1892 / 308 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E L E E E L E

bes<ränkte Gütergemeinschaft stattfinden, wie fole dur< die Artikel 1498 und 1499 des Bürgerlichen Geseßbuches näher bestimmt ift. Grumbach, den 22. Dezember 1892. Königliches Amt3gericht. Der Gerichtsschreiber: B orkott, Actuar. [57728] Bekanntmachung.

A. Die na<stehend bezeichneten Auseinander-

febungen : 1. im Negierungsbezirk Gumbinnen, im Kreise Heydekrug. Separation von Skierwietb; im Kreise Ly.

Ablösung der den Grundstü>ten Brodowen Nr. 5 und 6, ferner den Grundstü>en zu KI. Lasken, Zie- lasen, Kallenczinnen und Makoscheynen im fiéca- lishen großen Selment-See zustehenden Fischerei- bere<tigung ;

Ablöfung der den Grundstüken zu Sordachen auf dem fiêcalifchen großen Selment-See und dem Regeln- See zustehenden Fischereibere<tigung ;

11. im Regierungsbezirk Königsberg, im Kreise Fishhausen. Reallasten-Ablösung von Fischhaufen; im Kreife Heiligenbeil.

Ablösung der den 31 Besitern von Alt-Pafsarge in der Oberförsterei Födersdorf, Schutzbezirt Büster- walde, zustehenden Weidebere<tigung, überhaupt die Ablösung sämmtlicher auf dem genannten Schuß- bezirk baftenden Weideberehtigungen ;

im Kreise Nastenburg.

Dorfanger-Separation von Neuendorf;

im Kreise Wehlau.

Ablösung der auf mehreren Eigenkäthner-Grund- ftü>en von Goldba< für die Besißer der Stamw- grundstüfe daselbst haftenden Grund- und Weide- zinsen;

1TT7. im Regierungsbezirk Danzig, im Kreise Berent.

Fischerei-Ablösung von Lubischewo-See,

Ablösung der auf dem Immingen-See lastenden Fischerecibere<tigung eines Grundstücks der Ortschaft Saquirawen.

Zusammenlegung von Oedflächen aus den Gemar- kungen Plenfe, Königëdorf, Wildau, Wielle, Lubnia und anderen ¿zwe>s Erwerbung dur den Forst- Fiécus.

Zusammenlegung eines Theiles Losinenthal :

IV. im Regierungsbezirk Marienwerder,

im Kreise Koniß.

Zufammenlegung der Waldparzellen von Deutsc- Cefkczyn; /

im Kreise Stuhm.

Reallasten-Ablösung von Neubof-Dorf, sowie den Borwerken Neuhof und Damerau;

V. im Regierungsbezirk Pofecu , im Kreise Meseriß.

Reallasten-Ablöfung von Lowin werden hierdur< zur Ermittelung unbekannter Interessenten und Feststellung der Legitimation öffentli bekannt gemacht und alle diejenigen, welche hierbei ein Interesse zu haben vermeinen, auf- gefordert, sich fpätesiens zu dem auf

Dienstag, deu 7, März £893,

Vormittags Lx Uhr, im Zimmer Nr. 7 der Königlichen General-Com- mission zu Bromberg vor dem Herrn NRegierungs- Rath NRamkoff anstehenden Termin zu melden, widrigenfalls fie die betreffende Auseinanderfetung felbst im Falle einer Verleßung gegen sih gelten lassen müssen und mit Einwendungen niht weiter gehört werden fönnen.

B. Folgende Auseinanderseßungésachen, in welchen die Berechtigten Kapital als Abfindung erhalten, werden wegen der dabei besonders angegebenen Hypo- thekenforderungen, deren Besißer im Grundbuche nicht eingetragen oder ni<t zu ermitteln find, bekannt gemacht und zwar:

1. im Regierungsbezirk Gunbinneu, im Kreise Gumbinnen. :

Os der den nahbezeihneten Grundstücen infolge Abverkaufs von Parzellen zustehenden Grund- entshâdigungs- Kapitalien :

1) Norbuden Band I. Blatt Nr. 11 der Ludwig Hundêdoerfer’ schen Gbeleute in Rudupönen. Grund- entshädigungsfkapital 184 4 24 „4.

Eintragung Abtheilung Il. Nr. 15 und 18 je 1 Thlr. 3 Sgr. jährliche Rente an die A>erwirthe zu Norbuden;

2) Rudupönen Band 1. Blait Nr. 1 der Ludwig Hundsdoerfer’s{ben Eheleute in Rudupönen. Grund- ents<ädigungsfapital 813 J 40 „3.

Eintragung Abtheilung Il. : ;

Nr. 7 40 Thlr. Erbgelder uebîst Zinsen des Karl Aug Sie :

im Kreise Johannisburg.

Fischerei-Ablösung von GregerSdorf, insbesondere Verwendung des dem nachbezeilneten Grundftüde zustehenden Abfindungskapitals :

Gregersdorf Blatt Nr. 3 der August Czvperrek* schen Eheleute in Gregersdorf. Abfindung 148 46

Eintragungen in Abtheilung [IIL.:

a. Nr. 1b. und 4c. 21 Thlr. 27 Sgr. 4 Pf. resp. 10 Thlr. für Johann FriedriEczik,

b. Nr. Le., 2c. und 4b. 21 Yhirc. 27 4 Pf. resp. 70 Thlr. 22 Sgr. 10 Pf. resp. 10 Th für Ludwig Friedriscztif,

c. Nr. 3 100 Thlr. für Heinriette Friedrisczik,

d. Nr. 5 100 Thlr. für Samuel und Anna, geb. Czwalinna, Friedriéczif\hen Gheleute ;

im Kreise Löten.

Fischerei-Ablöfung von Skoruvken, insbesondere Verwendung der dem Grundstücke Skorupken Blatt 5, der Julius Czyganowski’schen Ebeleute zustehenden Abfindungskavitals von 630 4 Eintragungen :

Abtheilung 111. Nr. 2 und 3, je 100 Thlr. Vater- erbtheil nebft 59/9 Zinsen der Geschwister Jakob und Friedriß Sych zu Skorupken :

im Kreise Niederung.

Verwendung der folgenden Grundstücken infolge Ablösung eines Domänenzinses und einer Bauholz- bereGtigung zustehenden Abfindungékavitalien.

1) Elbings-Colonie Nr. 26 des Gottlicb Lak in Tawellningken.

Abfindung 200 é 39 4.

Eintragungen in Abtheilung 11].:

a. Nr. 2: 1500 Thlr. Kaufgeld für den blöd- sinnigen Georg Awiszus in Kafstannen,

b. Nr. 3: 10009 Thlr. Kaufgeld für denselben.

2) Elbingé-Colonie Nr. 33 des David Dulk. Ab- findung 75 A6 39 «K.

Eintragungen in Abtheilung 1U.:

a. Nr. 1: 6 Thlr. 20 Sgr. 5 Pf. Erbtheil für

die Kalkcwski"{he Minderjährige, unbekannten Auf- enthalts,

b. Nr. 7: 200 Thlr. Darlebn für den Gottlieb Todtenhaupt in Kl. Kallningken.

3) Elbings-Colonie Nr. 40 des Georg Bernoth. Abfindung 71 4 9 4.

Eintragung :

Abtbeilung II1. Nr. 1a. 200 Thlr. Darlehn für

f She f 2 o $ ; î “Sor va ain les Johanna Behr, geb. Petri>, in

4) Elbings-Colonie Nr. 41 des David Ruddies in Petri>ken.

Abfindung 86 M 46 „\.

Einträgung :

Abtheilung TT1. Nr. 1: 50 Thlr. 7 Sgr. 3 Pf. Restkaufgeld für Wittwe Heinriette Kratteit, geb. Truszat, in Petri>en.

5) Eibings-Colonie Nr. 48 des Julius Schwarz. Abfindungskapital 143 # 91 -.

Eintragung :

Abtbeilung 111. Nr. 1e: 360 c Erbgelder für den Friedri<h Wilbelin Schwarz in Panaugen.

6) Elbings-Colonie Nr. 52, des Franz Stoellger. Abfindungskapital 172 A 91 S.

Eintragung :

Abiheilung III. Nr. 2: 100 Thlr. Darlehn für Partikulier Lebre<t Vongebr in Lakendorf.

7) Elbingë-Colonie Nr. 57 des Leopold Sattler. Abfindungékapital 86 46 „5.

Eintragung:

Abtheilung T11. Nr. 8: 35 Tblr. Restkaufgeld für Eigenkäthner Wilbelm und Heinriette; geb. Laeßkat, Lobleit’she Ebeleute in Elbings-Colonie.

8) Elbingë-Colonie Nr. 63 und 64 des Ferdinand Kalkowsïi. Abfindungsktapitalien 128 53 -Z bezw. Ti H 9 hs

Eintragungen Abtheilung TTT. :

2. Nr. 1: 200 Thlx. Darlehn für Dr. Lehmann,

b. Nr. 2 bezw. 1: 1500 Æ für Schuhmachermeister August Szeppat.

9) Elbings-Colonie Nr. 72 des Karl Wilhelm Sraets< in Elbings - Colonie. YAbfindungskapital FLO E E 9.

Eintragung :

Abtbeilung 111. Nr. 1: 1800 4 Darlehn für Georg Awiszus in Alt-Mosteiten ;

im Kreise Stallupönen.

Verwendung des dem Grundstü>ke Noruscuppen Band I. Blatt Nr. 3 der August Noruschat’shen Gheleute infolge Nbverkaufs einer Parzelle zustehen- den Grundentshädigungs-Kapitals von 89 M 51 S.

Eintragung:

Abtheilung II1. Nr. 3: 6 Tklr. Kaufgeld nebst Zinsen für Friedri< Noruschatis;

iT. im Regierungsbezirk Königsberg, im Kreise Heilsberg.

Fisczerei-Ablösung von Leymangel-See, insbesondere Berwendung der dem Grundstü>te Schwuben Bd. 46 Blatt Nr. 2 der Ebeleute Iohann Merten II., zu- stehenden Kapitalents{hädigung von 187 M 38 s.

Eintragung : :

Abtheilung It. Nr. 3: 4000 Thlr. Abfindung nebst Zinsen für Anna Barbara Merten;

im Kreise Königsberg i. Pr.

Zusammenlegung von Gallgarben und Perwissau, inébetendere Regulirung des Verwendungspunkttes wegen der bei der demnäcstigen Abbolzung der Eich- waldparzellen aufkfommenden Kavitalien :

1) Gallgarben Nr. 1 Bd. 71 Bt. 160 der Kreis- sparkasse in Warendorf.

Eintragung: Abtbeilung 11. Nr. 5 und 14, Pro- testation zur Erhaltung der Rechte auf das Eigen- thum dieses und des Wiesengrundstü>ks Conradêvitte Nr. 12 für den auf 9000 Tblr. festgesetzten Preis und der Verpflichtuug zur Entrichtung eines Aus- gedinges für Karl Gottfried Albert See> in Gall- garben;

ITI. im Regierungsbezirk Maricuwerder,

im Kreise Graudenz.

Verwendung des dem Grundstü>ke Tannenrode Blatt 7 des Iohann Goerz zu Tannenrode zu- stehenden Abfindungsftapitals von 120

Eintragung:

Abtheilung TI1. Nr. 9h.: 3000 A nebst Zinsen für Ges{wister Wilbelm, Anna Bertha, Leonhardt Jeinri< Titahrt.

{ L Verwendung der dem Grundstü>e Lessen Band VITI

il. Blatt 239 der Margarethe Arciszewski, geb. Porz:ych, zusiebenden Geldentshädigung von 88,05 46

Eintragungen in Abtbeilung 1Il:

a. Nr. 7: 14 Thaler 14 Sgr. 6 Pf. Muttererb- theil und ein Vervflegungsre<Wt für Geschwister Ignatz und Johann Maciejewski,

_ b. Nr. 8: 320 Thaler Vatererbtheil nebft 5 9% Zinsen für Geschwister Katharina, Anna, Ignahß und Margarethe Porzy<;

im Kreise Löbau.

Verwendung der f mann Cohn binterleg 731,29 M

Eintragung Abitkeilung Il:

Nr. 3: 7,295 A überwiesen am 6. September 1879 für Rechtsanwalt Wroblewski in Löbau.

Verwendung der dem Grundstücke Klein-Ballowken Band 11. Blatt 59 der Franz Zalewski’ {hen Eheleute zusteßenden Enischädigungéfsumme von 231,43 A

Eingetragen in Abtbeilung TII:

a. Nr. 2: Vormerkung in Höbe von 22 Thlr. 28 Sgr. 9 Pf. für Nechtsanwalt Groblewski,

b. Nr. 5: 40 ( nebst 69/9 Zinsen und 2,45 M Kosten füc Handelêmann H. I. Henshke.

Verwerdung der dem Grundstü>e Kl.-Ballowken Band 11. Blatt 59 der Franz Zalewski’shen Eheleute zuftehenden Entshädigungssumme von 231,43 M

Eintragungen in Aktbeilung 11:

a. Nr. 6: Vormerkung in Höhe von 28 M nebft 59/0 Zinsen und 4,05 Æ Kosten für Franz Krzyza- nowéfi zu Kl. Ballowken,

h. Nr. 7: 200 . Wedchfelforderung ‘nebst 6 9/0 Zinsen für Teophil Wisniewéeki zu Nikolaiken;

im Kreise Schlochau.

Rentengutsbildung auf den Nittergütern Kl. Peterkau und Karolinenthal, insbesondere Verwendung der Kaufgelder für die von dem Riitergut Kl. Peterkau vnd Borwerk Karolinenthal zur Errichtung von Rentengütern abverüunertep Parzellen:

Kl. Peterkau Bla ee Q: e

S ea Blait 11 Graf zur Lippe-Biester- feld-Weikenfeld zu KI. Peterkau.

Aufgekemmene Kaufsumme 40 703

S M “i f i

Al. Peterfau tbeilung 1T. Nr. 71 Ran,

Karolinenthal Abtbeilung 11. Nr. 1 þ Verpflich-

c Gwizdzyn Nr. 3 des Her- en Entschädigungssumme von

- 2 4 1

tung des Besißers, die von Maffow'she Begräbniß- stelle auf dem Kirchhofe zu Peterkau unversehrt zu erhalten und zu gestatten, daß die Familienmitglieder des Demzals Rudolf von Massow darauf beerdigt werden.“

Verwendung der Kaufgelder für die von dem Rittergut Gr. Peterkau und Vorwerk Birkenstein zur Errichtung von Rentengütern abveräußerten Pee Pet fau Blatt 51

Ä C er au F a L s 5 S

Birkenstein Blatt 10 Rittergutsbesitzer Emil Kna> zu Gr. Peterkau.

Aufgekommene Kauffumme: 181 477 M 04 K.

Gr Paerba Ab heilung T1. N

r. Peterkau Abtheilung T1. Nr. 7] 9,5;

Birkenstein Abtheilung I1. Nr. 1 } Verpflichtung des Besißers die von Mafsow’sche Begräbnißstelle auf dem Kirhhofe zu Peterkau unversehrt zu er- halten und zu gestatten, daß die Familienmitglieder des Berthold Rudolf von Massow darauf beerdigt

werden ; im Kreise Thorn.

Verwendung der für das Grundstü> Guréke Band IIT. Blatt 338 der Ernst Fehlauer’s{en Ehe- leute für Abtretung von Parcellen zu Deichanlagen aufgekommenen Entschädigung von 142,17

intragung Abtbeilung TI[.:

Nr. 2: 3198 Thlr. 3 Sgr. 7 Pf. mit 59% Zinsen von 1698 Thlr. 3 Sgr. 7 Pf. für Wittwe Elisabeth Krüger, geb. Far<min, in Gurske;

IV. im Regierungsbezirk Bromberg, im Kreise Bromberg.

BVerwendung der für das Gut Wiskitno Nr 1 auf- gekommenen Grundentsdädigung von 150 4, Eigen- thümer: Landwirth Arthur Schmekel.

Eintragungen in Abtheilung 11k. Nr. 8:

a. 3000 M nebst Zinsen für Gustav Buchholz z Bromberg,

b. 7500 Æ nebst Zinsen für Max Werner Graudenz,

c. 7500 Æ nebst Zinsen für Hedwig Werner Graudenz,

d. 750 M nebst Zinsen für Otto Franz Schauer zu Paulsmüßhle.

Verwendung der den nachstehend bezeihneten Grundstü>en zustehenden Geldentshädigungen :

1) Grünberg Grundbuch Nr. 38 der August Mil- brandt’shen Ebelcute, Geldentshädigung 243,50 M.

Eintragungen in Abtheilung IIL. :

a. Nr. 2a 9 Thlr. 22 Sgr. 6 Pf. für die Wittwe Anna Rofine Sommer, geb. Müller, in Garby,

b. Nr. 2b 2 Thlr. 28 Sgr. 14 Pf. für Ge- shwister Auguste Julianna, Karl und “Gottfried Spregade.

F Grünberg Grundbu Nr. 62 der Wilhelm Goblfke’shen Eheleute, Geldentshädigung 310 K

Eintragungen in Abtheilung IIL. :

a. Nr.l1a 9 Thlr. 22 Sgr. 6 Pf. für die Wittwe Anna Rosine Sommer, geb. Müller, in Garby,

b. Nr. 1b 2 Thlr. 28 Sgr. 12 Pf. für Ge- s{hwister Auguste Julianna, Karl und Gottfried Spregade;

im Kreise Wongrowiß.

Verwendung des Kaufgeldes von- 132,25 4 für die vom Grundstü Wongrowiß Grundbuch Nr. 84 der jüdischen Korporation an den Königlichen Eisen- bahn-Fiscus abgetretenen 5,29 a.

Eintragung:

Abtbeilung Ill. Nr. 1: 15 Thaler 15 Silber- grosen Kaufgelder :

V. im Negierungsbezirk Posen, Kreis Adelnau.

Verwendung der Grundentshädigungen für die zu Eisenbahnzwe>en abgetretenen Srercellon folgender Grundstü>ke zu Groß Gorzyce, Kreises Adelnau:

1) Groß-Gorzyce Nr. 21 der Anton und Marianna Grzenda’schen Eheleute; abgetretene Parzelle 7,62 a, Grundentschädigung 152,40

Eintragung in Abtheilung Il. :

Nr. 5 ein lebenélänglihes Unterhaltungêre<ht für Jakob Grzenda,

2 Groß-Gorzyce Nr. 30 der Johann und Antonina geb. Pinkowéïa Skupin’schen Eheleute: ab- getretene Parzelle 15,14 a, Grundentschädigung 181,68 M

Eintragung in Abtbeilung TI1. :

Nr. 1: 4 Thlr. 8 Sgr. 6 Pf. Erbtheil nebst Zinfen für Barbara Grajek angeblich verheirathet mit dem Arbeiter Valentin Pytlik,

3) Groß-Gorzyce Nr. 59 der Wittwe Rosalie Wolniaszczyk, geb. Szymala; abgetretene Parzelle 2,91 a, Grundentshädigung 75,66 4

Eintragung in Abtheilung TII. :

Nr. 2: 210 4 Elternerbe für Martin Wol- nia8zczyf,

4) Groß-Gorzyce Nr. 61 des Lawislaus Pachol- czyk: abgetretene Parzelle 6,16 a, Grundentschädigung 156,60 M.

Eintragung in Abtheilung II.:

Nr. 4 30 Thlr. 24 Sar. 14/5 Pf. nebst Zinsen für Johann Skupin,

5) Groß-Gorzvce Nr. 63 des Johann Pinkowsfki ; getretene Parzelle 5,65 a, Grundentschädigung 3,18 M

Eintragung in Abtheilung III. :

Nr. 1 34 Thlr. 2 Sgr. 8 Pf. für Anton Pin- kowsfi, jeßt dessen Erben,

6) Groß Gorzyce Nr. 67 der Jakob und Julianna, geb. Sztukowska, Banach’schen Eheleute; abgetretene Barzelle 9,79 a, Grundents{ädigung 156,64 M

Eintragung in Abtheilung 11]. :

Nr. 1 15 Thlr. 12 Sgr. 7 Pf. Erbegelder nebst Zinsen für den Wirth Lorenz Sztukowski in Gr. Gorzyce,

7) Groß-Gorzyce Nr. 79 des Iohann Janîiak ab- getretene Parzelle 8,26 a, Grundentschädigung 99,12 A

Eintragung in Abtheilung Ilk.:

Nr. 110 Thlr. 25 Sar. Caution für die Erben des Lorenz Sztukowski,

8) Groß Gorzyce Nr. 38 der Andreas und Bar- bara, geb. Sobfowsfa, Pachalczyk’s{hen Ekteleute, abgetretene Parzelle 3,71 a, Grundentschädigung 31,62 A

Eintragungen in Abtbeilung T1. :

Nr. 11, # 7 Thlr. Keostenpaushquantum für den Handelsmann Lorenz Lizakowski in Hutta,

Nr. 11, 7 150 Thlr. Hypothek und 30 Thlr. Kostenvaushquantum für Wirth Valentin Mrozek zu Gr.-Gorzyee ;

im Kreise Birnbaum. :

Verwendung der den nahbezeichneten Grunditücken für Abtretung von Parzellen zum Bau der Eisen-

ai

16

bahn von Meseriß na< Nokietnica zustehenden Ent- schâdigungsfapitalien :

1) Käbme Blatt Nr. 45 des Oskar Nieske; Entschädigung 584 K 47 4.

Eintragung Abtheilung Ik. :

Nr. 2 60 Thlr. 10 Sgr. 23 Pf. mütterliche Erbgelder für Marie Bertha Emma Nieske,

2) Kähme Blatt Nr. 105 der Paul Czybulski- schen Eheleute: Entschädigung 349 Æ 08 „ß.

Eintragung Akbthbeilung Tll.:

Nr. 3 2 Thlr. rechtskräftige Forderung für den Bäckermeister Weich in Kähme,

3) Kähme Blatt 120 der Franz Klemt’s{hen Ehe- leute, Entschädigung 579 Æ# 30 4.

Eintragungen in Abtheilung III.:

a. Nr. 3 1120 Thlr. 3 Sgr. 4 Pf. Vatererb-

theil nebst Zinsen sowie die Verpflichtung vier voll- ständige Betien ¿zu gewähren für die Geschwister Urbanek, nänli<h: Conftanzia Martha, Antonina Nofalie, Johann Anton und Marianna, __b. Nr. 4 105 Thlr. 24 Sgr. 10 Pf. Haupt- forderung, Prozeß- und Eintragungskosten nebst 6 9% Zinsen von 99 Tblr. 29 Sgr. 10 Pf. für den Kauf- mann H. Bernstein zu Pakosz,

c. Nr. 5 20 Thlr. 24 Sgr. Pape veberung, Prozeß- und Entschädigungskosten nebst 6 9/9 Zinsen von 19 Thlrn. 28 Sgr. für den Kaufmann B. A. Oppenheim zu Grofß-Münhe.

Verwendung des dem Grundstüke Lindenstadt Blatt Nr. 3 des Nudolf Hoene für Abtretung einer Parzelle zum Vau der Eisenbahn von Meseriß nah Nokietnica zustehenden Entschädigungskapitals von 415 Æ 39 F für Grund und Boden und 50 M für Wirthschaftserschwernisse.

Eintragungen in Abtheilung 1Il1.:

1) Nr. 4 Wobhnungsrecht für die Wittwe Beate Louise Schmidt,

2) Nr. 11 12 Tblr. 25 Sgr. 74 Pf. Muiter- erbtheile nebst Zinsen für die Geschwister Schiefel- bein: Anna Mathilde, Johanna Pauline Ida und Iohann Karl Adoif.

Verwendung des dem Grundstüke Großdorf Blatt Nr. 42 des Julius Hoene für Abtretung einer Par- zelle zum Eisenbahnbau von Meseriß nah Rokietnica zustehenden Entschädigungskapiials von 303 4 78 S.

Eintragung in Abtheilung TIL. :

Nr. 2a: 2000 Thlr. überwiesenes Muttererbe nebst Zinsen für die verwittwete Florentine Frank, geborene Hoene, zu Greiffenhagen ;

im Kreise Bomst.

Verwendung des dem Grundstü>ke Schussenze Blatt Nr. 6 der Emanuel Iohann Anton Stabrey’schen Eheleute zustehenden Entschädigungskapitals von 1680 M 20

Eintragurgen in Abtbeilung III.:

a. Nr. 1 150 Thlr. Zehrgeld für Anna Elisabeth Michalewicz, verwittwet gewesene Stabrey, geborene Draufschke,

b. Nr. 4 1100 Thlr. Darlehn nebst Zinsen für die Wittwe Elisabeth Walter, geb. Gintrowsfka,

c. Nr. 6 600 Æ Darlehn nebst Zinsen für Kämmerer August Krause in Wollstein ;

im Kreise Meseriß.

Verwendung des dem Grundstüke Weißensee Blatt 2 der Karl Fechner’schen Eheleute zusteßenden Abfindungskapitals von 637 46

Eintragungen:

Abtheilung 11. Nr. 2 Ausgedinge für Marie Dorothea, verwittwete Schneider, geb Wittchen,

Abtbeilung IIT.:

a. Nr. 1 100 Thlr. Zehrgeld für die ver- wittwete Marie Dorothea Schneider, geb. Wittchen,

b. Nr. 2 150 Æ Kaufgelderrü>stand für die Wittwe Louise Schneider, geb. Jachtmnann ;

Kreis Pleschen.

Verwendung der Grundentschädigungen für die zur Chaussee Brunow—Krzywosondowo abgetretenen Parzellen folgender Grundstüde :

1) Krzywofondowo Nr. 1 der Ignatz Drygas'schen Eheleute abgetretene Parzelle 10,46 2, Entschädigung 88 M.

Eintragungen in Abtbeilung III. :

Nr. 6 750 A nebst Zinsen für Frau Leokadia Banaszak, geb. Owczarz, zu Ludwinow bei Zerkow,

2) Krzywosondowo Nr. 2 des Johann Kubiak; abgetretene Parzelle 9,73 a, Entschädigung 100 A

Eintragungen in Abtheilung IIl: :

Nr. 1 22 Thlr. 21 Sar. nebft Zinsen für Anton Sk2péki,

3) Krzywosondowo Nr. 3 der Michacl FJatus bowsfi'shen Gbeleute; abgetretene Parzelle 13,53 a, Entschädigung 137

Eintragungen in Abtheilung III.: :

Nr. 5 78 Thlr. 22 Sgr. 4 Pf. nebst Zinsen S “geen Betkcikowska, geboren den 6. August 1846,

4) Krzywosondowo Nr. 5 des Martin Kazmierczak, abgetretene Parzelle 6,12 a, Entschädigung 73 #4

Fintragungen in Abtheilung III.: :

a. Nr. 2 114 Thlr. 29 Sgr. nebst Zinsen je zu gleichen Hälften für die Geschwister Johann und Marianna Kazmierczak,

H. Br. 9 585 M nebst Zinsen für Antonina Kazmierczak, geboren den 28. Dezember 1873, :

5) Krzywosondowo Nr. 8 der Johann Wasiclewski- sen Gbeleute; abgetretene Parzelle 14,18 a, Ent- ihädigung 85 M

Eintragungen in Abtheilung IIk.:

Nr. 25 445 M nebst Zinsen für Agnes Wasie- lewsfa, geboren den 6. April 1870, i

6) Krzywosondowo Nr. 9 der Michael Sko- wronsfi’shen Eheleute; abgetretene Parzelle 4,69 a, Entschädigung 80 A.

Eintragungen in Abtheilung III.: /

Nr. 2 61 Thlr. nebst Zinsen je zu gleichen Theilen à 17 Thlr. für die Geshwister Wasielewski Konstantia, geboren den 11. Februar 1845, Wojciech, geboren den 3. April 1850, und Martin, geboren den 7. Oktober 1852;

im Kreisc Samter.

Verwendung des Kaufgeldes von 550 M 41 - für die vom Grundftüde Koszanowo Dorf Grdb. Nr. 15 der Marcell Jandy’schen Eheleute an den Königlichen Eisenbahnfiëcus abgetretenen 35,13 a.

Eintragungen Abtheilung 111. :

Nr. 1a. 190 Thaler und Zinsen, 1 Kuh und

Hoczeitéausrihtung und Betten für Sophia Szymczak, : L b. 1 Kuß, Hochzeitêausrihtung und Betten für Iosefa Szymczak. ? / A Ar. 2 312 Thaler 6 Silbergroschen 11 Pfennig und Zinfen für Ludwig Lifsek. Die Besitzer dieser Hypothekenforderungen werden hiermit aufgefordert, sich mit ihreu etwaigen An-

sprüchen späteftens zu dem oben festgesecißteu

Termine zu melden, E ie sie gemäß $ 460 ff. Theil T. Titel 20 A. L. ihres Pfandrechts an den festgeseßten Abfindungékapitalien verlustig gehen. Bromberg, den 20. Dezember 1892. Königliche General-Commissfion für die Provinzen Ost- und Westpreußen und Vosen. Beutner.

9) Unsfall- und Juvaliditäts-2c. Versicherung. Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[57753] Bekauntmachung. Bauholz - Verkauf. Im Gasthofe zum Dentschen Hause in Eberswalde werden an den nachbenannten Tagen

vou 10 Uhr Vormittags ab folaende Bau- und Schneidehölzer zum Ausgebot gelangen :

Nus der L Voraussichi-1 Kubik- Gerförfterei Holzart Ude inhalt berförsterei Stücfzabl fm

am Mittwoch, den 12, Januar X893, Eberswalde Kiefern 1120 1300 Schichtnußz- \ holz 11. Klasse Biesenthal . Kiefern 33 3152 Freienwalde . 2 316 2803 Donn # 1778 e Donnerstag, den 2. Januar 1893, roß- Schönebe> Kiefern 1550 2000 Eichen L 4,5 Gimniß . . .| Kiefern 690 1020 Eichen 90 250 Birken 195 128 Reiersdorf . .| Kiefern 2350 2900 Ein Fünftel des Kaufpreises ift sofort im Termin als Angeld zu erlegen. Votsdzam, den 24. Dezember 1892.

Königliche Negiernug, Abtheilung für dvirecte Steuern, Domänen und Forsten.

v. Alvensleben. Knappe.

[57754]

Eisenbahn-Directionsbezirk Brornberg.

Die Lieferung von 60 Fübrungsscheiben, 4000 Schraubenkuppelungen, 2000 Kuppelungsbügeln, 200 Sicherheitskuppelungen, 700 Zughaken, 50 Buffer- kreuzen und 3000 Bufferstangen foll vergeben werden. Anbietungstermin am 283. Jauuar k. J., Vor- mittags LL Ubr, im unterzeihneten Bureau. Angebote find an das Materialien-Bureau der König- lichen Eifenbahn-Direction in Bromberg mit der Aufschrift „Angebot auf Lieferung von Wagentheilen“ versiegelt und frei einzureihen. Bedingungen werden von uns gegen Einfendung von 0,80 frei übersandt. Zuschlag erfolgt spätestens am 13. Februar k. Js.

Bromberg, den 27. Dezember 1892.

Materialien-Vurean.

57864] Lieferung von Geschirrgerüsten.

Die Beschaffung von 30 Gerüsten zum Aufkängen von Geschirren, 10 Gerüsten zuimm Auflegen von Geschützzubehör, 5 Schränken zur Unterbringung Éleiner Werkzeuge foll im Wege der öffentlichen Submissicn vergeben werden. Termin dazu der 12. 2. 983, Vormittags #18 Uhr, im Beschäfts- zimmer des Artillerie-Depots Stettin, Junkerjstraße 14. Bedingungen liegen daselbst zur Einsichtnahme, können auch abschriftli<h gegen 1 46 SWreibgcbühren bezogen werden.

Artillerie-Depot Stettiu. [57616] |

Es soll die Lieferung von 10 000 kg Baumsl, denaturirtes (Maschinenöl) im Wege der öffent- lihen Verdingung an den Mindestfordernden, unter Vertragsabs{<luß, vergeben werden, und wird bierzu auf Freitag, den 20. Januar 1893, Vor- mittags 1x Uhr, ein Termin im diesfeitigen Ge- schäftezimmer anberaumt. E

Die Lieferungsbedingungen licgen Hier während der Dienstitunden von 8—83 Uhr aus, können auch gegen Erstattung von 1,00 4 Schreib- 2c. Gebühren von hier bezogen werden.

Spandau, den 20. Dezember 1892.

Königliche Dircction der Munitionsfabrik.

5) Verloosung 2. von Werth- papieren.

[55973] Bekauntmachung.

Nachdem bei der am 14. Dezember dieses Jahres stattgefundenen Verloosung von! Berliner Stadt- Obligatiouen und Stadt-Anleihescheinen fol- gende Nummern gezogen worden, werdeu diefe Num- mern, soweit solche nit {on zur Eiulöfung gelangt sind, hiermit zum L. April 1893 in Höhe des Nominal-Betrages gekündigt:

x. 3:2 proceutige Stadt-Obligatieneu der Anleihe vom Jahre 1866: Litt. B. à 500 Zhir. = 1500 M Nr. 1251 bis 1260 1861 bis 1870, 1981 bis 1990. Lítt. D. à 200 Thlr. =— 600

Nr. 9527 bis 9551.

Litt. E. à 100 Thlr. = 300

Nr. 15001 bis 15050, 16101 bis 16150, 16451 bis 16500, 19701 bis 19750, 21701 bis 21750, 22676 bis 22685.

Litt. F. à 50 thlr. =— 150

Nr. 17501 bis 17600, 24101 bis 24129.

Litt. G. à 25 Thlr. = 75 Nr. 34801 bis 35000.

FL. 37 procentige Stadt-Atulcihescheine vom Jahre 1875; , Lit. J. à 50090 6 Nr. 11-12 117 118 181 182. _Litt. K. à 2000 Nr. 51 bis 55, 81 bis 85, 106 bis 110, 416 bis 420, 486 bis 490, 651 bis 655. Litt. L. à 1900 Æ Nr. 51 bis 60, 61 bis 70, 151 bis 160, 161 bis 170, 231 bis 240, 381 bis 390, 1011 bis 1020, 1441 bis 1450, 1671 bis 1680, 2281 bis 2290, 2621 bis 2630, 3011 bis 3020, 3341 bis 3350, 3811 bis 3820, 3901 bis 3910, 4031 bis 4040, 4361 bis 4370, 5071- bis 5080, 5491 bis 5500, 5521 bis 9930, 5981 bis 5990, 6131 bis 6140, 6301 bis 6310, 6411 bis 6420, 6831 bis 6840, 6851 bis 6860, 7291 bis 7300, 7601 bis 7610, 7911 bis

7920. Litt. 2. à 500 Æ

Nr. 341 bis 360, 1081 bis 1100, 1201 bis 1220, 3041 bis 3060, 3281 bis 3300, 3721 bis 3740, 4621 bis 4940, 4941 bis 4960, 6621 bis 6640, 6961 bis 6980, 7601 bis 7620, 7961 bis 7980, 8921 bis 8540, 8641 bis 8660, 9941 bis 9960, 10121 bis 10140, 10361 bis 10380, 10801 bis 10820, 11481 bis 11500, 12361 bis 12380, 12521 bis 12540, 12921 bis 12940, 12981 bis 13000, 13041 bis 13060, 13481 bis 13500, 13581 bis 13600, 13701 bis 13720, 16441 bis 16460, 17161 bis 17180, 17241 bis 17260, 17401 bis 17420, 17421 bis 17440, 18541 bis 18560, 18801 bis 18820, 19041 bis 19060, 19661 bis 19680, 19841 bis 19860, 20181 bis 20200, 20621 bis 20640, 20761 bis 20780, 20861 bis 20880, 21421 bis 21440, 21681

bis 21700. Litt. N. à 200 Æ

Nr. 601 bis 650.

Litt. G. à 100

Nr. 4601 bis 4700.

Die Verzinsung vorgenannter Effecten hört mit dem 1. April 1893 auf.

Die Auszahlung der baaren Beträge dieser | ge- fündigten Obligationen und Anleibescheine erfolgt {hon vom 15. März 1893 ab in unserer Stadt: Haupt-Kasse im Nathhause, parterre rets, Eingang Jüdenstraße, Zimmer 3, an den Wochen- tagen mit Ausnahme der beiden leßten Geschäftstage im Monat, in den Stunden von 9 bis 1 Uhr, gegen Nückgabe der Obligationen bezw. Anleihescheine und der dazu gebörigen Zinéscheine vom 1. April 1893 ab, und zwar:

bei den Obligationen de 1866 Reibe VIT. Nr. 7

und 8 und Anweifungen,

bei den Anleibescheinen de 1875 Reibe V. Nr. 7

und 8 und Anweisungen.

Die Valuta etwa fehlender Zinésscheine wird vom Kavitalsbetrage gekürzt.

Nestverzeichnisse bereits gekündigter Berliner Stadt- Obligationen und Anleihes{eine werden in der zweiten Hälfte des Monats Januar k. J. in der Stadt: Haupt-Kasse zur Einsicht bereit liegen.

Wir bemerken no<, daß die Einlösung der vor- stehend gekündigten Obligationen und Anleihescheine außer von unferer Stadt-Haupt-Fafsse auch von folaenden Banktäufern übernommen wird:

1) von dem Bankhause Jakob Landau hier- selbst, Wilhelmstraße 70b, und in Breslau, von der Diskonto-Gesellschaft hier, Bebren- straße 43/44, von der Deutschen Genofsenschaftsbauk Sörgel, Parrifius & Co. hierselbst, Char- lottenstraße 35a, und deren Commandite zu Frauffurt a. M., von der Deutschen Effekten- nund Wechsel- bark in Frankfurt a. M., von der Vereinê&baunk zu Hamburg, von dem Bankhaufe Hammer & Schmidt zu Leipzig, von der Aktien-Gesellschaft für Boden- und Kommunalkredit in Elsaß-Lothringen zu Straßburg i. Elsaß, von dem Dresdner Bankverein zu Dresden und dessen Zweigauftalt in Leivzig, von der Nationalbank für Deutschland hierselbst, Voßstraße 34,

10) von dem Bankhause Ephraim Meyer und

Sohn in Hannover. Berlin, den 16. Dezember 1892. Magistrat hicfiger Königl. Haup und Residenzstadt. Zelle.

[56718] :

Von den auf Grund des Allerböchsten Privilegiums vom 30. Mai 1386 begebenen 4 9/9 Anleihescheinen der Stadt Anklam im Betrage von 750 000 find bei der heutigen Ausloosung folgende Anleihe- scheine zur Amortisation gezogen worden:

Buchstabe A4. Nr. 44 92 93 à 2000 M,

Brc<<hstabe B. Nr. 3 34 113 116 173 198 à 1000 fe, :

Buchstabe C. Nr. 81 185 269 2500 4,

Buchstabe D. Nr. 25 124 356 446 à 200

Diese Anleibescheine werden den Inhabern hiermit gekündigt. Die Zurückzahlung des Kapitals aus den bezeichneten Anleibescheinen erfolgt am L, Juli 1893 auf unferer Stadt-Hauptkafse hierseibst. Die Verzinsung , des gekündigten Anleihe-Kapitals hört mit diesem Zeitpunkt auf.

Anklam, den 9. Dezember 1892.

Der Magistrat. Löwe. Wege.

[31918] N Sn: :

Bei der heutigen siebenten Verloosung behufs Tilgung der 4 %igen Laugenschwalbacher Stadtanleihe vom 30, März 18S sind fol- gende Nummern gezogen worden :

1) Titt! D. à 1000 X Mir. 10 25 (0 127 280 328 340.

2) Tatt B. a 500 Vir. 104. 113 173 230 293 329.

3) att, P. A 200,6 Nr: 36/592. Í

Diese Anleihescheine werden hierdur<h zur Nü>- zahlung auf den 39, März 18983 gekündigt und findet von da ab eine weitere Verzinsung nicht statt.

Die Rückzahlung erfolgt bei der hiefigen Stadt- kasse oder bei der Deutschen Geuossenschafts- bank von Sörgel, Parrifins & in Berlin oder deren Commandite in Frankfurt a. M. Langenschwalbach, den 24. August 1892.

Der S R Eer On.

[57755] Bekanutmachung. i Behufs Zanmatioer Tilgung der zu 34 Procent

verzinslichen Anleihen der Stadt Königs-

berg i. Pr. find na<folgende Nummern ausgelooft

worden : A. Anleihe von 1877. Serie I. Litt. B. Nr. 538 591 628 671 725 769 828 836 zu je 500 A / Ltt. C. Nr. 204 210 233 237 243 246 <‘ 252 264 265 267 284 287 301 302 310 317 357 358 368 371 374 375 392 zue je 209 4

Serie I. Litt. A. Nr. 431 438 519 : und 583 zu je 1000 4

Ltt. C. Nr. 404 410 413 425 427 432 43 441 448 453 457 467 482 487 494 502 505 5 542 544 zu je 200 M

B. Anicihe von 1881. . Serie L. Litt. A.-Nr. 58 und 60 zu je 1000 A Lüitt. B. Nr. 2 21 202 371 zu je 500 Ltt. C. Nr. 4 14 15 80 85 111 115 119 122 160 162 170 176 197 211 230 238 243 244 247 zu je 200 M

Serie 17. Litt. A. Nr. 273 311 355 477 zu je 1000 Æ

Litt. B. Nr. 506 547 640 702 zu je 500 M

Ltt. C. Nr. 265 281 366 375 384 410 440 449 481 490 zu je 200 4 Diese Obligationen werden den Inhabern mit dem Bemerken gekündigt, daß die Kapitalbeträge gegen RNüdcgabe der Stü>ke und der dazu gehörigen Zins-

Stadt-Hauptkafse oder bei der Secchandiungs- Societät in Berlin oder bei dem Bankhause Rob. Warschauer et Co. in Berlin in Emvfang ge- nommen werden können. Mit dem 1. April 1893 hört die Verzinsung dieser Obligationen auf und wird der Betrag etwa fehlender, an späteren Fälligkeits- terminen zabhlbarer Zinécoupons vom Kapital in Abzug gebracht.

Königsberg i. Pr., den 21. Dezember 1892.

Magistrat Königlicher Haupt- unnd Residenzstadt. [57320]

Unter Bezugnahme auf die im Juni ds. Is. erfolgte Kündigung unserer 5°/9 Anleihe vou 15, Januar 1876 machen wir darauf auf- merksam, daß die Einlösung sämmtlicher no< umlaufenden Obligationen dieser Arlcihe vom 2. Januar 1898 ab bcim A. Schaaff- hausen’s<hen Bankverein in Berlin und Köln und den Herren Gebr. Beer in Effen a. d. Ruhr erfolgt.

Die Verzinsung dieser Obligationen hört mit dem 31. Dezember ds. Is. auf.

Königsborn bei Unna, im Dezember 1892.

Gewerkschaft Königsboru.

A Z 07729) Deutsche Nessource.

Bei der am 21. Dezember cr. erfolgten Aus- loosung unserer SYyvpotheken - Antheilscheine sind die Nummern 42 über 500 A und Nr. 293 über 100 Æ gezogen. Die Verzinsung der ausge- Tooften Antheilsheine bört mit dem 1. April 1893 auf.

Königsberg, den 27. Dezember 1892.

Der Vorftaud.

Coupons vom X. April 1893 ab bei der hiefigen Þ

Res A Anleihescheine jüdishen Gemeinde zu Berlin.

Die Einlösung der am 2. Januar 1893 fälligen Zinsscheine obiger Anleihe erfolgt

vom 2. bis incl. 15. Januar 1893

bei dem __ Bankhause S. Bleichröder.

Bei Erhebung der Zinsen ist ein genaues, nah laufenden Nummeru geordnetes und mit des Empfängers Namensuuterschrift verschenes Verzeichniß zu überreichen.

Berlin, den 27. Dezember 1892.

Der Vorftaud-< -

der jüdischen Geineinde.

PET I Ir Ar P E P

6) Kommandit-Gesellschaften s y , Gir “a . «S auf Aktien u. Aktien-Geselish.

[57203] Waarenhaus für Offziere & Beamte Act.-Ges. Straßburg i./E.

Laut Beschluß der außerordentli<ßen General- versammlung* vom 22. d. M. wird das Actieu- kapital auf die Sälfte reducirt und zwar durch Abstempelung der Actien auf #4 250.

Wir fordern unsere Gläubiger auf, ihre Aufprüche geltend zu machen. :

Straßburg i. E., 23. Deremker 1892.

Der Vorftand.

[57939] Braunschweiger Cementwerke in Braunschweig.

Die Herren Actionäre unserer Gesellschaft werden bierdur< zu einer am Mitiwoch, den 18, Ja- nuar 28983, Nachmittags 82 Uhr, im Nestaurant des Staatsbahnhofes hier (oberer Saal) ftatt- findenden außerordentlichen Gencralversamm- lung ergebenst eingeladen.

Tage®sorduung : 1) Neuwabl des Aufsichtsrathes unter Erhöhung der Mitgliederzahl desselben auf sieben. 2) Beschlußfassing über Revision der Bücher dur einen vereidigten Bücherrevisor. 3) Geschäftliße Mittheilungen.

Die Einlaßkarten zur Versammlung werden von den Braunschweiger Cementiverken der Braun- shweigishen Credit - Auftalt, hier, und dem Herru E. C. Weyhausen, Bremen, gemäß $ 6 des Statuts gegen Vorlegung der Actien oder eines Deustscheines über dieselben bis spätestens am 16. Januar X8983, Abends 5 Uhr, aus- gegeben,

Diejenigen Herren Actionäre, wel<he ihre Actien behufs Zuzahlung deponirt haben, erhalten ihre Ein- laßkarten bis zur angegebenen Zeit bei den betreffenden Zablftellen.

Braunschweig, den 29. Dezember 1892.

Der Anffichtsrath.

[57874] Activa.

Immobilien-Conto T. :

Neubau-Conto Wohnhaus Immobilien-Conto I1., 1I1., 1V. Maine Gon v

S C E e

A E Bräußhaus-Utensilien-Cont Brauerei-Mobiliar-Conto . C 6 ABITID ae DCoDiIltar-Gonlo S. Wirthschafts-JInventar Straßburg u. Hamburg . Fuhrwerks-Inventar-Conto GMIENDaNN- Uag aonS- Co a a Prioritäten-Conto (unbegebene Prioritäten) . . R A Borräthe .

E USHANDE A A a e Malzaufshlag-Rückvergütungs-Ausftände . Treber- und Abfälle-Ausstände . . Zinsen-Conto-Auésstände . . Beleuchtungs-Conto-Ausftände .

Pacht: Conto, Vorauszablung Steucern-Conto, Vorauszahlung

Bilanz-Conto per 3

2 244 866/301 Actien-Kapital-Conto .. 537 640/59 Hyvotheken-Kapital.Cto. 1.1 1161 373/86 3283-327103 o @ v E,

196 701/40} Prfkoritäten-Kapital-Conto .

100 000!'—}} Gebäude - Lasten - Conto zu

4048 938/75 Soll. Gewinn- und Verlust-Conto per 30. September 1892. Haben.

Passiva,.

0. September 1892.

M [A A [A 1 000 000/—

209 306.79 1 000 000|— 92 143/401} Neservefond-Conto . . 51 098/46 43 473/08} Erncuerungsfond-Conto . 80 202/22 21 376/074 Creditoren-Conto 2 112 104/25

6 581/75] Dividenden-Conto VI. 5O— 58 754/10} Guthaben d.MünchenerBank| 286 578|— 17 102/9911 Hyp.-Zinsen-Cto. I. zu zahlen 12 546/66 20 420/45 ÿ Ö A O (R J 2 660/80 15 750¡—}} Prior.-Zinsen-Cto. , , 9 690|—

28 346/38 B e S V 89 421/75} Malzaufschlags - Conto zu |

Dalebende Debitoren e e a0 e LDY G49 aUeA 32 77785

99 947/16} Gewinn- u. Verlust-Conto, 3 816/07 Gewinn e 4 3 900!— :

938 |— | 1 070/89 |

4 091/60 | 323/05 |

4 048 938 75

90 249/86

Gersten- und Malz-Cecnto Hopfen-Conto. .. . Deo. Brennmaterialien-Conto Malzaufs{lags-Conto Hypotheken-Zinfen-Conto . Prioritäten-Zinsen-Conto .

Steuern- und Affecuranz-Conto Fuhrwerks-Unkosten-Conto E Gebäude-Revaraturen- und Lasten-Conto Bräuhaus-NReparaturen-Conto . 7s Faß-Reparaturen-Conto . Personal-Unkosten-Conto . Betriebs- und Geschäfts-Unkosten-Conto Provisions- und Reisespesen-Conto . S G A Pacht für gemiethete Nestaurationen Zinsverlust an eigenen Anwesen Ido, C N

Gewinn

Der Vorsitzende des Auffichtsraths. von Schultes.

München, den 23. Dezember 1892.

198 340 811 Bier-Conto. . . 24 725 78h Mieth-Erträgniß-Conto 36 575,871 Malzaufschlag - Nüver-

101 586/70 G 46 675/401} Trebcr- und Abfälle-Conto 21 855/83 28 000|— f Beleuchtungs-Conto : 12 015/02} Zinfen-Aufwand für Wohn- |

41.392393 12 42213 14 209/11 90 249 86

i; 651 860 81 651 860 81 Aktienbrauerei zum bayer. Löwen, vorm. A. Mathäser.

A6 D A p 511 109/88 29 307137 2 864 361] Pacht-Erträgniß-Conto . 42 580/30

gütungs-Conto 11 255/58

12 626/85 7 y E

8 684/381 hHaus-Neubau . . ... 23 126|—

3 488/95 |

402463

9 892|—

70815 8324/31

3619/13 8 0611/89

Dex Vorstand. Abenthum.

Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung gelangt Coupon Nr. 8 unserex Actien mit H. 50.— bei der Münchener Bank in München vom 1. Februar 1893 ab zur Einlösung.

Aktien-Brauerei zum bayer. Löwen, vorn. A. Mathäser. Abenthum.

S E E E