1892 / 305 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1) daß dieselbe am 1. November 1892 begonnen, 2) daß die Gesellschafter sind: a. der Handschuhfactor Alois Botta, b. der Handschubfactor Hermann Rippke, beide zu Ziegenhals, von denen jeder die Firma zu zeihnen und zu ver- treten berechtigt ift. Ziegenhals, den 17. Dezembe#1892. Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts -Register.

Angermünde. Befanntmachung. [56329]

In unfer Genossenschaftsregister ist zu Nr. 1 Firma Vorschußverein zu Angermünde, Ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, in Spalte 4 zufolge Verfügung vom 5. Dezember 1892 am 6. Dezember 1892 folgende Eintragung erfolgt :

Das bisherige Vorstandêmitglied Bernhard Ort- meyer is wegen Verlegung seines Wohnsißes aus dem Vorstande ausgeschieden.

An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Kaufmanns Ortmever is der Kaufräann Friedri Schmah zu Angermünde in der Generalversammlung vom 30. Oktober 1892 als Vorstandsmitglied ge- wäblt worden.

Angermünde, den 5. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht.

Ansbach. Bekauntmachung. [57007]

Unter dem 21. Dezember 1892 wurde im hie- sigen Genoffenschaftsregister cingetragen, daß si<h am 11. Dezember 1892 eine Genossenschaft mit unbe- shränkier Haftpflicht unter der Firma „Tauber- zeller Darichenscassenverein, eingetragene Ge- uosseuschaft mit unbes<räukter Haftpflicht mit dem Sitze in Tauberzell“/ gebildet hat. Gegen- stand des Unternehmens ist:

1) die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Bezichung zu verbessern, die dazu nöthigen Ein- rihtungen zu treffen, namentli<h die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlißen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu beshaffen, besonders aub müßig liegende Gelder anzunehmen und zu ver- zinsen,

9) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Ver- einsmitglieder“ anzusammeln. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschrift der Zeichnenden P nznoéfüat werden. Die Zeichnung bat mit Ausnahme der nachbenannten Fälle nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitzern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theil- weiser Zurü>erstattung von Darlehen sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 Mark und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinsvorsteber oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um dieselbe für den Vercin re<téverbindli<h zu machen. Sn allen Fällen, wo der Vereinsvorsteber und gleich- zeitig dessen Stellvertreter zeihnen, gilt die Unier- {rift des letzteren als diejenige eines Beisißers.

Alle öffentlichen Befanntmachungen sind in dem Landwirthschaftliden Genofsenschaftsblatte zu Neu- wied bekannt zu machen und, wenn fie rehts- verbindliche Erflärungen enthalten, na<h Maßgabe es $ 11, Abf. 2 des Statuts in der für die Zeich- nung der Genossenschaft bestimmten Form, in anderen Fällen aber vom Bereinévorsteher zu unterzeichnen.

In der Gründungsversammlung wurde in den Borstand gewählt:

l) Pfarrer Georg Poland in Tauberzell als Ver-

einêvorstcher, E

92) Wirth Christof Smidt von dort, als dessen

Stellvertreter,

5) als Beisfiter:

2. Sdmiedmeister Paulus Braun von dort,

þ. Bürgermeister Wilhelm Haag von Neustett,

ürgermeister Johann Georg Löder von Taubersche>enbac).

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerihts Jedermann geîtattet.

Ansbach, den 21. Dezember 1892.

Königl. Landgericht, Kammer für Handelsfachen.

(T S) Zimmermann,

Königl. Landgerichts-Rath.

Aurich. Bekanntmachung. [56879] In unser Genofsenschaftéregister ist am 15. De- zember 1892 die dur<h Statut vom 30. August 1892 errichtete Genofenschaft unter der Firma „Molkerei- genossenschaft Georgsheil eingetragene Ge- uossenschaft mit undves<räukter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Georgsheil eingetragen. Gegen- stand des Unternebmens ist die Milchverwerthung auf gemeinschaftli®e Re<hnung und Gefahr. Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. Mai. Die Be- fanntmahungen der Genoffenschaft erfolgen unter deren Firma mit Unterzeichnung des vorsißenden Borstandsmitgliedes dur das Vereinsblatt des land- wirthschaftlichen Hauptvereins für Ostfriesland. Die Mitglieder des Vorstandes find Dirk Habbinga in Engerhafe, Jacobus Upheff in Uthwerdum, Neefo Tammena in Eisinghausen, Friedri< Othmer in Georgsheil. Der Vorstand giebt seine Willens- erklärung kund dur< Zeichnung von zwei Vorstands- mitgliedern, die Zeichnung geschieht in der Weife, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoßsen- schaft ihre Namenéunte1 schrift beifügen. Die Ein- sicht der Liste der Genossen 1 während der Dienst- stunden des Gerichts Jedem gestattet. Aurich, den 15. Dezember 1892. Körigliches Amtsgericht. 11. Boxberg. Genossenschaftsregister. [56880] Nr. 13082. Zu O.-Z. 6 des diesseitigen Genossen- schaftsregisters Landwirthschaftlicher Consum- verein Balleunberg-Unterwittstadt in Unter- wittstadt —- wurde unterm Heutigen eingetragen : „Die Vollmacht der Liquidatoren wird nah Be- endigung der Liquidation für erloschen erflärt.“ Borberg, den 15. Dezember 1892. Gr. Bad. Amtsgericht. Grosselfinger. [56881] Burgsteinfurt. Jn unferm Genosfsenschafts- register ist bei Nr. 7, betreffend Nenenkirchener Spar- und Darlehnskafsenvercin, Folgendes eingetragen :

An Stelle des ausgeschiedenen H. Dirksen ift der Bä>ker August Schmiß zu Neuenkirhen als Vor- stand8mitglied gewählt.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 19. Dezember 1892 am 20. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht zu Burgsteinfurt.

Cöthen. [56884] Handelsrichterliche TREAAGENSE:

Fol. 2 des Genossenschaftsregisters, woselbst der „Vorschuß-Verein zu Cöthen, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Saftpflicht“ verzeichnet ist, ist Folgendes" eingetragen :

Der Kaufmann Hermann Klipstein in Cöthen ist für die Zeit vom 1. Januar 1893 bis 31. Dezember 1895 an Stelle des Kaufmanns Mar Bobbe in Cöthen, z. Zt. in. Görliß als Controleur in den Verstand gewählt.

Cöthen, den 21. Dezember 1892.

Herzogli Anhaltisches Amtsgericht. Schwen>e.

[56882]

Freiberg, Sachs. Auf Fol. 7 des Registers

für die eingetragenen Genoffenschaften, den Confum-

verein „Fortschritt“ für Freiberg und Um- gegend, eingetragene Genoffenschaft mit be- fshränkter Haftpflicht betr, wurde heute ein- getragen, daß an Stelle des bisberigen Vorstands

Herrn Ernst Heinrih Braune der Schuhmacher

Herr Carl Hermann Hildebrandt in Freiberg ge-

wählt worden ift.

Freiberg, den 20. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ik c. esfeld.

Hannover. Becfanntma<hung. [56883 Im hiesigen Genossenschaftsregiiter ift heute zu

der unter Nr. 19 eingetragenen Firma Genossen-

schaftäbäckerei zu Haunover cingetragene Ge- uossenschaft mit beschränkter Öaftpflicht cin- getragen :

Der Vorstand besteht aus:

1) Tis<hler Friedri Tambach, 2) Maler Louis Schirmeister, 3) Dreher Wilhelm Wiebe in Hannover.

Stellvertreter find:

1) Bildhauer Carl Sc{hlüschen in Hannover, 2) Súlosser Heinrih Dettmar in Linden, 3) Kaufmann Heinrih Böse dafelbst.

Hanuover, 19. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. TV.

Kettbus. Bekanuiíimachuug. [56885 In unserem Genossenschaftéregister is zu Nr. 15

Firma der Genossenschaft:

Genofsens<aftbrauerei zu Cottbus Eingetragene Genoffenschaft mit unbe- schränkter Saftpflicht,

in Colonne 4 Rechtsverhältniffe der Genoffenschaft:

Folgendes eingetragen worden: i Der Schanfwirth Hermann Werner ift aus dem

Vorstande au8geschieden. Der Tischlermeister Gustav

Beicher ist an seiner Stelle in den Verstand ein-

getreten.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 209. De- zember 1892 am 21. Dezember 13892.

Kottbus, den 21. Dezember 1892.

Königliches Amt2gericht. [56886]

Neckarsuim. öIn das diesscitige Genossen-

register wurde unterm Heutigen eingetragen :

Bao Darleßeuskafsenvereiu Gundelshecim, eingetrageuc Genossenschaft nit uubeschränkter Dastpflicht:

An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder: Friedri<h Würtenberger, Vereinsvorsteher, Wilhelm Bolch, Bä>er,

Johann Grimm, Cigarrenfabrikfant, wurden in den Generalversammlungen vom 18. Sep- tember, 1. November und 14. November 1892 in den Vorstand neu gewählt: Nugust Denninger, Wirth, als Vereinsvorsteher, Johann Schiele, Lehrer, Ferdinand Friedrich, Bierbrauer, sämmtli in Gundelsheim.

Neckarsulm, den 20. Dezember 1892.

K. Württ. Amtsgericht. Ober-Amtsrichter Beßler.

Neisse. Bekanntmachung. [56887] Fn unserem Genossenschaftsregister ist bei dem

Nieder - Hermsdorfer Darlehuskafsen - Vercin,

Eingetragene Genossenschaft mit unbe-

schränkter Haftpfli<ht, Folgendes eingetragen

worden :

Dur<h Beschluß der Generalversammlung vom 20. November 1892 if das bisherige Vorstands- mitglied (Beisißer) Bauergutsbesizer Johann Spottke zu Mannédorf seines Amtes enthoben worden.

An Stelle deéfelben ift in diefer Generalversamm- lung der Bauergutsbesißzer Josef Hiller zu Manns- dorf zum Mitgliede des Vorstandes gewählt worden.

Neisse, den 20. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht.

Rottweil a. N. Befanutmachungen [56888] über Einträge im Genossenschaftsregister. 1) Gerih stelle, welche die Bekanntmachung er-

läßt: Oberamtsbezirk, für welchen das Genossenschafts-

register geführt wird: K. Amtsgericht Nottweil.

2) Datum des Eintrags: 20. Dezember 1892.

3) Wortlaut der Firma: Sig der Genoffenschaft : Ort ibrer Zweigniederlassungen: Gewerbebank Schwenningen E. G. m. u. H.; Schwen- ningen. | _4) Rechtsverhältnisse der Genofsenshaft: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 17. De- zember 1892 wurde an Stelle des verstorbenen seit- herigen Directors Braunmüller gewählt Kaufmann Chr. Haller a. Bahnhof in Schwenningen.

Z. U.: sv. Amtsrichter (Unterschrift.)

[56889] Salzungen. Jn Genoffenschaftsregister wurde cingetragen :

I. Bezüglih des Spar- und Vorschußvereins eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Salzungeu unter Nr. 1:

1) Au 17. v. M:

Gezenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Bankzeschäften behufs gegenseitiger Beschaffung der

im Gewerbe und Wirthschaft nöthigen Geldmittel auf gemeinschaftlichen Credit.

2) Heute:

Zufolge der Generalversammlungsbes{lüsse vom 13. und 27. v. M. sind die 88 30, 36, 38 Abs. 2, 50, 51, 52 und 99 der Statuten abgeändert worden, wonach u. a. bei dem Eingehen oder der Unmöglih- keit der Benutzung von einem der seither bestimmten zwei Blätter die Veröffentlichungen der Gereilen- haft nur in dem andern dieser Blätter erfolgen, während bei dem Eingehen oder der Unmöglichkeit der Benutzung beider seitherigen Blätter bis zu der fünftighin dur< die Generalversammlung zu treffen- den Bestimmung der zur Veröffentlichung der Be- fanntmachung der Genoffenschaft dienenden Blätter diese Veröffentlihung! im Deutschen Reichs-Au- zeiger zu erfolgen hat.

IT. Bezüglich des Rohstoff-Vereins der Schnÿ- macher, eingetragene Genossenschaft mit un- beshränkter Haftpfli*ßt in Salzungen am 17. V: M. unler Nr 6: s E

Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zum Betriebe des Schuhmachergewerbes er- forderlihen Rohstoffe und Materialien auf gemein- idaftlihe Rebnung und Verkauf derselben an die Mitglieder.

Salzungen, den 19. Dezember 1392.

Herzogliches Amtsgericht. Abtheilung Ik. Billich.

[57006] Sehweinfurt. Nah Waßhlverhandlung vom 30. Oktober l. Js. besteht der Vorstand des Dar- lehensfassenvereins Untererthal, eingetragene Genossenschaft mit ubes<ränkter Haftpflicht, aus den Herren : Michael Schipver, Landwirth, Vereinsvorsteber, Bonitfaz Brandenstein, Landwirth, Stellvertreter des Vereinsvorstebers, Georg Fischer, Landwirth, ] Johann Herbert, Büttner und Landwirth, 7 Florian Des, Schuhmacher, sämmtlich von Untererthal. S{weinsurt, 17. Dezember 1892. Kgl. Bayer. Landgericht Kammer für Handelssachen. Der Borsißende: Schmitt. [56893] Tholez. Gemäß Statut vom 27. November 1892 wurde eine Genossenschaft mit der Firma „Consum-Verein „Glück auf“ eingetragene Genoffenschaft mit bes<ränfter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Soßweiler gearündet und heute unter Nr. 2 in unser Genossenschaftsregister ein- getragen. Gegenstand des Unternehmens ift der ge- meins<haftlihe Einfauf von Lebens- und Wirth- schaftsbedürfnissen im Großen und Ablaß im Kleinen an die Mitglieder. Die Haftsumme eines jeden Ge- nossen beträgt 5 (A Der Vorstand hat seine Willenserklärungen in der Form fkundzugeben und für die Genossenschaft zu zei<nen, daß unter die Firma der Genoffenschaft mit den Worten „Der Borstand" die Mitglieder des leßteren ihre Unter- schriften hinzufügen. Ein gleices gilt für die Form, in welcher die von der Genossens<aft au8gehenden Bekanntmachungen zu erfolgen baben. Außerdem sind die Bekanntmachungen in der zu Saarlouis er- \ceinenden ,„Saar-Zeitung“ aufzunehmen. Die Mit- glieder des Vorstandes sind: Jaïob Paulus und Nikolaus Schu 11. in Soßzweiler. Die Einsicht der Liste der Genoffen is in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Tholey, den 11. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. I. [56892] Thotey. Nah Statut vom 6. November 1892 wurde eine Genoffenschaft unter der Firma: „Allgemeiner Consum - Verein, eingetragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpflicht“ mit dem Sigze in Scheuern gegründet und heute unter Nr. 19 in unser Genossenschaftsregister ein- getragen. Gegenstand des Unternehmens ift der ge- meins{aftli<he Cinkauf von Lebens- und Wirth- schafts-Bedürfnissen im Großen und Ablaß im Kleinen. Die Haftsumme eines jeden Genossen be- trägt 5 A Der Vorstand hat seine Willens- erflärungen in der Form“ kundzugeben und für die Genossenschaft zu zeichnen, daß unter die Firma der Genossenschaft mit den Worten „Der Vorstand“ mindestens zwet Mitglieder des leßteren ihre Unter- schriften hinzufügen. Die von der Genossenschaft auëgehenden Bekanntmachungen erfolgen in der Form, daß unter die Firma derselben mit den Sorten „Der Vorstand“ mindestens zwei Mitglieder des leizteren ihre Unterscriften hinzufügen und sind in der zu St. Iohann (Saar) erscheinenden Wochen- schrift „Saarbrü>er Arbeiterfreund“ aufzunehmen. Dic Mitglieder des Verstandes find: Michel Klefen, Johann Ames L., diese zu Scheuern, und Peter Junker in Niederbofen. Die Einsicht der Liste der Genossen if in den Dienststunden des. Gerichts Fedem gestattet. Tholey, den 11. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. T. [56894] Tholey. Nach Statut vom 18. September 1892 wurde cine Genossenschaft unter der Firma: „„Bürger-Consunr-Verein, cingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dein Sie in Ueberroth gegründet und heute unter Nr. 18 in unser Genossenschaftsregister ein- getragen. Gegenstand des Unternehmens is der gemeinschaftlize Einkauf vcn Lebens- und Wirth- ichafts-Bedürfnissen im Großen und Ablaß im Kleinen. Die Haftsumme cines jeden Genofsen beträgt 5 Æ& Der Vorstand hat feine Willens- erflärungen in der Form fundzugeben und für die Genoffenschaft "zu zeihnen, daß unter die Firma der Genoffenschaft mit den Worten „Der Vorstand“ die Mitglieder desfelben ihre Unterschriften hinzufügen. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen in der Form, daß unter die Firma derselben mit den Worten „Der Vorstand“ die Mitglieder des letzteren ihre Unterschriften hinzu- fügen und sind in der zu St. Iohann a. d. Saar er- \cheinenden Wochenschrift „Saarbrücker Arbeiter- freund“ aufzunehmen. Die Mitglieder des Vor- standes sind: Peter Barth in Ueberroth und Johann Schuster in Niederhofen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Tholey, den 11. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. T.

E [56891] Tholey. Gemäß Statut vom 27. November 1892 wurde eine Genossenscaft unter der Firma: Consum-Verein „Fortschritt“ eingetragene Genossenschaft mit beshräukter Hafipfliczt, mit dem Siße in Lindscheid gegründet und beute unter Nummer 21 in unfer Genossenschaftsregister eingetragen. egenstand des Unternehmens ift der gemeinschaft- lie Einkauf von Lebens- und Wirthschaftsbedürf- nissen im Großen und Ablaß im Kleinen. Die aftsumme eines jeden E beträgt 5 A Der Vorstand hat seine Willenserklärungen in der Form fundzugeben und für die Genossenschaft zu zeichnen, daß unter die Firma der Genoffenshaft mit den Worten „Der Vorstand“ die Mitglieder des lesteren ihre Unterschriften hinzufügen. Dasselbe gilt für die Form, in welcher die von der Genoffenschaft aus- ehenden Befkfanntmacbungen zu erfolgen Haben. LeBtere sind außerdem in der zu Saarlouis erschei- nenden „Saar-Zeitung“ zu veröffentlihen. Die Mit- glieder des Vorstandes sind: Peter Scherer und Jafob Scheid in Lindscheid. Die Einsicht der Liste der Genoffen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Tholey, den 15. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. T.

56890] Tholey. Nah Statut vom 4. Sainbe 1892 wurde eine Genossenschaft unter der Firma:

„Bürger - Consum - Verein, cingetragene Genossenfchaft mit beschränkter Haftpflicht“

mit dem Sitze in Dörsdorf gegründet und beute unter Nr: 22 in unfer Genossenschaftsregister ein- getragen. Gegenstand des Unternehmens is der gemeinschaftlihe Einkauf von Lebens- und Wirth- \haftsbedürfnissen im Großen und Ablaß im Kleinen an die Mitglieder. Die Haftfumme eines jeden Genoffen beträgt 3 A Das Geschäftsjahr läuft vom 19. Dezember des einen bis einschließli 9. De- zember des folgenden Jahres. Der Vorstand bat \scine Willenserklärungen in der Form kundzugeben und für die Genossenschaft zu zeichnen, daß unter die Firma der Genossenschaft mit den Worten: „Der Norstand“ mindestens zwei Vorstandsmitglieder ihre Unterschrift seßen. Ein Gleiches gilt für die Form, in welcher die von der Genofsenihaft ausgehenden Bekanntmachungen zu erfolgen haben. Leßktere find außerdem in der zu St. Johann a. d. Saar er- \{heinenden Wochenschrift „Saarbrü>ker Arbeiter- freund“ aufzunehmen. Die Mitglieder des Vor- standes. sind: Jakob Hans, Mathias Hans und Nikolaus Zimmer, alle in Dörsdorf. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienst- stunden des Gerichts jedem gestattet.

Tholey, den 15. Dezember 1892.

Königlihes Amtsgericht. T. Traunstein. Befanntmachung. [55735]

Im diesgerichtlihen Genossenschaftsregister Bd. II. Ziff. 18 ist am 16. Dezember 1892 die dur< Statut vom 28. Oktober 1892 errichtete Genossenschaft unter der Firma:

Tyrlachinger Darlehenskassen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbes<räukter Haftpflicht, mit dem Sitze in Tyrlaching cingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist, die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftlißher Garanti® zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, fowie einen - Stiftungsfond zur Förderung der Wirth- shaftsverhältnisse der Vereinemitglieder aufzubringen.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind, wenn sie rehtsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenig- stens drei Vorstandsmitgliedern, in andern Fällen aber dur den Vereinsvorsteher zu unterzeidhnen und in dem landwirthschaftlichen Genofsenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu maten.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der 1abenannten Fälle nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ift. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darkeben, fowie bei Quittungen über Einlagen unter fünfhundert Mark und über die eingezahlten Geschäfts- antheile genügt die Unterzeichnung dur den Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um dieselbe für den Verein rehts- verbindlih zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig desen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unter!<rift des leßteren als diejenige cines Beisißers.

Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenterjahre zusammen, das erste beginni am 1. Januar 1893.

Die Mitglieder des Vorstandes sind :

1) Rampl, Johann, in Oberbuch,

2) Gaßner, Philipp, in Oberbuch,

3) Schönberger, Martin, in Starkern,

4) Wolferstetter, Johann, in Waltenham, 5) Huber, Egid, in Pirkern.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Traunstein, am 16. Dezember 1892.

Kal. Landgericht Traunstein. Der Kal. Präsident: Mayr. Zobten a. Berge. Befanutmachuug. [56895]

In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 3 „Molkerei zu Zobten am Berge, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ eingetragen worden:

Die Genossenschaft ist dur< Beschluß der General- versammlung vom 7. Dezember 1892 aufgelöst. Zu Liquidatoren sind bestellt : ;

Gutsbesitzer Adolf Rößler in Kanigen und Sea August Gühmann in Zobten, welche zeihnen werden : iy „Adolf Rößler“ „A. Gühmann“. i Zobten a. Berge, 19. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

[56802] Konkursverfahren. N Ueber das Vermögen des Königlichen Domänen- pächters Heinrich Schneider zu Gollin wird, da derselbe scine Zahlungsunfähiakcit glaubhaft nahgewiesen hat, heute, am 22. Dezember 1892,

-

Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Hoteibesißer Hugo Sprengel hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis zum 28. Januar 1893 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines MRSLG L und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 21. Ja- nuar 1893, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderung auf den L, Febrnar 1893, BVorntzittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anbe- raumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkur8masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig find, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welde sie aus der Sache ab- esonderte Befriedigung in Anspru<h nehmen, dem onfursverwalter bis zum 28. Januar 1893 Anzeige zu machen. i Königlihes Amtsgericht zu Berlinchen, den 22. Dezember 1892,

[56759] BekanutmaHung.

Ueber das Vermögen des Gastwirths Her- mann Voigt zu Eisleben ist am 21. Dezember 1892, Nachmittags 54 Uhr, ‘das Konkursverfahren durch das Königliche Amtsgericht hier eröffnet worden. Verwalter Kaufmann Friß Hocemeyer hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. Januar 1893, Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über Bestellung eines Gläubigerausschusses und zur Prüfung der ange- meldeten Forderung am 29. Januar 1893, Vormittags 10 Uhr. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 20. Januar 1893.

Eisleben, am 21. Dezember 1892.

Eichner, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[56991] Bekanntmachung.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Julius Wernicke aus Graudenz wird beute, am 21. De- zember 1892, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Carl Schleiff in Graudenz. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 1. Februar 1893. Anmeldefrist“ bis zum 15. Februar 1893. Erste Gläubigerversammlung am 29. Januar 18983, Vormittags 1k Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 24. Februar 1898, Vormittags 4 Uhr.

Graudenz, den 21. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. {56804]

Veber den Na@(laß der am 29. Januar 1891 zu List verstorbenen Wittwe Obermeisters Löbe, Helene, geb. Kuhfuß, ist am 22. Dezember 1892, Mittags 12 Uhr, vom Königlichen Amts- gerichte Hannover, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Schwabe in Hannover. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 15. Januar 1893. Anmeldefrist bis zum 25. Januar 1893. Erste Gläubigerversammlung Montag, den 16. Januar 1893, Mittags x2 Uhr, im hiesigen Justizgebäude, Zimmer 126. Allgemeiner Prüfungstermin dafelbsi Sonnabend, den 11. Februar 1893, Vormittags U! Uhr.

Hannover, den 22. Dezember 1892. Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. TV.

Thiele.

[56738] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Ndlerwirths Melchior Dehner von Thanheim is am 20. Dezember 1892, Vormittags 92 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Kaufmann Severin Sauter hierselbst ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 31. Dezember 1892. Anmeldefrist von Konkursforderungen bis 15. Januar 1893. Erste Gläubigerversammlung den 7. Ja- nuar 1893, Vormittags 9: Uhr. Prüfungs- termin den 21. Januar 18923, Vormittags 19 Uhr.

Hechingen, den 20. Dezember 1892.

Link, Gerichtsfchreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[56727] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des wegen Verschwendung entmündigten Friedrich August Theodor Grafen Wilding von Königsbrück zu Königsbrück wird beute, am 21. Dezember 1892, Nachmittags 33 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Nechteanwalt Dr. Karl Emil Trômel in Dresden wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkuréforderungen find bis zum 27. Januar 1893 bei dem Gerichte anzu- melden. Gläubigerversammlung den 1G. Januar 1893, Vorm. {10 Uhr, Prüfungstermin den 24. Februar 189823, Vormittags {10 Uhr. Offener Arrest bis 23. Januar 1893.

Königliches Amtsgericht Königsbrück. Gaudich, A.-N. Bekannt gemacht: Contr. Nichter, G.-S.

[56736] Konkursverfahren.

Veber den Nachlaß des am 17. Dezember 1892 zu Freiwaldaun in Oesterreichis<h Schlesien gestor- benen Kausmaunns und Fabrikbesizers Wilhelm Grünthal zu Leobs<hüs, in eingetragener Firma W. Grünthal, ist heute, am 20. Dezember 1892, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Kaufmann Julius Neugebauer hierfelbst zum Konkursverwalter ernannt worden. Konkursforde- rungen sind bis zum 20. Februar 1893 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung den 13, Jaunar 1893, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 10, März 1893, Vor- mittags 10 Uhr. Offener Arrest mit An- ¿eigefrist bis zum 20. Februar 1893.

Königliches Amtsgericht zu Leobschüt. Beglaubigt: Lindner, Gerichtsschreiber.

[56726] Konkurseröffnung.

Veber den -«erblosen Nachlaß des am 19. Oktober 1886 verstorbenen Forstkassenrendanten Her- maun von Leipzigea zu Ly>, früher Ritter-

utsbefizer auf Pietrouke, Kreis Kolmar, in

ofen, wird heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Siebert in Lh> wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde-

[56815] - : ] Ueber das Vermögen des Gustav Franck, Ju-

rungen sind bis zum 1. März 1893 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Glävbigerauss{husses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeidneten Gegenstände auf den 20. Ja- uuar 4893, Mittags 12 Uhr, Zimmer Nr. 111, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 17. März 1893, Mittags 12 Uhr, eben- daselbst, Termin anberaumt. Allen Perfonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige . Sache in Besitz haben oder zur Kontursmafse etwas [{uldig find, wird die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Fordecungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehtnen, dem Konkursverwalter bis zum 16. Januar 1893 Anzeige zu machen. Ly>, den 20. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht.

[56760]

Ueber das Vermögen 1) der Firma Tuchfabrik Adelshausen von Hermann und Angust Gseim zur Walkemühle bei Adelshaufen, 2) der beiden Inhaber dieser Firma a. des Fabrikanteu Hermann Gleim zur Walkemühle bei Adels- bausen, b. des Fabrikanten August Gleim da- selbst, ist am 19. Dezember 1892, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konturs8- verwalter Kanzleigehilfe Conrad Becker zu Mel- sungen. Anmeldefrist bis zum 20. Februar 1893. Erste Gläubigerversammlung zur Beschlußfassung über die Wahl eines andern Verwalters und Be- stellung eines Gläubigerauss{husses u. #. w. den 214. Fanuar 1893, Vormittags 219 Uhr. Prüfungstermin den 13. März 1893, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gericht dahier. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 1. Februar 1893.

Melsungen, den 21. Dezember 1892.

: Wilhelm, Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts.

Konkursverfahren.

haber einer Kolonialwaaren- und Delikatessen- handlung zu Met wird heute, am 21. Dezember 1892, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet und der ofene Arrest erlassen. Der Kauf- mann Theodor Großwendt zu Meß wird zum Konkursverwalter ernannt. Anzeige- und Anmelde- frist bis zum 10. Februar 1893. Erste Gläubiger- versammlung den A6, Januar 1893, Vor- mittags 9 Uhr. Prüfungstermin den 20. Fe- bruar 1893, Vormittags D Uhr, vor dem unterzeichneien Gerichte, Zimmer 18. Kaiserliches Amtsgericht zu Metz.

[56762] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gasthofsbefizers Ernst Hermaun Michler in Picka bei Neusalza wird heute, am 21. Dezember 1892, Nachmittags 24 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechts- anwalt Schulze in Neufalza. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 26. Januar 1893. Érste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin: ®, Februar 1893, Vormittags 10 Uhr. Dfener Arrest mit Anzeigefrist bis 5. Sanuar 1893.

Neusalza, am 21. Dezember 1892.

Königlich Sächs. Amtsgericht. Richter. Veröffentliht: Hempel, G.-S.

[56749] Bekanntmachung. (Auszug.)

Das Kgl. Amtsgericht Nürnberg hat am 20. De- zember 1892, Nachmittags 5} Uhr, über das Ver- mögen des Droguisten A. R. Vopp Hier das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Nechts- anwalt Erhard dahter. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum Freitag, den 27. Ja- nuar 1893. Erste Gläubigerversammlung Freitag, den 20. Januar 1893, Nachmittags 4 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 3. Februar 18938, Nachmittags > Uhr, jedesmal im Zimmer Nr. 4 des hiesigen Justiz- gebäudes.

Nürnberg, den 21. Dezember 1892.

Der geschäftsleitende Gerichts[hreiber des Kgl. Amtsgerichts:

(L. S.) Hader, Kgl. Ober-Secretär.

[56995] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Richard Köhl, Fabri- fant zu Ottweiler, ist am 21. Dezember 1892, Nachmittags 5 Uhr 15 Minuten, das Konkursver- fahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Döhmer zu St. Johann. Offener Arrest mit Anmeldefrist und Anzeigesrist bis zum 1. Februar 1893. Gläu- bigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin den 11. Februar £8983, Vormittags 10 Uhr,

Ottweiler, 21. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. [56758]

Ueber das Vermögen des Ziegelcibesitzers Hermann Josef Massau in Rath “wird heute, am 20. Dezember 1892, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Nechts- anwalt Schleipen in Düsseldorf. Erste Gläubiger- versammlung am 5. Jaunar 1893, Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist bis zum 20. Januar 1893. Prüfungstermin am 18. Februar 18393, Vor- mittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht zu Ratingen.

[56427] Oeffentliche Bekauntmachung.

In dem Reinhold Dominique’shen Konkurse soll nit Genehmigung des Königlichen Amtsgerichts die Schlußvertheilung erfolgen. Nach dem auf der Gerichtsschreiberei niedergelegten Verzeichnisse sind dabei 3332 M 61 S na bevorrehtigte Forde- rungen zu berüsi<tigen. Verfügbar find 1087 M.

Anklam, den 20. Dezember 1892.

Victor Schulze, Konkursverwalter.

[56984] Bekauutmachung. j Der am 10. Februar 1892 über den Da N a ee

Fischhändiers Michael Kropf hier cröffüete

Konkurs is wegen Beendigung dur< Schlußver-

theilung mit Bes{hluß vom heutigen aufgehoben worden. Bamberg, 20. Dezember 1892. Köftigliches Amtsgericht. T. Einsle.

[56732] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jacob Jacobfohn, in Firma J. Jacobsohn, Brunrenstr. 16, ist infolge Schluß- vertbeilung na< Abhaltung des S{hlußtermins auf- gehoben worden. S -

Berlin, den 16. Dezember 1892.

Peske, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 74.

[56735] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Cigaxrrenhäundlers Max Wessel hier, Geschäfts- local Wilhelmstr. 39, Privatwebhnung Kochstr. 10, ist wegen Mangels einer den Kesten des Verfahrens entsprehenden Masse eingestellt werden.

Berlin, den 17. Dezember 1892.

During, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts l. Abtheilung 73. [56741] K. Amtsgericht Brackenheim.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Viftor Kaufmann, Handelsmann in Zaber- feld, wurde dur< Gerihtsbes{luß vom Heutigen na erfolgter Abbaltung des Schlußtermins und nach Vellzug der Schlußvertheilung aufgehoben.

Bra>enheim, den 21. Dezember 1892.

Veittinger, Amtsgerichts\chreiber. (06811)

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Verrückenmachers uxd Friscurs Emil Paul Seehaus Hicrseibfst ist, nacdem der in dem Ver- gleichêtermine vom 22. November 1892 angenommene Zwangsvergleich dur re<tskräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ift, dur< heutigen Bes{luß des Amtsgerichts aufgehoben.

Bremen, den 22. Dezember 1892.

Der Gerichtsschreiber: Stede. [56725] Konkursverfaghren.

In dem Korkursverfahren über das Vermögen des Bäckermeisters Wilhelm Schwarz zu Danzig ist zur Prüfung der nahträglih angemeldeten Forde- rungen Termîn auf den D, Jauuar 1893, Vormittags 197 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte XI. hierselbst, Zimmer 42, anberaumt.

Danzig, den 21. Dezember 1892.

Grzegorzewsfki, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. X.

[56816] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Colonialwaarcnhändlers Johann Peter Kurtenbach zu Derne-Hostedde ist zur Prüfung der nahträgli< angemeldeten Forderungen Termin auf den A1. Februar 1892, Vormittags 10 Uhx, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier- selbst, Zimmer Nr. 2, anberaumt.

Dortmund, den 15. Dezember 1892.

Kautsch,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [56750] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Bernhard Heymann von Eilen- burg wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben.

Eilenburg, den 20. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht.

[56742] Konkurêverfahren.

Das Konkursverfahren über “das Vermögen des Wollivaarenhäudlers Thomas Jacob Nie- maun in Flensburg, Norderstraße 11/13, wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 8. Ok- tober 1892 angenommene Zwangsverglei<h durch re<tskräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, hierdur< aufgehoben.

Flensburg, den 19. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

[56992] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des zu Gleiwiß verstorbenen Fabrikbesißers Ernst August Caxl Heuuig wird, nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Gleiwiß, den 19. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. [56740] K. Amtsgericht Göppingen.

Das Konkursverfal;ren über das Wermögen des Johannes Kühlkopf, Schmied in Kleineis- lingen, ist na<h Abhaltung des Schlußtermins und nah Vollziehung der Schlußvertheilung dur Gerichts- beshluß vom 20. d. M. aufgehoben worden.

Den 21. Dezember 1892. :

Gerichtss{hreiber: Langbein.

[56739] K. Amtsgeri<ht Göppingen.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gottlieb Schmelzer, Zimmermann dahier, ist na< Abhaltung des Schlußtermins und Vollzichung der Schlußvertheilung dur< Gerichtsbes{<luß vom heutigen Tage aufgehoben worden.

Den 21. Dezember 1892.

Hilfsgerichtsshreiber Sch w ab.

[56744] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schmiedemeisters Louis Fülle, vormals in Altgommla, jeßt in Dobia, ist dur re<tsfkräftig bestätigten Zwangsvergleich beendet und wird hier- mit “aufgehoben.

Greiz, den 16. Dezember 1892.

Atrstliches Amtgericht. Abtheilung 1. (Unterschrift)

[56730] Bekanntmachung. /

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Glashändlers Wilhelm Nadocaj zu Grof- Strehlit is dur<h Vertheilung der Masse beendet und daher aufgehoben.

Groß:-Strehlißz, N E Dezember 1892.

Klausa, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Lad

[56734] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kresten H. Sfrydstrup in Skrydftrup wird nah Erledigung desfelben dur< Zwangsvergleich hierdur< aufgehoben.

Hadersleben, den 19. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung TT. Veröffentlicht: Brufe, als Gerichtsschreiber.

[56803] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Zuschneiderin Auguste Giller in Haunover wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins biedur< aufgehoben.

Hannover, den 19. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. TV. (gez.) Münchmevyer. ¿& Musgefertigt: (L. S.) Thi ebe, Gerichts\<hreiber Königlichen Amtsgerichts. 1V.

(56799] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikauten Friedrich Wiundmöller zu Verneiß bei Vörde wird nach erfolgter Abhaltung des S@lußtermins hierdur< aufgehoben.

Haspe, den 19. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht.

[56801] Konkursverfahren. _Das Konkursverfahren über das “Vermögen des Aunst- und Handels8gärtners Luvwig Becker von Sersfeld wixd nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Hersfeld, den 17. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ik.

[56743] Konkursverfahren.

__ Das Konkursverfahren über den Nachlaß des ver-

storbenen Nadelma<hers Hermaun Julius

Semmler in Ernstthal wird na<h erfolgter Ab-

haltung des Schlußtermins hierdur<h aufgehoben. Hohenstein-Ernstthal, den 20. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. Engelmann, Aff., H.-N. [56746] Konkursverfahren. e Das Konkursverfahren über das Vermögen der

“Sehnittwaarenhäundlerin Auguste Emma, ver-

chel. Kubach, 'geb. Schäfer, in Kamenz, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

Kamenz, den 19. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. Dr. RTUgE: [(BO728T Konkursverfahren.

Das Konkurêverfahren über das Vermögên des Väckers Hilmar Lämmerzahl in Schwarzbur ist nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins dur Beschluß Fürstlichen Amtsgerichts Königsee vom heutigen Tage aufgehoben worden.

Königsee, den 21. Dezember 1892.

Boettger,

Gerichts\hreiber des Fürjtlihen Amtsgerichts.

[56763] Konkursverfahren.

Das Konkur®rerfahren über das Vermögen des Sandel8mauns Moritz Pelz in Leisnig wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hie- durch aufgehoben.

Leisuig, den 21. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. Dr. Grohmann.

[568060] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Ehefrau des HSutmachers Fr. Neufordt hier- selbst wird, da die Gemeinschuldnerin die Ein- willigung fämmtliher Konkurégläubiger, welche Forderungen angemeldet, beigebra<ht hat, Hiermit aufgehoben.

Lemgo, den 21. Dezember 1892.

Fürstlißes Amtsgericht. I. Pothmann. [56747] Bekanntmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Bauunternehmers Carl Geisler zu Lieguis soll die es der Masse erfolgen. Nach dem auf der Gerichts\hreiberei IV., Zimmer Nr. 25, aus- liegendem Gläubigerverzeihnisse beträgt die Summe der zu berücksichtigenden Forderungen 46 50970,35 «t, vozu M. 2497,54 , verfügbar sind. Dies wird mit Bezug auf $ 139 der Reichs-Konkurs-Ordnung hier- mit bekannt gemacht.

Liegnitz, den 22. Dezember 1392.

N. Schurzmann, Konkursverwalter.

[56728] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Maurermeisters Karl Tiemann zu Magde- burg wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 24. November 1892 angenommene Zwangsver- gleich dur< rechtskräftigen Beschluß von demjelben Tage bestätigt ist, hierdur<h aufgehoben.

Magdeburg, den 9. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 6.

[56994] Bekanntmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma „E. Kühners Bazar““ und deren Inhaber Katharina Hamburger, Ehefrau vou ¿Friedri Wilhelm Kühner, Galanteriewaarenhändlerint in Maiuz, wird auf Grund des $ 190 Konk.-O. as Konkurêverfahren Mangels einer den Kosten des Berfahrens entsprehenden Konkursmasse hiermit ein- gestellt.

Mainz, den 20. Dezember 1892.

Großherzogliches Amtsgericht. (gez.) He ffel. Veröffentliht: Weitzel, Gr. Hilfsgerichtsfchreiber.

[56737] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Miedzwinsky von hier wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Mygslowitz, den 16. Dezember 1892.

Königliches Amtsgericht.

[56724] Vekanntmachung. 7

In der Wilhelm Opitz’schen Konkurssache foll in dem auf den 9, Januar 1893, Vorneittag@& 9 Uhr, anberaumten Schlußtermin über die dem

i CdiCiager enb riet E Dia C0 R et N itc E Lip Sr de a Gai Cu A Lig Ls

E

E L

-- Ü R Ra 1 B E IB A R S D E Z N M R B C E R C O M E T E