1893 / 5 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[59442

Tank-Dampfschifffahrts- Gesellschaft in Hamburg.

3, ordentliche Generalversammlung der Actionäre

am 30. Januar 1893, Nachm. präc. 3 Uhr,

im Bureau der Gesellshaft, Dovenhof 66, Hamburg.

: Tagesorduung : 1) Jahresberi<ht des Vorstandes und Aufsichtsrathes.

2) Beitnaße der Bilanz, des Gewinn- und Verlust-Conto, sowie Ertheilung der Decharge. ( Die zur Theilnahme an der Generalversammlung erforderlihen Einlaß- und Stimmkarten find von {den Herren Actionären im Geschäftslocale der Notare Dres. Stocffleth, Bartels und Des Arts, Gr. Bäerstraße Nr. 13, vom 22. bis 28. Januar 1893, werktägliß Morgens von

10—1 Uhr, gegen Vorzeigung der Actien entgegenzunehmen. Der Vorstand.

C. Ren >.

0% Bilanz der Kalker Brauerei-Actien-Gesellschaft per 39, September 1892._ Activa. M |S

M, 1 084 777.37 10 847.77

Immobilien-Conto: Buchwerth am 1. Oktober 1891 ab 1 9% Abschreibung Zugang

Maschinen-Conto : Buchwerth am 1. Oktober 1891 ab 8 %/% Abschreibung Zugang

Fastagen-Conto: :

a. Lagerfäfser und Bottiche, Buchwerth am 1. Oktober 1891 ab 10 9/6 Abschreibung

. Versandtfässer,

Buchwerth am 1. Oktober 1891 ab 20 9/6 Abschreibung Zugang

Fuhrpark-Conto: Buchwerth am 1. Oktober 1891 ab 20 92/6 Abschreibung Zugang

Utensilien- und Mobilien-Conto: Buchwerth am 1. Oktober 1891 ab 20 9/0 Abschreibung

Zugang Mobilien-Anschaffungs-Conto : Buchwerth am 1. Oktober 1891 ab 20 9/6 Abschreibung Zugang Meaterialien-Conto Vorräthe :

1 073 929/60}

34 568/06] 1 108 497

286 016/51

17 826/34| 303 842/8:

23 347.41

4 669.48 18 677

7 897

34 311.38 6 862.28 27 449

8 074

29 603 6 478

37 669.22 7 533.04 30132 3 877 34 009

8 850

105 679 20 235 12 335

364 4137/5:

Hopfen Kohlen : Diverse Kassa-Conto : S Bestand am 1. Oftober 1892 Wechsel-Conto : Bestand am 1. Oktober 1892 Depot-Conto Bank-Guthaben Conto-Corrent:Conto : i a. Darlehn (dur hypothekaris<he Eintragungen 2c. gesichert) b. diverse Debitoren

43 619 190 000 132 538

246 909 247 971

197 8581 53 071

ab Creditoren 441 809/85

2 600 140/12 1 350 000|— 861 500|— 190 000 /— 12 075 |— 20 407/50

|

96 267/51

Per Actien-Conto Obligations-Conto Hypotheken-Conto [mortisations-Conto no< zu erhebende Zinsen Reservefonds-Conto :

a. Special-Reserve b. Geseßliche Reserve Gewinn- und Verlust-Conto: a. Vortrag ver 1. Oktober 1891 b. Neingewinn

109 890/11 9 600 140/12

Haben.

M S M. 106 025/78} Per 143 689/24 1891 63 35 492 62 Bier-Conto 681 754/12 349638] Nebenproducten-Conto 32 967 582 60 32 668/79 12 619 06 2 217/90 3 703/36 57 676/75 16 815|— 7.391 /— 35 426 |— 51 513/75 18 296 01

Gewinn- und Verlust-Conto per 30. September 1892.

Soll.

An Malz-Conto Gersten-Conto ¿ H Sons is-Conto Pech-Conto Kohlen-Conto . t e-Conto Beleuchtungs-Conto Neparaturen-Conto Sib Ert Salair-Conto Gratifications-Conto Brausteuer-Conto Unkosten-Conto insen-Conto bschreibungen : Immobilien-Conto 1% . M10 847.77 Maschinen-Conto 8% . 24 871.— Fastagen-Conto : a. Lagerfässer u. Bottiche 10%/6 , 10 671.— b. Versandtfässer 20% . . „, 4669.48 uhrpark-Conto 20% . . . 6862.28 tensilien- u.Mobilien-Cto.20%, 7 400.89 Mobilien-Anschaffungs-Conto 200 7 533.94

20 / u Delcredere-Cto. (abges{riebene

zweifelhafte Forderungen). „, 4424.72

Reingewinn i

Derselbe wird vertheilt : 5 9/6 geseßliche Reserve M. 5 494.51 72 9/0 Tantième des Vorstandes . , 7 829.67 49/6 Dividende an die Actionäre 54 000.— 4 9/0 Tantième des Aufsichtsraths „, 1 702.64 2 9/0 Dividende an die Actionäre 27 000.— Special-Reserve « 7 000.— | Vortrag auf neue Rechnung. . . 6863.29 M N 714 A 714 784 53 Die in der ordentlichen Generalversammlung vom: 17. Dezember 1892 beschlossene Dividende

von 6% für die Actionäre wird gezahlt gegen Vorzeigung des Coupons pro 1891/92 in Frankfurt a. Main bei den Herrèn von Erlauger & Söhne,

in Köln bei der Kölnischen Wechsler- und Commissionsbanunk. Kalk, den 17. Dezember 1892. ! Der Vorftand.

77 280 109 890

[58851] Activen.

M H 1 095 598 01] Immobilien.

282 969 70| Maschinen und Einrichtung. 5 632 21] Mobilien.

11 831|—| Gespann.

72 784 55] Faßzeug I.

1484382) do. II.

110 028 86] Debitoren. 6 713 09] Kassa.

118 020 60} Vorräthe.

48 000|—| Hypoth,-Debitoren.

"T 766 42184 Soll.

M |S

Vilanz pro 30.

Gewinn- und M, P 110 633 85 96 932 19 26 779 93 21 765 43) 2162 40 ___1305 37 16 798 83

33 631 04 4 578 17 4781 18 101 265 97

2 765 26 115 989 34] 11 958 61 73 85278 Saldo. h

509 211/01]

File Malz. Hopfen. Kohlen. Eis

Pech. Unkosten.

234 345

295 233/20]

Schäfflerei. - Fourage. Malzaufschlag. Steuer.

99 789/22

Au sburg, 30. Dezember 1892. letien-Vrauerei zum

Gehalte, Löhne und Haustrunk.

Saldo des Zinsen- und Mieths-Conto.

September 1892, Passiven. M S 700 000|— 601 550|— 360 385/14 3 160/80 21 582/96 5 890/16 73 85278

Actienkapital pat Hapital reditoren incl. Hauptzollamt Reservefond Amortisation Special-Reservefond Gewinn- und Verlust-Conto . .

1 766 421 Haben.

K N

Verluft-Conto.

Bier ; . . M 483 873,62 Malzkeim. ; 3129,79 Sre 2030402 Dyp.-Debitor.-Zins

Agio

907 358 1579 272

509 211/01

, Die Dividende beträgt 6 9% = 4 60,— und wird gegen Einlieferung des Dividendescheines Nr. 2 bei Herren Krempel & Hauff in Augsburg ab 2. Januar 1893 ausbezahlt.

Haajen; vorm. J. M. Rösch. I. M. Rösf

, Director.

0978] Nosto>ker Bank.

Die Actionâre der Rosto>ker Bank werden hier- dur<h zu einer außerordentlichen Generalver- sammlung auf Sonnabend, den 28. Januar 1893, Vormittags A1 Uhr, im Bankgebäude eingeladen.

Zur Verhandlung stehen folgende Anträge

des Verwaltungsraths, betreffend die Wieder-

holung resp. Ergänzung der früheren Be- schlüsse über eine Herabsezung des Grund- kapitals der Bank.

1) Herabseßung des Grundkapitals der Rosto>ker Bank von 6 Millionen auf 5 Millionen Mark.

2) Beschlußfassung über die zur Durchführung dieser Herabsezung in Gemäßheit der Art. 248, 245 und 243 des Handels8geseßbuchs erforder- lihen Maßregeln. ,

3) Verwendung des durch die Herabseßung des Grundkapitals buhmäßig gewonnenen Betrags von 1 Million Mark.

4) Nachtrag zu den revidirten Statuten 1. Oftober 1885.

| Motive.

Durch höchstrichterlihe Entscheidung ist die von der Handelsgerihtsbehörde sür unzulässig erachtete Herabseßung des Nominalwerths der Actien von 600 M. auf 500 Æ für zulässig erklärt, zugleih aber erkannt, daß die früheren Beschlüsse der General- versammlung aus formellen Gründen nicht für die Eintragung ins Handelsregister genügten. Zwe>s Nachholung dieser Formalitäten vernothwendigt sich die beantragte Beschlußfassung. Zur Theilnahme an dieser Generalversammlung ind diejenigen Actionäre berechtigt, welhe nah Vor- chrift des L 21 der revidirten Statuten spätestens 8 Tage vor der Generalversammlung als Actionare in das Actienbuh eingetragen sind und welche ein Nummernverzeichniß der auf ihren Namen lautenden Actien spätestens am Tage vor der Generalversammlung während der Geschäftszeit im Bankbureau einreihen. Das Stimmrecht kann auch nah $ 36 der revidirten Statuten dur<h Be- vollmächtigte, welche aber. Actionäre sein müssen, ausgeübt werden. Wir verweisen insbesondere auf die Bestimmungen des $41 der revidirten Statuten, wonach zur Fassung eines gültigen Beschlusses über die vorliegenden An- träge wenigstens die Inhaber eines vollen Sechstheils sämmtlicher Actien in der Generalversammlung an- wesend oder vertreten sein müssen.

Rostock, den 4. Januar 1893.

Der Auss\chufß; der Rostocker Bank. Dr. Witte, Vorsißender.

pom

[59654] Hannovershe Baumwoll-Spinnerei & Weberei in Linden.

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 14. Dezember v. J. is der Aufsichtsrath in Er- weiterung und zur Ausführung des Beschlusses vom 27. April 1891 ermächtigt, bis 30. September d. J. neue Fristen zur Umwandelung der Stammactien in Borzugsactien zu gewähren, und zwar unter Zu- zahlung von 30% des Nominalbetrages und Zu- re<nung von 69/9 Zinsen seit 1. Oktober 1891 auf den zuzuzahlenden Betrag. Unter - Bezugnahme hierauf bringen wir zur Kenntniß, daß der Aufsichtsrath eine erneute Frist für die no< verbliebenen $88 Stammactien (zus. 44 000 M Nominalwerth) bis zum 31, März LAEn g hat.

Die Zuzahlungen haben bei der Kasse der Ge- sellschaft in Linden zu erfolgen. Hannover und Linden, den 4. Januar 1893. Der Auffichtsrath. Der Vorstand.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

S) Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

[59642] Bekanntmachung. j Der Rechtsanwalt Porsch in Bromberg, früher in Guttstadt wohnhaft, is in der Liste der bei dem unterzeihneten Sts en zugelassenen Rechtsanwälte, mit dem Wohnsiß Bromberg, eingetragén worden.

Bromberg, den 3. Januar 1893.

Königliches Landgericht. [59645] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem Amtsgerichte Guttstadt zugelassenen Rechtsanwälte is der Rechtsanwalt Alphons Arendt in Guttstadt heute eingetragen worden.

Guttstadt, den 2. Januar 1893.

Königliches Amtsgericht.

[59643] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Viktor Wessel von hier ist nach Justiz-Ministerial-Rescript vom 22. Dezember 1892 bei dem Königlichen Amtsgericht Ziegenhain zugelassen. Eingetragen am 2. Januar 1893 in die Liste des unterzeichneten Gerichts.

Ziegenhain, den 2. Januar 1893.

Königliches Amtsgericht. Gieberi<.

[59550] Bekanntmachung. _Der Rechtsanwalt Heinrih Adolph Widemaun in Chemniß hat das Amt eines Rechtsanwalts niedergelegt und ist deshalb in der Anwaltsliste ge- löscht worden.

Chemnitz, den 2. Januar 1893.

Das Königliche Landgericht daselbst. I ust.

[59640] __ Vekanntmachung.

In der Liste der bei dem hiesigen Amtsgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist am 30. Dezember 1892 der sub Nr. 1 eingetragene Rechtsanwalt Udo Porsch, jeßt in Bromberg, gelös{t worden.

Guttstadt, den 2. Ie 1893.

Königliches Amtsgericht. [59641]

Königl. Württemb. Landgericht Stuttgart.

In der Liste der diesseits geaen Rechts- anwälte ist heute die Eintragung des Rechtsanwalts Dr. Schmal von Stuttgart gelös<ht worden.

Den 2. Januar 1893. Der Präsident : In Vertretung : Landgerichts-Director Hauf f.

[59644] Bekauntmachung. Der Rechtsanwalt Alfons Arendt von hier ist heute in der Liste der Nehtsanwälte bei dem hiesigen Amtsgericht gelöscht. Wormdöitt, 2. Januar 1893.

Königliches Amtsgericht.

9) Bank - Ausweise.

Ernst Jaques. W. Walter. R. Haßler,

Keine.

[59551] i; Betrag der dur< Hypothek sicher gestellten Kapitale. . . . ., Nominalbetrag der zur Zeit in Umlauf befiudlichen Hypothekenbauk-

und Anlehnsscheine. . . . Leipzig, den 31. Dezember 1892,

Ios. Bardenheuer.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

. M 4,295,471. 95 ew 0,067,400,

Leipziger Hypothekenbank.

zum Deutschen Reichs-An

A De

Dritte Beilage zeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 6. Januar

1593.

Der Inhalt dieser en Ge in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über ! Patente, Gebrau<smuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

Bekanntmachungen der deutshen Ei enbahnen enthalten sind, erscheint au<h in einem besonderen Blatt unter dem Tite

Eecutral-Handels-Register für

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reis kann durch alle Berlin au<h dur<h die Königlihe Expedition des Deutshen Reichs-

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

und Königlich

oft - Anstalten, für reußis<en Staats-

das Deutsche Reich. 6:54)

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel tägl ih. Der

Bezugspreis beträgt U #4 50 F für das Vierteljahr. Insertionsvreis für den Raum etner Drud>zeile 30 S.

Einzelne Nummern kosten 20 4.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Neich““ werden heut die Nru. 5A. und 5B. ausgegeben.

Patentb.latt. Herausgegeben von dem Kaiser- lichen Patentamt. Nr. 52. Inhalt: Patent- liste: Anmeldungen; Zurücknahme von Anmel- dungèn; Versagungen; Ertheilungen; Uebertra- gungen ; Löschungen ; Patentschriften.

Centralblatt für die Textil-Industrie. (Expedition Berlin C. 2, Le Mt F neben det Borse) Ne l Snhalt: Zum Jahresbeginn. Spinnerei: Die Principien des Jute-Krempelns. Färberei: Neue Farbstoffe der Farbenfabriken vorm. Friedr. Bayer & Co. in Elber- feld. Fachshulen. Sprechsaal: Textiltechnische Aufgaben. Antworten: Auf Frage 203: Ober- mater's Färbmaschine 1. und 11.,, auf Frage 249: Sectional-Keltenscheer-Maschine II1., auf Frage 273: Arbeiter- und Wenderwalzen der Krempeln, auf Frage 277: Beste Cops-Färbemaschine 1. und I1., auf Frage 279: Segeltuh-Webstühle. Fragen Nr. 1, 9, 3, 4, 5, 6, 7, 8. Patente. Gebrauchsmuster. Verdingungen. Rundschau. Marktberichte. Konkurse. Berliner Garnberihte. Lebte Marktberihte. Neu eingetragene Firmen. Rundschau. Berliner Curse vom 2. Januar. Telegramme.

WochenschriftfürdenPapier-undSchreib- waarenhandel und die Papier verarbeitende In- dustrie. (Dr. Heinrich Hirschberg, Berlin SW.) Nr. 1. Inhalt: Berliner Lampenschirmfabri- fation. IT. Handlungsreisende in der Schweiz. Neue Petroleumbrenner und -Lampen. Neuheiten. Gebrauchsmuster. Neue Geschäfte, Geschäfts- veränderungen und Geschäftsberichte. Berliner Briefmarkenbörse. Schußmarken. Photo- lithographie mit Albuminpapier. Patente.

Baugewerks-Zeitung. (Verlag von B. Felisch in Berlin.) Nr. 105. Jnhalt: Das Baugewerbe 1892. Vereinsangelegenheiten.

Deutsche Schlosser-Zeitung. Illustrirtes Fachblatt für Maschinenbau, Schlosserei und ver- wandte Zweige. (Verlag von Otto Elsner in Berlin). Nr. 1. Inhalt: / Die Aussichten und Wünsche des deuts{<en Handwerks im neuen Jahre. Zur Musterzeihnung. Wasserleitungs8- und Entwässerungs-Einrichtungen im Innern der Häuser. Nach jeder Richtung hin. verstellbarer Bohr- fnarrenbügel verbesserter Construction. Miit- theilungen allgemeinerer Art. Technisches. Marktyer hältnisse.— Neue Erfindungen.— Gebrauchs- muster-Eintragungen. Fragen und Antworten. Vom Büchertisch. Oeffentliche Verdingungen.

Deutsche Kohlen-Zeitung. Fachblatt für die Ie der gesammten Kohlenindustrie, des Kohlen-, Koks- und Holzhandels, zugleich officielles Organ des Deutshen Braunkohlen - Industrie- Vereins. (Herausgeber: Hugo Spamer, Berlin SW. 46, Großbeerenstraße 94.) Nr. 1. Inhalt: Berliner Brennmaterialien-Verkehr im November 1892. Die Fabrikation der Beleuchtungskohle. Ausnuzung der Güterwagen. Ost-Deutschland : Vom oberschlesis<hen Kohlen- und Koksmarkt. Mittel-Deut]hland: Neue Gas-Actien-Gefellschaft in Berlin. West-Deutschland: Saarkohlenpreife. Effener Börse. Technisches: Jährliche Kohlen- ausbeute. Deutsche Patent-Anmeldungen, Patent- Ertheilungen, Gebrauchsmuster - Eintragungen. Tarife. Literatur. Vermischtes: Weltaus- stellung in Chicago. Submissions-Kalender.

Zeitschrift a Transportwesen und Straßenbau. Organ zur Hebung des Secundär-, Tertiär- und Straßen “A fowie des Straßen- baues und aller \tädtishen Anlagen. (Verlag von Julius Engelmann, Berlin W., Nr: 97.) Nr. 1. ‘— Inhalt : eas: Carson’s Trans- ortmaschine für Straßenbauten. Geräufchloses flaster. S Die Parifer Straßen- reinigung. Straßenbahnwesen : Der gegenwärtige Stand des Straßenbahnbetriebes mittels Accumu- latoren. -—— Electrishe Straßenbahn Praterstern- Kagran in Wien. Secundärbahnwesen : Seen nd eines vereinfahten Güter-Abfertigungsverfahrens au Neben- und Kleinbahnen. 1. Secundärbahn-Nach- rihten. Ce Literatur. Ver- mishtes. Tabelle der Monats-Einnahmen.

Weinmarkt. Weinbau- und Weinhandelsblatt. Verlag von O Keimet in Trier.) Nr. 1. nhalt: Weinhandel am Schlusse des Jahres 1892. Deutschland: Branntweinsteuer in der Zeit vom 1. April bis Ende November 1892. Correspon- denzen: Mosel und Saar: Filzen. Cröv. ear: Monzel. Clotten. Ediger. Rhein: Bacharach. Steeg. Rheinpfalz: Der Verein für Weinbau und Weinhandel 2c. Herrheim. Dürkheim. Nahe: Aus der tenen Nahegegend. Von der ardt: Verein für Weinbau und Weinhandel, Neu- adt a. d. H. Elsaß - Lothringen: Barr. aden: Vom badischen Oberlande. Württem- berg: Eßlingen. Oesterreih-Ungarn: Dunaföldvar. Ruszt. talien: Genua. Frankreich: Bor- deaux. Das französishe Weingeschäft in der alten Zeit. Vermischtes, Literarishes. Konkurs-

nachriht.

Bekanntmachungen, betressend die zur Veröffentlihung der Handels=- 2c. Register-Einträge

bestimmten Blätter.

Berlin. Bekanntmachung. [59630] Diejenigen Geschäfte, welche die Führung des Handels-, Zeicheu- und Musterregisters betreffen, werden im Jahre 1893 von dem Amtsgerichts-NRath Mila und dem Gerichts-Affessor Dre. Philippi in den Gerichtsabtheilungen Nr. 89 und 90 bearbeitet werden und zwar die Handelsregister-Sachen unter Mitwirkung der Amtsgerichts-Secretäre Fanner und Bollensdorff, die Zeichen- und M ullerreaister-SaGén unter Mitwirkung des Kanzlei-Rathes Pfauth.

Die Bekanntmachungen in Handelsregistec-Sachen erfolgen durch

den Deutschen Neichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger,

die Berliner Börsen-Zeitung,

die Vossische Zeitung, und

die National-Zeitung. i

Diejenigen Eintragungen“ aber, welche Actien- gesellschaften und Commanditgefellschaften auf Actien betreffen, außerdem durch

die Bank- und Handels-Zeitung, dagegen die Bekanntmachungen in Zeichen - Musterregister-Sachen nux durch den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger,

Die Geschäftsräume befinden fh in der Neuen Friedrichstraße Nr. 13, woselbst Anmeldungen zum Handelsregister im Zimmer Nr. 69, Anmeldungen zum Zeichen- und Musterregister im Zimmer Nr. 135 entgegen genommen werden.

Berlin, den 31. Dezember 1892. ,

Königliches Amtsgericht. T. Abtheilung 80/81. Mila.

und

Darkehmen. SBefanntmachung. [59631] Die Eintragungen in das Genoffenschaftsregister des unterzeichneten Amtsgerichts werden für das Jahr 1893 im „Deutschen BReichs-Anzeiger““, in der „Königsberger Hartungschen Zeitung“ und im „Dar- fehmer Kreisblatt“, für kleinerer Genossenschaften aber außer im „Deutschen Reichs-Auzeiger“/ nur no< im „Darkehmer Kreisblatt“ bekannt gemacht werden. Darkchmen, den 31. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. Rawitseh. Befanntmachung. [59708] Im Jahre 1893 werden die Eintragungen in unser Genossenschaftsregister für größere und kleinere Genossenschaften dur<h den Deutschen Reichs- Anzeiger und die Nawitscher Zeitung veröffentlicht. Nawitsch, den 4. Januar 1893. Königliches Amtsgericht. Tuchel. Bekanntmachung. [59632] Die Eintragungen in unser Handels-, Genossen- \chafts-, Zeichen- und Musterregister für das Jahr 1893 werden 1) dur<h den Deutschen Reichs- und König- lich Preußischen Staats-Anzeiger, 9) durch den öffentlichen Anzeiger des Amtsblatts der Königlichen Negierung zu Marienwerder, 3) dur den Graudenzer „Geselligen“ j veröffentliht werden. Die Bekanntmachungen für fleinere Genossenschaften werden nur in den zu 1 und 3 bezeihneten Blättern erfolgen. L Borstehendes wird in Ergänzung der diesseitigen Bekanntmachung vom 20. Dezember 1892 zur öffent- lichen Kenntniß gebracht. Tuchel, den 3. Januar 1893. Königliches Amtsgericht.

Handels - Negister.

Die Handelsregistereinträge über Actiengesells<aften und Commanditgesellshasten auf Actien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Nubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreich Sasen dem Königreih Württemberg und dem roßherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentli<h, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli. [59554]

Aachen. Unter Nr. 2106 des Gesellschaftsregisters wurde die Handelsgesellshaft unter der Firma „Karlsgesellschaft zu Aachen zur Unterhaltun des Vereinshauses Karlshaus, Gesellschaft mit Le Hasftung‘““ mit dem Siße zu Aachen eingetragen. j

in Rechtsverhältnisse der Gesellschaft sind:

a. Das Datum des Gesellshafstsvertrages ist vom 4. a A 1892, beziehungsweise 29. Dezember esfelben Jahres. / n Zwe>k der Gesellschaft ist Unterhaltung und, erforderlihen Falls, no<h bessere bauliche Ausgestal» tung des ihr von der bisher unter dem g eichen Namen zu Aachen bestandenen, mittels Actes vor Notar Weiler zu Aachen vom 1. Februar 1869 errich- teten Particular-Finanzgesellscaft eigenthümlich über- tragenen, auf dem Kapuzinergraben zu Aachen be- legenen „Karlshauses* nebst Zubehörungen, als Ver- einigungsort für die in Aachen bestehenden und ih

î

noch bildenden Vereine, welche, unter Fernhaltung aller der fkatholis<hen Glaubens- und Sittenslehre widerstreitenden Tendenzen, harmlose Geselligkeit, Wohlthätigkeit, oder sonstige gute Zwecke zu fördern bestimmt sind.

c. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 127 800 M

Die Stammeinlagen sind bei Gründung der ur- \prünglichen Karlsgesellschaft zum vollen Betrage als Geschäaftsantheile der damals gebildeten Civil- Finanz-Gesellschaft des MNheinishen Rechts ein- dezanlt und zur PVesbafuna B m. S 2 Der aBüngen unte A Se 1 und 3 aufgeführten Activvermögens der Gesellschaft, nämlich zur Erbauung des auf dem Kapuzinergraben und dem Theaterplaße, neben Adam Bok und dem Postfiskus gelegenen, mit Nr. 11 und 5 bezeichneten Hauses, das Karlshaus genannt, mit An- und Zu- behör und zur Anschaffung des in dem gedachten Hause befindlihen Haus- und Wirthschaftémobilars verwendet worden. Die Gesellschafter bringen das vorhin näher bezeihnete Activvermögen als ihre Stammeinlage in die jeßt gegründete Gesellschaft ein. Der Antheil der einzelnen Gesellschafter an dem eingebrachten Activvermögen beläuft sich auf die Höhe threr ursprünglichen Einlagen bei der früheren Karlsgesell schaft.

4. Die Geschäftsführer find:

1) Dr. jur. Lingens,

2) Fabrikant Louis Beissel, /

3) Dr. med. Hermann Jungbluth,

4) Justiz-Rath Ludwig Iörissen, Rechtsanwalt,

5) Fabrikant Albert Kern,

6) Karl Lucius,

7) Stadtverordneter Theodor Nellessen,

8) Stadtverordneter Heinrich Oster,

9) Stadtverordneter H. L. Schervier,

10) Dr. med. Straeter,

11) Fabrikant Leo Bossen,

12) Dr. med. Otto Bofsen,

alle zu Aachen wohnend.

e. Die Dauer der Gesellschaft is von der Fort- dauer der Möglichkeit ihrer Zwe>kbestimmung ab- hängig gemacht.

f. Dritten Personen gegenüber wird die Gefell- haft in allen gerichtlihen und außergerichtlihen Angelegenheiten dur<h denjenigen Geschäftsführer, welcher von den übrigen zum Präsidenten oder dessen Stellvertreter gewählt i und in Ver- hinderungsfällen dieser Personen die von den übrigen Geschäftsführern zum Rendanten und Schriftführer oder deren Stellvertreter gewählten Geschäftsführer vertreten.

Die Geschäftsführer geben ihre Willenserklärungen namens der Gesellschaft in der Weise kund, daß wenigstens zwei von ihnen zu der Firma ihre Namens- unterschrift beifügen.

g. Die öffentlichen Bekanntmachungen der Gesell- schaft erfolgen in Gemäßheit des $ 30 Abs. 2 des Gesetzes vom 20. April 1892, betreffend die Gesell- chaften mit beschränkter ‘Haftung durch die für Be- kanntmachungen aus dem Handelsregister bestimmten öffentlichen Blätter, nämlich e den RNeichs- Anzeiger, Politishes Tageblatt und. Echo der Gegenwart. »

Aachen, den 2. Januar 1893.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[59555] Aachen. Bei Nr. 4712 des Firmenregisters, woselbst die Firma „C. Groten Nachfolger“ mit dem Orte der Niederlassung Aachen verzeichnet steht, wurde in Spalte 4 vermerkt:

Die Firma ist in „Cenft Noker““ geändert.

Aachen, den 2. Januar 1893.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Apenrade. Befanntmachung. [59279] In das hiesige Firmenregister ist heute unter Nr. 150 eingetragen die Firma H. J. Hörlück mit dem Niederlassungsorte Apenrade und als deren Inhaber der Kaufmann Hans Jörgen Tornöve Hörlück in Apenrade. Apenrade, den 30. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. [59280] Barmen. Unter Nr. 1287 des Procurenregisters wurde heute die dem Hans Thomas seitens der Firma Steinborn & Cie ertheilte Procura eingetragen. Barmen, den 31. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. L. [59281] Barmen. Unter Nr. 2630 des Firmenregisters wurde heute zu der Firma „Albert Spiß C. Th. E vermerkt, daß die Firma erloschen ift. armen, den 31. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. T.

[59282] Bensberg. In das hiesige Gesellschaftsregister ist bei Nr. 5, wo die Beusberg:-Gladbacher Bergwerks- und ütten-Actien-Gesellschaft Berzelius vermerkt steht, heute eingetragen worden : Der Rentner Wilhelm Aas in Bensberg scheidet mit dem 31. Dezember 1892 als Mitglied des Vora standes, Director, der Gesellschaft aus. id den 31. Dezember 1892. öóniglihes Amtsgericht. 11.

Berlin. Handelsregister [59802] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. __ Zufolge Verfügung vom 4. Januar 1893 find am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt :

In unjer Gesellschaftsregister is unter Nr. 7643, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

Gebr. Berend « Co. Nachfl,

mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, einge-

tragen :

Die Handelsgesellschaft i dur< Ueberein- kunft der Betheiligten aufgelöst.

Der Kaufmann Max Piper zu Berlin und der Kaufmann Adolf Macholz zu Berlin find derart zu Liquidatoren bestellt, daß jeder von ihnen die Liquidationsfirma zu vertreten be- rechtigt ift.

In unfer Gesellschaftsregister if unter Nr. 9546, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

Julius List mit dem Sitze zu Krefeld und verschiedenen Zweig- niederlafsungen vermerkt steht, eingetragen:

Die Zweigniederlassungen zu Berlin und zu Brandenburg a. H. find aufgegében und ist des- halb die Firma hier gelös{<t worden.

Ferner ift in unser Procurenregister unter Nr. 6372 und 6414, woselbst die Einzel-Procuren der Frau Luise List, geborenen Tannenbaum, zu Berlin und des August Eduard Hinte zu Brandenburg a. H., fowie unter Nr. 6415, wotelbft die Collectiv-Procura des Ernst Schreiber und des Otto Vobl, beide zu Krefeld, für die vorgenannte Gefellshaft vermerkt stehen, eingetragen : :

Die Zweigniederlafsungen zu Berlin und zu Brandenburg a. H. find aufgegeben und ift des- halb die Procura hier gelös{<t worden.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 10 458, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

Leopold Pinn mit dem Sitze zu Berlin vermerkt stebt, eingetragen:

Frau Rosa Levy, geborene Riese, verwittwet gewesene Pinn, ift aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden. : j

Der Kaufmann David Levy zu Berlin ift am 1. Januar 1893 als Handelsgefellschafter ein- getreten. s

Vn unser Gesellshaftsregifter ift unter Nr. 11 929, woselbst die Handelsgesellshaft in Firma :

Karstedt & Baltrns< mit dem Site zu Berlin vermerkt steht, einge- tragen: E

Die Gesellschaft if dur< Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. E

Der Kaufmann Gotthilf Peter Franz Karstedt zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter der Firma Franz Karstedt fort. Vergleiche Nr. 24 111 des Firmenregisters. h

Demnächst i in unser Firmenregister unter Nr. 24 111 die Handlung in Firma:

Franz Karstedt mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Gotthilf Peter Franz Karstedt zu Berlin eingetragen worden. i

In unser Gesellschaftsregister is unter Nr. 12 657, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

Flatau & Mankiewicz : mit dem Siße zu Berlin vermerkt steht, eins getragen: | ,

Die Gesellschaft is dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. /

Der Kaufmann Franz Mankiewicz zu Berlin seßt das Handeléges<ä}|t unter unveränderter Firma fort. 2

Vergleiche Nr. 24 115 des Firmenregisters.

Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 24 115 die Handlung in Firma:

Flatau «& Mankiewicz mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Franz Mankiewicz zu Berlin einge- tragen worden.

In unser Gesellschastsregister ist unter Nr. 13 439, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

E. Langer / mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : E

Die Gesellschaft ift dur< Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. E i

Der Kaufmann Leonhardt Krämer zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 24 117 des Firmen- registers. L ;

Demnächst is in unser Firmenregister Nr. 24 117 die Pan ung, in Firma:

E. Langer mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der - Kaufmann Leonhardt Krämer zu Berlin ein- getragen worden. A i

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 13 438, woselbst diè Handeldgeten! aft in Firma:

+ Krämer : mit dem Siße zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen: l

Die Gesellschaft is dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. 4 :

Der Kaufmann Leonhardt Krämer zu Berlin seßt das ndels Fe unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 24 116 des Firmen- E T t i ser Fi , n

emnàä ist in unser Firmenregister unter Nr. 24 116 die Van in Firma:

er mit dem Siye zu Verlin und als deren Inhaber der Kaufmann Leonhardt Krämer zu Berlin eins

unter

getragen worden.