,70, Bochumer Gußstahl 114,80, Dortmunder Union —,—, Gelsenkfirhen 133,00, Harpener 123,60, Hibernia 105,10, Laurahütte 95,00, 39%/ Port. 2190, Italien. Mittelmeerbabn —,—, Schweizer Centralbahkn 115,50, Schweizer Nordoftb. 105,09, Schweizer Union 67,80, Jtalien. Meridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn 52,20, Nordd. Lloyd 92,9 Westeregeln 94,00. Behauptet.

Hamburg, 19. Dezember. (W. T. B.) (Schlu Curse.) Pr. 49/6 Confols 106,90, Silberrente 81,9 Oesterr. Goldrente 98,00, 49/9 ungar. Goldren 96,00. 1860er Loofe 127,00, Jtaliener 92,59, Credi actien 266,09, Franzosen —,—, Lombarden 190,5 1880er Ruffen 95,20, 1883er Ruffen 100,7 2. Orient-Anleihe 62,00, 3. Drient-Ankleihe 64,0 Deutsche Bank 157,70, Disconto-Commandit 177,5 Berliner Hane eee 133,00, Dresdner Ba: 138 20, Nationalbank für Deutschland 111,0 Hamburger Commerzbank 101,90, Norddeutsche Ba: 129,50, Lübe>-Büchener Eisenbahn 137,20, Marie burg-Mlawka 57,20, Ostpreußische Südbahn 68,7 Laurabütte 94,50, Norddeutshe SIute-Spinne1 86,50, A.-C. Guano-Werke 149,90, Hamburg E 90,50, Dynamit-Trufs

ctiengefells<haft 127,90, Privatdiscont 3.

Hamburg, 19. Dezember. (W. T. B.) Abeniî börse. Creditactien 265 75, Lombarden —,— Russishe Noten 203,00, Disconto-Comm. 177,2 Pa>etfahrt 88,55. Still.

Leipzig, 19. Dezember. (W. T. B.) (Schlu Curse.) 3 9% Sädsishe Rente 87,40, 3# 9/0 d Anleihe 100,50, Buschtiehrader Eisenbahn - Actit Litt. A. 172,40, do. do. Litt. B. 189,50, Böhmifd Noeordbahn-Actien 104,25, Leipziger Creditanstal Actien 162,75, do. Bank-Actien 128,25, Credit- u Sparbank zu Leipzig 126,50, Altenburger Actie Brauerei 182,00, Sächsishe Bank-Actien 116,0 Leipziger Kammgarn - Spinnerei - Actien 161,0 „Kette“ Deutshe Elbfchiffahrts - Actien 51,2 Bu rUlette, Glauzig-Actien 117,50, Zu>erraffiner

alle-Actien 110,00, Thüringishe Gas-Gesellshaft Actien 157,50, Zeißer Paraffin- und Solarë Fabrik 80,00, ODesterreihisW@e Banknoten 169,5 Mansfelder Kuxe 400,00.

Wien, 19. Dezember. (W. T. B.) (Schlu Curse.) . Deftr. 41/59/49 Pap. 97,85, do. 5% d 100,60, do. Silberr. 97,45, do. Goldr. 116,20, 4 ung. Goldr. 114.00, 59% do. Pap. 100,50, 1860 Loofe 144,00, Anglo-Aust. 150,00, Länderba! 225,50, Creditact. 315,50, Unionbank 238,25, Unge Credit 363,00, Wien. Bk.-V. 114,50, Böhm. West 347,00, Böhm. Nordb. —,—, Busch. Eifb. 446,0 Dux-Bodenb. —, Elbethalb. 227,25, Galizier 217,7 Ferd. Nordb. 2795,00, Franz. 296,15, Lemb. Czer 246,00, Lombarden 91,60, Nordwestb. 212,00, Pa dubiger 191,50, Alp.-Montan. 52,60, Taba>-At 170,00, Amsterdam 99,40, Dtsch. Pläße 59,0 Lond. Webs. 120,05, Pariser do. 47,774, Nayoleo: 9,574, Marknoten 59,05, Ruff. Bankn. 1,20, Silbe coup. 100,00, Bulgarische Anleibe 108,00.

Wien, 20. Dezember. (W. L M) Se Ung. Creditactien 363,00, Oest. Creditactien 315,8 Franzosen 296,00, Lombarden 91,75, Galizi 217,75, Nordwestbahn —,—, Elbethalbahn 227,2 Oest. Papierrente 97,925, Dest. Goldrente —,- 5 9/0 ung. Papierrente 100,45, 49/9 ung. Goldren

114,05, Marknoten 59,05, Napoleons 9,57, Ban verein 11475, Tabatactien 168,00, Lände bank 225,50.

London, 19. Dezember. (W. T. B.) (S<{lu

Curse.) Engl. 24 °/o Conf. 9723, Preuß. 4% Cor 107, Jtalienishe 5 %/% Rente 933, Lombard! 83, 4°/g confol. Russen 1889 (2. Serie) 98 Conv. Türken 213, Oeft. Silberr. 82, do. Gol reute 98, 49/9 ung. Goldrente 964, 4%/9 Spani 643, 64% Egypt. 934, 4% unif. Egypt. 9 443% egyptishe Tributanleiße 972, 6% co solidirte Mexikaner 782, Ottomanbank 13 Canada Pacific 913, De Beers Acti neue 18, Rio Tinto 163, 49/9 Rupees 62 6% fundirte Argentinis<e Anleihe 69, 59, Argentinis<he Goldanl. von 1886 69%, Argen) 43 °/o äußere Goldanl. 38, Neue 3 %% Reihs-Anz. 85, Griewishe Anl. v. 1881 687, GriehisGe Monopol-Anl. v. 1887 59, Brasilianis<he Anleihe v. 1889 67, Plaßdiscont 12, Silber 385/16.

In die Bank flossen 25 000 Pfd. Sterl.

Paris, 19. Dezember. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) 3 °/o amort. Rente 99,625, 3 %/o Rente 98,975, Italienishe 5% Nente 93,65, 4%/ ungarische Goldrente 97,25, IIl. Orient - Anleihe 66,30, 4%/% Rufsen 1889 98,10, 49/9 unificirte Egypter 99,80, 49/6 span. äußere Anl. 644, Conv. Lürken 22,05, Türk. Loose 91,10, 49/6 Prior. Türken Obl. 437,00, Franzosen 638,75, Lombarden —,—, Lomb. Prioritäten —,—, B. -otiomane 599,00, Banque de Paris 685,00, Banque d’Escompte 160,00, Credit foncier 1057, Crédit mobilier 132,00, Meridional-Anleibe —,—, Rio ¡ Tinto 411,80, Suez-Actien 2663, Credit Lyonn. 780,00, B. de France 3900, Tab. Ottom. 360,62, 2$%/6 engl. Conf. —, Wechsel auf deuts<he Pläße 122/16, do. auf London k. 25,121, Cbeq. auf London 25,14, Wechsel Amsterdam k. 206,06, do. Wien k. 207,25, do. Madrid k. 430,50, Portug. 22, 3/9 Ruffen 80,00, Privatdiscont 2t.

Paris, 19. Dezember. (W. T. B.) Boulevard- verftehr. 3% Rente 99,00, Ttaliener 93,60, 49/0 ungar. Goldrente 97}, Türken 22,06, Türken- loose 91,10, Spanier 643, Banque ottom. 599,00, 3 9/9 Portugiesen 22,81, Taba>actien 360. Behauptet.

St. Petersburg , 19. Dezember. (W. T. B. Wechsel auf London 99,99, Nuff. 11. Orient-Anl. 1025, do. ITT. Orient-Anl. 1043, do. Bank für aus- wärt. Handel 289, St. Petersburger Disconto- Bank 485, St. Petersb. internat. Bauk 457, Null 44 9/9 Ee oe Mus Sütueie 158, Große Ru Eisenbahn 255, Ruff. Südwestbahn-Actien 115.

Amsfierdam, 19. Dezember. (W. T. B.) (Schluß- Curfe.) Oefterr. Papierrente Mai-Nov. verz. —, esterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 803, April- Okt. verzl. —, do. Goldrente 962, 49/9 Goldrente 954, Ruf. gr. Eisenb. 123F, 2. Orientanl. 613, Conv. Türken 22, 3# 9/0 holl. Anl. 1025 25%/ gar. Transv.-(Fif. —, Warschau- Wiener 115, Marknoten 59,30, Ruf}. Zollcouy. 1923, Hamburger Wechsel 59,15, Wiener Wechsel 98,50. New-York, 19. Dezember. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,853, Cable Transfers 4,88, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,172, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 957/16. Canadian Pacific Actien 89}, Central Pacific Actien 27, Cbicago, Milwaukee und St. Paul Actien 752, Illinois Central Actien 97, Lake Shore Michigan South Actien 1294, Louisville und Nashville Actien 693, N.-Y Lake Erie und Western Actien 23>, N.-Y. Cent und Hudson River Actien 108, Northern Pacific Preferred Actien 475, Norfolt Western Preferred 37, Aichifon Topeta und Santa Fs Actien 332, Union Pacific Actien 371, Denver und Rio Grande Preferred 502, Silber

HEvy a 2E wv pre —_——

E A T diesen Monat 142—142,25 bez., per Dezbr.-Jan. —, per April-Mai 137,5—138,25—138 bez., per Mai- Iuni 139,5 bez., per Juni-Juli —. _ Mais per 1000 kg. Loco unverändert. Termine still. Gefündigt t. Kündigungspreis 4 Loco 119—130 A na< Qual., ver diesen Monat 116 —115,5 bez., per Dezember-Januar —, per April- Mai 109

Erbsen per 1009 kg. Kohwaare 160—205 , hof. Victoria bis 240 46, Futterwaare 1359—158 #4

n: Q), Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto incl.

Sa>. Termine gut behauptet. Gekündigt 250 Sa>.

Kündigungspreis 17,35 #4, per diesen Véonat 17,35

bez, per Dezbr.-JFanuar —, per Jan.-Februar

S a per Febr.-März —, per April-Mai 17,70— 7,65 bez.

Rüböl pr. 100 kg mit Faß. Fester. Gekündigt Ctr. Kündigungspr. #4 Woco mit Faß —, ohne Faß —, per diefen Monat 49,3 bez., per April- Mai 49,8—50,2 bez.

_—— wi -—_—— rg r

Petroleum. (NRaffinirtes Standard wkite) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Cir. Ter- mine Gef. kg. Kündigungspreis

Loco —, per diejen Monat —.

Spiritus mit 50 A Verbrauch8abgabe per 100 1 à 100% = 100009/6 na< Tralles. Gekünd. Kündigungspreis (#4 Loco ohne Faß 51 bez,

Spiritus mit 70 Verbrauchsabgabe per 109 1 à 100% = 10 000% na< Lralles. Gefündigt 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 31,5 bez.

Spiritus mit 50 4 Verbrauch8abgabe per 100 1 à 100% = 10 000 9% na< Lralles, ekündigt 1. Kündigungspreis # Loco mit Faß —. per diesen Monat —,

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe. Sti Gef. 40 000 1. Kdgpr. 30,70 4 Loco mit Faß per diesen Monat und per Dezbr.-Januar 306— 30,7— 30,6 bez, per Jan.-Februar 1893 —, ' per März-April —, ver April-Mai 31,9—32—31,8 bez per Rai-Iunt E E bes, per Juni-Jult —, per Juli-Auguft —, per August- 33/6—33,7-33,5 bez. Fee Mp Seonber

Weizenmehl Nr. 00 22—20 “bez, Nr. 0 19,75—17,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt,

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,50—17 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,590—17,50 bez., Nr. 0 15 4 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. incl. Sat.

Es enu, A S Y fg T B.) Spiritus loco obne Fa er „90, do. loco ohne vi “i 2 bars, 19; Dezerab R E i

agdeburg, 19. Dezember. (W. T. B.) Zu&ex- beri<t. Kornzu>ter excl., von 92 9% E ras zu>er excl, 88% Rendement 13,90, Nachpr. excl. 75 °/o Rend. 11,80. Stetig, rubig. Brodraff. 1. 27,75, Brodraff. IT. 27,50. Gem. Raff. mit Faß 28,00. Gem. Velis I. mit Faß 26,25. Stetig, ruhig. Nobzu@Eer 1. Product Tran}, f, a. B. Hambura

Jer \* tr Tur

Mais (New) pr. Dezember 50, pr. Januar 508, pr. Mai 523. Rother Winterweizen loco 768. Kaffee Rio Nr. T 163. Mehl (Spring clears) 2,90. Getreidefracht 14. Kupfer 12,25à50. Rother Weizen pr. Dezember 743, Pr, Sand (04 r Mal C9, Pr: QU 802. Kaffee Nr. 7 low ord. pr. Januar 15,90, per März 15,50.

Chicago, 19. Dezember. (W. T. B.) Weizen vr. Dez. 69#, pr. Mai 765. Mais pr. Dezember 41é, Spe> short clear nom. Pork pr. Januar 15,825.

jr —— S -—-[—-—< ]

Muscovados) 3.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 19. Dezember 1892, Auftrieb und Marktpreise nah SMlaMtgewiG! mit Ausnahme der Schweine, welche na< Lebend- gewicht gehandelt werden. : ; Nin der. Auftrieb 2843 Stü>k. (Durchschnittspreis für 100 kg.) I. Qualität 112—118 4, 11. Qualität 102 Ey 6, III. Qualität 84—96 MÆ, IV. Qualität 72 —0U M S<{<weine. Auftrieb 11505 Stü>k. (Durj- hnittpreis für 100 kg.) Me>lenburger] 110 Æ, andshweine: a. gute 104—108 M, b. geringere 96—102 4, leihte Ungarn —,— bei 20 °/o Zara, Bakony 92—96 M bei 2% kg Tara pro Stüd, Serben 4, Russen M / Kälber. Auftrieb 1783 Stück. (Durchschnitts- preis für 1 kg.) I. Qualität 1,14—1,22 , IT. Qualität 1,02—1,12 &, III. Qualität 0,76 bis

1,00 Æ / Schafe. Auftrieb 7147 Stück. (Durlhschnitts-

preis für 1 kg.) I. Qualität 0,76—0,96 My

11. Qualität 0,64—0,72 4 III. Qualität

M 302.

Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife,

Deutscher Reichs

und

-Nnzeiger

taats-Anzeiger.

Königlich Preußischer

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 4A 50 S.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung anu;

8$W., Wilhelmftraße Nr. 32. Einzelne Nummern kosten 25

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem General-Stabsarzt der Armee mit dem Range eines General-Lieutenants und Chef der Medizinal-Abtheilung im Kriegs-Ministerium Dr. von Coler und dem Geheimen Ober-Regierungs-Rath Stöckhardt, vortragendem Rath im Ministerium der öffentlichen Arbeiten, den Stern zum Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub, : i dem Geheimen Rehnungs-Rath Kno th, bisher im Kriegs- Ministerium, jet zu Cannstatt in Württemberg, den Rothen

dem Stabsarzt Dr. Ste<how vom Kaiser Franz Garde- Grenadier-Regiment Nr. 2, commandirt als Hilfs-Referent ¿zur Medizinal - Abtheilung des Kriegs - Ministeriums, dem Nechnungs-Rath Goebel im Kriegs-Ministerium, dem Baurath Drewiß zu Angermünde, bisher Garnison-Bauinspector in No:to>, dem Proviantmeister a. D. Hesse zu Düsseldorf, dem Das a. D. Klimowitz zu Gumbinnen, bisher beim

üsilier-Regiment Graf Roon (Ostpreußisches) Nr. 33, dem estungs-Ober-Bauwart a. D., Rehnungs-Rath Winter zu

Ulm und dem Baurath Ncumeyer zu Colmar i. E. den Nothen Adler-Orden vierter Klasse, -

dem Wirklihen Geheimen Kriegsrath und Militär- Intendanten a. D. Jgel zu Lor a. Rh., zuleßt bei der Intendantur des IV. Armee-Corps, den Stern zum König- lichen Kronen-Orden zweit.r Klasse, .

dem C OEOE erster Klasse Dr. Meisner, Referenten in der Medizinal- Abtheilung des Kriegs-Ministeriums, dem Forstmeister Lange zu St. Avold, dem Professor Dr. Dittrich am Lyceum Hosianum zu Braunsberg und dem Proviantmeister a. D., Re<hnungs-Rath Mackrodt zu Danzig den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse, /

dem Garnisonverwaltungs:Ober-Jnspector Martin zu Wittenberg und dem Festungs-Ober-Bauwart a. D. Kloß zu Görlitz, bisher bei der Fortifikation zu Neubreisach, den Kömig- lihen Kronen-Orden vierter Klasse, : : :

dem Hauptlehrer Sta mpa zu Reinickendorf bei Berlin und dem emeritirten Lehrer Schütte zu Drolshagen im Kreise Olpe den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern, i: l

dem Magazin- Ober - Aufseher a. D. Nikutowski zu Hannover, dem Obermeister Fran,> bei der Artillerie-Werk- statt zu Spandau und dem Strommeister Burghardt zu M im Kreise Westprigniy das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold,

dem Maschinenaufseher a. D. Propp zu Oliva bei Danzig, bisher bei der Gewchrfabrik zu Erfurt, dem Glöcner Thomas Keil zu Peiskretsham im Kreise Gleiwiß und dem Maurerpolier Eduard Nas chke zu Weigelsdorf im Kreîje Reichenbach i. Schl. das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie

dem Fahrhauer Franz Köhler zu Waldenburg i. Schl. die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß zur An-

legung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Insignien zu er- theilen, und zwar :

des Comthurfreuzes crster Klasse des Königlich sächsishen Albrechts - Ordens, des Großkreuzes des Großherzoglich badishen Ordens vom Zähringer Löwen und des Commandeurkreuzes erster Klasse des Herzoglich braunshweigishen Ordens Heinrichs des Löwen:

dem Major z. D. von Donop vom Landwehr-Bezirk Weimar ;

des Offizierkreuzes des Königlich sächsischen

Albrechts-Ordens:

dem Oberst-Lieutenant Freiherrn von Eberstein, ctats- mäßigem Stabsoffizier im ö. Thüringischen Jnfanterie-Regiment Nr. (Großherzog von Sachsen), und

dem Major von Weller in demselben Regiment ;

des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens: dem Hauptmann Perlet in demselben Regiment ; des Königlich sächsishen Allgemeinen Ehren- zeichens : dem Feldwebel Schüßler, dem Vice-Feldwebel Schr umpf und

dem Sergeanten Glaser, , sämmtlich in demselben Regiment;

des A IOTTE el ges erster Klasse des Großherzoglich badishen Ordens vom Zähringer Löwen: dem Major von Hochwächter in demselben Regiment ; des Nitterkreuzes erster Se des Großherzoglich

sächsishen Haus-Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken:

__ „dem Rittmeister Freiherrn Grote, à la suite des 2. Brandenburgis> en Ulanen-NRegiments Nr. 11, Adjutanten

für Berlin außer den Post-Austalten auch die Expedition

Berlin, Mittwoch, den 21. Dezember, Abends.

Reat 4

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Insertionspreis für deu Raum eiuer Druckzeile 30 4, i Juscrate nimmt au: die Königliche Expedition j

des Deutschen Reichs-Anzeigers

Verlin $W., Wilhelmftraße Nr. 32. | ———ÇK

des Nitterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Zahlmeister Rolß îim 5. Thüringischen Jnfanterie- Regiment Nr. 94 (Großherzog von Sachsen); des Ritterkreuzes erster Klasse des Herzoglich braunshweigishen Ordens Heinrichs des Löwen: dem Major von Wagenhoff in demselben Regiment: des Comthurkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich

sahsen-ernestinishen Haus-Ordens: dem Major von Wrochem in demselben Regiment ; des Fürstlich walde>s<hen Militär-Verdienstkreuzes DEULTEL Rate:

dem Second-Lieutenant Freiherrn von VBeaulieu- Marconnay im Infanterie - Regiment von Wittich (3. He}- isches) Nr. 83:

des Fürstlich reußishen jüngerer Linie

EhvrentreUzes zwetter Klatte:

__ dem Major Freiherrn von Malßahn im 5. Thürin- gischen Jnfanterie-Regiment Nr. 94 (Großherzog von Sachsen); des Fürstlich reußishen El[Lerer Line Civil-Ehrenkreuzes zweiter Klasse:

dem Hauptmann von Branconi in demselben Regiment ;

ferner: ; des Großoffizierkreuzes des Königlich nieder- ländishen Ordens von ODranien-Nassau: dem Obersten von Schmeling, Commandeur des 5. Thüringischen Jufanterie - Regiments Nr. 94 (Großherzog von Sachsen): des Commandeurkreuzes desselben Ordens: den Majors von Wrochem und von Frankenberg und Ludwigsdorf in demselben Regiment ; des Offizierkreuzes desselben Ordens: dem Hauptmann von der Beke in demselben Regiment ;

des Ritterkreuzes desselben Ordens: dem Premier-Lieutenant Freiherrn von Harstall und dem Premier-Lieutenant und Regiments-Adjutanten von Bardeleben, ; i j beide in demselben Regiment; sowie der Königlich niederländishen Ehrecn-Medaille in Sihe u! dem Feldwebel Heber, S dem Vice-Feldwebel Franke und dem Musik-Dirigenten Wen : : sämmtlich in demselben Regiment.

Deutsches Nei.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : dem vortragenden Rath bei dem Kaiserlichen Statthalter und Curator der Kaiser Wilhelms-Universität, Geheimen Vber- Regierungs-Rath Dr. Hoseus zu Straßburg den Charakter als Kaiserlicher Wirklicher Gellelmer Ober-Regierungs-Rath mit dem Range der Räthe erster Klasse, und dem Präsidenten des Ober-Landesgerichts zu Colmar von Vacano den Charakter als Kaiserlicher Wirklicher Geheimer | A mit dem Range der Räthe erster Klasse zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst gernht :

die nahfolgend genannten Beamten des Neihs-Schaßamts, nämlich den Ve&n1117s-Rath Greve zum Geheimen Rehnungs- Nath, den Kanzlei-Rath von Massow zum Geheimen Kanzlei- Rath, den Geheimen expedirenden Secretär und Calculator Gothan zum Kanzlei-Rath und den Geheimen expedirenden Secretär und Calculator Schlag zum Rechnungs-Rath zu ernennen, sowie

den Werft-Verwaltungs-Secretären Mundt in Kiel und Scherenberg in Wilhelmshaven den Charakter als Re<hnungs-

Rath zu verleihen.

BekanntmaGun4g. Neujahrs-Briefverkchr.

Zur Förderung und Erleichterung des Neujahrs-Brief- verkehrs soll es wie in den Vorjahren gestattet scin, da} Stadtbriefe, Postkarten und Drucksachen, deren Bestel- lung in Berlin am 1. Januar früh gewünscht wird, bereits vom 26. Dezember ab zur Einlieferung gelangen können.

Der Absender hat derartige Briefe 2c., welche einzeln durch Postwerthzeichen frankirt sein müssen, in einen

der 22. Divifion:

dauerhaften, u. U. gut vershnürten Umschlag 2c. zu

1892.

0s E 7 L As

.

legen und diesen mit dem Vermerk „Hierin frankirte Neujahrs- briefe für Berlin“ und mit der Aufschrift „An das Kaiserliche Briefpostamt hier C.“ zu versehen. Die derartig bergestellten Sendungen, für deren Zusen- dung an das Briefpostamt eine besondere Gebühr nicht er- hoben wird, können entweder an den Annahmeschaltern der hiesigen Postanstalten abgegeben, oder, soweit es der Umfang gestattet, in die Briefkasten gelegt werden. Hierbei wird aus- drü>kli<h hervorgehoben, daß die Einrichtung sih ledigli auf die inBerlin verbleibenden frankirten Briefe 2c. erstre>t und daß eine frühere Bestellung als am 1. Januar nicht erfolgt. Es wird im Jnteresse des betheiligten Publikums ersucht, von dieser Einrichtung einen möglichst ausgedehnten Gebrauch zu machen. s Berlin C., den 16. Dezember 1892. Der Kaiserlihe Ober-Postdirector, Geheime Ober-Postrath. Gricsbag <.

Verordnung, 4 betreffend das Verbot der Einfuhr von frischen Fellen, Klauen der Wiederkäuer 2c. aus dem König-

reich der Niederlande.

«Einziger Paragraph.

Mit Genehmigung des Herrn Ministers für Landwirth- schaft, Domänen und Forsten wird das unterm 12. d. M.*) erlassene Verbot der Einfuhr von Wiederkäuern 2c. aus dem Königreich der Niederlande auf die Einfuhr von frischen und frish gesalzenen Fellen und von frischen Hörnern und Klauen der Wiederkäuer, von frishen Klauen der Schweine, sowie von unbearbeiteter bezichungsweise keiner Fabrikwäsche unterworfener Wolle, von ebensolhen Haaren und Borsten aus diesem Lande bis auf weiteres ausgedehnt.

Aachen, den 17. Dezember 1892.

Der Regierungs-Präsident. von Hartmann.

*) \. „R.- u. St.-A.*“ Nr. 297 vom 15. Dezember 1892.

Königreich Preußen.

Auf Jhren gemeinschaftlihen Bericht vom 22. November 1892 will Jch genehmigen, daß die Oberaufsicht über den Betrieb, sowie die Leitung der gemeinsamen Angelegenheiten, insbesondere des Kohlenhandels der Steinkohlenbergwerke „König“ in Königshütte O,-Schl. und „Königin Luise“ in Zabrze O.-Schl. einem besonderen Beamten aus der Klasse der Werksdirectoren der Staatsbergwerke mit dem Amtssiß in Zabrze O.-Schl. übertragen wird, welcher fich bei der Führung dieser Dienstgeshäfte der Bezeichnung:

„Königliche Centralverwaltunge«

der Steinkohlenbergwerke König und Königin Luise“ zu bedienen hat, und ermächtige Sic, den Minister für Handel und Gewerbe, die hierna<h erforderlihen Maßnahmen zu treffen.

Pleß, den 28. November 1892.

Wilhelm R. Freiherr von Berlepsch. Miquel.

An den Minister für Handel und Gewerbe und den Finanz-Minister.

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Dem Königlichen Bergwerks - Director, Ober - Bergrath Vogel in Zabrze is die Leitung der Königlichen Centrai- verwaltung der Steinkohlenbergwerke „König“ und „Königin Luise“ übertragen worden.

Finanz-Ministerium.

Der Kataster-Secretär Heidfeld zu Osnabrück, fowie dic Kataster-Controleure Wilhelm Hoffmann in Birnbaum, Johannes Hoffmann in Weißensee, Koechr in Hildes- heim, Lauff in Northeim, Oels in Rawitsch, Schumacher in Dülken, Ulrichs in Emden und Wiendiec> in Bersen- brü> sind zu Steuer-Jnspectoren ernannt worden.

Evangelischer Ober-Kirchenrath.

Dem Consistorial-Assessor Eduard Meyer in Breslau ist auf Grund Allerhöchster Genehmigung die ctatsmäßige Stelle eines juristischen Mitgliedes bei dem Königlichen Con- sistoriuum der Provinz Brandenburg verlichen worden.

Ferwíaan

aua

D

ä al, Dipl: w x va Sai de Ati 2a ran aier Sm H