1892 / 303 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L R Mie v E R T E a Er (A0 D A A E

6566 Gmünder Actiengesellschaft für Gasbeleuchtun

*

i In heutiger außerordentlicher Generalversammlung waren dur< 10 Actionäre 375 D Actien mit 43 Stimmen vertreten und war solhe nah $ 20 der Statuten bes eig, Der Kaufsantrag der Stadtgemeinde Gmünd mit #4 360 000,— für die Gasanstalt sammt Zubehör und Arbeiterwohnungen per 1. Mai 1893 wurde mit 36 Stimmen angenommen. Die Vorräthe werden von der Stadtgemeinde nah Aufnahme übernommen und bezahlt. Die höhere Genehmigung dur< die Kgl. Kreisregierung hat sich die Stadt vorbehalten ; ift diese erfolgt, so tritt nah dem Geschäftsabs<luß 30. April 1893 die Gesell: schaft in Liquidation und sind für diefen Fall als Liquidatoren die Herren C. Hahn sr., C. Hahn jr. O Evcite Gléubi ford t schon auf, sich

Etwaige Gläubiger fordern wir jeßt {hon auf, si< zu melden. . Ende Mai oder Anfangs Juni (Termin wird no< später bekannt gegeben) wird zur Feststellung der leßten Dividende eine M iDeals

verfammlung einberufen. für Gasbeleuchtung.

Schwb. Gmünd, den 17. Dezember 1892. er Vorsitzende des Auffichtsraths : C. Hahn. G G

Gmünder Actiengesellschaft

[56360]

Activa.

Actiengesellschaft Alerandersbad.

Bilanz pro 1891/92. 0

A M A M Immobilien-Conto . | 568 863 63} Actien-Kapital-Conto Inventar-Conto . . | 219 392/03}|] Hypotheken-Conto 242 010 Kassa-Conto 187/58} Amortisations-Conto E L404 | Effecten-Conto .. 41 359/40} Hierzu Abschreibung pro 1892 11173 125 814 Vorräthe-Conto . . 5 326/22 Stückzinsen-Conto S 3 527 Creditoren-Conto 6532 Gewinn- und Verlust-Conto :

GH an Logis, Küche, Keller u. Div.

a Verwaltungsspesen, Zinsen, Steuern A. 33 073.05 1 9/6 Abschreibung a. JIm- mobilien 4568 863.63 = A. 5 688.64 21 0/0 Abschrei- ung a. In- ventar A219392.03= , 5 484.80 , 11 173.44

Gewinn-Saldo N 8 054/93

wat Aw ERER A L M M VL L

836 54786

Passiva.

M. 450 000

836 547

Die Direction.

[56363] Bilanz der Dortmunder Union-Brauerei Actien-Gesellshaft

Activa. per 30. September 1892. PassiVva.

M O M |4 128 498|—}} Actien-Kapital

754 112/08] Hypothek

239 668/64] Nefervefonds

2 060 000 1 000 000 Maschinen und Kühlanlage . .. 200 000 Mobilien und Utensilien 21 814/77] Dividende : E 254 173/32 1890/91 . M Fuhrwerk 11 281/40 1891/92 , 360 000.— Küferei 1/—} Délcredere Biertransportwagen | 94 22940} Gautioznen Auswärtige Besißungen u. Wirth- 2 Special-NReservefonds. . . shaftsinventar 1 286 168/80] Reservefonds für auswärtige bzüglih Hypotheken... . |__900000/—| 386 168/80] Bes Wirths a eb A2 E 4 A ; Ua irthschafts- L 5 E nventar 2 126 525|—|} Tantième 48 000 44 595/44/| Beamten- und Arbeiter- 55 Unterstüßungsfonds .. 6 000) 1|—{} Verlust und Gewinn. . . 1 644€ 5 700/—

36Ó 108 17 000 36 080 70 000

in laufender Nehnung é 331 297.33 für baares Darlehn 223 699.76

ab Creditoren

Kassa incl. Neichsbank-Giro-Conto Wechsel

Effecten eins{l. A 4900 Caution Versicherungs-Prämien

5954 997 39 172

519 824/21 38 800/88

15 307/50 635 576/95

6 000/—

3 758 832/69

3 758 83269 / Der Auffichtsrath. D. Rosenberg. Th. Schulze-Dellwig. M. Meyersberg. Randebro>. E. Paderstein.

Verlust- und Gewinn-Conto.

M | A

Der Vorstand. H. L. Brügman.

Debet. Credit.

M [9 : M A 104 430/51} Gewinn-Vortrag a. 1890/91 1017/96 339 75372} Bier und Träber . . | 1247 076/66

395 159/53} Netourwecßfel 149/34

20 044/04] Zinsen abzgl. Hypotkeken- |

83 396/50 Zinsen 13 5922/75

531 978/68] Debitoren 143651

13 970/45

19 872/26} Effecten Auswärtige Besißungen . . 4 420 69

Betriebs-Unkosten Steuern, Gehälter und Löhne s , efäße- und Maschinen-Reparaturen eizungs- und Kühlungskoften rachten rneuerungen i Abschreibungen : auf Gebäude 409% de M. 635 177.60

[54256]

feinem

[56537] Deutsche Gasglühliht Aktiengesellschaft. “Zu der zum 30, d. M. einberufenen außer- ordentlichen Generalversammlung find von einem der Herren Actionäre folgende Anträge eingebracht ($ 25 der Statuten) : 1) Antrag auf Aufmachung einer Bilanz resp. Inventur-Aufnahme und Bücher-Abschluß per 31. Dezember d. F. 2) Wahl von Mitgliedern zum Aufsichtsrath. Berlin, 21. Dezember 1892. Deutsche Gasglühlicht Aktiengesellschaft. rüger. Nathan.

Lagc E E Actien- Bierbrauerei in Hamburg.

Neunundzwanzigste ordentliche Generalver- sammlung der Actionäre Freitag, den 183, Jan. 1893, Nachmittags 22 Uhr, im Versammlungs- saal der Brauerei in St. Pauli.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Berichts des Vorstandes und des Aufsichtsrathes, der Bilanz, der Betriebs- re<nung und Ertheilung der Decharge.

2) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes.

Bericht des Vorstandes und Aufsichtsrathes, Bilanz und Betriebsrehnung sind vom 28. Dezember cr. ab im Comptoir der Gesellshaft zur Verfügung der Actionäre. Legitimationskarten zum Besuch der Generalversammlung sind gegen Vorzeigung der Actien bei den Notaren, Herren Dres. Stocffleth Bartels «& Des Arts, gr. Bäerstraße 13, in Samburg ebenfalls vom 28. Dezember cr. ab in Empfang zu nehmen.

Hamburg, den 17. Dezember 1892.

Der Vorstand.

[55831] Montanwerke Niedersa<hswerfen Actien-Gesellschaft.

Es wird hierdur< bekannt gemacht, daß die ordentliche Generalversammlung vom 30. September dieses Jahres die Herabseßung des Grundkapi- tals mittels Zusammenlegung von Actien be- \s<lossen hat.

Zugleich werden die Gläubiger hierdur< in Ge- mäßheit der Art. 248 u. 43 des Reichsgeseßes vom 18. Juli 1884 aufgefordert, sich bei der Gesellschaft zu melden.

Niedersach8werfeu, Dezember 1892.

Der Vorftand. C. Kraft.

7) Exwerbs- und Wirthschafts: Genossenschaften,

Keine.

$) Niederlassung 2c. von Rechisanwälten.

[56241] Ca, _In die Liste der bei dem Königlichen Landgericht Berlin T. zugelassenen Rechtsanwälte ist der RNechts- anwalt Dr. Hugo Marcuse, wohnhaft zu Berlin, heute eingetragen worden. Berlin, den 16. Dezember 1892.

Königliches Landgericht T.

Der Präsident: Angern.

[56240] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem Königlichen Landgericht Berlin I. zugelassenen Rechtsanwälte is der Rechts: anwalt Max Friedri<h Hoeniger, wohnhaft zu Berlin, heute eingetragen worden.

Berlin, den 16. Dezember 1892.

Königliches ere X; Der Präsident : ngern.

A _… Bekanntmachung. In die Liste der bei dem Königlichen Landgericht Berlin T. gera enea Rechtsanwälte ist der Rechts. anwalt Emil Karl Wilhelm Henke, wohnhaft zuy Berlin, heute eingetragen worden. Berlin, den 19. Dezember 1892. Königliches Landgericht T. Der Prâäsident: Angern.

[56242] _ Bei dem unterzeichneten Königlichen Landgerichte ist zur RNechtsanwaltschaft mit dem Wohnsite in Dresden zugelassen worden Herr Dr. Tulius Karl Bondi. Dresden, am 19. Dezember 1892. AULLSE Landgericht, ehinger.

[56431] Bekanntmachung.

In die Liste der Rehtsanwälte beim Königlichen atze ands zu Stromberg is} Heute eingetragen worden :

der Königlihe Notar Schophoff zu Stromberg.

E den 20. Dezember 1892. E

öniglihes Amtsgericht.

[56239] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Emil Berve, wohnhaft zu Berlin, ist auf seinen Antrag in der Liste der bei dem Königlichen Landgericht Berlin 1. zugelassenen Rechtsanwälte heute gelös{t worden.

Berliu, den 16. Dezember 1892.

Königliches Landgericht T. Der Präsident: Angern.

L E E E b E R E L Aa a E E

9) Bank - Ausweise.

Keine. SSERE E E H R E R S R P E A N P T T I

10) Verschiedene Bekannt- machungen. [50637]

Wanuinger, Joseph, von Reichersdorf, Gemeinde Michael8neufirhen, B.-A. Roding, Bayern, taub- stumm, hat si<h am 17. Juli v. F. aus feiner Hei- math entfernt, und konnte sein Aufenthalt seitdem nicht ermittelt werden.

Derselbe ist ziemlih groß und kräftig, hat dunkle Gesichtsfarbe und Haare und kann schreiben.

Für Ausmittelung des Genannten werden 20 Æ Belohnung ausgesctt.

Neichersdorf (Post Falkenstein, Obpf.), den 25. November 1892.

Alois Wanninger, Vormund.

(3861]] Für 5 Mark!!! feinster oftfries. Hammelbraten 9 Pfund franco gegen Nachnahme, Nagelholz - Rauchfleis<h à Pfund 1 Æ 30 „Z franco.

S. de Beer, Emden.

Ea SLON

zum staubfreien Aufbewahren von Ácten, Formularen, Briesen, Zeich- nungen ete. fertige in jeder verlangten Grösse in solidester Ausführung. Kasten für sämtliche Papierformate halte ich stets vorräthig.

Tllustrirte Preissverzeichnisse versende Kkostenfrei.

BERLIN W. 8., Kronenstr. No. 3. F. Findeisen, Carton-Fabrikant.

J

Maschinen- und Kühl- anlage . 109%

Mobilien-

u. Uten-

lia 331280

Gefäße . 20% » 185 988.50

Fuhrwerk 20% , 10 088.—

Biertrans-

portwagen15% , „» 47 600.—

Auswärtige Besitzungen, Wirth-

schaftsinventar

Malz

Debitoren |

Delcredere |

Beamten- und Arbeiter-Unter- | 237 Ra

| 922 457.80 |22 2457 |

| j

stüßungsfonds Vertheilung des Reingewinns : | Dividende: 1809/9 de 2000000 . 360 000|— Tantième an Aufsichtsrath, Vorstand | und Beamte 48 000|— Gewinn-Vortrag auf neue Nechnung 1 644 66

1 281 594/36

1 281 594/36

[56368] / / Dortmunder Union- Brauerei

Actien-Gesellshaft.

In Gemäßheit des Beschlusses der Generalver- fammlung vom 19. d. M. machen wir hiermit be- und unserer Gesellschaftstasse in tannt, daß die Dividende für das Geschäftsjahr | zur Auszahlung gelangt.

1891/92 auf 189% festgeseßt is und vom L. Ja- Dortmund, 20. Dezember 1892. uuar Cat. ab bei Der Vorstand. den Deo Rosenberg « -Jsaac in Dort- H. -L. Brügman.

mund, P

der Effener Credit-Anstalt in Essen a. d.

Nuhr, der Deutschen Genofsenschaftsbank von Socrgel, Parrifius « Co. in Berlin, der Filiale der Dresdner Bauk in Hamburg

Dortmund

handlungen des Sächsishen Landtags als auch

widmete Abtheilung.

am Morgen des der Ziehung folgenden Tages.

nehmenden Ausdehnung.

60 Pfennig berechnet wird.

stellungen auf den „Dresdner Anzeiger" entgegen. stellungen auf unser Blatt bei dem zunächh Dresden, im Dezember 1892.

Der Bezugspreis auf den „Dresdner Anzeiger“ berrägt innerhalb des Deutschen Ns 4 Mark 50 Pfennig für das Vierteljahr, zu welchem Betrage in Oesterreih no< der Stempelzusch

tritt. Außer in Deutschland ünd Oesterreich - Ungarn nehmen au<h sämmtliche Postanstalten Italiens, Nußlands und der Schweiz, sowie der übrigen Länder inner- und außerhalb

„Dresdner Anzeiger“,

Amtsblatt des Königl. Landgerichts, des Königl. Amtsgerichts, des Königl. Hauptsteueramtes, der Königl. Polizei - Direction und des Nathes zu E des Gemeindevorstandes und Gemeinderathes zu Blasewiß. Der „„Dresduer Auzeiger“, der als das älteste Dresdner Tageblatt bereits in seinem 163. Jahrgange im Verlage des unterzeihneten Königl. Sächs. Adreß-Comptoirs erscheint, umfaßt in j politis<hen Theile tägli<h eine Zusammenstellung der bedeutendsten thatsächlihen Begeben- heiten der Tagespolitik, aufflärende politishe Artikel und eingehende Berichte sowohl über die Ver- l L , La! : uh des Deutschen Reichstags. Theil des „Dresdner Anzeigers“ verfolgt die Tagesneuigkeiten Dreédens, des ganzen Königreichs Sachsen, sowie der nächstgelegenen Länder; er bietet ferner Besprechungen aller wichtigeren Mer satitin- lungen, vermischte Nachrichten und umfaßt eine besondere, dem Theater, der Kunst und Wissenschaft ge-

Der unterhaltende

/ _ Vermöge der noch in der Nacht dem „Dresdner Anzeiger“ zugeheuden Drahtnachrichten ist derselbe in der Lage, auf jedem Gebiete stets das Neueste zu berichten ; er veröffentlicht unter anderem O „die auf den vorherigen Tag lautenden Wetterberichte des Königl. Meteorologischen Instituts zu Chemniß, fowie die vollständige Gewinnliste aller Klassen der Königl. Sächs. Landeslotterie bercits

! In gleicher Weise berihtet der „Dresdner Anzeiger" in einer besonderen Börsen-Beilage über die an der Dresdner Börse notirten Curse, sowie über die bis Abends telegraphis<h eingegangenen Schluß- und Abendcurse der hervorragendsten Börseuplätze, wie- au über die Notirungen der L bberen Getreidemärkte und bietct in dieser vorzugsweise dem Handel und der Volkswirthschaft gewidmeten Ab- theilung werthvolle Nachrichten für den Geschäftsmann.

Der Anküudigungstheil des „Dresdner Anzeigers" enthält behördliche Bekanntmachungen, darunter die amtlichen Ziehungslisten der sämmtlichen ausgeloosten Königl. Sächs. Staats- und der Stadtschuldschcine, sowie allgemeine, nah feststehenden Abtheilungen geordnete Anzeigen und erfreut si vermöge der hohen, jeßt 15 750 Stü>k umfassenden Auflage des Blattes einer von Jahr zu Jahr zu-

Die Einrückungsgebühr für die se<smal gespaltene Burgiszeile beziffert si<h mit 15 Pfennig, während die dreimal gespaltene Zeile unter der Abtheilung „„Cingesandt“ mit

ag des Weltpostvereins Be-

Zu dem am 1. Januar 1893 A Vierteljahrsbezug ergebenst einladend, bitten wir, e C t gelegenen Postamte zu bewirken, und bemerken, daß die Vet- sendung des „Dresdner Anzeigers" stets mit den ersten Eil- und Frühzügen erfolgt.

Königl. Sächs. Adrefz-Comptoir. Hauptgeschäftsstelle: Altstadt, a. d. Kreuzkirche 18 park, u. I. Nebengeschäftsstelle: Neustadt, Hauptstraße 17, 1.

M2 SOZ,

Der Inhalt dieser De in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genof enschafts-, Zeichen- enbahnen enthalten find, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Bekanntmachungen der deutschen Ei

Dritte Beilage

Berlin, Donnerstag, den 22. Dezember

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1892.

und Muster-Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, $ Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. ar. 2034)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Ras kann durch alle Berlin au< dur< die Königlihe Expedition des Deutshen Reichs-

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

und Königlich

oft - Anstalten, für reußis<hen Staats-

- Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel tägl i®. Bezugspreis beträgt L 50 4 für das BiertliuE, V een C ERE S e Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 A.

. Einzelne Nummern kosten 20 $4.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werdeu heut die Nrn. 303 4. und 303B. ausgegeben.

Patenute.

1) Anmeldungen.

Für die angegebenen Gegenstände haben die Nach- genannten an dem bezeihneten Tage die Ertheilung eines Patentes nachgesu<t. Der Gegenstand der R Tr a ist einstweilen gegen unbefugte Benußung geschüßt.

Klasse.

3. R. 7658. Knopfzange. Gustav Rasche in Evingsen bei Altena i. Westfalen. 16. No- vember 1892.

5. K. 97027. Verfahren und Vorrichtungen zum Tunnelbau in nicht felsigem Boden unter gleichzeitiger Herstellung einer bleibenden, den Gebirgsdru> aufnehmenden Beton-Auskleidung. Peter Kraus in Wien, Hermannstraße 10; Vertreter: (5. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstraße 32. 9. Mai 1892.

6. G. 75834, Filtrirverfahren für gas- und alfoholhaltige Flüssigkeiten. Heinrich Gehrfe L SW., Zimmerstr. 3/4. 27. Suni

G. 7586. Verfahren zur Säuerung von Hefenmaische. Robert Geduld in Paris, 93 Nue de la Folie-Méricourt ; Vertreter Dr. G. Krause in Cöthen. 20. Juli 1892.

S. 12737. Keimtrommel. Jacob Hoe in Sürth b. Köln. 30. September

W. 8588. Malzentkeimungs- und Poslir- maschine. Heinrich Wiesinger in Weißenburg a. Sand. 5. September 1892. /

S, J. 2850. Verfahren zur Erzeugung ver- tiefter Muster auf farbigem Plüsch und Sammet. Frau Käthe Juft in Karlsruhe, Bismar>- straße 16. 4. Juli 1892 |

11. St. 3387. Hesfter für Musterbogen, Briefe, Stoffe und dergl. Siegmund Strauß Jr. u B a. M., Töpfengasse 4. 17. Oktober

12, C. 3970. Verfahren zur Nückverwandlung der bei der Darstellung von Aminbasen abfallenden Eisenrückstände in unmittelbar zum gleichen Zwecke verwendbares Eisen. Chemische Fabrik Grünau Landshoff & Meyer in Grünau bei Berlin. 2. Januar 1892.

«„ C. 4182, Verfahren zur Darstellung von Borsäure und Borax aus borsäurehaltigen Mineralien, Zufatz zur Patentanmeldung C. 4166, Kl. 12. Chemische Fabrik Bettenhausen Marquart & Schulz in Bettenhaufen- Caffel. 25. Juni 1892. i

Fe. 6088. Verfahren zur Herstellung von Narceïn und Aponarceïn aus Handelsnarceïn. Dr. Martin Freund in Berlin NW., Dorotheen- straße 34a und George B. Frankforter in Berlin C., Hackescher-Markt 46. 28. Mai 1892.

13. St. 3109. Feuerbüchse aus gewelltem Blech für Dampfkessel. George S. Strong in New-York, Broadway 45, V. St. A. ; Vertreter Carl Pataky in Berlin S., Prinzenstr. 100. 28. Dezember 1891.

14. St. 3275. Negulir- und Absperrvorrichtung für von cinander unabhängige Hand- und Negu- latoreinstellung. Jof. Stehle in Feuerbach bei Stuttgart. 14. Juli 1892.

15. Sch. $8204. Schließvorrihtung für Dru>- formen. Paul Schmalt in Leipzig-Plagwiß. 3. August 1892.

«„ St. 3272. Schnellpresse für Farbendru>. Clement Stone-Wigg, Rechtsanwalt in 11 Queen Victoria Street, London; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstr. 32. 8. Juli 1892. i

20. L. 7565. Straßenbahnwagen mit Motor- Ms, Carl Lühsig in Dreéden. 18. August

« S, 6161. Weichenstellvorrichtung mit elek- trisher Treibmaschine. Firma Siemens & Halske in Berlin SW., Markgrafenstr. 94. 95. September 1891.

21. H. 12162, Verfahren zur Bestimmung von Querschnitt, Spannungsverlust und Be- lastung eines Leitungsneßes auf mecanishem Ae H. Selberger in München. 4. April

„S. 6751. Aufbau der Elektrodenplatten jür elektrishe Sammler. Süddeutsche Elek- tricitäts-Gesellschaft, Raab «& Bastiaus in München, Leopoldstr. 41. 27. Juli 1892.

« S. 6833. Gesprächszeitzähler. Siemens «& Halsfe in Berlin SW., Markgrafenstr. 94. 8. September 1892. :

22. B. 11 672, Verfahren zur Darstellung von Nosanilinfarbstoffen aus den amidobenzylirten Basen. Heinri<h Baum in Frankfurt a. M., Forsthaus\tr. 28. 23. Februar- 1891. |

« C. 4019. Verfahren zur Darstellung einer a-Nitro-6,-naphtylamin-#z-sulfosäure. Leopold Cafsella & Co. in Frankfurt a. M. 24. Fe- bruar 1892.

« D. 5162. Verfahren zur Darstellung der a183-Naphtylendiamin-az-sulfosäure aus a1-#3- Amidonaphtol az2-sulfosäure. Dahl & Comp. in Barmen. 26. März 1892.

« E. 3533. Verfahren zur Darstellung von substantiven Trisazofarbstoffen aus m-Phenylen- diamin-p-sulfosäure. Pr. Ernst Erdmann und Dr. Hugo Erdmann, E in

…… Halle a. S,, Germarstr. 6. 5. Juli 1892.

Klasse.

22. L. 6342. Verfahren zur Darstellung blauer basisher Farbstoffe; Zusaß zum Patente Nr. 62367. A. Leonhardt & Co. in Müöhlheim i. H. 24. Oktober 1890.

O. 1535. Verfahren zur Pag eines blauen Farbstoffs dur Condensation von #-Amido- alizarin mit Formaldehyd; Zusay zum Patente

: S 703. Dr. Orth in Darmstadt. 22. Mai

25. N. 7081. Jacquardgetriebe für Klöppel- maschinen. Wilh. Reifing in Barmen, Ge- werbeschulstr. Nr. 87. 16. Januar 1892.

28, G. 7647. Vorrichtung zum Einspannen und Breithalten der Häute an Lederspaltmaschinen. Firma Gillißen & Pappert in Aachen, Achterstraße 16. 17. August 1892.

360. V. 1887. Vorrichtung zur Beseitigung von augen: Zusaß zum Patente Nr. 61 665. Reinhard Viol in Frankfurt a. M. 5. Sep- tember 1892. «

32, L. 6781. Verfahren zur Erzeugung farbiger

eihnungen und farbiger Schriftzüge auf Spiegeln. Dr. Leonhard Lederer in München, Gabelsbergerstr. 76a I. 8. Juni 1891.

33. M. 9129. Vexirtaschenbügel. Firma M. Gunzeuhäuser & Co. in Frankfurt a. Maîn. 15. August 1892. L:

34. A. 3180. Verstellbarer Zeichentis<h. Ernst Agsten in Mittweida. 23. Juli 1892.

B. 13336, CEinklemm - Vorrichtung für die Wäschestüke an Waschmaschinen-Trommeln. s Max Böhme in Aue i. Sachsen. 7. Juni

C. 4170. Vorrichtung zur Bereitung von Kaffee, Thee und medizinishen Aufgüssen. Blaise Camet in Lyon; Vertreter: Hugo S und Wilhelm Pataky in Berlin NW.,

uisenstr. 25. 15. Juni 1892.

G. 7622. Zerlegbares als photographischer Hintergrund, Licht-, Ofen- oder andschirm benußbares Gestell. Franz Gedies und Ernst Schüßmann in Berlin, Cuvrystraße 30 bezw. Ritterstr. 31. 3. August 1892.

« K. 9851. Vorrichtung zum selbstthätigen Verriegeln der Abortthür beim Oeffnen der Abortklappe. August Ludwig Käppler in Potschappel b. Dresden. 4. Juli 1892.

„L. 4447. Durh Kolbendru> zu leerendes Senifgefäß. Linguer & Kraft in Dresden. 30. Juni 1892.

M. 91393. Drehbares Blumenbrett. Friß Mejer in Leipzig, An der alten Elster 5, 111. 18. August 1892.

R. 6646. Drehbarer Bilderhalter. Vic- torien Louis Marie RNeuard, 22 Passage Vaucolaus, Paris, und Charles Ferdinand Veit, 28 Bartletts Buildings, Holborn Circus, London C. D; Vertreter: A. Kuhnt & R. Deißler in Berlin C.,, Alexanderstraße 38. 28. Mai 1891.

N. 7617. Einrichtung für öffentliche Locale zur Sicherung der abgelegten Kleidungsstücke gegen Verwechslung, Diebstahl 2e. Ludwig Nieder in München. 27. Oktober 1892.

S. 6929. Koch-Feldflasche. Moriß Ritter von Szábel, ehemaliger K. K. österr. Seeoffizier in Stein a. d. Donau, Niederösterreih; WVer- treter: W. H. Uhland in Leipzig-Gohlis, Linden- straße 13. 31. Oktober 1892.

T. 3456. Mauerdübel. Aug. Thieke T I NW., Wilsnaterstraße 9. 20. Mai

38. A. 3228. Tauchrahmen zum Lackiren von Bleistiften und dergl. American Lead Pencil Company in Hoboken, New-Jersey, V. St. A.:; Vertreter: Rudolf Andriessen und Frit Dannert in Berlin NW., Alt-Moabit 116. 13. September 1892.

B. 13973. Sägedoppelblatt mit unge- \{ränkten Zähnen. Franz Richard Blei in Stangengrün bei Lengenfeld i. Vgtl. 19. No- vember 1892.

_L. 7513, Korkenschneidemaschine. Hakon Sigwart Larsen in Christiania, Brinkens Gd. 29: Vertreter: Hugo Pataky und Wilhelm N in Berlin NW., Luisenstr. 25. 18. Juli

92.

39. S. 11449. Vorrichtung zum Pressen von Hoblkörpern aus Celluloid und dergl. Dr. P. Hunacus in Linden b. Hannover. 5. Sep- tember 1891. i :

41. G. 7521. Hutkrempen - Biegmaschine. William James Mc Gall in West-Orange, Gregory Avenue, Staat New-Jersey, V. St. A.; Vertreter: Robert R. Schmidt in Berlin SW., Königgräterstr. 43. 18. Juni 1892.

42. B. 13944. Selbsteinkgssirender Kraft- messer; Zusay zum Patente Nr. 59 130. Julius Beuk in ODreêden-Altstadt. 14. No-

vember 1892.

«„ D. 5307. Apparat zur ununterbrochenen Bestimmung des s[pecifishen Gewichtes von Flüssigkeiten ; Zusaß zum Patente Nr. 49 700. Iohann V. von Divis in Prelouc, Böhmen ; c Rud. Schmidt in Dresden. 8. Auguft

44, M. 9137. Selbstverkäufer mit Auslösun des Verkaufsschiebers dur<h Münzeneinwurf un Verdrängung der Münze ura einen Abstreicher am Schieber. —S. Mark in Berlin NO., Katha- rinenstraße 3, und Paul Piesker in Berlin N., Kastanicn-:Allee 94. 17. August 1892.

Klasse.

45. B. 13515. Kartoffellegmaschine. Emile Mann in Masmünster i. Elsaß. 21. Juli

L. 7610. Stleudertrommel zum Scheiden von Flüssigkeiten. W. Lefeldt & Lentsch in Schöningen. 12. September 1892. 2 _P. 5584, Nübenerntemaschine. Ernest Alphonse Pruvot in Paris, 47 Rue St. Sébastien; Vertreter: Franz Wirth in Frank- furt a. M. und Dr. Nich. Wirth in Berlin NW,, Luisenstr. 14. 29. Fanuar 1892. j

4 T. 3498. UAnsaßschneide für Pflugschare. H. Tiedtke in Pr. Eylau. 27. Juli 1892.

46. H. 12641. Negulirvorrichtung für Petro- leazm- und Gasmaschinen. Hallesche Ma- schinenfabrik und Eisengießerei vorm. N. E «& Kemuitz in Halle a. S. 29. August

47, M. 9118. Feststellvorrihtung für laufende Niemen mittels einschiebbaren, um die * Welle drehbaren Kranzauss{nittes. W. Bruno Müller in Benrath bei Düsseldorf. 9. August 1892.

49. P. 5931. Spindeldoe für Werkzeug- maschinen. W. von Pittler in Leipzig-Gohlis. 2. März 1892.

50. F- 5661. Sicht- und Fördervorrichtung. John M. Fin< in Cro>ket, Grafsh. Contra Costa, Californien, V. St. A.; Vertreter: Ro- bert N. Schmidt in Berlin SW., Königgräzer- straße 43. 5. Oktober 1891.

5E. F. 6020. Pianino mit einklappbarem Tastenbrett. John Ulrich Fischer in New- York, 304 “West 34th St., V. St. A.; Ver- treter: Robert Deißler und J. Maeme>e in Berlin C., Alexanderstr. 38. 27. April 1892.

S. 12636. Ziehharmonika mit Anordnung der Stimmen in Röhren. C. G. Herold Tg Us in Klingenthal i. Sachsen. 26. August

52. N. 2769. Vorrichtung an 9tähmaschinen mit springender Nadel zum Befestigen von Oesen- Tnôpfen, Zusaß zum Patente Nr. 65743. G. Neidlinger in Hamburg, Admiralitäts\traße Nr. 79. 25. November 1892.

57. C. 4144. Selbstthätige Blißlampe. F. Canis und Frau Sophie Harms, geb. Elge- baufen, in Hamburg, 30. Mai 1892.

63. O. 1628. Zweirad mit hinter der Achse des hohen Borderrades angeordneten, in einem hub- und senfbaren Rahmen s\tellbar gelagerten Trittkurbeln. Siegmund Orbach in Königin- hof, Böhmen; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier in Berlin, Dorotheenstr. 32. 22. De- zember 1891.

65. C. 4310. Steuerruder mit hydraulischen Kolbenbremsen. Jörgen Christensen in San Francisco, California, V. St. A, ; Vertreter: 5, Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstr. 32. 24. Oktober 1892.

70. W. 8529. Verxir-Schreibkasten. Louise Weber, geb. Beißner, in Stadthagen, Obern- straße 31. 5. August 1892. |

42. B. 13 013. Verfahren zur Parallelstellung der Visirlinien mehrerer Geschüße zu einer ge- gebenen Richtung zum Zwe>ke des Schießens äus gede>ten Stellungen. Heinrich Edler von Brilli, K. u. K. Hauptmann und Batterie- Commandant in Wien, Fasangasse 51; Ver- treter : J. Jessen in Berlin NW., Luisenstr. 35. 7. März 1892.

74, K. 9809. Dovpelglo>ke für Fahrräder. Firma W. Kührt «& Schilling in Mehlis L. h. 19, Bunt 1592. :

27. N. 7301. Verfahren pantomimischer Dar- stellung im freien Luftraum von Gebäuden. C. Georg Rode> in Hamburg, B. d. Gras- Feller 41. 4. Mai 1892. :

78. B. 13867. Schießpulver; Zusaß zum Ferne Nr. 53 420. Ernst von Brauk in

oppard a. Nh. 24. Oktober 1892.

S0. F. 5613. Verfahren zur Herstellung von Alkali- und Säure -beständigen Flüssigkeitsfiltern. Johann Friedrih Fischer und Carl Aloys Franz Otto Peters in Worms a. Nh. 12. Sep- tember 1891.

S5. B. 13661. Zum Abführen des Grund- wassers dienender hohler Sohlstein für Straßen- kfanâle. Stephen G. BVabcoc> in Little Falls, Grafschaft Herkimer, Staat New-York, V. St. A., Vertreter: Carl Pieper und Heinrich Spring- mann in Berlin NW., Hindersinstraße 3. 9%. April 1892.

S6. S. 10517. Verfahren und Vorrichtun bei Jacquard-Maschinen, die Figurenkarte Gas Bedarf als Blindkarte zu benußen, um die Anzahl der Karten zu ermäßigen. Wilh. Holthaus «& Co. in Elbetfeld. 20. Juli 1891.

«- R. 7651. Bandwebstuhl mit abgestufter Uebersezung zwischen Antriebwelle und Schaft- excenter ; Zusaß zum Patente Nr. 62 009. Albin Roscher in Chemnitz, Lutherstr. 24. 14. November 1892. N

S7. N. 2754. Sthraubens{hlüssel. M. Neuerburg in Köln, Allerheiligenstr. 9. 4. No- vember 1892.

St. 3360. Agraffen- und Nagel-Zange. F. Steinbrenner in Köln, Huhnsgafse 34. 3. Oktober 1892. :

89. B. 13610. Schnißzelpresse. E. Bendel in Magdeburg-Sudenburg. 17. Mee 1892.

¿D 7364. Verfahren und Apparat zur

Dein von Zu>@erlösungen und Stärke. Dr. A. Rümpler in Tschauchelwiß bei Roth- fürben. 2. Juni 189.

2) Zurü>nahme von Anmeldungen.

Wegen Nichtzahlung der vor der Ertheilung zu entrichtenden Gebühr gelten folgende Anmeldungen als zurü>genommen.

Klasse.

45. H. 11 702. Gummiball als Zuflußregler E O leidermasGinen. Vom 29. August Das Datum bedeutet den Tag der Bekannt-

machung der P im „Reichs-Anzeiger“. Die

Wirkungen des einstweiligen Schutzes gelten als nicht

eingetreten.

9) Versagungen.

Auf die nachstehend bezeichneten, im „Reichs-Anzeiger“ an dem angegebenen Tage bekannt gemachten Anmel- dungen n ein Patent versagt. Die Wirkungen des einstweiligen Schutzes gelten als nit eingetreten. Klasse.

10. B. 10866. Coks- und Verkoblungsofen mit Lufterhißzung durh abgehende Flamme in Gegenstrom-Apparaten. Vom 2. Februar 1891.

46. A. 3099. Steuerung für Gaskraft- maschinen mit doppelarmigem Hebel. Vom 4. Zuli 1892;

67. S. 5969; Vorrichtung zum Poliren von Glastafeln. Vom 24. September 1891.

68S. L. 6989, Eine Anordnung an Geld- schränken, um den Zwischenraum »zwischen der versenkten Thür und dem Rahmen zu beseitigen. Bom 18. Januar 1892.

76. S. 6144. Verfahren zur Herstellung von Gespinnsten und Geweben aus Zellstofffasern, ofogen. Cellulose 2c. Vom 21. September 1891.

4) Uebertragungen.

Die folgenden Patente sind auf die nahgenannten

Personen übertragen.

Klafse.

S, Nr. 65 932. Firma N. Dewhurst & Co. Limited in Birstall bei Leeds, England; Ver- treter: A. Mühle und W. Ziolecki in Berlin W., Friedrichstr. 78. Verfahren, einfarbige Seiden- und Wollenplüshe sowie Sammet ohne Anwen- dung von Pression und Verdi>ungsmassen in gemusterte mehrfarbige umzuwandeln. Vom 19. November 1891 ab.

21. Nr. 37933. Fräulein Mary Perry Tuckerman in Richmond, Surrey, England; Vertreter: A. Baermann in Berlin NW., Luifen- straße 43/44. Herstellung positiver Elektroden für galvanishe Elemente. Vom 11. März 1886 ab.

Nr. 38 439. Fräulein Mary Perry Tucker- man in Richmond, Surrey, England; Vertreter: A. Baermann in Berlin NW., Lutien- straße 43/44. Neuerungen an Primärbatterien. Vom 11. März 1886 ab.

Nr. 43 622. Fräulein Mary Perry Tucker- man in Nihmond, Surrey, England; Vertreter : A Baermann in Berlin NW., Luisen- straße 43/44. Vorrihtung zum Speisen von elekftrishen Batterien und zum Entfernen der Elektrodenplatten aus denselben. Vom 16. August 1887 ab. /

34. Nr. 62956, Nobert Ruscheweyh in Mittel-Langenöls. Dreitheilige Gardinenstange.- Vom 2. Oftober 1891 ab. /

47, Nr. 57 423. Gustav Melcher & Co. in Düsseldorf. Geriefte Dichtungsscheibe mit die Niefen durhseßenden Querwänden. Vom 7. No- vember 1890 ab. i; :

«„ Nr. 60 458. Hans Bartsh von Siegs- feld in Augsburg. Vorrichtung zum Ein- und Ausschalten von Dru>kwirkungen mittels eines zwishen Düsen übertretenden Luft-, Gas8- oder Dampfstrahles. Vom 16. Oktober 1890 ab.

57, Nr. 60 262. C. P. Goerz in Schöneberg bei Berlin, Hauptstr. 7 a. Photographische Handcamera mit Plattenmagazin. Vom 14. Mai

1891 ab. 5) Löschungen.

a, in Folge Nichtzahluug der Gebühren. Klasse. S S, Nr. 55 97S. Biscuitprefse. 3. Nr. 51 838. Zuschneidemaschine für Pelz- ftreifen. Nr. 61 641. Kleiderpuppe. l Nr. 61 829, Verfahren und Vorrichtung jux Derstellung von Schnittmustern für Kleidungs- tücke. 6. Nr. 59525. Verfahren zur Herstellung von Hopfenextract. : Nr. 61 562. Apparat zum Erwärmen von Flüssigkeiten, insbesondere Most. 5 S, Nr. 64 424. Verfahren zur P lederartigen Stoffen für Dante uhe, Tricot- taillen, Stulpen, Gamaschen, chuhe u. der-

leichen. u2° Vie 31 671. Verfahren zur Darstellung von Chlor aus theilweise entwäfsertem Magnesium- oxy<lorid. : Nr. 56 621. Verfahren zur Darstellung von D aure und der entspre<henden äuren. 13. Nr. 51592. Kammern an den Dampf- ammlern von Wasserröhrenkesseln für die Ver- indung mit den Wasserröhren.