1893 / 15 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Frankf. Brauerc: (Hel'ezk Bußttii Glüdauf .…. do. conn., Gummi B.-Frkf. Gumf.S@toanty en. Gußst. cv Halle Mashtinfb. Heinrich8hall . Hess -Rhein.Bro Karlsr. Drl.Pfb König Wilh.Bw Königsb. Maf K- 8h. Pf. Vrz.-A Langens.Tuf.ev Loyk.-Xoftbl, Pa! Lihterfeld. Gas- Wasf.-u.T.-G Lindener Brauer L2otbrina Eisenw Masch. Anh.Bbg *Nck1. Masch, Bz Do. Do, T] 5Nöbeltrgef. neue Nan O) „Stet Münch. Brausb. c. do. do. Vorz Act. Zttiederl, Kohlnw. tenburg, Eisen. ‘türnkg. Brauer Oranienb. Chem. 50. bo. St.-Pr Pomm.Mfch.Fb Dotsd.Straßenb do. do. conv Nath. Opt. Fabr. ¿i audiv. Walter eth. Westf. Ind. *Toftot. Cb. Sächs. Bug | SAachs.Naähfd. Fb | Schlef. DpfcPrf.| SchÞl.Gas-A.- Sf! Schriftgieß. Hu] StobroafserV.NA,| StrlSpielkStÞ Suden, Ma!@.| Südd Fru.40°/9| Zavetenf, Nark

Tarnowiß S1

67,75G

111,50G 165 00bzG 107,00G 249,00 bz 121,00B 5,80bzG 73,00G 19,50G 40 00B 0 166 25G

{ 160 50G

87756

O —— E 0 S Ufa Dn 1 V wn U 1 (n n B B E

P E

c moo

O0 | 5

i S G3 câad

,

—,— cv.39,75 bz

O ;

300 300 300 1000

A

3,90 b1G 300 115,40G 1200 150 00G 552120 [83,00G

360 147,75G 690 128,75G 300 [80,00G 156c7;3% 184,00B

300 163,25G Lf. ca:160 137,50GB 200 193,00G 600 186 00bz G 1000 |—,—

150 187,00 bz 300 600 1000 1000 | 600 1000 500 603 1009 600 ——- 300 1115,00G 300 112,00 bz 390 135,00G 600 1112,00G 500 144,75G 900 192,50G 68,75b1G

1000 ar, pr | LUU 00,702

Mas Pl prrek dent ml D

I O00 eb Jurnent fremd bens jer pam: L

S: R E E 0. d AI d n Wn. p Det É ugu pl 3

S

[{ ck | ps teres T P

i

j

pet fm puraò pad pru pur pad L 4 J J dund S Blas dent dens pru, daes puad CIS SJ dea bnd D

N di j

N j o i

142.00G

45,29G

116,50G 100,10G 63 50b,G 105,00B

| de Luc cil Die d 2 205,590G

l i i E E Î S4 U A if I D 10 J pf D: 1D ge O T O R E EN E R A

tan MÎDs 1 2m pn ph D M

Paal Pank fund pre peridk fan rek fer dd perel prnn jenen t fei jak Jur

Sam. c.

L /

D I es A R bunt beri Preò ah Jin Pre jun pk 1

t s S 4s)

Be Bolle)| 0 |— | 3! 2 x A | Wilhelmj Weinb | issex, Bergwk.| -| 600 |12,25G z2iperMaschinen] 20 | | 300 1233,00bz G

Versicherungs - Gefellschafsten,

Eur? und Dividende, = #4 pr, St4, Dividende #ro[ 1891/1892

M.Feuerv.202/3v,1000 M4460

ei „G 208/72 9,400%:| 120

120

rl.Fev 100 Hr, H 2 0 Brl.#eben3v.-G 20°/0 v.10005-181 Gli Pagelvs,-G. 209/0150020: 0 Gla Rückvri.-S. 202 9.50096:| 45 Golonia, Feuerv.209%/5 Me Concordia, Lebv. 20%, 0.100020: 45 Dt. Feuer“ Berl. 202/90 v.100036:| 96 Dt. Lloyd Berlin 20%, v. 1090054:|200 DeutsHe: Phönix 20 °/n v,1000 fl./120 | Dt ch.Trnsp.-V. 2659/3 v.2400,46| 32 Drsh, Allg Trt, 1090 v.10004:1300 Did. Tröp.-B.10?/5 v.100034:|255 Elberf. Feuecvrs, 202/59 v.100034:|270 Forti na, A. V. 20°/6 v, 1000 4-:1200 Germania Lebnsy.20%0v.500346:| 45 Gl «db. Feuervr#, 20%, v.100036:| 30 Leipzig. Feuervrf. 60°/s v.1000546:|720 Magdeb. Feuerv. 20%/9 v,100054:|202 Magdeb. Hagelv.334%/0v.5006:| 0 tagdeb. Lebensv. 20/0 v.500D6:| 25 Yagdeb. Rückvers. -Ges, 100 A60::| 45 Niederch. Güt.-A, 1092/9 v.500346:| 70 P ordftern, Lebvys. 209/90 v.100054:| 96 Oltenb.BVers.-G\. 20% v.50024:| 65 Peeusi Nat Ves, 2 0v.500B6:| 40 |

purd pad ® Ci

f 129 7% 100) / L2

men pack P h,

J

dn

e2M

A - y

- 11175G 3300G

- 16200B 1106B

13710G 1490B - [1430B 899B 995B

1510G - 1700B 830G

)reuß.Nat.-Verf, 259/9 v.400D6:| 45 | ¿rovidentia, 10 °/% von 1000 fl.| 45 | Rhetn.-Wf.Lld.102/53,1000340:| 45 | Mbein,-Wiif.Rckv.102/9v.400246;:| 24 | Sächs. Rückv.-Ges. 59/0 v.500Z6:| 75 | Shlj. Feuerv.-G. 20/0 v.50054:|/100 | Thuringia, V.-G.20%/2v.100034:|240 | Tranéatlant. Güt, 20%. 9,1500] 90 Union, Hagelvers, 20/5 v.500B4:| 15 Vitoria, Berlin 2092/9 v.100054:|165 93th. V\.-B, 20%0v.1000Aa:| 54 | B3ilhelma Magdeb. Allg. 100A6:| 30 |

Fonds- und Actien-Börse.

Berlin, 16. Januar. Die heutige Börse eröffnete in festerer Haltung und mit zumeist etwas höheren Cursen auf speculativem Gebiet, wic auch die von den fremden Börfenplätßen vorliegenden Tendenz- treldungen günstig lauteten. |

Das Geschäft entwickelte sich im allgemeinen etwas lebhafter und die Umsäße gelangten auf einigen Gebieten zu guter Auédebnung.

Im späteren Verlauf der Börse gestaltete sich der Verkehr ruhiger und nach etner kleinen Ab- \Owächung blieb der Schluß fest.

Der Kapitalsmarkt wies bei fester Gesammthaltung für heimische solide Anlagen normales Geschäft auf; Deutshc Reichs- und Preußische consolidirte Anleihen gleichfalls fest aber ruhig.

Fremde, festen Zins tragende Papiere konnten ivren Werthstand gut behaupten oder wie Russische Inleihen und Noten, Italiener, Mexikaner 2c. bei r¿gerem Verkehr etwas aufbessern.

Der Privatdiscont wurde mit 1F °/%_ notirt.

Auf internationalem Gebiet seßten Oesterreichische Créditactien etwas höher ein und gingen bei weiter anziehender Notiz ziemlih lebhaft um; Lombarden und andere Oesterreihis{e Bahnen waren behauptet, Gotthardbahn und andere Schweizerishe Bahnen avges{chwächt. 5

Ani inde Eisenbabnactien fest und lebhafter, iämentlich Marienburg-Mlawka, Ostpreußische Süd- bahn und Lübeck-Büchen ctwas besser und mehr ge- handelt.

- 540B

1750B 3910B 1300B

4050B 118B 712G

Bankactien fest ; die speculativen Devisen, besonders Diéconto-Commandit-, Berliner Handelsgesfellschafts- Antheile, Actien der Deutschen und Dreedner Bank steigend und belebt.

Industriepapiere gleichfalls fest, vereinzelt etwas höher und lebhafter; Montanwerthe durchschnittlich fester und anfangs ziemli lebhaft.

Curse um 24 Uhr. Fest. 39% NReichs- und Staats-Anleihe 86,25, Creditactien 173,75, Berl. Handels8gesellshaft 141 62, Darmstädter Bank 137,62, Deutshe Bank 15925, Disconto-Com- mandit 186 00, Dresdner Bank 143 37, National- Bank 116,75, Canada Pacific —,—, Duxer 218,90. Elbethal 100.10, Franzosen —,—, Galizier 92,37, Gotthardb. 156,62, Lombarden 42,62, Dortm. Gronau 103,40, Lübeck-Büchener 143,10, Mainzer 114.00, Marienburger 63,10, Oftyr. 73,90, Mittelmeer 100,10,

rince Henry 67,37, Schweizer Nordost 106,20,

chweizer Gentral 118,00, Schweizer Union 71,80, Warschau-Wiener 20225, Bochumer Buß 115,50, Dortmunder 55 25, Gelsenkirhen 137,10, Harpener Hütte 126,87, Consolidation 150,37, Dannenbaum 84,50, Hibernia 111 50, Laurahütte 94,25, Hamburg Ain. Pak. 90,25, Nordd. Lloyd 97,25, Dynamite Trust 134,00. Egypter L/9g —,——, Ftaliener 91,75, Mexikaner 79,00, do. neue 77,50, Ruff. Orient T, 66 62 do. GContols 97,70. Ruff. Noten 208,75, Oesterr. 1860er Loofe 129,00, Ungarische 4 9% Goldrente 96,70 Türkenloose 88,75.

Breslau, 14 Januar. (W. T. B) (Swhluß- Curse). N. 3%, MReichsanl. 86,25, 3209/9 Landsch. Pfdbr. 98,00, Confol. Türken 20,95, Türk. Loose 88,79, 49/6 ung. Goldr. 96,50, Bresl. Discb. 96,40, Bresl. Wechslerb. 96,25, Creditact. 172,00, Schles. Banfv. 111, Donnersmark 82,50, Kattowitz. 110,90, Oberschl. Eisenb. 46,75, Oberschl. PE 78;25 Sdles. Cement 117,00, Opp. Cement 89,00, Kramsta 128,00, Schl. Zink 172,00, Laurahütte 94,15, Verein. Oelfabr. 88,00, Oestr. Bañkn. 168,90, Nuss. Banfn. 207,20, Giesel Cem. 73,50,

Frankfurta. Y., 14 Januar. (W.LT.B.,) (Shlub- C arse.) Londoner Wechtel 20,35, Pariser do. 81,116, YBiencr do. 168,70, 4%/9 Neichs-Anl. 107,35. Oeftr. Silberrente 8255, do. 41/5 9%, Papierrente 83.00, do, 4 9/9 Goldrente 98,30, 1860er Loose 128,93, 4°?/6 uzg. Goldrente 96,30, Ftaliener 91 29, 1880 er Russen 95,90, 3. Orientanl. 65,70, 4/9 Spanier 60,83, Unif. Egypter 99,45, Conv. Türk. 20 85, 40%/6 türf. Anleihe 84,60, 39/9 port. Anlethe 22,20 99/0 ferb. Rente 77,30, Serb. Tabatrente 77,10 95/0 amort. Num. 97,20, 6 ‘¿c con. Mex. 77,10 compt., Böhm. Westbahn —,—, Böbm. Nordbabn 1582, Mittelmeerb. 10 50, Galiz. 1842 Gotthardb. 152,80, Ptainzer 110,10 Lombarden 785, Lüb.-Büch. Et}enb. 139,00, Nordwestbahn 1793, Creditactien 2671, Darnfstädter 134,02, Mitteld. Credtt 959), Reichs- bank 747 60, LVisconto-Comm. 180,80, Dresdner Bank ‘38 69, Bocumer Gußstazi 114,00 Doctrn. Union 540), Harpener Bergw. 126 00 Htberaia

107.00, Westeregeln 10470 Privatdiscont 29%, (W. T. B.)

Berliner Handelsgesellschaft 136,70.

Frauffurt a. M., 14 Januar. Gffecten-Soctietät. (Schluß.) Oesterreilische Greditactien 2673, Franzosen —, Lombarden 782, Ung. Goldr. 96,50 compt., Gotthardb. 152,90, Dis- conto-Commandit 180,80, Dresdner Bank 138 40 Bochumer Gußstahl 113,80, Dortmunder Union 54,20, Gel’enfirden 133,10, Harpener 12609 Vibernia 107,00 Laurahütte 93,80, 39% Port. 22,20, Stalien. Mittelmeerbabn —,—, Schweizer Centralbahn 114,49, Schroeizer Nocdostb. 102,50, Schweizer Union 67,90, Italien. Meridionaux —, Schweizer Simplonbahn 49,20. Nuhig.

Leipzig, 14. Januar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) 3 %/ Sächsische Rente 88,15, 34 9% do. Anleihe 100,45, Buschtiehradber Eisenbahn - Actien Litt, A. 183,60, do. do. Litt. B. 200,00, Böhmische Nordbahn-Actien 111,40, Leipziger Creditanstalt- Actien 158,90, do. Bank-Actien 126,50, Credit- und Sparbank zu Leipzig 124,00, Altenburger Actien- Brauerei 179,00, Sächfishe Bank-Actien 116,25, Leipziger Kammgarn - Spinnerei - Actien 160,00, „Kette“ Deutshe Elbschiffahrts - Actien 55,00, Zuckerfabrik Glauzig-Actien 113,00, Zuckerraffinzrie Halle-Actien 1(9, Thüringische Gas-Gesellschafts- Actien 156,00, Zeiger Paraffin- und Solaröl- Fabrik 80,40, ODesterreihische Banknoten 168,75, Mansfelder Kuxe 405,00.

Hamburg, 14 Januar. (W. T. B.) (Sg@Hluß- Curse.) Pr. 40°/0 Confols 107,10, Silberrente 82,20, Desterr. Goldrente 98 50, 49% ungar. Goldrente 96,50, 1860er Loose 128,70, Ftaliener 91,80, Credit- actien 263,00, Franzosen —,-—, Lombarden 188 00, 1880er Russen 94,00, 1883er Russen 101,75, 2. Orient-Anleihe 63,59, 3. Orient-Anleihe 64,20, Deutsche Bank 155,(0, Disconto-Commandit 181,09, Berliner Handelsgesell haft 136,70, Dresdner Bant 138 20, Nationalbank für Deutshland 112,00, Hamburger Commerzbank 103,20, Norddeutsche Bank 133,30, Lübeck-Büchener Eisenbahn 139,20, Marien- burg-Mlawka 58,20, Ostpreußishe Südbahn 69,25, Laurahütte 9350, Norddeutsche IJute-Spinneret 90 03, A.-C. Guano-Werke 150,00, Hamburger Packetfahrt-Actiengesellshaft 85,90, Dynamit-Trust- Actiengesellschaft 127,50, Privatdiscont 17.

Hambura, 14 Januar. (W. T. B.) Abend- böôr se. Creditactien 267.70, Lombarden —,—, Russishe Noten 207,75, Disconto-Comm. 180,75, Laurabütte 92,75, Padetf. 85,65. Wenig Geschäft.

Wien, 14. Januar. (W. T. B.) (Schluy- Curse.) Oestr. 41/59/47 Pap. 9845, do. 59% do. 100,70, do. Silberr. 98 05, do. Goldr. 116,70, 49%%/g ung. Goldr. 11435, 50%/g9 do. Pay. 100,85, 1860er Loose 148,75, Anglo-Auft. 15290 Länderbank 232 90, Greditact. 318,75, Unionbank 244,50, Ungar. Credit 365,75, Wien. Bk.-V. 117,80, Böhm. Westb. 358,50, Böhm. Nordb. 188,50, Busch. Eisb. 465,00, Dux-Bodenb. —, Elbethalb. 227,25, Galizier 218,75, Ferd. Nordb. 2845,00, Franz. 293,85, Lemb. Czern. 250,25, Lombarden 90,75, Nordwestb. 212,50, Par: dubiter 194 00, Alp.-Montan. 53,80, Taback-Act. 167,00, Amsterdam 99,974, Dts. Pn 59,23, Lond. Wechf. 120,70, Pariser do. 48 074, Napoleons 9,604, Marknoten 59,25, Rufi.!Bankn. 1,23, Silber- coup. 100,00, Bulgarische Anleibe 111,10.

London, 14. Januar. (W. T. B. Pa Curse.) Engl. 229% Conf. 981/16, Preuß. 4 2/5 Conf. 105,00, JFtalienishe 5 °%/% Rente 90, Lombarden 83, 49/9 confol. Rufsen 1889 (2. Serie) 97, Conv. Türken 21, est. Silberr. 81, do. Gold- rente 98, 49/6 ung. Goldrente 95, 49%/, Spanier 60, 34% Egypt. 938, 49/6 unif. Egypt. 987, 4} °?/9 egyptishe Tributanleihe 97}, 6% con- folidirte "Mexikaner 77}, Ottomanbank 121,

Canada Pacific 918, De Beers Actien neue 17}, Rio 152, 4%/9 Rupees 6373, 6 9/9 fundirte Argentinishe Anleihe 65, 509% Argentinishe Goldanl. von 1886 66, Argent. 43 °/o äußere Goldanl. 385, Neue 3 9% Reihs-Anlk. 89, Griehische Anl. v. 1881 633, Griechische Monopol-Anl. v. 1887 55, Brasilianishe Anleihe v. 1889 662, Plaßdiscont 18, Silber 384.

In die Bank flossen 60 000 Pfd. Sterl.

Paris, 14. Januar. (W. T. B.) (S@{hlut- Curfe.) 3 9/6 amort. Rente 96,071, 3 9/6 Rente 95,072, ItalienisGe 5%/ Rente 90,15, 4% ungarische Goldrente 95,56, 111. Orient - Anleihe 66,40, 4% Rufsen 1889 96,25, 49/6 unificirte Egypter 99,00, 49/6 span. äußere Anl. 592, Conv. Türken 21,124, Türk. Loose 86,25, 49/6 Prior. Türk. Obl. 431 00, Franzosen 623,75, Lombarden —,—, Lomk. Prioritäten —,—, B. ottomane 565,00, Banque de Paris 61200, Banque d’'Escompte 136,00, Credit foncier 946,00, Crédit mobilter 130,00, Meridional - Anleihe —,—, Rio Tinto 389,30, Suez-Actien 2570, Credit Lyonn. 727,00, B. de France 3810, Tab. Dttom. 354,00, 23/6 eng!k. Conf. —, Wesel auf deutshe Pläge 1224, do. auf London k, 25,09 Chea. auf London 25,101, Wechsel Amsterdam k. 205,87, do. Wien k. 206 09, do. Madrid k. 422,50, Portug. 22,68, 3 %/6 Ruff. 77,50, Privatdiscont 22.

Paris, 14. Januar. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 3 % Rente 95,10, Jtaliener 90,322, 4/6 ungar. Goldrente —, Türken 21,124, Türken- loose —,—, Spanier 59,72, Egypter —,—, Banque ottom. 566,00, Nio Tinto 390,00, Tabacactien —,—, 39/0 Portugiesen 22,68. Ruhig.

Umfterdam, 14. Januar (W. L. B) (Shluß- Cure.) Desterr. Papierrent? Mai-Nov. verz. 81, Oesterr. Silbercente Jan.-Juli verz. 814, April- Oft. yerzl. —, do. Goldrente —, 4%/9 ungar. Goldrente 954 Ruf. gr. Eisenb. 1233, Russ. 2, Orientanl. 628, Conv. Türken 21, 34 0/4 holl. Anl. 1023 59/0 gar. Transv.-Gis. —, Warschau-

1(

Wiener 1154, Marknoten 59,25, Ruff. Zollcoup. 1923.

St. Petersburg, 14. Januar. (W. T. B.) Wechsel auf London 98,15, Nuss. 11. Orient-Anl. 1024, do. III. Drient-Anl. 1032, do. Bank für aus- wärt. Handel 2874, St. Perersburger Disconto- Bank 481, St. Petersb. internat. Bank 441, Ruff. 43 9/0 Bodencredit-Pfandbriefe 1554, Große Ruf. Cisenbahn 250, Ruff. Südwestbahn-Actien 1141,

New-York, 14. Januar. (W. T. B.) (Schztuy- Gurfe.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,86, Lable Lransfers 4,887, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,172, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 92, Canadian Pacific Actien 892, Central Pacific Actien 29, Chicago, Milwaukee und St. Paul Actien 792, Jllinois Central Actien 101, Lake Shor2 Michigan South Actien 13024, Louisville nd Nashville Actien 743, N.-Y Lake Erie und Western Actien 247, N.-Y. Cent und Hudfon River Actien 109} Northern Pacific Preferred Actien 47}, Norfolk Western Preferred 371, Atchison Topeta und Santa Fs Actien 357, Union Pacific Actien 41, Denver und Rio Grande Preferred 542, Silber Bullion 832.

Gely leiht, für Regierungöbonds 3, Sicherheiten 3 9/6.

Nio de Janeiro, 14. Januar (W T.) Wechsel auf London 137/16

für andere

Prodiicten- und Waaren-Börse, Verlin, 14. Januar. Marktpreise nah Ermitte- lung des Königlichen Polizei-Präsidiums. Döchste | Niedrigste Pr et fe

Per 100 kg für: M S M Nichtstroh E O0 T A

D i O 5 Erbfen, gelbe, zum Kochen . . 25 Speisebobnen, weiße .. . „150 | Linsen E - 130 Kartoffeln E 1e 4 Nindfleisch

von der Keule 1 kg 1

Bauchfleish 1 kg 40 |— | 90 Schweinefleish 1 kg 50 1 T0 U Le 60 | | 90 Hammelfleish 1 kg 01190 Ble 1g. 0 1 a8 Eier 60 Stück / Mee Aale Zander Hechte Barsche Schleie Bleie A E. 149 |

Berlin, 16. Januar. (Amtliche Preisfeststel- lung vonuGetreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus\{chluß von Nauhweizen) per 1000 kg. Loco fester. Termine anziehend. Gef. t. Kündigungspreis 4 Loco 145—163 M nach Qual. Lieferungsqual. 154 #, ver diesen Monat —, per Máârz-April —, per April-Mai 160,75—162—161,75 bez, per Mai-Juni 162,5—163,25 bez., per Juni- Juli 163,75—164,75 bez.

Roggen per 1000 kg Loco in guter Frage. Termine höher. Gekündigt 50 t. Kündigungspreis 139 Æ Loco 128—139 Æ nach Qual. Weferungs- qualität 135,5 M, inländischer guter 135,5—137 5 M, per diefen Monat —, per Jan.-Febr. —, per März- April —, per April-Mai 141,25—141—142— 141,75 bez., per Mai-Juni 142—142 75—142,5 bez., per Juni-Juli 143-——143,5—143,25 bez.

Gerfte per 1000 kg. Preise behauptet. Große und kleine 138—172, Futtergerste 115—135 A n. O.

Hafer; per 1000 kg. Loco schwach behauptet. Ter- mine höher. Gekündigt t. Kündigungspreis Æ Loco 136—160 # n. Qual. Liefe- rungégqualität 140 / Pommerscher und preußischer mittel bis guter 137—142 bez., feiner 143—149 bez., \lesischer mittel bis guter 138—143 bez., feiner 144—150 bez.,, per diefen Monat 142,25 M, per Januar-Februar —, per April-Mai 141—141,25— e bel, per Mai-Juni 142 M, per Juni-Juli

43 bez.

Mais per 1000 kg. Loco sehr fest. Termine sil. Gek. t, Kündigungspreis „#6 Loco 125—135 Æ nah Qual., per diesen Monat 125 4, per April-Mai 113 bez., per Mai-Juni —, per Juni-Juli —.

40 1 80 P20 40 [ - l A C0 La

80

80 B 40 40

D O O O I S R n j m jm

Erbsen per 1000 kes Kochwaare 160—905 T, nah Qual., Futterwaare 132—150 Æ nah Qual Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto incl, Sack. Termine höher. Gek. Sadck. Kündtgungs- préis M, per diesen Monat und ver Jan.- ebruar 18,35—18,4 bez., per Februar-März per pril-Mai 18,55—18,65 bez. E Nüböl pr. 100 kg mit Faß. Flauer. Gekündigt Ctr. Kündigungspr. M Loco mit Faß obne Faß —, per diesen Monat , per April: Mai 49,6—49,4 bez., per Mai-Juni 49,5 6 Petroleum. (Naffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. * Ter- mine —. Gek. kg. Kündigungspreis Loco —, per diesen Monat M Spiritus mit 50 (A Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% nach Tralles Gefkünd. Kündigungspreis 46 Loco ohne Faß 52,5 bez. Spiritus mit 70 # Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000%/ nach Tralles Gefkündigt 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 33 bez. Spiritus mit 50 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100 %/9 =* 10000 09/6 nach Tralles. Gefündict L Kündigungspreis 4 Loco mit Faß per diefen Monat —. / __ Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe. Matt. Gek. 1. Kdgpr. #4 Loco mit Faß —, ver diesen Monat 32,1—31,9 bez., per Januar- Februar 32,1—31,9 bez., per März-Aprik —, per April-Mai 99,2—00,3—33— 33,1 bez., per Mai-Juni 33,5 33,T7—33,4 bez, per Juni-Juli —, per Juli- August —, per August-September 35 2—35 bez., IBeenmel "Nr. 00 225 —205 64. Nr. 0 20,25—-17,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt. Roggenmehl Nr. 0 u. 1 18,5 --17,5 bez., do feine Marken Nr. 0 u. 119,5 —18,5 bez., Nr. 0 1,50 S höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. incl. Sa Bericht der ständigen Deputatton für den Eier- bandel von Berlin. Normale Eier je nach Qualität von 4,29—4,35 46 ver Schock. Ausfortirte kleine Waare je nah Qualität 3,00 3,10 #4 per Schock. Kalkeier je nah Qualität von 4,00—4,15 M per Schock. Tendenz: etwas fester. Stettin, 14. Januar (W. T. B.) markt. Wegen loco unverändert, per April-Mai 159,00, pr. Mai-Juni 161,00. Moggen loco matt loco 126-135, - pr. April- Vai 138,00, per Mai-Juni 139,50. Pommericher Hafêt loco 127—134. MRübol loco ruhig, per April - Mai 49,50, per Mai - Juni 50,00. Spiritus loco matt, mit 70 4 Coufunitteuer 91,90, pr. Januar 30,80, pr. April-Mai 32,30,

Perroseum Toco 9,90

Posen, 14 Januar (W. T. B.) Spiritus [oco ohne Faß (50er) 49,90 do. lo:o ohne Faß (70 er) 30.49. Gh.

Köln, 14. Januar. (W.T. B.) Getreidemar! i. Weizen hiesiger loco 15,75, fremder low 17,25, pr. März 16,85, pr. Mai —,—. Roggen biesiger loco 1450, fremder loco 15,75, p, Maárz 14,75, pr. Mai —,—. Hafer hiesiger leco E fremder —,—. Rüböl loco 54,00, pr. -Mai 592 0

Bremen, 14. Januar {W. T. B.) (Börsen Schlußbericht.) MRaffinirtes Petroleum. (Officielle Notirung der Bremer Petroleum-Börse,.) sFaßzir. Schwach. Loco 5,45 Br. Baumwolle. Nuhig, Upland middl., loco 50 4$, Upland, Basis middi. nihts unter low middling, auf Tecmin-Lieferung pr Januar 492 4, pr. Febr. 494 g, pr. März 497 „s, pr. April 50} S, pr Mai 504 4, pr. Juni L A Wolle. Umsay Ballen. Schm;:1iz, Sehr fest, Shafer „Z, Wilcox &Z, Choice Grocery 53.4, Armour 53 4 {win 4, Rohe u. Brothers (vure:; H, Fatrbanks 46 A. Speck. Sehr fest. Short clear middl (\{wimm.) 47, Januar-Februar-Abladuna short clear middl. 47, long clear middl. 46. Taback. 488 Packen St. Felix. Hamburg , 14. Januar. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen loco fest, holsteiniicer loco neuer 156 160. Roggen loco feft, mecklenburgisher loco neuer 138—142 russischer loco fest, transito 112—114. Hafer fest. Gerste fest Rüböl (unv.) still, loco 51,00. Spiritré loco ruhig, pr. Januar 224 Br., pr. Januar- Februar 223 Br., pr April-Mai 23 Br., pr. Mai-Juni 234 Br. Kaffee set. Umsay 3500 Sas. Petroleum loco fest, Termine matt, Stand. white loco 5,20 Br. pr. Februar-März 5,15 Br.

Hamburg, 14. Januar. (W. T. B,) Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. Zanuar 80}. pr März 794, pr. Mai 775, pr. September 777. Behauptet.

uckdermarft. (Schlußbericht.) Rüben-Rohzucker L. Produet Basis 88% Rendement neue Usance, fr an Bord Hamburg vr. Januar 14.25, pvr. März 14,374, pr. Mai 14521 pyr. September 14,373. Stetig.

Wien, 14 Januar (W. T. B) Getreide- marft. Weizen pr. Frühjahr 7.61 Gd., 7,64 Br, pr. Herbst 7,77 Gd., 7,80 Br. NRoggen- w. Frühjahr 6,69 Gd., 6,72 Br., pr. Mai-Juni 6,77 Gd., 6,80 Br. Mais per Mai - Juni 5,05 Gd., 9,08 Br. Hafer pr. Frühjahr 5,88 Gd., 5,91 Br.

Liverpool, 14. Januar. (W. T, B.) Baum- wolle. Umsay 5000 B., davon für Speculation 11nd Fxvort 500 B. Unverändert. Middl. amerikan. Lieferungen: Januar-Februar 5/64, Februar-März 55/64, März-April 57/64, April-Mai 5°/64, Juni-Juli 93/16, August-September 57/322, Alles Käuferpreise.

Antwerpen, 14. Januar. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Schlußbericht.) Raffinirtes Type weiß Locó 13 bez. ü, Br, pr, Iautár 124 Be, pxr. Februar-März 13} Br., pr. September-Dezember 134 Br. Fest,

Amsterdam, 14. Januar. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen pr. März 176, pr. Mai 177. Roggen pr. März 133, pr. Mai 131.

New-York, 14. Januar. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New - York 95, do. in New-Orleans 97/16. Raff. Petroleum Stand. white in New - York 5,30, do. Standard white in Philadelphia 5,25 Gd. Rohes Petroleum in New- Bork 5,35, do. Pipe line Certificates pr. Fe bruar —. Stetig. Schmalz loco 11,20. do. Rohe & Brothers) 1155. Zucker (Fair refining

covados) 31/16. Mais (New) pr. Januar 524, pr. Februar 523, pr. Mai 534, other Winterweizen loco 823. Kaffee Rio Nr. J 17. Mehl (Spring clears) 3,00. Getreidefracht 14. Kupfer 12,00 à 12/50. Rother Weizen pr. Januar 802, vi: F@tiar 817, ‘ur Mal 341, Pr Juli 846. Kaffee Nr. 7 low ord. pr. Februar 16 20,

«

Getreide. 145 156,

per April 16,05.

Deutscher Reichs-Anzeiger

k Der Bezugspreis beträgt vierteljährlich 4 M 50 f Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ; i

i SW., Wilhelmstraße Nr. 32. j Einzelne Uummern kosten 25 e

A

für Berlin außer deu Post-Anstalten auch die Expedition

und

. Januar Abends.

7 Insertionspreis für den Raum einer Drudzeile 30-4, | Juserate uimmt an:

uud Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

M h j |

R

4

die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers

| |

1893.

D A 15. Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nahbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Jnjfignien zu ertheilen, und. zwar: des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich sächsishen Albrehts-Ordens: dem Hauptmann von Strauch, à la suite des Jn- fanterie-Negiments Nr. 137, commandirt als Ordonnanz- Offizier bei Seiner Durhlaucht dem Erbprinzen von Reuß j. L. der Commandeur - Jnsignien zweiter Klasse des Hérzoglich anhaltishen Haus - Ordens Albrecht's Ves DALel: __ den Majors von Trotha und Auer von Herren- kirchen, Flügel-Adjutanten Seiner Hoheit des Herzogs von Anhalt; des Ritterkreuzes erster Klasse des Herzoglich sachsen-ernestinishen Haus-O rdens: dem Stabs- und Bataillons - Arzt Dry. Gading im 6. Thüringischen Jnfanterie-Regiment Nr. 95: des Fürstlih reußischen älterer Linie Ehren- kreuzes dritter Klasse (Abtheilung A): dem Hauptmann von Eberhardt im Anhaltischen Infanterie-Regiment Nr. 93; sowie der Königlich rumänischen Militär-Medaille in Silber: dem Sergeanten Ehrat im 6. Badischen Jnfanterie- Regiment Kaiser Friedrich Ill. Nr. 114.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigft geruht :

dem Director im Reichs-Postamt Hake in Berlin bei

jeinem Scheiden aus dem Dienst den Charakter als Wirklicher Geheimer Rath mit dem Prädicat Excellenz zu verleihen.

Vel ant mag

Versendung von Ausstellungsgütern in Postfracht- stücken für die Weltausstellung in Chicago.

Für die Weltausstellung in Chicago bestimmte Aus- sellungsgüter aus Deutschland, welche in Postfrachtstücken auf dent Wege über Bremen oder Hamburg zur Äbenbung ge- langen, können, ohne in New-York einer zollamtlichen Revision unterzogen zu werden, unter Zollverschluß directe Beförderung bis nah dem Ausstellungsplaß für die Weltausstellung in Chicago erhalte. Die Ueberführung daselbst nach der Aus- gabestelle innerhalb des Ausstellungsplaßes wird durch die Zweigniederlassung der Firma Hensel, Bruckmann u. Lorbacher, [13 Adams Street, wahrgenommen.

Bei der Ausgabestelle sind die Sendungen alsbald nach dem Eingang durch einen von der Commission seines Landes Heu mi igtoR Vertreter des Ausstellers in Empfang zu nehmen.

Die Pakete sowie die zugehörigen Begleitadressen müssen in hervortretender Weise die Angabe „Objects from Ger- many for the World’s Columbian Exposîtion 1893“ tragen ; außerdem ist jeder Sendung eine vom Absender unterzeichnete Rechnung (Factura) in dreifaher Ausfertigung auf besonders starkem, haltbaren Papier offen beizugeben. Jn den Rech- nungen, deren Beglaubigung durh einen amerikanischen Konsul nicht erforderlich is, müssen die in der Sendung ent- haltenen Gegenstände einzeln bezeihnet und deren Werth, Preis u. #. w. genau angegeben fein. j A e

Die vorstehenden Vergünstigungen erstrecken sih nur auf Pakete, welche bis einshließlih den 26. März 1893 in Bremen oder Hamburg vorliegen.

Berlin W., den 13. Januar 1893.

Reichs-Postamt, 1. Abtheilung. Sachse.

Auf Grund des $ 75a des Krankenversicherungsgeseßes in der Fassung des Geseßes vom 10. April 1892 (Reichs-Geseßbl. S. 379) is der am 23. Dezember 1892 als eingeschriebene Hilfskasse ferner zugelassenen „Kranken- und Begräb- nißkasse der chirurgischen Jnstrumentenmacher, Bandagisten und Berufsgenossen in Berlin Sloe Lar gun ertheilt worden, daß sie, vorbehaltlich der

e Krankenversicherungsgeseßes genügt.

Berlin, den 12. Januar 1893.

Der Minister für Handel und Gewerbe. Jn Vertretung: Lohmann.

es Krankengeldes, den Anforderungen des Z 75 des

Auf Grund des $ 75a des Krankenversicherungsgeseßes in der Fassung des Geseßes vom 10. April 1892 (Reichs-Geseßzbl. S. 379) i} ‘der am 27. Dezember 1892 als eingeschriebene Hilfskasse ferner zugelassenen „Kranken- und Begräbniß- kasse des Vereins von Kaufleuten aus der Berliner Lampenbranche und den damit verwandten Ge- \chäftszweigen“ die Bescheinigung ertheilt worden, daß ste, vorbehaltlih der Höhe des Krankengeldes, den Anforderungen des S 75 des Krankenversicherungsgeseßes genügt.

Berlin, den 12. Januar 1893.

Der Minister für Handel und Gewerbe. Jn Vertretung: Lohmann.

Nachweisung

über: dié, Prodücttion;, die Versteuerung und

Bestand inländischen Branntweins für den Monat Dezember 1892.

den

Menge

| des nah Ent- | richtung der | Verbrauchs- | abgabe in den | freten Verkehr | Übergeführten

Branntweins. Hektoliter reinen Alkohols3. |

4992464 | 558 889 |

Zeitabschnitt, des auf welchen die Betriebsergebnisse

d beziehen.

hergestellten

198 026 408 065

Im Monat Dezember 1892 nta Dazu: aus den Vormonaten des laufen- den Betriebsjahres ri Zusammen vont Beginn des Betriehs- jahres (1. Oktober 1892) bis zum Schlusse des vorbezeichneten Monats

In demselben Zeitraum des Vor-

981 353 | 606 091

847 483 | 589 573

Am Schlusse des Rehnungsmonats verblieb in den Lagern und Reinigungsanstalten unter steuerliher Controle ein Be- stand von 413760 Ul.

Die vorstehende Nachweisung beruht auf den Angaben, welche in den der unterzeichneten Stelle | seitens der betreffen- den Central - Finanzbehörden der Bundesstaaten allmonatlih zugehenden Reichssteuer-:Uebersichten gemacht sind.

Berlin, im Januar 1893.

Hauptbuchhalterei des Reihs-Schaßamkts.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben am 17. d. M. im Kapitelsaale des hiesigen Königlichen Schlosses ein Kapitel des Hohen Ordens vom Schwarzen Adler abzuhalten geruht.

Diesem ging im Rittersaale die Jnvestitur der {hon früher ernannten Ritter, zunächst

Seiner Königlichen Hobeit des Prinzen Friedrich Hein- rich von Preußen, Seiner Hoheit des Herzogs Ernst Günther zu Schles- wig-Holstein, sodann Seiner Königlichen Hoheit des Landgrafen Alexander Friedrich von Hessen, Seiner Hoheit des Herzogs Friedrich Ferdinand zu Schleswig-Holstein -Sonderburg-Glücksburg, Seiner Hoheit des Prinzen Friedrich Carl von Hessen, voraus, worauf die neu investirten Ritter an diesem Kapitel theilnahmen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht - den Geheimen Baurath und vortragenden Rath im Ministerium der öffentlihen Arbeiten Franz Lange zum Geheimen Ober-Baurath und den Regierungs-Rath Otto Juft zum Geheimen Regie- rungs-Rath und vortragenden Rath 1m Ministerium der

öffentlichen Arbeiten zu ernennen.

Finanz-Ministerium.

Die Kataster-Controleure Steuer-Fnspector Landwers zu Nienburg und Gigten zu Frißlar sind in gleicher Dienst- eigenschaft nah Hildesheim bezw. Fulda verseßt.

ie Kataster-Assiflenten Sewig in Köslin, Kreis in Wiesbaden und Schwaniß in Liegniß sind zu Katasler- Go Fe in Frißlar, Nienburg und. bezw. Wreschen bestellt worden.

ELLiGLEEa einer zweiten Predigerstelle an der Gnadenkirche hier.

Mit Genehmigung des Herrn Ministers der geistlichen, Unter- rihts- und Medizinal-Angelegenheiten und des Evangelischen Ober- Kirchenraths und nah Anhörung der Betheiligten wird in der Gnaden- kfirhen-Parochie zu Berlin eine zweite Predigerstelle mit dem Siß in Berlin gegründet. Sie wird mit einem Jahresgehalte von 3600 4 und, fo lange keine Amtswohnung gewährt werden kann, auch mit einem Be Wohnungsgeldzuschusse von 1200 Æ aus der Gnadenktrt(hen- asse ausgestattet. ___ Die Besetzung der zweiten Predigerstelle erfolgt gemäß dem Kirchengeseße, betreffend das Pfarrwahlreht der Kirchengemeinden, vom: 28. März 1892 (K.-G.- u. V.-Bl. von 1892 Seite 115). Berlin, den 28. Dezember 1892, Berlin, den 6. Januar 1893. G89 0) Königliches Consistorium der Provinz Brandenburg. Schmidt.

er Königliche Polizei-Präsident. ; Freiherr von Richthofen.

Jn der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „Reichs- und Staats-Anzeigers“ wird ein Privilegium wegen Ausfertigung auf den Jnhaber lautender Anleibescheine Vet Stadt Königsberg i. Pr. im Betrage von 7!/, Millionen Mark veröffentlicht.

Nichtamtliches.

. Deutsches N e.i ch,

Preusßen. Berlin, 17. Januar.

Seine Májestät dér Kaiser und König empfingen gestern Abend um 68/, Uhr den rumänischen Ministér für aus- wärtige Angelegenheiten Lahovary im Beisein des Staats- secretärs des Auswärtigen Freiherrn Marschall von Bieberstein in Audienz.

Heute Morgen von 10 Uhr ab hörten Seine Majestät den Vortrag des Chefs des Militärcabinets, Generals der Jnfanterie von Hahnke und hielten um 12 Uhr ein Kapitel des Hohen Ordens vom Schwarzen Adler ab. Um 12/, Uhr nahmen Allerhöchstdieselben militärishe Meldungen entgegen.

Dem Kaiserlichen Gesundheitsamt vom 16. bis

17. Januar Mittags gemeldete Cholerafälle: Jn Hamburg zwei Erkrankungen.

S. M. Kreuzer „Falke“ , Commandant Cocvetten- Capitän Becker, ist am 11. Januar von Kamerun nah Loanda in See gegangen, daselbst am 14. Januar eingetroffen und geht am 18. Fanuar nah Capstadt.

S. M. Schiffsjungen-Schulschiff „Nixe“, Commandant Capitän zur See Riedel, ist am 15. Januar in Alexandria angekommen.

S. M. Kanonenboot „Wolf“, Commandant Capitän- Lieutenant Kretshmann, ist am 16. Januar in Shanghai angekommen.

Sachsen.

Seine Kaiserlihe und Königliche Hoheit der Groß- herzog von Toscana ist gestern in Dresden eingetroffen. Seine Kaiserlihe und Königliche Hoheit der Erzherzog Joseph Ferdinand von Oesterrei h wird heute erwartet.

Gestern Nachmittag um 3 Uhr fand, wie „W. T. B.“ berichtet, im Palais Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen Friedrih August die Taufe des neugeborenen E statt. Sämmtliche Mitglieder des Königlichen Batjes ¿ E Herzogin Adelheid zu Schleswig - Holstein - Sonderburg- Augustenburg mit der Prin essin-Tochter Mora, ferner der Großherzog und die roßherzo in von Toscana, sowie die Königlichen und Prinzlichen Hofstaaten waren dabei anwesend. Die Taufe vollzog der Bischof Wahl. Der Drs erhielt die Namen: Friedrich August Georg Ferdinand Albert Karl Anton Paul Marcellus.

Oldenburg.

JZhre Königliche Hoheit die Erbgroßherz ogin hat sich der Wes. Ztg." zufolge gestern nah Berlin begeben. Seine Königliche Hoheit der Erbgroßherzog wird am. 22. d. M. aus St. Petersburg daselbst eintreffen.

Anhalt.

Seine Großherzogliche Hoheit der Prinz und JZhre ra Hoheit die Prinzessin Wilhelm von Baden sind nah dem „A. St.-A.“ am 14. d. M. aus Kärlsruhe in

Dessau eingetroffen.