1892 / 310 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S E S

E. Labiche von Franz von Schönthan „gegeben. Als N morgen

Die Pianistin Fräulein Caroline von Radio aus Wien

Bechstein stattfindenden Concert u. A. Schumann's ‘‘Symphonikäe, ede

-v balben Î teh in Scene. E 6

- wird in E am 3. Januar im Legende Nr. 2 und Mephbisto - Wa

Chopin Godard und - R. Fis{hhof c Eugen d’Albert hat das Pr

folgendermaßen festges

¿ur Aufführung en. Am

Havdn-Wagner-Mendels\ohn-Abend veranstalten.

Sonate in vier Säßen op. 1, Havdn's Symphonie Nr. 1 Es-dur, | ; 5 Ouverture „Ein Sommernachtstraum* von Mendelssohn u. f. w. e Derr Docat Rênz von ben

gespielt werden.

Mannigfaltiges.

Von fachverständiger Seite wird uns mitgetheilt, daß bei den

Ubren und den meteorologis<hen Aufze

Uraniasäulen seit dem Beginn der Winterkälte fih einige Schwierigkeiten ergeben baben, wie es bei neuen Einrichtungen, die ibren ersten Winter auf offener Straße dur<machen, sehr erflärlih ist und in no<h erbebliherem Grade in den ersten Jahren des Be- triebs der städtishen Normaluhren vorgekommen war.

Sicher wird es gelingen, aller dieser Schwierigkeiten Herr zu

werden, wie es mit einigen derselben {on gesche jedo rathsam, auf die Unvermeidli(keit folcher

fogar der bestbedahten Einrichtungen auch in diesem Falle hinzuweisen und eine nasihfige Beurtheilung der bezüglichen, sehr vereinzelten und die Gesammtleistung der Einrichtung niht beeinträtigenden

Vorkommnisse zu befürworten.

iso 0 + or 527 . - Vie Jet in dieser Beziehung zu machenden Ecfahrungen werden au der Einrichtung der no< aufzustellenden Säulen zu gute kommen.

Die Direction der Stadt- und Ringbabn mat bekannt,

Tage ungültig werden.

werden. ] s des Geldes niht mebr ftatt.

Auf Antrag des Vorstandes des Kaise

Friedrih-Krankenhauses in der Reini>endorferstraße bat, wie ‘die „N. A. Z.“ berichtet, der Magistrat in seiner gestrigen Sißung beshlofsen, einen jährlichen städtishen Zushuß auf drei Jahre im

Betrage von 50000 c zu bewilligen.

, fowie zu Gehör bringen. : 4 , Programm für seinen berei am 12. Januar in der Singakademie stattfindenden Klavier-Abend t: Bach's Suite anglaise, Mozart’s Rondo A-mo1), Werke von Chopin, Liszt, Tausig und Rubinstein, und ferner eine neue Sonate op. 10 (Fis-moll) des Concertgebers. n dem morgen im Concerthause stattfindenden Festconcert wird u. a. Weber's „Jubel-Ouverture“, Brahms? „Akademische Fest- Vuvberture“, Thomas’ „Mignon“ und Flotow's „Stradella-Ouverture“ ontag wird die Direction einen

: Die no< in den Händen des Publikums be- findlichen Karten können bis zum 28. Februar 1893 an den Schaltern derjenigen Bahnhöfe, wo sie gelöst sind, umgetauscht oder zurü>gegeben

Nach diesem Termin findet Umtausch oder Zurüd>erftattung

ittags-

Liszt's | graphischen Vereins,

von } tragende gedenkt hieran ebendaselbft einen Unterrihtsfursus in der vereinfahten Stolze'schen Stenographie anzuschließen, worüber Näheres

erwähnten, | mitgetheilt werden wird.

Daf bes uésteitea Ver

Dabei wird Wagners bengst - „Emir“ die < als vollendete

auftrat. Den

ihnungen an den

erfreute. Wie gewöhnli

hen ift. Es erschien Entwi>elungsstufen

Rotunde aus über den achtzig

Potédam.

gestellt.

Gleiwiß, 28. Dezember. Hohbenlobe'shen Forst gezeigt. r und Kaiserin

Krefeld, 30. Dezember. bekannt: Personenzug 458, von

Ein öffentliher Vortrag über das Wesen. der Stenogra ie,

ju dem Herren, Damen und Schülern der Ci i e: bt, wird am Freitag, 6. Januar,

Königlichen Akademie der Künste, am laß

Akademie) von dem E Vorsitzenden des älteften Steno-

der Circus L 5

l nügungs-Etablissements der hiesigen Residenz gehört, bewies gestern Abend das nahezu ausverkaufte Haus bei der für dieser Tag angeseßten Komiker-Vo Dung: E, R ES age geboten und diese von tau?endtöpfigen Menge berzli belaht wurden, so kamen doh die Freunde der Pferdedressur, g 4a Schul- und Parforce-Reiterei und der Gymnastik keineswegs

e e C 4 erstaunlihsten Leistungen als pferd ausführen E Des Adele und Herr Leopold Renz Parsorcereiterin und Joceyreiter zeigten und Herr

Gaberel als Meister im Schulreiten mit seinem Schulvyferde ' Évd- ftrat ößten Beifall erntete jedo< Herr James Fillis mit feinem Vollblutpferde „Markir*, der unter den egenwärtig be- kannten Stulreitern wobl unbestritten den ersten Als Luftkünstlerin von ungewöhnlicher Kraft und Geschi>klichkeit ließ sich Fräulein Anita Katarin o seben, die ebenso sebr durch die Sicher- beit, wie durch die Leichti eit bei Ausführung der shwierigsten Uebungen e t n bildete den Schluß des Abends das dur fortgeseßte Verbesserungen zu einem der stücke gewordene Land-, Wasser- und Feuerschauspiel „Auf Helgoland“, bei dem besonders der Feuer- f

einen großartigen Anbli> gewährt. konnte selbst mehrmals Gelegenheit nehmen, si< für den ihm ge- spendeten reichen Beifall verfönlih zu bedanken.

5 1. Im Park von Sanssouci wird, wie die „N. A. Z.* erfährt, gegenwärtig eine größere Anzahl hundertjähriger Bäume gefällt, und zwar in dem der Stadt zu belegenen vorderen Theil. Der neue Hof-Gartendirector Velter gestaltet den Park voll- ständig um. Im vorigen Jahre wurde eine aäbnliche Lt. mit dem nah Sa e E F corg Theil des Parks vor- b E t S . 4 ; ] genommen. Auch in dem nah der Sta el Theil tes

daß die Fahrkarten, die für das Jahr 1892 lauten, mit dem beutigen Parks von Chatklottenbeof d ée därbueri Bal ba

zufolge, im Revier Utrata bei

Haltestelle Trompeh und zertrümmerte aht Wagen eines sebr Tangen Güterzuges. Personen wurden nicht verleßt.

{Bau- vert; gehalten werden. Der Vor-

z immer no< zu den belicbtesten und

L Wenn auch, wie aus dieser orführungen komischen Charakters

i zu kurz, arabishen Schimmel- Apportir-

ang behauptet.

länzendsten Ausftattungs-

und Leuchtkugelregen von der De>en- Fuß ho ansteigenden Springbrunnen err Director Franz Renz

Meldung des „H. T. B.“

folge dessen. mußten die Befestigungsarbeiten längs der französishen Grenze eingestellt werden.

Bremen, 29. ber. Die d t F, E Ra ae Gul Cr Be v E ' an - Ee 8 i on imatheten -Seedampfers Marr eihe E ec À gr

aons Rettung Schiffbrüchiger auf hoher See die

edaîille, sowie dem teuermann Friedri Ran

aus Grabow a. O. und den Matrosen August BVirtte aus Polnisch- le von je 40

Bahnau und Karl Randel aus Kahlholz eine Präm Die Anerkennung ist den genannten Seeleuten für die am

verliehen. 7. Mai d. J. auf hoher See bewirkte Rettung der aus drei en bestehenden Bemannung der norwegischen Yacht „Försöget“ aus Ma zu theil geworden, und ¿war dem isn Etßler als Führer des Schiffs, dur< dessen Eingreifen die Rettung zu stande kam, dem Steuermann und den beiden Matrosen als den an der Rettung dur das Boot direct Betheiligten. Die dem Capitän Etker zuerkannte Ee LON die Widmung: „Dem Capitän C. L. Egler, 7. Vai 1892.°

Hamburg, 31. Dezember. Ueber den überfälligen Dampfer «=Umbria“ (vergl. Nr. 309 unter Verkebrsanstalten} wird dem W. T. B.* aus New-York gemeldet: Die „Umbria“ wurde am

56. d. M. unter dem 42. Breiten- und 57. Längengrade von dem Bristoler Dampfer „Manhansett“ angesprochen. Die „Umbria“ hatte

drei Seeanker ausgeworfen, besserte ihre Schraubenwelle aus und fignalifirte: „Alles wohl“. Fire Island gemeldet worden.

Um Mitternacht is der Damvfer von

Madrid, 31. Dezember. In den Pyrenäen sind nah einer gewaltige Shneemassen gefallen. Jn-

Pbiladelphia, 30. Dezember. Vier Arbeiter wurden laut

Meldung des „W. T. B." heute in Stroudsburg (Penrsylvanien) eme Quer Sxplostou vonDynamit, das sie aufthauen wellten, getödtet.

V Wölfe haben si, dem „B. a. d. R.“ Czechlau, Kreis Gleiwiß, im Fürstlich

Das Betriebsamt Krefeld macht Ï Homberg kommend, fuhr zu weit auf e

Nach S<hhluß der Nedaction eingegangene Depeschen.

: Paris, 31. Dezembet. (W. T. B.) Mehrere Morgen- lätter wollen wissen, „der gegenwärtig in Asien reisende

Herzog von Orleans werde über die Erei nisse in Frankreich fortdauernd unterrichtet, die eßten ihm

on dem Grafen von Paris zugekommenen Depeschen würden

wahrscheinlich seine Nüreise beschleunigen.

Konstantinopel, 31. Dezember. (W. T. B.) Auf der

lezten Theilstre>e der anatolishen Eisenbahn Polatli— Angora ist heute der Betrieb eröffnet worden, sodaß vom

Januar 1893 ab die ganze Eisenbahn in Betrieb sein wird.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Wetterbericht vom 31. Dezember, ( Morgens.

40.

Stationen.

S 8 É

Temperatur

L L o vol in 9 Cel

ea a mama | Â

>— S j S = S [>) = e M)

.d. M

j 5'beiter 1ibede>t 4 wolkig 6 beiter 6 bede>t —13

randa . | ftilliwolkenlos |—33 vOlau .. _| ) 1Schnee ¡—24

Cork, Queens-' |

P 7iwolkig

Cherbourg . 5!beiter

eee. 2. | 4 wolkig

Svlt | 4 wolkig

mburg . . | 2ibeiter winemünde | 756 6\wolfigl) | —4 Neufahrwafser| 754 2\bede>t?) |—11 L 1 [Nebel —11 Tis I C00 2\wolkenlos | —6 ünster . . | 758 2'bede>t —?2 Karlsrube . . | 756 1|bede>t —4 Wiesbaden . | 756 3'bede>t 0 München . . | 754 2Schnees) | —8 Chemniß . . | 757 3/SchneeŸ) | —5 lan P N 4/bede>t*) | —5 c S ftillibede>t —8 Breslau ……. . | 755 2\wolkenlos | —7 Sle dAir o A E E c 145

_ -

F,

Mullaghmere | Aberdeen .… . | Chriftiansund Kopenhagen .

Stod>holm . |

Ï

U

(N O8

w (5 (a,

S200 O0 O O

Ne N)

3 wolkig 4 6 bede>t 0

1) Abends, Nachts Schnee. *) Nachts starker Schneefall. 3) Nachts Schnee. ©) Nebel. 5) Nachts Schnee.

Uebersiht der Witterung.

Ein barometris<es Marimum von 780 mm üieg über Lappland und verurfaht in Weselwirkung mit einer Depression, welhe an der oftdeutschen Grenze lagert, über dem südlichen Ostseegebiete starke nordöftlihe Winde, auf Wisby Nordoststurm. Ueber Süd-Suropa if der Luftdru> niedrig, sodaß die Wetterlage für die Entwi>kelung strenger Kälte günftig it. In Deutschland is das Wetter trübe und zu Schneefällen geneigt, im Norden ift erbeb- liche Abküblung, im Süden Erwärmung eingetreten, wel<’ leßtere aber nur vorübergehend sein dürfte. Schneeböhe zu Berlin 7 cm.

Deutsche Seewarte. E E U O N E E F E F S R T I SE E FEZ

Theater - Anzeigen.

Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- baus. 1. Vorstellung. Der fliegende Holländer. Romantische Oper in 3 Acten von Richard Wagner. In Scene geseßt vom Ober-Regisseur Teglaff. Diri- gent : Kapellmeister Weingartner. Anfang 7 Ubr.

Schauspielhaus. 1. Vorstellung. Der Deputirte. ZS<hwank in 3 Acten von Mar ‘Malden. In Scene zeieyt vom Ober-Regisseur Marx Grube. Anfang 7 Ubr.

Montag: Opernhaus. 2. Vorstellung. Basftien und Bastienue. Singspiel in 1 Act von Wolf- gang Amadeus Mozart. Dirigent: Kapellmeister

+ + -

9 C.

750 I 5 wolkenlos | —5

werbung. Tanzbild von Emil Graeb.

lagen von I. Brahms.) Hertel. Anfang 7 Uhr.

Die Jungfrau von Orleans.

Mar Grube. Anfang 7 Ühr. von W. A

fang 7 Ubr.

China. Tragikomishes Märchen in 5

Anfang 7 Uhr.

Fortseßung des Schiller-Cyclus und zwar : Mittwo<: Wilhelm Teli.

liche Tage. Anfang 7 Uhr. Montag: Fansft.

Dienêtag: Zwei glückliche Tage. Mittwoch: Fauft's Tod.

Berliner Theater. 24 Uhr: Dora. Montag: Kean. Anfang 7 Uhr. Dienêtag: Nora.

Lessing-Theater. Glo>e. Anfang 7E Ubr. Montag: Sodoms Ende. Dienstag: Die große Gloe. Wallner-Theater. Sonntag: reise. Anfang 74 Ubr.

Montag : Die Orientreise. Dienstag: Die Orientreise.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Chausseestraße 25.

__ Sonntag: Zum 10. Male: Mit neuer Aus-

stattung. Der Millionenonkel, Operette in 3 Acten

von F. Zell und R. Genée. Musk von Adolf

‘üller jun. In Scene geseßt von Julius Fritzsche.

Pn Herr Kapellmeister Federmann. Anfang

7 Ubr. s

Montag und folgende Tage: Der Millionen-

onufel. /

Sonntag: Nachmitt

g g i F g

Sonntag :

Die .Orient-

Refidenz-Theater. Direction : Sigmund Lauten- burg. Sonntag : Zum 10. Male: Familie Pout- Biquet. Schwank in 3 Acten von Alexandre Bifson. Deutsch von Mar Schönau. Jn Scene geseßt von Siamund Lautenburg. Anfang 7+ Uhr.

Montag : Familie Pont-Biguet.

Sucher. Bajazzi (Pagliacci). Over in

Dienstag: Familie Pont-Bignet.

2 Acten und einem. Vorspiel. Musik und Dichtung von R. Leoncavallo, deuts< von Ludwig Hartmann. | - s In Scene gesezt vom Ober-Regifseur Tetlaff. Diri- | &xau Moran-Olden. gent: Kapellmeister Sucher. Slavische Braut- sf L componirt und arrangirt von P. Hertel. (Mit Ein- s haare Musikdirector | Meutsto Ster... 5; S

Dienstag: Gastspiel von Mlle. Amélie Marcolini und. Mr. Emile Engel. Lucia von

Schauspielhaus. 2. Vorstellung. (Schiller-Cyclus.) moor. Vorher: Violin-Vorträge der Mlle. Stalentine Dari Mevder- Concers. Fesb-Contert. Fasang

Iun t vor ans. Eine romantische Tragödie in l Vorspiel und 5 Aufzügen von Friedrich von Schiller. In Scene gefeßt vom Ober-Regisseur

Dienstag: Opernhaus. 3. Vorstellung. Die Hochzeit des A dor a De Oper in 4 Ae Vcozarl. Zert von Dapponte, n 2 Ce V an Beaumarchais. In Scene geseßt vom Ober-Regiffeur | 291 A. d Ennery und Jules Berne. Ballet arran- Tetlaf. Dirigent : Kapellmeister Weingartner. An- | irt vom Balletmeister C. Severini. Musik

Debillemont und C. A. Raida. Anfang 74 Uhr. gs Ï ; L S gende 5 : FDI i i _Sauspielhaus. 3. Vorstellung. (Schiller-Cyclus.) Bie e a IDe Lage Die Meise K Me Demetrius. Fragment in 2 Aufzügen von Friedri E G von Schiller. In Scene geseßt vom Ober-Regisseur Mar Grube. Turandot, Prinzessin von

Dentsches Tÿeater. Sonntag: Zwei glü>-

s

a Krieg im Frieden. Abends 71 Uhr:

Kroll's Theater.

Norma. (N

Montag: Der Schwur. Darauf:

Marcolini.

Victoria-Theater.

Belle - Allian

die Welt in t Tagen. ftattungsftü> mit Ballet

und Max Löwenfeld.

Abends 72 Uhr: Zum 8. Male: Der O: Schauspiel in 4 Aufzügen von IPPI.

Montag und folgende Tage: Der Sohn.

Theater Unter den Linden.

berg. Musik von Moriz Fall.

Die Sirenen - Jusel. Ballet in 1 Act von H. Negel. N. Mader. Der <choreogr. Theil Inscenirt dur den Balletmeister Herrn L Repertoirestü> der Wiener Hofoper. Fox, amerikanischer Prestidigitateur, mit Erperimenten. Anfang 74 Ubr.

bis 1 Uhr Bormittags. Adolph Ernst-Theater.

Sonnt

3 Acten von Ed. Jacobson und Couplets theilweise von G. Görß.

Anfang 7 Uhr. : Montag: Dieselbe Vorstellung.

Ensemble-Gastspiel der Münchener

zu volféthümlichen Abends 7+$ Ubr: Der Nothhelfer.

Anfang 7# Uhr.

Sonntag: Gastspiel von

Moran-Olden.) Verher: Der Schwur. 7 Ubr.

Sonntag: Mit neuer Ausstattung: Die Reise um

3. Male: Modernes Babylon. M tangopalse in

Thomas-Theater. Alte Jakobstraße Nr. 30.

rection des Königlih Bayerischen Hofshauspielers Max Hofpauer. Sonntag: Nachmittags 3 Ubr Preisen: Der ledige Hof.

Montag: Zum 1. Male: Der Protenbauer.

Urania, Anstalt für volksthümliche Naturkunde.

orma: Frau |} Am Landes - Ausstellungs - Park (Lebrter Bahnhof). Anfang | Geöffnet von 12—11 Übr.

Die Regi- Concerte.

Concert-Haüs, Leipzigerstraße 48. Sonntag:

6 Ubr.

Montag: Karl WMeyÿder - Concert. aydu-

As Wagner-Mendelssohn-Abend. Anfang 7 Uhr.

‘/ | Freitag, 13. Januar, Abends 72 Uhr: Populärer Becthoven - Abend mit dem Karl Mevder'shen

cestraße

Ta Großes Aus- | Orchester von Waldemar Meyer. Direction : in 9 Acten (15 Bildern) rr Hoffapellmeister Alois Schmitt (Schwerin).

O Et esang: Frau Schmitt-Csáunyi (Sopran).

Musik von Ouverture „Leonore Nr. I1L.*“. Violin-Concert. Arie Ah perfido. Romanze în F für Violine. Symphonie Nr. 5 (C-moll op. 67).

_ Saal und Il. Rang 1 X im Concert-Haus und in allen mit Placaten belegten Musikalienbandlungen.

Neues Theater (am Schiffbauerdamm 4/5). | Num. 1. Rang Loge und Balkon 3 6 nur im Aufzügen | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr, zu halben Preisen: | Concert-Haus. na< Carlo Graf Gozzi, von Friedri< von Stiller. He, idi a Schwank in 4 Aufzügen von R.

Circus Renz (Carlftraße.) Sonntag, 2 große verlorene Fest-Vorstellungen. In beiden Vorstellungen Auf- Felix Phi- | treten sämmtlicher Künstlerspecialitäten 1. Ranges, sowie Vorführen und Reiten der bestdressirten Frei- verlorene | ßeits- und Schulpferde. Außerdem: Nachmittags

4 Uhr (ein Kind unter zehn Jahren frei). Zum Scluß: Die lustigen Heidelberger.

Sountag: Abends 72 Uhr: Vorstellung des gesammten

Zum 2. Male: Novität! Das Modell. Novität! | Damenpersonals wie in der Eröffnungs-Vorftellung. Operette in 1 Act (2 Bildern) von Mar Kablen- | 5, Mr. Zames Fillis mit dem Schulpferde Ee : Inscenirt durh on D Frioï Nonttzt! Pa O S è <h den Ober-Regisseur C. A. N cvitätn Phantasie Feuer-Schauspiel. Nationaltänze von 82 Damen. n Sdo 1 I

Musik von

von Jof. Pre,

Markir*. Zum Schluß: S“ Auf Helgolad “Tag oder: Ebbe“ und Fluth. Großes Land-, Wafsser- und

eue Einlagen, u. a.: „Aufzug der Leib-Garde- Artillerie“. Großes Brillant-Feuerwerk. :

undlah Montag, Abends 7{ Uhr: Große Vorstellung Mr. Imro | mit neuem Programm und „Auf Helgoland“. Uls Hens Billet-Verkauf an der Circusfasse und beim Es eInvalidendank“, Markgrafenstraße 51 a.

Vorverkauf der Billets an der Tagesfafe vcr 10 | E

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Wilhelmine Kublmann mit Hrn. Regierungs-Assessor und Ober-Zollinspector Ds- wald Storch (Jena—Swinemünde, z. Z. Breslau).

ag: Zum

annstädt.

Musik von | Geboren: Ein S : . Rittmeister Haniel G. Steffens. In Scene geseßt von Adolph Ernst. G Cen. T O O N

(Deutz). Hrn. Major a. D. Victor von Crousaz (Sorau).

Gestorben: Fr. Rittmeisier Elisabeth von Scha, geb. von Berg (Weidenbah). Hr. Oberst z. D. Bernhard von P Oa E Hr. E ; Otto von Lieres und Wilkau (Oels). Verw. unter Di- | Fr. Oberst.Lieut. Marie Vial, geb. Wel

(Liegnitz). Fr. Geh. Rechnungs-Rath Elisabeth Jung, geb. Holzwarth (Berlin).

Redacteur: Dr. £. Klee, Director. Berlin:

Geöffnet 9 Uhr bis

[221 Hohenzollern-Galerie Lehrter Babuhofs. L # Sonntags 560 \. Gr. hiftor. Rundgemälde 1640—1890. unkelh. Sonnt. 2—9D,

Verlag der Expedition (Scholz). Dru> der Nord B derei und Verlags8- Anftalt, Berlin 3M, Wilbelantcuße Ne. 32. Sechs Beilagen

(eins<liezlid Börsen-Beilage). .(2065#)

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

„M 310.

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Offiziere, Portepee -Fähnriche 2c. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Fm Lctinen, VEEEE Neues Palais, 24. Dezember. Wils<, Zeug-Pr. Lt. vom Art. Depot in Swinemünde, zum Zeug-Hauptm., Teu Ler, Zeug-Lieut. vom Art. Depot in Straßburg i. E-, Espig, Zeug-L eut. von der Munitionsfabrik in Spandau, zu Zeug-Pr. Lieuts. ; die Zeug- Feldwebel: Klein von der 2. Art. Depot-Insp., Pa ßla> von der Art. Werkstatt in Danzig, Thiele von der Geschüßgießeret n Spandau, zu Zeug-Lts., befördert. Koltermann, Zeug-Lt a. D., zuleßt vom Art. oi ia Berlin, im activen Dienst, un zw s ug-Lk., wiederangelteut. | po E iber, v. STeilen. Gen. Major und Commandeur der 55. Inf. Brig., zum dienstthuenden General à la suite Seiner Majestät des Kaisers und Königs und gleichzeitig zum Commandanten Allerhöchstdesselbea Hauptquartiers, v. Janfon, Gen. Major und Chef des Generalstabes des IX. Armee-Corps, zum, Commandeur der 55. Inf. Brig., v. Prittwiß u. Gaffron, Oberst-Lt. und Dals. Commandeur vom Inf. Regt. Herzog Karl von Melenburg-Strelißz (6. Ostpreuß.) Nr. 43, unter Zurücverseßung in den Generalstab der Armee, zum Chef des Generalstabes des IX. Armee-Corps, 7 ernannt. Frhr. v. Rosenberg, Sec. Lt. vom Cür. Regt. Königin (Pomm.) Nr. 2, vom 1. Januar 1893 ab zur Dienstleistung bei der Lib-Gend. commandirt. : / i i

g N bobet illtaungen Im activen Heere. Neues Palais, 24 Dezember. Benne>e, Sec. Lt. vom FÜ]. Negt. General-Feldmarschall Graf Moltke (Schle\.) Nr. 38, scheidet behufs Vebertritts zur Schußtruppe für Deutsh-Ostafrika mit dem 1E: Sus nuar f. J. aus dem Heere aus. Foyt, Zeug-Hauptm. vou Art. Depot in Hannover, mit Pension nebst Aus}/icht auf Anstellung im Civildienst und seiner bisherigen Uniform, Jerat\<, Zeug-Pr. U. von der Art. Werkstatt in Danzig, mit Penfion nebst Aussicht auf Anstellung i Civildienst und feiner bisherigen Uniform, der Abschie villigt. :

A Saulixts-Corps, Neues Palais, 22. Dezember. Dr. Staed>er, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt pom Inf. Regt. Nr. 128, zum Ober-Stabsarzt 1. Kl. befördert. Or o Me: Stabs- und Abtheil. Arzt von der 2. Abtheil des 2. Garde-Feld- rt. Regts., zum Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt des M: Fetd-Art Regts. Nr. 4, Dr. Haehner, Stabsarzt Do E Fuß-Art. Regt. Nr. 7, zum Oker-Stabsarzt 2. Kk. und Régts, Legi des 1. Großherzogl. Hess. Inf. (Leib-Garde-) Regts. Nr. 115; die Assiît.

erzte 1. Kl.: Dr. E>ert vom 2. Garde-Regt. zu Fuß, zum Stabs-

und Bats. Arzt des 2. Bats. des Gren. Regts. König Wilbelm I. (2. Westyreuß.) Nr. 7, Dr. ge vom Drag. Regt. König Fried- rih 111. (2. Schles.) Nr. 8, zum Stabs- und Bats. Arzt des 1. Bats. des Inf. Regts. Prinz Moriß von Anhalt-Defjau (5. Pomm.) Nr. 42, Dr. Sevffert von der Fuß-Art. Schießschule, zum Stabs- und Bats. Arzt des 3. Bats. des Inf. Regts. Nr. 144, Dr. Herb, Unterarzt vom Inf. Regt. Markgraf Karl (7. Brandenburg.) Nr. 60, unter gleichzeitiger Verseßung zum Inf. egt. Nr. 138, zum Assist. Arzt 2. Kl.: die Unterärzte der Ref.: Dr. Poelchau vom Ant Bezirk Halberstadt, Dunker vom La 1dwehr-Bezirk Königs erg, Dr. Poddey, Goldstein vom Landw. Bezirk Gumbinnen, r. Samuel vom Landw. Bezirk 1 Berlin, Dr. Müller vom e. Bezirk Aschersleben, Frißshe vom Landw._ Bezirk Alten urg, Mar>scheffel vom Landw. Bezirk Erfurt, Sachs vom Landw. Bezirk T Berlin, Dr. Petri> vom Landw. Bezirk Görliß, Dr. Kaudewiß vcm Landw. Bezirk Jauer, De. Deidemanz vom Landw. Bezirk Anklam, Dr. Torley vom Landw. Bezirk Soest, Dr. Be>mann vom Landw. Bezirk Re>>linghausen, Dr. Arns vom Landw. Bezirk Siegen, Dr. v. Guérard, Dr. Strater vom Landwehr - Bezirk 1 Berlin, Dr. Hölscher vom eo Bezirk Deuß, Dr. Unverfehrt vom Landwehr-Bezirk Aachen, Dr. Lamberß vom Landw. Bezirk Erkelenz, De Spe, vom Landw. Bezirk Saarlouis, Dr. Gerwe vom Landw. Bezirk Meschede, Dr. Gerhardi, Dr. Wolf vom Landw. Bezirk Köln, Dr. Braunez, Dr. Simon vom Landw. Bezirk Hamburg, Dr. F o> vom Landw.“ Bezirk Kiel, Dr. Frand>sen vom Landw. Bezirk I Oldenburg, Dr. Köhler vom Landw. Bezirk Lüneburg, e. Huftedt vom Landw. Bezirk I Braunschweig. Dr. Zung vom Landw. Bezirk Aachen, Ber \< vom Landw. Bezirk Marburg, Schenk vom Landw. Bezirk Meiningen, Dr. Krause Landw. Bezirk T Cassel, Hainebac<h vom Landw. atn Mainz, Dr. v. d. Velden vom Landw. Bezirk Straßburg, Dr. Orth, Dr. Selmair vom Landw. Bezirk Heidelberg, Flatow vom Landw. Bezirk _ Sn: _DIE Unterärzte der Marine-Res.: Dr. Beisheim, Shöningh, Han] en vom Landw. Bezirk Kiel, Dr. Belde, Unterarzt der Seewehr 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk 1 Berlin, zu Assist. Aerzten 2. Kl., befördert. Dr. Go edid>e, Ober-Stabsarzt 1. Kl. und Chefarzt des 2. Garn. Lazareths Berlin, Dr. Zunker, Ober-Stabsarzt 1. Kl. à la suite des Sanitäts-Corps, ein Patent ihrer Lharge „perlieben. Dr. Niemeyer, Assistenz-Arzt 2. Kl. a. D. im Fen Bezirk Hamburg, zuleßt von der Res. des Zandw. Bezirks Kiel, in der Armee, und zwar als Assist. Arzt 2. Kl. mit Patent vom 21. April 1889 bei den Sanitäts-Offizieren der Res, Zwiederangestellt. Dr. v. Rov, Königl. Bayer. Assist. Arzt 2. Kl. a. D. un Landw. Bezirk Wehlau, bisher von der Res. des Landw. Bezirks Hof, in e Preuß. Armee, und zwar als Assist. Arzt 2. Kl. mit einem Paten vom 24. November 1891 bei den Sanitäts-VDsfizteren der Res. angestellt. Dr. S<hirid>e, Ober-Stabsarzt 1. Kl. und Garn. Arzt in Fe berg i. Pr.,, unter Entbindung von den divisionéärztli hen Functionen bei der 1. Div., als Regts. Arzt zum 1. Leib-Hus. Regt. Nr. 1, Dr. Aefner, Ober-Stabsarzt 1. Kl. und Regts. Arzt vom 1. Leib-Hus. Regt. Nr. 1, unter gleichzeitiger Beauftragung mit Wahrnehmung der divisionsärztlichen Functionen bei der 1. Div., als Garn. Arzt nah Königéberg i. Pr., Dr. Meßtler, Ober-Stabsarzt 1. Kl. und Regts. Arzt vom 1. Großherzogl. Hef. Inf. (Leib-Garde-) Regt. Nr. 115, unter gleichzeitiger Beauftragung mit Wabrnehmun der divisionsärztlichen Functionen bei der 14. Div., zum Westfäl. Ulan. Regt. Nr. 5, Dr. Hets<, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt vom Magdeburg. Feld-Art. Regt. Nr. 4, zum Drag, L: König Friedrich 111. (2. Schles.) Nr. 8, Dr. Lindemann, Stabs- und Bats. Arzt vom 2. Bat. des Gren. Regts. König Wilhelm L (2. Westpreuß.) Nr. 7, als Abtheil. Arzt ¿. 2. Abtheil. des 2. Garde- Feld-Art. Regts., Dr. Dormagen, Stabs- und Bats. Arzt vom 3. Bat. des Inf. Regts. Nr. 144, zum Westfäl. Fuß-Art. Regt. Nr. 7; die Assist. Aerzte 1. Kl. : Dr. Rosenthal vom Inf. Negt. Nr. 141 zum Feld-Art. Regt. Gen. Feldzeugmeister (1. Brandenburg.) Nr. 3, Dr. Koerfer vom Inf. B Nr. 138 zum Drag. Regt. König Lde ITII. (2. Schles.) Nr. 8, Dr. Hamm ers<midt vom Königin Elisabeth Garde-Gren. Regt. Nr. 3, zur Fuß-Art. Schießschule, 5 eE: Assist. Arzt 2. Kl. vom Feld-Art. Regt. v. Holßendorff (1. Rhein.) Nr. 8, zum 1. Großh. Hess. Inf. (Leib-Garde-) Regt. Nr. 115, verseßt. Dr. Langheld, Assist. Ärzt 2. Kl. vom Fü). Regt. Gen. Feld- marschall Prinz Albre<t von Preußen (Hannov.) Nr. 73, à la suite des Sanitäts -Corps gestellt. Dr. Bormann, Ober -Stabsarzt 1. Kl. und Regts. Arzt vom Drag. Regt. König Friedri II. (2. Schles.) Nr. 8, mit Pension und seiner bisherigen Uniform, Dr. Voigt, Assist. Arzt 1. Kl. der Res. vom Landw. Bezirk Erfurt,

Erste Beilage

Berlin, Sonnabend, den 31. Dezember

Dr. Nußbaum, Stabsarzt der Landw. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Bonn, Dr. Glaser, Stabsarzt der Landw. 2. Aufgebots vom Landw. Bezirk Glogau, Dr. v. Kries, Assist. Arzt 1. Kl. der L 2. Aufgebots vom Landw. Bezirk Freiburg, der Abschied bewilligt. Evangelische Militär-Geistliche. e 10. Dezember. Grünkbler, - Pfarrer am Militärknaben- Erziehungsir stitut zu Annaburg, tritt zum 1. Januar k. J. zur Schul- A ee mes Schwartz, Rector und Hilfsprediger in Pr. Friedland, zum Pfarrer am Militärknaben-Erziehungsinstitut in Annaburg zum 1. Januar f. I. ernannt. :

Berichtigung. Wie das „Militär - Wochenblatt® pa macht, ist von ihm die Verlegung der zweiten Dn p ene e der 3. Division in Stettin zum 1. Januar k. J. nah Jüterbog nur versebentli< mitgetheilt worden. (Die betreffende Meldun war von uns in Nr. 290 des „N.- u. St.-A.* dem „Militär-Wochenblatt entnommen worden.) :

Militär-Justizbeamte.

Durch Allerhöchste Patente. Neues Palais, 15. De- zember. Schaeffer, Garn. Auditeur zu Koblenz, Ko d, Div. Auditeur der 31. Div., Bojanowski, Div. Auditeur der 2. Div., Dr. Bartel, Div. Auditeur der 18. Div.,, Bormann, Div. Auditeur der 6. Div., der Charakter als Justiz-Rath verliehen.

Beamte der Militär-Justiz-Verwaltung.

Dureh Allerhöchstes Patent. Neues Palais, 22. De- zember. Neymans, Geheimer Registrator beim Generalauditoriat, der Charakter als Kanzlei-Rath verliehen.

Beamte der Militär-Verwaltung. _

Durch Allerhöchsten Abschied. 15. Dezember. Sperber, Zahlmstr. vom Hus. Regt. von Zieten (Brandenburg.) Nr. 3, bei feinem Ausscheiden aus dem Dienst mit Pension der Charakter als Rechnungs-Rath verliehen. E M Secfliauna des Kriegs-Ministeriums. 21. Of- tober. Ütermarf, Kasernen-Insp. in Hannover, nach Lübe>

1eB L - de November. Zander, Militäranwärter, zum Ka?ernen- úInsp. in Schwerin ernannt. : G: e I O Awe, Militär-Anwärter, zum Kasernen-In]}p. in Danzig ernannt. : i E “24. N Be e er. Meyer, Militäranwärter, zum Kasernen- Insp. in Schweidnitz, Bärwirt h, Militäranwärter, zum Ka}ernen- Insp. in Met, ernannt. S : E

2. Dezember. Kölbel, Militäranwärter, zum Ka!ernen-Zn]p. in Thorn ernannt. Gieger, Ka!ernen-Fn}p. in Stargard ì. Bou nah Bromberg, Heyrotb, Om, in Bromberg, nah Stargard i. 7 VELIEDL L 4 dee Rit, er, Kafernen-Insp. in Neubreisach, Anger, Kasernen-Insp. auf dem Art. Schießplay bei Gruppe, T zu Garn. Verwalt. Inspectoren ernannt. Richter, Garn. Verwalt. Insp. in Neubreisah. nah Ostrowo, Schwanke, Kal!ernen-Fn)p. auf dem Art. Schießplaß bei Darmstadt, nah Neubreisah, Lembke, Kasernen-Insp. in Mannheim, auf den genannten Art. Schießplat, Heffter, Kasernen-Insp. in Mainz, nah Mannheim, L verseßt: f 9. Dezember. Bächstädt , Roßarzt vom Cür. Regt. Graf Geßler (Rbein.) Nr. 8, zum Ohber-Roßarzt, v. Paris, Roßarzt vom 1. Pomm. Feld-Art. Regt. Nr. 2, zum Ober-Roßarzt beim 2. Pomm. Ulan. Reat. Nr. 9, ernaunt. Walther, Roßarzt vom Felde Art. Regt. Nr. 15, zum 1. Pomm. Feld-Art. Regt. Nr 8 Paertel, Roßarzt vom Drag. Regt. König Friedrich II1. (2. Schles.) e ; ¿um Ulanen-Regiment Großherzog Friedrih yon Baden (e) Nr. 7, Ronge, Roßarzt vom Ulan. Regt. Kaiser Alerander II. von Rußland (Westpreuß) Nr. 1, zum Drag. Regt. König Friedrich ITI, (2. Schles.) Nr. 8, Bath, Roßarzt vom 2. Westfäl. Huf. Regt. Nr. 11, zum Cür. Regt. Graf Geßler (Rhein.) Nr. 8, L Roßarzt vom Hus. Regt. von Schill (1. Schles.) Nr. 4, zum Hs Regt. von Katler (Schles.) Nr. 2, Werner, Roßarzt vom “pat Regt. Hennigs von Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16, zum Hus: f egt. Landgraf Friedrich Il. von Hessen- Homburg (2. Hess.) Ar. 14,

seßt. i is E Dezember. Große, Calculator auf Probe, zum. Calcula- tor bei der Neturalcontrole des Kriegs-Ministeriums ernannt. Koh, Garn. Verwalt. Jasy. in Oldenburg, zum Garn. Verwalt. Dber- Insp., Böttger, Kasernen-Insp. in Schlettstadt, zum Garn. Ver- alt. Insp., ernannt. E f ee Zosel, Militäranwärter, zum Kasernen-Insp. in Neifs t. i : E si 17. Dezember, Große, Ange, 1. Kl. bei der Pulverfabrik in Spandau, zum Ober-Ingen. ernannk. S 0A L R be Miete, Henkel, Steffen, +Bekleidungé- amts-Assistenten auf Probe, beim I., VIII. bezw. XV. Armee-Corps, s Dez a O Makuth, Schrader, Bekleidungéamts- Assistenten, mit Wahnehmung der Nendantenstelle bei den Bekleidungs- ämtern XVII. bezw. XVI. Armee-Corps beauftragt, zu Bekleidungs- amté-Rendanten ernannt.

Köuiglich Bayerische Armee-

Abschiedsbewilligungen. Im Beurlaubtenstande. 15. N Wütdisch (Zweibrü>en), Hauptm. von der Landw. Inf. 1. Aufgebots, unter Ertheilung der Grlaubniß zum Tragen der Landw. Üniform, Wolff (Weilheim), Pr. Lt. von der Landw. Inf. 2. Aufgebots, Baumann (Zweibrücken), Pr. Lt. von den Landw. Pionieren, Greif (1 München), Pr. Lt. von der Lan w. 92. Aufgebots des Eisenbahn-Bats., Mayer (Würzburg), Pr. Lt. vom Landw. Train 2. Aufgebots, der Abschied bewilligt. ; Im Sanitäts-Corps. 15. Dezember. Dr. Homme (Regensburg), Hilf (Würzburg), Dr. Kann (Ansbach), Dr. leberx- schuß, Dr. Sr eufelbet, Deininger (Würzburg), Dr. Leh- mann (Erlangen), Lederer (Regensburg), Unterärzte der NRes., zu Assist. Aerzten 2. Kl. befördert. Beamte der Militär-Verwaltung. . 14. Dezember. Mangold, Priester;- Lehrer für katholische Religion und Sittenlehre am Cadettencorps, auf die Dauer der Ber- wendung in diesem Lehramt der Titel eines Königlichen Professors R a ciaboe He>enstaller, Secretär von der Intend. 11. Armee-Corps, zu jener I. Armee-Corps verseßt. Herrm a M Secretariats-Assist. der Intend. I. Armee-Corps, zum Secretär, E dieser Intend. befördert. Be>, Zahlmsftr. und Intend. E: Aspir. des 2. Jäger-Bats., zum Secretariats-Assistenten s er Intend. 11. Armee-Corps, Schüler, Kasernen-Insp. von der Garn. BYerwalt. München, zum Haus-Insp. bei der Insp. der Mitte L, anstalten, Stadelbauer, Pr. Lt. a. D., Kasernen-Insp. auf Ee bei der Garn. Verwalt. München, v. Wif ele Pr. Lt. a. E: Kasernen-Insp. auf Probe bei der Garn. Verwalt. andshut, Schu mann, Militäranwärter, Kasernen-Insp. auf Probe bei der n Verwalt. Ingolstadt, sämmtlich mit_ dem Mone ¿h es Kasernen-Insp. Reinthaler, zu Kajsernen-Inspectoren, L rx Militäranwärter, Lazareth-Insp. auf Probe beim Garn. Lazare

Nürnberg, znm Lazareth-Insp., ernannt.

1892.

XU1x. (Königli<h Württembergisches) Armee-Corps.

Offiziere, Portevee - Fähnriche x. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im activen Heere. 93. Dezember«- Neuschler, Port. Fähnrzi# 2. Feld-Art. Regt. Nr. 29 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, san Sec. Lt. „ernannt. Graf v. Normann-Ehrenfels, Sec. Lt. im 2. Feld An Regt. Nr. 29 Prinz-Regent Laitpold von Bayern, zum überzäh e Pr. Lt., Graf v. Normann -Ehrenfels, charakteris. Port. Fähnri< im Gren. Regiment Königin Olga Nr. 119, zum Port. Fähnrih mit einem Patent unmittelbar hinter dem Port. Fähnr. Baumgärtner des 2. Feld-Art. Regts. Nr. 29 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, Menzel, charakteris. Port. Fähnr. im Inf. Regt. König Wilbelm I. Nr. 124, Greiß, Unteroff. im 4. Inf. Regt. Nr. 122 Kaiser geranz Joseph von Oesterreich König von Ungarn, zu Port. Fähnrs, befördert. NE v. Kehler-Shwandorf, Major z. D., in der etatsmay. Stelle eines inactiven Stabéoffiziers bei dem General-Commando, unter Enthebung von diesem Verhältniß im activen Dienst wieder- angestellt ind mit der. Uniform des Infanterie-Regiments Kaiser Wilhelm König von Preußen Nr. 120 dem Kriegs-Ministerium, Fränzinger, Major und Escadr. Chef im Draa. Regt. Königin Olga Nr. 25, dem Regt., aggregirt. Prinz Ernft zu Sah! en- Weimar-Eisenah Hoheit, Rittm. à la suite desselben Regts., unter Enthebung von dem Commando als Adjutant bei der 27. Cav. Brig. (2. Königl. Württemberg.) als Escadr. Chef in das Regt. ein- getheilt. Kapff, Pr. Lt. im Drag. Regt. Nr. 26, unter Stellung à la suite des Regts., als Adjutant zur 27. Cav. Brig. (2. Königl. Württemberg.) commandirt. ; i :

/ Im Be arleubtenstande. 23. Dezember. Die_ Bice- Feldwebel: S<hlitte vom Landw. Bezirk Stuttgart, zum Sec. Lt. der Res. des 4. Inf. Regts. Nr. 122 Kaiser Franz Josef von Oesterrei König von Ungarn, Mar>s, Fischötter vom Landw. Bezirk Stuttgart, zu Sec. Lts. der Res. des Gren. Negts. Königin Olga Nr. 119, Fritze vom Landw. Bezirk Stufkfgart, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. König Wilhelm 1. Nr. 124, O edinger, Schau fler 1. vom Landw. Bezirk Stuttgart, zu Sec. Lts. der Res. des Inf. Negts. Kaiser Friedrih König von Preußen Nr. 125, Hasel vom Landw. Bezirk Lonberg, zum Sec. El der Reserve des 8. Inf. Regts. Nr. 126 Großherzog Friedrich von Baden, Weber vom Landw. Bezirk Reutlingen, zum Sec. Lt. der Reserve des Inf. Regts. Kaiser Friedri< König von Preußen Nr. 125, Delta. vom Landw. Bez. Reutlingen, zum Sec. Lt. der Reserve der e (Königl. Württemberg.) Comp. des Königl. Preuß. Eisenbahn-Regts. Nr. 2, Thuma vom Landw. Bezirk Stuttgart, zum Sec. Lk. der Reserve des Gren. Regts. König Karl Nr. 123, Bayer vom Landw. Bezirk Stuttgart, zum Sec. Lt. der Reserve des Gren. O Königin Olga Nr. 119, Erhard vom Landw. Bezirk Stuttgar ; zum Sec. Lt. der Reserve des Ins. Negts. König, Wilhelm E Nr. 124, S<hguffler 11, Meyer-Be>h vom Landw. Bezirk Stuttgart, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Negts. Kaiser N König von Preußen Nr. 125, Stübler vom Landw. D E gart, zum Sec. Lt. der Res. des Gren. Regts. Königin Diga Nr, 119, Biltz, Fahrenhorst vom Landw. Bezirk Reutlingen, zum Sec. Lt. der Res. des 8. Inf. Regts. Nr. 126 Großherzog Friedri von Baden; die Vice-Wachtmeister: Göters vom Landw. Bezirk Stutt- gart, zum Sec. Lt. der Res. des Ulan. Regts. König Wilhelm I Nr. 20, Wirth vom Landw. Bezirk Stuttgart, zum Sec. Lt. der Res. des 2. Feld-Art. Regts. Nr. 29 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, Gallion vom Landw. Bezirk Stuttgart, zum See. Lt. der Res. des Train-Bats. Nr. 13, ernannt. Die Sec. Lts. : Eisenbach von der Feld-Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Ulm, Be>kh der Res. des 2. Feld-Art. Regts. Nr. 29 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, Heyd von der Feld-Art. É Aufgebots des Landw. Bezirks Stuttgart, Hoffmann der Res. des g Regts. König Karl Nr. 13, Frhr. ". König von der Feld-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Sturtgart, Voderer Ee er Inf. 9. Aufgebots des Landw. Bezirks Mergentheim, Dr a< tg der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Ulm, zu Pr. Lts. be- fördert.

Kaiserliche Marine.

Offiziere 2.,, Ernennungen, Yesorderun gen, Ber- seßungen 2. Neues Palais, 27. Dezember. S had, Cape Lt., Mitglied der Art. Prüfungscommishion, unter Belafsung in Mee Stellung, zur Dienstleistung beim Reichs-Marineamt commandirt. Crüger, Pr. Lt. vom 1. See-Bat., zum Adjutanten bei dem Com- mando -der Marinestation der Ostsee ernannt.

Statistik und Volkswirthschaft.

Zur Arbeiterbewegung.

Ueber den Ausstand unter den Bergarbeitern des Saarreviers liegt folgende Meldung vom heutigen Tage vor: Nach der „Saarbrü>er Zeitung“ strikten bei der gestrigen Nachmittagsshiht auf 10 Jnjpectionen 5678 Mann. Heute Morgen betrug die Zahl der Strikenden im ganzen über 15 000, mehr als die Hälfte der Belegschaft. Der Ober-Präsident Nasse und das Landrathsamt in Saar- brücken ließen auf allen Gruben N 6 go M an- shlagen. Auf der Grube „Maybach“ fanden grobe Aus- shreitungen und Streitigkeiten zwischen den Strikenden und den Anfahrenden statt. E A ti

Wie das Organ der Leipziger Buchdruckergehtlsen „l Rd mittheilt, hat das Königlich sähsishe Ministerium des Fnnern cine im Jahre 1881 erlassene Verordnung zurückgezogen, wo- na< der Unterstützungsverein deutscher Buchdru>ker bis auf E niht als ein fd mit öffentlichen Angelegenheiten beschäftigen er Verein angesehen und behandelt werden sollte. Eine Folge jener Verordnung war, daß der Unterstüßungéveretn 1n Sachsen Zweig- vereine bilden durste. Der in Leipzig bestehende Gauverein, der ih, wie die „Lpz. Ztg." bemerkt, seit Jahren schon in ni<ts von einem socialdemokratischeu Fachverein unterschied, ist nun, wie die „Reform“ weiter berichtet, vom Leipziger Polizeiamt als os öffentliche Angelegenheiten betreibender Verein den Bestimmungen es Vereinsgeseßes unterstellt worden. Dies wird für ihn außer der v es hördlihen Controle die eiushneidende Wirkung haben, daß er 8 em Ünterstüyzungsverein austreten muß, sih keinem neuen Verbande an- {ließen darf und seine zahlreichen minderjährigen Mitglieder auszu- schließen hat. i F A | G

us Euven wird der „Köln. Ztg,“ weiter berihtet, „daß die Jubaber der Tuchfabrik J. F. Mayer si<h mit ihren e E Vat und die von ihnen gestellten Forderungen größtentheils be-

illigt haben. L / - / etn S Wien haben, wie der „Voss. Ztg.“ geschrieben wird, die Socia listen die Anwendung des Boycotts gegen drei der bes Gasthaussäle Wiens, darunter des bekannten Saales „S pin der's Colosseum“ beschlossen, weil die Wirtke ihre Räume für social- demokratishe Versammlungen nicht mehr hergeben wollen.