1892 / 304 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

116,80G 103,50b¿G 7,00G

915,00G E 13/25 bz 37/00G 500 [46.75G 500 194 25G 205 /1800]74,00G 1000 |68,10G

atte e

itgi Scritaieb. Dae StrlSpielkSt Sudenb. Mafs(.|2 SüddImrn.40°//2 ZTapetenf. Nardbh. Tarnowt

do. E Union, Bauge!?. . Vulcxzn Bgro. cv. Wei z5ter {Ger.)

do. (Bolle) Wilbelmj Weinb Wissen. Zergrok. 13,00B ZeitzerMaschinen 300 |—,—

Verficherungs - Gesellschaften. Curs und Dividende = pr. Ste. Dividende pro|1890/1891 Aach.-M.Feuerv.20°/0v.1000:/450 [460 |11060G Aach. Rô>kvri.-S. 202/2v.40024:1120 1120 | Brl.?nd.- u.Wfv.20°/5r.50034:120 [1120 11750G Brl.Feuervs -G. 202/5v.1000554:1158 [100 |2000G Brl. Hagel-A.G.202/0v.1000A4:| 39 | 0 |385B Brl.2cbensv.-G. 202/59 v.100034:|17254|181 | Cóöla.Hagelvs.-G.20%/0v.5002-| 12 | 0 1410G Cöln. Rü&vrf.-G.20?/5 v.50056:| 45 | 45 1820G Colonia, Feuerv.209/2 v.10004:/400 400 [9502G Concordia, Lebv. 20°/9 v.100026:| 45 | 45 [111506 Dt. Feuers. Berl. 202/0v.1000Æ4:| 84 | 96 11540G Dt.Alovd Berlin 2029/5 v.100054:/200 |200 |3400B Deut!\&her Pbönix 20/5 v.1000 fl.1120 [120 } Dtich. Irnsv.-V. 2629/9 v.24004/135 | 32 |1400B Drs». Allg Tr8p. 102/20 v.100024:300 [300 13550G DüAlid.Trsp.-V.10%/9 v.100046:|255 |255 13475G Elverf.Feuervrs\. 20/5 v.10004:270 [270 |6030G rwa A. V, 2092/5 v, 1000 34-1200 1200 |2555@ ermania, Lbn8v.20%/0v.500546:| 45 | 45 1090G Gl2db.Feuervrfi. 20% v.1000Z6:| 30 | 30 |790B Leipzig .Feuervrf. 602/s v.10004:/720 [720 |16800G Magdeb. Feuerv. 209/o v.1000 346: 206 [202 |3945B Magdeb. Hagely. 3349/9v.500Z4:| 32 | 0 |528G Magdeb. Lebensv. 20/0 v.500FZ6:| 26 | 25 1415G Magdeb. Rü>ver\.-Ges. 100 A4:| 45 | 45 1942G Niederrb. Güt.-A. 102/v.500Z4;:| 60 | 70 [1048B Nordftern, Lebvf. 209/60v.100024:| 93 | 96 |11800B Dldenb.Vers.-G\.202/9v.500A6:| 60 | 65 |15959G E A 3773| 40 | ceu.Nat .-Vers. 25/9 v.40024:| 66 | 45 |860G rovidentia, 10 %/o von 1000 fl.| 45 | 45 | hezin.-Wstf.LAd.102/av.1000Z4:| 30 | 45 |5294B Rhein.-Wsif.N>v.10%/9v.400A4;:| 24 | 24 1301G Sächs. RüXv.-Ges. 59/0 v.500A4:| 75 | 75 1812G Sli. Feuerv.-G.20%0v.5004:100 [100 [1718B Thuringia, V.-G.202/ev.10004:240 [240 14100bzG Transatlant. Güt. 20°/. v.1500,4| 75 | 90 11370bzB Union, Hagelvers. 20/5 v.50024:| 40 | 15 515G Victoria, Berlin 2099/9 v.100034:162 |165 |3810G MWitdts<.Bi.-B. 202/3v,1000346:| 54 | 54 [1185B Wilhelma Magdeb. Allg. 100A46:| 30 | 30 1724B

dns pi P Li S194 bank duk fich Jack pk derl dele PS

Wo omon] | Fo ps k 4 A Ry bra S S A Pl Yb Jack Punk A ffe ferk jk

G f f B P P n C En f D E C Pr E f

Fonds- und Actien-Börse.

Berlin, 22. Dezember. Die heutige Börse er- öffnete in ziemlih fester Haltung und mit zumeist wenig veränderten, zum Theil aber etwas höheren Cursen auf speculativem Gebiet.

Die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten wenig günstig und übten eher einen abs<wäcenden Einfluß aus, während andere vorliegende Meldungen auf einigen Gebieten befestigend wirkten.

Nach einer vorübergehenden Éleinen Abshwächung erschien die Haltung allgemein befestigt und De>kungs- Éäufe führten für einzelne Ultimowerthe zu bemer- Tenéwerthen Curserböhungen: der Börsenschluß war wieder abges{wäht.

Der Kavitalsmarkti bewahrte feste Gesammthaltung für beimis<e solide Anlagen bei ruhigem Handel; Deutiche Neichs- und Preußische confol. Anleihen fast unverändert bei normalen Umsäyen.

Fremde, festen Zins tragende Papiere konnten ihren Wertbstand dur<schnittli<h gut behaupten; SFtaliener fester und lebhafter, Ungarische 4 9/69 Gold- rente und Russische Noten s{<wa<.

Der Privatdiscont wurde mit 27 9/6 notirt.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Creditactien zu stark weichender Notiz ziemlich leb- haft um; Lombarden s{wächer, au< andere Oester- reihishe Bahnen s{wa<; Gotthardbahn abge- schwächt, andere Schweizerische Bahnen {wa<.

Inländische Eisenbahnactien behauptet aber sehr rubig.

Bankactien fest; die speculativen Devisen lebbafter und zumeift etwas besser, wie namentli<h Berliner Handelsgesellshafts- und Disconto - Commandit - Antheile.

Fndustriepapiere ziemli fest bei mäßigem Ge- schäft; Schiffahrtsactien {<wächer. WMontanwerthe fest, Eisenwerthe bevorzugt.

Curse um 24 Ubr. S{wach. 39% NReichs- und Staats-Anleibe 85,90, Creditactien 165,12, Berl. Handelsgesellshaft 13437, Darmstädter Bank 131,37, Deutsche Bank 158,25, Disconto-Com- mandit 176,87, Dresdner Bank 138,25, National- Bank 112,62, Canada Pacific —,—, Duxer 216,25, Elbethal 95,60, Franzofen —,—, Galizier 92,25, Gotthardb. 152,25, Lombarden 38.25, Dortm. Gronau 98,87, Lübe>-Büchener 137,60, Mainzer 109,87, Marienburger 57,60, Ostpr. 68,60, Mittelmeer 103 30,

ince Henry 63,12, Schweizer Nordoft 102,37, Schweizer Central 114,10, S<hweizer Union 67,50, Warschau-Wiener 197,50, Bochumer Guß 119,62, Dortmunder 55,75, Gelsenkirhen 132,62, Harpener

- Hütte 124,00, Consolidation 145,50, Dannenbaum 83,09, Hibernia 106,25, Laurabütte 95,00, mburg Am. Pa>. 90,25, Nordd. Lloyd 93,75, ynamite Truft 133,00. Egypter 4?/9 —,—, Italiener 92,12, MeriZaner 78,00, do. neue 76,70, Ruf. Orient III. 66 00, do. Gonfols 97,90, Ruff. Noten 203,00, Oesterr. 1860er Loose 126,25, Ungarishe 4 9/9 Goldrexte 96,00, Türkenloose 90,00.

Fraukfurta.M.,21. Dezember. (W.T.B.) (Schluß- Curse.) Londoner Wechsel 20,34, Pariser do. 80,916, Wiener do. 169,15, 4°/9 Reichs-Anl. 106,95, Oefir. Silberrente 82,10, do. 4t/5°%/, Papierrente 82,50, do. 4 °%/9 Goldrente 98,50, 1860er Loose 126 50, 49/0 ung. Goldrente 96,20, JFtaliener 91,80, 1880 er MRufsen 97,00, 3. Orientanl. 66,20, 4% Spanier 64,10, Unif. Egypter 100,05, Gonv. Türk. 21,75, 40/9 türk. “Inleihe 86,60, 3 %/9 port. Anleihe 22,20 5 9% serb. Rente 7580, Serb. Tabad>rente 75,89, 5 % amort. Rumän. 96,90, 9 °% conf. Mex. 76,90,

Böbm. Westbahn 293,40, Böhm. Nordbahn 156 00, Mittelmeerb. 103,20, Galizier 183F, Gotthardb.153 42, Mainzer 110,00, Lombarden 783, Lüb.-Büch. Eisenb. 136,50, Nordwestbahn 178, Creditactien 2653 Darmttädter 130,70, Mitteld. Credit 96.29, Reis- bank 149.80, Disconto-Gomm. 175,70, Dresdner Bank 137,80, Bochumer Gußstahl 114,20, Dortm. Union 48,70, Harpener Bergw. 123 80, Hibernia 105.69, Westeregeln 104,50. Privatdiscont 3F ?/o.

Berliner Handelsgesellschaft 132,60.

Frankfurt a. M., 21. Dezember. (W. T. B.) Effecten-Societät. (Schluß.) Oesterreichische Greditactien 266, Franzosen —, den T83, Ung. Goldrente —,—, Gotthardbahn 153,60, Dis- conto-Commandit 176,40, Dresdner Bank 138,20, Bochumer Gußstahl 114,50, Dortmunder Union —,—, Gelsenkirhen 132,60, Harpener 123,89, Hibernia 106,20, Laurabütte 94,50, 3% Port. 992 00, Italien. Mittelmeerbahn 103,40, S{weizer Gentralbahn 114,39, Sweizer Nordostb. 102,50, Schweizer Union 67,40, Jtalien. Meridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn 51,80. Behauptet. _

Leipzig, 21. Dezember. (W. T. B.) (Swluß- Gurse.) 3% Sächsishe Rente 87,40, 3# 9% do. Anleihe 100,65, Buschtiehrader Eisenbahn - Actien Litt. A. 172,00, do. do. Litt. B. 188,75, Böhmische Nordbahn-Actien 104,00, Leipziger Creditanstalt- Actien 162,75, do. Bank-Actien 128,25, Credit- und Sparbank zu Leipzig 126,50, Altenburger Actien- Brauerei 180,00, Sä<{fhe Bank-Actien 116,10, Leipziger Kammgarn - Spinnerei - Actien 161,00, „Kette“ Deutsche Elbschiffahrts - Actien 51,25, ura Glauzig-Actien 116,90, Zu>erraffinerie Halle-Actien 109,00, Thüringishe Gas-Gesellschafts- Actien 158,00, Zeißer Paraffin- und Solaröl- Fabrik 80,00, Oesterreihis<We Banknoten 169,50, Mansfelder Kuxe 400,00.

Hamburg, 21. Dezember. (W. T. B.) (SWluß- Curse.) Pr. 49/6 Consols 106,70, Silberrente 52,09, Oefterr. Goldrente 98,00, 49/9 ungar. Goldrente 96,00, 1860er Loofe 127,00, Italiener 92,50, Credit- actien 265,40, Franzosen —,—, Lombarden 189,50, 1880er Rufen 95,25, 1883er Ruffen 100,75, 2. Orient-Anleihe 62,20, 3. Orient-Anleibe 64,20, Deutsche Bank 158,00, Disconte-Commandit 176,00, Berliner Handelsgesellschaft 133,50, Dresdner Bank 138 20, Nationalbank für ODeutshland 111,75, Hamburger Commerzbank 102,00, Norddeutie Bank 129,50, 2be>-Büchener Eisenbahn 137,90, Marien- burg-Mlawka 57,20, Dstpreußishe Südbahn 68,50, Laurabütte 94.00, Norddeutihe IJute-Spinnerei 86 50, A.-C. Guano-Werke 150,00, Hamburger Dea n E 91,25, Dynamit-Trust- Actiengefells<aft 127,00, Privatdiscont 3.

Hamburg, 21. Dezember. (W. T. B.) Aben d- bôörse. Creditactien 26575, Lombarden —,—, Russishe Noten 203,25, Discontc-Comm. 176,30, Pacetfahrt 90,10. Ruhig.

Wien, 21. Dezember. {W. T. B.) (Schluß- Curfe.) Oestr. 41/50/94 Pap. 97,90, do. 59%/o do. 100,55, do. Silberr. 97,50, do. Goldr. 116,15, 4 °%/5 ung. Goldr. 114 10, 5% do. Pap. 100,472, 1860er Loose 143,75, Analo-Auft. 14860, Länderbank 295 50, Greditact. 314,85, Unionbank 238,00, Ungar. Credit 362,00, Wien. Bk.-V. 115,20, Böhm. Westb. 346,50, Böhm. Nordb. 185,00, Busch. Eisb. 445,50, Dux-Bodenb. —, Elbethalb. 226,50, Galizier 217,75, Ferd. Nordb. 2800,00, Franz. 294,75, Lemb. Czern. 246,25, Lcmbarden 90,75, Nordwestb. 211,50, Par- dubitzer 191,50, Alvy.-Montan. 50 90, Taba>k-Act. 168,00, Amsterdam 99,45, Dtsch. Pläße 59,06, Lond. Wechf. 120,15, Pariser do. 47,80, Napoleons 9,577, Marknoten 59,06, Ruff. Bankn. 1,192, Silber- coup. 100,00, Bulgarisze Anleihe 108,00.

Wien, 22. Dezember. (W. T. B.) Schwach. Ung. Creditactien 362,00, Oeft. Greditactien 314,85, Franzosen 294,40, Lombarden 280,75, Galizier 917,50, Nordwestbabn —,—, Elbethalbahn 226,50, Oeft. Papierrente 97,85, Dest. Goldrente —,—, 5 9/0 ung. Parierrente 100,45, 49/6 ung. Goldrente 114,05, Marknoten 59,05, Napoleons 9,97, Bank- verein 11550, Tabad@actien 168,50, Länder- bank 225,50.

London, 21. Dezember. (W. T. B.) (S&luß- Curfe.) Engl. 2F %% Cons. 973, Preuß. 4 °/0 Conf. 106, JItalienishe 95 °/s Rente 925, Lombarden 82, 4°%/9 confol. Ruffen 1889 (2. Serie) 982, Conv. Türken 214, Oeft. Silberr. 82, do. Gold- rente 98, 40°/ ung. Goldrente 96}, 49%/ Spanier 644, 6709/0 Egypt. 94, 49% unif. Egypt. 99>, 4{ 9% eguptishe Tributanleibe 973, 6% con- solidirre Mexikaner 78, Ottomanbank 13#, Ganada Pacific 913, De Beers Actien neue 173, Rio Tinto 164, 4%/ Ruvees 62, 69/0 fundirte ArgentinisWe Anleibe 684, 59%/% ArgentinisWe Goldanl. von 1886 697, Argent. 41 9% äußere Goldanl. 383, Neue 3 9/6 Reihs-Anl. 85, Griehi<e Anl. v. 1881 673, Griechische Monopol-Anl. v. 1887 587, Brasflianise Anleihe v. 1889 673, Platdiscont 12, Silber 3715/16

Varis, 21. Dezember. {W. T. B.) (S@luz- Curse.) 3 9/ amort. Rente 99,273, 3 ?/9 Rente 98,40, Italienishe 5% Rente 93,35, 4% ungarische Goldrente 97,18, IITL. Orient - Anleihe 66,15, 4% Ruffen 1889 97,90, 4°%/9 unificirte Egypter 99,80, 4 9% fpan. äußere Anl. 643, Conv. Türken 21,85, Türk. Loose 89,80, 4% Prior. Türken Obl. 434,00, Franzosen 636,25, Lombarden —,—, Lomb. Prioritäten —,—, B. ottomane 592,00, Banque de Paris 675 00, Bangue d’Escompte 142,00, Credit foncier 1027, Crédit mobilier 132,09, Meridional-Anleibe 631,00, Rio Tinte 408,10, Suez-Actien 2653, Credit Lyonn. 771,00, B. de France 3885, Tab. Ottom. 358,75, 2} 9%/e engl. Conf. —, Wechsel auf deutshe Pläße 1223, do. auf London k. 25,123, Chea. auf London 25,14, Wechfel Amsterdam k. 206,00, do. Wien k. 207,12, do. Madrid |. 429,50, Portug. 22,81, 3% Ruffen 79,95, Privatdiscont 2F.

Paris, 21. Dezember. (W. T. B.) Boulevard- vertehr. 3% Rente 9855, Staliener 93,52, 4%/9 ungar. Goldrente —, Türken 21,92, Türken- loose —, Spanier 64,53, Bangue ottom. 595,00, Tinto 409,30, Taba>tactien 358,00.

St. Petersburg , 21. Dezember. (W. T. B. Wechsel auf London 99,80, Nuff. ITL. Orient-Anl. 1023, do. IIL Orient-Anl. 1043, do. Bank für aus- wärt. Handel 287, St. Perersburger Disconto- Bank 4902, St. Petersb. internat. Bank 458, Rall 43 9/6 Podenereva-Dsanpnriese 157}, Große Ru Eisenbahn 256, Ruff. Südwestbahn-Actien 1143.

Amsterdam, 21. Dezember. e T. B.) (Schyluß- Curse.) Oefterr. Papierrente Mai-Nov. verz. 815, Oesterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 804 , April- Okt. verzl. —, do. Goldrente —, 4°/9 ungar.

Goldrente —, Ruff. gr. Eisenb. 123}, Ruff. 2. Orientanl. 602, Anl. 102. 5% gar. Transv.-Eis. —, Warschau- Wiener 1142, Marknoten 59,30, Ruff. Zollcoup. 1923.

New-York, 21. Dezemker. (W. T. B.) CSIET: Curse.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,857, Cable Transfers 4,874, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,188, Wechfel auf Berlin (60 Tage) 952, Canadian Pacific Actien 89, Central Pacific Actien 274, Ghicago, Milwaukee und St. Paul Actien 767, Illinois Central Actien 977, Lake Shore Michigan South Actien 1305, Louisville und Nasbville Actien 704, N.-Y Lake Erie und Western Actien 233, N.-Y. Cent und Hudson River Actien 1092, Northern Pacific Preserred Actien 477, Norfolk Western Preferred 38, Atison Topeka and Santa Actien 335, Union Pacific Actien 377, Denver und Rio Grande Preferred 52, Silber Bullion 823.

Geld leichter, für Regierung8bonds 4, für andere Sicherbeiten 4 %/s.

Rio de Jauecirso, 20. Dezember. (W. T. B.) Wechsel auf London 131/16.

Buenos Aires, 20. Dezember. (W. T. B.) Goldagio 181,00.

Vroducten- und Waaren-Vörfse. Berlin, 21. Dezember. Marktpreise nah Ermitte- lung des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste |Niedrigste Pretle

Per 100 kg für: t Pi

Nichtstro 4 | Heu s 7 Erbsen, gelbe, zum Kochen . . [40 | Speisebobnen, weiße . . . .150| Linfen 80 | Kartoffeln 6 | Nindfleis< | von der Keule 1 kg

Bautfleish 1 kg Schweinefleish 1 kg Kalbfleisch 1 kg . Hammelfleis< 1 kg Butter 1 kg Eier 60 Stü>k Karpfen 1 kg Aale L Zander Becbte Barsche 70 Schleie Bleie Z 80 Krebse 60 Stü 2 |

Weriin, 22. Dezember. (Amtliche Preisfeft- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Sviritus3.)

Weizen (mir Ausschluß von Nauhweizen) per 1000 kg. Loco still. Termine niedriger. Gefk. 950 t. Kündigungspreis 1505 A Loco 140— 154 Æ na< Qual. Lieferungsgual. 147 #4, gelber märk. —, per diefen Monat 150,75 bez., per Jan. —, per März-April —, per April-Mai 152,5—152 bez., per Mai-Juni 153,75—153,5 bez., per Juni-Juli —.

Nog3gen per 1000 kg. Loco s{wa<her Umsaß. Ter- mine niedriger. Gekünd. 300 i. Kündigungspreis 136 4 Loco 125—136 na< Qual. Lieferungs- qualität 132 4, inländischer guter 132—133 A, etwas Élammer 131 4, per diejen Vonat 136,9— 135,25—135,5 bez., per Dezbr.-Januar 134,25—134 bez., per Jan.-Febr. 1893 —, per Vtärz-April —, per April-Mai 135,5—135 bez, per Mati-Junî 136,75—136 bez., per Juni-Juli —.

Gerste per 1000 kg till. Große und leine 140— 165, Futtergerste 120—140 é n. Qual.

Hafer per 1000 kg. Loco ziemli<h unverändert. Termine nabe Sicht böber. Gek. 350 t. Kündi- agungSpreis 143,5 A Loco 135—158 6 n. Qual. Lieferungsgqualität 140 (4 Pommerscher mittel bis guter 136—142 bez., feiner 143—147 bez., preußischer miztel bis guter 137—142, feiner 143—148 bez., {<lesisher mittel bis guter 138—143 bez., feiner 144 —149 bez., ver diesen Monat 143—143,5 bez., per Dezbr.-Jan. —, per Arril-Mai 139 bez., per Mai- Juni —, per Juni-Juli —.

Mais per 1000 kg. Loco unverändert. Termine niedriger. Gekündigt t. Kündigungêspreis H Loco 118—128 A nah Qual., per diefen Monat 117,75 M, ver Dezember-Januar —, per April- Mai 107,5 bez.

Erbsen per 1009 kg. Kohrwaare 160—205 M nah Qual., ho<f. Victoria bis 240 X, Futterwaare 135—158 #6 na< Qual.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto incl. Sa. Termine niedriger. Gekündigt Sa>. Kündi- gungspreis #, ver diefen Monat 17,35—17,3— 17,35 bez.,, per Dezbr.-Januar —, ver Jan.- Fee 1893 —, per Febr.-März —, per April-Mai 17,65 bez.

Rüböl yr. 100 kg mit Faß. Still. Gekündigt Ctr. Kündigungspr. # Loco mit Faß —, ohne Faß —, per diefen Monat 50 M, per April- Mai 50,3—50,1 bez.

Petroleum. (Naffinirtes Standard wkite)} per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gef. kg. Kündigungspreis -„# Loco —, per diesen Vèonat —.

Spiritus mit 50 46 VerbrauWsabgabe per 1091 à 100% = 10000% na< Trailes. Getkünd. Kündigungspreis # Loco ohne Faß 51 bez.

Spiritus mit 70 A Verbrauchsabgakte per 109 1 à 100% = 10000% na< Zralles. Gefündigt 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 31,5 bez.

Spiritus mit 50 4 Verbrauhsabgabe per 109 1 à 100% = 10 000 %/% na< ZLralles. ekündigt 1. Kündigungspreis #4 Loco mit Faß —. per diesen Monat —. i

Spiritus mit 70 4 Vecbrauh8abgabe. Still. Gek. 1. Kdgpr. A Loco mit Faß —, per diesen Monat, per Dezbr.-Januar und per Jan.-

ebruar 1893 30,6—30,4—30,5 bez., per März-

ril —, per April-Mai 31,9—31,8 bez., per Mai- Juni 32,2—32,1 bez., per Juni-Juli —, per Juli- ugusi —, per August-September 33,5—33,4—

,5 bez.

Weizenmehl Nr. 00 22—20 bez, Nr. 0 19,75—17,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,50—17 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,50—17,50 bez., Ne, 0 L5 M höber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. incl. Sa>.

Bericht der ftändigen Deputation für den Eier- handel von Berlin. male Eier je na< Qualität

S

Sa P os Pas

von 3,995—4,25 Æ per Sho>. Aussortirte fleine

onv. Türken 218, 32 9% holl. -

Waare je na< Qualität 2,80— 29,5 #4 per Scho. Kalkeier je na< Qualität von 3,80—3,90 Æ per Scho>. Tendenz: Fester.

Stettin, 21. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco unverändert, 140—148, pr. Dezember 148,00, per April-Mai 152.00. Roggen loco unverändert, loco 120—126, pr. Dez. 129,00, per April-Mai 132,00. Pommerscher Hater loco neuer 127—135. Rübsl loco rubig, per Dezember 50,50, per April - Mai 51,00, Spiritus loco unverändert, mit 70 4 Consumft. 30,00, pr. Dezember 29,50, pr. April-Mai 31,00, Petroleum loco 9,90.

Posen, 21. Dezember. (W. T. B.) Spiritus koco ohne Faß (50er) 48,40, do. loco ohne Faß (70 er) 28,90. Still.

Magdeburg, 21. Dezember. (W. T. B.) Zuer- beri<t. Kornzu>er excl., von 9299/9 14,70, Korns zuæer erxcl., 88 %/ Rendement 14,05, Nachpr. exck., 75 9% Rendement 11,90. Fest. Brodraffinade I, 27,75, Brodraff. T1. 27,50. Gew. Raff. mit Faß 28,00. Gem. Melis 1. mit Faß 26,00. Rubig. Nobzuker 1. Product Trans. f. a. B. Hamburg pr. Dezember 14,122 bez., 14,174 Br., pr. Januar 14,173 bez., 14,20 Br., vr. Februar 14,274 bez., 14,30 Br., pr. März 14,372 bez., 14,40 Br. Fest.

Köln, 21. Dezember. (W.T.B.) Getreidemarki. Weizen hiesiger loco 15,75, fremder Loco 17,00, pr. März 16,10, pr. Mai —,—: Roggen biefiger Toco 14.50, fremder loco 15,75, pr. März 13,90, pr. Mai —,—. Hafer hiesiger loco L fremder —,—. MNRübs! loco 54,00, pr. Mai 52,50.

Bremen, 21. Dezember. (W. T. B.) (Börfen- Schlußbericht.) Naffinirtes Petroleum. (Officielle Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Faßzfr, Ruhig. Loco 5,50 Br. Baumwolle. Rubig. Upland middl., loco 51 K, Upland, Basis middl, nichts unter low middling, auf Termin-Lieferung, vr.. December 207 A Pl: Zane 21 S, pr. Febr. 514 K, pvr. März 513 K, pr. April 512 s, pr. Mai 52 4. Wolle. Umsay 120 Ballen. Shmalz, Fest, aber rubig. Shafer S, Wilcox 4 Choice Grocery s{<wim. 52 „, Armour 512 &, s{hwim. S, Robe u. Brothers (pure) 514 &, Fairbanks „S. Spe>. Fest. Novbr.-Abladung short 46, De- zember-Januar-Abladuno f\bort clear middl. 44, long clear middl. 43. Tabak. 2585 Paten St. Felix, 143 Seronen Havannah, 499 Seronen Carmen, 24 Fässer Kentucky, 25 Fässer Scrukbs.

Hamburg, 21. Dezember. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen loco rubig, holsteinischer loco neuer 149 —151. Roggen loco ruhig, me>lenburgis<her loco neuer 130—134, russischer loco rubig, tranfito 110—112. Hafer rubig. Gerfte ruhig. Nüböl (unv.) matt, loco 52. Spiritus loco {letig, pr. Dezember 224 Br., pr. De- zember - Januar 21 Br., pr. Januar- Februar 212 Br., pr. April - Mai 212 Br. Kaffee ruhig. Umsay 2000 Sa>. Petroleum behauptet, Stand. white loco 5,25 Br., pr. San.-März 5,20 Br. _Samdbarg, 21. Dezember. (W. T. B.) Kaffee. (Nacmittagsberiht.) Good average Santos pr. Dezember 762, pr März 752, pr. Mai 74k, pr. September 744. Behauptet.

Zudkermarfkt. (S(lußberiht.) Rüben-Robzuder I. Product Basis 880/06 Rendement neue Usance, frei an Bork Hamburg vr. Dezember 14,174, vr. Januar: 1420, pr. Viarz 14400, pr. Mai 14,571. Fest.

LVien, 21. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 7,55 Gd., 7,58 Br. pr. Mai-Juni 7,590 Gd., 7,93 Br. Roggen pr. Frühjahr 6,60 Gd., 6,63 Br., pr. Mai-Juni 6,54 Gd., 6,57 Br., Mais per Mai-Juni 5,12 Gd., 5,15 Br. Hafer vr. Frühjahr 5,89 Gd., 5,92 Br.

London, 21. Dezember. (W. T. B.) 96 9%/g Jaya- zu>er loco 163 ruhig, Rüben-Nobzu>ker loco 143 fest. Chili-Kupfer 468/16, pr. 3 Mt. 477.

London, 21. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. (S&lußberiht.) Sämmtliche Getreidearten ge\häftslos, Preise nominell, unverändert.

LivergygooIl, 21. Dezember. (W. T. B.) Baum- wolle. Umsay 8000 B., davon für Sbvecuklation und Export 1500 B. Ruhig. Broach 1/16 höher. Middl. amerikan Lieferungen: Dezember - Januar 511/44 Verkäuferpreis, Januar-Februar 53/16 Wertb, Februar-März 57/22 Käuferpreis, März- April 517/64 Werth, April-Mai 519/54 do,, Mai-Juni 521/64 Verkäuferpreis, Juni-Juli 52/64 Werth, Juli- August 525/64 d. do.

Glasgow, 21. Dezember. (W. T. B.) Notb- eisen. (Anfang.) Mixed numbers warrants 41 h. 8 d. (Sdtluß) 41 sb. 63 d.

Amsterdam, 21. Dezember. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 56. Bancazinn 55.

Amsterdanx, 21. Dezember. (W.T.B.) Getreide- markt. Weizen auf Termine unverändert, pr. März 169, pr. Mai 169. Roggen loco geschäftslos, auf Termine böher, pr. März 126, pr. Mai 123. Nübs! loco 26, pr. Mai 258.

Antwerpen, 21. Dezember. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (S<hlußberiht.) Raffinirtes Type weiß loco 1273 bez. u. Br., pr. Dezember 12F Br., pr. Sanuar 13 Br., pr. Januar-März 134 Br. Ruhig.

Paris, 21. Dezember. (W. T. B.) Getretde- markt. (Schlußbericht.) Weizen ruhig, pr. Dezember 20,80, pr. Fanuar 21,00, pr. Fanuar- April 21,20, pr. März-Juni 21,60. Roggen rubig, pr. Dezember 13,40, pr. März-Juni 14,10 Mehl matt, pr. Dezbr. 47,50, pr. Januar 47,50, pr. Jan.-April 47,40, pr. März-Juni 47,60. Nüböl behauptet, pr, Dezbr. 56,50, pr. Januar 56,79, Pr. SFanuar-April 57,50, pr. März-Juni 58,00. Spiritus matt, pr. Dezbr. 46,00, pr. Januar 46,00, pr. Sanuar- April 46,00, pr. Mai-August 46,00.

New-York, 21. Dezember. (W. T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New - York 94, do. in New-Orleans 98. Raff. Petroleum Stand. white in New - York 5,45, do. Standard white in

hiladelphia 5,40 Gd. Rohes Petroleum in New-

ork 5,35, do. Pipe line Certificates pr. Januar 528 Stetig. Schmalz loco 10,70, do. Robe & Brethers) 10,90. Zu>er (Fair reo covados) 3. Mais (New) pr. Dezemver 482 pr. Januar 494, pr. Mai 51: Rother Winterweizen loco 762. Kaffee Rio Nr. 14 163. Mebl [Spring Ceara 2,90. Getreidefraht t Kupfer 12,25à,50. Rother Weizen pr. Dezember 745 pr. Januar 743, pr. Mai 793, pr. 1600 304. ee ¿Nt 7 low ord. pr. Januar 19,

er März 15,55.

9 Chicago, 21. Dezember. (W. T. B.) Weizen 55 Dez. 70, pr. Mai 76. - Mais pr. Dezember 7E Spe> fhort clear nom. Pork pr. Januar £9 t

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

P

E Y

Alle Post-Anfalten nehmen Bestellung an ; für Berlin außer den Yosti-Anstalten auch die Expedition

j SW., Wilhelmstraße Nr. 32. L

Der Bezugspreis veträgt vierteljährliÞ 4 4 50 S. |

Einzelne Uummern kosten 25 S.

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

j

j fi

M 304.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Sccond-Lieutenant a. D. und Compagnieführer in der Kaiserlihen Schußtruppe für Deutsch-Ostafrika Namsay den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse mit Schwertern, dem Banquier Paul Merling zu Berlin den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse, dem emeritirten Hauptlchrer Wallerstein zu Krefeld den Adler der Jnhaber des Königlihen Haus-Ordens von Hohenzollern, dem Deichrepräsentanten Tschech I. zu Linden im Kreise S das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie dem Hauptmann Siehl im Fuß-Artillerie-Regiment von Kn (Pommersches) Nr. 2 die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : _ Allerhöchstihrem Haus-Marschall Freiherrn von Lyn>er die Erlaubniß zur Anlegung des ihm verliehenen Commandeur- Kreuzes erster Klasse des Herzoglih braunshweigishen Haus- Ordens Heinrich's des Löwen zu ertheilen. 4 j:

Deutsches Reich.

Seine Mazestät der Kaiser haben im Namen des Neichs Allergnädigst geruht : den Reichsgerichts-Rath Dr. Freiesleben in Leipzig zum Senats-Präsidenten bei dem Neichsgericht zu ernennen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : den Postdirectoren Tie in Schleswig, Ziegler in Greifswald, Berger in Paderborn, Sh mechel in München- Gladbah, Becher in Colmar (Elsaß), Andreß in Darm- stadt, dem Telegraphen-Dircctor Karl in Halle (Saale), den Postdirectoren Menzel in Kiel, Wolff in Berlin, Schlafke in Münster (Westf.), Shaarschmidt in Chemnitz, dem Tele- graphen-Director Ehlers in Berlin, den PostdirectorenSchra uf f inKöln (Rhein), Kallinich in Görlißz,Gottshewsky in Brom- berg, Sachs in Gotha, Hensel in Hamburg, Schmerler in Zwi>kau (Sachsen), Banke in Essen (Ruhr), Hänel in Leipzig, Janke in Köln (Rhein), Holßheimer und Mey- höfer in Berlin, Tamm in Wiesbaden und Hinrichsen in Hamburg den Rang der Räthe vierter Klaffe beizulegen, sowie dem Geheimen expedirenden Secretär im Reichs-Postamt Schwill in Berlin, dem Jnspector des Postzeitungsamts Bath in Berlin, den Obver-Postkassen-Rendanten Meyer in Potsdam, Schuler in Karlsruhe (Baden), dem General-Post- fassen - Buchhalter Birkenfeld, den Postkassirern Erbe und Busch, dem Ober - Postdirections - Secretär Zies< und dem Ober-Postsecretär Specht, sämnmtli<h in Berlin, den Ober-Postdirections-Secretären Wolters in Braunschweig, Wellenstein in Breslau, Buchmann in Hamburg, Brenke in Königsberg (Pr.), Peters in Aachen, Grimm in Darmstadt, Rummel in Düsseldorf, Neumann in Frank: furt (Oder), Gehlig in Erfurt und Roderburg in Köln (Rhein) den Charakter als Rechnungs-Rath zu verleihen.

Die Postinspectoren Nigmann und Lißrodt in Berlin sind zu Geheimen expedirenden Secretären und Calculatoren im Reichs- Postamt, die Geheimen Registratur- Assistenten Daniger und Gößky in Berlin zu Geheimen Registratoren im Reichs-Postamt ernannt worden.

BEerordnung über die Jnkraftsezung des Gesetzes, betreffend die Prüfung der Läufe und Vershlüsse der Handfeuerwaffen. Vom 20. Dezember 1892.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c. : : verordnen im Namen des Reichs, nach erfolgter Zustimmung

des Bundesraths, was folgt: / :

Der $ 5 des Gesetzes, betreffend die Prüfung der Läufe und Verschlüsse der Handfeuerwaffen, vom 19. Mai 1891 (Reichs-Geseßbl. S. 109) tritt mit dem 1. Januar 1893, die übrigen Bestimmungen dieses Geseßes treten, insoweit dieselben DE De in Kraft si befinden, mit dem 1. April 1893 in Kraft.

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedru>tem Kaiserlichen Jnsiegel.

Gegeben Neues Palais, den 20. Dezember 1892.

(L. S.) Wilhelm. von Voetticher.

H E n i e cs C: a 4 Sn A E C E L A

Berlin, Freitag, den 23. Dezember, Abends.

Die erneute Verlängerung des am 1. Juli d. J. mit Rumänien getroffenen provijorishen Handelsabkommens bis zum 31. Januar 1893 einschließlich is dur< eine am 22. d. M. zu Berlin unterzeichnete Declaration beurkundet worden, welche in Uebersetzung, wie folgt, lautet :

(Ucbersezung.) : BDeclaration Die Unterzeichneten, hierzu gehörig ermächtigt, erklären im Namen ihrer Regieruïïgen, daß das zwischen Deutschland und Rumänien durch die am 1. Juli/19. Juni 1892 zu Buka- rest unterzeichnete Declaration getroffene Handelsabkommen*) bis zum 31. Januar 1893 n. St. in Kraft bleiben soll.

Geschehen zu Berlin, den 22. Dezember 1892.

Freiherr von Marschall. Ghika.

BetannbmäGUng, betreffend die Anwendung der vertragsmäßig für die Nummern 9a, ba, bs, bz, be, c, daz, e (Mais) und f (gemalzte Gerste) des deutschen Zolltarifs bestehenden Zollsäße auf die rumänijhen Er- zeugnisse.

Vom 22. Dezember 1892.

Auf Grund des Geseßes, betreffend die Anwendung der für die Einfuhr na< Deutschland vertragsmäßig bestehenden Zollbefreiungen und Zollermäßigungen gegenüber den niht méeistbegünstigten Staaten, vom 24. November 1892 (Reichs - Geseybl. S. 1039), hat der Bundesrath be- chlossen , daß die vertragsmäßig für die Nummern 9a, ba, bg, br, bs, €, de, e (Mais) und f (gemalzte Gerste) des deutshen Zolltarifs bestehenden ZoUsäte den betreffenden rumä- nischen Erzeugnissen bei der Einfuhr in das deutsche Zollgebiet für die Zeit vom 1. bis einschließli<h 31. Januar 1893 weiter zugestanden werden.

Berlin, den 22. Dezember 1892.

Der Stellvertreter des Reichskanzlers. von Boetticher.

Betanmim&EMhUuUNn

Postpacketverkehr mit Costa Rica.

Vom 1. Januar ab können Postpackete ohne Werth- angabe im Gewicht bis 5 kg nah Costa Nica auf dem directen Wege über Hamburg nah Maßgabe der Bestim- mungen der internationalen Postpadet-Uebereinkunft versandt werden.

Die Postpackete müssen frankirt werden. ;

Die Taxe bcträgt ohne Rücksicht auf das Gewicht 2 40 für jedes Pat>et.

Ueber die Versendungs-Bedingungen ertheilen die Post- anstalten auf Verlangen Auskunft.

Berlin W., den 18. Dezember 1892.

Der Staatssecretär des Reichs-Postamts. von Stephan.

Bekanutmachunqg:

Bei Einlieferung der Packetsendungen na<h Ost-Afrika, Ost-Asien und Australien, welche mit den Neihs-Post- dampfern befördert werden follen, wird auf den Abgang der Schiffe oft keine Rücksiht genommen, sodaß die Sen- dungen u. U. mehrere Wochen bis zum Abgang des nächsten Dampfers zum Nachtheil des Absenders und des Empfängers im Einschiffungshafen lagern müssen.

Zur Vermeidung eines fol<hen unnöthigen Stilllagers empfiehlt es sih, die mit diefen Postdampfschiffen zu be- fördernden Pacetsendungen bei den Postanstalten in Berlin zu folgenden Zeiten einzuliefern :

1) Pa>ete nah Ost-Asien und Australien:

bei ‘der Leitung über Bremen (Bremer- haven) mindestens 2 Tage bei der Leitung über Hamburg min- destens 41/5 Tage bei der Leitung über München “und Brindisi mindestens 8 Tage bei der Leitung über die Schweiz und Genua mindestens 10 Tage bei der Leitung über die Schweiz und . Brindisi mindestens 12 Tage bei der Leitung über Oesterreih min- destens 12 Tage

vor dem Abgange der Dampfer aus Bremen (Bremer- haven) bz. Genua und Brindisi :

x:

*) Sieze „Reichs-Anzeiger“ Nr. 155 vom 4. Juli d. I. / ¿eig

F | Insertionspreis für den Noum einer Druckzeile 30 Ge | Juscrate nimmt an: die Königliche Expevition |

dres Deuts<hen Reihs-Anzeigers und Köuiglih Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin $WN., Wilßelmitraßec Nr. 32. - l = C E

1892.

2) Pad>kete nah Deutsch-Ostafrika: bei der Leitung über Hamburg mindestens 2 Tage bei der Leitung über die Schweiz und Neapel mindestens 11 Tage bei der Leitung über Oesterreih und Neapel mindestens 12 Tage a Abfahrt der Dampfer erfolgt im ersten Halbjahr 099 : i :

Cy BED E R E S

vor dem Abgang der Dampfer aus Hamburg bz. Neapel.

a. na< Ost-Asien: von Bremen (Bremerhaven) am 4. Januar, 1. Februar, 1. März, 29. März, 26. April, 24. Mai, 21. Jufni, 19. Juli von Genua am 16. Januar, 13. Februar, 13. März, 10. April, 8.- Mai, 5. Juni, 3. Zuli, 31. Zuli; : von Brindisi am 19. Januar, 16. Februar, 16. März, 13. April, 11. Mai, 8. Juni, 6. Juli, 3. August : Í b. na<h Australien: von Bremen (Bremerhaven) am 18. Januar, 15. Fe-- bruar, 15. März, 12. April, 10. Mai, 7. Juni, 5. Juli; j von Genua am 30. Januar, 27. Februar, 27. März, 24. April, 22. Mai 19, Juni, 17. Juli: z : von Brindiit am. H. Januar, 2. Februar, 2. Mär: . Marz, 2c. April, 25. Mai, 22. zuni, 20. Juli: c. nah Oft-Afrika: von De, am 4. Januar, 1. Februar, 1. A . März, 26. Apkil, 24. Mai, 21. Juni, 19. Juli: von Neapel am 18. Januar, 15. Februar, 15. 2. April, 10. Mai, 7. Juni, 5. Juli, 2. Auguit. Berlin C., den 19. Dezember 1892. Der Kaiserliche Ober-Postdirector, Geheime Ober-Postrath. Griesba<.

f

Die Nummer 48 des Retchs-Geseßblatts, welche ven heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 2064 die Verordnung über die Jnkraftsezung des Geseßes, betreffend die Prüfung der Läufe und Verschlüße der Handfeuerwaffen. Vom 20. Dezember 1892; und unter

Nr. 2065 die Bekanntmachung, betreffend die Anwendung der vertragsmäßig für die Nummern 9a, ba, b, br, bs, e, da, e (Mais) und f (gemalzte Gerste) des deutshen Zoll- tarifs bestehenden Zollsäße auf die rumänischen Erzeugniffe. Vom 22. Dezember 1892. ;

Berlin, den 23. Dezember 1892.

Kaiserliches Post-Zeitungsamt. Weberstedt.

Königreich Preufßen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruhi:

bei dem Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten den Rehnungs-Räthen Hermann Wille und Wilhelm Kostrzewski den Charakter als Gce- heimer Rechnungs-Rath sowie dem Kanzlei-Rath Karl Schindler den Charakter als Geheimer Kanzlei-Rath,

dem Kanzlei-Rath Karl Hugo Lilge beim Evangelischen Ober-Kirhenrath den Charakter als Geheimer Kanzlei- Rath, und

dem Geheimen expedirenden Secretär und Calculator Böcker im Ministerium für Handel und Gewerbe den Charakter als Rechnungs-Rath, ferner

dem Rechtsanwalt und Notar, Landschafts - Rath Dr. Meyer in Essen bei Wittlage den Charakter als Geheimer Justiz-Rath zu verleihen, sowie

den Gerichts-Affsessor Mueller in Bleicherode zum Amts- richter in Lüßen, und

den Gerichts-Assessor Klepper in Cassel zum Amtsrichter in Schmalkalden zu ernennen.

Des Königs Majestät haben Allergnädigst geruht : die zum Ausscheiden bestimmten, wieder vorgeschlagenen 21 Mitglieder der Akademie des Bauwesens, und zwar: den Ober-Baudircector Spieker, den Geheimen Regierungs-Rath, Professor Ende, den Geheimen Ober-Regierungs-Rath Per: fius, den Stadt-Baurath Blankenstein, den Professor Jacobs thal, sämmtli<h in Berlin, den Geheimen Regie- rungs-Rath, Professor Hase in Hannover, den Bau- rath, Professor Giese in Dresden, den Director und Rer von Werner in Berlin, den Professor escls<hap in Berlin, den Geheimen Baurath Lüdicte in Breslau, den Ober-Baurath, Director und Professor Lang in Carlsruhe, den Ober Bäudirector Wiebe, den Wirklichen Geheimen Ober-Baurath Wex, den Wirklihen Geheimen Ober- Baurath Schwedler, den Civil-Jngenieur Veitmeyer, sämmtlich * in Berlin, den Ober-Baurath Dr. Scheffler in

Braunschweig, den Wafsser-Baudirector Nehls in Hamburg,

rat f mas E AT, ile printers