1892 / 302 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ea r R Ea Ra R L N

E R T E NLREN

E S R C SaE

O Edi C E A E E u R E E Ip

E

E E E E

W e pie Pt h ui x eite o

a Mf S7 “I Ah Pit F: 74 g:

Meerane. Am 15. Dezember. Fol. 686. Julins Schmidt, Julius Schmidt.

Heissen. Am 83. Dezember.

Fol. 324. Wilh. Mehlig & Co. in Kötit, errihtet am 5. Dezember 1892, Inhaber Erpedient Friedri<h Wilbelm Meblig in Coswig und Franz Iobann Anton Freiherr von Palstring in Kötiß.

Am 9. Dezember.

Fol. 37. Dr. Julius Bidtel in Cölln b. M, Peter Leopold Berthold Obm's Procura gelöscht.

Fol. 292. S. Renss< & Co. in Cölln auf- gelöît.

Oschatz.

Inbaber Ernst

Am 14 Dezember. - Moris Jesh, Jnhaber Hermann

Fol. S. Pöusch, Inhaber Carl Julius Hermann Pöb\<. Pegau.

Fol. 232. Penig.

Am 10. Dezember. E Richard Entsberger gelöf<t.

Am 12. Dezember. S Fol. 63. G. Roßner in Thierbach, Franz Thomas? Procura gelöst, Friedrih Huth Procurist.

Badeburg. Am 9. Dezember. E

Fol. 42. Lehmigk «& Sieber, Robert Sieber ausgeschieden.

Reichenbach. Am 14. Dezember.

Fol. 681. Vogtl. Masch.-Bau-Anftalt Zeidler «& Krauß in Schönbach aufgelöst, Reinhard Richter in Reichenbach Ligutdator.

Fol. 707. Serm. Krauß in Schönbach, In- baber Karl Hermann Krauß.

Riesa. Am 8. Dezember.

Fol. 246. Riesaer Grabsfteingeschäft, Paul Rühle, Inhaber August Paul Rühle.

Dezember. : Frühauf in Gerings-

ih Hermann Frühauf.

Am 9. Dezember. : ; Gustav Filz in Paunsdorf gelöscht. Emma Becker gelöscht.

Werdau. Am 12. Dezember. Landbez. Eichler & Co. in Leubnit, Mar Eichler’s Procura gelöscht. Stadtbez. F. Boas Zweignieder- Tafung Hauptniederlassung geworden, Max Boas? Procura gelöst. Wurzen. Am 10. Dezember. Fol. 159. Paul Starke vorm. C. Eilen- berger, Inbaber Heinrich Paul Starke. Fol. 160. Max Brommer, Inhaber Eduard Mar Brommer. Fol. 161. Robert Schneider, mann Robert Schneider.

Zôblitz. Am 12. Dezember. Fol. 6. Chriftian Kußleb in Olbernhau ge-

Iös<t. Am 13. Dezember. ol. 212. Otto Grimm in Olbernhau, In- faber Otto Grimm. Zwickau. Am 8. Dezember

«414i Veo Ti Fol. 1302. Sönig « Frölih, errihtet am 15. Oktober 1892, Inbaber Schneidermeister Fried- ri Ferdinand Carl Hönig und Kaufmann . Adam Frölich.

Fol. 1240. J. Löffler & Co. aufgelöst.

Liegnitz. Befauntmachung. [56054]

Zufolge Verfügung vom 14. Dezember 1892 find an demjelben Tage bei uns folgende Eintragungen erfolgt, und zwar:

I. im Firmenregister bei Nr. 926, tie Firma Liegniß’er Ofen und Chamottwaarenfabrik zu Liegniß betreffend :

Der Kaufmann Erich Lübbert zu Krotoschin ist als Gesellschafter in das Geschäft des Ernst Jllgner eingetreten. Die unter der Firma Lieguit’er Ofen und Chamottwaarenfabrik Jllgner & Lübbert gegründete Handelsgefellshaft ift unter Nr. 244 des Gesellschaftsregisters cingetragen :

IT. im Gefellshaftsregister unter Nr. 244 die ofene Handelsgesellshaft Liegniz'er Ofen und Chamottwaarenfabrik Jllgner & Lübbert zu Liegnitz und als deren Gefellschaster:

1) der Fabrifbesiter Ernst JUgner zu Liegnitz,

9) der Kaufmann Erich Lübbert zu Krotoschin.

Die Gesellshaft bat am 9. Dezember 1892 be-

Inhaber Herr-

Liegnitz. Bekanntmachung. [56

ufolge Verfügung vom 15. Dezemker 1892 ist a1 s in unser Gefellshaftsregister unte Liegniß unter der Firma Erste lzftiftfabrik Menzel & Neumann andelsgeiellshaft mit dem Beifügen ein-

eumann zu Liegnitz, 7 u Parhwitz, welche nur in Gemeinscha tigt sind, die Firma nah außen hin zu vertrete Liegnis, den 15. Königliche

Meiningen. Befanntmachung. [56056

Unter Nr. 335 unseres Handelsregisters ift heut die Firma Louis Bohlig in Meiningen und al deren Inhaber der Weinhändler Eduard Karl Loui: Bohlig daselbst eingetragen worden lt. Anmel dung vom 13. d. M.

Meiningen, den 16. Dezember 1892.

Herzogliches Amtsgeriht. Abtheilung T. v. Bibra.

C5 Led

L

cu Ux

Menden. Bekauntmachung. [55389]

Die Firma A. Nothschild in Menden ift in

C ister unter Nr. 67 mit dem alleinigen Inbaber Kaufmann Sigmund Rothschild in Menden eingetragen. Menden, den 15. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht.

Meppen. Bekanntmachung. [56057 Auf Blatt 124 des hiesigen Handeléregisters ift beute zu der Firma S. Sanfeld zu Haselüänne eingetragen : „Die Firma ift erloschen. * Meppen, den 19. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. 11.

Meppen. BSBefauntmachung. [56058 Auf Blatt 138 des hiesigen Handelsregisters ift beute zu der Firma Sermaun & Auton Haufeld zu Haselünne eingetragen: I CAEES i I 2 „Die Firma ist erloschen. : Meppen, den 19. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. Il.

Meppen. Bekanutmachung. [56059] In das hiesige Handelsregister ist beute Blatt 144 eingetragen die Firma H. Hanfeld mit dem Nieder- lastungsorte Haselünne und als deren Inhaber der Kaufmann Hermann Hanfeld zu Haselünne. Meppen, den 19. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. IT.

Meppen. Bekanntmachung. [56060] In das hiesige Handelsregister ist beute Blatt 145 eingetragen die Firma A. Hanfeld mit dem Nieder- lasungsorte Haselünne und als deren Inhaber der Kaufmann Anton Hanfeld zu Haselünne. Meppen, den 19. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. I.

Mülhausen i. E. SanudelSregifter [56174] des Kaiserlichen Landgerichts Mülhausen i. Elf.

Unter Nr. 237 Band IV. des Gesellschaftsregisters ist beute die Actiengesells<aft unter der Firma: „Mülhauser Schifffahrt: Gesellschaft Société Mulhousienne de Navigation‘ in Mül- hansen eingetragen worden.

Dieselbe ist gegründet dur< Vertrag vom 7. No- vember 1892 und Berichtigungêact- vom 24., 25. und 96. November 1892, beurkundet dur den Kaiserlichen Notar Herrn Antoni in Mülbausen.

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Tranévort-Unternebmungen auf Flüssen und Kanälen, Ankauf, Miethe, Bau und Reparatur von Schiffen und andern Gegenständen sowohl für eigene Rehnung als für dritte, sowie die Vornahme aller Geschäfte, weldbe mit diesem Unternehmen in Verbindung stehen.

Zur Beschaffung von Fracht kann die Gesellschaft uh Holz, Steine, Schlaken und andere Materialien für den Wiederverkauf erwerben.

Das Grundkapital ift festgeseßt auf 44 200 000,— und eingetheilt in 200 Actien von je 1000 4, welche sämmtli von den Gründern übernommez worden sind und auf Inhaber lauten.

Gegen Hinterlegung derselben in die Gesellshafts- se fann die Gefellshaft auf Namen lautende interlegungsscheine ausstellen.

Der Vorstand bestebt aus ciner oder mebreren onen, wel<he der Aufsichtsrath ernennt und er- ot. Besteht derselbe aus mebreren Personen, fo jede einzelne derselben zur Zeichnung im Namen der Gesellschaft befugt, wenn nicht der Aufsichtsrath bei der Bestellung anderweite Bestimmung trifft.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur< den Vorsißenden des Auffichtsraths oder dur< den Vorstand.

Die von der Gefellshaft ausgebenden Bekannt- macungen erfolgen dur< den „Deutschen Reichs- Anzeiger“, dur< die in Mülbaufen erfheinendén Zeitungen : „Ervreß“ und „Neue Mülhauser Zeitung“, dur die „Basler Nachrichten“ in Basel, und durch das „Elsäfser Journal“ in Straßburg. Diese Ver- öffentliGungen tragen die Unterschrift des Vorstandes oder des Vorsißenden des Aufsichtsrathes, wenn di Anzeige von diesem ausgeht.

Die Dauer der Gesellschaft zwanzig Jahre Handelsregister an gerechnet.

Von da ab erneuert sih die Gesellschaft in zehn- jährigen Fristen, wenn ni<t die dem Ablauf der ersten oder einer folgenden Frist vorausgebende ordent- lide Generalversammlung der Actionäre die Auf- lôsfung beschließt.

Herr Emil Jeannin, Schiffabrts-Unternebmer, in Mülbaufen hat in die Gesellschaft zum vollen Eigen- thum eingelegt :

Ein Anwesen gelegen zu Mülhausen an der Baslervorstadtstraße Nr. 66, bestehend aus einem Wohn- haus auf Keller und Erdges{oß mit einem Sto>- werk und Sveicher, einem anftoßenden Gebäude ent- baltend Stallungen, Remisen, Scheune, Zimmer für die Dienerschaft, kleine Schreinerwerkstätte, Wohnung > L

Heuspeicher, Hof, Lagerrlaß, das undflähe von 20 Aren 72 Cen- ( im Kataster unter Theil der

277 der Section C und begrenzt einerseits dur<h Herrn A s

ie Angestellte,

D

egerter, Seiler anderseits dur< Herrn Lesage-Goeß, vorn dur die Baslervorstadtstraße und binten dur& den Almastaden. j

Eine Liegenschaft zu Mülhausen L Nhein-Rhone-Kanal und an zwei Gas stebend in Chantier und Gebäude, dienend, ncbsstt Wohnung und L auf einer Grundflähe von 23 Ÿ eingetragen im Kataste& unter Nummer 2: Sec- ion C, begrenzt einerseits dur< die Erben Heinrich Brüftlein, anderseits von der Ill. Wallacheigafsse, vorn von dem freien Ufer des Rhein-Rbone-Kanals und binten dur< die Wittwe Gasvard Weber und zum Theil dur< Carl Wagner.

Das auf diesem Bauplate sich befindende und zum Bau von S{iffen dienende Werkzeug und die gewerb- lie Einrichtung von jeder Art, ohne Ausnahme no< Vorkbchalt.

Die unentgeltlihe Nußung bis zum 11. November resp. 31. Dezember 1917, mit dem Rechte, Kies, Steine und Sand nah Gutfinden“ darauf zu ent- nehmen von einem Grundstü>e von 28 Aren 50 Quadratmeter, Theil machend des Hofgutes Schâäferhof, im Banne von Kembs gelegen und den Ebeleuten Koerber, Sattlermeister, und der Wittwe Jobard von St. Ludwig gehörend.

Die zu der Ausbeutung des soeben beschriebenen Grundstückes dienenden Werkzeuge und Gerätbschaften

@ Ge H 5: mh s 5} 5 en a

a

i unserm Gesellshaftêregister (Nr. 9) gelöscht und im

als Deceauville-Wagen, Geleise, Gattern oder Sand- dur{würfe, Hütten u. f. w.

Die Benußung bis zum 30. Juni 1897 vierzig Schiffen.

Zwanzig Barken:

$0 Efel mit Geschirren.

Als Gegenwerth dieser Einlagen sind dem Herrn Jeannin bundertvierunda<htzig volleingezablte Actien der Gesellschaft gewährt und außerdem ein Antheil während der nächsten zwanzig Jahre von 109%/o von dem na< Vorwegnahme von 59/9 ‘bebufs Bil- dung eines Reservefonds fich ergebenden Reingewinne der Gesellschaft.

Gründer sind die Herren: 1) Emile Jeannin, Stwifffahrts-Unternehmer, 2) Emile Gille, Hand- lung8angestellter, 3) Eugène Horning, Buchhalter, ad 1 bis 3 in Mülbau?fen, 4) Emil Orio, Kaúf- mann in Hüningen, und 5) Johann Bathert, Han- delsvertreter in Mülhausen.

Vorstand find die obengenanuten Herren Gille, Horning und Orio.

Mitglieder des Auffichtsraths find die Herren Iohann Bawert, Handelsvertreter, Emanuel Eclercy, Kaufmann, beide in Mülhausen, und Karl Debrand, Kaufmann in Mallstatt bei Saarbrü>en.

Zu Reviforen über den Hergang der Gründung waren ernannt die Herren: Johann Schmerber, Fabrikant bier, und Ernst Zuber, Fabrikant, Napo- leonsinsel.

Mülhausen, den 16. Dezember 1892.

Der Landgerihts-Ober-Secretär. Wel>er, Kanzlei-Ratb. Oberhausen i. Rheinl. Bekanntmachung.

In unser Register, betreffend die Ausschließung er ehelichen Gütergemeinschaft bei eingetragenen Kaufleuten, ist heute unter Nr. 19 Folgendes ein- getragen worden : s

Der Kaufmann Eduard Blumberg von Sterkrade hat für seine Ebe mit der Wittwe Hermanu Kruse, Lina, geborene Haarhaus, jede Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgesclofjen.

Oberhausen, den 14. Dezember 1892.

Königlihes Amtsgericht.

[56061]

Osterode a. Harz. Befanntmachung. [56062] Die Eintragung auf Blatt 357 des Handelsregisters zur Firma: Harzer Gypêswerke R. Schimpf: Dem Kaufmann Hans Schimpf in Hannover ist Procura ertbeilt. ist, weil irrthümlih gesehen, von Amt8wegen wieder gelöscht. Osterode a. H., den 13. Dezember 1892. Königliches Amtsgeriht. I. Osterode a. Harz. Befauutmachung. [56063] In das Handelsregister ift heute auf Blatt 6 zur Firma: Robert Schimpf eingetragen : Dem Kaufmann Hans Procura ertheilt. i Ofterode a. H., den 13. Dezt Königliches Amtsge [56064] Ottmachau. Sn unfer Firmenregister ift in Bezug auf die unter Nr. 78 eingetragene Firma: „&. Kunert“ hierselbft (Inhaber Kaufmann Carl Kunert) fol- gender Vermerk beuti eingetragen worden. „Die Firma ift dur< vormundfschaftsgerichtlih ge- nebmigten Ueberlafsungsvertrag vom 29. September 892 auf die verwittwete Kaufmann Valeska Kunert, geborene Lowag, zu Ottmachau übergegangen.“ Demnächst ist diese Firma unter Nr. 78 ge- [lös<t und unter Nr. 86 des Firmenregisters mit Bezeichnung der neuen Inhaberin eingetragen worden. Ottmachau, den 28. November 1892. Königliches Amtsgericht.

Pasewalk. SBefanntmachung. 56065] In unserem Firmenregister ist die unter Nr. 168 eingetragene Firma „HSermaun Krüger““ beute ge- [ôsht worden. Pasewalk, den 16. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht.

[56066] Plauen. Auf Folium 1099 des Handeléregisters für die Stadt Plauen ift beute die Firma:

Filiale der Sächfischen Bank zu Dresden in Plauen eine Zweigniederlafîung der Actien- gesellshaft unter der Firma Sächfische Bank zu Dresden auf Grund der Gefellshaftsftatuten und Genehmigungzurfunde vom Monat Juli 1865, des Nachtrags bierzu vom 7. Dezember 1867 mit Genehmigungsurfunde vom 4. Januar 1868 und der Nachträge vom 17. und 28. Januar 1874, 17. Ja- nuar und 5. Februar 1876 und 18. Februar 1887, in Verbindung mit der Anzeige vom 5. und 28. Sep- tember und 29. Oktober 1892, eingetragen und zuglei verlautbart worden :

Daß die Actieninhaber der genannten Actiengesell- schaft die Inhaber der Firma sind, daß die Einlage der Actionâre dreißig Millionen Mark beträgt und in 59 000 auf JFnhaber lautende Actien zu je 600 4 zerlegt ift,

und daß die Herren Robert Osfar Clemens Heuschkel und Franz Ma>owsky in Dreëden, als Directoren, sowie die Herren Karl Joseph Wolf, Curt Heinrih Steeger, Heinrih Wilhelm Tünner- mann, Julius Hegemeifter, Eduard Otto Seitz in Plauen, Max Meisel, Otto Herbst und Oswald Grundmann, als stellvertretende oder Vice-Direc- toren, Mitglieder des Vorstandes find,

ingleichen, _ daß Herr Georg Detlev Münzner in Ce als Procurist der hiesigen Zweigniederlassung estellt ift,

und endlih, daß die vorgenannten Vorstands- mitglieder die Gesellshaft und der genannte Pro- curift die Firma der hiesigen Zweigniederlassung, nur je in Gemeinschaft mit einer der übrigen zur Zeichnung berechtigten Perfonen vertreten dürfen.

Der Gesellschaftêvertrag mit Nachträgen (siehe oben) enthält außerdem no< folgende auszugsweise bckannt zu machende Bestimmungen :

Die Actiengesells<aft bezwe>t den Betrieb von Bankgeschäften nebst der Auégabe on Banknoten und ist hierbei den Bestimmungen von $ 44 des Reichébankgeseßzes vom 14. März 1875 unterworfen.

Der Vorstand besteht aus zwei Directoren. Die- selben werden vom Verwaltungsrathe ernannt, dem es vorbehalten bleibt, au< no< mehrere Directoren oder Stellvertreter derselben (Vice-Directoren) mit

ne Befugniß anzustellen. An der Wahl der irectoren müssen si wenigstens 8 Mitglieder des Verwaltungsraths betheiligt baben.

_ Jede Zeichnung der Firma der Bank erfordert zu ihrer Gültigkeit die Unterschrift von zwei zur Zeichnung bere<tigten Personen. Zur Firmenzeihnung be- rechtigt sind die Mitalieder der Direction, die Vice- Directoren und die Procuristen.

Die sämmtli in Dresden abzuhaltenden General- versammlungen werden vom Verwaltungsrathe b:- rufen, soweit ni<ht na< dem Geseße au andere

ersonen dazu befugt sind. Die Einladungen dazu sind, mit Angabe des Zwe>kes, dur öffentliche Be- fanntma<hung unter Einräumung einer Frist von mindestens zwei Wochen zu erlassen.

Die vorgeschriebenen öffentlichen Bekanntmahungen der Gesellschaft werden in dem Deutschen Reichs: Anzeiger, dem Dresdener Journal und der Leip- ziger Zeitung mindestens zweimal veröffentlicht.

Die Gründer der Actiengesellshaft waren die Bankhäuser M. A. von Rothschild & Söhne in gee a. M., Sal. Oppenbeim jr. & Co. in tôln und H. W. Bassenge & Co. in Dresden und die Herren Banquier Michael Kaskel in Dresden, S. Bleichröder in Berlin, F. M. Magnus daselbst, Fürst von Schönburg-Waldenburg, Durchlaucht, in Dresden, Graf Wilding von Koönigs- brü> daselbst, Graf von CEinsiedel-Reibers- dorf daselbst, Handelskammer - Präsident Rülke daselbst und Fabrikbesißzer Richard Hartmann in Chemniß. Dieselben hatten nur einen Theil der Actien übernommen.

Die derzeitigen Mitglieder des Aufsichtsraths (Verwaltungsraths) find die Herren Commerzien- Rath Hultzsch in Dresden, Commerzien-Rath Franz Günther daselbst, August Penzig daselbs, Konsul Edmund Becker in Leipzig, Geheimer Commerzien- Rath G. von Bleichröder în Berlin, Handels- fammer-Präfident Arthur Georgi in Mylau; General- Konsul Freiberr von Oppenheim in Köln, Guftav Plaut in Hamburg, Commerzien-Rath Wilbelm RNoeßler in Alt<hemniß, General-Konsul Arthur Rosenkranßtz in Dreéden, Justiz-Rath Dr. jur. Anton Rudolvh in Dresden, Hermann Schnorr in Leipzig nd Stadrath C. W. Stauß in Glauchau.

Plauen, am 17. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht daselbst. Steiger.

Potsdam. BSBefanutmachung. [56067] In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 67, we- selbst die Handelsgesellschaft in Firma : J. F. Micthe vermerft ftebt, zufolge Verfügung vom - beutigen Tage Folgendes eingetraen worden: Spalte 4: Die Liguidation ift beendet. firma ift erloschen. Potsdam, den 17. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

Siegen. Handel®8register [56173] des Königlichen Amtsgerichts zu Siegen. In unser Firmenregister is unter Nr. 624 die

Firma Carl Roedig mit dem Sitze zu Siegen

und als deren Inhaber der Kaufmann Theodor

NRoedig zu Siegen, welchem das biéher unter der

Firma Carl Roedig in Siegen betriebene Geschäft

mit der Berechtigung, die alte Firma weiter zu

führen, von der Wittwe Carl Roedig übertragen

worden ift, am 15. D

Die Liguidations-

ezember 1892 eingetragen. Schuster, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[56069]

Stettin. Der Kaufmann Heinri<h Dihle zu

Stettin hat für seine Ehe mit der Wittwe Lina

Wendorff, geb. Otto, dur Vertrag vom 1. De-

zember 1892 die Gemeinschaft der Güter und des

Erwerbes auêëgcs{lofen.

Dies is in unser Register zur Eintragung der Auëscließzung oder Aufhebung der ebelihen Güter- gemeinschaft unter Nr. 1022 beute eingetragen.

Stettin, den 7. Dezemter 1892.

Königliches Amt3geriht. Abtheilung X.

[56070]

h Levy zu Stettin

s eb. Seliger,

dur Vertrag v: i; ie Gemein-

schaft der und des (C s ausgeschloffen.

Dies ift in unser Register zur Eintragung der Aus-

{ließung oder Aufhebung der ebelihen Güter- gemeinschaft unter Nr. 1021 beute eingetragen.

Stettin, den 7. Dezember 1842.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung X.

Stettin. hat für

[56C68] Stettin. In unser Firmenregister ift beute unter Nr. 1949 bei der Firma „J. Appelbaum““ zu Stettin Folgendes eingetragen :

Der Kaufmann Julius Heimann ift in das Han- delsgeshäft des Kaufmanns Isidor Appelbaum als Handelégesellschafter eingetreten und es ift die bier- durch entstandene, die unveränderte Firma „J. Appel- baum“ tragende Handel®gesellschaft unter Nr. 1180 des Gesellschaftsregisters eingeträgen.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister beute unter Nr. 1180 die Handelêgesellshaft in Firma „J. Appelbaum“ mit dem Site der Gesellschaft „„Stettin““ eingetragen.

Die Gesellschafter sind :

1) der Kaufmann Isidor Appelbaum, 2) der Kaufmann Julius Heimann, beide zu Stettin.

Die Gesellshaft hat am 1. Qktober 1892 be- gonnen.

Stettin, den 7. Dezember 1892.

Königliches Amtsgecicht. Abtbeilung XI.

[56172] Stromberg. In das Gesellschaftsregister des biesigen Amtsgerichts ist heute unter Nr. 23 die Gesellschaft „Th. Schwiefert & Co.“ mit dem Niederlafsungsort Bingerbrü> und den Gesfell- shaftern: 1) Olga von Somnitß, Wittwe Theodor Schwiefert, Buchbändlerin in Bingerbrü>, 2) Ewald Steiniger, Buchhändler in Bingerbrü>, eingetragen worden. Die Gesellshaft hat am 15. September 1892 begonnen. Jeder der Gesellschafter ift zur Ver- tretung der Gesellschaft beretigt.

Stromberg, den 9. Dezember 1892. Steingaß, :

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts-

__ HaudelSregister [56071] des Königlichen res g e zr Werden. In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 39 bei

der Handelsgefells haft Wallmann «& Kels zu Werden eingetragen, daß die Gesellschaft aufgelöst und das Geschäft auf den Goldarbeiter Franz Kels zu Werden als alleinigen Inhaber übergegangen ift. Ferner ift in unser Firmenregister unter Nr. 142 die Firma Wallmann & Kels zu Werden und als deren Inhaber der Goldarbeiter Franz Kels zu Werden am 15. Dezember 1892 eingetragen. Werdeu, den 15. Dezember 1892. Königliches Amtêgericht.

Werden. Handel®Sregifter [56072] des Königlichen Amtsgerichts zu Werden. In unser Firmenregister is unter Nr. 143 die

Firma Sugo Wallmann zu Werden und als

deren Inha der Kaufmann Hugo Wallmann“ zu

Werden am 15. Dezember 1892 eingetragen. Werden, den 15. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. [56175]

Wiesbaden. Das feither unter der Firma

Jacob Höppli zu Wiesbadeu betriebene Handels-

geschäft ift infolge Vermögensübergabe-Bertrags vom

9. Dezember 1892 auf den Thonwaarenfabrifanten

Christian Höppli zu Wiesbaden übergegangen und

wird von demselben unter der bisherigen Firma zu

Wiesbaden fortbetrieben.

Demzufolge ist beute die Firma Jacob Höppli im Firmenregister unter Nr. 556 gelös{<t und die- selbe Firma in das Firmenregister unter Nr. 1058 auf den Namen des jeßigen Inhabers eingetragen worden.

Wiesbaden, den 12. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. VIII. [56073]

Wolfenbüttel. Im Handelsregister ift bei der

Firma:

„Aug. Bergwitz Nachf.“ “2s hieselbft der Kaufmann Georg Pfeiffner bierselbst als jeßiger Inhaber eingetragen.

Wolfenbüttel, 11. Dezember 1892.

Herzogliches Amtsgericht.

; (Unterschrift.)

Genossenschafts - Register.

Ansbach. BSBefanntmachung. [56075]

Unter dem 12. Dezember 1892 wurde im biefigen Genessenschaftéregister eingetragen, daß si am 25. November 1892 eine Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht unter der Firma „Darlehens- caffflenverein Wettelsheim, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Wettelsheim““ gebildet hat.

Der Verein hat zunächst den Zwe>, seinen Mit- gliedern die zu ibrem Geschäfts- oder Wirtbschafts- betriebe nöthigen Geldmittel unter gemeinschaftlicher

aftung in verzinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen. Um dies zu erleichtern, foll mit der Vereinskasse eine Sparkasse verbunden werden. Hiernächst kann der Verein au< die sub Ziffer 2—b des $ 1 des Gesetzes über die Erwerbs- und Wirthschaftsgenofsenschaften vom 1. Mai 18839 vorgesehenen Zwee verfolgen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat, mit Ausnahme der nachbezeihneten Fälle, nur dann verbindliche Kraft, wenn fie vom Vorsteher oder defsen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ift.

Bei gänzlicher oder theilweiser Zurü>erstattung n Darlehen, bei Anleben von 75 A und darunter wie bei Einlagen in die mit der Vereinskaffe ver- undene Sparkasse genügt die Unterzeiuung dur n Rechner und zwei Vorstandsmitglieder, um die- elbe für den Verein re<tsverbindlid) zu machen. Alle öffentlihen Bekanntmachungen find von dem Vereinsvorsteher zu unterzeichnen und in der füd- deutschen Landpost zu veröffentlichen.

In der Gründungsversammlung wi Vorstand gewählt:

1) Renner, Georg, Oekoncm un

als Vereinsvcrsiand, Schmidtkunz, Georg, Gastwirtb, Stellvertreter, als Beisitzer : a. Meingast, Georg, Müller, b. Pfabel, Leonhard, Maurermeister, c. Pfabel, Cbristian, Söldner und Maurer, a. Mößner. Georg, Oekonom, : sämmtli<h von Wettelsheim.

Die Einsicht der Liste der Genoffen ist J mann während der Dienststunden des Gerichts itattet.

Ansbach, am 12. Dezmber 1892.

Kgl. Landgericht, Kammer für Handelsfachen. (L. S.) Zimmermann, Kal. Landgerichts-Rath.

B 5

E A t 9

c

AsechaŒ@enburg. Befanutmachung. [56176]

An Stelle des aus dem Vorstande des Credit- vereins Marktheidenfeld ausgeschiedenen Wein- bändlers Josef Flas< wurde als Kassier und Buch- balter der Weinhändler Karl Flas< aus Markt- beidenfeld gewählt.

Aschaffenburg, 15. Dezember 1892.

Königliches Landgericht. Kammer für Handelt sachen. Der Vorsißende: Ma>, K. Landgerichts - Rath.

; [56077 Brand. Auf Foliom 4 des Registers über Er- werbs- und Wirthschaftsgenofsenschaften des Bezirks des unterzeihneten Amtégerichts, betreffend den land- wirthschaftlihen Cousumvereiu für Erbisdorf

1d Umgegend, eingetragene Genoffenschaft unit unbeschränkter Haftpflicht in Liquidation, Ut beute verlautbart worden, daß die Vollmadht der Zquidatoren Richard Rudolph Noa> und Gustav Berdinand Kreller in Erbisdorf erloschen ist.

Braud, am 16. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

56076] Brand. Auf Folium 5 des Registers [26 die Erwerbs- und MWièthschaftsgenofsenscasten des Bezirks des unterzeihneten Amtsgerichts, betreffend den Spar- und Vorschuß-Verein zu Gränigtz, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist heute Folgendes verlautbart worden:

1) die Genossenshaft bat ihren Siß in Gräniß 2) das Statut ist abgeändert und tm Juni 1892 neu aufgestellt worden. Dasselbe is dur< Beschluß der Generalversammlung vom 20. November 1892 anderweit abgeändert worden. Gegenstand des Unternehmens ist: den Mitgliedern Gelegenheit zu bieten, sowohl Ersparnisse zinsbar anzulegen, als au die zur Förderung ihres Erwerbs- und Wirthschaftëbetriebes zeitweilig erforderlichen Geldmittel aus der Genofsenschaftstafse dargeliehen erhalten zu können. Die von der Genoffenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind unter deren Firma im Freiberger Anzeiger und Tageblatt zu veröffentlichen und von beiden Vorstandsmitgliedern zu unterzeichnen. Willenterklärungen und Zeichnungen , für die Ge- nossenschaft sind verbindlih, wenn fie dur< beide Vorstandsmitglieder erfolgen. Brand, am 17. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

[56078] FErfort. Sn unferem Genoffenschaftsregister sind bei den nachverzeihneten Genossenschaften mit be- schränkter Haftpflicht die na<ftehenden Eintragungen in Colonne 4 erfolgt und zwar bei der unter Nr. 27 eingetragenen Erfurter Spar- und Leihbank mit dem Sitze in Erfurt :

Ieder Geschäftsantheil beträgt 200 , jeder Ge- nofse haftet für die Verbindlichkeiten der Genofssen- haft mit den von ihm erworbenen Geschäftsantheilen und außerdein no< bis zu dem doppelten Betrage derselten, also neben jedem gezeihneten Geschäfts- antbeile no< für je 400 A Jeder Genosse muß einen, fann aber deren au< mehrere, jedo< böchstens dreißig erwerben. .

Eingetragen auf Verfügung vom 16. Dezember 1892 an demselben Tage,

bei der unter Nr. 29 eingetragenen Spar- und Vorschußkafse der Erfurter Beauten-Vereini- gung mit dem Sitze zu Erfurt :

Die Haftsumme jedes Mitgliedes beträgt foviel wie sein Geschäftsantheil (150 A); mit Erwerbung weiterer Geschästzantheile erhöht sich die Haftung; jedes Mitglied kann niht mehr als 4 Geschäfts- antheile erwerben.

Eingetragen auf Verfügung vom 16, Dezember 1892 an demselben Tage,

bei dem unter Nr. 32 eingetragenen landwirth- schaftlichen Consumverein Alach und Binders- leben mit dem Sitze zu Alach:

Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt min- destens einen Geschäftsantheil = 5 Æ, und die böcste Zahl der Geschäftsantheile, auf welche ein Genosse sich betheiligen fann, beträgt 50 Antheile.

Eingetragen auf Verfügung vom 16. Dezember 1892 an demselben Tage,

bei der unter Nr. 33 eingetragenen Baugenosfsen- schaft für die Arbeiter uud niederen Beamten der Staatseisenbvahn-Verwaltung mit dem Sitze zu Erfurt :

Die Haftsumme 200 M, die bôdbste welbe ein Genose 50 M

Eingetragen auf 1892 an demselben

Erfurt, den 16

(Da Te s Y Königliches Am

jeden Genoffen beträgt der Geschäftsantheile, auf etheiligen kann, 20 zu je

fügung vom 16. Dezember

[56079] Gifhorn. Bei der Molkercigenofsenschaft in Jsenbüttel, eingetr. Gen. mit unbeschränkter Haftpflicht ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen: An Stelle des ausgeschiedenen Vor- stebers König ist der Kothsaß Ludwig Bütepage in JFsenbüttel zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Gifhorn, den 14. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[55972]

Gnesen. Sn dem Jahre 1893 werden die Ein- tragungen in unser Handels- und in unser Genofsen- schaftsregister dur<

den Deutschen Reichs- und Königlich

Preußischeu Staats-Anzeiger,

die Posener Zeitung und

die Gnesener Zeitung veröffentliht werden.

Für Éleinere Genossenschaften werden die Bekannt- machungen außer dur den Deutschen Reichs- Anzeiger nur no< durch die Gnesener Zeitung er- folgen.

Gnesen, den 13. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht.

Gumbinnen. Befanuntmachuug. [56080] íIn unser Genoffenschaftsregister ist bei Nr. 2, be- treffend die Molkereigenofsenschaft Gumbinnen eingetragene Genossenschaft zufolge Verfügung vom 15. Dezember 1892 folgender Vermerk ein- getragen : / In der Generalversammlung am 18. November 1892 sind zu Vorstandsmitgliedern gewählt : a. der Gutsbesitzer Schikowski in Sodeiken als Director, þ. der Gutépächter Seestern-Pauly in Purvesseln als Geschäftsführer, c. der Brauereibesißer Fürstenberg - Gumbinnen als Controleur. Gumbinnen, den 16. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht.

[56081] Köln. Sn das hiesige Genofsenschaftêregister ist bei Nr. 62, woselbst die Genossenschaft unter der Firma : „Wohnungs: und Korsfum - Verein evan- gelis<her Arbeiter, eingetragene Genoffen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“

zu Köln vermerkt steht, beute eingetragen: Ausweise Protokolles über die Verhandlung des vereinigten Aufsichtsrathes und Vorstandes der Ge- nossenschaft vom 15. November 1892 if an Stelle des freiwillig als Vereinsvorsteher und Vorstands-

mitglied ausgeshiedenen Carl Bacmeister, Rentner

zu Köln, der zu Köln wohnende Architekt Ernst Hänsel zum Vereinsvorfteber und Vorftandt mitglied gewäblt wordéf. Köln, den 10. Dezember 1892.

Königliches Amtgeriht. Abtheilung 7.

Münden. Sefanntmachung. [56082] In das biesige Genossenschaftsregister ist am 16. Dezember 1892 die dur<h Statut vom 11. Dezember 1892 errihtete Genoffenschaft unter der Firma Spar- und Darlehusfkafse, eingetragene Geaofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Siß in Hedemünden, eingetragen. Gegenstand des Unternehmens if der Betrieb eines Svar- und Darlehnskafsen-Geschäfts zum Zwe> :

1) der Gewährung von Darleben on die Genoffen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb,

2) der Erleichterung des Gelvanlage und För- derung des Sparsinns.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß dur< zwei Vorstands-Mitglieder eichehen, wenn sie Dritten gegenüber Rechisver- indlihkeit haben soll. Die Zeichnung geschiebt in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands-Mitgliedern und sind in die Mün- denshen Nachrichten aufzunehmen. Die Mitglieder des Vorstandes sind Bürgermeister Frit Fabrenbolz, Oekonom Carl Ammer, Schneider Theodor Stichte- noth, Lebrer Carl Sander, alle in Hedemünden. Die Einsicht in die Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Münden, den 16. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. T.

Seligenstadt. Befanntmachung. [56083]

In der Generalversammlung vom 3. Dezember 1892 der „Spar- und Darlehenskafse, ein- getragenen Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Sikenhofen““ wurde an Stelle des zufolge Ablebens auëgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Peter Brunn 11. von Si>enbofen der Adam Schöffel IIT. von da als Stellvertreter des Directors in den Vorstand gewählt.

Eintrag in das Genofsenschaftsregister ist erfolgt.

Seligenstadt, den 15. Dezember 1892.

Sroßberzogli<h Hessisches Amtsgericht. (Unterschrift.)

Spremberg. Befanntmachung. [56084]

In unser Genossenschaftsregister ist zufolge Ver- fügung vom 14. d. M. am heutigen Tage Fol- gendes eingetragen worden:

Spalte 1. Laufende Nr. 10.

Spalte 2. Firma der Genoffenschaft : Sellefsener Darlehnskafsen - Verein, eingetragene Ge- nofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Spalte 3. Sitz der Genossenschaft: Sellefsen bei Spremberg (Laufiß).

Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Genoffenscha? Das Statut ist datirt vom 7. Dezember 1892.

Gegenstand des Unternehmens ift:

1) die Verbesserung der wirthschaftlihen Ver- hältnisse der Vereinsmitglieder, namentli<h dur< Beschaffung von Geldmitteln zu Darlehen an die Mitglieder, Annahme und Verzinsung müßig lie- gender Gelder,

2) die Ansammlung eines Namen „Stiftungsfonds zur Förderung

D “t

schaftsverbältnifse der Vereinsmitglieder“.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genoffen- schaft und werden vom Vereinévorsteher und, wenn fie re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, von diesem oder defsen Stellvertreter und mindestens von 2 Bei- fitzern unterzeichnet.

“Die BekanntmaGungen der Genossenschaft sind in das „Landwirtbschaftlihe Genofsenschaftsblatt zu Neuwied“ aufzunehmen.

Die Dauer der Genossenschaft ist unbeschränkt.

Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zu- sammen.

Der Vorstand bestebt aus:

1) dem Lehrer Wilbelm Vereinsvorsteber,

2) dem Halbbauer Johann Nowotni> zu Groß- Luja als S es Vereinsvor- stebers, dem Bauer Matthes Siebor zu als Beisißer, dem Büdner Gottlob Leschin zu als Beisitzer, dem Kossäthen Christian Jurk zu Mu>row als Beisitzer.

Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt unter deren Firma vom Vereinsvorsteber oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisißern. Bei aänzliher oder theilweiser Zurü>erstattung von Darlehn, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 fünfhundert Mark und über die einge- zahlten Geschäftsantheile genügt die Zeichnung dur den Vereinsvorsteher oder dejten Stellvertreter und mindestens einen Beisitzer. In allen Fällen, wo der Vereinévorsteher und gleichzeitig dessen Stell- vertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des Letzteren als diejenige eines Beisißters.

Die Einsicht der Liste der Genoffen während der Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet.

Spremberg, den 15. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht.

zu Sellessen als

ellefsen

Byhlow

Züllichau. Ra jung, [56085]

Bei dem Bork-Trebschen’er Darlehnskafseu- verein, eingetragene Genoffenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht zu Padligar, ift am 17. Dezember 1892 in das Genossenschaftsregister einaetragen worden :

Der Ober-Amtmann Wilbelm Eamp zu Bork ist aus dem Vorstande ausgeschieden

Züllichau, den 17. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht.

Wasser- Genossenschaftsregister.

Mohrungen. Befanntmachung._ [56086] In unser Register für Wafssergenofsenschaften ist unter Nr. 1 die Genoffenschaft zur Entwässerung der Simnauer Feldmark mit dem Sitze in Grofß-

- .-

5

S L Genofsenschaftsvertrag datirt vom 10. Junf Gegenstand des Unternebmens ist: mittels Drainage oder mittels sonstiger künstlih herzustellender An- lagen auf gemeinsame Kosten die Entwässerung der bei dem Unternehmen betheiligten im $ 3 des Statuts bezeichneten Grundftüde herbeizuführen und zu unter- balten.

Die zeitigen Vorstandsmitglieder sind:

1) der Majorats- und Gutébesizer Hans Graf Fin> von Find>enstein auf Groß-Simnau,

2) der Vertreter desselben der Wirth und Ge- meindevorsteher Friedri<h Wilhelm Schwarz zu Klein-Simnau.

Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen

dur< dep Vorsteher in der Mohrungez- Kreiszeitung

unter der Bezeichnung: i

Genoffenschaft zur Entwäfserung der Simnauer Feldmark.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 17. Dezembe

1892 am 17. Dezember 1892.

Das Verzeichniß der Genoffenschafter kann während

der Dienststunden bei dem unterzeihneten Gericht

eingesehen werden.

Mohrungen, den 17. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht.

Muster - Register.

° (Die ausländis<hen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Ehrenfriedersdorf. [56120] In das Musterregifter ift eingetragen worden : Ièr. 44. Firma Otto May in Ehrenfrieders- dorf, 2 Muster für überstri>kte Spielbälle mit fpiralförmig fortlaufenden Farbstreifen im Ueberzug, offen, Muîter für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummer 20, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. November 1892, Nachmittags 35 Ubr. Ehrenfriedersdorf, den 5. Dezember 18392. Königliches Amtsgericht daf.

Pöthfke.

Konkurse. [55946]

Ueber das Vermögen des Photographen Ca Auguft Maximilian Schubert hier, Strauk bergerstraßze Nr. 51, in Firma Wilhelm Sipmaun vormals M. Pankow, Inhaber M. Schuber hier, ift heute, VBormittags 11 Uhr, dem Königlichen Amtsgericht Berlin I. das K fursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Pistorius bier, Stralauerstraße 52. Erste. Gläu- bigerversammlung am D. Januar 1893, Mittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 6. März 1893. Frist zur Anmeldung de Konkursforderungen bis 6. März 1893. Prüfungs- termin. am 5. April 1893, Mittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrich- straße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32,

Berlin, den 19. Dezember 1892.

During, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts I. Abtheilung

55959]

l Ueber das Vermögen des Kaufmanns Aruold Oberskfy hier, Steglitzerstraße Nr. 4, Geschäfts locale: Potsdamerstraße 27b, Leipzigerstraße 91 und Neue Roßstraße 3, ferner in Dresden, König- Iobannstraße 12, und in Krefeld, Hochstraße 117, ijt heute, Vormittags 11} Uhr, von dem Köni Ben Amtsgericht Berlin 1. das Konkursv fahren eröffnet. i

( v L

9 d

C Berwalter : Kaufmann Dielitz bier, Erste 18, Januar Offener Arrest mit Anzei i

J- or : & T

Gläubigerversamm- 1893, Mittags 3

o F; A evt

Holzmarktstraße 47. lung am 12 Uhr. 13. Marz 1893. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 13. März 1893. Prüfungs- termin am 12. April 1893, Mittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Berlin, den 19. Dezember 1892.

During, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtbeilung

_. - D

De

[55961] : Ueber das Vermö Baumgarten, Fr

gen des Kaufmanns Sermaun anffurterstraße 22 hieselbft, ift heute, Vormittags 10# -Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Mielziner, Steinthor- vromenade 8 bieselbst, ift zum Konkursverwalter er- nannt. Der ofene Arrest ist erkannt. Anzeige- und Anmeldefrist bis 10. Januar 1893. Erste Gläu- bigerversammlung am 10. Januar 1893, Vor- mittags 10: Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 7. Februar 1893, Vormittags 107 Uhr, vor Herzoglihem Amtsgerichte Zimmer Nr. 41 hieselbst. 2 Braunschweig, | N ¿ D

e

V

F L

ezember 1892. L. Y L, Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts. [55952] Konkur®verfahren.

Ueber das Vermögen des Schuhmachers Jo- hann Lenz zu Hamburg, Herderstraße unter 14 und Schumannstraße unter 19, wird heute, Nach- mittags 124 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Buchhalter G. A. von Bargen, Adolphsplay 4. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrist bis zum 11. Januar n. J. einschliezli<h. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin den 20. Jauuar n. J.,- Vorm. 10 Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 19. ¡Dezember 1532.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

1 .

[55986]

Ueber das Vermögen der Handelsgesellschaft unter der Firma „Lauterer & Kraft“ zu Köln, wurde am 12. Dezember 1892, Vormittägs 112 Uhr, der Konkurs eröffnet. _ Verwalter: Rechtsanwalt Schmitz 1. zu Köln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Januar 1893. Ablauf der Anmeldefrist am selbigen Tage. Erste Gläubigerversammlung am 11. Januar 1893 und allgemeiner Prüfungs- termin am 4. Febrnar 1893, jedesmal Vor- mittags 11 Uhr, in dem Hause Mohrénstraße Nr. 27, Zimmer Nr. 5, zu Köln.

Köln, den 12. November 1892.

Simnau, Kreis Mohrungen

eingetragen.

Königliches Amtêëgericht. Abtheilung 7.

irte a E B

ai s

dci

Cf ert ais 0 Reh a x ain <4 Ard fw 0 17 D eti E A D 14” qa g Fi D R E g; H as t O)

E