1892 / 305 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

vorstellungen bildet, wird die von ibrer früheren biefigen Wirksamkeit ber befaniete Soubrette Mizi Berg als Afra zum erften Male auftreten. : S

Im Theater Unter den Linden spielt in dem morgen zur ersten Aufführung kommenden neuen Ausstattungs-Ballet die , Si- renen-Insel“ Signora Elia die weiblihe Hauptrolle, die männ- fie Hauptrolle hat Signor Paggiolesi übernommen. Der ame- rifanis<he Prestidigitateur Imro For wird morgen ein ganz neues Programm ausführen.

Jagd.

Bei der gestern Vormittag von Sciner Majestät dem Kaiser und König am Entenfange und auf dem Vor- werk Gallin mit einigen Herren des engeren Hofes ab- achaltenen Fasanenjagd wurden in 21/2 Stunden 406 Fasanen-Hähne, 45 Hennen und 6 Hasen gestrect. i

Seine Majestät erlegten davon 316 Fasanen und 2 Hasen.

Mannigfaltiges.

Im Augusta-Hospital fand in den Krankenfälen die G LitE veD MeihnaRisfestes in üblicher Weise am Abend des 22. d. M. ftatt, wozu Ihre Majestät die Kaijerin und Königin als Protectorin der Anftalt die Hofdame Gräfin von der Schulenburg entfandt batte. Außerdem wohnten der Feier die Mitglieder des Curatoriums, mebrere Damen des Vorstandc®, die Chefärzte mit ihren Frauen, die Beamten und zablreidhe Freunde des Hauses bei. Dur eine Geldsammlung, wel<e die Vorstand®- mitglieder und die Hospitalshwestern unter si veranstältet hatten, war es ermögli<t worden, jeden einzelnen Kranken dur Geschenke zu erfreuen. Alle Stationen waren in sinnreiher Weise aus- aecshmüdt und mit einem großen Weihnachtsbaum_ versehen. Die unter Leitung des Musikdirectors Gaebler stehenden Sängerchöre der Schwestern und des männlichen Dienstpersonals führten Weib- nahtêgesänge aus, an welhe si<_ auf jeder Station eine von dem Hausgeistlidben Pastor S<@licep abgehaltene kurze Andacht reihte. Den Schluß der Feier bildete die Weibnachts- besheerung für die Dienstboten in deren Speiseballe, wobei der Geheimer Ober-Regierungs-Rath Spinola eine Ansprache bielt, in welcher er den guten Geiît, der stets unter dem Personal des Augusta-Hospitals geherriht habe und zuversictlib au< künftig herrschen werde, rühmend hervorhob.

Jhre Majestät die Kaiserin Friedrih wohnte, wie „Voß. Ztg.“ berichtet wird, gestern Nachmittag der W ei hn besherung im Kaiser und Kaiserin Friedrih- Kl franfenbausfe in der Reini>endorferstraßze bei. Im Tageëraum : 7 des Krankenhauses fand die Bescherung unter

Die Kinder fangen Weihnachtélieder Kaiserin Friedrich rerkebrte berzlih mit

den Kleinen und befragte sie na< ihren persönlihen Verhältnissen. Unter den vielen Geschenken, mit denen die Kinder bedaht wurden, befanden si< au< Handarbeiten der Kaiserin und der Prinzessin Margarethe. Zahlreihe wohlthätige Bürger, Freunde und Gönner der Anstalt hatten zu dem großen Gabentis beigesteuert. Nachdem die Kaiserin no< die Räume der Anstalt besichtigt hatte, verließ Allerhöchstdieselbe s etwa anderthalbstündigem Verweilen das Krankenhaus mit den besten Wünschen für dessen Weitergedeiben.

Der Verein General - Feldzeugmeister, ehemaliger Kameräden der 3. Artillerie-Brigade, dem au<h die Offiziere der Brigade als Mitglieder angehören, begeht die E des Weihnachts- festes in herkömmlicher Weise dur< Concert, Bescherung der Kinder, Ball u. \. w. in den Dräfel’schen Festsälen, Neue Friedrichstraße 36, am 26. Dezember, Nachmittags 5 Uhr. Der Verein verfügt nah dem fürzlih ershienenen 19. Jahresbericht über ein Vermögen von etwa 7000 4 bei einer Mitgliederzahl von 293 Kameraden. _Aus- funft über den Beitritt ertheilt der Vorsitzende Kemmcrih, Schên-

hauser Allee 158 c.

Die Vorführungen im wissenscaftlihen Theater der Urania werden na den fturzen Ferien des Instituts morgen wieder beginnen. Auf dem Repertoire stchi an Ausstattungsstü>ken zunächst no< „Eine Amerikafahrt 1492 und 1892", die na einiger Zeit durch den großen astronomishen Vortrag „Die Kinder der Sonne“ abgelöft werden foll. Yon sonstigen neuen Veranstaltungen, wel<e die Direction für den Beginn des kommenden Jahres plant, sind hervorzuheben mehrere große Experimentalvorträge, in denen Herr Spies die Clektricitäts- lehre systematis entwi>deln und ihre Anwendung auf die Technik in auéführliher Weise darlegen will, sowie ein Projectionêvortrag des Herrn Dr. Schwahn über „Die Wunder des Yellowstone-Parks*, eine Wanderung dur< das Geysergebiet der Ro>ky Mountains._ Zu leßterem Vortrag sind zahlreiche Phbotegrapbien an Ort und Stelle aufgenommen worden.

Memel, 22. Dezember. Nach eincr Mittheilung des „Dpfb.“ bat die Stadtverordneten-Versammlung beschlossen, aus den in der Stadthauptkaffe angesammelten Uebershüfsen einen Steuererlaß für drei Monate (Januar bis März 1893) zu bewilligen. Die seit 1886 angesammelten Gefam mtübershüsse eins{ließli<h der damals bereits vorhandenen Summe von 50000 # und der feit 1892/93 zu erwartenden Ersparnisse von 20000 (E betragen rund 275 000 Æ

Chojono (Posen). Dem Bâä>ermeister und Gastwirth Anton Stachowéfi wurde am 5. Oktober d. I. der achte lebende Sohn geboren. Auf Immediat-Eingabe des Vaters hat, wic die „N. Pr. Ztg.“ meldet, Seine Majestät der Kaiser die Gnade gehabt, eie Patbenstelle anzunehmen und zu gestatten, daß Allerhöchstderfelbe als Taufzeuge im Kirchenbu<h aufgeführt werde. Dem Antwortschreiben der Schatullverwaltung war zum Ankauf eines Geschenks für den Täufling die Summe von 30 Æ beigefügt.

Konstantinopel. Im deuts<hen Botschafts-Palais fand, wie der ¿Nat.-Ztg.* berichtet wird, vor einigen Tagen zu Gunsten des von dem Sultan gegründeten Armen-Afyls ein großes Concert statt, das von der deutschen Gesells<haft „Teutonia“ veranstaltet war und zu dem man alle deutschen musikalischen Kreise Konstantinopels eingeladen hatte. Das Concert stand unter dem Schuße tes Fürsten Radolin, der für den woblthätigen Zwe> 1000 Francs spendete. Im großen Saale des Botschafts-Palais waren dazu alle am türkischen Dose beglaubigten Gesandten und Bot- schafter, das Konsular-Corps, hohe Beamte der Pforte und der Ministerien, die in türkishen Diensten stehenden Deutschen u. a. ver- sammelt. Der Ertrag des Concerts belief sih auf etwa 1000 türk. Pfund (23 000 Frcs.).

Nach SHluß der Nedaction eingegangene Depeschen.

Stuttgart, 24. Dezember. (W. L. 0) Wie der „Staats-Anzeiger für Württemberg“ meldet, ist die Stände- versammlung zum 10. Januar 1893 einberufen worden.

Paris, 24. Dezember. (W. T. B.) Der „Gaulois“ erzählt ausführlich, Cornelius Herz und andere, welche die Thätigkeit des Barons Reinach in der Panama-Angelegenheit kannten, hätten unter Drohungen,. ihn als Bestecher zu ver- rathen, fortdauernd Erpressungen an Reinach verübt. Dieser habe, nachdem er nah und nah-14 Millionen hergegeben hatte und die Erpresser ni<ht mehr beshwichtigen konnte, Selbstmord begangen. E

Andrieux erklärte einem Zeitungs-Berichterstatier gegen- über, er glaube, daß man ihn unter dem Vorwande der Theil- nahme an einem boulangistishen oder royalistishen Complot verhaften wolle. Er habe jedo die nöthigen Schritte gethan, damit das Publikum die wahren Motive einer willkürlichen Verhaftung erfahre. i /

„Siècle“ behauptet, s{hwerwiegende Thatsachen bewiesen das Vorhandensein einer boulangistis<hen Conspiration mit denselben Elementen wie im_ Jahre 188.

St-: Petersburg, 24. Dezember. (W. T. B.) Der Verweser des Finanz-Ministeriums Witte erhielt das Groß- Offizierkreuz des Ordens der französishen Ehrenlegion.

Bern, 24. Dezember. (W. D. B.) Die Winter- session der Bundesversammlung ist heute geschlossen worden. Die nächste Session beginnt voraussihtli<h Anfang März.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Oper in 3 Acten von Richard

40 R.

in 9 Celfius

red. in Millim. ||- Temperatur

u. d. Meeresf\p, A

Bar. auf 0 Gr. 5 0 (L. Sans

2 Ce

Mullaghmore | Aberdeen . . | Chriftiansund | Kopenhagen . | Stod>holm . | Haparanda . | Meskfau . - -

Cort,

Ti L

o) _

1] U N S g

I) 0 00S N

2@ C) Si

J J Jam] T M M N D E

A

L L) e

OueensS- p Es Ae D Rae L -_.

M

t

) fas O

D h.

r

1

L) Tw) O

(N

N T N

21 | Om) m m] C n S

R Ll A S G r «5 q

e) F

35

O

] J) =) J) J) m] m)

25 (2 2

i T) O J) 4 els O O L L je a N

»

» y J

pad

I) Q aid 24

(NOOOLZS

O

|

Karlsruhe Wiesbaden . München .. . Cbemniß ..

Brrlin X CTLIN. - e e

BSHS5O0Oo5 5A i P U S 5 2A S) | U C Sf

S SBY8HH

L Ti “9

S IIES

B E) A N R A T A a 3

C A A Et pra p

pr

rk ena) dued ¡fin O 1) df O

Wien

Breslau . A E i E e >

A2 Mi | jed þ 7 ‘| er

R er

1) Früb Reif. 3) Reif. €<) N

Nebel. Q E Uebersicht der Witterun

Eine Depression is in der Nacht i

Europa oftwärts fortgeschritten und liegt jetzt übe dem Bottnischen Busen, während das Hochtrucgebiet, welches gestern über Südskandinavien lag, sih süd- wärts nah Nord-Central-Europa verlegt hat. In Skandinavien und Umgeburg ift es erhebli<h wärmer geworden, dagegen in Deutschland, wo ruhiges, theils beiteres, theils nebliges Wetter herrsht, hat der Frost no< zugenommen. Die Temperatur liegt in Deutschland 5 bis 155 Grad unter Null. Mosfau meldet Minus 324 Grad. Zu Skagen wurde Nord- liht beobachtet. -

Deutsche Seewarte.

Theater - Anzeigen. Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern-

baus. 277. Vorstellung. Lohengrin. Romantische agner. In Scene eseßt vom Ober - Regisseur Teblaff. Dirigent: apellmeifter Sucher. Anfang 7 Ubr.

Schauspielhaus. 288. Vorstellung. Schiller-Cyclus. eee, oder: Die Verschwörung zu Genua. in republifanishes Trauerspiel «in 5 Aufzügen von Friedri<h von Schiller. Jn Scene gefeßt vom Ober- Regisseur Marx Grube. Anfang 7 Uhr.

Montag : Opernhaus. 278. Vorstellung. Bastien und Bastienne. Singspiel in 1 Act von Wolf- gang Amadeus Mozart. Dirigent: Kapellmeister Sucher. Bajazzi (Pagliacci). Oper in 2 Acten und einem Vorspiel. Musik und Dichtung

: Mar Grube. Die Piccolomini. Schauspiel

In Scene geseßt vom Ober-Regisseur Teßlaff. Diri- gent: Kapellmeister Sucher. Slavische Braut- werbung. Tanzbild von Emil Graeb. Musik componirt und arrangirt von P. Hertel. (Mit Ein- lagen von I. Brahms.) Dirigent: Musikdirector Hertel. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 289. Vorstellung. Don Carlos, Jufant von Spanien. Trauerspiel in 5 Aufzügen von Scßiller. Anfang 7 Uhr.

Dienstag: Opernbaus. 279. Vorstellung. Die Zauberflöte. Oper in 2 Acten von W. A. Mozart. Text voi Schikaneder. In Scene geseßt vom Ober- Regisseur Teßlaff. Dirigent : Kapellmeister Dr. Mu>. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 290. Vorstellung. Wallenftein's Lager. Schauspiel in 1 Aufzug von Friedrich von Schiller. In Scene gesetzt vom Ober- Regisseur in 5 Aufzügen von Friedrih von Schiller. Anfang

“i

7 Ubr.

Deutsches Theater. Sonntag: Zwei glüf- liche Tage. Schwank in 4 Aufzügen von Franz von Schonthan und Gustav Kadelburg. Anfang

7 Ubr. - tag: Zwei glückliche Tage.

Dienetag: Zwei glückliche Tage.

Mittroc: Romeo und Julia.

Donnerêtag: Zwei glü>liche Tage.

Die näcbste Aufführung von „Die Jüdin von Toledo“ findet am Freitag ftatt.

Berliner Theater. Sonntag: Nahm. 2} Ubr: Das Käthchen von Heilbronn. Abends 77 Ukr: Kean.

Montag: Naim. 27 Uhr: Dic Jungfrau von Orleans. Abends 72 Uhr: Dora. /

Dienstag: Nachm. 24 Uhr: Der Hütten- befizer. Abends 73 Ukr: Neu einstudirt: Hamlet. (Anna Haverland, Agnes Sorma, Ludw. Barnay,

ries M Ludw. Capi).

Lessing-Theater. Sonntag (1. Feiertag): Nachmittags 24 Uhr: Die Orieutreise. Abends 74 Ubr: Schulden. Schwank in 3 Acten von G. von Moser und T. v. Trotha.

Montag (2. Feiertag): Nachmittags 24 Uhr: Die Orientreise. Abents 77 Uhr: Schulden.

Dienétag (3. Feiertag): Nachmittags 24 Uhr: D e Oricntreise. Äbents 72 Uhr: Schulden.

Wallner- Theater. Sonntag (1. Feiertag): Nachmittags 22 Ubr: Die Grofstadtluft. Abends 7#¿ Ubr: Zum 1. Male: Die große Glocke. Lust- spiel in 4 Acten von Oscar Blumenthal. :

Montag (2. Feiertag): Nachmittags 24 Uhr: Die Grofßstadtluft. Abends 75 Ubr: Die große Glocke.

Dienstag (3. Feiertag): Nachmittags 22 Uhr: Die Großstadtluft. Abents 72 Uhr: Die große Glocke.

Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. Chaufscestraße 25. Sonntag: Zum 3. Male: Mit neuer Aus- stattung. Der Millioneunoukel., Operette in 3 Acten von F. Zell und R. Genée. Musik von Adolf Müller jun. In Scene geseßt von Julius Fritsche. Dirigent : Herr Kapellmeister Federmann. Anfang 7 Uhr. N Montag und folgende Tage: Der Millionen- onfel.

Refidenz-Theater. Direction : Sigmund Lauten- burg. Sonntag, Montag und Dienétag: Familie

set von Sigmund Lautenburg. Anfang 7# Ubr. An allen drei Nachmittagen bei haiben Preisen: Musotte. Schauspiel in 3 Acten von Guy de Maupafsant und I. Normand. Anfang 2x Ubr.

ßroll's Theater. Sonntag: Verleßtes Gast- spiel von Gemma Bekincioni und Gastspiel von Frau Moran-Olden und Juan Luria. Mala Vita. Melodrama in 3 Acten von N. Daspuro. Musik von Umberto Giordano. Anfang 7+ Ubr. Erböhte reife. S s Montag: Lettes Gastspiel von Gemma Bellincioni. La Traviata. Anfang 74 Ubr. Erböhte Preise. Dienstag: Gastspiel von Frau Moran-Olden. Oberou. (Rezia: Frau Moran-Olden.) Anfang 7 Uhr. Volksthümlice Preise. Anfang 7 Uhr. Mittwoch: Zar und Zimmermann.

Victoria-Theater. Belle - Alliancestraße 7/8. Sonntag: Mit neuer Ausstattung: Die Reisc um die Welt in achtzig Tagen. Großes Aus- stattungsstü> mit Ballet in 5 Acten (15 Bildern) von A. d’Ennery und Jules Verne. Ballet arran- girt vom Balletmeister C. Severini. Musik von Debillemont und C. A. Raida. Abends 75 Ubr. Montag und folgende Tage: Die Reise um die Welt in achtzig Tagen.

Nenes Theater (am Schiffbauerdamm 4/5). Sonntag : Zum 1. Male: Der verlorene Sohn. Schauspiel in 4 Aufzügen von Felix Philippi. An- fang 74 Ubr. Montag und Dienstag: Der verlorene Sohn. Anfang 7# Uhr.

Nachmittags 3 Uhr, zu halben Preisen: Sonntag: Die Liebeshäudlerin. Japanisches Bübnenspiel in Aufzügen. E

Montag: Durch die Jutendauz. Preislustspiel in 5 Aufzügen von E. Gent. i /

Dienstag: Logierbesu<h. Schwank in 4 Auf- zügen von R. Weber und Max Löwenfeld.

Theater Unter den Linden. Sonniag: Zum 1. Male: Novität! Die Sirecunen - Jusel, Ballet in 1 Act von H. Regel. Musik von R. Mader. Der <oreogr. Theil von Ios. Haßreiter. Inscenirt dur< den Balletmeister Herrn L. Gundlach. Repertoirestü> der Wiener Hofoper. Das Baby. SŸwank in 1 Act von H. F. Musik von A. Ferron. Ceuplets von A. Braun. Inscenirt dur< C. A. Fricefe zen. Mr. Imro Fox, amerikanischer Presti- digitatcur, mit ganz neuen Experimenten. Anfang 74 Ukr.

Sonnabend: Zum 1. Male: Das Modell. Operette in 1 Act (2 Bildern) von Max Kahlen- berg. Musik von Moriß Fall. Inscenirt dur< C. A. Friese.

Adolph Ernst-Theater. Sonntag (1. Weib- nachts - Feiertag): Zum 1. Male: Modernes Babylou. Gefangsposse in 3 Acten von Ed. Jacobson und W. Mannstädt. Couplets theilweise von G. Görß. Musik von G. Steffens. Anfang 7 Uhr. :

Montag und Dienstag: Dieselbe Vorsi-lung.

Anfang der Vorstellung am 1. und 2. Feiertag um 7 Ubr.

Thomaos-Theater. Alte Jakobstraße Nr. 30. Sonntag: Enusemble-Gastspiel der Münchener unter irection des Königlih Bayerischen Hof- s{auspielers Max Hofpauer. Nachmittags - Vor- stellung zu volkêthümlihen Preisen. Anfang 3 Uhr.

zügen von Ludwig Ganghbofer und Hans Neuert. Musik von F. M. Prestele. Die Handlung spielt in Graëweg und Umgebung. Im 3. Act: Schuhplattl- Tanz.

Abends 73 Uhr: Zum 1. Male: Der Nothhelfer. Ländlicher Schwank mit Gesang und Tanz in 4 Acten von Amand Kolbe. Musik von Josef Kraegel. Im 1. Act: Schubplattl- Tanz. Zither-Soli: Herr Al- bert Sageder. E Montag, Nachmittags 3 Uhr zu volkêthümlichen Preisen: Almenrausch nund Edelweiß.

Abends 73 Uhr: Zum 2. Male: Der Nothhelfer.

[18621] Hohenzollern-Galerie

Lehrter Bahnhof. L 4A Sonutags 50 y. Gr. bistor. Rundgemälde 1640—1890. Geöfnet 9 Uhr bis Dunkelh. Sount. 9—D®D.

Urania, Anftalt für volksthümliche Naturkunde. Am Landes - Avsftellungs - Park (Lehrter Babnhof). Ge5ffnet von 12—11 Uhr.

Concerte.

Concért-Haus. Carl Meyder - Concert. Sonntag, Abends 6 Uhr: Fest-Concert.

Montag, Abends 6 Uhr: Fest-Concert.

Dienstag, eaen roi Strauf - Millö>cr- Suvppé - Offenbach - Abend. _ Sonngbend (Sylvester): Familien - Ball - Feft. Billets im Bureau des Hauses.

Circus Renz (Garlstraße.) Sonntag, Montag und Dienétag je 2 große Fest-Vorstelungen, Nat- mitrags 4 Uhr und Abends 74 Uhr, mit besonders gewäbltem Programm unter Mitwirkung aller neu engagirten Kunfstcapacitäten erften Ranges. Auf- treten des anerfannt besten Schulreiters der Welt Mr. James Filles. Nachmittags 4 Uhr (ein Kind unter zehn Jahren frei): Die luftigen Heidel- berger in vollständig neuer Ausstattung. Abends 77 Übr: Auf Helgoland “S oder: Ebbe uud Fluth. Großes Land-, Wafsser- und Feuer-Schauspiel. Nationaltänze von 82 Damen. Neue! Einlagen, u. a.: „Aufzug der Leib-Garde- Artillerie“. Großes Brillant-Feuerwerk.

Billet-Verkauf an der O und durch den „Invalidendank“, Markgrafenstraße 51 a.

E E H E E P E E E Tr E

Familien-Nachrichten.

Pee 9 N Mas un Hrn. Capitän- Lieut. Pohl (Hannover —Berlin). : Geboren: Ein Sohn: Hrn. Pastor Ad. Jaene (Züten bei idr o Hrn. Rechtsanwalt Mever (Tilsit). Eine Tochter: Hrn. Diafonuë Fritzsche (Leipzig). Hrn. Oberlehrer Dr. Otten (Nord falen Z p Grafen Matuschka (Bud- wald Ober-Leschen). E Í Ééstarben: Hr. Major z. D. Friedri Hülsen

(Hagenau).

P

Nedacteur: Dr. H. Klee, Director. Berlin:

Verlag der Expedition (Scholz).

Dru> deu Buchdru>erei und Verlass E eits Sti mie Malte litenbe Nr. 32

Sechs Beilagen

Pont - Biquet. S&wank in 3 Acten von Alexandre

von R. Leoncavallo, deuts<h ron Ludwig Hartmann.

Bifson. Teuts< von Max Schönau. In Scene ge-

Der Herrgottschnitzer von Ammergau. Ober- ptith par Volksftü> mit Gesang und Tanz in 95 Auf-

(cins<ließli< Börsen-Beilage).

4g Res

zum Deutschen Reichs-An

„2 305.

Deutsches Reich.

Vetanntimaqhung, betreffend die Unfallversicherung.

Infolge der gemäß S 47 Absat 6 des Unfallversicherungs- geseßes vom 6. Juli 1884 vorgenommenen Neuwahlen und auf Grund der Bestimmung des $ 48 des erstgenannten Ge- seßes wird die Zusammenseßung der in Preußen errichteten Schiedsgerichte für die unten genannten Berufsgenossenschaften anderweit veröffentlicht:

Nordwestliche Eisen- und Stahl-Berufsgenossenschaft, Section I.

_ Bezirk des Schiedsgerichts: Hannover mit Ausfluß der-

jenigen Theile, welche anderen Sectionen namentli zugewtesen {find :

ferner Lippe, Schaumburg-Lippe, Walde> und die braunschweigischen

Gemeinden Bodenstedt und Wallstedt. !

Siß-des Schiedsgerihts: Hannover.

Vorsitzender: Herdin>k, Königlicher Geheimer Negierungs-Rath zu Hannover.

"Stellvertretender Vorsißender: Lampe, Königlicher Regierungs-Rath in Hannover, Geyer, Königlicher Regierungs- Asseffor in Hannover. _

Beisißer: 1) Holzapfel, G., Ingen. in Hannover, 2) Droop, Senator in Hannover, 3) Werner, Eduard, Dreher in Georg- Marienbütte, 4) Barthling, Joh., Hüttenarbeiter in Osnabrü>.

Erste stellvertretende Beisitzer: 1) Ostermann, H: in Hannover, 2) Rosenkranz, H., in Hannover, 3) Brinkmann, Georg, Stellmacher in Neu-Oelsburg, 4) Althoff, Obershmelzer in Gr. Ilsede.

, Zweite stellvertretende Beisitzer: 1) Haarmann, A., Director in Osnabrü>, 2) Troester, Director in Wülfel, 3) Hummel, Theodor, Arbeiter in Peine, 4) Muß, Friedrich, Schmied in Han- nover.

Nordwestlihe Eisen- und Stahl-Bérufsgenossenschaft, Section Il.

Bezirk des Schiedsgerichts: Regierungsbezirk Magdeburg.

Siß des Schiedsgerichts: Magdeburg.

Vorsißender: Harte, Königlicher Negierungs - Rath in Magdeburg.

Stellvertretender Vorfißender: Körner, Königlicher Regierungs- Assessor in Magdeburg. :

Beisißer: 1) vacat, 2) Hirseland, Procurist in Magdeburgs- Bu>au, 3) Reisig, Gustav, Kernmacher in Magdeburg-Sudenburg, 4) Reichert, Robert, Dreher in Magdeburg-Sudenburg.

Erste stellvertretende Beisißer: 1) Oelkers, Adolph, Director in Magdeburg-Sudenburg, 2) Pfreßschner, Bernh., Fabrikant in Magdeburg-Neustadt, 3) Schaffner, Louis, Schloffer in Magde- burg-Buau, 4) Dubois, Hermann, in Magdeburg.

__ Zweite stellvertretende Beisitzer: 1) Fritsche, Johannes, Director zu Magdeburg, 2) Baume, C., Procurist in Magdeburg- Bud>au, 3) Dell, Wilhelm, Walzmeister in Thale a. H,, 4) Bleech Carl, Schlosser in Magdeburg-Sudenburg.

Nordwestlihe Eisen- und Stahl-Berufsgenossenschaft, Section V.

_ Bezirk des Schiedsgerichts: Schleswig-Holstein mit Aus-

\<luß des Kreises Altona, sowie das Fürstenthum Lübe.

Sit des Schiedsgerichts: Kiel.

Vorsißender: Wichmann, Stadtrath zu Kiel.

Stellvertretender Vorsitzender: Friese, Königl. Kreis- Bauinspector, Baurath zu Kiel. i __ Beisitzer: 1) Daevel, C., zu Kiel, 2) Klemm, E., zu E>ern- förde, 3) Otto, Carl, Former in Flensburg, 4) Larseù, Ernst Johann, Arbeiter in Gaarden. :

_ Erste stellvertretende Beisißer: 1) Zimmermann, NR,, Director in Gaarden, 2) Dier>s, L. M., zu Glückstadt, 3) Schaper, Friß, Klempnermeister in Pinneberg, 4) Möller, Ernft, Nietenschirr- meister in Gaarden. :

Zweite stellvertretende Beisißer: 1) Bergener, W., zu Sande, 2) Düring jun., E., zu Itehoe, 3) Zwanger, P., Klempner in Pinneberg, 4) Baumann, Nikolaus, Schiffbauer in Gaarden.

Brennerei-Berufsgenossenschaft, Section I.

Bezirk des Schiedsgerichts: Ostpreußen.

Siß des Schiedsgericht s: Königsberg.

Ï T Le Piersig, Königlicher Negierungs-Rath in Königs- erg i. Pr.

__ Stellvertretender Vorsizender: Jesse, Königlicher Re- gierungs-Assessor in Königsberg i. Pr.

_Beistger: 1) Freiherr von Lyn>er, Landrath in Nemmers- dorf, 2) Schnell, Hauptmann a. D., in Krausenhof bei Königsberg i. Pr., 3) Naffut, Julius, Brennereiführer in Gutten, Kr. Lößen, 4) Sachs, Julius, Stärkearbeiter in Königsberg i. Pr.

Erste stellvertretende Beisißer: 1) Klugkist, Ritterguts- besißer in Seehestem bei Sensburg, 2) Struwy, Friedri<h Wilhelm, R ert ay in Gr. Peisten, 3) Wels, Rudolf, Brennereiführer in Koslau, Kreis Sensburg, 4) Schönfeld, Julius, Stärkearbeiter in Königsberg i. Pr.

__ Zweite stellvertretende Beisißer: 1) Neumann, Guts- besißer in Oschekau bei Gilgenburg, 2) Cu B Nittergutsbesißer in Ausdinehlen bei Gumbinnen, 3) Krüger, Carl, Brennereiführer in Ribben, Kreis Stallupönen, 4) Borchert, August, Stärkearbeiter in Königsberg i. Pr.

Brennerei-Berufsgenossenshaft, Section Il.

Bezirk des Schiedsgerichts: Westpreußen.

Siß des Schiedsgerichts: uan,

Vorsitzender: Meyer, Königlicher Regierungs-Rath in Danzig. __ Stellvertretender Vorsitzender: Koch, Königlicher Re- gierungs-Assessor in Danzig.

Beistßer: 1) vacat, 2) Hagen, Amtsrath zu Sobbowit, 3) Gr, Reinhold, Arbeiter in Elbing, 4) Werner, Friedrich, Arbeiter In ina.

Erfte stellvertretende Beisißer: 1) vacat, 2) Döhn, Landrath zu t Stargard, 3) Dumke, Frit, Arbeiter in Werths- burg bei Sch oppe, 4) Ebert, Hermann, Vestillateur in Sig,

__ Zweite Malt ettreteade Beifißer: 1) vacat, 2) von Ossowski, Rittergutsbesißer zu Montowo, 3) Burkowski, Arbeiter in Elbing, 4) Plöt, Bernhard, Apparatführer in Pr. Stargard.

Brennerei-Berufsgenossenshaft, Section Il. Bezirk des Schiedsgerihts: Brandenburg mit den Enclaven Nossow und Neteband (mit Schönberg). Siß des Schiedsgerichts: Berlin. : aug ißender: Sosbmann, Königlicher Ober-Regierungs-Rath erlin.

Stellvertretender Vorsitzender: Dr. Dippe, Königlicher Regierungs-Rath zu Berlin, Sto>, Köni licher Landgerichts-Rath in verlin, Dr. Andrae, Königlicher Landrichter in Berlin, Appelius, Nnigliher Amtsgerichts-Rath in Berlin. j

eis ee 1) Graf von der Schulenburg in Trampe bei Ebers- walde, 2) Snethlage, Amtsrath zu Waltersdorf bei Königs-Wuster-

1

zu

Erste Beilage

Berlin, Sonnabend, den 24. Dezember

haufen, 3) Gast, Ferdinand, Apparatführer in Berlin, 4 Heine, Clemens, Kuvpfershmied zu Küstrin IL. A Erste stellvertretende Beisißer: 1) Gravenstein, Ritter- eber in Sydow bei Biesenthal, 2) Klaehre, W., in Münche- erg i. d. Mark, 3) Berthold, Hermann, Böttcher in Frankfurt a. O., 4) Behrendt, Hermann, Apparatführer in Buchow-Karpzow bei Wustermark. : : Nees stellvertretende Beisitzer: 1) Dr. Merker, Paul, in erlin, 2) Schmidt, Amtsrath in Löhme bei Werneuchen, 3) Tartsh, Wilhelnr, Apparatführer in Berlin, 4) Hof, Philipp, Schlosser in Küstrin IT.

Brennerei-Berufsgenossenschaft, Section Iv.

Bezirk des Schiedsgerihts: Pommern, Me>lenburg-

Schwerin ohne Nossow und Neteband (mit Schönberg), fernec Me>lenburg-Streliß ohne Hammer, Horst und Walksfelde.

Siß des Schiedsgerichts: Stettin.

__ Vorfißender: Freiherr von Massenbach, Königlicher Re- gtierungs-Afsessor in Stettin.

Stellvertretender Vorsitzender: Dr. Jacoby, Königlicher Regierungs-Affessor zu Stettin.

Beisitzer: 1) Schmidt, Emil, in Stettin, 2) Zitelmann, Walter, Rittergutsbesißer zu Jaseniß b. Stettin, 3) Krohn, C. Arbeiter in Wolgast, 4) Schleusner, Vermann, Brenner in Barkwißtz bei s gy 7

Erste stellvertretende Beisißer: 1) von Kameke, General-Landschaftsrath in Warnin bei Nassow, 2) Prigge, Ludwig, zu Pasewalk, 3) Strey, Wilhelm, Arbeiter in Stettin, 4) Bathke, Friedri, Destillateur in Stettin.

_ Zweite stellvertretende Beisitzer: 1) von Heydebre>, Rittergutsbesißer zu Neu-Bu>kon® bei Gr. Tyhow, 2) Schweiger, Premier - Lieutenant a, D. in Köstin bei Grambow, 3) Wellnißz, Siristian, Oeizer in Barskowit, 4) Ollmann, Friedri, Arbeiter in Stettin.

Brennerei-Berufsgenossenschaft, Section V.

Bezirk des Schiedsgerichts: Posen,

Siß des Schiedsgerichts: Posen.

L Deer: Weitenmiller, Königlicher Landgerichts-Director zu Posen.

Stellvertretender Vorsißender: Dirksen, Königlicher

Regierungs-Rath in Posen. __ Beisitzer: 1) Kennemann, Rittergutsbesißer zu Klenka bei Neu- stadt a. W., 2) Presting, Rittergutsbesißer in Kaiserswalde bei Fried- heim, 3) Hohm, Johann, Arbeiter in Posen, 4) Fleis<hmann, Caspar, Werkführer in Posen.

Erste stellvertretende Beisißer: 1) von Mollard, Ritter- gutsbesißer zu Gora, Kreis Pleschen, 2) * von Treskow, Ritterguts- besißer zu Wierzonka bei Kobelnißz, 3) Nowakowski, Franz, Arbeiter in Posen, 4) Olszynski, Wladislaus, Arbeiter in Posen.

Zweite stellvertretende Beisißer: 1) von Bethe, Nitter- utsbesißer zu Samter, 2) Matthes, Rittergutsbesißer zu Jankowice

ei Groß-Gay, 3) Grzehowiak, Thomas, Arbeiter in Posen, 4) Kloczek, Thomas, Brennereiarbeiter in Roshnowo bei Obornik.

Brennerei-Berufsgenossenschaft, Section VI.

Bezirk des Schiedsgerichts: Schlesien.

Siß des Schiedsgerichts: Breslau.

Vorsißender: vom Hove, Königlicher Ober-Regierungs-Rath in Breslau.

Stellvertretende Vorsißende: Horn, Königlicher Regierungs-Rath in Breslau, Müller, Königlicher Regierungs-Rath in Breslau. /

Beisißer: 1) Beblo, Stadtrath zu Breslau, 2) Freiherr von Schumann in Auras, 3) Faßmann, Hermann, Destillateur in Breslau, 4) Jäger, August, Brennerei-Arbeiter in Frankenthal, Kreis Neumarkt.

Erste stellvertretende Beisißer: 1) Zwintscher, Guts- vächter in Nd. Lobendau, Kreis Haynau-Goldberg, 2) von Donath, Landesältester zu Chmiekowiß bei Oppeln, 3) Tesche, Nudolf, Brenner R N reit, Kreis Breslau, 4) Dawczinski, Nobert, Böttcher in

reslau. i

_ Zweite stellvertretende Beisißer: 1) Hagspihl, Fabrik- besißer zu Görliß, 2) von Kardorff, Landrath zu Oels, 3) Spieler, Nobert, Brenner in Frankenthal, Kreis Neumarkt, 4) Liebethal, Carl, Vorarbeiter in Breslau.

Brennerei-B erufsgenossenschaft, Section VII.

__ Bezirk des Schiedsgerichts: Provinz Sen ohne Kische liß, jedoh mit Hohnstein, Anhalt, Braunschweig ohne Bodenburg, Ostharingen, Oelsberg und Kreis Ibebinabaufen, jedoh mit den Enclaven Bodenwerder und Polle; Sachsen-Coburg-Gotha ohne Kö- aa (mit Nafssah und Erlesdorf) in Franken; Sachsen-Meiningen ohne Rödelwiß ; Sachsen-Weimar mit der Enclave Schweidnitz, aber ohne Ostheim vor der Rhön ; Reuß älterer Linie, Neuß jüngerer Linie mit der Enclave Nöpsen; Schwarzburg-NRudolstadt mit der Enclave E Schwarzburg-Sondershausen ; ferner der Kreis Schmal- alden.

Siß des Schiedsgerichts: Magdeburg.

Vorsißender: Harte, Königliher Regierungs - Nath in Magdeburg. i

Stellvertretender Vorsißender: Körner, Königlicher Negierungs-Assessor in Magdeburg.

Beisißer: 1) vacat, 2) Himburg, Ober-Amtmann in Schrie, B bec E in Neuß, 4) Heuke, Wilhelm, Apparatführer in alberstadt. Erste stellvertretende Beisißer: 1) Ernst, Albert, QOeERI zu Halle a. S., 2) Martini, Fabrikant zu Magdeburg- teustadt, 3) Hüllenhage, Andreas, in Hesserode, 4) Kurdum, Friedrich, Apparatführer in Magdeburg. weite stellvertretende Beisitzer: 1) Widdel, Procurist in Magdeburg, 2) Engel, F. A., in Magdeburg, 3) Sitte riedrich, in Halle a. S., 4) Struensee, Gottlieb, Arbeiter in Cöthen,

Brennerei-Berufsgenossenschaft, Section X. Bezirk des Schiedsgerichts: Westfalen, Lippe, Schaum- burg-Lippe, Walde>, Hessen-Nassau ohne Kreis Schmalkalden, Nhein- provinz mit Birkenfeld, ferner Hessen ohne Wimpfen am Berge. Siß des SPiedageri ts: Köln.

Vorsißender: von Mach, Königlicher Negierungs-Asessor in

Köln.

Stellvertretender Vorsißender: Mandel, Königlicher Negierungs-Assessor in Köln. Beis i er: 1) Hagedorn, I. A., in Rheda, 2) Dick, A., zu Quadenhof bei Hennef, 3) Schröder, Heinrich, Aufseher in Salzufeln, 4) Haas, Nikolaus, Maschinenmeister in Heerdt. Erste stellvertretende Beisißer: 1) Hoppenhaus, W., in Haan, 2) Laupenmühlen, O., in Essen, 3) Knaupmeyer, Heinrich, Sa in Salzufeln, 4) Möller, Georg, Maschinenmeister in

alzufeln.

Zweite stellvertretende Beisißer: 1) Sieger jun., H,,

zeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1892.

Taba>-Berufsgenossenshaft, Section I.

_Bezirk des Schéedsgerihts: Ostpreußen, Westpreußen, Posen, Pommern, Brandenburg, Me>lenburg-Schwerin, Melenburg: Streliß und Schlesien.

Sit des Schiedsgerichts: Berlin.

Vorsitzender: Poshmann, Königlicher Ober-Regierungs-Rath zu Berlin.

Stellvertretende Vorsißende: Dr. Dippe, Königlicher Regierungs-Rath zu Berlin, Sto>, Königlicher Landgerichts-Rath in Berlin, Dr. Andrae, Königlicher Landrihter in Berlin, Appelius, Königlicher Amtsgerichts-Rath in Berlin.

Beisißer: 1) Schoepplenberg, Eugen, “in Firma F. Calmus u. Co., zu Berlin, 2) He>er, Heinrich, in Görliß, 3) Sity, Wilhelm, ae in Oppeln, 4) Prill, Julius, Cigarrenarbeiter in Berlin.

Erste stellvertretende Beisitzer: 1) Wienert, Friedrich, zu Berlin, 2) Kaiser, Constantin, in Firma Gebr. Deter, in Breslau, 3) Burghardt, Nobert, in Breslau, 4) Deinert, Wilhelm, Cigarren- arbeiter in Görliß.

_ Zweite stellvertretende Beisißer: 1) Shmidt, W,, in Firma E. B. Gerste, in Görlitz, 2) Keilpflug, C., in Berlin, 3) vacat, 4) Klaufe, Albert, Cigarrenarbeiter in Berlin.

Taba>k-Berufsgenossenschaft, Section Il.

Bezirk des E Hessen, Hessen-Nassau ohne den Kreis Rinteln; ferner Rheinprovinz, einscließli< Birkenfeld und des Kreises Weßlar.

Siß des Schiedsgerichts: Frankfurt a. M.

Vorsizender: Dr. Harnier, Königlicher Landrichter in Frank- furt a. M.

Stellvertretende Vorsißende: Dr. Murhard, Königlicher Ober-Landesgerichts-Rath in Franffurt a. M., Dr. Göschen, Köntg- licher Landrichter in Frankfurt a. M.

a Beisiter: 1) Klingspor, C., zu Gießen, 2) Krafft, Ad., in E Ph. Casimir Krafft u. Co., in Offenbach a. M., 3) Hamm, ristian, Cigarrenarbeiter in Heppenheim a. B,, 4) Harnischfeger, Engelbert, Cigarrensortirer in Orb.

n Erste stellvertretende Beisißer: 1) He>, Friedrich, in Firma Gebr. Grau, in Froschhausen, 2)“ Philipps, Eugen, in Firma Aug. Philipps u. Söhne, in Offenbach, 3) Jäger, Anton, Cigarren- arbeiter in Heppenheim, 4) Hattenhauer, Ferdinand, in Gießen. Zweite stellvertretende Beisißer: 1) Grobe, Wilhelm, in Firma Joh. Grobe Söhne, in Hanau, 2) Weinrank, Wilhelm, in Firma Weinrank u. Bernay, in Hanau, 3) Hof, Heinrich, Cigarrenmacher in Altenbusek, 4) Schmidt, Peter, Arbeiter in Bingen.

Taba>-Berufsgenossenschaft, Section IV. Bezirk des Schiedsgerichts: Westfalen, Hannover, Braun- schweig, Walde>, Oldenburg ohne Birkenfeld, Lippe, Schaumburg- Sett Hamburg, Bremen, Lübe>, Kreis Rinteln und Schleswig- Holstein. Siß des Schiedsgerichts: Minden. Vorsitzender: Brauer, Königlicher Regierungs - Rath zu Minden. Stellvertretender Vorsißender: Richter, Königlicher Regierungs-Assessor in Minden. Beisißer: 1) Leonhardt, Friß, Commerzien-Rath in Minden, 2) Gille, Heinr., in Firma Gebr. Crüvell, in Bielefeld, 3) Bütter- po, Gerd in Ennigloh, 4) Arnold, Karl, Cigarrenarbeiter in Bielefeld. rsstte stellvertretende Beisißer: 1) Blase, August, in Lübbe>e, 2) Vol>mann, J. H., in Firma Frit Andrs Frau, in OVsnabrü>, 3) Heemeyer, Friedri, in Schradow bei Bünde, 4) Hans- meyer, Carl, Cigarrenarbeiter in Oberbe>sen. __ Zweite stellvertretende Beisißer: 1) Bushmann, A, in irma Tiemann u. Buschmann, in Bünde, 2) Brodtmann, Emil, zu Lemgo, 3) Hempelmann, Heinrich, in Bünde, 4) vacat.

Berufsgenossenshaft der Schornsteinfegermeister des Deutschen Reichs, Section 1. Bezirk des Schiedsgerichts: Ostpreußen und Westpreußen. Siß des Schiedsgerichts: Danzig. | O Vorsitzender: Meyer, Königlicher Regierungs-Rath in Danzig. __ Stellvertretender Vorsißender: Koch, Königlicher Re- gierungs-Assessor in- Danzig. : Beisißer: 1) Gringel, _ Schornsteinfegermeister in Danzig, 2) vacat, 3) Corodonoff, Adolf Otto, Altgeselle in Danzig, 4) BroE Emil, Schornsteinfegergeselle in Danzig.

, Erste stellvertretende Beisitzer: 1) Schabrau, E., Schorn- steinfegermeister in Danzig, 2) Göllner, Schornsteinfegermeister in Danzig, 3) Weide, Julius Carl, Altgeselle in Danzig, 4) Bansemer, August, E in Danzig.

, Oweite stellvertretende Beisißer: 1) Werth, Schorn- steinfegermeister in Langfuhr, 2) Schume>, Schornsteinfegermeister in Danzig, 3)_ Hagemann, Oskar, _Altgeselle in Langfuhr, 4) Senf, Nomulus, Schornsteinfegergeselle in Danzig.

Berufsgenos senschaft der Schornsteinfegermeister des Deutschen Reichs, Section Il.

Bezirk des Schiedsgerichts: Brandenburg.

Siß des Schiedsgerichts: Berlin.

5 N Poschmann, Königlicher Ober-Regierungs-Rath zu Berlin.

Stellvertretende Vorsißende: Dr. Dippe, Königlicher Negierungs-Nath zu Berlin, Sto>k, Königlicher Landgerichts-Rath in Berlin, Dr, Andrae, Königlicher Landrichter in Berlin, Appelius, Königlicher Amtsgerichts-Rath in Berlin. ,

Beisiter: 1 „Arandt, Schornsteinfegermeister in Berlin, 2) Delsa, Schornsteinfegermeister in Berlin, 3) Hennig, Paul, Schornsteinfegergeselle in Berlin, 4) Wagner, Gustav, Schornftein- Erg in- Berlin.

| L etende Beisitzer: 1) Wonneberger, Schorn- steinfegermeister in Spandau, 2) Nagel, Schornsteinfegermeister in Neini>endorf, 3) Kleinwächter, Wilhelm, Schornsteinfegergeselle in Berlin, 4) Jacoby, Paul, ornsteinfegergeselle in Berlin.

Zweite stellvertretende Bei ter: 1) Gleinig, Schornstein- fegermeister in Werder a. H., 2) Fröh ih, Sgwbornstelnsegermeiiter in Templin, 3) Radler, Ludwig, Schornsteinfegergeselle in Schöneberg bei Berlin, 4) Schmidt, Friß, Schornsteinfegergeselle in Berlin.

Berufsgenossenshaft der Schornsteinfegermeister des Deutschen Reichs, Section 111.

Bezirk des Schiedsgerihts: Pommern, Me>lenburg- Streliß und Me>lenburg-Schwerin. ; Siß des Schiedsgerichts: Stettin. Vorsitzender: Freiherr von Massenbach, Königlicher Regierungs- Affsessor in Stettin. Stellvertretender Vorsißender: Dr. Jacoby, Königlicher Negierungs-Affessor zu Stettin. Beisitzer: 1) Lukas, Schornsteinfegermeister in Altdamm, 2 Grimm, Schornsteinfegermeistex in Stettin, n Küß, Franz,

hornsteinfeger-Altgeselle in Stettin, 4) Vogel, Josef, Schornsteina

zu Zülpich, 2 a E., zu Buir, 3) König, Nanno, Cartonage- meister in Salzufeln, 4) Schiffer, Adam, Kesselwärter in Krefeld.

fegergeselle in Stettin.

P

M v ide dis vin c É REL E E E I R E rei B A R E T E De R E E E A En ues DBRÍE : Er E p t M E R E 4 R E T L ir R ALE 2 - - Er A ZA R EEA x G i iR E s L

S Ci E ag