1893 / 11 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L e n t Li E E E D R

der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug ter Klage bekannt gemacht.

Dessau, den 9. Januar 1893. Mayläunder, Kanzleirath, Gerichts\schreiber des Herzoglichen Landgerichts.

[61234] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Bertha Auguste Schramm, geb. Thiele, zu Burg b. M., vertreten durch Justiz-Rath Heymann in Altona, klagt gegen ihren Ehemann, den unbekannt abwesenden Schornsteinfeger Hermann Rudolf Ferdinand Schramm, zuleßt in Altona, wegen bösliher Verlassung mit dem Antrage auf Trennung der zwischen den Parteien bestehenden Ehe vom Bande und Erklärung des Beklagten - für den {huldigen Theil und ladet den Beklagten ¿zur münd- lichen Verhandlung des Nechtsftreits vor die 11. Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Altona auf den 25. März 1893, Vormittags Uk Uhr, mit der E A einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dicser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Altona, den 9. Januar 1893.

Leifsinig, Gerichts\{hreiber des Königl. Landgerichts.

[61237] Oeffentliche Zustellung.

Der Cigarrenmacher Wilhelm Tittelbah in Eilen- burg, vertreten durch den Rechtsanwalt Grube zu Torgau, Élagt gegen feine Ebefrau Constantia Tittelbach, geb. Menzel, zuleßt in Breslau, jeßt in unbekannter Abwesenheit, wegen Ehescheidung mit dem Antrage, das zwischen Parteien bestehende Band der Ghe zu trennen und die Beklagte für den allein {huldigen Theil zu erklären, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Torgau auf den 7. April L893, Vorniittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Torgau, den 9. Januar 1893.

Baron, Actuar,

Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[61233] Oeffentliche Zuftellung.

Die verehelihte Klempner Marie ‘Funk, geborene Henkel, zu Tremessen, vertreten dur den Rechtsan- walt Jahns zu Gnesen, klagt gegen den Klempner Ferdinand Funk aus Tremecfsen, gegenwärtig in Amerika unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung und Ebebruds auf Ehescheidung wit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu trennen, den Be- flagten für den allein {uldigen Theil zu erklären und ihm die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Gnesen auf den 8. April 1893, Vormittags 9 Ubr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Autzug der Klage befannt gemacht.

Gruefen, den 5. Januar 1893.

Friebe,

Gerihhts\{hreiber des Königlichen Landgerichts. [61236] Oeffentliche Zustellung. Die verehelihte Schlosser Thereje Plagtek Byalistok in Rußland, vertreten dur den Just rath Tarlau zu Beuthen O.-S., klagt gegen ihr Chemann, den Schlosser Albert Vlatzek, zulcizt in Kattowitz, jeßt ünbek Aufenthalts, wegen b68- lihen Verlassens, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu trennen, den Beklagten für den allein ihuldigen Theil zu erklären und demselben die Kosten des Verfahrens aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 11. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Veuthen O.-S. auf den 13. Mai 18983, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu be- ftellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird

dicser Auszug der Klage bekannt gemacht. Haad, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

zU

i L L

n n

[61226] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Emilie Wedell hier, Dennewißstraßc Nr. 19, vertreten dur Rechtsanwalt Lifser hier, Neue Roßstraße 5, klagt gegen das Fräulein Franziska Schulz, zuleßt hier Bülowstraße 40a, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, mit der Be hauptung, daß fie der Beklagten am 4. Februar 1892 200 Æ in Papiergeld und 3 preußische Staatspaviere zur Aufbewahrung übergeben habe, daß Beklagte die Staatspapiere sodann im Ein- verftändniß der Klägerin für 957 A, verkauft, troß wiederholter Mahnung jedoch erst zusammen 200 / zurückgezahlt bat, auf Rückzahlung des Restbetrages mit dem Antrage: die Betlagte kostenpflichtig zu verurtheilen, an Klägerin 957 A. nebst 5 9/6 Zinsen Jeit 15. August 1892 zu zahlen und das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet die Beflagte zur mündlichen

Verhandlung des Rechtsftreits vor dic 19. Civil- }

fammer des Königlichen Landgerichts 1. zu Berlin auf den 10, April 1893, Vormittags LO Uhec, Südenftraße Nr. 59, 2 Treppen, Sitzungssaal 139, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugélafsenen Anwalt zu bestellen. Snm Zwecke der vöffentlihen Zustellung wirt dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Berliu, den 10. Januar 1893. Rempel, Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerihts 1. Civilkcmmer 19.

[61229] Oeffentliche Zustellung.

Der Bâcker Diedrih Wilhelm Holtmann zu Duisburg, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Eik- hoff dahier, klagt gegen den Hefenhändler Heinrich Eictholz zu Dieéburg, jetzt unbekannten Aufenthalts- orts, wegen rüdständiger Zinsen mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, an Kläger 218,259 M. bei Vermeidung der Zwangspollstreckung in die zu Duisburg Flur 12 Nr. 303/86 und 304/86 belegenen Grund- und Hausbesizungen zu zahlen, die Kosten, eins{ließlich derjenigen des Arrestverfahrens gleicher Nubrik, Actenzeichen G. 61/92, zu tragen, daé Urtheil ür vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den

eflagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts-

reits vor das Königliche Amtêgericht zuDuiSburg auf

den 25. Februar 1898, Vormittags 10 Uhr, ene Nr. 43. Zum Zwee der öffentlichen Zu- Lo wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- macht.

; i Pittius, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[61227] Oeffentliche Pusteria.

Nr. 227. DieMcchanische Seilerwaarenfabrik, A.-G. in Alf a. d. Mosel, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Alt hier, klagt gegen den Kaufmann Louis Wolff, früber in Lyon, zur Zeit ‘unbekannten Aufenthalts, aus Waarenlieferung vom Jahre 1889 mit dem An- trage auf

1) Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 979 M. 38 „Z nebsi 6% Zinsen seit 1. Juli 1889, 9) das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vor- läufig vellstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verband- lung des Rechtsstreits vor die - Kammer 11. für Handelssachen des Großherzogl. Landgerichts zu Mann- beim auf Samstag, den 18. März 1893, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Mannheim, den 9. Januar 1393. Schneider, Gerichtsschreiber des Großherzogl. Landgerichts.

[61228] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Emmerich zu Freienohbk, vertreten durch den Rechtsanwalt Lübke in Arnsberg, klagt gegen den Büreau-Diätar Carl Boun , früher in Arnsberg, jeßt unbekannten Aufenthaltéorts, wegen der dem Beklagten zur Einzahlung an die Eisenbahn- Stationstasse hier übergebenen, von diesem unter- \{chlagenen Schienenkaufgelder von 610 46, mit dem Antrage, den Beklagten durch vorläufig vollstreckbares Urtheil ktostenpflihtig zur Zahlung von vorläufig 75 M. zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Königlicße Amtsgericht zu Arnsberg auf den x5. März 12893, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bckannt gemacht.

Arnsberg, den 9. Januar 1893.

Mitte, Gerichts\{hrciber des Königlichen Amtsgerichts.

[61224] Oeffentliche Zuftellung. Der Restaurateur Hermann Müssigbrodt zu Magde- burg, «vertreten durch den Rechtsanwalt Karfunkel daselbst, klagt gegen den Kaufmann Hans Nohter, früher zu Magdcburg, jeßt im Auslande unbekannt wo, aus einem zwischen dem leßteren und dem da- maligen Handelsmann Zacharias Schünemann hier- selbst im Jahre 1877 ges{chlossenen Darlehnsvertrage, bez. aus den beiden dem Schünemann gegebenen Wechselaccepten über 310 # und 942 M, welche RNecbte 2x. Schünemann dur Cession vom 7. Juli 1892 auf den jetzigen Kläger übertragen hat, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 1252 A6, nebst 69/6 Zinsen seit dem 1. April 1877 zu verurtheilen, ihm auch die Konsten des Rechts- streits einschließli derjenigen des voraufgegangenen Arrestverfährens Q 77/N' des Königlichen Amtsgerichts hierselbft aufzuerlegen.) Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsftreits vor die zweite Kammer für Handels- sachen des Königlichen Landgerichts hierselb auf den 5%. April 1893, Vormittags £0 Uhr, mit der 70

Aufforderung, eincn bei dem gedachten Gerichte zu-

gelaffenen Anwalt zu bestellen. q, DUM Hwede der öffentlichen Zus ellung wird diefer UUSzuUg der Klage betannt gemachk. Magdeburg, den 5. Januar 1893. Schroeder, Assistent, ciber des Königlichen Landgerichts.

E Tov At of Ayr als Gertd S107

Oeffentliche Zustellung.

[61230]

Dice Frau Lina Fcld, geb. Kittel, im Beistande ihres Ehemannes, des Bäckers Franz Feld zu Berlin, Gypsftraße 16, klagt gegen den Bäcker Max Lange, früher zu Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Nestforderung an rückständiger Micthe für die Monate Februar bis Angust 1890 \sowte wegen Kostgeld und Wäscherlohn mit dem Antrage: l) den Beklagten kostenpflichtig zu verurtheilen , der

Klägerin 57,05 4M. nebst 5 9/69 Zinsen seit dem Tag

£

der Klagezustellung zu zahlen, 2) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Be- tlagten zur mündlihen Berhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht 1. zu Berlin, Ab- theilung 38, auf den 18. April 1893, Vor- mittags 10 Uhr, Jüdenstraße 59, 2 Treppen Zimmer 142. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Zimmermann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abth. 38.

[61225] Oeffentliche Zustellung.

In Klagsachen des Bäckergehilfen Nugust Leuchte von hier, jeßt unbekannten Aufenthalts, gegen den Bäckermeister Karl Pollak hier, ift vor dem Groß- herzogl. Amtsgericht, Abth. T1V. hier, Zimmer Nr. 14, Termin auf Moutag, den 27. Februar 18093, Vormittags 10 Uhr, anberaumt und ladet Be- klagter den Kläger zur mündlichen Berhandlung des Rechtsstreits zu obenbezeichnetem Termin.

Apolda, den 5. Januar 1893:

Die Gerichtsschreiberei Großh. S. Amtsgerichts. 1V.

4

Stein. [61375] _ODeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann C. F. Wulfert zu Berlin, ver treten durch Rechtsanwalt Kennes in Potsdam, klagt gegen den früheren Weichensteller an der Weimar- Berkaer Eisenbahn, Carl Rothe, früher in Weimar, jeut unbekannten Aufenthalts, wegen 35 #4 Forderung für im Monat Juni 1891 gelieferte Kleidungsfstücke, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 35 M. nebst 6 %% Zinsen seit dem 1. Dktober 1891 zu verurtheilen, auch das Urtheil für vorläufig voll- itreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündli{en Verbandlung des Rechtsstreits vor das Großherzogl. Sächsische Amtsgeriht zu Weimar auf den 25. Februar 3893, Vormittags Uhr. 3mn Awecke ver öffentlihen Zustellung wird dieser Ruszug der Klage bekaunt gemacht.

C. Wershy, Gerichtsschreiber des Großberzogl. Sächsischen Amtsgerichts.

[61409] Bekanntinachung.

Der Kaufmaun Bernhard Marienthal, vertreten dur den gerihtlichen Güterpfleger, Commissionär Joseph Hochfeld in Höxter, im Prozeß vertreten durh den Justiz-Rath Moeger dafelbst, klagt gegen den Oekonomie - Commissar - Aspirant Heinrich Gießler, früher in Höxter, jeßt unbekannten Auf- enthalts, Wegen eines baar geliehenen Därlehns von 300 Æ nebst ch8 Procent Zinsen seit dem 21. No- vember 1889 und ladet den Beklagten zur münd- E Verhandlung des Nechts\streits vor das König- liche Amtsgericht zu Hörter auf den 16, März 18983, Vormittags D Uhr. M Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Höxter, den 27. Dezember 1892.

Hufemeyer, :

Gerihts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[61239]

Die durch Rechtsanwalt Fechner vertretene Agnes Schmiß zu Barmen, Ehefrau des Backofenbauers Iofef Küster daselbst, hat gegen den leßteren beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage erhoben nit dem Antrage auf Gütertrennung.

Zur mündlichen Verhandlung is Termin auf den S8, März 18983, Vornittags 9 Uhr, im Sizßungssaale der 11. Civilklammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Hentges , Actuar, als Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[61240] Die durch Rechtsanwalt Vossen vertretene Anna Henselmeitr in Barmen, Ebefrau des Anstreicher- meisters Robert Schmidt daselbst, hat gegen den letzteren beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage erboben mit dem Antrage auf Gütertrennung. A C NT Na: Mali rcgk L Ht d Ra Zur mündlichen Verhandlung ist Termin auf den 11S, März 1898, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale der 11. Civilfkammer des König- lichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt. Hentges, Actuar,

[61242]

Die Chefrau des Kaufmanns Georg Weiß junior, Wilhelmine Hubertine, geborene Gilsdorf zu Köln-Lindenthal, Prozeßbevollmächtigter Rechts anwalt Licht in Köln, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur Verhandlung ift bestimmt auf den 20, März 18983, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgericht zu A 111. Civilkammer. E

Köln, den 7. Januar 1893.

Der Gerichts\{reiber: Schulz. [61243]

Die Ehefrau des Zimmermeisters Wilhelm Schmidt, Wilhelmine, geb. Klein, zu Bergneustadt bei Gum- mersbah, Prozeßbevollmächtigter Nechtsanwalt Dr. Schnißler in Köln, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur Verhandlung i} be- stimmt auf den 11, März 1893, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgericht zu Köln [11, Civilkammer. ;

Köln, den 7. Januar 1893.

Der Gerichts\{hreiber: Sulz.

[61241]

Durch rechtskräftiges Urtheil der 111. Civil, fammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 3, Dezember 1892 is die Gütergemeinschaft zwischen den Eheleuten Kartoffelhändler Carl Meffert und Anna Maria, geborene Speich, beide zu Mülheim am Rhein, aufgelöst worden.

Köln, den 9. Fanuar 1893.

Der Gerichtsschreiber: Schulz. [61238]

Durch rechtskräftiges Urtheil der T7. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Kleve vom 16, De- zember 1892 ift die zwischen den zu Asberg, Land- bürgermeisterei Mörs, wohnenden Eheleuten Peter Nitterskamp, Buiterhändler, und Sibilla, geb. Alefs, bestehende Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt und vollständige Gütertrennung ausgesprochen worden.

Kleve, den 5. Januar 1893.

Hebenstreit,

als Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[61186] f Folgende Veränderungen im Bestande L:

beftannt gemach

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2. Versicherung. Rheinish Westfälishe Hütten- und Walzwerks-Berufsgenossenschaft.

Vekauntmahung. der GenoffenschaftLorgane

werden vorschriftsmäßig

a. in der Section X. (Cffen):

Der Sectionsvorstand bat sich, wie folgt, constituirt :

Ca

Herr Director Klüpfel-Essen, Vorsitzender,

Herr Director Giersberg-Essen, 1. Stellvertreter der Vorsitzenden, Herr Dr. Pieper-Essen, 11. Stellvertreter des Vorsitzenden, Herr Director Weynen-B.Borbeck, Schriftführer. T». in der Section LV. (Koblenz): Der Sectionsvorstand hat folgende Vertrauensmänner-Wahlen vollzogen :

als Vertrauenênmannu : 1. Bezirk: Herrn Ingenieur Thau zu Fried Hütte b. Troisdorf, Herrn Director F. Scidelbach zu hütte b. Porz,

. Wilh.

5 als Stellvertreter : Herrn Ingenieur Devaleriola zu Köln- Ehrenfeld,

Adelen- Herrn Ingenieur W. Hartmann zu Mül-

heim a. Nhein,

Herrn Hamnmerwerksbesizer Ernst Ufer Herrn Hammerwerksbesitzer Heinr. Höfer

zu Berghaufen. C. in der Section Der Sectionêvorstand hat an Stelle des Herrn Betriebshef Schroeder-Ham

zu Berghausen. VI. (Dortmund) : : ausgeschiedenen Vertrauensmanns für den 8. Bezirk

m den Herrn Ingenieur Debuld-Hamm und als des letzteren Stell-

vertreter den Herrn Ingenieur Reismann-Hamm gewählt ; desgleichen ist für den 3. Bezirk an Stelle des

ausgeschiedenen Vertrauensmanns Herrn Ingenieur

UA/LC U

L

N. Longrée-Dortmund gewählt worden.

Efsen (Nuhr), den 3. Januar 1893.

M P n nrt T ahoritnor (At 5 ptoy Neismann-Dortmund dessen bisheriger Stellvertreter

Herr Chemiker Scheidemann-Dortmund getreten und als des leßteren Stellvertreter Herr Ingenieur

Der Genofsenschafts-Vorftand.

E E

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Bekanntmachung. Das in der Gemarkung Deekenheim, Landkreis Wiesbaden, liegende Domänenvorwerk „Mechtilds “ü

äuser Hof”, [L j

of- und Baustelle, 231,174 ha Aer und 6,858 ha : a ab bis zu Iohanni 1911 öffentlih meistbietend verpachtet werden.

ind von da s Zohan VIerzu steht ermin an auf]: den 1. Februar cr.,

in unserem Sißungszir L ) N

M

s P ift l Zahlung von 47,40 M. auf 18 000 M. feftgeseßt und

Landwirthe und den Besitz eines disponiblen Vermögens von 80 000 4 spätestens im Termine aus-

zuweisen. Die sonstigen allgemeinen unt nd tn den ialien refp. Druckkosten ertheilt. Wiesbaden, den 2. Januar 1893. Königliche

regeln fi der Cop

4

eine Meile von Wiesbaden, eine halbe Y

as Pachtminimum ift neben ciner außer

¡jenftsturiden in unserer Registratur einzujehen.

118 e Meile von Mainz belegen, bestehend aus 1,246 ha

[V4

Wiesen, soll vom 1. März cr. ab bis zu Johanni cr.

Vormittags Uhr,

mmer vor unserm Commissarius Geh. Regierungs-Rath von Foller.

der zu bietenden Pacht zu übernehmenden jährlichen haben si die Bewerber über ihre Qualification als

besonderen Bedingungen, Karte, Negister und die Licitations

Abschriften werden gegen Erstattung

Regierung.

Abtheilung für directe Steuern, Domäneu und Forsten.

[60876] Bekanntmachung.

Die Lieferung und betricbéfähige Aufstellung des mascinellen Theils zweier vollständigen hydraulischen Centralanlagen für die beiden Ends{chleusen des Nord- Oftsee-Kanals zu Brunsbüttel und Holtenau sollen in öffentlicher Verdingung vergeben werben.

Die Verdingungsunterlagen können von uns gegen postfreie Einsendung von 4 4 baar oter durch Posft- anweisung nihcht aber in Freimarken bezogen werden, auch Liegen dieselben in unserem hiesigen Bureau, Muhliusftr. Nr. 65,. Zimmer Nr. 1, zur Einsicht aus. Anträge auf Vebersendung der Be- dingungen unter Nachnahme des Betrages finden feine Berücksichtigung.

Die Angebote, welhe den Bedingungen für die Bewerbung um Lieferungen genau entsprechen müssen, sind, mit ver Aufschrift „Angebot auf die Lieferung des maschinellen Theils zweier vollständiger hydrau- lisWer Centralarlagen“ versehen, bis Sonnabend, den 11, Fevruar 1893, Mittags 12 Uhr, an uns einzuseitden und werden alsdann in Gegen- wart der etwa erschienenen Bieter eröffnet werden.

Für vie Ertheilung des Zuschlags wird eine vier- ¿éhntägige Frist vorbehalten.

Kiel, den 6, Januar 1893.

Kaiserliche Kanal-Comutission.

[61153] Verdingung.

25 000 Paar kupf. Gatchen, 40 000 St._ Gaten, 734 500 dreikfantige Stahlstifte, 62 500 Eichen- | holznägel, 694 000 Formernägel uud Formerstifte, 5000 Kammzwecken, 411 000 fupf. u. eis. Pumpcn- nägel, 140 000 Shloßnägel, 128000 fupf. Gaf- nâgel, 66400 eis. und kupf. Splinte und 446 000 eis. und mes. Drahtstifte, im April oder Mai 1893 zu liefern, follen am 30, Jaunar 1893, Nach- mittags 47 Uhr, öffentlich verdungen werden.

Angebote sind auf dem Briefumschlage mit der Aufschrift: „Angebot auf Nägel 2c.“ zu versehen.

Bedingungen liegen im Annahmeamt der Wers! aus, konnen auch gegen 1,00 M von der unterzeichneten Behörde bezogen werden. y

Wilhelméhaven, den 29. Dezember 1892. Kaiserliche Werft. Verwaltungs-Abtheilung-

ff 1UP-

| s |

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[61205] Bekanntmachung. A, Bon den auf Grund des llerbbsten Privilegs

Stadt Paderborn sollen pro 1893 . , 11109 4 zur Verloosung gebracht werden, und zwar:

vom 12. Juli 1877 ausgegebenen Obligatiouen [144

8 Stück LTitt. A. 200 M 1 600 M 6; Litt. D. & 500 , 2 500 7 7 Látt/C: & 1000 7000 , Die Verlooosung findet am Montag, den 30. Januar {8983, Vormittags AUA- Uhr, im Sißungszimmer des Rathhauses statt; die Rück- zahlung des Nominalwerthes erfolgt vom 1. Juli 1893 ab durch die hiesige Kämmereikasse während der gewöhnlichen Bureaustunden, Paderboru, 11. Januar 1893. Der. Magistrat.

61154] ( Zur Kraftloëerklärung der Schuldscheine des Gewerbevereins zu Dresden Nr. 5980 5981 5982 5984 5987 5988 5989 5990 5991 5992 5994 5995 5997 und 5998 über je 5 Thaler ist das Auf- ebotsverfahren bei dem Königlichen Amtsgericht

resden, Abtheilung 1 b, anhängig gemacht worden.

Dresden, den 31. Dezember 1892.

Der Vorftand des Gewerbevercins. K. W. Clauß.

e s O T R O t 7 r Rei

1 Zesellshaften auf Altien u. Altien-Ge!ellsch. [61258]

Am Sonnabend, den 28, Januar 1893, Abends §8 Uhr, findet die ordentliche Geueral- versammlung im Hotel zum Kronprinzen, Fürsten- walde Spree, statt, wozu sämmilihe Actionäre unserer Bank hiermit eingeladen werden.

l) Rechnungslegung, Dechargirung und Feststellung

der Dividende für das Fahr 1892.

2) Wahl dreier Mitglieder des Aufsichtsraths für die nah § 20 des Gesellschaftsvertrags Aus- scheidenden.

Der Auffichtsrath

der Fürsienwalder Credit Bank von Cracau, Nidckel & Co.

c

C. Stimming, Vorsißender.

6) Kommandit - Gesellscha r-Gesel

[61257] Düsseldorfer Actien Bierbrauerei.

Bei der am Samstag, den 7. Januar 1893, nach Maßgabe des Auskloofungs- respective Tilgungsplans vorschriftsmäßig erfolgten ersten Ausloosung nnse- rer Partial-Obligationen wurden folgende Num- mern gezogen: Nr. 84 186 266 362 und 416. Die Nüctzahlung der Obligationen erfolgt vom 1, Juli L823 ab gegen Auslieferung derselben und der dazu gehörigen, nah diesem Tage fälligen Zinscoupons an der Kasse der Düsseldorfer Actien BVierbrauerci zu Düsseldorf, oder dem Bankhause Klein «& Heimanu zu Frankfurt a. M., oder dem Bankhause Gebr. Arnhold zu Dresden. Fehlende Zinscoupons werden bei der Einlösung von dem Kapitalbetrag gekürzt.

Mit dem 1. Juli 1893 hört die Verzinsung dieser Obligationen auf.

Düsseldorfer Actien Vierbrauerci. Der Vorstgnd. Fr. W. Windscheid.

[61255] Dortmund-Gronau-Enstheder Eisenbahn-Gesellschaft.

Bekanntmachung.

Die neuen Dividendenscheinbogen (Dividendenschein Nr. 11 bis 20 und Talon) zu unseren Stamm- Prioritäts-Actien gelangen gegen Nücklicferung des alten Talons vom 16, Januar d. J. ab in der Wechselstube der Disconto-Gesellschaft in Berlin, Unter den Linden 35, zur Ausgabe.

Dortmund, den 11, Januar 1893.

Die Direction.

[59442]

O ie Generasversammlung der Actionäre d Commanditgesellshaft auf Action 2

Laederih & C“ Mülhausen i./E.

findet am L. Februar a. e. statt. 1) Bericht der verisnlis brttrden C ) Verit der persönlich haftenden Ges i 2) Bericht des Aufsichtsrathes, Maler 3) Neuwahl von zwei Mitgliedern des Aufsichts- rathes. : 4) Vertheilung des Gewinnes.

614%] Actien-Gesellschaft Kasseler Stadteisenbahn.

Ordentliche Generalversammlung Dienêtag, den 7, Februar, Nachmittags 4 Uhr, im Bureau der Direction zu Cassel.

d Tagesorduung : E) Borlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Geschäftsberichts für das Betriebsjahr 1891/92. Ertheilung der Decharge an den Aufsichtêrath und die Direction. 3) Wahl des Aufsichtsraths. Caffel, den 12. Januar 1893.

[61457]

Auf Grund des Artikels 236 des Gesetzes, be- treffend die Actiengesell haften vom 18. Juli 1884 berufe ih die Herren Actionäre der d f

Nenustrelitz-Wesenberg-Mirotver Eisenbahn-

: Gesellschaft P einer außerordentlichen Gen eralversammlung, ie am

Dienstag, den 7. Februar d, Js., P Mittags U? Uhr, im Junkerschen Hotel in Wesenberg stattfindet.

Unter Hinweis auf die §8 21 und 22 des Statuts bemerke ih, daß bei der Vereinsbank zu Wesenberg und bei dem Vorschußverein zu Mirow die Deponi- rung der Actien geschehen fann.

Tagesordnung:

l) Beschlußfassung über. die Fusion der Gefell- schaft mit der Blankensee-Woldegk-Stras- burger Eisenbahngesellschaft.

Beschlußfassung über den Weiterbau der Bahn

von Mirow bis zur Landesgrenze auf Witt-

stock zu und Aufnahme einer Anleihe von

400 000 M zu diesem Zweck.

Potestivirung des Vorstandes zum Abschluß

des Bauvertrags wegen der Strecke Mirow—-

Landesgrenze.

Beschlußfassung über eine Anleihe von 100 000.4

zur Vermehrung der Betriebsmittel.

Statutenänderungen, nämlich:

a. Festseßung der Zahl der Aufsichtsraths- mitglieder von 5 auf 7. :

b. Waßl anderer Gesellschaftsblätter und

c. Bestimmung, daß nur in einer mecklen- burgischen Stadt die Gencralversamms- lungen stattfinden dürfen.

Entfernung der Herren Amtszimmermeister

Oustaedt und Schloßbrauereipächter Berke,

beide in Mirow, aus ihren Aemtern als Auf-

sfichtsrathsmitglieder.

7) Neuwahl von Aufsichtsrathsmitgliedern an

Stelle der Entlassenen und zur Ergänzung

des Aufsichtsraths.

Nach Schluß dieser außterordeutlicheu General- versammlung wird eine

Geueralversammlung der Juhaber der

Prioritäts-Stammacticu, nach Schluß derselben eine Generalversammluug der Actionäre Líütt. A. und nah Schluß der leßteren eine Generalversammlung der Actionäre Litt. B. stattfinden und wird in den leßtgenannten 3 General- versammlungen über die Punkte 1 bis 5 incl. obiger Tagesordnung in statutenmäßiger Weise beschlossen werden.

Wesenberg, den 10. Januar 1893.

A Der Vorstand der Neusireliß-Wesenberg-Nirower

f \

Eisenbahn-Gesellschaft. D ET U

Tank-Dampsschisssahrts- Gesellschaft in Hamburg.

3, ordentliche Generalversammlung der Actionäre

am 30, Januar 18983,

Nachm. präc. 3 Uhr,

im Bureau der Gesellschaft, Dovenhof 66, Hamburg. Tage®sorduung : 1) Jahresbericht des Vorstandes und Auffichtsrathes. 2) Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Verlust-Conto, sowie Ertheilung der Decharge. Die zur Theilnabins an der Generalversammlung erforderlichen Ginlaß- und Stimmkarten sind don den Herren Actionären im Geschäftslocale dex Notare Dres. Stocffleth, Bartels und Des Artê, Gr. Bäkerstraße Nr. 13, vom S2. bis 28. Januar 18983, werktäglich Morgens von 10—1 Uhr, gegen Vorzeigung der Actien entgegenzunehmen.

Der

Vorftaud.

C. Nen ck.

[61254]

Activa. | 49/ Grundstück-Conto 428 194/98 164, JInventar-Conto . 9 905/99 138| Bau-Conto . . ... .. . . 1 13426996 148) Neubau-Gartenanlagen . . 23 000/75 139 Terrassenbau-Conto . 18 996/— 175, Erneuerungs-Conto 10 4153/36 l or. Scheller |— (7) Kassa-Conto . | 210/29

| (50) DetorR A 3 468/36 169) Pachten-Conto 177/50

629 626 75

* 188 700,—

n

4 583 30 1 731/759 l 414

374 90 1 157 03 7122 N

16 383 88

Au Zinsen-Conto . UÜnfkosten-Conto ü e Amortisationsfouds-Conto Neservefonds-Conto . Srneuerungs-Conto \eineGewinn 60

Gewiun- und Verlust-Couto.

Tivoli-NAecetien Gesellschaft.

Bilanz vom A. Oftobex 41892.

Passîva.

| 420 000|—

8} Actien-Kapital-Conto 17 788/63

158| Reservefonds- Conto . Amortisationsfonds, Conto 66 253/62 Obb deGO 100 000|— WIDenden-CGonlo . ., 974

;| Delcredere-Conto . . 68 700.— —— A 2) S A 1 000 -- 16 887/60 7 122/90 629 626/75

5 Grat Gewinn- und Verlust-Conto . .

Per Pachten-Couto 16 38388

16 383/88

[61253]

Oeffeutliche Seiden-Trocknungs-Anstalt, ; Die Direction besteht für das Kalenderjahr 1893 aus den Herren Heinrih Se dt als Vor- fißenden, Moriß de Greiff als stellvertretenden Vorsitzenden, Wilhelm Daitas at Dee Königs als Mitgliedern und den Herren Eduard von Bekerath, Arthur Leysner und C. W. Crons als Stell vertretern, was nah Vorschrift des § 11 des Statuts hierdurch bekannt gemaht wird.

Krefeld, den 9. Januar 1893. Der Verwaltungsrath.

Bilanz þpro 22. August 1892,

[61375] Vilanz-Conto.

Activa.

: e. 4 Grundstüdte . . . 247 308/551] Actien-Kapital . . L R 98 493/09] Hypotheken . ... Geräthe und Utensilien . e 1/7 904.001 Creditoren... Bier, Malz, Hopfen E 28 265/85 Zweifelhafte Außenstände Transport- und Lagerfässer 12 696/04] MNeservefond . .. Fuhrwerl e 6 199/00 Restaurations-Jnventar 1 758/20 r E 668/34 Banquierguthaben 7 895/70 Debitoren 46 825/93 Verlust . 15 832/60 443 487/33 443 48733 Debet. Gewinn- und Verlust - Conto. Credit.

M A

PerBileriConto E, Brauerei-Abgänge-Conto . Amortisation . , Verlust

An Unkosten, Brau- u. Brennmaterial, Steuern, Salairs 2c. : c MOIDTEIDURGEE e

135 964 19 26 729/59 E E

169 693/78

Cöthen, den 8. Januar 1893. Actieubrauerci Cöthen. W. Squlze.

G , Bilanz per 21. Dezember 1892 der s d 5 js c 5 7 p c pr Dampsfschisssahris-Gesellshaft auf dem Würmsee. para. Anwe Si i 452 629 7 18 ta Wal | cth E Anwesen und Schiffe . 146453 633.70 | Actien-Kapital . . . . Stück 440 154 000 Abschreibung n. § 17 Prioritäts-Obligationen . 416 145 600 des Statuts 438 653/701] Referve-Fond, geseßlich 15 400 Debitoren 34 793|—|| Reserve-Fond, fpecial . 57 600 Vorräthe 5 041/98 Grneuerungs-Fond E 40 000 bear S 7985S Ua O a a a 7 500 Gie 25 083/33} Dispositions-Fond , 20 000'— Betriebs-Kassa- Bestand 4 357/88/| Vorbez. Abonn. f. 1893 gültig 10 000 | j Aufgelaufener Obligations-Zins . 242667 | h} Selbstversicherungs-Fond . L 30 000 Oen Un Der, 33 369/09 515 89576 O15 895 76 Gewinu- und Verluft-Couto pro 1892. Credit.

7 303/34]] Gewinnvortrag von 1891 ., ... 104 399/67} In 1891 für 1892 vorbezahlte Abonnem. Eingenommene Zinsen... . 15 000/— h Schiffs- u.Restaur.-Vervacht.-Einnahm. 10 000/—} Gewinn auf verkaufte Effec 33 369/09 17007210

: Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung wird der bei Herrn Karl Thomafß dahier eingelöst. : München, den 11. Januar 1893.

Die Administration.

Aug. von Dallarmi.

Sattler & Vethge, A.-G. in Quedlinburg.

Bilanz-Conto pro 30, September 1898.

[61259] Activa.

1

Debet.

Bezahlte Zinsen auf 418 Prior.-Oblig. Betriebskosten L L d Abschreibung an den Schiffen, den An- wesen und dem Inventar e N Bortrag ant. pro 1892/93 bez. Abonnem. Saldo zur Verfügung der Gen.-Verslg.

5 on (I r Fs nen: 2guvon c

Der Auffichtsrath. Dr. von Shauß, Vorstßender.

[61256] Activa. Passiva. M A M, A ¿ ä 1A P 23 76750 __|_ h Actien-Conto . . 180 000'— 40 883 64 650/50} Darlehns-Conto , 94 434/44 50 688/- Creditoren-Conto 14 699 58 233/82 Reservefonds-Conto . 432 [209321 39 Specialrefervefonds - Conto 1738 Abschreibuna 2 418/49 90 503/40] Velcredere-Conto . 2 946 63 L A a0 L | MNetingewinn 12277133 Gewächshaus-Anlagen-CLonto . . 86 111/85 A e Una L N 6 687/88 92 799/73 | 4 639/93 38 159/80 19 296/10 | 2801/83) 22 097/93

5 308/08 | | |

Grundstüks-Conto Zugang

Gebäude-Conto. . Zugang .

Abschreibung 5 % Erde- und Dünger-Conto O Geräthe- und Inventar-Conto Zugang 561 0/85 E 10 968/58 Abschreibung . C 2918/92 L a Idar ene, n Kafsa- und Wechsel-Conto Nachnahme-Conko Debitoren-Conto

8 049/96 824 05 74 423/95 1 574/29 27975 | 24 400/05 | 304 962/98 Gewinu- und Verlust-Conto vro 30, Sevtember 1892,

304 962 98 Debet. Credit.

M S L M Le 89 702/67} Per Waaren-Contso . 112 457 2 9 058/35 j

| 2 918/92 2 900/— 12 270100 112 457/27 Gewinn-Vertheilung. N ) Laut § 12 des Statuts. ZUNRBMC d be U « 613,80 dem Vorstand und Beamten der Gesellschaft . . , « 1 200,— E 2 9/000, 613,80

General-Unkosten und Zinsen , Abschreibung auf Immobilien Abschreibung auf Geräthe und S C Weicrebere Co A UNCITIGEDINN C us

112457 27

Den Actionären 5 % Divideude von 180 000 Beitrag zum geleiten N N « H „_ besonderen Neservefonds , .. N 245,40 XDITTOG- QUI He C S A, 2:0)

A 19 2 7 1 3 Quedlinburg, im Dezember 18992. a

Der Vorstand der Firma Sattler & Bethge A.-G.

; : L. Haase. ; pp. E. Gelhorn. Lew Bür tSi L TROL 0D R der 10 W Le e en genehmigten Dividende für das zweite Geschäftsjahr 1891/92 erfolgt vom 10, Januar er. ab mit 5% = M 50 für tede Actie gee Einlieferung des Dividendenscheines Nr. 2 0 A L A NORRES

bei der Kasse unserer Gesellschaft,

Dc R wia, de pan gesa e Maier hier. le 2/bldendenscheine nd mit einem nah Nummern geordneten VerzeiGniß: einzureichen. Quedlinburg, den 6. Januar 1893. E S a

Sattler & Bethge A.:G.

Der Vorftaud,